Kogler will weitermachen

Vizekanzler Kogler will eine Fortsetzung der Koalition. Ein Gesprächstermin mit Schallenberg sei bereits vereinbart.

Wien, 09. Oktober 2021 | Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) hat Samstagabend in einem kurzen Statement den Rückzug von Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) begrüßt. Gleichzeitig will er eine Fortsetzung von Türkis-Grün. Er halte den Rückzug “für den richtigen Schritt für eine zukünftige Regierungsarbeit in der Verantwortung für Österreich und das Ansehen Österreichs im Ausland”.

Außerdem kündigte der Grünen-Chef an, am Sonntag das Gespräch mit dem als Kanzler vorgeschlagenen Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) zu suchen. Vorschuss-Lorbeeren gibt es bereits. Die Zusammenarbeit mit Schallenberg sei bisher sehr konstruktiv gewesen, so Kogler in einer Aussendung. Unklar ist, wie mit der drohenden parlamentarischen Immunität umgegangen wird – und ob die Grünen, darauf bestehen, dass die ÖVP für den Fortgang der Ermittlungen den Weg für eine Aufhebung freimachen wird.

(red)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

Kommentare sind Geschlossen.

109 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare