Keine Lust auf 2G

Wiens Partyvolk flüchtet ins »Exil«

Mitten im Industriegebiet am Stadtrand von Wien eröffnete am Freitag ein neuer Club, und der Zeitpunkt könnte besser nicht sein. Während viele Nachtlokale aufgrund der 2G-Regel leer blieben, freuen sich die Betreiber des “Exil”: Denn die Location liegt in Niederösterreich.

Vösendorf, 05. Oktober 2021 | Der Stadtteil Siebenhirten ist vielen Wienern wohl nur als Endstation der U-Bahnlinie U6 bekannt. Vor allem für Menschen, die gerne feiern, könnte das Grätzl im 23. Bezirk jetzt interessant werden. Am Freitag eröffnete im dortigen Gewerbepark der Club EXIL. Neben der günstigen Lage mit so gut wie keinen Anrainern bietet er aber vor allem einen Vorteil: Die Location befindet sich bereits im niederösterreichischen Vösendorf, nur 15 Minuten zu Fuß von besagter U6-Endstation entfernt. Die 2G-Regel gilt daher nicht, auch Getestete dürfen im EXIL feiern.

Auch Wiener Betreiber wollen 3G zurück

Eine Rückkehr zur 3G-Regel fordern nach dem ersten Wochenende auch viele Wiener Club- und Barbetreiber. Nachtgastronomie-Sprecher Stefan Ratzenberger berichtet gegenüber der APA über Umsatzrückgange zwischen 20 und 40 Prozent, Wiens Partyvolk würde wieder vermehrt in den privaten Bereich oder auf öffentliche Plätze ausweichen. So würde es oft schon ausreichen, wenn in einer Gruppe eine einzige Person nicht geimpft sei. Dann würden sich auch die Freunde dafür entscheiden, wo anders zu feiern, schätzt Ratzenberger die Lage ein.

“Polizei hat eine Stunde kontrolliert”

Wich man letztes Jahr noch nach Bratislava aus, um eine Partynacht ohne große Einschränkungen zu erleben, reicht also heute ein Sprung nach Niederösterreich. Ein Freibrief für Menschen, die sich an die Corona-Regeln gar nicht halten wollen, will man im EXIL aber nicht sein, wie Club-Sprecher Niko Kern im Gespräch mit ZackZack meint: “Nicht nur die Türsteher, sondern auch die Clubbetreiber selbst haben am ersten Abend die Zertifikate kontrolliert, mit Scan und Ausweis. Leute ohne gültigen 3G-Nachweis wurden von uns abgewiesen.”

Der neue Club in Vösendorf überzeugt mit 3 Floors und einem durchdachten Soundsystem. (Bild: Club Exil)

Davon wollte sich auch die Polizei ein Bild machen. Eine Stunde lang wurden beim Eröffnungsabend Mitarbeiter und Besucher kontrolliert. Leute ohne gültigem Nachweis wurden keine gefunden, so Kern. Der Besuch der Beamten habe aber nicht negativ beigetragen, der erste Abend im EXIL sei ein “voller Erfolg gewesen”. Die 2G-Regel betrachtet man in Vösendorf kritisch. Ausschließlich Geimpfte und Genesene reinzulassen sei überzogen, meint Kern.

Club Commission unterstützt 2G

Anders sieht das die Vienna Club Commission, die als Schnittstelle zwischen Clubszene und Stadt Wien fungiert. “Wir wissen, dass die Clubs mit 2G wirtschaften können und dass sie auch jede Maßnahme unterstützen, die dazu beiträgt, dass diese Pandemie bekämpft wird”, so Martina Brunner von der VCC im Interview mit ORF “Wien heute” am Montag. Von den Clubs hätte man am Wochenende unterschiedliche Rückmeldungen gehört. Viele freuten sich über volle Auslastung, andere hätten “die 15 Prozent Getesteten” im Umsatz durchaus gespürt.

Neben den Elektro Partys wird der Club EXIL auch für Seminare, Vorträge, Messen & Vernissagen zur Verfügung stehen und Kulturveranstaltungen im Clubsetting ermöglichen. Hier geht’s zur Website.

2G-Regel – Überzogen oder sinnvoll? Das werden wir nächste Woche auch in unserer neuesten Nachtclub-Ausgabe besprechen. Bei Julia Zander und Markus Steurer werden DJ und Veranstalter Rudi Wrany und EXIL-Pressesprecher Niko Kern diskutieren.

