Umfrage zu Corona-Management:

Rote Landeshauptleute top, »Fleck« für Kurz

„Wie beurteilen Sie das Corona-Krisenmanagement folgender Politiker auf einer Schulnotenskala von 1 bis 5? “, lautet die ATV-Frage der Woche. Während die roten Landeschefs Ludwig und Doskozil am besten abschneiden, kassiert Kurz von einem Drittel der Befragten ein “Nicht genügend”.

Wien, 13. November 2021 | ATV-Moderator Meinrad Knapp, Politikberater Thomas Hofer und Meinungsforscher Peter Hajek lassen diesen Sonntag die politischen Geschehnisse der Woche Revue passieren. Unter anderem werden die Ergebnisse von Peter Hajeks aktueller Meinungsumfrage diskutiert. Er befragte 800 Österreicher: „Wie beurteilen Sie das Corona-Krisenmanagement folgender Politiker auf einer Schulnotenskala von 1 „Sehr gut“ bis 5 „Nicht genügend“? “

Ludwig vor Doskozil

Die Befragten, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung, stellen den roten Landeshauptleuten Michael Ludwig und Hans Peter Dozkozil beim Corona-Krisenmanagement das beste Zeugnis aus. Der Wiener Bürgermeister Ludwig wird mit der Durchschnittsnote 2,6 am besten beurteilt. Burgenlands Landeshauptmann Doskozil erhält von der Bevölkerung durchschnittlich eine 2,7 auf der Schulnotenskala.

Anschober besser als Mückstein

In der Bewertung des Corona-Krisenmanagements reiht sich ein ehemaliger Gesundheitsminister vor seinen Nachfolger: Der ehemalige Gesundheitsminister Rudi Anschober wird durchschnittlich mit 2,7 bewertet. Der amtierende Gesundheitsminister Mückstein erhält im Notenschnitt eine 3,2.

Kurz am schlechtesten bewertet

Der amtierende Bundeskanzler kann im Hinblick auf das Krisen-Management während Corona stärker überzeugen als sein Vorgänger: Bundeskanzler Alexander Schallenberg erhält von den Befragten die Durchschnittsnote 3,1.

Der ehemalige Bundeskanzler Sebastian Kurz schneidet bei den Befragten am schlechtesten ab: 34 Prozent und damit über ein Drittel geben ihm ein „Nicht Genügend“, im Hinblick auf das Krisenmanagement wird Kurz im Durschnitt mit 3,5 bewertet.

FPÖ-Wähler verteilen nur “Fleck”, außer bei Doskozil

Peter Hajek: „Während Schallenberg, Mückstein und Kurz nur mehr von der eigenen Wählerschaft Unterstützung erhalten, punkten Ludwig und Doskozil über die eigene Wählerschaft hinaus. Rudi Anschober hat, was oft in Österreich abgetretenen Politiker:innen widerfährt, eine gute Nachrede. Interessantes Detail am Rande: Die FPÖ-Wähler:innen verteilen Fünfer am laufenden Band – außer bei Doskozil.“

(apa/mst)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

43 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Buerger2021
14. 11. 2021 17:50

Wo sind denn die Roten LH Top? Vieleicht bei der Härte ihrer geforderten Lockdown Maßnahmen? Die drei „Politzwerge“ hätten einen österreichweiten Lockdown für ungeimpfte verhindern können! Wer wird dieser sinnbefreiten Einsperrpartei jemals noch ihre Stimme geben?

joefein
14. 11. 2021 18:20
Antworte auf  Buerger2021

Sie haben da ganz dramatisch was missverstanden!
Sie wurden topbewertet, weil das Krisenmanagement im Gegensatz zB zu Salzburg, OÖ und anderen top ist.
Und nicht umgekehrt.
Nur so zum Mitschreiben!

Buerger2021
14. 11. 2021 18:59
Antworte auf  joefein

Was hat den der Ludwig so toll gemanagt? Der Dosto hat un viel Steuergeld für Impflinge einen Umweltstinker mit 245 PS verlost uns sperrt jetzt trozdem zu? Ist ja sicher wieder eine gekaufte Umfrage, diesmal von den Linken, je mehr Inserate, desto besser die Umfragen!!!

Nordicman
15. 11. 2021 3:17
Antworte auf  Buerger2021

Der in der folgenden Öko Diktatur eh nie mehr viel fährt.

Feinbein
14. 11. 2021 20:40
Antworte auf  Buerger2021

In der Stmk z.B kennt sich niemand mehr richtig aus, wann und wo Maske zu tragen ist. In Wien gibt´s eine klare Linie. Ob streng oder nicht spielt keine Rolle. Durchblicken will man und nicht das chaotische Vorgehen von Schützenhöfer, Haslauer, Stelzer und Co

Bastelfan
14. 11. 2021 7:15

Erwas weniger schnappatmung,..

Kurt Knurrt
13. 11. 2021 23:40

Fleck für die Roten! Fleck für die Grünen! Fleck für die ÖVP. Sehr gut für den KURZSCHLUSS!

Bigmouth
13. 11. 2021 21:21

Blödsinn. Mir liegen völlig andere Daten vor. Altbundeskanzler Sebastian Kurz demnach mit einem glatten Sehr gut bewertet von 798 von 800 befragten Personen. Das Beinschab Österreich Tool liefert da viel zuverlässigere Zahlen als diese falschen Experten, die bei Zackzack zu Wort kommen.

Geschobelt
14. 11. 2021 12:39
Antworte auf  Bigmouth

Eine nicht „gekaufte“ Umfrage ist eben nichts wert! Da hat der ( Beschuldigte ) Kurz schon recht!

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Geschobelt
Matchless
13. 11. 2021 19:46

Auch FPÖ Wähler?

Nordicman
15. 11. 2021 3:21
Antworte auf  Matchless

Wer sie? Haben sie sich gerade geoutet?

Piedro
13. 11. 2021 19:46

Naja, acht Fehler in diesem Beitrag…

Buerger2021
14. 11. 2021 17:51
Antworte auf  Piedro

Herr Oberlehrer, haben sie keine eigene Meinung?

Matchless
13. 11. 2021 19:45

Ich gebe den FPÖ Wählern einen glatten Fleck. Wer so neben der Spur läuft hat sich nicht mehr verdient

Bastelfan
14. 11. 2021 7:13
Antworte auf  Matchless

Die werden das gewohnt sein.

Dealer
13. 11. 2021 16:54

Ich glaube dieser Bericht ist nicht mehr ganz auf dem letzten Stand:
https://www.derstandard.at/story/2000131130135/dieses-gutachten-soll-das-comeback-von-sebastian-kurz-vorbereiten
Wenn aber bald auch noch ähnliche Berichte über diese neuen SPÖ Erfolgsgranden in die andere Richtung erscheinen, dann muss diese punktuelle Feststellung wohl rasch wieder gerändert werden?

Bastelfan
13. 11. 2021 18:00
Antworte auf  Dealer

Privatgutachten eines vp anwaltes für vp bubi.

Dealer
13. 11. 2021 20:06
Antworte auf  Bastelfan

Und nicht zu vergessen eines Anwalts welcher Richter beim Verfassungsgerichtshof ist

Bastelfan
14. 11. 2021 7:14
Antworte auf  Dealer

Klarer fall von unvereinbarkeit. Gehört verboten.

Not amused
13. 11. 2021 14:29

Mit der türkisen Buberlpartie will halt keiner mehr etwas zu tun haben.
Bin nur gespannt wie langer dieser Kanzler-switch-schmäh noch anhält. Im Hintergrund ist es immer noch Kurz der die Fäden zieht. Und die Grünen, außer Mücke, sind momentan sowieso nicht mehr existent. Mauer und Kogler wo sind die? Hocken die in einem Eckerl und schämen sich für den Mückstein??

joefein
14. 11. 2021 18:24
Antworte auf  Not amused

Die Grünen arbeiten und haben keine Zeit für Message Control! So schauts aus.

Bastelfan
14. 11. 2021 7:16
Antworte auf  Not amused

Er wird keine ruhe geben, bisbihn die medien ignorieren.

Martin100
13. 11. 2021 13:24

Doskozil ist auch der einzig normale mit Hausverstand obwohl ich dank der PRW kein roter Wähler bin!

Prokrastinator
13. 11. 2021 12:47

Ahso, was macht die SPÖ leicht anders? Sagen doch alle impfe, impfen, impfen…..und die nicht Geimpften einsperren, wegsperren, aussperren……

Die nächste gekaufte Umfrage……….

HansiVorderseer
13. 11. 2021 13:20
Antworte auf  Prokrastinator

Eh. Hätten die Blauen die Umfrage bestellt, wären die Blauen die Besten. Hätten die Pinken die Umfrage bestellt, wären die Pinken die Besten. Hätte Red Bull Salzburg die Umfrage bestellt ……….

NetureiKarta
13. 11. 2021 12:30

Kurze Denkanregung zum Thema Krisenmanagement:

Wenn man es hinterfragen kann ist es Wissenschaft.
Wenn man es nicht hinterfragen darf ist es Propaganda.

TaurusParvus
13. 11. 2021 17:53
Antworte auf  NetureiKarta

Wann durfte jemals die Aussage eines Impfverweigerers hinterfragt werden?

