Tirol will keine Kurz-Tour

Keine Zeit für Altkanzler

Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz möchte eigentlich demnächst auf Bundesländer-Tour gehen. In Tirol wird er jedenfalls nicht vorbeischauen. Die ÖVP-Tirol hat keine Zeit für Kurz.

 

Wien, 10. November 2021 | Rückhalt aus den Ländern sieht anders aus. Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz will mit einer Bundesländertour an seinem innerparteilichen Image basteln. Die Inseraten- und Chataffäre des ÖVP-Klubobmann sorgte im vergangenen Monat für gehörige Verstimmung zwischen ihm und den Landeshauptleuten. Ein Bundesland scheint ganz besonders schlecht auf den Alt-Kanzler zu sprechen zu sein: Tirol.

Gemeinderatswahl wichtiger als Ex-Kanzler

Denn bei der geplanten Bundesländertour erteilte man Kurz eine Absage zu einem möglichen Besuch. ÖVP-Tirol-Landesgeschäftsführer Martin Malaun meinte gegenüber der “Tiroler Tageszeitung”, das habe „terminliche Gründe“. Mit der Gemeinderatswahl im Februar sei man quasi ausgebucht. Die katastrophalen Beliebtheitswerte des ÖVP-Chefs erscheinen dabei offenbar nicht hilfreich. Im letzten “heute”-Politbarometer vom 15. Oktober 2021 stürzte Kurz komplett ab. Er rangiert abgeschlagen auf dem letzten Platz des Vertrauensindexes: Er ist der unbeliebteste Spitzenpolitiker aller Zeiten im Polit-Barometer. Die Umfragewerte der Bundes-ÖVP rasselten ebenfalls in den Keller. Satte elf Prozent sackte man in der letzten ATV/APA-Umfrage von Meinungsforscher Peter Hajek ab.

Bereits nach dem Rücktritt von Sebastian Kurz äußerte sich Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) kritisch zu den aufgekommenen Chats und distanzierte sich. Er bezeichnete den Kurz-Skandal als “schwerwiegende Vorwürfe, die man nicht wegwischen kann“. Auch der schwarze Arbeiterkammerpräsident Tirols Erwin Zangerl schloss sich im Oktober der Distanzierung zu Kurz an. Er ging sogar noch einen Schritt weiter und schaltete ein Inserat mit dem Titel: “Schaden durch türkisen Putsch ist aufzuklären”.

Immerhin: Für Videokonferenzen mit Kurz reicht es noch. So soll eine Konferenz mit dem Tiroler Parteivorstand, Landtagklubs und dem Altkanzler geplant sein.

Zangers Anti-Kurz-Inserat in der Tiroler Tageszeitung vom 26. Oktober 2020

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

59 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Huabngast
11. 11. 2021 12:41

Man ist angewidert von dieser Type. Wähnt sich in den Fängen einer Krake und weiss nicht, wie sich wehren.
Man schwankt zwischen Häme, Spott und und Wut und stellt fest, das Ekelgefühl bleibt. Kein Politiker in Österreich hat das zu meinen Lebzeiten jemals geschafft.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Huabngast
Strawo
11. 11. 2021 8:33

Ich verstehe den Basti. Er hat eine berechtigte Angst ins „Andreas Hofer Land“ zu reisen. Dort kann er mit „…und, hams scho g‘essn“ niemanden beeindrucken. Ich frage mich, warum er jetzt in englisch Twittern lässt?

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Strawo
joseph53
11. 11. 2021 1:33

Wenn sich Woche für Woche die Umfragewerte der ÖVP denen des Noch-Parteichefs annähern, werden wohl andere Bundesländer auch die Reißleine ziehen.

“Kurz und seine (politische) Familie müssen weg”!

Die Umfragen für die Grünen steigen trotz dieser Regierungspolitik?
Das ist ein Strohfeuer – brennt mit Gegenwind hoffentlich sehr sehr schnell !!!

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von joseph53
TaurusParvus
10. 11. 2021 23:00

Na also, Inntalroute geschlossen. Tirol hat schon genug ÖVPler mit nepotistischer Haltung aufgenommen.

Steinpilz
10. 11. 2021 20:28

Schleimspur von Wien bis Tirol?

Nelke
10. 11. 2021 19:30

Keiner will mehr an ihm anstreifen. Und Dr. Lüssel hat auch das Interesse verloren. Die Puppe liegt mit verrenkten Gliedern in der Ecke…

Huabngast
11. 11. 2021 12:16
Antworte auf  Nelke

Jetzt habe ich doch tatsächlich gelesen „mit verreckten Gliedern…

Frage an Dr. Lüssel: wie kam die Lüge in die Welt?

LeoBrux
10. 11. 2021 20:06
Antworte auf  Nelke

Abwarten.
Den Tag nicht vor dem Abend loben.
Das Fell des Bären nicht verteilen, bevor er erlegt ist.

