Widerruf Benko

Nun also doch:

Thiem ist geimpft

Tennis-Star Dominic Thiem hat seine Impfskepsis überwunden. Der Grund: Thiem will bei den Australian Open antreten. Das geht nur mit Impfung.

Wien/Melbourne, 02. November 2021 | Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem ist geimpft. Das berichten unter anderem “Krone”, “Kurier” und “Heute”. Rund ein Fünftel der Österreicher will sich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen. Bis vor kurzem gehörte dazu auch Thiem. Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein und SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner hatten angeboten, mit Thiem Aufklärungsgespräche zu führen. Doch nicht die Bemühungen heimischer Politiker, sondern Entscheidungen am anderen Ende der Welt führten zu einem Meinungsumschwung bei Thiem. Der australische Bundesstaat Vicoria machte deutlich, dass ungeimpfte Spieler nicht würden antreten können.

Victoria: Keine Ausnahmen für Tennisspieler

Australiens Premier Scott Morrison hatte zuvor angedeutet, dass es Ausnahmeregelungen zu den australischen Einreisebestimmungen geben könne. Doch der Premier des Bundesstaats Victoria, Daniel Andrews, erteilte dem eine klare Absage. Damit eine Ausnahmeregelung in Kraft treten kann, muss der jeweilige Bundesstaat sie bei der Regierung beantragen. Das schloss Andrews kategorisch aus: “Ich kann doch nicht verlangen, dass Zuschauer und Mitarbeiter geimpft sind, und Spieler nicht.” Die Debatte sei damit beendet, sagte Andrews gegenüber australischen Medien.

Die weltweite Tenniselite ist wesentlich impfskeptischer als die Österreicher. Nur rund zwei Drittel der Tennisprofis sind nach Angaben der Profi-Tennisverbände ATP und WTA geimpft. Laut Recherchen der australischen Tageszeitung “The Age” hatten führende Funktionäre der Tennisverbände hinter den Kulissen gegen die Impfpflicht für Teilnehmer bei den Australian Open lobbyiert.

(tw)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

144 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Suppenkasper
3. 11. 2021 10:09

Nachdem Japan mit die Spritzungen beendet hat und auf Ivermectin Behandlung gesetzt hat ist ein ca. einem Monat der Corona Irrsinn beendet gewesen das sind die aktuellen Zahlen aus Japan https://www.google.at/search?q=covid+japan+aktuell&ie=UTF-8&oe=UTF-8&hl=de-at&client=safari

woatsepp
3. 11. 2021 10:03

Naja, für Promis gibt’s ja sicher ein Placebo-Spritzerl …

Ralph
3. 11. 2021 9:02

Könnt ihr bitte aufhören die Gesundheitsdaten von Individuen auszuschlachten um irgendwelche Stimmungen zu generieren? Oder habt ihr seine Erlaubnis?

perlenqwien
3. 11. 2021 8:11

Die Chance auf ein fettes Preisgeld lässt dann doch die Impfskepsis sinken. Sportler sind eben auch nicht immer die hellsten Kerzen am Luster 🙂

Grete
3. 11. 2021 10:18
Antworte auf  perlenqwien

Ob es nur am fetten Preisgeld liegt? Wie lang noch wird Thiem mit Erfolg spielen können? Wenn es stimmt, war es für ihn sicherlich keine leichte Entscheidung. Für mich ist es Erpressung.

brm
3. 11. 2021 5:48

Ich hoffe diese Nachricht ist Fake. Diesen Altmedien glaube ich sowieso kein Wort mehr.

Sessa40
3. 11. 2021 4:25

Pamela Rendi-Wagner soll lieber mal nachdenken “wie viele Tote noch sterben müssen” bis die Pandemie zu Ende ist.

Zappadoing
3. 11. 2021 12:04
Antworte auf  Sessa40

Fear the walking dead! 😉

Anonymous
3. 11. 2021 7:37
Antworte auf  Sessa40

Das! hat sie gesagt? Interessanter, Freudscher Versprecher…

Drachenelfe
3. 11. 2021 9:37
Antworte auf  Anonymous

Damit man auch in diesen Zeiten noch etwas zum Lachen hat! (Natürlich stell ich den Link nur wegen dem gesundheitlichen Aspekt rein)

https://www.qwant.com/?t=videos&q=Rendi+Wagner+wieviele+Tote+m%C3%BCssen+noch+sterben&o=0%3AqFJGJk6osGw

soschautsaus
3. 11. 2021 11:42
Antworte auf  Drachenelfe

(Natürlich stell ich den Link nur wegen dem gesundheitlichen Aspekt rein)

Jawoll Sie bringen es auf den Punkt,denn lachen ist gesund!
Und da konnte ich echt lachen.

Wenn die alle so weiter machen,dann gibt es bald keine Kabarettisten mehr im Land,weil die Politiker ihnen die Arbeit weg nehmen.

Anonymous
3. 11. 2021 9:53
Antworte auf  Drachenelfe

Oh Dear. Das kommt davon, wenn man es mit dem Pathos immer so übertreiben muss….

Eine ‘böse’ Unterstellung: Meint sie, dass wir am Ende ohnehin schon alle tot sind?

Antiagingwoman
3. 11. 2021 7:35
Antworte auf  Sessa40

🤣🤣🤣Ja das habe ich auch gesehen. Da sieht man wie intelligent die Epidemiologin ist.

Tony
3. 11. 2021 11:01
Antworte auf  Antiagingwoman

Rendi steigert das Adjektiv “tot”: tot – töter – am tötesten. Am tötesten sind die Corona-Verstorbenen.

Anonymous
3. 11. 2021 11:19
Antworte auf  Tony

Oder sie gießt einfach dieselbe Meldung immer wieder auf… um abzuschrecken und die Pandemie am Leben zu erhalten.

und im Ergebnis bleibt es immer bei derselben Zahl an verstorbenen… nochmal können tote ja nicht sterben.

Jedenfalls ein interessanter Versprecher…

Tony
3. 11. 2021 1:05

Thiem jetzt geimpft? Hat keine Eier, der Bub.

Antiagingwoman
3. 11. 2021 7:36
Antworte auf  Tony

Ge, der will seine Ruhe und Tennis spielen. Freilich ist er geimpft – Zecken!!

der Beobachter
2. 11. 2021 23:41

Kommt der Faschismus von links daher, ist der Pöbel natürlich nicht sensibilisiert. Das System hat ja jahrzehntelang daran gearbeitet, kritisches Denken zu diffamieren und (wie man sieht) letztlich obsolet zu machen. Daß der Pöbel und einige aus ihm kommende Influencer voll auf den fahrenden Zug aufspringen, ist in der Geschichte oft genug passiert. Das Faktum, das die Geschichte immer vom Sieger geschrieben wird, ist eine altbekannte Tatsache-weil das Gute gewinnt immer und hat deshalb recht, oder?
Gute Nacht Österreich!

