Allzeit-Hoch bei Neuinfektionen: 11.398

Am Mittwoch wurden die meisten Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie in Österreich eingemeldet. 11.398 Personen wurden in den vergangenen 24 Stunden positiv getestet.

Wien, 10. November 2021 | Seit Ausbruch der Corona-Pandemie ist am Mittwoch mit 11.398 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden in Österreich ein neues Allzeit-Hoch erreicht worden. Der bisherige Höchststand von 9.943 Fällen am Samstag wurde damit bei weitem übertroffen. Von Dienstag auf Mittwoch waren 23 Todesopfer zu beklagen. Beim Sieben-Tages-Schnitt hält Österreich mittlerweile bei 9.110 Infektionen pro Tag. 2.237 Menschen müssen mittlerweile wegen Covid-19 im Spital behandelt werden.

Auf den Intensivstationen des Landes liegen derzeit 413 Patientinnen und Patienten mit einer Infektion. Momentan laborieren 85.611 Menschen in Österreich an einer SARS-CoV-2-Ansteckung, das sind um 6.372 aktive Fälle mehr als tags zuvor. Die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt mittlerweile bei 713,9. Seit Ausbruch der Pandemie haben 11.577 Menschen mit einer Coronainfektion ihr Leben verloren.

(bf/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

TitelbildAPA
TitelbildAPA

Kommentare sind Geschlossen.

92 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Dealer
10. 11. 2021 17:22

In der Schweiz gelten Genesene 1 Jahr als immun.
In Österreich nach bisher 9 Monaten mit genügend Antikörper, wurde nun auf 6 Monate angeblich über Nacht reduziert.
Bei Geimpften wurde von einem Jahr auf 9 Monate reduziert und Isabell Daniel forderte gerade die Reduktion auf 6 Monate.
In Holland sollen immer mehr Geimpfte in der Intensivstation liegen, von Genesenen habe noch bisher noch nie etwas gehört.
Das was man hier nun mindestest mit den Genesenen vor dem Ablauf von 12 Monaten mit dieser 2 G Regel macht, ist deshalb bereits eine schwere Nötigung und Epressung und schwere Menschenrechtsverletzungen, bis hin zum Jobverlust.
Mein Arzt sagte mir, dass seiner Meinung nach Genesene ein Leben lang einen Schutz haben sollen, aber Antikörpertests udn vor allem T- Zellen Tests werden ja noch immer nicht anerkannt.

PublicEnemy
10. 11. 2021 20:36
Antworte auf  Dealer

Aus medizinischer Sicht wäre alle 4 Monate eine Dosis zu empfehlen (ca 40% nach 121 Tagen 23% nach 6 Monaten lt Autoren quasi NULL) Die Daniel ist die nudging heul boje der Regierung, d.h. es kommt demnächst 6 und dann 4 Monate. (Als ich hier vor 3 Monaten diese Studie zitiert habe, haben die üblichen Corona-Impf-Jünger mich noch als Schwarzseher hingestellt). Unsere Experten lesen das immer erst bis es in deutsch publiziert wird 😉
2G ist völliger bullshit und auch das Impfen aller Fokus auf Risikopatienten und Flipper, PCR-Testschutz für vulnerable bei Kontakt und der Rest live on. Das wir müssen alle impfen ist wissenschaftlich völliger Holler und auch nicht auf Dauer machbar
My 2 educated cents

Lojzek
10. 11. 2021 16:25

Des kann man nicht mehr nur den Ungeimpften umhängen – mir is scho kloa, sie werdns trotzdem weiterhin tun!

Dealer
10. 11. 2021 15:26

Ich habe gerade nochmals bei Pilz am Sonntag reingeschaut und stellte dabei fest, dass hier keine 595 Postings mehr vorliehen sondern nur mehr 587!
Das heißt, dass Postings doch gelöscht werden müssen?
Die weitere Frage ist, welche warum und warum im Stillen?

joseph53
11. 11. 2021 3:38
Antworte auf  Dealer

Das aktive Publikum hier wird immer kritischer – das freut mich sehr!

Ein wirklich guter Beitrag zur Demokratie.

Ich hatte heute wirklich Mühe, diesen Artikel mit dem Allzeithoch zu finden.
Erst als ich “11.398” im Suchtegister eingab, hat’s geklappt.

PublicEnemy
10. 11. 2021 20:39
Antworte auf  Dealer

Ich mach mir immer ein pdf aller comments im Abstand von 24h von heiss umkämpften Artikeln. Werde es dann in der Pense wissenschaftlich aufarbeiten für die Nachwelt (“Damals in den dunklen Coronazeiten…) 😉

joseph53
11. 11. 2021 11:43
Antworte auf  PublicEnemy

Das ist eine sehr gute Anregung!

Ich habe seit September 2020 laufend meine Recherchen zu Ivermectin u.ä. in ORF-Debatte gepostet – fast alles wurde sehr rasch gelöscht.
Als ich von Allem sofort screenshots anfertigte, wurde es kurzfristig oder vll nur bei einigen Forenmanager ein wenig besser – aber nicht wirklich gut.

