Umfrage:

Parteichefs verlieren weiter in Beliebtheitsranking

In der neuesten Kanzlerfrage gibt es reihenweise sinkende Beliebtheitswerte für die Parteichefs in der österreichischen Innenpolitik. Auch die Einstellung zu strengeren Maßnahmen für Ungeimpfte wurde abgefragt.

Wien, 18. September 2021 | Das Meinungsforscherinstitut „Unique research“ fragte für das Wochenmagazin „profil“ ab, wie es um die Parteien in Österreich steht. In der Sonntagsfrage bleibt alles beim Alten. Die ÖVP führt mit 35 Prozent. Auf Platz zwei liegt die SPÖ mit 21 Prozent gefolgt von den Freiheitlichen mit 19 Prozent. Die Grünen kommen auf 12 Prozent. Die NEOS einen Prozentpunkt dahinter auf 11 Prozent.

Verluste in Kanzlerfrage für Kurz, Rendi-Wagner und Kogler

Bei einer fiktiven Direktwahl gibt es hingegen Verluste für einige Parteichefs. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) geht zwar als Sieger hervor, 28 Prozent sind jedoch ein Prozentpunkt weniger im Vergleich zum Vormonat. Im April 2020 lag der ÖVP-Obmann noch bei 55 Prozent in der Kanzlerfrage. In eineinhalb Jahren hat sich Kurz somit halbiert.

Auch SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner und der Grüne Vizekanzler Werner Kogler müssen bei ihren Beliebtheitswerten Verluste einstecken. Beide verlieren einen Prozentpunkt und kommen nun auf 12 Prozent (Rendi-Wagner) beziehungsweise sechs Prozent (Kogler). Herbert Kickl (FPÖ) gewinnt hingegen einen Prozentpunkt dazu und liegt nun, so wie Rendi-Wagner, bei 12 Prozent. Beate Meinl-Reisinger liegt unverändert bei sieben Prozent und damit vor dem Vizekanzler Kogler.

60 Prozent befürworten Maßnahmen für Ungeimpfte

Neben Partei- und Kanzlerpräferenz wurde ebenfalls nach der Stimmung in der Bevölkerung abgefragt, ob für Ungeimpfte strengere Maßnahmen befürwortet werden. 36 Prozent sehen dies als „absolut richtig“ an. Weiter 24 Prozent als eher richtig. Zwölf Prozent sehen neue Maßnahmen für Ungeimpfte als „eher falsch“ und 22 Prozent als „völlig falsch“.
Befragt wurden zu allen Fragen 800 Personen im Zeitraum von 13. Bis 16. September. Die maximale Schwankungsbreite beträgt 3,5 Prozentpunkte.

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

62 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
katar
20. 09. 2021 9:35
Nordicman
19. 09. 2021 13:27

Verlieren an Beliebtheit?
Da geht doch garnicht mehr?
Wie war das mit den Nullen beim ….

Prokrastinator
19. 09. 2021 17:30
Antworte auf  Anonymous

Danke für den Link……. Man kann der Dame nur wünschen, dass es sich wieder normalisiert.
Wenn es so bleibt, dann war die Impfung so als würde man einem Maler die Hand abhacken……

Anonymous
19. 09. 2021 18:56
Antworte auf  Prokrastinator

Sie sagen es. Und dieser absolute Widerwille, sich mit den Nebenwirkungen auseinander zu setzen?

Ich kenne viele Fälle, bei denen es ähnlich war. Eine Freundin von mir hat, nachdem ihr Vater nach der Impfung ins Spital musste, vergeblich versucht, auf den Zusammenhang aufmerksam zu machen. Wurde abgewimmelt und ignoriert.

In England meldet man der NHS Nebenwirkungen zurück. Obwohl es auch dort offensichtlich auffällig viele Fälle gibt, in denen Menschen kurz nach der Impfung an einem ‘stroke’ sterben und niemand stellt einen Zusammenhang her…

Tja… wie lange noch?

Grete
19. 09. 2021 10:57
Antworte auf  Anonymous

Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf. (Christian Morgenstern – aber ohnehin bekannt)

wayandot
19. 09. 2021 8:28

Parteichefs verlieren?
Kogler rutsch in den Rang eines Gruppenleiters!

Geschobelt
19. 09. 2021 9:56
Antworte auf  wayandot

Ist er jetzt in einer Gruppe der anonymen Alkoholiker?

