Widerruf Benko

Corona:

Über 300 Intensivbetten belegt, Stufe 2 aktiviert

317 Intensivbetten waren Dienstagfrüh mit Covid-Patienten belegt. Damit tritt nächste Woche Stufe 2 des Corona-Stufenplans in Kraft. Ob in zwei Wochen 2,5 G am Arbeitsplatz kommt, ist noch unklar.

Wien, 02. November 2021 | Dienstagfrüh wurde die Grenze von 300 Covid-Intensivpateinten überschritten. Laut aktueller Coronaverordnung tritt damit Stufe 2 des Regierungplans in Kraft. In der Nachtgastronomie sowie bei Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze gilt dann 2G. Zutritt gibt es nur noch für geimpfte und genesene Personen. Und: Wohnzimmer-Antigentests gelten nicht mehr, wo ein Testnachweis erbracht werden muss. Wegen der Zeitverzögerung, die in der Verordnung enthalten ist, treten diese Regeln erst in sieben Tagen in Kraft.

2,5G am Arbeitsplatz?

Ob 2,5G am Arbeitsplatz – also geimpft, genesen oder PCR-getestet – ab Mitte November kommt, ist noch unklar. Gesundheitsminsiter Wolfgang Mückstein (Grüne) hatte das am Freitag angekündigt. Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) verwies jedoch darauf, dass es noch keine entsprechende Verordnung gibt. Die liege in der Zuständigkeit Mücksteins. Die aktuell gültige Corona-Maßnahmenverordnung sieht 2,5G nicht vor.

Österreichweit sind derzeit gut 13 Prozent aller verfügbaren Intensivbetten mit Coronapatienten belegt. In der Vergangenheit starb rund ein Drittel aller Corona-Intensivpatienten an Covid. Allein letzte Woche forderte die Pandemie in Österreich 65 neue Todesopfer. Wien öffnete am Wochende die Anmeldung für die Boosterimpfung, also den dritten Stich, für alle Impfwilligen. Der dritte Stich ist ab sechs Monaten nach dem zweiten möglich.

Gesundheitsminister Mückstein kündigte für Dienstag 15:30 eine Pressekonferenz an.

(red/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

107 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Nordicman
4. 11. 2021 9:10

Ach herrlich!
Wurde in dieser C Zeit ein Intensivbett geschaffen? Personal weitergebildet?

Eher im Gegenteil! Na dann, kann es ja nicht so schlimm sein?

„Die Inhaber der Autorität und jene, die Nutzen daraus ziehen, müssen die Menschen von dieser Fiktion überzeugen und ihr realistisches, das heißt kritisches Denkvermögen einschläfern. Jeder denkende Mensch kennt die Methoden der Propaganda, Methoden, durch die die kritische Urteilskraft zerstört und der Verstand eingelullt wird, bis er sich Klischees unterwirft, die die Menschen verdummen, weil sie sie abhängig machen, und sie der Fähigkeit berauben, ihren Augen und ihrer Urteilskraft zu vertrauen. Diese Funktion, an die sie glauben, macht sie für die Realität blind.“
―Erich Fromm

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Nordicman
Tony
4. 11. 2021 0:31

Und die Zahlen steigen parallel zum Testwahn. Ein kleiner Vergleich mit der Schweiz: Pro Tag ca. 25’000 Tests bei ca. 9 Millionen Einwohner. Da schafft in Österrecih allein das kleine Vorarlberg schon mehr als halb so viel (ca. 14’000 pro Tag !) und das bei 400’000 Einwohner. Nun die grosse Preisfrage an alle Mathematiker: Wo ist die Inzidenz höher? Genau.

el_
4. 11. 2021 9:06
Antworte auf  Tony

Nicht nur die Tests – auch die Zahlen aus den Intensivstationen sind hinterfragenswert.

In Österreich war es z.B.: so dass im Frühjahr 2020 permanent vor einer Überlastung der Intensivstationen gewarnt wurde. Täglich wurde verkündet – wir sind am Limit. Eine parlamentarische Anfrage ein halbes Jahr später an den Wiener Stadtrat hat offiziell ergeben dass die Auslastung zum Spitzenzeitpunkt unter 70% war.

Dazu kommt dass behauptet wird dass die Zahl der ungeimpften im Krankenhaus unter 10% liegt – wobei der internationale Schnitt 20-30% ist.
Ich nehme an auch hier werden wir dann in einem halben Jahr die Wahrheit erfahren ….

Nelke
4. 11. 2021 7:31
Antworte auf  Tony

Es gibt leider so viele Idioten in diesem Land, welche die steigende Zahl der positiv Getesteten als Indiz für steigende Infektionen werten. Dabei sagt jene nichts über das Verhältnis der Infektionen zu jenen des Vorjahres aus, da in ebendiesem Vorjahr deutlich weniger getestet wurde. Es handelt sich um Panikmache vermittels Testflut zum Zwecke der Hebung der Impfquote . An sich leicht zu durchschauen, wenn man kein Idiot ist…

Nordicman
4. 11. 2021 9:18
Antworte auf  Nelke

Zur Info:
Seit dem Schulbeginn Herbst 2021 wurden die Schüler und Schülerinnen gut “54 mal” getestet!

Das grösste Unglück,
was uns passieren kann,
ist, wenn wir die Trotteln zur
Elite gemacht haben, gell.

Eva Lexa Lexova

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Nordicman
Pflichtfeld
3. 11. 2021 22:50

Die dritte Dosis erhöht die Immunität , so dass wir nach der vierten Dosis geschützt sind.
Sobald 80% der Bevölkerung die fünfte Dosis erhalten haben, können die Beschränkungen gelockert werden, da sich das Virus dank der sechsten Dosis nicht mehr ausbreitet.
Ich bin ruhig und glaube, dass die siebente Dosis unsere Probleme lösen wird und es keinen Grund gibt, sich vor der achten Dosis zu fürchten.
Die klinische Phase II der neunten Dosis bestätigt, dass die Antikörper nach der zehnten Dosis stabil sind.
Die elfte Dosis garantiert dann, dass sich keine neuen Mutationen bilden, sodass es keinen Grund mehr gibt, die Idee einer zwölften Dosis zu kritisieren.

(eigenhändig aus dem Internet gestohlen)

Nelke
4. 11. 2021 7:08
Antworte auf  Pflichtfeld

Bravo! Großartig!

LeoBrux
3. 11. 2021 22:19

— Laut Ministerpräsident Söder handelt es sich bei etwa 90 Prozent der Corona-Intensivpatienten in Bayern um Ungeimpfte. “Wenn sich das Impfen nicht verbessert, stehen wir vor schwierigen Zeiten”, sagte Söder. Wichtig sei, dass alle bereits geimpften Menschen rasch eine Auffrischung bekämen. ” —

Zitat SZ: https://www.sueddeutsche.de/bayern/corona-bayern-soeder-krankenhausampel-hotspots-maskenpflicht-schulen-regeln-1.5455746

Wegen der verantwortunglosen Impfverweigerer häufen sich also jetzt wieder die Krankenhausfälle, behindern sie wieder die normale Krankenhausarbeit.
Die Gesellschaft sollte sich das nicht mehr gefallen lassen. Diese Verweigerer sollten für die Kosten, die sie verursachen, zur Kasse gebeten werden.

Nordicman
4. 11. 2021 9:20
Antworte auf  LeoBrux

Speziell für ihre Sinnbefreite Aussage:

Es ist besser, den Mund geschlossen zu halten
und die Leute glaube zu lassen, dass du ein Trottel bist,
als ihn zu öffnen
und jeden Zweifel zu beseitigen.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Nordicman
Nelke
4. 11. 2021 7:10
Antworte auf  LeoBrux

Hakenkreuz auf dem Bierkrug, Xurboel?

Tony
4. 11. 2021 0:22
Antworte auf  LeoBrux

Schleich di endlich, du hast in diesem Land nichts zu sagen, putz di

el_
3. 11. 2021 20:46

Absolut absurd – wir haben aktuell FFP-Maskenpflicht, 2,5G am Arbeitsplatz und bei Veranstaltungen.
Gleichzeitig sind 60% der Österreicher geimpft und wir haben schlechtere Zahlen wie vor einem Jahr (!).

Das wäre auch vorhersehbar gewesen, weil kein MRNA Impfstoff die Übertragung des Virus verhindert. Das Risiko der Übertragung ist fast identisch und die Hersteller selbst haben nie etwas anderes behauptet.

Auch das Detail mit der Wirkunsdauer von 6 Monaten hat man verschwiegen, da ja niemand etwas schlechtes über die Impfung sagen darf um das “dumme Volk” nicht zu verwirren.
Es besteht Hoffnung dass der Schutz nach der 3. Impfung länger anhält, aber das hat man bei der 2. auch gesagt.

Eine Unterscheidung zwischen Geimpft und Nicht-Geimpft nur weil ein Geimpfter ein geringeres Risiko hat selbst schwer zu erkranken macht keinen Sinn.

LeoBrux
3. 11. 2021 22:21
Antworte auf  el_

In Bayern sind 90% der Corona-Intensivpatienten Impfverweigerer. Da sieht man, wo das Problem liegt.

Die Geimpften haben, wenn sie sich anstecken, normalerweise entweder gar keine Probleme oder nur leichte. Die vielen Nichtgeimpften sind das Problem, in Bayern wie in Österreich ein knappes Drittel.

Nordicman
4. 11. 2021 9:22
Antworte auf  LeoBrux

Schwurbelschwurbel!

Tianchia
3. 11. 2021 19:36

Diese Ablehnung der Impfung der sichersten aller Zeiten nimmt Ausmaße an, dass man fast schon von Radikalisierung reden muss. Sich jeglicher Information zu verweigern und weiter nur Unwahrheiten von sich zu geben scheint das Markenzeichen der neuen Impfradikalen zu sein.

Nelke
3. 11. 2021 20:11
Antworte auf  Tianchia

Ihren wirren Zeilen entnehme ich, dass Sie bereits abgefüllt sind…

Nelke
3. 11. 2021 18:54

Glauben diese Polit-Idioten wirklich, dass die Menschen bereit sind, sich alle sechs Monate dieses Zeug hineinjagen zu lassen? Ich kenne schon so viele, welche nach dem zweiten Stich sagen:” Aus, das war`s.”

LeoBrux
3. 11. 2021 22:25
Antworte auf  Nelke

In Dänemark scheint es besonders viele solche “Polit-Idioten” zu geben, und Menschen, die bereit sind, ihnen zu folgen. Es sind vor allem auch Ärzte, die so “idiotisch” sind. Die verstehen halt weniger von der Sache wie Sie, Nelke.

In Bayern sind 90% der Covid-Intensivpatienten Ungeimpfte. Das dürfte auch in anderen Ländern der Prozentsatz sein. Diese Leute belasten uns jetzt – und ich meine doch, dass die Impfverweigerer die Konsequenzen für den Schaden, den sie anrichten, zahlen sollten.

Nordicman
4. 11. 2021 9:23
Antworte auf  LeoBrux

Blabla

Nelke
4. 11. 2021 7:19
Antworte auf  LeoBrux

“…verstehen weniger wie(!) Sie…” Ist diese Ihre Grammatikschwäche angeboren oder handelt es sich bei ihr um einen Impfschaden? Also: Bei Vergleichen, welche Gleichheit zum Ausdruck bringen, heißt es “wie”. Die Ärzte verstehen genauso viel von der Sache WIE Nelke. Aber bei Vergleichen, welche Ungleichheit zum Ausdruck bringen, heißt es “als”. Die Ärzte verstehen weniger von der Sache ALS Nelke. Und Sie sollten einmal mit den Ärzten reden, mit denen ich geredet habe, Xurbo!
PS.: Noch ein paar Spritzen mehr, und Sie sind vielleicht Legastheniker…

Nelke
3. 11. 2021 18:45

Was hat man, so man bei tausend Leuten nur eine Latrine, aber fünf Durchfallpatienten hat? Richtig! Eine Pandemie!

Nelke
3. 11. 2021 18:40

Doc Gnatstone dreht durch. Jetzt propagiert er auch noch die Influenzanadel. Denn es soll eine Grippewelle kommen, die all das hinwegraffen wird, was Corona übriggelassen hat. Nachtigall, ich hör dir trapsen. Traps, traps, traps…

Nelke
3. 11. 2021 18:36

Hier wieder einer meiner Tatsachenberichte: Die Gattin eines Arbeitskollegen fühlte sich nach der zweiten Pfizer-Spritze äußerst unwohl und suchte Rat bei ihrer Hausärztin. Selbige stellte einen stark erhöhten Blutdruck fest, schloss allerdings, dafür ist sie mittlerweile berüchtigt, jeden Zusammenhang mit der Pfizer-Spritze aus. “Das sind die Wechseljahre, gnädige Frau.” Das Merkwürdige dabei: Die Patientin ist erst 42 Jahre alt. Tage später, immer noch im biblischen Alter von 42, suchte sie bei einem Arzt Rat, welcher nicht unter der Fuchtel von Mückenstein und Szekeres steht und hörte von ihm, dass ihre Beschwerden sehr wohl etwas mit der Pfizer-Spritze zu tun haben könnten. Hm…Hm…Hm…

Samui
3. 11. 2021 19:45
Antworte auf  Nelke

😃

Nelke
3. 11. 2021 20:09
Antworte auf  Samui

Zu mehr reicht`s nicht? Massiver Impfschaden?