Als Beweise sind diese Unterlagen jedenfalls bestimmt wertvoll und gut gesichert.

remember.remember
10. 11. 2021 14:23

Ungeboostert wird das neue Ungeimpft … ihr werdet sehen
denn Sündenböcke muss man erschaffen nicht finden

Dealer
10. 11. 2021 13:57

Jetzt ist mir auch die Dauerinterviewung vom Dr. Greil die letzten Tage endlich klar geworden.
Auch warum gestern nur ca. 7.000 Infizierte waren.
Wenn ich das rückwärts betrachte, dann kommt mir das wieder einmal vor wie ein Drehbuch was hier abläuft.
Wie kann aber es sein, dass man in einer Zeit ohne Tourismus und ohne Veranstaltungen, eigentlich die ruhigste Zeit im Jahr und trotz 6 Mio Geimpfter und über 900.000 offzielle Genesener und vor allem auch noch im Vergleich zur ersten Pandemie, wo es das alles nicht gab (Bite einmal diese kleine Pyramide betrachten) nun auch noch den Rekord bricht?
Ja, wenn man immer noch mehr testet und nun auch bei der Arbeit schon, dann wäre das natürlich möglich. Wenn diese Tests aber nur wirklich versprechen würden, was man ihnen zusagt, dann wäre es ja noch zum Aushalten.
Das wird in die Geschichte eingehen, aber nicht das Corona an sich, sondern die Entstehung dazu und die angeblichen Massnahmen dagegen…

PublicEnemy
10. 11. 2021 14:38
Antworte auf  Dealer

Sollte auch einem mittelmässigen Mathe-Genie (ich meine damit unsere Politiker) auffallern.
Wir testen ca 5-10x soviel wie letztes Jahr Testpositivrate
2020 ca 5,7%
2021: 1,7%
Daher sagt diese Zahl nichts aus solange man nicht EW/Tests/Positiv misst.
Der erhöhte Ansturm auf die KH:
Mix aus infektiöserer Delta (je nach Studie 1,3 – 3 fach), nicht dagegen wirkenden Impfungen (65% ab 121Tag 23% Schutz) und der simplen Tatsache, das (asymptomatisch) infizierte Geimpfte auch spreaden können, sowie Nachholeffekte im 2G-Umfeld (Pensionisten v.a.) bar jeder Vorsicht (Bin ja eh geimpft)
Das passiert wenn man Politikern glaubt: Die Pandemie ist für Geimpfte vorbei – sieht man eh 😉
Aber jetzt in die Welle reinimpfen (Begünstigt neue Mutationen) – Herr lass Hirn regnen

Dealer
10. 11. 2021 15:01
Antworte auf  PublicEnemy

Ein Bekannter wurde nach Corona ins Krankenhaus eingeliefert und dort wollte man dann in die Intensivstation bringen. Die Angehörigen wurden nicht mehr zu ihm gelassen und konnten ihm auch nicht bringen, was sie ihm bringen wollten (Eisen, Zink, etc.)
Sie bestanden dann drauf in abzuholen und mussten mit ihm die alleinige Verantwortung unterschreiben.
Man prophezeihte im, dass er mit Sicherheit nun sterben würde.
Zuhaus hat man ihm gegeben was ihm fehlte, wie ein zwischenzeitlicher Bluttest noch bestätigte.
Nach drei Tagen war er wieder fit und munter.
Einen Tag später hat sich aber herausgestellt, dass er eine Thrombose im Fuss hatte, nach dem er bei einem anderen Arzt war, da ihm der Fuss noch immer weh tat – ich Krankenhaus sind sie nicht einmal daraufgekommen.

Prokrastinator
10. 11. 2021 14:47
Antworte auf  PublicEnemy

Hirn regnen? Um die Depperten damit zu erschlagen?
Eigentlich eh eine gute Idee.

MeineHeimat
10. 11. 2021 14:12
Antworte auf  Dealer

WIE KÖNNEN SIE NUR????
Wie können sie nur so faktenbasiert denken? Sie wissen genau, dass das nicht gewünscht ist.

A.yran
10. 11. 2021 13:30

Na hoffentlich hat seine Omi den Schlüssel zur Waffenkammer versteckt…

Prokrastinator
10. 11. 2021 13:02

Die SPÖ hat mir gerade “erklärt”, dass 1% der Infizierten der 5-11-Jährigen wegen C auf der Intensiven liegt……

Und lacht mich aus, weil ich ihn nach Quellen frage…….und legt dann einfach auf, nachedm ich ihn daran erinnert habe, dass wir gar nicht erheben. ob 1. oder 2. Diagnose. “Na die sind ja nicht umsonst am Intubator”…..

Ich glaube wer denken kann, der weiß was mit diesem armen Wesen dort geschehen sein muss….

remember.remember
10. 11. 2021 13:25
Antworte auf  Prokrastinator

haben Sie der SPÖ dann wenigstens erklärt, dass sich das mit der Anzahl der Intensivbetten in Ö gar nicht ausgeht

Prokrastinator
10. 11. 2021 14:15
Antworte auf  remember.remember

So weit bin ich nicht gekommen. Ich wollte Absolut-Zahlen hören, kannte er keine. Auch nicht zu 2020….. Schon wie er “1%” sagte war klar, dass er mir einen Zahlenschmäh auftischen wollte, und hat dann wohl schnell gemerkt, dass das bei mir nicht funktioniert,

Der gehört vermutlich zu jenen, die auch glauben über 50% der “Infizierten” landen auf der ICU.
Den Leuten ist nichts zu blöd, aber soll mir Recht sein. Je mehr sie lägen müssen, desto früher fliegen sie auf.

Dealer
10. 11. 2021 15:07
Antworte auf  Prokrastinator

Wie hoch waren die bisherigen Belastungen im Krankenhaus?
Nicht nur seit Corona, sondern auch in den früheren Zeiten der Grippe?

