Wirbel um »Fast Lane Sticker« für geimpfte Studenten

Derzeit gilt an fast allen heimischen Universitäten die 3G-Regel. Um Zeitverzögerungen bei den Kontrollen zu vermeiden, bekommen geimpfte Studenten an der WU Wien und der Uni Graz nun eigene Sticker, die den Einlass über eine “Fast Lane” ermöglichen.

Wien, 28. Oktober 2021 | Nach drei Semestern, in denen an den Unis coronabedingt vorwiegend Fernlehre stattgefunden hat, sind die Studenten im aktuellen Wintersemester zum Großteil wieder in den Hörsälen zurück. Dabei setzen die Unis auf 3G, in manchen Bereichen gelten strengere Vorgaben (z.B. 2G in der Medizin, 2,5G an manchen Standorten). Mit Ende August waren ohnehin bereits 80 Prozent der Studierenden geimpft, an der Wirtschaftsuni und der Uni Graz gibt es nun erste “Fast Lanes” für Geimpfte.

“Fast Lanes” sollen Zeitverzögerungen verhindern

Bei der Bundes-ÖH hat man mit den “Fast Lanes” keine Probleme und erwartet, dass noch weitere Unis das System übernehmen werden. “Das Feedback der Studierenden ist durchwegs positiv, weil es schneller geht”, berichtet ein Sprecher der Österreichischen HochschülerInnennschaft (ÖH) der APA-Anfrage. Für die ÖH sei wichtig gewesen, dass der Datenschutz gewahrt bleibe. Und das sei, nachdem es sich sowohl an der WU als auch der Uni Graz um ein freiwilliges Angebot handle, auch der Fall. Von weiteren Unis mit einer derartigen Regelung weiß man in der ÖH ebenso wie in der Universitätenkonferenz (uniko) nichts. In der uniko wird allerdings auf Anfrage betont, dass die Unis insgesamt daran arbeiten, die Sicherheitsvorkehrungen laufend effizienter und einfacher zu gestalten, um Zeitverzögerungen und große Menschenansammlungen bei den Eingängen zu vermeiden.

Sticker für Geimpfte

An der Wirtschaftsuni wurde die “Fast Lane” mit 25. Oktober eingeführt: Geimpfte und Genesene können sich einen mit Wasserzeichen versehenen “Fast Lane Sticker” für das laufende Wintersemester holen. Damit man den Sticker für seinen Studentenausweis erhält, kontrolliert das Personal einmalig den Impf- oder Genesungsnachweis. Gespeichert werden die Daten nicht, wie auf der Homepage der Uni betont wird. Alle anderen müssen weiterhin ihren PCR-Testnachweis samt Lichtbildausweis bereit halten, Kontrollen sind vor dem Gebäude bzw. durch die Lehrenden möglich. An der Uni Graz können sich Studenten, die vollständig geimpft oder genesen sind, freiwillig einen für das Wintersemester gültigen “Zutrittspass” im Scheckkartenformat holen, um bei 3G-Kontrollen schneller eingelassen zu werden.

RFS: “Öffentliche Brandmarkung Ungeimpfter”

Beim Ring Freiheitlicher Studenten sieht man in der “Fast Lane“-Regelung der WU eine “öffentliche Brandmarkung Ungeimpfter”. “Während man an medizinischen Universitäten in Innsbruck oder Graz als Ungeimpfter gar nicht mehr studieren darf, wird man an der WU mit dem Schlangestehen vor dem Gebäude öffentlich als Ungeimpfter gebrandmarkt und benachteiligt”, kritisierte RFS-Bundesobmann Matthias Kornek. “Da bereits 80 Prozent der Studenten geimpft sind, fallen Ausnahmen natürlich sofort negativ ins Auge. Die WU sorgt damit nicht für eine Normalisierung, sondern leistet der gesellschaftlichen Spaltung Vorschub.”

