Nationalrat:

Nehammer entzog Kickl das Du-Wort

Die erste Nationalratssitzung nach der Sommerpause hatte es in sich: Karl Nehammer und Herbert Kickl krachten bei den Themen Corona und Asyl heftig aneinander. Der ÖVP-Innenminister entzog dem FPÖ-Chef sogar das Du-Wort.

Wien, 22. September 2021 | Der Nationalrat ist aus der Sommerpause zurück: Auf Antrag der Freiheitlichen wurde die “Aktuelle Stunde” des Nationalrats der Situation im Asylwesen gewidmet. Dominiert wurde die Debatte wenige Tage vor der Oberösterreich-Wahl vom Streit der ehemaligen Koalitionspartner ÖVP und FPÖ, wer jetzt noch restriktiver in der Flüchtlingspolitik sei. Doch wenig überraschend war auch Corona am Mittwoch im Parlament ein Thema.

Kickl warf Regierung “katastrophales Versagen” vor

Den Auftakt machte FP-Klubchef Herbert Kickl, der vom “katastrophalen Versagen” der Regierung in der Corona-Politik flott auf das “Versagen” der Koalition in der Asyl-Politik umschwenkte. Während die Österreicher während der Pandemie eingesperrt worden seien, habe an den Grenzen 365 Tage im Jahr die Devise “reinspaziert” geheißen. Immer wieder griff Kickl Nehammer persönlich an: “Gar nix haben sie kapiert, statt kapiert, haben Sie kapituliert!”

30.000 Illegale würden heuer erwartet. Alles werde immer noch schlimmer, prophezeite Kickl. Sein Klubkollege Hannes Amesbauer sah neue Asylheime “wie Schwammerl aus dem Boden schießen”. Kickl meinte, Frauen würden sich jetzt noch mehr vor Belästigungen, Vergewaltigungen und Mord fürchten müssen.

Nehammer entzog Kickl das Du-Wort

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) gab sich daraufhin empört und unterstellte der FPÖ gleich einmal “Doppelmoral” in Bezug auf einen Medienbericht, wonach sich etliche freiheitliche Spitzenfunktionäre impfen haben lassen. Dann krachte es zwischen dem Innenminister und seinem Vorgänger gewaltig. “Ihre Ausführungen Herr Klubobmann – und ich entziehe ihnen hiermit das Du-Wort – zum Thema Corona sind letztklassig”, so Nehammer Richtung Kickl.

In der Flüchtlingspolitik attestierte er dem FPÖ-Chef, als einzige Aktion ein Schild in Traiskirchen umgemalt zu haben. Nehammer gab sich in der Sache betont hart und geißelte die EU-Kommission, falsche Signale mit einer Vermischung aus Migration und Asyl auszusenden. Die Flüchtlingspolitik der Union sei gescheitert. Es brauche neue Allianzen für ein Umdenken und nicht wie die FPÖ Drohgebärden, die man gar nicht umsetzen könne.

NEOS: Behauptungen über Afghanistan-Abschiebungen “Betrug an Bevölkerung”

NEOS-Mandatarin Stephanie Krisper war bei ihrer Rede hingegen überzeugt, dass auch Parolen der ÖVP vom Kanzler abwärts nicht umsetzbar seien. Denn Österreich werde Asylwerber aufnehmen müssen, wenn diese von Afghanistan kommend ein entsprechendes Ansuchen stellen. Auch könne man nicht nach Afghanistan abschieben. Das Gegenteil zu behaupten sei Betrug an der Bevölkerung.

Grünen-Mandatar Georg Bürstmayr betonte, Aufgabe der Parlamentarier sei, nicht wie die FPÖ an Emotionen zu drehen, sondern besonnen nach guten Lösungen für die Gesellschaft zu suchen. Wer wie die Freiheitlichen nur den Hammer als Werkzeug kenne, den würde er nicht an ein Auto heranlassen – “und an den Rechtsstaat schon gar nicht”.

SPÖ-Sicherheitssprecher Reinhold Einwallner stieß sich ebenfalls daran, dass keine Problembewältigung versucht werde, sondern die Menschen gegeneinander aufzuhetzen. Dabei sei Asyl keine Sicherheitsfrage, sondern eine Frage der Menschlichkeit und auch der Nächstenliebe. Handlungsbedarf gebe es aber dennoch, etwa in Sachen Integration, beim Abschluss von Rücknahme-Abkommen oder bezüglich rascherer Verfahren.

“Laut schimpfen, geheim impfen, die geimpfte Heimatpartei”

Eher weniger mit Europa und nicht immer mit dem Standort als eigentlich (von der ÖVP) vorgegebenes Thema hatte die “Aktuelle Europastunde” zu tun. Dafür wurde einiges an Oberösterreich-Wahlkampf geboten, wieder einmal speziell im Duell Türkis-Blau. So warf etwa VP-Klubchef August Wöginger der FPÖ vor: “Laut schimpfen, geheim impfen, die geimpfte Heimatpartei”. Kanzleramtsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) hielt den Freiheitlichen vor, die Gesundheit von Millionen Menschen zu gefährden.

FP-Mandatarin Petra Steger sah nur Ablenkungsmanöver von einem Impfversagen der Regierung und eine Wahlkampf-Aktion der Volkspartei. Ihr Zugang zum Thema der “Europa-Aktuellen”: “Die beste Standortpolitik wäre, wenn sie zurücktreten würden.”

Dass die ÖVP hier nicht die beste Bilanz aufweisen könne, sahen auch die anderen Oppositionsparteien so. NEOS-Mandatar Gerald Loacker nannte die Themenwahl der Volkspartei angesichts des “Stillstands” im Land spöttisch eine paradoxe Intervention. Der stellvertretende SP-Klubchef Jörg Leichtfried ortete nämliches und vermisste etwa Initiativen zur Etablierung von Batterientechnik in Österreich. Grünen-Mandatar Michel Reimon brach eine Lanze für eine ökosoziale Steuerreform.

(mst/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

205 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
wolfi
23. 09. 2021 15:04

Sie Depp sie!

Camilla
23. 09. 2021 13:19

Dieses Schmierenthater ist zz einen Beitrag wert!?
Wie wäre es mal mit ordentlicher, weil invegistativ rechechechierten Fakten über das Ausmaß der Lügen im Coronawahn?

limo
24. 09. 2021 10:59
Antworte auf  Camilla

Hab ich schon x-mal darauf aufmerksam gemacht – wird ignoriert!
Den Tatsachen verpflichtet gilt eben nur für spezielle Bereiche, wie es aussieht…

Lojzek
23. 09. 2021 10:14

Heide Schmidt nimma per Du mim Jörg Haider
Strache nimma per Du mim Jörg Haider
Nehammer nimma per Du mim Kickl …

Alles Mickeymaus-Scheiße!!!
In der Zwischenzeit versucht sich der Hohepriester mim Corona-Vodoo und Kindergarteneinlagen klammheimlich vor einer Anklage aus der Affäre zu ziehen.
Tritt endlich ab Kanzla-Schamane!

Buerger2021
23. 09. 2021 9:17

Zur Richtigstellung: Kickl hat ja schon vorher in der Debatte den Nehammer per sie angesprochen, aber das taugt im Boulevard für keine Schlagzeile. Wer will schon, mit den Türkisgünen Versagern per du sein?

Bastelfan
23. 09. 2021 9:00

Immer öfter zeigt uns der flex, was für ein kindskopf er ist.
Bitte, der herbert patzt mich an. Er darf nicht mehr du zu mir sagen.

Nordicman
23. 09. 2021 5:12

An Popo lismus nicht zu übieten diese ÖVP!
Es scheint uns Österreicher und innen nicht weiter zu stören, was die Skandal zu Skandalpartei inkl. der Inhalierten Grünen da abziehen.
Hinterher wußte wieder keiner was, gell?

Bastelfan
23. 09. 2021 9:01
Antworte auf  Nordicman

Es ist mittlerweile ein ordentliches schmierentheater geworden.

Huabngast
22. 09. 2021 19:27

Nationalrat heute, 22.09.2021 Frau Edtstadler, die auch Frau Schramböck vertrat:

„Wir als österreichische Bundesregierung stehen an der Seite der Unternehmerinnen und Unternehmer, wir stehen an der Seite der Selbständigen, der Freiberufler, der Handwerker, wir werden alles daran setzen, dass dieser Aufschwung auch weitergeht…“

Zuvor Herr Wöginger: „…wir haben die Jobs, wir haben die offenen Stellen und daher sagen wir, wer gesund ist und wer arbeiten kann und wem ein zumutbarer Job angeboten wird, von dem erwarten wir, dass er auch dieser Beschäftigung auch nachgeht!“

Fazit: Frau Edtstadler schliesst in ihrem Bekenntnis aus, dass die österreichische Bundesregierung an der Seite der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer steht und Herr Wöginger stellt klar, dass die die Angebote der Arbeitgeber (gefälligst) anzunehmen haben.
Kann man es deutlicher sagen? Und die grünen Mogler und Schwurbler schweigen dazu laut…

Buerger2021
23. 09. 2021 9:20
Antworte auf  Huabngast

Die Grünen Taugenichtse hängen doch an den hoch dotierten Jobs, in der Privatwirtschaft wären die vermutlich an der Armutsgrenze.

Bastelfan
23. 09. 2021 9:03
Antworte auf  Huabngast

War immer klar.

LeoBrux
22. 09. 2021 19:45
Antworte auf  Huabngast

Schwurbler schweigen nicht – es entspräche nicht der Definition. Sie würden eben zu diesem Thema “schwurbeln”.
Da man diesen Politikbereich per Koalitionsvertrag den Türkisen überlassen hat – UND da man hier ganz anderer Meinung als die Türkisen ist – schweigt man eben, statt zu schwurbeln – oder die Koalition zu beeinträchtigen durch einen undiplomatischen Klartext.

In der Sache haben Sie hier mal recht, Huabngast. ÖVP, Neos und FPÖ sind nicht unbedingt Parteien, die sozialpolitisch und wirtschaftspolitisch auf der Seite der Arbeitnehmer stehen, anders als SPÖ und Grüne. Die sind hier leider die bescheidene Minderheit.
Dafür sind ÖVP, FPÖ und die halbe SPÖ leidenschaftlich emotional auf der Seite der österreichischen Arbeitnehmer, wenn es um Fragen der Migration und Flüchtlinge geht. Da ergibt sich eine deutliche xenophobe Mehrheit. Das Proletariat steht alles in allem rechts.

Zappadoing
22. 09. 2021 19:49
Antworte auf  LeoBrux

Also schwurbeln wäre zB. wenn die Vorsitzende einer grünen Partei in Deutschland feststellen würde, dass der Meerespiegel bis 2100 um 7 Meter steigt. Obwohl die Mehrzahl der Experten von 80 – 100 cm ausgehen…

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Zappadoing
Zackenbarsch
22. 09. 2021 22:03
Antworte auf  Zappadoing

Gut bin kein Experte aber.. 1,5m könnts schon werden.
https://earthobservatory.nasa.gov/images/148494/anticipating-future-sea-levels

LeoBrux
22. 09. 2021 20:02
Antworte auf  Zappadoing

Was ist “schwurbeln”? Sie hätten das mal googeln können.

— komplizierte, umständliche, verworrene Formulierungen aufweisend. Unklar, unkonkret reden oder schreiben —

Sie sehen, das Schwurbeln hat nichts mit Irrtümern zu tun oder damit, dass man sich mal verspricht. Ich weiß selber nicht, um wie viel sich im Laufe der nächsten 80 Jahre der Meeresboden erhöhen wird, aber ich mir scheint auch, dass 1m plausibler ist als 7m.

Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass mir solche Fehler gelegentlich auch passieren.
Weniger, wenn ich Postings schreibe, weil ich da meinen Text fast immer noch einmal rasch durchlese, bevor ich ihn absende.
Aber wenn ich spreche, geht diese Kontrolle nicht, und es ist schon vorgekommen, dass ich gemeint habe, etwas Bestimmtes gesagt zu haben – und ich hab tatsächlich das Gegenteil oder etwas ganz anderes gesagt. Peinlich, so eine Situation. Wenn man viel reden muss (etwa als Lehrer oder Professor), ist das eine Gefahr nicht nur für mich. Gut, wenn man aufmerksame Zuhörer hat, die auch gleich drauf reagieren.

Zappadoing
22. 09. 2021 20:12
Antworte auf  LeoBrux

Ich dachte immer, das Steigen des Meeresspiegels liegt an dem Schmelzen der Polkappen…
Aber wenn mir jetzt ein Experte erklärt, es läge daran, dass sich der Meeresboden erhöht…
Dann glaub ich auch an die Kobolde in den Batterien…

Zackenbarsch
22. 09. 2021 22:13
Antworte auf  Zappadoing

Erwärmung auch und Schmelzwasser
https://toolkit.climate.gov/image/640

criticalmind
22. 09. 2021 18:45

Ich denk mal der Hr. K. wirds überstehen.

Bastelfan
23. 09. 2021 9:04
Antworte auf  criticalmind

Ob er ob dieser drohung noch schlafrn wird können, der herbert?
Die türkise wut auf ihn muss immens sein.

katar
22. 09. 2021 17:49

Man findet keine Worte mehr über diese Regierung ! In einer wirklichen Rechtsstaat würde die Gesamte Regierung bereits in U Haft sitzen samt ihren gekauften Mittätern ! Bravo Hr. Kickl weiter so ! Wer will Nehammer denn schon wirklich Dutzen diese Burbal Partie hat längst verloren und steht bereits mit beiden Füßen im K…..! Es ist nur mehr eine Frage der Zeit !!! Und genau aus diesen Grunde tritt der Messias nicht zurück weil er genau weiss wo er landet , denn dann kommen die ganzen Verbrechen gegen die Ö Bürger erst richtig an die Öffentlichkeit ! Aber keine Bange liebe Leute die Zeit arbeitet für Ö und den Bürger bald ist es soweit !!! Da kann sich der Messias wenden und drehen wie er will, da kommt die Gesamte Regierung inkl. Alle gekauften Mittäter Spö/Neos-Medien etc Nicht mehr ohne Anklagebank und folgen davon !!!!

Bastelfan
23. 09. 2021 9:09
Antworte auf  katar

Nicht alle, aber doch einige.
Mich würde es mittlerweile interessieren, ob es da auch um persönliche bereicherungrn geht. Denn, wer so auf spenden fixiert ist, da kann ich es mir nicht vorstellen, dass es nur um die macht für ein paar minderbemittelte geht.

LeoBrux
22. 09. 2021 18:45
Antworte auf  katar

Ach wirklich?
Österreich ist nach wie vor ein Rechtsstaat, die Regierungspartei ÖVP muss sich juristisch angreifen lassen. Österreich kümmert sich nicht um die hitzigen Äußerungen eines katar, der mit Demokratie vermutlich nicht viel am Hut hat:

Bravo Kickl, sagt dieser katar! Ausgerechnet Kickl vertritt also für katar den Rechtsstaat – Kickl, der intime Freunde der deutschen AfD, der Freund von Orban, Salvini, Le Pen, Höcke … also der erklärten Anhänger der “illiberalen Demokratie”, der Abschaffung des Rechtsstaats!

katar, wie machen Sie das – einerseits werben Sie für die Rechtspopulisten, die den Rechtsstaat ja nun eben abschaffen wollen (siehe Ungarn, siehe Polen – dort passiert es, siehe Tschechien, Slowenien – dort wird es angestrebt …)

Sie haben schon recht, wenn Sie Kurz&Co solche Tendenzen vorwerfen – nur, Kickl&Co sind da doch noch viel entschiedener! Es ist nur halt im Moment so, dass die FPÖ etwas unter Druck ist durch die türkise Konkurrenz, da beruft man sich dann heuchlerisch genau auf das, was man selber abschaffen würde, wenn man mal die Macht dazu hätte.

Es sieht auch so aus, als ob katar eine Art totalitäres Regime herbei-prognostiziert, in der alle Politiker (außer denen der FPÖ natürlich) auf die Anklagebank kommen werden. (Er nennt die SPÖ- und Neos-Politiker “gekaufte Mittäter”!)

Viele Foristen hier scheinen sowas wie eine Beißhemmung zu haben, wenn sich so Braune wie katar quasi staatsterroristisch äußern. Warum wehren sie sich nicht gegen dieses braune Bataillon hier im Forum?

Das höre ich von Rechtspopulisten der AfD und FPÖ immer wieder: Die “Systemparteien” sollen endlich verschwinden, alle ihre Vertreter sind eigentlich Verbrecher und gehören vor Gericht (und dann wohl auch ins Gefängnis oder, wenn der Platz dort zu knapp wird, ins KZ!)

Da katar auch einigermaßen konfus im Kopf ist, geht ihm dann am Ende auch die Orthographie kaputt, so dass man dreimal lesen muss, um es zu verstehen:
— “da kommt die Gesamte Regierung inkl. Alle gekauften Mittäter Spö/Neos-Medien etc Nicht mehr ohne Anklagebank und folgen davon !!!!”

Zappadoing
22. 09. 2021 18:57
Antworte auf  LeoBrux

Jetzt bekommt der Leo ein Sternchen für die fleissige Mitarbeit…

Bastelfan
23. 09. 2021 9:06
Antworte auf  Zappadoing

Für seine nervtötenden dauerstörungen.
Öde.

LeoBrux
22. 09. 2021 19:05
Antworte auf  Zappadoing

Und wie finden Sie die Einlassungen von katar?
Der ist ein bekennender Kicklianer! Immerhin! Also auch für Orban und die “illiberale Demokratie”.

Merken Sie, Zappa, wie Sie sich selber dieser rechtsradikalen Position allmählich annähern?

Sie möchten jetzt unbedingt katar gegen den Leo Brux verteidigen, nicht wahr? Etwas hemmt sie noch dabei, aber Sie werden schon bald über Ihren Schatten springen, nehme ich an.

Zappadoing
22. 09. 2021 19:09
Antworte auf  LeoBrux

Ich habe schon einmal erwähnt, dass ich mich mit einem Kranken nicht streite…
Sie haben daher natürlich recht, ich bin rechts und ich verteidige katar…

LeoBrux
22. 09. 2021 19:21
Antworte auf  Zappadoing

Da schwindeln Sie gerade. Sie schaffen es eben nicht, obwohl sie es gern tun würden, katars Posting zu verteidigen.
Drum auch Ihr Ausweichen auf die Ironie.

Sie sind da in einer Zwickmühle.
katar zu verteidigen wär schlecht (für Sie als angeblichem Linken),
katar nicht zu verteidigen ist eigentlich auch schlecht (als Linker wendet man sich doch gegen so unverschämt rechtspopulistische Hetzer wie katar).

Früher oder später ergibt sich da eine Lösung, und meine Prognose (die falsch sein kann) wäre: Sie werden sich für die rechtsradikale Option entscheiden. Denn für Sie ist die Hauptsache, dass man gegen “das System” ist, und das sind nur die Rechtsradikalen mit einiger Aussicht auf Massenzuspruch, nicht die Linksradikalen, die im Sektierer-Eck allmählich verhungern.

Zappadoing
22. 09. 2021 19:26
Antworte auf  LeoBrux

da wende ich mich lieber gegen selbstgerechte linkspopulistische Hetzer wie sie…

LeoBrux
22. 09. 2021 19:47
Antworte auf  Zappadoing

Was meine Forderung nach Impfpflicht angeht, so ist das eigentlich keine linkspopulistische Forderung, meinen Sie nicht auch?

Auch meine engagierte Unterstützung der Grünen in Österreich scheint mir nicht unbedingt eine linkspopulistische Position zu sein.

Ach Zappa, denken Sie denn beim Schreiben Ihrer Postings auch gelegentlich mal nach?

Zappadoing
22. 09. 2021 19:53
Antworte auf  LeoBrux

Nach PRW schon…
Aber stimmt schon bei ihnen schwankt man zwischen linkspopulistisch und faschistisch…

LeoBrux
22. 09. 2021 20:07
Antworte auf  Zappadoing

Die beiden könnten sich ja hintenherum treffen.
Das gab es in der Weimarer Republik schon: Kommunisten, die Nazis wurden, Nazis, die Kommunisten wurden.

Ich gehöre aber eher zu den Linken, die zur Mitte hin streben … zu denen, die gern mit den Konservativen koalieren. Zu denen, die das liberale, pluralistische, multikulturelle Klima schätzen. Ich gehöre also eher zu denen, die man linksradikalerseits für Verräter hält. (“Wer hat uns verraten? – Sozialdemokraten!” – Aktualisiert fürs heutige Österreich wären das jetzt die Grünen.)

Zappadoing
22. 09. 2021 20:16
Antworte auf  LeoBrux

Ja, das stimmt. Sie sind der Prototyp dessen, den Sahra Wagenknecht als linksliberalen Selbstgerechten beschreibt. Standen sie Modell?

LeoBrux
22. 09. 2021 20:38
Antworte auf  Zappadoing

Sie sehen also, ich schwanke nicht zwischen Linksradikalismus und Faschismus, sondern gehöre eher zu den “linksliberalen Selbstgerechten”, die ja wohl zur politischen Mitte zählen.

Ich habe das Buch von Wagenknecht gelesen. Mein Urteil mit einem Wort: “Holzweg”.

Es gibt aber ein paar Punkte, an denen ich Wagenknecht recht gebe. Etwa in dem, was sie über die linksliberale Cancelkultur und das Gendern etc. sagt. Da gehöre ich auch zu den Alten, die die Fragen von Arm&Reich vorrangig finden. Außerdem zu denen, die ökologische und soziale Kriterien zusammen sehen. Mein Haupteinwand gegen Wagenknecht ist der, dass der Weg des nationalen “Proletariats” leider unvermeidlicherweise nach rechtsaußen führt. Die Globalisierung ist nicht aufzuhalten. Die Menschheit wird EIN Volk. Von einer NATIONALEN Lösung erwarte ich mir nur – Orbanismus. Oder eine Steigerung davon – eine zeitgemäße Variante des Faschismus, zu der ethnische Säuberung gehört.

Zappadoing
22. 09. 2021 20:48
Antworte auf  LeoBrux

Ich habe auch nicht erwartet, dass sie Wagenknecht zustimmen. Ich habe nur festgestellt, dass sie der Beschreibung entsprechen…

Und ihr Urteil wird sie verkraften…

LeoBrux
22. 09. 2021 21:04
Antworte auf  Zappadoing

Ja, mein Urteil wird sie verkraften. Das ist bei gesunden und rationalen Menschen so, man braucht es nicht unbedingt zu betonen. Wagenknecht ist eine gesunde und rationale Person, mit der man gut und fruchtbar diskutieren kann.

Bei Ihnen, Zappa, merkt man auch hier wiederum, dass Sie eigentlich gar nicht diskutieren wollen. Sie wollen nur anpatzen. Ich liefere Argumente, und Sie liefern – nichts Argumentatives, um es zurückhaltend auszudrücken.

Zappadoing
22. 09. 2021 21:11
Antworte auf  LeoBrux

Tschuldigung Basti, ich werde nie wieder anpatzen! Versprochen!
Und es gibt die Selbstwahrnehmung und die Fremdwahrnehmung.
Also ja, ich stimme ihnen zu, sie glauben Argumente zu liefern.
Aber glauben sie mir, bei mir kommen sie nicht als solche an. Eher als die Monologe eines Narzissten.

LeoBrux
22. 09. 2021 21:26
Antworte auf  Zappadoing

Sehen Sie, schon wieder argumentieren Sie nicht zur Sache, sondern Sie bleiben einfach immer nur ganz persönlich, menschelnd sozusagen, während ich immer mal wieder auf die Sache verweise, sachliche Argumente einbringe.

Sie möchten eigentlich immer nur psychologisieren. Und ich möchte gern über die Sachen debattieren. Und meine, hier sei ein Diskussionsforum und kein Therapiezimmer.

Da hab ich also knapp hoffentlich verständlich, jedenfalls ganz ungeschwurbelt, meinen Kurzkommentar zur Wagenknechts Buch abgegeben – und was kommt von Ihnen dazu, Zappa?

Ist Ihnen das nicht peinlich, immer und immer nur zu psychologisieren und zu menscheln?

Zappadoing
22. 09. 2021 22:40
Antworte auf  LeoBrux

Nein, ist mir nicht zu peinlich. Ich bin gerne Mensch und Menschen menscheln nun einmal.
Sie sondern auch immer den gleichen Sermon ab.
Sie wären in früheren Zeiten ein wunderbarer Missionar geworden. Sie haben ja kein Problem damit Andersdenkende mit Gewalt bekehren zu wollen.

Und wenn sie Wagenknecht nicht nur gelesen, sondern auch verstanden hätten. Hätten sie auch verstanden, dass Linke wie sie, das “Proletariat” den Parteien rechtsaußen zutreibt.

Bastelfan
23. 09. 2021 9:11
Antworte auf  Zappadoing

Ist er ein linker?
Ich glaube, er ist ein quassler mit viel tagesfreizeit.

Zappadoing
23. 09. 2021 10:54
Antworte auf  Bastelfan

Wie ich finde, eine gute Zusammenfassung:
“Die heutigen Linksliberalen, nach Wagenknecht Lifestyle-Linke genannt, kämen eben selbst aus linksliberalen Kreisen, aus gutsituierten Familien. Sie verachteten die Unterprivilegierten, seien sich selbst gut genug und würden sich nicht um die prekären Lebensumstände kümmern, in denen viele Menschen heute leben müssten. Im Gegenteil. Sie bildeten eine eigene Community, die sich gar abschotten würde. Sie überliessen die Menschen den Verführungen der Rechten, der AfD in Deutschland, der PiS in Polen um Kaczynski, der Fidesz in Ungarn um Orban, die nicht zuletzt den Unterprivilegierten Zugeständnisse machten, um sie für sich zu gewinnen.”

Sinclai
23. 09. 2021 12:16
Antworte auf  Zappadoing

Ich kann mir nicht helfen, aber an diesem Punkt kommt mir immer wieder der Begriff “Ökofaschisten” in die Quere, mit ihrer Tendenz den vulgären Evolutionismus zu huldigen, die eigene Gruppe als genetisch besser zu betrachten. Nur halt unter LINKS-GRÜNEN Vorzeichen. Eine ideologische Schubumkehr unserer Zeit…..
https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96kofaschismus

Zappadoing
23. 09. 2021 12:44
Antworte auf  Sinclai

ich glaube diesen Begrif habe ich in Verbindung mit Herrn Brux auch schon verwendet…

Sinclai
23. 09. 2021 7:00
Antworte auf  Zappadoing

Respekt👍

Surfer
22. 09. 2021 17:07

Mir hat auch mal ein Bauleiter (absolut unfähig wie Arrogant) das Duwort entzogen, neben meinen Kollegen sagte ich das ist mir egal, ich sag generell tu Respektpersonen sie, oder zu Arschlöcher….
Meine Kollegen fielen vor Lachen fast um und er….explodierte regelrecht….
Drei Wochen später warf man ihn raus und ich beendete die Baustelle mit einem neuen Bauleiter in Frieden und zur Zufriedenheit des Kunden.

