Stelzer: Lockdown für alle in OÖ und Salzburg ab nächster Woche

Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer kündigte am Donnerstag einen kompletten Lockdown für Oberösterreich und Salzburg ab nächster Woche an.

Wien, 18. November 2021 | Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) kündigte einen Lockdown für alle, ab nächster Woche in Oberösterreich und Salzburg an. In der Landtagssitzung, im Rahmen einer dringlichen Anfrage der NEOS, kündigte er einen Alleingang an, sollte keine bundesweite Maßnahme kommen: “Wenn es zu keinem bundesweiten Lockdown kommt, werden OÖ und Salzburg ab nächster Woche in den Lockdown gehen.” Der OÖ- und Salzburg Lockdown soll mehrere Wochen in Kraft sein. Für Stelzer sei es eine drastische Maßnahme, aber notwendig. Er werde sich für eine bundesweit einheitliche Lösung beim Landeshauptmann-Gipfel am Freitag einsetzen.

Auch Haslauer bestätigt Lockdown

Auch der Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) bestätigte der APA den harten Lockdown ab nächster Woche für sein Bundesland. Dieser werde für die gesamte Bevölkerung und für alle Bereiche gelten. “Wir haben heute erneut eine enorme Zahlenentwicklung. Wir sehen keine Alternative zu einem Lockdown mit Beginn nächster Woche mehr”, sagte Haslauer. Ob dieser am Montag oder am Dienstag beginne, sei wie viele weitere Details auch in enger Abstimmung mit Oberösterreich noch zu klären. Die Dauer der Maßnahme werde noch mit Experten berechnet.

“Die aktuelle Situation erfordert diesen Schritt”, erklärte Haslauer. “Ich habe darum gekämpft, dass wir nicht in einen Lockdown gehen. Bei diesen Zahlen ist aber eine Überlastung der Krankenanstalten absehbar.” Die zuletzt gesetzten Maßnahmen von Bund und Land Salzburg würden nicht so schnell greifen, wie man erhofft hätte. “Wir brauchen auch Zeit, dass die gut laufenden Impfungen ihre Wirkung entfalten.” Im Laufe des Nachmittags will der Salzburger Landeshauptmann in einer Pressekonferenz über weitere Details informieren. Der Zeitpunkt werde noch bekannt gegeben.

Eine rechtliche Verpflichtung für einen kompletten Lockdown angesichts überlasteter Spitäler ortet der Verfassungsexperte und Rechtsanwalt Christian F. Schneider gegenüber der Tageszeitung “Die Presse” (Donnerstag-Ausgabe). Droht der Zusammenbruch des Gesundheitssystems, wie es derzeit in Salzburg der Fall ist, werde aus der Kann-Bestimmung eines Lockdowns für alle im Covid-19-Maßnahmengesetz eine Muss-Bestimmung, so die Argumentation. Laut dem Verfassungsgerichtshof bestehe in solchen Fällen kein freies Ermessen, sondern ein gesetzlich gebundenes, so Schneider. Dafür sprächen auch die grundrechtlichen Schutzpflichten des Staates, Gesundheitsgefährdungen hintanzuhalten.

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

APA
APA

Kommentare sind Geschlossen.

240 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
hr.lehmann
18. 11. 2021 18:35

Wie muß sich unser Bundeskanzler nun fühlen bei der Feststellung dass die Coronapolitik ohne ihn stattfindet? Oder ist er eh gerade dabei eine eigene Verkündung zu verfassen, wo es darum geht was er persönlich nun einsieht oder nicht.
Könnte aber auch sein dass er abwarten muss was sein Herr und Meister von dem Ganzen hält und verlautbart dies dann morgen. Nur ist dann alles schon unter Dach und Fach.

Summasummarum
18. 11. 2021 18:45
Antworte auf  hr.lehmann

Tote Marionetten haben kein Gefühl. Zuerst “Geschrei um Moria”, jetzt “Geschrei um Pandemie”, das geht ihm sowas am A vorbei, Hauptsache er bekommt täglich vor dem Frühstück die Handlungsanweisung aus der Lichtenfelsgasse und ist ein guter Jünger.

hr.lehmann
18. 11. 2021 18:27

Sehr amüsant wenn der Stelzer verlautbart bei der PK vor einer halben Stund dass die Schulen schließen und Fassmann gleichzeitig aber verkündet dass nur er dies verordnen kann und dass die Schulen offen bleiben. Warum fragt dann der OÖ LH nicht vorher den Bildungsminister ob er dies eh so ankündigen kann? Weiß er etwa um die Regierungskompetenzen nicht Bescheid? Skuriler gehts wohl nicht..

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von hr.lehmann
Grete
18. 11. 2021 22:04
Antworte auf  hr.lehmann

Zu Zeiten von Kurz hat der Bildungsminister auch gesagt, die Schulen bleiben offen. Dann hat Kurz gesagt, die Schulen werden geschlossen, obwohl er sich in das Ministerium gar nicht einzumischen hat. Die Schulen wurden geschlossen.
Da wird sich der OÖ LH eben denken, das werde bei ihm auch gehen.

soschautsaus
18. 11. 2021 21:13
Antworte auf  hr.lehmann

Der Fassmann,der vor der Wahl gesagt hat,er steht für ein Ministeramt NIE mehr wieder zur Verfügung? Also der Fassmann wird sowas von schnell alles machen,was Stelzer und Co. wollen,der kann sagen was er will,aber entscheiden kann der nur auf dem Papier was.

Und dann wird er sich hinstellen und sagen,ich habe es ja anders gewollt,ja Herr Fassmann,sie wollten auch nie mehr wieder in einer Regierung sein,1 x umgefallen und nie mehr so richtig auf die Beine gekommen.

limo
18. 11. 2021 18:32
Antworte auf  hr.lehmann

Der Untergang ist eingeleitet….

schinkenfleckerl3000
18. 11. 2021 18:22

Klimek:
Testinfrastruktur in Wien funktioniert noch
In Wien zeige sich im Gegenteil dazu aktuell eine abnehmende Rate an positiven Testungen. Hier funktioniere also die Testinfrastruktur noch. Ähnliches gelte für das Burgenland. Das seien auch jene Bundesländer, wo die Dynamik jetzt nicht so systemgefährdend ist. „Von Entwarnung kann man dort jetzt aber nicht sprechen“, auch weil die dortigen Intensivbettenkapazitäten womöglich bald auch von anderen Bundesländern benötigt werden.
https://wien.orf.at/stories/3130616/
————-
zur erinnerung falls jemandem wieder ein aber die roten oder aber die wiener hochkommt. vlt verzichten aber ja einige von sich aus darauf zur behandlung in den wasserkopf überstellt zu werden. wien sollte das den sorglosen ländern auch verrechnen

LeoBrux
18. 11. 2021 18:10

Wo bleiben jetzt die Impfverweigerer? Die Leute, die meinen, die Krankenhäuser hätten genug Kapazität?
In Salzburg droht jetzt schon die Triage.
Wer hat es so weit kommen lassen?

— “Eine rechtliche Verpflichtung für einen kompletten Lockdown angesichts überlasteter Spitäler ortet der Verfassungsexperte und Rechtsanwalt Christian F. Schneider gegenüber der Tageszeitung “Die Presse” (Donnerstag-Ausgabe). Droht der Zusammenbruch des Gesundheitssystems, wie es derzeit in Salzburg der Fall ist, werde aus der Kann-Bestimmung eines Lockdowns für alle im Covid-19-Maßnahmengesetz eine Muss-Bestimmung, so die Argumentation. ” —

Ist jetzt eigentlich auch die FPÖ von OÖ einverstanden mit dem kompletten Lockdown? Entschuldigt sie sich gegenüber den Bürgern, die sie so lange irregeführt hat?

Eine unangenehme Situation für Kickl&Co.
Diese Verantwortungslosen in der FPÖ beschädigen das österreichische Gesundheitssystem – und der Mob der Impfverweigerer hier im Forum unterstützt das!

CarpeDiem
18. 11. 2021 18:45
Antworte auf  LeoBrux

“Wer hat es soweit kommen lassen?” – Ist diese Frage ernst gemeint? Dann würde ich mal ein wenig über die Maßnahmen im Sommer nachdenken!
Es haben diejenigen zu verantworten (und zwar ausschliesslich), die das goldene Kalb “IMPFUNG” als alleinige Rettung anbeten und für Geimpfte das Testen ausgesetzt haben. In meinem Umfeld sind fast keine Geimpften mehr testen gegangen, haben aber in ihren Reihen sehr viele positive Fälle. Das sind natürlich nur diejenigen die auch Symptome haben. Die vielen positiven aber symptomlosen Virenträger unter den Geimpften werden gar nicht festgestellt. Darum ist ja auch der Inzidentswert bei Ungeimpften (die dauernd testen im Arbeitsleben) 1.800, aber unter den Geimpften nur 400, weil unter denen praktisch nicht mehr getestet wird. In Wirklichkeit werden die beiden Inzidenzwerte, bereinigt um die Anzahl Testungen pro Gruppe, nicht weit auseinander liegen. Das wird aber aus gutem Grund verschwiegen, denn dann könnte ja die Motivation für die Impfung darunter leiden.

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von CarpeDiem
Piedro
18. 11. 2021 18:30
Antworte auf  LeoBrux

“Wer hat es so weit kommen lassen?”
Mückstein.

“…in der FPÖ beschädigen das österreichische Gesundheitssystem…”
Soso. Stimmt natürlich. Aber Grün hat seinen Teil dazu beigetragen.
“Das Budget der Regierung sieht nach zwei Jahren Corona keine strukturelle Erhöhung im Gesundheitssystem vor. Das heißt: Eine Entlastung der Pfleger:innen und Ärzt:innen wird es mit dem Budget von ÖVP und Grünen nicht geben.”
https://kontrast.at/gesundheitsausgaben-corona/

Die kostenlosen Testes wurden auch nicht der FPÖ abgeschafft, sondern unter dem grünen Minister. Wie in D-Land auch: ein schwerer Fehler. Jetzt, wo die Kacke dampft, wird das korrigiert. Ist wohl wer drauf gekommen, dass die Folgen dieser Entscheidung unterm Strich mehr kosten als das Testen.

LeoBrux
18. 11. 2021 19:07
Antworte auf  Piedro

Beide Punkte haben ihre Berechtigung, bilden aber bei der momentanen Misere nicht die Hauptursache.

Die Impf-Strategie war richtig. Es sind die Impf-Verweigerer, die die Hauptursache darstellen.

Dazu kommt das menschliche Wunschdenken. Es wäre bei einer Pandemie immer schwierig, restriktive Maßnahmen durchzusetzen, bevor den Bürgern das Unglück deutlich vor Augen steht. Möglich, dass bei einer kommenden Pandemie der Lerneffekt von diesmal groß genug ist. Die Leute glauben gern, dass das passiert, was sie sich wünschen … und Politiker, die vom Volk abhängig sind, geben solchen Wunschvorstellungen gern nach.

Piedro
18. 11. 2021 19:30
Antworte auf  LeoBrux

Scheiß auf die Hauptursache. Ist ja nicht so, dass man auf einmal gemerkt, dass die Impfstrategie nicht ausgeht, oder dass es eine neue Erkenntnis ist, dass Geimpfte nicht vollimunisiert sind und ebenfalls ein Infektionsrisiko darstellen. Das Versäumnis lässt sich nicht schönreden, nur, weil es ein Grüner “verantwortet”. Das gilt für die personelle und materiellen Ausstattung der Spitäler ebenso wie für das Abschaffen der Tests. Und wie gesagt: ein Ungeimpfter der vorsichtig und rücksichtsvoll ist stellt eine geringere Gefahr dar, als ein Geimpfter, der meint für ihn sei eh alles gut. Nochmals: Beispiel Clubs und Bars als Infektionstreiber erst Klasse. Da gibt es keine Ungeimpften, es sei denn, sie gelten als genesen. So what? Infizieren da die Ungeimpften, die draussen bleiben müssen, damit der Stinkefinger weiter auf die “richtigen” zeigen kann?

LeoBrux
18. 11. 2021 19:43
Antworte auf  Piedro

Dass die Geimpften andere anstecken, war immer klar. Es wär aber kein großes Problem, wenn (fast) alle geimpft wären. Dann käme es nicht zur Überlastung der Krankenhäuser.

Es sind also die Ungeimpften, die das Problem darstellen – und dieses Problem müssen und werden wir lösen, indem wir die Ungeimpften dazu motivieren, sich doch noch impfen zu lassen.

Ich zitiere aus dem Artikel:
“Eine rechtliche Verpflichtung für einen kompletten Lockdown angesichts überlasteter Spitäler ortet der Verfassungsexperte und Rechtsanwalt Christian F. Schneider gegenüber der Tageszeitung “Die Presse” (Donnerstag-Ausgabe). Droht der Zusammenbruch des Gesundheitssystems, wie es derzeit in Salzburg der Fall ist, werde aus der Kann-Bestimmung eines Lockdowns für alle im Covid-19-Maßnahmengesetz eine Muss-Bestimmung, so die Argumentation. Laut dem Verfassungsgerichtshof bestehe in solchen Fällen kein freies Ermessen, sondern ein gesetzlich gebundenes, so Schneider. Dafür sprächen auch die grundrechtlichen Schutzpflichten des Staates, Gesundheitsgefährdungen hintanzuhalten.”

