Wegen Corona-Kritik

»NÖN«-Herausgeberin entlassen

Die „NÖN“ und die „BVZ“ bekommen neue Herausgeber. Gudula Walterskirchen wurde gefeuert. Der Grund dürfte ihre Corona-Linie gewesen sein.

Wien, 01. Oktober 2021 | Die Herausgeberin der Medienmarken “Niederösterreichische Nachrichten” (“NÖN”) und “Burgenländische Volkszeitung” (“BVZ”), Gudula Walterskirchen, wurde entlassen. Sie positionierte sich in der Coronakrise streitbar, das kostete ihr nun den Kopf.

Corona-Linie ausschlaggebend

Vor wenigen Wochen wurde sie eigentlich als Obfrau des NÖ-Pressevereins bestätigt, umso überraschender ist der Schritt. Sie hatte die Funktion fünf Jahre innegehabt. Offizielle Gründe für die Trennung wurden nicht genannt. Doch Walterskirchen exponierte sich während der Corona-Debatte lautstark. Laut „Kurier“ sei ihre Corona-Linie ausschlaggebend für ihren Austausch gewesen.

Sie stellte immer wieder die Impfung infrage. Nicht nur in ihren Kommentaren in der „NÖN“ äußerte sie sich kritisch zur Corona-Impfung. Im Juli fragte sie sich etwa, ob die Impfung „ein Weg in die Sackgasse“ sein könnte. Auch bei TV-Sendungen nahm sie die allgemeine Corona-Linie in die Kritik. Diese Linie soll bereits seit Wochen für Verstimmung gesorgt haben.

Zuletzt lieferte sie sich auf „Puls24“ einen Schlagabtausch mit dem Chef der ÖVP-nahen Ärztekammer Thomas Szekeres. Dieser zeigte sich damals über ihre Aussagen hochemotional und empört. Walterskirchen meinte, dass nach ihren Informationen auch viele Geimpfte in Spitälern behandelt werden müssten. Zuletzt berichtete die „NÖN“, dass im KH Lilienfeld 75 Prozent der Corona-Intensivpatienten geimpft seien. Auch auf schwere Impfreaktionen hatte sie in ihren Kommentaren immer wieder hingewiesen.

Zwei Nachfolger

Die Gastkommentatorin der Tageszeitung „Die Presse“ soll, was die Corona-Berichterstattung betrifft, mit ihren beiden Redaktionen im Zwist gelegen sein, weiß der „Kurier“.

Ihre Herausgeberschaft wird nun jedenfalls geteilt. Einerseits übernimmt Sonja Planitzer, die seit April 2016 die Kirchenzeitung der Diözese St. Pölten, “Kirche bunt” leitet. Für die „NÖN“ war sie unter anderem als mehrjährige EU-Korrespondentin in Brüssel. Als zweiter Herausgeber kommt Herbert Binder. Er ist seit 32 Jahren Geschäftsführer der NÖ Pressehaus Druck- und Verlagsgesellschaft mbH.

(ot)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

255 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
schwerwiegend
1. 10. 2021 18:53

Wenn der Artikel “ein Weg in die Sackgasse” als Beispiel von schlechter journalistischer Arbeit steht, dann wurde die Dame zu Recht gefeuert.

Da wurden Aussagen, die bewußte Fehlinterpretationen von Zahlenmaterialien, dierkt aus VT Kreisen wortwörtlich zitiert und nicht mal eine Quelle verlinkt.

https://correctiv.org/faktencheck/2021/07/06/delta-variante-in-grossbritannien-nein-die-impfung-erhoeht-nicht-das-sterberisiko/ – Wer es prüfen will.

Das ganze wurde als Politanalyse verkauft, war aber eine Fehlannahme, das es bei wissenschaftlicher Betrachtung eben keine Meinung, sondern nur Fakten gibt.

Als Propaganda Hilfskraft wird die Dame sicher noch ein weites Betätigungsfeld finden, es gibt ja, wie man auch hier im Forum sieht, genug dankbares Publikum für so einen Schmarren.