LeoBrux
22. 09. 2021 17:20
Antworte auf  Surfer

Könnte auch sein, dass Sie selber der Bauleiter waren …

Man weiß ja nie bei dieser anonymen, völlig unkontrollierbaren digitalen Informationslieferung, was dran ist an so was, wie Sie es berichten, Surfer. Und bei Ihrer notorischen Lügen-Neigung ist man ohnehin vorsichtig.

Sie haben hier ja auch schon unterstellt, Kurz selber wolle, dass Zadic die WKStA die Ermittlungen gegen die türkise Korruption fortsetze – weil Zadic ja doch völlig vereinnahmt sei von der ÖVP, ganz und gar in deren Lager stehe. Sie, Surfer, sind also einer von denen, die überzeugt sind, die ganzen Ermittlungen, die gegen die Türkisen laufen bzw. gelaufen sind, geschehen mit dem Willen von Kurz.

So kann man erkennen, dass Sie ein Lügenbold sind. Eine Art Trump.

Buerger2021
23. 09. 2021 9:23
Antworte auf  LeoBrux

Sind Sie einer von den Türkisgünen Pinocchios? Noch gilt die Unschuldsvermutung.

LeoBrux
23. 09. 2021 17:00
Antworte auf  Buerger2021

Ja, Buerger, ich bin ein bekennender Grüner. Zwar einer aus München, aber mir gefallen die Grünen in Österreich sehr gut. Ich finde an ihnen auch nichts Türkises. Im Gegenteil. Wie die Grünen die WKStA die Ermittlungen gegen den korrupten Koalitionspartner vorantreiben lassen, das hat schon was Heroisches.

hr.lehmann
22. 09. 2021 16:45

Der selbsternannte neue Integrationsexperte Haimbuchner meinte kürzlich: “Jetzt gerade sind Frauen und Kinder auf der Strasse, die unter Umständen das Weihnachtsfest 2021 nicht mehr feiern können da sie vorher von Asylwerber umgebracht werden.” Und da Kollege Amesbauer neue Asylheime wie Schwammerl aus den Boden wachsen sieht legt Kickl nach und wirft dem Karli vor dass sich nun Frauen noch mehr vor Belästigung, Vergewaltigung und Mord fürchten müssen. Nehammer der ja die FPÖ bezüglich Flüchtlingshetze rechts überholen soll, gerät dabei unter Zugzwang. Was soll er nur tun? Erst mal fiel ihm halt nichts besseres ein als dass er der ganzen FPÖ Doppelmoral vorwirft da sich ein paar Freiheitliche impfen haben lassen. Und dann greift er in die Vollen und entzieht Spezi Herbert das Du – Wort. Man kann nur erahnen welch entschlossene Taten seinen, gewiss sehr harten verbalen Rundumschlägen, folgen werden.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von hr.lehmann
Bastelfan
23. 09. 2021 9:13
Antworte auf  hr.lehmann

Ich glaube such, dass der herbert die schwürkisen zum äußersten rechten rand treibt, dass ihnen selbst vor ihrer eigenen dummheit schwindlig wird.

KarinLindorfer
22. 09. 2021 17:08
Antworte auf  hr.lehmann

Schlimmere Ausländerhetze als die FPÖ kann man nicht mehr betreiben. Sehr schwierig für den Karli da noch mithalten zu könne obwohl er sich redlich bemüht, christliche Wurzeln hin oder her. Was bleibt ihm da noch übrig als der Spin mit der “heimlichen” Kickl Impfung.

Nordicman
23. 09. 2021 5:25
Antworte auf  KarinLindorfer

Ob sie sich da mal nicht irren?
Hetzen, egal gegen wem, hauptsache ich singe das Lied der Mainstreammedien, scheint vielen Menschen ein gewisses Maß an Sicherheit zu vermitteln in diesem Lande.

Bastelfan
23. 09. 2021 9:14
Antworte auf  Nordicman

Das volk ist dumm.

LeoBrux
22. 09. 2021 17:07
Antworte auf  hr.lehmann

Man sieht, die FPÖ hat kein Problem, rechts von der ÖVP zu bleiben.
Aber die ÖVP hat das Problem, dass sie selber rechtsradikale Positionen den eigenen Wählern schmackhaft macht – und insofern perspektivisch der FPÖ zuarbeitet.

Das hat die CSU vor ein paar Jahren gemerkt, als sie mal selber einen AfD-Kurs probiert hat. Sie haben gesehen, dass ihnen dann die Wähler sowohl nach links (weil empört) wie nach rechts (weil populistisch bestätigt) davongelaufen sind. Woraufhin sie das Steuer herumgerissen haben. Der Kurs in der Flüchtlings- und Einwanderungspolitik der CSU ist inzwischen beinahe schon der von SPÖ, Grünen und Neos bei euch. Für die xenophoben Österreicher also fürchterlich links.

KarinLindorfer
22. 09. 2021 16:15

Schreckliche Vorstellung von Nehammer geduzt zu werden. Kann mir kaum Schlimmeres vorstellen. Da hat der Kickl aber noch mal Glück gehabt. Wenn er wenigstens einmal dieses Zähnefletschen sein lassen würde der Nehammer. Diese lächerlich theatralischen Auftritte.

Bastelfan
23. 09. 2021 9:16
Antworte auf  KarinLindorfer

Sein bartgrindiges gesicht, seine gefletschten zähne, seine verzerrte pappm, seine verkrallten handerln, zum abgewöhnen.

LeoBrux
22. 09. 2021 16:25
Antworte auf  KarinLindorfer

Von Kickl möchte ich noch weniger geduzt werden.
Oder von AfDlern in Deutschland.

Mich wundert, warum man den verkappten Nazi Kickl bei euch in Österreich so unterschätzt. Sobald so ein Typ die Möglichkeit hat, schafft der die Demokratie ab. Davor hetzt er hemmungslos den Mob auf – gegen Flüchtlinge u. a., jetzt gegen die Ärzte, gegen die Medizin, gegen die natürlich notwendige Impfung.

KarinLindorfer
22. 09. 2021 17:15
Antworte auf  LeoBrux

Kickl ist kein Nazi. Kickl ist in meinen Augen extrem und dogmatisch. Dieser offensichtliche Extremismus macht ihn für einen großen Teil der Bevölkerung unwählbar. Ganz im Gegenteil zu den Türkisen, die sich eloquent, staatsmännisch und wirtschaftskompetent geben und im Geheimen ihre faulen Spiele spielen. Das halte ich für wesentlich gefährlicher.

Bastelfan
23. 09. 2021 9:17
Antworte auf  KarinLindorfer

Mir taugt beides nicht.

LeoBrux
22. 09. 2021 17:33
Antworte auf  KarinLindorfer

Kickl ist natürlich hier und heute noch kein Nazi. Er wär ja blöd (und dann insofern harmlos, ein politischer Depp), wenn er jetzt schon den Nazi gäbe. Es würde ihn politisch killen.

Kickl wird eine moderne Naziversion werden, SOBALD die Zeit dafür reif ist. Das kann man an seinen Reden, an den Reden bzw. Äußerungen seiner Anhänger erkennen: an der hemmungslosen Menschenfeindlichkeit, die sich darin immer wieder ausdrückt.

Orban hat übrigens seine Abschaffung der Gewaltenteilung auch nicht vorher angekündigt. Er hat auf den richtigen Moment gewartet – und dann zugeschlagen.

Orban macht – so schlimm seine Politik ist – auch noch keine Nazi-Politik. Das kann er sich noch (!) nicht leisten, denn wenn er zu weit geht, verliert der die Milliarden von der EU.

Ich nehme an, für die potenziellen Nazis in Europa dürfte die Struktur, die das orbanistische Ungarn im Moment erreicht hat, das Optimum sein. Sobald die Situation es aber erlaubt oder erzwingt, wird die “braune” Schraube angezogen. Wenn nötig, wird es auch KZs geben und tatsächlich totalitär werden. So weit ist es aber noch nicht.

Ich denke also, als Zwischenschritt strebt Kickl auf eine österreichische Version der “illiberalen Demokratie” hin. Die ist noch kein nazistisches Konzept, macht es aber – bei Bedarf – möglich. Die brutale ethnische Säuberung Österreichs wäre so ein tatsächlich nazistischer Schritt. Vermutlich träumt ein Drittel der Österreicher (also die Hälfte der Xenophoben) jetzt schon, dass das mal bittebitte möglich werden könnte.

Ich halte also Kickl für einen Nazi in spe.
Ebenso die AfD – obwohl die noch vorsichtiger sein muss als die FPÖ wegen der deutschen Vergangenheit. Wir sind da härter …

bmtwins
22. 09. 2021 16:42
Antworte auf  LeoBrux

und was genau macht die derzeitige regierung anders als das was der werte Leo da gerade geschrieben hat?
Aufhetzen, Gesellschaft spalten, betrügen, lügen,…
und NEIN ich bin KEIN blau wähler

LeoBrux
22. 09. 2021 16:45
Antworte auf  bmtwins

Sie werden aber gerade dazu, bmtwins. Es ist nur eine Frage der Zeit. Sie bewegen sich schon nach rechts.

Aufhetzen, spalten, betrügen, lügen – das machen die Kicklianer, die Impfverweigerer, die Virus-Verharmloser. Seit zwei Jahren machen sie das. Gut, dass die meisten Bürger das ignorieren.

Nordicman
23. 09. 2021 5:30
Antworte auf  LeoBrux

Ich vermute ja, wenn man so liest, daß Linke Fanatiker und Rechte Fanatiker bald fusionieren werden um ein gemeinsames Ziel zu verfolgen. Beide scheinen faschistisch Züge zu entwickeln.
, gell!

Bastelfan
22. 09. 2021 16:06

Ich glaube, der herbert denkt jetzt ernsthaft über selbstmord nach.
Da kann man schon depressiv werden, wenn einem der flex charly das du wort entzieht.
Aber man sieht, der herbert legt gern den finger in die türkise offene wunde.
Weiter so.

LeoBrux
22. 09. 2021 16:26
Antworte auf  Bastelfan

Ist doch gut, wenn sich der Graben zwischen Türkis und BlauBraun vertieft. Damit rückt die Orban-Koalition etwas weiter weg.

bmtwins
22. 09. 2021 16:43
Antworte auf  LeoBrux

es braucht keinen Kickl, damit Ö zu Orban-Land 2.0 wird, das besorgen Kurz und Konsorten schon selber, im Gegenteil, wir überholen Orban in rasender Geschwindigkeit rechts

Bastelfan
23. 09. 2021 9:19
Antworte auf  bmtwins

Auch der orban glaubte, die jobbik rechts überholen zu müssen.

LeoBrux
22. 09. 2021 16:50
Antworte auf  bmtwins

Das können sie nicht, weil sie keinen Zugriff aufs Verfassungsgericht haben.
Inwiefern überholt (!) Österreich gerade Orban? Österreich ist nach wie vor Einwanderungsland. Nach wie vor kann eine Staatsanwaltschaft gegen die Regierungspartei ermitteln, und Kurz muss sich einem Richter stellen. Nach wie vor kann ZackZack opponieren … Und bei der nächsten Nationalratswahl ist es immerhin möglich, dass SPÖ+Grüne+Neos eine Mehrheit bekommen. Nicht wahrscheinlich, aber immerhin möglich. Auch der Präsident könnte erneut ein Orban-Gegner werden: van der Bellen.

Was Demokratie angeht, so meine ich, bmtwins, sollte ich bei Ihnen skeptisch bleiben – der Wählerwille zählt bei Ihnen wohl nicht sehr viel, wenn er sich gegen Ihre Sicht der Dinge wendet.

JahnPeter21
22. 09. 2021 16:00

Kickl tut gut daran mit Menschen wie Nehammer nicht per Du zu sein.
Wer möchte schon Teil dieser “Familie” sein.
Kickl hat ihn die ganze Zeit per Sie angesprochen, es also quasi still vollzogen.

LeoBrux
22. 09. 2021 16:02
Antworte auf  JahnPeter21

Wer möchte Teil der Kickl-Familie sein?
Auch der Nehammer ist mir fremd, unangenehm. Aber im Vergleich zu dem braunen Kickl ist er für mich eher annehmbar und koalitionsfähig.

bmtwins
22. 09. 2021 16:12
Antworte auf  LeoBrux

magst ihn haben, wir schenken ihn dir

Luftblaserl
22. 09. 2021 19:00
Antworte auf  bmtwins

Ich steuere das Schmuckmascherl bei!

LeoBrux
22. 09. 2021 16:27
Antworte auf  bmtwins

Ich glaub nicht, dass in Österreich Sklaverei herrscht und die Österreicher den Nehammer an uns Deutsche verkaufen möchten. Wir würden ihn als politischen Flüchtling schon nehmen, aber kaum als Minister. Dafür wär er auch der CSU in Bayern zu rechts.
Aber wenigstens ist Nehammer kein Intimfreund der deutschen AfD – anders als Kickl.

Bastelfan
22. 09. 2021 16:07
Antworte auf  LeoBrux

Mittlerweile ist mir der kickl beim a lieber als die schwürkisen beim gsicht.

LeoBrux
22. 09. 2021 16:32
Antworte auf  Bastelfan

Also, wenn man einen schlimmen Gegner hat – die Türkisen zum Beispiel – dann wird der noch schlimmere, noch gefährlichere Gegner – die BlauBraunen – plötzlich annehmbar?

