Samstag, Juli 20, 2024

Nachtclub: Pflegenotstand – MOHI Vorarlberg als Blaupause für Restösterreich?

Das ist ein Unterüberschrift

Am Donnerstag, dem 11. November 2021, sprach Thomas Nasswetter mit Simone Bemetz-Kochhafen.

Wien, 11. November 2021 | Simone Bemetz-Kochhafen ist Geschäftsführerin der Mobilen Hilfsdienste Vorarlberg, kurz: MOHI.

Die MOHI Vorarlberg, aus privaten Vereinen hervorgegangen, schafft im Alter den Einstieg in die Betreuung. Später, wenn der Pflegebedarf höher wird, begleitet sie den Übergang ins Pflegeheim oder zur 24-Stundenpflege. Diese NGO schafft mit finanzieller Unterstützung von Land und Gemeinden ein Angebot, das sowohl für Betreute und als auch Betreuer*innen Vorteile schafft.

(tn)

Autor

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

Jetzt: Die Ergebnisse der Pilnacek-Kommission

Nur so unterstützt du weitere Recherchen!