Im Mittelalterliche Arberglaube, Bildungsmangel trotz Wikipedia, Google und YT – oder vielleicht sogar wegen. Denn wer den ganzen Kühlschrank frisst, wird auch nicht zum Gourmet.

accurate_pineapple
2. 10. 2021 13:54
Antworte auf  schwerwiegend

Hinterfragen sie mal, wer faktencheck finanziert……

Andi_H
2. 10. 2021 0:52
Antworte auf  schwerwiegend

Ein Faktencheck Link auf correktiv…. seit einem Jahr sollte jeder Dolm wissen, dass das eine Propagandafabrik im Auftrag von Regierung und BigTech ist, das kann doch bitte nicht dein Ernst sein dass du so einer Quelle auch nur ein Wort glaubst? Ist dir noch nicht aufgefallen wie dort seit Beginn der Pandemie systematisch gelogen und diffamiert wird? Ist dir noch nicht aufgefallen, dass die Daten und Angaben der “VT Kreise” fast immer richtig waren? Ist dir noch nicht aufgefallen, wie die Regierung systematisch die Leute belügt?

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 22:49
Antworte auf  schwerwiegend

Sie sind selbst auf die Bildung durch die IT-Riesen hereingefallen:

https://correctiv.org/ueber-uns/finanzen/

Hier finden sich u.a. folgende Spender:
Google Germany GmbH: 60.000,00 €
Deutsche Telekom (teilw. Reporterfabrik): 50.000,00 €
Twitter: 17.000,00 €
Facebook: 105.000 Euro
Google News Fellowship: 6400 Euro

Machen Sie sich selbst ein Bild und versuchen Sie aus den vielen verschiedenen Informationen nur jene zu verwenden, die sich nicht ständig selbst in Widersprüche verwickeln. Und ignorieren Sie nicht, dass einige Informationen nicht verfügbar sind. Fragen Sie sich, warum diese Daten fehlen, obwohl sie das beste Argument für eine Impfung sein sollten. Meiner Meinung nach reißt correctiv ebenso wie einige andere “Faktenchecker” beliebig Aussagen aus dem Zusammenhang um nicht intendierte Aussagen zu widerlegen. So geht fake!

plot_in
1. 10. 2021 22:56
Antworte auf  Ich-weiss-nichts

Ja, die Internetkonzerne müssen das mitfinanzieren in D. Ich glaube, seit 2 Jahren.

Ich-weiss-nichts
2. 10. 2021 0:39
Antworte auf  plot_in

Wie kommen Sie darauf? Wieso fehlen dann Amazon, Apple, Youtube, usw.? Was soll dafür die Rechtsgrundlage sein?

amour
1. 10. 2021 20:48
Antworte auf  schwerwiegend

correctiv. org ?? Ja geeenau 😂😂

Suchen Sie sich Ihre Fakten besser selbst im Netz zusammen

Starmedia
1. 10. 2021 19:32
Antworte auf  schwerwiegend

hahaha Wissenschaft????
Wenn die Mehrheitswissenschaft rein faktenbasiert wäre, dann wäre die Erde eine Scheibe!
Seit Corona glaube ich, dass mein Hund mehr von Wissenschaft versteht, als so mancher “Wissenschafter”, speziell jene dir ihr täglich Brot durch Auftritte in den Mainstream Medien verdienen…

Hermano
1. 10. 2021 19:20
Antworte auf  schwerwiegend

Ui… correctiv. Mutig. 😀

Haltungsmedienschreck
1. 10. 2021 19:12
Antworte auf  schwerwiegend

Correctiv als Quelle, “wer es prüfen will”. Du bist ja witzig. Correctiv ist die Organisation, die für Meinungszensur auf Facebook verantwortlich ist, und jetzt willst du uns diesen Verein als seriöse Quelle präsentieren? Sogenannte “Faktenchecker” checken heute nicht mehr Fakten, sondern sind der verlängerte Arm der IT-Tech-Riesen oder der Regierung. Warum denn sonst sind die alle auf der Spenderliste, neben der Open Society Foundation des “Philanthropen” George Soros.

accurate_pineapple
2. 10. 2021 13:56

👍👍👍

Suppenkasper
1. 10. 2021 18:52

Wer dem Pharma Narrativ von der gefährlichen Krankheit und dem Gamechanger Impfstoff nicht folgt wird mundtot gemacht oder verunglimpft, so geht Wahrheit! Drecksbande! Und jeder der da mitzieht macht sich mitschuldig! Wir kriegen euch schon noch!