Ziemlich naiv ist das. Man kann schon auch mal zwei mit einander verfeindete Feinde haben, Bastelfan. Die IS-Fanatiker sind Feinde der USA, ich bin ein Feind der USA – sollen mir die IS-Fanatiker jetzt sympathisch werden dadurch, dass sie auch Feinde der USA sind?

Man muss im Dreieck denken können, wenn man die Welt dreidimensional erkennen will.

Bastelfan
23. 09. 2021 9:24
Antworte auf  LeoBrux

Jedenfalls, so falsch wie die türkise bande ist er nicht.
Ich traue ihm auch keine persönliche bereicherung zu.
Seine politische richtung ist mir zuwider, wie alle ffen.
Im gegensatz zu der türkisen partie ist er mir aber nicht körperlich widerlich.
Vor den türkisen grausts mir so richtig, körperlich.
Das passiert mir selten. Nur bei besonders hinterfotzigen typen.

LeoBrux
23. 09. 2021 16:55
Antworte auf  Bastelfan

Kickl ist ein potenzieller Nazi.
Natürlich kann er das jetzt noch nicht zeigen. Es wär politischer Selbstmord.
Erst einmal muss er den Zwischenschritt schaffen – die “illiberale Demokratie” à la Orban/Ungarn. Orban hat das ja vor der Wahl nicht angekündigt, sondern genau dann, als er die Macht dazu hatte, ganz einfach gemacht. Diese Aufhebung der Gewaltenteilung ist ein Schritt in Richtung Faschismus, aber noch nicht der Faschismus selbst. Bei Bedarf kann der Halb-Diktator dann aber auf totale Diktatur umschalten – es gibt ja kaum noch Opposition.

So stelle ich mir die Perspektive Kickls und seiner Anhänger vor.
(1) Erst einmal, solange man nicht an der Macht ist, auf Rechtsstaat und Demokratie setzen, damit einem selber nix passiert.
(2) Sobald man die Macht dazu hat (wie Orban in Ungarn, Kaczynski in Polen): Soft-Diktatur, Abschaffung der Gewaltenteilung, Reduktion der Demokratie auf ein Minimum.
(3) Sollte es dann einmal eng werden, sollten die Verhältnisse doch noch einmal heiß und gefährlich werden, schaltet man um auf totale Diktatur.

Das ist Kickl.
Schon möglich, dass auch Kurz mit so einer Perspektive spielt.

Kurz und Kickl haben wohl das Problem miteinander, dass beide gern Österreichs Orban werden wollen. Sie sind Rivalen.

Und beide verraten uns natürlich nichts über ihre üble Perspektive. Denn die beiden sind ja nicht blöd und lassen die Katze aus dem Sack, bevor die Situation reif ist.

Was meine “körperliche” Reaktion angeht: Mir sind beide, Kickl und Kurz, unangenehm, aber Kickl noch mehr als Kurz.

Kickl ist ein Giftzwerg, und ich denke mir dabei: Gottseidank! Der Mann hat kein Charisma. Er wirkt zwar nicht auf Sie, aber doch auf die meisten eher wie ein Perverser. Ein Fanatiker. Ein zynisch den Pöbel manipulierender Pöbel-Pate.

Kurz hingegen menschelt ziemlich gut – und kommt bei normalen Österreichern damit gut an.

Bei Kickl und seinem Anhang kann ich mir ethnische Säuberung, brutale Deportationsaktionen, Konzentrationslager für Migranten und renitente “Gutmenschen” vorstellen; Kurz würde wohl nicht ganz so weit gehen können – als CEO der Wirtschaft nämlich.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von LeoBrux
Grete
22. 09. 2021 15:23

“Ihre Ausführungen Herr Klubobmann – und ich entziehe ihnen hiermit das Du-Wort – zum Thema Corona sind letztklassig”, so Nehammer Richtung Kickl.

Dieser Satz war ZZ so wichtig zu erwähnen, wo doch Kickl bereits minutenlang Nehammer mit “Sie” angesprochen hat? Was Kickl zu Corona gesagt hat, waren übrigens Fakten.

LeoBrux
22. 09. 2021 15:39
Antworte auf  Grete

“Ihre” Fakten, Frau Grete Trump.

Es wird auch in Österreich Zeit, dass man die Impfverweigerer klar ausgrenzt. Diese Leute handeln auf Kosten der Gemeinschaft, behindern unseren Versuch, übers Impfen halbwegs Immunität hinzukriegen und wieder einigermaßen normal leben zu können.

Imsere 17 Gesundheitsminister haben beschlossen: Wer nicht geimpft ist und sich als Kontaktperson eines Infizierten isolieren muss, wird in dieser Zeit bald auf Gehalt verzichten müssen.
So etwas wird auch Österreich tun müssen.

In Italien und Frankreich handhabt man das härter: Impfpflicht.
Das Resultat: höhere Impfquote. Man ist dort also weiter als bei uns in Deutschland und sehr viel weiter als in Österreich.

Nehammer hat in dieser Sache recht, wenn er sich scharf gegen Kickl wendet.
Und mich freut es, weil es eine Koalition ÖVP-FPÖ im Moment unmöglich macht. Aber natürlich auch für alle anderen Parteien unmöglich, mit Kickl&Co zu kooperieren. Kickl ist – ein Paria. So sollte es bleiben.

Aber Sie, Frau Grete Trump, dürfen ruhig AfD-Freund Kickl wählen.

Nelke
22. 09. 2021 18:53
Antworte auf  LeoBrux

Also, Xurboel: Sie sind dafür, dass der Staat seine Bürger zwingt, sich mit einem auf Gentechnik basierenden Impfstoff, bei welchem es keinerlei Langzeitstudien gibt, und sich somit folgerichtigerweise alle Hersteller einer Haftung für etwaige unangenehme Spätfolgen entziehen, impfen zu lassen. Sie begründen das mit der Hoffnung auf eine Überwindung des Corone-Virus und auf eine Rückkehr in die Vor- Corona-Zeit, welche in Ihren Augen offenbar ein Garten Eden war. Aber Sie sehen sich als einen lupenreinen Antifaschisten. Das ist so, als würde sich ein Säufer für den idealen Kandidaten für den Vorsitz eines Abstinenzlervereins halten. Sie sind ein faschistoider Spießer, welcher zwischen 38 und 45 mit leuchtenden Augen an der Bordsteinkannte gestanden hätte, als die Faschisten über das bayrische Kopfsteinpflaster marschiert sind. Das und nichts weiter!

Ihr Verbaltaliban!

LeoBrux
22. 09. 2021 19:02
Antworte auf  Nelke

Das mit der Gen-Gefahr ist eine Phantasie von Ihnen, Nelke.
Solche Phantasien grassieren eben gelegentlich am Spinner-Rand der Gesellschaft.

Die Normalität ohne Lockdown, Maske, Abstand etc. wär meines Erachtens schon erstrebenswert. Ob wir es schaffen, weiß ich auch noch nicht, aber über das weitgehende Impfen der Bevölkerung haben wir wenigstens eine Chance.

Wieso soll diese Normalität das Paradies sein? Das ist ein Maßstab, den ich in der Politik nicht anwende. Es gibt für mich in der Politik wie im praktischen Leben nur unvollkommene Verhältnisse.

Die 38-45er-Freunde dürften eher bei denen zu finden sein, die jetzt dem Hetzer Kickl nachlaufen.

Apollo11
22. 09. 2021 20:50
Antworte auf  LeoBrux

Hallo Leo B. Sie sind ja echt Blind was Fakten anbelangt, leider haben sie nach einen Tag das Video schon Gelöscht, Trotzdem hier der Link; https://www.wochenblick.at/die-grosse-autopsie-politikerin-fordert-sofortige-pruefung-der-corona-impfstoffe/ So viel zu den Impfverweigerer, alles was nicht in das Impfkonzept passt wird gelöscht, selbst von Renommierten Chirurgen, die schon 10.000te Obduktionen gemacht und gesehen haben, die sich vernetzen und Analysieren, gibt das alleine eigentlich nicht schon zu denken, glauben Sie wirklich all diese Ärzte Virologen, Epidemiologen und andere Wissenschaftler ziehen sich die belegbaren Fakten aus den Fingern? Sie sind unfähig zu recherchieren und zu hinterfragen, aber Gesunde Menschen, die sich nicht den Gen Dreck reinziehen Verurteilen, wie wäre es einmal über den Tellerrand zu blicken, und die Gehirnwäsche des Mainstreams zu ignorieren und vielleicht selbst die Initiative ergreifen? Schön langsam glaube ich das sie selbst von der Pharmamafia kommen, so viel Ignoranz ist schon sehr verdächtig.

Nordicman
23. 09. 2021 5:46
Antworte auf  Apollo11

Um löbrühe ?
Warscheinlich am WE das Antibiotika Billig-Putenfleisch mit Kartoffeln aus Ägypten am am 2000.- Griller?
Soviel zum Thema reininterpretiert, gell?
Man kann sich das ansehen lassen.

Apollo11
23. 09. 2021 10:22
Antworte auf  Nordicman

Sie sollten dringend zum Arzt

LeoBrux
22. 09. 2021 21:09
Antworte auf  Apollo11

In Ihrer Phantasiewelt passiert so einiges, Apollo.
Viel Vergnügen dort drinnen in dem Bubble.

Ich halte mich lieber an die Realität.

Wenn es, sagen wir mal, 1 Million fachlich kompetente Ärzte und Wissenschaftler in Sachen Pandemie gibt, dann stehen ca. 99% auf der einen Seite – und kaum 1% auf der anderen, der Ihren. (Die aber auch wieder mit recht unterschiedlichen Vorstellungen.) Das wären dann immerhin auch 10.000 – und die können einigen Wirbel veranstalten und den Eindruck erwecken, sie seien viele. Sie sind aber kaum 1% … und ich halte mich als Laie lieber an die 99%.

Aber Ihnen gefällt es eben in der Blase der Sonderlinge. Ich habe nicht den Ehrgeiz, Sie da herauszuholen. Spinnen Sie also ruhig weiter, Apollo. Es ist wohl das Ihnen angemessene Verhalten.

Apollo11
23. 09. 2021 10:21
Antworte auf  LeoBrux

Wenn 99% falsch liegen, ist trotzdem 1% richtig. Wer hier in der Blase ist wird die Zukunft zeigen. Es ist natürlich bequem wenn man nichts hinterfragt und nicht recherchiert, sie sind das perfekte opfer des Mainstreams.

LeoBrux
23. 09. 2021 17:02
Antworte auf  Apollo11

Das ist in der Geschichte schon vorgekommen, Apollo.
Ich halte es hier und heute aber doch für ratsam, auf die 99% der Ärzte zu hören. Wir haben ja auch keinen Grund, es nicht zu tun.

Hinterfragen Sie eigentlich die Aussagen derer, denen Sie selber folgen?

Sie würden dann schnell merken, dass Sie sie nicht hinterfragen können, weil es Ihnen – so wie mir – schlicht am Fachwissen fehlt.

KarinLindorfer
22. 09. 2021 16:20
Antworte auf  LeoBrux

Ah, sie sind für Ausgrenzung? Jetzt weis ich warum auf den Wahlplakaten der Grünen in meiner Gegend überall das Wort “Verräter” draufgeschmiert wird. Die Leute ziehen ihre Schlüsse. Bin gespannt auf das Wahlergebnis am Sonntag. Ich denke es wird eine grüne Überraschung geben, eine negative.

Bastelfan
23. 09. 2021 9:26
Antworte auf  KarinLindorfer

Ja, bin auch schon neugierig

Zappadoing
22. 09. 2021 18:10
Antworte auf  KarinLindorfer

Mit einem Narzisst zu streiten, ist nicht wirklich die Energie wert, die es braucht, da sie ziemlich unfähig sind, jemals eine andere Seite eines Problems zu sehen außer ihre eigene. Sie werden immer das letzte Wort haben und nicht nachgeben, auch wenn die Beweise zeigen, dass sie im Unrecht sind.

Bastelfan
23. 09. 2021 9:27
Antworte auf  Zappadoing

Sind sie noch zu jung, um eine erfahrungsgestützte persönliche meinung zu haben?

Zappadoing
23. 09. 2021 9:40
Antworte auf  Bastelfan

Muss ich Ihren Kommentar jetzt verstehen?

LeoBrux
22. 09. 2021 18:53
Antworte auf  Zappadoing

Zappa der Narzisst möchte natürlich gern selber das letzte Wort haben – und es ist für ihn ganz klar, dass jeder vernünftige Gesprächspartner hier im Forum ihm letztlich freundlich nachgeben wird. So sind sie halt, die Narzissten. Immer überzeugt, dass die Beweise für ihre Position so offensichtlich sind, dass man sie gar nicht genau formulieren muss; geschweige denn, dass man sie argumentativ verteidigen muss.

LeoBrux
22. 09. 2021 16:36
Antworte auf  KarinLindorfer

Ich halte die Impfverweigerer für eine Gefahr für ganz Österreich. Ein Hindernis, einen einigermaßen normalen Winter (samt Wintertourismus) zu bekommen. Es könnte durchaus sein, wenn Österreich zu weit hinter der Impfquote bleibt, dass es einen erneuten Einbruch beim Tourismus und überhaupt in der Wirtschaft gibt. Dass auch der Schulbetrieb stärker gestört bleibt und der Veranstaltungsbetrieb.

Die Wut sollte sich gegen diejenigen richten, die das zu verantworten haben, und das sind vor allem die Impfgegner.

