Nationalrat:

Heftige Kritik an Türkis-Grün

Eigentlich hätte am Dienstag das Budget im Parlament im Mittelpunkt stehen sollen, doch die aktuelle Corona-Situation überschattete die Debatte. Nicht zuletzt ein dringlicher Antrag der FPÖ löste heftige Wortgefechte aus, während die NEOS einen Misstrauensantrag gegen Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein einbrachten.

Wien, 17. November 2021 | Gleich zu Beginn konnte sich die Opposition mit ihrer Kritik am Krisenmanagement der Bundesregierung nicht zurückhalten. SPÖ-Chefin Pamela Rendi Wagner sprach von einem Tiefpunkt der bisherigen Regierungsarbeit in den letzten 48 Stunden. „Bitte reißen Sie sich zusammen“, richtete Rendi Wagner Türkis-Grün aus.

Gemeint ist die Äußerung von Wolfgang Mückstein am Sonntag in der ZIB2, in der er auch einen Lockdown für alle in den Raum stellte. Daraufhin rückten am Montag Bundeskanzler Alexander Schallenberg, Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck aus, um dem umgehend eine Absage zu erteilen. Woraufhin wieder Vizekanzler Werner Kogler dem Gesundheitsminister medial den Rücken stärkte.

NEOS-Vizechef Nikolaus Scherak schloss sich der Kritik an. Das beste aus beiden Welten sei von Türkis-Grün versprochen worden, nun habe man aber das schlechteste aus beiden Welten erhalten. „Sie haben sich in den letzten beiden Tagen so oft gegenseitig widersprochen, keiner kennt sich mehr aus“, so Scherak.

Unverständnis für Kurz

Während Doppel-Altbundeskanzler Sebastian Kurz von seinen Abgeordneten immer wieder für sein Pandemiemanagement gelobt wurde, verteidigte er seine Aussagen, dass die Pandemie für Geimpfte vorbei sei, da die 7-Tage-Inzidenz in dieser Gruppe bei einem Viertel der Ungeimpften liege.

Dieser Auffassung konnten sich die Oppositionsparteien nicht anschließen. SPÖ-Vizechef Jörg Leichtfried bezeichnete das Chaos in der Pandemiepolitik der Bundesregierung in den letzten Tagen als “Erbe von Kurz”. Gerald Loacker, stellvertretender Klubobmann der NEOS, warf Kurz vor, durch seine Äußerungen vom Licht am Ende des Tunnels und „Pandemie gemeistert“ den Boden für die Unzufriedenheit der Menschen mit der Impfung bereitet zu haben.

Nicht genügend für Pandemiemanagement

Immer wieder war aus den Reihen von Türkis-Grün zu hören, wie gut Österreich bisher durch die Pandemie gekommen ist und diese gemeistert wurde. Auch das war ein gefundenes Fressen für die Opposition. Schulschließungen durch unnötige Lockdowns und die Begleitschäden, die dadurch ausgelöst wurden, thematisierten die NEOS. Ansteigende psychische Schäden und Suizidgedanken bei Kindern und Jugendlichen würden von der Bundesregierung ausgeblendet. „Anstatt sich um die Jungen zu kümmern, schränken sie das Leben dieser Generation weiter ein“ meinte etwa Martina Künsberg Sarre. Die SPÖ verwies erneut darauf, dass im aktuellen Budget 130 Millionen Euro für die Spitäler vorgesehen sei. „Es braucht einen Krisenplan und kein Marketing-Blabla“ forderte SPÖ-Sozialsprecher Philip Kucher.

Den Misstrauensantrag der NEOS gegen Wolfgang Mückstein unterstützte die SPÖ allerdings nicht, die FPÖ stimmte mit.

(bp)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

123 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Nordicman
17. 11. 2021 23:25

Ziel kann es nur sein, die Bevölkerung zutiefst zu spalten.
Haltet zusammen und laßt euch nicht zermahlen von dieser Türkisgrünen Politik.
Die Politik ist genervt weil die Geimpften nicht die gewünschte aggressiven Exzesse liefert die sie bennötigen?
Die angesprochene Impfpflicht dient mutmaßlich dazu, uns emotional den letzten Rest zu geben,…auch untereinander…… nach 20 Monaten andauernder Wurzelbehandlung.
Wen nächstes Jahr der Totimpfstoff und die Medikamente da sind, ist der Spuk vielleicht vorbei und der Ösi wird vergessen, wie immer, um brav wieder seinen weiteren Unntergang bei der nächsten Wahl zu besiegeln?
Es gilt die Unschuldsvermutung.

sowhat
18. 11. 2021 1:30
Antworte auf  Nordicman

Warum um Gottes Willen warten so viele auf Novavax? Viel, sehr viel weniger Erfahrungen mit diesem Impfstoff als mit den bereits verfügbaren!
Oder ist das auch so eine Anfangshysterie wie im Jänner, Februar bei Comirnaty, die verfliegt in dem Moment, in dem man sich einfach damit impfen lassen könnte?

OtmarPregetter
17. 11. 2021 22:54

Per heute sind 2.744 Personen erkrankt, hospitalisiert = 0,03 % der der Bürger, dh. Es sind 99,97 % g e s u n d (nicht von Corona betroffen).
Das soll eine Pandemie sein? Ernsthaft?
Dass es nie eine Bedrohung hab als auch der mRNA Impfstoff keine Lösung darstellt und es auch (Harvard Studie) k e i n e n Zusammenhang zwischen Impfung und Infektion gibt, ist schon lagen klar.
Nein, auch der Boost bringt nixi nix – ausser einige Mrd. in die Kassen von BIG – PHARMA –
In nur 15 Miuten wird das komplette, verrecherisxche Z:ifferngebäude zertrümmert – CHAPEAU!
https://odysee.com/@yoicenet2:a/Kati-Schepis:a?fbclid=IwAR015Ks6xbXgz3nZNuNk_QliOzqPVn0nK0sDyP50XGOZXLFbcw2d_3cTErU

Antiagingwoman
18. 11. 2021 8:15
Antworte auf  OtmarPregetter

Diese Pressekonferenz ist ein Traum

Schoenebner
17. 11. 2021 22:01

Wie der ORF auf die Inzidenzzahlen von Geimpften und Ungeimpften kommt, ist noch gänzlich ungeklärt. Herr Tarek Leitner wollte mir dies erklären, hat sich aber in einen totalen Schlammassel hineingeschrieben. Demnach wäre die Inzidenz der Ungeimpften bei etwa 3000, aber man zähle nur die symptomatischen Fälle. Es sind also weniger als 25% der positiv Getesteten Ungeimpften symptomatisch – bemerkenswert. Eine Aufklärung steht noch aus …..