Gonzo
1. 10. 2021 23:06
Antworte auf  Suppenkasper

Mau!!!…A Jaukal gegn Covid is ned dei Problem. Du brauchst a Therapie, Betreuung und vü vü Tsuwendung….daun kriangt ma des villeich wieda in Griff.

Franz Stephan H.
1. 10. 2021 21:20
Antworte auf  Suppenkasper

Was meinen sie konkret mit:”Wir kriegen euch schon noch!”?

Samui
1. 10. 2021 20:18
Antworte auf  Suppenkasper

Wem wollen Sie kriegen?
Geht’s noch?
Wollen Sie hier drohen?
Sie Schwurbler…….

Hux
1. 10. 2021 20:29
Antworte auf  Samui

“Wen” wollen sie kriegen, nicht “Wem”. Akkusativ! Wir sehen uns in Koh Samui!

Samui
1. 10. 2021 23:16
Antworte auf  Hux

Danke für Ihren Hinweis. Ich mag so Obergscheite.
Warum sollten wir uns auf Koh Samui sehen?

Hoedspruit
1. 10. 2021 18:25

Medienfreiheit R.I.P.

bertaweber
1. 10. 2021 18:21

Da wird doch nicht wieder der Fleischmann……???
Außerdem, mit diesem Szekeres ein Streitgespräch zu führen ist eh einfach, weil der keine Ahnung hat und, wie mir scheint, die Interessen der Pharma vertritt.

1.Mai
1. 10. 2021 19:26
Antworte auf  bertaweber

Wenn der im TV auftaucht, muss ich umschalten.Ich möchte mein Essen behalten.

Grete
1. 10. 2021 18:34
Antworte auf  bertaweber

“Mit Szekeres ein Streitgespräch zu führen ist eh einfach”, aber gefährlich, wie man sieht.

Pflichtfeld
1. 10. 2021 18:19

Wer bei all den Corona-Maßnahmen meint: “Ja aber die Gesetze sind halt so.”
– Dem sei die Zeit vor 80 Jahren in Erinnerung gerufen.
Die meisten Verbrechen gegen die Menschlichkeit wurden damals auch im Rahmen der Gesetze ausgeübt.

Gerhard Leitinger
2. 10. 2021 0:55
Antworte auf  Pflichtfeld

Du bist mir sehr sympatisch Pflichtfeld, aber das mit vor 80 Jahren können wir uns alle sparen! Was machen wir jetzt? Liebe Grüße Gerhard

1.Mai
1. 10. 2021 19:27
Antworte auf  Pflichtfeld

Für mich gehört das schon lange nach DenHaag.

Franz Stephan H.
1. 10. 2021 21:21
Antworte auf  1.Mai

Lächerlich.

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 22:50
Antworte auf  Franz Stephan H.

weil?

schwerwiegend
1. 10. 2021 18:54
Antworte auf  Pflichtfeld

Für diesen plumpen Vergleich, hätten Sie sich doch ein paar Zeilen mehr nehmen müssen. So wirkt es eher sehr unpassend und falsch.

Snowflake
1. 10. 2021 18:17

Kein Einzelfall, hier die Überschrift aus der Tiroler Tageszeitung vom 24.9.21
25 Lehrkräfte wegen Maßnahmenverweigerung gekündigt
und hier ein Auszug: In Einzelfällen habe man mit Konsequenzen wie einer Suspendierung gedroht. Diese Drohungen hätten meist „gefruchtet”.