Nordicman
15. 11. 2021 3:29
Antworte auf  TaurusParvus

Alleine ihre Abgrundtiefe, von Menschenverachtung getränkte Bezeichnung ihrer Mitmenschen, ist gelinde ausgedrückt eine Schande.
Lernen sie Ethik.
Eine Ethik brauchen wir, weil das Zusammenleben mit Anderen, wenn es nicht bloß auf physischer Übermacht und Gewalt beruhen soll, einer Regelung bedarf, deren Geltung einsichtsfähig ist und weil die soziale Gestaltung des menschlichen Lebens erfordert, das, was ist, von dem unterscheiden zu können, was sein soll.
Somit zieht dies natürlich in beide Richtungen. Können sie folgen?

TaurusParvus
15. 11. 2021 7:25
Antworte auf  Nordicman

Liegt hier eine Verwechslung vor oder widmen Sie Ihre Suada alleine dem Wort “Impfverweigerer“?
Haben sie zum Inhalt des Satzes auch etwas zu sagen oder bevorzugen Sie die Art von Diskussionsbeitrag, die sich gar nicht erst mit Aussagen befasst?

Prokrastinator
13. 11. 2021 12:48
Antworte auf  NetureiKarta

Oder wie Peter Doshi zu den Zulassungsstudien von Pfizer meinte

“as long as we can’t see the data, this is not sciene, this is business”.

accurate_pineapple
13. 11. 2021 12:53
Antworte auf  Prokrastinator

👍

HansiVorderseer
13. 11. 2021 12:32
Antworte auf  NetureiKarta

Stimmt. Nach Habermas ist Wissenschaft der “herrschaftsfreie Diskurs mit dem zwanglosen Zwang des besseren Arguments”. Nicht die Zensur und Unterdrückung anderer Ansichten, wie wir es seit 20 Monaten erleben.

HansiVorderseer
13. 11. 2021 12:10

Sie lasen eine entgeltliche Werbeeinschaltung der roten Landeshauptleute.

Piedro
13. 11. 2021 12:22
Antworte auf  HansiVorderseer

Wirklich interessant, dass Finger auch ohne Hirn tippen können.

HansiVorderseer
13. 11. 2021 12:30
Antworte auf  Piedro

Doch, das können Finger. Hast du gerade bewiesen.

Piedro
13. 11. 2021 13:08
Antworte auf  HansiVorderseer

Oh, samma per du? Leiwand. Da lässt sich doch gleich viel netter plaudern. Also, viel Hirn kann da nicht im Spiel sein, falls überhaupt, wenn du behauptest die “roten Landeshauptleute” hätten eine Umfrage gekauft, und die ZZ-Redaktion dafür bezahlt sie zu veröffentlichen. Bestimmt gefällt es dir, so einen Müll abzusondern, sozusagen sonder-Müll. Und das ist die Hauptsache.

EPEP
13. 11. 2021 12:54
Antworte auf  HansiVorderseer

Hier ist der 3. Zeuge

Piedro
13. 11. 2021 13:12
Antworte auf  EPEP

Ah ja. Muss wohl irgendwo ein Nest sein.

Prokrastinator
13. 11. 2021 12:50
Antworte auf  HansiVorderseer

Und es gibt schon 2 Zeugen dafür.

Piedro
13. 11. 2021 13:12
Antworte auf  Prokrastinator

Ah geh, von Ihnen hätte ich ein etwas schlüssigeres Denken erwartet. Wer meint in Wien und Burgenland lebten hauptsächlich Schafe, weil die sich ja impfen lassen, kann man doch auch mal glauben, dass die mit ihrem Schäfer auch zufrieden sind. Noch sind sie ja nicht “erwacht”, die Schafe. Also müssen die Schäfer auch keine Umfragen kaufen und einen Pilz bestechen, damit sich Minderbehirnte dementsprechend auslassen können.

HansiVorderseer
13. 11. 2021 13:29
Antworte auf  Piedro

Siehst du, du beweist ein ums andere Mal, dass man ohne Hirn in die Tastatur tippen kann. Du verwendest dein Hirn (oder soll ich so wie du die Sondermüll-Metapher verwenden) nicht einmal zum Lesen. Niemand auf dieser Seite schreibt irgendwas von Schafen, die sich impfen lassen, niemand schreibt etwas von Bestechung. Du musst zuerst einmal Sinn erfassendes Lesen üben. Du brauchst nun nicht mehr antworten, ich habe keine Zeit mehr für dich.

Piedro
13. 11. 2021 13:48
Antworte auf  HansiVorderseer

“Niemand auf dieser Seite schreibt irgendwas von Schafen, die sich impfen lassen, niemand schreibt etwas von Bestechung.”
DER war gut! Nicht Spitzenklasse, aber schon recht gut.

Schön, dass Du keine Zeit mehr hast. Dann brauchst dich auch nicht mehr in Gespräche einmischen, die dich eh überfordern. Mach ein Schönheitsschläfchen und träum was schönes.