NEOS-Chefin Meinl-Reisinger deutet Vier-Parteien-Koalition an

Bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz am Mittwochabend zeigte sich Meinl-Reisinger für eine Allparteienregierung ohne ÖVP offen.

Wien, 06. Oktober 2021 | Angesichts der Korruptionsermittlungen gegen Sebastian Kurz und beinahe den gesamten Beraterstab des Kanzlers, die am Mittwoch zu Hausdurchsuchungen unter anderem in der ÖVP-Zentrale und dem Bundeskanzleramt geführt hatten, gab NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger am Abend eine Pressekonferenz.

Gespräche mit PRW und Kickl, Kogler nicht erreichbar

Dabei zeigte sich Meinl-Reisinger offen für eine Koalition aus SPÖ, FPÖ, Grünen und NEOS. (ZackZack-Herausgeber Peter Pilz machte jüngst einen Vorschlag zur Ausgestaltung einer solchen Koalition.)
Die Neos-Chefin bezeichnete den heutigen Mittwoch als „Tag Null“ eines neuen, sauberen und transparenten Österreich. Um das umzusetzen reiche sie allen Institutionen und Parteien die Hand. Meinl-Reisinger sagte, dass sie bereits Gespräche mit Herbert Kickl (FPÖ) und Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) geführt habe. Allein Grünen-Chef Vizekanzler Werner Kogler sei für sie am Mittwoch nicht erreichbar gewesen.

Die Hausdurchsuchungen und die Beweise für Inseratenkorruption, die Ermittler der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft auf den 104 Seiten ihrer Hausdurchsuchungsanordnung sammelten, bildeten den Anstoß für einen politischen Neubeginn.
Ob sie konkret eine Vier-Parteien-Koalition im engeren Sinne oder ein Expertenkabinett, das sich auf eine Mehrheit dieser Parteien stützt, vor Augen habe, sagte Meinl-Reisinger nicht.

Van der Bellen weist ÖVP zurecht

Fest zeitglich meldete sich am Rande eines Festakts anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Austria Presse Agentur Bundespräsident Van der Bellen zu den Vorgängen zu Wort. Es sei „gutes Recht jedes Betroffenen“ von Ermittlungen, seine Meinung zu äußern. Den vom ÖVP-Abgeordneten Andreas Hanger am Dienstag geäußerten „Generalverdacht“ „linker Zellen“ in der Justiz bezeichnete der Präsident als „unzulässige Grenzüberschreitung“ Sie zeuge von „mangelndem Respekt für die Institutionen der Republik“.

(bp/tw)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

142 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Chronofly
8. 10. 2021 5:37

Meinl Reisinger ist eine völlige Versagerin, Anhängerin der Corona Sekte, irrational, größenwahnsinnig, und völlig unfähig sich mit Fakten auseinanderzusetzen die ihrem Narrativ widersprechen. Die Neos sind fertig, bei der nächsten Nationalratswahl sind sie hoffentlich Geschichte. Die Arroganz der Macht ist unerträglich, selten hat man das wo so deutlich gesehen wie in diesen Tagen. Alleine aufgrund dieses Videos ist Meinl Reisinger rücktrittsreif und ein Fall für die Archive des Wahnsinns, gemeinsam mit der ebenfalls intellektuell herausgeforderten Kollegin von den grünen Gesundheitsfaschisten:
https://www.youtube.com/watch?v=eo25QXHjEvw

Tony
8. 10. 2021 10:41
Antworte auf  Chronofly

Meinl ist halt auf Kurs in eine Regierungsbeteiligung, ob es klappt werden wir sehen. Wissenschaftlichen Argumenten ist sie genauso wenig zugänglich wie Sigrid Maurer.

Re Mario
7. 10. 2021 11:09

Dieses Szenario kennen wir vom HYPO Birnbacher Prozess……aufgrund des hohen Strafausmaßes wird einer , eine singen…und dann ist es auch um den Basti geschehen…………

siegmund.berghammer
7. 10. 2021 10:32

Wenn man darüber sinniert, wer im inneren Zirkel könnte mit der Wksta kooperieren und singen? Die Schwachstellen könnten Karmasin und Beinschab sein, zwar kleine Rädchen, aber so könnten sie ihn drankriegen. Kronzeugenregelung mit Straffreiheit, gibts das bei uns? Dann wären vielleicht auch die Fellners erledigt, deren Rollen beim Basti-Aufstieg und bei der anhaltenden Konservierung seiner Macht dürften essentiell sein, wenngleich natürlich die U-Vermutung gilt…..Bin schon gespannt ob Karmasin und Rosam unbeirrt auch weiterhin die gerüchteweise getürkten Umfragen beim Fellner vortragen werden……

Lojzek
7. 10. 2021 9:48

Frère Bastique, Frère Bastique, dormez-vous, dormez-vous? Sonnez les matines, sonnez les matines, Ding, ding, dong. Ding, ding, dong …

Frère Sascha, Frère Sascha, dormez-vous, dormez-vous? Sonnez les matines, sonnez les matines, Ding, ding, dong. Ding, ding, dong …

Grete
7. 10. 2021 9:45

Die sieben sozialen Sünden (Gandhi)

1. Politik ohne Prinzipien
2. Handel/Geschäft ohne Moral
3. Wohlstand ohne Arbeit
4. Bildung ohne Charakter
5. Wissenschaft ohne Menschlichkeit
6. Genuss ohne Gewissen
7. Religion nur in der Komfortzone

https://mailchi.mp/gea/die-sieben-sozialen-suenden?e=c49a7ebd7f

Lojzek
7. 10. 2021 9:53
Antworte auf  Grete

Prinzipien ohne Politik
Moral ohne Handel/Geschäft
Ohne Arbeit Wohlstand
Charakter ohne Bildung
Menschlichkeit ohne Wissenschaft
Gewissen ohne Genuss
Nur in der Komfortzone Religion

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Lojzek
Unbekannt
7. 10. 2021 9:24

Den Kogler könnte man unter Umständen dort finden, wo es nach Fast-Food und Alk riecht.

Atrani
7. 10. 2021 9:04

Dosko Bundeskanzler, Kickl Vizkanzler und BMI, MR Justiz, Kogler Umwltschutz.

siegmund.berghammer
7. 10. 2021 10:23
Antworte auf  Atrani

Kogler Umweltschutz, der war gut. Kogler ist höchst selbst toxischer Sondermüll, es werden dereinst nach seinem Ableben seine Angehörigen aller größte Mühe bei der Suche nach einem praktikablen Krematorium haben. Vergraben geht nämlich auch nicht, als letzter Ausweg bliebe evtl. ein Castor-Behälter……

Tony
8. 10. 2021 1:30
Antworte auf  siegmund.berghammer

Auf die Sondermülldeponie.

kaka
7. 10. 2021 9:27
Antworte auf  Atrani

Kogler für Umweltschutz, gehts noch? Schau dan amal an…

Tony
8. 10. 2021 1:31
Antworte auf  kaka

Kogler als Markenbotschafter für den Grünen Veltliner.

