Grünes Licht für EU-Vertrag mit Valneva

»Totimpfstoff«

Die Europäische Union kann bis zu 60 Millionen Dosen eines möglichen Corona-Impfstoffs des österreichisch-französische Unternehmens Valneva kaufen. Es handelt sich um einen Impfstoff mit “inaktivierten Viren”.

Wien, 10. November 2021 | Die EU-Kommission billigte am Mittwoch formell einen Vertrag über 27 Millionen Dosen im kommenden Jahr. Weitere 33 Millionen Dosen des “Totimpfstoffs” können auf Wunsch 2023 gekauft werden, wie die Brüsseler Behörde mitteilte. EU-Staaten stehen damit Bezugsrechte für den Impfstoff zu, sobald dieser eine Zulassung bekommt.

Valneva rechnet eigenen Angaben nach damit, dass die Auslieferung im April 2022 beginnen kann. Voraussetzung sei die Zulassung durch die Europäische Arzneimittelagentur EMA. Man erwarte, dass die Behörde in Kürze mit dem schnellen Prüfverfahren beginnen werde. Der Vertrag sieht nach Angaben der EU-Kommission auch vor, dass der Impfstoff an neue Varianten des Coronavirus angepasst werden kann.

“Inaktivierte Viren”

Der Impfstoff von Valneva ist laut EU-Kommission ein Impfstoff mit inaktivierten Viren. Es handle sich “um eine klassische, seit 60 bis 70 Jahren eingesetzte Impfstofftechnologie mit bewährten Verfahren und sehr hoher Sicherheit”. Diese komme auch bei den meisten Grippe-Impfstoffen und vielen Impfstoffen für Kinderkrankheiten zum Einsatz. Es sei der derzeit einzige Impfstoffkandidat gegen Covid-19 auf Basis inaktivierter Viren, der derzeit in Europa in klinischen Studien getestet werde.

Valneva-CEO Thomas Lingelbach dankte in einer Aussendung der EU für ihre Unterstützung. “Wir erhalten weiterhin Nachrichten von Menschen aus der ganzen Welt, die auf einen inaktivierten Impfstoff warten. Wir sind fest entschlossen, so schnell wie möglich eine alternative Impfstofflösung auf den Markt zu bringen und arbeiten weiterhin unermüdlich daran, dies zu erreichen.” Mit dem Impfstoff könne man einen wichtigen Beitrag zum weltweiten Kampf gegen die Pandemie leisten, betonte Lingelbach.

“Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Alle, die dürfen, sollten sich impfen lassen”, sagte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen. Schon jetzt hat die EU Verträge mit den Impfstoffherstellern Astrazeneca, Sanofi-GSK, Johnson & Johnson, Biontech-Pfizer, Curevac, Moderna und Novavax.

(bf/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

Kommentare sind Geschlossen.

112 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
FUBAR
11. 11. 2021 11:44

Bitte informiert euch genau über die unterschiede von valneva und novavax. Beides Totimpfstoffe, novavax soll spezifischer sein

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von FUBAR
Reini1118
11. 11. 2021 7:56

Wieder ein Hudler Impfstoff mehr. Dem kann man dann die Impfdurchbrüche andichten!! Vorsicht geboten. Not Zulassung ,das Wort sagt schon alles !!

schwerwiegend
11. 11. 2021 9:56
Antworte auf  Reini1118

Sorry, das ist leider Schwachsinn. Durchbrüche entstehen wegen Mutation und individuellen Unterschiede im Verhalten des Immunsystemes. Es ist ja gar nicht sicher, ob jede Teilimpfung bei jedem wirklich eine Reaktion zeigte und bewirkte.

Mit Hudelei hat das wenig zu tun, was man da braucht sind Zahlen, sehr viele Zahlen.

Selbst wenn Sie 100 Jahre im Labor blieben, würden Sie nicht mal annähernd heran kommen.

Perfektion gibt es nur in der Tanzschule.

plot_in
11. 11. 2021 3:57

Super. Das wäre auch mein Impfstoff der ersten Wahl gewesen. Nachdem der Chef von Valneva im März 2021 gesagt hatte, dass man bitte nicht auf diese Wirkstoff warten solle, weil er zu spät komme, habe ich mich für die zweite Wahl entschieden.

Wie auch immer: Nun gibt es keine Ausreden mehr.

Pflichtfeld
10. 11. 2021 20:15

Das schwierige an der Sache ist:
a) Politiker lügen von Berufs wegen
b) Medien haben ihren Anspruch auf die 4. Macht im Staat für 30 Silberlinge verkauft
c) Mediengeile “Experten” kosten nicht viel / Abweichler kommen ins Oma-Mörder-Nazi-Eck
d) Das Volk besteht zu einem guten Teil aus Opportunisten (impfen um den Restriktionen zu entgehen)
e) Pharmafirmen versprechen alles was Gewinn bringt – Haftung wird eh per Geheimvertrag (siehe geleakte Pfizer-Verträge mit Brasilien und Albanien) ausgeschlossen
Und nun lieber Bürger, triff eine Entscheidung – zu der du auch in einigen Jahren noch stehen kannst.