Sig
19. 09. 2021 8:13

Finde, dass solche Umfragen verboten gehören.

Sie dienen nicht der Infirmationsvermittlung, sondern etwas ganz anderem…. Und meistens dem, der am besten wegkommt.

midotka
18. 09. 2021 23:33

Ich war früher Grünwähler und bei vielen Aktionen mit dabei, zum Beispiel in der Heinburger Au. Inzwischen haben die Grünen alle ihre Werte, für die sie jemals gestanden haben, verraten. Mit dieser Politik und mit diesen Politikerinnen werden sie es für lange Zeit nicht mehr in das österreichische Parlament schaffen. Kurz hat mit den Grünen genau das gemacht, was ich gedacht hatte, er hat sie wie einen Zigarettenstummel ausgespuckt und am Boden zertreten. Ich verstehe das wirklich nicht, leiden die Grünen an einem kollektiven Stockholm Syndrom? Sie hätten die Chance gehabt, Ibiza und Corona zu nutzen und das Vertrauen vieler Österreicher zu gewinnen, vielleicht sogar stärkste Kraft zu werden. Inzwischen sind sie nur noch Mitläufer von kurz und den deutschen Grünen. Was für ein Affront ihren (ehemaligen) Wählern gegenüber. Sorry, ich musste einfach mal meinen Frust loswerden …

JollyRoga
20. 09. 2021 9:33
Antworte auf  midotka

Wenn die grünen Regierungsmitglieder die Regierung zum Scheitern brächten, dann würden sie auch keine Politikerpension bekommen, denn dafür muss man eine ganze Periode in der Regierung sein. Und wenn noch so viele damit kommen, dass sie die Aufklärung unterstützen bzw. ermöglichen, dann kann ich nur lachen. Denn jeder, der denkt, dass es dazu die Grünen braucht, der unterstellt den Staatsanwaltschaften, dass sie bisher nichts gearbeitet haben. Und das halte ich schon sehr viel weiter hergeholt, als dass es den grünen Regierungsmitgliedern nur um den “Futtertrog” geht.

LeoBrux
18. 09. 2021 23:48
Antworte auf  midotka

midotka,
als engagierter Grüner widerspreche ich Ihnen.
Die Grünen zeigen im Moment gerade, dass es bei dem, was sie politisch verkörpern, nicht bloß um schöne Worte geht; dass es um Politik geht, die man in der politischen Wirklichkeit umsetzen muss. Die Grünen sind es im Moment, die die Demokratie, die Gewaltenteilung verteidigen – indem sie via Justizministerium der WKStA die Ermittlungen gegen die türkise Korruption möglich machen. Die Grünen haben zentral über das Gesundheitsministerium Verantwortung in der Pandemie übernommen. Die Grünen versuchen, trotz ungünstiger Rahmenbedingungen, Ökologisches durch das Umweltministerium durchzubekommen. Die Grünen haben, was die Flüchtlingspolitik angeht, immer klar gemacht, dass sie die Entscheidungen der Türkisen für falsch halten; da dies aber in den Zuständigkeitsbereich der ÖVP fällt, mussten sie diese Entscheidungen hinnehmen. (Hinter der Flüchtlingspolitik der ÖVP steht immerhin auch eine deutliche Mehrheit der Österreicher. Auch das ist zu respektieren, ungeachtet des eigenen ganz anderen Standpunkts.)

Diejenigen Grünen, die wie Sie eher fundamentalistisch ticken, haben die Partei schon lange verlassen bzw. aufgegeben. Die Grünen von heute können damit leben – es handelt sich um eine sehr kleine Minderheit. Man kann es nicht allen recht machen.

Dass die Grünen im Moment noch bei ca. 12% stehen, zeigt, dass sie auf dem richtigen Weg sind. HÄtten sie den von Ihnen angedeuteten Kurs gewählt, wären sie längst in der Versenkung verschwunden, hätten sie keine Chance mehr gehabt, über die 4%-Hürde hinauszukommen.

wayandot
19. 09. 2021 8:31
Antworte auf  LeoBrux

” mussten sie diese Entscheidungen hinnehmen”?
Nicht hinnehmen, sie haben mitgetragen!

LeoBrux
18. 09. 2021 21:11

Die September-Umfragen sehen die Grünen weiter bei 11 bzw. 12%.
(Link im Anhangs-Posting)
Wie erklären sich die Grünen-Fresser diese hartnäckige Unterstützung der Grünen in der Koalition mit den Türkisen?

