Die Kurz-Familie will uns mundtot machen:

Slapp gegen Zack

Kurz will zurück an die Macht. Dazu soll jetzt ZackZack aus dem Weg geräumt werden: mit einer türkisen Prozesslawine und Millionenklagen von René Benko und Martin Ho.

 

Wien, 14.11.2021 | Einmal ist der Immobilien-Oligarch René Benko schon rechtskräftig verurteilt worden. Ein anderes Verfahren gegen ihn wurde von der organisierten Justiz im letzten Moment niedergeschlagen. Derzeit ist er Mitangeklagter im Chorherr-Prozess. Er unterstützt Sebastian Kurz.

Martin Ho besitzt von Dots und der Pratersauna bis zum Member X-Club einige der Wiener Lokale mit ganzjährig sicherer Schneelage. Er ist mit Kurz eng befreundet.

Beide haben ZackZack geklagt, Ho auf eine, Benko auf zwei Millionen. Das sind drei Zack-Jahresbudgets. Beide Klagen haben nur einen Sinn: Sie sollen ZackZack mundtot machen. Für ihre Klagen gibt es in Rechtsstaaten einen Namen: SLAPP – Strategic Lawsuit Against Public Participation. Der Begriff ist kein Zufall. „Slap“ ist die herkömmliche Ohrfeige, SLAPP die Ohrfeige ins Gesicht des Rechtsstaats.

Benko und Ho sind nicht die einzigen, die klagen. Ex-BMI-Kabinettschef Michael Kloibmüller klagt. Ex-BVT-Vizedirektor Wolfgang Zöhrer klagt. Eine ÖVP-nahe Rechtsschutzbeauftragte, die durch unhaltbare Vorwürfe gegen die WKStA aufgefallen ist, klagt. Nur eine Klage richtet sich nicht gegen ZackZack, seinen Chefredakteur Thomas Walach und mich: Bundeskriminalamts-Chef Andreas Holzer will mein Buch beschlagnahmen lassen. Die Wahrheit über seine Rolle im Regime „Kurz“ soll aus dem Tageslicht verschwinden. Aber er klagt nicht mich, sondern meinen Verlag. Offensichtlich will mir Holzer im Gerichtssaal nicht gegenübersitzen.

Bis auf die Ho-Klage stammen alle Angriffe aus einer Kanzlei. Schon vor Monaten wurde ich durch eine Journalistin gewarnt, dass von einem ÖVP-Vertrauensanwalt Munition gegen ZackZack und mich gesammelt und ein großer Schlag vorbereitet wird. Jetzt ist es offensichtlich soweit.

Rückstellungen

Das Ziel von SLAPP-Klagen beschreibt Wikipedia: „Typischerweise geht es nicht darum, ob die Klage realistische Erfolgsaussichten hat, sondern darum, den Beklagten durch die zu befürchtenden Prozesskosten und den hohen Aufwand eines Gerichtsverfahrens dazu zu bringen, „freiwillig“ seine Tätigkeit einzustellen.“ Genau darum geht es. Für jede Millionenklage müssen wir Rückstellungen bilden. Das Geld dafür fehlt uns sofort im täglichen Betrieb von ZackZack. Es braucht nicht viele Ho- und Benko-Klagen, um ein journalistisch erfolgreiches und wirtschaftlich gesundes Unternehmen wie ZackZack in den Konkurs zu klagen.

Dazu kommt noch etwas: Unser kleines Team arbeitet rund um die Uhr, um täglich dem türkisen Boulevard seriöse Berichterstattung über Tatsachen entgegenzusetzen. Oft sind wir die einzigen, die von Ho bis Benko über gut unterdrückte Affären berichten. ZackZack ist längst zum verlässlichen Riss im türkisen Damm gegen freie Berichterstattung geworden. Aber wenn wir jeden Tag in einem anderen Prozess vor Gericht stehen, haben die Kurz-Oligarchen ihr Ziel erreicht: uns arbeitsunfähig zu machen.

Das Motiv der Täter

Benko und Ho missbrauchen ihre wirtschaftliche Macht, um kritischen Journalismus abzuwürgen. Erfahrene Juristen wie Strafrechtsprofessor Frank Höpfel halten SLAPP-Klagen für Anschläge auf die Pressefreiheit.

Aber warum schlagen Benko und Ho wild um sich? Darauf gib es mehrere Antworten. Die erste lautet: Nur wir berichten über alles. Unser Chefredakteur hat gemeinsam mit einem Redakteur der Kronen Zeitung Koks in der Pratersauna gekauft und der Polizei übergeben. Nur wir haben berichtet. Bei Benko verfolgen wir seit Monaten neue Spuren, die tief ins türkise Zwielicht führen. Es gibt kein Medium, von dem beide so viel zu befürchten haben wie von ZackZack.

Die zweite Antwort führt in die Tiefe. Sebastian Kurz hat seiner Familie immer eines garantiert: Schutz. Wer mitmacht, unterstützt und schweigt, kann sich in allen Lebenslagen auf die Familie verlassen. Jetzt ist Kurz abgetaucht. Sein Strohmann im Kanzleramt kann sich kaum selbst helfen. Das Pilnacek-System der organsierten Justiz ist angeschlagen, sein Kopf kämpft ums Überleben. Die organisierte Kriminalpolizei unter BK-Direktor Andreas Holzer weiß, dass wir auch dieses System im Visier haben. Für etliche Familienmitglieder geht es um alles. Daher sind sie zu allem fähig.

Auf Dauer wird nur eine Seite überleben. Wenn es das Kurz-System schafft, sich wie das System „Orbán“ endgültig durchzusetzen, dann ist das das Aus für WKStA und ZackZack. Wenn er es nicht schafft, wird Österreich wieder das, was in seiner Verfassung steht: ein demokratischer Rechtsstaat, in dem Pressefreiheit selbstverständlich ist. Auch, wenn dann von Martina Salomon bis Rainer Nowak bedeutende Redaktionsleiter vor dem Telefon sitzen und auf Anrufe warten, die nicht mehr kommen…

Es geht um alles

In zahlreichen US-Staaten sind SLAPP-Klagen bereits illegal. Die EU-Kommission bereitet ein Verbot von SLAPP-Klagen für 2022 vor. Aber so lange können wir nicht warten.

Für uns geht es jetzt um alles. Wir können jeden einzelnen Prozess gewinnen, wenn wir uns die Prozesskosten leisten können. Wir können von Ho bis Benko überraschende Zeugen vor Gericht bringen und ihnen unter Wahrheitspflicht heikle Fragen stellen. Wir können aufklären und gewinnen.

Dazu brauchen wir jetzt EURE UNTERSTÜTZUNG. Wir brauchen 5.000 Mitglieder im ZackZack-Club, die uns mit mindestens 9,90 Euro im Monat unterstützen. Ihr entscheidet jetzt, wer gewinnt. Die anderen haben die Millionen – aber wir haben Recht. Wir gemeinsam.

Titelbild: ZackZack

Lesen Sie auch

643 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Surfer
15. 11. 2021 9:30

Slapp gegen Zack
Kurz will zurück an die Macht. Dazu soll jetzt ZackZack aus dem Weg geräumt werden: mit einer türkisen Prozesslawine und Millionenklagen von René Benko und Martin Ho.

Es ist schon für jeden ersichtlich was da passiert, Medien wurden und werden gekauft, kriegen Millionen monatlich um türkis zu unterstützen…
Nur Zack Zack wird von alle Seiten angegriffen.
Zeigt ZZ ist nicht gekauft und berichtet die Wahrheit, was sagt uns das jetzt über die restlichen Medien…

Bastelfan
15. 11. 2021 15:37
Antworte auf  Surfer

Spenden, damit zz weiter möglich ist.

Dealer
15. 11. 2021 10:37
Antworte auf  Surfer

Wieder gut auf dem Punkt gebracht, aber was nützt es?
Das System geht unbeirrt, wie schon seit vielen Jahren schon, wieder weiter und Zackzack wird es vielleicht bald nicht mehr geben, wie auch “dietiwag.org” rückwärts betrachtet völlig wirkungslos war und das System meiner Meinung nach noch gestärkt hat, in dem es durch dieses Zulassen zeigte, dass es kein Problem hätte, wenn es kritische Berichterstattungen geben würde und deshalb eben auch das Land und die Demokratie damit glaubhaft weiter besteht…

alfred999
15. 11. 2021 8:45

bezügl slapp regelung gibts auch gegner in der eu:
The risks of their activities can not be exempted form their life as it will create inequality in basic citizen rights. They are equal with other EU citizens.

ResPublicaLiberaNoricum
14. 11. 2021 22:48

Das Schlimmste an Zensur ist __________________.

_____ ____ _____ alles ist _____ ______ ______ gut.

Vertrauen _____ _________ ____.

______ _______ Sie ____________ _____ ______ _______.

Der Regierung _______ ________ _______ ______.

Ihre ÖVP

Kurt Knurrt
14. 11. 2021 22:13

Aus der Süddeutschen Zeitung zum Kurzgutachten:

Lewisch arbeitet neben seiner Tätigkeit an der Universität Wien auch als Berater für eine Kanzlei, aus der eine Partnerin unlängst zur Chefin der Staatsholding Öbag berufen wurde. Diese ist damit die Nachfolgerin des wegen seiner peinlichen Chatnachrichten und der Inseratenaffäre in Verruf geratenen Ex-Öbag-Chefs Thomas Schmid. Das Privatgutachten, das in einem künftigen Gerichtsverfahren keine Rolle spielt, hatte der Staatsrechtler mitsamt dem Logo der Universität Wien veröffentlicht, das gut sichtbar auf jeder Seite abgedruckt ist. Die Hochschule distanzierte sich umgehend von dieser Vereinnahmung und wies darauf hin, dass diese eine private Initiative und nicht die einer Institution sei.

Huabngast
15. 11. 2021 9:04
Antworte auf  Kurt Knurrt

So „arbeiten“ ÖVP und ihre „Hoffnung“ Kurz Sebastian mit Wöginger Augusr, Hanger Andreas, Gerstl Wolfgang, Sobotka Wolfgang und, und, und…
Es gilt natürlich die obligate Unschuldsvermutung. Was sonst.

Bastelfan
15. 11. 2021 15:39
Antworte auf  Huabngast

Hintergrund schüssel khol.
Lowpatka und rauchkallat meinen auch, wie die 2 muppets alten, wiederauferstehen zu müssen.

OtmarPregetter
15. 11. 2021 2:02
Antworte auf  Kurt Knurrt

Dankeschön

ResPublicaLiberaNoricum
14. 11. 2021 22:44
Antworte auf  Kurt Knurrt

Danke für diese Information!

diinzs
14. 11. 2021 21:47

Ich habe Angst vor der Zukunft!

Wenn Kurz wirklich gewinnt, dann kann man eigentlich nur mehr auswandern oder den Rest des Lebens in Ö keine Zeitung mehr lesen. Dass wir ein Ungarn-Nummer-2 werden ist dann für mich klar. Wir sind in vielen Bereichen m.M.n. jetzt schon ein Orban-Staat. Der Rechtsruck ist beängstigend.

Und ich spare mir jetzt jeden Angriff auf die Grünen Mittäter, das ist sowieso sinnlos.

Ich habe Angst und bin verzweifelt!

Bastelfan
15. 11. 2021 15:43
Antworte auf  diinzs

Ich habe keine angst.
Das tausendjährige reich musste mit weit weniger vorliebnehmen.
Das kommunistische russland hielt nicht einmal hundert jahre.
Und unser armes bastiwürstchen sollte bestand haben?
Lachhaft.
Stelle man sich vor, hitler, die russischen revolutionäre wären solche marionetten wie der bub gewesen.
Wie lange hätten sie sich halten können?

limo
15. 11. 2021 11:16
Antworte auf  diinzs

Angst vor dieser Regierung hilft nicht!
Klares Denken & ebensolche Argumente. Treten Sie bestimmt auf & lassen Sie sich nicht beirren. Vertrauen Sie Ihrem Gefühl & Ihrer Intuition.
WIR SIND VIELE!

LeoBrux
15. 11. 2021 13:07
Antworte auf  limo

“Angst vor dieser Regierung hilft nicht!”
Richtig.

“Klares Denken & ebensolche Argumente. Treten Sie bestimmt auf & lassen Sie sich nicht beirren.”
Richtig.

“Vertrauen Sie Ihrem Gefühl & Ihrer Intuition.”
Falsch.
(Gefühl und Intuition führen diinz ja nun eben in die Irre. Drum appellieren Sie, limo, richtig ans “klare Denken” und an “klare Argumente”. Hier widersprechen Sie sich also selbst.)

“Wir sind viele.”
Ein Blick auf die Wahlergebnisse und in den Nationalrat zeigt, dass ÖVP+FPÖ im Moment dort die Mehrheit haben. Für den Fall, dass Sie auf eine Koalition SPÖ+Grüne+Neos setzen, hätten Sie trotzdem recht – da wären wir tatsächlich “viele”. Falls Sie aber mit Ihrem WIR auf die Schmäh-Bande hier im Forum setzen, liegen Sie lächerlich falsch. Eine so orientierte Truppe bewegt sich in Österreich im Promille-Bereich.

Bastelfan
15. 11. 2021 15:43
Antworte auf  LeoBrux

Das bauchgefühl trügt nie.

LeoBrux
15. 11. 2021 17:51
Antworte auf  Bastelfan

Wenn man kein Hirn hat, dann stimmt das, Bastelfan.

Das Bauchgefühl hat eine Voraussicht von ca. 10 Sekunden. Alles, was jenseits ist, entgeht ihm. Insofern auch die Erfolgskontrolle.

ResPublicaLiberaNoricum
14. 11. 2021 22:43
Antworte auf  diinzs

Lassen Sie den Kopf nicht hängen. Informieren Sie sich und informieren Sie andere, das wirkt wie ein Schneeballeffekt. Wissen ist Macht und das weiß die Message Control. Angst ist ein schlechter Ratgeber, versuchen Sie irgendetwas Positives zu finden und bauen Sie darauf auf. Irgendeine Idee, irgendeine Persönlichkeit aus der Gegenwart oder Geschichte, die Sie inspirieren kann. Portugal hat es vorgezeigt, wie man ein Regime friedlich der Macht entledigen kann: https://de.wikipedia.org/wiki/Nelkenrevolution

Das Wichtigste: Sie sind nicht alleine und werden es niemals sein. Vernetzen Sie sich und tauschen Sie sich aus.

LeoBrux
15. 11. 2021 13:10

Das Problem von diinzs ist allerdings, dass er keinen Anschluss an die tatsächliche Opposition gegen Türkis und FPÖ sucht. Er leidet daran, dass er hier in Österreich nur ein Sektierer ist und sieht die Politik ganz aus dieser Sektierersicht. Da kann man dann manische und depressive Phasen haben. Im Moment war’s eben mal eine depressive.

Bastelfan
15. 11. 2021 15:45
Antworte auf  LeoBrux

Danke für die einführung, herr oberlehrer.

diinzs
14. 11. 2021 23:05

Danke für die Ermutigung. Ich werde versuchen, nicht mehr ganz so negativ zu sein. Aber für mich wird das schwierig. Aber wie gesagt, werde es versuchen …

Und ja, dass Portugal eine aussergewöhnlich positive Geschichte hat, ist ein Grund, weshalb es in Europa mein Lieblingsland ist.

soschautsaus
14. 11. 2021 22:41
Antworte auf  diinzs

Kann die Angst und auch die Verzweiflung verstehen.

Aber Auswandern? Wohin ? Und ja,manchesmal nicht nur erst jetzt,auch schon früher,hab ich so gedacht wie sie,ich wandere aus,ich mag nicht mehr.

Aber mal ganz ehrlich,warum sollten WIR auswandern? Es ist unsere Heimat,also sollen die weg,die uns manchesmal einfach die Luft abschnürren vor Angst.

Noch hoffe ich allerdings auf den Rechtsstaat,habe ich immer gehofft und die Hoffnung behalte ich mir. Nur wir müssen alle sehr aufpassen und schuen,daß wir in unserer kleinen Welt,sprich Familie,Freundes-Bekanntenkreis ein gutes miteinander haben,das ist die kleinste Zelle in unserem Leben und da müssen wir schauen,daß da alles gut läuft,da können wir auch was bewirken. Bei allem anderen,hoffen wir das Beste.

Und bitte nicht verzweifeln,keine Angst,ich weiß,es redet sich leicht,wie gesagt,ich verstehe Sie wirklich. Schauen,daß wir in unserer kleinsten Zelle,Ruhe,Frieden und Zufriedenheit haben und da alle Kraft tanken,die wir brauchen.

Bastelfan
15. 11. 2021 15:46
Antworte auf  soschautsaus

Der bastibub wandert eh demnächst ins silikon valley aus.
Dort warten die großen influencerfirmen schon sehnsüchtig auf den kleinen einstein aus kakanien.

LeoBrux
15. 11. 2021 13:12
Antworte auf  soschautsaus

Ich nehme mal an, das ist ein Plädoyer für eine Koalition von SPÖ+Grüne+Neos nach der kommenden Nationalratswahl.

soschautsaus
15. 11. 2021 15:24
Antworte auf  LeoBrux

Nur ein sehr i…er Mensch kann aus meinem Post ein Plädoyer für auch immer wie ausschauende Koalition heraus lesen.

Aber lesen Sie was sie wollen,wenn es Ihnen hilft,dann gerne,helfe echt gerne,wenn es mir möglich ist.

LeoBrux
15. 11. 2021 17:49
Antworte auf  soschautsaus

Jetzt bin ich aber überrascht, soschautsaus!
Ihr Posting war kein Plädoyer für eine Koalition von SPÖ+Grüne+Neos?

“Noch hoffe ich allerdings auf den Rechtsstaat,habe ich immer gehofft und die Hoffnung behalte ich mir. Nur wir müssen alle sehr aufpassen und schuen,daß wir in unserer kleinen Welt,sprich Familie,Freundes-Bekanntenkreis ein gutes miteinander haben,das ist die kleinste Zelle in unserem Leben und da müssen wir schauen,daß da alles gut läuft,da können wir auch was bewirken. Bei allem anderen,hoffen wir das Beste.”

Wer soll denn sonst den Rechtsstaat verteidigen? Doch nicht etwa die paar Sektierer hier im Forum, oder etwa der Kickl mit seiner rechtsradikalen Partei?

Ja, man muss im Familienkreis, im Freundeskreis für SPÖ+Grüne+Neos werben, da können wir was bewirken. Hoffen wir, dass es sich bei der nächsten Wahl ausgeht!

Es wird ja wohl nicht so sein, dass Sie von einer Nicht-Partei (den Forums-Genossen hier) erwarten, in Österreich den Rechtsstaat zu retten und ein Kurz-Comeback abzuwehren, das diinzs und andere so fürchten.

Wenn Sie es also nicht so gemeint haben, wie ich es freundlicherweise interpretiert habe – wie haben Sie es denn dann gemeint?

hr.lehmann
15. 11. 2021 6:41
Antworte auf  soschautsaus

👍

hr.lehmann
14. 11. 2021 22:36
Antworte auf  diinzs

Noch gibt es Gegenwehr gegen so eine geplante Übernahme. Da hat das System Kurz die Vielschichtigkeit in der Mentalität und die Abneigung gegen politische Einvernahme in der Bevölkerung eindeutig unterschätzt. Es wird auch keine Diktatur oder das Aufkeimen eines neuen Faschismus geben, auch wenn noch so viele sich von solchen Überzeugungen leiten und manipulieren lassen. Das sich unverhältnismäßig viele Österreicher von Kurz blenden ließen, ist vielleicht schon eine Fußnote unserer Geschichte, doch vielleicht ist es gerade diese Erfahrung die dafür sorgt, dass es so rasch keinem Politiker mehr gelingen wird die Bürger in solch einer Form zu verarschen. Ich glaube sogar dass dies bereits ein Schallenberg zur Kenntnis nehmen wird müssen.

Bastelfan
15. 11. 2021 15:49
Antworte auf  hr.lehmann

Da hab ich meine zweifel. Haider, grasser, basti…die 60jährigen damen aus den bildungsfernen schichten warten auf ihren neuen erlöser.

soschautsaus
15. 11. 2021 15:58
Antworte auf  Bastelfan

na,na,na,es gibt auch Männer die beim Anblick vom Basti gesabbert haben,also bitte nicht nur auf Damen hin hauen,und es gibt auch unter 60 jährige und viele sind gar nicht so bildungsfern.

Aber ich denke,sie haben es eh gemeint,aber den Beitrag eben kürzer gehalten,gelle 🙂

LeoBrux
15. 11. 2021 12:59
Antworte auf  hr.lehmann

Ich glaube, Kurz hat ganz einfach Pech gehabt.
Ibiza-Pech.

Stellen Sie sich mal vor, es hätte Ibiza nicht gegeben.
Dann hätten Kurz & Strache ihre Koalition 2021 souverän zuende gebracht. Kickl hätte orbanistische C-Politik befürwortet (das Gegenteil von dem, was er jetzt rausschreit). Das ZiB2-Team um Armin Wolf wär durch ein FPÖ-nahes Team ersetzt worden. Die WKStA würde hilflos in der Luft hängen und allenfalls gegen die SPÖ ermitteln dürfen. Ein ZackZack-Äquivalent wär schon längst justiziell und materiell erledigt.

Die Erfahrung mit Kurz&Familie zeigt, dass sowas den Österreichern liegt. Daraus schließe ich, dass es früher oder später eine Neuauflage geben wird.

Aber ich gebe Ihnen recht, wenn Sie für den Moment annehmen:
“… doch vielleicht ist es gerade diese Erfahrung die dafür sorgt, dass es so rasch keinem Politiker mehr gelingen wird die Bürger in solch einer Form zu verarschen.”

Bastelfan
15. 11. 2021 15:51
Antworte auf  LeoBrux

Der strache hatte in den letzten monaten den bastel schon vor sich hergetrieben, er hatte die meinungsführung in der hand.
Dass das dem bastel gegen den strich ging und er als narzisst das beenden wollte, ist klar.

Kurt Knurrt
14. 11. 2021 22:14
Antworte auf  diinzs

Kurz ist Geschichte und Orban ist auch bald Geschichte.

Bastelfan
15. 11. 2021 15:51
Antworte auf  Kurt Knurrt

Dann wird hoffentlich die ortsstraße in heygeshalom auch einmal wieder asphaltiert werden.

LeoBrux
15. 11. 2021 12:49
Antworte auf  Kurt Knurrt

Ok, Kurt, das WÜNSCHEN Sie.
Aber dann würde ich an Ihrer Stelle schreiben: Ich hoffe, dass Kurz Geschichte ist, und Orban bald auch.

Ich würde hingegen sagen: Das Modell Kurz/Orban hat Zukunft. Leider.
Warum das so sein könnte, wäre zu diskutieren.

Aber dazu bräuchte man einen politischen Kopf, der nachdenken, forschen, diskutieren KANN:

Bastelfan
15. 11. 2021 15:52
Antworte auf  LeoBrux

Leo, du großer, führe uns aus dem jammertal!

LeoBrux
15. 11. 2021 17:55
Antworte auf  Bastelfan

Bastelfan, das geht nur mit anderen zusammen. Mit anderen, die ihren Kopf anstrengen und nüchtern bleiben, wenn es um Politik geht.

Außerdem, Österreich ist ja nun kein Jammertal, sondern – für Flüchtlinge – eines der begehrtesten Länder der Welt. So wie Deutschland, Niederlande, Schweiz, Dänemark u. a. auch.
Hier geht es sogar den Unterschichten nicht so schlecht, vergleichsweise.

Sehen Sie Österreich wirklich als Jammertal, Bastelfan?

LeoBrux
14. 11. 2021 21:56
Antworte auf  diinzs

Also, Kurz ist gestürzt, die Türkisen sitzen noch im Dreck und kommen nicht so recht heraus …
und diinzs ist verzweifelt.
SPÖ+Grüne+Neos haben laut Umfragen eine reelle Chance auf eine Mehrheit und damit auf eine Koalition … und diinzs ist verzweifelt.
Durch das Internet haben wir einen so freien Zugang zu unterschiedlichen politischen Orientierungen und Wertungen wie noch nie zuvor, also mehr Freiheit der Information und des Mitredens als je zuvor … und diinzs ist verzweifelt.

Auswandern – aber wohin?

Die Welt kann es einem diinzs nicht recht machen.

soschautsaus
15. 11. 2021 12:02
Antworte auf  LeoBrux

Empathieloser Brezenseicher. Und das ist keine Beleidigung sondern eine Tatsache.

Bastelfan
15. 11. 2021 15:53
Antworte auf  soschautsaus

Er ist ein frustrierter alter.

LeoBrux
15. 11. 2021 12:41
Antworte auf  soschautsaus

Ach soschautsaus, wie sehr kann ich mich doch in Sie hineinfühlen!
Aber eben deshalb würde ich Ihnen empfehlen, politisch und foristisch etwas mehr mit dem Kopf zu arbeiten.

“Brezenseicher” ist natürlich eine Beleidigung, bzw. ein BeleidigungsVERSUCH. Glücklicherweise kommt er nicht an. Ich bin von Foristen nicht beleidigbar. Denn die alle toben hier nur anonym, ich seh sie nicht leibhaftig vor mir – sie sind also alle nur Gespenster. Außerdem sind es recht komische Gespenster, und solche Halloween-Figuren braucht man als realer und reeller Mensch nicht ganz ernst zu nehmen. Man spielt mit ihnen.

Aber bitte, wenn Sie meinen – erklären Sie mir doch mal, warum man aus Österreich auswandern muss, wenn Kurz gewinnen sollte?
diinzs ist halt ein Hosenscheißer.

Und Sie, soschautsaus, sollten mal den Unterschied zwischen einer Beleidigung und einer Tatsache lernen.

LeoBrux
15. 11. 2021 13:17
Antworte auf  LeoBrux

Ergänzung für soschautsaus:
diinzs und ich kennen uns. Wir haben vor einigen Monaten schon heftige Gefechte hier im Forum ausgefochten.
diinzs ist ein Sektierer. Der gelegentlich eine depressive Phase hat – diese aber nicht für eine Selbstbesinnung nutzt. Weiter oben träumt er von einer “Nelken-Revolution” à la Portugal 1974 … Er ist hier nicht der einzige Nostalgiker. Mit solchen Leuten ist kein Staat zu machen. Es sei denn einer von rechts.

soschautsaus
15. 11. 2021 15:38
Antworte auf  LeoBrux

Ach schau an,unser Brezenseicher ist nun auch noch Arzt,ja da schau aber einer. Sie wissen,ob diinz krank ist oder nicht,ja klar,unser aller vollkommen überflüssiger L.B. weiß eben alles.Aber es berechtigt Sie nicht,daß sie Menschen als krank hinstellen.

Brezenseicher ist keine Beleidigung,im Gegenteil,Sie haben mir erlaubt,Sie so zu nennen,also leben Sie damit. Wir müssen es auch mit Ihnen.

Schön,wenn Sie sich uns Forenteilnehmer so gut vorstellen können,glauben Sie mir,viele von uns,haben auch ein Bild von Ihnen als Vorstellung.Dieses Kopfkino ist nicht schön,von daher,stelle ich Sie mir gar nicht vor,oder haben einfach das harmloseste genommen,eben Brezenseicher,ist zwar auch nicht toll,aber ich sehe dabei nur die Breze,das reicht.

Habe ich behauptet,ich will wegen Kurz auswandern? NEIN,habe ich mit keinem Wort,also lesen,denken,posten und keine blöde Behauptungen aufstellen. Ich habe gesagt,manchesmal habe ich gedacht,ich wandere aus,aber sicher nicht wegen dem Kurzen.

Nein,dieses Gefühl überfällt mich immer nur dann,wenn ich egal wo ich bin,mich so rundherum wohl fühle und dann höre ich Piefke reden,solche wie SIE einer sind,die sich hier breit machen,ja dann und das sage ich nun wirklich und meine es auch so,dann denke ich mir,wenn die hier noch mehr werden,dann wandere ich aus,Problem,es gibt nichts,aber auch gar nichts auf dieser Welt wo man hin kommt,die Piefkes sind schon da.Ergo bleibt man daheim und hofft,daß sie sich wieder vertschüssen.

UND EINES MÖCHTE ICH KLAR STELLEN,ES GIBT HIER IN DIESEM FORUM AUCH NETTE!!!!!!!!!! DEUTSCHE,DIE ICH LEIDEN MAG,also die sollen sich da ja nicht angesprocen fühlen,bitte!

Und Sie müssen mir nicht den Unterschied zwischen Beleidigung und Tatsache erklären,Sie müssen mir gar nichts erklären,weil Sie sind einfach nur gewogen und für zu leicht befunden worden.

Und nun werden Sie sicher wieder was dazu schreiben,weil das ist wohl ein innerer Zwang bei Ihnen,kann es aber nicht beurteilen,da ich kein Arzt bin,ist nur eine Vermutung,also weder eine Beleidigung,noch eine Tatsache,nein eine Vermutung.

Egal um was es geht,man kann schreiben was man will,der Brezenseicher MUSS das letzte Wort haben,sonst weiß ich nicht,wächst ihm ein Ringelschwänzchen oder sonst was,wie gesagt,reine Vermutung,gelle.

Also schreiben Sie was drunter,schauen Sie,Ihnen ist leichter und mir ist es sowas von egal :).

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von soschautsaus
Bastelfan
15. 11. 2021 15:55
Antworte auf  soschautsaus

So true and so sad.

Piedro
15. 11. 2021 9:28
Antworte auf  LeoBrux

Wer Angst und Verzweiflung eines Menschen mit Spott begegnet ist – mit Verlaub – ein Arschloch. Zumindest mangelt es so einer Person erheblich an Empathie und Umgangsformen. Letzteres zeigt sich schon daran, jemandem zu antworten und dabei in dritter Person über diesen Jemand zu dozieren.

Die frohe Botschaft: alles wird gut, die Grünen werden auch in der nächsten Koalition sein.

LeoBrux
15. 11. 2021 12:47
Antworte auf  Piedro

Piedro, ihr seid doch alle anonym hier. Also nicht wirklich.
Ihr traut euch nicht, real da zu sein, als die Personen, die ihr wirklich seid.

Es findet also keine persönliche Begegnung statt.

diinz hat in diesem Diskussionsforum einen Diskussionsbeitrag geliefert. Ich nehme das Forum als eben dies – ein öffentliches Diskussionsforum.

Oder ist es ein Therapie-Forum? Eine Heilveranstaltung für verletzte Gefühle?

Aus eurem Verhalten hier wird immer wieder deutlich, warum ihr nur verlieren könnt. Es fehlt euch an politischer Substanz und an politischer Nüchternheit. So tobt man dann eben bloß rum, oder jammert rum, oder bellt die Karawane an, die unbeirrt weiter zieht.

Piedro
15. 11. 2021 14:04
Antworte auf  LeoBrux

Ach, Sie wollten diskutieren? Dann schauen wir mal, was Sie für “Argumente” vorgetäuscht haben. Kurz ist gestürzt, hat bestimmt noch keiner gewusst. Koalition SPÖ-Grün-Neos derzeit möglich, ganz was neues. Es gibt das Internet. Sehr erhellend. Diese Diskussionsargumente in dritter Person ans Plenum gerichtet, als Antwort an diinzs. Mit der erhabenen Erkenntnis, dass es einem in anderen Ländern schlechter ginge.

Ich übernehme mal Ihren grottenschlechten Stil:
LeoBrux den Mitbürgern etwas mitgeteilt zu haben, was sie noch nicht wussten, und zur Diskussion über die Angst eines Mitbürgers stellen möchte. Dabei spottet er über diese Angst. Er stellt fest, die Welt könnte es diesem Mitbürger nicht recht machen. Das hält LeoBrux tatsächlich für eine Diskussion. Offenbar ist LeoBrux derart abgehoben, dass er gar nicht mehr mitschneidet was er da aufführt.
Im weiteren Verlauf dessen, was LeoBrux als Diskussion bezeichnet, phantasiert er von “tobenden” Kommentatoren, nur, weil LeoBrux eine negative Rückmeldung bezüglich seines Stils erhalten hat, um bezüglich der Person, die ihre Angst zum Ausdruck brachte, festzustellen, diese sei ein Hosenscheißer und schwafelt im Nachgang darüber, er würde diese Person kennen, was offenbar nicht der Fall ist.
Im Nachgang spricht LeoBrux einer als “ihr” bezeichneten Gruppe, die für keinen klar erkennbar ist, aber mutmaßlich alle umfasst, die seinem miesen Stil widersprochen haben, möglicherweise aber auch alle, die eine andere Meinung vertreten als er, die Möglichkeit es politischen Sieges ab, weil es an “politischer Nüchternheit” fehlte. Natürlich lässt LeoBrux dabei außer acht, dass der Kurz-Sturz keinesfalls auf irgendeiner Nüchternheit beruhte, sondern auf der Empörung und der wachsenden Wut der Wählerschaft auf einen korrupten, lügenden Kanzler, der sich mit Steuergeldern ins Amt gelogen hat.
Die von LeoBrux gestellten, rhetorischen Fragen, ob es sich hier um Therapie-Forum oder eine Heilveranstaltung für verletzte Gefühle handelt (wobei anzumerken ist, dass LeoBrux der einzige ist, der an dieser Stelle bemüht war Gefühle zu verletzen), lässt sich nur mit einer Gegenfrage beantworten. Ist das eine Plattform für selbstgerechte Arschlöcher, die in ihren Beiträgen kaum etwas anderes tut als sich mit der mutmaßlichen Persönlichkeit anderer zu beschäftigen?
Die Antwort ist natürlich: nein, ist es nicht. Aber das wird LeoBrux nicht interessieren, er wird so weitermachen wie bisher und es immer genießen, wenn es in unnötigen Scharmützeln um seine Person geht, die ja so durchdrungen ist von tiefer Erkenntnis über das Funktionieren von Politik und der Minderwertigkeit seiner Gegenüber, getrieben von einer nahezu einmaligen Überheblichkeit und einem Sendungsbewusstsein, dass nichts mit dem tatsächlichen Gehalt seiner Aussagen zu tun hat, dass es meist ratsam erscheint die Beiträge von LeoBrux zu ignorieren, wenn sie nicht ausnahmsweise doch mal ein Argument oder eine tatsächliche Information enthalten.

Um nicht den Eindruck zu erwecken, LeoBrux sei für seine Bevölkerungsgruppe symptomatisch möchte ich auf einen der klügsten, humorvollsten und integersten Bayern unserer Zeit verweisen. Ohren frei für Georg Ringsgwandl!

https://www.youtube.com/watch?v=jYVPWgym2l0

LeoBrux
15. 11. 2021 17:24
Antworte auf  Piedro

Und noch ein Wut-Beitrag von Piedro.
Satz für Satz: Wut.

Darauf hatte ich geantwortet:
— “Ich habe Angst vor der Zukunft!
Wenn Kurz wirklich gewinnt, dann kann man eigentlich nur mehr auswandern oder den Rest des Lebens in Ö keine Zeitung mehr lesen. Dass wir ein Ungarn-Nummer-2 werden ist dann für mich klar. Wir sind in vielen Bereichen m.M.n. jetzt schon ein Orban-Staat. Der Rechtsruck ist beängstigend.
Und ich spare mir jetzt jeden Angriff auf die Grünen Mittäter, das ist sowieso sinnlos.
Ich habe Angst und bin verzweifelt!” — (diinz)

Meine Antwort:
— “Also, Kurz ist gestürzt, die Türkisen sitzen noch im Dreck und kommen nicht so recht heraus …
und diinzs ist verzweifelt.
SPÖ+Grüne+Neos haben laut Umfragen eine reelle Chance auf eine Mehrheit und damit auf eine Koalition … und diinzs ist verzweifelt.
Durch das Internet haben wir einen so freien Zugang zu unterschiedlichen politischen Orientierungen und Wertungen wie noch nie zuvor, also mehr Freiheit der Information und des Mitredens als je zuvor … und diinzs ist verzweifelt.
Auswandern – aber wohin?
Die Welt kann es einem diinzs nicht recht machen.” —

Worauf Piedro antwortet:
— “Ach, Sie wollten diskutieren? Dann schauen wir mal, was Sie für “Argumente” vorgetäuscht haben. Kurz ist gestürzt, hat bestimmt noch keiner gewusst. Koalition SPÖ-Grün-Neos derzeit möglich, ganz was neues. Es gibt das Internet. Sehr erhellend. Diese Diskussionsargumente in dritter Person ans Plenum gerichtet, als Antwort an diinzs. Mit der erhabenen Erkenntnis, dass es einem in anderen Ländern schlechter ginge.” —

Eine Antwort, mit der Piedro eigentlich diinzs in den Rücken fällt.
Es aber nicht merkt. Vor lauter Wut. Es ist ja diinzs, der das Geschehene nicht wahrzunehmen scheint.

So geht das weiter mit diesem Posting von Piedro.
Ein Wutschlag folgt dem anderen, und alle sind wildes Boxen auf auf Postings, die niemand so geschrieben hat, wie Piedro sie auffasst.

Noch ein Zitat von mir und eine Antwort von Piedro drauf:
— “diinz hat in diesem Diskussionsforum einen Diskussionsbeitrag geliefert. Ich nehme das Forum als eben dies – ein öffentliches Diskussionsforum.” —
Piedro: —“Die von LeoBrux gestellten, rhetorischen Fragen, ob es sich hier um Therapie-Forum oder eine Heilveranstaltung für verletzte Gefühle handelt (wobei anzumerken ist, dass LeoBrux der einzige ist, der an dieser Stelle bemüht war Gefühle zu verletzen) …” —

Österreich hat die Gefühle von diinzs verletzt. Drum seine Klage – siehe oben.
Das Forum ist aber ein Diskussionsforum. Ich nehme also die Klage als Diskussionsbeitrag.
Dass ich das so mache, gefällt wiederum Piedro nicht.

Verletze ich Gefühle der Foristen? – Natürlich.
Verletzen Foristen meine Gefühle? – Nie.
Ich meine das nicht sarkastisch oder ironisch. Es ist so. Ich sehe das Forum als Diskussionsforum. Wir tauschen Argumente aus. Wenn jemand dabei ins Abseits rennt, verletzt mich das nicht. Und wehren kann ich mich auch selber, es muss nicht unbedingt eine Moderation da sein.

Was ist das Ziel solcher Wutpostings wie dem von Piedro? – Einschüchterung.

Bastelfan
15. 11. 2021 15:57
Antworte auf  Piedro

Der leo ist ein armes würstchen, drum draht er so auf.

Zappadoing
15. 11. 2021 14:18
Antworte auf  Piedro

Daumen hoch fürn Ringsgwandl!!!
Doppelten Daumen hoch fürs “selbstgerechte Arschloch”…

Wobei ich fürchte, das ist im Rohrpott wieder ein Zeichen für Zuneigung 😉

Piedro
15. 11. 2021 15:26
Antworte auf  Zappadoing

Im Pott ist alles ein Zeichen für Zuneigung, so lange es nicht weh tut. 😉

Bastelfan
15. 11. 2021 15:57
Antworte auf  Piedro

Hihi.

LeoBrux
15. 11. 2021 13:17
Antworte auf  LeoBrux
Piedro
15. 11. 2021 14:06
Antworte auf  LeoBrux

Sie verlinken meinen eigenen Beitrag “zur Erinnerung”?
Alles klar. Trolle soll man ja ignorieren. Hatte die Ehre.

Zappadoing
15. 11. 2021 14:19
Antworte auf  Piedro

Na ja, ist halt die Altersdemenz…

Piedro
15. 11. 2021 15:35
Antworte auf  Zappadoing

Als Antwort an sich selbst mit Ansprache, zur Ergänzung, er siezt sich…. Entweder dement oder irgendwas, für das die Psychologie noch ein Wort finden muss. Irgendwie schon spannend, aber auf Dauer ziemlich fad.

Dealer
14. 11. 2021 20:53

Zur Schlagzeile: “Kurz will zurück an die Macht. Dazu soll jetzt ZackZack aus dem Weg geräumt werden…”
Dass die Medien gekauft sind ist zwischenzeitlich jedem in diesem Lande klar geworden.
Was sind nun aber die Konsequenzen daraus? – Eben diese oben genannten Schlagzeile, aber auch, dass die immer noch dreister werdende gekaufte Berichterstattung ganz dreist und oft noch mit einem “hämischen Grinsen” ganz offen weitergeht.
Nichts, absolut gar Nichts passiert hier, obwohl sofortiges Handeln angesagt ist.
Nein stimmt nicht ganz, der Bundespräsident hat sich wenig dazu geäussert – Entschuldigung ich wollte sagen geräuspert.
Nein stimmt auch wieder nicht ganz – eben gegen die wenigen hierzu berichtet habenden Medien wie eben Zackzack wird nun sogar auch noch gerichtlich vorgegangen!!

Gehts denn wirklich noch? (lange?)
Wer trägt hier nun in erster Linie die Verantwortung?
Ich würde etwa in dieser Reihenfolge sagen: Der BP, Frau Zadic, Herr Kogler, die Presseaufsicht, EUROPA!

Bastelfan
15. 11. 2021 15:59
Antworte auf  Dealer

Wir wähler.

LeoBrux
14. 11. 2021 22:02
Antworte auf  Dealer

Man scheide möglichst die Täter selbst aus der Verantwortung aus! Die Täter sind unschuldig. Verkündet Dealer nicht direkt, aber indirekt. Denn:

Schuldig sind alle diejenigen, die auf der Seite des Opfers stehen, aber nicht genug tun, so wie zum Beispiel Dealer, der halt auch bloß hier eine große Rede schwingt, aber nichts tut. Wieso bringt er Benko nicht einfach um? Zum Beispiel. (Es geht Dealer nicht darum, was man tatsächlich sinnvollerweise tun kann. Es geht ihm ums Schimpfen und Schmähen.)

Österreich hat das Rechtssystem, das es nun mal hat, und nun läuft die Sache juristisch, wie das eben so vorgesehen ist. Da kann kein Bundespräsident und keine Justizministerin und kein Europa was machen.
Also, wer trägt hier nun in erster Linie die Verantwortung?
Dealer. u. a.

Dealer
14. 11. 2021 22:45
Antworte auf  LeoBrux

Danke für ihre Feedback zu einer sich weiter zuspitzenden und dringend notwendige Diskussion in diesem Land.
Ob es eine gute Idee ist mich zu ermuntern als einem möglichen Lösungsschritt den Benko umzubringen, stelle ich dabei einmal weiter in Frage und werde ich einer solchen Aufforderung auch nie nachkommen. Einmal, da das meinem Welt- und Menschenbild entgegensteht, aber auch weil ich nicht glaube, dass das was nachhaltiges bewegen könnte, was man nicht auf einem anderen und viel effizienteren Weg bewegen kann und schon lange überfällig muss.
Wenn sie mich kennen, dann würden sie wissen, dass ich wohl schon genug getan habe, oder zumindst versuchte zu tun, aber eben wie alle in diesem Lande bisher ohne Erfolg, denn sonst wäre es ja nicht so wie es heute eben ist.

Es ist ein unfassbares Behördenversagen, bei einem gleichzeitigem Medienversagen in diesem Land zu beobachten, wie mir gerade ein Oberstaatsanwalt der WKSTA dazu auch schon mitteilte, wie auch, dass erst wenn das Massenbewußtsein dazu entsprechend vorhanden ist, sich dann auch endlich etwas dagegen bewegen wird. Dabei hat mir geraten vor allem den Fall Wirecard, aber auch Commerzialbank Burgenland genau zu beobachten.

Ich glaube aber, dass die Medien die wichtigste Institution in dieser Gewaltentrennung in unserem Land, für diese notwendige Vorgangsweise die Hauptrolle spielen, welche öffentliche Institutionen hier aber auch seit Jahrezehnten schon einen Totalsausfall verzeichnen, wie eben auch unsere ebenfalls politische gekauften und gelenkten Behörden.

Zackzack ist einiges der wenigen Medien, welches versucht in diese Presche zu springen und dabei auch schon sehr erfolgreich war, nun aber ansteht und in Gefahr gerät zerstört, oder zumindest entsprechend geschwächt zu werden, wie eben auch schon nur beispielsweise “dietiwag.org” als ihr vermutlicher Vorgänger, vor allem auch durch solche SLAPP Klagsangriffe.

Wie aber reagieren nun die Leitmedien darauf?
Bisher eben gar nicht und wenn man diese beobachtet, dann fahren sie noch stärker so fort, wie seit Jahrzehnten eben schon gekauft und lachen uns alle die hier dagegen etwas unternehmen wollen gerade wieder ganz laut in ihren ungenierten weiteren Fortführungen aus.