In der Tiroler Tageszeitung konnte man bis zum 22.9.21 auch die Zahlen der Geimpften in den Hospitälern nachlesen. Dann bekam das Thema mehr Aufmerksamkeit und seitdem wird es wieder totgeschwiegen.
Das werden auch nicht die letzten sein.
Eine Schande

wolfi
1. 10. 2021 18:05

Leute wacht auf! Geht nicht wegen Corona auf die Straße sondern geht gegen diese Regierung auf die Sraße!

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 22:52
Antworte auf  wolfi

Geht auf die Straße, egal welches Thema euch juckt! Ihr habt ein Recht darauf.

criticalmind
1. 10. 2021 18:02

Die alten, weissen Herren haben eben Angst vor einer starken Frau 🙂

wolfi
1. 10. 2021 17:55

Kripo Chef Holzer hätte sonst die NÖN beschlagnahmt……

manfred100
1. 10. 2021 17:34

Wer immer noch schläft, der ist entweder schon tot oder kurz davor!

Sinclai
1. 10. 2021 17:20

Alles völlig unauffällig hier in Österreich. Kein Grund zu Besorgnis. Schauen Sie gar nicht hin. Da gibt es nichts zu sehen. Gehen Sie einfach weiter. Wir kümmern uns darum. Lassen Sie sich wegen sowas nicht stören. Was die Leute immer reden. Vertrauen Sie uns. Das Leben kann so schön sein. Im übrigen , haben sie schon unsere Sonderangebote gesehen. Verschwenden sie keine Zeit. Das ist die Sache nicht werden……

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Sinclai
yousa
1. 10. 2021 19:27
Antworte auf  Sinclai

Quer durch die Erinnerung
Und diese faerbt sich herbstlich braun
Folgen Sie mir weiter!
Bleiben Sie nicht stehn!
Es ist ausdruecklich verboten
Sich umzusehn!

Das ist Ikarus
B-b-batteriebetrieben fallbeschirmt
Auf programmierten Kurs
Die Balance stimmt jetzt endlich
Aber gluecklich ist er nicht
Unsre Aerzte raetseln alle
Da er selber kein Wort spricht
1982

https://youtu.be/S_96aEDwans?t=64

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von yousa
Huabngast
1. 10. 2021 16:55

Eine alte Weisheit: Druck erzeugt Gegendruck. Siehe Wahlsieger KPÖ in Graz und Mit freundlichen Grüßen in OÖ. Wundert´s noch wen?

Kurt Knurrt
1. 10. 2021 16:33

Das NÖN war immer schon eigenartiges Haus. Habe mit denen Ende der 90er Jahre einiges erlebt, was man nicht unbedingt erleben will. In dem Fall habe ich gekündigt.

Schade, Frau Gudula Walterskirchen hat der NÖN und der BVZ ein Gesicht gegeben. Sie war kämpferisch und in der NÖN durfte die Wahrheit geschrieben werden. Hat irgendwer bei den Besitzern angerufen und dies verursacht. Hoffe, dass dieser Person dasselbe widerfährt.

Strongsafety
1. 10. 2021 16:18

Lug und Betrug. So muss Österreich.

adal1950
1. 10. 2021 16:14

Wer nicht kuscht und auf Linie ist, wird gefeuert. Denn sonst fehlen die Inserate der PR-Truppe.

So ist das bei den Türkisen.

VickyBarcelona
1. 10. 2021 16:20
Antworte auf  adal1950

Die Frau hat jahrelang Unsinn verbreitet, nicht nur bei Corona.
Die hat Panik vor Überfremdung geschürt, Ungleichheit geleugnet und die “gute alte Dollfuß-Ära” schön geredet.
Gut, dass endlich wer die Konsequenzen gezogen hat.

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 22:54
Antworte auf  VickyBarcelona

Und jetzt kommt jemand, der dieselbe Linie fährt, aber nicht kritisch gegenüber Corona-Maßnahmen ist. Was genau ist dann besser?

Piedro
1. 10. 2021 15:53

Man darf nicht vergessen wem die NÖN gehört.