Antiagingwoman
18. 11. 2021 8:15
Antworte auf  Schoenebner

Auch ein schwurbler

Nordicman
17. 11. 2021 21:51

Kann mir wer sagen, wie es sein kann, das eine Abgeordnete, die im Parlament dabei gefilmt wurde, als sie das Impfetikett vom der Ampulle zieht, und in ihren Impfpaß selbst einklebt ohne das es der Arzt oder ein dazu legitimierte Person abzeichnet?
Das ist mir neu?

Antiagingwoman
18. 11. 2021 8:17
Antworte auf  Nordicman

Diese Impfung hat garantiert keine Nebenwirkungen 🤣🤣🤣🤣Sie ist die gesunde Impfung

Hux
17. 11. 2021 19:14

Schon lustig, wie die Pharmatrolle inklusive LeoBrux und Samui verzweifelt mit ihren Ideen von “Immunisierung” posten.

Wie schon vorausgesagt, hat der “Lockdown für Ungeimpfte” das Infektionsgeschehen schwer angeheizt, da 1) die Anfang des Jahres Geimpften ihre Immunität verloren haben und 2) die durch die letzten 2G- Repressionen motivierten, gerade erst Geimpften a) jetzt und mehrere Wochen nach der Impfung anfälliger sind als Ungeimpfte und b) auch als Ungeimpfte in den Intensivstationen gezählt werden, denn erst 2 Wochen nach der 2. Impfung gilt man als “geimpft”. Das ganze schwache Lügengebäude fällt auseinander, hallo, LeoBrux, Samui und Konsorten!

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Hux
LeoBrux
17. 11. 2021 18:58

taurusparvus hat es knapp und verständlich gesagt:
— “Patienten ohne Immunisierung sind in den Intensivstationen deutlich überrepräsentiert. Die daraus enstehende Überlastung der Intensivkapazitäten abzuwenden ist Verantwortung der Politik, daher sind Gegenmaßnahmen erforderlich.
Sie werden sehen, dass der Verfassungsgerichtshof diese Gegenmaßnahmen im Wesentlichen nicht aufheben wird, weil er diesen Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung versteht. Andernfalls wären Eingriffe in persönliche Rechte unzulässig und so wird es auch bleiben.” —

Wer meint, die Krankenhäuser und die C-Ärzteteams dort seien nicht überlastet und die Ärzte dort würden lügen, wenn sie es behaupten, man sei dort überlastet – dem ist nicht zu helfen.

Kommt dazu, dass der Anteil der Nicht-Geimpften deutlich überwiegt, obwohl er in der erwachsenen Bevölkerung bei nur noch 20-25% liegt.

katar
18. 11. 2021 9:42
Antworte auf  LeoBrux

Mann oh Mann was haben sie den Eingeworfen ?? Kann man wirklich dermaßen Verdummt sein ??? Wie die Weltgesundheitsorganisation zu den Nebenwirkungen von Vakzinen und Medikamenten verdeutlicht, scheinen die experimentellen Covid-Impfstoffe so gefährlich zu sein wie keine andere. Das darf nicht verheimlicht werden! Doch Politik und Mainstreammedien interessiert das nicht.
https://report24.news/who-bestaetigt-offiziell-covid-impfung-ist-gefaehrlich-wie-keine-andere/?feed_id=7782

LeoBrux
18. 11. 2021 17:47
Antworte auf  katar

katar, Sie sehen doch, dass grade die gesamte Ärztewelt “verdummt” ist, auf der ganzen Welt. Dazu sämtliche Parlamentsabgeordneten in Europa, außer natürlich den gescheiten Rechtsradikalen. Die tausend Fachleute, die mit dem deutschen RKI verbunden sind – alles Dummköpfe.

Uns interessieren die medizinischen Fachleute. Und ich bin so frei (und bescheiden), mit als Laie da nicht groß aufzuplustern.

In Salzburg beginnt wohl schon bald die Triage …

Also, katar, was haben Sie eingeworfen?

Not amused
17. 11. 2021 21:50
Antworte auf  LeoBrux

Ich nehme an sie können sinnerfassend lesen, sie können auch rechnen, und vor allem sie können auch selber Denken, genau dann schauen sie sich bitte das Arges Dashboard an und vergleichen sie es mit den Zahlen der Medien und der Regierung und sie werden den Fehler finden, ich zweifle zwar, aber versuchen sie es zumindest. Was sie da präsentieren ist ein kunterbuntes Allerlei aus allen Zeitungen des Mainstream und das ungefiltert und nicht nachdenkend übernommen.
Genau solche paralysierten Typen wie sie sind unser Verderben. Wo sind die Querdenker, ist leider heutzutage negativ belastet worden, aber Querdenker braucht die Gesellschaft, von denen Lebt eine Gesellschaft und macht sie stark. Aber sie?? Sie brabbeln irgendwas und haben KEINE Ahnung was sie sich selber dabei antun.

LeoBrux
17. 11. 2021 23:27
Antworte auf  Not amused

Sie meinen also, es besser einschätzen zu können aus die 1000 Fachleute, die zB das RKI miteinander vernetzt?
Ganz schön anmaßend, “not amused”. Ich halte Sie für größenwahnsinnig. Ein aufgeblähtes Ego.

Wenn ich ein medizinisches Problem habe, geh ich zu meiner Hausärztin bzw. zum jeweiligen Facharzt. Und verlass mich auf die. Ich fange nicht an, mich selbst zum Fachmann auszubilden. Dazu hab ich nicht die Zeit, vermutlich auch nicht das Talent.

Sie, “not amused”, sind außerdem kein Querdenker, sondern ein Nichtdenker oder ein Schiefdenker.
Als Querdenker würden Sie quer zu denen denken müssen, die sich selber als Querdenker bezeichnen.

TaurusParvus
17. 11. 2021 23:26
Antworte auf  Not amused

Der Fehler brauchen Sie nicht mehr suchen. Der wurde schon gefunden und zwar bei der AGES und nicht bei denen, die die Situation auf Intensivstationen aus erster Hand schildern.
https://www.derstandard.at/story/2000131233148/intensivmediziner-hasibeder-nennt-ages-darstellung-von-freien-spitalsbetten-schwachsinn
Ziehen Sie bitte einmal kurz in Betracht, dass Sie über die Situation in Intensivstationen nicht besser Bescheid wissen als die, die dort arbeiten. Dann erübrigen sich auch so untergriffige Beiträge wie “brabbeln” und “keine Ahnung”.

Samui
17. 11. 2021 16:49
Hux
18. 11. 2021 1:59
Antworte auf  Samui

Fake news aus dubioser Quelle. Der Brei der Pharmatrolle wird immer dünner.

Nordicman
17. 11. 2021 23:42
Antworte auf  Samui

Man kann sich auch absichtlich vor das Auto werfen oder Zug!
Aber grundsätzlich entscheiden das noch immer diese Person selbst. Ob es klug oder unklug ist, darüber kann man sprechen. Nur die Angewohnheit sich ständig Lehrmeisterlich auf die Schulter der anderen zu stellen, und beleidigende oder Obergscheide Sprüche ablassen, belastet generell den guten Gesprächsverlauf.
Schade das es dann nicht mehr zu mehr reicht, als das emotionale Kettenrasseln und nur ein Haufen Sch…. überbleibt.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Nordicman
hr.lehmann
17. 11. 2021 17:49
Antworte auf  Samui

Die passive Form davon: Man wettert gegen sämtliche Vorsichtsmaßnahmen, lehnt Impfung, Masken tragen und Abstand halten ab, infiziert sich und belastet das Gesundheitssystem. Auch nicht viel intelligenter.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von hr.lehmann
Nordicman
17. 11. 2021 23:51
Antworte auf  hr.lehmann

Wo treiben sich die von ihnen beschreibenen Leute rumm?
In zwanzig Monaten sah ich in Ballungszentren keine 15 Leute die ohne Maske in Geschäften herumliefen.
Warscheinlich liegt es daran, das ich zuwenig umtriebig bin, oder aber auch, dass ich als geimpfte Person, mir aus Solidarität die gleichen Maßnahmen auferlegte, alle Hygienemaßnahmen einhalte, anstatt den Sinnbefreiten 2 G Regierungs Plan zu folgen. Und zudem nicht den Mist verbreite, ich sei “steril immun” weil ich die Spritzen holte. Aber am wichtigsten, nicht andere Mitmenschen zu verunglimpfen, wefen ihrer Ansichten, den dann sind wir mutmaßlich schon Erfüllungsgehilfen eines obskuren Regierungsplans.
Das wäre nur zu unser aller Nachteil.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Nordicman
HansiVorderseer
17. 11. 2021 14:16

Rendi kritisiert und kritisiert und wettert gegen die Regierung, ab Schluss trägt sie aber fast alles dieser Regierung mit, vieles sogar mit Begeisterung. Ist auch mit Begeisterung den Arbeitnehmer*innen in den Rücken gefallen, wie üblich halt. Die SPÖ hat sich immer noch gegen die Arbeiterklasse gestellt, wenn es drauf an kam. So jetzt wieder. Schimpft aber spricht der Regierung das Vertrauen aus. Schizo.

Antiagingwoman
18. 11. 2021 8:18
Antworte auf  HansiVorderseer

Braaaaaavo

Not amused
17. 11. 2021 21:50
Antworte auf  HansiVorderseer

Weil Rendi auch zum Club der Bilderberger gehört.

Suppenkasper
17. 11. 2021 16:44
Antworte auf  HansiVorderseer

Bitte da geht es doch um das eigene Geld. Entweder wurden die alle geschmiert, ähm lobbyiert, oder die bekamen großzügige Aktienpakete von Big Pharma, ansonsten geht das nicht es da läuft.

MeineHeimat
17. 11. 2021 14:43
Antworte auf  HansiVorderseer

Genau deswegen bin ich auch aus der SPÖ ausgetreten. Ich mag es nicht, wenn die Arbeiterpartei die Arbeiter verrät!

Samui
17. 11. 2021 19:06
Antworte auf  MeineHeimat

Sie will eh keiner bei der SPÖ

Nordicman
18. 11. 2021 0:01
Antworte auf  Samui

Servus! Was ist geschehen in letzter Zeit das sie so böse mit allem sind?

Samui
17. 11. 2021 19:44
Antworte auf  Samui

Na ganz blöd bin ich noch nicht, sonst wäre ich ja FPÖler.

hr.lehmann
17. 11. 2021 20:32
Antworte auf  Samui

👍

MeineHeimat
17. 11. 2021 12:21

dieses von mir weiter unten angesprochene Video – Impfpass “selbst bestücken” sieht man auch SEHR gut mit einem Beitrag auf Wochenblick ..

anschauen – denken – ansp.cken – die Reihe lässt sich beliebig ergänzen

Kann natürlich auch sein, dass es ein Impfpickerl gegen die türkise Krätze ist?

HansiVorderseer
17. 11. 2021 14:17
Antworte auf  MeineHeimat

Die türkise Krätze ist unheilbar.

hagerhard
17. 11. 2021 12:17

wie lang wird diese regierung noch halten?

beispiel dafür unsere miss elli:
“Elli, es ist vorbei” – Mat Strolz
18.10.2021

„Die Verschärfung der Massnahmen in Wien sind absurd.”
1.7.2021

„Das oberste Ziel muss es sein, dass die heurige Wintersaison stattfindet.“
5.11.2021

“Ich halte überhaupt nichts von den Wortmeldungen des Gesundheitsministers!”
15.11.2021
„Wir haben in den letzten eineinhalb Jahren gesehen, dass Lockdowns nur bedingt wirken.“
15.11.2021

https://www.hagerhard.at/blog/2021/01/das-virus-eine-chronologie/

HansiVorderseer
17. 11. 2021 14:18
Antworte auf  hagerhard

Die Wintersaison (gemeint: Schisaison) findet eh statt. Halt nicht in Österreich, sondern in der Schweiz und in Frankreich.

MeineHeimat
17. 11. 2021 12:06

gerade bekommen auf Telegram:
Video aus der heutigen NR Sitzung – eine stärkere Dame mit Halstuch, blondem Haar zu einem Roßschwanz und Tuch um den Hals klebt auf diesem Video einen “Sticker” in ihren (einen Impfpass)
könnte man das bitte nachverfolgen?! Fälschung Impfpass?

Samui
17. 11. 2021 20:52
Antworte auf  MeineHeimat

Fühlen Sie sich irgendwie verfolgt?
Schlafen Sie schlecht?
Sind Sie oft ausgelaugt und immer müde?

Hören Sie auf zu posten. Es belastet Sie zu stark.

mkult
17. 11. 2021 11:51
TurboBot
17. 11. 2021 13:02
Antworte auf  mkult

Psychologische Kriegsführung + medialer Terrorismus.
Erinnere an Macron Anfang 2020: wir befinden uns im Krieg!

remember.remember
17. 11. 2021 11:59
Antworte auf  mkult

das ist das Problem, Österreich hat alle abschreckenden Beispiele in der Geschichte entweder ausgelöst oder hautnah (bzw. ein paar Kilometer von der Grenze entfernt wie in dem Fall) miterlebt, und trotzdem tuen heutzutage alle so, wie wenn das nicht mehr möglich wäre … das ist wohl der verdrängung viel mehr aber va der dummheit und einfältigkeit der menschen geschuldet

der Beobachter
17. 11. 2021 11:50

Schon auffallend war, daß nach dem Einzug der Familie ins Parlament, die BigPlayer selbiger, nach kurzer Zeit wieder abwesend waren. Ist aber auch klar, sie sind jetzt mit Hochdruck daran beschäftigt, das Neuwahlszenario auf Schiene zu bringen. Derweilen müssen die Soldaten der 2. und 3. Reihe ihre Show im HohenHaus abliefern, um dem Pöbel vorzugaukeln, daß für ihn gearbeitet wird. Von dieser Korruptionsregierung, dem besten beider Welten-Türkis=Organisierte Kriminalität, Korruption und Diebstahl, DabeiInnen=Inkompetenz, Verdorbenheit und Lethargie-wird nur mehr der Budgetbeschluß für 2022 erwartet. Alle anderen anstehenden Probleme und Herausforderungen, treten in den Hintergrund. Gottseidank hat diese Schmierenkomödie bald ein Ablaufdatum.
Es muß heller werden Österreich!

TurboBot
17. 11. 2021 12:00
Antworte auf  der Beobachter

Wer braucht den schon Argumente? Da wo niemand protestiert, braucht man keine Argumente mehr. Wenn der Präsident der Ärztekammer die Worte „anbinden und fesseln“ in den Mund nimmt, in der Pressestunde im ORF… Und keiner macht im Studio den Mund auf. Soweit sind wir schon gekommen. Natürlich kann sich Skezeres „das nicht vorstellen“, aber ein Zwang müsste irgendwie her, und sonst mit Druck vom Dienstgeber beziehungsweise Beendigung der Entgeltfortzahlung.
Und wie war das noch mit der Impfpflicht? „Es wird keine Impfpflicht geben.“ So wie
man Leute nicht anbinden und fesseln wird?

Das läuft doch schon seit beinahe zwei Jahren so: einen Gedanken, eine Idee, einen Ansatz in den Raum stellen, abwarten wie die Reaktion ist. Kommt keine, und das ist in Österreich leider zu erwarten, macht man einfach munter weiter.
Gratuliere! Und gute Nacht Österreich.

LeoBrux
17. 11. 2021 18:44
Antworte auf  TurboBot

Es sind halt nun mal die Ungeimpften, die in Deutschland und Österreich hauptsächlich die C-Probleme verursachen. Warum sollte sich die Mehrheit der Gesellschaft so viel gefallen lassen?

Nordicman
18. 11. 2021 0:23
Antworte auf  LeoBrux

Sind sie der ÖVP beigetreten?
Respekt.

LeoBrux
18. 11. 2021 5:15
Antworte auf  Nordicman

Die Grünen sehen es nicht anders; die Sozialdemokraten auch nicht. Da sind sich die Parteien mal einig.

der Beobachter
17. 11. 2021 12:38
Antworte auf  TurboBot

Lieber TurboBot, anhand Ihres Beispieles sehen wir, wie gut der tiefe Staat funktioniert. In allen Bereichen sitzen brave Soldaten, die ihre Aufgaben kennen und funktionieren. Abgesegnet vom von der Familie adoptieren VdB, der dem Pöbel weiter Sand in die Augen streut.
Trotzdem muß es heller werden Österreich!

TurboBot
17. 11. 2021 13:08
Antworte auf  der Beobachter

Ein Haufen „Adolf Eichmanns“.

LeoBrux
17. 11. 2021 18:45
Antworte auf  TurboBot

Da merkt man, dass Sie in einer anderen Welt leben, TurboBot.
Sie sind völlig durchgedreht.

Nordicman
18. 11. 2021 0:25
Antworte auf  LeoBrux

Wie man sieht und liest Holz auf Holz zieht sich an!

remember.remember
17. 11. 2021 11:43

Interessant wird es wie sie eine Impfpflicht aufgrund der dzt. vorhandenen “Impfstoffe” durchbringen wollen…?

Denn bei den dzt Impfstoffen hieß es:
ganz am Anfang:
> Geimpfte sind jahrelang immun
> Geimpfte können niemand anderen mehr anstecken
> nach 2 Stichen ist man vollimunisiert
> Geimpfte sind aus dem Schneider, gibt keine schweren Erkrankungen mehr

danach
> Geimpfte sind nur wenige Monate immun, zuerst 12 dann 9 dann 6, jetzt sind wir bei 4 Monaten
> Geimpfte können auch andere anstecken, sind genauso infektiös
> Geimpfte liegen auch mit schweren Erkrankungen im KH

wie will man bei solchen dzt. verfügbaren Impfstoffen argumentieren? also rein rational?

Noch dazu wo jetzt im 2. Jahr der Pandemie es lt. Medien schlechter steht als vor 1 Jahr wo es noch keine Impfung gab?
Aber Gottseidank stellen die “Experten” jetzt Impfversagen als Impfdurchbrüche hin, praktisch als Einzelfälle, alles nur ein Einzelfälle…

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von remember.remember
1.Mai
17. 11. 2021 20:36
Antworte auf  remember.remember

Gar nicht. Es ist eine Studie und alle sind Studienteilnehmer.
Nürnberger Kodex

mechtawossogn
17. 11. 2021 14:21
Antworte auf  remember.remember

schwurbel, schwurbel ….
Interpretieren kann man alles und sich die “richtigen” Werte zurechtlegen. Gehen sie auf den Friedhof und erzählen es den Leuten die unnötig dort liegen.

Nordicman
18. 11. 2021 0:30
Antworte auf  mechtawossogn

Stellen sie sich vor?
Das Leben ist gefährlich, und es noch keiner hat es überlebt. Sarc off

accurate_pineapple
17. 11. 2021 13:27
Antworte auf  remember.remember

Pssst. Nicht so laut! Impfversagen darf es nicht sein, weil 40 Mio Impfdosen bereitliegen ….
Deswegen ist es offiziell ein Impf Durchbruch .
Was nicht sein darf, gibt es nicht …….

remember.remember
17. 11. 2021 13:28
Antworte auf  accurate_pineapple

ah ok sorry, leider kann ich jetzt nicht mehr bearbeiten

accurate_pineapple
17. 11. 2021 13:52
Antworte auf  remember.remember

😉🤗

TaurusParvus
17. 11. 2021 12:53
Antworte auf  remember.remember

Es hat sich noch immer nicht überall herumgesprochen, aber es lässt sich in zwei Sätzen erklären und mit gutem Willen auch verstehen:
Patienten ohne Immunisierung sind in den Intensivstationen deutlich überrepräsentiert. Die daraus enstehende Überlastung der Intensivkapazitäten abzuwenden ist Verantwortung der Politik, daher sind Gegenmaßnahmen erforderlich.
Sie werden sehen, dass der Verfassungsgerichtshof diese Gegenmaßnahmen im Wesentlichen nicht aufheben wird, weil er diesen Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung versteht. Andernfalls wären Eingriffe in persönliche Rechte unzulässig und so wird es auch bleiben.

Suppenkasper
17. 11. 2021 16:55
Antworte auf  TaurusParvus

Wie war das bei der Grippe? Sie reden einen Stuss und sie wissen es. Von Überlastung keine Spur und Triagen hat es immer gegeben im Gegenteil die Intensivstationen sind im vorigen Jahr sogar unterbelegt gewesen. Es wird uns nur von der Politik vorgegaukelt dass es so schlimm wäre und wenn sie tagesaktuell reinschauen wegen der Kapazitäten auf arges Dashboard dann würden sie selbst sehen wer da schwurbelt aber bitte schlafen sie weiter und bitte unbedingt Mainstream Medien lesen und schauen denn Angst ist gut für sie!

LeoBrux
17. 11. 2021 18:47
Antworte auf  Suppenkasper

“Patienten ohne Immunisierung sind in den Intensivstationen deutlich überrepräsentiert. Die daraus enstehende Überlastung der Intensivkapazitäten abzuwenden ist Verantwortung der Politik, daher sind Gegenmaßnahmen erforderlich.”

Lesen Sie das noch einmal und fragen Sie dann die Krankenhäuser ab. Was erfahren Sie da?

Nordicman
18. 11. 2021 0:36
Antworte auf  LeoBrux

Schlaumeierei? Nichts werden sie von unseren KH erfahren.

TaurusParvus
18. 11. 2021 13:21
Antworte auf  Nordicman

Sie wollen uns also weismachen, die Situation auf einer Intensivstation besser zu kennen als Leute, die dort arbeiten.
Danke für Ihren Beitrag, keine weiteren Fragen.

remember.remember
17. 11. 2021 13:21
Antworte auf  TaurusParvus

das wird an einem einfachen Punkt scheitern, nämlich an der von ihnen angesprochenen Immunisierung… denn lt. den Staatsmedizinern gibt es ja seit neuestem den bisherigen Marker für eine “Immunisierung” nicht mehr, weil die Antikörpertests von ihnen jetzt negiert werden, darum sollte auch niemand mehr Antikörpertests machen (zwar aus einem anderen Grund, damit man nicht merkt dass die Impfung keinen nachhaltige Immunität bewirkt)… wie wollen sie dann jetzt eine “Immunisierung” nachweisen?

Auch herrscht ja ein Streit ob man nach 2 Impfungen vollimmunisiert sei, oder jetzt nach 3 Impfungen erst grundimmunisiert… lt. Studien ist die Immunisierung je nach Impfstoff sogar nach 4 Monaten komplett weg, und nur in den ersten 15-30 Tagen im Bereich von 90% Schutz gegen was auch immer…

Also was wird herangezogen um eine “Immunsierung” in §§ zu gießen?