Wie aber auch die anderen hier zuständigen und von mir schon aufgezeigten Verantwortlichen?
Eben auch mit ihrem weiterem lautem Schweigen!

Was aber, wenn es Zackzack auch bald nicht mehr gibt?
Ich glaube wir stehen ohnehin schon vor einem Bürgerkrieg und wenn es hier nicht bald ein sichtbares Einlenken wird, dann wird dieser irgendwann und dann völlig überraschend und plötzlich ausbrechen. Vielleicht dann mit dem Ende oder einer massiven Schwächung von Zackzack?

Die Leitmedien und der Bundespräsident und alle hier in diesem Land Verantwortlichen
werden aber nicht mehr sagen können, das haben wir nicht gewußt und dann hoffentlich mit den wahren Tätern genauso mit auf die Anklagebank kommen.

Wird werden sehen und ich zuminst hoffe weiter, dass es nie so weit kommen wird, was auch ein Hauptmotivationsgrund warum ich hier poste.

Bastelfan
15. 11. 2021 16:01
Antworte auf  Dealer

Dass er überhaupt auf die idee mit dem benko umbringen kommt, sagt ja einiges über den naseweisen leo aus.
Wue der schelm denkt, so ist er.

LeoBrux
15. 11. 2021 14:05
Antworte auf  Dealer

Medien wie die Krone u. a. kommen gut an bei den Leuten. Wahrscheinlich auch deshalb, weil sie so konservativ sind wie ihre Leser. Diese Käufer und Besucher und Leser sind frei – sie WÄHLEN die Krone als ihr Medium.

Also sind die Leute verantwortlich, die Österreicher.
Kommt dazu, dass die Wähler am Wahltag ihre politische Präferenz FREI wählen.

Mir scheint ein Hauptproblem zu sein, dass sehr viele Linke ihr eigenes Volk nicht verstehen – und nicht verstehen wollen.

—-

“Ich glaube wir stehen ohnehin schon vor einem Bürgerkrieg …” schreiben Sie.
Wer soll denn diesen Bürgerkrieg führen?
Da wär der gesamte Nationalrat mit dem gesamten Staat und seinen Mitteln (Justiz, Polizei, Militär, Administration) auf der einen Seite – und auf der anderen? Wer wär auf der anderen Seite? Die ZackZack-Foristen, ok, das sind dann ca. 50 Leute.

Oder meinen Sie, die FPÖler werden für die Linke kämpfen in diesem “Bürgerkrieg”?

Bitte erklären Sie mir Ihre Idee mit dem Bürgerkrieg!

Was den Bundespräsidenten angeht: Der ist bei weitem der populärste Politiker in Österreich. Der macht seine Sache hervorragend. Allenfalls kritisieren ihn FPÖler und ÖVPler (allerdings aus unterschiedlichen Gründen). “Das Volk” soll also den Bundespräsidenten vor Gericht stellen? Das selbe Volk, das ihn 2022 wieder wählen könnte, falls er nochmal kandidiert und keiner von der ÖVP oder FPÖ (Hofer!) oder SPÖ ihm den Platz in der Stichwahl wegnimmt?

soschautsaus
14. 11. 2021 19:43

Sehr geehrter Peter Pilz,

sorry,aber ich lese mir nun nicht über 400 Kommentare durch,wovon ich bei schnellem Überblick gesehen habe,sie haben mit dem Hauptthema 0,gar nichts zu tun.Weil es sofort wieder ums Impfen geht bei vielen.

Aber ich würde Sie ersuchen,machen Sie es mal bitte so,wie jeder,der Geld braucht.Ausrechnen,also normal sagt man,ich brauche für Miete um nicht auf der Straße zu stehen,Gas,Strom ect. Also ich brauche dringend,Summe X um nicht auf der Straße zu landen.

Dann ersuche ich Sie,machen Sie es einfach so,daß sie sagen wir brauchen dringend Summe X,bitte keine,wo es jeden Leser gleich auf den Hintern haut,sondern wirklich eben so,daß sich der “Werk” dreht.

Dann macht bitte wieder so einen Spendenticker,wenn die Menschen sehen,es wird sagen wir mal 70.000 dringend gebraucht,dann spendet man einfach leichter,denn diese Summe kann man gemeinsam erreichen.

Ich denke,dann kommen die Spenden auch rein und dann Schritt für Schritt,gemeinsam weiter.

remember.remember
14. 11. 2021 18:59

„Ich glaube jedem, der die Wahrheit sucht. Ich glaube keinem, der sie gefunden hat.“
Kurt Tucholsky

LeoBrux
14. 11. 2021 19:46
Antworte auf  remember.remember

Das RKI sucht die Wahrheit, die Impfgegner haben sie gefunden?

Piedro
15. 11. 2021 10:42
Antworte auf  LeoBrux

Tucholsky war Impfgegner? Wieder was gelernt.

LeoBrux
15. 11. 2021 13:32
Antworte auf  Piedro

Das RKI arbeitet wissenschaftlich. Gibt also nicht vor, DIE Wahrheit gefunden zu haben.

Zu glauben, DIE Wahrheit GEFUNDEN zu haben, gehört aber zum Habitus der Impfgegner.

Lojzek
14. 11. 2021 19:08
Antworte auf  remember.remember

In dieser Welt wird man die Wahrheit einen Lebtag lang suchen, aber nicht finden.

remember.remember
14. 11. 2021 19:11
Antworte auf  Lojzek

😉

Lojzek
14. 11. 2021 19:15
Antworte auf  remember.remember

Eines Tages werden wir (wieder) is Fressen suchen, aber nicht finden …
Indes hau mas afoch en Masse weg.

remember.remember
14. 11. 2021 19:19
Antworte auf  Lojzek

weil alle dieser “wohlstandsverwahrlosten” davon ausgehen, dass sich nie etwas ändern wird, weil das nicht sein darf… dass es sehr wohl sein kann, und dass man auch nicht ewig lebt, das darf auch nicht sein

Lojzek
14. 11. 2021 19:25
Antworte auf  remember.remember

So manchem würd ich wünschen, dass er es darf, nämlich ewig leben.
So 120 Jahre oder so, alle die einem was bedeutet ham san scho gstorben, während man vor sich dahinsiecht und vlt. sogar schon bettelt endlich auch abkratzen zu dürfen, aber ned abkratzt.
Is bestimmt grässlicher als die Todesstrafe, je länger es dauert.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Lojzek
remember.remember
14. 11. 2021 19:30
Antworte auf  Lojzek

ja das gefühl hat man bei vielen die jetzt glauben sie würden ewig leben, dass sie gar nicht wissen was da auf sie zukommen würde würden sie wirklich “ewig” leben, aber jeder wie er will…

Lojzek
14. 11. 2021 19:35
Antworte auf  remember.remember

Fitgspritzt mit irgendeinem Serum damitst mit 125 no immer a junger Hüpfer bist, da schreckt sich selbst der Tod und überlegt sichs 2x den zu holen …
… Gratulation mit 130 immer no ned bestattet.

remember.remember
14. 11. 2021 19:42
Antworte auf  Lojzek

nicht meine Welt, alles hat sein Ablaufdatum, und vor allem kann man die Natur nicht überlisten

Lojzek
14. 11. 2021 19:45
Antworte auf  remember.remember

Vlt. kann man dann einen Taxler dazu überreden, dass er sich mit so an jungen Hüpfer einmal um einen Baum wickelt, für 100 Euro extra, die da Tante Poidl peckt, versteht sich …

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Lojzek
remember.remember
14. 11. 2021 19:49
Antworte auf  Lojzek

als abo, wiederauferstehung inklusive

Lojzek
14. 11. 2021 19:51
Antworte auf  remember.remember

Solange nur Tante Poidl brennt is ois leiwand.

remember.remember
14. 11. 2021 19:55
Antworte auf  Lojzek

das denken sich unsere politiker auch, solang der pöbel brennt is ois leiwand, bringet die schneeschatulle aber die große

Lojzek
14. 11. 2021 20:00
Antworte auf  remember.remember

Wir san ja ned so grausam und lassn in Pöbel brennan, sondern nur die Tante Poidl, weil die hat die Spendierhosn an und haut mit de Blaun (ah so die gibts ja nimma, gibt nur mehr den grindigen grünen Hunderter) nur so um sich …

remember.remember
14. 11. 2021 20:05
Antworte auf  Lojzek

stimmt, aus den blauen “pässen” sind die grünen “pässe” geworden 😉 eines ändert sich halt doch nie

Lojzek
14. 11. 2021 20:07
Antworte auf  remember.remember

Eigentlich die Blauen, die Tausender gmeint, die österreichischen Alpendollar …

remember.remember
14. 11. 2021 20:15
Antworte auf  Lojzek

ja die hab ich eh auch gemeint, so wie die 100 dollar pässe, das waren die einzigen “pässe” die man meistens gebraucht hat …

remember.remember
14. 11. 2021 20:18
Antworte auf  remember.remember

den grünen “pass” den ich gemeint hab war der 100 euro schein (nicht das andere grüne pass app zeugs da)

Hermano
14. 11. 2021 19:01
Antworte auf  remember.remember

Zumindest lässt sich die Wahrheit nicht mit dem mentalen Geist finden. Wo wir wieder beim Herz sind. ;))

Prokrastinator
14. 11. 2021 19:13
Antworte auf  Hermano

Finden vlt. nicht, zum Verstehen ist er aber sehr hilfreich.

Und Verständnis kommt von Verstehen…..

remember.remember
14. 11. 2021 19:17
Antworte auf  Prokrastinator

zumindestens eines der mächtigsten “Werkzeuge” wenn nicht gar das mächtigste das man als Mensch hat, wenn man sich dessen bewusst wird

Prokrastinator
14. 11. 2021 19:25
Antworte auf  remember.remember

Es ist wie ein Werkzeugkasten. Die stärkste Bohrmaschine hilft einem ohne Bohraufsatz nicht das Geringste., keine Säge ohne Sägeblatt, und mit einem Schraubenzieher allein wird man nix bauen können.

Es geht auch hier um die Ausgewogenheit des Sortiments, die Breite, und das Bewusstsein über die jeweiligen Anwendungsmöglichkeiten.

Schwer da zu beurteilen, was das Wichtigste ist. Aus meiner Sicht gibt es das hier nicht, weil das Eine ohne das Andere ebenso nicht funktioniert.

remember.remember
14. 11. 2021 19:32
Antworte auf  Prokrastinator

das ist richtig, es ist ein System das ineinander greift, bei jedem wieder unterschiedlich, das nur wirklich gut funktioniert wenn auch der kleinste Baustein halbwegs funktioniert, so wie vieles… fällt ein Baustein, kann es schon schwierig werden

remember.remember
14. 11. 2021 19:11
Antworte auf  Hermano

it´s a miracle…but it´s true

Hermano
14. 11. 2021 19:23
Antworte auf  remember.remember

So ist es. Und da geht die Menschheit hin. 🙂 Ausgang ungewiss.

Anonymous
15. 11. 2021 9:22
Antworte auf  Hermano

Wenn ich PPs Artikel lese und die Schwerpunktsetzung… ich frage mich- bin ich im falschen Film? Geht das nur mir so?

Können wirklich soviele denken, es geht um Kurz? Und nur um Kurz 🙄😃

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Anonymous
remember.remember
15. 11. 2021 10:13
Antworte auf  Anonymous

Es sollen viele denken…

remember.remember
14. 11. 2021 19:28
Antworte auf  Hermano

Ausgang ungewiss, das macht auch einen gewissen Reiz aus, da die Gruppendynamiken den Ausschlag geben werden und die kann man bei weitem nicht so steuern wie es sich diese Pseudo Führer vorstellen…

Hermano
14. 11. 2021 19:30
Antworte auf  remember.remember

So empfinde ich es auch.
Das Bewusstsein lässt sich nun mal nicht kontrollieren.

remember.remember
14. 11. 2021 19:41
Antworte auf  Hermano

und das ist es was sie nicht kapieren,
wenn man sich die pressekonferenzen ansieht oder die “befehle an die bevölkerung” hat man das gefühl, die denken wirklich dass sie mit einem 2 tageskurs nlp oder was auch immer imstande wären das kollektive bewusstsein kontrollieren zu können

Lojzek
14. 11. 2021 18:56

Ab 0 Uhr blickt dann die Welt wieder gespannt auf Österreich (welch ein unrühmliches Spektakel), um herauszufinden, wie die Ösis den Lock-Out bewerkstelligen (um zu schauen wie man das mit den Grundrechten unter eine Haube bringt, nur deswegen) um ihn dann vlt. auch wo anders anwenden zu können, um auch anderswo unbescholtene Bürger noch härter zu tyrannisieren.

Hermano
14. 11. 2021 18:48

The ANCIENT Technique To Making Tough Decisions
https://www.youtube.com/watch?v=exHp3L_c2Lg

remember.remember
14. 11. 2021 18:55
Antworte auf  Hermano

👍zum Beweis für das little brain in the heart gab es damals geniale Experimente; bin einmal zufällig bei Literatur über Neurowissenschaften drüber gestolpert; beweist andererseits dass der Mensch den menschlichen Körper erst zu einem winzig kleinen Bruchteil entschlüsselt hat, außer unsere Experten die wissen die „Wahrheit“

remember.remember
14. 11. 2021 18:38

Österreich ist so oder so am Arsch, Krankensystem zu Tode gespart, Rekordverschuldung, Schere zwischen Arm und Reich so groß wie noch nie, Ungleichverteilung auf Rekordniveau, soviele Menschen und vor allem Kinder unter der der Armutsgrenze wie noch nie, Altersarmut in erschreckendem Ausmaße, Pensionen und Sozialleistungen zukünftig nicht mehr in dem bekannten Ausmaße finanzierbar… man könnte meinen wir hätten einen jahrelangen Krieg hinter uns, dabei war es “nur” ein Krieg der politischen Kräfte gegeneinander, den die Menschen ausbaden müssen, und das schlimme Ende kommt erst noch…

LeoBrux
14. 11. 2021 18:44
Antworte auf  remember.remember

Österreich ist eines der lebenswertesten Länder auf der Welt, Herr Remember.

Stellen Sie sich vor, wie viele in Österreich einwandern würden, wenn sie dürften!

Es gibt schon noch ein paar Länder auf der Welt, die man bezüglich Lebensqualität höher einschätzen könnte als Österreich, aber es sind von den 200 verfügbaren Optionen nicht viele.

Sie leben seit ca. 50 Jahren in einem Goldenen Zeitalter, Herr Remember – und merken es nicht. Was ist mit Ihnen los? Vertragen Sie die glücklichen, Sie privilegierenden Umstände nicht? Ohne zu jammern geht es Ihnen nicht gut?

remember.remember
14. 11. 2021 19:12
Antworte auf  LeoBrux

wisdom comes by disillusionment

Piedro
14. 11. 2021 19:08
Antworte auf  LeoBrux

“Österreich ist eines der lebenswertesten Länder auf der Welt, Herr Remember.”
Und doch ist das alles richtig, was remember.remember aussagt. Gilt ähnlich ja auch für D-Land. Das festzustellen ist kein “jammern”, sondern eine belegbare Tatsache.
In Sachen Umverteilung wird ja gerade der nächste Gang eingelegt, mit der “ökosozialen” Steuerreform. Da profitieren wieder die Wohlhabendsten, und die Ärmsten zahlen drauf. Die Schere geht weiter auf. Für alle, die sich die Miete nicht mehr leisten können, die nicht mehr wissen wie sie den Monat über klar kommen, ist das tatsächlich keine lebenswerte Situation.

LeoBrux
14. 11. 2021 19:31
Antworte auf  Piedro

Wie kommt es nur, dass fast alle ziemlich gut leben in Österreich?
Ich glaub Ihnen schon, Piedro, dass es Miesepeter gibt. Sie gehören ja auch dazu, Aber diese Miesepeter merkt man ja kaum, weder, wenn man mit ihnen in einer Stadt zusammen lebt, noch wenn man als Tourist nach Österreich kommt.

Es ist ein Land, in dem man sich sicher fühlen kann; indem fast alles gut organisiert ist; indem man entspannt spazieren gehen und die Leute beobachten kann, wie es ihnen recht gut geht.

Sie, Piedro, leben in einem anderen Land, in einer anderen Welt. Drum verstehen wir uns nicht. Grundsätzlich nicht.

Für mich sind alle die Punkte, die Remember genannt hat, diskutierenswert, im einen oder anderen Fall auch wichtig, aber im Rahmen des Goldenen Zeitalters zu sehen, in dem wir leben. Es war noch nie so gut wie in den letzten 50 Jahren, und es wird bald sehr viel schlechter werden.

Was mich also abstößt, Piedro, ist das Überdrehen, die Überhitzung. Da kann man nicht mehr diskutieren. Da wird nur noch geschrien und gepöbelt. Das ist das Ende des demokratischen Diskurses.

Man muss die Wut rausnehmen, die Verachtung, die Erbitterung.

Wenn die Leute wütend und erbittert sind, dann hat das wenig zu tun mit den Dingen, die Remember anspricht. Die Leute, die gefühlsmäßig explodieren, haben ein Problem mit der Realität selbst. Sie ertragen einfach keine Wirklichkeit mehr, weil Wirklichkeit halt nie ideal ist.

Piedro
15. 11. 2021 7:45
Antworte auf  LeoBrux

Sie schwafeln schon wieder, Herr Leo. remember.remember hat eine Reihe von Fakten aufgeführt, statistische Wahrheiten, klare Tatsachen. Die betreffen tatsächlich nicht nur einige “Miesepeter”, sondern zunehmend so ziemlich alle, die nicht klar auf der Butterseite gelandet sind. Ihre Antwort auf den Verweis auf Menschen, die wirklich nicht mehr wissen, wie sie Wohnen, Energie, Nahrung und die Bedürfnisse ihrer Kinder bezahlen sollen, ist nicht mal mehrt zynisch.
Dass man von diesen Betroffenen wenig merkt liegt daran, dass sie längst keine Stimme mehr haben, außer einigen Verbänden, und die werden anhaltend ignoriert. Das liegt daran, dass sich Armut versteckt, so lange das geht. Werden Sie das erst dann wahrnehmen, wenn die Menschen in Zelten leben müssen, wie in den USA, in solchen Massen, dass es sich nicht mehr “übersehen” lässt?
Immerhin halten Sie remember.remembers Punkte für “diskutierenswert”, aber dieses Diskussion bereichern Sie gleich mal mit Bullshit. “Es war noch nie so gut wie in den letzten 50 Jahren…” Sie sollten mal die Scheuklappen lösen. Jahr für Jahtr steigt die Altersarmut. Die Einkommens- und Vermögensschere geht immer weiter auf. Die Grundsicherung ist mit steigenden Preise immer weniger auskömmlich. Zumindest in D-Land beträgt die Quote rechtswidriger Bescheide der Grundsicherungsträger annähernd 50%, die Klagen dagegen überlasten die Sozialgerichte immer mehr, was auch die Verfahrenskosten steigert. Vor 50 Jahren waren mehr Arbeiterkinder an den Unis als heute. Die Situation am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt ist gar nicht zu vergleichen. Das sind Fakten, Herr Leo, da ist nix überdreht oder überhitzt, bis dahin braucht man nix diskutieren, schon der Versuch das zu tun, statt die Fakten zu akzeptieren, ist nicht dem Bemühen geschuldet die Situation zu verbessern. Dazu müssen die Tatsachen zumindest mal akzeptiert werden.
Es hat keiner geschrien oder gepöbelt, Herr Leo, es wurde lediglich festgestellt wie es ist. Wie sie zu diesen Verben kommen wissen nur Sie, warum Sie die verwenden lässt sich erahnen. Verbitterung lässt sich anhand dieser Entwicklung durchaus feststellen, das stimmt. Aber zu meinen, die müsste erst mal überwunden werden, ehe man “diskutieren” könne, ist wieder Bullshit. Als müsste man erst mal trocken sein um übers Ertrinken zu reden.
Und natürlich beanspruchen Sie, der anscheinend so gut wie keine Ahnung von diesen Fakten hat, die “Realitäten” für sich, sprechen anderen ab die Wirklichkeit zu kennen, obwohl immer mehr von gerade dieser Wirklichkeit, im Gegensatz zu Ihnen, direkt betroffen sind, und immer mehr indirekt. Dafür schwafeln Sie schon von “gefühlsmäßig explodieren”, wenn jemand die anhaltende, negative Entwicklung nur benennt. Das entwertet Sie in meinen Augen als Diskussionspartner zur sozialen Entwicklung.

LeoBrux
15. 11. 2021 13:53
Antworte auf  Piedro

Piedro,
wir sind zu verschieden.
Nehmen wir ein Beispiel. Sie schreiben – ganz richtig: “Die Einkommens- und Vermögensschere geht immer weiter auf.”
Obwohl wir hier in der Sache übereinstimmen, sind wir in eben dieser Sache auch kontrovers.
Ich vergleiche mit früher – vor dem Goldenen Zeitalter – und halte die (materielle) Lebensqualität grade der Unter- und Mittelschicht heute für weitaus höher als früher. Erstens. Zweitens vergleiche ich international – unsere Unterschichten leben hier in Österreich oder Deutschland wesentlich besser als fast überall auf der Welt. Ein Grund für die Einwanderung … Drittens: Ich nehme etwas Gefühl raus und vermeide die Empörung, damit man über solche Themen sachlich und kontrovers diskutieren und Wege zur Praxis finden kann.

Diese drei Schritte machen Sie nicht.
Die Folge: Wir beide können nicht miteinander diskutieren.
Die weitere Folge für Sie: Sie fallen als Sektierer raus aus der öffentlichen Debatte, raus aus der Politik überhaupt.

Das Problem derer, die MATERIELL an den Verhältnissen in Österreich und Deutschland leiden, ist nicht wirklich das materielle Defizit, sondern ein psychologisches, ein zwischen-menschliches. Es fehlt am sozialen Realismus. Es fehlt an der Fähigkeit, aus der jeweils gegebenen Situation das beste zu machen. Dazu gehört auch die Fähigkeit, politisch für die eigenen Interessen zu kämpfen. (Wozu man seinen Kopf braucht – und nicht bloß Gefühl und Bauch.)

So ist das heute – zu Ihrer Verzweiflung und zu meiner Sorge: Die Leute verstehen ihre eigenen Interessen nicht und werden fast beliebig abgelenkt, hinein in die Traumwelten der Unterhaltung und hinein in die Ressentiment-Welt der Xenophobie.