Aber auch diejenigen von den Türkisen, die nicht konsequent auf die Impfpflicht zusteuern.

Was das Impfen angeht, so sind sich die Bürger mit großer Mehrheit einig: Impfen ist gut, ist notwendig.
Sobald sie merken, dass ihnen die Impfgegner den Weg zur Normalität verbauen, werden sie sich für die Impfpflicht aussprechen. Für Sanktionen gegen die Verweigerer.

Die dummen, verantwortungslosen Verweigerer sind es, die spalten.

Nelke
22. 09. 2021 18:55
Antworte auf  LeoBrux

Ihrem Psychiater würd` ich gerne über die Schulter schauen, wenn er sich seine Notizen macht, Xurboel!

LeoBrux
22. 09. 2021 19:03
Antworte auf  Nelke

Da wollen Sie jetzt halb Österreich und zwei Drittel von Deutschland auf die Psychiater-Couch legen?
(Nicht zu vergessen all diejenigen, die in Dänemark, Niederlande, Schweiz, Italien, Frankreich, Kanada … …) die Sache etwa so sehen wie ich?

Wer ist da wohl reif für den Psychiater, Nelke?

Nelke
22. 09. 2021 20:04
Antworte auf  LeoBrux

Sie und Ihre “das Virus wird uns alle töten, wenn wir uns nicht alle dreimal jährlich mit der Genbrühe vollpumpen lassen” – Mehrheit, Xurboel. Habe heute wieder einen von euch getroffen. Schlich abgefüllt und maskiert an mir, dem aus Überzeugung Unmaskierten und Ungeimpften , vorbei. Als ich dreimal hustete, wurde sein Schritt so schnell, dass ich vermeinte, er sei zu einem Windhund aus dem berühmten Führervergleich mutiert. Köstlich!

LeoBrux
22. 09. 2021 20:48
Antworte auf  Nelke

Ich tröste mich – nach dem Lesen Ihres Postings, Nelke – mit der Vorstellung, wie Sie in ein Lokal rein wollen – und nicht rein können, weil Sie keine Impfung und keinen aktuellen Test nachweisen können. Da wird Ihr Gesicht lang, die Augen blitzen vor Zorn – und ich? Ich lache.

Vielleicht macht Österreich es auch so, wie man es jetzt bei uns beschlossen hat: Wer aufgrund eines Covid-19-Falles in seiner Umgebung in Quarantäne muss und darum nicht zur Arbeit gehen kann, bekommt keinen Lohnausfall mehr.

Sollte das einmal auf Sie zutreffen, wird mein Grinsen noch breiter.

Nelke, lassen Sie sich impfen!
Hören Sie auf mit der Medizin-Spinnerei, verlassen Sie sich auf die globale Ärztewelt, die sich einig ist, dass das Impfen eine gute Sache ist – und befreien Sie sich rechtzeitig von einem Trotz, der nach und nach zu teuer werden könnte.

Andererseits, wenn Sie sich als Märtyrer wohler fühlen und Ihnen all die Nickligkeiten, die man Ihnen als Ungeimpftem zumuten wird, eine beglückende Bestätigung Ihres Märtyrer-Status einbringen, dann genießen Sie Ihre Glorie, Ihren Heiligenschein! Ich weiß, sowas ist schon auch was wert. Ich, die Nelke, habe widerstanden! – Amen.

Nelke
23. 09. 2021 7:55
Antworte auf  LeoBrux

Sie wären ein hervorragender Priester, Xurboel! Aber nach diesem Lob hätte ich doch noch eine Frage: Was machen Sie mit den Geimpften, in deren Umgebung es zu einem Covid – 19-Fall gekommen ist? Bekommen diese Leute dann auch “keinen Lohnausfall” mehr? ( Die Anführungszeichen verweisen auf Ihre falsche Wortwahl, denn wer kein Geld bekommt, der bekommt einen(!) Lohnausfall. Wer aber keinen(!) solchen bekommt, der bekommt sein Geld! Ich freue mich auf meine Quarantäne!

Zappadoing
22. 09. 2021 19:10
Antworte auf  LeoBrux

Es liegt in der Natur der Störung, dass sich Menschen mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung nur selten Hilfe holen. Viele Betroffene verschließen sich vehement vor Kritik an ihren Persönlichkeitszügen. Suchen sie Hilfe auf, geschieht dies oft vor dem Hintergrund, das andere Probleme mit ihnen haben, die behoben werden müssen – nicht aber, dass sie ein Problem bei sich selber sehen.

LeoBrux
22. 09. 2021 19:26
Antworte auf  Zappadoing

Man könnte sagen, das gilt genau für Sie, Zappa:
“Es liegt in der Natur der Störung, dass sich Menschen mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung nur selten Hilfe holen. Viele Betroffene verschließen sich vehement vor Kritik an ihren Persönlichkeitszügen. Suchen sie Hilfe auf, geschieht dies oft vor dem Hintergrund, das andere Probleme mit ihnen haben, die behoben werden müssen – nicht aber, dass sie ein Problem bei sich selber sehen.”

Sie sind der Geisterfahrer, der an der Überzeugung, auf der richtigen Spur zu sein, festhält, obwohl ein Auto nach dem andern ihm beweist, dass das möglicherweise falsch ist und der Fehler bei ihm liegt.

Ich mach mir da keine Hoffnungen bei Ihnen – so, wie Sie sich ja auch keine Hoffnungen bei mir machen. Da wir beide nicht kooperieren müssen, macht das nix.

Zappadoing
22. 09. 2021 18:11
Antworte auf  LeoBrux

Lieber Leo, mit ihren Worten:
Lassen Sie sich behandeln!
Buchen Sie gleich am Montag Ihren Therapietermin!
Danke!

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Zappadoing
LeoBrux
22. 09. 2021 18:50
Antworte auf  Zappadoing

Sind Sie schon geimpft, Zappa?
Wenn nicht, buchen Sie gleich am Montag einen Termin. Es geht inzwischen ganz schnell.
Danke!

Zappadoing
22. 09. 2021 19:00
Antworte auf  LeoBrux

Aber gerne nachdem sie erfolgreich ihre Therapie abgeschlossen haben…

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Zappadoing
LeoBrux
22. 09. 2021 19:09
Antworte auf  Zappadoing

Also nie.
Sie gehören also zu den Verantwortungslosen, die hier auf Kosten der Gesellschaft ihren Trotz und ihre Idiosynkrasie pflegen.

Meine Prognose: Österreich wird irgendwann mit der (direkten oder indirekten) Impfpflicht nachziehen. Weil es sonst zumindest partiell vom grenzüberschreitenden Verkehr ausgeschlossen wird. Österreich ist keine Insel. Wenn alle anderen die Pandemie einigermaßen erfolgreich per Impf-Erfolg bewältigen, wird Österreich sich nicht verweigern können.

Sie sehen, Zappa, das ist keine Frage der Therapie von Leo Brux – Sie müssten schon fast ganz Europa auf die Therapie-Couch legen.

Nelke
22. 09. 2021 20:26
Antworte auf  LeoBrux

Sie geben also zu, dass Sie nicht therapierbar sind, Xurboel! Danke!

LeoBrux
22. 09. 2021 20:50
Antworte auf  Nelke

Ich bin so wenig therapierbar wie Sie, Nelke.

Allerdings, wenn Leute wie Sie die Macht hätten, würden sie mich in eine Heilanstalt einsperren.

Da bin ich großzügiger. Wir – meine Leute sozusagen – haben die Macht – und lassen sogar Spinner frei agieren.

Ich bin nicht therapierbar, aber ich reagiere auf gute Argumente.

Nelke
23. 09. 2021 8:02
Antworte auf  LeoBrux

Oh doch; Xurboel: Ich bin therapierbar. Aber da ein Widerstand gegen eine Impfpflicht keine Krankheit ist, bedarf ich in diesem Zusammenhang keiner Therapie. Nun werden Sie wohl behaupten, ein Eintreten für Zucht, Ordnung und Müllspritze sei auch keine Krankheit, aber da widerspreche ich Ihnen auf das Heftigste. Schicken Sie mir Ihre Maße, auf dass ich mit dem Nähen der Zwangsjacke beginnen kann!

Zappadoing
22. 09. 2021 19:19
Antworte auf  LeoBrux

Welche Form der Idiosynkrasie pflege ich jetzt?
1a.
Medizin
[angeborene] Überempfindlichkeit gegen bestimmte Stoffe (z. B. Nahrungsmittel) und Reize
1b.
Psychologie
besonders starke Abneigung oder Widerwillen gegenüber bestimmten Menschen, Tieren, Speisen, Dingen o. Ä.

Vielleicht doch 1a, Leute wie sie verursachen bei mir Sodbrennen…
Oder ist es doch 1b, die Abneigung gegen selbstgerechte Oberlehrer…

LeoBrux
22. 09. 2021 19:52
Antworte auf  Zappadoing

Wie weit bei Ihnen die Ablehnung der Impfung (falls eine solche gegeben ist) durch Trotz oder durch Idiosynkrasie vorliegt, kann ich nicht beurteilen.

Manchmal kommt beides zusammen.
ZB einer findet Impfung – diesen Stich in den Oberarm, dieses Hineingeschossen-Bekommen einer Substanz, die man selber ja nicht kennt und nicht beurteilen kann – irritierend bzw. stressig bzw. erschreckend – und schmeißt sich darum trotzig den Trotzigen in die Arme, die ihm einen Vorwand geben, die Impfung aus sog. objektiven Gründen abzulehnen:
Man ist schließlich grundsätzlich gegen das System!

Zappadoing
22. 09. 2021 19:55
Antworte auf  LeoBrux

Also gut ich glaube ihnen, sie können doch auch schwurbeln, oder wie soll ich diesen halbgeistigen Auswurf sonst nennen?

LeoBrux
22. 09. 2021 20:52
Antworte auf  Zappadoing

Ach, Zappa, das haben Sie schon verstanden!
Sie gehören doch nicht zu den funktionellen Analphabeten.

Sie sollten auch immer dran denken, dass noch zwei oder drei andere meine und Ihre Postings lesen. Den Dummen zu spielen ist da vielleicht nicht ratsam.

Zappadoing
22. 09. 2021 20:56
Antworte auf  LeoBrux

Da muss ich doch Brux zitieren:
“Was ist “schwurbeln”? Sie hätten das mal googeln können.

— komplizierte, umständliche, verworrene Formulierungen aufweisend. Unklar, unkonkret reden oder schreiben — “

LeoBrux
22. 09. 2021 21:15
Antworte auf  Zappadoing

Was ich geschrieben habe, war allerdings sehr konkret.

Nehmen wir diesen ungeschwurbelten Satz:
— “Ich hab mir schon mal überlegt, ein Muster-Schwurbel-Posting zu verfassen.” —

Schwurbel-Übersetzung:

“Aufgrund vielfältiger Anlässe, die mir in den so reichhaltig Material liefernden ZackZack-Foren entgegenwachsen, habe ich irgendwie nachdenkend gemeint, es sei doch im Rahmen meiner Kompetenz eine angemessene Herausforderung, einmal für den Anschauungsgebrauch eine Forums-Einlassung zu verfassen, die dem geneigten Leser die Möglichkeit verschafft, verstehen zu können, was unser prekärer Begriff „Schwurbeln“ dem des Deutschen grundsätzlich Mächtigen bedeuten möge.”

Nicht jeder etwas komplexere Satz ist schon ein geschwurbelter Satz. Sonst müssten Sie fast alle Klassiker als Schwurbler ablehnen, Zappa.
Marcel Proust, zB, schwurbelt keineswegs, auch wenn manche Sätze eine ganze Seite lang sind, mit vielen Nebensätzen und Nebensätzen innerhalb von Nebensätzen …

Drachenelfe
23. 09. 2021 21:47
Antworte auf  LeoBrux

Entschuldigung, jetzt bin ich doch glatt beim Lesen des Schwurbel-Posts eingenickt.

LeoBrux
24. 09. 2021 3:48
Antworte auf  Drachenelfe

Immerhin wissen Sie jetzt, wie Schwurbeln geht.
Wie gefällt Ihnen mein Schwurbel-Modell-Absatz?

Zappadoing
22. 09. 2021 21:48
Antworte auf  LeoBrux

Nö, erinnert mich eher an Günter Grass, und den halte ich auch nicht aus…

moneypulatrix
22. 09. 2021 15:51
Antworte auf  LeoBrux

😂 … sie haben (sarc) vergessen dazuzuschreiben, sonst nimmt das noch wer ernst

LeoBrux
22. 09. 2021 15:54
Antworte auf  moneypulatrix

In Deutschland, Frankreich oder Italien zum Beispiel ist die Position, die ich hier vertrete, die der Mehrheit und tendenziell die der Regierungen. Was daran ist sarkastisch?

Ihre Position, money, ist eine dumme, kindische, verantwortungslose Trotzhaltung.

Unbekannt
22. 09. 2021 15:44
Antworte auf  LeoBrux

Welche medizinischen Gründe gibt es, sich diesem Experiment zu unterziehen?
– halbwegs gesunde unter 65-jährige sind gar nicht betroffen
– man kann sich weiterhin anstecken
– man kann weiterhin andere anstecken
– man kann weiterhin krank werden
– man kann weiterhin schwer erkranken
– man kann weiterhin sterben
Dazu kommt bei dem Experiment
– man kann schwere Nebenwirkungen bekommen
– man kann dauerhafte Schäden davon tragen
– man kann daran sterben

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Unbekannt
Bastelfan
23. 09. 2021 9:28
Antworte auf  Unbekannt

Man kann daran sterben wie der 18 jährige ungeimpfte in oö.