Könnte es nicht sein, dass die Wähler der Grünen die Arbeit der WKStA schätzen und es nicht so gern sähen, wenn ihre Partei sie im Stich lassen würde?
Könnte es nicht auch sein, dass die Wähler der Grünen keine bessere Option sehen, bei den gegebenen Mehrheitsverhältnissen im Nationalrat?

Es wäre natürlich auch zu fragen, was für die Wähler der Grünen die rote Linie wäre – also wann genau sie sagen würden: Jetzt reicht’s – egal, was dann passiert, wenn die Koalition bricht!

(ZackZack scheint nur zu fordern, dass die Grünen den Türkisen Ultimaten stellen sollen – auf das Risiko des Koalitionsbruchs hin, der aber nicht wahrscheinlich sei, weil die ÖVP keine Alternative habe. DAS wäre eigentlich mal etwas genauer zu begründen von ZackZack!)

Nordicman
19. 09. 2021 13:31
Antworte auf  LeoBrux

Könnte es sein, dass die Grünen nur noch am Papier existieren und mit Türkis fusioniert haben?
Könnte es sein das sie LB zuviel Acient Aliens schauen?
Nein, Scherz beiseite –
Konjuktivmaster LexBrux

kreuzundquer
18. 09. 2021 19:56

In einer Demokratie eine solche Frage zu stellen wer ausgegrenzt werden soll ist an Perfidität nicht mehr zu überbieten. Einen Impfzwang durch Maßnahmen herzustellen der weder medizinisch noch juristisch evident ist, das ist Diktatur!!! Es wird Zeit den Rücken geradezubiegen und aufstehen-WIR sind der Staat und NICHT Kurz&Co – und wer immer noch glaubt, dass mit den getroffenen Maßnahmen unsere Gesundheit geschützt werden soll, bitte 1 Jahr zurückdenken, die heutige Situation betrachten und erkennen wie oft wir angelogen wurden.

mechtawossogn
18. 09. 2021 21:03
Antworte auf  kreuzundquer

Nein – es ist definitiv keine Diktatur wenn man Leute zwingt zum Wohle der Gesellschaft etwas zu tun! Die Mehrheit ist mittlerweile geimpft (aus welchen Gründen auch immer).
Solange sie daheim bleiben und keinerlei Kontakt mit anderen Mitgliedern der Gesellschaft haben, können sie gerne ungeimpft bleiben. Sollten Sie sich jedoch infizieren und auf der Intensivstation landen und wegen einer möglichen Triage jemand anderer seinen Platz verliert sind Sie schuldig! Schuldig sich nicht geimpft zu haben!

Unsere Politiker sind leider zu feige um die Wahrheit zu sagen, weil sie um Prozentpunkte fürchten. Mediziner reden seit jeher von einer nicht zu unterschätzenden Gefahr.

Anonymous
18. 09. 2021 20:52
Antworte auf  kreuzundquer

Wahre Worte!

LeoBrux
18. 09. 2021 20:22
Antworte auf  kreuzundquer

Die Mediziner scheinen ganz anderer Meinung als Sie zu sein darüber, was medizinisch evident bzw. zu raten ist.

Mir scheint, eher Sie hätten gern die Diktatur einer Minderheit, kreuzundquer.

Österreichs Vorgehen liegt im internationalen Vergleich im mainstream. Fast alle Länder bemühen sich um Druck auf diejenigen, die so unverantwortlich sind und sich nicht impfen lassen. Die zuständigen Ärzte auf dieser Welt stehen fast alle hinter der Impf-Politik – und die allermeisten Politiker fast überall auf der Welt halten sich an den ärztlichen Rat.

Wenn Sie schon unbedingt schreien wollen, kreuzundquer, schreien Sie nicht Österreich an, sondern bitte gleich die ganze Welt. Und die angeblich perfiden Ärzte dieser Welt ganz besonders.

