Kurz-Comeback?

Bevölkerung sagt: »Nein, danke«

Wer will mich? Eigentlich niemand. Gerade einmal acht Prozent der Österreicher wollen ein Kurz-Comeback. Die Umfrage von „Unique Research“ zeigt auch, dass ÖVP-Wähler in nächster Zeit keinen Kanzler Kurz haben wollen.

Wien, 12. November 2021 | Die Inseratenaffäre, mit der sich der ehemalige Bundeskanzler Sebastian Kurz aus dem Amt katapultierte, hat sich in das Gedächtnis der Österreicher eingebrannt. So sehr, dass sie sich definitiv kein schnelles Kurz-Comeback ins Kanzleramt wünschen.

58 Prozent wollen Kurz nie wieder als Kanzler sehen

Laut „Unique Research“-Umfrage im Auftrag der „Heute“ wollen nur acht Prozent aller Österreicher, dass Kurz sofort wieder Kanzler wird. 58 Prozent sprechen sich vehement gegen eine Rückkehr aus. Sogar unter ÖVP-Wählern wollen nur 22 Prozent, dass Kurz auf den Ballhausplatz zurückkehrt. Immerhin, unter den ÖVP-Wählern fänden es 62 Prozent ok, dass er zurückkehrt, sollten alle Vorwürfe geklärt sein und keine Verurteilung dabei herausschaut. 12 Prozent wollen absolut kein Kurz-Comeback.

Riesenablehnung unter Nicht-ÖVPlern

Bei den Anhängern aller anderen Parteien ist die Ablehnung bedeutend größer. 75 bis 81 Prozent wollen unter keinen Umständen mehr einen Kanzler Kurz sehen.

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

Kommentare sind Geschlossen.

67 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare