Köstinger sieht Wintersaison entspannt entgegen

In den Tourismushochburgen Salzburg und Oberösterreich gehen die Corona-Zahlen durch die Decke, Hoteliers und Skigebiete bangen um die Wintersaison. Nur im Büro von Tourismusministerin Elisabeth Köstinger sieht man die Lage entspannt. Für Maßnahmen sei ohnehin Gesundheitsminister Mückstein zuständig.

Wien, 09. November 2021 | Tourismusministerin Elisabeth Köstinger war bisher um Wortmeldungen zur Pandemiebekämpfung nicht verlegen. Im Juli etwa zeigte sich Köstinger über die härtere Gangart von Wien bei den Coronamaßnahmen wenig begeistert, sprach von „absurd“. Im September rügte sie dann die Bundeshauptstadt aufgrund ihrer angeblich geringen Impfquote (damals bereits höher als im Westen). Zu den nun besonders stark betroffenen Bundesländern Salzburg und Oberösterreich, beide mit einer 7-Tages-Inzidenz von mittlerweile fast 1.000, herrscht und herrschte Schweigen.

Angesprochen darauf, ob Köstinger hier als Tourismusministerin nicht schon früher auf die drohende Situation aufmerksam hätte machen sollen (die Entwicklung war für zahlreiche ExpertInnen bereits im Sommer absehbar), heißt es von einem Sprecher es sei Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein zuständig, man habe sich nur an seine Vorgaben gehalten. Dieser Umstand hat Köstinger allerdings, siehe Beispiel Wien, sonst auch nicht von öffentlichen Forderungen und Verurteilungen abgehalten.

Keine Sorge um Wintersaison

Was die Wintersaison in den beiden Bundesländern angeht, zeigt man sich ebenfalls entspannt. Und das, obwohl Salzburg und Oberösterreich mit Abstand die einzigen beiden Regionen in Westeuropa mit so hohen Coronazahlen sind. Dass dies abschreckend auf die vor allem deutschen Touristen (dort liegt die 7-Tages-Inzidenz bei 153) wirken könne, glaubt man im Büro der Ministerin nicht. Es herrsche nun die 2G-Regel auch beim Skifahren, die Buchungslage sei gut. Und selbst wenn Deutschland eine Reisewarnung aussprechen würde, könne man sich sicher fühlen, wenn man sich an die Maßnahmen halte.

Das wird von ExpertInnen allerdings anders gesehen. So meint der Epidemiologe Gerald Gartlehner etwa in der Kleinen Zeitung: „Wenn man die Infektionszahlen rasch nach unten bringen möchte, um die Wintersaison in einem Monat zu retten, könnte ein genereller, regionaler Lockdown die einzige Möglichkeit sein“. Dem erteilten am Freitag Bundeskanzler Alexander Schallenberg und Gesundheitsminister Mückstein eine Absage.

Wifo-Analyse mit trüben Aussichten

In der heute veröffentlichten Tourismusanalyse des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung (Wifo) stellen sich die Aussichten allerdings nicht besonders rosig dar. Die Aussichten seien höchst unsicher und die derzeitige epidemiologische Lage gäbe Anlass zu Pessimismus, heißt es. Weiter steigende Coronazahlen könnten neue, strengere Maßnahmen notwendig machen. Dies könne „massive Auswirkungen auf die potenzielle wie realisierte Nachfrage und Urlaubsreisen haben“, so das Wifo weiter. Auch Reisewarnungen könnten ein Problem werden, vor allem aus Deutschland. „Die niedrige heimische Impfquote, die zudem in einigen tourismusintensiven Regionen deutlich unter dem Bundesdurchschnitt liegt, treibt nicht nur das epidemiologische Geschehen an, sondern konterkariert auch das Image Österreichs als sicheres Urlaubsland“, so die Studienautoren.

Auch das sieht man im Tourismusministerium anders. Erst am Freitag erklärte Elisabeth Köstinger gemeinsam mit den Landeshauptleuten von Tirol und Salzburg, Günther Platter und Wilfried Haslauer: “Es wird eine Wintersaison geben”. Wie diese aber aussehen wird, ist eine andere Frage.

(bp)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

158 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
actual
10. 11. 2021 4:53

Elisabeth Köstinger sieht die Lage entspannt:
Von Bauernregeln versteht sie was. Auch Mistausbringen ist ihr Metier!