Atrani
7. 10. 2021 9:02

“Man kann nicht Vizekanzler bzw. Innenminister einer Republik sein, wenn gegen diese Personen ein Ermittlungsverfahten geführt wird” Kurz 2019, nach dem Ibiza-Video.

Grete
7. 10. 2021 9:38
Antworte auf  Atrani

Und? Kurz ist schließlich Kanzler! (Ironie)

Hermano
7. 10. 2021 8:44

“Den vom ÖVP-Abgeordneten Andreas Hanger am Dienstag geäußerten „Generalverdacht“ „linker Zellen“ in der Justiz bezeichnete der Präsident als „unzulässige Grenzüberschreitung“ Sie zeuge von „mangelndem Respekt für die Institutionen der Republik.”
Das bezeichnet er als unzulässige Grenzüberschreitung. Zu den 1000 anderen Vorkommnissen hört man von diesem Hirten keinen Mucks. 😀

kaka
7. 10. 2021 8:42

Wir brauchen Sorechchöre a la

KURZ MUSS WEG, KURZ…

Voit
7. 10. 2021 8:34

Das Wichtigste ist, dass wir uns von dieser türkisen Kracke befreien. Man muß derenFangarme a hacken, um aus dem korrupten Sumpf zu kommen. Dafür sollten die anderen aufeinander zugehen. KURZ und seine FAMILIE müssen verschwinden.

JahnPeter21
7. 10. 2021 7:40

Mit Türkis ist es vorbei. Das hört nicht mehr auf.
Es geht nur mehr darum noch rechtzeitig alles zu schreddern und Beweise zu vernichten, bevor sie keinen Zugriff mehr darauf haben.
Das zumindest ist meine Überzeugung.

Psyched_poke
7. 10. 2021 8:22
Antworte auf  JahnPeter21

Die Überzeugung ist gerechtfertigt.

gue
7. 10. 2021 7:36

Hat ihr das der Haselsteiner gesagt?

NichtMitMir
7. 10. 2021 6:31

Kommt mit einer Idee daher, die ein Herr Kickl schon vor einem Jahr angeboten hat. Die schnellste ist die Dame ja nicht – um nicht fetzendeppert zu sagen..

Sig
7. 10. 2021 6:00

Der BP begnügt sich weiterhin mit einem zarten Rüffel, anstatt dass er diesem Wahnsinn endlich ein Ende setzt!

Geschobelt
7. 10. 2021 8:36
Antworte auf  Sig

Van der Bellen hat seine moralische Integrität gemeinsam mit den hörigen Grünen verloren!
Auch der BP trägt diese korrupte Türkise Familie, genauso wie Kogler. Der Preis den die Österreicher dafür zu bezahlen haben ist ihm offensichtlich egal!

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Geschobelt
Error 404
7. 10. 2021 5:27

Sitzverteilung im Nationalrat: 71 ÖVP, 40 SPÖ, 31 FPÖ, 26 GRÜNE und 15 NEOS. Das Problem bei einer Vierachsenregierung ist, dass die Grünen nur die drittstärkste Macht darstellen und somit nicht den Vize stellen würden. Außerdem platzen damit auch alle Side-Agreements, die sie mit Türkis ausgemacht haben.

Anonymous
7. 10. 2021 8:18
Antworte auf  Error 404

Ich bin sowieso für Neuwahlen. Keine der Parteien hat sich in den letzten Jahren mit Ruhm beckleckert.

Anonymous
7. 10. 2021 9:15
Antworte auf  Anonymous

Und die Umfrageergebnisse wonach KPÖ aber insbesondere auch MFG vertreten sein würden- die kennen die natürlich auch. Gewinnen würde von den Altparteien keiner!

Bastelfan
7. 10. 2021 7:58
Antworte auf  Error 404

Und weniger ministerposten

Sig
7. 10. 2021 6:01
Antworte auf  Error 404

Ja, stimmt. Problem, für wen?

…. Letztlich uns!

der Beobachter
7. 10. 2021 2:39

fürchtet) sind erst ehrliche Reaktionen zu erwarten, wenn justitielle Verurteilungen ein weiterkorrumpieren unmöglich machen.
Derweilen-
Gute Nacht Österreich!

der Beobachter
7. 10. 2021 2:37

Wow, unser Schweiger aus der Präsidentschaftskanzlei hat sichtlich schwer gezeichnet (warum wohl-weiß er schon vom eigenen Abgang?) einige Stehsätze vom Papier abgelesen.
Leider ist die Rüge für Hanger ein Nichtansprechen des wahren Problems. Weiß doch ein jeder, daß selbiger ein kleiner kläffender Kettenhund ist, der auf Befehl seine Rolle zu spielen hat.
Der Befehlshaber die Institutionen der Justiz madig zu machen, ist der Betroffene selbst.
Kurz schickt seine Soldaten aus und die parieren halt auftragsgemäß-aber da ist VdB natürlich befangen-bzw. wurden gewisse Sachverhalte schon auf der Reise nach NewYork besprochen.
Wie bereits erwähnt ist die einzige Chance den türkisen Staat nachhaltig zu schwächen, bzw. zu zerstören, eine Allianz aller Oppositionsparteien-über alle ideologischen Gräben hinweg-zum Wohle Österreichs.
Nur unsere gewählten Oppositionsvertreter haben diese Kraft-aus der Präsidentschaftskanzlei, von der DabeiPartei (die zaudernd und zögernd um ihren Platz am Trog

Pflichtfeld
7. 10. 2021 2:28

Es würde schon reichen wenn die Grünen der Abstimmung des kommenden Misstrauensantrags fernbleiben würden.
Dann hätten SPÖ/FPÖ/Neos mehr Stimmen als die ÖVP.

plot_in
7. 10. 2021 0:55

Rücktritt oder nicht. Konzentrationsregierung oder nicht. Es ist für Türkis bereits zu Ende. Auch wenn die noch im Amt bleiben, die Themen werden auch bleiben. Und sie werden nicht weniger. Ich gehe nicht davon aus, dass das letzten Razzien gewesen sein werden. Es waren auch nicht die ersten. Und es wird ja, wie es aussieht, mit jeder weiteren Sicherstellung mehr und tiefer gegraben.

Die Anklagen werden tröpferlweise reinkommen – die PKs und Medienhypes kann man quasi schon buchen: im Wochentakt. Dann zwischendrin eine neue Sicherstellung. Die nächsten Anklagen. So viele Gerichtstermine. So viele Begehrlichkeiten von Seiten der Öffentlichkeit das nächste Gustostückerl zu hören.

