SPÖ für sofortigen Lockdown in Salzburg und Oberösterreich

Parteichefin Pamela Rendi-Wagner forderte am Donnerstag einen sofortigen Lockdown für alle in OÖ und Salzburg bereits ab Freitagfrüh. Ein bundesweites Zusperren machte sie von der Entwicklung in den kommenden 48 Stunden abhängig. Über die Impfpflicht müsse diskutiert werden.

Wien, 18. November 2021 | “Die Bundesregierung darf und kann nicht länger zusehen, dass Menschen in Salzburg und Oberösterreich sterben”, forderte Rendi-Wagner. Dies sei nur durch einen sofortigen kompletten Lockdown in den beiden Bundesländern zu erreichen. “Die Bundesregierung muss sofort die Notbremse ziehen, nicht erst ab nächster Woche, sondern sofort”, appellierte die Oppositionschefin.

Allerdings seien auch Maßnahmen für weitere Bundesländer nötig, da auch dort die Infektionszahlen “sehr dramatisch und signifikant gestiegen” seien. “Sollte sich diese österreichweite Entwicklung in den nächsten 48 Stunden nicht entschärfen, ist die sicherste Variante ein bundesweiter kompletter Lockdown”, meinte Rendi-Wagner – auch wenn dies keine populäre Maßnahme sei.

Zur laufenden Diskussion über eine allgemeine Impfpflicht merkte die SPÖ-Obfrau an, dass es sich dabei um ein “ganz heikles, schwieriges Thema” handle. Angesichts der dramatischen Entwicklungen werde man aber auch darüber diskutieren müssen. Dennoch gelte es erst einmal, vorher alle Mittel auszuschöpfen.

(bf/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

111 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
remember.remember
18. 11. 2021 13:33

…………

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von remember.remember
remember.remember
18. 11. 2021 13:28

Sofortiger Lockdown für alle Politiker und Staatsexperten, und zwar auf unbefristete Dauer

remember.remember
18. 11. 2021 13:20

Das sagt alles https://youtu.be/RtupCsoCcko
war alles schon lange bekannt und immer schon so …

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von remember.remember
plot_in
19. 11. 2021 2:09
Antworte auf  remember.remember

Wenn das ALLES sagt. Dann kann in Zukunft jeder Mensch schweigen. Danke Ihnen.

woatsepp
18. 11. 2021 13:10

Was sonst als Lockdown und Zwangsimpfung kann man von dieser PHARMA TANTE erwarten? Ich stelle ihr auch gerne kostenlos eine Ferndiagnose: nichtklinischer Hirntod!

plot_in
19. 11. 2021 2:12
Antworte auf  woatsepp

Also da ist irgendwas im Goldfischglas durcheinandergewirbelt. Es gibt zwei Alternativen: Hohe Durchimpfung ODER Lockdowns wiederholt.

Wer für Impfung ist, würde sich einkommensmäßig wohl nicht für einen Lockdown stark machen. Denn ein Lockdown senkt die Kranken vorübergehend.

Infizierte/Genesene sind keine Supermänner geworden. Das Virus ist auch nicht so ein radioaktives Gift, das aus jedem einen Spiderman macht. Leider nicht.

Hermano
18. 11. 2021 13:01
plot_in
18. 11. 2021 13:09
Antworte auf  Hermano

Oh das geht nicht. Bin noch keine 18! Darf das nicht ansehen

Hermano
18. 11. 2021 14:24
Antworte auf  plot_in

Trauen Sie sich.

plot_in
19. 11. 2021 2:12
Antworte auf  Hermano

Da müsst ich mich ja anmelden! Um Himmels Willen, Sie treiben mich in die Arme eines superreichen Konzerns! 😀

HansiVorderseer
18. 11. 2021 12:53

Rendi sollte sich endlich an den wissenschaftlichen Erkenntnissen orientieren statt an der Scharfmacherei. Es gibt bis heute keinen einzigen wissenschaftlichen Beweis für den Nutzen eines Lockdowns, aber sehr umfangreiche, detaillierte Studien über die immensen Schäden, auch gesundheitliche Schäden, von Lockdowns. Diese Studien wurden v. a. an einer der besten Universitäten weltweit, der Stanford University, gemacht und sind seit langem publiziert. V. a. von John Ioannidis, aber auch von anderen. Auch der letztjährige Lockdown, ewig lange, hat nichts gebracht. Ausser weltweit Millionen mehr Hungertote. Die sind der Rendi sowieso wurscht.

Sinclai
18. 11. 2021 12:51

Nur damit hier die Chronologie des Wahnsinns nicht vergessen wird.
[ ] Lockdown’s für alle….
[ ] Kinder quälen mit Test’s und Maske ….
[ ] Impfungen weit weg von einer versprochenen Vollimmunisierung (da war Delta schon da)….
[ ] 3G den ganzen Sommer lang… .
[ ] 3G am Arbeitsplatz ….
[ ] 2G für alles was nicht niet- und nagelfest  ist….
[ ] Lockdown für Ungeimpfte….
[ ] Und als ständiges Nebengeräusch, okkulte Verbrennungen der Grund und Freiheitsrechte so wie die nachhaltige Beschädigung unserer Demokratie….
Oh Gott, Ihr habt ein Gesundheitsverständnis wie beim Aderlass……

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Sinclai
limo
18. 11. 2021 12:53
Antworte auf  Sinclai

Drum auch die Ablasszahlung in Form von Impf abo…

limo
18. 11. 2021 12:51

Die Roten sind selbst jetzt zu dumm, zu kapieren,dass sie der grosse Gamechanger sein könnten…. aber sie treten in die schwürisen Fussstapfen, immer tiefer in den Sumpf……

Dealer
18. 11. 2021 13:49
Antworte auf  limo

Es gibt keine Roten und keine Schwarzen, es gibt nur “das System!”

hr.lehmann
18. 11. 2021 13:15
Antworte auf  limo

Der große Gamechanger? Bevor sie hier große Sprüche klopfen wäre es viel interessanter welche Maßnahmen ihnen da vorschweben würden. Ich meine natürlich nur für den Fall dass sie überhaupt daran glauben dass eine ernsthafte Gesundheitskrise existiert. Sollte dem nicht so sein wärs besser wenn sie ihre Weisheiten für sich behalten.

PublicEnemy
18. 11. 2021 13:54
Antworte auf  hr.lehmann

Auch wenn es mich nicht betrifft, möchte ich deren einen Lösungsansatz präsentieren:
Analyse der KH-Patienten und deren Besonderheiten (sollte es in AT ja geben) Falls nicht siehe Studien der CDC, Israel, Schweden…
Die Risikogruppen (15-25% der Ew) grundimmunisieren und alle 3-4 Monate mit den dzt. Impfstoffen auffrischen
Schutz von vulnerablen Ansammlungen (KH, Altersheim, etc) oder Einzelpersonen (Heimpflege) mittels tagesaktueller PCR Tests (Ausstattung mit LabTestern)
Massenevents in Hallen etc. in heiklen Phasen (Herbstzeit) ersatzlos absagen
Allgemeine Guidelines die immer gelten und für jeden verständlich sind.
Geht nicht? – siehe z.B.: Schweden
Aber wir bauen unser eigenes Rad und wundern uns dass dreieckige Räder so schlecht rollen 😉

hr.lehmann
18. 11. 2021 14:43
Antworte auf  PublicEnemy

Ja da hätte die Regierung aber früher damit anfangen sollen. Ich betone – die Regierung nicht PRW.
Und weil’s Schweden oder Israel erwähnen. Deren Räder liefen auch nur am Anfang vermeintlich rund und erwiesen sich dann als Betonwürfel.

PublicEnemy
18. 11. 2021 17:46
Antworte auf  hr.lehmann

Israel ja weil die alles auf dieImpfung setzten,
Schweden wäre ein Musterbeispiel wie gesundheitspolitische und gesellschaftliche Ansprüche unter einen Hut gebracht werden können (inl offener Bildungseinrichtungen!) oder hab ich da was übersehen. Gebens in Google mal Schweden und Covid ein und sehen sie sich die Kurve an, dann das selbe für Österreich / Israel und dann denken noch mal nach wo bei Schweden Betonwürfel sind.

nikita
18. 11. 2021 13:23
Antworte auf  hr.lehmann

👌💪

Lege Artis
18. 11. 2021 12:45

Es wäre relativ einfach, diese Pandemie zu beenden, dafür würde ganz simpel ein “G” reichen: GETESTET!
Jeder (Geimpfte, Genesene, Ungeimpfte) macht in der Früh beim Zähneputzen einen Wohnzimmertest, genauso am Abend. Wer positiv ist, bleibt zuhause. Würden wir das alle befolgen, gäbe es keine 4. Welle.
Eine Impfung, die die Virenlast im Mund und Rachenraum nicht beeinflust, die weder Ansteckung noch Weitergabe verhindert, wird auch bei einer Impfpflicht die Situation nicht verändern.
Die 2G Regel ist grandios gescheitert, ebenso der Usus das geimpfte ohne Einschränkungen alles dürfen, obwohl diese sich eben genau so anstecken und das Virus weitergeben können. Unter diesen Umständen ist selbst die Impfpflicht für Pflegepersonal reiner Nonsens.
Man kann sich evtl. mit der Impfung einen minimalen persönlichen Vorteil schaffen, Pndemietechnisch ist sie aber sinnlos.

accurate_pineapple
18. 11. 2021 14:06
Antworte auf  Lege Artis

Das nennt man Impfversagen. Dasf es aber nicht genannt werden. Es muss Impf Durchbruch heissen…….

HansiVorderseer
18. 11. 2021 12:58
Antworte auf  Lege Artis

Ganz im Gegenteil. Die Massentesterei von Gesunden ist das Übel. Wir testen eh schon über 10 x mehr als letztes Jahr, sind Weltmeister im Testen. Das positive PCR Testergebnis ist eben kein Beweis für eine Infektion, schon gar nicht für eine klinisch relevante Infektion. Das Massentesten bringt nur Hysterie und Angst in die Bevölkerung. Die Einschränkung von Massenveranstaltungen in der kalten Jahreszeit würde schon viel bringen, Luftfilter in Öffis auch, wichtig auch, wer sich krank fühlt, sofort zuhause bleiben (da wirkt aber oft die Angst vor dem Jobverlust dagegen). Massive Aufstockung von Pflegepersonal, Altenheime nicht privatisiert betreiben, kleine Einheiten für die Alten. Es wäre so einfach. Testen brauchen wir m. E. nur am Ranke und zwar bei klinisch auffälligen Befunden zur Absicherung. Gesunde testen ist sinnlos,

plot_in
18. 11. 2021 12:54
Antworte auf  Lege Artis

Das halte ich kaum für valide durchführbar. Denn das lässt sich leicht umgehen. Ein Wohnzimmertest ist leicht manipulierbar. Man kann die Spucke über den Tag ansammeln, und dann aus einem Einweckglas die Spucke von voriger Woche nehmen. Auf eine Woche verteilt.

Die 2 G Regel ist gescheitert. Und mich wundert, dass manche an das Gelingen GEGLAUBT haben.

PublicEnemy
18. 11. 2021 13:19
Antworte auf  plot_in

Ich hätte da einen revolutionären Vorschlag:
Jede/r der sich in der früh schlecht fühlt, bleibt zu Hause wenn er sich nach 2 Tagen nicht besser fühlt oder es gar schlechter wird, ruft einen Hausarzt an der vorbeikommt. Der macht bei Covid-Symptomen einen Test und behandelt/monitort den Verlauf (u.U auch KH-Einweisung)
Personen die “krank” in die Arbeit gehen erhalten den Office-Dodl der Woche und werden vom Vorgesetzten sofort nach Hause geschickt, selbiges im Freundeskreis.
Wo wäre da das Problem? (Ausser dass manche paranoid immer das schlechteste von ihren Mitmenschen annehmen)

Lege Artis
18. 11. 2021 12:58
Antworte auf  plot_in

Das müsste jeder freiwillig und gewissenhaft machen, um die Freiheit zurückzuerhalten und zu erhalten.
Diese “Impfung” wirds nicht richten und die Pflicht erst recht nicht.
Sanktionen kann man dann gegen jene aussprechen, die die Tests umgehen oder faken, da diese dann tatsächlich vorsätzlich alle Anderen gefährden.

Sig
18. 11. 2021 12:41

Abgesehen davon, dass eine Impfpflicht zu Aufständen führt, gleich wie juristisch “gefinkelt” man es angeht…. Eine Impfpflicht wird uns diesen Winter nimmer retten.

Also wozu diese Diskussion jetzt? Reagiert eure Aggression woanders ab! Es ist Zeit für ein Eingeständnis! Man war auf dem Holzweg und man will dennoch auf ihm weitergehen… Echt, es ist so zum kotzen.

hr.lehmann
18. 11. 2021 13:17
Antworte auf  Sig

Also ich wüßte da jetzt nicht dass sich PRW auf dem Holzweg befand wenn sie das meinen.

