Das Ausweichmanöver

Kommentar

Kurz tritt aus dem Scheinwerferlicht, aber er bleibt an der Macht. Dennoch, das Land und alle, die Freiheit und Rechtsstaat verteidigen, können aufatmen.

 

Thomas Walach Wien, 09. Oktober 2021 | Falschaussage, Untreue, Bestechlichkeit. Irgendwann war es dann sogar den ÖVP-Landeshauptleuten zu viel. Noch vor wenigen Monaten hatte Hermann Schützenhöfer gesagt: „Wir lassen uns unseren Kanzler nicht herausschießen!“ Dieser Schlachtruf hatte am Samstag keine Gültigkeit mehr. Sebastian Kurz muss den Kanzlersessel räumen – schon wieder. Kurz hat in wenigen Jahren drei Regierungen demoliert, allen gehörte er selbst an. Kurz ist Gift. Aber solange er Wahlen gewann, schluckten die ÖVP-Granden es gerne. In den neuesten Umfragen rasselt die ÖVP in den Keller. Das und nicht etwa ihr Anstandsgefühl brachte die „alten Deppen“ wie Kurz‘ Getreuer Thomas Schmid die Landesschefs nannte, dazu, die Reißleine zu ziehen.

Der Parlamentsverächter als Klubchef

Die Grünen können sich freuen, bekamen sie doch, was sie wollten: Sie können weitermachen wie bisher. Denn das alles beim Alten bleibt, ist klar. Kurz ist, wie seinerzeit Jörg Haider, weg, aber nicht wirklich. Dass er ausgerechnet ÖVP-Klubchef wird, ist ein Treppenwitz. Kein Bundeskanzler der zweiten Republik verachtete das Parlament so sehr wie Kurz. Kurz musste gehen, weil durch die Ermittlungen der WKStA ein einzelner Lichtstrahl auf den Filz des politmedialen Komplexes fielen. Schallenberg als Kurz‘ Statthalter heißt: Weiter wie bisher, nichts ändert sich. Nur das Gesicht bei den Presskonferenzen nach Ministerräten ist ein anderes. Sogar dort wird Kurz in seiner neuen Funktion als Klubchef übrigens teilnehmen. Schallenberg wiederum hatte bereits während der kurzen Regierungszeit von Brigitte Bierlein als Kanzleramtsminister die Stellung gehalten, Kurz‘ engste Mitarbeiter in sein Kabinett geholt. Die mussten nicht einmal ihre Schlüssel zum Kanzleramt abgeben.

Der potemkinsche Kanzler

Und Schallenberg, der Aristokrat, der gern im nasalen Beamtendeutsch parliert? Ist ganz und gar Diener seines Herren. Hochrangige Diplomaten attestieren dem ehemaligen Mediensprecher des Außenministeriums hinter den Kulissen ein „Rückgrat wie ein Gartenschlauch.“ Kurz bleibt also in allem außer dem Namen Bundeskanzler. Dass es soweit kam, ist für Österreich dennoch ein Grund zum Feiern. Die parlamentsfeindlichen und tendenziell autoritären Gelüste Kurz‘ haben erstmals einen echten Dämpfer erhalten. Wir können etwas freier atmen.

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

102 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Martin50
11. 10. 2021 11:00

Der Kurz als Clubobmann wird auch bald Geschichte sein. Die Landeshauptleute warten nur auf die nächsten dummen Chats, die sägen doch schon am Stuhl vom Messias! Nicht umsonst redet der Windsack Wallner von Parteiausschluss, der ist sonst viel zu feig!!! Kenn den Haubentaucher

plot_in
10. 10. 2021 23:48

Sobald die deutschen Medien am Montag mitkriegen, dass die Aufhebung der Immunität von Kurz so schnell nicht kommen kann und wird, der Kurz-Akt also am Montag geschlossen werden muss, die Ermittlungen also eingestellt werden müssen, wird es einen Aufschrei geben.

BITTE helft uns! Diese Trick mit der Immunisierung durch das Parlament wird Dunkel ins Licht bringen.

rgwien
10. 10. 2021 16:08

Kurz ist moralisch schwer geschädigt. Mit den noch kommenden Enthüllungen werden mehr und mehr ÖVP-Funktionäre auf Abstand zu Kurz gehen.
Die Grünen hatten keine bessere Alternative. Sie wollen ihr erstes Projekt durchbringen. Für uns alle wichtig ist, dass die Justiz ungehindert weiter machen kann.

Wer von uns wünscht sich eine Koalition mit Herbert Kickl?

Voit
11. 10. 2021 9:34
Antworte auf  rgwien

Mir wäre alles recht was die Türkisen vertreibt. Die sind ein Krebsgeschwür

plot_in
10. 10. 2021 23:50
Antworte auf  rgwien

Ich wünsche mir keine Koalition mit Kickl. Aber ich wünsche mir eine Basis für faire Wahlen. Durch die Immunisierung des Parlaments wird der Kurz-Akt nun geschlossen. Es wird nicht weiter ermittelt werden dürfen.