Zappadoing
23. 09. 2021 9:45
Antworte auf  Bastelfan

Der stark übergewichtig war!
Bitte nicht die kleinen Details vergessen!

PS: Am Mittwoch wurden zwei weitere Corona-Tote in Oberösterreich gemeldet: Sie waren 88 und 89 Jahre alt.

LeoBrux
22. 09. 2021 15:57
Antworte auf  Unbekannt

Reden Sie über alle diese Dinge mit den medizinischen Experten.
Die Impfung geschieht global, wird von den Fachleuten ALLER Länder dringend empfohlen – und Sie geben mir dann so eine Unsinns-Liste?

Allerdings kann jeder sterben. Deswegen schaffen wir jetzt zum Beispiel die Verkehrsregeln ab. Es kommen ja trotz dieser Regeln jedes Jahr viele zu schaden, viele sterben im Straßenverkehr. Also bringen diese Verkehrsregeln nix. Weg mit den Ampeln an den Kreuzungen – sollen die Leute die Vorfahrt selber aushandeln! Zum Beispiel.

Nelke
22. 09. 2021 19:00
Antworte auf  LeoBrux

Denkfehler, Xurboel: Verkehrsregeln töten niemanden, die Corona-Spritze schon!

LeoBrux
22. 09. 2021 19:12
Antworte auf  Nelke

Natürlich kann eine Verkehrsregel im Extremfall auch mal tödlich sein. Das ist selten so, aber eben möglich. Genau so, wie beim Impfen gibt es Ausnahmefälle.

Soll ich Ihnen Beispiel dafür bringen? Eigentlich können Sie sich solche auch selber überlegen. Mancher tödliche Unfall hat sich nur darum ergeben, weil sich die Teilnehmer auf die Verkehrsregel verlassen haben – sie haben darum nicht genug aufgepasst und nicht mit der Möglichkeit gerechnet, dass sich jemand aus speziellen Grünen nicht an die Regel hält oder halten kann.

Nelke
22. 09. 2021 20:14
Antworte auf  LeoBrux

Wenn mir jemand die Vorfahrt nimmt, ist deshalb die Verkehrsregel nicht schlecht. Was soll dieser dumme Vergleich? Eine schlechte Verkehrsregel wäre eine Vorfahrt für alle Seiten. Aber so etwas gibt es höchstens in Bayern. Und was sind “spezielle Grüne”? Ihre Alma vielleicht? Wenn ja, inwiefern? Und seit wann “ergeben” sich Unfälle? Handelt es sich dabei um Gangster oder Soldaten? Erst denken, dann schreiben; Xurboel! Ich meine es gut mit Ihnen!

LeoBrux
22. 09. 2021 20:59
Antworte auf  Nelke

Wenn bei 1 Million Impfungen mal 1 Fall auftritt, bei dem die Impfung ein problematisches Resultat hervorbringt, ist die Impfung der 1 Million nicht schlecht, Nelke.

Mein Beispiel ist, dass sehr gute, richtige, notwendige Verkehrsregeln mal auf eine Situation treffen, in der es besser gewesen wäre, die Regel hätte nicht gegolten.
Oder aber, dass Regeln generell unachtsam machen können gegenüber den unvermeidlichen Irregularitäten des menschlichen Verhaltens.

Ja, Nelke, erst denken, dann schreiben.
Im obigen Fall haben Sie versucht, sich dumm zu stellen.
Das ist schon erlaubt. Aber es kommt mit Kosten.

Stellen Sie sich vor, Sie fahren einen geliebten Menschen, der ganz schnell medizinische Behandlung braucht, mit Ihrem Privatwagen zum Krankenhaus. Geschwindigkeitsbegrenzungen und rote Ampeln verlangsamen Ihre Fahrt bedenklich … Ein Krankenwagen könnte mittels Sirene sich eine Ausnahme verschaffen, aber Sie können das im Moment nicht. Und weil es zu langsam geht, kommt der ärztliche Zugriff zu spät …

Es ist nicht schwer, sich Fälle vorzustellen, in denen genau die guten, richtigen, notwendigen Regeln zu einem Problem werden können. Sie sind deswegen nicht schlecht. Niemand wird auf Abschaffung plädieren. Man muss halt damit leben.

Jetzt, Nelke, dürfen Sie sich weiter dumm stellen.

Nelke
23. 09. 2021 8:09
Antworte auf  LeoBrux

Danke! Aber wenn ich mit einem Notfall im Fond ins Krankenhaus fahre, interessiert mich keine Geschwindigkeitsbeschränkung, Xurboel. Dann gebe ich einfach Gas, während sich Sie in Ihrer Weisheit an den “Fünfziger” halten und damit den Tod des Verletzten oder Kranken verschulden.

Zappadoing
22. 09. 2021 21:06
Antworte auf  LeoBrux

Sie reden (Entschuldigung, schreiben) Blödsinn.

Es gibt im österreichischen Recht den “Entschuldigenden Notstand”:
“Wer eine mit Strafe bedrohte Tat begeht, um einen unmittelbar drohenden bedeutenden Nachteil von sich oder einem anderen abzuwenden, ist entschuldigt, wenn der aus der Tat drohende Schaden nicht unverhältnismäßig schwerer wiegt als der Nachteil, den sie abwenden soll, und in der Lage des Täters von einem mit den rechtlich geschützten Werten verbundenen Menschen kein anderes Verhalten zu erwarten war.”
Also wenn ich einen Menschen retten will, sind Verkehrsregeln nicht mehr bindend…

LeoBrux
22. 09. 2021 21:29
Antworte auf  Zappadoing

Ja, und dann stellt sich heraus, Sie waren bloß zu nervös, haben den Zustand des gefährdeten Menschen falsch eingeschätzt, und haben außerdem noch ein bisschen Alkohol im Blut …

Machen Sie es sich nicht zu leicht. Ich glaube auch nicht, dass Sie über jede Ampel bei rot drüberfahren, einfach mal so, weil Sie meinen zu müssen. Die anderen kennen ja ihre Not nicht und rechnen nicht damit, dass ihnen da einer über die Kreuzung kommt, obwohl er rot hat.

Es geht um die Möglichkeit von Grenzfällen.

Nelke
23. 09. 2021 8:13
Antworte auf  LeoBrux

Wenn ich in einem Notfall keinen Querverkehr habe, fahre ich auch bei Rot über die Kreuzung, Xurboel!

Zappadoing
22. 09. 2021 21:55
Antworte auf  LeoBrux

Bleiben sie bei Dingen, bei denen sie sich auskennen.
Also Recht ist es definitiv nicht…
Bei Medizin geben sie ja selbst zu, nur ein Laie zu sein. Halten sie sich bitte daran und quälen nicht jeden mit ihrem sehr einseitigen Laienwissen…
Von den Klimaauswirkungen haben sie jetzt auch nicht das Wahnsinnswissen…

Also bleiben sie bitte bei den Deutsch-Korrekturen…

Nelke
22. 09. 2021 18:59
Antworte auf  LeoBrux

Sie sollten mit meinem Hausarzt sprechen, Xurboel! Nach fünf Minuten würde er sein Telefon bemühen und die Männer mit den großen Schmetterlingsnetzen anrufen…

KarinLindorfer
22. 09. 2021 16:26
Antworte auf  LeoBrux

Sie wird von Fachleuten aller Länder empfohlen? Den Eindruck habe ich nicht unbedingt. Es gibt auch unter den Fachleuten jede Menge Kritiker. Habe gestern ein Interview gesehen mit zwei sehr erfahrenen Pathologen die Menschen obduziert haben, die in zeitlicher Nähe nach der Impfung verstorben sind. Der eine Pathologe (40 Jahre im Beruf, eigenes path. Institut) sprach von schweren Autoimmunreaktionen infolge der Impfung die hauptursächlich für den Tod waren. Die Bilder der Histologie waren mehr als eindrucksvoll. Als trotzig würde ich eher ihre Reaktionen auf das Thema bezeichnen. Wie ein kleines Kind schreien sie nach der Wissenschaft die ihr geregeltes Leben wieder herstellen soll und wenn nicht alle mitmachen dann soll Vater Staat eben mit Zwang dafür sorgen.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von KarinLindorfer
Apollo11
22. 09. 2021 21:04
Antworte auf  KarinLindorfer

Hallo Karin, leider haben sie das Video nach einen Tag gelöscht, ich habe es auch gesehen, genau das hat Bhakdi vor langer Zeit gesagt, im Zusammenhang mit der Impfung, wegen den Thrombosen und Lymphozyten, die Auskleidung der Blutgefäße etc. Er hats sehr verständlich für Laien rübergebracht, aber sie Löschen alle Videos auch die von Bhakdi.

LeoBrux
22. 09. 2021 16:55
Antworte auf  KarinLindorfer

Beispiele zählen nicht, Karin Lindorfer.
Die Statistik ist der Maßstab.

Ich nehme auch an, dass es bei einer Million Impfungen in 1 Fall mal ein schlechtes Resultat gibt.

Sie würden jetzt auch nicht die Straßenverkehrsordnung abschaffen, bloß weil es mal einen durch sie verursachten tödlichen Unfall gibt. Sie rettet tausendfach Leben – aber in ganz ganz seltenen Fällen führt grade sie zu einer (vereinzelten) Katastrophe.

Ich schreie nicht nach der Wissenschaft – denn sie dominiert ja die Entscheidungen der Politik.
Das wär jetzt grad so, wie wenn Sie sagen, ich schreie nach Wahlen – wo sie doch zuverlässig stattfinden.

Ich selber leide nicht sonderlich unter den pandemiebedingten Einschränkungen, aber ich hab halt sowas wie Empathie – ich sehe, wie andere drunter leiden. Da wär es schon gut, wenn wir diesbezüglich zu Normalität zurückkehren könnten.

Apollo11
22. 09. 2021 21:10
Antworte auf  LeoBrux

Die Statistik wird gefälscht, und die Toten verschwiegen oder sie sind dann eben an Corona Gestorben, und nicht an der Impfung, genau das haben diese Pathologen herausgefunden, aber das sind ja alles Schwurbler oder? Leo B. komm Lass uns Impfen 3mal 4mal usw. wie Tief kann man sinken um diese Maßnahmen zu befürworten, spätestens bei den Kindern hättet ihr aufwachen müssen.

LeoBrux
22. 09. 2021 21:31
Antworte auf  Apollo11

Na ja, lieber Apollo, die allermeisten Deutschen und Dänen und Schweizer und Holländer und Kanadier und Finnen und Norweger und und und — sinken also so tief und befürworten diese Maßnahmen … und außerdem fast alle Ärzte.

SIE sind der Geisterfahrer, Apollo.

moneypulatrix
22. 09. 2021 16:31
Antworte auf  KarinLindorfer

👍 war genau das wovor seit Beginn gewarnt wird, dass die Lymphozyten außer Kontrolle geraten können und im Endeffekt alle Zellen in denen das Spike Protein synthetisiert angreifen, da sie nicht zwischen fremden und körpereigenen Zellen unterscheiden können… das was die Schnitte gezeigt haben waren Veränderungen im Gewebe, in Muskeln, in Organen die katastrophal sind

Unbekannt
22. 09. 2021 16:09
Antworte auf  LeoBrux

Also machen, weils alle machen, aber keinen medizinischen Grund kennen. Und unten die Leute Deppen nennen.

LeoBrux
22. 09. 2021 16:37
Antworte auf  Unbekannt

Meines Wissens kennen die Ärzte die medizinischen Gründe sehr gut. Ich kann sie auch nachplappern. Aber ich tu nicht wie Sie so, als ob ich ein Fachmann wär, der im Bereich Fachmedizin/Virologie voll durchblicken würde. Ich kenne meine Grenzen.

Nelke
22. 09. 2021 19:03
Antworte auf  LeoBrux

Für jemanden, der seine Grenzen kennt, maßen Sie sich aber sehr viel an Urteil an, Xurboel!

LeoBrux
22. 09. 2021 19:17
Antworte auf  Nelke

Ja, da, wo ich Bescheid weiß und auf Augenhöhe debattieren kann, mach ich das. In der Politik kenne ich mich aus. In den Regeln der Argumentation auch. Bei philosophischen und psychologischen, anthropologischen und historischen Fragen zum Beispiel auch. Profipolitik zB kenne ich dank direkter Erfahrung vermutlich besser als die meisten der Foristen hier. Da darf ich dann schon als einer sprechen, der weiß, was los ist und wo es lang geht.

Ich mach das allerdings auch mit Vorsicht. Ich bin ja nun im Moment kein Mäuschen, das in den Räumen der koalitionären Regierungs-Gespräche lauschen könnte. In dieser Hinsicht muss ich noch etwas warten, bis Berichte derer kommen, die dabei gewesen sind.

Zappadoing
22. 09. 2021 18:15
Antworte auf  LeoBrux

Deswegen suchen sie doch bitte endlich einen Experten auf. Eine narzissistische Persönlöichkeitsstörung ist für den Betroffenen wirklich gefährlich…

schwerwiegend
22. 09. 2021 19:16
Antworte auf  Zappadoing

Ich frage mich hier jetzt schon, wer da die Störung hat. Eine Ferndiagnose aus einem Posting heraus zeigt schon von einem gewissen Muster der Selbstüberschätzung.

Und weil eben Sie auf die Diagnose einer Persönlichkeitsstörung reiten, sollten sie innehalten und darüber nachdenken, warum diese Ihnen so nahe liegt.