TaurusParvus
17. 11. 2021 13:55
Antworte auf  remember.remember

Heranziehen wird man einen statistischen Wert, der in Summe die Zielsetzung unterstützt. So wie man mit 18 Jahren vollljährig ist, unabhängig von der individuellen Reife.
Gegen Antikörpertests als alternativen Nachweis hätte ich gar nichts, sofern der von einschlägigen Experten für hinreichend angesehen wird.

remember.remember
17. 11. 2021 18:11
Antworte auf  TaurusParvus

Dieser Wert müsste dann aber auch in Relation gesetzt werden können; wenn man zb wieder auf die Intensivkapazitäten abstellt, wie von Ihnen oben angesprochen, dann müsste auch rational dargelegt werden können wieso die Kapazitäten in Pandemiezeiten abgebaut wurden wenn aber auf der anderen Seite genau dies Ausschlag geben sollte bei der Entscheidung…

TaurusParvus
17. 11. 2021 22:30
Antworte auf  remember.remember

Um wieviel hätten Sie die Intensivkapazitäten denn erhöht, damit Menschen erst auf die Impfung verzichten und dann auch in Zeiten exponentiellen Wachstums ins Kaffeehaus gehen können? 5%, 50%, 500% oder 5000% oder 50000%? Genügt Ihnen im Ernstfall ein Bett oder wollen Sie dazu auch medizinisch ausgebildete Betreuer?

remember.remember
18. 11. 2021 9:06
Antworte auf  TaurusParvus

es hätte gereicht sie nicht abzubauen in der Vergangenheit sprich vor der Pandemie, und schon gar nicht während der Pandemie
dass es hauptsächlich um die med. Kräfte geht, um die Pflegekräfte aber mittlerweile auch um die Ärzte geht, ist glaube ich klar

TaurusParvus
18. 11. 2021 13:06
Antworte auf  remember.remember

Wofür genau glauben Sie, dass das gereicht hätte?

accurate_pineapple
17. 11. 2021 13:33
Antworte auf  remember.remember

Das gibt die Pharmaindustrie vor, damit die Gewinne nicht zu stark leiden und weiter abkassiert werden kann. Wie bei allen Referenzwerten.
Bsp.:
Je niedriger der NÜ Blutzucker referenzbereich liegt, desto mehr Kundschaft für Big Pharma. ….

Nordicman
17. 11. 2021 11:46
Antworte auf  remember.remember

In einem faschistoiden Staat würde das gleich mal geschehen. Gummiknüppel aus dem Sack Zack zack.
Aber soweit sind wir noch nicht, oder?

remember.remember
17. 11. 2021 11:55
Antworte auf  Nordicman

die Frage ist eher, wie schnell verlassen wir den totalitären Staat wieder

LeoBrux
17. 11. 2021 18:49
Antworte auf  remember.remember

Sie haben keine Ahnung, was ein totalitärer Staat ist, remember.
In einem totalitären Staat würden Sie kein ZackZack finden und in keinem Forum die Regierung kritisieren können.

MrsHarryTuttle
18. 11. 2021 7:57
Antworte auf  LeoBrux

Eigentlich nur dann, wenn sie mitt Nordkorea anfangen statt enden…

remember.remember
17. 11. 2021 20:35
Antworte auf  LeoBrux

das glauben auch nur sie, foren und medien sind in jedem totalitären staat zugelassen, staatsmedien ganz besonders, dienen praktisch einerseits als pufferzone damit die menschen zuallererst ihren frust in irgendwelche foren schreiben und nicht gleich auf die straße marschieren und andererseits dienen sie den totalitaristen zur analyse wie´s um die schafe grad steht … schauen sie nur nach österreich, das ist ein gutes beispiel

mir persönlich wäre es auch lieber es gäbe nicht soviele möglichkeiten für die menschen tastaturmäßig in welchen foren, sozialen medien auch immer gesteuert den frust abzulassen… dann wären die menschen nämlich schon vor monaten auf der straße gewesen …

LeoBrux
17. 11. 2021 22:26
Antworte auf  remember.remember

Vermutlich verwechseln Sie Diktaturen mit totalitären Regimes.

Nordkorea wär letzteres, Russland oder Ungarn sind Diktaturen. In der Türkei, einer Diktatur, aber noch keiner totalitären, müssten Sie ziemlich vorsichtig sein mit Ihrer öffentlichen Kritik an Erdogan.

China scheint sich in ein totalitäres Regime zu verwandeln. In China könnten Sie Xi Jinping und seine Regierung und die kommunistische Partei nicht kritisieren.

Die Österreicher eignen sich nicht für Revolutionen. Man quatscht. Man nörgelt. Man raunzt. Man schleudert Dreck. – Aber man tut nix.

Gegen wen sollten die Menschen auf die Straße gehen? – Gegen die Klicklianer? Gegen die Impf-Verweigerer? Da wär ich auch dafür. Die Mehrheit sollte sich von der verantwortungslosen Minderheit nicht allzu viel gefallen lassen.

Angehade
17. 11. 2021 20:22
Antworte auf  LeoBrux

Es ist noch nicht aller Tage Abend!

LeoBrux
17. 11. 2021 22:28
Antworte auf  Angehade

Und was kommt an “aller Tage Abend”?
Ich schätze mal: ein österreichischer “Orban” (Kickl? Kurz?) wird das Volk beglücken und die Gewaltenteilung (und damit die Demokratie) beenden.

remember.remember
17. 11. 2021 20:41
Antworte auf  Angehade

auch nicht, dass die Menschen doch bald auf die Straße gehen werden

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von remember.remember
RoGgI
17. 11. 2021 22:29
Antworte auf  remember.remember

Tun sie doch schon. Um vor der Apotheke anzustehen.

Kurt Knurrt
17. 11. 2021 11:32

Es ist ein Machtmissbrauch unter dem Deckmantel Pandemie.

Nordicman
17. 11. 2021 11:35
Antworte auf  Kurt Knurrt

Natürlich gilt die Unschuldsvermutung bei der mutmaßlichen Annahme, dass alle vielleicht unter einer Decke stecken könnten…würden….sollten….

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Nordicman
LeoBrux
17. 11. 2021 18:51
Antworte auf  Nordicman

… eine gigantische globale Verschwörung!!
Fast die gesamte Ärztewelt ist in der Verschwörung mit dabei!

