2G im Club:

»Sollen doch gleich eine Impfpflicht machen«

„Ich find’s schon bedenklich, dass die Regierung über solche Umwege versucht, eine defacto Impfpflicht einzuführen.“

Am letzten Partywochenende in Wien war so einiges anders als bisher. Die Stadt Wien hat eine 2G-Regel für das Besuchen von Clubs, Diskotheken und Nachtlokalen verhängt. Feiern dürfen somit nur noch die, die geimpft oder genesen sind. Ist das überzogen oder doch eine sinnvolle Maßnahme, um die Pandemie einzudämmen?

Zu Gast bei Julia Zander und Markus Steurer sind Pratersauna- und Grelle Forelle-Veranstalter Rudi Wrany und der Sprecher des neuen Clubs “Exil” in Niederösterreich, Niko Kern

Rudi Wrany ist mit seinen 25 Jahren Erfahrung in der Wiener Clubszene der Experte, wenn es um Clubkultur geht. Er holt die Creme de la Creme der internationalen und nationalen Techno- und Houseszene in Clubs wie die Pratersauna oder die Grelle Forelle, legt als “Crazy Sonic” selbst auf und hostet den Podcast “Club Kultur” auf Radio Superfly.

Niko Kern ist Unternehmer und Pressesprecher des “Exil”. Der neue Underground-Club in Vösendorf liegt an der Wiener Stadtgrenze und hat den Vorteil, dass die 2G-Regel dort nicht greift. Am Eröffnungswochenende freute man sich über regen Zulauf der Gäste.

Von Gewinnern und Verlierern des Wiener Clubbusiness bis hin zur „defacto Impfpflicht“ und die Zukunft der Clublandschaft – hören Sie alles in der neuesten Nachtclub-Ausgabe. Alle Folgen unseres Podcasts können Sie auch auf Spotify nachhören. Abonnieren Sie den ZackZack-Nachtclub, um nichts mehr zu verpassen.

19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare