Insider: Blümel vor Rücktritt als ÖVP-Wien-Chef

Wie ZackZack aus gut informierten Kreisen erfahren hat, soll das Ende von Gernot Blümel als Wiener ÖVP-Landeschef bevorstehen.

Wien, 11. Oktober 2021 | Gernot Blümels Wunsch nach einer beruflichen Veränderung wird schon seit Monaten kolportiert. Der Rücktritt vom ungeliebten Job des Wiener ÖVP-Chefs soll Blümel von Doppel-Altkanzler Sebastian Kurz allerdings verwehrt worden sein. So soll Blümel vor allem einen Abgang aus dem Finanzministerium angestrebt haben. Dieser Wunsch wird ihm zwar (noch) nicht erfüllt, doch den von ihm Chefposten in Wien dürfte Blümel demnächst abgeben können. Das berichten gut informierte Kreise gegenüber ZackZack. In einer Aussendung betonte Blümel am Montag, „unter meiner Führung weiterhin mit voller Kraft für die Zukunft unserer Stadt einsetzen.“ Gleichzeitig kündigte er eine Rede für den 20. Oktober an.

Wer könnte Blümel nachfolgen?

Spannend ist die Frage nach einem Nachfolger. Die Wahrscheinlichkeit, dass erstmals eine Frau an der Spitze der ÖVP Landespartei stehen könnte, ist nicht besonders hoch. Mit Bernadette Arnoldner, derzeit Stadträtin und Landesgeschäftsführerin, gäbe es zwar eine Frau im Führungsteam der VP Wien. Die Frau von A1-Chef Thomas Arnoldner gilt allerdings als wenig gefestigt innerhalb der Partei. Zwar ist sie seit 2009 in der ÖVP Liesing tätig, in höhere Sphären ging es für Arnoldner aber erst nach der Übernahme der Wiener VP durch den Türkisen Blümel.

Kolportiert werden derzeit mehrere Namen, wobei Klubobmann Markus Wölbitsch als wenig realistischer Nachfolger gilt. Dafür genieße er keine ausreichende Unterstützung, heißt es. Höher im Kurs stehen Nationalratsabgeordneter Nico Marchetti und Innenminister Karl Nehammer. Letzterer möchte Insidern zufolge aber nicht in die Wiener Politik wechseln. Die ÖVP Wien war zu keiner Stellungnahme bereit. Gegenüber der “Wiener zeitung” erklärte Wölbitsch, niemand stelle Blümel in Frage. Man sei “stolz” auf den Parteiobmann. 

Blümel auch in Chats zu Inseratenaffäre

Ob der mögliche Rückzug Blümels in direktem Zusammenhang mit der Inseratenaffäre steht, ist nicht bekannt. In den Akten gibt es zumindest Hinweise darauf, dass Blümel über die Inseratengebahrungen und Abmachungen zwischen Finanzministerium (BMF) und der Mediengruppe „Österreich“ Bescheid gewusst haben könnte.

So schreibt der damalige BMF-Generalsekretär und Ex-ÖBAG-Chef Thomas Schmid im Mai 2017 an Blümel: „Bist du mit Österreich zufrieden? Helfen sie dir in Wien? Oder kann es besser werden – sag mir da Bescheid. Vor allem ob du einmal eine Umfrage brauchst. Wann kann ich dich morgen anrufen?“. Blümel, damals ÖVP-Wien-Chef, antwortet umgehend: Daaaaaaanke Thomas! 😊 reden wir morgen wege (gemeint ist wohl wegen, Anm. Red.) Österreich. Kann ab 10 jeder Zeit tel. Danke!!“

An anderer Stelle erweist „Presse“-Chefredakteur Rainer Nowak der ÖVP via Thomas Schmid den Chats zufolge einen Gefallen. Es geht um günstige Berichterstattung für Blümel. Sebastian Kurz gefällt das:

Blümel war in Wien angetreten, um die Partei wieder zu alten Wahlerfolgen zurückzuführen. Immerhin konnte die VP nach dem katastrophalen Ergebnis von 2015 (9,2 %) bei der Wahl im letzten Jahr um rund 11 Prozentpunkte zulegen. Der Bürgermeisteranspruch, den Blümel damals gestellt hatte, erwies sich letztlich aber als unrealistisch. Damit war auch der Plan, im Falle eines Wahlsieges von der Himmelpfortgasse ins Rathaus zu wechseln, hinfällig geworden.

(bp/wb)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

57 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
WoodyXXL
11. 10. 2021 19:48

Thomas Schmid sucht doch sicher einen Job…. Der hat auch gute Kontakt z.B. Österreich

Helmut1931
12. 10. 2021 2:07
Antworte auf  WoodyXXL

oje, männliche Bewerber 24 x weniger gesucht

Martin50
11. 10. 2021 19:44

Nach meinem Geschmack ziehen sich jetzt zu viele der Türkisen aus der Öffentlichkeit zurück! Da könnte man fast meinen da besteht Fluchtgefahr??!!