Nordicman, vermeiden Sie in Zukunft den Gang zum Arzt!
Die Ärzte haben sich gegen Sie verschworen!

Nordicman
18. 11. 2021 0:46
Antworte auf  LeoBrux

Sie müssen es ja wissen! Sie die Allwissende Müllhalde?
Leider gibt es für Klugscheißer wie sie kein stilles Örtchen.

LeoBrux
18. 11. 2021 5:20
Antworte auf  Nordicman

Auch Ihr Arzt könnte unter der Verschwörungsdecke stecken, Nordicman – also, Vorsicht!!

Nordicman
17. 11. 2021 11:31

Pfoah, die SPÖ ist eine wahre Katastrophe für dieses Land. Wieder hilft sie Türkis Grün ihr Treiben fortzusetzen. Das wievielte mal brüllen sie wie verrückt gegen die Regierung, um dann festzustellen das dieser Bär gar keine Zähne hat.
Das gibts doch einfach nicht?

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Nordicman
Key
17. 11. 2021 18:26
Antworte auf  Nordicman

Päääm will Bundeskanzler…..

Kurt Knurrt
17. 11. 2021 11:34
Antworte auf  Nordicman

Die PRW würde die Bevölkerung am liebsten jede Woche antreten lassen zum testen. Mehr als 100 Millionen Tests sind bis heute durchgeführt worden. Die Testindustrie freuts.

Nordicman
17. 11. 2021 11:41
Antworte auf  Kurt Knurrt

Und die Anleger, die wir ja nicht kennen.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Nordicman
TaurusParvus
17. 11. 2021 12:57
Antworte auf  Nordicman

Wieso sind Sie eigentlich kein “Testindustrieanleger”?

Nordicman
18. 11. 2021 0:47
Antworte auf  TaurusParvus

Wenn es sie beruhigt…noch nicht.

TaurusParvus
18. 11. 2021 7:36
Antworte auf  Nordicman

Für meine Beruhigung müssen Sie sich keine wirtschaftlichen Nachteile auferlegen. Wer das so klar sieht wie Sie müsste längst eingestiegen sein.

Nordicman
17. 11. 2021 11:40
Antworte auf  Kurt Knurrt

Es ist ein Irrsinn was da abgeht.
Der Bilderbergerin traue ich leider auch nicht mehr, sooft wie die umgefallen ist im liegen.
Ich hoffe ich irre mich.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Nordicman
LeoBrux
17. 11. 2021 18:52
Antworte auf  Nordicman

Da bleibt ja dann nur noch der Kickl!
Nordicman der FPÖler …

Nordicman
18. 11. 2021 0:49
Antworte auf  LeoBrux

LexBrux…nicht nur auf einem Auge blind!
Aber gescheid reden und nix wissen ist ihre Spezialdisziplin wie man sieht. Sie heimlicher ÖVPler?

Samui
17. 11. 2021 19:07
Antworte auf  LeoBrux

👍hat lange gedauert. Aber jetzt hat er sich als Blaubrauner geoutet. Wenigstens ist der Mann aus dem Norden ehrlich

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Samui
Nordicman
18. 11. 2021 1:13
Antworte auf  Samui

Grüße!
Was ist los mit ihnen?
Haben sie es echt notwendig?
Sind sie auch schon unter die Kaffeesatzleser gegangen wie lexi?
Das bedaure ich sehr, lesen sie mal was über das Spiegelgesetz. Das könnte hilfreich sein.
Trotz ihrer Abgrundtiefen und äußerst Geschmacklosen Verunglimpfung meiner Person möchte ich mich bei ihnen und brux entschuldigen wenn ich ihnen zu nahe trat oder was unpassendes sagte und nehme es zurück.

111 StGB

(1) Wer einen anderen in einer für einen Dritten wahrnehmbaren Weise einer verächtlichen Eigenschaft oder Gesinnung zeiht oder eines unehrenhaften Verhaltens oder eines gegen die guten Sitten verstoßenden Verhaltens beschuldigt, das geeignet ist, ihn in der öffentlichen Meinung verächtlich zu machen oder herabzusetzen, ist mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen.

2) Wer die Tat in einem Druckwerk, im Rundfunk oder sonst auf eine Weise begeht, wodurch die üble Nachrede einer breiten Öffentlichkeit zugänglich wird, ist mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bis zu 720 Tagessätzen zu bestrafen.

Da habe ich was gelernt!
Ich wünsche trotzdem eine gute Zeit.

LeoBrux
18. 11. 2021 5:27
Antworte auf  Nordicman

Sie wissen ganz gut, Nordicman, dass man in so einem Forum praktisch ALLES schreiben kann.
Sie brauchen Sich also keine Zügel anzulegen.

Dass Sie Kickl wählen, liegt nahe, auch wenn Sie es nicht zugeben wollen. Ihr Problem: Kickl kriegt nur Macht zusammen mit der ÖVP … also eventuell mit Kurz, falls die ÖVP ihn zum Kanzlerkandidaten wieder machen sollte. Nun, Hitler und Stalin konnten auch zusammen – eine Zeitlang jedenfalls.

MeineHeimat
17. 11. 2021 11:28

Man hat mir zugetragen, dass man all jene, welche sich mit Corona medial in den Vordergrund gedrängt haben – da gehört auch der “Chef = zur Chefasache machen Kurz” dazu ebenso diese ganzen Wirrologen, Ächsperten und auch jene von der Ärztekammer .. Medikamenten zur Behandlung KEINE Chance gelassen haben im Grunde genommen wegen unterlassener Hilfeleistung verklagen sollte.
Ich denke alle jene, welche so fest hinter dieser Impfung stehen stehen auch auf diversen Prämienlisten. Anders ist es nicht zu erklären dass man andere Meinungen negiert!
Mückstein würde ich überprüfen lassen ob der überhaupt das Zeug hat zum Arzt!