Das Ansehen dieser Regierung ist bereits massiv beschädigt. Das kommt zuerst vom Ausland. Aber Kurz ist jetzt auch erpressbar geworden: Von seiner Partei kann er jederzeit ausgehebelt werden. Die Landeshauptleute haben ihn in der Hand. Seine Gestaltungsmacht wird bis Jahresende gegen 0 gehen.

Tony
7. 10. 2021 0:26

Meinl ist schon scharf aus Regieren wie Nachbars Bello. Dabei sind die Neos auch nur ein ÖVP-Verschnitt. Und die erwähnten vier Parteien passen nicht zusammen in der Corona-Politik. Nur die FPÖ verlangt die sofortige und bedingungslose Aufhebung aller Massnahmen und die Rückkehr zu den vorher bestehenden Freiheitsrechten. Da werden die anderen drei nicht mitziehen, am allerwenigsten die Rendi. Man könnte es sich ev. noch vorstellen, wenn die Rendi vorher den Abgang macht.

Bastelfan
7. 10. 2021 8:00
Antworte auf  Tony

Warum soll man bei unsinn mitziehen?

plot_in
7. 10. 2021 0:56
Antworte auf  Tony

Ich glaub, man wartet nur mehr auf Grün. Die drei Parlamentsclubs sind sich einig. Ist mein Eindruck.

Bastelfan
7. 10. 2021 8:00
Antworte auf  plot_in

Und kogler ist nicht zu erreichen

Strongsafety
6. 10. 2021 22:39

ÖVP gehört überall entfernt wo sich die ungeniert Postenschacherei in den letzten Jahren als Geschwür gebildet hat. Österreich ist es 5 vor 12.

Bastelfan
7. 10. 2021 8:06
Antworte auf  Strongsafety

So kenne ich das mit der postenschacherei seit fast einem halben jahrhundert.

NichtMitMir
7. 10. 2021 0:38
Antworte auf  Strongsafety

Ich glaube Sie haben noch Sommerzeit eingestellt.. da geht noch was.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von NichtMitMir
LeoBrux
6. 10. 2021 22:33

Abwarten.
Das wär mein Rat.

Es kann alles auch ausgehen wie das Hornberger Schießen.

Abwarten.
Beobachten.
Nachdenken.
Fair bleiben.

Auf “Stammesgefühle” verzichten.
(Ich selber gehöre nicht zum “Kurz-muss-weg-Stamm”, auch wenn ich mir seinen Sturz wünsche.)

Mal angenommen, es kommt nix raus – was macht ihr dann mit eurem Frust?
Ich ziehe es vor, an solche Ereignisse pessimistisch heranzugehen.
Damit ich cool bleibe, wenn das Resultat enttäuschend ausfällt.

Frust macht blöd.
Sollte also vermieden oder wenigstens begrenzt werden.

Strongsafety
6. 10. 2021 22:40
Antworte auf  LeoBrux

Darum sollte Canabiskonsum unter Strafe bleiben.

habedere
6. 10. 2021 22:33

die ist nicht ausgestattet um irgendwas wichtiges zu übernehmen. Und PRW erst recht nicht. Zum Gruseln die Vorstellung. Zwei Corona Gläubige an die Macht? Damit es NOCH schlimmer wird hier?

Bastelfan
7. 10. 2021 8:07
Antworte auf  habedere

Also die lieben türkisen buben sollen weitermachen….

plot_in
7. 10. 2021 0:45
Antworte auf  habedere

Corona-Gläubige und Corona-Ungläubige. Das ist die Teilung der Welt.

Wenn im März 2022 alle Corona-Maßnahmen aufgehoben werden, denken Sie, dass die Demokratie dann gerettet ist?

habedere
7. 10. 2021 8:20
Antworte auf  plot_in

ihnen ist schon klar, dass Kurz mit den “Maßnahmen” gewaltig am Sessel der Demokratie gesägt hat? Ein bisserl mehr Zeit und wir können uns den Staat, wie wir ihn kannten einrexen. Die “Maßnahmen” sind übrigens in den meisten Ländern schon am Ende, egal, welche Impfquote nur bei uns dreht man immer noch am Rad.

plot_in
7. 10. 2021 11:05
Antworte auf  habedere

Mir ist das klar, beantwortet meine Frage leider nicht.

Ab März 2022 wird es sich weisen, wie um die Demokratie gerungen wird und von wem.

ecki
6. 10. 2021 23:55
Antworte auf  habedere

rendi wagner, meinl reisinger sind nicht ausgestattet als höchstgebildete frauen irgendwas wichtiges zu übernehmen ??….sind sie eigentlich normal betrunken oder sonst irgendwie beschädigt……..die beiden jede für sich hat 1000 mal mehr wissen als dieses bürschchen von kurzt….das ist sicher !

Tony
7. 10. 2021 0:27
Antworte auf  ecki

Nur eine Uni-Bildung alleine ist nicht die Ausstattung die man braucht. Es braucht in allererster Linie ein Rückgrat, Charakter, Unbestechlichkeit. Und das haben die nicht.

Bastelfan
7. 10. 2021 8:08
Antworte auf  Tony

Beispiele hagen sie sicher schnell an der hand.

schwerwiegend
7. 10. 2021 5:39
Antworte auf  Tony

Ihre Aufzählung ist wirklich sehr lustig. Wer sollte dann Ihrer Meinung diese Eigenschaften haben?

Der Gesalbte?

MMD.

Bastelfan
7. 10. 2021 8:09
Antworte auf  schwerwiegend

Anton, der große.

habedere
7. 10. 2021 6:53
Antworte auf  schwerwiegend

naja, das wäre halt Gold Standard bei Politikern. Leider sehe ich auf Bundesebene NULL Figuren, die das können.

Bastelfan
7. 10. 2021 8:10
Antworte auf  habedere

Dafür wimmelt es im gorum nur so davon. Va die c-leugner sind geniale politiker.

Bastelfan
6. 10. 2021 22:02

Kogler nicht erreichbar. Doch ein lulu.
Und wo ist die gute almi? Arbeitet sie manchmal oder hält sie ein dauerhaurastl?

LeoBrux
6. 10. 2021 22:05
Antworte auf  Bastelfan

Ich will doch sehr hoffen, dass sich die beiden (Kogler und Zadic) vorerst zurückhalten. Sie sind Profis und sitzen nicht am Stammtisch oder tippen Quatsch in ein Forum.

Bastelfan
7. 10. 2021 8:10
Antworte auf  LeoBrux

Leo, geh ham.

LeoBrux
7. 10. 2021 14:40
Antworte auf  Bastelfan

Ich bin doch schon daheim.
Ich schreib meine Postings von zu Hause aus, Bastelfan.

NichtMitMir
7. 10. 2021 0:35
Antworte auf  LeoBrux

Nur wer die “richtige” Erwartung hat wird von den Grünen nicht enttäuscht.

Die Grünen sind Meister der Zurückhaltung.
Herr Kogler hockt beim McDonalds und grübelt vorerst ob er den Satz “Dreck raus, Geld rein”, den er bei der Steuerreform eingebracht hat, jemals wieder einbringen wird können – ist sich dabei aber nicht so sicher.
Frau Zadic ist so zurückhaltend, dass sie lieber Weisungen vergibt.
Echte Helden.

O_ungido
6. 10. 2021 21:55

Heast Weana, sauf a bißl weniga!
Daung’sche!

siegmund.berghammer
6. 10. 2021 21:39

Könnte evtl. mal jemand die private Weinlaube beim Kogler aufsuchen, vielleicht ist er da aufzufinden?

Anonymous
6. 10. 2021 21:05

Wenn man die heutige ZIB gesehen hat- Fleischmann hat da nicht mehr mitgemischt.

Die türkise Partie scheint fallen gelassen zu werden.

Error 404
7. 10. 2021 5:32
Antworte auf  Anonymous

Die Zeit ist gekommen, den ORF zu entpolitisieren. Nur noch dem Souverän verpflichtet, egal welcher Couleur!!!

Bastelfan
6. 10. 2021 22:03
Antworte auf  Anonymous

Ab in den knast mit ihnen.

siegmund.berghammer
6. 10. 2021 21:28
Antworte auf  Anonymous

Fleischi fand offenbar keine Telefonzelle mehr vor, die wurden vor langer Zeit abgerissen. Tja, und sein Handy ist bei der Wksta, deshalb konnte er wohl Weißmann heute nicht anrufen……

plot_in
6. 10. 2021 21:14
Antworte auf  Anonymous

Da bin ich anderer Meinung. Gut, auch Bürger konnte nicht mehr “Hurra” grinsen. Aber: Ich stelle mir vor, das Bundeskanzleramt in Frankreich oder in Deutschland oder in Italien oder in Spanien wird gefilzt, Handys werden beschlagnahmt. Der detaillierte Beschuldigtenakt zeigt die Chats, die sie schrieben. KEINE Zeitung, KEINE TV-Station würde zu titeln zögern: Es gibt keine Alternative zum Rücktritt.

Und was geschieht in Österreich? Was geschieht im ORF? “Es gibt keine wirkliche Alternative zu dieser Regierung” – das war die Aussage Bürgers. Alle Alternativen tat er als “theoretisch” ab.

Tatsächlich ist der Rücktritt “zum Wohle des Landes” alternativlos. Und das muss man denn auch klar sagen.

Bastelfan
6. 10. 2021 22:04
Antworte auf  plot_in

Der bürger gehört auch hinausgeschmissen.

LeoBrux
6. 10. 2021 21:24
Antworte auf  plot_in

Es GIBT eine Alternative zu dieser Regierung: ÖVP+FPÖ.
Die beiden passen zusammen. Sie können gemeinsam nach Ungarn marschieren, hin zur “illiberalen Demokratie”.
Unterwegs müssten sie in einem show-down ausmachen, wer den Orban geben darf – Kurz oder Kickl. Peng!

DAS ist Österreichs Situation.

Es kommt noch hinzu, dass Kurz mit den Seinen sich einigeln kann. Selbst wenn er jetzt stürzen würde – wie lange bräuchte es zu seinem Comeback?

Nehmen wir mal den extremsten Fall an: Kurz wird tatsächlich politisch vernichtet. Ist auf Dauer aus dem Spiel.
Dann wird ziemlich rasch Kickl Bundeskanzler. FPÖ 30%, ÖVP 20% … das reicht.

Österreich ist in einer üblen Situation.

Bastelfan
6. 10. 2021 22:06
Antworte auf  LeoBrux

Ihr lieblingsbasti ist im out. Rien ne va plus.
Ihr basti hat sich ins out geschossen.
Zu blöd und zu korrupt fürs amt.
So schauts aus, leo.
Und bitte, ihre liebe almi nicht stören.

LeoBrux
6. 10. 2021 22:12
Antworte auf  Bastelfan

Man sollte das Fell des Bären nicht verteilen, bevor er erlegt ist.

Und, Bastelfan, was wollen Sie denn machen, wenn dem Kurz seine Wähler und seine Medien treu bleiben?
Vor lauter Frust Selbstmord begehen?

Bastelfan
7. 10. 2021 8:12
Antworte auf  LeoBrux

Das hätten sie wohl gern.
Auch das 1000 jährige reich hat nicht ganz so lange gedauert, als es die verblendeten verbrecher erwartet hatten.

Error 404
7. 10. 2021 5:38
Antworte auf  LeoBrux

Die Umfragen, an die Sie so hörig glauben, wurden getürkist. Der erste Schritt einer Vierachsenregierung wird sein, das 200 Millionen Geschenk an die angefütterten Medien zu stoppen. Dann kommt die wahre Fratze des Buben ans Licht… es gilt natürlich die Unschuldsvermutung ;-))

LeoBrux
7. 10. 2021 14:37
Antworte auf  Error 404

Dass die Umfragen in der Regel nicht so falsch liegen, zeigen die Wahlen danach. Außerdem gibt es viele Umfrage-Institute. Im vorliegenden Kriminalfall haben wir es mit EINEM zu tun.

Welche Regierung in Österreich möchte das Schmieren der Medien über Staatsgeld aufgeben? Die SPÖ etwa? Die FPÖ etwa? Allenfalls die Grünen und die Neos werden vorschlagen (!), diese Praxis ganz einzustellen.

plot_in
6. 10. 2021 21:34
Antworte auf  LeoBrux

Deutschland wäre in einer ebenso üblen Situation. Niemand würde sagen: Die Kanzlerin müsse im Amt bleiben. Niemand. Und in diese üble Situation hat uns nicht Merkel gebracht sondern Kurz.

LeoBrux
6. 10. 2021 21:41
Antworte auf  plot_in

Bei uns ist die AfD souverän ausgegrenzt. Sogar in den zwei Bundesländern, in denen sie die stärkste Partei ist.

Wir haben in Deutschland natürlich auch keinen Kurz. Und ein Kanzler, der gegen die Justiz angeht, hätte von vorn herein verloren.

Zu Kurz gibt es – vorerst – keine Alternative. Erstens, weil er nach wie vor der Garant dafür ist, dass die ÖVP Platz eins besetzt. Zweitens, weil ein Zusammengehen der demokratischen Parteien mit der Kickl-FPÖ zu kostspielig für die Demokraten werden wird. Drittens, weil Kurz in spätestens vier Jahren sein Comeback feiern wird. Viertens, weil die österreichischen Gesetze schon dafür sorgen, dass Kurz einigermaßen heil aus der Bredouille kommt. Viertens, weil die Medien ihren Helden nicht aufgeben werden. Fünftens, weil die Stammesbildung weit genug vorangeschritten ist – und für den Stamm zählt nur die Stammes-Wahrheit.

plot_in
6. 10. 2021 21:47
Antworte auf  LeoBrux

Sehen Sie, das ist der Punkt. Die AfD ist ausgegrenzt. Kurz hat die Positionen der FPÖ übernommen (Merz würde auch die Positionen der AfD übernehmen).