Leider kann man mit politischen Fossilien, wie Sie eins sind, Piedro, darüber nicht diskutieren. Sie fangen immer gleich an zu wüten und verweigern das umsichtige Nachdenken und den Blick auf das Neue, das die Gegenwart anders macht als die Vergangenheit.

Für Sie ist das, was ich schreibe, nur “Geschwafel”.
So sitzen Sie in der Falle, Piedro.

Piedro
15. 11. 2021 14:35
Antworte auf  LeoBrux

Da Sie hier tatsächlich auch mal Argumente bemühen, möchte ich antworten.
– Die Lebensqualität von Mittel- und Oberschicht ist besser denn je.
Bestimmt sogar. Wobei die Mittelschicht langsam schwindet, und viele hier ebenfalls bedroht sind. Im Falle von Erwerbslosigkeit muss, nach derzeitigem Recht, das Vermögen ausgegeben werden (inklusive verwertbarer Altersvorsorge, unter Umständen auch unter Verlust des Eigenheims). Bei privater Krankenversicherung geht das recht schnell.
Dem Argument wachsender Armut, Unterdeckung in der Grundsicherung, vorbestimmter Altersarmut bei Durchschnittsverdienern etc mit einem Verweis auf Mittel- und Oberschicht zu begegnen ist allerdings pervers.
– Arme leben hier besser als anderswo.
Ein Totschlagargument der Sozialdarwinisten. Sei doch froh, dass du nicht in Russland frieren musst, da ist es noch kälter. Sei doch froh, dass du von einem deutschen Jobcenter/dem AMS beschissen wirst, woanders würdest du gar nix kriegen. Sei doch froh, dass du hier hungern darfst, woanders würden noch viel mehr hungern. Sei doch froh, dass deine Kinder in der Schule abgehängt werden, woanders hätten sie gar keine Schule. Prädikat: pervers.
Der Verweis auf Einwanderung: pervers.
– Sie vermeiden die Empörung.
Ist schon klar, die oben geschilderte Entwicklung empört sie auch nicht. Zitat Brux: die Zeche zahlen immer die Armen, das war schon immer so.
– sachlich und kontrovers diskutieren…
Tun Sie doch nicht. Sie versuchen schön zu reden und die kritisierten Verhältnisse zu legitimieren. Noch perverser geht es nicht: das Problem der Armen ist nicht die Armut, sondern ein psychologisches Defizit, fehlender, sozialer Realismus und die fehlende Fähigkeit, die eigene Situation zu verbessern.
DAS IST DAS ABSCHEULICHSTE, WAS ICH ZUM THEMA SOZIALABBAU BISHER GELESEN HABE, HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Gut, dass ich ein “politisches Fossil” bin, dass sich am Grundgesetz orientiert (Menschenwürde, Existenzsicherung) und an überkommenen Werten wie Chancengleichheit. Für Ihresgleichen sind das längst nur noch Floskeln. Das Fossil beginnt seine Analyse mit der Feststellung des Ist-Zustands. Bestandsaufnahme. Für neoliberale Pseudos ist schon das zu viel. Ja, die Schere geht auseinander, die Altersarmut nimmt zu, die Bildungschancen sinken mit dem Einkommen, aber daran sind die Leute ja selbst schuld, weil sie ein psychologisches Problem haben. Zur Kenntnis genommen. Ich werde den Blick auf das Neue richten, was die Gegenwart besser macht. Ooooooommmmm… ERKENNTNIS! Sie sind ein sozialdarwinistischer Neoliberaler im Gewand des schwafelnden Grünen, der an Menschenverachtung und Realitätsverweigerung kaum noch zu unterbieten ist. Nur so ein Gefüüüüühl.

LeoBrux
15. 11. 2021 17:37
Antworte auf  Piedro

Noch sein Wut-Posting von Piedro.
Nur nicht argumentieren! Oder hält er das wütende Draufhauen, das er da grad eben praktiziert, für ein Argumentieren?

Piedro müsste mal zwei Drittel von seiner Wutenergie rausnehmen und sachlich und diskursiv werden. Was er natürlich nicht tun wird. Nicht tun kann. Seine “Argumentation” funktioniert nur als wütender Hammerschlag. “Da, friss! Da, nimm!”

Damit belegt er, was ich in meinem Posting am Anfang geschrieben habe:
https://zackzack.at/2021/11/14/amoklauf-in-tuerkis/#comment-140285

Wenn wir einmal annehmen, wir wären in einem Bereich, in dem ein Piedro wirklich die volle Macht hätte – was würde er wohl mit einem wie ich es frecherweise bin, machen?

Bei diesen linksradikalen “Fossilien” weiß ich, woran ich bin. Zum Glück sind sie tatsächlich nur Fossilien, also politisch machtlos. Die könnten sie erst wieder gewinnen, wenn sie sich den Rechtsradikalen anschließen. Da sitzen heute die aussichtsreichen Systemzerstörer.

Piedro
15. 11. 2021 17:56
Antworte auf  LeoBrux

Brux, du Wicht, jetzt deklarierst du mich schon als linksradikal? Schämst dich für gar nix, was? Erst “argumentierst” du beim Thema Armut damit, wie gut es der Mittel- und Oberschicht geht, dann sülzt du rum andere würden nicht argumentieren? Lern erst mal auf die Argumente anderer einzugehen, so du sie überhaupt überreißt, du Grünspan. Und dann lerne mal Wut von Spott und Verachtung zu unterscheiden, du Polit-Kasper. Was ich mit dir machen würde, wenn ich “Macht” hätte? Dir einen Therapeuten suchen. Dürfte mühsam werden, bei den Symptomen, aber das wärst mir wert, du aufgeblasener Weißwurschtzipfel. Die größte Blödheit des Tages: ich könnte mich Rechtsradikalen anschließen. Alter Vater, aus welchem Stall bist du eigentlich geflohen? NIx auffe Pfanne außer Geschwafel, aber anderen schlechte Stimmung machen? Funktioniert bei mir nicht, du unterbelichtetes Oberlicht. Ich lach dich aus und hab Spaß dabei, du sitzt da und onanierst deine Herrlichkeit ins Netz. Keiner muss sich mit Rechtsradikalen verbünden, um gegen einen Stammhirnakrobaten wie dich zu gewinnen. Und jetzt kusch, du menschliche Obszönität, ich hab keinen Bock mehr mich mit einer derart unnötigen Kreatur wie dich zu befassen. Ist selbst das für dich zu schwer zu verstehen? Muss ich deutlicher werden? Rasier dir die Zehennägel, dann bist beschäftigt.

https://www.youtube.com/watch?v=sb3GkUAx4kc
Ringsgwandl. Nicht alle Bayern sind ein Brux.
“Armes, kleines Unterhoserl, wer hat dich auf dem Gewissn,
Du bist nicht dreckig, nur verpappt, und bisserl eingerissen.”

LeoBrux
15. 11. 2021 18:36
Antworte auf  Piedro

Die nächste Wut-Tirade von Piedro.
Was die mit meinen Äußerungen zu tun haben könnte? – Nun ja, irgendwie bin ich nicht im 20. Jahrhundert stecken geblieben. Mich fasziniert es, wie grade Angehörige der Unterschicht, die in der Tat – wie Piedro ja richtig schreibt – ein objektives Interesse an sozialerer Politik hätten, sich überwiegend an AfD und FPÖ und RN und dergleichen wenden, weil ihnen die Abgrenzung und ihr Ressentiment gegen “Fremde” wichtiger ist als eine Verbesserung ihrer sozialen Lage.

Das Problem scheint es für Piedro nur ganz am Rande zu geben.

Dazu kommt die Möglichkeit hier und heute, fast ganz in der Unterhaltungs- und Digitalwelt zu verschwinden, statt sich auch persönlich, auch politisch um eine Verbesserung der materiellen, sozialen Position zu bemühen. Was natürlich nur ginge, wenn man sich zielbewusst organisieren würde.

Für Piedro sind solche Überlegungen nur Geschwafel. Wütend drischt er auf mich ein, weil ich es wage, so von der guten alten Lehre abzuweichen.

Ob Piedro sich eines Tages den Rechtsradikalen anschließen wird? – Ich halte das für möglich. Wut zu Wut gesellt sich gern. Piedro will toben. Explodieren.
Na, wo kann man das heute am besten?
Der Rechtsradikalismus zieht den Linksradikalismus magisch an. “Querfront” ist in.
Was ich für möglich halte, muss nicht unbedingt wahrscheinlich sein. Ich kenne Piedro ja nur durch seine Wutexplosionen hier im Forum und ziehe daraus meine Schlüsse.

Also, Piedro, nichts für ungut!
Grüße von deinem LeoBrux, der “unnötigen Kreatur”, der “menschliche Obszönität”.

Merkt ihr, soweit ihr das lest, liebe Foristen, wohin es führt, wenn einer sich emotional nicht unter Kontrolle hat? Wie so einer verbal entgleist und sich damit selber kaputt macht?

Die “menschliche Obszönität” namens Leo Brux wundert sich, wie jemand, der eigentlich durchaus ein Hirn hat, sich so wüst ereifern kann. Da steckt ein Rest von magischem Denken drin, die kindliche Vorstellung, mit schierer Wut könne man etwas erzwingen oder etwas zum Verschwinden bringen.

Diese kindlich-magische Vorstellung spielt auch eine Hauptrolle in der politischen Strategie eines Piedro.

Mal sehen, ob sein nächstes Posting nicht doch etwas abrüstet. Ob es nicht doch etwas nüchterner daherkommt. Vielleicht, indem Piedro auf die Argumente eingeht, die ich an den Anfang dieses Postings gesetzt habe.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von LeoBrux
Piedro
16. 11. 2021 7:05
Antworte auf  LeoBrux

“…indem Piedro auf die Argumente eingeht…”
Willst du das wirklich, du Schaumschläger? Nun denn.

1. Zulauf AfD/SPD aus der “Unterschicht”
Die SPD hat, gemeinsam mit den Grünen, den Sozialstaat so “umgebaut”, dass Chancengleichheit, sogar Existenzsicherung auf der Strecke geblieben sind und zunehmende Teile der Bevölkerung schlicht verarmt sind. In Folge haben CDU und FDP das System übernommen und zu einem überbordenden, sauteuren Repressionssystem ausgebaut. Das SGB ist die größte Baustelle im Rechtsbereich, die es je gegeben hat. Die Rechtsprechung zeichnet ein deutliches Bild davon. Kaum jemand hat eine Chance durch diese Regelungen noch durch zu steigen (das gilt auch für die Sachbearbeiter), und er das kann bleibt trotzdem über. Dazu könnte ich mindestens eine Stunde dozieren, sachlich fundiert, alles mit Nachweisen, aber das wäre hier die falsche Stelle. Es ist leicht, diese Frustration, das Ausgeliefert sein, die Vergeblichkeit der Suche einer politischen Vertretung auszublenden. Aber auch hier gingt es statistische Indizien. Die AfD überzeugt etliche mit einem vergifteten Angebot. Natürlich ist es dumm, das anzunehmen, aber nachvollziehbar. Natürlich werden hier Emotionen missbraucht und Wut instrumentalisiert. Aber darauf zu zeigen ist auch wieder nur Ablenkung. Erst muss der Ist-Zustand festgestellt und akzeptiert werden. Nicht mal dazu waren Sie bereit, Sie mussten gleich gegen reden. Dann müssen die Ursachen dieser Entwicklung erkannt werden. Statt dessen haben Sie auf andere Länder verwiesen. Der nächste Schritt wäre das Überdenken von Lösungsansätzen. Ist bei Ihnen nicht erkennbar, Sie werten ab, weichen ab und gehen zum persönlichen Angriff über. (Ups, jetzt bin ich doch wieder beim Sie…) AfD und FPÖ profitieren davon, dass die sozialen Probleme nicht beherzt angegangen und gelöst werden. Populisten profitieren vom Vertrauensverlust und der alljährlichen Bestätigung, dass die demokratischen Alternativen kein Interesse daran erkennen lassen, die von ihnen immer beschworenen Probleme zu lösen und sich mit Schlagworten begnügen. Soziale Gerechtigkeit? Ja bitte, gerne. Der Regelbedarf nach dem SGB2 wird um 3 Euro angehoben. Damit ist nicht mal die Inflation ausgeglichen, geschweige denn die Preisentwicklung, besonders für Haushaltsenergie. Die Grünen wollen einen 50er draufhauen. Nach der Expertise aller Sozialverbände viel zu wenig. Gerechtigkeit? Soziale Teilhabe? Ach was. Die Wahl ist doch vorbei. Das wirkt sich aus, das hilft den Populisten. Und zeitgleich geht es den Reichsten immer besser, die profitieren auch noch von der Covid-Krise, die cashen bei der “ökosozialen Steuerreform” ab. Da wundert Sie wirklich der Zulauf der Populisten?

2.
“…in der Unterhaltungs- und Digitalwelt zu verschwinden…”
Ja, eine bedenkliche Entwicklung. Aber das Versagen der Politik, soziale Gerechtigkeit, Chancengleichheit, tatsächliche Teilhabe zu sichern, ist damit nur bedingt erklärt. Dieser Rückzug (in der DDR der Rückzug ins Private, heute ins Digitale) ist keine Ursache für die Defizite “der Politik”. Die werden so begünstigt, gut. Aber das ist nicht verantwortlich, nicht ursächlich.

Und da ist schon wieder Schluss mit Argumenten. Ab da dozierst du schon wieder über mich, du lächerlicher Hansel. Ob ich mich den Rechtsradikalen anschließen würde. Was bist du nur für ein erbärmlicher Schaumschläger. Dein enthirntes Gesülze über mich nimmt mehr Raum ein als deine Argumente. Und ja, für mich bist du eine Obszönität. Nicht nur wegen deines grottenschlechten Stils der Ansprache an die Gemeinde, nicht nur wegen deiner einzigartig überheblichen Art des Vortrags. Vor allem wegen Deines abartigen Sagers von gestern:
“Das Problem derer, die MATERIELL an den Verhältnissen in Österreich und Deutschland leiden, ist nicht wirklich das materielle Defizit, sondern ein psychologisches, ein zwischen-menschliches. Es fehlt am sozialen Realismus. Es fehlt an der Fähigkeit, aus der jeweils gegebenen Situation das beste zu machen.” 
Du brauchst nicht weiter zu heucheln du wärst daran interessiert, an der sozialen Situation der “Unterschicht” irgendwas ändern zu wollen. Dir geht Altersarmut genauso am Arsch vorbei wie die Chancenungleichheit, wie Hunger und kalte Wohnungen, wie die Hoffnungslosigkeit aller, die von einer rechtswidrig agierenden Bürokratie entrechtet werden. Aber weil du das heuchelst bist du obszön. Und glaub mir, Brux, das ist noch freundlich ausgedrückt. Deine Überheblichkeit rechtfertigte noch ganze andere Titulierungen, dein Stil und deine Billigrhetorik eine ganze Latte fieser Adjektive. Du willst weiter argumentieren? Versuchs ruhig. Ohne ad personam-Geschwafel wirst du auch weiterhin nicht auskommen, vorzugsweise nicht an dein Gegenüber gerichtet, sondern ans Plenum. Warum? Weil du nix auf der Pfanne hast, du Pseudo, und dich trotzdem gut fühlen willst.

Zappadoing
15. 11. 2021 18:44
Antworte auf  LeoBrux

Bitte gehen sie endlich in Therapie, ihre narzisstische Störung ist nicht mehr auszuhalten!

Zappadoing
15. 11. 2021 14:44
Antworte auf  Piedro

Sie sind wirklich ein politisches Fossil!
DANKE dafür!
So sehr wir bei anderen Themen anderer Meinung sind, bei diesem Beitrag kann ich nur voll und ganz zustimmen!

Piedro
15. 11. 2021 18:00
Antworte auf  Zappadoing

Sozialdemokraten sind inzwischen Fossilien, ist schon klar. Zumindest in D- und A-Land. Gibt’s ja auch kaum noch. Aber immer noch besser als ein neoliberaler Zombie im grünen Gwand, dem der Hirnschrittmacher regelmäßig ausfällt.

LeoBrux
15. 11. 2021 17:43
Antworte auf  Zappadoing

“Fossilien aller Sorten, vereinigt euch!”
Dann schafft ihr bestimmt 1 Promill bei der nächsten Nationalratswahl!

Zappadoing
15. 11. 2021 18:27
Antworte auf  LeoBrux

Sie schaffen auf jeden Fall 0 Promille bei der nächsten österreichischen Nationalratswahl!
SIE sind hier nicht wahlberichtigt!
Also troll dich nach Hause, selbstgerechtes Arschloch!

LeoBrux
15. 11. 2021 23:11
Antworte auf  Zappadoing

Zappadoing, ich lieg laut Umfragen bei ca. 49% in Österreich: SPÖ+Grüne+Neos!
In Deutschland haben meine Parteien SPD und Grüne an die 40%.

Da können Sie nur neidisch sein, Zappadoing.

Zappadoing
15. 11. 2021 23:35
Antworte auf  LeoBrux

Sie liegen in Österreich im Gatsch!
Größenwahnsinniger Trottel…
Sie sind hier Teil von nix!

In Deutschland haben sie schon 2 Parteien! Ja, stimmt…
National und Sozialisten…

Piedro
15. 11. 2021 18:23
Antworte auf  LeoBrux

Tja, du wirst niemals zum Fossil. Schleim kann nicht versteinern, der verrottet einfach nach dem Austrocknen. Vorzugsweise in einem Hinterzimmer. Abgesehen davon, du Durchblicker: ich nix Nationalratswahl, ich Bundestagswahl. Seit ich weiß, was für unterbelichtetes Kroppzeug bei den Grünen das versiffte Maul aufreißt, war das dieses Jahr auch die letzte Stimme, die ein Grüner von mir gekriegt hat. Auch, wenn andere bestimmt nicht halb so widerlich sind wie du. Und nicht annähernd so lächerlich.

Lass mich einfach außen vor, du Gfrast. Mehr als du bereits abgesondert hast, hast du eh nicht zu sagen, aber mir fällt bestimmt noch einiges ein.

LeoBrux
15. 11. 2021 23:13
Antworte auf  Piedro

Was für eine vulgäre Sprache, Piedro!
Ungefähr die, die man von der AfD hört, wenn die über uns sprechen.

Piedro
16. 11. 2021 6:38
Antworte auf  LeoBrux

Ich habe nicht über euch gesprochen, Brux, sondern über dich. Anderen kann man deine Defizite nicht anlasten.

remember.remember
15. 11. 2021 10:25
Antworte auf  Piedro

Danke für die exzellente Zusammenfassung!

Der Grund wieso ich nicht näher darauf eingegangen bin, waren die von ihnen angesprochenen Scheuklappen. Jemand der die Augen vor den aktuellen Entwicklungen verschließt, die Millionen von Menschen immer weiter in die Armut drängen und aus dem sozialen Gefüge hinaus, nur weil es einem selbst eh gut geht oder in den letzten Jahren angeblich gut ging, der wird oder will es nicht verstehen.

Erinnert sei zb nur an die über 30.000 Wohnungsbesitzer denen lt. Berichten seit Sommer jetzt im Winter die Delogierung droht- unverschuldet wegen Corona „Kollateralschäden“, die sehen das angebliche Paradies Österreich zb sicher auch anders…

Piedro
15. 11. 2021 14:59
Antworte auf  remember.remember

remember.remember
Das war noch längst eine Zusammenfassung, nur ein kleiner Überblick. Ich kannte in Österreich eine Familie – Mutter, drei Kinder, die zwei Jahre ohne Heizung und Warmwasser leben mussten, am Rennbahnweg in Wien. Wirklich elend. Um die Schulden innerhalb von Jahren abtragen zu können, haben die nur Dreck gefressen: Nudeln mit Ketchup, abgelaufenes Zeug im Supermarkt eingesammelt… Die Perspektive damals: noch ein Jahr und das Gas wird wieder angestellt.
Ein guter Freund von mir, damals schon über 70, wurde aus seiner Wohnung getrickst und hat sich in einer Hütte ohne Wasser und Klo einquartiert. Aber Kanalgebühren musste er zahlen, weil der Anschluss vorm Haus lag. Ich habe versucht beim Sozialamt zu intervenieren, nachdem ich die Rechtslage recherchierte. Das Ergebnis: der Bürgermeister hat wen vorbei geschickt: wenn der Antrag aufrecht bleibt wird das Haus für unbewohnbar erklärt und er muss raus. In einem Fall wurde der bereits ausgefüllte Scheck für den Erwerb eines Ofens für den Augen des Mindestgesicherten zerrissen, weil er nicht bereit war sich zur Haushaltsgemeinschaft mit seinem Untervermieter zu erklären. Ich war dabei. Was ich hier in D-Land erlebt habe, in der Erwerbslosenberatung oder als Beistand bei diversen Jobcentern, möchte ich erst gar nicht erwähnen, da fällt einem irgendwann gar nix mehr dazu ein. Und das ist ja nur ein winziger Bruchstück, das eigene Erleben. Die Gesamtsituation ist unfassbar. Da kann man bei solchen Sozialdarwinisten wie LB echt nur noch kotzen. Die wissen nicht was los ist, sie wollen es nicht wissen, die wollen nur erklären warum das so sein soll und die Verantwortung auf die Betroffenen abwälzen. Selbst werden sie im Alter ja nicht Pfandflaschen aus dem Müll greifen müssen, um sich Margarine aufs Industriebrot schmieren zu können. Und dabei von anderen Pfandsammlern verdrängt werden, die noch etwas fitter sind.

Diese Gruppen hat “die Politik” aus dem politischen Prozess erfolgreich entfernt. Nichtwähler. Wen sollten sie auch wählen? SPD/SPÖ? Nur, wenn man rote Sargnägel schicker findet als schwarze. Grüne? Für was? In D-Land haben sie das Hartz-System und damit den Sozialabbau mit eingeführt. Im Wahlkampf haben sie rumgetönt (wenn auch mit sehr wenig Substanz), jetzt ist das schon wieder belanglos, weil der kleinste Koalitionspartner nicht mitzieht. FDP/NEOS? Nur zu. Ein Reichsarbeitsdienst zur Konzernförderung ist bestimmt ein Ausweg. Bei uns gäbe es noch die Linken, aber mei, die haben das Thema auch nicht im Blick. Wenn die richtig ansetzen würden, mit Beratungsstellen, virtuell und vor Ort, Begleitung zu Behörden, Veröffentlichung von Statistiken und den Zusammenhang zwischen Regelsätzen und Steuerfreibeträgen für Erwerbstätige mal gescheit kommunizieren würden könnten die einiges erreichen. Aber sie tun nix. Inge Hangemann ist deshalb aus der Partei ausgetreten: nix als heiße Luft, nix als Verarsche.