Schlusswort:
Lassen Sie sich impfen!
Buchen Sie gleich am Montag Ihren Impftermin!
Danke!

siegmund.berghammer
18. 09. 2021 16:07

Es gibt auch andere Umfragen, welche mir etwas realistischer erscheinen…..
https://gazette-oesterreich.at/2021/09/17/die-politik-umfragen-der-woche-10/

LeoBrux
18. 09. 2021 20:17
Antworte auf  siegmund.berghammer

Diese Umfrage scheint ein “Ausreißer” zu sein:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/288503/umfrage/sonntagsfrage-zur-nationalratswahl-in-oesterreich-nach-einzelnen-instituten/

Nach allen anderen Umfragen liegt die ÖVP tatsächlich bei 34 oder 35 Prozent, die Grünen kommen auf 11 oder 12%, die FPÖ auf 18 oder 19%, SPÖ auf 21 bis 25% (interessant der relativ große Unterschied), die Neos auf 11%.

Wie es kommt, dass die gazette ein so stark abweichendes Umfrage-Ergebnis melden kann, wär die Frage.

Als Außenstehender halte ich mich an die fünf Umfragen, die statista aktuell anbietet. Siehe Link oben.

Surfer
18. 09. 2021 14:54

Immer noch 28 % bzw 35% zu viel für diese kriminelle Sekte…

LeoBrux
18. 09. 2021 20:28
Antworte auf  Surfer

Nehmen wir “kriminell” als Metapher – und lassen wir die Metapher gelten.
Aber was heißt das angesichts von 35% Wählerzuspruch?
Es kommen da ja noch diejenigen dazu, die zwar nicht Türkis wählen wollen, aber Türkis trotzdem nicht soo extrem schlimm finden, dass man nicht mit denen koalieren könnte. Womit wir bei wohl ca. zwei Drittel der Österreicher wären.

Sind die nun alle Befürworter der “Kriminalität”?

Offensichtlich ist der Vorwurf der “Kriminalität” der Türkisen nicht plausibel.

Es wär interessant, eine Umfrage zu machen:
Im Lichte der juristischen Ermittlungen: Halten Sie die Türkisen für kriminell?

Ich schätze, da kämen immerhin ca. 20% Ja-Stimmen heraus, bunt gemischt von den vier anderen Nationalratsparteien. Das wären dann aber nur “eingefleischte” Türkis-Feinde. 80%, so schätze ich, würden sagen: Auf keinen Fall – oder: Eher nicht.

Das ist nur mal meine Prognose.

Wie könnte es gelingen, mehr Österreicher davon zu überzeugen, dass die Art, wie die Türkisen regieren, tatsächlich etwas Kriminelles an sich hat?

Bloß zu schreien, bloß zu wüten, bloß zu hetzen – was bringt das?

Diogenes
18. 09. 2021 13:53

Wenn einer, der mit Mühe kaum
Gekrochen ist auf einen Baum,
Schon meint, daß er ein Vogel wär,
So irrt sich der.
(W. Busch)

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Diogenes
LeoBrux
18. 09. 2021 20:36
Antworte auf  Diogenes

Wenn einer, der mit Müh ZackZack
Und’s Forum durchliest Tag für Tag,
Schon meint, dass er gefährlich wär,
So irrt sich der.
(L. Brux)

Kathreinerle
18. 09. 2021 13:55
Antworte auf  Diogenes

Ah, WB, ich liebe ihn!

Bastelfan
18. 09. 2021 12:38

Sie haben es sich ehrlich verdient.

hr.lehmann
18. 09. 2021 12:13

Interessant dass noch mehr als ein Drittel die ÖVP bevorzugen, jedoch sich nur mehr jeder Vierte Kurz als Kanzler wünscht. Und diese Zahl ist klar im Abnehmen begriffen. Wo ist der strahlende Held abgeblieben der die Volkspartei in lichte Höhen führt? Ach wie wohltuend kann Schadenfreude sein 😁

LeoBrux
18. 09. 2021 20:42
Antworte auf  hr.lehmann

Man bräuchte intelligente Meinungsnachfragen, um diese Differenz von 35% zu 28% zu erklären.

Meine Vermutung: Es sind dann am Ende, wenn gewählt wird, eben doch ca. 35% der Meinung, Kurz solle wieder Kanzler werden.

Schön wär’s natürlich, wenn ein Fünftel der Türkis-Wähler lieber einen anderen Kanzlerkandidaten hätten als den Kurz. Beim Parteitag hat es allerdings nicht danach ausgesehen, dass das ein Fünftel sein könnte. Aber das waren Parteimitglieder; bei den Wählern, die keine Parteimitglieder sind, sieht es vielleicht anders aus.