Suppenkasper
3. 11. 2021 10:13
Antworte auf  der Beobachter

Wenn Alle „ Da schau Rechts!“ schreien dann sieht keiner was von Links kommt.

der Beobachter
3. 11. 2021 10:16
Antworte auf  Suppenkasper

Lieber Suppenkasper, pflichte Ihnen bei. Auf dem linken Auge blind zu sein, vermindert die Rundumsicht halt doch beträchtlich…
Ich hoffe trotzdem, daß es heller wird Österreich!

h90
3. 11. 2021 4:52
Antworte auf  der Beobachter

Ich glaub der Fehler war: Die Rechten oder Konservativen meinten der boese Kommunismus kommt und unterdrueckt alle…..(und bei jedem rechten Diktator habens die Augen zugedrueckt).
Waerend die Linken ueberall den Faschismus sahen und bei jedem linken Diktator die Augen zugedrueckt haben.
Dabei wenn man jetzt die kleinen extremen Raender weglaesst ist das was Konservative und Linke wollen gar nicht so unterschiedlich. Beide wollen Rechtsstaat und keine Diktatur ob da jetzt mehr Messen im Fernsehen uebertragen werden oder mehr Staatsbetriebe sind ist da echt Nebensache.
Die wirklichen Machthaber versuchen diese Rechts-Links Showveranstaltung aufrecht zu erhalten um unkontrolliert walten zu koennen.
Diskussion Anselm Lenz und Juergen Elsaesser….ganz ohne extreme Inhalte, wie Rechte und Linke gemeinsam fuer Freiheit kaempfen muessen wurde sofort ueberall geloescht, waerend wirklich extreme Sachen beider Seiten stehen bleiben.

Grete
3. 11. 2021 10:28
Antworte auf  h90

Ich erinnere mich an eine derbe Auseinandersetzung von Alfred Hrdlicka mit jemanden, der gewagt hat zu behaupten, dass Stalins Kommunismus auch nicht menschenwürdiger war als Hitlers Faschismus.
Schreckliche Menschenrechtsverbrechen rechts böse, links in Ordnung?

Tony
3. 11. 2021 11:03
Antworte auf  Grete

Um dazu was auszusagen, müsste man zuerst klar definieren, was unter links und rechts verstanden wird. Sonst wird das nichts.

Grete
3. 11. 2021 13:00
Antworte auf  Tony

Im franz. Parlament saßen vom Präsidenten aus gesehen die eher “progressiven” Parteien, die Veränderung wünschten, auf der linken Seite, die konservativen Parteien auf der rechten Seite.

Aber ich stimme Ihnen zu: Ich finde die Spaltung in rechts und links nicht wirklich zielführend. Links immer sozial? Rechts immer auf der Seite der Superreichen? Auch diese sollten eigentlich sozial eingestimmt sein, sprechen sie sich meist doch für christliche Werte aus.

Im Falle von Alfred Hrdlicka verteidigte er jedenfalls den Kommunismus von Stalin – soweit ich mich an die heftigen Debatten erinnern kann.

Menschenrechtsverbrechen sollten immer Menschenrechtsverbrechen bleiben, egal von welcher politischen oder sozialen Einstellung.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Grete
der Beobachter
3. 11. 2021 6:20
Antworte auf  h90

Lieber h90, interessanter Denkansatz. Auch ich bin der Meinung, daß das Kapital nicht zwischen Ideologien unterscheidet, bzw. selbige für ihre Zwecke instrumentalisiert. Entscheidend allein ist die Quote, mit wem der Umsatz gemacht wird, ist sekundär…
Ich hoffe trotzdem, daß es heller wird Österreich!

plot_in
2. 11. 2021 23:40

Vielleicht bin ich einfach nur schon müde von dem langweiligen Thema. Ich finde, da ist nichts mehr drin. Meiner Seel, die Fronten sind so verhärtet, dass eine Auseinandersetzung nichts mehr bringt. Dass die Impfpflicht eingeführt wird, ist ja nur mehr eine Frage der Zeit. Wenn man 80% der Krankenhauskosten sparen kann, dann werden die Wirtschaftsparteien doch nicht davor zurückschrecken.

LeoBrux
3. 11. 2021 2:17
Antworte auf  plot_in

Mich ermüdet das Thema nicht.
Es trifft einen heißen Punkt, der weit über die Impf-Frage hinaus geht:

Ohne Anerkennung der Fachautorität ist keine Gesellschaft zu machen.
Es geht um die Chance der Wissenschaft und der Ratio und der Fachkompetenz, in unserer Gesellschaft weiter wirksam zu bleiben.

Anders herum: Wird die – überforderte – Menschheit langsam verrückt?

Laien, die meinen, mit den Fachleuten auf Augenhöhe über eben das Fach dieser Fachleute streiten zu können, sind in der Regel dumm & arrogant zugleich.
Siehe Dunning-Kruger.
Verbreitung und Arroganz dieser Dummen nehmen zu.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt

Schon vor 10 Jahren haben mir Professoren des amerikanischen College, für das ich unterrichtet habe, gesagt: Man dürfe in den USA kein Experte mehr sein. Fachkompetenz ist suspekt; “gut feeling” bzw. “gut instinct” dominiert. Das Gefühl des Laien triumphiert über die Sachkenntnis.

Ich denke, das ist einen Kampf wert.

Prokrastinator
2. 11. 2021 23:28

https://www.youtube.com/watch?v=nYIJxoh7gqw

Pfizer Vertrags-Bestimmungen in Südamerika

Summasummarum
2. 11. 2021 20:53

Ein Vernunftergebnis, entweder klar pro oder kontra Impfung, war bei Thiem leider nicht drin. Es ging ihm offensichtlich um’s Geld. Eigentlich ein Burgenländerwitz, wo man mit Autoverlosung die Leute fangen kann. Holt er sich überhaupt die zweite Impfung, wenn er in der ersten Runde ausscheidet?

Anonymous
2. 11. 2021 21:01
Antworte auf  Summasummarum

Der Thiem ist ehrgeizig, sonst wär er nicht so weit gekommen. Das ist klar.

Und er hat sein Können schon ziemlich ausgeschöpft. Mit anderen Worten – der wird in den nächsten Jahren nicht mehr allzu viele Möglichkeiten haben, ganz vorn bei den großen Turnieren antreten zu können.

Mich wunderts nicht, dass er so entschieden hat. Ich glaub auch nicht, dass er es ausschließlich wegen dem Geld macht.

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von Anonymous
Anonymous
2. 11. 2021 21:17
Antworte auf  Anonymous

*des Geldes

Grete
2. 11. 2021 21:22
Antworte auf  Anonymous

O_ungido würde jetzt sagen: good girl

Anonymous
2. 11. 2021 21:24
Antworte auf  Grete

Ich hatte eher die Befürchtung, LB würde mich tadeln…

Tony
3. 11. 2021 11:04
Antworte auf  Anonymous

Das wär ja nicht auszuhalten. Von einem deutschen Lehrer getadelt zu werden, omg

Prokrastinator
2. 11. 2021 21:36
Antworte auf  Anonymous

Nein, davor fürchten Sie sich nicht….;)))

Übrigens: zu meinem AHS-Deutschlehrer hatte ich ein ganz besonderes Nicht-Verhältnis. Er hat niemals einen Schüler zu Beginn der Stunde an die Tafel geholt um ihn abzufragen. Nur mich, und das über Monate lang jede einzelne Stunde. Danach nie wieder die ganzen 8 Jahre, auch keinen anderen.

Er stieß auf eine Wand aus Schweigen. Monate lang. Letztlich Jahre lang.

Als ich mich bei der Matura-Nachbesprechung zur Gedicht-Interpretation meldete “wie kann man das nicht kapieren, das hat dies und jenes….” meinte er dann verblüfft “warum erst jetzt”?

War ein echter Superpädagoge…..;))

Vor KEINEM Lehrer muss man Angst haben. Im Gegenteil – man kann an ihnen Demokratie üben, und beobachten, wie Diktatoren reagieren…..;))
(Gab natürlich auch andere. Erstaunlicher Weise waren ALLE 6 Griechisch-Lehrer an unserer Schule extrem cool.)