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von Pflichtfeld
Kehrichterin
11. 11. 2021 14:30
Antworte auf  Pflichtfeld

Es gibt Zeiten da muss man sich für das kleinere Übel entscheiden … so eine Zeit ist gerade … und ich bin mir einfach zu Schade, um nicht wenigstens das leicht mögliche getan zu haben, um nicht nackert wie ein Schwein am Intensiv-Tisch zu verrecken …

Prokrastinator
11. 11. 2021 0:25
Antworte auf  Pflichtfeld

Perfekte Zusammenfassung.

remember.remember
10. 11. 2021 20:44
Antworte auf  Pflichtfeld

👍

habedere
10. 11. 2021 20:02

Habe Valneva schon länger im Depot, ist ein wenig eine Hochschaubahn aber dennoch ein gutes Investment hoffentlich. 50€ sollten schon drin sein, wenn’s nicht irgendwas gröberes verpatzen.

Prokrastinator
10. 11. 2021 19:45

https://brandnewtube.com/v/VVYWZj

Young hearts part VI

mechtawossogn
10. 11. 2021 18:45

Immer wieder gehört, ein Totimpfstoff muss her. Jetzt kommt endlich Bewegung rein und was passiert “wir sind dagegen”.
An alle Impfverweigerer – am besten trefft euch zu Parties, infiziert euch und setzt auf euer Immunsystem. Danach jedoch bitte nicht jammern, das das Krankenhaus voll ist.

MrsHarryTuttle
11. 11. 2021 12:36
Antworte auf  mechtawossogn

Den werde ich am ehesten nehmen – allerdings frühestens im Herbst 2022, dann wenn es vernünftig und angebracht ist zu impfen und nur, wenn es die Situation wirklich erfordert!

accurate_pineapple
11. 11. 2021 9:06
Antworte auf  mechtawossogn

Meine Pedicure Damen war genesen, doppelt geimpft und jetzt wegen erneuter Covid Erkrankung in Quarantäne……

Zauberberg
10. 11. 2021 19:12
Antworte auf  mechtawossogn

Meine Schwager (58) hat sich Ihre Ratschläge zu Herzen genommen und fröhlich gefeiert, worauf er vergangene Woche mit drängender Atemnot in das hiesige KH überstellt wurde. Allerdings hatte er vor etwa 8 Wochen die Auffrischungsimpfung erhalten. Also, wo ist der Haken in Ihrer Geschichte?

mechtawossogn
10. 11. 2021 22:44
Antworte auf  Zauberberg

Kann sein, muss nicht sein. Nebenbei hat nie jemand von 100% Sicherheit gesprochen.
Ausnahmen bestätigen die Regel!

HansiVorderseer
10. 11. 2021 23:51
Antworte auf  mechtawossogn

Kennen Sie Tony Marshall und Patricia Kelly? Auch so Ausnahmen, die die Regel bestätigen? Die Liste der Ausnahmen ist lang und wird täglich länger. Fussballspiele und Eishockeymatches wurden wg. plötzlichen Herzanfalles von durchtrainierten geimpften Spielern abgebrochen.

Bastelfan
10. 11. 2021 19:19
Antworte auf  Zauberberg

zu viel gefeiert, wahrscheinlich ohne mundschutz.

Grete
10. 11. 2021 20:04
Antworte auf  Bastelfan

Also auch nach der dritten Spritze Mundschutz und Testen? Ist das wirklich Ihre Ansicht von wirksam und sicher? ich glaube es nicht, denn sonst überlegten Sie sich nicht, ob Sie den dritten Stich in Anspruch nehmen möchten.

HansiVorderseer
10. 11. 2021 23:52
Antworte auf  Grete

Maskeenball mit open end. Und in der Brieftasche die e-card zum Impfabo. Schöne neue Welt.

PublicEnemy
10. 11. 2021 18:54
Antworte auf  mechtawossogn

Nehmen sie auch Kopfwehtabletten, wenn sie einen eitrigen Zehennagel haben?
So ungefäht ist Alpha-Impfstoff auf Delta-Variante (laienhaft ausgedrückt) Und Verweigern kann man nur bei Pflicht (Ein x-Fach Geimpfter)

PublicEnemy
10. 11. 2021 18:33

Liebe Kommision,
dzt ist der Valneva Impfstoff auf die Alpha angepasst. In den Vertrag gehört rein, dass auf bei Auslieferung Delta und auf Kundenwunsch (Wir Bürger vertreten durch Impfstoffexperten und nicht Politiker) an weitere Varianten angepasst werden MUSS nicht kann!
So wird das nichts mit “game changer”

HansiVorderseer
10. 11. 2021 23:54
Antworte auf  PublicEnemy

Woher nehmen Sie diese Information, dass der Valneva-Impfstoff auf alpha angepasst ist?

remember.remember
10. 11. 2021 18:19

Eine Frage hat mir noch nie jemand beantworten können… wenn weniger Menschen ohne Impfung an Corona erkrankt sind und davon betroffen waren weil das Immunsystem eingriff (98-99% no problem with covid), als jetzt davor durch die Impfung angeblich geschützt werden können (0-90%), dann ist ja die Impfung eigentlich eine Verschlechterung… hmm /sarc

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von remember.remember
Kalle
10. 11. 2021 20:31
Antworte auf  remember.remember