Eine “Fast Lane” für alle – also Geimpfte, Genesene und Getestete – gibt es unterdessen an der Technischen Uni (TU) Wien: Voraussetzung für den Zugang zur Überholspur ist die Nutzung des uni-eigenen digitalen “Grünen Passes”, der die Kontrolle von 3G-Nachweis und der Identität der Studentinnen und Studenten in einem Schritt ermöglicht.

(apa/mst)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

49 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
actual
29. 10. 2021 9:47

nun eigene Sticker?
Eine Art Diplomatenpass, um die künftige Elite auf ihren Sonderstatus zu gewöhnen: Frei nach Thomas Schmid werden sie am Pöbel/Tieren vorbeigeschleust.

Strongsafety
29. 10. 2021 9:31

“Jeden ungeimpften Student, ane in die Zähnt” – Typische ÖVP-Hetze könnte auch so aussehen.

Nelke
29. 10. 2021 7:47

Wann kommen sie mit dem elektrischen Hund? Aber vor allem: Wann kommt Guy Montag?

Nelke
29. 10. 2021 7:19

Mir graut bei dem Gedanken, dass das, was heute in den Universitäten hockt, morgen schon an den Hebeln der Macht hocken wird.

Apollo11
29. 10. 2021 19:13
Antworte auf  Nelke

Wozu die alle studieren? Wie man sieht brauchst du nichts gelernt oder gearbeitet haben, und schon wird man Bundeskanzler oder Berufspolitiker.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Apollo11
Nelke
29. 10. 2021 7:16

Es ist gleich, ob man die Geimpften oder aber die Ungeimpften markiert. Man markiert immer beide. Und das stinkt so zum Himmel wie der Kot jener Rinderherde, die man aus uns machen will.
Und das alles , um einem Sterberisiko zu begegnen, welches weit hinter jenem eines Verkehrs- oder Arbeitsunfalls liegt. Sind wirklich viele derart dumm, dass sie die Unverhältnismäßigkeit der Maßnahmen nicht erkennen? Fließt vielen der Corona-Dünnschiss bereits derart über den Gürtel, dass sie freiwillig in die desinfizierte Gummizelle marschieren?

Bastelfan
29. 10. 2021 8:25
Antworte auf  Nelke

Es gibt halt nicht hunderttausend verkehrs und arbeitsunfälle im gleichen zeitraum wie corona.

Nelke
29. 10. 2021 11:14
Antworte auf  Bastelfan

Wo sind Ihre hunderttausend Corona-Toten?

kkika
28. 10. 2021 21:57

Die Blaunen werden immer dubioser !
Wie können ungeimpfte angeprangert werden, wenn die Geimpften einen Sticker bekommen. Ach ja gelber Stern und so – war aber eine andere Sache – und vor allem habens die Braunen auch so gemeint, wie sie es gemacht haben.

Tony
29. 10. 2021 1:00
Antworte auf  kkika

dummer Mensch

Apollo11
28. 10. 2021 21:53

Das kannst nicht erfinden, stellt euch einmal vor das hätten sie mit Leuten gemacht die Aids haben, da wäre der Aufschrei enorm gewesen, und das natürlich mit recht, aber wenn gesunde ohne mRNA Vaccine Studieren wollen, werden sie gebrandmarkt.

Bastelfan
29. 10. 2021 8:28
Antworte auf  Apollo11

Ich find es peinlich, dass mücke und pam thiem auffordern, sich impfen zu lassen.
Ich bin für die impfung, aber auf freiwilliger basis, ausser bei gesundheitspersonal, lehrern und leuten, die personenverkehr in ämtern hsben.

actual
29. 10. 2021 9:55
Antworte auf  Bastelfan

… ausser bei gesundheitspersonal, lehrern und leuten, die personenverkehr in ämtern haben?
Die Gewährleistung, dass die angesprochenen Gruppen infektiös sind und das Virus verteilen, ist ziemlich groß. Arg ist, dass man Geimpften die Sonderstellung einräumt.