Es wurde doch alles schon lange dort kaputt gespart und gibt es auch kein funktionierendes Qualitätssicherungssystem mehr in Krankenhäusern und muss man wirklich alles tun, was möglich ist, damit man dort allein aus diesen Gründen nicht eingeliefert werden muss.
Und wenn doch, müssen die Angehörigen Tag und Nacht dort Wache halten.

Aktuell aber hat man sich dort wohl verschworen und wird nun mit der Gewerkschaft an der Seite die Gunst der Stunde nutzen.
Ich vergönn es aber diesen Menschen, denn sie sind schon lange unterbezahlt und hat das gar nichts mit dieser Pandemie zu tun.

Aber auch in den Krankhäusern zählt wie bei der Farma letzendlich nicht der Mensch, sondern nur die Kohle, was weiter heuchlerisch und oppurtunistisch versteckt wird

Prokrastinator
10. 11. 2021 17:48
Antworte auf  Dealer

Ein alter Freund von mir arbeitet im KH im Reha-Bereich. Er sagt schon lange “krank werden darfst heut nimmer, weil entweder du wirst im KH noch kränker, oder kannst dir die Selbstbehalte nicht leisten….”

Einer früheren Bekannten wurde ein Teil des Oberarmes amputiert und durch ein Metallteil ersetzt, Krebs. Nach genau 1 Jahr sagten Versich. und Behörden, dass nun keine Kosten mehr übernommen werden, weil entweder geheilt oder Pech gehabt……”rechnet” sich nicht.

Prokrastinator
10. 11. 2021 14:14
Antworte auf  remember.remember

So weit bin ich nicht gekommen. Ich wollte Absolut-Zahlen hören, kannte er keine. Auch nicht zu 2020….. Schon wie er “1%” sagte war klar, dass er mir einen Zahlenschmäh auftischen wollte, und hat dann wohl schnell gemerkt, dass das bei mir nicht funktioniert,

Der gehört vermutlich zu jenen, die auch glauben über 50% der “Infizierten” landen auf der ICU.

Den Leuten ist nichts zu blöd, aber soll mir Recht sein. Je mehr sie lägen müssen, desto früher fliegen sie auf.

PublicEnemy
10. 11. 2021 14:46
Antworte auf  Prokrastinator

Machens doch einfach die Rückrechnung, bei 5-11 J sind infizierte tatsächlich die, die beim Arzt aufschlagen. Also 100 Kinder (meist mit Vorschädigungen, bereits erkrankte an anderen Krankheiten – RSV z.B.) wenn dann eines(!) dieser Kinder (Tragisch ja, aber wegen der Folgen von Unfällen liegen mehr) auf ICU kommt…
So kommt man auf 1%,
Dringende Bitte Grundkurs “Propaganda für Anfänger” in der Parteiakademie nochmal besuchen 😉

Wehrhafte Heimsuchung
10. 11. 2021 12:39

GRÜN KOMMT VON GEISTESKRANK, WEHRET DEN ANFÄNGEN!

joseph53
10. 11. 2021 12:33

Ja genau – 11.398 “Infizierte” !???

In Wirklichkeit sind es immer noch 11.398 mit verschiedenen 100-tsd-en unzuverlässigen Tests herbeigetestete “positiv Getestete”, die natürlich eine Unmenge an “falsch positiv getesteten Personen” beinhalten.
Die Zahlen enthalten auch “5.003 Genesene”, die natürlich abzuziehen sind.
Glaubt wirklich jemand, daß Genesene ihre Gesundung so melden, daß verläßliche Zahlen darstellbar wären.
Die “Genesenen” sind ein Teil der falsch Positiven der Vortage.

Und warum sagt man uns nicht, wieviele der positiv Getesteten 1x, 2x oder 3x “gespiked” sind?
5 DFB-Spieler mußten das Teamquartier verlassen, weil der doppelt gespiked-te Bayer Süle positiv getestet wurde.

Leute, wacht endlich auf – das Spiken ist nutzlos und sehr gefährlich!!!

https://sport.orf.at/stories/3086577/

ab ‘ 01:10 sagt Bierhoff das Wesentliche!

Buerger2021
10. 11. 2021 12:08

Lockdown-Verordnungen sind verfassungswidrig, Aufhebung durch den Verfassungsgerichtshof. Es besteht Tatwiederholungsgefahr, sollte man da nicht die dafür verantwortlichen Minister & Beamte vorsorglich in Sicherungshaft nehmen?
https://www.youtube.com/watch?v=KIM6LYC2Lh0&t=135s

Sinclai
10. 11. 2021 12:08

Toller Impfstoff. Habt wohl eher eine Bombe in den Vulkan geworfen…..

Prokrastinator
10. 11. 2021 12:05

Na Sacklzement, heat denn des nie mae auf.

No mehrad spritzen, no mehrad Infiszidierte! Jo wia ko denn des sei?

“Seit Ausbruch der Pandemie haben 11.577 Menschen mit einer Coronainfektion ihr Leben verloren.”

Ja richtig, MIT!!! Aber gut gefeixt, ZZ. Wäre fast nicht aufgefallen, die Panikmache.

Jetzt fehlt nur noch aufzulösen, was das aussagen soll. Denn jährlich sterben in Österreich ÜBER 70.000 Menschen mit einem Herpres-Virus!!

Hat sich ZZ da etwa an die falsche Pandemie gehängt?

Hermano
10. 11. 2021 12:27
Antworte auf  Prokrastinator

Vielleicht hat Hr. Pilz ein Traumata hinsichtlich Herpes-Virus? Who knows?!