Kurt Knurrt
10. 11. 2021 1:20

Die Stornierungen in der Hotelerie sind jetzt an der Tagesordnung und jetzt kommt die Eli und sagt sie sieht alles entspannt. Die Hoteliers werden leere Häuser haben, aber die Eli sieht es entspannt. Hat die zuviel meditiert???

Hums
10. 11. 2021 1:56
Antworte auf  Kurt Knurrt

Die Elli ist lt. ihrer Aussage ein Vollprofi. Also bitte.
Sark

Bastelfan
10. 11. 2021 5:17
Antworte auf  Hums

Ein türkiser vollprofi eben. Neuer stil.

Luftblaserl
10. 11. 2021 10:00
Antworte auf  Bastelfan

Ist das so ähnlich wie Vollhonk?

plot_in
10. 11. 2021 0:57

Ich mag diese Artikel, in denen die Aussagen in einen historischen Kontext gestellt werden: So werden die Windungen und Widersprüche der Politiker deutlich. Vor allem Köstinger: Wenn sie entspannt ist, dann ist der Lockdown nicht weit. Das war bisher immer so. Danke für diesen Beitrag.

Zum Wesentlichen des Artikels: Seit dieser Woche wird in Salzburg bereits Triage gemacht. Es fehlt das Personal für monatelange Komabetreuung auf der Intensiv. Für die Triage ist der Chefarzt vor Ort verantwortlich: Wer wird von der Intensivbettkante gestoßen: Geimpfte, Ungeimpfte, Verunfallte, Herzanfallpatienten? Es sind die mit den besten Überlebenschancen, aber nicht mehr alle. Herzinfarkte haben noch die besten Chancen auf Behandlung, weil sie im Schnitt nur drei Tage auf der Intensiv betreut werden müssen. Statt eines Corona-Patienten kann man 10 Herzinfarkte intensiv behandeln. Auch das wird man abwägen müssen bei der Triage.

Huabngast
10. 11. 2021 15:07
Antworte auf  plot_in

Ja, wenn das Volk wüsste, wie es „hinter den Kulissen“ eines Spitals zugehen kann! Aber Aufklärung? Nicht durch Lulus. Woher sollen die das wissen? Wir können froh sein, wenn sie das Wort „Arbeit“ richtig buchstabieren können.
(Trotzdem bin ich dafür, dass es eine persönliche Entscheidung jedes einzelnen Menschen bleiben muss, welcher Gefahr er sich aussetzen will.)
Frau Köstinger ist entspannt. Verdächtig.

Nordicman
10. 11. 2021 11:05
Antworte auf  plot_in

Es gab Zeit und Geld genug um Auszubauen, adaptieren, Personal aufzuschulen.
Warum wurde trotzdem mitten in einer sogenannten Pandemie, weder Personal nachbesetzt, Betten reduziert, Stationen aufgelöst oder verkleinert?
Das ist, als würde man bei einem Erdbeben oder Hochwasser die Hilfskräfte nicht mobilisieren oder die Feuerwehr nicht zum Brandherd vorlassen.

Einfach mal darüber nachdenken über soviel Kontraproduktivität.

plot_in
10. 11. 2021 12:03
Antworte auf  Nordicman

Was wollen Sie ausbauen? Die Maschinen, die letztes Jahr gefehlt haben, sind jetzt da. Beatmungsgeräte. Aber das Personal braucht eine 2-Jährige Spezialausbildung, um diese korrekt bedienen zu können. Sonst sterben die Leute.

20% Pflegepersonal sind schon weniger. 50% des Pflegepersonals haben gar keine Pflegeausbildung. Das sind die, die schweren Körper waschen müssen, denn die Verdauung geht ja weiter.

Wie auch immer: Es geht sich so nicht aus, wie wir uns das wünschen. Außer wir werden für diese Kotbeseitigungshilfdienste abkommandiert anstatt hier zu schreiben. Wir wären quasi die Personalreserve dafür.