Anonymous
2. 11. 2021 21:41
Antworte auf  Prokrastinator

‘Ein ganz besonderes Nicht- Verhältnis’ – Köstlich!

Ja Lehrer haben einen nicht zu unterschätzenden Einfluss.

Bei uns waren die Mathelehrer sehr cool.

Prokrastinator
2. 11. 2021 21:50
Antworte auf  Anonymous

Wenn ich in Deutsch bei der Schularbeit “in flagranti” geschrieben habe, dann wurde ich öffentlich dafür belacht und negativ bewertet. Als ich bei einer Griechisch SA 2 Verszeilen Homers partout nicht entschlüsseln konnte und ich etwas von den 7 Geißlein auf meinem Bauch und einem Besuch im Louvre fabulierte, wurde mir dafür kein Fehler angerechnet, sondern der Lehrer attestierte mir das Talent eines altgriechischen Märchenerzählers…..;)))

Ich war leider im letzten Jahrgang dieses humanistischen Schulversuches. Wir sind dann einmal demonstrieren gegangen, haben einen Papp-Sarg durch die Salzburger Altstadt getragen, und die Bildung beerdigt – und von der Schule unentschuldigte Stunden ins Betragensheft bekommen……. Kein Wunder, dass die Griechen unter den Lehrern nicht abwarten konnten, dass wir alt genug waren, den “Unterricht” im Beisl zu vervollständigen….;)))

Anonymous
2. 11. 2021 21:54
Antworte auf  Prokrastinator

Jetzt, wo Sie es sagen. Den ein oder anderen Papp Sarg hätte ich in der Unterstufe auch herumtragen sollen.

Wegen D. Die hat mich gehasst.

AH mochte sie allerdings gerne … ,

Prokrastinator
2. 11. 2021 20:56
Antworte auf  Summasummarum

Finden Sie das nicht etwas niederträchtig, wenn jemand eine “Impfung” erhalten muss um seiner Arbeit nachgehen zu dürfen, und man ihm daraufhin vorwirft, er tat es eh nur fürs Geld?

Wo sind Sie denn plötzlich hängen geblieben?

Summasummarum
3. 11. 2021 6:52
Antworte auf  Prokrastinator

Guten Morgen! Er ist in der glücklichen Lage sich seine Arbeit von Turnier zu Turnier und sein damit verbundenes Einkommen aussuchen zu können. Die Entscheidung zur Impfung war somit finanziell motiviert. Da gefällt mir Ihre Einstellung wesentlich besser, da Sie viele Komponenten einbeziehen und sich dann klar für oder gegen etwas aussprechen. Mit geht es bei Thiem um den Weg der Entscheidungsfindung, deshalb finde ich auch ein Auto als Impfmotivation merkwürdig, aber Leute springen auf sowas an…

Prokrastinator
3. 11. 2021 11:05
Antworte auf  Summasummarum

Das ist leider völlig oberflächlich betrachtet.

Wenn ich beginne einzelne Projekte oder “Stationen” meiner selbstständigen Arbeit zu canceln, dann bringe ich den ganzen Ablauf durcheinander und habe mit weiteren Einbußen zu rechnen. Bei Thiem ist das sehr ähnlich. Der hat seinen gesamten Trainingsplan darauf abgerichtet hier da anzutreten und dann dort, Werbeverträge fließen da hinein, auch andere Verpflichtungen.

Sie glauben wohl Profi-Sport ist bezahltes Hobby?

Summasummarum
3. 11. 2021 11:22
Antworte auf  Prokrastinator

Wenn er den gesamten Trauningsplan darauf ausrichtet, hätte er sich mit dem Thema Impfung bereits früher auseinandersetzen können. Zb seit Februar. Viele Spitzensportler hoffen von dieser Regelung ausgenommen zu werden. Die jüngste Ansage der Wiener Linien “…. gilt auch für Spitzensportler” war ein cooles Statement😊

Oarscherkoarl
2. 11. 2021 20:05

kriegst eh alles was du willlst.
Aber nur wenn du gempft bist.
Auch die dümmsten “Sportler” erkennen, für Geld, mach ich das…
Einfach auch ein depperter , der in die türkise Riege passt.

Glaubnix
2. 11. 2021 19:52

Thiem ist geimpft? – Wogegen? Womit? Gibts ein Video davon und eine notarielle Beglaubigung, dass ein westlicher CoVid-19-Gencocktail in der Spritze war?
Und warum muss ein Tennisspieler damit geimpft werden, wenn italienische Richter und Abgeordnete keine Gen-Keule brauchen? Sind die alle immun, aber Tennisspieler nicht? Lassen die sich auch impfen, wenn sie nach Australien müssen oder bekommen sie einfach den grünen Pass?
Ach, und “Dr. Mücke” und “Dr. Pam-Joy” machen Aufklärungsgespräche? Welcher Art?… Das ist super! Das hätte ich an Thiems Stelle in Anspruch genommen und ein Glas Wein dabei getrunken und Schafkäse geknabbert. Nach 35 Minuten Zuhören hätte ich sie gebeten, die Verantwortung für Wirkung, Folgen, Schäden etc schriftlich zu übernehmen. Und dann hätte ich ihnen gesagt, dass mir die Sache zu heiß ist, aber dass ich vielleicht bei einem Totimpfstoff dabei wäre. Vielleicht… – Dauert die volle Aufklärung auf der Impfstraße auch 35 Minuten? Oder bricht dann alles nieder?

Oarscherkoarl
2. 11. 2021 20:16
Antworte auf  Glaubnix

Also da ich kein Arzt bin- gegen Dummheit ist er sicher nicht geimpft.

LeoBrux
2. 11. 2021 19:12

So wie der australische Staat Victoria muss man es also machen.
Ich hoffe, es kommt bald so streng und hart auch in Deutschland und Österreich.

Die Politik sollte auch weiter dem Rat der Ärzte folgen und die Impfung durchsetzen. Es sind immer noch zu viele nicht geimpft.
Das böse Ende zeigt sich dann in den Krankenhäusern, wo die ungeimpften Corona-Patienten allmählich wieder alle Intensivbehandlungen für sich in Anspruch nehmen und für was anderes kaum noch Platz und Zeit ist.

Warum sollten wir uns das gefallen lassen?

Tony
3. 11. 2021 1:08
Antworte auf  LeoBrux

Schleich dich wieder zurück wo du her kommst, Deutscher.

LeoBrux
3. 11. 2021 1:55
Antworte auf  Tony

Ich bin doch in München, Tony. Wirklich! Ich bin gar nicht in Österreich. Aber ich komme bestimmt bald wieder zu euch – es gefällt mir recht gut bei euch.

Prokrastinator
2. 11. 2021 20:17
Antworte auf  LeoBrux

Jo eh. So sind sie, die bunten Toleranz-Gelee/hrten. Das, was man an absoluter Wahrheit zu besitzen glaubt, wird allen übergestülpt, das darf totalitär durchgesetzt werden. Und weil man ja gegen Rechte – ergo gegen den Faschismus – ist, ist man selbstverständlich zweifellos auf der richtigen Seite. Die Guten dürfen das. Die dürfen alles, denn die tun ja immer nur Gutes.

Und wenn dann allen dasselbe Gute widerfährt, dann sind wir dort wo wir nie hinwollten: im Faschismus.