Ähnliches wird auch für diejenigen Maßnahmen gelten, die die Impfverweigerer doch noch zur Impfung “überreden”. Man muss die Nachteile für sie steigern bis zu dem Punkt, an dem genug geimpft worden sind.

PublicEnemy
18. 11. 2021 20:31
Antworte auf  LeoBrux

Wer Wind säat wird Sturm ernten. Denkens bei ihren “Brandreden” immer dran und halten sie ihre subtilen Hetzreden doch in einem Münchner Hofbräuhaus. Dort soll man ja ein begieriges Publikum haben.
Sie schwätzen was Medien von Fachleuten verstanden zu haben glauben. Lesens doch mal die aktuellen Veröffentlichungen des RKI im Original und ned nur die ihnen genehmen Schlagzeilen der Presseaussendungen! Und bitte nicht die “Rote Hand Briefe” des PEI vergessen!

LeoBrux
18. 11. 2021 21:35
Antworte auf  PublicEnemy

Jetzt ist der “Feind des österreichischen?) Volkes” fürs RKI?
Sagen Sie mir mal, warum ich jeden Tag die Veröffentlichungen des RKI lesen muss? – Ich verlass mich darauf, dass die Regierung das tut und entsprechend handelt. Und nehme – im großen und ganzen – wahr, dass sie das auch tut, wenn auch zögerlich, zu zögerlich, wie das RKI wohl richtig feststellt.
Wobei ich das Zögern aber auch verstehe, denn unsere Regierungen sind halt liberal und wollen nicht zu viel Druck machen, nicht mehr als nötig. Jetzt sieht man, dass doch mehr Druck nötig ist. Ich selber hab das schon vor mehr als einem Monat gemeint und hier auch geschrieben.

Warum immer dieser hysterische Kritikton, Volksfeind?

Piedro
18. 11. 2021 20:22
Antworte auf  LeoBrux

“Es wär aber kein großes Problem, wenn (fast) alle geimpft wären.”
Sind sie aber nicht. Und das war bekannt. Also hat man das Problem ignoriert, um später Schuldige benennen zu können? Geht so Politik?

“Ich zitiere aus dem Artikel:”
Danke, haben wohl alle gelesen. Was da steht: Mückstein hatte gar kein Ermessen. Er hat seine Verpflichtung nicht erfüllt, mehr noch: er hat notwendige Maßnahmen ausgesetzt und andere, notwendige Maßnahmen verschleppt. Jetzt handeln die Landeshauptleute des politischen Gegners, und der Minister begrüßt das. Supi!

“Man muss die Nachteile für sie steigern bis zu dem Punkt, an dem genug geimpft worden sind.”
Aha. Ob eine Impfpflicht rechtlich möglich wäre ist zumindest strittig. Also wird sie nicht angeordnet, sondern durch “Druck” erzwungen. Damit soll dann ausgebügelt werden, was Pflichtversäumnis und Ignoranz befeuert haben. Nach dem Motto: wir haben voll versagt, aber die Schuld haben andere. Super Strategie.

Mit Druck wird da nicht viel gehen. Mit schierer Nötigung vielleicht, aber auch da wäre ich mir nicht sicher. Zumindest wird so ein ganz anderer Schaden angerichtet, der sich auch nachhaltig auswirken wird.

LeoBrux
18. 11. 2021 21:44
Antworte auf  Piedro

Es ist klar, dass die Regierung in Fragen eines Lockdowns oder der Impfung nicht einfach nur aus dem Gesundheitsministerium heraus handeln kann, sondern dass es eine Gemeinschaftsaufgabe der Regierung ist. –
Ich nehme an, Sie sehen das anders, Piedro. Aber was soll’s.

Weiter wissen wir, dass Kurz (und darum auch Schallenberg) meint, die Pandemie sei für die Geimpften vorbei, das Impfen oder Nicht-Impfen ein persönliches Problem. Das lähmt die Regierung, hat eine frühere, härtere Reaktion verhindert. Jetzt müssen die Länder vorpreschen. Der Versager, den Sie meinen, ist Kurz.

Eine Impfpflicht könnte eingeführt werden. Es ist allerdings verständlich, dass die Regierung eines liberalen Landes nicht gern zu so einem äußersten Mittel greift. Also versucht man es – mühsam – erst einmal mit Überzeugung, dann mit ein bisschen Druck, dann mit noch mehr Druck … Ja, das kostet Zeit, es wäre besser, diesen Druck zu beschleunigen, aber wiederum frage ich mich, warum ich mich aufregen soll. Oder an den Verwirrungsmanövern der immer bloß Negativen teilnehmen soll.

Es bleibt die Grundaussage: Schauen wir, dass wir die Pandemie so weit lindern können, dass sie wie eine Grippewelle für unser Gesundheitssystem gut verkraftbar wird. Da es die erste solche Pandemie ist, sehen wir, wie wir alle, auch die Wirtschaft, auch die Regierungen, improvisieren, Fehler machen, dazulernen.

Bei Ihnen, Piedro, finde ich keine konstruktiven Ansätze.

Piedro
19. 11. 2021 6:58
Antworte auf  LeoBrux

“Bei Ihnen, Piedro, finde ich keine konstruktiven Ansätze.”

Tja, das liegt an dir, Leonie. Du bist auf nichts eingegangen, was Mängel und Versäumnisse bezeichnet. Daraus lassen sich nämlich die Lösungsvorschläge ableiten. Konstruktive Ansätze hast du ja auch nicht, du wiederholst nur dein Mantra. Aber ich helf dir mal auf die Sprünge.

1. Politik
Klare Kommunikation, zwischen zuständigen Stellen Bund/Land, ebenso wie mit den Bürgern. Keinen partei- oder machtpolitischen Eiertanz, sondern klare Verantwortung nach Kompetenz. Und mit Konsequenz, wer dem nicht gewachsen ist, der ist fehlbesetzt.

2. Gesellschaft
Offene Kommunikation zwischen gegensätzlichen Standpunkten. So lassen sich die um sich greifenden Fake News ebenso eindämmen wie anfällige, falsche Argumente klären. Der gesellschaftliche Disput findet dann nicht mehr im Spannungsfeld zwischen Telegramm, youtube und Talkshows statt.

3. Maßnahmen
Der Punkt ist natürlich eng mit 1. verbunden. Von Anfang an wahren die Maßnahmen mehr durch Populismus geprägt als von sinnhafter Wirkung. Beispiel: Ausgangsverbot in der Nacht, aber tagsüber in überfüllten Verkehrsmitteln sitzen müssen, Kinder dürfen keine Freunde treffen, hocken aber erst in überfüllten Bussen, und dann stundenlang in Klassenzimmern ohne Luftfilter beinander. Strafen, wenn man allein auf einer Bank sitzt und ein Buch liest, aber keine Kontrollen, ob die Vorgaben in den Betrieben eingehalten werden. Schnellschüsse mit rechtswidrigen Verordnungen, die reihenweise von Gerichten gekippt werden, statt angemessen und vertrauensbildend /-erhaltend zu beschließen. Usw. Flächendeckende Tests, die zum einen Einfluss auf das Infektionsgeschehen haben, zum anderen zu einer validen Datenbasis führen, wurden von jetzt auf gleich abgeschafft. Jetzt, wo die Folgen dieser Versäumnisse kritisch werden, werden sie wieder eingeführt. Wie gesagt, der Punkt ist eng mit 1. verbunden.

4. Eingeständnisse
Wenn “die Politik” oder ein konkreter Politiker Fehler gemacht hat, werden die mit Schwafelei oder Verdrehungen verdeckt, als sie klar einzugestehen und es dann besser zu machen.

5. Gesundheitssystem
Die Mängel des Gesundheitssystem sind die Folge jahrelanger “Einsparungen”. Hier wurde schon institutionell viel zerstört. Letztes Jahr (!) wurden in D-Land über 20 Krankenhäuser geschlossen. Alle “Reformen” sind nur auf Profitmaximierung ausgerichtet, nicht auf maximale Versorgung. Die Belegschaft, von Ärzten bis zu Pflegern, werden schlechtmöglichst bezahlt und immer weiter unter Druck gesetzt. Es gibt keine Ausbildungskonzepte in diesem Bereich, die sich positiv auf die Situation auswirken. Es gibt keine Anreize in diesem System zu arbeiten. In A-Land kann man sehr schon sehen, wie auch hier die dringende Notwendigkeit der Partei- und Koalitionspolitik untergeordnet wird (biste auch nicht drauf eingegangen).

6. Datenbasis
In zwei Jahren wurden die Gesundheitsämter weder technisch, noch personell aufgerüstet. Was an Personal mehr eingestellt wurde sollte befristet die Kontaktnachverfolgung verbessern, was aber nicht funktioniert hat, weil die Infrastruktur dafür nach wie vor nicht gegeben ist. Schon die Übermittlung der ermittelten Daten funktioniert schlecht, mit Verzögerungen und Ausfällen. Die Basis dieser so ermittelten Daten wurde seitens des RKI so umstrukturiert, dass es danach mehr Dunkelfelder gibt als vorher, jede Kritik an diesem Vorgehen, auch seitens der Medizin, wird totgeschwiegen.

7. Wirtschaft
Förderungen müssen so vergeben werden, dass sie tatsächlich dem Fortbestand des Unternehmens dienen. Umverteilung an Aktionäre, Management und Geschäftsführer müssen ausgeschlossen werden. Der Erhalt von Förderungen muss zwingend an den Erhalt von Arbeitsplätzen geknüpft sein. Kleine Unternehmen und Personengesellschaften dürfen nicht benachteiligt werden. Der bürokratische Aufwand muss minimiert werden, das Prinzip der vertreibenden Hilfe, wie in der Grundsicherung erfolgreich erprobt, ist kontraproduktiv.

8. Armut
Menschen in Armut sind besonders von den Auswirkungen der Krise betroffen. Diese wurden beschämend vernachlässigt. Nicht mal die Kinderförderung von 150 €/Jahr rückwirkend wurde allen betroffenen Kindern ausgezahlt. Preissteigerungen werden nicht aufgefangen, im Gegenteil. Während in Unternehmen Homeofficepflicht angeordnet wurde, mussten Erwerbslose weiterhin an fragwürdigen Kursen wie Bewerbungstraining etc in den Räumen der Betreiber teilnehmen. Die Behörden haben den Zugang geschlossen, viele hatten in Notsituationen keinen Ansprechpartner mehr, oder keinen, der auf Einbringungen reagiert hat. In Asylunterkünsten verbrachten Infizierte die Quarantäne im gleichen Raum mit Gesunden, wodurch mehrere Personen in diesen Räumen ebenfalls infiziert wurden. Obdachlose wurden nicht untergebracht (Hotels waren ja frei, die hätten Zimmerpauschalen gut gebrauchen können), sie hatten zum Teil nicht mal die Möglichkeit ihre Grundsicherung zu erhalten, weil die Behörden keinen Publikumsverkehr hatten, während Betteln und Pfandsammeln auch nicht mehr möglich war. Aber beim Thema impfen wurde laut von Solidarität geschwafelt.

9. Konsequenz
Während jeder Bürger, der einen verordnungswidrigen Spaziergang machte, mit Strafe rechnen musste, haben sich zigtausende zum Kollektiven Verordnungsbruch versammelt, mit gemeinsamer Anreise ohne Schutzmaßnahmen, und wurden nicht belangt. Politiker haben sich über ihre eigenen Verordnungen hinweg gesetzt, in D-Land auch der Gesundheitsminister, der mit x Personen ohne Maske grinsend in einen Aufzug steigt, während in jedem Parkhaus maximal 2 Personen mit Maske einsteigen durften.

10. Strukturen
Die bestehenden Strukturen bei Haus- und Betriebsärzten wurden erst spät in die Impf- und Teststrategie eingebunden. Natürlich wieder ohne Absprache und Kommunikation. Wie in den Schulen wurden die Organisatoren kurzfristig vor vollendete Tatsachen gestellt, und das nicht nur einmal. Dieses Chaos wurde von betrügerischen Geschäftemachern ausgenutzt.

11. Gesetzgebung
Bis heute ist das Fälschen von Impfnachweisen, wie auch der Handel damit, weitgehend folgenlos (in D-Land, keine Ahnung wie das in A-Land ist). Obwohl das Problem seit Anfang des Jahres bekannt ist, gibt es hier keine juristische Abhilfe.

Dein “konstruktiver Ansatz”, das Impfcredo und das Loblied aufs RKI, wird keinem dieser Punkte gerecht, Leoni. Also, wem gehen die konstruktiven Ansätze nun ab? Wer hat den weiteren Blick auf die Realtiät? Der Bruxinator eher nicht. Der hat seine Schuldigen ja gefunden und hat die Scheuklappen schön grün gepolstert.

Piedro
19. 11. 2021 7:56
Antworte auf  Piedro

Deine Fähigkeit Fakten auszublenden ist wirklich erstaunlich. Erst einen Text einstellen, der eine Position belegen soll, und diesen Text dann ignorieren, um eine konträre Position zu negieren.

“Es ist klar, dass die Regierung in Fragen eines Lockdowns oder der Impfung nicht einfach nur aus dem Gesundheitsministerium heraus handeln kann, sondern dass es eine Gemeinschaftsaufgabe der Regierung ist. –
Ich nehme an, Sie sehen das anders, Piedro.”
Oh ja, das sehe ich ganz anders.

“…werde aus der Kann-Bestimmung eines Lockdowns für alle im Covid-19-Maßnahmengesetz eine Muss-Bestimmung, so die Argumentation. Laut dem Verfassungsgerichtshof bestehe in solchen Fällen kein freies Ermessen, sondern ein gesetzlich gebundenes…”

Dieses gesetzlich gebundene Ermessen des Ministers soll durch fehlende Abstimmung mit der Rest-Regierung relativiert werden? Interessante Rechtsauffassung, Leonie. Gesetzlich geregeltes Ermessen gilt nur, wenn der Koalitionspartner das erlaubt. Wie gesagt: grün gepolsterte Scheuklappen.

“Aber was soll’s.”
Eben. Man muss dich ja nicht ernst nehmen.

remember.remember
18. 11. 2021 17:50

Was kommt nach dem mehrwöchigen Lockdown? Kommt dann wieder ein Sommer wie damals…?

LeoBrux
18. 11. 2021 18:13
Antworte auf  remember.remember

Für Sie, remember, hätte man das Schicksal der Krankenhäuser und des dortigen nahe am Kollaps arbeitenden Personals einfach ignorieren sollen, nicht wahr?

Ich meine, dass Sie diese Leute um Entschuldigung bitten sollten.

CarpeDiem
18. 11. 2021 18:51
Antworte auf  LeoBrux

Ganz klar, Leute wie Sie und die Politiker müssen sich entschuldigen. Seit Abschaffung des Testzwanges der Geimpften durch 3G am Arbeitsplatz bzw. 2G im restlichen Leben wird das Virus ohne Kontrolle der symptomlosen, aber trotzdem positiven Geimpften, fleissig weiterverbreitet.
Wenn diese zwanghafte Psychose unter Typen wie Schallenberg, Mückstein oder LeoBrux nicht da wäre hätten wir keine solche Zahlen.
Also entschuldigen Sie sich jetzt bitte! Das ist ernst gemeint!

LeoBrux
18. 11. 2021 19:08
Antworte auf  CarpeDiem

Das werden Sie dann auf einige weitere Länder Europas ausdehnen müssen, CarpeDiem. Außerdem – mit dem Testen allein oder als Primat kommt man in einer Pandemie auch nicht weit. Es ist ein wichtiges Element im Konzept, aber das Impfen ist das Hauptelement.

remember.remember
18. 11. 2021 19:19
Antworte auf  LeoBrux

Gut dass alle die damals die Pest überlebt haben, und ja die haben ziemlich viele überlebt, sonst wären wir ausgestorben, auch geimpft waren… denn nur mit Impfungen hat man die Pest und die spanische Grippe besiegen können oder welche Pandemie meinen sie die man mit einer Impfung besiegt hat und wo die Impfung damals das Hauptelement war?

LeoBrux
18. 11. 2021 19:30
Antworte auf  remember.remember

remember, wie Sie wissen verlasse ich mich bei Fachfragen auf die Fachleute. Ich bin halt mal nur ein medizinischer Laie und kein Experte für Pandemien wie Sie.
Eine solche Aufblähung meines Egos möchte ich mir nicht leisten. Der Laie als Experte – das wär ein schönes Thema für einen zeitgenössischen Molière. Da könnten Sie dann Modell stehen.

Aber so einen Laien, der so deppert ist, dass er sich als Fachmann aufspielt, haben wir ja hier im Forums-Theater.
“remember” fordert das RKI in die Schranken!
Das ist, wie wenn ich mit dem Weltmeister im Schwergewicht in den Boxring steigen würde.

Piedro
18. 11. 2021 19:33
Antworte auf  LeoBrux

Und schon dozierst du wieder über die User. Kannst es nicht lassen, was? remember.remember kann das RKI wurscht sein, das ist im Nachbarland zuständig. Die Ostmark ist schon seit einer ganzen Weile autark.

remember.remember
18. 11. 2021 18:53
Antworte auf  CarpeDiem

Glauben Sie wirklich, er wäre imstande sich dessen bewusst zu sein? viel zu vieles spricht dagegen

remember.remember
18. 11. 2021 18:44
Antworte auf  LeoBrux

? Ziemlich anmaßend ihre falschen Unterstellungen, vlt. hilft ein Psychologe?

Unterstelle ich Ihnen etwa empathielose Verhaltensmuster die auf eine gestörrte Psyche deuten lassen?

Oarscherkoarl
18. 11. 2021 17:47

Sind Kurz, Stelzer, Haslinger natürlich die Elli nicht zu vergessen eh zur Eröffnung des Kitzlochs eingeladen? Sonst ist ja keine Gaudi.

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von Oarscherkoarl
hr.lehmann
18. 11. 2021 18:45
Antworte auf  Oarscherkoarl

Stimmt, was wäre so eine Kulturveranstaltung ohne Haslauer der den “Hias” zum Besten gibt und seine geschmacklosesten Witz erzählt? Und DJ Ötzi könnte das Hiatamadl anstimmen und Elli könnt dabei im Dirndl ihre dicken Wadln präsentieren. Kultig eben!

hr.lehmann
18. 11. 2021 18:48
Antworte auf  hr.lehmann

Bin überzeugt dass de Piefkes dann doch wieder Kitzbühel invasionieren ob solcher Kulturdarbietungen. Risikozone oder nicht.

schinkenfleckerl3000
18. 11. 2021 17:16

11.11. Mückstein blitzt bei OÖ und Salzburg ab
https://orf.at/stories/3236073/
die beiden sollten umgehend zurücktreten, alleins chon deshalb weil es ihnen bewiesenermaßen nicht möglich ist eine woche vorauszudenken, was in dieser situation ja das mindeste wäre

Bastelfan
18. 11. 2021 17:04

da müssen die schwürkisen hintertreiber dem mücke wieder unverschämt ins handwerk pfuschen.
ihr seid das lächerlichste, was man sich vorstellen kann.

schinkenfleckerl3000
18. 11. 2021 17:19
Antworte auf  Bastelfan

wenns nur lächerlich wären, könnte man es ja noch irgendwie akzeptieren

Oarscherkoarl
18. 11. 2021 16:45

Nau Hr. Landessepp Haslauer.
Wer sperrt jetzt die Salzburger im Zimmer ein? Doch nicht die Virologen sondern sie unfähiger Politiker. Mit einem Funken Anstand wären sie schon lange zurückgetreten, da sie nicht in der Lage sind diese Pandemie zu verstehen und Maßnahmen zu ergreifen. Reicht halt nur fürs Bierzelt und Bandln durchschneiden

asmo
18. 11. 2021 16:44

Ausgezeichnete Arbeit der Landesregierungen und der Bundsregierung in Österreich!
Ich werden Ihnen allen Geschenkkörbe zukommen lassen!

Liebe Grüße,
Jeff Bezos

Bastelfan
18. 11. 2021 17:06
Antworte auf  asmo

der ist mir beim a lieber als die schwürkisen nullnummern beim gsicht.

blub99
18. 11. 2021 16:23

Großzahl der Geimpften können einige Monate nach Zweitimpfung und nachlassendem Antikörpertiter eine vergleichbare Virenlast weitergeben, wenn auch kürzer (da eigene Immunantwort im Vergleich zum Nichtimmunisierten rascher reagiert). Andererseits fehlen beim Geimpften zumeist irgendwelche Symptome und die fehlen dann in der Statistik. Aber im Vergleich zum Vorjahr mit weit weniger Infizierten sind deutlich weniger auf den Intensivstationen (729 zu rund 460), Spanien und Portgal mit Impfraten von 80%+ haben kleine Inzidenzen, und in Israel waren es bei fehlenden lookdowns die Boosterimpfungen mit der deren vierte Wellen beendet wurde. Wirksame Medikamente wirds auch mal geben, jetzt halt nur die Impfung und FFP2 Masken und Distanz zur Prevention.

Bastelfan
18. 11. 2021 17:08
Antworte auf  blub99

ich bin froh, wenn ich wegen meiner impfungen keine symptome habe, dh nicht schwer zu leiden habe.
wenn sich die anderen auch impfen lassen, gönne ich ihnen auch eine symptomlose zeit.

Samui
18. 11. 2021 16:17

https://www.derstandard.at/story/2000131238651/arzneimittelhersteller-warnt-vor-einnahme-vonantiparasitenmittel-bei-covid-19

Am 20.11. In Wien fehlt er , der Dressurreiter.
Ivermectin wird aber ausgeteilt.😉

Als Ersatz kommt übrigens der HC. 😃

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von Samui
Summasummarum
18. 11. 2021 18:22
Antworte auf  Samui

Hobt’s scho Granderwasser probiert? Jo jo? 🙂

Bastelfan
18. 11. 2021 17:09
Antworte auf  Samui

der nächste lazarus.
lauter eingwickelte.

Vale46
18. 11. 2021 15:52

Vielleicht sollte man mal in Wuhan im Labor nachfragen welches Mittel sie empfehlen würden!
Aber keiner fragt mehr warum sind wir wo wir sind.
Was muss passieren das die Politik gemeinsam agiert?
Bis jetzt hat immer noch die erste Reihe am Futtertrog Priorität ,oder täusche ich mich?.

remember.remember
18. 11. 2021 17:00
Antworte auf  Vale46

Die Chinesen wissen schon wieso sie seit Anfang an nur auf Totimpfstoffe setzen va unter dem Aspekt dass sie seit Tag 1 sofort Hunderte Millionen dieses bösen Virus reproduzieren konnten um ihn abgetötet zu verimpfen… kleine Denkaufgabe für unsere Experten wie das möglich ist

LeoBrux
18. 11. 2021 18:15
Antworte auf  remember.remember

remember ist wieder einmal schlauer als die tausende von Fachleuten. Schlauer als die Krankenhausärzte, die jetzt wieder einmal am Limit arbeiten.

Er war aber nicht schlau genug, sich die Triage-Situation in Salzburg vorzustellen.

Sig
18. 11. 2021 15:41

Samui, trau dich raus!

Samui
18. 11. 2021 16:18
Antworte auf  Sig

Bin eh da…..keine Sorge
Hab leider nicht immer WLAN hier, aber ich bemühe mich

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von Samui
Bastelfan
18. 11. 2021 17:09
Antworte auf  Samui

hi, there.

Samui
18. 11. 2021 17:14
Antworte auf  Bastelfan

🙋‍♂️

Sig
18. 11. 2021 15:40

Ich habs satt, dass man ununterbrochen Ungeimpfte dafür verantwortlich macht, dass die Geimpften keine Verantwortung übernehmen wollen für das was sie tun. Leute, alle, die jemanden angesteckt haben, sind für diese hohe Inzidenz verantwortlich, das trifft Geimpfte wie Ungeimpfte, denn mittlerweile sollt auch der letzte Depp mitbekommen haben, dass man auch als Geimpfte ordentlich Infektionen produzieren kann. Das steht mittlerweile sogar in Blättern wie der PRESSE (!!!)

Jetzt brauch ma ned “Impfpflicht” schreien, denn dann gibt’s Verletzte… Wo behandeln? Und außerdem ist es sowieso zu spät dafür, meint auch der Greil in der ZIB 2. jetzt heißt es gefälligst selber denken und Verantwortung übernehmen für sein eigenes Handeln. NEIN, man kann es nicht von dem abhängig machen, was in der Zeitung steht, oder was der Kanzler sagt, ob man Rücksicht nimmt auf andere oder nicht. Die Entscheidung triffst ja du, die Verantwortlichkeit nimmt dir keiner ab, kapiert?

LeoBrux
18. 11. 2021 18:03
Antworte auf  Sig

—“Eine rechtliche Verpflichtung für einen kompletten Lockdown angesichts überlasteter Spitäler ortet der Verfassungsexperte und Rechtsanwalt Christian F. Schneider gegenüber der Tageszeitung “Die Presse” (Donnerstag-Ausgabe). Droht der Zusammenbruch des Gesundheitssystems, wie es derzeit in Salzburg der Fall ist, werde aus der Kann-Bestimmung eines Lockdowns für alle im Covid-19-Maßnahmengesetz eine Muss-Bestimmung, so die Argumentation.”

Wem verdanken wir die Gefahr der Triage – eben jetzt in Salzburg vorbereitet?
Den Ungeimpften. Und denen, die gegen das Impfen polemisieren.

Das Problem ist der Engpass in den Krankenhäusern. Die sind von der letzten Welle noch ausgepowert. Und jetzt kommt es noch dicker – wegen der allzu vielen Ungeimpften, die eingeliefert werden müssen.

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von LeoBrux
remember.remember
18. 11. 2021 18:57
Antworte auf  LeoBrux

Bei Ihnen hat die Indoktrinationsimpfung aber auch das Soll übererfüllt, wieviele Booster hat es bedarft? Oder geschieht das auf ihrem Level schon im vorauseilenden Gehorsam?

PublicEnemy
18. 11. 2021 18:46
Antworte auf  LeoBrux

Also Ihre RKI-Experten (Wieler et al) sagen da leider etwas anderes. In AT waren die Ungeimpften seit 2 Wochen weggesperrt, in Betrieben mit 3G+ und 90% Impfquote sind 30% der Geimpften PCR positiv, und und und)
Ja eh die Ungeimpften sind schuld passt schon nur weiter das Köpferl in den Sand…

CarpeDiem
18. 11. 2021 18:53
Antworte auf  PublicEnemy

Der LeoBrux kann nicht sinnerfassend lesen. Geben Sie es auf!

Piedro
18. 11. 2021 18:23
Antworte auf  LeoBrux

Der Gesundheitsminister scheint erst noch wen fragen zu müssen ob das geht. Oder ob er das darf.
Abgesehen davon: die Ungeimpften sind schuld mag zwar in Teilen richtig sein, aber die Nummer ist alles in allem zu billig. Alle wissen, dass auch Geimpfte zum Infektionsgeschehen beitragen können, wenn auch in geringerem Maße. Man hat allerdings darauf verzichtet, dies im Blick zu behalten. Das Abschaffen der Tests war ein schwerer Fehler, der nicht mal den Türkisen anzulasten ist – deshalb kommt da von Ihnen wohl nix dazu. Geimpfte, die, obwohl sie nicht wissen, ob sie infektiös sind oder nicht, sich verhalten als seien sie auf der sicheren Seite, sind bestimmt eine größere Gefahr als umsichtige Ungeimpfte. Sieht man ja auch daran, dass Clubs und Bars Infektionstreiber sind, obwohl da Unveimpfte nur mit gefälschten Nachweisen reinkämen.

Für mich ist die Unfähigkeit und die Halbherzigkeit “verantwortlicher” Politiker mindestens so ein Problem wie die zu geringe Impfrate. In D-Land würden Sie das wohl auch kritisieren, da ist es ja der politische Gegner. Hier halten Sie sich bedeckt, als braver Grünling. Wozu auch, wenn man die Alleinschuld so wohlfeil vergeben kann?

LeoBrux
18. 11. 2021 19:12
Antworte auf  Piedro

Das Abschaffen der kostenlosen (!) Tests war ein Versuch, die Ungeimpften zur Impfung zu motivieren. Man hat gesehen, dass das so nicht funktioniert. Also hat man das korrigiert. – Trial & Error. Ich seh da kein wesentlichen Faktor für das Ausmaß der jetzigen Misere in den Krankenhäusern.

PublicEnemy
18. 11. 2021 18:51
Antworte auf  Piedro

Bitte bei Google jeweils in einem Tab folgende 2 Begriffe eingeben:
Schweden Covid
Irland Covid
Österreich Covid
Die Kurven anschauen und staunen (Irland hat 92,5% Impfquote)
Die schwedische Politik kann scheinbar Pandemiemanagement!, während Irland lt. meinem Kollegen dort seit gestern einen Abend/Nachlockdown für alle hat!

Grete
18. 11. 2021 22:19
Antworte auf  PublicEnemy

Die Kurven anschauen und staunen (Irland hat 92,5% Impfquote)

Herr_Aklit
18. 11. 2021 2:24
Antworte auf Grete
Dass Irland eine Impfquote von über 90% hat ist schlicht und ergreifend falsch, diese liegt eher bei 75%
https://zackzack.at/2021/11/17/entscheidung-ueber-leben-und-tod-salzburg-stellt-triage-team-zusammen/

???

Bastelfan
18. 11. 2021 17:10
Antworte auf  Sig

no, die presse, meid ich auch in letzter zeit. warum wohl?

Franz Stephan H.
18. 11. 2021 16:46
Antworte auf  Sig

Klugschei..er.

Samui
18. 11. 2021 16:28
Antworte auf  Sig

Dream on

Sig
18. 11. 2021 16:46
Antworte auf  Samui

Na eh… Wo komm ma denn hin, wenn ma anfangen Verantwortung zu übernehmen, soweit Kommts noch, hm?

Key
18. 11. 2021 15:46
Antworte auf  Sig

👍✨💪✨👍

Anonymous
18. 11. 2021 15:25

So sind sie die “flexiblen” Politiker a la Stelzer: im Sommer alles verschlafen, denn man könnte ja für die Landtagswahl noch einige Stimmen von den Impfgegnern einsammeln. Und im November auf besorgten und gewissenhaften Landesvater machen.

Für die Stammwähler reicht dieses scheinheilige Verhalten.

Summasummarum
18. 11. 2021 15:06

Mückstein ist bereits derart weichgeklopft, dass er das Gesundheitsministerium und die dortigen Agenden nur noch am Rande, als Zuseher, mitverfolgen und auf Twitter nur noch “Ich begrüße den Lockdown in OÖ und Sbg” sagen darf. Nein, Herr Mückstein, Sie brauchen hier nichts zu begrüßen, SIE SOLLTEN ANORDNEN KRAFT IHRER FUNKTION!
(Sorry für die Lautstärke, aber heute reicht es mir wirklich)

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von Summasummarum
LeoBrux
18. 11. 2021 18:20
Antworte auf  Summasummarum

Sowas wie einen Gesamtlockdown sollte nur eine ganze Regierung (samt Bundeskanzler) anordnen, nicht ein Minister gegen den Willen des Koalitionspartners und des Bundeskanzlers. Die Durchführung erfordert die Mitwirkung auch anderer Ministerien, zB des Innenministeriums.

Piedro
18. 11. 2021 19:20
Antworte auf  LeoBrux

Wenn die Regierung nicht einig ist, warum auch immer, hier wohl aus parteipolitischem Kurz-schon-Kalkül, hat der Minister seiner Verantwortung gerecht zu werden – oder den Hut zu nehmen, weil er nicht ausführen kann, was nötig ist. Minister haben nicht die Aufgabe, Partei- oder Koalitionspolitik zu machen, sie sind nicht mit Machterhalt beauftragt.

LeoBrux
18. 11. 2021 19:34
Antworte auf  Piedro

Von politischer Realität haben Sie als Polit-Romantiker wenig Ahnung. Drum halten Sie sich ja auch persönlich ganz aus der Politik heraus, was das Handeln angeht. Aber motzen dürfen Sie natürlich trotzdem. Und Ihre Traum-Maßstäbe anlegen.

Summasummarum
18. 11. 2021 18:26
Antworte auf  LeoBrux

Schall- und Rauchenberg bewegt den Mund nur dahingehend, was Kurz vorgibt. Er hat im Sommer die Pandemie beendet und immer wieder betont, für Geimpfte ist sie vorbei, daher wissen wir, wie das Mantra lautet. Da auch Köstinger der Wintersaison “entspannt entgegensieht” (wörtlich), gibt es für die Türkisen keinen Grund, der Vernunft, den Virologen und vor allem den Ärzten zu folgen.

LeoBrux
18. 11. 2021 19:16
Antworte auf  Summasummarum

Sind nicht jetzt gerade diejenigen, die an der Wintersaison geschäftlich interessiert sind, für den Total-Lockdown JETZT, also noch vor der Saison?

Hab ich jedenfalls in der Krone gelesen.

Summasummarum
18. 11. 2021 20:01
Antworte auf  LeoBrux

Das Kitzloch – Sie erinnern sich: ISCHGL – sperrt am 20.11. plangemäß auf, alle freuen sich. Bischt a Tiroler oder bischt ka Tiroler, LeoBrux?

Bastelfan
18. 11. 2021 17:12
Antworte auf  Summasummarum

damit setzt er die koalition aufs spiel.
merken sie nicht, was gespielt wird.

Summasummarum
18. 11. 2021 18:29
Antworte auf  Bastelfan

Das weiß ich und das müsste er umgehend publik machen. Er soll vor die Presse treten und genau das sagen, was ihm die Türkisen drohen. Er ist Arzt und in erster Linie der Gesundheit der Menschen verpflichtet. Er soll eine PK geben und verkünden: “Wir wollen den Schutz der Menschen in den Spitälern und aller Menschen in Ö, aber die ÖVP droht uns Grünen mit der Sprengung der Koalition”.

Samui
18. 11. 2021 19:02
Antworte auf  Summasummarum

👍👍👍

remember.remember
18. 11. 2021 13:35

Lt dem Trostlosen impfen wir mit Impfstoffen, die für die dzt. alles “beherrschende” Variante gar nicht gemacht wurden …
was sagen unsere Politker? hold my beer / hold my snowflakes and bring the next 40 million doses of this crap, the gamecharger works – trust me

Bastelfan
18. 11. 2021 17:12
Antworte auf  remember.remember

always the same…

Nelke
18. 11. 2021 14:07
Antworte auf  remember.remember

They live in fool`s paradise…

remember.remember
18. 11. 2021 15:17
Antworte auf  Nelke

… and it‘s ok 😉 … for them

HansiVorderseer
18. 11. 2021 13:30

Lockdown in Oberösterreich – und die FPÖ in der oberösterr. Regierung macht das mit?

Samui
18. 11. 2021 16:19
Antworte auf  HansiVorderseer

Na klar, Fähnchen im Wind.

Hermano
18. 11. 2021 13:57
Antworte auf  HansiVorderseer

Wie soll es auch anders sein.

soschautsaus
18. 11. 2021 13:31
Antworte auf  HansiVorderseer

Ja,klar,wegen dem Verbleib am Futtertrog,da ist doch alles recht.

LeoBrux
18. 11. 2021 18:22
Antworte auf  soschautsaus

Da muss ich die FPÖ ausnahmsweise mal in Schutz nehmen. Es ist nicht wegen des “Futtertrogs”, es ist wegen des drohenden Kollapses der Krankenhäuser. Das sorgt für etwas mehr Realismus sogar bei den Impfgegnern.

Der Kickl hat grade das Glück, dass er in Quarantäne ist. Was würde der jetzt wohl sagen?

Strongsafety
18. 11. 2021 13:26

Stelzbock und Hasslache – Leichen pflastern ihren Weg. Ich finde es toll, das die ÖVP beinhart das Gesundheitsystem in Österreich kaputt spart um zusätzlich Geld für PR für die ÖVP und Shorty rauszupressen. Danke ÖVP Wähler. Ihr seid überhaupt nicht schuld an den Toten. Super gemacht. Sarc off.

LeoBrux
18. 11. 2021 18:26
Antworte auf  Strongsafety

Aber für den vollen Lockdown in OÖ sind Sie jetzt doch auch, oder, Strongsafety?

Die Hauptfrage ist, wer es zu der jetzigen Häufung der Krankenhausfälle hat kommen lassen. Da sind vor allem und zu aller erst die Ungeimpften zu nennen und diejenigen, die gegen das Impfen Propaganda gemacht haben.

Wieso sollen die ÖVP-Wähler primär schuld sein?
Und nicht die FPÖ-Wähler noch mehr? Die stellen doch die meisten Ungeimpften und halten allzu viele vom Impfen ab! Die ÖVP hat sich wenigstens fürs Impfen eingesetzt.

CarpeDiem
18. 11. 2021 18:57
Antworte auf  LeoBrux

Kapieren Sie eigentlich irgendetwas? Die Nicht-Testerei in manchen Gruppen hat die Zahlen nach oben getrieben. Und nichts anderes!
Der Baby-Elefant ist auch ausgewandert – die Geimpften stehen in Gruppen beieinander weil sie “eh geschützt” sind….

Piedro
18. 11. 2021 19:20
Antworte auf  CarpeDiem

So is datt.

LeoBrux
18. 11. 2021 19:17
Antworte auf  CarpeDiem

Das ist halt mal Ihre Erfindung, CarpeDiem.
Die Nicht-Impfung ist die Hauptursache.
Und Sie als Impfgegner versuchen sich rauszureden.

Piedro
18. 11. 2021 19:24
Antworte auf  LeoBrux

Jaja, die Hauptursache. Trotzdem tragen Geimpfte zur Verbreitung bei. Die auszublenden war idiotisch. Das hat auch die Auswertungen des RKI negativ beeinflusst. Den Artikel, den ich dazu eingestellt habe, hast wohl nicht gelesen. Oder wieder ausgeblendet, Stichwort konstruierte Dunkelfelder. Mir persönlich wäre es wurscht, ob ich bei einem Geimpften der Ungeimpften anstecke. Bei den Geimpften würde ich davon ausgehen, dass die zuhause bleiben, wenn sie infiziert sind. Bei Ungeimpften kommts drauf an, ob sie tatsächlich Leugner sind, denen kann man eh alles zutrauen.

LeoBrux
18. 11. 2021 19:35
Antworte auf  Piedro

Dass Geimpfte zur Verbreitung beitragen, wär kein so großes Problem, wenn (fast) alle geimpft wären. Dann gäb es keine Überbelastung der Krankenhäuser.

Es SIND die Ungeimpften, die im Zentrum des Problems stehen. Das jedenfalls teilen uns die Krankenhäuser mit.

Piedro
18. 11. 2021 20:29
Antworte auf  LeoBrux

Und wenn das Virus nur Erdbeeren befallen würde hätte wir auch kein Problem. Sonst dozierst du doch immer, man müsse sich an der Realität orientieren. Jetzt geht auf einmal Wunschdenken als Basis für Politik?

LeoBrux
18. 11. 2021 21:47
Antworte auf  Piedro

Ich: “Dass Geimpfte zur Verbreitung beitragen, wär kein so großes Problem, wenn (fast) alle geimpft wären. Dann gäb es keine Überbelastung der Krankenhäuser.
Es SIND die Ungeimpften, die im Zentrum des Problems stehen. Das jedenfalls teilen uns die Krankenhäuser mit.”

Piedros Antwort darauf:
“Und wenn das Virus nur Erdbeeren befallen würde hätte wir auch kein Problem. Sonst dozierst du doch immer, man müsse sich an der Realität orientieren. Jetzt geht auf einmal Wunschdenken als Basis für Politik?”

Das spricht für sich.

Zugvogel
18. 11. 2021 13:15

Herr “die Virologen wollen alle einsperren” Haslauer. Super… Ich sehe es nicht ein.

HansiVorderseer
18. 11. 2021 13:19
Antworte auf  Zugvogel

…. wollen alle einsperren …. — natürlich ausser sich selber und die Politiker und wichtige Geschäftsleute, die sollen nicht eingesperrt werden, auch die Regierungsmathematiker und anderes Gesindel soll weiter frei herumlaufen dürfen, Politiker haben sogar keine Maskenpflicht wie der Pöbel, für die gilt das alles nicht.

Franz Stephan H.
18. 11. 2021 16:49
Antworte auf  HansiVorderseer

So oam, Hansi. Und so viele einfach deppert, vom LH abwärts.

plot_in
18. 11. 2021 12:36

In Deutschland schätzt man die Lage für Deutschland so ein, dass man vor April nicht aus der Misere herauskommt. Wegen des Wetters. Das wird bei uns nicht anders sein. Nun denn, nachdem wir im Vergleich zu D weit “überschießende” Infektionsfälle und Krankenhausaufenthalte haben, wird sich ein Lockdown wohl bis April ziehen.

Damit alle nochmal gemeinschaftlich am Wochenende abfeiern können, lässt man den Lockdown mit einem Kater am Montag (oder so) beginnen. Dann spürt man wenigstens, weswegen man zuhause bleiben muss.

LeoBrux
18. 11. 2021 18:31
Antworte auf  plot_in

Diejenigen haben mal wieder recht behalten, die die scharfen, drastischen Schritte schon zu einem Zeitpunkt verlangt haben, an dem andere noch vom Ende der Pandemie geträumt haben. Dabei denke ich nicht nur an Kurz.

Der Mensch – wenn ich das mal so verallgemeinern darf – neigt zum Wunschdenken. Und der Gefüüühlsmensch fällt seinem Wunschdenken zum Opfer. Man muss fähig sein, sich mit dem Kopf, dem Hirn, dem Denken – mit der Vernunft – gegen seine Gefühle zu behaupten. Das ist aber heutzutage geradezu tabu.

soschautsaus
18. 11. 2021 13:52
Antworte auf  plot_in

Ach vor Weihnachten wird er enden,müssen doch alle wieder dann zur Familie und das wird die Familienpartei allen erlauben.
Also freut euch auf Weihnachten,ein paar Tage wird es dann ein MUSS,daß man auf Familie macht.

Aber nach Weihnachten,vermutlich kurz vor Silvester,wird alles wieder ganz schlimm sein und es werden wieder alle eingesperrt.

Ausnahmen könnten die Skigebiete sein,weil dort ist alles anders,kein Virus,wegen der Einnahmen wäre es.

plot_in
18. 11. 2021 14:04
Antworte auf  soschautsaus

Na, wird sich dieses Jahr nicht ausgehen mit Weihnachten. Kann ich mir nicht vorstellen. Und das mit der Skisaison haben die Wirtschaftsverbände und deren Lobbyisten versemmelt, denen die ÖVP bereitwillig und die Grünen warum auch immer gefolgt sind.

Sie wollten ihre Umsätze retten und haben ihre Umsätze dadurch zunichte gemacht. So passiert es, wenn man die Realität (auch wenn sie neu ist) nicht anerkennt.

Ihr Sarkasmus gefällt mir an dieser Stelle 😀

Bastelfan
18. 11. 2021 17:16
Antworte auf  plot_in

ja, diese schi und liftdodeln sind scheints nicht imstande, über den heutigen tag hinaus zu denken.
hauptsach, die heutige marie stimmt.

Summasummarum
18. 11. 2021 13:25
Antworte auf  plot_in

🎯wie immer.

Unbekannt
18. 11. 2021 12:49
Antworte auf  plot_in

Es wird auch nächstes Jahr nicht enden, nach April kommt im Sommer wieder die kleine “Freiheit” und danach werden die “Zügel” bei Pöbel und Pferden wieder noch strenger angezogen. Dank ewiger Testpflicht, dann natürlich auch für die 2Gs ist alles möglich und machbar. Haben Sie die Salamitaktik nach über 20 Monaten noch immer nicht verstanden?

LeoBrux
18. 11. 2021 18:33
Antworte auf  Unbekannt

Das Impfen erlaubt eine rasche Immunisierung. Wenn nur (fast) alle mitmachen würden.
Dann wird es Corona weiter geben – aber eben nicht mehr so viele schwere Fälle, dass die Krankenhäuser und das Gesundheitssystem überlastet werden.

Haben Sie diese Logik immer noch nicht verstanden, Herr oder Frau Unbekannt?

PublicEnemy
18. 11. 2021 19:04
Antworte auf  LeoBrux

Also sie träumen auch, um diesen Impfschutz zu 65% zu erzielen müssten sie alle alle 121 Tage impfen, hhaben den Schutz aber erst ab Tag 15-30 zu 65% individuell. Dann müssens noch ca 10% Personen rausrechnen, deren Immunsystem nicht “anspringt” Und wenn sie das ca 2-3 Jahre so machen, ist der Anteil der Autoimmunerkrankten in der Bevölkerung bei ca 10-20% – Das hält dann kein System mehr aus. Wir erleben in AT und DE dzt. eine Massenpsychose die für viele sehr böse enden wird.
Für eine Lösung schauens nach Schweden!
Und die “Impflogik” ist eine PR-Geburt von hilflosen Politikern – es gibt leider keine einfache Lösung wie suggeriert.

LeoBrux
18. 11. 2021 19:37
Antworte auf  PublicEnemy

In Fachfragen wenden Sie sich bitte an die Fachleute.
Die sind meines Wissens anderer Ansicht als Sie.
Und Sie, Feind des Volkes – sind Laie. So wie ich.

PublicEnemy
18. 11. 2021 20:19
Antworte auf  LeoBrux

Ich bin leider kein Laie wie sie und die schwedischen Kollegen sind auch anderer Meinung
Wenn schon Staatsfeind NICHT Feind des Volkes, das bin ich sicher nicht 😉

Bastelfan
18. 11. 2021 17:16
Antworte auf  Unbekannt

perpetuum mobile

Samui
18. 11. 2021 16:20
Antworte auf  Unbekannt

Sie haben es noch immer nicht verstanden.
Impfen oder………Schlauch im Hals

Summasummarum
18. 11. 2021 18:47
Antworte auf  Samui

Van Laer hat die neuen 3G so beschrieben:
Genesen oder geimpft oder gestorben.

plot_in
18. 11. 2021 13:40
Antworte auf  Unbekannt

Nein, man kann auch alle verrecken lassen.

Ich bin mit Ihnen einer Meinung, was die Regierungsarbeit betrifft, auch was die Kurz-Absichten betrifft, ein autoritäres Regime zu etablieren. Aber gerade bei der Epidemiebehandlung führt die ÖVP Laissez-faire ein. Die FPÖ übrigens auch. Das passt nicht zur Salamitaktik und nicht zu den beiden Parteien und deren Absichten. Sonst pochen sie auf Autoritätshörigkeit, diese beiden Parteien, und wenns ernst wird, wollen sie Laissez-faire einführen. ^^ Das ist schmutzig.

Apollo11
18. 11. 2021 18:25
Antworte auf  plot_in

In Schweden sind auch alle verreckt, oder? Wenn ich hier manche Statements Lese wird mir schlecht, aber ja anscheinend seid ihr Impfjunkies gerne im Lockdown, und tragt gerne die Maske, und sperrt gerne die Alten und die Jugend weg, ja nicht die Kapazität der Spitäler hochfahren, da waren jetzt 2 Jahre Zeit dafür, lieber 500 Mille für Propaganda, ihr wisst schon das Menschen auch sterben können, den bis dato sind mehr an der Normalen Influenza gestoben als an den Shit Virus. Und bevor ich es vergesse, schuld sind die Ungeimpften.

Piedro
18. 11. 2021 18:36
Antworte auf  Apollo11

Apollo 11, Sie haben ein Problem.

Wie kann man nur so einen Müll schreiben? Impfjunkies, die gern im Lockdown sind, die gerne Maske tragen, gerne… Weia, wie doof kann man sein? Und gleich wieder der Ruf nach keine Spaltung und bla bla.

Apollo11
18. 11. 2021 18:46
Antworte auf  Piedro

Wer hier DOOF ist wird die Zukunft zeigen, und spalten tun genau solche wie sie sind, wir halten euch nur den Spiegel vor, und das schmeckt euch nicht.

limo
18. 11. 2021 18:31
Antworte auf  Apollo11

Der Wahnsinn erinnert an das Milligram-Experiment…
Das kleinste Würschtl wird zum fanatischen Befürworter von noch strengeren Massnahmen & noch mehr Druck….
MASSENPSYCHOSE nenn ich das, & nicht nur ich….

Bastelfan
18. 11. 2021 17:18
Antworte auf  plot_in

wenn alle mit der pandemie beschäftigt und auseinanderdividiert sind, kann der oberintrigant sein perfides spiel wieder vorantreiben.

Unbekannt
18. 11. 2021 13:59
Antworte auf  plot_in

Es fällt schwer, mit jemandem zu diskutieren, dem man so viel Angst eingejagt hat, dass er glaubt, eine 0,1-0,2% Infektion lässt alle verrecken. Da liegt übrigens auch der Hauptgrund der Dialogverweigerung der Corona-Apologeten. Religion braucht einen starken Glauben und Abkehr von Wissenschaft und Rationalität.

Summasummarum
18. 11. 2021 18:41
Antworte auf  Unbekannt

Bitte nicht verwechseln: Vorsicht – Sorge – Angst.
Vorsicht und Sorge sind geboten, sind gute Ratgeber und mittels Vernunft zu managen. So schätze ich aus Erfahrungen Ihren Diskussionspartner ein.
Angst jedoch orte ich derzeit nur bei den Landeshauptleuten, die sich nicht gegen Kurz durchsetzen dürfen-können-wollen. Bei Stelzer und Haslauer sehe ich bereits die nackte Angst, dass ihnen ihr Bundesland wegbricht auf Grund der Hörigkeit Kurz gegenüber. Genau hier sitzt die Angst, und zwar Verlustangst. Angst um die Menschen steht bei Haslauer und Stelzer erst an zweiter Stelle. Vernunft und Sorge sehe ich bei den beiden überhaupt nicht.

LeoBrux
18. 11. 2021 18:38
Antworte auf  Unbekannt

Das Problem ist die Häufung der schweren Fälle und die Überforderung der Krankenhäuser.

Was den Prozentsatz der Toten angeht: Wie viele Prozent der Bevölkerung sterben an terroristischen Aktionen? Selbst im hart betroffenen Frankreich werden Sie da kaum auf einen nennbaren Prozentsatz kommen.

plot_in
18. 11. 2021 14:08
Antworte auf  Unbekannt

Wissen Sie, Angst ist erstens auch ein guter Ratgeber, weil man innehält und nachdenkt.

An dieser Stelle unterstellen Sie mir Angst und Gläubigkeit. Und diese Unterstellung allein schon ist keine Diskussionsgrundlage. Weil ich kann Ihnen jetzt massenhaft unterstellen. Jeder kann jedem was unterstellen. Nur das bringts ja nicht.

PublicEnemy
18. 11. 2021 18:36
Antworte auf  plot_in

Angst und Innehalten ist leider ein Zug unserer Zeit. Rein evolutionsbiologisch sind diese Personen vom Säbelzahntiger, Gegner oder was auch immer hinweggerafft worden. In der asiatischen Kunst gibt es den Haiku (sinngemäß). “Suche die Verbindung von Bewegung und Reglosigkeit” Modern ausgesprochen: “You have to build the train while running it”. In diesem Sinne 😉

Apollo11
18. 11. 2021 18:29
Antworte auf  plot_in

Mit ANGST schwächt man nur das Immunsystem, aber das wissen sie Anscheinend überhaupt nicht. ANGST ist und wahr immer ein schlechter Ratgeber.

Sig
18. 11. 2021 12:20

Ist ja nicht so dass mans kommen sehen hätt können…..

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von Sig
Bastelfan
18. 11. 2021 17:19
Antworte auf  Sig

eh ned, wos soi ma se ois schnösl um den pöbel und de viecha kümmern.

LeoBrux
18. 11. 2021 18:39
Antworte auf  Bastelfan

Aber man kümmert sich doch jetzt darum, oder, Bastelfan?

soschautsaus
18. 11. 2021 13:39
Antworte auf  Sig

Na freilich konnte man es sehen und hören. Nur komisch,ist bei uns im Haus,die Gasleitung kaputt,also absolute Lebensgefahr,kann man sagen,dann wird nicht erst mal geschaut,aha,die Leitung,leckt,nein,es müssen sofort alle raus,ist ja gefährlich.