Schon mal einen Film mit Monstern gesehen? Was passiert da gegen Ende zu mit dem – scheinbar schon besiegten – Monster??

O_ungido
11. 11. 2021 9:39
Antworte auf  LeoBrux

Breznsoiza, loß afoch bleibn

Dr.B.C.
10. 11. 2021 18:29

Martin Malaun zum abgelehnten Kurz-Besuch in Tirol:
“Leider können wir in der momentanen Situation keinen Altkanzler vertilgen.”

Domel
10. 11. 2021 18:03

Der Herr Platter ist plötzlich wieder ein schwarzer geworden. So schnell geht es mit den Freunden in der Politik. Herr Kurz sie könnten ja mit der Fr. Köstinger zum Schifahren nach Tirol kommen wenn es überhaupt noch einen Hotelier gibt der sie aufnimmt, Zimmer werden ja genug frei sein.

Huabngast
11. 11. 2021 12:27
Antworte auf  Domel

Mit Frau Köstinger?

„Heute schlafe ich mal hier / morgen Abend mal bei dir / und übermorgen schenke ich der Königin ein Kind / …“
(Münchner Freiheit, Rumpelstilzchen)

Dealer
10. 11. 2021 17:26

Der Herr Kurz wollte wohl nur vorbeikommen, um für den Freispruch zu gratulieren und wohl nicht nur allein Herrn Seeber?

http://www.dietiwag.at/index.php?id=5910

Herr Wilhelm hat seinen Bericht dazu gerade wieder “oneline” gestellt!
Diese Justiz ist für mich inklusive der wieder nicht wirklich recherchierenden Medien nur mehr zum fremdschämen.

Chris2012
10. 11. 2021 19:56
Antworte auf  Dealer

Danke für den Link.

Zapp
10. 11. 2021 18:16
Antworte auf  Dealer

Danke für den Link. Da stellt es einem die Haare auf. Und die meisten mit denen der da für Fotos posierte, haben mutmaßlich nachweislich genauso Dreck am Stecken – und viel Macht

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Zapp
siegmund.berghammer
10. 11. 2021 17:17

Mir graut vor dem Typen noch mehr als vor der Gen-Plörre. Und das will was heißen. Und dieser Paria gibt einfach keine Ruhe, wie lässt sich dieses Problem am besten lösen?

LeoBrux
10. 11. 2021 20:09
Antworte auf  siegmund.berghammer

Die Impfung scheint allerdings den Geimpften Gutes zu tun. Auffallend, dass doch mehr von den ca. 15% der noch nicht geimpften 50jährigen in den Intensivbetten zu finden sind als von den 85% in dieser Altersgruppe geimpften.
Die um ihr Leben kämpfenden nichtgeimpften Patienten werden es wohl bedauern, dass sie sich zu viel Zeit gelassen haben.

Sie haben sich ja auch schon impfen lassen, oder, Herr Berghammer.

Nelke
10. 11. 2021 19:31
Antworte auf  siegmund.berghammer

Gen-Plörre, doppelte Dosis…

gue
10. 11. 2021 16:47

Ich würde mich auf einen Besuch vom Ohrwaschwastl bei uns in Tirol freuen, ich hätte ein paar schöne Sachen die ich Ihm gerne näherbringen würde.

gue
10. 11. 2021 16:51
Antworte auf  gue

Was ich noch schreiben wollte. Ich hätte allerdings nichts dagegen wenn der Platt(sch)er mit dem Zwangerl und der restlichen schwarzen Bagage aus Tirol verschwinden würde!

LeoBrux
10. 11. 2021 20:11
Antworte auf  gue

Darf man als Tiroler nicht mehr in Tirol bleiben, wenn man einem gue zuwider ist?
Dürfen dann andere Tiroler den gue, weil der ihnen zuwider ist, aus Tirol rausschmeißen?

bmtwins
10. 11. 2021 16:48
Antworte auf  gue

a g´scheite watsch´n ?

LeoBrux
10. 11. 2021 20:14
Antworte auf  bmtwins

Gut, dass wir in Österreich sind.
Da redet man bloß, und die Worte bedeuten nicht viel. Auf jeden Fall keine wirkliche Absicht und keine wirkliche Handlung.
Das wär in Deutschland anders, bmtwins.

Aber auch für Österreich finde ich: Man sollte nicht zu Gewalt aufrufen. Das gilt auch für gue. Der scheint an Mord zu denken. (Ok, sagen tut er das nicht direkt, aber ich mein es herauszuhören aus seinem “A g`scheite Watschn isch zuwenig, da gibt es schon besseres.”)

gue
10. 11. 2021 17:01
Antworte auf  bmtwins

Ich müßte eine Eisenstange nehmen, denn mit der Hand wäre ich zu grob.

gue
10. 11. 2021 17:00
Antworte auf  bmtwins

A g`scheite Watschn isch zuwenig, da gibt es schon besseres.