Tony
10. 11. 2021 11:56

Frage an die Redanktion: Schon mal die aktiven Fälle in den Kinder- und Jugendpsychiatrien recherchiert? Die Auslastung dort? Oder ist das wurscht.

Unbekannt
10. 11. 2021 11:54

Seit Beginn der “Pandemie” sind in Österreich etwa 160.000 Menschen gestorben. 11.600, das sind etwa 7,25% davon an einer Atemwegsinfektion, was statistisch gesehen genau dort liegt, wo Atemwegsinfektionen als Todesursache eben liegen. Allerberger hat doch recht, wenn er sagt, ohne Tests wäre das niemandem aufgefallen.

hagerhard
10. 11. 2021 11:49

man kanns nur immer wieder und immer wieder betonen.
diese regierung hat in der pandemie so ziemlich alles falsch gemacht.

eine pleiten, pech und pannenserie der selbstverschuldeten art.

https://www.hagerhard.at/blog/2021/01/das-virus-eine-chronologie/

Beltane
10. 11. 2021 11:45

“Von Mittwoch auf Donnerstag waren 23 Todesopfer zu beklagen”. Kristallkugel?

PublicEnemy
10. 11. 2021 20:48
Antworte auf  Beltane

Sorry falsche Zeile im BMGS-Excel-File erwischt, wird gleich korrigiert.
Danke für ihre staatstreue Mitarbeit, sie erhalten 15 Tage in der Green-pass App dazu

Beltane
10. 11. 2021 21:22
Antworte auf  PublicEnemy

Oh, dann muss ich mir die App wohl doch zulegen.. 😉

Nordicman
10. 11. 2021 11:44

Schon klar, Virentäger sind noch keine Erkranketen!
Und leider muß ich sagen, solange ich keine Validen Aufzeichnungen sehe, glaube ich keinem Medium in diesem Zusammenhang auch nur ein Wort mehr.

plot_in
10. 11. 2021 11:54
Antworte auf  Nordicman

Das sind sie nicht. Aber sie stecken andere an. Und irgendwer wird auch krank. Je mehr sich anstecken, umso mehr Kranke. Aufgrund der Impfungen können Spitäler heute doppelt so viele Infizierte verkraften als vor einem Jahr. Weil nur mehr die Hälfte so schwer krank wird.

Leider haben wir immo einen R-Wert von fast 2: Jede Infizierte infiziert als 2 weitere Personen im Schnitt. Über einen R-Wert von 1,3 sind wir letztes Jahr nicht hinausgekommen.

In S wird bereits triagiert.

PublicEnemy
10. 11. 2021 20:52
Antworte auf  plot_in

Das ist so nicht richtig:
Wir hatten 2020 im Herbst eine Testpositiv Rate von rd 5,5% , 2021 ca 1,7%
Also weniger positive pro 100 Tests aber wir testen x-Mal mehr (und auch nur mehr grossteils die Ungeimpften) – die schlagen dann direkt im KH auf.

Prokrastinator
10. 11. 2021 12:49
Antworte auf  plot_in

Ned scho wieder die Triage….

Informieren Sie sich endlich was das ist und was das heißt.
Triage im KH ist tägliche Routine, und bedeutet schlicht, die Kapazitäten möglichst effizient zu organisieren.

Das woran Sie denken kommt vom Schlachtfeld, oder einem Massen-Unfall mit 20 Opfern aber nur 5 Krankenwägen vor Ort etc….

Tony
10. 11. 2021 11:35

“Seit Ausbruch der Pandemie haben 11.577 Menschen mit einer Coronainfektion ihr Leben verloren.”, schreibt bf. Und differenziert nicht weiter. In der Zahl enthalten sind auch alle, die z. B. an einem Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs, Leber- und Nierenversagen, Unfall usw. gestorben sind, wenn sie – einzige Voraussetzung – in den 28 Tagen vor dem Ableben einen positiven PCR Test absolviert hatten. bf, zurück an den Start, lerne mal ein wenig seriöses Recherchieren und seriöses Schreiben. Sonst kannst ja gleich zu Krone oder Blick oder Standard wechseln. Dort suchen sie eh noch Leute, die das früher übliche journalistische Ethos an der Garderobe abgeben.

Summasummarum
10. 11. 2021 12:19
Antworte auf  Tony

Er kann nur mit einem Zahlenmaterial arbeiten, das der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wird. Es gibt in Ö leider keine aufgeschlüsselten Daten, das haben Forscher bereits seit dem ersten Tag der Pandemie beanstandet. Grete hat heute auch richtig angemerkt, dass die Anzahl der Tests nicht berücksichtigt wird. Nur Infizierte pro 100.000 EW.

joseph53
11. 11. 2021 12:36
Antworte auf  Summasummarum

Und statt “Infizierte”
muß “positiv Getestete” stehen.

Alle in Österreich veröffentlichten Zahlen entstehen täglich durch 100-tsde (bis zu 650 tsd) vollkommen unzuverlässige Tests, die sogar lt. WHO bei symptomlosen Menschen keine Aussagekraft haben.

Herbert Kickl hat schon im März 2020 für die verläßliche Ermittlung der Zahlen plädiert – niemand hat ihn unterstützt.
WARUM WOHL ???

Prokrastinator
10. 11. 2021 12:37
Antworte auf  Summasummarum

Darum gibt es bereits 2 internationale Studien, bei denen Österreich nicht enthalten ist, weil die Datenlage zu schlecht ist um wissenschaftliche Aussagen zu machen.