Bastelfan
10. 11. 2021 5:32
Antworte auf  plot_in

Horror. Weil ua die spitäler kaputtgespart wurden/werden.
Gabs da nicht einen gesundheitsökonomen köck, der überall seinen srnf dazugab?

plot_in
10. 11. 2021 12:05
Antworte auf  Bastelfan

Ja, Köck hat alle Kliniken auf Rentabilität abgeklopft. Aber die Kapazitäten wären auch ohne Einsparungen nicht da, weil das Pflegepersonal die Maschinen nicht bedienen kann, die nun da sind und letztes Jahr fehlten.

joseph53
10. 11. 2021 18:59
Antworte auf  plot_in

Wenn die bewährten Medikamente (Ivermectin+3 oder Ziverdo-Kit, Hydroxychloroquin+3, Budesonid etc.) rechtzeitig angewendet würden, wären diese Maschinen gar nicht vonnöten bzw. würden die meisten Patienten das Krankenhaus gar nicht brauchen.

joseph53
9. 11. 2021 23:44

Solange die “Türkise Familie” die Regierung dominiert, geht die Schädigung Österreichs zügig voran.
Daher ein Vorschlag zur Diskussion:
1. Alle willigen Kräfte betreiben vorrangig a) die Aufklärung des “Corona-Betruges” und sorgen b) für Gerichtsurteile gegen alle beschuldigten Politiker.
2. Die Ausschreibung von Neuwahlen erfolgt zum ehest möglichen Zeitpunkt.
3. Der BP setzt sich wegen der zerrütteten Vertrauenslage des Volkes gegenüber der gesamten Politik für eine “Konzentrations-Regierung” aus allen Parteien des NR ein.
Die KR soll eine ganze Legislaturperiode wirken und alle Mißstände konsequent beseitigen.
4. Ob – ab sofort bis zur Neuwahl – eine KR mit der aktuellen Mandatsverteilung im NR sinnvoll wäre, ist zu diskutieren.
5. Mit sofortiger Wirkung wird “eine jährliche direktdemokratische Kontroll-Abstimmung” für 3-5 wichtige Themen eingeführt.

Kehrichterin
9. 11. 2021 23:50
Antworte auf  joseph53

Es gibt keinen Corona Betrug ! Lesen Sie erst mal nach, was Betrug per Definition überhaupt ist, bevor Sie so einen Nonsens verzopfen …

joseph53
10. 11. 2021 0:07
Antworte auf  Kehrichterin

Die Empfehlung gebe ich Dir gerne vollumfänglich weiter!

Kehrichterin
9. 11. 2021 23:28

Wie hat es jemand im Chat sinnerfassend geschwurbelt “Quotenweiber” … dankbar das sie für ihren Köter mit dessen Schwanz wedeln dürfen ..

kaka
9. 11. 2021 22:52

Eli, es is vorbei…

Zapp
10. 11. 2021 0:24
Antworte auf  kaka

Leider nicht

Bastelfan
9. 11. 2021 22:58
Antworte auf  kaka

Sie spitzt die lippen wie ein kind, das kapiert hat, dass sie das menschärgeredichnicht spiel verloren hat.
So sad.

Luftblaserl
10. 11. 2021 10:04
Antworte auf  Bastelfan

Hihi … love is in the air
Die Beiden auf dem Foto wirken auf mich sehr, sehr frisch verliebt.
Der Neid könnt´mich fressen :-)))

Huabngast
9. 11. 2021 21:27

2G ist unkaputtbar: geschröpft und gegängelt. Gilt für die Einen. Für die Anderen gilt: gelogen und geschoben. Oder gekauft und gemeingefährlich.

Surfer
9. 11. 2021 21:01

Neun mal haben sie die Pandemie als beendet erklärt und das blinde Huhn sieht nicht was in der Realität passiert….
Das sowas in der Regierung sitzt….ist mehr als eine Schande fürs Land….

Bastelfan
9. 11. 2021 22:59
Antworte auf  Surfer

Sie weiß es. Sie denkt über ihre glorreiche zukunft nach.

Luftblaserl
10. 11. 2021 10:05
Antworte auf  Bastelfan

Wobei es ja doch ein bissl sinnlos ist über etwas nachzudenken, was es tatsächlich nicht geben wird.
Aber immerhin ist sie ja Mama!

Candide
9. 11. 2021 20:33

Wenn der Chef sagt, die Pandemie wäre vorbei, dann hat sie vorbei zu sein.
Wenn der Chef sagt, die Erde wäre eine Scheibe, dann fällt eine wie die Frau K aus Loyalität auch willig über den Rand.

Ach, wenn sie doch nur endlich fallerte!

Luftblaserl
9. 11. 2021 22:50
Antworte auf  Candide

Die wird schon noch fallen. Nur Geduld … auch wenn’s schwer fällt.

Bastelfan
9. 11. 2021 23:00
Antworte auf  Luftblaserl

Sie wird schwer fallen?

Huabngast
9. 11. 2021 20:21

Man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen: um die „Saison“ zu retten (für die, die ihre Hälse nicht vollkriegen) scheint kein „Mittel“ zu schäbig zu sein.

joseph53
10. 11. 2021 0:18
Antworte auf  Huabngast

Gar so weit denkst Du wohl nicht?
Schau Dir mal die Zahlen an, was der Tourismus zum BIP beiträgt und was sonst noch alles dranhängt.
Natürlich brauch ich Dir nix davon erzählen, wieviele Wochenstunden die meisten Touristikunternehmer so leisten.
Sie versuchen natürlich 100 h lang nur ihre Hälse vollzukriegen???

Und alles wird eingeschränkt für eine Pandemie, die in Wirklichkeit eine “TEST-PLANDEMIE” ist.

Huabngast
10. 11. 2021 8:05
Antworte auf  joseph53

Sie sprechen von den weissen Skipisten in der braunen Winterlandschaft? Von den Gourmettempeln auf den Berggipfeln? Von geträumten Plantschbecken mit Pinguinen auf der Skipiste? Von weggesprengten Berggipfeln, weil sie im Weg sind zum grossen Geld? Vom osteuropäischen Servicepersonal und Zimmer“mädchen“ zu Dumpinglöhnen? Von Landpreisen, die Einheimische nicht bezahlen können? Von den „Gästen“, die wie Heuschrecken über Après-Ski-Bars herfallen? Von „ein bisschen Spass muss sein“? Von „so vielen Arbeitslosen“, die „zu faul“ sind, im Tourismus zu arbeiten? Wovon sprechen Sie? Von den Subventionen, die jeder Steuerzahler berappen muss? Sie sprechen von „höher, schneller, weiter? Und hoffen, dass Sie im Bedarfsfall noch Pflegepersonal vorfinden in den Spitälern?
Ich wünsche Ihnen alles Gute und dass Sie gesund bleiben.

joseph53
10. 11. 2021 8:37
Antworte auf  Huabngast

Du verfehlst wohl absichtlich das Thema, weil Du keine echten Argumente findest???
Daß es immer und in jeder Branche “Ausreißer” gibt, sollte nicht neu sein.

Huabngast
10. 11. 2021 9:36
Antworte auf  joseph53

Ach Josef! Ich fürchte Ihnen ist nicht zu helfen. Übrigens: Sie wissen, dass es in der Anrede eine Höflichkeitsform gibt? Oder denken Sie „eh´ schon wurscht“, weil so im Elend? Betrüblich, nicht? Trotzdem oder weil: alles Gute! Und stark bleiben!

joseph53
10. 11. 2021 11:05
Antworte auf  Huabngast

Wenn Du mit dem Du nicht zurechtkommst, darfst Du mich gerne weiter siezen.
Aber Deine Argumente fehlen trotzdem gänzlich – da kann ich Dir leider gar nicht helfen!

Huabngast
10. 11. 2021 11:54
Antworte auf  joseph53

Ich hoffe für Sie, dass Sie „meine“ Argumente Sinn erfassend lesen können. Und falls Sie das letzte Wort haben möchten: geschenkt!

joseph53
10. 11. 2021 12:43
Antworte auf  Huabngast

Du meinst Deine Phrasen?
Die habe ich sehr wohl gelesen – und soo geistreich sind die nicht.

Argumentieren geht anders!

Zapp
9. 11. 2021 20:19

Ist diese Realitätsverweigerung jetzt nicht auch schon pandemischen Ausmaßes?

Luftblaserl
10. 11. 2021 10:06
Antworte auf  Zapp

Nein, sie kann das auch ohne Pandemie.
Natur pur … sozusagen 😉

Bastelfan
9. 11. 2021 23:01
Antworte auf  Zapp

Nur ein ausdruck immenser dummheit.

Matchless
9. 11. 2021 19:54

So neben der Spur, das kann nur türkis…..

Unbekannt
9. 11. 2021 19:25

Bin schon gespannt, wieviele Herzattacken es auf den Skipisten heuer gibt.

CarpeDiem
10. 11. 2021 0:23
Antworte auf  Unbekannt

#plötzlichundunerwartet

Domel
9. 11. 2021 19:12

Ohne Worte.
So Weltfremd muss man (Frau) einmal sein.
Viel Spaß beim Schifahren

Nelke
9. 11. 2021 19:08

Zu früheren Zeiten wurden die Weintrauben mit den Füßen gestampft. Dafür wäre Kösti gerade noch qualifiziert gewesen.