HansiVorderseer
18. 11. 2021 13:00
Antworte auf  Sig

Man macht so weiter, weil man die Fehler nicht zugeben will und so sucht man alles zu vertuschen und irgendwelchen Sündenböcken zuzuschieben.

accurate_pineapple
18. 11. 2021 14:09
Antworte auf  HansiVorderseer

👍👍👍

limo
18. 11. 2021 12:33

Die Roten verkaufen die Bevölkerung an die Pharma & drängen auch noch Kinder in die Nadel, statt das Hirn einzuschalten & festzustellen, dass Impfen, impfen,impfen KEINE Lösung ist…. & noch was: positiv Getestete sind keine Infizierten….. ich war 2x negativ & hatte trotzdem Corona…
Noch was werft doch mal einen blick aufs Dashboard & dann fragt Euch WARUM so ein ZIRKUS aufgeführt wird?

1.Mai
18. 11. 2021 22:19
Antworte auf  limo

Das kann doch nicht sein , in Zeiten des Internet, dass die Leute sich nicht informieren, bevor sie eine Studie unterschreiben ! Allein die erschreckende Liste der Impftoten und schwere Nebenwirkungen..
Bisher ! Was ist in den nächsten Jahren, was kommt da noch ? ADE ?

Key
18. 11. 2021 13:08
Antworte auf  limo

👌👍🙏

siegmund.berghammer
18. 11. 2021 12:32

Frau Rendi ist also auch für die Impfpflicht, die Richtung stimmt. Je schneller sie abgelöst wird, umso weniger Schaden wird die SPÖ erleiden. In dieser aufgeheizten Stimmung auch noch eine generelle Impfpflicht zu fordern, gleicht einem politischen Selbstmord mit Anlauf.

woatsepp
18. 11. 2021 13:20
Antworte auf  siegmund.berghammer

RW abzulösen bringt nichts. Es kommt nix Gscheiters nach (Ludwig? Hacker? Nein danke!)
Das hat man ja schon bei der Ablöse von SK gesehen. Die haben unerschöpfliche Personalreserven vom selben Charakter (bzw. kein Charakter natürlich).

Lege Artis
18. 11. 2021 12:51
Antworte auf  siegmund.berghammer

Eine “Impfung” die weder die Virenlast im Rachen und Mundraum noch Ansteckung und Weitergabe verhindert ist Pandemitechnisch gesehen völlig sinnlos und wir auch nichts ändern.Wenn dann per Impfpflicht alle geimpft und brfeit sind, kommt die Katastrophe, denn wenn einmal vielleicht 50% der geimpften infiziert sind, dann liegen weit zuviele auf den Intensivstationen, da die Impfung selbst vor schweren Verläufen nicht sicher schützt.

Santoku
18. 11. 2021 12:41
Antworte auf  siegmund.berghammer

RW ist doch nicht alleine!

Ludwig Hacker und viele andere blasen ins gleiche horn!

volksgesundheit vor freiheit… wie dereinst….

plot_in
18. 11. 2021 12:51
Antworte auf  Santoku

Äh? Welche Freiheit? Denken Sie, dass Oberösterreich jetzt freier ist? Der Staat hat eine Verpflichtung zur Gesundheitsversorgung, die muss er laut Verfassung ausüben.

Santoku
18. 11. 2021 13:53
Antworte auf  plot_in

die freiheit am sozialen leben teilzunehmen bzw es zu gestalten.

und ich wiederhole: auch dereinst hat man “volksgesundheit” und “hygiene” angeführt, natürlich mit “experten” und “wissenschaft”

und auch dereinst hat der mob gejubelt!
und auch dereinst hat man mit verfassung und volkswillen/wahlen argumentiert….

PublicEnemy
18. 11. 2021 12:59
Antworte auf  plot_in

Ich will als kritischer Geist nicht ihr simples Weltbild stören, aber;
“Verpflichtung zur Gesundheitsversorgung” . wenn ich das jetzt streng auslege müsste es schon längst Prozesse und Verfahren gegen Politiker geben:
5000 Tote / Jahr durch multiresistente Krankenhauskeime
7000 Tote/Jahr durch zuckerinduzierte Diabetes
7000 Tote von 14.000 /Jahr Doppelt so viele v.a. Fettinduzierte Herzinfarkte als andere Länder (z.B.: Schweden)
Das seit über 20 Jahren also rd. 400.000 Tote wegen Nichteinhaltung der verfassungsrechtlichen Maxime Gesundheit.
Von einem Zwang zur Gesundheit durch den Staat steht nichts in der Verfassung.
Ein selbstbestimmter gesunder, schlanker, bioernährter vegetarischer nichtrauchender geimpfter Mitbürger der aber anderen die Freiheit lassen will all das zu tun was ich persönlich ablehne..