Schon ein lustiges Gefühl so etwas zB im Lancet zu lesen…..

plot_in
10. 11. 2021 11:45
Antworte auf  Tony

Ja, und es fehlen die Ungetesten, die aufgrund des Virus diese Todesursachen hatten. Vielleicht waren es doppelt so viele Tote.

PublicEnemy
10. 11. 2021 21:04
Antworte auf  plot_in

Wenn jemand plötzlich tot umfällt durch Corona (nicht mit) ist statistisch ca 0,0000001%.
Und wenn Sie meinen, dass jemand AN Corona stirbt und der/meist die Arzt/Ärzte erkennt das nicht ist in etwa gleich groß (ca 0,0000001%)
Ob jemand mit Corona/Herpes/Darmvarizen/Krebszellen undiagnostiziert/Ateriosklerose etc. stirbt ist und war immer schon so (nennt sich Haupt-/Nebendiagnosen)

Unbekannt
10. 11. 2021 11:50
Antworte auf  plot_in

Es wurden auch Tote noch getestet. Wenn das System Tote braucht, wird keiner vergessen.

NetureiKarta
10. 11. 2021 11:34

@ZackZack ich habe eine ernstgemeinte Frage an die Redaktion: gibt es Sachverhalte zu denen ihr laut Regierung nicht recherchieren dürft oder zu denen ihr ehrlicherweise schlichtweg Angst habt darüber zu schreiben, weil ihr zur Zielscheibe von Geheimdiensten werden könntet?

In diesem Kommentar geht es nicht um pro- und kontra-Impfung, sondern ich habe eine investigativjournalistische Frage, die von hoher geopolitischer Brisanz ist, über die allerdings erstaunlicherweise sogenannte InvestigativjournalistInnen nicht berichten (dürfen)…

Laut eigener Firmenhomepage arbeitet die Firma Moderna (einer der ImpfstoffherstellerInnen) offiziell mit der weltweit bekannten und berüchtigten Organisation DARPA zusammen. Dabei geht es um die Defense Advanced Research Projects Agency (dt. etwa Organisation für Forschungsprojekte der Verteidigung) ist eine Behörde des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten. Quelle: https://www.modernatx.com/about-us/mrna-strategic-collaborators

PublicEnemy
10. 11. 2021 21:14
Antworte auf  NetureiKarta

Die Antwort ist simpel:
Auch eine meiner EX-Firmen (Pharma) musste mit der Darpa zusammenarbeiten (US-based). Das ist in den USA üblich (so auch für Moderna). Die DARPA koordiniert für das US_Militär zentral auch Medikamenten/Impfstoffbeschaffung bzw. Entwicklung. Die beteiligen sich auch an der Entwicklung, so wurde z.B. ein Borellioseimpfstoff gegen alle 4 in den US vorkommenden Stämme entwickelt und produziert (Zecken/Stechmücken) da das Militär hohe Ausfallszahlen in z.B Lousiana hatte. Leider sind in Europa 2 andere Stämme im Umlauf, aber es lohnt ohne F&E Förderung (50-200 Mio Eur) nicht das kommerziellle Risiko.
Eine adaptierte Variante des von Darpa finanzierten Impfstoff wird in EU an Hunde/Katzen verimpft
Also mW keine Verschwörung sondern Kapitalismus as usual 😉

Buerger2021
10. 11. 2021 12:13
Antworte auf  NetureiKarta

Anscheinend haben in Österreich derzeit alle Journalisten volle Hosen vor dem Thema Corona und schwimmen mit dem Mainstream mit. Früher nannte man das einmal Mitläufer.

schwerwiegend
10. 11. 2021 11:48
Antworte auf  NetureiKarta

“berüchtigten DARPA..”

Sie sind sicher der Star in der Anstalt.

Spoiler DARPA arbeite mit den unterschiedlischsten Firmen und Technologien.

Im 21 Jhdt ist Schießpulver nicht das einzige Mittel des Gefechtes. Und bei jedem Gefecht geht es auch um die Möglichkeiten der Vertedigung. Gegen jede denkbare Form eines Angriffes.

Auch IT Unternehmen arbeiten mit DARPA zusammen,

Auch das böse TCP/IP entstammt aus einer DARPA Forschung.

Aber das Problem können Sie mit einem Seitenschneider sofort lösen.

NetureiKarta
10. 11. 2021 12:41
Antworte auf  schwerwiegend

Anstatt mit Argumenten zu kommen werfen Sie mir geistige Unzurechnungsfähigkeit ein. Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Dialogstärke.

Natürlich arbeiten auch Cyberfirmen mit den USA und Israel zusammen. Denken Sie Snowden ist nach Russland gegangen weil er lustig ist?

Wir befinden uns in einem psychologischen und einem asymmetrischen Cyberkrieg, aber die USA haben natürlich nichts damit zu tun, die passen nur auf uns auf.

remember.remember
10. 11. 2021 11:27

Die nächsten 10 Boosterimpfungen innerhalb der nächsten 2 Wochen sind die entscheidenden .. und wenn das auch nichts bringt, sind nicht nur die ungeimpften sondern dann auch die geimpften nicht mehr geboosterten schuld…

Tony
10. 11. 2021 11:36
Antworte auf  remember.remember

Der vierte Booster ist der Game-Changer. Oder es kommt die 2-Masken-Verordnung.