Gonzo
10. 11. 2021 16:28

Das Imperium schlägt zurück

LeoBrux
10. 11. 2021 20:14
Antworte auf  Gonzo

Welches?
Wann?
Wie?

LeoBrux
10. 11. 2021 16:28

Diese Umfrage kannte ich noch nicht.
Die Grünen bei 16%!
= der verdiente Lohn für den Kanzlersturz.

Dazu: SPÖ+Grüne+Neos = 49%
ÖVP+FPÖ+MFG = 47%.
Wär das Wahlergebnis so, gäb es die richtige, die jetzt nötige Koalition.
Die MFG könnte bis zur Wahl noch auf 3,9% fallen – genau so viel gönne ich denen. Dann lägen ÖVP+FPÖ bei 43% – weit hinter meiner Wunschkoalition.

Aber ich will’s nicht verschreien.
Bis zur Wahl wird noch einiges passieren. Und das eine oder andere davon wird mich überraschen, positiv oder negativ. Es bleibt also spannend in Österreich – und ich bleib am Ball. (Österreich ist mein Polit-Thriller. Das jetzt anstehende Kapitel lautet wohl: “Kurz. Comeback oder nicht Comeback?”

Tirol hat schon mal den Daumen gesenkt.

Zapp
10. 11. 2021 18:21
Antworte auf  LeoBrux

Es ist nicht nur Tirol: kein Bundesland will jetzt noch bei Kurz anstreifen, kein Landeshauptmann oder sonst wer kann sich das leisten.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Zapp
zackizacki
10. 11. 2021 16:27

In Tirol…SCHWARZ distanziert sich von TÜRKIS… “für den Anfang nicht schlecht”…

Oarscherkoarl
10. 11. 2021 16:16

Bitte nicht Altkanzler verwenden. Er wurde einmal per Mißtrauensantrag geschaßt und jetzt ist er zurück getreten worden. Ex-Kanzler und nicht einmal das verdient er wirklich

gue
10. 11. 2021 16:52
Antworte auf  Oarscherkoarl

Scheißkanzler passt am besten.

mrsmokie
10. 11. 2021 15:41

Ich empfehle dem Ex-Ex und eventuell ja dann auch wieder zukünftigen Ex-Kanzler: Schleiche er sich und lasse er die Tiroler in Ruh. Ein paar Wochen in Ruhe auf einer Alm mit der LW-Ministerin täte ihm und uns allen gut.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von mrsmokie
Gonzo
10. 11. 2021 16:24
Antworte auf  mrsmokie

Staa aun da Donau

Feinbein
10. 11. 2021 16:16
Antworte auf  mrsmokie

Alm ist zu schön. Sibirien. Die Farmer Eli kann er mitnehmen. Aber drauf steht er ja nicht

Huabngast
10. 11. 2021 16:22
Antworte auf  Feinbein

China einfach.

sibi
10. 11. 2021 14:41

..kann ihm jemand bitte sagen, dass es vorbei ist? ist ja unerträglich dieses festklammern

LeoBrux
10. 11. 2021 16:34
Antworte auf  sibi

Für einen guten Kämpfer ist der Krieg nicht vorbei, bloß weil er mal eine wichtige Schlacht verloren hat.
Es ist auch ein Test: Hat Kurz doch politische Substanz?
Weniger nett gefragt: Spricht die historische Situation politisch nicht doch eher für das politische Modell “Türkis” als für das politische Modell “Schwarz”?

Wenn das Comeback nicht gleich gelingt – vielleicht ruft Österreich ja in ein paar Jahren sehnsüchtig den Sebastian Kurz zurück?

Ich kann auch nur hoffen, dass es für Kurz & Türkis vorbei ist. Aber ich weiß auch, wie Horror-Filme gehen, und anders als bei Horror-FILMEN ist in der Realität ein Happy End fraglich.

Zapp
10. 11. 2021 18:31
Antworte auf  LeoBrux

Wenn er in ein paar Jahren noch so einen knackigen Arsch hat

LeoBrux
10. 11. 2021 20:03
Antworte auf  Zapp

Beim ersten Versuch hat er auf Jugend gesetzt.
Beim zweiten könnte er auf Reife setzen: “Ich habe gelernt! Ich bin gescheitert, tief gefallen – und habe gelernt. Und Österreich hat auch gelernt. Mit DENEN (der Finger zeigt auf die anderen vier) geht es nicht. Ich bin bereit, es für Österreich noch einmal zu versuchen. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.” (Kurz, 2017)

Kurt Knurrt
10. 11. 2021 14:28

In Tirol sucht den Kurz niemand. Dort und wie im übrigen Österreich braucht ihn auch keiner.

mrsmokie
10. 11. 2021 15:44
Antworte auf  Kurt Knurrt

Und dabei wären wir Tiroler wahrscheinlich ja der beschriebene Pöbel 🙂

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von mrsmokie
Dealer
10. 11. 2021 15:34
Antworte auf  Kurt Knurrt

Nach dem unser Tiroler Franzi fast nicht mehr in den Nationalrat kam, höre ich ihn noch heute wie im TV ausgestrahlt rufen, als es dann doch noch klappte: “Basti, basti, basti…”
Was wird nun wohl auch aus ihm?