Ihre Behauptung stimmt ja auch nicht, was sollte man da beantworten

remember.remember
10. 11. 2021 20:47
Antworte auf  Kalle

Inwiefern? Sind die 90% zu hoch gegriffen? Sollte positiv klingen, hätte auch 0-60% schreiben können was der Wahrheit näher kommt

HansiVorderseer
10. 11. 2021 23:59
Antworte auf  remember.remember

Zumindest in Anbetracht der epidemiologischen Statistik haben Sie Recht. Wenn nach fast 2 Jahren Pandemie im ersten Jahr (das immer das schlimmste Jahr in Pandemien ist) die Fälle weniger sind als im zweiten Jahr, dann passt da was nicht. Und wenn dann im zweiten Jahr so massiv viel geimpft wurde wie das der Fall ist und dann die Fallzahlen noch höher sind, dann kann man nur zum Schluss kommen, dass die Impfung vielleicht im individuellen Fall einen Nutzen hatte, in Bezug auf die epidemiologische Lage jedoch ist kein Nutzen nachweisbar, eher schon eine Verschlechterung, die neben dem statistischen Beleg, der da ist, auch noch näher untersucht werden muss.

Reini1118
10. 11. 2021 18:02

Wie es ausschaut halten 99% ihr Immunsystem als Versager !! Obwohl nur 1% erkrankt ! Sind schon alle verblödet und können wegen den Politikern und Experten nicht mehr klar denken ???

limo
11. 11. 2021 8:56
Antworte auf  Reini1118

Vor dem Denken, haben jetzt viele Angst….
Da kann man dann kein Opfer sein….

Pflichtfeld
11. 11. 2021 1:24
Antworte auf  Reini1118

Auch wenn die Leute etwas anderes sagen: Sie lieben betreutes Denken.
Es nimmt ihnen den Druck den man spürt wenn man Verantwortung übernimmt.
So bleibt ihnen immer der Ausweg: “Die Politiker san feste Deppen”.

Bastelfan
10. 11. 2021 19:21
Antworte auf  Reini1118

ihr rechten habts die gscheitheit min löffl gfressn.

Prokrastinator
10. 11. 2021 19:51
Antworte auf  Bastelfan

Ui, schon wieder “rechts” weil es Ihnen nicht gefällt…..;)))

Reflex-Beisser nennt man das…..

Piedro
10. 11. 2021 18:11
Antworte auf  Reini1118

Nein, können Sie nicht. Das können nur Sie.

Drachenelfe
10. 11. 2021 18:01

Ich (als interessierter Laie und Mutter eines herzkranken Kindes) möchte euch einen Teil eines Kommentares zu Valneva zukommen lassen:

Auch die Regierungen werden begeistert sein. Wenn diese perfide Hoffnung des Hauptinteressierten aufgeht, dann sind am Ende doch alle in die Knie gezwungen worden. ‚Ein Ring sie zu knechten …‘ Inclusive ‚Auffrischungen‘ (hübsch: nicht einmal zur Zulassung vorgestellt, schon die Auffrischinjektionen geplant!).
Auch Valneva dient nicht der Gesundheit.

Es geht um Disziplinierung, um Kontrolle.

Fakt bleibt:
– Die angebliche Krankheit – wahrscheinlich eine umbenannte Grippe – ist weniger gefährlich als eine ’normale‘ Grippe.

– Atemwegserkrankungen finden über die Atemwege statt. Eine Impfung im Blutkreislauf/Lymphe nutzt dagegen nicht.

– das Spikeprotein ist toxisch. Egal ob Teil eines aktiven Virus‘, ob isoliert für sich, ob Teil eines inaktivierten Virus‘.

Guter Bulle / böser Bulle!
Ordnen Sie Valneva zu.

Bastelfan
10. 11. 2021 19:23
Antworte auf  Drachenelfe

perfide. alle achtung beim üben der lingua tertii imperii.

Franz Stephan H.
10. 11. 2021 18:10
Antworte auf  Drachenelfe

Laie…männlich, also eine männliche Mutter?
Eben bloß Laiin: Weibliche Person, die auf einem bestimmten Gebiet keine Fachkenntnisse hat (Definition im Duden, aber sehr zutreffend)

Drachenelfe
10. 11. 2021 18:21
Antworte auf  Franz Stephan H.

Ich sage zu meinem Beruf auch D… Mitarbeiter.
Muß man jetzt schon jeden Begriff gendern?
Sie sind wie ein Kollege von mir, der sucht immer nach einem Punkt oder Beistrich und dann verbohrt er sich, bekommt das Wesentliche aber nicht mit.
Ist ein ganz putziges liebes Kerlchen, der im Team wahnsinnig beliebt ist.

Prokrastinator
10. 11. 2021 17:58
Bastelfan
10. 11. 2021 19:24
Antworte auf  Prokrastinator

hat er was gegen die linksradikalen?

Prokrastinator
10. 11. 2021 20:02
Antworte auf  Bastelfan

Ok, Sie haben die erste Zeile gelesen. Beeindruckend.

Franz Stephan H.
10. 11. 2021 18:14
Antworte auf  Prokrastinator

Ob die Begründung des Arztes vollkommen richtig ist, das können sie beurteilen?

Prokrastinator
10. 11. 2021 19:53
Antworte auf  Franz Stephan H.

“finde ich” war mein Wortlaut.

Und für eine eigene Meinung reicht mein IQ gerade noch aus. Ihrer anscheinend nicht.

Bastelfan
10. 11. 2021 19:25
Antworte auf  Franz Stephan H.

ein allwissend kann das. und wenn er noch v rechts kommt, dann …

MrsHarryTuttle
11. 11. 2021 12:49
Antworte auf  Bastelfan

Was ist eigentlich ihr Problem?
Das ist ja himmeltraurig…

Prokrastinator
10. 11. 2021 20:03
Antworte auf  Bastelfan

Können Sie auch was anderes als “rechts, rechts, Nazi, Nazi”?

hagerhard
10. 11. 2021 17:47

alle die glauben, dass ein totimpfstoff die erlösung bedeutet, glauben auch, dass ein SUV-diesel das klimaproblem lösen wird.

PublicEnemy
10. 11. 2021 18:49
Antworte auf  hagerhard

Es zeugt von Ihrer Impfstoffahnungslosigkeit:
Der Valneva Stoff (ist so wie SinoVac – China) ein “klassischer” Impfstoff, wo dem Körper das “ganze” Virus präsentiert wird (für Laien verständlich ausgedrückt – ich geb Ihnen gerne ein Privatissimun zu dem Thema). Die Erfahrung zeigt, dass die Immunantwort des Körpers “breiter” ausfällt – Memory Zellen et al.
Kritisch ist bei allen Impfstoffen, dass sie auf die aktuelle vorherschende Virus-Variante (dzt. Delta) angepasst werden, sonst haben sie nicht die volle Wirkung.
Also m.E.
+: Klassische, erprobte Technologie
+ erprobtes Adjuvans
+ erprobte Produktionsmethode
+ Wie bei Influenza schnell anpassbar an Varianten (Basisimpstoff mit “Add-On”
– Unzureichende Studien (Normal für die Erstzulassung 3-5 Jahre)
– Nebenwirkungen aus dem Adjuvans betrifft mind 5-10% der Bevölkerung
+- Dosierung vmtl erst für Erwachsene
Ich hoffe diese Info hilft ein bisschen beim Verstehen der Thematik

Kapunzo
10. 11. 2021 23:44
Antworte auf  PublicEnemy

Frage: und Impf- Reaktionen, oder? Danke

Grete
10. 11. 2021 20:07
Antworte auf  PublicEnemy

Danke

Zauberberg
10. 11. 2021 18:48
Antworte auf  hagerhard

Die Leute welche auf Valneva warten, machen das aus persönlichen Gründen. Alle Anderen, die an eine Erlösung durch eine Nadel glauben, sind schon längst geimpft.

HansiVorderseer
11. 11. 2021 0:04
Antworte auf  Zauberberg

Hat sich der Glaube an die Erlösug bewahrheitet? Warum haben wir jetzt ein Allzeit-Hoch an Neuinfektionen, obwohl ca. 60 % geimpft sind, bei den Vulnerablen sogar 80 – 90 %. Und wie kann es dann dazu kommen, dass die Lage jetzt schlechter ist als vor einem Jahr, als es noch keine Impfung gab und sogar einen Lockdown? Schaut so die Erlösung aus?

mechtawossogn
10. 11. 2021 18:38
Antworte auf  hagerhard

Nur wenn sie hybrid sind (und nie an die Steckdose angesteckt werden). Wegen der niedrigeren NOVA warat’s

Prokrastinator
10. 11. 2021 17:59
Antworte auf  hagerhard

Oder E-Autos.

HansiVorderseer
10. 11. 2021 17:43

Ich würde befürworten, dass die Impfstoffe von Sinopharm, Sinovac, Navavax und Sputnik sofort zugelassen werden. Dann wäre ein breites Angebot da, v. a. die chinesischen sind ja schon beinahe milliardenfach verimpft und man hört nichts von Nebenwirkungen. Ich nehme an, viele, die den Gentechnik-Dreck nicht wollen, würden sich mit dem chinesischen Totimpfstoff (von der WHO zugelassen) impfen lassen und zackzack wäre die Quote bei 90 %. Aber die Korruption in der EU ……..

Bastelfan
10. 11. 2021 19:27
Antworte auf  HansiVorderseer

seit wann hört man aus china nicht nur propagands?

HansiVorderseer
11. 11. 2021 0:09
Antworte auf  Bastelfan

Ich würde davon ausgehen, dass die medizinischen Wissenschaften in China auf sehr hohem Standard sind. Dazu haben sowohl die chinesischen Wissenschaftler als auch die Impfstoffhersteller in China jahrzehntelange Erfahrung mit Ausbrüchen von Atemwegserkrankungen, die durch Viren verursacht wurden, viel Erfahrung auch durch sars 1. Es ist nicht die Zeit und die Situation erlaubt es wohl nicht derzeit, mit Propaganda und Gegenpropaganda zu arbeiten.

Franz Stephan H.
10. 11. 2021 18:17
Antworte auf  HansiVorderseer

Man hört nichts von Nebenwirkungen der chinesischen Impfstoffe aus China? No bravo, wohl die chinesische Message Control, meinen sie nicht?

HansiVorderseer
11. 11. 2021 12:50
Antworte auf  Franz Stephan H.