Strongsafety
10. 11. 2021 11:20

An den vollen Betten sind die Ungeimpften schuld. So der Regierungs Spin. Nicht, dass die Betten erhöht werden. Die Spitäler sind voller als zur Zeit vor 2 Jahren wo es nicht mal einen Impfstoff gab. Die Jobs, die die Leute verlieren werden, sind dann die Ausländerhorden schuld. Und nicht die Konzerne, die alles in die Umweltzerstörungsländer billig verschieben. All das haben wir der Regierung zu verdanken. Aber die Speichellecker bzw. Medien berichten immer den gleichen Scheixx. Österreich schafft sich ab.

Buerger2021
10. 11. 2021 12:17
Antworte auf  Strongsafety

Das Geld wird nur in die Corona Werbung gesteckt, nur so bekommt man alle Medien auf Regierungslinie! Der Mückstein ist als Gesundheitsminister ein Totalversager und der Grüne Bellen schweigt wie immer zu so heiklen Themen!

Nordicman
10. 11. 2021 11:52
Antworte auf  Strongsafety

Natürlich. Die müssen vom totalen Eigenversagen ablenken.
Jetzt ist es zu dritten mal zu spät. Es hilft anscheinend wieder nur die kontrollierte Durchseuchung.
Darum auch die Blendgranate auf die Ungeimpften Mitmenschen.
Weil sonst könntn die Medien auch nimmer drum herum kommen darüber zu berichten, und die Politiker aus ihren Tempeln getrieben würden?

Kurt Knurrt
10. 11. 2021 11:01

Gerade in Krisenzeiten besteht die Gefahr von Machtmissbrauch, Vertuschung und Bevormundung. Dass Behörden und Experten sachlich und neutral informieren, wenn sie gleichzeitig das Ziel verfolgen, möglichst viele Leute zum Impfen zu bringen, ist eine Illusion. – VON URS GASCHE Schweizer Jounalist.

Bastelfan
10. 11. 2021 11:12
Antworte auf  Kurt Knurrt

Unter welchem artikel hab ich das denn gerade gelesen?
Kriegt ihr das von eurer zentrale?

Unbekannt
10. 11. 2021 11:11
Antworte auf  Kurt Knurrt

Noch besser wirds, wenn die Krise sogar selbst gebastelt wurde.

Bastelfan
10. 11. 2021 10:59

Bleaml: die pandemie ist vorbei.
Hochachtung vor so viel ignoranz und blödstellen.
Super minister!

Huabngast
10. 11. 2021 10:59

„Früher“ sagte man, die Lungenentzündung sei die gute Freundin der alten Menschen. Und heute? (Dass ich nicht falsch verstanden werde: ich bin selber schon alt.) Es scheint als hätte „die Natur“ einen Selbstreinigungs-Prozess gestartet. Der kleine Franzose will wieder Atomkraftwerke bauen. Das würde diesen Prozess wohl beschleunigen. Wie heisst es? Nur die Starken kommen durch? Vielleicht.

Ein „Witz“: Treffen einander zwei Planeten. „Servus alter Freund, wie geht es dir“, fragt der Eine. „Schlecht“, antwortet der Andere, „ ich habe Menschen.“ „Ist lästig“, sagt der Eine, „aber tröste dich, es geht vorbei.“

remember.remember
10. 11. 2021 11:21
Antworte auf  Huabngast

Das grundlegende Prinzip in der Natur seit je her, nicht nur in der Tierwelt sondern auch bei den Menschen, ist halt nun einmal Survival of the fittest, das war immer so und wird immer so bleiben, egal wie man dazu steht und ob es einem passt…

darum suchen wohl dzt verzweifelt einige nach einem Weg zu einem anderen Planeten 😉

Huabngast
10. 11. 2021 11:41
Antworte auf  remember.remember

Forever young oder so. Und am CERN suchen sie das Gottesteilchen.

Prokrastinator
10. 11. 2021 12:12
Antworte auf  Huabngast

Das haben sie doch längst gefunden…..

Aber ich glaube nach Gravitonen suchen sie noch.

Huabngast
10. 11. 2021 14:55
Antworte auf  Prokrastinator

…Herzschlag ist der Takt bugiwu und ich tanz´ dazu… 😀

Bastelfan
10. 11. 2021 11:12
Antworte auf  Huabngast

Esoterischer darwinist?

Prokrastinator
10. 11. 2021 14:07
Antworte auf  Bastelfan

Da kann Darwin jetzt aber wirklich nichts dafür, dass Lebewesen irgendwann auch sterben.

Unbekannt
10. 11. 2021 10:56

Bei knapp 450.000 Tests am Tag liegen die 11.400 Positiven wohl im Bereich des statistischen Rauschens falscher Ergebnisse. Aber ich gratuliere den 11.400 zum zukünftigen Genesenenstatus.

remember.remember
10. 11. 2021 10:55

Panik bricht aus,
denn die “falsche” Gruppe bleibt über, die nicht steuerbaren, die die aus “Gesundheitsgründen” (um die Geimpften nicht mehr zu gefährden) aus dem öffentlichen Leben ausgesperrt wurden, bleiben plötzlich über … es überleben die “falschen”, nicht die gehorsamen und steuerbaren indoktrinationsgeimpften bleiben über, sondern der Feind des Regimes bleibt über, dank eines schweren aber vorhersehbaren Fehlers des “fetzendeppaten” Regimes – welch Ironie

Bastelfan
10. 11. 2021 11:00
Antworte auf  remember.remember

Woher haben sie diese bestechende logik?

remember.remember
10. 11. 2021 11:04
Antworte auf  Bastelfan

sie meinen, dass wir pünktlich zur infektionssaison zwar sehr viele geimpfte aber kaum mehr geschützte haben, da die wirkung der impfstoffe erwiesenermaßen sehr schnell nachlässt, und man den leuten im Sommer lieber sagen hätte sollen ihr seid nicht mehr geschützt, statt dass man ihnen gesagt hat die pandemie ist für euch zu ende? und somit das totale desaster selbst zu verantworten hat?
reine beobachtungsgabe

schwerwiegend
10. 11. 2021 12:02
Antworte auf  remember.remember

Mag sicher ein Teil davon sein, aber im Grunde ist es die schwache Durchimpung selbst, die zuschlägt. Denn nicht alle waren schon im Jahresanfag mit den Impfungen durch, daher ist die fehlende Booster Theorie eine sehr schwache.