limo
18. 11. 2021 12:55
Antworte auf  plot_in

Laut Verfassung haben wir auch Grund-& Freiheitsrechte….

limo
18. 11. 2021 12:36
Antworte auf  siegmund.berghammer

Vielleicht aber auch heilsam, somit trennt sich die Spreu vom Weizen…

Dealer
18. 11. 2021 12:31

TESTEN, TESTEN, TESTEN.
Ja das alles haben wir auch dieser Rendi Wagner zu verdanken, sozusagen dem Helferschatten für die ÖVP/Grünen Regierung.
Und wenn man nun über diesen Herrn Jörg beim UVP Skandal in der Steiermark gelesen hat, ist diese Partei wohl schon lange über wieder dringend benötigte politische Weisungen erpressbar, denn anders sind dies Vorgänge einer angeglich sozialistischen Partei für mich nicht mehr erklärbar.

Diesen nachfolgenden Bericht in 9 Minuten sollten man sich unbedingt anschauen, vor allem bevor man Kinder zu impfen beginnt und erkärt dieser sehr gut diese angebliche Infektionszahlenexplosition
https://auf1.tv/nachrichten-auf1/mediziner-stellt-nutzen-von-covid-impfungen-in-frage/

Nie könnte ich ein Kind impfen lassen, so lange die hier angeführten Ausführungen nicht vollständig und nachweislich geprüft sind und im Zweifel würde ich mich für das Kind entscheiden und dieses eben nicht impfen!

1.Mai
18. 11. 2021 21:28
Antworte auf  Dealer

Die Pharma rechnet mit einem Zeitrahmen von 4 Jahren, bis alle Impfschäden bekannt sind. ! Und in Wien stellen Eltern ihre Kinder als Studienteilnehmer zur Verfügung!!

HansiVorderseer
18. 11. 2021 13:03
Antworte auf  Dealer

Helferschatten für die Regierung ist ein gutes Wort. Tatsächlich hat Rendi bei praktisch allen Fehleinschätzungen und Fehlentscheidungen der Regierung mitgeholfen und hat dafür gestimmt. Jetzt, wo offensichtlich ist, dass alles in die Hose gegangen ist, will sie sich absetzen und auf superscharf machen um sich zu profilieren. Es wird nicht gelingen. In Salzburg und Oberösterreich hilft nur noch die MFG.

Dealer
18. 11. 2021 13:52
Antworte auf  HansiVorderseer

Die MFG und die Anwälte dahinter werden wir wohl noch dringend brauchen, wenn die faschistoide Impfflicht nun kommt.
Sämtliche gekaufte Medien inklusive dem ORF berichten tat täglich in schwer maniuplativer Form.
Einmal für die selektieren Fake Interviews und an ander mal über “den Allwissenden ORF Glaskugel Mayr.”

Sig
18. 11. 2021 12:23

Wieso hat man es soweit kommen lassen?

Und wieso will die Rendi etwas diskutieren, dass Aufstände auslösen wird, ganz unweigerlich? Wer soll die Verletzten denn dann versorgen? Müss ma jetzt auch noch drauftreten auf das gesundheitssystem, wenns eh schon am Boden liegt?

plot_in
18. 11. 2021 13:08
Antworte auf  Sig

Aufstände? Welche Aufstände? LOL In OÖ und S ist der Lockdown ab Montag fix.. zum Party machen am Wochenende. Und da kommen keine Aufstände?

Peer
18. 11. 2021 12:20

Als Geimpfte ist uns das alles recht egal. Alle anderen haben halt Pech. Hauptsache wir können für vier Tage ins Hotel und ins Restaurant über die Weihnachtstage wie geplant, sowie Mitte Januar in den dreiwöchigen Urlaub fliegen.
Privat schränkt uns ohnehin niemand ein.

hr.lehmann
18. 11. 2021 13:21
Antworte auf  Peer

Sprechen sie von sich selber oder war das so was wie Ironie? Ich als Geimpfter kann einen Lockdown für alle nachvollziehen und wäre auch bereit einer PCR Impfpflicht am Arbeitsplatz ( speziell im Gesundheitsbereich in dem ich mich befinde) nachzukommen bzw. zu akzeptieren.

EmergencyMedicalHologram
18. 11. 2021 12:17

Haben die SPÖ-geführten Bundesländer im Pflege- und Intensivsektor aufgestockt, zusätzlich ausgebildet, Arbeitsbedingungen verbessert? Hat PRW diesbezüglich mit ihrem Landeshauptleuten etwas besser gemacht als die Bundesregierung?
Wer Lockdowns fordert, fordert Isolation, Arbeitslosigkeit, Verzweiflung und Angst. Ein Placebo, das einfach nicht wirken will.

HansiVorderseer
18. 11. 2021 13:06

Nur Doskozil ist das Thema Pflege im Burgenland angegangen. Rendi sche…..t auf das Gesundheitspersonal.

remember.remember
18. 11. 2021 12:16

| “Die Bundesregierung darf und kann nicht länger zusehen, dass Menschen in Salzburg und Oberösterreich sterben”,

… das war die letzten Jahre und Jahrzehnte auch egal… wieviel sterben aus Armut, oder weil sie bisher schon nicht die benötigte Behandlungen erhalten haben, wieviele Obdachlose erfrieren oder holen sich den Tod durch Mangelversorgung… wieviele Kinder bleiben auf der Strecke weil sie unter der Armutsgrenze leben …???

HansiVorderseer
18. 11. 2021 13:10
Antworte auf  remember.remember

Das Sterben der Menschen war und ist den Regierungen immer egal gewesen. Die Alten und die Kinder sowieso. Hinter allen Todesursachen (auch bei Covid) steckt immer die Armut und die Einsamkeit. Arme haben immer noch 10 Jahre weniger Lebenserwartung, bekommen häufiger HK-Erkrankungen, Krebs, Diabetes, Copd etc. und eben auch häufiger schwere Covid-Verläufe. Während die noble Gerontokratie sich im Privatspital betreuen lässt, werden arme Alte und arme Kranke in völlig überlasteten Versorungssystemen mehr schlecht als recht betreut, manche gar nicht. Manfred Spitzer, Gehirnforscher, hält die Einsamkeit für die Todesursache Nr. 1. Aber einsam ist auch v. a., wer arm ist.

accurate_pineapple
18. 11. 2021 14:16
Antworte auf  HansiVorderseer

👍👍👍

Sig
18. 11. 2021 12:11

Und die Lage ist deshalb dramatisch, weil man Leute für unsolidarisches Verhalten massiv belohnt hat!!!!
Da braucht man sich dann nicht wundern, oder?

Santoku
18. 11. 2021 12:23
Antworte auf  Sig

unsolidarisches verhalten….

meinen sie befristete mietverträge, befristete dienstverhältnisse, zugangsbeschränkungen uni, leiharbeit, luxuspensionen, abfertigung alt vs neu…. uvm…. ?

Sig
18. 11. 2021 12:08

I weiß ned ob des dafür steht jetzt Aufstände zu provozieren mit einer Impfpflicht… Wenn in der medizinischen Versorgung auch jetzt schon triagiert werden muss.

Laufen die alle noch ganz rund?

Ned bös sein, aber gibt’s irgendwen bei unseren entscheidungsträger/innen, der/die vorausschauend planen kann?

Hab immer mehr den Eindruck, dass sich gerade offenbart, dass es Politik nicht mehr gibt. Abgeschafft. Es gibt vor allem eines: Lobbyismus.

accurate_pineapple
18. 11. 2021 14:18
Antworte auf  Sig

Vor allem der neoliberale Lobbyismus schlägt durch……

Unbekannt
18. 11. 2021 12:00

Lockdown für die Bevölkerung als Lösung für politische Dummheit. Von der hysterischen Impfkommunistin ist auch anderes nicht zu erwarten.

hr.lehmann
18. 11. 2021 13:23
Antworte auf  Unbekannt

Ja klar, sie hätten da sicher bessere Lösungen parat als PRW, nur wollen sie uns diese nicht verraten, oder?

FSOL9
18. 11. 2021 15:45
Antworte auf  hr.lehmann

Sehen Sie sich das bitte an. Danke
auf1.tv/nachrichten-auf1/mediziner-stellt-nutzen-von-covid-impfungen-in-frage/

Unbekannt
18. 11. 2021 13:51
Antworte auf  hr.lehmann

Ja, ich würde jemanden fragen, der etwas von Seuchenbekämpfung (ja solche Leute gibt es wirklich) versteht und nicht tunnelblickende Pseudovirologen, deren Entscheidungsfreiheit von der Politik selbst vorgegeben wird.

HansiVorderseer
18. 11. 2021 13:12
Antworte auf  Unbekannt

Die soll sich doch selber mal 2 Wochen einsperren, damit sie keinen Schaden anrichten kann.