Würde ich nicht unbedingt der message control zuschreiben. Zum einen, weil die chines. Impfstoffe auch in anderen Ländern erfolgreich eingesetzt wurden (z. B. Philippinen, Serbien, Brasilien) und zum anderen, weil in China selber höchst massiv (ich sage sogar übertrieben) reagiert wird, wenn es nur einen kleinen lokalten Ausbruch gibt. Diese lokalen/regionalen Ausbrüche und die darauf folgenden Sperren wurden im Verlaufe des letzten Jahres immer seltener und kleiner. Ev. eben auch wegen der Impfungen mit Totimpfstoffen. Wäre die Situation anders, wie etwa zu Beginn der Pandemie, würden sämtliche ausländischen Medien (die ja permanent in China stationiert sind) darüber sofort berichten. CNN ist dort stationiert überall im Land, BBC, auch die deutschen Sender etc..

PublicEnemy
10. 11. 2021 18:58
Antworte auf  Franz Stephan H.

Korrekt, da hätte die EMA schon längst die Daten und dann eine eigene Studie fordern können, aber die Chinesen woll(t)en nicht – es könnte zu viele Fragen aufwerfen (Tests an Uiguren etc) – Die arbeiten bei Pharma generell nach dem Motto “Only the strong survive” 😉

HansiVorderseer
11. 11. 2021 0:10
Antworte auf  PublicEnemy

Woher nehmen Sie solche Informationen?

Prokrastinator
10. 11. 2021 18:01
Antworte auf  HansiVorderseer

Hm, ich las aber sehr wohl Berichte aus indischen Regionen, die den chinesischen Stoff verimpft haben, und etlich Fälle im KH-Personal an Schäden hatten, und wieder davon abgewichen sind. Vlt ja sogar ein Grund, warum Indien generell so eine niedrige Quote hat….?

Reini1118
10. 11. 2021 17:58
Antworte auf  HansiVorderseer

Von den Chinesen wird man nix hören…und wenn dann….

Dealer
10. 11. 2021 17:40

Jetzt wäre es interessant einen Benchmarkvergleich zwischen diesem Totimpfstoff und den von Pfizer und Co mit den wesentlichen Eigenschaften und Auswirkungen zu machen und rasch zu veröffentlichen.
Dann kann man sich hier erst eine notwendige Meinung für die entsprechenden Entscheidungen dazu bilden, zumal ja gerade Herr Thiem auf diesen Impfstoff warten wollte

HansiVorderseer
11. 11. 2021 0:14
Antworte auf  Dealer

Das ist so gemacht worden. Die Wirkung des Valneva-Impfstoffes wurde mit dem Impfstoff von AstraZeneca verglichen und war dem leicht überlegen. Valneva lässt Ihnen die Berichte der Studien zukommen, wenn sie anfragen (auf Englisch). Die Studien von Pfizer erhalten Sie dagegen nicht, die sind auch für Wissenschaftler erst ab 2025 zugänglich.

PublicEnemy
10. 11. 2021 19:15
Antworte auf  Dealer

Wenn Sie Ahnung von Impfstoffentwicklung hätten, wüssten Sie dass dies automatisch passiert. Wenn es bereits zugelassene (auch bedingt) Impfstoffe am Markt sind müssen sie als “follower” immer gegen zumindest einen am Markt befindlichen Impfstoff antreten. D.h. bei Doppelblind erhält die “Placebo-Gruppe” einen bereits am Markt befindlichen Impfstoff. Wenn sie den nicht um min 10% (Schutzwirkung) bei maximal gleichen Nebenwirkungen outperformen – back to the Lab und ca 50-200 Mio Eur abschreiben.

Franz Stephan H.
10. 11. 2021 18:20
Antworte auf  Dealer

Auf den Totimpfstoff warten und dann Impfen gegen Corona, war bis jetzt eine weit verbreitete Standardausrede von Zauderern, Ängstlichen, wie auch manchem Hard-core Impfverweigerer…

HansiVorderseer
11. 11. 2021 0:16
Antworte auf  Franz Stephan H.

Impfverweigerer ist kein passender Ausdruck. Es handelt sich doch um Angebote, die kann man annehmen oder ausschlagen, ohne dass man sich deswegen diffanierend bezeivhcnen lassen muss. Man könnte z. B. von Pesonen sprechen, die auf die Impfung verzichten.

remember.remember
10. 11. 2021 17:36

Grünes Licht…? Ist dass das gleiche Licht wie das welches angeblich am Ende des Tunnels war?

Bastelfan
10. 11. 2021 19:28
Antworte auf  remember.remember

das licht am ende des tunnels MUSS türkis sein.

Prokrastinator
10. 11. 2021 20:01
Antworte auf  Bastelfan

Und rechts. Wenn es Ihnen nicht gefällt…….

Piedro
10. 11. 2021 17:05

Wirklich lustig. Erst wird gegen das angebliche Gen-Gift und eine vermeintliche Gen-Therapie polemisiert, jetzt gegen einen Totimpfsoff. Tja… kann man nix machen… Bin echt gespannt, wer von uns in zwei Jahren noch tippseln wird…

HansiVorderseer
10. 11. 2021 17:39
Antworte auf  Piedro

Sag mir dein Alter, dein Gewicht, deinen Blutzucker nüchtern und den Blutdruck, dann mach ich dir eine annäherungsweise Prognose, wie gross deine Chancen sind. Noch genauer wird’s, wenn du mitteilst ob du alleinstehend oder verheiratet bist und in welcher Einkommensschicht du bist. Dann kann ich dir das schon relativ genau voraussagen, natürlich als Wahrscheinlichkeit und nicht als Faktum.