VickyBarcelona
1. 10. 2021 15:49

Walterskirchen ist eine üble Reaktionärin, die schon in ihren “Presse”-Kommentaren praktisch immer längst überholte oder ewiggestrige Positionen vertritt. Obwohl sie Geschichte studiert hat, verbreitete sie gerne auch revisionistischen Unsinn der übleren Sorte. Gut dass solchen Scharlatanen keine Bühne mehr geboten wird.

Unbekannt
1. 10. 2021 16:00
Antworte auf  VickyBarcelona

Mit Ihrem DDR-Sprech hätte der Erich seine Freude.

Piedro
1. 10. 2021 16:13
Antworte auf  Unbekannt

Es steht Ihnen frei, sich über das Wirken der Dame zu informieren. Der Wikipedia-Eintrag wäre ein guter, leicht verdaulicher Anfang. Aber sich erkundigen ist Ihnen ja unbekannt, nicht wahr? Mehr als Polemik können Sie nicht.

Unbekannt
1. 10. 2021 16:36
Antworte auf  Piedro

Es gibt keinen englischen Eintrag bei Wikipedia. Ich lese dort nur englische Artikel seit die deutschen von staatlich finanzierten Schmutzfinken wie der “AA-Stiftung” oder dem “ZfpS” gekapert wurden.

VickyBarcelona
1. 10. 2021 18:00
Antworte auf  Unbekannt

auf gut Deutsch:
Sie bilden sich was auf Ihre Scheuklappen ein und behübschen das noch auf Englisch. Damit beeindrucken Sie hier aber niemanden…

Kurt Knurrt
1. 10. 2021 16:35
Antworte auf  Piedro

Was heißt hier Polemik, sie wurde aufgrund ihrer Haltung zu Corona gekündigt. Gehören sie auch zu diesem türkisen PR-Trupp. Was bei Wikipedia steht ist natürlich die Wahrheit!

Buerger2021
1. 10. 2021 15:43

Frau Gudula Walterskirchen ist eine der wenigen österreichischen Journalisten, die objektiv und sachlich berichten! Die würde sehr gut ins ZackZack Team passen, damit auch hier über Corona nicht mehr so einseitig berichtet wird. Auch Servus TV wäre eine Alternative!

1.Mai
1. 10. 2021 19:30
Antworte auf  Buerger2021

Das wäre absolut positiv !

Samui
1. 10. 2021 16:27
Antworte auf  Buerger2021

Dosen TV ist immer offen für Skeptiker.
Bei Zackzack lacht die Redaktion gerade über ihr Posting

nikita
1. 10. 2021 22:33
Antworte auf  Samui

🍻

Buerger2021
1. 10. 2021 18:20
Antworte auf  Samui

Wo ist denn in Sachen Corona die Vielfalt in der ZackZack Redaktion? Was sind das für abgehobene Journalisten die über mein Posting lachen? Bei Servus TV Diskussionen gibt eine Vielfalt an Meinungen, statt Einfalt wie im ORF und einigen Medien.

Samui
1. 10. 2021 22:19
Antworte auf  Buerger2021

Wald und Wiesen Fernsehen. Dazu viel Sport mit Red Bull Werbung.
TV wie es dem einfachen Geist gefällt😄

schwerwiegend
1. 10. 2021 19:01
Antworte auf  Buerger2021

Bei Fragen, die eigentlich vorwiegend über wissenschaft behandelt werden müssen, erwarten Sie jetzt Vielfalt und Meinung?

Sorry, dann sind Sie nicht vollständig verkehrsfähig, denn gerade bei diesen Themen zählen nur echte Fakten und auch der sorgfältige Umgang mit den Daten.

Und genau das hat die Dame mit Vorsatz nicht gemacht. Daher entspricht Sie nicht dem Job den sie hatte.

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 22:58
Antworte auf  schwerwiegend

Wissenschaft als Einheitsmeinung? Klingt für mich nach Inquisition.