Der Poster LeoBrux hat Argumente und er bleibt höflich. Vielleicht versuchen Sie es, dem gleichwertig zu begegnen um nicht als Störung im Argumentationsaustausch empfunden zu werden.

Apollo11
22. 09. 2021 21:26
Antworte auf  schwerwiegend

welche Argumente??? den Mainstream? das ist ja nicht zum glauben so viel zum Argumentationsaustausch, warum recherchieren sie und Leo B. nicht ausserhalb der Blase?

LeoBrux
22. 09. 2021 21:33
Antworte auf  Apollo11

Ich glaube halt den Ärzten.
So einfach ist das.
Wozu soll ich bei den Lügenmedien recherchieren? Was Sie da im Internet digital finden, sind doch ganz überwiegend haltlose Lügen und Produkte der Desinformation.
Die Mainstream-Medien sind auch nicht 100% verlässlich, aber sehr viel verlässlicher als das, was da digital in den sozialen Medien oder in den digitalen Foren geboten wird.

Zappadoing
22. 09. 2021 21:57
Antworte auf  LeoBrux

Sie glauben den Ärzten, die sie sich selbst aussuchen. Sehen sie ich (und ein paar andere) nehme das gleiche Recht in Anspruch…

Zappadoing
22. 09. 2021 19:23
Antworte auf  schwerwiegend

Reden wir über den gleichen Leo Brux?
“Der Poster LeoBrux hat Argumente und er bleibt höflich”?

LeoBrux
22. 09. 2021 18:56
Antworte auf  Zappadoing

Dieser “Narzisst” Leo Brux ist ein ziemlich bescheidener Narzisst. Er weiß, dass er auf gewissen Gebieten ein Laie ist und sich darum mit seinem Urteil zurückhalten muss. Dass man sich etwa in Impf-Fragen lieber an den sich deutlich abzeichnenden globalen Konsens der Ärzte halten sollte.

Für Zappa ist so einen Bescheidenheit allerdings eine Persönlichkeitsstörung.

Nelke
22. 09. 2021 20:23
Antworte auf  LeoBrux

An die globale Geldgier der Ärzte, Xurboel, an die globale Geldgier…

LeoBrux
22. 09. 2021 21:01
Antworte auf  Nelke

Ja ja, das ist der Grund, warum die Ärzte tun, was sie tun: Geldgier.
Wie Sie meinen, Nelke!

“Argumentativen Bankrott” würde ich Ihr Posting nennen.

Nelke
23. 09. 2021 8:16
Antworte auf  LeoBrux

Wie naiv sind Sie eigentlich, Xurboel?

LeoBrux
23. 09. 2021 17:05
Antworte auf  Nelke

Wie naiv müssen Sie sein, Nelke, wenn Sie glauben können, die Ärzte dieser Welt seien aus Gründen der Gier pro Impfung.

Es gibt auch Ihre Art der pseudo-kritischen Naivität.
Sie, Nelke, sind sich selbst gegenüber naiv. Sie können sich nicht vorstellen, dass Sie selbst sich in etwas verrannt haben.

Zappadoing
22. 09. 2021 19:03
Antworte auf  LeoBrux

Narzisstische Persönlichkeiten wirken oft anspruchsvoll, arrogant oder überheblich. Nach außen hin geben sie sich sehr selbstbewusst, sind aber gleichzeitig sehr empfindsam, verletzlich und können nur schwer mit Kritik umgehen. Zugrunde liegt ein eher schwaches und vor allem brüchiges Selbstwertgefühl, dass durch die Inszenierung einer großartigen Fassade versteckt werden soll.

LeoBrux
22. 09. 2021 19:31
Antworte auf  Zappadoing

Sie sprechen wohl von sich selbst, Zappa:

“Narzisstische Persönlichkeiten wirken oft anspruchsvoll, arrogant oder überheblich. Nach außen hin geben sie sich sehr selbstbewusst, sind aber gleichzeitig sehr empfindsam, verletzlich und können nur schwer mit Kritik umgehen. Zugrunde liegt ein eher schwaches und vor allem brüchiges Selbstwertgefühl, dass durch die Inszenierung einer großartigen Fassade versteckt werden soll.”

Ich kann da nur zustimmen.

Mal vor dem Hintergrund meiner tausend Forums-Beiträge im letzten halben Jahr. Ich glaub ja nicht, dass mich da noch jemand, der das von Anfang an mitbekommen hat, unbedingt als Narzissten einschätzen würde. Es könnte schon sein, dass er oder sie eine psychische Störung annimmt, denn es ist ja nicht normal, sich so lange so intensiv von so vielen Gegnern niedermachen zu lassen, ohne Spuren der Gereiztheit oder des Stresses zu zeigen. Einer meinte von Anfang an, ich sei eine Art Maschine. Ein richtiger Bot. Völlig unbeeindruckbar eben, weil ich kein Mensch, sondern eine Maschine sei.

Also, Zappa, überlegen Sie sich doch diese Diagnose mal, als Ersatz für die ziemlich unplausible Narzissmus-Hypothese!

Zappadoing
22. 09. 2021 19:38
Antworte auf  LeoBrux

Also wenn sie darauf bestehen und mit dem Hintergrund “weil ich kein Mensch, sondern eine Maschine sei”, sie haben nicht nur ein paar Schrauben locker…

LeoBrux
22. 09. 2021 20:17
Antworte auf  Zappadoing

Sehen Sie, die Diagnose “Leo Brux = eine Maschine, ein Bot” ist schon um einiges plausibler. Dass bei der Maschine einige Schrauben locker sein könnten, mag sein, wär aber als Annahme gar nicht nötig. Maschine sagt doch schon alles! Synonym: Unmensch. Frankenstein. Tückisch programmierter Roboter.

Oder man denkt an La Mettrie: Der Mensch ist eine vortrefflich eingerichtete Maschine, so wie eine Uhr.
Aber das ist wohl nicht gemeint von den Kritikern, die meinen, ich sei eine Maschine.

moneypulatrix
22. 09. 2021 15:57
Antworte auf  Unbekannt

👍 gute Liste

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von moneypulatrix
LeoBrux
22. 09. 2021 16:04
Antworte auf  moneypulatrix
moneypulatrix
22. 09. 2021 16:06
Antworte auf  LeoBrux

Lieber ein lebendiger als ein toter „Depp“

LeoBrux
22. 09. 2021 16:40
Antworte auf  moneypulatrix

Ich glaub, der Spruch heißt:
Lieber ein lebendiges Schwein als ein toter Sokrates.

Die Impfung ist weltweit erfolgreich. In allen Ländern. Probleme gibt es nur in extrem seltenen Ausnahmen. Ohne Impfung bleiben die Probleme eben keine Ausnahmen, sondern sie werden so zahlreich, dass die Regierungen wieder zum Lockdown greifen müssten.

Wer landet jetzt wegen Covid-19 noch in den Krankenhäusern? Fast nur noch Ungeimpfte. Schon auch mal hier, mal da ein Geimpfter, aber auffallend selten.

moneypulatrix
23. 09. 2021 9:06
Antworte auf  LeoBrux

Es ist ganz einfach: sie wollen alle anderen dazu bringen sich impfen zu lassen, damit sie selbst -egoistisch wie sie sind – bessere Überlebenschancen haben, weil sie selbst Jahrzehntelang nicht auf ihre Gesundheit geachtet haben, und sich trotz Warnung aller Ärzte ein paar Hundert Kilo Übergewicht angefressen haben…sprich alle anderen die immer auf ihre Gesundheit geachtet haben, sollen jetzt für sie ihr Leben riskieren, nur damit sie weitermachen können wie bisher?
Von mir kommt dazu ein klares Nein, für Typen wie sie sicher nicht. Das ist ihr Problem, und diese Pseudo-Solidarität mit der alle hausieren gehen, mit der sollte man zuerst bei der gerechten Vermögensverteilung anfangen, Armut tötet nämlich Millionen Mal mehr Menschen!

Und es gibt Fälle wie auch bei uns in der Familie wo sich eine Person nicht impfen lassen kann da Autoimmunkrankheit, wir nehmen trotzdem alle Rücksicht und auch gewisse Einschränkungen auf uns, egal ob geimpft oder ungeimpft, und testen tuen sich auch die Geimpften regelmäßig um die Person nicht zu gefährden. Und es ist für niemanden ein Problem.

Nelke
22. 09. 2021 19:04
Antworte auf  LeoBrux

Observieren Sie die Intensivstationen, Xurboel?

LeoBrux
22. 09. 2021 19:37
Antworte auf  Nelke

Unsere Mediziner sind ziemlich selbstbewusste Leute. Die melden sich und werden rasch sehr hörbar, wenn etwas grundlegend schief läuft im medizinischen Bereich.

Sobald also mal ein Bericht aus deutschen, österreichischen, dänischen, kanadischen Krankenhäusern kommt, in denen die dort mit Covid-19-Patienten arbeitenden Fachärzte sich kritisch gegenüber den Impfungen zu Wort melden, werde ich hinhören.

Die paar Außenseiter, die man bisher hört, interessieren mich nicht. Ich weiß, wie leicht man von Einzelfällen abgelenkt wird. Und ich weiß, wie gern man von den Internet-Desinformations-Strategen in die Irre geführt wird. Ich bin nicht der einzige, gottseidank, der sich gegen die Überwältigung durch die digitalen Desinformationskampagnen erfolgreich wehrt.

Sie, Nelke, fühlen sich in dieser Lügenwelt wohl. Weil Sie da ungeniert Ihrer Neigung nachgehen können nach dem Motto: Wahr ist, was mir passt!

Nelke
22. 09. 2021 20:51
Antworte auf  LeoBrux

Sie nennen mich einen Lügner, Xurboel? Gürten Sie Ihr Schwert! Ich bin auf dem Weg nach Bayern!

LeoBrux
22. 09. 2021 21:21
Antworte auf  Nelke

Sie sind Bewohner einer Lügenwelt, Nelke.

In München-Sendling gibt es ein Café an der Ecke Valley/Danklstraße. Da können wir uns treffen.

Vor dem Gefecht stärken wir uns mit einem Cappuccino. Ich lade Sie ein!

Machen wir es diesen Samstag um 2. Da kommen meine zwei kroatischen Nachhilfe-Schülerinnen, 16 und 14 Jahre alt, die werden gern zuschauen und die Gelegenheit nutzen, sich mal kaputt zu lachen, wenn da zwei so ältere Semester … ähem … mit Schwertern … ähem …

Nelke
23. 09. 2021 8:30
Antworte auf  LeoBrux

Kroatische Nachhilfeschülerinnen? Ausgezeichnet! Ich kann nämlich Kroatisch und würde mich über Anfeuerungsrufe in dieser Sprache freuen! Und was die Schwerter anbelangt: Ich schlage eine Ziehung vor. Der Gewinner darf wählen zwischen ( waffentechnisch bin ich ein Germane) Eckesachs, Balmung und Mimung. Was halten Sie davon, Xurboel?
PS.: Danke für die Einladung auf einen kleinen Braunen, doch ach, ich trinke keinen Kaffee. Aber über eine bayrische Kräuterlimonade würd` ich mich sehr freuen!
PPS.: Und sollte unser Gefecht enden wie weiland jenes zwischen Walther von Aquatanien und Hagen von Tronje, sollten wir uns danach benehmen wie diese beiden Recken. Oder etwa nicht?

Zappadoing
22. 09. 2021 19:40
Antworte auf  LeoBrux

“Wahr ist, was mir passt!” ist doch ihr Glaubenssatz!

LeoBrux
22. 09. 2021 20:22
Antworte auf  Zappadoing

Nein.
Als “wahr” gilt, was sich im Rahmen der Diskurse kompetenter Personen vorläufig als Resultat ergibt.

Ich sehe, dass das in Bezug auf Covid-19 unter den kompetenten Wissenschaftlern geschieht. Da ich nicht zu denen gehören kann (es sei denn, ich studiere noch mal einige Jahre Medizin, Spezialbereich Virologie), bleibe ich ganz un-narzisstisch bescheiden und folge deren Ratschlägen. Und möchte gern, dass die Politik (die ja auch fast nur aus Laien in dieser Hinsicht besteht), dasselbe tut.

moneypulatrix
22. 09. 2021 16:44
Antworte auf  LeoBrux

Jaja das kommt raus wenn man seine Bildung aus der Bild hat.. viel Erfolg noch

LeoBrux
22. 09. 2021 17:11
Antworte auf  moneypulatrix

Ausgerechnet aus der BILD?
Die gehört doch eher zu denen, die die Regierung ständig angreift, money, weil sie zu hart vorgeht!

Offensichtlich kennen Sie BILD nicht gut genug.

Nein, ich orientiere mich, was Tages-Medien angeht, an der Süddeutschen Zeitung, an der taz, am Standard, an Le Monde, am Guardian und an der New York Times.

Und an ZackZack! Sie kennen ja doch die einschlägigen Kommentare von Peter Pilz, oder? Die sind eher auf meiner Linie … wenn auch vielleicht noch nicht so hart und entschieden pro Sanktionen für Impfverweigerer.

Nelke
22. 09. 2021 19:06
Antworte auf  LeoBrux

Shinbone Star! Sie sollten unbedingt auch den Shinbone Star lesen!

LeoBrux
22. 09. 2021 19:38
Antworte auf  Nelke

Was immer das für ein Medium sein mag – ich google es nicht einmal und überlasse es ganz Ihnen, Nelke!

Nelke
22. 09. 2021 20:21
Antworte auf  LeoBrux

Wir haben jetzt eine gute halbe Stunde gelacht, Xurboel! Tom Doniphon, Ranson Stoddard, Liberty Valance und ich! Vielen Dank dafür!