Frage: Wie könnte man dieses – eventuell zweifelnde, nachdenkliche – Fünftel der ÖVP-Wähler so ansprechen, dass deren Zweifel wachsen?

Einfach nur gegen Kurz und Türkis zu wüten, wird da wenig bringen. Begegnen die den Anti-Kurz-Wüterichen, würden sie nur an die Schläfe tippen.

Bastelfan
18. 09. 2021 12:39
Antworte auf  hr.lehmann

Der held schaut bald aus wie eine leere luftmatratze.

katar
18. 09. 2021 11:55

@Prokrastinator und ich hoffe die Urteile für diese Verbrecherkonsorten fällt so aus wie im Nürnberger Prozess ! Denn nichts anderes haben sie verdient bei den Verbrechen an der Menschlichkeit an den Bürgern Österreichs ! Und die braven Mitläufer und Mittäter werden wie damals schreien * Wir haben nichts Gewusst – Gesehen-Gehört * Alle gekauften Medienbosse – Virologen und sogenannten Experten die wie Schwammerl aus den Boden sprießen -Ärzte die dieses Gen Dreck Gift spritzen, die Nazi Konsorten die schreien Ungeimpfte Auszugrenzen-Diskriminieren und Stigmatisieren gleich mit dazu ! Denn die wahren Rechtsextremen – Neonazi erkennt man an den Schreiern die, die Ungeimpften am liebsten in ein Lager verfrachten wollen , das sind diejenigen die, die wirkliche Gefahr für Rechtsstaat – Demokratie u. Freiheit sind !

LeoBrux
18. 09. 2021 20:48
Antworte auf  katar

Die Oberfaschisten wären nach Ihrer Einschätzung wohl die Ärzte selbst – also diejenigen, die erstens das Impfen dringend empfehlen, die zweitens das Impfen durchführen, die drittens auch der Politik empfehlen, möglichst dafür zu sorgen, dass das Impfziel (80%) erreicht wird.

Die Mediziner sind also die “Faschisten”.
Und das nicht nur in Österreich, sondern auch in der Schweiz, in Deutschland, in den Niederlanden, in Dänemark, in Norwegen, in Kanada, etc. Wohin man auch schaut, lauter Verbrecher an der Regierung.
Es ist schon zum Verzweifeln, katar und Prokrastinator.

Was kann man da machen?

Die Antwort katars geht so:
https://zackzack.at/2021/09/18/umfrage-parteichefs-verlieren-weiter-in-beliebtheitsranking/#comment-106295
Sie besteht also im Hysterisieren.

katar
20. 09. 2021 9:36
Antworte auf  LeoBrux
katar
20. 09. 2021 9:23
Antworte auf  LeoBrux

💀💥 #Holocaust-Überlebende senden offenen Brief an die MHRA und fordern ein Ende der Einführung des Covid-19-Impfstoffs, da sie mit ansehen müssen, wie sich vor ihren Augen ein weiterer Holocaust ereignet ⚠️

https://theexpose.uk/2021/08/26/holocaust-survivors-send-open-letter-to-the-mhra-demanding-an-end-to-the-covid-19-vaccine-roll-out-because-they-are-seeing-another-holocaust-unfold-before-their-eyes/

katar
20. 09. 2021 9:21
Antworte auf  LeoBrux

Das Hirn und die Eigenverantwortung bei Türkis und Konsorten abgegeben brave Systemschafe wie Sie werden das nie kapieren . Wenn man Unfähig ist aus der Geschichte zu Lernen zu erkennen so ist man auch Unfähig wie Sie zu erkennen das sich die Geschichte wiederholt !

katar
20. 09. 2021 8:30
Antworte auf  LeoBrux

In welcher Luftblase leben sie den eigentlich ??? Der Gen Dreck schon spuren hinterlassen ???? Dänemark hat alles aufgehoben !!! Und ja es sind Verbrecher Regierungen und jeden Tag kommen immer mehr die Lügen und der Betrug dieser Verbrecher ans Tageslicht ! Nur die dümmsten Hören- Sehen das nicht und wollen mit allen Zwang in ihrer Rosa Roten Luftblase ala Ohrwarschlkaktus und Mittäter bleiben . Das Hirn und die Eigenverantwortung bei Türkis und Konsorten abgegeben brave Systemschafe wie Sie werden das nie kapieren . Wenn man Unfähig ist aus der Geschichte zu Lernen zu erkennen so ist man auch Unfähig wie Sie zu erkennen das sich die Geschichte wiederholt !