(mst)

Titelbild: Club Exil

Lesen Sie auch

48 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
WernerB
6. 10. 2021 20:23

Mögen die 2G-Betriebe an ihrem Mitläufertum ersticken. Man wird sie nicht vermissen.

Haltungsmedienschreck
5. 10. 2021 21:26

Die Schafe wünschen sich 3G statt 2G, aber das G für Gesund ist überhaupt kein Thema. Was soll man dazu noch sagen.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Haltungsmedienschreck
Prokrastinator
5. 10. 2021 19:58

Na was habt’s glaubt? Dass die Leue alles freiwillig mitmachen, sich aus Überzeugung “impfen” lassen…..etc?

An die “Pandemie” glauben doch längst nur noch die vollkommen indoktrinierten Deppen, die selbständiges Denken weder können noch wollen. Davon gibt es zwar auch jede Menge, aber mehr werden sie schon lange nicht.

https://multipolar-magazin.de/artikel/ich-kann-nicht-mehr

Ein ARD-Mitarbeiter packt aus.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Prokrastinator
amour
6. 10. 2021 15:06
Antworte auf  Prokrastinator

Aufrichtigen Dank für diesen Link❗️

schwerwiegend
6. 10. 2021 7:15
Antworte auf  Prokrastinator

Nun, damit folgen Sie also den Thesen von Paul Schreyer. Er ist Politjournalist, der eines besonders gut und geschickt kann, weil es leider in dem Bereich nicht unüblich ist: Man sucht die Fakten, die zur These passen und nicht, wie es in der Wissenschaft üblich ist, das die Fakten den Ton und das Ergebniss angeben.

So hat er viele sehr gruselige VT in die Welt gesetzt, die verblüffend schlüssig erklärt werden können, weil die “Fakten”, die diese Therien untermauern so passend sind, als wären diese eigens dafür gemacht.

Was aber nichts am Ende daran ändert, es sind VT. Und unter diesem Dach, unter seinem o.g. Portal wird nach diesem Muster verfahren.

Also was ist das Conclusio nach diesen “Fakten”?

Corona ist eine Lüge, aufgebaut mit einem Labor-Virus, der geschaffen wurde um die Leute Maskiert zu Hause einzusperren?

Wer profitiert? Natürlich die Pharma. Ist sicher ein gutes Business, die Alten wegzuräumen, weil die … – oh wait.

Vielleicht steckt doch B.G. dahinter. Die Geimpften haben jetzt alle eine Chip. B.G. hat Microsoft extra verlassen, um die Weltherrschaft anzutreten. – What?

Suchen Sie sich einfach professionelle Hilfe.

amour
6. 10. 2021 15:03
Antworte auf  schwerwiegend

Und Sie lesen bitte den Artikel einfach zuerst mal durch. Der Brief wurde NICHT von Herrn Schreyer verfasst, sondern von einem ARDMitarbeiter. Und wenn Sie mit lesen durch sind, dann beantworten Sie (ganz für sich allein) die Fragen die da gestellt werden – und DANN hätte ich noch die Bitte, das Sie aufhören so unterschwellig aggressiv, bzw abwertend zu kommentieren – wir dürfen uns alle zu den zivilisierten Menschen zählen, also handeln (schreiben) wir auch so..

Piedro
6. 10. 2021 8:35
Antworte auf  schwerwiegend

Das habe ich anders wahrgenommen. Es geht um die Möglichkeit eines offenen Disputes, nicht um das Verbreiten einer bereits vorgefassten Wahrheit. Es sind Beispiele verlinkt, die zu der Beschreibung passen. Als Skeptiker muss man das akzeptieren und auf Schlüssigkeit prüfen, nicht verwerfen, weil es möglicherweise zu einem nicht erwünschten Ergebnis führt.
Der Autor hat weder behauptet, dass Covid ein Labor-Virus ist, noch, auch nur im Ansatz, dieses Chip-Geschwurbel gewürdigt. Die Conclusio? Die Berichterstattung wird beeinflusst, ein wirklich offener Disput ist nicht möglich, aber nicht wegen der wirren Schwurbler oder neurechten Netzwerken, auch die sachlichen Vertreter der “abweichenden” Meinung finden im ÖR keine Bühne mehr. Damit sind keine Leute vom Format eines Bodo Schiffmann gemeint, es gibt schließlich noch andere. Im offenen Disput könnten Gegenargumente diskutiert werden, während im geschlossenen Disput nur Bestätigung generiert wird, der von “alternativen Medien” initiiert wird und auf Schwurberplattformen bis zur Unkenntlichkeit deformiert. Letzteres ließ sich auch hier im Kommentarbereich gut beobachten.

amour
6. 10. 2021 15:03
Antworte auf  Piedro

Dem ist nichts hinzuzufügen, Danke!

