Biontech-Impfstoff:

Haltbarkeit verlängert

Die Haltbarkeit des Biontech-Impfstoffs Comirnaty wurde um drei Monate verlängert. Dies teilte das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen am Montag mit.

Wien, 21. September 2021 | Für den Corona-Impfstoff von BioNTech/Pfizer wurde die Haltbarkeit verlängert: Statt 6 Monate können die Dosen nun bis zu 9 Monate ultratiefgekühlt gelagert werden – heißt, bei unter -60°C.

Mit Datum 20. September 2021 erging am Montag eine Aussendung des Bundesamts für Sicherheit im Gesundheitswesen an alle Landeshauptläute, Landessanitätsdirektionen, an die Apotheker- und Ärztekammern. Darin wird über die Verlängerung der Haltbarkeit des Corona-Impfstoffs Comirnaty vom Hersteller Biontech informiert.

„Mit 10. September 2021 wurde eine neue Haltbarkeitsdauer bei Ultratiefkühlung (Produktinformationen der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) ist auch bereits das aktuelle Haltbarkeitsdatum angegeben:

9 Monate also bei -90°C bis -60°C Lagerung, und 31 Tage bei Kühlstranktemperatur. Die Haltbarkeit bei Lagerung zwischen 2°C und 8°C wurde bereits im Mai von damals fünf auf 31 Tage angehoben.

Die verlängerte Haltbarkeit gilt auch für bereits ausgelieferte Impfdosen: das aufgedruckte Datum kann daher um drei Monate überschritten werden, solange der Impfstoff ultratiefgekühlt gelagert ist. Für alle Durchstechflaschen mit einem Verfallsdatum ab März 2022 wurde die neue Haltbarkeit von 9 Monaten bereits berücksichtigt. Der herannahende Verfall der Impfdosen, der am Montag bereits für Schlagzeilen sorgte – ZackZack berichtete – dürfte somit um drei Monate nach hinten verschoben worden sein.

(lb)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

14 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Huabngast
22. 09. 2021 15:45

Noch schnell …verlängert…weil man sie sonst hätte kübeln müssen? Hoffentlich nicht. Vertrauenserweckend?
Also die Performance der Regierung ist ja beinahe schon sagenhaft.

limo
22. 09. 2021 12:52

Na das erhöht den Anreiz sich genmanipulierten zu lassen, ja ungemein!
Wenn du solche Freunde in d Regierung hast, brauchst keine Feinde…..

Nordicman
22. 09. 2021 9:47

Alter Schwede…..Zauberei! Magic Impfstoff?
Einfach umetiketieren? Wo war das noch mal? Fleisch? Bauarbeiter Schutzmasken?
Es gilt die Unschuldvermutung.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Nordicman
Diogenes
22. 09. 2021 8:48

Alles das trägt hoffentlich bei vielen zum weiteren Vertrauen in die ganze Geschichte bei …

JahnPeter21
22. 09. 2021 7:19

Warum erinnert mich das an das Umetikettieren von abgelaufenen Fleisch?
Was bei dem einen Verboten ist, ist bei der Pharmaindustrie erlaubt, oder wie?

Error 404
22. 09. 2021 5:06

Aus dem unten genannten Link entnommen:

“Wer könnte so etwas tun?
Mit dem Leben von Menschen spielen?
Kinder, die als Folge einer Impfung mit Pfizers Brühe gelähmt sind, im Regen stehen lassen?
Die Daten des eigenen Trials fälschen?

Pfizer könnte so etwas tun.
Das Unternehmen hat eine lange Geschichte des Verstoßes gegen die unterschiedlichsten Regulationen. Seit 2000 sind deren 71 gezählt worden. Pfizer musste ingesamt seit 2000 4,7 Milliarden US-Dollar Strafe bezahlen, darunter 3,3 Milliarden US-Dollar für nicht zugelassene Werbung für medizinische Produkte und 1,1 Milliarden US-Dollar für u.a. falsche Angaben/Behauptungen zu/über die Wirkung seiner Produkte.”

Solange Strafen nicht alle Gewinne umfassen, haben solche Firmen Anreize, das Leben von Menschen aufs Spiel zu setzen!

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Error 404
Samsara
21. 09. 2021 23:56

Warum könnte wohl die FDA den Booster-Shot nicht empfehlen?
Es lohnt sich die Details auf der Zunge zergehen zu lassen…aber Vorsicht- Brechreiz nicht auszuschließen…
Dass sich Biden darüber hinweg setzen will, ist eine andere Geschichte.
https://sciencefiles.org/2021/09/18/fda-hearing-pfizer-hat-in-klinischen-trials-betrogen/

katar
21. 09. 2021 21:14

Das Video der Pathologie-Konferenz über “merkwürdige” Fremdkörper in Covid-Impfungen und Obduktionen von Menschen die in zeitlicher Nähe zur Impfung verstarben wurde nach 500.000 Aufrufen gelöscht. Zum Glück gibt es bereits eine Alternative zu YouTube – wir haben den funktionierenden Link in unseren Artikel eingebettet – und hätten einen weiteren Speicherort vorbereitet. Verbreiten Sie diese Informationen, so lange es noch geht.

https://report24.news/pathologie-konferenz-ergebnisse-von-obduktionen-und-impfstoffanalysen/

Oarscherkoarl
21. 09. 2021 20:45

Ihr könnts doch nicht die Haltbarkeit verängern!
Was sage ich den Impfidioten!
Die Sautrotteln lieben doch so Beiträge

Übrigens hab ich den Kurrz am Flughafen gesehn beim Check in
der ist einn Volltrottel
Mher als Matura schsfft der Idiot sicher nicht.
Ist wie ein behindertes Kind.
Wnn er Ficken kann wünsche ich seiner Parterin alles Gute!
So ein Dillo – der am Flughafen da steht – UNGLAUBLICH
Wählt den Affen

moneypulatrix
21. 09. 2021 18:16

Komisch, vor ein paar Tagen hieß es noch Millionen von Dosen müssen vernichtet werden weil sie demnächst ablaufen… heute plötzlich: Ablaufdatum wird verlängert… 😂

Diogenes
22. 09. 2021 8:50
Antworte auf  moneypulatrix

Es gibt ja auch noch die Möglichkeit sie den armen Leuten in Afrika zu spenden, aber selbst da sieht es wohl besser aus, wenn das Ablaufdatum noch nicht überschritten ist …

Antiagingwoman
21. 09. 2021 19:59
Antworte auf  moneypulatrix

Na dann 🤣🤣🤣

Prokrastinator
21. 09. 2021 15:12

Hahahahahahahahaha…………….

Es ist echt JEDE Meldung zu diesem Thema frei erfunden, anders geht sich das nicht mehr aus……

Wer diese Verarsche immer noch nicht bemerkt hat, für den habe ich wirklich Mitleid……

Unbekannt
21. 09. 2021 14:52

Wie überraschend, wo man das Zeug gerade nicht mehr so schön in die Arme kriegt.