Doch die Alternativen sind da. Und bitte, wäre eine Razzia im BKA Merkels passiert, auch Sie würden nach einem Rücktritt rufen.

Es tut türkis sicher gut, wenn ihn so viele als alternativlos darstellen. So bleibt er im Amt. Cui bono? Österreich bestimmt nicht. Man stelle sich vor, wie seine Kanzlerkollegen den jetzt anschauen grad in Ljubljana.

Ja, soll er versuchen ein Comeback zu machen, wie Trump auch. Das ist eine Geschichte nach den Gerichtsurteilen. Wir wollen nicht im Kaffeesud lesen und die Zukunft vorhersagen.

LeoBrux
6. 10. 2021 21:54
Antworte auf  plot_in

Ich bin schon lange der Meinung, dass Kurz zurücktreten sollte.
Aber ich bin halt auch Realist und schreie sowas nicht ständig in die Welt hinaus, bis es jeden langweilt.

Kurz wird zurücktreten, wenn er MUSS.
So ist das in der Politik.
Man tritt nicht zurück, wenn man SOLL, sondern wenn man MUSS.
MUSS er jetzt?
Ich glaube nicht, aber ich hoffe es und denke, es könnte bald so sein.

Dann wird es Neuwahlen geben. Eine Koalition der demokratischen Parteien mit der FPÖ würde, falls sie überhaupt zustande kommen, nicht lange halten. Der Streit unter den vier “Partnern” würde so übel, dass Kurz/Türkis vielleicht dann auf 40% kommt.

Was wär denn das gemeinsame (!) Programm der Vier? Gemeinsam wär nur eins – die Justiz soll die Türkisen fertig machen. – Das ist für ein Regierungsprogramm zu dünn. In allem anderen werden sie sich kaum einigen können. Es wird dann also sehr viel Nicht-Politik geben. Und Streit.

Bastelfan
6. 10. 2021 22:07
Antworte auf  LeoBrux

Es ist egal, was sie denken.
Ihr rat hat ausgedient.
Gehen sie nach hause.

LeoBrux
6. 10. 2021 22:15
Antworte auf  Bastelfan

Es ist egal, was ich denke.
Da haben Sie recht.
Es ist aber auch egal, was Sie denken. Oder was Sie schreiben, Bastelfan.

Bei meinen Postings kriegt man wenigstens was zum Nachdenken. Da sie gern gelesen werden, schreibe ich weiter.

Und zu Hause – bin ich schon.

plot_in
6. 10. 2021 21:30
Antworte auf  LeoBrux

Entschuldigung. Wenn es um die Absetzung der ÖVP aus Regierungsämtern geht, dann ist eine ÖVP-FPÖ-Regierung keine Alternative. Und Kickl ist schon lange klar, dass mit Kurz kein Staat zu machen ist.

Sie unterschätzen die Befindlichkeit der Österreicher. Nein, die Umfragefälschungen, die im Raum stehen, das Kaufen von journalistischen Artikeln, das wird sich bei Wahlen auswirken. Österreicher wollen belogen werden, Österreicher wollen einen Sündenbock, auf den sie gemeinschaftlich draufhauen können. Aber wenn sie betrogen werden, dann wars das.

LeoBrux
6. 10. 2021 21:59
Antworte auf  plot_in

Das versteh ich nicht, plot_in:
“Und Kickl ist schon lange klar, dass mit Kurz kein Staat zu machen ist.”

Dass Kickl Kurz zwingen will, endlich ihn, den Kickl, wieder zum Innenminister zu machen – und dann aber mit vollen Optionen, also auf Augenhöhe mit Türkis – das ist doch offensichtlich. Kickl will die Macht, und die kriegt er nur nur nur durch Kurz. Die anderen drei müssten ihn um ihres Überlebens willen knapp halten. Aber ein angeschossener Kurz muss liefern! Und er WIRD liefern, weil er auch an der Macht bleiben will. Also wird es eine Macht-Teilung Kurz-Kickl geben.

Warum sollte Kickl so blöd sein und auf die Macht verzichten, wenn er sie mit den Händen greifen kann?
Ich sehe dafür nur eine Möglichkeit: Wenn es gelänge, hier und jetzt, 2021/2022 den Kurz politisch total vernichten zu können. DANN könnte sich Kickl sagen: Wunderbar, dann werde ich bald 30% der Wähler bekommen und Bundeskanzler werden, mit der auf 20% geschrumpften ÖVP.

Da ich nicht glaube, dass sich Kurz jetzt und aufgrund der Enthüllungen vernichten lässt, wird sich Kickl dazu bereit finden, mit Kurz auf Augenhöhe zu koalieren. Was Kurz sehr schmerzen wird – aber es wäre seine vorläufige Rettung.

Lojzek
6. 10. 2021 20:34

Aber es is ok, die abgehobene und versnobte Politikerkaste agiert eben wie sie zu agieren hat (und sie kann auch kaum anders, was geradezu symptomatisch is, für dieses doch demokratieferne und verkommene System und ihre Komplizen), nämlich an der Bevölkerung vorbei.
Ned amoi des bissl Anstand hams um die Leute mitreden zlassn.

Bastelfan
6. 10. 2021 22:08
Antworte auf  Lojzek

Nicht einmal die politischen mitbewerber wurden gehört.

Surfer
6. 10. 2021 20:23

Kogler nicht erreichbar….
Warum wohl….
Dort hat die Hosen die Maurer an, die grüne Kopie vom unfähigen Bundesbasti….

Kogler ist zu feig, weil dieser Hinterhofverein der Rückgratlosen Futtertrogklammerer können keine Politik, und in einer vierter Koalition müssten sie arbeiten und Politik machen, und wie Kogler schon treffend sagte ist Politik für lulu nichts…

Bastelfan
6. 10. 2021 22:09
Antworte auf  Surfer

In einer 4er koalition hätten die grüninnen weniger ministerien.
It’s the money, stupid.

LeoBrux
6. 10. 2021 22:16
Antworte auf  Bastelfan

Die Grünen sind nicht so geldgierig wie Sie, Bastelfan.
Sie sollten nicht so vorschnell von sich auf andere schließen.

diinzs
6. 10. 2021 21:26
Antworte auf  Surfer

Danke Surfer, Sie sprechen mir aus der Seele!

Eine winzige Hoffnung habe ich noch, dass die Grünen doch noch einen Funken Charakter und Anstand haben. Falls die Grünen jetzt wieder nur an sich denken und einfach die Augen verschließen, damit sie weiter am Futtertrog sitzen bleiben dürfen, dann … Keine Ahnung, was dann passieren wird. Verzweiflung!

LeoBrux
6. 10. 2021 21:43
Antworte auf  diinzs

Da die Grünen Anstand und Charakter haben, werden sie nicht auf Leute wie diinzs oder Surfer hören. Brauchen sie auch nicht, denn solche Typen sind nicht sehr zahlreich, an der Wahlurne fallen sie nicht auf.

Verzweifeln können Sie, wenn ÖVP und FPÖ; Kurz und Kickl zueinander finden sollten …

LeoBrux
6. 10. 2021 21:04
Antworte auf  Surfer

Surfer befindet sich in einer anderen Welt.
Einer, in der man – wie er schon mal meinte – halb Österreich einsperren kann.
Jetzt schaut es nach Cowboy-Welt aus.

Politik ist für einen Surfer nichts.
Politik macht man mit dem Kopf.
Aber wo hat Surfer den seinen?

gue
7. 10. 2021 7:33
Antworte auf  LeoBrux

Sie im Arsch der Grünen!

Kurt Knurrt
6. 10. 2021 20:19

Die Österreicher verdienen das Beste: “EINE EXPERTENREGIERUNG!”

Kehrichterin
6. 10. 2021 20:42
Antworte auf  Kurt Knurrt

Experten sind Fachidioten ohne jeden Blick für das Ganze … einfach die Kammern, Innungen, Bünde und Gewerkschaften privatisieren, also freiwillige Mitglieder, und schon trocknen die Sümpfe aus …

schwerwiegend
7. 10. 2021 5:56
Antworte auf  Kehrichterin

Sie verkennen den Zweck. Natürlich ist für die Führung und Umsetzung eine politfreie Regierung das Beste und vor allem am demokratischten.

Die Mehrheitskoalitionen hat doch niemand wirklich gewählt, dadurch gibt es in keinier Legislatur eine demokratische Abstimmung über Erlässe und Gesetze. Und das ist der Punkt, das soll im NR abgestimmt werden.

Und wenn die Umsetzung dieser Ergebnisse frei von Narzismus läuft und keine Freunderln bedient werden, dann ist das doch ein gewaltiger Gewinn für die Bürger.

Die Regierung Bierlein war die Beste Regierung, die Österreich je hatte.

Punkt.

accurate_pineapple
7. 10. 2021 11:24
Antworte auf  schwerwiegend

👍

LeoBrux
6. 10. 2021 20:59
Antworte auf  Kehrichterin

Experten haben die für Kehrrichterin ärgerliche Eigenschaft, relativ sachkundig zu sein. Dagegen kann sie nicht anstinken – in ihrer arroganten Dummheit.

Bastelfan
6. 10. 2021 22:10
Antworte auf  LeoBrux

Leo, der selbsternannte chefexperte vom dienst.

LeoBrux
6. 10. 2021 20:39
Antworte auf  Kurt Knurrt

Und der Kickl darf sich den ihm genehmen Innenminister aussuchen?

Ich nehme an, Kurz wird nach Canossa gehen und an Kickls Burgtor klopfen. Kickl wird ihn mit höhnischem Blick einlassen und sich mal anhören, was der Kurz ihm anzubieten hat. Daraufhin wird man sich Österreich aufteilen. Und SPÖ, Grüne und Neos werden melancholisch aus der Wäsche gucken.

Oder – Kickl sieht eine Möglichkeit, seinen Orban-Rivalen Kurz zu vernichten – und die halbe ÖVP-Wählerschaft zu kapern, um dann selber Kanzler zu werden.

EPEP
6. 10. 2021 20:30
Antworte auf  Kurt Knurrt

Bitte keine Experten, ich kann das Wort schon nicht mehr hören!

Grete
6. 10. 2021 20:24
Antworte auf  Kurt Knurrt

Österreich braucht eine demokratisch legitimierte Regierung. Ein Experte, namens Mückstein, reicht mir bereits.

Anonymous
7. 10. 2021 8:20
Antworte auf  Grete

Danke! Wir hatten genug Experten.

LeoBrux
6. 10. 2021 21:45
Antworte auf  Grete

Da die allermeisten Österreicher unbedingt pro Impfung sind, Grete, müssten Sie also eine undemokratische Regierung, eine nicht legitimierte Regierung fordern.

Kurt Knurrt
6. 10. 2021 21:27
Antworte auf  Grete

War es unter unserer Expertenregierung mit Bierlein nicht besser? Mückstein ist ein selbsternannter Experte. Wie der seinen Doktor Titel gemacht hat, dass weiß nur er selbst am besten.

LeoBrux
6. 10. 2021 21:47
Antworte auf  Kurt Knurrt

Das nennt man Dreckschleudern, Kurt.
Es macht denjenigen dreckig, der den Dreck schleudert.
Bei dem, auf den er den Dreck schleudert, kommt der Dreck nicht an.

Also, Kurt, gehen Sie duschen!

Grete
6. 10. 2021 21:36
Antworte auf  Kurt Knurrt

Wer bestimmt, wer ein Experte ist? Wäre vielleicht PRW besser? Für mich ein Horror!

Es irritiert mich, dass sich – aus meiner Sicht – Meinl-Reisinger gleich anbiedert für eine Vier-Parteien-Koalition. Schnell, schnell an die Macht!

Anonymous
7. 10. 2021 8:21
Antworte auf  Grete

Ja die ist gierig. Und checkt gar nix.

LeoBrux
6. 10. 2021 22:03
Antworte auf  Grete

Wer soll denn in Österreich regieren?
Kickl? Der einzige, der gegen das Impfen ist?
Vielleicht in Alleinregierung, ok, zusammen mit der MFG. 20% der Wähler regieren dann gegen 80% …

Es ist nun mal so, dass auch in Österreich (wie in Deutschland, in Dänemark, in der Schweiz und in den Niederlanden etc etc) fast alle Ärzte fürs Impfen sind. Und für die Impf-Strategie.

LeoBrux
6. 10. 2021 20:18

Mit der Kickl-FPÖ gibt’s kein “sauberes” Österreich, keine “saubere” Regierung.
Und Kickl muss drauf bestehen, dass eine solche Regierung xenophob regiert – sonst verliert er Wähler an die xenophoben Türkisen.

Man könnte ein solches Projekt nur für eine kurze Zwischenphase vor einer kommenden Nationalratswahl machen. Aber selbst da ist es problematisch. Welche Impf-Politik wird es da geben?

Und warum sollte Kurz in der Notsituation nicht dem Kickl ein tolles Angebot machen? Das der nicht ablehnen kann, weil es für ihn MACHT bedeutet? Volle MACHT etwa im Innenministerium?

Bastelfan
6. 10. 2021 22:12
Antworte auf  LeoBrux

Der kurz kann gar nichts, speziell keine angebote mehr machen.
Wenn er einsitzt, soll er dann ihrer meinung nach wie ein mafiapate seine jünger dirigieren?
Game over.