Unbekannt
6. 10. 2021 8:18
Antworte auf  schwerwiegend

Das wesentliche an einer VT ist die Geheimnistuerei. Hier ist aber nirgendwo ein Geheimnis. Alles was zurzeit passiert liegt seit Jahren offen auf dem Tisch. Event 201 ist kein Geheimnis. Agenda 2030 ist kein Geheimnis.

Piedro
6. 10. 2021 8:37
Antworte auf  Unbekannt

Ein schönes Beispiel dafür, wie Fakten verwendet werden, um sie in einen passwenden Zusammenhang zu zwingen. Sie bestätigen schwerwiegend recht eindrucksvoll.

Unbekannt
6. 10. 2021 8:40
Antworte auf  Piedro

Es könnte natürlich alles nur Zufall sein. So wie die Zahlen keine Pandemie her geben und trotzdem wird eine draus gemacht.

Piedro
6. 10. 2021 10:26
Antworte auf  Unbekannt

Es könnte natürlich auch gar kein Zusammenhang bestehen, nicht war? Und natürlich könnte Ihre Pandemieanalyse völliger Bullshit sein.

schwerwiegend
6. 10. 2021 8:30
Antworte auf  Unbekannt

Wo steht das denn geschrieben? Das ist schon Unsinn. VT ist nichts anderes als Ereignissen einem imaginären Plan einer Macht (Elite) zu zuschreiben.

Natürlich werden diese Kontrukte nach passender Logik zusammengestellt, was diese besonders verführerisch macht.

Die Wahrheit ist leider eher, das wir nur Primaten sind, die gewissen Instinkten und Verhaltensmuster folgen und glauben, es sei Intellekt, der das steuert.

Unbekannt
6. 10. 2021 8:34
Antworte auf  schwerwiegend

Bei den Primaten fällt es mir schwer zu widersprechen. Da gibt es nicht viele, die sich davon abheben. Die herbei gezauberte Pandemie hat das wahre Ausmaß sichtbar gemacht.

Grete
5. 10. 2021 22:48
Antworte auf  Prokrastinator

Darf ich einen Gute-Nacht-Wunsch aussprechen?
Ich freute mich, wenn ALLE mit den gegenseitigen Beschimpfungen aufhörten. Druck erzeugt Gegendruck. Beschimpfung und Beleidigung erzeugt Gegenbeschimpfung und Gegenbeleidigung. Wollen wir wirklich eine gespaltene und sich gegenseitig hassende Gesellschaft?

Roderike
6. 10. 2021 20:12
Antworte auf  Grete

Und ich darf mich auch nochmal für Ihre besänftigenden und hoffnungsvollen Worte bedanken – das hätte ich schon gerne früher gemacht, aber irgendwie gabs heute ein interessanteres Thema, dass man nicht ins Forum reinkam.

Blumen würde ich Ihnen auch gerne schicken, aber dazu reichen meine Emoji Kenntnisse nicht aus.

amour
6. 10. 2021 15:04
Antworte auf  Grete

🌹🌹👍🌹🌹

Roderike
5. 10. 2021 23:04
Antworte auf  Grete

Das nenn ich mal eine gute Mediatorin!

Grete
5. 10. 2021 22:06
Antworte auf  Prokrastinator

Auch wenn man es bereits weiß, weil man es täglich miterlebt: So auf den Punkt gebracht, ist es erschütternd zu lesen.

Piedro
5. 10. 2021 21:30
Antworte auf  Prokrastinator

Für den Artikel möchte ich mich sehr bedanken. Das muss ich mindestens noch einmal lesen.

Anonymous
5. 10. 2021 21:24
Antworte auf  Prokrastinator

Einfach nur grauslich – oder? Ich mag es gar nicht durchlesen.

Völlig verrückte Welt.

Und wenn ich nicht sicher wäre, dass es gut ausgehen wird – ich würde platzen. Vor Wut. Und weil man sich so gelähmt fühlt.