Haltungsmedienschreck
28. 10. 2021 21:29

Oh nein, da haben die linken Standard lesenden Studentenschafe doch alle Zwangsmaßnahmen so brav mitgemacht, auch brav gegen “Corona-Leugner” gewettert und sich auch brav spritzen lassen, und als Dank dürfen sie sich jetzt ein Erkennungsmerkmal holen, welches ihnen die Zugehörigkeit zum Bessermenschentum bescheinigt, geil! Wo sind denn all die Studentendemos, wo sich all die Studenten nicht entblöden konnten, gegen jeden noch so großen Furz zu demonstrieren. Ich habe kein Mitleid!

Itsucks
29. 10. 2021 16:17

Nein, nein, Sie irren!
Nicht Sie müssen mit den Studierenden Mitleid haben, sondern die Studierenden mit Ihnen, da Sie offenbar nach lang anhaltender Pandemie noch immer nicht in der Lage sind, vernünftig mit der Sache umzugehen. Sie sind ein ganz armer Mensch. Und lesen Sie den Text ruhig noch einmal durch: Es haben sich nicht die Studierenden aufgeregt sondern nur deren rechtsextremistischer Rand…

Haltungsmedienschreck
29. 10. 2021 17:34
Antworte auf  Itsucks

Im Deutschen sagt man Studenten, nicht Studierende. Das ist ein Neologismus der Gender-Ideologen. Und dass sogenannte “Rechtsextreme” die einzigen sind, die gegen den Corona-Faschismus sind, zeigt doch, welche regierungstreuen Schafe jene Nicht-Rechtsextremen sind. Aber was erwartet man von einer Jugend, die jeder Konfrontation aus dem Weg geht und sich lieber in “Safe Spaces” verkriecht, um nicht von “Micro-Aggression getriggert” zu werden. So leicht hatte es die Politik noch nie, wie bei all den Soja-Schneeflöckchen heutzutage.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Haltungsmedienschreck
Itsucks
29. 10. 2021 17:37

Ja eh!
Darum sag ich ja immer: Teutscher Mann! Harter Mann!
A Hetz mit Euch teitschn Schwurblern!

Grete
28. 10. 2021 21:00

Solidarität oder Spaltung?

WIRBEL UM KÄRNTNER IMPF-ARMBÄNDER
Mit dem Vorschlag, Corona-Geimpfte mit einem gelben Armband auszustatten, hat Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser für einen Shitstorm im Internet gesorgt. Unzählige Nutzer warfen dem SPÖ-Politiker vor, so die Spaltung im Land voranzutreiben. Kaiser selbst entschuldigte sich per Video.

Kärnten/Wien, 17. Februar 2021

Wie schnell doch die Zeit vergeht! Man stellt etwas in den Raum und lässt die Empörung vergehen – dann haben sich alle daran gewöhnt und betrachten es als normal – und finden es womöglich großartig. Ganz voran die Studenten, die früher einmal – in der guten alten Zeit – wegen jeder kleinen Unregelmäßigkeit auf die Barrikaden gingen.

heronvonalexandria
28. 10. 2021 19:58

Bis vor kurzem waren die Studenten einer der ersten die gegen Diskriminierung aufgestanden sind. Das ist mit Corona nun vorbei. Jetzt kann ich verstehen wie die Judenverfolgung entstehen konnte. Schlimme Entwicklung.

Haltungsmedienschreck
28. 10. 2021 21:32
Antworte auf  heronvonalexandria

Nein, sie sind nicht gegen Diskriminierung aufgestanden. Diskriminierung war nie deren Thema. Es ging immer nur darum, für spezielle Randgruppen wie LGBTXYZ immer mehr Extrawürste einzufordern.