Eine Partei, die tatsächlich sozial wäre, den Leuten einen Bruchteil der einstigen Sicherheit anbieten könnte, würde beide Länder aufrollen können. Nicht von jetzt auf gleich, aber doch recht bald. Natürlich nur, wenn man solche Fetzenschädel wie LB fern hält, die meinen, jeder noch so faule Kompromiss ließe sich als politischen Erfolg verkaufen. Vielleicht wird das in Österreich ja noch was mit der KPÖ. Würde mich freuen und wundern, weil meine Erfahrungen mit “Kommunisten” keine waren, die irgendwas in Aussicht stellen konnten.

Auch Gewerkschaften könnten was bewegen – wenn sie wollten. Sie wollen nicht. Ich habe hier mal eine Erwerbslosengruppe von Verdi besucht und vorgeschlagen, direkt vor dem Jobcenter (vis á vis der Gewerkschaft) einen Stand aufzustellen. Einmal die Woche. Fälle einsammeln, prüfen, schlau machen, helfen. Auf gar keinen Fall! Begründung: die Kollegen im JC würden das nicht gut finden und wären ja auch im Personalrat. Da soll ich Mitglied werden? Für was? Beruflich brauche ich den Verein nicht, für meine Branche gibt es eh keinen Tarifvertrag. Wenn es Grund zum streiken gäbe kündige ich halt und suche mir was anderes. Wenn ich mir was eintreten will, dann bestimmt nicht so einen Verein. Das wäre ja wie ein Zungenkuss mit LB. Gruselig.

LeoBrux
15. 11. 2021 17:41
Antworte auf  Piedro

— “Eine Partei, die tatsächlich sozial wäre, den Leuten einen Bruchteil der einstigen Sicherheit anbieten könnte, würde beide Länder aufrollen können. ” —

Da träumt er, der Piedro. Träumt den alten Traum.
Hat nicht gelernt, wie sich die Welt und die Menschen verändert haben.

Es ist natürlich auch was Wahres dran an dem Traum. Man sieht das grade in Polen. Es könnte ein geschickter Schachzug der Rechtsradikalen sein, dieses Soziale einzubauen. Eine neuere Variante des National-Sozialismus wäre das. Die funktioniert aber eben nur rechtsradikal, mit Xenophobie und Autoritarismus.

Piedro
15. 11. 2021 18:11
Antworte auf  LeoBrux

Wenn sich eine triviale Erkenntnis paart mit Dummheit in der Interpretation, dann gibt es in der Regel Kollateralschäden in der Anwendung.
A. van der Bellen

Piedro
15. 11. 2021 15:06
Antworte auf  LeoBrux

Der Troll verlinkst meinen Beitrag unter meinem Beitrag? Wie doof kann man sein?

accurate_pineapple
15. 11. 2021 9:27
Antworte auf  Piedro

Danke! Sie sprechen mir aus der Seele.

Piedro
15. 11. 2021 15:15
Antworte auf  accurate_pineapple

Mag sein. Leider hilft das nichts. Irgendwie steht man hinterher so deppert in der Kreide wie zuvor.

Was mich persönlich angeht: als ich nach Austria kam war das eine andere Welt. Die Leute hatten a Marie im Sack, auch, wenn sie nicht so gut verdient haben. In Wien brauchte man halt eine Gemeindewohnung, dann ging’s schon. Politisch ging zwar irgendwie nix weiter, aber das war auch nicht soooo dringend nötig. Mal schwarz-rot, dann rot-schwarz, nix hat sich getan, aber die meisten sind klar gekommen. Mit dem Euro hat sich das dann in kurzer Zeit geändert – obwohl mir der Zusammenhang nie ganz aufgegangen ist. In meinem Gewerbe: Märkte, Messen, Kaufhäuser, Direktvertrieb hauptsächlich des eigenen Erzeugnisses, hat man das recht bald gemerkt. Die Umsätze gingen zurück, überall und für alle, gleichzeitig zogen die Kosten an, für Zimmer, für Essen, für Transport… Es wurde schwierig. Heute sind die meisten meiner ehemaligen Kollegen am Sand. Coronabedingt restlos ausgeblutet. Auch die Besten, die vorher Geld zum saufüttern hatten. Ich bin mal gespannt, wen ich bei meinem nächsten Besuch auf der Insel noch antreffen werden.

Piedro
15. 11. 2021 15:07
Antworte auf  LeoBrux

Moderation! Der Brux müllt rum! Moderation! Darf der das?

Lojzek
14. 11. 2021 18:43
Antworte auf  remember.remember

Wer das Corona-Desaster übersteht wird mit dem Climate-Pledge endgültig zerfickt …

Kurt Knurrt
14. 11. 2021 18:23

Die WKStA hat mir gegenüber schwere Vorwürfe erhoben. Professor DDr. Lewisch hat nun ein Gutachten erstellt, aus dem hervorgeht: “Für einen Beschuldigtenstatus ist eine konkrete Verdachtslage Voraussetzung, von dieser kann in Bezug auf die Person Sebastian Kurz keine Rede sein.”

Diesen Mist verbreitet Kurz: KURZSCHLUSS4EVER!

LeoBrux
14. 11. 2021 18:46
Antworte auf  Kurt Knurrt

Jeder hat das Recht, sich zu verteidigen. Österreich ist ein Rechtsstaat.
Ich würde lieber einen Juristen auf diese spezielle Verteidigung von Kurz antworten lassen, bevor ich sage, dass diese Äußerung von Lewisch Mist sei.

Kurt Knurrt
15. 11. 2021 11:55
Antworte auf  LeoBrux

Lesen Sie die Süddeutsche, das Wort Mist stammt von mir, weil es tatsächlich nach Misthaufen stinkt. Der Lewisch ist außerdem in derselben Kanzlei beschäftigt, von der die Thomas Schmid Nachfolgerin in der ÖBAG kommt. Alles Familie.

LeoBrux
15. 11. 2021 13:29
Antworte auf  Kurt Knurrt

Das, Herr Kurt, sind keine Argumente, sondern nur Dreckschleudereien. Mich interessieren aber einerseits die politischen, andererseits die juristischen Argumente.

TaurusParvus
15. 11. 2021 11:50
Antworte auf  LeoBrux

Das ist ja genau die Krux. Würde Kurz sich wie _jeder_ Beschuldigte im Rechtsstaat verhalten, wäre ja all die hier geübte Kritik hinfällig.
“Jeder im Rechtsstaat” ergreift – im Gegensatz zu Kurz – Rechtsmittel, wenn sein Anwalt das für aussichtsreich hält. Wenn die abgewiesen werden, bereitet er sich mit seinem Anwalt auf die Verhandlung vor und bringt dort ein, was ihm allenfalls zur Entlastung einfällt.
Was nicht “jeder (Beschuldigte) im Rechtsstaat” macht: Ermittler diffamieren und diffamieren lassen, ein privates Gutachten mit (hoffentlich) privatem Geld kaufen und fälschlicherweise der Universität Wien zuordnen, die WKStA zerschlagen wollen, die Wahrheitspflicht im Untersuchuntsausschuss abschafffen wollen, öffentliche Mittel in Inserate gegen wohlwollende Berichterstattung pumpen, Journalisten gesetzlich das Zitieren aus Akten verbieten wollen.
Das können Sie unmöglich für die Art von Verteidigung halten, die “jeder im Rechtsstaat” in Anspruch nehmen kann und soll.

LeoBrux
15. 11. 2021 13:28
Antworte auf  TaurusParvus

Man greift für seine Verteidigung immer zu den Mitteln, mit denen man sich optimal verteidigen kann.
Da hat natürlich ein ÖVP-Chef wie Kurz sehr viel mehr legale Mittel, als Sie oder ich hätten.
Solange Kurz im Rahmen des rechtlich Erlaubten bleibt, kann man ihm politisch einen Fehlgebrauch von Mitteln vorwerfen, aber nicht justiziell.
Auf den politischen Fehlgebrauch reagieren die Wähler – oder eben auch nicht.

Leider hat man im Forum sehr wenig Neigung, die eigenen Landsleute und ihre politische Sicht der Dinge auch nur mal zur Kenntnis zu nehmen. Das Forum hier ist hauptsächlich eine Schmäh-Veranstaltung, abgehoben von der politischen Realität in Österreich.

Was die juristischen Aspekte angeht, so würde ich eben gerne Juristen hören bzw. lesen.

Bei Lewisch geht es um beides, das Politische und das Juristische. Man sollte das trennen. Wahrscheinlich haut Lewisch in beiden Dimensionen daneben. Nur – wer arbeitet das heraus? Vielleicht kommt ja mal ein schlauer Walach-Kommentar dazu.
Im Forum gibt es leider niemand, der die Kompetenz dafür hat. Ich habe sie ja auch nicht.

TaurusParvus
16. 11. 2021 8:35
Antworte auf  LeoBrux

Sie schreiben immer von “man” und “jeder”, als ob Kurz’ Kreuzzug gegen den Rechtsstaat ein normaler und legitimer Vorgang wäre.
Sie nennen es “Verteidigung”, als ob Kurz’ System aus Manipulation, Desinformation, Einschüchterung und Diffamierung etwas anderes als ein Angriff auf diesen Rechtsstaat wäre.
Sie schreiben von “allen Mitteln”, als ob der Missbrauch legistischer und publizistischer Macht für den persönlichen Vorteil und zum Nachteil anderer etwas Selbstverständliches wäre.
Sie behaupten, dass dabei keine Gesetze überteten wurden, obwohl noch lange nicht alle potenziellen Tatbestände zur Anzeige gebracht wurden und die bereits von der Staatsanwalt festgestellten alles andere als ausjudiziert sind.
Sie unterstellen, dass ich hier eine rein juristische Position eingenommen hätte und suggerieren wie Kurz, dass das der einzige Maßstab sei, mit dem man seine Form der Machtausübung und Agitation zu bewerten habe. Beides ist falsch.
Ich weiß zwar nicht warum Sie das tun, aber wir sehen fortgesetzt, wer diese Art von Relativierung, Verniedlichung und Umdeutung am konsequentesten betreibt und welcher Schaden bereits damit angerichtet wurde. Es war Kurz selbst.

Prokrastinator
14. 11. 2021 18:14

Werden die jetzt etwa auch geslappt?….

https://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/us-pharmariese-warum-johnson-johnson-insolvenz-angemeldet-hat-ohne-im-geringsten-insolvent-zu-sein_id_24417710.html

Und von solchen Firmen soll ich mir ein experimentelles Gengschloder in den Körper hauen?

Lojzek
14. 11. 2021 18:50
Antworte auf  Prokrastinator

Und wie bei jedem Lockdown (in diesem Fall Lock-Out, der erste seiner Art) jammert, schreit und erschleicht sich die Wirtschaft wieder Wirtschaftshilfen, die sie auch prompt schon zugesagt bekommt.
Diese dürfen dann auch die Ungeimpften brav brennan …

LeoBrux
14. 11. 2021 18:48
Antworte auf  Prokrastinator

Verlassen Sie sich doch einfach auf den Sachverstand etwa des RKI. Das bündelt tausende von fachlich kompetenten Medizinern und ist außerdem international vernetzt mit anderen Instituten.

Die haben sich eher Einblick in die Sicherheit bzw. in die Gefahren des Impfens als Sie, Prokrastinator. Oder irgend ein Einzelgänger.

PublicEnemy
14. 11. 2021 20:31
Antworte auf  LeoBrux

Das RKI hat bzgl Impfrisiken in DE keine formale Kompetenz. Lernens die Struktur ihrer Behörden bevor sie Unsinn erzählen.
Formale Kompetenz hat in erster Linie die Zulassungsbehörde BfArM und Paul-Ehrlich-Institut, also nicht das RKI.
Sie können natürlich weiter fachlichen Unsinn verzapfen (neudeutsch schwurbeln), aber es ist mühsam (und vmtl sinnlos) soviel Unwissenheit und Falschinformation (falls bewusst umso verwerflicher) zu korrigieren.

LeoBrux
14. 11. 2021 20:39
Antworte auf  PublicEnemy

Und?
Ich brauche mich gottseidank um solche Feinheiten nicht zu kümmern. Ich weiß mich in guten Händen, Volksfeind.
Die Wissenschaft arbeitet unabhängig von der Regierung.
Die Regierung bezieht ihren Ratschlag und überlegt sich, wie sie das, was die Wissenschaft herausgefunden hat, in Politik umsetzen kann.

So einfach ist das.

Der Fehler scheint mehr darin zu liegen, dass die Wissenschaft der Politik eine härtere Gangart geraten hätte, und dass sie raschere Maßnahmen angeraten hat. Insofern kann ich die Regierung tatsächlich kritisieren. Gestützt wiederum auf die Wissenschaft, vertreten durch RKI und andere Institute.

Prokrastinator
14. 11. 2021 20:43
Antworte auf  LeoBrux

Schön wenn Sie sich in guten Händen fühlen – aber überlassen Sie anderen Menschen wenigstens ihre eigene Entscheidung.

Sie verlangen von allen Menschen Ihrem Bsp zu folgen und sich nach denselben Vorgaben zu richten.
Das ist faschistoid, sobald man es mit Gewalt durchzusetzen versucht, wie es gerade geschieht, und was Sie es hier permanent schönreden und unterstützen.

Wer mir zwangsweise diese Gentherapie spritzen will, der bekommt eins auf die Nase. Weil niemand das Recht dazu hat. Das RKI nicht, keine Regierung, und Sie schon gleich gar nicht.

Spritz Dir was Du willst aber verpiss Dich.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Prokrastinator
LeoBrux
14. 11. 2021 20:48
Antworte auf  Prokrastinator

Einmal kann ich Ihnen und auch sonst niemand die Entscheidung aus der Hand nehmen. Wie sollte ich das denn machen?

Zum andern ist die Impf-Frage keine private, sondern eine gesellschaftliche, eine, die Sache, die für alle gelten muss – sagen jedenfalls die Virologen, und es leuchtet mir ein. Es sind schließlich die Nichtgeimpften, die das größte Problem im Moment sind; das zweite Problem sind die, bei denen die Impfwirkung nachlässt und die zu spät dran sind für die Booster-Impfung. Das wär meine Kritik an der Regierung in D wie in A.

Das mit der Gentherapie ist einfach bloß Blödsinn. Und mit blödsinnigen Behauptungen kommen Sie nicht durch, wenn es um Pflicht für alle geht.

Wir setzen die Verkehrsregeln durch – mit Gewalt, sozusagen. Schauen Sie sich die Polizei an und was sie tun kann, wenn es nötig ist! Das soll faschistoid sein? Sie haben nicht alle Tassen im Schrank, Prokrastinator.

Aber Österreich wird Sie ja wohl bald los – Sie haben angekündigt, nach Costa Rica zu ziehen. Na, die werden sich über eine Type wie Sie freuen!

remember.remember
14. 11. 2021 19:24
Antworte auf  LeoBrux

das rki hat erst vor einigen tagen die bisher seit 1 jahr gültigen corona glaubenssätze in bezug auf die impfung in deutschland wieder von der website entfernt, und durch “verschwörungstheorien” ersetzt… glauben sie dass das eine vertrauensbildende maßnahme gegenüber den menschen ist, die sich auf das rki verlassen, und die ändern dann plötzlich von einem tag auf den anderen das was seit 1 jahr als “wahrheit” galt? ohne begründung ohne nichts? und dann wundert man sich wenn sich viele vera…. und verkauft vorkommen?

LeoBrux
14. 11. 2021 19:41
Antworte auf  remember.remember

Wieso sollen mich solche Behauptungen von einen notorischen und prinzipiellen Impfgegner und Systemfeind interessieren, Remember?

Sie gehören einer anderen Welt an. Wir haben keinen Bezug zueinander. Ich kann Ihnen nur sagen: Die C-Kompetenz liegt bei der RKI. Punkt. Da vernetzen sich die Tausende von Fachleuten. Ich bin nicht so ein Depp, dass ich mir anmaße, da fachlich mitreden zu können.

Dass das RKI mit den Entwicklungen mitgeht, dazulernt, sich auch mal korrigiert, gehört für mich zu den Selbstverständlichkeiten. Die arbeiten eben wissenschaftlich.

Piedro
14. 11. 2021 19:18
Antworte auf  LeoBrux

Das RKI hudelt genauso planlos rum wie die Politik. Außerdem hat es ein Wunschgutachten verbreitet, weil das so bestellt wurde. Sorry, da hört’s bei mir auf.

Hier ein Artikel aus der bayrischen Provinz. Ebenfalls eine investigative Plattform, wenn auch “nur” lokal. Ebenfalls durchaus impfbefürwortend. Aber eben ergebnisoffen kritisch.

https://www.regensburg-digital.de/rki-und-impfdurchbrueche-zwischen-dunkelfeld-und-grober-verzerrung/08112021/#comment-459901

Es gibt durchaus fachliche Kritik an der Arbeit des RKI. Kann man zur Kenntnis nehmen, muss man natürlich nicht.

LeoBrux
14. 11. 2021 19:37
Antworte auf  Piedro

Ob das RKI “planlos rumhudelt”, können Sie so wenig beurteilen wie ich.
Sie maßen sich Urteile an, Piedro. Sie lügen sich selbst in die Tasche.

Ich kann keine fachliche Kritik an der Arbeit des RKI vornehmen und halte mich zurück, wenn andere meinen, das tun zu können.

Außerdem möchte ich nicht zu denen gehören, die Verwirrung stiften – so wie Sie, Piedro. Denn Leuten wie Sie geht es immer primär um Systemzerstörung. Sie sind also von vorn herein Partei gegen alles, was zur Stabilisierung des Systems beiträgt.

Gegen eine solche Anti-Haltung bin ich sozusagen geimpft. Ich hab da selber genug miterlebt, als ich jung war …

Pflichtfeld
14. 11. 2021 19:13
Antworte auf  LeoBrux

Leo, eines scheinen Sie immer zu “vergessen”:Die meisten der “Experten” sind auch Unternehmer bzw. Investoren.

Bestes Beispiel: Jens Spahn
https://de.wikipedia.org/wiki/Jens_Spahn#Nebent%C3%A4tigkeiten
Der verdient am Nachmittag als Unternehmer mit seinen Entscheidungen die er als Politiker am Vormittag gefällt hat ganz gut.

LeoBrux
14. 11. 2021 19:42
Antworte auf  Pflichtfeld

Das ist mal wieder Dreckschleuderei notorischer C-Deppen.

Prokrastinator
14. 11. 2021 19:56
Antworte auf  LeoBrux

Wie man an diesem Beispiel ganz einfach erkennen kann, handelt es sich hier um einen Psychotiker.

Danke für die Demonstration…..;))

Ihnen wird auch in 100 Jahren nicht auffallen, dass ich und viele andere hier genauso wie Sie auch ausschließlich mit Regierungsdaten auskomme/n, um meine/ihre Sicht zu untermauern.

Also bilden Sie sich doch ein was immer Sie wollen, aber tragen Sie es nicht so offen durch die Welt. Es könnte eines Tages auf Sie zurückfallen….

Sie bilden sich ein auch über die persönlichsten Entscheidungen anderer Menschen bestimmen zu können, und als ob man solche Entscheidungen blind der “Obhut” von einzelnen Personen oder Instituten überlassen könnte.

Lernen Sie Geschichte, lernen Sie Demokratie und Pluralismus.

LeoBrux
14. 11. 2021 20:08
Antworte auf  Prokrastinator

Die Daten des RKI sind nicht Regierungsdaten. Sie sind völlig regierungs-unabhängig. Es sind die Daten, die unabhängige Wissenschaftler ermittelt und untereinander diskutiert und gewertet haben.

Sie verstehen nicht, was Wissenschaft ist, Prokrastinator.

Und alle diejenigen, die sich ans RKI halten, sind dann für Sie Psychotiker?
Was sind dann Sie, Prokrastinator??

“Wie man an diesem Beispiel ganz einfach erkennen kann, handelt es sich hier um einen Psychotiker.”
Wenn Sie damit mich meinen, Prokrastinator, dann sagt das mehr über Sie als über mich aus.

Wie ist das mit den Klimaforschern. Sind deren Daten Regierungsdaten? Einfach nur deshalb, weil sich Regierungen natürlich an die Daten der Fachleute halten müssen?

Prokrastinator
14. 11. 2021 20:11
Antworte auf  LeoBrux

Das RKI ist ein Institut des Bundes, das RKI ist also NICHT unabhängig.

Warum ignorieren Sie zB die VAERS-Daten? Das sind Regierungsdaten, aber für Sie dennoch Verschwörungstheorie.

Sie sind Rosinenpicker, und negieren alle Widersprüche. Darum ist Ihr Denken nicht logisch, sondern psychisch überfrachtet.

LeoBrux
14. 11. 2021 20:15
Antworte auf  Prokrastinator

Das RKI arbeitet unabhängig. Die Politik mischt sich nicht in die Forschung ein.
Der Bund tut gut daran, unabhängige Forschung in solchen Bereichen zentral möglich zu machen.

Ihr VAERS ist offensichtlich ein Fake-Produzent.

“A widely used disinformation narrative includes misrepresenting publicly available data from websites such as U.S.’s Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) and the U.K.’s Yellow Card scheme.”

https://www.logically.ai/articles/double-check-how-does-openvaers-misrepresent-data

Ich kann nicht behaupten, dass ich Fachmann bin für Fachfragen zum Thema Corona. Ich halte mich ganz einfach an John Hopkins (USA) und RKI (Deutschland). Da weiß ich, woran ich bin: an unabhängiger kompetenter vernetzter Forschung und Datenauswertung.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von LeoBrux
Prokrastinator
14. 11. 2021 20:17
Antworte auf  LeoBrux

“VAERS ist offensichtlich ein Fake-Produzent.”

Ja, klar. Sie haben sie wirklich nicht mehr alle……

Sie wissen schon, dass Sie sich damit zum Verschwörungstheoretiker machen, wenn Sie Regierungsdaten als Fake bezeichnen?

