Flucht aus dem Zirkus:

Acht Kamele und ein Lama auf Entdeckungstour

Acht Kamele und ein Lama sind am Samstag aus einem Zirkus ausgebüxt und haben sich einen bunten Abend in der spanischen Hauptstadt gemacht. Der Zirkus verdächtigt Tierschützer, die Tiere freigelassen zu haben.

 

Madrid, 08. November 2021 | Die spanische Polizei hat acht Zirkus-Kamele und ein Lama bei einem nächtlichen Zug durch Madrids Straßen erwischt. Die Tiere seien gegen 5 Uhr morgens im südlichen Stadtbezirk Carabanchel entdeckt und sicher zu ihren Besitzern zurückgebracht worden, teilte die Polizei mit. Auf beigefügten Fotos waren die ungewöhnlichen Nachtschwärmer zu sehen.

Die Tiere hatten sich demnach nicht allzu weit von ihrem Zirkus namens “Quiros” entfernt. Eine der Zirkus-Verantwortlichen, Mati Muñoz, zeigte sich erleichtert. „Gottseidank ist nichts passiert“, sagte sie der Nachrichtenagentur AFP. Ihren Angaben zufolge war der Elektrozaun um das Gehege der acht Kamele und des Lamas durchtrennt worden, deshalb habe der Zirkus Anzeige erstattet. Sie gehe von einem Sabotageakt von Tierschützenden aus, sagte Muñoz weiter. „Die kommen jedes Jahr zum Protestieren.“

(jz)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

APA
APA

Kommentare sind Geschlossen.

8 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Bastelfan
9. 11. 2021 7:33

Tiere haben in einem zirkus nichts verloren.
Ebenso in zoos.

Glaubnix
8. 11. 2021 12:05

Die sind im Parlament und verstecken sich hinter Masken!

Bastelfan
9. 11. 2021 7:34
Antworte auf  Glaubnix

Dort schleichen sie allerdings ohne masken herum.
Ist übrigens eine beleidigung der unschuldigen tiere.

Prokrastinator
8. 11. 2021 13:45
Antworte auf  Glaubnix

Shit, Sie sind mir zuvorgekommen. Wollte dem Zirkus schon mailen, dass er sich die Viecherl gern von der österr. Regierungsbank holen kann. Die können auch Manderl machen und so….

Glaubnix
8. 11. 2021 15:45
Antworte auf  Prokrastinator

Ja, der war einfach zu schön aufg‘legt 😁

Tony
8. 11. 2021 14:09
Antworte auf  Prokrastinator

Aber einige sind doch keine Kamele in der Regierung, ich meine besonders jene, die es keinen Tag ohne Saufen aushalten.

Bastelfan
9. 11. 2021 7:36
Antworte auf  Tony

Zum glück kennen die rechten keine illegalen substanzen.
Das haben sie ja mit den antidrogenplakaten an den autobahnen demonstriert.

Prokrastinator
8. 11. 2021 15:04
Antworte auf  Tony

Sie verwechseln das. Der Kogler ist ob seiner Performance ja jeden Tag darauf gefasst, dass man ihn ins Exil verbannt, und da will er natürlich immer volle Höcker haben…..
Kein Spiegeltrinker, sondern Alk-Prepper quasi.