Buerger2021
5. 10. 2021 18:25

Es genügt 1G = Gesund! Bei einem Schuldenstand von über 8,5 Milliarden Euro, würde die leere Wiener Gemeindekasse jeden Cent benötigen. Der Rote Dauerlockdown- und Beißkorb (FFP2) Fanatiker Ludwig spielt da viel lieber den Harten Mann und schränkt seine Bürger langfristig ein. Die üppig mit Inseraten angefütterten Medien spielen da brav mit. Heuer schafft die Gemeinde Wien nicht einmal rechtzeitig Grippeimpftermine bekanntzugeben bzw. freizuschalten. Ich fahre zum Einkaufen von Wien nach NÖ und zu Restaurantbesuchen nach Ungarn.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Buerger2021
Hoedspruit
5. 10. 2021 17:30

Haarstäubend dumm ist es, wenn die Nachtgastronomie eine völlig evidenzbefreite 2G-Regel unterstützt und dabei Umsatzrückgänge bis zu 40% hinnimmt. Mir fehlt jedes Verständnis dafür, dass sie sich von der Wiener Politik instrumentalisieren läßt. Und wieso für die Nachtgastronomie 2G sicherer als 3G sein soll, erschließt sich mir auch nicht.

Piedro
5. 10. 2021 18:30
Antworte auf  Hoedspruit

Das ist auch nicht logisch.

Reini1118
5. 10. 2021 15:46

Da werden sich die Geimpften aber ärgern….

Buerger2021
5. 10. 2021 18:27
Antworte auf  Reini1118

Der Impfpass läuft eh bald ab, manche haben schon Entzugserscheinungen, der Hacker wartet schon mit der 3. Spritze!

Ralph
5. 10. 2021 14:57

“So würde es oft schon ausreichen, wenn in einer Gruppe eine einzige Person nicht geimpft sei. Dann würden sich auch die Freunde dafür entscheiden, wo anders zu feiern, schätzt Ratzenberger die Lage ein.”

Schon traurig, wenn besoffene Jugendliche mehr im im Kopf haben als so mancher Erwachsene.

Divide et impera, nicht gescheitert an gebildeten Erwachsenen sondern an emotional intelligenten Jugendlichen. Cheers

PS: In der Steiermark fangens an Veranstaltungen der BIOMED, wegen vermehrt auftretenden Impfdurchbrüchen, abzusagen… soviel zu 2G
Corona hat sich quasi gegen die Impfung geimpft. Was bleibt sind teils schwere Nebenwirkungen.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Ralph
Ich-weiss-nichts
5. 10. 2021 16:54
Antworte auf  Ralph

Meinen Dank an die Jugendlichen für ihre Solidarität! Dieses Wort ist in letzter Zeit für alles mögliche missbraucht worden, aber hier passt es zum ersten Mal seit langem wieder.

Wurzelbrunft
5. 10. 2021 15:18
Antworte auf  Ralph

Teil 1:
Wenn dem so ist – stimmt.
Eine Gruppe ist so stark wie das schwächste Glied. Und wenn bei den Jugendlichen das so praktiziert wird – mein voller Respekt. Da hat man in der Erziehung was richtig gemacht und Gemeindschaft gelehrt.

Zum Teil 2:
Gegen die Impfung geimpft ist wohl überzeichnet ausgedrückt.
Aber ich sagte schon oft – wenn ich für ein Problem nur eine einzige Lösung parat habe sollte ich zusehen das diese funktioniert.
Aber tut sie es halt nicht – dann hab ich ein Problem welches größer ist als das Problem zuvor.
1/2 oder 3 oder darfs a bissal mehr sein – ab wievielen Jaukerl simma denn jetzt sicher. Gefeiert wurde ja schon die erste “Shot” wies manche das Drogenmillieu Jargon benutzt haben, dann hieß man mit 2 stk. “vollimmunisiert” und jeder der doppelt geimpft ist für den ist ja wasweißichwas vorbei. Jetzt sehen wir in Israel – ja bei 2 lässts nach – aber mit der dritten ists toll.
Na – wovon red ma denn in 6 Monaten ??
DAS ist doch keine akzeptable Lösung. Haben wir mit so viel reingebutterten Geld nicht Anspruch auf besseres??

