Wien verschärft Maßnahmen

2Gplus für Nachtgastro und Events

Wiens Bürgermeister Michael Ludwig prescht mit weiteren Verschärfungen vor. So soll ab nächster Woche “2Gplus” in der Nachtgastro und bei Events ab 25 Personen gelten. Auch Kinder können ab Montag geimpft werden.

Wien, 13. November 2021 | Noch bevor der bundesweite Ungeimpften-Lockdown beschlossene Sache ist, verschärft Wien einmal mehr die Coronamaßnahmen – und erleichtert zugleich den Zugang zur Impfung. Wie Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) am Freitagabend mitteilte, können sich geimpfte Personen schon nach vier Monaten ihren dritten Stich abholen. Bisher war dies erst ab sechs Monaten möglich. Zugleich werden die Zügel in der Nachtgastro und bei Events ab 25 Personen angezogen. Dort wird “2Gplus” verordnet. Geimpfte und Genesene brauchen also auch einen PCR-Test.

Strengere Maskenpflicht

Auch die Maskenpflicht wird ausgeweitet: In nicht privaten Innenräumen und am Arbeitsplatz, wenn enger Kontakt zu anderen Personen besteht, muss eine FFP2-Maske getragen werden. In der Gastronomie ist dies abseits des Platzes wieder nötig. Ein Lockdown für Ungeimpfte, wie er in Oberösterreich und Salzburg kommt und auch für ganz Österreich diskutiert wird, ist in diesem Paket nicht enthalten.

“Die Dynamik des Infektionsgeschehens ist auch in Wien weiterhin hoch. Daher gilt es, zusätzliche Maßnahmen zu setzen, durch die diese gefährliche Entwicklung eingedämmt werden kann”, betonte der Bürgermeister in der Mitteilung. Man wolle weiterhin den Weg der Sicherheit beschreiten. Die zusätzlichen Schutzmaßnahmen sollen im Laufe der kommenden Woche in Kraft treten.

In der Gastronomie müssen also Kundinnen und Kunden am Weg von und zum Tisch wieder eine FFP2-Maske verwenden. Für das Personal gilt dies generell – und zwar auch für jenes im Handel und bei körpernahen Dienstleistern.

Stadt empfiehlt wieder Home-Office

Der PCR-Test bei der “2Gplus”-Regel darf nicht älter als 48 Stunden sein. Er ist für Geimpfte und Genesene in Nachtlokalen und bei allen Zusammenkünften ab 25 Personen nötig. Das gilt etwa für Besucher von Sport- oder Kulturveranstaltungen. Überall, wo 2Gplus vorgeschrieben ist, herrscht dafür keine Maskenpflicht. Zugleich forciere die Stadt nun wieder Homeoffice für ihre Beschäftigten, hieß es. Damit möchte man als Vorbild für die Privatwirtschaft dienen.

Dritte Impfung schon nach vier Monaten

Zentraler Baustein, um schwere Erkrankungen und eine Überlastung der Spitäler zu verhindern, sei jedoch die dritte Impfung, zeigte man sich überzeugt. “Zu diesem Schritt gab es – in Übereinstimmung der Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums – eine eindeutige Abstimmung im medizinischen Krisenstab der Stadt Wien”, wurde verlautbart.

Schon ab dem morgigen Samstag ist es möglich, dass alle Geimpften unabhängig vom Impfstoff bereits vier Monate nach der Zweitimpfung die dritte Impfung erhalten. Bisher war dies nur jenen möglich, die zuvor mit Astra-Zeneca geimpft worden waren – und das auch nur nach Absprache mit den Impfärzten. Personen, die ihre Erstimpfung mit dem Vakzin von Johnson & Johnson erhalten haben, können die Booster-Portion übrigens schon 28 Tage später erhalten.

Kinder-Impfung ab Montag

Weiters wurde bekanntgegeben, dass die bereits angekündigte Impfung für Kinder zwischen fünf und elf Jahren am Montag startet. Eine Anmeldung ist ab heute, Samstag, ab 11 Uhr möglich. Kinder müssen dabei im Account ihrer obsorgeberechtigten Person unter “impfservice.wien” als Angehörige hinzugefügt werden. Im Austria Center Vienna wird eine Impfstraße für diese Altersgruppe geöffnet. Geimpft wird ausschließlich mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. In der Zeit zwischen 7.00 und 10.00 Uhr sowie von 15.00 bis 19.45 Uhr werden ab Montag sieben Tage in der Woche Impfungen für jüngere Kids angeboten.

In dieser “Pilotphase” für das Kinderimpfen können rund 200 Fünf- bis Elfjährige pro Tag immunisiert werden. Zuvor würden ausführliche und gründliche fachärztliche Aufklärungsgesprächen mit den Eltern und den Kindern geführt, wurde bekräftigt. Die Impfkapazität soll zu einem späteren Zeitpunkt ausgeweitet werden.

Verschärfungen treten nächste Woche in Kraft

Die neue Wiener Verordnung werde nun mit Juristen fertig erarbeitet und soll im Laufe der kommenden Woche in Kraft treten, hieß es. Man müsse dabei aber auch noch die Verordnung des Bundes abwarten, um die Wiener Sonderregelungen ordnungsgemäß festlegen zu können.

Den möglicherweise am kommenden Sonntag beschlossenen, bundesweiten Lockdown für Ungeimpfte, unterstützt der Wiener Bürgermeister. Weist aber darauf hin, dass noch Fragen – wie ein Ungeimpften-Lockdown etwa kontrolliert werden kann –  zu klären seien, damit die Österreicher die Corona-Maßnahmen auch wirklich akzeptieren. Sein Landeschefkollege im Burgenland Hans-Peter Doskozil (SPÖ) bezweifelt hingegen, dass ein derartiger Lockdown nur für Ungeimpfte funktionieren und wirken kann.

(apa/mst)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

121 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Dealer
13. 11. 2021 20:12

Nun also auch noch unsere Kinder:
Folgender Link wurde mir gerade auf meine Handy geschickt:

https://michael-mannheimer.net/2021/09/06/wie-lange-werden-die-geimpften-leben-die-antwort-des-erfinders-von-graphenoxid-wird-sie-entsetzen/

Zitatauszug:
“Karen Kingston, eine ehemalige Pfizer-Mitarbeiterin, bestätigte, dass Graphenoxid in den Covid-Impfstoffen vorhanden ist. „Es ist extrem schwierig, diese Informationen zu finden“, sagte sie in der Stew Peters Show. Auf die Frage von Peters, ob Graphenoxid in den Corona-Impfstoffen vorhanden sei, antwortete sie unmissverständlich: „100 Prozent, das ist unwiderlegbar.“

Dann kann man wahrlich nur mehr hoffen, dass es sich auch bei diesem Beitrag um die berühmten Fakenachrichten handelt… – ansonsten möchte ich nicht der Bürgermeister von Wien sein, was ich Gott sei Dank ohnehin nicht bin.

Glaubnix
13. 11. 2021 21:21
Antworte auf  Dealer

Alle sechs Monate ein Shot und du bist in fünf Shots am Ende. 2,5 Jahre und die Leute krepieren wie die Fliegen demnach. Na geh, 2024 ist die Regierung mit ihrem neuen Bunker fertig, von dem aus sie bis zu drei Krisen geschützt koordinieren kann. Impfzombies, Wirtschaftsdemonsrranten wg Inflation und Eurovernichtung, inkl. politischer Attentäter und was noch? Klimademo? Nein, die sind wurscht… Ah, der Krieg gg Russland, den die Amis, unsere Schutzmacht, in der faschistoiden, korrupten Ukraine anzettelt. Die Amis sind nämlich noch mehr Pleite als Europa. Und Putin lässt sicher keinen Nato-Soldaten lebend über die russische Grenze. Recht hat er! – Guten Morgen, folks! Bedankt euch bei Draghi und unseren Politikern. – Habt ihr einen Koffer oder Rucksack und ein paar Goldmünzen?…

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Glaubnix
Glaubnix
13. 11. 2021 20:59
Antworte auf  Dealer

Deswegen erhalten vermutlich mir bekannte Ärzte nicht die angeforderten Inhaltsstoffe der Impfungen und Gurgeltests der Hersteller. Ich persönlich traue nicht einmal den PCR-Tests, seit die CDC verbotene, hochtoxische Stoffe festgestellt hat.
Leute, ich werde das Land und notfalls Europa verlassen, wenn sie die Schrauben enger drehen. Thomas Muster ist schon in NZ – und ich weiß, warum er dort ist.

Dealer
13. 11. 2021 21:26
Antworte auf  Glaubnix

Lieber Glaubnix!

Über mehr ehrlicher Kritik hätte ich mich ehrlich wesentlich mehr sehr gefreut, denn es geht hier immerhin um unsere Kinder.

Auch sollten solche Informationen nur allein deshalb ganz unzweifelhaft im Raum stehen dürfen und wenn es sich wirklich um Fake News handeln sollte, dann wäre gerade hier entschlossendes und vor allem auch veröffentlichtes Handeln mehr als nur angebracht und würde wohl auch nicht nur mich besser schlafen lassen, sondern die auch bereits Geimpften und die welche hier wichtige weitere Entscheidungen dazu zu treffen haben.

Dealer
13. 11. 2021 20:15
Antworte auf  Dealer

Weiteres Zitat aus dem vorigen Posting, wo ich nur hoffen kann, dass ein Experte das sehr rasch mit den entsprechenden Argumenten und Beweisen wiederlegen wird und man dann rasch gegen diese Fake Nachrichten vorgehen wird:

von Dr. Mylo Canderian

“Je höher die Graphenoxid-Konzentration im Blut, desto schneller tritt der Tod ein

Mit anderen Worten: Ein “Geimpfter” [wie er jeden nennt, der mit der Experimental Use Authorization Eugenics Depopulation Lethal Injection Bioweapon = Graphenoxid; gestochen wurde] der mit 20%
Graphenoxid-Verfall in seinem Blut aufzufinden ist, abgesehen von anderen Eingabekriterien, kann 8 Jahre leben. [10 Jahre weniger 20 %]. Jemand mit einem Blutbild von 70% Graphenoxid Konzentration wird nicht länger als 3 Jahre leben. [10 Jahre weniger 70 %].”

EmergencyMedicalHologram
13. 11. 2021 20:08

An ZackZack:
Könnt ihr bitte auch Qualitätsjournalismus machen, wenn es nicht um Kurz geht? Meines Wissens gibt es keine Zulassung (auch keine bedingte) für Covid-19-Impfstoffe für Kinder bereits ab fünf. Die Stadt Wien macht hier einen Alleingang. Wie sieht es mit der rechtlichen Absicherung aus? Wer haftet – Wien, impfende Ärzte? Wie wird aufgeklärt – momentan ist das Impfen von Kindern eigentlich nur für Risikopatienten empfohlen? Werden die Impflinge der “Pilotphase” entsprechen aktiv und passiv medizinisch begleitet?
Es geht hier schließlich um ein für die Altersgruppe nicht zugelassenes, in der Massenanwendung neuartiges Medikament, dessen Einbringung in Kinder erst seit wenigen Monaten erforscht wird. Bitte nehmt auch eine moralische Verantwortung wahr, wenn Ihr solche Artikel bringt.

criticalmind
14. 11. 2021 11:54

Wird man dann in der Erklärung so formulieren, daß die Eltern das “freiwillig” und trotz besten Wissens und bester Aufklärung ihren Kindern haben verabreichen lassen.

PublicEnemy
13. 11. 2021 21:20

Also ein kurzer Überblick wie es bis jetzt (Vor-Covid) war
Viele Impfstoffe die für Kinder nicht zugelassen waren, aber bei Erwachsenen erprobt, wurden von Ärzten mit niedrieger Dosierung Off-label eingesetzt. In diesem Fall haftet der Arzt (bzw. seine Haftpflichtversicherung) für Schäden/Folgen aus der Impfungsgabe (Dosierungsprobleme/Nebenwirkungen), bei (sehr seltenen) Präperatfehlern (Verunreinigungen z.B.) auch der Hersteller.
Der Kinderimpfstoff ist noch mal eine eigene Nummer: Nur FDA/EAU in USA für eingeschränkte Risikogruppen (CDC). Da eine neue “Rezeptur” und Haftungsausschluss seitens Hersteller, bleibt der Arzt über da Off-Label im klassischen Sinne (experimentell). Falls der Arzt angestellt ist, wird das juristisch spannend da der Arbeitgeber eigentlich nicht eine Off-Label anweisen kann, daher wieder Entscheidung des Arztes.
Die Stadt Wien geht hier mE populistisch All-in ohne wirklichen Nutzen. (Ausnahme Risikokinder)

EmergencyMedicalHologram
13. 11. 2021 21:45
Antworte auf  PublicEnemy

Wenn ich Sie richtig verstehe, haftet momentan der Arzt, da off-label. Aber darf er überhaupt momentan verabreichen, da nicht zugelassen? Darf Ludwig das propagieren, da nicht zugelassen? Ich kenn mich nicht mehr aus. Danke für Ihre obigen Antworten.

PublicEnemy
14. 11. 2021 12:20

Der Arzt darf eigentlich alles verabreichen, was dem therapheutischen Erfolg verspricht, also auch Behandlungen anwenden, die dzt. experimentell sind (z.B.: Krebstherapie wo tw. auf Personen angewandt werden, die sonst austherapiert wären = dem Tode geweiht).
Bei der “Massenimpfung” werden die Ärzte (so sie schlau sind) die Eltern einen Haftungsausschluss unterzeichnen lassen. Was dann im Falle von Schädigungen passieren wird ist mE medizinisch-juristisches Neuland (Als Stichworte: Risikoabwägung, Haftungsausschluss rechtsgültig, informed consent möglich, haben die Eltern die Tragweite der Entscheidung (Off-Label) überhaupt verstanden, waren diese Nebenwirkungen bereits bekannt, hätte der Arzt/Behörde auf Basisi von ersten Studien bereits etwas abschätzen können, …)
Das wird entweder eine Gutachterschlacht über x-Runden oder politisch für Jahrzehnte einfach weggewischt (wie schon mal in der Geschichte) – wir werden es sehen.

Buerger2021
14. 11. 2021 11:11

Da wird auch vermutlich die Haftpflicht Versicherung des Arztes nicht zahlen!

Piedro
13. 11. 2021 18:38

Patientenverfügung
Da ich mich von der aktuellen Massenpsychose ebenso wenig beeinflussen lasse wie von gekauften Wissenschaftlern und den Politikern der Corona-Diktatur, verfüge ich hiermit, mein Immunsystem zu respektieren und keinerlei lebensrettenden Maßnahmen zu veranlassen, wenn ein Systemmediziner behauptet ich sei an Corona erkrankt.

Glaubnix
13. 11. 2021 16:50

https://youtu.be/HN3tszzU960

Ansehen und nachdenken!

limo
13. 11. 2021 16:59
Antworte auf  Glaubnix

Ja, super erklärt & leider seeehr wahr!