Es ist ja auch zu erwähnen das AZ mit der derzeitigen Variante auch am schwächsten wirkt.

Aber der größte Fehler ist, eine populistische Regierung, die nicht tut was nötig ist. Und natürlich de Masser der VT Schwurbler, die sich jede Droge geben, aber bei einem Impfstoff in Hysterie verfallen und nach jedem Strohhalm als Entschuldigung greifen.

Soll jeder wie er will, aber auf Behandlung zu hoffen, wenn man alles verweigert ist dann schon ein gewisse Chuzpe.

Die Leute betteln ja förmlich auf einen autoritären Zwang hin. Aber blöd das Maul aufreisen, obwohl der Haufen im der Zimmer Mitte selbst gelegt war.

remember.remember
10. 11. 2021 13:28
Antworte auf  schwerwiegend

naja wenn Sie einen Impfstoff haben dessen Wirkung selbst nicht gerade das gelbe vom Ei sein dürfte, und diese unzulängliche Wirkung auch noch rapide abnimmt und nur sehr kurz zur Verfügung steht, dann kann man durchimpfen was man will denke ich, selbst 100% Durchimpfung würden kein besseres Ergebnis bringen; bei AstraZeneca und J&J haben sie hier sogar den absurden statistischen Effekt, dass eine Impfung mit einem dieser Impfstoffe zu einem erhöhten Infektinsrisiko gegenüber Ungeimpften führt, da hier der Effekt der trügerischen Sicherheit voll durchschlägt (Personen die gar nicht mehr geschützt sind fühlen sich voll geschützt und vernachlässigen sonstige Handlungen um sich zu schützen)

Prokrastinator
10. 11. 2021 12:17
Antworte auf  schwerwiegend

Geh bitte. In Waterford, Irland, sind laut offiziellen Stellen 99,5% aller über 18 geimpft, so viel wie nirgends in Irland. Aber sie haben auch mehr “Fälle” in Waterford als im Rest Irlands.

Während die Ortschaft mit der niedrigesten Quote auch die niedrigste Inzidenz hat. Berichten irische MEdien, die sich genauso “wundern” wie Sie, warum sich nix ändert, wo man doch eh andauernd dasselbe macht….

Was ist daran nicht zu begreifen? Wie kann man immer noch “denken”, mehr Impfungen weniger Fälle, wenn es überall auf dem Planeten genau andersrum läuft?

Grete
10. 11. 2021 10:52

Inzidenz
Angenommen 5% einer Gemeinde mit 100 000 Einwohnern sind positiv getestet.
Bei 100 Tests habe ich also fünf positiv Getestete
Bei 1000 Tests habe ich bereits 50 positiv Getetstete
Bei 10 000 Tests sind es bereits 500
Bei 100 000 Tests sind es 5000

Aber nach wie vor sind bloß 5% der Bevölkerung positiv.

Die INZIDENZ hingegen ändert sich sehr wohl. Sie ist innerhalb von vier Wochen um das 1.000-fache gestiegen. In Woche 1 betrug sie 5, dann lag sie bei 50, danach bei 500 und zuletzt bei 5.000.
Wer also bei den Inzidenzen außer acht lässt, wie viele Tests gemacht werden, bildet keine „Wirklichkeiten“ ab, höchstens verzerrte Wirklichkeiten.

Dazu kommt, dass bei kleinen Gemeinden, die Zahl der positiv Getesteten auf 100 000 EW berechnet wird.
So hat zB Möggers weit mehr positiv Getestete als Einwohner.

Warum werden wir ständig mit verwirrenden Zahlen und verzerrter Wirklichkeit bombardiert? Warum berichtete ZZ nicht darüber?

Wird die ZZ Angst kleiner, wenn sich alle fürchten?

Tony
10. 11. 2021 11:53
Antworte auf  Grete

Karl “the alarm” Lauterbach hat sich zu diesem Thema einmal bei der Markus-Lanz-Show einen Versprechen geleistet. Auf den Einwand eines Teilnehmers, dass die Inzidenzen (es war Sommer) nun sehr niedrig sind, rutschte es Lauterbach heraus: “Ja, das ist es ja, und das kommt daher, weil wir nicht genug getestet haben”. Es war richtig komisch, wie er dann gleichzeitig realisierte, was er soeben gesagt hatte.

Nordicman
10. 11. 2021 12:53
Antworte auf  Tony

Spahn sagte auch vor kurzem:
“Wenn wir die Geimpften testen würden hört die Pandemie ja nie auf.”

plot_in
10. 11. 2021 11:47
Antworte auf  Grete

Werden die Toten weniger, wenn alle den Kopf in den Sand stecken und so tun als ob es das Virus nicht gäbe?

Grete
10. 11. 2021 19:54
Antworte auf  plot_in

Nach wie vor gibt es bei uns bei weitem mehr Menschen, die an Herz-Kreislauf-Versagen sterben.