Ralph
5. 10. 2021 16:22
Antworte auf  Wurzelbrunft

Nun, ich fürchte in 6 Monaten kommt dann Nummer 4. Und vermutlich sind wir dann auch bei, wer sich Nummer 1 und 2 gegeben hat MUSS sich nummer 3 und 4 auch geben. Es gibt einen Grund warum die Impfungen gegen SARS-CoV und MERS-CoV nie in geschweige dem durch ein reguläres Zulassungsverfahren gekommen sind. Da haben sich böse Dinge abgezeichnet als die Impfimmunität bei den Versuchstieren nachließ. Dinge gegen die nur die nächste Hilft, temporär zumindest…. Jetzt sind die Versuchstiere halt Millionen wenn nicht sogar schon Milliarden Menschen. MEnschen die in Zukunft möglicherweise gar keine andere Wahl haben als sich alle 6 Monate den Schuss zu geben… oder im FAlle einer Infektion zu… Cheers

Unbekannt
6. 10. 2021 8:30
Antworte auf  Ralph

Hat nicht die Heulboje Lauterbach von der wöchentlichen Spritze gelabert?

Wurzelbrunft
6. 10. 2021 10:26
Antworte auf  Unbekannt

Sag mal wie redest denn du vom neuen deutschen Gesudheitsminister.
ich sags euch – es wird noch ganz lustig werden

Piedro
6. 10. 2021 11:57
Antworte auf  Wurzelbrunft

Der bisherige Gesundheitsminister war der Quadratschädel von der CDU. Wie seine Kollegen restlos kompetenzbefreit. Aber immer noch besser als eure Riege der Vollversager.

Ralph
5. 10. 2021 16:39
Antworte auf  Ralph
Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Ralph
Kurt Knurrt
5. 10. 2021 13:49

Diese komische Vienna Club Commission ist ja von der Stadt-Regierung eingesetzt und bekommt 1,5 Mio an Förderung pro Jahr. Die haben noch nie selbständig einen Betrieb geführt um zu verstehen, was es heißt zwischen 20 – 40 PROZENT weniger Umsatz zu machen.

Außerdem ich bin für 1 G. Gesund.

Die Masken schaden. Die Impfung fördert weitere Mutationen und die Masken-, Test- und Impfindustrie verdient Milliarden. Wie lange noch wollen diese Politiker (SPÖ; ÖVP; GRÜN; NEOS) dieses verlogene Spiel weiter betreiben.

kkika
5. 10. 2021 14:01
Antworte auf  Kurt Knurrt

Alk geschädigt, gell.

Kurt Knurrt
6. 10. 2021 10:24
Antworte auf  kkika

Haha – bin Antialkaholiker! Welche Schäden liegen bei Ihen vor?

Ich-weiss-nichts
5. 10. 2021 16:56
Antworte auf  kkika

Sie haben sich vertan, die niveaulosen Kommentare passen besser im Standard-Forum.

Unbekannt
5. 10. 2021 14:23
Antworte auf  kkika

Sehr schwach.

Hermano
5. 10. 2021 13:33

😀 Natürlich…
“Wir wissen, dass die Clubs mit 2G wirtschaften können und dass sie auch jede Maßnahme unterstützen, die dazu beiträgt, dass diese Pandemie bekämpft wird”

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Hermano
Kurt Knurrt
6. 10. 2021 10:28
Antworte auf  Hermano

Ausgerechnet eine mit 1,5 Mio Euro geförderte Commission sagt, wir wissen….. Gar nichts weiß diese bezahlte PR-Person dieses Verein.

Buerger2021
5. 10. 2021 18:30
Antworte auf  Hermano

Wer ist “wir wissen”?

Wurzelbrunft
5. 10. 2021 13:50
Antworte auf  Hermano

sicher doch, die pandemie hat ja auch die schülerlose schule hervorgebracht.
ein gästeloser club is da dann kein problem mehr.
und eine expertisenlose regierung ist auch möglich.

alles kein problem.
the new normal halt.

MeineHeimat
5. 10. 2021 13:30

Das Schnitzelgesicht wird Probleme bekommen ?

Buerger2021
5. 10. 2021 18:34
Antworte auf  MeineHeimat

Ist es nicht das Problem?

Buerger2021
5. 10. 2021 18:33
Antworte auf  MeineHeimat

Sehe ich täglich beim vorbeigehen, auf Speisekarte der Leopoldauer Alm, aber ohne roter FFP2 Maske.

Tony
5. 10. 2021 13:16

Club EXIL – allein schon der Name ist genial. Werde ich gerne an die Jüngeren weitersagen. Und dem Club Commission wünsche ich leere Räume. Ins Knie geschossen, diese Dubel.

KarinLindorfer
5. 10. 2021 13:06

Das war im Sommer schon unübersehbar der Fall. Die Leute aus der Stadt stürmten die Feuerwehrfestln am Land weil die Zugangsbedingungen dafür nicht so streng waren.