LeoBrux
14. 11. 2021 20:26
Antworte auf  Prokrastinator

Lesen Sie https://www.logically.ai/articles/double-check-how-does-openvaers-misrepresent-data

Es geht um openvaers, nicht um vaers. “Ihr Vaers” …

Prokrastinator, Sie sind ein Desinformator.
Sie haben mir selbst verraten, wie Sie von Ihren Eltern sozusagen vergiftet worden sind, und jetzt rächen Sie sich an der Welt, indem sie sie vergiften wollen.

Prokrastinator
14. 11. 2021 20:39
Antworte auf  LeoBrux

Ich habe es gelesen.

Und ich habe schon etliche Experten dazu referieren hören. Evaluierungen abgefragt, woher die Einträge kommen,…etc.

Die gesamte Argumentation dieses “Artikels” ist nicht schlüssig. An diesem System wurde die letzten 30 Jahre nichts geändert. Ein plötzlicher Ausschlag dieses Ausmaßes ist ein Signal, das man nicht leugnen kann, und auch nicht mit “übertrieben” oder “unzuverlässig” vom Tisch wischen.

Sie glauben offensichtlich jeden Scheissdreck, der Ihnen “bestätigt” dass alles Verschwörungstheorie sein muss (ich kann mich an mind. 10 Verwendungen dieses Begriffs im “Artikel” erinnern) was nicht dem offiziellen Narrativ entspricht.

Wer andere Wissenschafter der VT bezichtigt, der betreibt sie selbst um den Diskurs zu vernichten.
Und Sie helfen fleißig mit.

Jaja, alles Rechte und Verschwörer.

So “denken” Psychotiker. Noch einmal.

LeoBrux
14. 11. 2021 20:52
Antworte auf  Prokrastinator

Wie Sie wissen, kümmere ich mich nicht um die Fachfragen. Dafür bin ich nicht ausgebildet, nicht zuständig.
Auch wenn Sie mich noch so damit belästigen.

Ich schau mir an, wo die Kompetenz sitzt, und halte mich an die, solange da einigermaßen Konsens herrscht. Und das ist der Fall, weltweit.

Diesen Rat gebe ich auch jedem anderen. “Kümmern Sie sich nicht um die Desinformatoren! Für diese Leute ist das ein sadistischer Sport, die treiben ihr übles Spiel mit Ihnen.”

remember.remember
14. 11. 2021 18:27
Antworte auf  Prokrastinator

da macht J&J ja bald Pfizer bei den Milliardenstrafzahlungen Konkurrenz

interessant auch weshalb sie diese Sammelklagen am Hals haben, weil sie wussten dass ein Bestandteil dieses Babypudders mit Asbest verseucht war, nur statt ihn einzustellen haben sie spezielle Werbekampagnen entwickelt die sich an Gesellschaftsschichten richten (die unteren Sozialschichten), die nicht den Zugang zu Informationen wie besser gestellte Schichten haben, und haben es munter weiterverkauft

RoGgI
14. 11. 2021 18:16
Antworte auf  Prokrastinator

Müssen sie ja nicht, einerseits existiert keine allgemeine Impfpflicht, andererseits gibts andere Impfstoffanbieter.

Summasummarum
14. 11. 2021 18:16
Antworte auf  Prokrastinator

Pfizer, Moderna stehen zur Auswahl, damit kann man auch in die USA einreisen.

Prokrastinator
14. 11. 2021 18:45
Antworte auf  Summasummarum

Noch führt Pfizer in den Strafzahlungs-Top-10 der Pharmas….;))

Zudem habe ich mir zu dessen Zulassungsstudie eine 4h-US-Senatsanhörung angeschaut, und einigen Erfahrungsberichten betroffener Probanden gelauscht, die nach der 1. Dosis schwere Nebenwirkungen verzeichneten, und daraufhin samt ihren Daten aus der Studie entfernt wurden.

So kommen deren Daten zustande. Absolut sicher und hoch effektiv – ist bei solchen Konzernen nur die Korruption.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Prokrastinator
Error 404
14. 11. 2021 18:14

Die ÖVP ist am gefährlichsten, wenn sie in die Ecke gedrängt wird. Sie greift dann zu Mitteln, die eindeutig die rote Linie zum Strafrecht überschreiten. Darin sind die Spindi-Boys Meister! Doch jetzt gibt es das Zeitfenster, wo die Leichen im Keller der Lichtenfelsgasse als Zombies die türkis-schwarze Bande heimsuchen werden. Zombies lassen sich nicht daschlogn ;-))

Bastelfan
14. 11. 2021 18:42
Antworte auf  Error 404

Unter mitterlehner war bastel nicht in die ecke gedrängt.
Er war nur immens machtgeil.
Spindi boys. That’s it!

OtmarPregetter
14. 11. 2021 18:13

Mit Verlaub:
Dass Eigenlob immer stinkt, beweist Pilz immer wieder aufs Neue: GRATULIERE!
Denn 1.) ist zwar sein Engagement mit dem Kampf gegen Kurz & Cie nicht ganz alleine, viele kritische Poster tun dies zu allen Kommentaren in allen Medien zumindest genauso wertvoll.
2.) ist sein Buch ein Riesenerfolg – was wir ihm sicher alle gönnen! Aber er könnte ja den Gewinn daraus (8. Auflage / je 5000 Stück ZB.) = 40000 Stück a 20,- =800000,- Umsatz, davon ca. 20% Honorar = 160.000,- für Pilz) selbst dafür verwenden, zumal es ja das Geld der Leser ist …
3.) allein wenn ich mir die naive Propaganda, die ZZ hier pausenlos zu Corona ablässt, durchlese, sehe ich keinen Grund, hier auch nur 1 Cent zu spenden !
ZZ wird’s überleben – oder auch nicht.
Und die Donau fließt weiterhin bergab …

Bastelfan
14. 11. 2021 18:44
Antworte auf  OtmarPregetter

Eh klar. Du hast eh noch nix gespendet.
Wahrscheinlich für nichts und niemanden.

OtmarPregetter
14. 11. 2021 19:07
Antworte auf  Bastelfan

Ich war früher, ein BIG SPENDER … bis ich dann las, was viele NGO´s mit dem Geld machen!
Ich helfe, dort wo ich kann, persönlich, also Menschen, die kaum Geld für die Heizung haben usw.
Für Pilz, der ja über 30 Jahre prächtig verdiente und nun meint, die Spender sollen ihm helfen …, spende ich sicher keinen Cent – das ist korrekt.

Rasputin Rasputin
14. 11. 2021 18:38
Antworte auf  OtmarPregetter

Sie meinen mit 160.000,- wollen sie 2 Millionen-Klagen begegnen?
Die müssen sie schon vorschießen, auch wenn sie nachher gewinnen, wenn sie nur 50.000,- Streitwert haben für den gesamten Instanzenweg.

OtmarPregetter
14. 11. 2021 19:03
Antworte auf  Rasputin Rasputin

Das sagte ich ja nicht . oder?
Es lautet die Klagssumme, der geschätzte Schaden auf die 2 Mio / 1 Mio – diese muss der Beklage ja nicht v o r einem Verfahren hinterlegen !
An dder Klagssumme werden die Gerichtsgebühren festgelegt … und dafür reichen die 160.000,. sicher aus, soweit ich informiert bin.
Wenn ,man gewinnt, zahlt man bekanntlich n i c h t s …

Piedro
14. 11. 2021 18:23
Antworte auf  OtmarPregetter

Sie meinen wirklich Autoren kriegen 20% vom Buchpreis? 🙂

OtmarPregetter
14. 11. 2021 19:04
Antworte auf  Piedro

Ja, weil 10% jeder kleine Schreiber bekommt, 15.25 % dann eben solche, die auch Bestseller produzieren können – also ei 20% dürften bei Pilz schion hinkommen

Piedro
14. 11. 2021 19:11
Antworte auf  OtmarPregetter

Schön, wenn das bei euch so ist. Meines Wissens ist das nicht so. Ist ja auch wurscht. Der Pilz soll seine Kosten selbst tragen, meinen Sie.

Summasummarum
14. 11. 2021 18:07

Kurz will zurück an die Macht. Selten so gelacht.
Die Kommentare auf seinem Twitter Account haben es in sich 🙂

LeoBrux
14. 11. 2021 18:59
Antworte auf  Summasummarum

Ich finde es völlig ok, dass sich Kurz mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln wehrt.

Vor Gericht bringen Tricks allerdings nicht viel.

Es geht Kurz aber immer auch um seine politische Reputation – und da spielen Tricks eine Hauptrolle.
Immer in der Politik.
Das ist nicht zu vermeiden.
Tricks sind erlaubt.
Manipulieren ist erlaubt.

Man muss schauen, wie man KLUG antworten kann.
Kurz hat – und wir mit ihm – erlebt, dass manche Tricks anfangs ganz toll wirken, dann aber doch mit der Zeit eine ziemliche Belastung werden können.

Wenn man überlegt, ob man lügen, täuschen, manipulieren soll oder nicht, ist es klug, sich zu fragen, ob es sich AM ENDE gelohnt haben wird. Wer fähig ist, EHRLICH in die Zukunft zu schauen, wird sich oft für den Weg der Wahrheit entscheiden.

Jetzt aber geht’s bei Kurz ums nackte (politische) Überleben. Da ist keine längere Perspektive gefragt. Da greift man fast bedenkenlos zu Tricks, wen sie nur für den Moment aussichtsreich wirken könnten.

Kurt Knurrt
14. 11. 2021 18:20
Antworte auf  Summasummarum

Die WKStA hat mir gegenüber schwere Vorwürfe erhoben. Professor DDr. Lewisch hat nun ein Gutachten erstellt, aus dem hervorgeht: “Für einen Beschuldigtenstatus ist eine konkrete Verdachtslage Voraussetzung, von dieser kann in Bezug auf die Person Sebastian Kurz keine Rede sein.”

Diesen Mist verbreitet er! KURZSCHLUSS 4EVER!

Lojzek
14. 11. 2021 17:51

Beim morgen beginnenden Lock-Out, hilft auch kein Aufsperrdienst.
Dennoch, AUSGESPERRTE MIT UNS!

Bleibt nur noch folgende lyrische Anekdote die es sehr gut umschreibt:

‘Darkness imprisoning me
All that I see
Absolute horror
I cannot live
I cannot die
Trapped in myself
Body my holding cell’

MeineHeimat
14. 11. 2021 17:35

Passt zwar nicht so ganz zu dem Beitrag…
Erste Hilfe bei einem Unfall ist leider auch nicht mehr möglich da es ja mit Fremden zu keinem physischen kontakt kommen darf/soll!
Harte Zeiten kommen auf uns zu! Wie kann man bei einem bewusstlosen verunfallten in Erfahrung bringen ob der mensch 2g ist??
Leider leider, dumm gelaufen…

LeoBrux
14. 11. 2021 17:27

Mitglied bin ich schon, hab jetzt aber nochmal 100 Euro extra gespendet.

Als koalitions-treuer Grüner gefällt mir die Ablehnung der Koalition und die gelegentliche Kritik an den Grünen nicht. Ich bin deswegen aber nicht sauer; ich kann ZackZack in diesem Punkt immerhin verstehen.

Dass ZackZack das Forum zu einem Tummelplatz für den Anti-Impf-Mob werden lässt, finde ich bedauerlich. – Aber auch da habe ich Verständnis.
Ich selber wäre fürs Zensieren, für eine Moderation, die nichts durchlässt, das nicht konstruktiv zur Debatte beiträgt. Auch das Fluten mit “Shit” muss man verhindern.
Ich kann mir aber auch die Gründe vorstellen, die ZackZack (vorerst noch?) gegen die Zensur hat, u. a. die Kosten.
Außerdem finde ich den grotesken Posting-Zirkus, der da manchmal im Forum abgeht, instruktiv und gelegentlich faszinierend.

Österreich braucht ZackZack.
Darin bin ich sogar mit manchen einig, die mich gern aus dem Forum entfernt sehen möchten.

Summasummarum
14. 11. 2021 18:13
Antworte auf  LeoBrux

LeoBrux, bitte nicht herumsumpern, sondern wo immer Sie sich herumtreiben Werbung für ZZ machen. Dass wir alten Haudegen noch hier sind, ist unserer Resilienz gegenüber mancher Ihrer Wortspenden zu verdanken. Wenn Sie 100 Clubmitglieder anwerben, werde ich über ein paar künftige Ausrutscher hinwegsehen. Jetzt aber an die Arbeit!

LeoBrux
14. 11. 2021 18:25
Antworte auf  Summasummarum

Wie viele melden sich hier pro Woche im Forum von ZackZack?
Ich schätze mal, die Zahl liegt zwischen 50 und 100. Manche kommen täglich 30x, manche pro Woche nur zwei oder dreimal.

Ich nehme an, ZackZack-Artikel haben sehr viel mehr Leser als diese 50 bis 100 Foristen. Und die meisten dieser Leser meiden das Forum, nachdem sie ein paar Mal reingeschaut haben.

Die Artikel haben Niveau – das Forum … nun ja, da legen sehr viele sehr wenig Wert auf Niveau, sie verstehen es eher als Pöbel-Ort, als Schmäh-Forum, als Frust-Auskotz-Stelle.

Wenn die Artikel von ZackZack niveauvolle Lektüre darstellen – sollte das dann nicht auch im Forum so sein, Summasummarum? Der Qualitäts-Absturz tut richtig weh, wenn man zuerst etwa den Kommentar von Pilz liest und dann auf die Forumsbeiträge kommt. Auch Sie bemühen sich doch darum, hier etwas Qualität reinzubekommen, oder?

Im übrigen handelt es sich um ein DISKUSSIONSforum. Das heißt, es geht pro und contra. Eventuell auch mal heftig – aber immer mit Argumenten, bitte. Und ohne Vulgarität und Bürgerkriegs-Geschrei.

Christoph
14. 11. 2021 18:05
Antworte auf  LeoBrux

Wahrscheinlich will sie niemand aus dem Forum bannen, aber noch mehr Zensur in Österreich, geht´s noch ? Ich denke ZZ wird das sicher nicht machen.

LeoBrux
14. 11. 2021 18:27
Antworte auf  Christoph

Von Zensur seh ich in Österreich nichts. Dass Foren moderiert werden müssen, halte ich für eine Selbstverständlichkeit.
Auch jedes ernsthafte Fußballspiel braucht Regeln und einen Schiedsrichter.

Lojzek
14. 11. 2021 18:07
Antworte auf  Christoph

‘Ich denke ZZ wird das sicher nicht machen.’
Jetzt ham sas verschrien, ab nun ist die Frage nicht mehr ob, sondern wann!

Bastelfan
14. 11. 2021 17:59
Antworte auf  LeoBrux

Leo, das vorbild. Endlich. Im dezember soende ich auch wieder.
Ein bisschen selbstgefällig sind sie aber schon, wenn sie meinen, ihre beflegelungen anderer wäre konstruktiv.

LeoBrux
14. 11. 2021 18:33
Antworte auf  Bastelfan

Ich bräuchte ja andere nicht anzugreifen, wenn die mich und ihre politischen Gegner außerhalb des Forums ANSTÄNDIG kritisieren würden. Wer schmäht, läuft Gefahr, dass ich mich melde, Bastelfan. Es ist ein Diskussionsforum hier, kein Schmähforum.

Sie haben aber recht, wenn Sie sagen: Meine Antwort auf depperte Anmerkungen und auf hemmungslose Schmähungen sind nicht konstruktiv gemeint. Da will ich tatsächlich einfach nur stören.
Nur, solche Beiträge würden – hoffentlich – der Zensur zum Opfer fallen, wenn sie denn endlich käme. Damit wär dann auch meine destruktive Antwort nicht mehr nötig.

Wenn ich Ihnen und anderen gelegentlich einfach nur als Störer komme, dann liegt das also daran, dass die Moderation nicht ihre Arbeit macht.

Prokrastinator
14. 11. 2021 18:48
Antworte auf  LeoBrux

Denken Sie mal darüber nach, wie Sie hier ins Forum geplatzt sind, und die ersten 5 von 5 Postings waren “Ihr seids alle Trottel”-Kommentare…….

Geh Scheissen, Du Pfeifer und schau Dich in den Spiegel. Mit Deinem Selbstbild stimmt etwas nicht…..

LeoBrux
14. 11. 2021 19:10
Antworte auf  Prokrastinator

Ich hab nüchtern festgestellt, dass dieses oder jenes Posting schlicht niveaulos war.

Das Niveau hat sich übrigens inzwischen deutlich gebessert.
Einerseits geht’s dem Forum schlecht, weil es von Impf-Gegnern missbraucht wird. Andererseits ist (das Impf-Thema rausgerechnet) der Anteil von Postings mit Qualität deutlich gestiegen.

Wenn ich mich so erinnere, was da für endlose Läpper-Stafetten abgelaufen sind … Und wie die Blase damals biestig zusammengehalten hat … Ja, das Niveau hat schon etwas gewonnen, Prokrastinator.

Dass es jetzt primär um die C-Fragen geht, auch heute unter dem Sonntagsartikel, in dem es nicht um C-Fragen geht, muss man akzeptieren. Wär ich Zensor, ich würde allerdings die Zahl der Postings zum Thema Impfen stark reduzieren.

Ich verstehe schon, dass diese C-Fragen auch mit der Frage des Spendens an ZackZack zusammenhängen. Das ist ja auch bei mir so. Ich würde ZackZack nicht nur nichts spenden, ich würde ZackZack auch nicht mehr lesen, wär es auf der Impf-Verweigerer-Seite.

Was Sie betrifft, Prokrastinator, hoffe ich auf Ihre baldige Ausreise nach Costa Rica. In Österreich halten Sie es ja (angeblich) nicht mehr aus.

MeineHeimat
14. 11. 2021 17:43
Antworte auf  LeoBrux

Geschätzter Leo, hören sie auf, öl ins Feuer zu gießen! Danke! Und, sie dürften relativ Intelligent sein … sparen sie sich ihre abschätzenden Worte über jene, welche diese Impfung skeptisch sehen- ebenso die Maßnahmen . Andere ermahnen und selber ins gleiche Horn stoßen … ekelhaft

LeoBrux
14. 11. 2021 18:37
Antworte auf  MeineHeimat

Ich protestiere gegen diese dummen, unsolidarischen, verantwortungslosen Impf-Verweigerer, Herr MeineHeimat.
Das Impfen ist keine Privatangelegenheit. Ein Blick in die Krankenhäuser genügt, um das zu sehen.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/corona-pandemie-die-vierte-welle-ist-politisch-kolumne-a-9a0a057f-53f0-42cc-b63d-5d65bc80ea5c

“Jetzt hilft deshalb nur noch möglichst maximaler Zwang, im Rahmen dessen, was das Grundgesetz erlaubt. Eine 2G-plus-Regel, also Zugang zu möglichst vielen öffentlichen Anlässen nur mit Impfung, Genesungsnachweis und aktuellem negativen Test sind das Minimum. Eine Impfpflicht für bestimmte Berufe gehört dazu.
Wer dem Rest der Gesellschaft die Solidarität verweigert, kann auch nicht mehr auf Solidarität für sich selbst hoffen.”

So sehe ich das auch.

PublicEnemy
14. 11. 2021 20:58
Antworte auf  LeoBrux

Impfen ist wie siech Fettfressen, Zudröhnen, Bergsteigen, Schifahren, Gleitschirrmfliegen, Rauchen, Stress, zuviel Zucker, mangelnde Hygene, , .. Privatsach. Zwar schaden alle diese Dinge dem Gesundheitssystem, aber wir haben uns entschieden das soldiraisch zu lösen.
Sollte es eine je einewirksame Impfung (>70%, Übertragungsverhindernd) gegen Coronaviren geben, können wir gerne wieder über das Thema dikutieren.
Ein x-fach Geimpfter!

Pflichtfeld
14. 11. 2021 17:35
Antworte auf  LeoBrux

@ gewünschte Moderation/Zensur

Was konstruktiv oder destruktiv ist entscheidet LeoBrux.
Liege ich mit meiner Annahme richtig?

Lojzek
14. 11. 2021 18:31
Antworte auf  Pflichtfeld

Klar, die Moderation/Zensur gehört ausgerechnet in die Hände der Häferl und Waserl …

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Lojzek
LeoBrux
14. 11. 2021 18:14
Antworte auf  Pflichtfeld

Es ist wie beim Fußballspiel möglich, Fouls von fairem Spiel zu unterscheiden.
Ja, ich wär ein guter Schiedsrichter, Pflichtfeld. Ich könnte das unterscheiden. Gern mach ich es mit zwei oder drei anderen zusammen, denn es gibt natürlich Grenzfälle.

Ihr jetziges Posting zB wär konstruktiv und käme anstandslos durch.

Bastelfan
14. 11. 2021 18:00
Antworte auf  Pflichtfeld

Er hat halt was von einem kleinen diktator.

Lojzek
14. 11. 2021 19:01
Antworte auf  Bastelfan

Ned zwangsläufig, aber er rubbelt bestimmt an seiner moralischen Latte, sobald er es mit zwei Dingen zu tun bekommt
) Moderation/Zensur und
) seinem Busenhabschi Samui

LeoBrux
14. 11. 2021 18:40
Antworte auf  Bastelfan

Weil ich auf demokratischer StreitKULTUR bestehe?
Auf den Regeln der vernünftigen Debatte (siehe Forums-Richtlinien) bestehe?

Wer die Einhaltung der Forums- und Diskussionsregeln einfordert, ist ein “kleiner Diktator”?

Kurt Knurrt
14. 11. 2021 17:33
Antworte auf  LeoBrux

Brav Leo! Am besten jeden Monat einen 1000er.

Bastelfan
14. 11. 2021 18:00
Antworte auf  Kurt Knurrt

Sie dürfen auch mithelfen.

Kurt Knurrt
14. 11. 2021 17:24

Gegen Kurz gibt es keine Verdachtsmomente, das schreibt heute die Krone. Ich sage dazu: Die WKSTA sieht das sicher anders. KURZSCHLUSS 4ever!

LeoBrux
14. 11. 2021 18:15
Antworte auf  Kurt Knurrt

WER schreibt das in der Krone?

Kurt Knurrt
14. 11. 2021 18:18
Antworte auf  LeoBrux

Klaus Hermann!

LeoBrux
14. 11. 2021 19:13
Antworte auf  Kurt Knurrt

Zitieren Sie ihn doch mal! Was genau schreibt er?
Berichtet er nur vom Lewisch-Gutachten, oder schreibt er ausdrücklich, dieses sei zutreffend?

EPEP
14. 11. 2021 16:45

Nicht nur die Politiker belügen uns, wir werden schon in der Schule belogen, wo es z.B. heißt: Die Erde kreist um die Sonne. Aber: Die Erde kreist nicht um die Sonne!
https://www.youtube.com/watch?v=aRsT2lV5l-s
Sehenswerte Animation von vorne bis hinten!

ManFromEarth
14. 11. 2021 19:52
Antworte auf  EPEP

….. die Schule hat uns nicht belogen, es war nur noch nicht das heutige Wissen verfügbar.
Die Erde kreist nicht, sie spiraliert.
Etwas Geschichte dazu wie sich die Erkenntnisse entwickelt haben:
https://mfe.webhop.me/weltraum/wie-bewegt-sich-die-erde/

EPEP
14. 11. 2021 20:16
Antworte auf  ManFromEarth

Es ist nicht lange her, habe ich mich mit einem (Physik)Lehrer über dieses Thema unterhalten. Für den war das alles Neuland, nur Kopfschütteln wie bei LeoBrux…

ManFromEarth
14. 11. 2021 20:27
Antworte auf  EPEP

….. auch in meiner Schulzeit waren die Lehrer nicht up to Date, neue Erkenntnisse sickern nur langsam in das Schulsystem.
Unsere Welt ist komplex und wir haben noch einen weiten Weg vor uns…..
Warte schon sehnlichst auf das JWST, in Kourou ist es schon angekommen, endgültigen Starttermin kenn ich noch keinen.

EPEP
14. 11. 2021 20:44
Antworte auf  ManFromEarth

Der Starttermin soll am 18.12.2021 sein, auch Österreich hat sich an diesem Projekt beteiligt

ManFromEarth
14. 11. 2021 20:48
Antworte auf  EPEP

…. weiss nicht ob der gehalten werden kann, das Schiff mit dem Teleskop war ja zwischenzeitlich von Piraten entführ worden. Hoffe trotzdem das es sich ausgehen kann.

EPEP
14. 11. 2021 21:25
Antworte auf  ManFromEarth

Manchmal dachte ich mir schon, wie schön wäre es 50 oder gar 100 Jahre später geboren worden zu sein. Wahrscheinlich wird die Forschung noch Dinge entdecken und erfinden, wo wir heute noch nicht einmal einen Gedanken verlieren. Aber das JWST wird uns voraussichtlich schon nächstes Jahr neue und beeindruckende Erkenntnisse liefern.

Für das James-Webb-Weltraumteleskop lieferte die Wiener Weltraumfirma RUAG Space zwei hochpräzise Mechanismen für das “Superauge” namens “NIRSpec”, eines der drei Hauptinstrumente des Teleskops. Das “Superauge” kann schwächste Infrarotstrahlungen von den entferntesten Galaxien aufspüren. Das Instrument ist rund 200 Kilogramm schwer und wird im Weltraum bei einer Temperatur von minus 238 Grad Celsius arbeiten.
Quelle: OÖN (Oberösterreichische Nachrichten)

ManFromEarth
14. 11. 2021 21:51
Antworte auf  EPEP

… ja, ich freue mich auch auf das first Light.
Jetzt ist eine Spannende Zeit.
Kurz bevor ich geboren wurde gab es “nur” eine Galaxie, die Milchstraße, gleichzeitig hielt man die für das ganze Universum.
Jetzt sind es mindestens 200 Milliarden, die Menschheit hat die Planeten besucht, ist auf Kometen gelandet und auf Monden (Titan), wir können das “live” miterleben. Etliche Missionen sind unterwegs, man darf weiter gespannt sein. in den letzten 60 Jahren ist mehr passiert wie die ganzen Jahrtausenden zuvor….

Prokrastinator
14. 11. 2021 20:12
Antworte auf  ManFromEarth

Das erklärt aber noch nicht warum sie das tut. Gravitation alleine reicht dazu nicht.

ManFromEarth
14. 11. 2021 20:19
Antworte auf  Prokrastinator

… für die Bewegungen im Sonnensystem reicht die Gravitation, für die Sternbewegungen am Rand der Galaxien nicht, die sind zu schnell da.
Deshalb forscht man an der Dunklen Materie und der dunklen Energie.
Mit LIGO, VIRGO und anderen, forscht man auch an Gravitationswellen.
Es ist spannend in dieser Zeit, die Erkenntnisse wachsen täglich.

Prokrastinator
14. 11. 2021 20:29
Antworte auf  ManFromEarth

Danke für einen weiteren Einblick in Ihr Denken….;)))

Sie tun ja grad so, als ob Planeten nicht Teil der Galaxie wären, sondern nur Sterne….

Na woher kommt wohl diese Aussage. Vom Blickwinkel, dass wir unser Sonnensystem als Modell zur Gestaltung der Gravitationsgesetze verwendet haben. Nonaned beschreibt es das dann “korrekt”. Wenn sich diese Gesetze als unvollständig herausstellen, dann kann man aber auch in unserem bisherigen Berechnungssystem nicht von Vollendung ausgehen. Solange wir das “Rundherum” nicht auch verstanden haben, können wir auch nicht wissen inwiefern es sich auf unser Sonnensystem auswirkt.

Ihre Annahme, für das Sonnensystem wäre die G. korrekt und stimmig, ist also ein Trugschluss. Sie ist maximal stimmig, weil sie falsch ist, und von uns so “hingebogen” wurde um das zu beschreiben, was wir sehen/sahen.

ManFromEarth
14. 11. 2021 20:35
Antworte auf  Prokrastinator

….. sollte das derzeit postulierte Gravitationsgesetz auch nur in der 10. Stelle hinterm Komma falsch sein, würde kein einziges Raumfahrzeug jemals auf dem vorausberechneten Kurs sein Ziel erreichen.
G ist soweit korrekt, nur sind noch nicht alle Einflüsse auf Galaktischer und Intergalaktischer Ebene klar, auf Interplanetarer Ebene funkt das tadelprima.

Prokrastinator
14. 11. 2021 20:45
Antworte auf  ManFromEarth

Lesen Sie es noch einmal, und versuchen Sie es noch einmal. Ihr Argument widerspricht meiner Aussage in keinster Weise.

ManFromEarth
14. 11. 2021 21:07
Antworte auf  Prokrastinator

…. meine Sie weil ich Planeten ignoriert habe?
Ja, das tue ich, die sind nicht relevant im Gesamtsystem.
Die Sonne enthält 99,85 % der ganzen Masse des Sonnensystems. Die Planeten, die aus derselben Scheibe aus Material kondensierten, aus dem auch die Sonne entstand, umfassen nur 0,135 % der Masse des Systems. Jupiter umfasst mehr als doppelt soviel Masse als alle anderen Planeten zusammen. Die Satelliten der Planeten, die Kometen, die Asteroiden, die Meteoroiden und das interplanetarische Medium sind die restlichen 0,015 %. Die folgende Tabelle zeigt die Masseverteilung innerhalb des Sonnensystems.
Sonne: 99,85 %
Planeten: 0,135 %
Kometen: 0,01 % ?
Satelliten: 0,00005 %
Asteroiden: 0,0000002 % ?
Meteoroiden: 0.0000001 % ?
Interplanetarisches Medium: 0,0000001 % ?

In anderen Systemen ist die Massedifferenz noch größer.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von ManFromEarth
Prokrastinator
14. 11. 2021 21:19
Antworte auf  ManFromEarth

Und wieder schweifen Sie in sinnlose Daten ab, wo es doch einfach nur um Logik geht, und den Perspektivenwechsel.

Es muss da etwas geben, was wir noch nicht kennen, das nennen wir Dunkle Energie bzw Materie.

Woher wissen Sie nun, inwieweit sich etwas, das wir nicht messen können, auf unsere errechnete G. auswirkt?

Das können Sie nicht wissen, solange Sie DM und DE nicht messen können.

DE und DM könnte sich um die Galaxie herum “bewegen” und wirken, oder in die Arme hinein, oder gar in die Sonnensysteme? Aber wie viel? Gibt es da auch Unterschiede, Abstufungen?
Das wissen wir alles nicht.

Daher ist es eine Fiktion (im Sinne Einsteins) unsere G. als absolute Größe zu betrachten, da sie auch durch (mal rein fiktiv) 10% DE oder 5% DM “kontaminiert” sein könnte. Wir wissen nicht ob und inwieweit sie sich auf unsere “Eichung” der G. ausgewirkt hat, weil wir G nach dem bescheidenen Raum “zwischen” unseren Planeten erdacht haben, gemäß des gerade zur Verfügung stehenden Horizonts.

Jetzt sehen wir weiter ins All hinaus und stellen fest, dass da was nicht stimmen kann. Auch mit dem, wie es sich hier auswirkt.

Sie bleiben mit Ihrem Denken leider in einer “self-fulfilling prophecy” hängen. Das ist Ihr Grundproblem bei allen Themen.

ManFromEarth
14. 11. 2021 21:55
Antworte auf  Prokrastinator

G funktioniert, das seit gut 400 Jahren (Newton), das “Standardmodell” ist noch nicht fertig, DM und DE sind Modelle die noch einen Nachweis brauchen, also abwarten und Tee trinken und hoffen das die Forschungsmittel nicht abgedreht werden…

Prokrastinator
14. 11. 2021 22:09
Antworte auf  ManFromEarth

Ich habe nie abgestritten, dass es für uns funktioniert…..

Sie verstehen es einfach nicht.
Sie verlassen sich blind auf Dinge, die aber nicht verlässlich sind.

Wollte nur helfen.

ManFromEarth
14. 11. 2021 22:16
Antworte auf  Prokrastinator

… was genau wollen Sie beweisen?
Wissenschaft funktioniert nicht, oder ist erfunden?
Sie verwenden ein Kommunikationssystem, dieses gründet auf dem Wissen und der Erkenntnissen der letzten 3400 Jahre.
Es sind mindestens 1000 Fachbereiche involviert, keiner hat sich irgendwo verrechnet, wäre es nur einer gewesen, gäbe es diese Art der Kommunikation nicht.
Für mich ist das ein guter Beweis das Wissenschaft nicht falsch ist.
Sie können das verleugnen, aber Ihr Handy beweist was anderes.

Prokrastinator
14. 11. 2021 23:09
Antworte auf  ManFromEarth

Ich habe Ihnen nur Ihren blinden Fleck gezeigt, oder besser gesagt einen von vermutlich mehreren.

Sie können mir auch später danken.

ManFromEarth
14. 11. 2021 23:15
Antworte auf  Prokrastinator

…. stimmt, ich hab einen blinden Fleck (Flecke), ganz besonders bei Erkenntnissen die man noch nicht erlangt hat.
Also Danke!

Prokrastinator
14. 11. 2021 23:34
Antworte auf  ManFromEarth

Denken ist Methodik.

Denken’s amal drüber nach…;))

ManFromEarth
15. 11. 2021 11:35
Antworte auf  Prokrastinator

tja, Russels Teekanne verhindert manchmal eine gute Kommunikation.
Occams Razor bringt dann wieder Licht in die Angelegenheit…..

Prokrastinator
14. 11. 2021 18:24
Antworte auf  EPEP

Ist doch ein alter Hut, dass man nicht alle diese Energie und Materie kennt, die Galaxien in ihren Bahnen und Formen halten.

Aber eine gute bildliche Darstellung, was eigentlich tatsächlich geschieht, wenn man von außen drauf schaut.

Möge die Macht mit Ihnen sein! ;))

Bastelfan
14. 11. 2021 18:03
Antworte auf  EPEP

Und das ärgste nach 12 schuljahren war dann die erkenntnis, wir haben nicht für das leben gelernt.
Man hat uns mit dem wahren, guten und schönen den kopf vernebelt.
Der basti dürfte in eine lebensnähere schule gegangen sein.

Lojzek
14. 11. 2021 17:59
Antworte auf  EPEP

Später, nachdem ich die Schule hinter mir ließ, lernte ich sehr schnell, dass 2 plus 2 fünf ist, ein Video hats mir dann eindrucksvoll bestätigt.
https://www.youtube.com/watch?v=EHAuGA7gqFU

Piedro
14. 11. 2021 19:32
Antworte auf  Lojzek

Danke! Richtig gut! Eine ganze Reihe Filmkunst… Wozu so ein EPEP alles gut sein kann…

LeoBrux
14. 11. 2021 17:33
Antworte auf  EPEP

So ist es: Die Erde kreist NICHT um die Sonne. Die Erde kreist um den MOND. Und der Mann im Mond heißt EPEP.

Alle Welt wird belogen! Der Kosmos kreist um EPEP.
EPEP ist das Zentrum des Universums.

(Da könnte sogar was Wahres dran sein. Mir kann sagen, jeder Mensch ist für sich selbst das Zentrum des Universums, und alles kreist um ihn persönlich. Allerdings haben wir die Gabe der Vernunft, die uns auch sagt: Was für mich gilt, gilt für alle. Jeder Mensch ist ein Mittelpunkt, um den alles kreist.)

EPEP
14. 11. 2021 17:50
Antworte auf  LeoBrux

Sie liegen falsch wie bei vielen Ihrer Antworten!
Tipp: Video ansehen, dann traue ich sogar Ihnen zu, es zu kapieren, dass die Erde NICHT um die Sonne kreist!
Sie sind Lehrer, LeoBrux? Sie lässt man also auf die Kinder los um denen etwas beizubringen? Jetzt weiß ich, weshalb wir so viele depperte Wähler haben, mehr kann ich dazu wirklich nicht sagen…

LeoBrux
14. 11. 2021 19:17
Antworte auf  EPEP

Wieso sollte ich das Video anschauen?
Ich weiß auch so, dass sich die Erde nicht um die Sonne, sondern um Sie persönlich dreht, EPEP. Alles dreht sich um Sie.

EPEP
14. 11. 2021 20:00
Antworte auf  LeoBrux

“Wieso sollte ich das Video anschauen?”
Aha, LeoBrux ist also nicht für Weiterbildung – arme Schüler.
LeoBrux will, dass seine Schüler dumm bleiben, damit den Grünen die Stimmen nicht ausgehen?

LeoBrux
14. 11. 2021 20:10
Antworte auf  EPEP

EPEP, wenn Sie in München wären, würde ich Sie gerne mal meinen Schülern vorstellen. Damit die sich weiterbilden.

EPEP, das Beispiel eines zeitgenössischen, zeitgemäßen Rechtsradikalen. Im direkten Streitgespräch mit dem Grünen Leo Brux.

EPEP
14. 11. 2021 20:23
Antworte auf  LeoBrux

Ein Blauer streitet mit keinem Grünen, er sagt ihm nur was Sache ist…

LeoBrux
14. 11. 2021 20:41
Antworte auf  EPEP

So stell ich mir das auch vor bei euch, wenn ihr mal regieren solltet. Top down. Diktatur.

EPEP
14. 11. 2021 20:59
Antworte auf  LeoBrux

Diktatur? Dafür sind schon die Grünen gemeinsam mit den Türkisen zuständig!
Aber keine Angst, bei uns dürften Sie auch weiterhin von Fr. Zadic träumen, ein Bild von ihr streicheln und abküssen, alles was Ihr Herz begehrt – allerdings Ministerin wird sie bei uns dann nicht mehr sein…

LeoBrux
14. 11. 2021 21:47
Antworte auf  EPEP

In einer FPÖ-Regierung sicher nicht. Aber in einer SPÖ+Grüne+Neos-Regierung möglicherweise schon.
Wenn sie will.

Wie gefällt Ihnen eigentlich Ungarn, EPEP, die “illiberale Demokratie” Orbans?

Piedro
14. 11. 2021 19:20
Antworte auf  LeoBrux

Wenn es sich nicht um Sie dreht, Herr Brux. Das taugt Ihnen natürlich mehr. Warum sollten Sie sonst über Ihre Eignung als Forenmoderator schreiben? Sorry, rhetorische Frage, bitte nicht antworten. Das artet dann wieder aus.

LeoBrux
14. 11. 2021 19:45
Antworte auf  Piedro

Ich bin tatsächlich als Schiedsrichter bzw. Forenmoderator gut geeignet, Piedro.
U. a. deshalb, weil ich Widerspruch sehr schätze. Und weil ich auf Transparenz achte. Und wert darauf lege, dass zwei oder drei andere für Rückfragen oder zum Mit-Entscheiden dabei sind.

Selbst ein Kickl könnte sich bei mir drauf verlassen, dass ich ihn fair behandle.

Prokrastinator
14. 11. 2021 20:15
Antworte auf  LeoBrux

Sie sind ist ein perpetuum mobile für Psychotherapeuten.

LeoBrux
14. 11. 2021 20:43
Antworte auf  Prokrastinator

Ach, ein perpetuum mobile wär ich gern, Prokrastinator.
Aber es geht nicht, es geht nicht, es geht nicht …

EPEP
14. 11. 2021 20:33
Antworte auf  Prokrastinator

Das mit dem “ewig in Bewegung bleiben” ist LeoBrux gelungen, denn seine Kommentare gleichen einer Schallplatte die hängen geblieben ist, immer wiederholend…

LeoBrux
14. 11. 2021 20:42
Antworte auf  EPEP

… während Sie, EPEP, ständig Ihre Meinung ändern?

EPEP
14. 11. 2021 21:02
Antworte auf  LeoBrux

Tu ich ja nicht, ich bin nach wie vor der Ansicht, dass derzeit nur die Blauen wählbar sind!

LeoBrux
14. 11. 2021 21:49
Antworte auf  EPEP

Sehen Sie, Sie bleiben bei Ihrer Meinung.
Ich eben auch.
Heißt das jetzt für uns beide, dass unsere Kommentare einer Schallplatte gleichen, die hängen geblieben ist?
Für uns beide?

Bastelfan
14. 11. 2021 18:05
Antworte auf  EPEP

Für einen lehrer ist er ein ziemlicher frustbolzen.

LeoBrux
14. 11. 2021 19:15
Antworte auf  Bastelfan

Im Kurs bzw. in der Klasse hat man es ja nicht mit Foristen zu tun, Bastelfan. Aber ich werde Ihre Bemerkung mal meinen Schülern mitteilen. Sie haben ganz recht, wenn Sie meinen, dass die Schüler gern viel lachen.

Pflichtfeld
14. 11. 2021 16:12

Ich halte das Covid bedingte Aushebeln der Verfassung mit Hilfe von ausgewählten “Experten” für viel gefährlicher für unsere Demokratie als die gesamte Basti-Partie.
Heute ist es ein Virus / Morgen ist es die Sicherheit / Übermogen ist es so weil es halt so ist
Von einem gespaltenen, ängstlichen Volk träumen alle schwachen Politiker ( von denen es bei uns seeehr viele gibt).

Daher: Leider Nein zu möglichen finanziellen Unterstützungen.

Bastelfan
14. 11. 2021 18:05
Antworte auf  Pflichtfeld

Eh kloa.
Demokratie war noch jedem rechten ein dorn im auge.

LeoBrux
14. 11. 2021 17:37
Antworte auf  Pflichtfeld

Das müssen Sie aber global sehen, gültig für alle Demokratien auf der Welt: Überall wird also die Verfassung ausgehebelt, ausgehend von den Virologen und in deren Gefolge von der Medizin, der dann die Politiker folgen (was sollen die auch sonst tun?).

Es sind nicht “ausgewählte” Experten, sondern eben DIE Experten, die die C-bezogenen Diagnosen und Therapien entwickeln und denen dann die Politiker folgen. Weltweit.

Ist das Verfassungsgericht Österreichs oder Deutschlands der Meinung, die Verfassung werde ausgehebelt? Entscheiden das jetzt Sie persönlich (zusammen mit ein paar Freunden), ob die Verfassung ausgehebelt wird oder nicht?

WakeupAUT
14. 11. 2021 15:56

Bei eurem letzten Aufruf zum Spenden habe ich eifrig mitgemacht, es war einerseits motivierend aber auch hilfreich dass man sah wieviel noch fehlte. Vielleicht könnte man das wieder einrichten?

Bastelfan
14. 11. 2021 18:06
Antworte auf  WakeupAUT

Neu hier?

Key
14. 11. 2021 15:27

Sehr geehrter Hr. Pilz, unser Rechtsstaat, unsere Judikatur gilt schon lange nicht mehr, aber jetzt zeigt sie die Fratze des Faschismus! Es tut mir leid wg. der vielen Klagen, aber dass Kurz alles tun wird, dass sein System bleibt, war mir klar, wo
ka Ehr, wird a nie oane sein…
Thema Impffpflicht:Noch nie hat es bei einem neuen Versuchs-Genstoff soviel Tote, schwerwiegende langdauernde Nebenwirkungen und tote Kinder gegeben. Noch vor ein paar Jahren wäre so eine “Impfung” nie zugelassen worden. Es ist alles klar belegbar. Und dass Menschen ausgegrenzt, verhöhnt, werden, weil sie erkannt haben, wie sinnlos diese Genbehandlung ist, wo Existenzen zerstört werden, Bildungseinrichtung nicht mehr besucht werden dürfen, wo Kinder gemobbt und gehetzt werden.Wo keine faktenbezogene und wahrhaftige wissenschaftliche Diskussionen mehr geführt werden und nurmehr diktatorisch bestimmt wird.WAS IST DAS, LIEBE ZZ. Und ja, ich hoffe auch in Ihrem Fall, dass es noch Richter gibt mit Rückgrat! FG!

Bastelfan
14. 11. 2021 18:06
Antworte auf  Key

Stöhn.

LeoBrux
14. 11. 2021 17:39
Antworte auf  Key

— “Noch nie hat es bei einem neuen Versuchs-Genstoff soviel Tote, schwerwiegende langdauernde Nebenwirkungen und tote Kinder gegeben.” —

Key, wo haben Sie denn diesen Unsinn her?
Völlig durchgedreht, dieses Posting.

Prokrastinator
14. 11. 2021 18:27
Antworte auf  LeoBrux
LeoBrux
14. 11. 2021 19:54
Antworte auf  Prokrastinator

” A widely used disinformation narrative includes misrepresenting publicly available data from websites such as U.S.’s Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) and the U.K.’s Yellow Card scheme.”

https://www.logically.ai/articles/double-check-how-does-openvaers-misrepresent-data

Bei sowas suchen Sie Informationen?
Da können Sie auch gleich QAnon heranziehen.

Prokrastinator
14. 11. 2021 21:49
Antworte auf  LeoBrux

Na dann schauen’s amal in das Impressum von dem “Fact-Checkern”, die Sie da verlinkt haben, und folgen der Spur des Geldes……

Sie sind hier der QAnon-Typ, offenbar.

LeoBrux
14. 11. 2021 22:08
Antworte auf  Prokrastinator

Na, wenn das so ist, dann nehmen Sie sich mal vor mir in acht!
Wir sind Echsen … mit magischen Kräften … Huuuuuh!

Prokrastinator
14. 11. 2021 22:11
Antworte auf  LeoBrux

Ja, das ist genau Ihr Niveau.

Infantilität als letzter Ausweg…….
Sie beweisen es immer und immer wieder.

LeoBrux
14. 11. 2021 22:45
Antworte auf  Prokrastinator

Machen Sie sich doch nicht in die Hose, Prokrastinator!
Ich bin wirklich nur ein kindischer Typ. Alles, was ich schreibe, ist kindisch.

Sie können nicht aus sich heraus, Prokrastinator, ich nicht aus mir.
Es ist aber nett, dass Sie sich mit diesem kindischen Leo Brux so intensiv unterhalten. Wahrscheinlich mögen Sie einfach Kinder. Offensichtlich nehmen Sie Kinder ernst.

Den Eindruck hab ich jedenfalls, wenn ich mir Ihre Reaktionen auf meine Postings anschaue. Sie beschimpfen sie, als wenn sie Erwachsene wären. Sie regen sich auf, als wenn sie Ihnen gefährlich wären.

remember.remember
14. 11. 2021 15:26

“Es brauche eine völlige Fokusierung auf die Ungeimpften als die “Schuldigen” um vom völligen Versagen der Regierung abzulenken”… wieso wird diese “Strategie” von regierungskritischen Medien unterstützt? Schießt ihr euch damit nicht selbst ins Knie, und zwar mehrmals?

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von remember.remember
LeoBrux
14. 11. 2021 17:45
Antworte auf  remember.remember

Das Problem SIND die Ungeimpften. Das ist nun mal ein Faktum, an dem Menschen, die ihren Verstand noch nicht abgegeben haben, nicht vorbei kommen.

Versagen der Regierungen: Ja, insofern sie jetzt zu spät und zu langsam mit der dritten Impfung anfangen. Auch mit G2 und Lockdown zu lange gewartet haben.

“Regierungskritisch” heißt ja nun nicht “deppert”, Herr Remember.

Im übrigen könnte ZackZack als impf-feindliches Medium nur überleben, wenn es sich Kickl anschließen würde. Zur Kickl-Postille werden würde. Nur dort finden sich genug Verantwortungslose, die den Kollaps der Krankenhäuser in Kauf nehmen möchten.

remember.remember
14. 11. 2021 14:50

Das Herumgestammel, die freudschen Versprecher der Staatsmarionetten bei der Pressekonferenz und das Nicht-in-der-Lage sein einfachste Fragen von Journalisten zu beantworten, zeigt nur, was für ein Irrsinn in diesem Land möglich ist.

Die Staatsmarionetten/Politiker wissen genau, dass sie wegen der Verbrechen, die ua ZZ ans Licht gebracht hat, Geschichte wären und niemand mehr sie unterstützen würde,
aber jetzt kommen Sie eben mit Trick 17 daher damit sie die Unterstützung der Leute doch nicht verlieren in dem sie neue Probleme schaffen und gleich die Sündenbäcke für die Probleme mitliefern, und alle gehen ihnen inkl. ZZ auf den Leim.
Bringet die Nebelbomben und Blendgranaten…

Das ist das Traurige, noch nie hätte Österreich so eine große Chance wie jetzt im Moment um mit diesem politischen System ein für alle Mal Schluss zu machen, doch was machen die Menschen: sie bekriegen sich jetzt gegenseitig, statt dass sie die Verantwortlichen für dieses Desaster zum Mond jagen …

LeoBrux
14. 11. 2021 17:51
Antworte auf  remember.remember

Ihr Posting, Herr Remember, eignet sich kaum zur Ehrenrettung Österreichs. Es ist ziemlich wirr. Wer geht wem in welcher Sache auf den Leim?
Mit welchem politischen System soll jetzt Schluss gemacht werden? Mit der Demokratie etwa?
Welches Desaster genau meinen Sie? Wer genau ist dafür verantwortlich?

siegmund.berghammer
14. 11. 2021 17:13
Antworte auf  remember.remember

Machiavelli…….

remember.remember
14. 11. 2021 18:19
Antworte auf  siegmund.berghammer

ja leider, aber sollte auf keinen Fall mehr toleriert werden, das ist keine Reality Show hier handelt es sich um das reale Leben

RoGgI
14. 11. 2021 14:57
Antworte auf  remember.remember

Nur, weil man betreffend eines Themas ähnlicher Ansicht ist, muss man das ja nicht betreffend sämtlicher anderen Themen auch sein.

Dealer
14. 11. 2021 14:48

Ja, mit solchen SLAPP Klagen setzte man bereits der Plattform “dietiwag.org.”, aber auch der Plattform “Fass ohne Boden” und ich glaube auch “Dossier” und vermutlich auch “Zoom institute”, oder wie die alle geheißen haben fest zu und manche damit schon ins finanzielle Out und auch noch in die private Existenznot.
Da kann man nur hoffen, dass es dieses Gesetz bald gibt und hier auch umgehend Sofortmassnahmen ergriffen werden, aber auch solch ausgelöschten Plattformen endlich rechtlich und der entsprechenden medialen Berichterstattung unter die Arme gegriffen wird.
Jetzt hat Zackzack wahrlich bestens über die in Österreich die gekauften Medien berichtet, aber auch die WKSTA ihre Ermittlungen aufgenommen, aber trotzdem ich noch immer nichts Konkretes dagegen passiert.
Doch hätte ich es beinahe vergessen, die Auslieferung von Herrn Kurz wurde verhindert, nun auch noch ein Gutachten für dessen Unschuld erzeugt und eine Rechtsschutzbauftragte dagegen in Sezene gesetzt…

LeoBrux
14. 11. 2021 17:57
Antworte auf  Dealer

Die Auslieferung von Kurz kommt schon noch, die ist unvermeidbar.
Dass er sich verteidigen darf, sollte auch Ihnen klar sein. Warum sollte er dafür nicht alle legal verfügbaren Mittel einsetzen?

Es ist schon was Konkretes herausgekommen: der Kanzler-Sturz. Das ist für Kurz der GAU. Dazu der Absturz in den Umfragen. Dazu die heillose Verwirrung in den Reihen der Türkisen.
Ob vor Gericht viel rauskommen wird, bezweifle ich. Nachdem die Türkisen in Sachen Schmid-AG (ÖBAG, gesetzwidrige Umgehung der Ausschreibung) dafür nicht belangt werden konnten, sehe ich schwarz in allen anderen möglichen Anklagepunkten.

Dealer
14. 11. 2021 20:15
Antworte auf  LeoBrux

Der Kurzsturz ist bei Weitem nicht genug und noch immer nicht vollzogen und gerade für ein neues Comeback gestyled
Das System lebt weiter und ist gerade wieder dabei sich zu resetten und neu aufzustellen.
Jedesmal wenn dem System das gelungen ist, kam es stärker zurück als je zuvor

LeoBrux
14. 11. 2021 20:34
Antworte auf  Dealer

Der Kurz-Sturz IST vollzogen, Dealer. Kurz ist nicht nur nicht mehr Bundeskanzler (und das ist der Sturz), sondern er hat auch seine neue Rolle noch nicht gefunden. Offensichtlich ist Türkis noch immer in Verwirrung und weiß nicht so recht, wie es sich wieder ins Spiel bringen könnte.

Natürlich versuchen sie ein Comeback. Das ist ihr gutes Recht.

Dass in Österreich jetzt die Freunderlwirtschaft noch nicht beendet ist, versteht sich. So sind die Österreicher nicht, dass sie darauf so einfach verzichten würden.
Dass auch die ÖVP-Seilschaften noch intakt und im Amt sind, versteht sich auch von selbst. Da bräuchte es 5 Jahre SPÖ+Grüne+Neos-Regierung, um daran was zu ändern.

Das System kommt zurück – allerdings glaube ich das auch. Weil die Österreicher das so wollen. Eine Art soft-Diktatur wie in Ungarn wäre ziemlich vielen durchaus genehm. Das hat man sich von Kurz gewünscht.

Ich fürchte, auf eine SPÖ+Grüne+Neos-Koalition wird eine ÖVP+FPÖ-Koalition folgen, mit Kurz oder mit Kickl als Kanzler.

Wenn wir Pech haben, bekommen wir sowas schon 2023.

ManFromEarth
14. 11. 2021 14:21

i.V. der heutige Tierartikel: – für ZZ wäre die Möglichkeit auch gut, nur eben mit Geld.
https://mfe.webhop.me/wissenschaft/forscher-haben-ein-tier-entdeckt-das-keinen-sauerstoff-braucht/

Vom Anfang an hab ich sporadisch an ZZ gespendet, seit es das Forum gibt, hab ich ein Abo.

Dealer
14. 11. 2021 14:54
Antworte auf  ManFromEarth

Sie vermuten oder meinen damit wohl nicht, dass auch Zackzack ohne Geldzuwendiungen überlebensfähig sein könnte?

ManFromEarth
14. 11. 2021 14:58
Antworte auf  Dealer

… so ähnlich, ZZ sollte so aufgestellt sein, dass Angriffe dieser Art jederzeit abgewehrt werden können, wir im ZZ-Forum könnten die sein, die, wie im Artikel beschrieben, einen Teil der Versorgung übernehmen. Eine Symbiose so zu sagen.

Zappadoing
14. 11. 2021 15:02
Antworte auf  ManFromEarth

Ein wenig naiv sind Sie schon…

ManFromEarth
14. 11. 2021 15:06
Antworte auf  Zappadoing

„Naiv muß jedes wahre Genie sein, oder es ist keines. Seine Naivität allein macht es zum Genie, und was es im Intellektuellen und Ästhetischen ist, kann es im Moralischen nicht verleugnen.“
―Friedrich Schiller

Zappadoing
14. 11. 2021 15:11
Antworte auf  ManFromEarth

Das Genie in Ihnen sehe ich allerdings auch nicht…

ManFromEarth
14. 11. 2021 15:15
Antworte auf  Zappadoing

… Sie können das sehen wie Sie möchten, ich respektiere Ihre Meinung.

Zappadoing
14. 11. 2021 15:17
Antworte auf  ManFromEarth

Danke, Sie sind mir noch immer eine Antwort schuldig…
Welche Krankenhäuser, welche Abteilungen, in welcher Funktion?

ManFromEarth
14. 11. 2021 15:21
Antworte auf  Zappadoing

… die Funktion ist Leitend, der Rest unterliegt dem DSGVO.

Zappadoing
14. 11. 2021 15:52
Antworte auf  ManFromEarth

Sie waren 2 Monate in einer leitenden Position, deren Funktion Sie nicht verraten dürfen, in einem unbekannten Krankenhaus, in einer nicht näher benannten Abteilung…
Das stärkt das Vertrauen in Ihre Aussagen natürlich ungemein!

ManFromEarth
14. 11. 2021 19:16
Antworte auf  Zappadoing

… sorry, das war ein Missverständnis meinerseits, nicht ich war in dieser Position, sondern die von dem Text unter Peter Pilz ist das.
Hatte den Strang verwechselt…..

Zappadoing
14. 11. 2021 21:33
Antworte auf  ManFromEarth

Na dann beantworten sie meine Frage, wie ich sie gemeint habe.

ManFromEarth
14. 11. 2021 22:03
Antworte auf  Zappadoing

.. leider ist mir das nicht möglich, es gibt Papiere die meine Unterschrift tragen. Meine Eindrücke hab ich grob umrissen, mehr ist nicht drinnen.

Zappadoing
14. 11. 2021 22:21
Antworte auf  ManFromEarth

Dann sind Sie für mich zu diesem Thema absolut nicht mehr ernst zu nehmen!
Klingt nach Zivildiener, den der Chef freundlich gegrüßt hat…

Prokrastinator
14. 11. 2021 23:37
Antworte auf  Zappadoing

Lassen Sie sich kein Seemannsgarn auftischen….;)))

Der erzählt viel wenn der Tag lang wird.

ManFromEarth
14. 11. 2021 22:29
Antworte auf  Zappadoing

….. Sie müssen nicht, es ist Ihre Entscheidung.
Aber, gehen Sie raus und sehen Sie es sich an, reden Sie mit den Menschen die da arbeiten, oder behandelt werden.

Zappadoing
14. 11. 2021 23:08
Antworte auf  ManFromEarth

Sie wissen aber schon, dass das die Sicherheitsrichtlinien derzeit nicht zulassen…

ManFromEarth
14. 11. 2021 23:12
Antworte auf  Zappadoing

…. vielleicht brauchen Sie dringend eine Coloskopie, oder eine ähnliche Untersuchung…., möglicherweise kommen Sie so rein in das innerste…..

Prokrastinator
14. 11. 2021 14:17

Liebe Leute, bevor Ihr Euch komplett zerfleischt, eine Info für beide Seiten:

Bei jeder psychologischen Überlagerung wie sie bei Psychosen geschieht, wird auch der freundlichste Aufklärer nach bestem Wissen und Gewissen zum Feind.
(Psychotherapeuten könnten davon Lieder singen)

Wer in so einer Spirale wer ist, kann man leicht an sichtbaren Kennzeichen erkennen…..das überlasse ich jetzt aber Eurer Phantasie, bzw. Eurem investigativen Spürsinn.

Damit noch einen schönen Sonntag, aber ich beschäftige mich jetzt lieber mit dem “radikalen Guten” von Hannah Arendt bzw, gedenke es an mir selbst anzuwenden.

Mahlzeit!

LeoBrux
14. 11. 2021 18:07
Antworte auf  Prokrastinator

Kaum zu glauben!
Ich hab letzte Woche Arendts “Eichmann in Jerusalem” zu Ende gelesen (Es ist die 2. Lektüre, in den 70er Jahren hab ich es zum ersten Mal gelesen).

Der Zusammenhang zur Debatte hier – zum Grand Canyon, der die Impf-Antagonisten trennt – sehe ich aber nicht so recht den Bezug. Es sei denn, Sie wollen, dass die eine Seite die jeweils andere unter dem Gesichtspunkt der Banalität des Bösen betrachtet.

Was Arendt mit einem “radikalen Guten” meinen könnte, sollten Sie den Foristen erklären, Prokrastinator.

—“Bei jeder psychologischen Überlagerung wie sie bei Psychosen geschieht, wird auch der freundlichste Aufklärer nach bestem Wissen und Gewissen zum Feind.”—
Ich glaube ja nicht, dass hier im Forum jemand an einer Psychose leidet. Einige sind grotesk überdreht, das schon, sie sehen zB wegen der (indirekten) Impfpflicht den Faschismus an die Tür klopfen und die Geimpften allesamt jämmerlich dahinsterben. Aber solche Spinnereien sind noch kein Ausdruck von Psychosen.
– Oder doch?
Das fragt der “freundlichste Aufklärer” den Tiefenpsychologen Prokrastinator.

Error 404
14. 11. 2021 14:39
Antworte auf  Prokrastinator

Und dem banalen Bösen!

Prokrastinator
14. 11. 2021 15:43
Antworte auf  Error 404

Das hab ich eh vor der Haustür oder hier…..

Bergkas-Anova
14. 11. 2021 14:16

Ich finde es einfach nur schade und traurig dass sie in der Corona Berichterstattung so versagt haben … dieser Spaltung nicht entschieden entgegen zu treten lässt mich staunend und wütend zurück…

Kurt Knurrt
14. 11. 2021 17:32
Antworte auf  Bergkas-Anova

So emotional darfst Du das nicht sehen. Schadest nur Dir selbst. Fang an zu beten und du entspannst Dich: Gott, gib mir die Gelassenheit,
Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Was ZZ schreibt oder ob die Zeugen Coronas das Spiel weiterspielen kann ich nicht ändern. Aber es gibt genug Möglichkeiten unterm Radar zu bleiben. Man braucht nicht alles mitmachen.

LeoBrux
14. 11. 2021 18:12
Antworte auf  Kurt Knurrt

Wenn man in eine Gaststätte gehen will, dann muss man schon etwas mitmachen, Kurt.

Bergkas-Anova
14. 11. 2021 17:46
Antworte auf  Kurt Knurrt

Danke Kurti … du bist a lieber … ich werde dich ins Gebet einschließen

habedere
14. 11. 2021 16:20
Antworte auf  Bergkas-Anova

nun, die Klagen werden wohl einen Teil des Puzzles darstellen.

Dealer
14. 11. 2021 14:55
Antworte auf  Bergkas-Anova

Das kann ich nur bestätigen und weiter unterstützen.

Summasummarum
14. 11. 2021 14:05

Zur Höhe der eingeklagten Beträge: Ist der Ruf eines Milliardärs automatisch höher bewertet als der Ruf ein “Normalsterblichen”? Kann beim selben Vorwurf B. 2 Mio einklagen und Max Mustermann nur 10.000,-? Ein Fall ist mir noch in Erinnerung: Klage eines Anwalts an einen säumigen Mieter. Dieser konnte nicht bezahlen, die Sache ging zum Gericht. Interessanterweise hat das Gericht beim Zahlungsbefehl die Höhe der Anwaltskosten um 60 % herunter geschraubt mit der Begründung, dass diese Kosten unverhältnismäßig hoch angesetzt wurden. Eine Klage, die lediglich den Zweck hat, auch (oder gerade) bei Freispruch für den Angeklagten SCHON VORHER dessen Existenz zu vernichten auf Grund unverhältnismäßig hoher Rückstellungen, das Team zu demoralisieren und in Existenzängste zu treiben, mundtot zu machen, nur weil der Kläger mit seinem – aus welchen Quellen auch immer stammenden – Geld sich alles kaufen kann, sollte vor Gericht gar nicht zugelassen werden. Ich würde das international publik machen!

Dealer
14. 11. 2021 15:02
Antworte auf  Summasummarum

Ich kenn Fälle, wo bis dahin wohlhabende Menschen von politisch organisierten Mafiaorganisationen über Jahrzehnte hinweg mit solchen SLAPP Klagen niedergeklagt wurden und sämtliche Anzeigen über Pilnaceks Weisungen umgehend eingestellt wurden.
So war es diesen aber nicht einmal möglich einen funktionierenden Anwalt zu bekommen, was sie erst akzeptiert hatten, nach dem sie über hunderten hier einfach untätig gebliebenen Anwälten und nach deren Bezahlung irgendwann dann eben pleite waren.
Nicht einmal ihre Rechtschutzversicherung brachte einen funktionierenden Anwalt hervor, aber auch Volksanwaltschaften nicht, Staatsanwaltschaften sowieso nicht, aber auch nicht Medien und dergleichen haben diesen bis heute nicht geholfen oder überhaupt dafür interessiert, wie auch die Justizminister nicht und vor allem dieser unfassbare Bundespräsident schon gar nicht.

SebastianNetanyahu
14. 11. 2021 13:55

Herr Pilz, wir alle werden von der ÖVP bedroht, die einen mehr die anderen weniger. Es gibt laut Gregory Stanton zehn Stufen des Genozids. Wo sind wir jetzt darauf?

1. Classification: People are divided into “them and us”
2. Symbolization: When combined with hatred, symbols may be forced upon unwilling members
3. Discrimination: Law or cultural power excludes groups from full civil rights
4. Dehumanization: One group denies the humanity of the other group
5. Organization: Special army units or militias are often trained and armed
6. Polarization: Hate groups broadcast polarizing propaganda
7. Preparation: Victims are identified and separated
8. Persecution: Forced displacement, ghettos, concentration camps
9. Extermination: Killers do not believe the victims are fully human
10. Denial: Deny that they committed any crimes

Eric Frey meint Ungeimpfte “verdienen Wut” und die ÖVP bezeichnet sie als “Todesengel”…
Wo sind wir als den Tatsachen verpflichtete Gesellschaft?

habedere
14. 11. 2021 16:25
Antworte auf  SebastianNetanyahu

ich werde jetzt anfangen, diese ganzen Zitate zu sammeln. Was da derzeit in den Postings, von Politkern und anderen öffentlichen Personen von sich gegeben wird, ist nicht mehr normal. Schnallenberg mit seiner letzten Rede war der absolute Tiefpunkt. Da kann es kein Miteinander mehr geben. Das ist Krieg.

Wir sind mitten im Faschismus gelandet. Niemals hätte ich gedacht, dass so etwas nach Hitler bei uns nochmals möglich ist. Als ob ich nicht selbst Mitte der 90er in Vietnam auf den Toten des Regimes buchstäblich spazieren gegangen wäre. Aber damals war das ja so weit weg und überhaupt in Asien, niemals bei uns denkbar. Jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher.

remember.remember
14. 11. 2021 18:16
Antworte auf  habedere

dokumentieren, dokumentieren! das machen schon viele, denn die aussagen die hier getätigt werden von politikern gegenüber der eigenen bevölkerung sind nicht tolerierbar, die sind menschenfeindlich, und das soll und darf man später auf keinen fall vergessen

RoGgI
14. 11. 2021 14:26
Antworte auf  SebastianNetanyahu

Gleichzeitig wurde von András Szigetvari im gleichen Medium quasi die Gegendarstellung erbracht – warum Geimpfte aus Sicht der Ungeimpften derzeit Wut verdienen.

SebastianNetanyahu
14. 11. 2021 13:58
Antworte auf  SebastianNetanyahu

Damit nicht das Totschlagargument des “Schwurbelns” kommt hier die Quelle dazu: https://en.wikipedia.org/wiki/Ten_stages_of_genocide

Warum haben damals so viele die rechte Hand gehoben?
Warum konnte das damals passieren?
Warum hat denn niemand etwas dagegen gesagt oder getan?

Nein, ich vergleiche die jetzige Situation nicht mit dem Zweiten Weltkrieg. Ich verstehe nur immer mehr wie es dazu kommt, dass totalitäre Regime entstehen, ob unter Stalin oder Hitler, ob links oder rechts ist dabei irrelevant. Wo ist die Menschlichkeit?

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von SebastianNetanyahu
limo
14. 11. 2021 14:12
Antworte auf  SebastianNetanyahu

Ich bin überzeugt, sie wird siegen. Allerdings weiss ich nicht, ob es uns auch rettet vor dem totalitären Staat…