Suppenkasper
10. 11. 2021 6:16
Antworte auf  Nelke

Ich glaube eher nicht, die hätte sich im Botich verirrt.

Kehrichterin
9. 11. 2021 23:35
Antworte auf  Nelke

Eher zum Sauerkraut einstampfen geeignet, die Breitspurfusserln des weibischen Klobürstenhaarschnittverschnitts …

Luftblaserl
9. 11. 2021 22:51
Antworte auf  Nelke

Kenne Sie ihre Zehennägel ;-)))

Schlimmdasganze
9. 11. 2021 20:00
Antworte auf  Nelke

Geh, pfuiteufel

Nelke
9. 11. 2021 19:04

2G im Schnee. Wer darauf einsteigt, hat weniger Hirn als ein Schneemann.

Kurt Knurrt
9. 11. 2021 18:28

Ja, ja ist schon gut. Hauptsache mir haben 2G in der Gondel, die spinnen.

plot_in
10. 11. 2021 0:59
Antworte auf  Kurt Knurrt

Der Lockdown wird im Dezember beginnen und nicht vor März enden. Kann mir nicht vorstellen, dass die Fernsehbilder mit vor dem Spital verreckenden Patienten, weil niemand mehr aufgenommen kann, irgendeine Regierung überleben würde.

Nordicman
10. 11. 2021 11:24
Antworte auf  plot_in

Ach immer das Geheul!
Kein Mensch interessiert es warum die Politiker die Bettenanzahl micht erhöht haben, warum eher das Gegenteil weiterlief? Bettenreduktion, Posten nicht nachbesetzt, keine Aufschulungen uv..

Wie wenn man die Feuerwehr daran behindern würde zum Brandherd vorzustoßen oder in einem Kriegsgebiet keine Sanitätseinrichtungen aufgebauet würden, aus Spargründen. Das sowas die Menschen nicht aufgreifen, läßt mich am Verstand der Gesellschaft zweifeln.
Aber 230 Millionen für PR wird rausgehauen, das Geld, das uns geholfen hätte, sicherer durch diese Pand. zu kommen,.
Eine gedachte, gemutmaßte Annahme:
Die wußten das schon im Sommer, dass die 3 Welle kommen wird. Nichts wirde gemacht.
Die Experten werden jetzt gesagt haben, wieder zu spät liebe Minister und der Impfstoff hält nur 6 Monate. Verdammt Lösungsvorschläge?
Jetzt können wir nur eine kontrollierte Durchseuchung anstreben.
Aber das wird die LH und Minister in Angst und Schrecken versetzt haben?
Also Blendgranate….Fokus auf die Ungeimpfen Mitmenschen.
Weil sonst würden die Politiker wohl aus ihrem Amt getrieben werden, wenn die Bevölkerung vom Kompletversagen erfahren würde.

Es gilt natürlich die Unschuldsvermutung.
Märchen Ende!

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Nordicman
Reini1118
9. 11. 2021 18:19

Aber Qualitäten muss sie haben, oder sie weiss zu viel., Hmmm eigenartig ist das schon !

joseph53
9. 11. 2021 22:29
Antworte auf  Reini1118

Hast Du noch nie was von “den steuerbaren Weibern” gehört!
Und zur Familie gehört sie auch.

Surfer
9. 11. 2021 18:21
Antworte auf  Reini1118

Die ist wie man bei der ÖVP sagt willig….das einzige das sie kann….

Luftblaserl
9. 11. 2021 22:52
Antworte auf  Surfer

Aber … sie ist doch eine katholische Mama ????

Bastelfan
9. 11. 2021 18:15

die oide ist mittlerweile ein grellrotes tuch für mich.

Luftblaserl
9. 11. 2021 22:53
Antworte auf  Bastelfan

Grelltürkis bitte, GRELLTÜRKIS … merk´ da des amoi!

Bastelfan
9. 11. 2021 23:02
Antworte auf  Luftblaserl

Siehe blüschen.

Luftblaserl
10. 11. 2021 10:08
Antworte auf  Bastelfan

Das Blümchen ist nur Tarnung und Täuschung.

Surfer
9. 11. 2021 18:08

Hat die Eli wieder zu tief in die Türkise Glaskugel geschaut und einen schluck Glyphosat zu viel erwischt…

Luftblaserl
9. 11. 2021 22:54
Antworte auf  Surfer

Ich glaube, sie hat auch große Sehnsucht nach dem kurzen … wer weiß, was der im Ausland anstellt.