Wir könnten die Argumentation einmal umdrehen:

Alle Fettsüchtigen, alle die zu viel der falschen (krankmachenden) Fette zu sich nehmen, alle Kettenraucher, sollten eine Entziehungskur machen müssen. Denn es sind sie, die den C-Patienten die Intensivbetten wegnehmen.

Wohingegen man den C-Kranken von Beginn an wirksame und erprobte Medikamente geben könnte. Aber das will man ja nicht. Lieber sollen die Patienten auf der Intensiv landen, dann kann man wieder einen lockdown propagieren.

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von Grete
Prokrastinator
10. 11. 2021 12:23
Antworte auf  plot_in

Ja, das wäre in diesem Fall tatsächlich so.

Denn dann gäbe es keine Maßnahmen und Verschlimmbersserungen, die etlichen Menschen das Leben kosten und besonders in der Zukunft kosten werden.

40% der Myokarditis-Fälle werden in den nächsten 5 Jahren sterben. Alleine das werden schon ganz schön viele Menschen sein. Von Pfizer & Co persönlich eliminiert.
Kennen Sie die Rate der Suizide unter Impf-Geschädigten?……

Herr_Aklit
10. 11. 2021 11:28
Antworte auf  Grete

Wer keine Statistiken lesen kann, sollte auch nicht versuchen, sie wiederzugeben. Das gilt für den Nationalratsabgeordneten Hauser genauso wie für Poster in öffentlichen Foren. Hier gibt es aber leider keinen Nationalratspräsidenten Hofer, der dem Redner das Wort entziehen kann.

amour
10. 11. 2021 11:24
Antworte auf  Grete

Grete? Vlbg?

Grete
10. 11. 2021 12:50
Antworte auf  amour

Ich habe die Zahlen von https://www.zahlenfreak.at einem Vorarlberger

Ralph
10. 11. 2021 10:42

Und das obwohl sich jetzt ein Haufen Ungeimpfte gar nicht mehr fürs Wirtshaus getestet haben.

PublicEnemy
10. 11. 2021 21:30
Antworte auf  Ralph

Nein aber für die Arbeit/Schule/UNI – 3G sei dank da kommt schon was zusammen ,-) Somit explodieren die Zahlen

Nordicman
10. 11. 2021 12:55
Antworte auf  Ralph

Gehen ja keine mehr hin.

Prof63
10. 11. 2021 10:38

Nach beinahe 2 Jahren kommt der Frühstückstipp von oben. Ich bin ob dieser Aussage und der Inkompetenz in der Gewältigung dieser „Krise“ sprachlos und mit Angst besetzt, wohin die Reise mit dieser Führungsmannschaft gehen wird.
Anstatt den Menschen einen gesunden Lebensstil nahe zu legen und niederschwellig Angebote für die Verbesserung der Gesundheit zu forcieren, werden wir tagtäglich mit Horrormeldungen überrumpelt. Dass Angst nicht gesundheitsfördernd ist, ist doch mittlerweile bekannt.

Prokrastinator
10. 11. 2021 12:26
Antworte auf  Prof63

Gestern erst im ORF-online gelesen, dass es nicht nachgewiesen wäre, dass eine gesunde Lebensweise die Folgen von Corona mildern kann…..

Ernsthaft!!! So was schreiben die mittlerweile. ZZ wird auch bald….

Nordicman
10. 11. 2021 12:57
Antworte auf  Prokrastinator

Ka, sowas könnte man nicht erfinden.

Ralph
10. 11. 2021 10:48
Antworte auf  Prof63

Wer sagt, dass es um Gesundheit geht? Es geht um Geld und der Rechtfertigung es gewissen ungenannten Konzernen in den Rachen zu werfen. Blöd nur, dass diese Rechtfertigung gerade vaporisiert. Bin nur neugierig wer haftet, denn diese Konzerne haben sich ja klugerweise einen Haftungsausschluss zusichern lassen. Oder erklären wir die EU Uschi als “doch nicht unsere Repräsentantin” und die Verträge als nichtig?

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von Ralph
remember.remember
10. 11. 2021 10:35

naja, die ganze Impf”strategie” war ja darauf ausgerichtet, dass man pünktlich zur Infektionssaison soviele Geimpfte aber mittlerweile wieder Ungeschützte wie möglich hat… das ist das Ergebnis

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von remember.remember
asmo
10. 11. 2021 10:35

Nur keine Panik!

>99% dieser Menschen werden – sofern sie überhaupt symptomatisch krank sind – wieder genesen und danach vollständig und langanhaltend immun gegen das Virus sein.

Prokrastinator
10. 11. 2021 12:30
Antworte auf  asmo

Wäre ich nicht so sicher. Das hängt davon ab, wie lange und in welchem Ausmaß die Spikes das Immunsystem beeinflussen bzw overrulen. Das ist für mich noch nicht klar, und darüber wird auch nirgends diskutiert. Vermutlich auch, weil man darüber erst in ein paar Jahren etwas sagen kann. Die Studien der “Impfstoffe” laufen ja noch bis mindestens 2022, die Daten gibt’s zB bei Pfizer erst 2025. Bis dahin wissen wir nur was sich beobachten lässt, und uns Pfizer wissen lässt. Werberospekte, aber über 60 Zulassungstudien sind unter Verschluss, alleine bei Pfizer, keine einzige ist vollständig einsehbar.

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von Prokrastinator
Kurt Knurrt
10. 11. 2021 10:43
Antworte auf  asmo

99,85 Prozent überleben bei C. Bei einem Herzkatheter sind es 99 Prozent die überleben.