Bastelfan
10. 11. 2021 19:29
Antworte auf  HansiVorderseer

zauberlehrling.

Franz Stephan H.
10. 11. 2021 18:22
Antworte auf  HansiVorderseer

Lächerlich.

Piedro
10. 11. 2021 18:16
Antworte auf  HansiVorderseer

Meine Chanen auf was? Wahrscheinlichkeit von was? Eh wurscht…

HansiVorderseer
11. 11. 2021 0:19
Antworte auf  Piedro

Es ging um deine Lebenserwartung mit und ohne Impfung. War nur ein Angebot, nimms nicht persönlich, hab gedacht, du willst dich wirklich mit dieser Frage beschäftigen.

Prokrastinator
10. 11. 2021 17:17
Antworte auf  Piedro

Da 2020 99,85% im Schnitt nicht daran gestorben sind, scheint die Verschwörungstheorie “Immunsystem” immerhin noch mehr zu leisten, als jede verfügbare “Impfung”…….

Sind Sie fixiert?

Franz Stephan H.
10. 11. 2021 18:23
Antworte auf  Prokrastinator

Pro-schwurbel-schwurbel-krasti…

Piedro
10. 11. 2021 18:17
Antworte auf  Prokrastinator

Oh ja, ich bin völlig fixiert auf Sie, Prokrastinator. Keiner blendet Zusammenhänge so gekonnt aus wie Sie.

Drachenelfe
10. 11. 2021 16:46

Ich habe auch oft mit Valneva argumentiert deswegen möchte ich einige Punkte anmerken

1. Seit einigen Wochen weiß ich, dass Valneva mit Batavia kooperiert. 2019 erhielt Batavia ein Stipendium der Bill & Melinda Gates Stiftung. Hat für mich einen bitteren Beigeschmack bekommen.

2. Funktioniert es wirklich gegen respiratorische Viren zu impfen? (ob mit oder ohne Gentechnik sei jetzt mal dahingestellt) wir sehen es an den Grippeimpfungen.

3. lt. Zellbiologin Fr. Dr. Vanessa Schmidt Krüger wirkt das Spike Protein selbst hochtoxisch. Wenn die traditionellen Impfstoffe auch auf Spike Proteine (trotz gesicherten und standardisierten Spike Last) basieren erübrigt sich auch der für mich.

Es ist pervers, dass man auf einen Impfstoff wartet soll/muss/kann/darf um mit geringerem Risiko meine Rechte zurückzubekommen!

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von Drachenelfe
PublicEnemy
10. 11. 2021 19:46
Antworte auf  Drachenelfe

My 2 cents:
Wenn Valneva von der Gates Stiftung Geld bekommt, dann mit dem Hintergedanken dass sie von Ihren Produktionen einen Teil nach Afrika zum Selbstkostenpreis verkaufen (Wer dann die dort explodierende Bevölkerung ernähren sollte ist eine andere Frage / sarc off)
Die EMA/FDA blockiert SinoVac nicht – der Hersteller hat schlicht keine Daten/Einreichung geliefert (was er vmil wegen der Studiendesigns nicht möchte)
Bzgl Viren via respiratorisches System: Es geht hier um die Immunantwort des Körpers und via Blutbahn “trainiert” der Impfstoff das Immunsystem, auch wenn Mücke das anders sagt 😉
Ja es ist wahr eine Asthmaspray artige “Impfung” wäre ideal, ja Corona-Viren sind generell fiese Biester und für die Impfentscheidung sollten Sie in Ihrem Fall mit einem oder auch zwei Vertrauensärzten eine individuelle Entscheidung treffen, und nicht über Foren oder Medien.

Drachenelfe
10. 11. 2021 21:15
Antworte auf  PublicEnemy

Keine Sorge, ich habe mehrere Ärzte im engen Umfeld, mit denen ich auch offen spreche und die nicht nur das wording von Mücke nachplappern.

Ich wollte es festhalten solange die Zensur im Forum noch nicht völlig überhand nimmt, da viele still mitlesen und so einige Anregungen bekommen und im Nachgang selbst recherchieren können.
Sie haben bei dem blogweltmeister von ZZ auch pro und contra aufgelistet… auch das hilft vielen.

Bastelfan
10. 11. 2021 19:31
Antworte auf  Drachenelfe

warten auf godot, oder auf jfk jr.

mechtawossogn
10. 11. 2021 18:42
Antworte auf  Drachenelfe

Mein Gott, Leute die viel Geld haben spenden Geld. Warum glaubt irgendjemand, dass Bill Gates daran interessiert sei die Welt zu beherrschen. Er hat mehr Geld als er, seine Frau und seine Kinder/Enkelkinder, … ausgeben könnten.
Wenn ich jetzt Geld an irgendeine Organisation spende, glaubt auch keiner an etwas böses.

Lassen Sie sich nicht impfen. Würden Sie ihrem Kind nicht auch die beste Medizin/Heilung zukommen lassen die es gibt? Auch Universitäten werden von Stiftungen/Reichen beschenkt. Sind somit alle Ärzte unglaubwürdig. Darf es nur ein Energetiker sein?

Drachenelfe
10. 11. 2021 18:58
Antworte auf  mechtawossogn

Wie die Spenden an die ÖVP meinen Sie?
Da haben auch Leute mit viel Geld einfach ohne Hintergedanken gespendet. Richtig?

Und ja, es ist meine Entscheidung, da ändert auch ein sarkastischer mechatawossogn nichts dran.

Franz Stephan H.
10. 11. 2021 18:25
Antworte auf  Drachenelfe

Oh, ihre Rechte sind in Gefahr…Welche Rechte, eigentlich? Sehr leiinnenhaft…

Drachenelfe
10. 11. 2021 18:28
Antworte auf  Franz Stephan H.

Lässt jetzt auch schon Schalli seine Medienbeauftragten los?
Das wird lustig!

Drachenelfe
10. 11. 2021 17:12
Antworte auf  Drachenelfe

Was ich vergaß zu erwähnen.

Auch die beiden Chin. Impfstoffe SinoPharm und SinoVac sind von der gleichen Kategorie Totimpfstoff und werden offensichtlich von der EMA und FDA blockiert, obwohl sie seit 4/21 von der WHO anerkannt wurden.

Gesagt werden muß wohl auch, dass auch Coronaviren Spikes enthalten, und daher auch der Totimpfstoff Spikes enthalten muss. Hierzu gab es von Jochen Ziegler einen Beitrag der keine Hoffnung gemacht hat, dass es einen nicht-toxischen Impfstoff gäbe.

Es geht also nur ums Geld und wir sind die Geiseln der Pharmaindustrie.

ManFromEarth
10. 11. 2021 16:54
Antworte auf  Drachenelfe

Koch’schen Postulate: Auszug
[….. Inzwischen ist bekannt, dass es auch Erreger von Infektionskrankheiten gibt, mit denen sich nicht alle Koch’schen Postulate erfüllen lassen. Viren beispielsweise lassen sich auf einfachen Nährmedien nicht kultivieren, ebenso bestimmte Bakterien (Rickettsien, Chlamydien, Treponemen). Andere Erreger wirken auf Tiere anders als auf Menschen, sodass das dritte Postulat verletzt wird (z. B. beim Erreger der Gonorrhoe, Neisseria gonorrhoeae). Andere Erreger sind überhaupt erst mit modernen molekularbiologischen Methoden nachweisbar geworden…..]
https://de.wikipedia.org/wiki/Henle-Koch-Postulate

Drachenelfe
10. 11. 2021 16:58
Antworte auf  ManFromEarth

Richtig, wollte ich auch gar nicht dazuschreiben, bzw war ich mit dem Absenden zu schnell. Hab den Punkt schon rausgenommen, weil diverse Wissenschafter das sogar als schädlichen Unsinn betitelt haben, der vom tatsächlichen Problem ablenkt.

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von Drachenelfe
Prokrastinator
10. 11. 2021 16:43

“Schon jetzt hat die EU Verträge mit den Impfstoffherstellern Astrazeneca, Sanofi-GSK, Johnson & Johnson, Biontech-Pfizer, Curevac, Moderna und Novavax.”

Ja eh, nur sehen darf die Verträge keiner…… Somit ist das eher keine Beruhigung, sondern wirkt auf mich mehr bedrohlich.

HansiVorderseer
11. 11. 2021 0:24
Antworte auf  Prokrastinator

Das ist in der Tat ein Skandal. Da wird die Gentechnik-Impfstoffproduktion mit unseren Steuergeldern (fast 1 Milliarde Euro) gefördert und als das Produkt da ist, werden Verträge abgeschlossen, die nicht einmal dem EU-Parlament gezeigt werden dürfen, somit haben nur wenige Kommissionsmitglieder und -mitarbeiter überhaupt Kenntnis vom Inhalt, dürfen aber darüber nichts weiter sagen, die gewählten Vertreter im Parlament geschweige denn wir Bürger dürfen nicht wissen, was in den Verträgen steht, die ja auf unseren Steuergeldern beruhen. Das das kein Vertrauen generiert, dürfte wohl verständlich sein.

mechtawossogn
10. 11. 2021 18:43
Antworte auf  Prokrastinator

Und würden Sie sie verstehen? Kennen sie die Verträge des österr. Bundesheeres mit seinen Lieferanten? Vertrauen sie dennoch unserem Heer?

Prokrastinator
10. 11. 2021 19:59
Antworte auf  mechtawossogn

Wozu dann noch Nachrichten?

Verstehen Sie einen Gesetzwerdungsprozess? Nein?, Also leider kein Recht auf Information dazu.

Verstehen Sie die Zulassungsastudien? Nein? Na dann brauchen’s es auch nicht zu wissen.

Der Trick ist aber, es gibt auch Menschen, die das alles können.

Prokrastinator
10. 11. 2021 16:40

Und weiter?

Ehrlich gesagt verstehe ich die Leute nicht ganz. Ja, “alte” Technologie würde ich auch noch eher vorziehen.

Aber auch hier wurde gehudelt, auch hier weiß man längst nicht alles, was man aber wissen sollte,….etc.

Ich nehme ganz sicher nix unter 5 Jahren “Reife-Prozess”. Das ist bei Medikamenten und Erkrankten Menschen/Situationen natürlich etwas anderes, wer krank ist und keine andere Möglichkeit mehr hat, klar geht der auch hohe Risiken ein und probiert jeden Wirkstoff.

Aber das wird GESUNDEN verabreicht. Da ist das doch bitte noch was anderes.
Wie kann die Welt plötzlich so tun, als wäre das alles Kamillen-Tee?

gue
10. 11. 2021 16:45
Antworte auf  Prokrastinator

Weil die “Welt” über Jahre von den koruppten Medien und Politikern verblödet wurde und wird und diesen “Heilsbringern” alles ohne es zu hinterfragen glaubt. Und die Pharmaverbrecher haben aus der Vogel- und Schweinegrippe gelernt und diese “Pandemie” über Jahre vorbereitet.

Prokrastinator
10. 11. 2021 16:47
Antworte auf  gue

Ich glaube immer mehr, es ist alles ein und dasselbe. Den Patenten der letzten 22 Jahre nach, ist das für mich eine “Evolution”. Jetzt hat man es endlich geschafft, die Welt global zu unterjochen und in Panik zu halten, damit nur ja niemand beginnt nachzudenken.

Reini1118
10. 11. 2021 16:19

Noch eine Notzulassung mehr !? Nein Danke….! Wir sind wirklich im Versuch ??

Oarscherkoarl
10. 11. 2021 15:39

MFG und Kickl
Sollen wir klatschen?
Bisschen Aufmunterung für die verbleibenden ausgelaugten Pfleger

Unbekannt
10. 11. 2021 15:37

Der nächste Menschenversuch.

Apollo11
10. 11. 2021 16:01
Antworte auf  Unbekannt

Einen Totimpfstoff schlecht zu reden, wirkt angesichts der Mrna und Vektor – Vaccine sehr nach Pharma-Lobbyismus.

Drachenelfe
10. 11. 2021 17:43
Antworte auf  Apollo11

Unbekannt hat aber Recht. Auch der Totimpfstoff enthält die Spike Proteine.

Das Verrückte ist, dass man sich als G/E/S/U/N/D/E/R impfen muß um wieder bei der Arbeit physisch anwesend sein zu dürfen, da es überall Leute mit Angstparanoia gibt.

Franz Stephan H.
10. 11. 2021 18:29
Antworte auf  Drachenelfe

Wer hat hier Angstparanoia? Doch wohl eher sie. Außerdem mit einem gültigen Test, dürfen sie physisch bei der Arbeit anwesend sein. Was einem halt alles so entgeht in der Angstparanoia…

MrsHarryTuttle
11. 11. 2021 13:07
Antworte auf  Franz Stephan H.

Beim ORF in Zukunft nicht mehr…
Oder auch an der Uni Klagenfurt

Drachenelfe
10. 11. 2021 18:37
Antworte auf  Franz Stephan H.

Dann richten Sie doch dem Ressort von Mückstein aus, dass es seine Arbeit erledigen soll.
Das zuständige Labor habe ich schon am Montag geschrieben. Am Dienstag BM Mücke.

Wenn man die Auswertung der PCR Tests nicht nach den zugesagten 24 Std, sondern mittlerweile seit 4 Tagen noch nicht bekommen hat ist das ein schlechter Witz.
Status:
Wartet auf Auswertung… Testdatum: 6.11.2021

Ich habe keine Angst. Auch nicht vor einem aufgeblasenen Franz Stephan.

kkika
10. 11. 2021 15:54
Antworte auf  Unbekannt

Lesens den Artikel nochmals !

Unbekannt
10. 11. 2021 15:57
Antworte auf  kkika

Woher kommen denn diese “inaktiven Viren”, wenn es noch nicht einmal ein Isolat gibt?

Zugvogel
10. 11. 2021 15:46
Antworte auf  Unbekannt

Wie genau würden sie denn vorschlagen, einen Impfstoff oder ein Medikament zu testen? Natürlich kann man bis zu einem gewissen Grad Tiere oder Lab-on-a-chip praktizieren, aber letzten Endes können wir den menschlichen Körper nicht simulieren…

Unbekannt
10. 11. 2021 16:00
Antworte auf  Zugvogel

Und das machen üblicherweise Freiwillige gegen Geld, die über Monate und Jahre von geschultem Personal medizinisch begleitet werden. Wer wird bei den jetzigen, bedingt zugelassenen Gentherapien begleitet? Niemand. Lesen Sie sich mal die Voraussetzungen für eine bedingte Zulassung durch. Wer wird bei diesem Versuch medizinische begleitet? Wohl auch niemand.

Franz Stephan H.
10. 11. 2021 18:30
Antworte auf  Unbekannt

Von welcher Gentherapie ist bei ihnen hier die Rede?

Zugvogel
10. 11. 2021 17:10
Antworte auf  Unbekannt

Genau deshalb wird und wurde der Impfstoff ja seit einem Jahr an Freiwilligen getestet. Es gibt auch bei anderen Impfungen vor der Zulassung nur die drei Studienphasen, und dann eine begleitende vierte Studienphase nach der Zulassung. Da zeigen sie mir bitte eine Phase- vier-Studie wo die Teilnehmer Geld kriegen, und unfreiwillig geimpft wird auch keiner.