Kurt Knurrt
22. 09. 2021 14:37

Herr Nehammer beleidigen Sie doch nicht unsere Intelligenz. Das ist alles nur Show! Danach gehen Sie eh wieder mit dem Herbie auf ein Bier.

LeoBrux
22. 09. 2021 15:42
Antworte auf  Kurt Knurrt

Das seh ich anders, Knurri.
Es gibt schon Inkompatibilitäten, und die bezüglich der Impfung und der kommenden (unvermeidlichen) Impfpflicht macht eine Koalition ÖVP-FPÖ bzw. eine Koalition der FPÖ mit irgend einer anderen Partei unmöglich.
Da müsste Kickl schon extrem riskant über seinen Schatten springen, also seine Verweigerungshaltung demonstrativ aufgeben, wenn er von einer anderen Partei als Koalitionspartner akzeptiert werden möchte. (Was auch aus anderen Gründen so sein sollte. Bei uns in Deutschland grenzt man die AfD – Kickls Partnerpartei in Deutschland – rigoros aus.)

bmtwins
22. 09. 2021 14:35

willkommen im trotzalter herr Karl N., vorsicht – wenn der Rückschritt so weiter geht, sch***** er bald wieder in die hose.

Bastelfan
22. 09. 2021 16:09
Antworte auf  bmtwins

Dasv ut er sowieso, wenn er an den kickl nur denkt.

LeoBrux
22. 09. 2021 15:44
Antworte auf  bmtwins

Wer trotzt hier?
Der Kickl trotzt.
Die große Mehrheit der Österreicher ist fürs Impfen, und das ganz entschieden. Es ist schließlich der Weg zur Immunität – und zur Normalität. Das hätten die meisten Österreicher schon recht gern – und dagegen trotzen Kickl & Friends.
Sie auch, bmtwins?

bmtwins
22. 09. 2021 15:54
Antworte auf  LeoBrux

das trotzen war bezogen auf den Entzug des “Du-Wortes” du schlaumeier – das ist einfach nur kindisch – daher trotzalter.
sinnerfassend lesen sollte auch in germanien machbar sein

LeoBrux
22. 09. 2021 15:59
Antworte auf  bmtwins

Wer trotzt hier?
Kickl.
Eventuell (!) auch Sie.

Meiner Meinung nach.

Sie, bmtwins, sollten einfach mal sinnerfassend lesen. Das sollte auch in Austria machbar sein.

moneypulatrix
22. 09. 2021 14:32

Habe mir jetzt die Rede vom Kickl angehört, weil ich wissen wollte was „letztklassig“ war… könntet ihr das bitte auch online stellen, wurde sicher „vergessen“, denn die „letztklassigen“ Ausführungen war ein Aufzählen der offiziellen Zahlen? Was das mit einem Du Wort zu tun hat keine Ahnung.

Danke übrigens dass ihr mich damit so weit gebracht habt dass ich mir eine Rede vom Kickl anhöre, erster Teil war Corona, zweiter Teil war Migration… denn ich muss sagen, er hat im Endeffekt mit allem Recht, was er der Regierung hier vorgeworfen hat! In jedem Punkt!

Es ist ein komplettes Versagen, das darf man ja wohl noch sagen dürfen, und zwar so laut wie möglich, oder hat es der „falsche“ gesagt? Scheinheilige Doppelmoral

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von moneypulatrix
LeoBrux
22. 09. 2021 15:45
Antworte auf  moneypulatrix

Wer dem Kickl auch nur ein Wort glaubt, muss schon ziemlich naiv – oder verzweifelt sein.
Ich halte mich an das Wort der Medizin, der Ärzte, der Virologen, wenn es um die Pandemie geht.

Kickl behindert den Weg Österreichs hin zur Immunität. Er schadet damit Österreich und den Österreichern.

moneypulatrix
22. 09. 2021 15:55
Antworte auf  LeoBrux

😂…die einzige dzt medizinische Möglichkeit um eine „Immunität“ (was genau meinen Sie damit? Nehme an Herdenimmunität da auf Österreich bezogen) in dem Falle Herdenimmunität aufzubauen, wäre eine natürliche Durchseuchung… viel Spaß 😉

LeoBrux
22. 09. 2021 16:01
Antworte auf  moneypulatrix

Bitte orientieren Sie sich an dem, was die Fachleute dazu sagen! Es geht um die Immunisierung der Bürger. Man kann sich immer noch anstecken bzw. das Virus verbreiten – aber die Wirkung wird durch die Impfung entscheidend abgeschwächt, man übersteht die Sache dann ungefähr so leicht wie eine normale Grippe.

moneypulatrix
22. 09. 2021 16:04
Antworte auf  LeoBrux

Sie haben geschrieben es geht um die Immunität von Österreich… das ist umgangssprachlich die Herdenimmunität

Seit wann ist Corona aufeinmal eine Grippe? Das sagen nur Verschwörungsirgendwas

Welche Fachleute würden Sie da empfehlen?

LeoBrux
22. 09. 2021 16:43
Antworte auf  moneypulatrix

Vielleicht haben auch Sie schon bemerkt, dass sich die Experten in Sachen Pandemie/Covid-19 global weitgehend einig sind. Überall empfehlen sie das Impfen und das Herstellen einer Herdenimmunität dadurch. Folgen Sie einfach mal den Ärzten, die hinter der österreichischen, deutschen, dänischen, kanadischen, norwegischen, holländischen, schweizerischen, französischen etc. etc. Impfpolitik stehen!

Durch die Impfung wird der Krankheitsverlauf im großen und ganzen so gemildert, dass man entweder gar nichts merkt oder halt nur so wenig, dass man das wie bei einer Grippe zuhause im Bett übersteht.

moneypulatrix
22. 09. 2021 16:49
Antworte auf  LeoBrux

Der erste Absatz ist eine Lüge oder mehrere Lügen, blanker Unsinn könnte man auch sagen, der zweite Absatz ebenfalls denn dann dürften Geimpfte nicht sterben oder im Krankenhaus liegen was aber sehr wohl passiert

Ihnen ist schon klar was eine Grippe ist? Da sie eine Grippe immer so harmlos hinstellen wie wenn das ein Männerschnupfen wäre?

LeoBrux
22. 09. 2021 17:15
Antworte auf  moneypulatrix

Die Experten sind sich ca. zu 99% im Grundsatz einig: Impfen muss sein!
Bei 1 Million Experten global (ich rechne da jetzt mal alle Ärzte dazu, die professionell auch mit dem Virus zu tun haben) macht das immerhin 10.000, die gegen den Konsens stehen.
Sie, money, folgen den 10.000, ich folge der Million. Ich denke mir, es ist sehr viel wahrscheinlicher, dass dieser Konsens es richtig trifft als das klitzekleine Häufchen der Außenseiter. Man kann sich als Laie in so etwas täuschen, aber es ist eben klug, sich nicht einzubilden, dass man als Laie hier ein besseres Urteil hat als die Vertreter des Konsenses der Fachleute.

Im übrigen wiederhole ich:
“Durch die Impfung wird der Krankheitsverlauf im großen und ganzen so gemildert, dass man entweder gar nichts merkt oder halt nur so wenig, dass man das wie bei einer Grippe zuhause im Bett übersteht.”

Dass es auch mal einen unangenehmen Fall geben kann, bestreite ich nicht.

Apollo11
22. 09. 2021 21:33
Antworte auf  LeoBrux

Welche Experten, die Politisch treuen Lakain, das meinen sie unter Experten. ich dachte sie schreiben nichts wo sie sich nicht auskennen, und dann so eine Propaganda?

LeoBrux
22. 09. 2021 21:35
Antworte auf  Apollo11

99% der Ärzte befürworten das Impfen.
Die sind also alle Lakaien.

SIE, Apollo, sind der Geisterfahrer.

Zappadoing
22. 09. 2021 22:02
Antworte auf  LeoBrux

ich hätte gerne einen Nachweis für diese 99%. Sie saugen sich irgendwelche Zahlen aus den Fingern und stellen sie als Gott gegeben hin.

Apollo11
23. 09. 2021 10:44
Antworte auf  Zappadoing

Ich muss Ihnen gratulieren so viel Energie aufzubringen um mit dem Leo B zu Diskutieren ist schon sehr nahe an Suizid, wobei Diskutieren das falsche Wort ist, den er gibt eigentlich nur eins zu eins das wieder, was uns die “ehrlichen” Politiker und gekauften Mainstream Medien erzählen. Trozdem Chapeau an alle Diskutanten, noch dürfen wir hier fast frei schreiben, ob das so bleiben wird bezweifle ich aber stark.

Zappadoing
23. 09. 2021 10:47
Antworte auf  Apollo11

Herzlichen Dank!

moneypulatrix
23. 09. 2021 8:49
Antworte auf  Zappadoing

Auf den Nachweis können sie lange warten… „Gott“ gegeben ist in dem Falle die Erklärung…

MeineHeimat
22. 09. 2021 14:17

Also, ich wäre mit dem Nehammer nicht per du einfach deswegen, weil ich so einem Menschen keine Wertschätzung entgegen bringen kann! Nicht bei so einem Versagen was Grenzschutz anbelangt, nicht bei so einem Totalversagen was diesen Terrorakt im November anbelangt, nicht für diese scheinheiligen Bilder mit einer Lieferung für das Flüchtlingslager in Morina wo er sich fein, mit weißem Hemd am offenen Frachtraum der Militärmaschine hat abbilden lassen .. nein danke!

Ein reiner Showman – ein Nichtskönner .. danke nein!

LeoBrux
22. 09. 2021 15:48
Antworte auf  MeineHeimat

In Sachen Pandemie hat Nehammer recht, Kickl nicht.
Die Politik der Regierung kritisiere ich nur insofern, als sie nicht wenigstens so halb-rigoros ist wie die in Deutschland. Ich plädiere für die Impfpflicht und für die Sanktionierung aller, die meinen, sie müssten sich dem Impfen entziehen. Italien und Frankreich machen damit gute Erfahrungen – liegen in der Impfquote weit vor Österreich. Sind also der Immunität und Normalität deutlich näher.

Die österreichische Regierung ist – feige. Sie traut sich nicht, den harten Schritt der Impfpflicht zu setzen. DAS ist an Nehammer zu kritisieren.

Lojzek
22. 09. 2021 14:11

Na und!!!
Dann sinds halt vor laufenden Kameras, nimma per Du.
Beim Heurigen oder bei sonst irgendeinem Besäufnis, sans allemal wieder per Du …

Surfer
22. 09. 2021 17:10
Antworte auf  Lojzek

Glaub ich nicht, rhetorisch ist Kickl den Buben weit überlegen….ist auch nur a Türkiser….

LeoBrux
22. 09. 2021 18:49
Antworte auf  Surfer

Für Surfer ist Hetzen eine Qualität, die er hoch schätzt. Da ist Kickl noch besser als Nehammer, Auch meiner Meinung nach.
Im Hetzen hatten Hitler und Goebbels seinerzeit auch keine Konkurrenz, die ihnen gewachsen war.

Da Surfer auch nichts anderes kann als zu hetzen, versteh ich sein Lob für Kickls Rhetorik.

Der Kurz allerdings menschelt sehr gut. Das kann er besser als der Kickl. Und in Österreich muss man vor allem menscheln können, wenn man politisch erfolgreich sein will. Insofern ist zumindest der Kurz dem Kickl weit voraus.

Kickl kommt für ziemlich viele Österreicher rüber als – Giftzwerg.

LeoBrux
22. 09. 2021 15:52
Antworte auf  Lojzek

Der Konflikt in Sachen Impfung gehört zu den ernsthaften, zu den Inkompatibilitäten, die nur schwer zu überbrücken sind und die harten, erbitterten Streit nach sich ziehen. Da glaub ich nicht, dass man sich nachher so einfach per Du beim Heurigen trifft.

Mich freut es natürlich, dass insofern eine Koalition ÖVP-FPÖ vorerst nicht möglich ist – dass sie in weitere Ferne gerückt ist. Auch keine andere Partei kann mit dem Wahnsinnigen namens Kickl koalieren. Der muss in der österreichischen Politik so entschieden von allen Gesprächen ausgeschlossen werden, wie das mit der AfD in Deutschland geschieht. Seine Politik der Impf-Verweigerung ist ein Verbrechen an den Österreichern.

Voit
22. 09. 2021 16:28
Antworte auf  LeoBrux

mich freut auch bald, dass mit diesem Kurz uns seiner Kasperltruppe hoffentlich bald keine Koalition mehr möglich sein wird.

LeoBrux
22. 09. 2021 17:00
Antworte auf  Voit

Wieso? Die SPÖ steht bereit.
Auch Neos + Grüne, wenn die SPÖ nicht will und es für die ÖVP nicht mit der FPÖ geht.

Österreich bleibt nicht ohne Regierung. Und Kurz ist nun mal der Star der ÖVP – die sind nicht so blöd und schicken ihren Superstar in die Wüste, bloß weil sich die anderen vier zieren. Es gibt dann eben noch einmal Neuwahlen – bei denen nimmt der Stimmenanteil von Kurz zu – und dann knicken die bisherigen Koalitionsverweigerer ein.

Die Österreicher schätzen Kurz nicht so ein wie die ZackZack-Foristen. Die wollen, dass man mit Kurz koaliert, wenn es die Situation erfordert. Österreicher sind keine Chaos-Fans.

Samui
22. 09. 2021 15:22
Antworte auf  Lojzek

👍