Wann die Aufhebung der Immunität sein wird, weiß niemand. Und wenn die jetzt Zeit für Verdunkelung kriegen, dann ist das ein Skandal!

Kickl würde das sicher mit allen Mitteln zu minimieren versuchen.

Nordicman
10. 10. 2021 16:19
Antworte auf  rgwien

Ein Anhänger der Demokratie sollte mit jedem reden! Speziell in solche kritischen Ausnahmesituationen.

OtmarPregetter
10. 10. 2021 14:24

Die anstandslosen Grünen sind nun zu 101%igen Kollaborateuren der Türkisen Gang geworden –
beide arbeiten massiv gegen das Volk!

Reini1118
10. 10. 2021 13:42

Die Grünen werden bei der nächsten Wahl schön schauen!!
Wer sich mit der Övp ins Bett legt bekommt auch Flöhe……

Reini1118
10. 10. 2021 13:36

Er wird weiter die Hampelmänner dirigieren ! Bis die Immunität aufgehoben ist.
ÖVP unwählbar !!

plot_in
10. 10. 2021 23:51
Antworte auf  Reini1118

Wer weiß, was dann sein wird.

Herwig
10. 10. 2021 10:20

Wenn jemand (Kurz) so verbissen an etwas festhält das ihm schon längst moralisch entglitten ist muss “mehr” dahinterstecken. Wir Wähler müssen diese TürkisenSchwarzen einmal richtig zurechtstutzen damit jemand den Deckel über all den Sauereien die sie zu verbergen haben lüften kann…. Kurz ist in meinen Augen ein Mensch ohne Moral – jeder Mensch mit ein wenig mehr Ehrgefühl wäre schon längst gegangen – bei Verzicht auf alle Zuwendungen. Er und seine “Polit-Familie” haben sich schäbig und unwürdig verhalten! Wie das mit einer “christlich-sozialen” Haltung zusammenpassen soll ist mir schleierhaft.

sanzeno7
10. 10. 2021 10:10

“als Diener seines Herrn”: ein Aristokrat als Diener eines kleinbürgerlichen Parvenu’s.

sanzeno7
10. 10. 2021 10:03

Ein türkiser Schildbürgerstreich.

Bastelfan
10. 10. 2021 9:28

Der toxische wastl wird noch total untergehen. Ein narzisst, der an sich selbst scheitert.

accurate_pineapple
10. 10. 2021 14:05
Antworte auf  Bastelfan

Ihr Wort in Gottes Ohr

Schwerglaeubiger
10. 10. 2021 9:10

Bis zum Schluss des Artikels habe ich auf die Begründung für ein “Aufatmen” gehofft und gewartet. Nix.

Kurz ist demnächst noch weiter von einer Strafverfolgung entfernt und braucht jetzt nicht einmal seine gegelte Visage und das falsche, aufgesetzte Grinsen in die Kameras halten. Er kann das türkise Spinnennetz noch effizienter über Österreich legen und das Gift der Korruption noch schneller in jede noch so kleine Institution Österreichs spritzen.

Man braucht schon ein sehr großes Brett vor dem Kopf, um nach dem Schachzug der korrupten Familia und in dieser Situation auf zu atmen.

Bastelfan
10. 10. 2021 9:31
Antworte auf  Schwerglaeubiger

Aber das brave schwiegermuttibubispiel kann er als klubchef nicht mehr spielen.
So wie lowpatka nach dem prozess gegen seinen bruder, wurd auch der basti im nirwana der bedeutungslosigkeit verschwinden.

accurate_pineapple
10. 10. 2021 14:06
Antworte auf  Bastelfan

Hoffentlich…..

hagerhard
10. 10. 2021 7:03

sorry to disturb you @Thomas walach.
da wird aktuell gar nix besser – im gegenteil – es wird sogar noch schlimmer werden.
der kurz führt den kogler wie einen tanzbären durch die manege und gleichzeitig macht er den puppenspieler, der die marionette schallenberg steuert.
zusätzlich ist es für ihn noch einfacher die ermittlungen der wksta zu behindern. geniesst er jetzt doch immunität und jeder einzelne ermittlungsschritt muss sozusagen vom parlament genehmigt werden.
und auch, wenn er versichert die untersuchungen nicht zu behindern, denk ich daran, wie er geschrieben hat, 24 stunden 7 tage die woche der wksta rede und antwort stehen zu wollen. wir wissen, wie das geendet hat. und ich bin mir sicher, er wird seiner bösartigkeit jetzt noch mehr freien lauf lassen, weil er jetzt potenziell jeden als feind betrachtet, der nur den geringsten zweifel äussert.

https://www.hagerhard.at/blog/2021/10/ist-kurz-noch-kanzler/

Bastelfan
10. 10. 2021 9:32
Antworte auf  hagerhard

Ja, er wird der bösartigkeit seinen lauf lassen und dann das vertrauen der über 60 jährigen wenig gebildeten schwiegermütter verlieren.
Und das wars dann min wastl.