Dank Menschen wie Ihnen.

LeoBrux
3. 11. 2021 2:00
Antworte auf  Prokrastinator

Wo wäre hier denn eine absolute Wahrheit zu finden?
Laien orientieren sich an den Fachleuten. Die haben nicht immer recht, aber eher recht als die Laien. Eben weil sie Fachleute sind.
Weltweit sind die Fachleute in Sachen Pandemie der Meinung, dass die richtige Strategie die möglichst vollständige Impfung der Bevölkerung ist, jedenfalls ab einem bestimmten Alter. Und dass die Impfstoffe, die derzeit zur Verfügung stehen, sicher sind – um ein Vielfaches sicherer als die Nichtimpfung.

Es ist also im allgemeinen Interesse, dass so weit wie irgend möglich geimpft wird. Das ist der aktuelle Stand – weltweit.

Was ist daran faschistisch? Ist es etwa faschistisch, dass es eine Schulpflicht für die Kinder gibt? Oder Verkehrsregeln? Oder eine Steuerpflicht, die Ihnen einen Teil Ihres Verdienstes abnimmt? Oder Baurechts-Richtlinien? Undsoweiter.

Für Sie handelt also fast die ganze Welt jetzt faschistisch? Auch die Dänen oder die Norweger oder die Kanadier?

Drachenelfe
2. 11. 2021 20:02
Antworte auf  LeoBrux

Die Politik sollte auch weiter dem Rat der Ärzte folgen und die Impfung durchsetzen.

Stimmt, denn die Politiker haben bei uns in Österreich (und auch in anderen Ländern) vorbildlich gehandelt,
Und wie heißt es schon in der Bibel: hilf Dir selbst, so hilft Dir Gott.
Und wenn man sich nicht selbst helfen kann, gibt es (gut bezahlte) Freunde die wissen wie sie dir helfen.

Wir haben in letzter Zeit zur Genüge Einblicke in Umfragen und Nachjustierung ebendieser mitgekommen.
Und Sie glauben noch immer, dass das bei Corona anders gelaufen ist?

Ich habe Ärzte in meinem persönlichen Umfeld, und wenn man pathologische Diagnostik bei einer Pandemie unterbindet dann wünsche ich Ihnen und Ihrem Urvertrauen in Ärzte alles Gute!

LeoBrux
3. 11. 2021 2:05
Antworte auf  Drachenelfe

So gut wie alle Ärzte empfehlen Ihnen die Impfung, Drachenelfe. Es mag ein paar sehr wenige Ausnahmen geben, ok. Aber deren Anteil liegt im Promillebereich. Das Urteil der Fachwelt ist also eindeutig.

Was spricht dagegen, dass ich mich als Laie daran orientiere?
Soll ich jetzt als Laie mich gegen das RKI wenden?

Was spricht dagegen, solidarisch zu sein? Solidarisch mit den Bürgern Deutschlands, die mit der Impfung die Chance vergrößern, dass wir die Beschränkungen abbauen und die weitere Überlastung unserer Krankenhäuser (in Bezug auf Covid-Fälle) abbauen?

Sie aber wenden sich gegen die Ärztewelt überhaupt. Dass Sie das offen ausdrücken, ist wenigstens ehrlich. Die Ärzte dieser Welt sind überwiegend Verbrecher. Für Sie. Nicht für mich.

Drachenelfe
3. 11. 2021 5:19
Antworte auf  LeoBrux

In der Politik betrachten Sie diverse Konstellationen und Aussagen von allen möglichen Seiten, erwägen dies, überlegen das, stellen fest dass…
Wieso ist Ihnen das bei Ihrer eigenen Gesundheit nicht möglich? Einfach mal einen Schritt zur Seite machen und neugierig wie ein kleines Kind fragen „Warum?“ oder mit Leuten reden… das tun Sie sich gern. Bitte aber auch zuhören wenn jemand Bedenken äußert und nicht gleich mit der Ärzte / Fachleute Keule alles vom Tisch wischen.
Sehen Sie nicht die Meldungen zu den Impfdurchbrüchen? Glauben Sie tatsächlich, dass die Überlastung der Krankenhäuser nur auf die unwilligen Impfgegner zurückzuführen ist? Sehen Sie keine Häufung der „plötzlich“ oder „unerwartet“ aus dem Leben gerissenenen Nachrufe? (vor allem bei jüngeren, sportlich Aktiven aber auch Personen mittleren Alters)
Ich bin jetzt unsolidarisch, weil ich mir nur durch eine Impfung oder willkürlich festgesetzte Gültigkeitsdauer (bald nur noch 48 statt 72 Std) der Tests die Beschränkung um MEINEM Job nachgehen zu „dürfen“ aufheben muß – oder heißt das darf?

Wieso müssen nicht ALLE zB für einen definierten Zeitraum einen Antikörper Test machen? Dann hätte man eine Datenbasis mit der gearbeitet werden kann. Warum müssen Geimpfte nicht mehr getestet werden? Ist das solidarisch?

In noch einem Punkt muß ich widersprechen, denn ich wende mich nicht gegen alle Ärzte, nur gegen jene die behaupten dass die Impfung der Gamechanger wäre und keine Alternative zulassen.

Sie sind bei der Politik weit links angesiedelt, in puncto Corona argumentieren Sie allerdings wie ein Rechter.

LeoBrux
3. 11. 2021 15:27
Antworte auf  Drachenelfe

— “In der Politik betrachten Sie diverse Konstellationen und Aussagen von allen möglichen Seiten, erwägen dies, überlegen das, stellen fest dass…
Wieso ist Ihnen das bei Ihrer eigenen Gesundheit nicht möglich?” —

Ich halte mich in medizinischen Angelegenheiten an die Ärzte. Ich bilde mir nicht ein, Fachfragen auf Augenhöhe mit einem Fachmann oder einer Fachfrau debattieren zu können.

Ich kenne mich generell gut aus in Politik, dazu auf einigen Feldern der Politik. Da rede ich mit. Aber nicht, wenn es um Diagnose und Therapie in der Medizin geht und 99% der Mediziner etwa die Impfung fordern.

Ich halte Leute, die meinen, hier den Fachleuten per Wikipedia-Wissen auf die Sprünge helfen zu müssen, für — SPINNER. Sie überschätzen sich selbst (siehe Dunning-Kruger-Effekt).

Politisch halte ich es für zwingend, dass man Maßnahmen wie Masken etwa oder das Impfen zur Pflicht machen muss, wenn sie allgemein wirksam werden sollen.

Die Art der medizinischen Debatte, die Sie in dieser Hinsicht führen möchten, Drachenelfe, ist mir fremd. Eine Variante der Egomanie, der maßlosen Selbstüberschätzung scheint mir da vorzuliegen.

Es gibt tausend Felder, auf denen ich Laie bin und ganz einfach die Kompetenz der Experten, der Könner, respektiere. Ich schreibe einem Dirigenten nicht vor, wie er eine Beethoven-Sinfonie zu dirigieren hat, obwohl ich ein lebenslanger Genießer dieser Sinfonien bin und mich gut eingehört habe (und wohl auch nicht ganz unmusikalisch bin).
Ich rede den Ärzten nicht drein, wenn sie sagen, die Impfung, wie sie jetzt angeboten und gefordert ist, ist hinreichend sicher. Die müssen es wissen.

Experten können auch mal schief liegen. Na und? Wenn ich, der Laie, den Experten spiele, kann ich mir sicher sein, dass ich mit sehr viel höherer Wahrscheinlichkeit schief liege.

Resümee: Ich orientiere mich in fast allen Fachfragen an der Sicht der Experten. Und nehme an, dass das jeder einigermaßen vernünftige Mensch (unabhängig von seinem IQ und seiner Bildung) tut. Es wär einfach deppert, es nicht zu machen. Deppert auf jeden Fall, aber oft dazu auch noch schädlich.

Ist das jetzt der Standpunkt des ziemlich weit rechts stehenden Herbert Kickl? Die meisten Impfgegner stehen – RECHTS. In Europa und den USA ist das jedenfalls so. Die Linken sind alles in allem eher rational als die Rechten.

Drachenelfe
3. 11. 2021 15:48
Antworte auf  LeoBrux

Ohhh… das Rechts hat Ihnen wehgetan.

Wir werden sehen ob ich mich maßlos überschätzt habe, oder ob Sie Ihre Ärzte und Fachleuten maßlos überschätzt haben.

Alles Gute – und das meine ich nach wie vor so!

LeoBrux
3. 11. 2021 18:37
Antworte auf  Drachenelfe

Es wären ja immerhin fast alle Ärzte und Fachleute auf der ganzen Welt …
Also, ich bin und bleibe da der bescheidene Laie und fange jetzt nicht an, auf meine alten Tage noch Medizin und speziell Virologie zu studieren.

Wer ist kompetent? – Vor allem die zentralen Institute, die den Sachverstand der zuständigen Experten im Lande bündeln, im konkreten Fall in Deutschland also das RKI, Robert-Koch-Institut. Sowas gibt es wohl in der einen oder anderen Form in jedem Land – und man scheint überall zu recht ähnlichen Ergebnissen zu kommen: Leute, lasst euch impfen!
Warum soll ich mich denn nicht daran halten?
Warum sollte ich von der Politik fordern, das RKI zu ignorieren? Gegen die Ratschläge des RKI zu handeln? Warum sollte man also in Deutschland oder Österreich “Bolsonaro” spielen?

Zappadoing
3. 11. 2021 12:30
Antworte auf  Drachenelfe

Er ist auch politisch alles andere, als weit links…

LeoBrux
3. 11. 2021 15:31
Antworte auf  Zappadoing

Das möchte ich doch auch hoffen – und betonen: dass ich nicht WEIT links stehe. Mich interessiert die Mitte. Also der politische Ort, von dem aus ein Land regiert werden sollte.

Regierung von den extremen Rändern aus halte ich für katastrophal. Die Belege dafür finden Sie in der Geschichte.

Linke Mitte, oder mitte-links, das ist mein politischer Standort. Wie der von Pilz zum Beispiel. Oder der von Rendi-Wagner. Oder der von Kogler. Oder der des verehrten Kreisky. Oder der des bei uns in hohem Ansehen stehenden Willy Brandt.

gue
2. 11. 2021 19:52
Antworte auf  LeoBrux

Volltrottel!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

LeoBrux
3. 11. 2021 15:35
Antworte auf  gue

Damit kann – angesichts der vielen Ausrufezeichen – gue nur sich selbst gemeint haben.

(Was hat eine Person im Kopf, wenn sie ein Posting wie das da oben von gue absenden und der Öffentlichkeit präsentieren kann?)

Hermano
2. 11. 2021 19:43
Antworte auf  Anonymous

Überraschender Schwenk von Hr. Precht.

Anonymous
2. 11. 2021 20:22
Antworte auf  Hermano

Da kommt noch mehr.

In den US wird der bislang ‘unantastbare’ Fauci ziemlich kritisiert. Zu recht, versteht sich.

https://www.newsweek.com/how-fauci-fooled-america-opinion-1643839

Prokrastinator
2. 11. 2021 20:24
Antworte auf  Anonymous

Die Demokraten halten ihm aber noch die Stange. Auch deren Medien.

Anonymous
2. 11. 2021 20:25
Antworte auf  Prokrastinator

Seien Sie nicht so ungeduldig.

Prokrastinator
2. 11. 2021 20:27
Antworte auf  Anonymous

SIE sind doch ungeduldig, wenn Sie Dinge vorwegnehmen, die noch Reifung brauchen, oder nicht?…;))

Anonymous
2. 11. 2021 20:28
Antworte auf  Prokrastinator

Reifung? Schnickschnack.

Prokrastinator
2. 11. 2021 20:33
Antworte auf  Anonymous

Naja. Wenn ich daran denke wie viele Demokraten sich schon früh nach Veröffentlichung der Emails zu Wort gemeldet haben, und meinten es müsse sofort ohne Rücksicht auf Parteifarben alles restlos aufgeklärt werden….und seither NICHTS mehr von sich hören ließen. Keine Ahnung ob die gelogen haben oder kalt gestellt wurden. Aber es gibt jedenfalls jede Menge Widerstand, jede Menge einflussreiche Leute hängen da mit drin, von denen wir nix wissen. Keiner von denen will, dass der 1. Dominostein fällt.

Ich will Ihnen nicht den Tag verderben – aber Sie vor Enttäuschung bewahren.

Anonymous
2. 11. 2021 20:36
Antworte auf  Prokrastinator

Ich glaub, das wird noch recht erstaunlich werden alles. Und jeden Tag kommt was Neues…..

Prokrastinator
2. 11. 2021 20:45
Antworte auf  Anonymous

Das könnte auch in die Gegenrichtung stimmen. Da ist sicher noch was im “Pandemie-Plan” drin, womit wir jetzt nicht rechnen. Dass sie einfach tun können wie sie wollen, wissen sie ja nun bereits. Sie werden es versuchen auf die nächste Stufe zu stellen, sobald alles dafür bereit erscheint.

Beobachten Sie die Taktik mit der 3. Dosis. Man weiß genau, dass es den Menschen überhaupt nicht schmeckt, wenn man ihnen sagt “ab übermorgen ist der Pass ungültig wenn nicht 3 Dosen”. Wir werden sehen wie sie die Verpflichtung zur 3. Dosis einführen und verkaufen werden. Bislang schleicht man auf Samtpfoten heran…..

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von Prokrastinator
Grete
2. 11. 2021 21:09
Antworte auf  Prokrastinator

Leider teile ich den Optimismus von Tommorrowneverknows auch nicht. Ich denke immer wieder an Juncker: Wir stellen etwas in den Raum usw.
Hier allerdings wartet man ab, bis sich die Wogen geglättet haben und geht zum nächsten Angriff über. Wer hätte sich eine 3G oder 2,5G Regelung vorstellen können?

Die Regierung könnte sie auch nicht durchsetzen, wenn die Arbeitnehmer mutig genug wären, sich zu widersetzen – und wenn die Gewerkschaft auf Seite der Arbeitnehmer = Leistungsbringer aufträten.

Prokrastinator
2. 11. 2021 21:23
Antworte auf  Grete

Haben Sie beide den offenen Brief der Holocaust-Überlebenden an die EMA gelesen? Ich finde das sehr interessant wie sie begründen, warum sie das Ausmaß der Angelegenheit besser einschätzen können als unsereins. Hat mich sehr beeindruckt – und mich dazu bewegt meinen eigenen Optimismus etwas nach unten zu korrigieren.

Ich denke auch, dass zu vielen von uns noch nicht einmal im Ansatz bewusst sein kann, welche Dimensionen das Thema teilweise schon angenommen hat. Das ist ehrlichen und wohlmeinenden Menschen ein paar Nummern zu groß.