Nelke
3. 11. 2021 18:27

Ich verstehe es nicht: Da offeriert die Pharmaindustrie einen hochwirksamen und völlig unbedenklichen Impfstoff gegen ein Virus, welches in puncto Gefährlichkeit alle anderen Viren in den Kernschatten stellt, da bestätigt nahezu die gesamte Politik, also nahezu die gesamte Essenz aller Weisheit, diesen Sachverhalt, und viele Leute wollen sich nach wie vor partout nicht impfen lassen. Ja wessen bedarf es noch, sie von der Sinnhaftigkeit des Stiches zu überzeugen? Am Ende gar einer Empfehlung des Herrgotts selbst? Wie? Man habe ihn bereits darum gebeten, aber er habe abgewunken? Ja wie ist denn das möglich? Jetzt verstehe ich gar nichts mehr…

Tony
4. 11. 2021 0:26
Antworte auf  Nelke

Die Empfehlung vom Herrgott hat der Papst bereits übermittelt. Hat nichts gefruchtet. Die ausgesperrten Arbeitslosen in Italien dagegen waren ihm keine Bemerkung wert.
Bei einer richtigen Pandemie würden sich die Leute um die Impfung prügeln, bei der Corona-Pandemie muss die Politik die Leute zur Impfung prügeln.

Hermano
3. 11. 2021 17:10

Kim Iversen: Are Unvaxxed MORE DANGEROUS Than A FIRE? 9k+ NYC Public Workers CALL OUT Over Mandate
https://www.youtube.com/watch?v=KaZqZ_cv2Ko

Samui
3. 11. 2021 17:06

Nochmal hervor geholt dieser Artikel…. braucht Zackzack Klicks?

Karrrramba
3. 11. 2021 8:54

Ignoranten und Leerdenker haben einen großen Anteil am Chaos.

Tony
3. 11. 2021 2:12

Aus Infosperber.ch:
“2G-Party in Berghain – Geimpfte steckten mindestens 19 andere Geimpfte an”.
Man wusste es eh schon früher:
“Den einen Nachweis lieferte die US-Gesundheitsbehörde Centers of Desease Control CDC mit einer am 30. Juli 2021 veröffentlichten Studie: 346 vollständig Geimpfte, die sich an grossen öffentlichen Veranstaltungen im US-Bundesstaat Massachusetts fast alle mit der Deltavariante angesteckt hatten, wiesen «ähnlich hohe Virenlasten wie die Ungeimpften» auf.”
Aber Mücki und Rendi wissen wieder einmal mehr als der Rest der Welt der Wissenschaft (oder ist die US-Gesundheitsbehörde nun zu den Aluhüten übergelaufen?”).

KarinLindorfer
3. 11. 2021 8:21
Antworte auf  Tony

PRW und Mückstein wissen das mit Sicherheit. Hab heute in der Krone gelesen, das die Hälfte der Intensivpatienten in OÖ über 60 ist und zwei mal geimpft. Deshalb gabs heute auch die Empfehlung zur Boosterimpfung schon nach 6 Monaten für alle ab 18. Die Intensivstationen und Krankenhäuser füllen sich mit Leuten die nicht genügend Impfschutz aufbauen und mit Leuten die zur Risikogruppe gehören und gar nicht geimpft sind. Deshalb will man, dass sich möglichst alle impfen lassen und das 3x. Ob die Bevölkerung aber auf Dauer da mitspielt ist eine andere Frage. Viele sagen jetzt schon nach der 2. Impfung ist Schluss. Auch ob es auf Dauer zu rechtfertigen ist, dass man Teile der Bevölkerung 3x impft obwohl sie eigentlich ein sehr geringes Risiko haben? Nur weil man die erhoffte Herdenimmunität Anders nicht erreicht? Aber was war Anderes zu erwarten, das ist eine Feldstudie sowohl was den Impfstoff betrifft als auch was die Pandemie betrifft. Ich bin mir sicher, wenn wir im Laufe des nächsten Jahres nicht Impfstoffe bekommen die allgemein akzeptiert werden und die sich ein Großteil der Bevölkerung freiwillig injizieren lässt (ohne Druck durch Tests und Verbote) dann wird das so weiter gehen…..

limo
3. 11. 2021 9:11
Antworte auf  KarinLindorfer

Es geht nicht um die Plandemie…. es geht um die eingekauften Dosen, die nun am Ablaufen sind & schnellstens unter die Leute gebracht werden sollen!
Vielleicht merken jetzt auch die Gehorsamen, dass es hier nicht um ihre Gesundheit geht….

OtmarPregetter
3. 11. 2021 1:53

Nachdem sich VdB als “Oberspalter” outete (er wollte nur Impfwillige in seine Impfburg hineinlassen…) iund sich RW in der PK vom 30.11. als echt “Habilitierte” erwies – Wieviele Tote müssen noch sterben? – ist es den Beamtgen zuviel geworden (wir alle verstehen das sicher) und sie haben einen offenen Brief verfasst – sehr lesenswert :
Beamte für Aufklärung:
„Hören Sie auf, die Menschen zu terrorisieren!“
https://www.wochenblick.at/beamte-fuer-aufklaerung-hoeren-sie-auf-die-menschen-zu-terrorisieren/

OtmarPregetter
3. 11. 2021 1:45

Bemerkenswerte Pressekonferenz von EU_Parlamentariern:
– siehe vor allem ab Min 14. ff – und der geschwärzte Vertrag der EU-Kommission mit den Imfpherstellern so ab Min 17. ff
– auch alle anderen haben mehr Cojones als die gesamte Journaille im Ösiland … 😉 😀

https://www.youtube.com/watch?v=t7gO1byQozk

Tony
3. 11. 2021 2:06
Antworte auf  OtmarPregetter

Ein EU-Parlamentarier sagte es deutlich: “Der Unterschied zwischen Demokratie und Tyrannei ist folgender, in der Demokratie kontrolliert das Volk die Regierung, in der Tyrannei kontrolliert die Regierung das Volk”.

OtmarPregetter
3. 11. 2021 20:14
Antworte auf  Tony

So ist es !

Tony
3. 11. 2021 1:45

Wenn man die genau publizierten Vorarlberger Zahlen auf Österreich hochrechnet, kommt man auf ein ganz anderes Ergebnis. 31.10.2021 Vorarlberg (ca. 400’000 Einwohner): 13.973 Testungen, davon 222 positiv, im Spital 30, in der Intensiv 2 Patienten. Das darf nun jede*r selber hochrechnen, wer es nicht kann, soll man den Meister Popper fragen, wie das geht. Schützt etwa der Arlberg, dass es in V so niedrig, so anders ist? Kann nicht der Grund sein, denn im westlichen Nachbarland, der Schweiz, ist die Lage etwa gleich (auch ohne 3G am Arbeitsplatz). Die obigen geringen Zahlen übrigens führen bei den Politiker*innen in V dennoch zum auch so besorgten Ausrufen der Besorgnis und dem Ankündigen von Verschärfungen. Als erstes werden wieder die Kinder in den Schulen drankommen. Danach sperrt man die Alten wieder ein.

OtmarPregetter
3. 11. 2021 1:37

Bleiben wir einfach mal, zur Abwechlsung…, bei den Tatsachen und lassen wir die gefälschten Fallzahlen aussen vor… 😉
An die EMA wurden oper 20.8. für die EU von 531 Mio EW 13432 Impf-Tote gemeldet. Nachdem nur ganz wenige gemeldet werden, schätzen wird mit einem Faktor von 20 (5% gemeldete) und von 100 1% gemeldete) dies hoch = 268.640 – 1.343.200 (1%).
Nimmt mal die schweren Folgen aktuell 364962 = 7,3 Mio(5%) / 36,5 Mio
und für alle Nebenwirkungen, aktuell 3.297.138 = 65,9 Mio / 329,7 Mio.
– – –
Sieht so ein GAMECHANGER aus?
Mitnichten. https://www.rubikon.news/artikel/das-verschwiegene-elend

Prokrastinator
3. 11. 2021 0:42

Warum wird überhaupt noch darüber berichtet, was diese Mücke mit Clownnase so brabbelt?

Der hat auf Ö3 am Samstag behauptet, Ivermectin wäre ein reines Pferdemedikament und für Menschen nicht zugelassen und sehr gefährlich. Aber dazu gibt es noch immer keine mediale Reaktion, obwohl das mehr als nur mediz. Falschinformation ist. Diese Fake-News werden von ZZ nicht mit gespielter Empörung angeprangert, sondern wie immer 1:1 kopiert.

Einfach nur erbärmlich.

Nordicman
4. 11. 2021 9:32
Antworte auf  Prokrastinator

Für manche Politiker gilt, ich spreche niemanden an:

Es ist besser, den Mund geschlossen zu halten
und die Leute glaube zu lassen, dass du ein Trottel bist,
als ihn zu öffnen
und jeden Zweifel zu beseitigen.

Buerger2021
2. 11. 2021 20:28

Totalversagen der Grünen Gesundheitsminister Anschober/Mückstein, aber auch des Wiener Gesundheitsstadtrates Hacker, es wurden die letzten zwei Jahren in Österreich kein einziges Intensivbett geschaffen! Um die hunderte Millionen Euro teureren Impf- Masken- Lockdown Werbeeinschaltungen und die Anfütterung der Medien mit Steuergeld, für unkritische Berichterstattung, hätte man sicher einige Intensivbetten schaffen können. Aber auch mehr Ausbildungsplätze für Krankenpfleger*innen, sowie Umschulung von Intensivpflegepersonal!

Tony
3. 11. 2021 1:50
Antworte auf  Buerger2021

Von den vielen Corona-Milliarden wurde kein Cent für eine neue Pflegekraft ausgegeben. Noch schlimmer: Nicht einmal die Ausgestiegenen, die mit Burn-out oder die das Handtuch geworfen haben, nicht einmal die wurden ersetzt. Die Lage bei den Pflegekräften ist daher noch schlechter als letztes Jahr. Und dann sagen sie noch frech, das Hauptproblem sei, dass es zuwenig Pflegekräfte gebe. Und die es noch sind, werden brutal in die ungewünschte Impfung gezwungen und fallen dann auch häufig wegen der Nebenwirkungen für einige Zeit aus. Alles aus erster Hand von meiner Ex, die Krankenpflegerin ist. Diese Frauen hassen den Mückstein, denen wird schlecht, wenn sie den nur im TV sehen. Sie finden Mückstein schlicht zum Kotzen.

nikita
2. 11. 2021 19:41

Aluhüte sind bei diesem Beitrag wieder ausverkauft!

Nordicman
4. 11. 2021 9:35
Antworte auf  nikita

Dann legen sie ihren doch einfach ab!

Samui
2. 11. 2021 22:39
Antworte auf  nikita

👍👍👍

katar
2. 11. 2021 17:44

Nun Mückstein sagte Heute das auch die 3 Gen Spritze nicht Helfen wird und auch eine 4 Gen Spritze kommt. Hier gehts nicht um Gesundheit , hier geht es nur mehr darum wie sie ihre Köpfe retten können !!! Unfassbar ! Wie lange schaut die Justiz noch zu ???? https://www.heute.at/s/dritte-impfung-in-oesterreich-bereits-nach-sechs-monaten-100171503

Lojzek
2. 11. 2021 18:25
Antworte auf  katar

Hinter diesen Nebelschwaden, könnens genüsslich eanare Hurerein an den Erwerbsarbeitssuchenden vollziehen, oder die 60 Std. Woche etablieren mim +4,5% Schmäh bei die Metaller, ohne nennenswerten Widerstand versteht sich.

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von Lojzek
limo
2. 11. 2021 18:19
Antworte auf  katar

Die haben 40 mio Dosen für 22/23 eingekauft. Nullrückgabe- oder Abgaberecht…..
Die wollen sie unter die Leute bringen….koste es was es wolle!
Ein IRRSINN

Buerger2021
2. 11. 2021 20:30
Antworte auf  limo

Schrecklich, von welchen Taugenichtsen und Mitläufern wir regiert und verwaltet werden, wir sind auf dem Weg zu einer Wissenschaftsdiktatur!

limo
3. 11. 2021 9:55
Antworte auf  Buerger2021

Gesundheitsdiktatur trifft es besser & das alles von den Grünen – irre!

Grete
2. 11. 2021 20:43
Antworte auf  Buerger2021

Diktatur ja, aber Wissenschaft?

katar
2. 11. 2021 17:41

Diesen Brief müsst ihr euch Lesen ! GEGEN DIE NEO-FEUDALE SCHRECKENSHERRSCHAFT
Beamte für Aufklärung: „Hören Sie auf, die Menschen zu terrorisieren! https://www.wochenblick.at/beamte-fuer-aufklaerung-hoeren-sie-auf-die-menschen-zu-terrorisieren/

Suppenkasper
2. 11. 2021 16:56

Wieviele davon sind durch Patienten belegt die 2mal geimpft wurden und als Vollimmunisierte gelten?

Nordicman
4. 11. 2021 9:38
Antworte auf  Suppenkasper

Sie wissen was Vollimmunisiert bedeutet?
Sie wissen was sterile Immunität bedeutet?
Wenn nein, googeln sie um die Bezeichnungen richtig zu äußern. Ist nicht böse gemeint, aber die Medien und Politiker gehen mit dieser Bezeichnung auch sehr infalum!

Buerger2021
2. 11. 2021 20:31
Antworte auf  Suppenkasper

Streng Geheim, da wird gelogen das sich die Balken biegen, siehe Deutschland!

soschautsaus
2. 11. 2021 21:01
Antworte auf  Buerger2021

Ja,ich bin geimpft,aber es mir passt auch vieles hinten und vorne nicht mehr zusammen.

vor der o.ö. wahl,war es ja nicht sooooo schlimm,wahl vorbei,nun ist es doch schlimm,wenn ich mir anschaue wo nun ausreisekontrollen sind,sind es im prinzip die gemeinden wo die impfquote nicht sehr hoch ist,ist das die strafe fürs nicht impfen?
ich weiß es nicht.

komisch,als der lavendel uns allen erklärt hat,es ist vorbei,ein sommer wie früher,ein herbst wie damals,sein blümchen auch noch gesagt hat,corona ist vorbei,war doch alles so toll? oder?

lavendelchen ist weg und nun ist alles so schlimm,die zahlen explodieren,lavendelchen kann sich nicht mehr hinstellen und kicksend erklären ER hat corona besiegt.

ich kenne mich nicht mehr aus,denke mir halt,werden wir verarscht,ist es nicht so schlimm,wie jetzt gesagt,oder war es eh immer schon so schlimm,aber lavendelchen hat verboten darüber zu reden? ich weiß es nicht.

will auch nicht mehr darüber nachdenken,ich habe für mich beschlossen,ich lasse mich nicht mehr irre machen,ich will einfach nicht mehr.

aber ich weiß auch,daß jeden tag noch schlimmere zahlen kommen,ich weiß,daß es in den krankenhäusern nicht gut ausschaut,aber ich mag mich mit dem ganzen thema einfach nicht mehr beschäftigen.

ob ich mich zum dritten mal impfen laß,ich weiß es nicht,aber eines weiß ich sicher,so wie die mücke sagt,am besten gleich auch noch grippeimpfen zu gleich,also so sicher nicht,sind die lager so voll,von impfstoffen die sonst alle weg geworfen werden müssen oder wollen sie wirklich nur unser aller bestes.

ich weiß es nicht,was ich aber weiß,ich spiele nun einfach mal vogel strauß und schau wie weit ich damit komme.

weder befürworter können mich überzeugen,die,die dagegen sind aber auch nicht,kein argument ist mehr so wirklich griffig für mich.

aber es ist eh egal,weil auch hier gibt es nur schwarz oder weiß,also ein wirklich hilfreiches gespräch kommt eh nicht auf.

der karren ist verfahren,wer zu den befürwortern gehört,wird immer sagen,ja klar,ich gehe und wenn es noch 10 x ist,die,die dagegen sind werden sagen,ich gehe nicht und wenn ich viel geld dafür kriege.

also ich mag nimma,ich weiß nicht mehr,was ich wem glauben soll,nicht mal mehr meinem arzt,dem ich bis dato vertraut habe,aber heute kam die ansage,na ja,impfen wäre wichtig,aber irgendwie hat er durch die blume gesagt,er ist auch am ende seines lateins und er impft schon,aber er ruft die leute nicht mehr an,wie die beiden ersten 2 x,wenn jemand anfragt,dann macht er es,aber von sich aus tätig wird er nicht mehr.und er war ein großer befürworter,aber heute habe ich gemerkt,so richtig ist er das nicht mehr.

also ich spiele vogel strauß,mal schauen,was sich ergibt.

allen anderen hier wünsche ich,daß sie,die für sie persönlich richtige entscheidung treffen.

bleibt xsund!

Lojzek
2. 11. 2021 16:46

OFFTOPIC: Die Sozialsprecher der Parteien, haben ihre Ideen über die Zukunft des Arbeitslosengeldes mit Kocher besprochen.
Die Neos wollen kein teureres System (erwartungsgemäß)
Die Türkisen kreiden ihrem Koalitionspartner an, dass sie sich in der Sache eines degressiven ALG einig wären, während die Grünen meinen, dass es eine Kürzung des ALG nicht geben dürfe.
Die SPÖ meint es müsse ein höheres ALG geben (ob am Beginn oder ob grundsätzlich, scheint nicht klar zu sein).
Die FPÖ will zwar eine Beibehaltung der Notstandshilfe, meint aber es müsse differenziert werden zwischen Alter, Krankheit, Owezahrer.
Hier herrscht also wenigstens Einigkeit, dass alles beim Alten ist.
Und weils sooo normal in der Causa zugeht, interessierts auch kaum jemanden.

Lojzek
2. 11. 2021 18:22
Antworte auf  Lojzek

Und dann hat die Opposition die Frechheit, ihre Befürchtungen kundzutun, dass es sein könnte, dass die Erwerbsarbeitssuchenden in Zukunft mit weniger Geld auskommen müssen …
Obwohl sie es san die vurm Glatznpoidl an Knicks machen.

Anonymous
2. 11. 2021 15:43

https://www.newsweek.com/how-fauci-fooled-america-opinion-1643839

Irgendwann wird man sich der Erkenntnis nicht mehr verschließen können, dass die regierungstreuen ‘Experten’ etwas außer Verhältnis stehen. Und mehr Schaden angerichtet haben als verhindert.

Aber 😉keine Sorge – alles nur rechtslastiges Covidioten Geschwafel. Was sonst.

Schöne Grüße von den rechtslastigen Anhängern der ‘Great Barrington Declaration’. Es reicht offensichtlich schon, wenn man sich für ein humanes verhältnismäßiges miteinander einsetzt.

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von Anonymous
Anonymous
2. 11. 2021 15:51
Antworte auf  Anonymous

Ah ja… noch was… bin grad ‘in Stimmung’

https://www.heute.at/s/corona-toter-im-urlaubsflieger-jetzt-spricht-airline-100171469

Ist zwar nicht Newsweek, aber geht auch.

Grete
2. 11. 2021 16:28
Antworte auf  Anonymous

Er war Russe? Dann war es nicht die C-Impfung, sondern Nowitschok.