ABER schon komisch,es ist alles so schlimm,alles so tragisch,aber eben erst ab Montag,das ist immer etwas,wo ich mich dann frage,geht es noch,also wenn so schlimm,so tragisch,dann SOFORT,aber nicht erst ab Montag. So läuft es schon die ganze Zeit.

Irionie an ! Ach ja,klar,so schlimm ist es noch nicht,Regale sind noch voll,also schnell noch WC-Papier kaufen,Nudeln,Dosenfutter,Germ ja nicht vergessen,also noch schnell bis Samstag hamstern.
Die Supermärkte freuen sich,so rasch wie in den letzten LDs haben sie noch nie Inventur machen können,weil leere Regale sind schnell erfasst und spart jede Menge an Zeit,also in dem Sinne,erledigen die Hamsterer auch gleich noch die Inventur für die Geschäfte,echt toll. Ironie aus!

Bastelfan
18. 11. 2021 17:21
Antworte auf  soschautsaus

meine vorratsschränke sind aufgund des tierkreiszeichens übervoll.
endlich kann ich fas aufbrauchen.

TaurusParvus
18. 11. 2021 13:29
Antworte auf  Sig

Haslauer hat “darum gekämpft, dass wir nicht in einen Lockdown gehen” – mit konsequentem Nichtstun und markigen Sprüchen über Experten, die ihm genau die jetzige Situation prognostiziert haben.

Bastelfan
18. 11. 2021 17:22
Antworte auf  TaurusParvus

so ein dillo.

limo
18. 11. 2021 12:13

Wenn man sich ENDLICH die MÜHE machen würde, die Zahlen so sauber darzustellen, dass erkennbar ist, wer, wie oft geimpft wurde & in welchem Zeitraum, dann wären auch sinnvolle (!) Massnahmen machbar…
Doch wenn meine Tante Räder hätte, wäre sie ein Autobus….

remember.remember
18. 11. 2021 19:04
Antworte auf  limo

wenn man transparente und nachvollziehbare Zahlen hätte, dann würde es jetzt anders aussehen

was auch erschreckend ist, ist dass anscheinend schweden das einzige land war in europa, dass begleitend zu den impfungen eine kohortenstudie mit knapp 850.000 personen gemacht hat, um genau zu wissen, wie gut die impfung wirkt … https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3949410

kein anderes land hat dies für notwendig erachtet … nur auf dieser studie basieren die erkenntnisse, dass die impfstoffe stark nachlassen und tw. nach 4 Monaten schon wieder auf 0 sind, bzw. Astra Zeneca Geimpfte statistisch gesehen sogar ein größeres Risiko hätten zu dem Zeitpunkt als Nichtgeimpfte
Hätte Schweden diese Studie nicht gemacht, wüssten wir das jetzt alles nicht, und die länder würden wohl noch mehr in der rue de la gack sitzen, weil sie komplett im blindflug unterwegs sind

Bastelfan
18. 11. 2021 17:23
Antworte auf  limo

genau das will man nicht.
den pöbel blöd sterben lassen ist das motto der geistigen bayelefanten.

LeoBrux
18. 11. 2021 18:41
Antworte auf  Bastelfan

Ein selten niveauloses Posting, Bastelfan.
Überlegen Sie sich denn nicht gelegentlich, was für einen Eindruck so ein Text auf halbwegs vernünftige Leute machen muss?

remember.remember
18. 11. 2021 18:48
Antworte auf  LeoBrux

die von ihnen kritisierte aussage ist sowohl rational als auch empirisch belegbar, diese aussage hat also alles was ihre aussagen nicht haben, vlt sollten sie sich an dieser aussage ein beispiel nehmen

LeoBrux
18. 11. 2021 19:24
Antworte auf  remember.remember

Dass remember, der Impfgegner, hier auf der Seite von Bastelfan, dem Impfbefürworter, steht, passt schon. Es gibt noch einige mehr von dieser Sorte im Forum.

Bastelfan hat schon mal gemeint, wie schade es doch sei, dass man im ZackZack-Forum nicht mehr gemeinsam und einhellig gegen Kurz und die Türkisen pöbeln könne … Ja, das war eine schöne Zeit, als die Blase noch intakt und das Forum ein reines Schmäh-Forum war. dann kamen zwei Spielverderber, erst Brux, dann die Impfkontroverse. Letztere hat der Blase ein trauriges Ende bereitet. Und Bastelfans meist (nicht immer!) dümmlichen Postings wirken jetzt oft peinlich.

CarpeDiem
18. 11. 2021 21:16
Antworte auf  LeoBrux

Die eigene Peinlichkeit festzustellen fällt schwer, gell Leo. Frag das RKI.

LeoBrux
19. 11. 2021 0:28
Antworte auf  CarpeDiem

Da hab ich’s in dieser Frage leicht, CarpeDiem.
Denn in C-Fragen liege ich bequem im Mainstream. Ich mach es, wie die meisten Bürger es machen: Ich verlass mich auf die medizinischen Autoritäten.

Ich glaub nicht, dass es peinlich ist, wenn man in Gesundheitsfragen zB auf seine Hausärztin hört.

Eher könnte es für Sie peinlich werden, wenn Sie meinen, Österreich sollte einzig und allein aufs Testen setzen. Ich könnte mir vorstellen, wie Sie da einem Fachmann oder einer Fachfrau gegenübersitzen und ins Schwimmen kommen … und sich mir Ihrer privaten Gesichte dadurch lächerlich machen, dass Sie Ihren Sonderfall aufblasen zum Gesamtfall.

Unbekannt
18. 11. 2021 12:25
Antworte auf  limo

Seit über einem halben Jahr erzählt man uns auch, dass die Opfer immer jünger und jünger werden (natürlich um diese unsinnigerweise in die Spritze zu treiben). Auch hier sind das evidenzlose Erzählungen. In den offiziellen Opferstatistiken ist davon jedenfalls am Ende nichts zu sehen.
In einer echten Pandemie würde es qualitativ hochwertige Zahlen haben, die ganz gezielt auf Risikogruppen und Maßnahmen wirken können. Man kann nur davon ausgehen, dass es sich um Absicht handelt, denn es gibt ausreichend internationale Seuchen-Experten (und nein Mückenhirn oder die hysterische Sozi-Gans sind das nicht), die wissen wie das tatsächlich geht.

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von Unbekannt
LeoBrux
18. 11. 2021 18:42
Antworte auf  Unbekannt

Und diese internationalen Seuchen-Experten sagen in etwa das, was Mückstein und Rendi-Wagner auch sagen.

Bastelfan
18. 11. 2021 17:24
Antworte auf  Unbekannt

weil sie infantil sind, der schnöseltrupp, meint man, uns auch auf dem gleichen level behandeln zu können.

limo
18. 11. 2021 12:57
Antworte auf  Unbekannt

In einer echten Pandemie würde man den Dialog suchen & keine Propaganda!

Bastelfan
18. 11. 2021 17:27
Antworte auf  limo

jetzt im ernst.
warum glauben sie, sind beim kurz nach pken kein fragen erlaubt, bzw dialog möglich oder gar erwünscht?
was soll ein stupider auswendiglerner aus dem stehgreif antworten können.
was glauben sie, warum hat der bub begonnen, jus zu studieren.
weil man viel auswendig lernen kann.
selbst dafür war er zu blöd.

LeoBrux
19. 11. 2021 0:34
Antworte auf  Bastelfan

Sie sehen, Bastelfan, ich mag das Schmähen nicht.
Ich find es – DUMM. Und charakterlos. Unanständig.

Trotzdem möchte ich mein Posting da unten
https://zackzack.at/2021/11/18/stelzer-lockdown-fuer-alle-in-ooe-und-salzburg-ab-naechster-woche/#comment-143395
so halb zurücknehmen. Da hab ich etwas zu emotional reagiert.

Ich hab jetzt nichts dagegen, wenn Sie heftig zurückschlagen.
Sie wissen ja – wer austeilt, muss auch einstecken können.

LeoBrux
18. 11. 2021 18:44
Antworte auf  Bastelfan

Hier deuten Sie Ihre eigene Blödheit an, Bastelfan.
Was für eine Dreckschleuder sind Sie!
Einfach eine Peinlichkeit – für das Forum und für Österreich.

Pöbel.
Auf Sie trifft der Begriff zu.

TaurusParvus
18. 11. 2021 13:34
Antworte auf  limo

Es wäre eine Wohltat, würden jene damit anfangen, welche immer noch ungeimpft bleiben wollen. Außer Realitätsverweigerung und persönlichen Untergriffen habe ich von dieser Seite noch nichts erlebt.

limo
18. 11. 2021 15:28
Antworte auf  TaurusParvus

Mit einer Genspritze, die nicht schützt?

TaurusParvus
18. 11. 2021 15:37
Antworte auf  limo

Nein, mit öffentlichen Postings in Diskussionsforen wie diesem.

Unbekannt
18. 11. 2021 13:45
Antworte auf  TaurusParvus

Dank Politik und korrumpierter Medien haben sich die Fronten ganz gezielt verhärtet.

Bastelfan
18. 11. 2021 17:28
Antworte auf  Unbekannt

das ja.

TaurusParvus
18. 11. 2021 13:51
Antworte auf  Unbekannt

Durchaus. Das entschuldigt aber nicht das Benehmen, das manche an den Tag legen. Ich wundere mich mittlerweile nicht mehr, wozu Menschen in ihrer Geschichte fähig waren, wenn man sie in Massen aufgehetzt hat.

limo
18. 11. 2021 18:02
Antworte auf  TaurusParvus

Vor allemkann Hinz & Kunz seine geheimen Fantasien offenbaren…

Unbekannt
18. 11. 2021 14:02
Antworte auf  TaurusParvus

Da haben Sie absolut recht. Erinnern wir uns an Nehammers “Lebensgefährder”, damit hat es begonnen. Jedes totalitäre Regime hat mit Feindbildern seine Macht gestärkt und die Massen hinter sich vereint.

Bastelfan
18. 11. 2021 17:33
Antworte auf  Unbekannt

gestern war xy, im anschluss feier für lebensretter.
erst wurden sie vom dten im seehofer gewürdigt, dann noch einmal in der xy sendung. 1 syrer war auch darunter.
dieser grimassenfletschende flex findet es nicht der mühe wert, über die ausländischen helfer beim teroranschlag, den wir ua seiner unfähigkeit zu verdanken haben, auch nur 1 wort zu verlieren, geschweige denn, sie zu würdigen.
ungustl, elendiger!

TaurusParvus
18. 11. 2021 14:21
Antworte auf  Unbekannt

Das war ganz mieser Stil. Aber noch lieber würde ich sehen, dass man an Nehammers vorjährige Agitation gegen Wien erinnert, wo die Pandemie angeblich völlig außer Kontrolle war und Ludwig öffentlich Unterstützung durch die Polizei aufgedrängt wurde.
Das war einer der zahlreichen Tiefpunkte der Kurz-Regierung.

Bastelfan
18. 11. 2021 17:35
Antworte auf  TaurusParvus

jo, de rotn gfrieser, an denen beißen sich von khol bis bastel klubobmann die schiefen zähne aus.

limo
18. 11. 2021 12:02

Ein einziger Blick auf dashboard zeigt, KEINE Überlastung!

Für wie blöd haltet Ihr uns?
Offenbar für seehr blöd…..

Franz Stephan H.
18. 11. 2021 16:54
Antworte auf  limo

Zuviel Vodka-Limo? ich halte viele hier für blöd, besonders die Blöd-Poster.

limo
18. 11. 2021 18:05
Antworte auf  Franz Stephan H.

Bei Ihrem Niveau, verständlich!

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von limo
Bastelfan
18. 11. 2021 17:35
Antworte auf  Franz Stephan H.

von habsburg?

TaurusParvus
18. 11. 2021 13:38
Antworte auf  limo

Vielleicht kann man zumindest einmal mit dem notorischen Ages-Hinweis aufräumen, dann ergibt der Rest der unliebsamen Realität auch wieder mehr Sinn;
https://www.derstandard.at/story/2000131233148/intensivmediziner-hasibeder-nennt-ages-darstellung-von-freien-spitalsbetten-schwachsinn

limo
18. 11. 2021 18:10
Antworte auf  TaurusParvus

Die Frage ist, ob d Standard das richtige Medium ist…. Standard bläst zur Jagd auf Ungeimpfte…. ob die dann Ages zahlen richtig interpretieren…. ich bezweifle es….
Der standard ist ein Regierungsmedium…
Freie Meinung war gestern…

TaurusParvus
19. 11. 2021 7:28
Antworte auf  limo

Nein, das ist nicht die Frage. Hasibeder arbeitet überhaupt nicht für den Standard.
Es würde Sie als Diskussionpartner auszeichnen und auch Ihre Urteilskraft stärken, wenn Sie sich mit Inhalten befassen würden, anstatt generische Floskeln per Freund-Feind-Schema abzuarbeiten.

MeineHeimat
18. 11. 2021 12:09
Antworte auf  limo

wir werden für sehr blöd gehalten. Wir gaben den kleinen Finger .. nun ist man dabei, den ganzen Arm auszureißen …

limo
18. 11. 2021 12:15
Antworte auf  MeineHeimat

Schlimmer noch, Sie erhalten ein Impfabo fürs ganze Leben… alle 4 Monate oder alle 3 Wochen, ganz nach Belieben, der Gesundheitsmacher!