Reini1118
10. 10. 2021 8:47
Antworte auf  hagerhard

Natürlich wird er versuchen den Schallenberg zu beeinflussen !Der lässt sich von einem gescheiterten Maturanten nichts sagen !! Und Kogler wird erleichtert sein ! Die Buberlpartie insgesamt wird schwitzen !!Es ist noch nicht zu Ende !!

TaurusParvus
10. 10. 2021 8:39
Antworte auf  hagerhard

Völlig richtig. Kogler begeht einen schweren Fehler, wenn er die Fortsetzung dieser Koalition nicht genau jetzt an ein antikorruptives Maßnahmenpaket knüpft und bis dahin die Gespräche mit der Opposition weiterführt.

accurate_pineapple
10. 10. 2021 14:09
Antworte auf  TaurusParvus

👍👍👍

Martin50
10. 10. 2021 4:26

Jetzt müssen halt die Gerichte dem Messias um so schneller das Handwerk legen.
Lachhaft auch der alte Fellner mit seinen Schlagzeilen, er werde den Staat verklagen und er hat schon seine Unschuld bewiesen, der Typ gehört mal geistig untersucht.

TaurusParvus
10. 10. 2021 8:42
Antworte auf  Martin50

Ich frage mich schon seit Tagen, womit Fellner derzeit seine „Zeitung” füllt. Mein Ekel vor diesem Blatt hat aber immer noch Oberhand gegenüber der Neugier.

Surfer
10. 10. 2021 4:05

Pilnacek umgebettet und das System läuft weiter.
Kurz umgebettet und das System läuft weiter.
Ausser kriminelle Politiker schützen können die grünen die noch nie was umgesetzt haben nichts…
Die taugen nur um die Steuerkasse zu plündern und Kurz mit seiner Clicke an der Macht zu halten…
Grün ist das Problem, die müssen weg, wenn die käuflichen korrupten Grünen weg sind fällt das kriminelle System türkis….
Nicht vergessen, gegen die Hälfte inkl ÖVP wird bereits ermittelt….
Verfahren gegen türkis, Freunde oder Sponsoren werden ständig eingestellt, und das von der grünen Justiz.
Das in dieser Form und Menge gibt es nur einmal auf der Welt….in Korruptistsn…

Surfer
10. 10. 2021 3:53

Wir können etwas freier atmen.

Es reicht nicht nur seinen Anblick nicht mehr so oft ertragen zu müssen….
Da sind der rest der kriminellen Sekte und er ist immer noch da, als wäre er gar nicht weg…

Und alles weil so ein Lulu wie Kogler Vize spielen will…

plot_in
10. 10. 2021 1:32

Ich bin enttäuscht. Ich bin enttäuscht wegen der Grünen. Dass es das schon war. Ein Sturm im Wasserglas, der Kurz die Möglichkeit verschaffte “zur Seite” zu treten. ER wechselt vom Kanzler ins Parlament als Klubchef ohne Portfolio. Im Parlament braucht es keine “untadeligen” Abgeordneten. Das ist der Aspekt, der mich wütend macht, weil das Parlament von den Grünen symbolisch abgewertet wird. Nicht untadelig genug für die Regierung, aber fürs Parlament schon. Als ob den Grünen das Parlament egal ist. Das ist ein Widerspruch in sich, der nicht aufzulösen ist.

Ich bin enttäuscht, weil in dieser Gemengelage der Eindruck entsteht: Das Parlament hat verloren, die Regierung hat gewonnen. Kurz ist jetzt bei den Loosern angekommen. Das ist ein vielleicht ein Trost, weil Kurz es ganz sicher so empfinden wird.

Es bleibt aber: Die ÖVP als Partei ist ebenso beschuldigt wie Kurz und 8 weitere enge Mitarbeiter im Bundeskanzleramt – und bleibt ein grüner Partner.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von plot_in
Bastelfan
10. 10. 2021 9:35
Antworte auf  plot_in

Darauf, was mit dem wastl passiert nach seinem seitensprung, haben due grpnen keinen einfluss.
Dass sie die 4er koalition sausen lassen, ist unverzeihlich.

plot_in
10. 10. 2021 2:01
Antworte auf  plot_in

Vielleicht bin ich auch zu dumm oder zu kurzsichtig. Es ist auch klar, dass die Ermittlungen weitergehen und für Kurz nicht viel mehr zu holen sein wird. Die Proforma-Parlamentarisierung des früheren Kanzlers wird ihn nicht retten. Denn in seiner Abdankungsrede fügte er sogleich eine Lüge ein “werde ich ins Parlament zurückkehren”, wo er als Parlamentarier nie war. Es wird für Kurz eine neue Erfahrung werden.

Der Neo-Abgeordnete ohne Portfolio wird sich nicht wohl fühlen noch auskennen, er wird desorientiert sein und seine Parteikollegen werden die Lichtgestalt nicht wiedererkennen. Womit soll er im Parlament glänzen? Sich von Wöginger einschulen lassen? Und der sagt dann, wie schnell ER “das parlamentarische Handwerk” lernt. Ich trau ihnen alles zu, auch das.

Währenddessen regieren die Grünen weiter mit der Partei der Tadeligen, wie man aus den Beschuldigtenstati ableiten muss. Und das kann ja nur geschehen, wenn die ÖVP macht, was die Grünen wollen, eine Umkehrung also. Kogler wird der Kutscher und die größere ÖVP die Kutsche. Man rechnet also damit, dass noch weitere Inhalte zum Haare raufen zutage treten, die die ÖVP sowieso nicht mehr handlungsfähig sein lassen.

Die ÖVP hat das gemacht, was sie immer getan hat: Ideenlos und perspektivlos für das Land ihr Regierungsgeschäft abgewickelt. Die Seilschaften reichen aus, um den Apparat am Laufen zu halten. Verantwortungsvoll ist das nicht. Die ÖVP braucht einen Partner, weil sie selbst keine Perspektiven hat, und sie nimmt von allen mit was geht – und die Bevölkerung ist schon dankbar, wenn die ÖVP eine Perspektive, einen Aufbruch nicht verhindert.

Sowohl Grüne als auch ÖVP haben am 9.10.2021 einen Aufbruch, der die Tage durchaus spürbar war, abgestochen. Wir brauchen eine öko-soziale Veränderung, einen gesellschaftlichen Aufbruch, neue Grundlagen für Fairness bei Arbeit und Demokratie. Wir müssen Wirtschaft neu definieren und umsetzen.

Was so enttäuschend ist: Der Aufbruch ist zunichte gemacht, abgestochen.

Vorerst.

OtmarPregetter
10. 10. 2021 1:15

Nur wer beim LÜgen nicht ROT wird . . . ist ein echter Schwarzer 😉

Anonymous
10. 10. 2021 14:46
Antworte auf  OtmarPregetter

Oder Grüner !!!

Kurt Knurrt
9. 10. 2021 23:25

Nun werden die Grünen zerstört. Das Justizministerium geht an die Türkisen und die WKSTA ist Geschichte.

Bastelfan
10. 10. 2021 9:36
Antworte auf  Kurt Knurrt

Wenn der schallenb den grünen das justizministerium wegnimmt, muss die 4er koalition her.

Reini1118
10. 10. 2021 8:55
Antworte auf  Kurt Knurrt

Mag sein, aber die nächsten Wahlen überleben die schwarzen nicht ! Kurz und Co müssen verurteilt werden…..Bauernopfer.

accurate_pineapple
10. 10. 2021 14:12
Antworte auf  Reini1118

Das sind keine Bauernopfer, das sind die Haupttäter.

accurate_pineapple
10. 10. 2021 14:13
Antworte auf  accurate_pineapple

Natürlich gilt bei jedem die Unschuldsvermutung.

der Beobachter
9. 10. 2021 22:37

Eine schwere Fehleinschätzung Herr Walach. Aufatmen können nur die DabeiPartei und die Protagonisten des tiefen Staates.
Sie bleiben an den Trögen-das System hat keinerlei Kratzer erlitten.
Nur der politisch Naivste kann jetzt meinen, daß sich irgendetwas zum besseren änder. Im Gegenteil, Kurz ist jetzt vor der Justiz geschützt und kann noch unverholener seine Agenda durchziehen.
Und Herr Walach, was meinen Sie? Ist jetzt das Koalitionsklima besser geworden als es vorher schon war? Wer da meint, daß es (gerade) jetzt zu konstruktiven Plänen und deren Umsetzung kommt, ist tiefblauäugig.
Ich hoffe nur, daß die DabeiInnen am Dienstag genug Schminke im Gesicht tragen, damit ihre roten Köpfe beim Lügen nicht so sehr auffallen.
Gute Nacht Österreich!

schinkenfleckerl3000
9. 10. 2021 22:27

bin gespannt ob das hält. denke dass die fpö + neos + evtl spö jetzt övpmussweg fordern werden. sollten brisante chats weiterhin in dieser regelmäßig aufkommen, ist fraglich ob kurz sich trotz immunität im parlament wird halten können. immerhin haben sie ihm grad das kanzleramt gekostet

I-had-a-dream
9. 10. 2021 21:59

Kaineder aus OOE hat mit dem Satz zur Seite treten den Grundstein gelegt das die Laus im Pelz bleibt, unbehelligt weiterfressen und (faule) Eier legen kann. Armes Österreich, mir stellt es die Haare auf.

Hoedspruit
9. 10. 2021 21:41

Ich kann gar nicht freier atmen, weil mit dieser von den Türkisen und Grünen ausgedachten Konstruktion faktisch alles beim alten schimmligen, modrigen System bleibt, das gemeinsam mit Kurz weggehört. Der neue Bundeskanzler hat nicht das notwendige Format! Er wird wahrscheinlich als bloße Marionette dienen und im Hintergrund agiert Kurz munter weiter wie gehabt.

Den Östereichern das als Problemlösung verkaufen zu wollen ist ein noch nie dagewesener Affront, der nicht akzeptiert werden darf! Ich fühle mich verhöhnt, irregeführt, veräppelt, verscheißert und getäuscht.

Nordicman
10. 10. 2021 3:02
Antworte auf  Hoedspruit

War vielleicht alles so geplant?
Es gilt die Unschuldsvermutung.

Merlin
9. 10. 2021 21:16

Der Schandfleck der österreichischen Politik wird jetzt noch mit dem Posten des Klubobmanns und des Parteiobmanns belohnt und obendrauf gibts noch eine politische Immunität dazu geliefert.

In Deutschland würde man so einen miesen Charakter als Politiker wohl in die Wüste schicken.

Im Korruptionsparadies Österreich mit seinen teilweise von der ÖVP Propaganda geblendeten Wählern wird man dafür auf Kosten der Steuerzahler belohnt, weil es die meisten gar nicht realisieren wie geschickt die ÖVP ihre Machtspiele weiter betreibt.

Bastelfan
10. 10. 2021 9:38
Antworte auf  Merlin

Wo hätte man ihn hinschicken können mit seinem portfolio? Er kann ja nix außer intrigieren und anpatzen.
Hat noch nie was sinnvolles hehackelt in seinem aufgeblasenen leben.

AsNr1
9. 10. 2021 21:00

Der türkise Korruptionssumpf geht weiter. Es ist ja irrelevant, ob Kurz Bundeskanzler oder “nur” als ÖVP-Klubobmann und ÖVP-Chef (und Schallenberg als befristeteter Platzhalter) und seine Entourage weiterhin die türkisen Regierungsgeschäfte leiten. Solche Ermittlungen (siehe Grasser ua.) können jahrelang andauern. Kaum vorstellbar, dass Kurz Schallenberg währenddessen die Amtsgeschäfte überlässt. Die Türkisen lassen Gras über die Sache wachsen. Gleichzeitig versuchen sie über polit. Einflussnahme die Ermittlungen zu behindern bzw. zu unterlaufen ua. Die Grünen haben die türkisen Machenschaften ja schon einmal (in)direkt unterstützt, indem sie den Ibiza-Untersuchungsausschuss abgedreht haben. Warum sollte das nicht ein 2. Mal passieren? ps. Kurz als einfacher Nationalratsabg.? Dass ich nicht lache. Kurz hat doch zu Zeiten von Bierleins Expertenregierung es nicht einmal der Mühe Wert gefunden, sein Nationalratsmandat anzunehmen, weil das Parlament unter seiner Würde ist.

Bastelfan
10. 10. 2021 9:40
Antworte auf  AsNr1

Wenn er grassers schicksal teilt, bin ich hochzufrieden.
Jahrelang vor gericht, der ruf ist endgültig ruiniert und von der gesellschaft ignoriert.
Und 8 jährchen haft,,..

Geschobelt
9. 10. 2021 22:27
Antworte auf  AsNr1

Immerhin hat die ÖVP, wer immer das derzeit ist, angekündigt, daß sie der Aufhebung der Immunität des Klubobmanns zustimmen wird! Kogler wird sich diesbezüglich absichern müssen!
Können die Ermittlungen gegen Kurz weiter geführt werden, wird sich auch die ÖVP nicht mehr schwer tun, wenn auch auf Raten, dem Korruptionisten den finalen Fußtritt zu versetzen, wenn es zu einer Anklage kommt!

Bastelfan
10. 10. 2021 9:43
Antworte auf  Geschobelt

Ich glaube den schwarzen brüdern kein wort.

O_ungido
9. 10. 2021 22:56
Antworte auf  Geschobelt

Let’s all hope so.

Lojzek
9. 10. 2021 20:50

Wenn man sich gerade anhört, dass die ganzen Ermittlungen gegen Kurz zum Erliegen kommen können, weil nun immun, dann hauts an echt nur mehr Gspeiblat auße.
Die Grünen werden mit ihrem Bekenntnis zur Koalition, gleichzeitig zu Bastis Bodyguard.

Summasummarum
9. 10. 2021 20:46

Van der Bellen hat in seinem Statement nicht den Eindruck erweckt, dass ihm eine derartige Variante zielführend erscheint. Er betonte immer, dass alle Parteien gemeinsam uswusw…

SebastianNetanyahu
9. 10. 2021 22:08
Antworte auf  Summasummarum

Es entscheidet auch nicht der Van der Bellen, sondern der Sobotka wer was macht und sagt.
Wahrheitspflicht wird ohnehin überbewertet laut ihm.

Summasummarum
9. 10. 2021 20:45

In der ÖVP müsste man mal den Industriestaubsauger anwerfen.

Nordicman
10. 10. 2021 3:06
Antworte auf  Summasummarum

Den umetiketierten?

NoMoreFakes
9. 10. 2021 20:38

Nein, es ist kein Grund zum Feiern!!
Es wird sich nichts ändern! Das System Kurz geht weiter, nur die Botschaften verbreitet ein anderer. Was ist da besser? Die Grünen werden da mitmachen weil es ihnen nicht um Österreich geht, sondern um Ihre Posten
NEUWAHLEN!!

Feinbein
9. 10. 2021 20:35

04.03.2009.Schmid wechselt ins Kabinett Spindelegger. Wo er neben A. Schallenberg als Sprecher des BM tätig sein wird. Türkise verarsche. Türkise Familie lebt weiter

SebastianNetanyahu
9. 10. 2021 22:11
Antworte auf  Feinbein

Erinnert an Netanyahu und sein System.
In Israel werden die eigenen Leute politisch verfolgt, damit meine ich Israelis nicht nur PalästinenserInnen, die ohnehin zensiert und inhaftiert werden wenn sie den Mund zu weit aufmachen.

Lojzek
9. 10. 2021 20:34

Der Öffentlichkeit wurde eine neue Sicht auf den Gaul (der türkise Weg) präsentiert.
Nun sieht die Öffentlichkeit nicht mehr das Gesicht des Gauls sondern das Gesäß des Gauls …
Und diese Sicht auf den Gaul soll uns vermitteln, wo wir uns befinden, nämlich voll am Arsch!

SebastianNetanyahu
9. 10. 2021 22:11
Antworte auf  Lojzek

Der neue Stil heißt Polen 2.0

plot_in
9. 10. 2021 20:27

Für mich ist das noch nicht gegessen. Das ist eine Variante, bei der einem mal der Mund offen stehen bleibt.

Aber: Die Grünen müssen noch zustimmen. Und dann der BP.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Stabilität auf diese Art eintritt. Das Thema bleibt da. Kurz bleibt halb da. Gudenus hat ja schon 600 neue Seiten eingesehen, die freigegeben wurden. Als Beschuldigter im Casino-Akt hat er direkten Zugriff. Sind insgesamt 1100 Seiten. Die aufzuarbeiten wird 1 Woche dauern.

Das ist ein erster Schritt gewesen. 2 Schritte fehlen noch, damit der Rücktritt vollendet ist. Einer aus dem Parlament und dann noch einer als Parteivorsitzender.

So muss man sich ja mit den Stafsachen auch noch politisch auseinandersetzen. Ob die Einvernahmen beim Kanzler oder beim Klubobmann stattfinden, wird das Land nicht retten.

Summasummarum
9. 10. 2021 20:43
Antworte auf  plot_in

Stimmt! Es ist ein Schritt, dem weitere folgen werden (müssen). Neben Mei Pochtler haben wir jetzt auch Kurz als Schattenkanzler mit eben Schallenberg als sein Sprachrohr. Ich hoffe inständig, dass bald Anklagen folgen, ansonsten wird Kurz nach der Geburt von Susannes Kind die Koalition sprengen, alles den Grünen umhängen, die es dann zerlegt, und mit Babyfotos auf Neuwahltour durch Österreich tingeln. Er hat jetzt die Zeit, 210 Mio zu verbraten und bereits Wahlwerbung zu organisieren. Nicht elegant war, dass er die Grünen beschädigen will, auf Kickl eindrischt und sich nicht einmal bei seinen Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit bedankt. Ich glaube, jetzt geht alles erst so richtig los…

Anonymous
9. 10. 2021 22:33
Antworte auf  Summasummarum

Bedanken Sie sich bei VDB

plot_in
9. 10. 2021 20:47
Antworte auf  Summasummarum

Ja. Das ist nämlich auch wirklich ein Übel. Das Geld aus der Staatskasse und dann kommt Geld von den Spendern. So ändert sich nichts.

diinzs
9. 10. 2021 20:21

Ist ja toll für die Grünen. Sie dürfen mit Anstand an den Futtertrögen weiter fressen.

BTW, weniger toll für den Rest von Ö. Natürlich ausgenommen die Türkisen.

messi10
9. 10. 2021 20:21

Na bravo, guter Schachzug! Nun ist Kurz immun!

Roland
9. 10. 2021 20:45
Antworte auf  messi10

Er wäre immun, wenn er eine schützende Mehrheit im Parlament hätte, die ihn nicht der Strafverfolgung ausliefert. Diese Mehrheit hat er glücklicherweise nicht, also ist er nicht immun.

Trotzdem schlimm genug, dass das System Kurz weiterregiert, und auch dass er dem Parlamentarismus quasi den Stinkefinger zeigt, indem er zeigt, dass eine Person nicht “tadellos” sein muss, um Klubobmann im Parlament zu sein.

Sig
9. 10. 2021 20:17

Also ich kann erst freier atmen, wenn er hinter Gittern ist, samt Spießgesellen!

Zackenbarsch
9. 10. 2021 20:15

..können aufatmen…. würd ich nicht unterschreiben.

Viel Kraft noch der WKStA! Bleibt dran.

Hermano
9. 10. 2021 20:13

“Kurz tritt aus dem Scheinwerferlicht, aber er bleibt an der Macht. Dennoch, das Land und alle, die Freiheit und Rechtsstaat verteidigen, können aufatmen.”
WTF….. 😀

Anonymous
9. 10. 2021 20:20
Antworte auf  Hermano

Der Walach soll die Finger von dem AZ lassen… vielleicht kann er dann den einen oder anderen Zusammenhang wieder herstellen.

Der Rechtsstaat (und wir) ist gerade sowas von verarscht worden…

Und ZZ freut sich)))

plot_in
9. 10. 2021 20:49
Antworte auf  Anonymous

Ich hab keine Freude. Gar keine Freude. Weiß nicht, ob das nicht ironisch gemeint war. Kurz ist jedenfalls noch nicht weg.

Grete
9. 10. 2021 20:47
Antworte auf  Anonymous

Die Rechtsstaatlichkeit ist PP und Th. W. schon lange egal. Wichtig ist ihnen nur das Aushebeln von Kurz. Das freilich wäre auch wichtig.

Anonymous
9. 10. 2021 21:04
Antworte auf  Grete

Der ist ein bisschen ausgehebelt. Mehr nicht.

Und wir sind um eine Neuwahl betrogen worden. Müssen jetzt die nächsten Wochen den wahnsinnigen Schallenberg weiter aushalten.

VDB hat’s in der Hand gehabt. Was soll man sagen.

Anonymous
9. 10. 2021 21:01
Antworte auf  Grete

Die kapieren es einfach nicht. Sie verstehen es nicht.

Anonymous
9. 10. 2021 21:05
Antworte auf  Anonymous

Walach meint, der rechtsstaat hat gewonnen.

Das ist ja schon fast rührend. Da fehlt ihm einfach – sorry- das Gesamtverständnis.

Hermano
9. 10. 2021 21:07
Antworte auf  Anonymous

Ja, aber es ist ihm gar nicht möglich es zu sehen. Das ist das Witzige daran.

Anonymous
9. 10. 2021 21:10
Antworte auf  Hermano

Naja – hüstel- sooo witzig find ich es jetzt auch wieder nicht.

Hermano
9. 10. 2021 21:12
Antworte auf  Anonymous

Weil Sie mitunter noch etwas aufrechterhalten wollen, was sich aber nicht aufrechterhalten lässt… ;))

Grete
9. 10. 2021 21:15
Antworte auf  Hermano

Wieder einmal kryptisch unterwegs? Warum nicht konkret werden?

Hermano
9. 10. 2021 21:16
Antworte auf  Grete

Was wollen Sie genau wissen?
Edit: hab das heute zu einem anderen Kommentar geschrieben – weiß allerdings nicht, ob das Ihre Fragen beantwortet:
“Die Menschheit steht am Scheideweg. Nicht mehr und nicht weniger.
Das System (mit all seinen Untersystem und Teilen) versucht gerade die Schlinge enger und enger zu machen. Regierungen als Teil des Systems streben die absolute Kontrolle über die Bürger an. Und dieser Plan wird auch durchgezogen (sie haben gar keine andere Wahl).
Bezogen auf die aktuelle Situation in Österreich heißt das:
> Es ist nicht gesagt, dass Kurz jemals vorhat wirklich abzutreten.
> Auch wenn er es macht, dann wird sich die Situation nicht ändern – der Plan hat weiterhin bestand. Personen werden nach belieben ausgetauscht, ohne großartige Veränderung.
> gerade aber durch diese Vorgänge wird den Menschen ein Stück weit mehr bewusst, dass Parteipolitik nicht zu derem Wohl agiert (egal wer an der Macht ist). Wodurch auch mehr Menschen eine Art Selbstverantwortung wahrnehmen.
> und auch auf einer anderen Ebene passiert etwas – das aber ist eine Geschichte für ein anderes Mal.”

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Hermano
Grete
9. 10. 2021 21:19
Antworte auf  Hermano

Was Sie ganz konkret aussagen wollen. Konkreter konnte ich meine Frage doch gar nicht stellen.
Jetzt fehlt Ihre Antwort: Ich bin mir sicher, Sie haben es bereits verstanden.

Anonymous
9. 10. 2021 22:34
Antworte auf  Grete

Hermano ist der große Bruder von Mochero. Und der war ja auch immer kryptisch.

Hermano
10. 10. 2021 7:16
Antworte auf  Anonymous

😀
Und dennoch wissen Sie haargenau wovon ich spreche. Und das auch jedesmal wenn von “kryptisch” die Rede ist. Cool irgendwie, oder? ;))

Anonymous
10. 10. 2021 14:52
Antworte auf  Hermano

Uncool… aber irgendwie kann ichbezogen auch nicht in Worte fassen…)

Hermano
10. 10. 2021 18:32
Antworte auf  Anonymous

Ok, das ist jetzt für mich “kryptisch”. ;D

Anonymous
10. 10. 2021 20:44
Antworte auf  Hermano

Wie könnten Sie)

Das ist ja nicht Deutsch.