Hermano
11. 10. 2021 19:39

Ein zukünftiges Refugium auch für unsere “Elite”?
Bill Gates & The Billionaire ‘Utopias’ Would YOU Live Here…?
“After Bill Gates’s proposed plan to build a ‘Smart City’ In Arizona, welcome now to Telosa, a $400bn “city of the future,” according to its founder, the billionaire Marc Lore. ”
https://www.youtube.com/watch?v=dwV4T9of1oY

wolfi
11. 10. 2021 19:22

https://pbs.twimg.com/media/FBbe1gBWYAApBi4?format=jpg&name=large
Schallenberg steht erst an 5. Stelle-IRRE!

Surfer
11. 10. 2021 19:19

Die Raxxen verlassen das sinkende Schiff…
Amtsmissbrauch und Korruption holen sie ein…

Kehrichterin
11. 10. 2021 23:40
Antworte auf  Surfer

Bei uns heißen die Viecha “Rottzn” …

O_ungido
11. 10. 2021 23:32
Antworte auf  Surfer

Warum soll man “RaTTen” nicht mehr schreiben?

Domel
11. 10. 2021 19:15

Super!!! Schön langsam wird es. Aber ein paar Türkise fehlen mir noch.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Domel
KarinLindorfer
11. 10. 2021 19:13

Verlassen die Ratten das sinkende Schiff? Die Party mit den Mächtigen und Reichen scheint vorbei zu sein. Das alles erinnert so fatal an den schönen Karl Heinz. Die Angst scheint umzugehen so zu enden wie er.

Ureinwohner
11. 10. 2021 18:54

Es ist sicher zermürbend, wenn man jahrelang einem Ministerium vorsteht, bei dem man keine Ahnung hat was die Beamten eigentlich dort tun.

Oarscherkoarl
11. 10. 2021 18:45

Na geh hearst. Jetzt wo er so einen fulminanten Sieg eingefahren hat und nicht Bürgermeister geworden ist. Schade. Wen soll ich denn nun wählen???
Blümel überlgs dir!! BITTE, BITTE Bussi

Bastelfan
11. 10. 2021 18:47
Antworte auf  Oarscherkoarl

Sie haben noch bedenkzeit. Die nächste wahl ist erst in ein paar jahren.

Bastelfan
11. 10. 2021 18:43

Wo kann ich spenden? Mir kommdn gleich die tränen.

HarryX
11. 10. 2021 18:41

Der Nowak sollte ebenfalls zurücktreten und offiziell als Wahlkampfhelfer bei der ÖVP anheuern.

Bastelfan
11. 10. 2021 18:43
Antworte auf  HarryX

Gibts nirgendwo eine kleine zeitung, die zu ihm besser passt?

Pat
11. 10. 2021 18:39

Die Partie löst sich langsam auf. Wahrscheinlich ist der Kontakt zu ein paar schon angebrochen. Zweifel, ob manche die Nerven bewahren und nicht Deals mit der Staatsanwaltschaft aushandeln. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der noch relativ junge Gernot Blümel (der noch mehr als sein halbes Leben noch vor sich hat) seinen Kopf hinhalten will für Ideen eines scheinbar Größenwahnsinnigen – es war ihm immer wichtig, seine “wahre” Familie da raus zu halten. Das hat er mehrmals betont. Hinzu kommt, dass er zum zweiten Mal Vater geworden ist. Der Ruf seiner “wahren” Familie steht auf dem Spiel und der seiner Kinder. Das macht etwas mit einem. Im nächsten Moment hält man Werte(!) hoch, auf die man früher kaum bis gar keinen Wert gelegt hat. Ich weiß das. Ich war selbst Karrierist. Womöglich beginnt er schon Reue zu empfinden.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Pat
soschautsaus
12. 10. 2021 14:10
Antworte auf  Pat

Ich habe gestern nichts dazu geschrieben,ich dachte,o.k. an dem was Pat schreibt könnte was dran sein,so mancher Karrerist ist wirklich vom Saulus zum Paulus geworden.
Habe mir nur gedacht,schau Dir mal an,wie er heute im Parlament auftritt,also da war leider kein Wort der Reue,im Gegenteil,präpotent wie wir ihn kennen,keinen Funken an Anstand,also leider, dieser Saulus bleibt ein Saulus.

Bastelfan
11. 10. 2021 18:46
Antworte auf  Pat

Welcher ruf? Also, den jetzt als saubermann hinzustellen…
Allein sein freches auftreten vor dem u-ausschuss
Außerdem: er wird als beschuldigter geführt.
Was hat er eigentlich für eine berufliche ausbildung, mit der er geld verdienen kann?
Welche sockenfarbe wird er in zukunft wählen?
Wird er sich wenigstens schuhe leisten können?