Bastelfan
18. 11. 2021 17:36
Antworte auf  limo

für reicht ein 3er block.

limo
18. 11. 2021 18:10
Antworte auf  Bastelfan

Danke, aber ich lasse Ihnen den Vortritt!

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von limo
Unbekannt
18. 11. 2021 12:05
Antworte auf  limo

Interessant ist in Sbg der massive Anstieg an Nicht-Corona-ICUs. Sind das die Impfschäden oder hat jemand etwas von einer Massenkarambolage auf der Autobahn gehört? Möglicherweise braucht man auch Geld, indem man dort künstlich “low care”-Fälle produziert.

Bastelfan
18. 11. 2021 17:38
Antworte auf  Unbekannt

haben sie sich schon beim arzt ihres vertrauens erkundigt, ob sie etwa symptome einer beginnenden paranoia aufweisen?

PublicEnemy
18. 11. 2021 13:10
Antworte auf  Unbekannt

Die Ages Daten sind leider genauso ein Potemkisches Dorf wie die gemeldeten Hausnummern der Bundesländer.
Meine erfahrung nach 30-Jahren mit amtlichen Statistiken in AT. Je nach Tageszeit ,parteifarbe und intrigantem Zweck werden ihnen zum selben Thema (Ziel) unterschiedliche Zahlen präsentiert und argumentiert.
Mein Fazit: Vergiss dynamische “amtliche” Zahlen (v.a. im Gesundheitswesen) und hol dir Daten aus vergleichbaren Nordstaaten (Sw, Fi, No, Dä) oder NL und bau deine Strategie darauf auf. In jedem Unternehmen würden sie als Cpntroller am zweiten Tag fristlos gefeuert, wenn sie so arbeiten würden.
Die Statistik Austria bemüht sich zwar (positiv) aber leider Jahre zu spät (post ex) und das will/wollte die ÖVP ja auch abdrehen

Bastelfan
18. 11. 2021 17:39
Antworte auf  PublicEnemy

ein wunder, dass sich der klubobmann die statistik austria unter den nagel reissen wollte?

plot_in
18. 11. 2021 12:12
Antworte auf  Unbekannt

Nein, der Impfschutz wird geringer. Darum wird die 3. Impfung nun vorgezogen. Immer noch zu spät, aber immerhin.

Sowohl die Geimpften als auch die Genesenen haben sich ja für Supermänner gehalten. Dass alle aufwachen werden, war klar.

Summasummarum
18. 11. 2021 13:29
Antworte auf  plot_in

Genau so! Leider. Die 3. Impfung wird vorgezogen, um die nächste Welle im Jänner zu überstehen. Für die aktuelle Welle kommt leider alles schon zu spät, weil man den Sommer wieder einmal verschlafen hat.

Bastelfan
18. 11. 2021 17:42
Antworte auf  Summasummarum

hörns, ist ihnen der sommertourismus nicht auch so ein anliegen, wie dem klubobmann?
wo sollen denn die vielen benötigten spenden herkommen? soll man anfangen, am türkisen hungertuch zu nagen?

HansiVorderseer
18. 11. 2021 13:21
Antworte auf  plot_in

Während es aber bei den Geimpften zunehmend Berichte über Impfdurchbrüche und schwere Verläufe gibt, ist so etwas bei Genesenen bisher kaum aufgetreten. Es bewahrheitet sich, was die Innsbrucker Uni schon vor Monaten erforscht hat: Die reale Infektion schützt deutlich besser als jede Impfung. Besser und länger.

Bastelfan
18. 11. 2021 17:43
Antworte auf  HansiVorderseer

ausser man stirbt daran. dann is bled, zb bei den coronaparties.

limo
18. 11. 2021 18:04
Antworte auf  Bastelfan

Wieviele Tote kennen Sie denn?

Unbekannt
18. 11. 2021 12:18
Antworte auf  plot_in

Sie wissen über die heilige 3. Spritze mehr als EMA und FDA zusammen. Haben Sie Ihr Wissen aus der Krone? Ich bewundere jedenfalls die Abkehr von jeder Wissenschaftlichkeit, hin zur evidenzbefreiten Würfeilei, ich könnte das nicht.

Bastelfan
18. 11. 2021 17:43
Antworte auf  Unbekannt

seufz.

PublicEnemy
18. 11. 2021 13:29
Antworte auf  Unbekannt

Ach die lästigen FDA/EMA/STIKO/… sind doch ohnehin schon abgemeldet (Zitat Söder zur STIKO: Diese langsamen und ineffizienten Bürokraten hindern uns Politiker an zielgerichteten schnellen Entscheidungen) und Israel impft ja schon die 4te Dosis.
Sie Ketzer sollten sich endlich merken Wissenschaft hat sich der Religion unterzuordnen (so wie schon vor 500 Jahren)

Unbekannt
18. 11. 2021 13:41
Antworte auf  PublicEnemy

Mea culpa, ich kann mich mit dieser Zeitreise noch immer nicht abfinden.

limo
18. 11. 2021 15:31
Antworte auf  Unbekannt

Geht mir gleich… & die Erde ist wieder eine Scheibe!

Hermano
18. 11. 2021 11:54

;))

Hermano
18. 11. 2021 13:56
Antworte auf  Hermano

Loss of control immanent.

remember.remember
18. 11. 2021 18:52
Antworte auf  Hermano

predicted and over fulfilled, mission accomplished

AsNr1
18. 11. 2021 11:52

Hätte man nicht vs. die Ungeimpften gehetzt, sie nicht verfassungswidrig, diskriminierend und menschenrechtsfeindlich in 1 Lockdown geschickt, dann hätte man 1 Woche gewonnen. Natürlich die Medien, in der Rangliste der Heuchler und Opportunisten mit großem Abstand auf Platz 1, ganz vorne mit dabei. Würden sie einmal ihre Arbeit erledigen und etwas kritischer berichten. Aber nö – zu 100% auf Linie der mafiösen Pharma-Industrie. Das einzige was von den Medien kommt, ist: seit Monaten werden Ungeimpfe pauschal beschimpft – als Nazi, rechtsradikal, Schwurbler, Impfverweigerer uvm. Ich frage mich dann immer, warum man sich dann noch Journalist nennt, wenn man monatelang alles unkritisch 1zu1 übernimmt und pauschal andere diskreditiert. Ich muss aber nicht alles verstehen. Würde ich erziehen wollen, wäre ich Lehrer geworden.

Tirol (ev. auch Vrlb) wird garantiert nachziehen (will ja die Wintersaison retten). Das sind dann schon 3-4 Bundesl. Dh. die restl. BL ziehen mit. Dh. Lockd. für alle.

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von AsNr1
Grete
18. 11. 2021 22:30
Antworte auf  AsNr1

Die Zahlen von Vorarlberg heute https://www.zahlenfreak.at/616-wo-faengt-es-an-wo-hoert-es-auf/
(Oliver Lerch, der die Daten sammelt, ist Vorarlberger)

Die Zahl der Vollgeimpften unter den gesamten C19-PatientInnen liegt derzeit bei 56,8%.
Bei den Normalbetten liegt dieser Wert bei 63,3%.
Bei den Intensivbetten bleibt der Wert bei genau 25%.

Bastelfan
18. 11. 2021 17:46
Antworte auf  AsNr1

die größten fehler wurden anfang der pandemie gemacht.
ein allg lockdown für alle wäre es gewesen, ohne ausnahme f die tiroler gummiadler und bröselflieger.
unser geliebter messias hats vergeigt.

LeoBrux
18. 11. 2021 18:51
Antworte auf  Bastelfan

Das waren aber wohl eher die Österreicher insgesamt, die es vergeigt haben. Der frühe allgemeine Lockdown hatte keinerlei Mehrheit in der Bevölkerung.

Das ist ein Erfolg der Impfgegner und Covidioten. Die Verunsicherung der Leute gelingt. Und dann kommt der Winter …

Sie selber, Bastelfan, gehören ja zu denen, die rein aus dem Bauch heraus urteilen. Kopflos. Pöbelnd. Auch wenn Sie in Sachen Impfung mal zufällig auf der richtigen Seite stehen.

Sie sind selber ein rein negativer Typ. Immer nur nörgeln, schimpfen, Dreck schleudern, hetzen. Solche Leute vergiften ihre Umwelt.

TaurusParvus
18. 11. 2021 13:44
Antworte auf  AsNr1

Der Nazi-Vorwurf ist mir hier überhaupt nicht untergekommen. Einzig Zuschreibungen von “Schwachsinn”, “Gefasel” und “Keine Ahnung”. Diese Untergriffe liest man hier allerdings ausschließlich von Gegnern der Covid-Maßnahmen.
Und zum Schwurbler wird man nicht durch Impfverzicht. Zum Schwurbler wird man durch Schwurbeln.

EmergencyMedicalHologram
18. 11. 2021 11:47

Wow! Da wissen wir nun aus dem Infektionskurven und vielen Studien, dass Lockdowns allenfalls marginalen Nutzen aber viel mehr Schaden bringen, und wir machen es nochmal. Wie nennt man denn das? Dummheit, Pedanterie, Stalingradsyndrom? Und damit alle brav mitmachen, wird hier sogar von einer verfassungsrechlichen Verpflichtung geschrieben? Eine verfassungsrechtliche Verpflichtung zum Kamikaze-Angriff?

HansiVorderseer
18. 11. 2021 13:25

Einen Rechtsanwalt mit solchen Aussagen kann jeder engagieren. Mein Anwalt sagte mir vor Jahren, halb im Spass, “wir Anwälte machen alles für Geld”.

AsNr1
18. 11. 2021 12:05

Das wievielte Mal nun insgesamt? Zum 4., 5. oder 6. Mal schon? Das ist genauso wie mit der Drecksspritze von Pfizer/Biontech. Wirkt sie beim 1. Mal nicht (von den massenhaften Nebenwirkungen (und sehr wahrsch. Langzeitschäden) abgesehen), dann eben beim 2. Mal. Wirkt sie das 2. Mal nicht, dann eben beim 3. Mal undsoweiter. Gegen massenhafte Idiotie und gegen Korruption ist eben noch kein richtiges Kraut gewachsen. Die einzigen, die wirklich davon profitieren, sind die mafiöse Pharma-Industrie, Großkonzerne wie Amazon, ein paar korrupte Politiker (mit ihren Schwarzgeldkonten) und ein paar irre Ideologen im Hintergrund.

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von AsNr1
Unbekannt
18. 11. 2021 12:09
Antworte auf  AsNr1

Nageh, Karla Lauterbach, die Zahnfee hat uns doch versichert, mit “Impfstoffen” kann man keinen Reibach machen. Vielleicht stimmt das, aber mit experimentellen Gentherapien kann man es ganz sicher.

AsNr1
18. 11. 2021 12:28
Antworte auf  Unbekannt

Mit neuen/mehr Intensivkapazitäten am allerwenigsten. Sonst hätte man seit knapp 1 1/2 Jahren genügend Intensivkapazitäten aufgestockt – mit einem Bruchteil der Kosten von rund 175 Millarden Euro. Damit lässt sich aber kein Geld verdienen.

“Vielleicht stimmt das, aber mit experimentellen Gentherapien kann man es ganz sicher.”

Ja. Vor allem, wenn die Wirkung nach wenigen Monaten nachlässt und man nochmals spritzen lassen muss. Wie lange wird die Booster-Impfung in Israel wirken? Ich wette, dass bald die Zahlen wieder massiv steigen. Die Pharma-Industrie (und ihre Freunde in Politik und Medien) freut sich schon auf den 4. Stich. (Ironie/Sarkasmus off)

Bastelfan
18. 11. 2021 17:48
Antworte auf  AsNr1

nach 3 stichen ist bei mir finita la festa. für wen auch immer.

LeoBrux
18. 11. 2021 18:53
Antworte auf  Bastelfan

Was haben Sie gegen 1 Impfung pro Jahr, etwa im Herbst – so wie ev. gegen Grippe?

CarpeDiem
18. 11. 2021 21:08
Antworte auf  LeoBrux

gegen welchen Stamm, bei beiden – Grippestamm bzw. Coronavariante? Am Besten einen Cocktail?
vui Spaß!

LeoBrux
18. 11. 2021 21:53
Antworte auf  CarpeDiem

Ich sehe da kein Problem. Ich verlass mich, wie Sie wissen, einfach auf die Empfehlung der Ärzte. U. a. auf die meiner Hausärztin.

Gut, dass die allermeisten Leute sich so verhalten.
Wenn die alle so rumtoben würden wie die momentanen Impfverweigerer, könnten alle Arztpraxen und Krankenhäuser zumachen. Jeder sein eigener Arzt! Natürlich außer denen von sogenannten Querdenkern. Von denen dann jeder seine ganz eigene Wissenschaft hat. Der Patient wählt dann nach Bauchgefühl.

Samui
18. 11. 2021 18:07
Antworte auf  Bastelfan

Ich denke , in Zukunft werden wir uns 1x jährlich eine Stich holen, so wie gegen die Grippe.