TaurusParvus
17. 11. 2021 13:05
Antworte auf  MeineHeimat

Genauso beim Sicherheitsgurt. Ich meine, die Dinger wurden Milliardenfach in PKWs verbaut! Keiner wehrt sich dagegen, Gegenargumente werden ignoriert. Das ist ein eindeutiges Zeichen, dass die Gurtindustrie ihre Finger im Spiel hat und alle gekauft sind, die hinter der Gurtenfplicht stehen. Da hängt einfach zu viel Geld dran. Neulich ist einer bei einem Auffahrunfall gestorben, der angegurtet war. Da bricht ganze Lügengebäude in sich zusammen, man kann die Bevölkerung nicht länger für dumm verkaufen!

kainga
17. 11. 2021 19:19
Antworte auf  TaurusParvus

Hach… Der Gurtvergleich…
Lasse ihn gelten, wenn die Gurtenpflicht besagt, dass alle Gurtpflichtigen ihren Gurt 24h täglich angelegt haben müssen und 2x jährlich neu einbauen müssen. Auch jene, die a) kein eigenes Auto haben und b) mit keinem Auto mitfahren. Weiters gibt es nur wenige Ausnahmen: der Gurt darf für die Dauer des Defäkier-Gans vorübergehend abgenommen werden. Der Exekutive gegenüber reicht es, die Defäkation glaubhaft zu machen.

TaurusParvus
17. 11. 2021 22:21
Antworte auf  kainga

Es geht hier um die Analogie in der Argumentation, nicht um beliebig herangezogene Eigenschaften von Präventionsmaßnahmen. Wie oft die jeweilige Maßnahme erneuert werden muss, ist hierfür irrelevant. Im Übrigen:
Wer kein Auto hat, braucht keinen Gurt. Wer mit keinem anderen Menschen physischen Kontakt hat, braucht keine Impfung. Blöderweise gilt das in der Praxis nur für jene, die bereits verstorben sind.
Zur Dauer der Anwendung: Die Impfnadel müssen Sie gar nicht 24 Stunden täglich tragen, Sie müssen nur etwa 30 Minuten zwischen zwei Defäkiervorgängen einplanen.

CarpeDiem
17. 11. 2021 16:26
Antworte auf  TaurusParvus

ganz ein Gescheiter, gell?

TaurusParvus
17. 11. 2021 22:03
Antworte auf  CarpeDiem

Ich lasse mich gerne überzeugen, dass Sie gescheiter sind. Dafür müssten Sie aber irgend etwas Sachliches einbringen.

Kurt Knurrt
17. 11. 2021 11:36
Antworte auf  MeineHeimat

100 Millionen Testss und 64 Prozent der Österreicher geiimpft, da spricht einiges für Ihre Ideen.

remember.remember
17. 11. 2021 11:23

“verteidigte er – Kurz – seine Aussagen, dass die Pandemie für Geimpfte vorbei sei, da die 7-Tage-Inzidenz in dieser Gruppe bei einem Viertel der Ungeimpften liege.”

da sieht man wie kognitiv minderbemittelt alle andern in diesem Plenum sind,
statt dass sie ihm sofort entgegenhalten, dass

> Inzidenzen eigentlich nichts mit positiven Testergebnissen zu tun haben wie es bei uns verwendet wird, sondern mit Krankheitsfällen
> und diese “Pseudo Inzidenzen” aufgrund positiver Testergebnisse nur dann zw. Geimpften und Ungeimpften vergleichbar wären wenn jeden Tag gleich viele Ungeimpfte wie Geimpfte testen
> aber da dzt fast nur Ungeimpfte testen, diese positiven Testergebniss Pseudo Inzidenzen logischerweise höher sein werden

lassen sie ihm so eine Aussage durchgehen, weil sie selbst das Volk ja auch für blöd halten

accurate_pineapple
17. 11. 2021 13:42
Antworte auf  remember.remember

👍

TaurusParvus
17. 11. 2021 13:07
Antworte auf  remember.remember

Vielen Dank, das ist mir auch aufgestoßen. Jeder redet von Inzidenzen, kaum einer versteht den Zusammenhang mit der Impfquote.

FritziBerry.Finn
17. 11. 2021 11:15

Durch das Chaos, welches aufgrund der Aussagen und Handlungen, bzw, Nichthandlungen enstanden ist, sterben inzwischen Menschen. Darf Mensch diese Falotten als MÖRDER bezeichnen? ernst gemeinte Frage

Dr.B.C.
17. 11. 2021 11:14

Philip Kucher (SPÖ) bringt es wieder auf den Punkt:
//tvthek.orf.at/profile/Nationalrat/13886251/Nationalratssitzung/14113238/Philip-Kucher-SPOe/15036387

Hervorragend und in aller Ruhe (und mit Mißtrauensantrag):
Gerald Loacker (NEOS):
//tvthek.orf.at/profile/Nationalrat/13886251/Nationalratssitzung/14113238/Gerald-Loacker-NEOS/15036389

TaurusParvus
17. 11. 2021 13:18
Antworte auf  Dr.B.C.

Danke für den Link. Loacker hat es sehr gut auf den Punkt gebracht. Im Gegensatz zu obigem Artikel hat Loacker auch einen konkreten Kritikpunkt am Gesundheitsminister formulieren können, wo sonst nur Polemik zu lesen ist.

TurboBot
17. 11. 2021 12:14
Antworte auf  Dr.B.C.

Respekt an die Gebärdenübersetzerin, die schafft es meisterlich Kuchers Energie rüberzubringen!

Kurt Knurrt
17. 11. 2021 11:41
Antworte auf  Dr.B.C.

Schäbig und unanständig was da im Parlament abgeht. Machtmissbrauch unter dem Vorwand Pandemie.

Schweden hätte uns gezeigt, wie es gehen kann.

Nordicman
17. 11. 2021 11:44
Antworte auf  Kurt Knurrt

Die wollen ja auch kein Totalitäres /Faschistisches Regime einziehen im Land?
Es gilt die Unschuldsvermutung.

Nordicman
17. 11. 2021 11:34
Antworte auf  Dr.B.C.

Nix wird sein….die SPÖ bückt sich jetzt wieder nach der Seife und die Österreicher sind die ……

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Nordicman