Nachtclub: Pflegenotstand – MOHI Vorarlberg als Blaupause für Restösterreich?

Am Donnerstag, dem 11. November 2021, sprach Thomas Nasswetter mit Simone Bemetz-Kochhafen.

Wien, 11. November 2021 | Simone Bemetz-Kochhafen ist Geschäftsführerin der Mobilen Hilfsdienste Vorarlberg, kurz: MOHI.

Die MOHI Vorarlberg, aus privaten Vereinen hervorgegangen, schafft im Alter den Einstieg in die Betreuung. Später, wenn der Pflegebedarf höher wird, begleitet sie den Übergang ins Pflegeheim oder zur 24-Stundenpflege. Diese NGO schafft mit finanzieller Unterstützung von Land und Gemeinden ein Angebot, das sowohl für Betreute und als auch Betreuer*innen Vorteile schafft.

(tn)