Anonymous
2. 11. 2021 16:40
Antworte auf  Grete

Ich wollte eigentlich einen anderen Artikel von ‘heute’ verlinken… Danach weisen Geimpfte fast dieselbe Viruslast aus, wie ungeimpfte und sind gleich ansteckend. Auch gegenüber vollständig Geimpften.
(Wussten wir, aber jetzt schreibt es auch ein ‘Regierungsblatt’…)

Egal ob Geimpft, oder Ungeimpft – wir werden einander bald wieder beim
Testen treffen. Damit noch mehr Geld verbraten wird. Und Kürzungen im Sozialstaat und Besteuerungen der Mittelschicht vorgenommen werden können…

Anonymous
2. 11. 2021 16:35
Antworte auf  Grete

Wenn Sie das sagen…

Grete
2. 11. 2021 17:24
Antworte auf  limo

Wichtig für ALLE Leistungsbringer (=Arbeitnehmer).

leerer_Stimmzettel
2. 11. 2021 15:21

In Wahrheit haben wir heute mit 1288 so wenig ICU-Patienten wie schon lange nicht!
Mit Covid: 306
Non Covid : 982
Gesamt: 1288

Sowenige Gesamt wie am bspw. 13.9.2021
Sowenige auf Non-Covid wie seit langem nicht

Was ist jetzt eigentlich das Problem mit der Spitalsbettenauslastung?
Stecken sich die Leute im Spital an und wandern von Non-Covid auf Covid?
Oder werden die Patienten einfach auf die Covid-Station verlegt um deren Auslastung zu maximieren?

Es sieht jedenfalls so aus.

Quelle:
https://covid19-dashboard.ages.at/dashboard_Hosp.html

Nordicman
4. 11. 2021 9:41
Antworte auf  leerer_Stimmzettel

Die Frage ist durchaus berechtigt.
Die Ärzte und Schwestern aus den KH die ich kenne, schildern anderes.

limo
2. 11. 2021 15:34
Antworte auf  leerer_Stimmzettel

Es ist das Übliche Szenario – die Einpeitscher stimmen wieder den Panikmodus an.
Die wollen nicht, dass es aufhört. Die wollen uns schön klein & ängstlich halten & wie man/frau sehen kann, gibt es ja genug die den Einpeitschern freiwillig folgen……

limo
2. 11. 2021 14:59

Wie lange dauert es noch bis auch der einfältigste Össi begreift, dass es hier um Machtrausch geht….. Plötzlich entscheiden Politiker über unseren Gesundheitsstatus – DAS STEHT IHNEN ABER NICHT ZU! DAFÜR HABEN WIR EUCH NICHT GEWÄHLT!

Wir sind erwachsene, mündige Bürger, die selbst entscheiden können, OB man/frau sich Gentherapieren lässt oder nicht!

Es ist die Bringschuld d Politiker uns Beweise f die Massnahmen zu liefern. Beweise heisst stichhaltige & vergleichbare Zahlen & Daten & nicht irgendwelche Fantasiegebilde machtgeiler Politiker.

Samui
2. 11. 2021 14:19

Und gleich noch ein Artikel von Zackzack, wo sich Leugner…. Skeptiker….. Schwurbler austauschen können.

Nelke
3. 11. 2021 20:30
Antworte auf  Samui

Sie sind sogar gegen Skepsis?

nikita
2. 11. 2021 19:31
Antworte auf  Samui

👍🥳

criticalmind
2. 11. 2021 18:15
Antworte auf  Samui

Und die Jünger*innen der Corona-Sekte folgen brav unhinterfragt der vorgegebenen Einheitsmeinung.
Brave Bücklinge ?

EPEP
2. 11. 2021 15:43
Antworte auf  Samui

Sie haben vergessen die Befürworter, Anheizer, Mitglieder der Corona Sekte, Impf-Junkies, usw.

leerer_Stimmzettel
2. 11. 2021 15:31
Antworte auf  Samui

Sie sind sehr einfältig!

PublicEnemy
2. 11. 2021 15:07
Antworte auf  Samui

Statt zu zündeln und undifferenziert über jeden der nicht deiner Meinung und von dir behaupteten Fakten steht, mit abwertenden Begriffen zu bezeichnen. solltest du einen Diskurs starten, und das heisst auch mal zuzuhören (oder genau lesen) und dann in eine Diskussion unter Erwachsenen einsteigen (siehe meine Anwort auf einen Post von dir unten)
Danke für eine offene Diskussion vorab.

Samui
2. 11. 2021 15:12
Antworte auf  PublicEnemy

Siehe meinen Link unten…
Zündeln? Finde ich nicht …. aber für Euch ist ja jeder der zur Impfung steht , nicht ganz richtig im Kopf. Aber ok, lasst Euch nicht impfen, nehmt Pferdemedizin, rennt hinter Nazis her.
Es ist einfach sinnlos.
Welchen Diskurs meinen Sie? Egal was ein Impfbefürworter hier schreibt…. kommt postwendend von Euch: Fake News. Ihr wollt diskutieren? Gerne, aber dann lasst mal Eure abstrusen YouTube, Uncut News oder Wochenblick Links weg. Steht ehrlich dazu, daß Ihr Euch nicht impfen lasst…. und lasst Geimpften ihre Ansicht.
Ansonsten bleibt mir vom Hals…..

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von Samui
Nordicman
4. 11. 2021 9:50
Antworte auf  Samui

Verallgemeinerung auf Profiniveau!

Nelke
3. 11. 2021 20:23
Antworte auf  Samui

Nicht die Gegner der Corona-Impfung sprechen den Befürwortern das Recht auf die eigene Ansicht ab, sondern die Befürworter den Gegnern. Ihr seid die Missionare . Ihr seid die Eiferer und Inquisitoren. Ihr wollt, dass sich jeder impfen lassen muss, damit ihr euch in eurer Haut sicherer fühlt. Diesen euren Egoismus verkauft ihr als Rücksichtnahme. Leicht zu durchschauende Heuchler, das seid ihr. G`spritzte Pharisäer…

nikita
2. 11. 2021 19:33
Antworte auf  Samui

👍 sitzt und passt!

PublicEnemy
2. 11. 2021 17:41
Antworte auf  Samui

Ach Ja nur der guten Ordnung halber, habe hier auf zackzack noch nie einen Link auf Nicht-Regierungsorganisationen oder Nicht-wissenschaftliche Publikationen (tw. preprints) gepostet. Lesen den ganzen Tag beruflich papers und habe keine Zeit mich mit Dritt- oder gar viert-Quellen wie (You-tube) zu beschäftigen. Wissenschafter auf you-tube ist m.M. ein Oxymoron. Dass Sie auf gesundheit.gv.at verlinken wo kein einziger Link zum Thema Long-Covid auf eigene Studien oder publizierte papers führt sagt einiges über den Zustand des betreuten Denkens in Österreich aus (fast 40 Jahre rot-schwarze “Schulpolitik” haben ihren Tribut gefordert) – leider war Kreisky der letzte visionäre Linke in AT

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von PublicEnemy
Prokrastinator
3. 11. 2021 0:57
Antworte auf  PublicEnemy

“Wissenschafter auf you-tube ist m.M. ein Oxymoron.”