Die Sonne kreist um die Erde und die Corona-Impfung schafft “Vollimmunisierung”. So geht fake!

Piedro
1. 10. 2021 16:13
Antworte auf  Buerger2021

“Die würde sehr gut ins ZackZack Team passen…”
DER war gut! Eine erzkatholische Sozialdarwinistin fehlt da ganz dringend!

plot_in
1. 10. 2021 15:39

DAS ist kein Grund für eine Entlassung. Die Pressfreiheit ist ein hohes Gut. So fallen die Dominosteine nun um: Am Anfang standen Regierungspropaganda (in ziemlich allen Ländern) statt Aufklärung. Das kippte in die Medien ungefiltert und hätte im Prinzip im Sommer 2020 nicht mehr mitgetragen werden dürfen. Aufklärung ist still und kleinteilig und sicher kein Medienereignis. Dann kippte der nächste Dominostein: Die Pandemie wurde nur mehr über Medien bespielt (auch dezentral via twitter etc.). Das führte zum nächsten Dominostein des Unmuts gegen Maßnahmen und Impfung. Und nun kippt man die Pressevertreter, die nicht mitspielen mit dem MUSS.

Der Domino-Stein des Anstoßes ist der Ausgangspunkt.

schwerwiegend
1. 10. 2021 19:05
Antworte auf  plot_in

Pressefreiheit hatte da schon etwas anderes im Sinn. Hätte die Dame im journalistischen Maßstab agiert, wäre die Pressefreiheit auch anwendbar gewesen.

Das Verbreiten von Unwahrheiten zählt aber nicht dazu.

plot_in
1. 10. 2021 22:53
Antworte auf  schwerwiegend

Dazu kann ich leider nichts sagen, weil ich die NÖN nicht lese. Unwahrheiten müssen auch vom Presserat gerügt werden. Davon habe ich allerdings auch nichts gelesen. Ich kann inhaltlich zur NÖN nicht Stellung beziehen. Ich meine, da muss doch vorher einiges angezeigt gewesen sein, bevor die Entlassung kommt.

Man muss gegen den Regierungsmurks Stellung beziehen.

Piedro
1. 10. 2021 16:14
Antworte auf  plot_in

Seht gut ausgeführt.

Unbekannt
1. 10. 2021 15:11

Wenn die NÖN darüber berichtet, dass immer mehr “Vollimmunisierte” im Krankenhaus landen, ist das das natürlich ein Grund, das Personal auszutauschen.

Wo bleibt der Aufschrei der Pressefreiheitsverteidiger? Achja, das sind ja die neuen Mundtotmacher, die nur die Wahrheit zulassen für die sie bezahlt werden.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Unbekannt
VickyBarcelona
1. 10. 2021 15:53
Antworte auf  Unbekannt

Fakten:
– die Impfungen schützen zu 90% bis 95%, es war von Anfang an klar, dass es 5% bis 10% so genannate “Impfdurchbrüche” geben wird.
– Auf den Intensivstationen liegen zu über 90% ungeimpfte rum, das sind großteils Fälle, die durch eine Impfung vermeidbar gewesen wären.
– Frau Walterskirchen hat auch vor der Pandemie gern dem abseitigen Unfug das Wort geredet. Es ist gut, dass ihrem Unsinn keine Bühne mehr geboten wird.

Ich-weiss-nichts
1. 10. 2021 23:03
Antworte auf  VickyBarcelona

Sie haben natürlich keinen Beleg für die 90% Ungeimpften und verkaufen das hier als Fakt. Was soll ich da von Ihnen halten? Bei den Corona-Maßnahmengegnern nennt man das Geschwurbel. Bei Impffanatikern nennt man es “Fakten”.

Erklären Sie mir bitte auch, wie es möglich ist, dass “Vollimmunisierte” auf der Intensivstation landen! So geht Fake!