Grete
2. 11. 2021 21:40
Antworte auf  Prokrastinator

Ich kenne den Brief. Er bewegt. Für halbwegs normal empfindende Menschen ist es beinahe unmöglich, sich vorzustellen, dass Regierungen oder Konzernen die Gesundheit oder das Leben der Menschen ganz egal sind. Darum wird auch dem 9/11 Commission-Report so gerne Glauben geschenkt. Jeder, der daran zweifelt, wird verdammt wie bei Corona. Da nützen Argumente gar nichts.

Anonymous
2. 11. 2021 21:41
Antworte auf  Grete

Das stimmt.

Und trotzdem werden sie nicht damit durchkommen.

Prokrastinator
2. 11. 2021 21:53
Antworte auf  Anonymous

Ich weiß, ich habe es schon oft gesagt:
Natürlich werden sie damit nicht durchkommen. Aber eine Zeit lang doch. Und je länger desto brutaler werden sie sein, weil sie es sich noch weniger wieder wegnehmen lassen wollen, mit jedem Tag an dem sie ihre neu gewonnene Macht genießen.

Anonymous
2. 11. 2021 21:56
Antworte auf  Prokrastinator

Visualisieren Sie das Positive.

Es wird schneller eintreffen, als Sie denken. Fragen Sie Hermano. Der sagt Ihnen gerne den konkreten Zeitpunkt… )

Und jetzt wünsche ich angenehme Nachtruhe. Muss morgen extra früh raus.

Grete
2. 11. 2021 22:03
Antworte auf  Anonymous

Danke, dass ich noch hellauf lachen durfte (Hermano und konkreter Zeitpunkt). Ich wollte ihn schon bei der “Reifung” zitieren, habe es aber dann doch nicht gewagt.
Auch für mich wird es höchste Zeit. Gute Nacht.

Hermano
3. 11. 2021 7:45
Antworte auf  Grete

Oftmals wenn Menschen behaupten, dass sie etwas nicht sehen können (natürlich unter Berücksichtigung von “logischen Argumenten), will in Wahrheit ein Teil in Ihnen es einfach nicht sehen. So gesehen ist es dann auch nicht ganz falsch, wenn sie von sich sagen, dass sie es nicht sehen können (oder auf sie etwas “kryptisch” wirkt ^^).
Die Schmerzen die diese Verdrängung mit sich bringen, wird jedoch nicht nur auf der Seite der Machthabenden immer größer, nein, sondern auch bei den Menschen die sich als aktive Gegenkraft sehen. Und das Voranschreiten dieser enormen Entwicklung kann man mittlerweile schon wöchentlich betrachten – wenn man will (oder kann? ;))

Grete
3. 11. 2021 10:05
Antworte auf  Hermano

Ich stimme Ihnen zu. Doch Menschen, die das sehen, könnten auch aussprechen, was sie sehen, und so denen, die es nicht sehen können oder wollen, eine gewisse Hilfestellung geben, es doch sehen zu können oder wollen, und nicht kryptisch bleiben.

Anonymous
3. 11. 2021 12:17
Antworte auf  Grete

https://wien.orf.at/stories/3128229/

In den Wiener Spitälern darf man jetzt auch als Genesener und Geimpfter nur noch mit PCR Test rein… ich sag’s ja.. wir sehen einander beim Testen wieder….

Die unter 60jährigen gesunden Geimpften dürfen sich aber trotzdem über den milden Verlauf freuen, den sie ohne Impfung auch gehabt hätten…

Hermano
3. 11. 2021 11:27
Antworte auf  Grete

Und Sie glauben, dass ich irgendwas zurückhalte? Kryptisch wirkt es auf Sie (und sicher auf viele andere hier). Vielleicht sollte man hier das Wort “noch” noch ergänzen. Aber ich kennen nicht den Weg von allen Menschen – zum Glück. Auf viele wirkt es sicher auch als irgenein wirres Geschwurbel (tolles Wort!). 😀 Aber es gibt genügend Menschen (und immer mehr), die das von mir Geschilderte nicht als kryptisch auffassen, sondern verstehen und in sich aufnehmen können.

Prokrastinator
2. 11. 2021 21:58
Antworte auf  Anonymous

Schlafen Sie gut!

Prokrastinator
2. 11. 2021 21:57
Antworte auf  Anonymous

https://ourworldindata.org/explorers/coronavirus-data-explorer?zoomToSelection=true&time=2020-03-01..latest&facet=none&pickerSort=desc&pickerMetric=total_vaccinations_per_hundred&Metric=Vaccine+booster+doses&Interval=Cumulative&Relative+to+Population=true&Align+outbreaks=false&country=USA~GBR~DEU~AUT~ISR

Hab ich schon…..;)))

Anonymous
2. 11. 2021 21:37
Antworte auf  Prokrastinator

Ich hab den Brief gerade gelesen. Wie viele haben ihn unterzeichnet?

Mir missfallen Vergleiche mit dem Holocaust. Aber über einen Vergleich von jm, der so grauenhaftes erlebt hat, kann man sich wohl nicht hinwegsetzen.

Wie schon einmal geschrieben. Reich Ranickis Eltern haben D nicht verlassen, weil sie gesagt haben, die anständigen Deutschen lassen nicht zu, dass Ungerechtigkeit geschieht… Tja.

Anonymous
2. 11. 2021 21:25
Antworte auf  Prokrastinator

Ich hab davon gehört. Muss ich mal googeln…

Wir sind nicht ‘ehrlich’ und ‘wohlmeinend’?

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von Anonymous
Prokrastinator
2. 11. 2021 21:41
Antworte auf  Anonymous

“zu vielen von UNS….” betrifft auch die Ehrlichen und Wohlmeinenden. Hätte ich zumindest so im Kopf gehabt, beim Schreiben…..;))

Anonymous
2. 11. 2021 21:12
Antworte auf  Grete

Da hat sich soviel an Mist angehäuft, mehr geht schon fast gar nicht mehr.

Ich bin sicher, das bricht jetzt scheibchenweise zusammen.

Aber leicht wird’s anschließend auch nicht werden. Dann müssen wir alle gemeinsam den Dreck aufräumen…

Anonymous
2. 11. 2021 20:57
Antworte auf  Prokrastinator

Niemand will die dritte Dosis.

Damit kommen jetzt die Ängste raus, die man bei den ersten ‘verdrängt’ hat. So kommt’s mir vor…

Prokrastinator
2. 11. 2021 21:00
Antworte auf  Anonymous

In Israel sind es immer noch 44%…….

Anonymous
2. 11. 2021 21:02
Antworte auf  Prokrastinator

Ja. Ich kenn ein paar davon persönlich.

Die sind aber etwas mehr ‘Military like’ unterwegs als wir…

Hermano
2. 11. 2021 20:43
Antworte auf  Anonymous

Der November wird massiv (und alles danach sowieso). Speziell das 3. Drittel dürfte es in sich haben.

Anonymous
2. 11. 2021 20:56
Antworte auf  Hermano

Wir haben erst den 2.11. und der November ‘deutet’ sich schon ordentlich an…

Allein – Prokrastinator- ist noch nicht so ganz überzeugt… aber er wird nicht enttäuscht werden.

Prokrastinator
2. 11. 2021 20:59
Antworte auf  Anonymous

Ich bin nur durch Argumente überzeugbar.