Da muss ich widersprechen, obgleich ich zu wissen glaube, wie Sie es meinen.

Aber: was können Wissenschafter wie ein Luckhaus von der Leopoldina und Max Planck-Gesellschaft dafür, wenn er seine Ergebnisse von hoher Grundimmunität in Deutschland nicht veröffentlichen darf (man bat ihn ein paar Monate zu warten, damit das Institut der Virologie (mit anderslautenden “Erkenntnissen” nicht schlecht dasteht), und er dann von Journalisten, Philosophen, Podcastern interviewt wird, die vor dem medialen Druck zu Youtube & Co auswandern mussten (und dort nun erneut massiv zensiert werden – und auf rumble & Co ausweichen).

Ein Ioannidis hat KEIN EINZIGES Youtube-Video produziert, und dennoch ist etliche Stunden an Material von ihm dort zu finden.

Und das ist auch gut so. So kann sich jeder themenfremde Mensch ansehen, wie welcher Wissenschafter argumentiert und seine Erkenntnisse begründet. Ich kann vlt. weniger thematisch glänzen, aber kluge Menschen erkenne ich, wenn ich sie sprechen sehe. Und dafür ist Youtube und jede andere Plattform Gold wert. Es schafft die Möglichkeit, Wissenschaft unter Menschen zu bringen und für sie verständlich zu machen, sie zum “Mitmachen” anzuregen, den Diskurs zu fördern. Geht aber freilich nur ohne Zensur.

Und keine Angst vor Hochstaplern. Das lernen die Menschen schon. Nie alle gleichzeitig, aber wozu gibt es Freiheit, wenn sie dann keiner nutzt?….;)))

PublicEnemy
2. 11. 2021 16:03
Antworte auf  Samui

Nach dieser undifferenzierten Pöbelei meine Antwort:
Also woher kennen sie meinen Impfstatus, ich weise jede einzelne Ihrer Unterstellungen – meine Person betreffend – aus ihrem Post zurück (der Vorwurf ich würde einem Nazi hinterher rennen, wäre übrigens strafbar falls ich sie anzeigen würde!) und wünsche ihnen weiter ein Leben in selbstgewählter Angst und Hysterie.
Menschen wie Sie auf beiden Seiten sind m.E. Demokratiezerstörer und letztendlich Verlierer.

Ich-weiss-nichts
2. 11. 2021 12:37

Ist die dritte Impfung jetzt off-label oder gibt es dafür schon eine (bedingte oder wie immer geartete) Zulassung? Wer haftet, wenn der dritte Stich zu Komplikationen führt?

Wenn sich jetzt herausstellt, dass die zweite Impfung nicht wirksam ist – nachdem uns alle Welt erzählt hat, dass sie wirksam sei – wieso sollen wir dann glauben, dass die Dritte jetzt wirkt?

Wieso sollen Antigentests eingestellt werden? Waren die Ergebnisse zu oft falsch? Oder geht es nur darum die einst als günstige Alternative entwickelten Schnelltests durch die teureren PCR Tests zu ersetzen? Wer hat ein Interesse daran mehr PCR Tests durchzuführen?

Wieso werden noch immer keine Zahlen zum Impfstatus der Hospitalisierten geliefert? Wieso gibt es keine täglich aktualisierten Zahlen zur Sterbequote der Intensivpatienten? Inzwischen liegen (gemäß der Medienberichte) fast nur mehr unter 30-Jährige in Intensivstationen (Sterbequote 0,0). Also sollte da die Sterbequote massiv gesunken sein.

Nordicman
4. 11. 2021 10:01
Antworte auf  Ich-weiss-nichts

Mam folge einfach der Spur des Geldes! Ziemlich einfach.

PublicEnemy
2. 11. 2021 14:48
Antworte auf  Ich-weiss-nichts

Also nach Auskunft unserer spezialisierten Juristen in der Firma (Keine Anwälte, sondern legal Pharma-Schwerpunkt-Wissen) stellt sich die Situation in AT wie folgt dar:
Da bedingte Zulassung nimmt mann legal an einer erweiterten Studie teil (steht auch Verklausuliert in den zu unterschreibenden Belehrungen beim Impfen).
Da die Hersteller Haftungsfrei sind (EU und lokale Verträge) würde das Impfschadengesetz der nächste step sein. Das deckt aber keine Teilnahme an Studien. Ob der impfende Arzt haftet ist möglich aber bei mehr als 3 Schäden ist der pleite bis ans Lebensende (und wenn gar kein Arzt geimpft hat…). Auch bei Off-Label-use stellt sich dies so dar. Also im Endefekt mit einem Prozessfinanzierer durch alle Instanzen!
Und was ist wenn ich trotzt Impfung an Covid erkranke mit Spätfolgen? – Genau das selbe, also weiter im Nebel zum nicht sichtbaren Ziel.

Grete
2. 11. 2021 17:14
Antworte auf  PublicEnemy

RA Mag. Andrea Steindl bemüht sich um Prozessfinanzierer für ihre KlientInnen. Vielleicht hatte sie schon Erfolg.

Ich-weiss-nichts
2. 11. 2021 15:05
Antworte auf  PublicEnemy

Sehr Vertrauen erweckend klingt das nicht!

Danke für die Info!

Zauberberg
2. 11. 2021 13:36
Antworte auf  Ich-weiss-nichts
Ich-weiss-nichts
2. 11. 2021 12:39
Antworte auf  Ich-weiss-nichts

Nachtrag: Aussagekräftige Zahlen sind ein besseres (und günstiger zu beschaffendes) Argument für eine Impfung, als Gewinnspiele, Spaltung der Gesellschaft, Druck über Arbeitgeber, Gastro, Tourismus usw. Wieso werden diese Zahlen nicht geliefert?

Grete
2. 11. 2021 13:32
Antworte auf  Ich-weiss-nichts

Vielleicht weil bei echte aussagekräftige Zahlen sich nur wenige zur bedingt zugelassenen Impfung mit allen Nebenwirkungen (falls ordentlich recherchiert) entscheiden?