Itsucks
29. 10. 2021 16:19

Ist das so? Da haben Sie wohl vergessen ihren Aluhut vom Kopf zu nehmen. Das hemmt manchmal die Denkfähigkeit. Oder ist der Grund für den Aluhut die fehlende Denkfähigkeit?
Schwurbler Ihr seid immer wieder a Hetz! : ))))

Nordicman
28. 10. 2021 19:41

Sie finden immer ein Argument um ihren Willen so zu verpacken, dass jeder Pfosten, sogar die gebildeten, sowas gut heißen.
Nur lange genug dann springen alle übers Stöckchen. Der Österreicher liebt es sich hündisch zu unterwerfen.
Laßr euch Kommentarlos öffentlich markieren. Ein schrecklicher Gedanke, das jeder seinen Impfstatus am Hirn herumträgt. Was für eine Grenzüberschreitende Sache.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Nordicman
Tony
28. 10. 2021 17:09

Super-Datenschutz. Man erkennt schon von weitem, ob du gespritzt bist oder nicht.

Zugvogel
28. 10. 2021 17:25
Antworte auf  Tony

Stimmt überhaupt nicht. Man erkennt nur einige von denen, die geimpft sind. Es besteht keine Verpflichtung, sich als geimpft zu erkennen zu geben – man kann sich auch anstellen.

limo
28. 10. 2021 16:39

Aha, das nennt man also dann die geistige Elite unseres Landes….. wau…. es geht doch noch immer tiefer in dieser Republik….

Hoedspruit
28. 10. 2021 16:38

Kranke Gesellschaft! Gehörte es vor ein paar Jahrzehnten als Student zum guten Ton, nonkonformistisch zu sein, wird den jungen Menschen heute vorgelebt, dass man nur mit totalem und 100%-igem Konformismus überhaupt an der geistigen Debatte teilnehmen darf. Wie krank und selbstzerstörerisch ist das?

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Hoedspruit
Haltungsmedienschreck
28. 10. 2021 21:35
Antworte auf  Hoedspruit

Insofern zeigt es, dass all die selbst ernannten Nonkonformisten in Wirklichkeit nur Duckmäuser und systemkonforme Schafe sind. Aber das wussten wir sowieso immer, denn Studenten sind meist links und Linke waren immer schon die ärgsten Mitläufer.

Tony
28. 10. 2021 17:10
Antworte auf  Hoedspruit

Diese Studis und ihre ÖH-Vertreter*innen sind in meinen Augen billige A…kriecher.

Samui
28. 10. 2021 16:12

Gute Aktion👍

ManFromEarth
29. 10. 2021 1:38
Antworte auf  Samui

… ich für mich finde diese Aktion eher mäßig gut, es hat schon einiges an Konfliktpotential.
Studenten haben meist eine gute Übersicht von dem was nötig ist, also ist bei den meisten (zumindest bei denen die ich kenne) ist impfen kein Problem, es gibt auch kaum Diskussionen über die Sinnhaftigkeit.
Allerdings kenn ich natürlich nicht alle….😎

Tony
29. 10. 2021 1:06
Antworte auf  Samui

Dass du für Ausgrenzung, Spaltung und Apartheid bist, ist bekannt. Du sprichst zwar oft für die SPÖ, in deiner Haltung bist du aber weit rechts, für einen Austrofaschismus wie damals. Aber anscheindend rauchst du ja und trinkst gern Alkohol, sitzt auch gerne irgendwo herum, daher dürfte deine Lebenserwartung nicht allzu hoch sein.

Nelke
29. 10. 2021 7:21
Antworte auf  Tony

Er hat eine Spezialmaske mit Zigarettenloch und Bierschlitz.

EmergencyMedicalHologram
28. 10. 2021 15:41

Studenten kann mit sowas heutzutage nicht mehr vom Hocker reißen. Eher mit irgendeiner sexuellen Diskriminierungssache oder was mit Hautfarbe. Aber auch nur wenn vorher ordentlich Empörung ventiliert und genügend leicht erlern- und erkennbare Kampfbegriffe in den Raum geworfen wurden.

Bastelfan
28. 10. 2021 15:22

Welchen lane sticker kriegt der basti, wenn er sein ams gesponsertes studium wiederaufnimmt?
Oder bleibt er weiterhin in der lamelane?

Prokrastinator
28. 10. 2021 15:05

Als ich die letzten Tage mit der Bim zur Arbeit fuhr, fielen mir immer die Securities auf, die neuerdings die Uni-Eingänge bewachen.

Da wird mir jedes Mal ganz kalt……. Was ist nur aus dem Hort des eigenständigen Geistes und des Widerstandes gegen übergriffige Politik geworden? Ein Häufchen Elend, Konformismus genannt!

Dass so viele Teile einer Gesellschaft gleichzeitig versagen, nennt man dann wohl einen Totalausfall. Wie bei Flugzeugen: ein Systemausfall, kein Problem, alles redundant. Eine Kette von Ausfällen, au weia.

Federlesen
28. 10. 2021 14:52

Ach was. Die TU hat einen eigenen grünen Pass? Tolle Entwicklung, nur weiter so.
Das ist mit Steuergeldern finanzierte Ausgrenzung von Studenten und sonst gar nichts. Waren das noch Zeiten, als so etwas gerade bei Studenten Anlass zum Widerstand gewesen wäre.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Federlesen
Nelke
29. 10. 2021 7:23
Antworte auf  Federlesen

Die TU ist ein Hort der digitalen Deppen.

Nordicman
28. 10. 2021 19:51
Antworte auf  Federlesen

Da hatten sie noch Mum und Charakter!

Suppenkasper
28. 10. 2021 14:39

Hieran sieht man ganz klar dass die Intellektuellen den Faschismus anheizen mit ihrer angelernten Bequemlichkeit selbst zu denken. Thesen der politisch (Un)Verantwortlichen werden nicht einmal mehr hinterfragt. Traurig ist es in diesem Land dabei war Österreich einst ein Lichtblick des wissenschaftlichen Diskurses, aber das ist scheinbar schon lange verkauft worden. Mit Szegerdiner oder wie der Typ von der Ärztekammer heißt und hörigen Universitäten ist das Land dem wissenschaftlichen Untergang geweiht.

Bastelfan
28. 10. 2021 15:28
Antworte auf  Suppenkasper

Das wurde nicht verkauft, sondern zur flucht getrieben oder in den gaskammern vernichtet.
Wenn wir schon von ö wissenschaftlichem diskurs sprechen.
Und vorher wurden sie aus den unis hinausgeschmissen. Und der diskurs wurde in folge immer provinzieller und hat sich seither nicht mehr erholt von dem aderlass.
Oder sprechen sie vom lichtblick des wissenschaftlichen diskurses eines borodajkewitsch, oder wie sich der typ geschrieben hat?

Shade
28. 10. 2021 14:47
Antworte auf  Suppenkasper

Ich schenke ihnen ein #nicht#

EmergencyMedicalHologram
28. 10. 2021 14:32

Teile und herrsche! Hier anschaulich demonstriert, wie es funktioniert.

Steinpilz
28. 10. 2021 21:24

Es wurde schon vor einiger Zeit von einigen Hardcore-Impflingen prophezeit, dass man Ungeimpfte markieren sollte. Nun ist es wahr geworden, nur umgekehrt. Wer kein Abzeichen trägt, darf nicht rein. Was kommt als nächstes?

Prokrastinator
29. 10. 2021 6:13
Antworte auf  Steinpilz

“Nur für Geimpfte” auf Parkbänken kommt als nächstes.

Nordicman
28. 10. 2021 19:52

Und der Großteil macht brav mit!

Shade
28. 10. 2021 14:48

Und wieder sind es die Studenten … sehr merkwürdig … Österreichs Studenten sind eine komplette negativ Auswahl

limo
28. 10. 2021 16:42
Antworte auf  Shade

Widerstand kennen die nur aus Filmen. Sind schon zur Anpassung erzogen worden…. traurig….

Bastelfan
28. 10. 2021 15:28
Antworte auf  Shade

Darwin?