TaurusParvus
6. 10. 2021 23:31
Antworte auf  Bastelfan

Bis dahin kann er noch zwei bis drei Regierungen bilden und sprengen.

plot_in
6. 10. 2021 21:23
Antworte auf  LeoBrux

Ja, Kickl will Macht. Und deshalb ist es denkbar, dass er einer Konzentrationsregierung zustimmt. Dass Kickl darin das Innen-, Verteidigungs- oder Justizministerium kriegt, ist unwahrscheinlich. Am ehesten noch Verteidigung. Aber es gibt ja noch andere Ressorts. Und als Minister muss Kickl auch nicht dabei sein.

Eine Konzentrationsregierung müsste solange im Amt bleiben, bis die Gerichtsurteile da sind. Niemand braucht Neuwahlen. Auch fliegende Wechsel sind sowohl in Österreich als auch in Deutschland bekannt.

In aufgewühlter Stimmung sollte nicht gewählt werden. Darum eine längere Zeit. Das geht mit einer Expertenregierung nicht.

Hier stehen ja massive Wahlmanipulationsvorwürfe im Raum, WählerInnenmanipulation: Solange dieser VERDACHT im Raum steht, darf die ÖVP nicht antreten. Darum ist zu warten, bis hier Gerichte entschieden haben.

Es gibt Alternativen. Und wenn einem Demokratie etwas wert ist, dann müssen diese Alternativen angegangen werden.

LeoBrux
6. 10. 2021 21:35
Antworte auf  plot_in

Die ÖVP ausschließen von den Wahlen? Die größte Partei? Die Partei, die sich entschlossen einigeln wird, wütend zurückschlagen wird? Die Partei, die 80% der Medien auf ihrer Seite hat? Die Partei, die mit ihren Seilschaften fast überall in den Machtpositionen sitzt? Die Partei, die die meisten Landeshauptmänner und die meisten Bürgermeister zählt?

Die werden sich zu einem Kurz-loyalen Block formieren und die Macht zurückerobern. Die “Stammesbildung” ist vermutlich weit genug fortgeschritten, der Stamm steht stabil in der Krise und steht den Sturm durch.

Fakten zählen nicht mehr. Es gibt für viele in Österreich heute nur noch Stammes-Wahrheiten. Gegen die “Infos” der Feinde hat man nur Verachtung übrig.

— Ich hoffe natürlich, dass es noch nicht so weit ist in Österreich. Aber damit wird man rechnen müssen: “Augen zu und durch!” wird die Parole der Türkisen sein. Und man wird die FPÖ locken … “Wollt ihr wirklich im Schatten der linksradikalen Gutmenschen bleiben? Mit uns zusammen bekommt ihr WIRKLICHE Macht.”

Was wird Kickl im Fall einer Kooperation oder sogar Koalition mit den demokratischen Parteien fordern? – Ich bin mir sicher, dass er das Innenministerium fordern wird – und bekommen wird. Anders gibt es diese Koalition wohl nicht. Kickl BRAUCHT xenophobe Politik, braucht law&order-Politik, sonst laufen ihm Wähler zur ÖVP davon, die beides souverän anzubieten hat.

plot_in, warum sollte Kickl bescheiden sein? Er kann doch cool sagen: Ok, Leute, ihr braucht mich – was habt ihr zu bieten? Und dann schaut er sich an, was SPÖ+Grüne+Neos zu bieten haben – und was die angeschossene ÖVP …

Kehrichterin
6. 10. 2021 20:45
Antworte auf  LeoBrux

Da müßte das Flügelohr dem Göbbickl schon öffentlich die Füße küssen, oder einen blasen, …

O_ungido
6. 10. 2021 22:02
Antworte auf  Kehrichterin

Na Sie sind mir eine! Wie bekomme ich jetzt dieses. Bild aus dem Kopf?
Brrrrr…..

Kurt Knurrt
6. 10. 2021 20:21
Antworte auf  LeoBrux

Auch wenn der Kickl nicht meine Kragenweite ist, mit dem Kurz macht der überhaupt nie mehr was. Da würde er sich selbst verraten. So dumm ist der nicht.

LeoBrux
6. 10. 2021 21:01
Antworte auf  Kurt Knurrt

Kickl will MACHT.
Und die kann er bekommen von einem angeschossenen Kurz.
Hitler und Stalin konnten auch zusammen gehen. Wenn es um die Macht geht, sind Gefühle egal.

Auch Kickls Anhänger wären begeistert, wenn sie durch Kickl endlich wieder die Politik mitbestimmen könnten.

Voit
6. 10. 2021 21:47
Antworte auf  LeoBrux

da wäre ich mir bei dem Kickl nicht ganz so sicher. Der scheint zumindest seine Prinzipien zu haben, die ich natürlich absolut nicht teile, nur ist mir alles recht, wenn dieser Kurz endlich verschwindet.

LeoBrux
6. 10. 2021 22:09
Antworte auf  Voit

Politiker wie Kickl haben ein primäres Prinzip: Macht.
Die anderen Prinzipien haben sie als Täuschungsmaterial für leichtgläubige Bürger.

Würde Kickl nicht hart machtorientiert Politik machen, müssten ihn seine FPÖler absetzen. Denn auch die wollen Macht. Wenn Kickl auf Macht verzichtet, werden seine Anhänger zu Kurz überlaufen. Nur ein Machtmensch ist für die Wähler der Rechten als Führer akzeptabel.

Kurt Knurrt
6. 10. 2021 21:30
Antworte auf  LeoBrux

Da bin ich anderer Meinung, warten wir es ab, wir werden es erst sehen, wenn einmal diese Scheisse hinter uns ist, ob es nicht noch beschissener geht?

Voit
6. 10. 2021 20:10

das wichtigste für Österreich wäre wohl, dass dieser Kurz mit seiner verdammten Familie endlich verschwindet, und hoffentlich nur mehr in den Gerichtsschlagzeilen auftaucht.

Lojzek
6. 10. 2021 20:10

Wenns mi frogts (ruhig Bluat, mi frogt eh kana), dann warat i dafia, statt den ganzen professionellen Politikerflaschn, die Mizzi-Tant von da Vierastiagn amoi ans Ruada zlossn.
Wäu ans is gwiss, die hat Erfoahrung im Umgang mit ana Kernsaf eigwicklt in an Ausreibfetzn.
Do tätts soiche Faxn wie bisher nie gebn.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Lojzek
Prokrastinator
6. 10. 2021 20:27
Antworte auf  Lojzek

Ihr Ansatz gefällt mir….;))

Man sollte es machen wie einige hellenische Stadtstaaten: Bürger per Los in ein Amt “wählen”. Und wer einmal dran war, der darf dann eine Zeit lang nicht an der Verlosung teilnehmen.
So bilden sich keine Netzwerke, wie wir sie heute überall finden.

O_ungido
6. 10. 2021 21:59
Antworte auf  Prokrastinator

Herzallerliebst und erfrischend Ihr rustikaler Duktus!
Glück auf!