Zu den Inzidenzen:
Bisher war Damüls das beste Beispiel, wie wenig aussagekräftig Inzidenzen bei kleinen Orten sind. 3.374 war der Wert, der als höchste in Vorarlberg ermittelte Inzidenz galt. Seit heute haben wir einen neuen „Spitzenreiter“. In Möggers ist durch 19 Fälle in 7 Tagen die Inzident auf 3.486 gestiegen. Da Möggers aktuell 545 EW hat, wird die Inzidenz morgen um 550 sinken, wenn nicht neue Fälle dazu kommen. Das könnte also ein „Kurz-Zeit-Rekord“ werden.
https://www.zahlenfreak.at/599-neuer-laendle-rekord/

Grete
2. 11. 2021 17:36
Antworte auf  Grete

Ich finde die Inzidenzzahlen hier in Möggers deshalb so lustig, weil die Inzidenz der “Infizierten” bei weitem höher liegt als die eigentliche Einwohnerzahl (weil ja auf 100 000 hinauf gerechnet). Von solchen Inzidenzzahlen lassen sich dann verschiedene Leute abschrecken – vermutlich erwünscht.

Einwohner 545
Inzidenz der Infizierten: 3.486

Gruselig.

Ich-weiss-nichts
2. 11. 2021 14:15
Antworte auf  Grete

Die Inzidenzen erachte ich nicht als aussagekräftige Zahlen, weil das eigentliche Ziel der Lockdowns und der Impfungen das Verhindern von Triage war (und noch immer sein sollte).

Wenn tatsächlich so viele junge Ungeimpfte in der Intensivstation liegen und vielleicht sogar daran sterben, dann bräuchte man doch nur diese Zahlen liefern, dann gäbe es ein gutes Argument. Aber die Zahlen werden nicht geliefert. Stattdessen sehen wir nach wie vor eine Sterberate von 0,0% unter 45 Jahren. Und Long Covid ist über den Anekdotenstatus noch nicht hinaus gekommen. Auch hier gibt es keine Zahlen. Somit sehe ich weder brauchbare Zahlen, noch sinnvolle Argumente für eine Impfung von Personen, die nicht der Risikogruppe angehören.

Samui
2. 11. 2021 14:27
Antworte auf  Ich-weiss-nichts

Sie bezeichnen Long Covid als Anekdote?
Unfassbar!
Bleiben Sie gesund……

PublicEnemy
2. 11. 2021 15:02
Antworte auf  Samui

Medizinisch hat er dzt. recht. Alles was in der Presse/Medien als “Long-Covid” bezeichnet wird ist medizinisch ein Sammelsurium an Faktoren. Das geht bei Kindern soweit, dass bei Befragungen gesunde wie genesene Kinder idente “Gesundheitsprobleme” schildern. (Schweizer Studie).
Das andere Ende der Skala sind schwere Schädigungen der Lunge (kennt man als Symptom auch bei Grippe) sind aber Spätfolgen die bei vielen Viruserkrankungen auftreten (Quelle aus 2018!): https://www.medica.de/de/News/Archiv/Grippe_mit_Langzeitfolgen
Auch Gefäßschädigungen kennt man von anderen Virenerkrankungen, hat bis jetzt nur Profis interressiert.
Erst wenn es eine IDC-Klassifizierung für “Long-Covid” gibt, gibt es LC offiziell als Diagnose.
Disclaimer: Dient nur als Erläuterung nicht als Leugnung von Krankheiten/Viren/Diagnosen etc.

Ich-weiss-nichts
2. 11. 2021 14:51
Antworte auf  Samui

Sie können gerne verlässliche Daten zu Long Covid liefern – aber bitte mehr als nur die Anekdoten, die wir über die Medien bekommen (Arzt XY sagt, es gibt so viele Long Covid-Fälle!).

Erfahrungsgemäß werden Sie aber aus zwei Gründen nichts liefern: 1. Weil es keine öffentlichen Daten dazu gibt und 2. weil Sie grundsätzlich keine Argumente, Zahlen oder andere konstruktive Beiträge liefern.

Bleiben Sie mir vom Hals …

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von Ich-weiss-nichts
Samui
2. 11. 2021 15:08
Antworte auf  Ich-weiss-nichts
Suppenkasper
2. 11. 2021 17:11
Antworte auf  Samui

Komisch sind doch die Symptome ident mit jeder anderen Erkältungskrankheit oder einfach nur Erschöpfung durch idiotische Massnahmen die evidenzbefreit angeordnet werden. Long COVID ist ein Gespenst das Angst und Schrecken verbreiten soll und Hypochonder davon überzeugen dass sie es sicher haben. Ist ähnlich dem Burn Out das haben auch meist Beamte die im geschützten Bereich arbeiten aber wenn sich keine drei Kaffeetscherl und das 15 Zigaretten mehr ausgehen in der Arbeitszeit dann brennen sie aus.

Ich-weiss-nichts
2. 11. 2021 15:26
Antworte auf  Samui

So wie man in den Wald ruft …

Der Link ist mir bekannt und enthält keine Informationen zu Anzahl, Altersgruppen, Impfstatus oder sonst irgendwelchen nützlichen Zahlen.

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von Ich-weiss-nichts
Samui
2. 11. 2021 15:40
Antworte auf  Ich-weiss-nichts

Hab ich mir fast gedacht…. sinnlos sich mit Ihnen zu unterhalten

Prokrastinator
3. 11. 2021 0:29
Antworte auf  Samui

Dann ab ins Standard-Forum. Das ist auch niemandem “entglitten”……;))))

PublicEnemy
2. 11. 2021 16:13
Antworte auf  Samui

Aus wissenschaftlicher Sicht kann es dazu noch keine papers (= reviewed und publiziert) geben.
WARUM?
Weil ein Symptom mit dem Titel “Long XY” üblicherweise 6-12 Monate nach Genesung (=/= Erkranking!) auftritt.
Nach einem Autounfall mit Intensivbehandlung und komplizierten Brüchen dauert alleine die Rekonvaleszenz und die Reha bis zur (eingeschränkten) Genesung schon mal 12-18 Monate. Ein “Long XY” wäre dann z.B. ein sich nach 2-3 Jahren manifestierender Schmerz beim Bücken oder nach längerem Sitzen.
Die ersten “seriösen” papers zu “Long Covid” wird es vmtl. 2023/24 geben, bis dahin ist alles Vermutung und Glauben.
Wissenschaft ist ein Prozess und nicht ein Zeitpunkt – bitte selber denken und nicht betreut denken lassen!

nikita
2. 11. 2021 19:38
Antworte auf  PublicEnemy

Schmafu hoch 10

Zappadoing
2. 11. 2021 20:53
Antworte auf  nikita

Das sehe ich! Und was wollten Sie uns sagen?

Ich-weiss-nichts
2. 11. 2021 15:45
Antworte auf  Samui

Zu einer Unterhaltng haben wir es leider nie gebracht. Dazu fehlt bei Ihnen leider die Substanz.