Prokrastinator
18. 09. 2021 18:27
Antworte auf  katar

Yep.

Man sieht es an Bastelfan. Diejenigen, die gegen die vertikal-hierarchische Unart alle Menschen zum Selben zu zwingen – also konform zu machen – auftreten, werden von denjenigen, die diesen Zwang fordern und verlangen alle Menschen müssten sich der Mehrheit fügen, als Faschisten bezeichnet.

Klassische Täter-Opfer-Umkehr. Eigentlich ein “Stilmittel”, das man gerne Rechtspopulisten umhängt……;)))

Verdrehte Welt.
Der Faschismus wird nicht wiederkommen und sagen “Ich bin der Faschismus” – er wird sagen “Ich bin der Antifaschismus”. Bastelfan ist einer der Beweise, dass gerade genau das passiert.

WoodyXXL
18. 09. 2021 14:14
Antworte auf  katar

Nicht schlecht, gleich viel Hetzer wie Geimpfte…. Die Menschheit ist offenbar grundsätzlich schlecht….

katar
18. 09. 2021 16:01
Antworte auf  WoodyXXL

Die Wahrheit ist immer Hetze Gell ! Hetze weils weh tut die Wahrheit ?

Bastelfan
18. 09. 2021 12:40
Antworte auf  katar

Sie wollen die todesstrafe?
Weit sind sie gekommen.

Prokrastinator
18. 09. 2021 18:30
Antworte auf  Bastelfan

Sie projizieren Ihre eigenen Aggressionen und Ansichten auf Andere. Mehr tun Sie nicht. Sie sind haargenau das, was Sie anderen Menschen vorwerfen.

katar
18. 09. 2021 15:59
Antworte auf  Bastelfan

Und was haben diejenigen bekommen die an diesen GEN Dreck Spritze gestorben sind – Lebenslange schwere Schäden haben ??? Was ist mit denen die sich aus Verzweiflung das Leben genommen haben ? Was ist mit den vielen Kindern die ihr Lebenlang gestört sind ? Was ist mit den vielen Existenzen die Vernichtet worden sind ? Was ist mit der Wirtschaft die kapput gemacht wurde was was ? Die ALLE haben die Todestrafe bekommen von dieser Regierung !!!!! So schaut die Wahrheit aus ! Aus Geld und Machtgier hat diese Regierung Menschen vernichtet mit ihren Handeln- Erpressungen – Sie haben Österreich in den Abgrund gefahren , die Gesellschaft gespaltet und die Bürger belogen und Betrogen und schwerste Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen ! Ich wüsste nicht welche Strafe die sonst verdient hätten , genauso wie im Nürnberger Prozess genauso!

mechtawossogn
18. 09. 2021 21:06
Antworte auf  katar

Also ich kenne bis jetzt PERSÖNLICH nur Leute die entweder Long Covid Symptome haben und leider sind auch einige Bekannte MIT Covid-19 gestorben. An Impfschäden leidende Personen kenne ich keine einzige.

Aber scheinbar haben sie einen Schaden abbekommen, sonst würden sie nicht Sachen fordern, die ein ethisch anständig denkender Mensch keinem anderen zumuten würde.

katar
20. 09. 2021 9:36
Antworte auf  mechtawossogn
katar
20. 09. 2021 9:23
Antworte auf  mechtawossogn

Holocaust-Überlebende senden offenen Brief an die MHRA und fordern ein Ende der Einführung des Covid-19-Impfstoffs, da sie mit ansehen müssen, wie sich vor ihren Augen ein weiterer Holocaust ereignet

ℹ️ https://theexpose.uk/2021/08/26/holocaust-survivors-send-open-letter-to-the-mhra-demanding-an-end-to-the-covid-19-vaccine-roll-out-because-they-are-seeing-another-holocaust-unfold-before-their-eyes/