Franz Stephan H.
18. 11. 2021 16:57
Antworte auf  AsNr1

Also kotzen sie doch…wenn sie vor dem Spiegel stehen.

sibi
18. 11. 2021 11:37

…ui entgegen dem schlalkurzschen bestimmungen! sind doch zuviele leichen, man kommt zur vernunft.

Bastelfan
18. 11. 2021 17:49
Antworte auf  sibi

das haben wir dem anpatzerbuben zu verdanken.

MeineHeimat
18. 11. 2021 11:27

und, VdB, “gemma ane rauch`n”? Oder kommst endlich in die Gänge und entlässt diese Dilettantenregierung? Vorher aber bitte noch den Seb. so einzwicken, dass die WkSta dem das Handwerk legt! Danke!

LeoBrux
18. 11. 2021 18:56
Antworte auf  MeineHeimat

Sie hätten also den Bundespräsidenten gern als Diktator?
Der gegen den Nationalrat Politik macht?

Da müssen Sie noch ein bisschen warten mit der Diktatur. Kickl ist noch nicht so weit – und Kurz wird ein paar Jahre Reifungspause einlegen müssen, bevor sein Comeback wirklich klappen wird.

HansiVorderseer
18. 11. 2021 13:28
Antworte auf  MeineHeimat

Der VdB macht das dreckige Spiel mit, von allem Anfang an. Er wurde auch fürstlich belohnt für sein Stillhalten, eine Supergage fürs Schlafen im Büro, sogar seine Gefährtin hat schöne Funktion in der Kulturbranche zugeschoben bekommen. Damit die Haushaltskasse etwas aufgebessert wird. Von dem brauchst du dir nix erhoffen. Der gehört dazu. Hat immer schon dazugehört. Seit VdB ist es mit den Grünen abwärts gegangen in Richtung neoliberal.

Bastelfan
18. 11. 2021 17:50
Antworte auf  HansiVorderseer

letzter satz stimmt genau.
mir war er immer suspekt. dieses weihnachtsmanngrinsen…

LeoBrux
18. 11. 2021 18:57
Antworte auf  Bastelfan

Auf diesem Niveau beurteilt ein Bastelfan die Politik.

Franz Stephan H.
18. 11. 2021 16:58
Antworte auf  HansiVorderseer

Ui, ist das aber dämlich.

Bastelfan
18. 11. 2021 17:51
Antworte auf  Summasummarum

ja, der pandi macht sich.

Unbekannt
18. 11. 2021 12:12
Antworte auf  Summasummarum

Warum hat die gekaufte Krone kein Bild von Särgen genommen? Das hat letztes Jahr schon gut funktioniert, die Leute haben immer noch furchtbare Angst.

soschautsaus
18. 11. 2021 11:37
Antworte auf  Summasummarum

Jö schau,die Krone,des Bastis Sprachrohr muß dem Hasi erklären wie es ausschaut im Land.

Bastelfan
18. 11. 2021 17:52
Antworte auf  soschautsaus

leider drehen sie täglich ihr fähnchen im wind.

remember.remember
18. 11. 2021 11:17

Stelzer handelt weil ihm die Firmen die Rute ins Fenster gestellt haben, denn nach den Betriebsimpfungen im Sommer haben die Betriebe mit den höchsten Durchimpfungsquoten von teils 80% und mehr dzt die größten Ausfälle, von va Geimpften, und der Betriebsablauf ist massiv gestört… dass die Wut da groß ist, ist verständlich

Bastelfan
18. 11. 2021 17:52
Antworte auf  remember.remember

so ein bledsinn.

plot_in
18. 11. 2021 12:08
Antworte auf  remember.remember

Ja, das kommt davon, wenn man eine “Pandemie der Ungeimpften” ausruft. So passiert es dann eben, dass es doch alle trifft. Wie man sich das nur anders vorstellen konnte ist sowieso bedenklich.

AsNr1
18. 11. 2021 11:35
Antworte auf  remember.remember

Tja, wer sich mit dem mRNA-Dreckszeug (mehrmals) impft, das nicht nur massive Nebenwirkungen aufweist (von sehr wahrscheinlichen Langzeitschäden nicht zu reden), sondern die Wirkung nach spätestens 4 Monaten wieder verliert – SSKM. Ich habe diese Firmen auch niemals demonstrieren gesehen. Dass sie auch mit Juristen gegen Maßnahmen wie Lockdowns oä. rechtlich vorgegangen wären, wäre mich auch neu. Sie haben eben dummerweise dem türkisen Korruptionssumpf die Treue geschworen und sich mit Entschädigungszahlungen und Kurzarbeit abspeisen lassen.

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von AsNr1
Bastelfan
18. 11. 2021 17:53
Antworte auf  AsNr1

ich hatte nach der 1. impfung schwindel, nach der 2. null symptome.
woher sie immer ihre weisheiten haben?

limo
18. 11. 2021 18:22
Antworte auf  Bastelfan

Ich habe 3 Impfgeschädigte im engsten Freundeskreis!
einer 30/ Guillian Barre Syndrom, dann Diagnose MS durch Impfung, anerkannt,
Eine 29, schwanger, muss ihr totes Kind im 5. Monat zur welt bringen, Impfschaden, anerkannt.
Einer 67, nach 2. Impfung, wasser in den Beinen, nimmt innerhalb von 2 wochen 40 kg zu…wasser! Nierenversagen…Springt grad noch dem Tod von der Schippe…
Streitet noch um Anerkennung…

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von limo
remember.remember
18. 11. 2021 11:51
Antworte auf  AsNr1

Ein großer Betrieb in unserem Bezirk (Autobranche) hat dzt ca 30% der Leute nicht verfügbar (der Großteil krank, ein paar wegen fehlenden Testergebnissen)… im Sommer waren sie in der Zeitung, „gelungene“ Betriebsimpfung über 80% haben sich impfen lassen
Was die jetzt von einer Impfpflicht halten ist auch klar

AsNr1
18. 11. 2021 12:14
Antworte auf  remember.remember

Sorry meine (manchmal) direkte Art. Firmen müssen, wenn sie nicht auf die Straße gehen und demonstrieren, dann eben Juristen rekrutieren. Ganzseitige Inserate schalten oder Werbesendungen buchen etc. So kann man kein Unternehmen führen – mit ständiger, jahrelanger Ungewissheit. Mit ständigen Lockdowns etc. Oder was wär dann bei einer 3. Impfung? Wären dann etwa 50% der Leute nicht verfügbar? Wenn man sich nicht wehrt (und mit dem türkisen Korruptionssumpf mitschwimmt), geht man unter.

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von AsNr1
remember.remember
18. 11. 2021 12:35
Antworte auf  AsNr1

Kein Problem
Ja so ist es, es bekommen jetzt alle die Rechnung dafür präsentiert dass sie nicht von Anfang an selbst gehandelt haben sondern aus Feigheit den Politiker Versprechen geglaubt haben, weil es bequemer ist und weil die Mehrheit hat ja immer Recht…

siegmund.berghammer
18. 11. 2021 11:17

Die gesamte ÖVP ist ausschließlich mit der Reinwaschung des schwürkisen Messias beschäftigt. Die gehören alle festgenommen und eingesperrt. Nicht die Ungeimpften, die ÖVP muss weggesperrt werden.

Summasummarum
18. 11. 2021 11:10

Herr Mückstein, Sie sind Arzt! Haben Sie den Eid des Hippokrates abgelegt oder den Eid des Sektenführers Sebastian Kurz?????
Handeln Sie jetzt und nicht erst am Freitag! Lassen Sie das medizinische Personal, die Patienten und ganz Österreich nicht im Stich und warten Sie nicht auf Handlungsanweisungen aus der Lichtenfelsgasse. Das Land stirbt gerade!!!!

limo
18. 11. 2021 11:58
Antworte auf  Summasummarum

Mögen Sie es gerne melodramatisch?

Summasummarum
18. 11. 2021 13:32
Antworte auf  limo

Sehe hier keine Melo, nur Drama.

hr.lehmann
18. 11. 2021 10:59

Aber Hauptsache Schallenberg erteilte dem als Kanzler bundesweit eine Absage. Der labert halt nach Rücksprache mit Kurz irgendwas daher und keinen scherts. So ein Hanswurst 😀

Bastelfan
18. 11. 2021 17:56
Antworte auf  hr.lehmann

eine clownregierung.
unfähige produzieren dauerchaos.
masters of desaster.
abwählen für viele jahre.

Summasummarum
18. 11. 2021 11:12
Antworte auf  hr.lehmann

Stelzer muss schon für Haslauer sprechen, weil der keine Eier hat.

Strawo
18. 11. 2021 11:08
Antworte auf  hr.lehmann

Sie haben aus meiner Sicht recht; und trotzdem glaube ich nicht dass das zufällig passiert. Möglicherweise liegen die Gründe hier: https://youtu.be/HN3tszzU960

limo
18. 11. 2021 11:34
Antworte auf  Strawo

Ja, so schauts aus. Nur das wird keiner zugeben!

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von limo
hr.lehmann
18. 11. 2021 11:22
Antworte auf  Strawo

Ist sicher bemerkenswert nur kann man dies nicht an einzelnen spezifischen Strömungen oder politischem oder medizinischem Für und Wider festmachen. Es betrifft unsere gesammte gesellschaftliche Entwicklung mit all ihren Manipulationen wie Neurosen.

FritziBerry.Finn
18. 11. 2021 11:01
Antworte auf  hr.lehmann

Der Grüßaugust soll einfach die Pappn halten und sich um seinen Kram kümmern. Er hat kein Weisungsrecht in die Ministerien

hr.lehmann
18. 11. 2021 11:17
Antworte auf  FritziBerry.Finn

Um welchen Kram meinen sie? Dem aus seinem Diktiergerät?

Unbekannt
18. 11. 2021 10:52

Man könnte es ja fast lustig finden, wenn es nicht völlig klar ist, dass man dafür den Brunnenvergiftern die Schuld geben wird, obwohl die ja sowieso zu Hause eingesperrt sind. Die Durchseuchung der mit der Wunderwaffe “Geschützen” hat versagt, weil die Wunderwaffe ein Rohrkrepierer ist. Dafür muss jemand bezahlen. Die Politik braucht Sündenböcke und Ablenkungsmanöver um am Ende wieder als Weltenretter da stehen zu können.

Bastelfan
18. 11. 2021 17:58
Antworte auf  Unbekannt

die regierung aber nicht mehr. never ever.

Strongsafety
18. 11. 2021 10:52

Und dafür hat er jetzt 4 Wochen benötigt? Es ist zu spät. Und ich hoffe, daß es jetzt viele ÖVP Wähler negativ trifft. Ihr habt diese Landesregierung auch gewählt ihr Pfeifen. Schande über Oberösterreich. Österreich gehört in einen Lockdown mitsamt Home Office wo es geht. Trotz Impfung und Hetze der ÖVP bleibt immer alles gleich: Spitalsmitarbeiter wurden nicht erhöht, Betten wurden nicht erhöht, Gesundheitsbereich wurde nicht vergrößert. Wir werden das JEDEN HERBST haben. Egal, ob geimpft, genesen oä. Warum ist das so schwer zu kapieren? Und Babys und Kinder zu impfen bringt genau NULL. Aber die Blödheit kennt ja gerade in Österreich keine Grenzen. Schwarze Totalversager.

hr.lehmann
18. 11. 2021 11:14
Antworte auf  Strongsafety

Ja! Schande über die OÖ LR, vollkommen richtig. Doch diese gebührt auch etlichen Gemeinden aus Inn und Hausruckviertel, samt deren zum Großteil freiheitlichen Schaumschlägern. Noch nach der Wahl habens da die blauen BM und die MFG groß abgefeiert und fühlten sich voll bestätigt auf ihrem, vom Sturheit und Dummheit geprägten Holzweg. Und da die schwarzblaue Koalition ja so super harmonisiert, haben sich die dortigen ÖVP Bauernschädeln gleich angehängt und ließen sich auch mit auf die Schulter klopfen. Jetzt wollen sie von all dem nichts mehr wissen und stehen wie ein Mann hinter Stelzer der von der Dringlichkeit eines gänzlichen Lockdowns spricht, wo er vor ein paar Wochen (vor und kurz nach seiner Wahl) noch posaunte dass solches nur über seine Leiche geschehen könnte. Armes OÖ!

Bastelfan
18. 11. 2021 17:59
Antworte auf  hr.lehmann

hahaha, wenns nicht so traurig wär, wärs fast schon lustig.

soschautsaus
18. 11. 2021 11:18
Antworte auf  hr.lehmann

Wie war das? Der Soberl hat dem Mitterlehner wohl gezeigt wo die Türe ist,schwingt sich der Stelzer grade auf um den Schattenzwerg zu zeigen wo die Türe ist?

Wenn jeder Politiker,der behauptet,nur über meine Leiche,gleich tot umfällt,wenn es dann doch passiert,was ja angeblich nur über seine Leiche passiert,dann bräuchten wir einen extra Friedhof für die nur über meine Leiche Politiker.

Ja,armes O.Ö,eigentlich eher genauer gesagt,armes Österreich.

hagerhard
18. 11. 2021 10:43

meine befürchtung – es wird nicht bei oö und sbg bleiben.

und das aus gutem grund.

https://twitter.com/piratebasewien/status/1461260800165883906