Pat
11. 10. 2021 18:52
Antworte auf  Bastelfan

Siehst du. Genau das meine ich. Vielleicht kommt er zum ersten Mal auf die Idee, wie seine Kinder sein Verhalten später beurteilen könnten oder befürchtet, dass sie später gehänselt werden könnten. Oder er hat Panik, dass es zu einer Anklage und Verurteilung wegen Bestechlichkeit (10 Jahre Haft) und Amtsmissbrauch (10 Jahre Haft) kommen könnte. In dem Fall könnte er seine Kinder nicht aufwachsen sehen. Das ist nicht NICHTS! Das macht etwas mit einem. Das kann einem eine Heiden Angst einjagen und auch Wünsche nach radikaler Veränderung hervorrufen. Vielleicht ist er in so einer Phase.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Pat
amour
11. 10. 2021 19:09
Antworte auf  Pat

Blümel als Kronzeuge und ab ins Zeugenschutzprogramm – das wär toll🙃

Pat
11. 10. 2021 20:28
Antworte auf  amour

Zur Zeit geschehen Dinge, die vor ein paar Wochen noch unvorstellbar waren. Ich kann mir das durchaus vorstellen, hinter Gernot Blümel steckt ein hochsensibler Mensch. Ich traue ihm eine Abkehr von der “Familie Kurz” sehr wohl zu.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Pat
Feinbein
11. 10. 2021 18:20

Der Rücktritt ist zu wenig

nordenberg
11. 10. 2021 18:15

frage an zz: hat es diese infos von heute vor zwei tagen noch nicht gegeben? vielleicht hätten sich die grünen dann nicht mit dem kurz-rücktritt begnügt…?!

Summasummarum
11. 10. 2021 18:06

Hanger, übernehmen Sie! Das Land braucht jetzt Stabilität.

Bastelfan
11. 10. 2021 18:48
Antworte auf  Summasummarum

SOS: wo ist soberl
Und:wo ist leo b?

wolfi
11. 10. 2021 17:58
kaka
11. 10. 2021 17:40

Schade, ich dachte der wär total integer 😂

Bastelfan
11. 10. 2021 18:49
Antworte auf  kaka

Hahaha.

Summasummarum
11. 10. 2021 17:26

Falcon Crest 2.0
Wie lange wird sich Angela Channing an der Spitze halten? Ihre Handlanger müssen bereits gehen.

amour
11. 10. 2021 19:11
Antworte auf  Summasummarum

😂😂😂 YMMD

Sie dürften in dem Fall so um meinen Jahrgang rum sein🤔

Hermano
11. 10. 2021 18:37
Antworte auf  Summasummarum

Mir sagte lediglich der Name etwas, hab aber bezüglich der Handlung nachgelesen. Ja, klingt stimmig. 😀

Hermano
11. 10. 2021 17:12

Beste Unterhaltung! Qualitativ kann dieses Theater auf jeden Fall mit einer guten Fernsehserie mithalten.

Grete
11. 10. 2021 18:51
Antworte auf  Hermano

Spannend ist es sicher, aber wie es für die ÖVP ausgeht, ist nicht sicher.

Ich habe gerade einen informativen Artikel von Hannes Hofbauer gelesen:
„Das ‚System Kurz‘ ist ein gut durchorchestrierter Klüngel“
https://www.nachdenkseiten.de/?p=76901

Ob dieses „System Kurz“ nun zusammenbricht, wird erst die Zukunft zeigen. Notwendigerweise muss das nicht so sein.

(…) in der Position des Klubobmanns, die Kurz nun in nächster Zeit einnimmt, zieht er die parlamentarischen Fäden in der ÖVP. Zudem ist niemand in der Partei in Sicht, der ihn derzeit als Parteichef – auch diese Position behält Sebastian Kurz – ablösen könnte. Schallenberg kommt dafür definitiv nicht in Frage.

Die Zukunft der ÖVP steht und fällt damit, ob es in den Anklagepunkten gegen Kurz zu einem Verfahren und zu einem Schuldspruch kommt. Diese Suppe ist, sieht man sich die Protokolle durch, derzeit noch zu dünn, um daraus moralisch verwerfliche Straftatbestände zu machen. (…)

soschautsaus
11. 10. 2021 19:37
Antworte auf  Grete

Danke,für den Link,ein wirklich lesenswerter Artikel.

Hermano
11. 10. 2021 18:55
Antworte auf  Grete

Seh ich auch so, sehr unwahrscheinlich, dass das bereits in sich zusammenfällt. Allerdings wird der Begriff “System Kurz” dem ganzen nicht wirklich gerecht. Auch wenn er für viele der Einfachheit halber vermutlich dienlich ist.

Bastelfan
11. 10. 2021 18:50
Antworte auf  Hermano

Kottan ermittelt.
Krankl singt: i’m just a lonely boy, lonesome and blue…