katar
20. 09. 2021 8:38
Antworte auf  mechtawossogn

Denn größten Schaden haben wohl Sie bekommen ! Was ist ethisch und anständig bei den Verbrechen an der Menschlichkeit die diese V Regierung am Bürger betreibt ??? Seien Sie Sicher Nürnberger Prozess 2.0 kommt und ja genau diese Strafen für diese Konsorten müssen-sollen sie auch bekommen !
Wenn Holucaust überlebende schon Briefe an die Regierung – EU schreiben weil sie sehen das sich gerade die Geschichte wiederholen zu scheint dann ist ja jedes Wort auf ihre Posts überflüssig! Ich kenne keinen EINZIGEN Covidfall – ich bin auf jeder Demo – habe noch Nie Maske getragen und Lebe wie vor Covid und bin rundum Gesund und ich kenne 100e von Fällen der Gen Dreckspritze die jetzt KRANK und Horrende Nebenwirkungen haben vorher aber gesund waren ! Und 5 Gen Dreck Tote !!! Das Hirn und die Eigenverantwortung bei Türkis und Konsorten abgegeben brave Systemschafe wie Sie werden das nie kapieren . Wenn man Unfähig ist aus der Geschichte zu Lernen zu erkennen so ist man auch Unfähig wie Sie zu erkennen das sich die Geschichte wiederholt !

Prokrastinator
18. 09. 2021 11:13

Liebe Leute….

Dieser “Umfrage” nach finden also mehr Menschen strengeres Vorgehen gegen Ungeimpfte (zumindest eher) OK, als es Geimpfte gibt. Das heißt also, dass auch Ungeimpfte mehr Maßnahmen gegen sich selbst fordern?……;))

Klar, eine “billige” Rechnung von mir, aber halt auch nicht billiger als die”Rechnung” der”Umfrage”. Ohne zu wissen wie viele der Befragten geimpft sind, ist diese Aussage irrelevant. Sie ist sowieso per se als Irreführung gedacht, bzw Mittel der Spaltung. Es ist perfideste Psychologie.

Je weiter das getrieben wird, desto nasser sind dann die Fetzen, und haben mit dem Wasser auch mehr Schmutz aufgesaugt….. Der Tag der Abreibung ist unausweichlich. Egal wie lange das noch so aufrechterhalten werden kann, irgendwann bricht es in sich zusammen.

Sag mir quando, sag mir wann……
Sag mir quando, quando, quandoho…..;))

https://www.youtube.com/watch?v=eAVuBgR6iZw

FDA panel votes against Pfizer’s COVID booster shots

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Prokrastinator
LeoBrux
18. 09. 2021 20:54
Antworte auf  Prokrastinator

Die Menge der Wähler ist nicht die Menge derer, die zur Zeit zur Impfung vorgesehen sind. Zu letzterer Menge gehören auch diejenigen ohne Staatsbürgerschaft, dazu Jugendliche unter 18. (in Österreich wurden bisher 62% wenigstens 1x, 59% 2x geimpft.)

Bezieht sich der Prozentsatz der Geimpften nicht auf die gesamte Bevölkerung? Oder gibt es da eine Altersgrenze?

Bei denen, die über 60 sind, liegt meines Wissens der Anteil der Geimpften bei über 90 Prozent. In Deutschland jedenfalls. Die restlichen 10% sind nicht unbedingt alle Impfverweigerer, sondern auch Personen, bei denen die Ärzte von der Impfung abraten.

Noch ein Nachtrag: Die Österreicher würden halt gern wieder zur Normalität zurückkehren. Das geht aber nur, wenn die Impfung einigermaßen vollständig durchgeführt wird. Also sind ziemlich viele Bürger sauer auf diejenigen, die das Impfen verweigern und gegen das Impfen hysterisieren. Kann man doch verstehen, oder, Prokrastinator?

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von LeoBrux
Bastelfan
18. 09. 2021 12:45
Antworte auf  Prokrastinator

Auch den juden hat man abreibungen verpasst.
Ua mussten sie die gehsteige abreiben.
Ihre wortwahl ist verräterisch.
Bezüglich maßnahmen gegen ungeimpfte: die icus füllen sich landesweit. In wien werden bereits nicht dringliche ops verschoben.
Wenn dann lebensrettende ops nicht mehr durchgeführt werden können, sterben leute, oder verlieren ihren arbeitsplatz wegen langer krankenstandsdauer.
Ich bin vehement für maßnahmen gegen ungeimpfte.

Prokrastinator
18. 09. 2021 18:17
Antworte auf  Bastelfan

Den Begriff “Abreibung” habe ich lediglich gewählt, um das Bild der “nassen, schmutzigen Fetzen” in Kontakt mit den “weißen Westen” fortzuführen.

Sie haben eine Fixierung auf Rechtes. Das ist schon pathologisch…..

Ihre Argumentation ist faktisch nicht haltbar und nichts anderes als ein Spin, der den Druck erhöhen soll. Aber wie bei jedem Kessel, führt zu viel Druck unweigerlich zur Explosion. Und dann “explodieren” keine Infektions-Zahlen mehr, sondern handfestere Dinge.
Menschen wie Sie wollen das nicht wahrhaben – aber es wird Ihnen dennoch um die Ohren fliegen. Warten Sie nur ab…..

Anonymous
18. 09. 2021 11:54
Antworte auf  Prokrastinator

Wenn sogar die FDA mal was richtig macht….)

Geschobelt
18. 09. 2021 10:21

Ischgl zum Quadrat!
Kurz ist nicht lernfähig!
Kanzler kann er nicht. Im stetigen Bemühen, sich beliebt zu machen, macht sich Kanzler Kurz mit der nächsten Ankündigung wiederum lächerlich!
KK verspricht die 1G Regel für Apres-Ski. Mittlerweile ist aber erwiesen, daß auch bei solchen Zusammenkünften von ausschließlich geimpften, „Superspreading“ entstehen kann!
Für Politiker zählt die Beliebtheit am meisten, schließlich geht es immer um die nächste Wiederwahl. Dafür schreckt Kurz vor keiner Manipulation zurück.
Trotzdem beginnen die Bürger mittlerweile zu spüren und zu verstehen, daß dieses Trugbild Kurz keine Leistung bringt.
Trugbild/Betrugsbild/Korruptionskind/…

Bastelfan
18. 09. 2021 12:46
Antworte auf  Geschobelt

Was kann er denn, außer seinen spendern und den tiroler gummiadlern in den a kriechen?

KarinLindorfer
18. 09. 2021 10:53
Antworte auf  Geschobelt

Wer braucht schon Apres-Ski? Ein par Leute die das ganze Jahr wie verrückt im Hamsterrad laufen und dann für ein par Tage die Sau rauslassen müssen damit sie nicht als völlige psychische Krüppel in der Psychiatrie landen? Und wenn sie heimkommen haben sie das Virus im Gepäck und die Kollegen im Hamsterrad freuen sich schon darauf.

Nordicman
19. 09. 2021 13:40
Antworte auf  KarinLindorfer

Oder früher mal, die Grippe oder ne ordentliche Verkühlung, ohne Stimme und Geschmack und schwerer Atmung.
Ja, man glaubts nicht, das gabs mal echt. Und einige davon faßten eine ordentliche Grippe aus, und landeten im KH oder steckten die im Hamsterad an.

Ich würde mich abhauen, wenn die Chefs bald ihre AN wieder bitten, trotz Fieber und Verkühlung, zur Arbeit zu kommen.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Nordicman
Geschobelt
18. 09. 2021 11:03
Antworte auf  KarinLindorfer

Masernparty/Pox Party für Kinder?
Kurz-Corona Infektionsparty für Erwachsene!
Die Folgekosten trägt der Kanzler persönlich, steigern sie doch sozusagen auch sein Werbebudget für Selbstinszenierung und den nächsten gesellschaftlichen Spaltaufruf: „Schuld sind die Ungeimpften!“

Sinclai
18. 09. 2021 10:17

Da hilft nur noch ein ordentliches
Promotion-Video. Natürlich alles durch Steuergeld bezahlt……?
https://youtu.be/–VhpeciI8Y

schwerwiegend
18. 09. 2021 11:34
Antworte auf  Sinclai

Leider Geil!

Gleich den Kanal abonniert, vielleicht kommt da noch mehr, Stoff bietet dieses Land ja reichlich.

Prokrastinator
18. 09. 2021 11:36
Antworte auf  schwerwiegend

Aha, dann sind also wir 2 der 5….;)))) (vor ein paar Minuten)

KarinLindorfer
18. 09. 2021 10:59
Antworte auf  Sinclai

😀😁😂🤣

Geschobelt
18. 09. 2021 10:30
Antworte auf  Sinclai

Wau, ABSOLUT sehenswert.
Die kreativen Produzenten geben Hoffnung, daß es in diesem Land auch abseits des Barbara Karlich Auditoriums und der Kirche der Gutmenschen noch Menschen gibt, die nicht zu den Claqueuren zählen!