Bzw heute nur durch Heilkräuter, da 1,5h Zahnarzt-Gebohre. Das Universum kümmert sich gewiss um viel, aber leider nicht um meinen Zahnschmelz!

Anonymous
2. 11. 2021 21:05
Antworte auf  Prokrastinator

Doch. Tut es auch.

Aber jetzt genug davon. Sonst führt man mich noch irgendwann einmal ab… so schnell, dass ich mir nicht einmal mehr den Aluhut aufsetzen kann.

Gute Besserung jedenfalls.

Grete
2. 11. 2021 21:10
Antworte auf  Anonymous

Auch von mir (an Prokrastinator)

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von Grete
Anonymous
2. 11. 2021 21:14
Antworte auf  Grete

Schade. Ich dachte, Sie wünschen mir ob meines sichtlich angeschlagenen Zustandes auch schon ‘Gute Besserung’))

Grete
2. 11. 2021 21:18
Antworte auf  Anonymous

Aber natürlich auch an Sie!!!
Ich dachte, Ihr Optimismus beflügelt Sie!

Übrigens hat wenigstens MFG reagiert und Hilfe angeboten https://mfg-oe.at/3g-am-arbeitsplatz-dient-zur-vorlage-an-arbeitgeber-arbeitnehmer/

Anonymous
2. 11. 2021 21:23
Antworte auf  Grete

Ich hab’s gelesen.

Ich bin gespannt, wies ‘umgesetzt’ wird.

In NY melden sich ja die Feuerwehrmänner krank wegen der Impfpflicht… man darf gespannt bleiben.

Prokrastinator
2. 11. 2021 21:26
Antworte auf  Anonymous

Einzelne US-Staaten wie zB Florida haben schon Werbekampagnen entwickelt. Die suchen Polizisten, Feuerwehrleute, KH-Personal…..und können nun wählen…;))

Hermano
2. 11. 2021 21:14
Antworte auf  Anonymous

😀 😀

Anonymous
2. 11. 2021 20:33
Antworte auf  Anonymous

Sie müssen nachsichtig mit mir sein.

Mein Aluhut schneidet mir manchmal einfach zuviel in die Stirn. Und die Springerstiefel sind auch zu fest geschnürt. Die Pferdemedizin schlägt mir auf den Magen und tut ihr übriges…

Grete
2. 11. 2021 20:40
Antworte auf  Anonymous

Wenn das nur gut geht!

Anonymous
2. 11. 2021 20:41
Antworte auf  Grete

Jetzt muss ich wirklich total lachen)))

Hermano
2. 11. 2021 20:26
Antworte auf  Anonymous

;))

Prokrastinator
2. 11. 2021 18:24

https://www.focus-wtv.be/nieuws/bezoekersstop-wzc-klaverveld-zedelgem

Na Gott sei Dank! Endlich auch diese Seele gerettet. Funktioniert ja auch super, diese “Impfung”……zumindest als trojanisches Pferd.

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von Prokrastinator
el_
2. 11. 2021 17:12

Die Impfung ist ja völlig freiwillig denn ein gescheiter Mensch kann nur zum Schluss kommen dass eine Impfung der beste Weg ist.
Und bis heute konnte mir niemand erklären:
1.) Wie man eine Pandemie mit Impfung bekämpfen kann wenn der Impfstoff die
Übertragung nicht verhindert.
2.) Wieso es für Menschen aus der Nicht-Risikogruppe sinnvoll ist zu impfen.
(In Anbetracht der Tatsache dass die Übertragung bei Geimpften ebenfalls
nicht unterbunden wird)
3.) Ab wann ist die oft propagierte “Vollimmunisierung” gegeben?
Aktuell braucht man 3 Stiche, aber auch dann ist nicht bestätigt dass die Immunisierung
dauerhaft ist. Lohnt sich das Risiko das ein Impfstoff ohne Langzeitstudien mit sich bringt
für einen zeitlich begrenzten Schutz ?

Kehrichterin
2. 11. 2021 19:18
Antworte auf  el_

Weil überwiegend Nichtgeimpfte das Gesundheitssystem zum kollabieren bringen und alle Anderen dafür die Kröten der Beschränkungen zum Fressen kriegen, sollten Ungeimpfte aus den Intensivstationen rausgeschmissen werden, wenn ein Geimpfter einen Platz braucht. Damit können die Covidioten ihren Platz in der Geschichte finden, ohne damit anderen auf den Sack zu gehen.

Prokrastinator
2. 11. 2021 20:03
Antworte auf  Kehrichterin

Ich hoffe für Sie, das ist Satire.

Grete
2. 11. 2021 20:17
Antworte auf  Prokrastinator

Was macht die Impfung aus einem Menschen?
Einige, die sonst ganz vernünftige Sätze bilden können und deren Kommentare man für gewöhnlich auch lesen kann, rasten völlig aus, sobald es um die C-Spritze geht. Der Sprachgebrauch wird ordinär und oft grammatikalisch unlesbar, als ob die Betroffenen betrunken wären. Eigenartig.

Prokrastinator
2. 11. 2021 20:22
Antworte auf  Grete

Na vor allem checken sie kein bisschen, wie totalitär sie plötzlich abbiegen. Es wird einfach jedwede Grundsätzlichkeit und Prinzipientreue über Bord geworfen. Simpelste Logik ist Teufelswerk und Verschwörungstheorie.

Kopflos im Hühnerstall, weil der Bauer Fuchs-rote Fellstiefel an hat.

gue
2. 11. 2021 19:54
Antworte auf  Kehrichterin

Gibt es noch jemand dümmeren als sie und Leo?

joseph53
2. 11. 2021 23:58
Antworte auf  gue

.. schwer zu sagen – aber Samui ist jedenfalls ein Kandidat.

gue
3. 11. 2021 7:45
Antworte auf  joseph53

Wahrscheinlich der “Anführer”.

Suppenkasper
2. 11. 2021 16:52

Sehr gewöhnungsbedürftiger Zugang würde ich sagen. Um nicht ruiniert zu werden beugt man sich eben dem Diktat des Staates, verwendet ein nicht ausreichend getestetes notzugelassenes Gentherapeutikum, und weil man seinen Beruf nicht mehr ausüben kann da evidenzloser Pharmalobbyismus staatsübergreifend von Globalisten angeordnet wurde, und nein ich glaube nicht dass Dominik Thiem seine Skepsis überwunden hat aber mit vorgehaltener Pistole blieb ihm kein anderer Ausweg. Ich hoffe das Gelsenkiesel wenigstens den Anstand besitzt bei etwaigen Nebenwirkungen ordentlich zu entschädigen.

Tianchia
2. 11. 2021 16:56
Antworte auf  Suppenkasper

Dier normative Kräfte haben gewonnen – wenigstens was – leider nicht die Vernunft die bleibt bei der Menge an Verschwörungstheoretischem Geschwurbel schon mal auf der Strecke.
Mitmachen oder nicht mitmachen ist eine freie Entscheidung. Immer noch

Suppenkasper
2. 11. 2021 17:29
Antworte auf  Tianchia

Bei 2.5 G am Arbeitsplatz muss ich widersprechen das läuft dem Grundsatz der Erwerbsfreiheit zuwider und ist daher verfassungsrechtlich nicht durchsetzbar. Auch bin ich als Arbeitgeber nicht berechtigt die Gesundheitsdatensystem meiner Mitarbeiter zu verlangen und daher kann mir auch kein Vorwurf gemacht werden wenn ich es nicht mach. Auch ist der Mitarbeiter laut Gesetz nicht verpflichtet über seine Gesundheitsdaten Auskunft zu erteilen. Der Gelsenkiesel kann sein sich seine Verordnung aufs Ministeriumsklo hängen und vor dem Verwenden knüllen da wird es weicher und kratzt nicht so beim Wischen. Wer da noch an Rechtsstaat denkt und nicht den Geschmack des Faschismus auf der Zunge hat, …März 1938

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von Suppenkasper
Prokrastinator
2. 11. 2021 16:19

Nur gut, dass ich ZZ nie einen Cent gespendet habe.