Oarscherkoarl
13. 11. 2021 15:20

Für all die Hörls und Schwurbler, ein Einblick der betroffen macht:

https://oe1.orf.at/player/20211113/657137/1636802116000

Piedro
13. 11. 2021 18:23
Antworte auf  Oarscherkoarl

Ziemlich heftig. Und solche Leute werden von den Spezialisten hier und woanders auch noch verarscht. Wer meint er bräuchte keine Impfung, weil – warum auch immer – sollte eine Patientenverfügung unterschreiben und auf Covid-Behandlung verzichten. Das wäre auch ein starkes Zeichen, was die eigene Überzeugung angeht. Aber nein, behandelt werden wollen sie trotzdem, wenn es sie entgegen aller Behauptungen und Besserwisserei erwischt.

Not amused
13. 11. 2021 15:01

MEGA-Demo am 20.11.: Kickl ruft zum Protest gegen CORONA-DIKTATUR

ob das was wird, oder ob es radikalisiert wird.
Wegen Nehammers Schergen wieder ausrücken und gegen das eigene Volk sich stellen.
Auf alle Fälle bleibt es spannend

KarinLindorfer
13. 11. 2021 15:16
Antworte auf  Not amused

Und was bringt uns das außer noch mehr Infektionen die dann womöglich an Personen weitergegeben werden für die das alles nicht so lustig ist? Hoffentlich wird die Demo von diesem Typen verboten. Diesen Kickl brauchen wir so notwendig wie einen Kropf. Mittlerweile denke ich mir bei dem stimmt etwas ganz grundlegend nicht.

Glaubnix
13. 11. 2021 16:52
Antworte auf  KarinLindorfer

https://youtu.be/HN3tszzU960

Ansehen und nachdenken.

Prokrastinator
13. 11. 2021 15:33
Antworte auf  KarinLindorfer

Also irgendwie erscheinen Sie mir schon “gespalten” in Ihrer Meinungsbildung.
Meistens bleiben Sie bei den Fakten, analysieren gut, was man weiß und was man daraus schließen kann…..und dann wieder auf einmal ein echter Blödsinn:

Wer soll sich bitte auf so einer Demo groß anstecken? Wurde das jemals nachgewiesen? Im Gegenteil, in Bayern ist ein Organisator freigesprochen worden, der zum Abnehmen der MNS bei der Demo aufgerufen hatte – nachdem der Aerosolforscher vor Gericht meinte, die Infektions-Gefahr bestehe zwar rein theoretisch auch im Freien, sei aber mehr eine i-Tüpferlreiterei, und könne daher als irrelevant betrachtet werden…..

Es besteht KEIN epidemiologischer Grund, eine Demonstration zu untersagen. Gehen’s halt nicht hin.

Glaubnix
13. 11. 2021 16:56
Antworte auf  Prokrastinator

https://youtu.be/HN3tszzU960

Et tu, mi amicii. Ansehen, behirnen… 😉

KarinLindorfer
13. 11. 2021 16:22
Antworte auf  Prokrastinator

Hat dieser Aerosolforscher von der Delta Variante gesprochen?

Hermano
13. 11. 2021 15:36
Antworte auf  Prokrastinator

“Also irgendwie erscheinen Sie mir schon “gespalten”
Wollte ich ursprünglich auch schreiben. ;D Ein Beispiel wie es Menschen aktuell von einer Ecke in die andere lässt.

Hermano
13. 11. 2021 15:17
Antworte auf  KarinLindorfer

Zumindest auf PRW kann man sich noch verlassen. ;D

Buerger2021
14. 11. 2021 11:18
Antworte auf  Hermano

Die ist aber wie der Lauterbach kein Virologe, für mich eher “Wirrologen”.

KarinLindorfer
13. 11. 2021 16:27
Antworte auf  Hermano

Die versucht zumindest die Sache irgendwie in den Griff zu kriegen im Gegensatz zu einer derzeit völlig unnützen Demo. Was bitte ist der Nutzen einer Demo? Jeder weis, dass die rechtliche Frage für all diese Dinge heikel ist. Jeder weis, dass das Volk leidet unter den Maßnahmen. Jeder weis, dass viele dem Impfstoff skeptisch gegenüber stehen weil er so schnell entwickelt wurde oder entwickelt werden musste. Wem nützt es derzeit noch mehr Öl ins Feuer zu gießen? Wir haben eine Gesundheitskrise die Ideologie muss warten auch für Kickl. Ich bin nicht gespalten sondern versuche keiner Ideologie nachzurennen das ist alles.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von KarinLindorfer
Hermano
13. 11. 2021 16:31
Antworte auf  KarinLindorfer

Sehe keinen tatsächlichen “Nutzen” in einer Demo. Bin selber auf keiner anzutreffen. Aber es gibt genügend Menschen die das anders sehen.
Und was Ihre Fragen angeht, da müsste ich jetzt wirklich weit ausholen. Allerdings ist es nicht notwendig, dass ich Ihnen etwas erklär. In diesem Sinne gebe ich Ihnen auch Recht: Sie brauchen keine “Hilfe”. ;))

Anonymous
13. 11. 2021 14:34

‘Es ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.’

Ein echter Dauerbrenner dieses Zitat Aus Shakespears King Lear.

Wir sollten uns T- Shirts mit diesem Zitat drucken lassen. Und sie tragen bis sie in Fetzen von uns abfallen.

remember.remember
13. 11. 2021 13:59

Wenn Dir jemand vor 2 Jahren gesagt hätte, hey um was wetten wir, dass in 2 Jahren ein österreichischer Politiker die Impfung von 5 jährigen Kindern mit einer nicht zugelassenen Substanz fordert, um damit 100% der Kinder vor etwas zu “schützen”, das im schlimmsten Fall 0,00…% der Kinder betrifft… also etwas komplett irrationales, ich hätte jetzt nicht einmal noch Geld um mir 3 Paletten Dosenbohnen für den Blackout kaufen zu können…

Glaubnix
14. 11. 2021 13:14
Antworte auf  remember.remember

Wir sollten den Politikern sagen, dass wir sie direkt zur Verantwortung ziehen, wenn sie einen Blackout zulassen! Denn wir zahlen sie auch dafür, dass genau das sicher nicht passiert! Oder ist das eine Tat Gottes, gegen die man machtlos ist? – Aufwachen, nicht Dosenbohnen horten!

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Glaubnix
ibins
13. 11. 2021 13:04

Die Politik und Corona.
Das ist wie wenn ein Blinder einen Autobus lenkt. Fährt orientierungslos umher und verursacht enorme Schäden. Die Schuld an den Schäden sagt der Blinde haben aber die Fußgeher.

Oarscherkoarl
13. 11. 2021 15:00
Antworte auf  ibins

Mit Fußgeher meinen sie eh die Impfverweigerer. Dann passt schon. Als Lenker muss man die Augen zumachen ob der Fußgeher

Prokrastinator
13. 11. 2021 15:13
Antworte auf  Oarscherkoarl

Und ich nehme an, die Moderation stört sich daran nicht….

KarinLindorfer
13. 11. 2021 14:37
Antworte auf  ibins

Sehr treffend gesagt. Wie eine Wicke Karikatur nur verbal.

Hermano
13. 11. 2021 12:49

They’re Lying To You About Climate Change… | GREGG BRADEN
https://www.youtube.com/watch?v=1ghemOomiMM

remember.remember
13. 11. 2021 13:38
Antworte auf  Hermano

You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time.

Abraham Lincoln

Prokrastinator
13. 11. 2021 13:04
Antworte auf  Hermano

Dasselbe Muster.
Was man mit Modellrechnungen alles anstellen kann. Da kann man 100.000 Tote berechnen, die dann nicht eintreten weil ma so tolle Politik gemacht hat. Damit kann man Masken eine Effizienz von 80% gewähren. Da kann man Klima-Katastrophen modellieren….

Dass man damit nicht einmal die Vergangenheit vollständig “nachberechnen” kann, verschweigt man lieber….;)))

Je mehr eine Kultur begreift, dass ihr aktuelles Weltbild eine Fiktion ist, desto höher ist ihr wissenschaftliches Niveau.

Er hat einfach immer Recht, der Albert!…..;)))

KarinLindorfer
13. 11. 2021 12:10

Liebes Zack Zack Team. Ihr recherchiert mangelhaft, sorry. Lt. PRW in der gestrigen Zib2 ist die Impfung von Kindern ab fünf Jahren in Wien nur für Kinder die eine entsprechende Indikation (Risiko) haben, auch weil es der Wunsch vieler Eltern ist. Hier von einer allgemeinen Kinderimpfung zu sprechen ist Unsinn. Zu den anderen Maßnahmen:

-PCR Tests zusätzlich in der Nachtgastro ist in der derzeitigen Situation richtig.
-Die 3. Impfung nach 4 Monaten ist deshalb nötig, um die Virenlast der Geimpften möglichst gering zu halten um die Ausbreitung möglichst zu unterbinden. Das heißt nicht das die Impfung nicht wirkt. Die Boosterimpfungen werden mittlerweile sogar von der WHO als Impfstoffverschwendung kritisiert, es wird empfohlen zur Prävention auf Masken und Hygieneregeln zurückzugreifen! Leider ist das in der Bevölkerung nicht angekommen obwohl es so einfach wäre.

Ich empfehle jedem sich einmal völlig wertfrei und ohne Vorurteile das gestrige ZIB 2 Interview von PRW anzusehen.

Grete
13. 11. 2021 18:45
Antworte auf  KarinLindorfer

“PCR Tests zusätzlich in der Nachtgastro ist in der derzeitigen Situation richtig.”
Es widerspricht allerdings der Propaganda: Die Impfung wirkt und ist sicher. Mit der Impfung beginnt wieder das normale Leben.

“….um die Virenlast der Geimpften möglichst gering zu halten um die Ausbreitung möglichst zu unterbinden. Das heißt nicht das die Impfung nicht wirkt. Die Boosterimpfungen werden mittlerweile sogar von der WHO als Impfstoffverschwendung kritisiert.”

Einerseits ist die Auffrischung nötig, andererseits eine Impfstoffverschwendung? Was denn nun?
Wenn man schon nach 4 Monaten eine Auffrischung braucht, dann wirkt die “Impfung” jedenfalls nicht so, wie versprochen. Ich habe allerdings noch nie gehört, dass man den 3. Stich benötigt, um die Virenlast der Geimpften gering zu halten.

PublicEnemy
13. 11. 2021 22:29
Antworte auf  Grete

Man sollte auf die WHO hören:
Booster v.a. für Riskopatienten aber dort alle 4(-6) Monate, das x-fache-Durchimpfen der westlichen Welt bei gleichzeitigem Nichtimpfen andere Teile der Weltbevölkerung fördert Escape-Varianten des Virus. Das wäre bitter, wenn dann wieder wer Golfen fliegt im Lockdown und die neue Variante einschleppt (obwohl dann schon vmtl. 5x geimpft).
Die WHO hat sehr schnell begriffen, dass es keine Herdenimmunität geben kann aber auch dass das Impfungleichgewicht in ein globales Reinfektionskarusell führt (Nicht wie bei Influenza wo zuerst eine Halbkugel betroffen ist, wir hier die Impfstoffe darauf anpassen und “relativ gut” über die Winter kommen.

KarinLindorfer
13. 11. 2021 21:33
Antworte auf  Grete

Aus Gründen der Eindämmung der Virusverbreitung ist diese Maßnahme in meinen Augen richtig momentan richtig. Was die Propaganda betrifft, da muss sich jeder selber überlegen ob er da mitmacht oder nicht. Aber alles negieren und anzweifeln wird nicht funktionieren. Im Grunde ist eine kontrollierte Immunisierung der Bevölkerung im Gange auf auf natürlichem Wege und durch Impfung. Bei dem einen oder anderen wird das schief gehen aber es ist so um die Pandemie zu beenden und in örtlich eingegrenzte kleinere Ausbrüche überzuleiten.

Grete
14. 11. 2021 12:09
Antworte auf  KarinLindorfer

Eine kontrollierte Immunisierung durch Impfung ist nicht möglich, weil die “Impfung” nicht immunisiert. Das sagt ja bereits Drosten und schlägt vor, ein “Vollimmunisierter” sollte sich anstecken, dann verliefe die Erkrankung hoffentlich) schwach und er wäre wirklich immun.

PublicEnemy
13. 11. 2021 13:29
Antworte auf  KarinLindorfer

Ja PRW gibt es korrekt wieder, Wien macht aber etwas anderes:
Die FDA hat “nur” eine EUA (Notfallzulassung) für die USA erteilt. Die CDC empfiehlt nur Risikokinder (genaue Definition liegt dort auf) zu impfen. D.h. juristisch für die USA jeder Arzt haftet dort privat (und mit entsprechender Versicherung), wenn er sich nicht an Zulassung UND Empfehlung der CDC hält.
Warum stehen FDA (und Stiko) auf der Bremse – weil der mRna-Impfstoff einen “neuen” Zusatz (tromethamine) ggü. Erwachsenenimpfstoff enthält (Quelle: FDA Unterlagen/Beipacktext) Dieser Stoff wird vmtl als “Katalysator” für eine Immunreaktion eingesetzt, steht aber in Verdacht (siehe BASG) Herzprobleme bei allergischen Personen (v.a. Kinder) hervorzurufen.
Leider ist der SPÖ Wien der Populismus (“Impfquote”, “Elternwunsch”) wichtiger als facts
Die gehen bei ca 1/3 allergischen Kids risikomässig All-in.

KarinLindorfer
13. 11. 2021 14:01
Antworte auf  PublicEnemy

Danke für die, wie immer sachliche Information.

Anonymous
13. 11. 2021 13:43
Antworte auf  PublicEnemy

Ist die SPÖ in Wien völlig wahnsinnig?

PublicEnemy
13. 11. 2021 22:38
Antworte auf  Anonymous

Sind Spielsüchtige wahnsinnig?
Ich glaube mittlerweile hat sich eine Art des politischen “Aktionismus” zwischen verschiedenen Machtspielern gebildet. Spieltheoretisch verstehe ich Wien, wissenschaftlich halte ich es für bedenklich, weil dzt. vieles nicht bekannt ist. Ich wundere mich immer mit wie wenig (oder gar gegenteiligen) Wissen weitreichende strategische Entscheidungen getroffen werden.
Es erinnert mich an die (Un-)logik des ersten Weltkrieges Millionen von Soldaten in das MG-Feuer zu schicken – jeden Tag aufs neue und auf einen anderen Ausgang als diese Menschen zu verlieren zu hoffen

Prokrastinator
13. 11. 2021 14:36
Antworte auf  Anonymous

Warten wir einmal ab, ob mir die C-Beauftragte Karnthaler ein 3. Mal antwortet…..;))
Danach werde ich den Grad der geistig-seelisch-emotionalen Verwahrlosung besser bestimmen können…….

Habe ihr nur eine Liste aus Fragen geschickt, was die zukünftige Strategie angeht.

Und sie zum Rücktritt aufgefordert.

Prokrastinator
13. 11. 2021 12:13
Antworte auf  KarinLindorfer

Korrektur, weil ich dazu vorgestern mit dem Büro Hackers telefoniert habe.

Da war mit KEINEM Wort von Risikogruppen-Kindern die Rede. Man bestätigte mir völlig offen, dass man das jetzt anbiete, weil es eh schon so viele Eltern off-records tun und es einfach wollen. Man erfüllt sozusagen nur einen Wunsch der Eltern. DAS war die Aussage.

Suppenkasper
13. 11. 2021 14:31
Antworte auf  Prokrastinator

Lauter Irre die armen Kinder dieser medial verwirrten Bürger die voller Panik vor Nichts impfen.

Anonymous
13. 11. 2021 14:26
Antworte auf  Prokrastinator

Das ist ‘gelebte Bürgernähe’

Prokrastinator
13. 11. 2021 14:33
Antworte auf  Anonymous

Ja, die werden sie noch viel ausleben können, diese Damen und Herren. Ich komme erst so richtig in Fahrt, ziehe meine Lehren und lerne aus den Erfahrungen mit diesen Leuten.

Know your enemy….;))

Ich werde denen also noch viel näher kommen. Und ich werde nicht einmal mehr dazu brauchen als jetzt – das Wort.

KarinLindorfer
13. 11. 2021 12:32
Antworte auf  Prokrastinator

PRWs Aussage war, soviel sie verstanden habe wäre es für Kinder mit einer bestimmten Indikation. War das dann eine Entscheidung von Hacker? Worauf stützt sich das? Nur weil es der Wunsch der Eltern ist? Soviel ich weis gibts weder eine Empfehlung dafür noch eine Zulassung. Die Impfung von Kindern mit Risiko wird in Deutschland auch schon durchgeführt. Die STIKO steht aber auf der Bremse was die Empfehlung für alle Kinder betrifft auch deshalb weil es unter den Risikokindern Todesfälle gab bei denen der Zusammenhang mit der Impfung noch nicht abgeklärt ist.

soschautsaus
14. 11. 2021 17:18
Antworte auf  KarinLindorfer

Wir waren gestern bei meinen Eltern (beide weit Ü 80) natürlich war Impfen usw. ein Thema,auf die Frage meines Bruders,ob sie uns impfen lassen würden,wenn wir noch kleine Kinder wären,kam von beiden,ein eindeutiges nein.
Meine Eltern sind so wie wir alle in der Familie geimpft.Aber es kam dann auch die Ansage und wenn Ur-Enkeln da wären,sie würden alles dafür tun,damit die nicht geimpft werden,nicht jetzt,nicht mit diesem Impfstoff.

Irgendwie frage ich mich,welche Eltern üben Druck auf den Hacker aus? Werden wir nie erfahren,aber ich sehe nirgends verzweifelte Eltern stehen die ihre Kinder in die Höhe halten und nach einer Impfung für die armen kleinen betteln.

Prokrastinator
13. 11. 2021 12:40
Antworte auf  KarinLindorfer

Genau DAS war meine Frage und der Grund für mich anzurufen. Es GIBT KEINE Empfehlung bislang, nur die FDA hat es für die USA “erlaubt”……

Auf meine Frage, wer für Schäden haftet meinte die Dame lapidar, damit wäre gerade die Rechtsabteilung beschäftigt, das zu klären….aber nicht einmal das glaube ich ihr. Die war ahnungslos und hat argumentiert, als würde man hier Hustensaft verteilen.

Hier sind absolut fahrlässige Volltrottel am werken. Auch in der SPÖ.

remember.remember
13. 11. 2021 13:44
Antworte auf  Prokrastinator

Naja wer braucht schon die Ema oder das Nig oder den Rat anderer wenn er selber Nobelpreisträger ist… zwar in Populismus, aber Nobelpreisträger ist Nobelpreisträger… somit kann er anordnen was er will, auch alle Kinder ab 5 mit nicht zugelassenen Substanzen zu impfen…war schon einmal en vogue… kriegen sicher alle von ihm als Belohnung eine Dauerfreikarte für die Geisterbahn

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von remember.remember
PublicEnemy
13. 11. 2021 22:47
Antworte auf  remember.remember

Also bitte der Wiener Spritzweinorden muss reichen, und eine “Absolute” mit ein bisschen über 40% der Stimmen (41,62 genau). Die Schulden auf Höchststand (noch ohne die nochnichtrealisierten Swapverluste der Ära Brauner und die Leichen im Keller der Wohnbauagenden – Stichwort Substanzsanierungen / Umwidmungen)
Ohne Aufräumen wird die SPÖ da immer ein paar Achillesfersen ggü Türkis/Schwarz haben.

KarinLindorfer
13. 11. 2021 12:53
Antworte auf  Prokrastinator

Das ist doch keine Schluckimpfung die es seit mindestens 40 Jahren gibt! Und es gibt keine Notwendigkeit gesunde Kinder zu impfen. Wien scheint genau so verrückt zu sein wie OÖ nur in eine andere Richtung.

Prokrastinator
13. 11. 2021 13:14
Antworte auf  KarinLindorfer

Ja leider.

Aber wie gesagt, darum ging es in diesem Gespräch nie. Geht in der ganzen Politik längst nicht mehr um Gesundheit. Dass jede gesundheitliche Entscheidung auch eine persönliche Entscheidung sein muss, weil Organismen einfach unterschiedlich sind, unterschiedliche Altersbedingungen, Arbeitsbedingungen,….etc. wird vollkommen verdrängt. Man hat die Menschen in Panik versetzt und eine einzelne Gesamtlösung propagiert. Nach Monaten zeigt das Wirkung – sogar die Propagandisten glauben es bereits selbst. (Weil sie keine andere Wahl mehr haben)

Eine einzelne Medizin für alle/s hat es noch nie gegeben. Es wird alles nur auf die Impfung verengt. Schon diese Reduktion ist absolut schädlich. So als ob man Menschen sagen würde, egal was du sonst alles an Fett, Zucker und Scheisse frisst, solange du jeden Tag ein “fuckdimel” Probiotikum-Multilipid-Cocktail-Yoghurt isst……

Oder anders gesagt: auch die Strategie der SPÖ ist so “real” wie ein Nestlè Werbespot.

remember.remember
13. 11. 2021 12:06

Gestern haben alle Medien Fake News verbreitet, LH Stelzer hat nämlich bei der Pressekonferenz gestern nicht den Lockdown für Ungeimpfte sondern den LOCKDOWN FÜR GEIMPFTE verkündet… hier nachzuhören/sehen in Ton und Bild https://www.laumat.at/medienbericht,ooe-landeshauptmann-kuendigte-versehentlich-lockdown-fuer-geimpfte-statt-fuer-ungeimpfte-an,25273.html

Und die Systemmedien die Fakenewsmedien verbreiten das genaue Gegenteil tztztz …/sarc

KarinLindorfer
13. 11. 2021 12:33
Antworte auf  remember.remember

Man sollte einen Lockdown für Stelzer machen.

soschautsaus
14. 11. 2021 17:05
Antworte auf  KarinLindorfer

Ja,aber bitte einen auf Dauer,in der Wagner Disko.

HansiVorderseer
13. 11. 2021 12:06

Schon wieder werden, wie im Artikel kritiklos steht, “die Zügel angezogen”. Sind die Menschen jetzt alle zu Pferden geworden, so nach türkiser Sprechweise von “Pöbel, Tiere” usw. Jetzt also Pferde. Da sag ich mir, lieber ein Pferd als ein Esel, der so etwas schreibt. Es gibt so einen Witz von einem Dialog von einer Kuh mit einem Esel: Sagt die Kuh zum Esel: “In Indien sind wir heilig”. Antwortet der Esel: “Aber in Europa regieren wir”.

limo
13. 11. 2021 15:47
Antworte auf  HansiVorderseer

Leider total wahr….

Zappadoing
13. 11. 2021 11:51

Damit dürfte die Wiener Nachtgastro endgültig vor dem Ruin stehen…

Prokrastinator
13. 11. 2021 11:52
Antworte auf  Zappadoing

“Vor”?

Zappadoing
13. 11. 2021 11:55
Antworte auf  Prokrastinator

Na gut…
Damit ist die Wiener Nachtgastro endgültig ruiniert!

Besser so?

Prokrastinator
13. 11. 2021 12:03
Antworte auf  Zappadoing

Ja, so passt das durch die Qualitäts-Kontrolle…..;))

Die wurden bislang eh auch recht gut gefüttert, wenn es natürlich dennoch Insolvenzen gibt. Sind auch teilweise selber mitverantwortlich, so wie sie sich in vorauseilendem Gehorsam geübt haben….

In meinem Bereich, Kultur, ist das ähnlich. Das ganze Jahr war ich strengeren Bedingungen ausgesetzt als KH-Personal, noch vor jeder Testpflicht galt bei einem meiner Projekte im April tägl. Testpflicht. Ein geimpfter Kollege musste beim Donauinselfest (also schon im Sommer) tägl. einen neg PCR vorlegen…….

Die Politik sagt “springt von der Klippe” und Gastro und Kultur streiten sich, wer als 1. darf……..

Sollte man auch nicht vergessen. Ich schäme mich jedenfalls für meine Branche, und habe einige Kontakte abgebrochen.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Prokrastinator
KarinLindorfer
13. 11. 2021 13:02
Antworte auf  Prokrastinator

Also die einhellige Meinung der Gastro in meiner Umgebung ist: So viel Geld hab ich noch nie verdient weil mir weder Personal- noch Betriebskosten entstanden sind. Die sind alle rundum zufrieden und glücklich und sind während der Lockdowns in Urlaub gefahren. Mein Neffe (Künstler) war dagegen mangels Präsentationsmöglichkeiten am verhungern….

Prokrastinator
13. 11. 2021 13:28
Antworte auf  KarinLindorfer

Das Geld ist auch nicht mein Problem. Ich könnte mir sogar ganz leicht noch einiges mehr an Förderung holen, was ich wohl schon alleine aus “Rache” noch tun werde. Frisst eh die Inflation auf….;))

Aber ich arbeite seit 2 Jahren nicht in meinem eigentlichen Beruf, den ich aber sehr gerne ausübe. Dort habe ich meine 30 Jahre Erfahrung, die auch schon geholfen hat, österr. Kunst in die Welt zu tragen, und für ein gutes, weltoffenes Image zu sorgen…..

Ich habe nach vielen Jahren Ende 2019 ein Projekt freiwillig abgegeben um ein neues zu starten. Mir geht es jetzt wie Ihrem Neffen. Wo soll ich mich jetzt “herumtreiben” oder “tummeln” und ins Gespräch kommen?
Viele “Alteingesessene” scheissen jetzt drauf…..plötzlich lauter neue “Veranstalter” und “Projektverantwortliche”, die offenbar mit der Materie nicht vertraut sind, aber Hauptsache es hängen ausreichend Schilder herum, die einen erinnern, dass Menschen ganz gefährlich sind und man nicht mit ihnen sprechen soll, schon gar nicht sie berühren.

Das sind doch keine Menschen mehr, die so etwas organisieren……mir wird da mittlerweile regelnäßig übel.

Zappadoing
13. 11. 2021 13:07
Antworte auf  KarinLindorfer

Das war richtig, solange dafür Entschädigungen bezahlt wurden.
Nur die gibt es jetzt nicht, da ja kein allgemeiner Lockdown kommt…

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Zappadoing
Unbekannt
13. 11. 2021 11:46

“Für Geimpfte ist die Pandemie vorbei”. Natürlich haben nur Verschwörungstheoretiker und Schwurbler gewusst, dass das blanker Unsinn war. Und wie siehts jetzt mit den Experimentteilnehmern aus, die sich das Zeug spritzen haben lassen, um fürs Schnitzerl nicht mehr testen zu müssen? War wohl ein riesengroßer Reinfall.

Prokrastinator
13. 11. 2021 11:41

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8538446/

Nun ja, da nun seit einigen Tagen bekannt ist, auch wenn es durch Aufdecker-Medien wie ZZ ignoriert – man möchte sagen zugedeckt – wird, dringt die Gen-Therapie bis in den Nucleus vor, und behindert die DNA-Raparatur……

“Mechanistically, we found that the spike protein localizes in the nucleus and inhibits DNA damage repair by impeding key DNA repair protein BRCA1 and 53BP1 recruitment to the damage site. Our findings reveal a potential molecular mechanism by which the spike protein might impede adaptive immunity and underscore the potential side effects of full-length spike-based vaccines.”

Sicher total harmlos.
Die Mücke kann uns das genauer erklären. Oder der Buagamasta.

KarinLindorfer
13. 11. 2021 12:23
Antworte auf  Prokrastinator

Hätte die Regierung nicht geschlafen hätten wir jetzt nicht das Dilemma, dass Leute vor der Alternative stehen sich einen halbgaren Impfstoff spritzen zu lassen oder schwer an Covid zu erkranken. Nicht alle Menschen sind jung und pumperlgsund. Auch sind nicht alle an ihrem Risiko selber schuld. Ich habe einen Freund der eine angeborene Fettstoffwechselstörung hat d.h. ohne eigenes Verschulden schon mit 55 Jahren schwer Herzkrank ist. Da er zu recht Angst vor Nebenwirkungen von Biontech und Co. hat und ihm von seiner Ärztin von der Impfung abgeraten wurde steht er mittlerweile Todesängste aus. Wir hätten uns das alles ersparen können.

Prokrastinator
13. 11. 2021 12:35
Antworte auf  KarinLindorfer

Ich verstehe das ehrlich gesagt nie ganz…..dieses “geschlafen”.

Ich meine, wenn die Regierung geschlafen hätte, dann wäre das deutlich besser gewesen, als die Panikmache und Volks-Retter-Agitation.

Hätte man das Problem von Beginn an unaufgeregten (aber echten – Nowotny hat vlt Ahnung von Zoonosen, aber niemals von Humanmedizin) Fachleuten wie einem Sprenger überlassen, wäre heute vieles anders. Schweden hat derzeit 1/10 an C-Patienten auf der ICU wie wir.

Was hätten die denn noch mehr tun sollen, wenn eh schon die Wissenschafts-Publikationen von Studien überquellen, die den Nutzen von alldem Geschehenen nicht finden können.

Bis hin zu den Masken, über Lockdowns, Schulschließungen,…..zu nichts konnte eine definitive Wirkung nachgewiesen werden. Die simplen Basics der Information, Händewaschen, Abstand, BEWUSSTSEIN…hätten ausgereicht. Vollkommen.

Vor allem hätte die Politik in ihrer oberschlauen Agitation niemals verhindern dürfen, dass sich Ärzte um C-Patienten kümmern, vom 1. Tag der Erkrankung bzw pos. Test.
Dieses Versagen einer PRW – die ja angeblich Ärztin ist – ist unentschuldbar und nicht “zu wenig” sondern zu viel Einmischung. Stattdessen macht man immer noch Propaganda gegen versch. Therapie-Protokolle zur Frühbehandlung. Das ist fahrlässig und medizinisch unethisch bzw. das Gegenteil der üblichen Vorgangsweise.

KarinLindorfer
13. 11. 2021 13:27
Antworte auf  Prokrastinator

Das sich die Ärzte nicht um die C. Patienten gekümmert haben ist ein Verbrechen. Mittlerweile steht auf den Quarantänebescheiden zumindest drauf das man wenn es einem sehr schlecht geht 144 anrufen kann. Verschlafen ist vielleicht das falsche Wort aber wir hatten genug Mittel die Infektion einzudämmen aber die Bevölkerung wollte möglichst schnell ein Universalmittel um zur Tagesordnung überzugehen und diesem Wunsch hat die Politik entsprochen und die Impfung als Allheilmittel angepriesen.
Mittlerweile ist das zum Boomerang geworden. Die Leute glauben mit der Impfung wäre die große Freiheit ausgebrochen und alles wieder in Ordnung. Das ist aber nicht so. Weil die Zahlen deswegen explodieren muss man zu Maßnahmen greifen wie die Boosterimpfungen nach 4 Monaten und zu Kinderimpfungen um die Viruslast bei max. Antikörpertiter bei möglichst vielen Leuten zu senken um die Ausbreitung einzudämmen. Und das ist es was ich mit verschlafen gemeint habe. Die Impfung war für Risikopatienten gedacht und nicht für Hinz und Kunz und schon gar nicht für Kinder.

Prokrastinator
13. 11. 2021 13:40
Antworte auf  KarinLindorfer

Bei den explodierenden Zahlen (über die ich natürlich auch lache, weil man sie der Politik “umhängen” kann) sollte man aber bedenken, dass niemand so viel testet wie wir, nicht einmal annähernd, 25mal mehr wie D.

Auch wenn die angegebenen ICU-Patienten mehr werden, so sind es immer noch nicht mehr als eh immer, derzeit ja auch weniger als 2020.

Da wird viel mit Zahlen hantiert, das einen falschen Eindruck erweckt. Wann immer man diesen Zahlen auf den Zahn fühl, fragt wie sie entstanden sind, wie die Definition für welche Größe lautet,…..kommt man zu dem Schluss, dass da viel heiße Luft in Umlauf ist.

Googeln Sie zB einmal nach Zahlen, wie viele Menschen im November vor 2020 pro Woche beim Arzt mit einer Infektion auftauchten……

Vorsicht vor den Zahlen ohne Relation und transparenter “Entstehungsgeschichte”!

Grete
13. 11. 2021 18:28
Antworte auf  Prokrastinator

Viel Aufklärung über Zahlen und ihrer Aussagekraft gibt es immer wieder bei https://www.zahlenfreak.at
Aber wer müht sich schon damit ab, obwohl es oft recht amüsant zu lesen ist. Lieber lässt man sich von Mainstream-Medien und ZZ zumüllen und indoktrinieren.

KarinLindorfer
13. 11. 2021 14:55
Antworte auf  Prokrastinator

Das mit den Zahlen habe ich mittlerweile aufgegeben weils einfach keine Daten gibt. Mich hätte vor kurzen z.B. interessiert welche Gruppe von Patienten mit Covid 19 derzeit auf Intensiv liegt. Was eigentlich Intensiv in diesen Fällen bedeutet usw. Es ist praktisch unmöglich für den einzelnen ein konkretes Risiko einzuschätzen genauso wie bei der Impfung. Es ist schon schwierig die wirklich genaue Wirkungsweise der Impfung herauszufinden von den Nebenwirkungen ganz zu schweigen. Wollte für kurzem herausfinden ob es mittlerweile Hinweise gibt, dass die Impfung ev. Krebs auslösen könnte weil das viele befürchten. Als ich ein Video von C. Arvay dazu suchte der über eine Änderung der Faltung von Proteinen sprach usw…. war das plötzlich nicht mehr zu finden. Die Wissenschaft scheint außerdem viele Dinge gar nicht zu wissen und die Politik ist sowieso nur an sich selbst interessiert.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von KarinLindorfer
Prokrastinator
13. 11. 2021 15:24
Antworte auf  KarinLindorfer

Nicht nur die Beiträge Arvays verschwinden plötzlich und spurlos. Ist kürzlich auch in einem anerkannten Magazin vorgekommen, dass eine bereits peer-revorete und veröffentlichte Studie zum Myokarditis-Risiko duirch mRNA ohne Angabe von Gründen wieder offline gestellt wurde.

Hier ist ein massiver Kampf um die Legende im Gange. Ebenso bei den Zulassungsstudien. Ich sah vor ein paar Tagen eine 4h-Anhörung vor dem US-Senat – ich kam nicht los davon.

Die angebliche Verschwörungstheorie, dass Pfizer Impf-Geschädigte nach der 1. Dosis einfach samt Daten aus der Studie gelöscht hat, hat dort sehr reale Beweise hervorgebracht: teils schwer gezeichnete Opfer dieser Vorgehensweise, die persönlich davon berichteten und Unterlagen einbrachten……

Das ist ein Vorgang von einem Ausmaß, dass man es sich wirklich nur sehr schwer vorstellen kann. Viele wittern ihre Chance, und gehen tatsächlich über Leichen.

Hux
13. 11. 2021 11:56
Antworte auf  Prokrastinator

Wichtige Studie, die zeigt, welcher Wahnsinn hier abgeht. Die “Vollimmunisierung” macht genau das Gegenteil, sie schwächt die körpereigene Immunabwehr. Man ist damit zwar 3 Monate gegen Corona “geschützt”, aber sowohl Corona als auch alles andere kann einen danach noch leichter umbringen.

Prokrastinator
13. 11. 2021 12:10
Antworte auf  Hux

Ja, so würde ich das auch zusammenfassen. Darum warne ich zB davor, die MINUS 19% Schutz nach 6 Monaten bei einem Präparat nur auf das Verhalten der Personen zurückzuführen. Für mich manifestiert sich da bereits der “Kill-Faktor” dieser Gentherapie. Langfristig wird man anfälliger…..das adaptive Immunsystem wird supprimiert und beschädigt.

PublicEnemy
13. 11. 2021 13:49
Antworte auf  Prokrastinator

Leider so nicht ganz korrekt,
Dzt. gibt es interessante Fall-Studien von Tierärzten(!) zur alpha-Variante bei Tieren (die simulieren nicht und sind hart im Nehmen – ich meine die Tiere 😉 ). Der wie auch immer negative Effekt entsteht durch das alpha-spike (auch in den Impfungen – nona – enthalten). Es ist aber noch offen(!) ob es auch bei den anderen Varianten so ist. Blöd für die Politiker wäre, wenn dies nur bei alpha-spikes passiert, dann wäre in der Tat die dzt. Impfung bezüglich dieses Effekts bei Gesunden kontraproduktiv.
Um es hier klarzustellen an die Mitleser; Das ist dzt. eine zwar plausible Theorie, aber es ist noch vieles offen – wir wissen dass wir sehr wenig wissen!
Leider vermitteln viele TV-Experten: “Alles klar, wiss. Konsens, Vollgas weiter, ..” Das ist hochgradig unseriös!

Prokrastinator
13. 11. 2021 14:43
Antworte auf  PublicEnemy

Mir ist klar, dass ich mich da nicht auf beweisbarer Evidenz bewege.

“Für mich manifestiert…” sollte daher eine subjektive Ansicht ausdrücken.
Dass Sie den faktischen Wissensstand hier zur Ergänzung anführen, begrüße ich natürlich.

Als Privatmensch in einem von vielen schlichten Foren erlaube ich meiner Intuition eben gerne Auslauf. Bringt die Diskussion gern mal in Schwung….;)))

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Prokrastinator
Unbekannt
13. 11. 2021 11:51
Antworte auf  Prokrastinator

Die können sicher auch erklären, warum da kationische Lipide drinnen sind, warum die die Blut-Hirn-Schranke überwinden können und was das Immunsystem mit Endothelzellen macht, die von der RNA befallen wurden.

Hermano
13. 11. 2021 11:34

Bin ich froh, dass ich genügend Bier gebunkert habe… Nicht auszudenken.

Suppenkasper
13. 11. 2021 14:55
Antworte auf  Hermano

Dann kann der Blackout auch gleich kommen, Nahrungsmittel sind genug da.

Prokrastinator
13. 11. 2021 12:16
Antworte auf  Hermano

What do Australian Beer and making love in a canu have in common?

Hermano
13. 11. 2021 13:38
Antworte auf  Prokrastinator

^^ Don’t knooow?

Prokrastinator
13. 11. 2021 14:45
Antworte auf  Hermano

It’s both fucking close to water.

remember.remember
13. 11. 2021 12:10
Antworte auf  Hermano

two beers or not two beers, that is the question

Prokrastinator
13. 11. 2021 11:44
Antworte auf  Hermano

Tja, mit Salzburg und Oberösterreich sitzen Sie nun auch quasi zw 2 Stühlen (mit je höchstens 3 Beinen).

Hermano
13. 11. 2021 11:47
Antworte auf  Prokrastinator

Deshalb steh ich lieber. Stehend und trinkend. ;))

Prokrastinator
13. 11. 2021 11:51
Antworte auf  Hermano

Na dann wünsche ich Ihnen aus tiefstem Herzen, dass man Sie nicht im Regen stehen lässt….;))

Aber ich wäre ganz sicher, V hätte einen großen Schirm für Sie und alle Ihre Liebsten…… Beneidenswert! Aber ich freue mich für Sie – und V…..;))
(Macht glücklich so etwas beobachten zu dürfen)

Hermano
13. 11. 2021 11:54
Antworte auf  Prokrastinator

Wenn man “alles” will, dann muss man gewillt sein sich von allen Anhaftungen zu trennen. Das betrifft auch die Mitmenschen. Da führt kein Weg dran vorbei. ;))

remember.remember
13. 11. 2021 12:19
Antworte auf  Hermano

true words…👍
dzt würde es schon viel ändern wenn man den Leuten sagen würde, nur wenn ihr keine Angst mehr habt, seid ihr „frei“, nicht durch andere Handlungsweisen

Hermano
13. 11. 2021 12:45
Antworte auf  remember.remember

So ist es. Das würde definitiv viel verändern, und immer mehr Menschen können es auch annehmen.

SebastianNetanyahu
13. 11. 2021 11:29

Im Standard schreibt der österreichische Hasbarabeauftragte Eric Frey “warum ihn Ungeimpfte wütend machen”. Es ist also in Ordnung Wut und Hass auf eine Bevölkerungsgruppe zu projezieren? https://www.derstandard.at/story/2000131118581/warum-mich-ungeimpfte-wuetend-machen

Wenn die Hetze so weitergeht, dann sind wir bald in einer Situation wo sich Ungeimpfte vorkommen wie PalästinenserInnen, die nichts mehr zu verlieren haben. Wie das ausgeht kennen wir eh schon…

Wie wäre es wenn wir miteinander reden und unterschiedliche Lösungsansätze respektieren? Nein, wir müssen hetzen, hassen und spalten. Schuld sind immer die Anderen, wir selbst haben alles richtig gemacht.

Wegen Leuten wie Herrn Frey wird es im Nahen Osten niemals Frieden geben und in Österreich mehr und mehr Hass in der Gesellschaft sein. Alle Ungeimpften sind dumm und radikal, alle PalästinenserInnen sind TerroristInnen. Lang lebe die Propaganda!

KarinLindorfer
13. 11. 2021 15:25
Antworte auf  SebastianNetanyahu

Bei dem Artikel verschlägts mir die Sprache. Hört sich an wie ÖVP Propaganda. So reden bei uns manche alte Leute daher die noch an Zucht und Ordnung gewöhnt wurden.

PublicEnemy
13. 11. 2021 14:01
Antworte auf  SebastianNetanyahu

Gibts schon ein Datum für den “gesunden Volkszorn” auf die Ungeimpften (Rauscher schreibt auch schon heute von Ausschreitungen)
Ich würde dann gerne meine Fenster mittels Jalousien (einbruchssicher) schützen und warten bis der Irrsinn vorbei ist.

remember.remember
13. 11. 2021 12:25
Antworte auf  SebastianNetanyahu

Apropos Standrad.. das im Video ist der „Experte“ dieser „Zeitung“ der die Impfpflicht fordert https://youtu.be/qTScb9fExdQ

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von remember.remember
HansiVorderseer
13. 11. 2021 12:08
Antworte auf  SebastianNetanyahu

Eric Frey vom Standard schürt den Hass und die Zwietracht in der Bevölkerung. Seit langem.

Hermano
13. 11. 2021 11:41
Antworte auf  SebastianNetanyahu

Und gleichzeitig greift es immer weniger. Deshalb wird auch die Art und Weise wie sich diese Leute zu Wort melden immer aggressiver. Mitgefühl und alle anderen tiefen menschlichen Qualitäten werden letztlich siegen.

limo
13. 11. 2021 11:11

Tja schöne neue Welt. Die Gesunden müssen weg. Damit es keine Kontrollgruppe gibt!
Hahaha…. was für eine Idiotie….
Volle Kraft voraus – gegen die Betonwand!
Bravo – die Gesundheitsdiktatur mit zwingenden Shots alle 4 Monate!
Rennts nur weiter ins Verderben…die Politiker werden dann flüchten, übrigbleiben wird ein zutiefst verwundetes Land….

Hux
13. 11. 2021 16:04
Antworte auf  limo

Genau. Big Pharma wird schon wissen, warum sie jetzt auf Biegen und Brechen die Politiker, gekauften Medien und Trollfabriken auf Impfzwang drillen: Die Kontrollgruppe muss verschwinden.

limo
13. 11. 2021 16:57
Antworte auf  Hux

Für 22/23 haben sie 40 mio dosen eingekauft. Die müssen sie unter die Leut bringen….

Huabngast
13. 11. 2021 11:25
Antworte auf  limo

Wozu sonst soll der „Sicherheits“bunker für die Regierung im Keller vom Innenministerium gut sein? Von dort aus lässt sich gut spähen… Mein Gott, was sind das für Österreicher?!

remember.remember
13. 11. 2021 11:20
Antworte auf  limo

so ist es, die “Gesunden” stehen im Weg, vor allem die Gesunden im Geiste
und so wie immer werden die “Ratten”* als erstes das sinkende Schiff verlassen

*nichts gegen diese Tiere, die sind unseren Politikern in allem haushoch überlegen, die Verwendung des Begriffes ist der Redenswendung geschuldet

remember.remember
13. 11. 2021 10:52

“2Gplus” (geimpft oder genesen und PCR-Test)” …. nettes Wording für die Schafherde
“PCR-Test bei der “2Gplus”-Regel darf nicht älter als 48 Stunden sein. Er ist für Geimpfte und Genesene …….. nötig. ”

schreibt doch bitte was es ist: TESTPFLICHT FÜR GEIMPFTE …

lächerliches brainwashed people country …

der GAMECHARGER, die Impfung, wirkt, und wie…

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von remember.remember