Huabngast
10. 11. 2021 14:19

Günther: „Du hast mich im Traum berührt. Schon morgen werd´ ich allein sein. Es gibt kein nächstes Mal. Du hast mich so fasziniert, ich schau ´ dir tief in die Augen. Es gibt kein nächstes Mal. Die Zeit heilt meine Wunden nicht, der Traum hält nicht, was er verspricht.“

Sebastian: „Ist es so schwer mir zu verzeih´n? Wird es nie mehr wie früher sein? Wo bist du, wenn ich all´ meine Fehler bereue?“

Günther: „Es gibt kein nächstes Mal. Du weckst Gefühle, die ich nie vergass, denn ich schaue in ein Herz aus Glas.“

(„…“ Münchner Freiheit / Es gibt kein nächstes Mal / Herz aus Glas)

Bastelfan
10. 11. 2021 14:16

ja, wer andern eine grube gräbt…

Geschobelt
10. 11. 2021 13:50

Wenn einer über Leichen geht, ist ihm egal, ob er auf Kinder, Bürger, den Pöbel allgemein oder auf Tiere tritt!
Unter Kurz ist eine in ihrer wirtschaftlichen Macht, für den Staat fragwürdige Bewegung, auch noch zum Totengräber der Demokratie mutiert!

Dealer
10. 11. 2021 15:33
Antworte auf  Geschobelt

Kurz ist harmlos gegen die hinter ihm und vor allem denen in den ländern und gemeinden

hagerhard
10. 11. 2021 13:42

wir erinnern uns:
es hätte alles so schön werden können.

und jetzt das!

er steht jetzt jeden tag in der früh vorm spiegel, richtet sich die haare und fragt sich:
womit hab ich das alles verdient?

lieber sebastian, hast du das alles nötig? hast es nicht schon ein bissal satt?

zeig dieser undankbaren bagage rundherum einfach den stinkefinger und hau dich über die häuser. dorthin, wo der pfeffer wächst. dort ist es angeblich eh schön warm.
tu es für dich

aber auch:
tu es für mich
danke

ich versprech, dann haben wir alle, und ganz besonders ich, dich auch wieder ganz lieb.

https://www.hagerhard.at/blog/2021/02/tu-es-fuer-dich/

Bastelfan
10. 11. 2021 14:18
Antworte auf  hagerhard

so sad

Summasummarum
10. 11. 2021 13:35

Will er schon wieder ein Bundesland aufhetzen?

Bastelfan
10. 11. 2021 14:19
Antworte auf  Summasummarum

welches war es denn damals, das er aufhetzen wollte

Summasummarum
10. 11. 2021 15:16
Antworte auf  Bastelfan

Laut Chat hat er gefragt: “Kann ich ein Bundesland aufhetzen”. Schmid hat ihm Infos angekündigt. Welches es dann war, ist mir nicht bekannt.

Strongsafety
10. 11. 2021 13:34

Shorty soll sich nach Tirol verpissen. Nehmt Euch den Gesalbten und winkt ihm mit der Fahne und küsst seine Füsse.

gue
10. 11. 2021 16:57
Antworte auf  Strongsafety

Wir Tiroler nehmen den Ohrwaschlwastl gerne und legen ihm die Fahne um den Hals und lassen den Miststreuer seine Füsse küssen.

schwerwiegend
10. 11. 2021 13:33

Da bereitet sich schon einer auf Neuwahlen vor. Natürlich ist es keine Wahlveranstaltung, hat ja letztes Mal auch funktioniert.

Regeln und Gesetze sind nur da, um gebrochen zu werden.

Bastelfan
10. 11. 2021 14:20
Antworte auf  schwerwiegend

da gehören 2 dazu: der gesalbte ex und wir wähler

Psyched_poke
10. 11. 2021 14:01
Antworte auf  schwerwiegend

Naja, ich glaub bei der ÖVP ist alles da um vergessen zu werden.
Ich hatte einen Laptop? aso der!? ja mei frau geht immer damit spazieren. hob i vergessn.

Huabngast
10. 11. 2021 13:37
Antworte auf  schwerwiegend

Bisch a Tiroler bisch a Mensch, bisch koa Tiroler bisch a … jojo.