So kann ich nun zwar nicht mit Austrocknung des Geldflusses “drohen”, aber ich habe wenigstens auch nix zum Fenster rausgehaut…..

gue
2. 11. 2021 16:21
Antworte auf  Prokrastinator

Ich werde es wie Sie halten und mein Geld für mich und meine Familie ausgeben, da ist es sicher besser angelegt.

Suppenkasper
2. 11. 2021 17:22
Antworte auf  gue

Das hat Kurz sich auch gedacht, Wetten?

Gonzo
2. 11. 2021 16:12

Waun ausn Tuania aussefliagt, kaun as jå auf d’ Impfung schiabn

Error 404
2. 11. 2021 16:03

Besser kann man es nicht zeigen, dass es nicht um Gesundheit geht sondern um Gehorsam und Unterwerfung.

Beltane
2. 11. 2021 15:52

Was soll das, zu behaupten er hat seine Impfskepsis überwunden? Seine Aussage war, dass er auf einen Totimpfstoff warten möchte (so wie sehr viele Menschen), aber wenn der nicht rechtzeitig kommt, wird er sich wohl mit dem vorhandenen impfen lassen, weil er sonst nicht zum Australian Open kann. Es stand bereits fest, dass die Australier nur geimpfte Spieler einreisen lassen.

Ich-weiss-nichts
2. 11. 2021 15:02

Eigentlich sollten gerade die Leute, die es sich leisten können ein Zeichen setzen. Aber wahrscheinlich ist es ein zusätzlicher Ansporn, weil viele Spitzensportler nicht dabei sein werden, und es deswegen leichter wird ein Turnier zu gewinnen.

Vielleicht gibt es aber auch noch ganz andere Gründe – bin gespannt, ob er sich dazu äußern wird, oder ob er die Unterstellungen der Medien so stehen lässt.

Sinclai
2. 11. 2021 14:52

Was man zum Wörtchen “freiwillig” wissen sollte…..
https://youtu.be/nFszdP4xLoE

canis
2. 11. 2021 14:45

Charaktersache…

FRANK
2. 11. 2021 14:29

Weder zum Schutz, noch für die Gesundheit, einfach damit er verreisen darf und Geld verdienen. Das ist doch wirklich verrückt! Sollte er in nächster Zeit krank werden, war es dann sicher wieder nicht die Impfung. Wie Herr Dr. BAKHDI schon sagte, dieser notzugelassene Stoff ist wie ein russisches Roulette…

EmergencyMedicalHologram
2. 11. 2021 14:04

“…hat seine Impfskepsis überwunden.” – geht es noch bei Euch in der Redaktion? Die Impfentscheidung ist eine freiwillige; hierzu hat jeder selbst abzuwägen. Das hat weder etwas mit “Skepsis” zu tun noch mit “Überwindung”. Die Gründe sind für jeden eine reine Privatsache und gehen die Öffentlichkeit nichts an. Schade, dass Ihr Regierungspropaganda bekämpft, aber hier in dasselbe Horn von Ausgrenzung und Propaganda stoßt wie die Regierung und deren Medien auch. Warum bringt Ihr nicht einmal ein Reportage zu den Zuständen in Australien, die eher an die Einparteiendiktatur VR China als an einen demokratischen Rechtsstaat erinnern – Australien ist übrigens der gleiche angebliche Rechtsstaat der Flüchtlingsboote auf hoher See zum Umkehren zwingt? Das ist doch der eigentliche Aufhänger und nicht diese Impfpropaganda, weil ein weltbekannter Sportler angeblich irgendwas “überwunden” hat.

Beltane
2. 11. 2021 15:54

Absolute Zustimmung! 👍👍👍

Samui
2. 11. 2021 13:50

Thiem ist alt genug, er wird schon wissen was er tut. Hauptsache geimpft.
Bin auch schon wieder weg….. das wird sicher wieder ein Leugner Forum.

Suppenkasper
2. 11. 2021 16:40
Antworte auf  Samui

Weg sind sie erst wenn die Thrombose sie in die Windel prakt aber dann ist es für sie zu spät um aufzuwachen.

nikita
2. 11. 2021 16:04
Antworte auf  Samui

🤣🤣🤣

Zauberberg
2. 11. 2021 13:54
Antworte auf  Samui

“Bin auch schon wieder weg…”
Ich darf offizielle Zweifel anmelden… 🙂

Hoedspruit
2. 11. 2021 13:47

Thiem geht’s gleich wie allen anderen: Impfzwang sonst gibt’s kein Geldverdienen. Ein Trauerspiel, das auch den Stolzesten ihre Würde raubt.

wolfi
2. 11. 2021 13:38

Sorry-ich kann das nicht mehr ernst nehmen:
https://twitter.com/i/status/1454853691484278784

Grete
2. 11. 2021 20:23
Antworte auf  wolfi

Sehr vorbildlich. Da werden dann die Masken in die Jacken- oder Hosentaschen gestopft und bei Bedarf wieder herausgeholt – sehr hygienisch und sicher wirksam gegen Covid.

MeineHeimat
2. 11. 2021 13:43
Antworte auf  wolfi

eine Verarschung nach Strich und Faden! Sorry für den deftigen Ausdruck aber, man kann es einfach nicht mit netten Worten sagen!

hagerhard
2. 11. 2021 13:36

wer hat mit ihm geredet?
mückstein?
rendi-wagner?

aber nein – sein finanzberater

Nordicman
2. 11. 2021 13:31

Nicht weil er kann…..sondern weil er muss?
Vwrdrehte Welt!
Pfeif auf Melbourne!

Tianchia
2. 11. 2021 16:57
Antworte auf  Nordicman

Nein er muss nicht er will

Zauberberg
2. 11. 2021 13:29

Ich denke das Aufklärungsgespräch mit seinem Sponsor hat ihn von der Ungefährlichkeit der Impfung überzeugt.

kaka
2. 11. 2021 13:36
Antworte auf  Zauberberg

ungefähr so: “Lieber Dominic, wir zahlen dir jährlich ein paar Milliönchen und wir profitieren noch mehr davon. 1 Stich bitte, sonst müssen wir nochmals darüber nachdenken ob du der richtige Ambassador für uns bist :)….aber du triffst sicher die richtige Entscheidung lieber Dominic”……Danke an die ehemals österreichische Bank mit heute italienischen Namen 🙂

Zauberberg
2. 11. 2021 13:57
Antworte auf  kaka

Nachdem der ORF angedroht hatte, ihn aus den Matchübertragungen rauszuschneiden und nur mehr seinen geimpften Gegner zu zeigen, blieb ihm nichts anderes mehr übrig.

MeineHeimat
2. 11. 2021 13:29

ein wunderbares Paradebeispiel:
NICHT wegen der Gesundheit .. NEIN NEIN
einfach nur deswegen das man die Freiheit hat zu Reisen und seinen Job zu machen!

Mehr sag ich nicht mehr dazu!