Haltungsmedienschreck
1. 10. 2021 19:23
Antworte auf  VickyBarcelona

Da hat wohl wer zu viel Standard oder Krone gelesen, bei so viel Mist in einem Beitrag. Da ist ja sogar der ORF seriöser. Denn dieser hat immerhin berichtet, dass 50% auf der Intensiv gar nicht wegen Corona dort liegen. Lokalmedien (Tirol) berichten sogar, dass 1/3 der Intensivpatienten Impflinge sind. Tja, wie der linke Corona-Standard oder die Krone (ist praktisch das selbe) auf die 90% kommen, bleibt wohl ein Geheimnis.

Zackenbarsch
1. 10. 2021 20:09

Eigentlich sollten 100% auf der Intensiv gar nicht wegen Corona dort liegen.
Schön immer die Fakten verdrehn.

Suppenkasper
1. 10. 2021 18:57
Antworte auf  VickyBarcelona

Hahaha ReGIERungspropaganda! So ein Schwachsinn denn im Rest der Welt schaut es leider anders aus. Zahlen aus Israel oder Gibraltar anschauen bitte!

Zackenbarsch
1. 10. 2021 20:10
Antworte auf  Suppenkasper

Woher haben Sie die Daten v. Israel? Das würde mich interessieren.

WoodyXXL
1. 10. 2021 21:35
Antworte auf  Zackenbarsch

Von Israel – Google hilft

amour
1. 10. 2021 16:08
Antworte auf  VickyBarcelona

Schon spannend wenn uninformierte Menschen mit angeblichen Fakten und Zahlen um sich schmeißen. Ich empfehle Ihnen mal bei Biontech/Pfizer vorbeizuschauen und nachzulesen wo Zahlen her- und wie zustande kommen!

VickyBarcelona
1. 10. 2021 16:18
Antworte auf  amour

Wie bitte wollen ausgerechnet SIE beurteilen, ob ich gut informiert bin, wenn Sie schon auf die Walterskirchen reingefallen sind? 🙂

Wollen Sie jetzt andeuten, Sie hätten bei Biontech oder Pfizer vorbeigeschaut und deren Zahlen überprüft?
Auf den Intensivstationen liegen heute 95% Ungeimpfte, dazu muss ich keine Pharmafirma befragen, dass weiß der Krankenanstaltenverbund.

amour
1. 10. 2021 18:13
Antworte auf  VickyBarcelona

Sinnerfassend lesen soll hilfreich sein..

Kurt Knurrt
1. 10. 2021 16:41
Antworte auf  VickyBarcelona

Ja Vicky gib a Ruh, Du bist ahnungslos in Lilienfeld waren 75 Proezet der Geiimpften stationiert. Auch in Innsbruck ist die Quote 50 Prozent. Die Impfdurchbrüche (Nebenwirkiungen) bei den über 60-jährigen liegt, bei 53,23 Prozent.

Ein einziges Kind ist bei uns an Corona bis jetzt gestorben, dafür gibt es über 400 krebskranke Kinder. Wo lebst Du? Fallen vor ihrer Haustür die Leute alle tot um, als hätten die die Tollwut???

Unbekannt
1. 10. 2021 15:58
Antworte auf  VickyBarcelona

Ihre 90-95% sind ein Matheschmäh der Pharma. Relative Risikoreduktion vs. absolute Risikoreduktion. Das wüssten Sie, wenn Sie deren “Studien”ergebnisse gelesen hätten. Dazu kommt, dass es sich um einen Atemwegsinfekt handelt, bei dem “Impfungen” gar nie 90% Schutz erreichen können. Die Zahlen aus Israel zeigen, wo es tatsächlich hin geht. Aber einfach weiter den Schmierfinken vom Standard glauben, das hilft dabei, die Realität nicht erkennen zu müssen.

Buerger2021
1. 10. 2021 15:47
Antworte auf  Unbekannt

Bei den Journalisten ist es wie bei den Staatskünstlern, ja nicht aus dem Mainstream ausscheren, typische, österreichische Mitläufermentalität. Die Medien hatten noch nie so hohe Werbeeinnahmen wie die letzten 18 Monate, von den Ministerien und der Gemeinde Wien, angefüttert bis zum geht nicht mehr!