Lojzek
6. 10. 2021 20:42
Antworte auf  Prokrastinator

Die Mizzi-Tant von da Vierastiagn, hot scho so manche Waschbetonplattn mit da eigwickltn Kernsaf behandelt, dass a Freid woa …

Oarscherkoarl
6. 10. 2021 20:02

Mach das! Wir danken es euch! Diese Partei muss ab heute verschwinden. PWR fang an zu trommeln! Stell eine Gegenregierung auf. DIe Grünen kommen eh an Bord. Wollen doch nicht länger gefickt werden von #saubeidln. Ansonsten sind sie eh Geschichte wenn sie einer neuerlichen Abwahl des Kranzerls nicht zustimmen. So blöd sinds ja hoffent llich auch nict

EPEP
6. 10. 2021 20:33
Antworte auf  Oarscherkoarl

Oh doch, die sind so blöd…

Haltungsmedienschreck
6. 10. 2021 19:49

Es sieht für mich so aus als ob die Kollaborateure des Corona-Regimes allmählich die Flucht nach vorne antreten, denn die ahnen vielleicht schon, dass sie nicht mehr so leicht davonkommen werden nach all dem, was sie sich bisher geleistet haben, v.a. die SPÖ.

Bastelfan
6. 10. 2021 22:14

Sarcasm off.

Error 404
6. 10. 2021 19:48

Jetzt muss nur noch die SPÖ über ihren Schatten springen und zustimmen.

Ansonsten wird es in Kürze Neuwahlen geben, wobei ohne geschönte Umfragen und den Message Control Support der angefütterten Medien und mit den drohenden Klagen wird der Slimfit ziemlich miserabel abschneiden. Das Projekt türkis ist gescheitert.

Jetzt bleibt noch zu klären, was der Bub in Montana angestellt hat. Er hat mit Unterstützung der Grünen die Österreicher an wen verkauft? Die Hinweise häufen sich und lassen sich nicht mehr vertuschen!

Dann müssen wir nur noch die Günstlinge und deren Geldflüsse zurück an den Sender finden. Damit können wir den Schaden, der an unserer Republik durch diese Kreaturen entstanden ist, kompensieren.

Der einzige, der relativ unbeschadet aus der Affäre aussteigt, ist Hanger. Er wurde nach hartnäckigen Gerüchten von einem Kabarett unter Vertrag genommen ;-))

Anonymous
6. 10. 2021 21:16
Antworte auf  Error 404

Freuen Sie sich schon auf das tolle C Management mit einer PRW als Gesundheitsministerin)) Darauf wird’s rauslaufen. Schlimm, dass man jetzt darauf hoffen muss, dass die FPÖ mit an Bord kommt. In Summe wird sich wenig ändern.

Bastelfan
6. 10. 2021 22:15
Antworte auf  Anonymous

Am besten sie übernehmen statt rendi.

Grete
7. 10. 2021 9:21
Antworte auf  Bastelfan

Gestern habe ich eine Antwort vom Stadtschulrat bekommen: die Bildungsdirektion hat keine Übersicht über den Krankheitsverlauf der positiv gemeldeten Personen.(= 1.929 positiv getestete SchülerInnen = 0,08% der getesteten SchülerInnen).

Man weiß nichts, aber man will die SchülerInnen impfen.
Ist das für Sie vertrauensvolles und verantwortungsvolles Impf-Management?

Anonymous
7. 10. 2021 8:07
Antworte auf  Bastelfan

Ich fuchtel wenigstens nicht andauernd mit meinen Armen herum und hör mich an wie Anton Benya.

Roderike
6. 10. 2021 19:43

Gerade heute muss das passieren, dass man den ganzen Nachmittag nicht ins Forum reinkommt!
Deshalb husch, husch, … ganz schnell, bevor der Server wieder zusammenbricht, dem Alfred J. Kwak für meine gute Laune würdigen

https://www.youtube.com/watch?v=CWQUXLl5lmc

OtmarPregetter
6. 10. 2021 19:36

Naja … einen fliegenden Wechsel will sicher niemand in diesem Land, welch ein Unfug!
Alle sind sie für das irre Corona Desaster verantwortlich – alle 183 Abgeordneten haben uns in diese Situation geritten.
Dass aufgrund der Wahlen nun auch die KPÖ + MFG sehr gute Chancen haben, in den Nationarat zu kommen, das will man einfach verdrängen…

Prokrastinator
6. 10. 2021 20:30
Antworte auf  OtmarPregetter

Ja, vorher noch schnell eine abgesprochene Machtübernahme wie in D, wo man auch nur mehr 4er-Schnappst……

Roderike
6. 10. 2021 21:27
Antworte auf  Prokrastinator

Wenn sie dadurch die Gesellschaft wieder zusammenführen, spricht wohl nichts dagegen
Egal ob sie 2er-Watten, 4er-Schnapsen, eine Passion alleine legen oder zu dritt Preferencen.
Ich würde eine vernünftige Lösung mit zwei starken Partnern vorziehen.

Lojzek
6. 10. 2021 19:21

Ja genau, scho san die Leichenfledderer zur Stelle.
Meinl statt Kurz
Oder statt Kurz
Meinl, Rendi, Kickl, (Kogler)
Des is das beste was Österreich zu bieten hat
Ma waaß ned wos ma zerscht soi, speiben und dann scheißen oder scheißen und dann speiben!

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Lojzek
O_ungido
6. 10. 2021 19:37
Antworte auf  Lojzek

Contenance, mon cher!

Sessa40
6. 10. 2021 19:35
Antworte auf  Lojzek

Gratuliere zu diesem äußerst niveauvollen Beitrag.

Ich-weiss-nichts
6. 10. 2021 23:43
Antworte auf  Sessa40

Wenig niveauvoll aber umso treffender. Alleine der Umstand, dass manche Kurz als alternativlos bezeichnen zeigt schon, wie tief die österreichische Politik gesunken ist.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Ich-weiss-nichts
Lojzek
7. 10. 2021 9:31
Antworte auf  Ich-weiss-nichts

Vor allem wo bleibt das Niveau, wenn uns da Kurz mit jeder seiner Entscheidungen mim Arsch ins Gsicht foahrt.
Wo bleibt das Niveau, wenn die Opposition sofort nach dem Netsch zu geifern beginnt, wenn sie die Gelegenheit wittert und uns somit auch nur mim Arsch ins Gsicht foahrt.
Aber an meinem ‘Niveau’ tätts scheitern …
Die ärgsten Nebbochanten, machen immer an auf etepetete obwohls goa kan Grund gibt.

Lojzek
6. 10. 2021 19:39
Antworte auf  Sessa40

Gern geschehen.
Stets gern zu Diensten.
Würde man die Bevölkerung wenigstens wählen lassen, dann würde das weder die Peristaltik noch den Darm so dermaßen fordern.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Lojzek