Ich wollte sagen- evtl. Verstehe ich es. Aber ich kann es nicht in Worte fassen.

Hermano
11. 10. 2021 7:07
Antworte auf  Anonymous

;))
Ich kenne das. Und das ist auch ein Kerncharakter an der Sache: dass es sich eben schwer in Worte fassen lässt (so wie man es sonst bis dato bei Dingen gewohnt war). Daher wirkt es auch oftmals so, als würde man es umschreiben (oder nicht wirklich beim Namen nennen) wenn man darüber spricht/schreibt. Kann frustrierend sein – kenne das wie gesagt nur zu gut. Aber es verändert sich. Und es fließt dennoch in einen hinein – auch wenn man es mit dem logischen Geist noch nicht wirklich fassen kann.

Hermano
9. 10. 2021 21:21
Antworte auf  Grete

Drücken Sie F5, hab den Kommentar nochmals editiert. Ob Sie das jedoch wirklich befriedet weiß ich nicht.

Pat
9. 10. 2021 20:12

Moment. Kurz regiert jetzt mit Schallenberg-Sprechpuppe unser Land ? Ich mein, was ist das?

Nordicman
10. 10. 2021 3:11
Antworte auf  Pat

Eine Show?

Anonymous
9. 10. 2021 20:15
Antworte auf  Pat

Verfassungsbeugung dank der Grünen!

Anonymous
9. 10. 2021 20:08

Herr Walach.

Sie bekommen aber auch gar nix mit. Zuviel AZ I guess)

Wir sind gerade alle sowas von verarscht worden. Und das System Kurz lebt dank der Grünen und einem untadeligen VDB sowas von munter weiter.

Allein – Sie Checkens einfach nicht.

plot_in
9. 10. 2021 20:21
Antworte auf  Anonymous

Ja, das ist Verarsche. Wenn es so kommt. Das ist mal der Kurz-Plan. Der ÖVP-Plan.

Verarsche vor allem der Grünen. Und von uns sowieso. Ich bin so haaaß. Der hat nicht einmal eine Entschuldigung über die Lippen gebracht.

Anonymous
9. 10. 2021 20:26
Antworte auf  plot_in

Er ist nur er selbst.

Diese Verarsche haben die Grünen möglich gemacht. Niemand sonst.

Hermano
9. 10. 2021 20:17
Antworte auf  Anonymous

So wie es den Politikern in erster Linie um die eigene Macht und die der Partei geht, so geht es Hr. Walach in erster Linie um “sein” Medium – eine wirklich positive (und nachhaltige) Veränderung ist auch von ihm nicht gewünscht (ob nun bewusst oder unbewusst). 🙂

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Hermano
Anonymous
9. 10. 2021 20:32
Antworte auf  Hermano

Ich glaub, er kann sich’s gar nicht vorstellen😉

NetureiKarta
9. 10. 2021 20:03

Toller Kommentar, danke für eure wertvolle Arbeit liebes ZackZack Team!

Ihr haltet unsere Demokratie zusammen mit den KollegInnen von Tagespresse, Servus TV, Falter, etc. am Leben. Der Standard ist mal so mal so, die anderen Medien sind leider den Bach runter gegangen. Eventuell FM4 und ORF3 können noch irgendwie eine Chance bieten zum Widerstand gegen die vollständige türkise Machtübernahme.

SebastianNetanyahu
9. 10. 2021 22:13
Antworte auf  NetureiKarta

Naja, so toll ist der Kommentar nicht, aber vermutlich traut sich ZackZack auch nicht mehr alles sagen was sie sich so denken zur Zeit, denn dann würde es Klagen hageln.

Grete
9. 10. 2021 20:32
Antworte auf  NetureiKarta

Ist das Satire?

NetureiKarta
9. 10. 2021 21:00
Antworte auf  Grete

Ich finde ZackZack gibt sich Mühe im rechtlich immer enger werdenden Spielraum der (noch) freien Meinung.

Eventuell hat die Redaktion auch bereits Sorge vor weiteren ÖVP Klagen, denn wenn ZackZack mundtot gemacht wird dann wird es ganz dunkel.

JournalistInnen müssen ihre Wörter mittlerweile sehr weise wählen um nicht von der ÖVP angezeigt zu werden, wir sind in Polen 2.0.

Hermano
9. 10. 2021 20:45
Antworte auf  Grete

^^

NetureiKarta
9. 10. 2021 21:01
Antworte auf  Hermano

Es ist alles zusammen eine zionistische Tragikomödie.
Und nein, das ist nicht gegen das Judentum gerichtet, sondern gegen die zionistische ÖVP Medien- und Machtmaschinerie die uns verarscht und einschüchtert.