Wo die Corona-Impfpflicht bereits Realität ist

Die Bundesregierung hat eine Corona-Impfpflicht in Österreich ab dem Februar 2022 angekündigt. International wurde bisher eine Impfpflicht für die gesamte erwachsene Bevölkerung aber relativ selten verhängt, häufiger gilt diese nur für bestimmte Berufsgruppen wie Pflegekräfte oder Schulpersonal. Im Folgenden ein Überblick.

Wien, 19. November 2021 |

Impflicht für alle Erwachsene

Eine Impfpflicht für die gesamte erwachsene Bevölkerung eines Landes gibt es nur in wenigen Staaten. Bereits am 8. Februar wurde im kleinsten Land der Welt, dem VATIKAN, eine Impfpflicht für alle Bewohner und dort beschäftigten Angestellten eingeführt. Die Strafen bei einem Verstoß reichen theoretisch bis hin zur Entlassung.

Ebenfalls bereits im Februar erließ der indonesische Präsident Joko Widodo eine Verordnung, die es ermöglicht, all jene zu bestrafen, die eine angebotene Impfung verweigern. So sind in INDONESIEN Geldstrafen von bis zu 300 Euro möglich, das doppelte eines monatlichen Durchschnittseinkommens. Außerdem können Impfverweigerern staatliche Unterstützungsleistungen verwehrt und diese von öffentlichen Dienstleistungen ausgeschlossen werden.

In den autoritär geführten zentralasiatischen Republiken TADSCHIKISTAN und TURKMENISTAN wurden Anfang Juli alle Bürger über 18 Jahren zur Impfung verpflichtet. Turkmenistan meldete ebenso wie das kommunistische Nordkorea zwar bisher keinen einzigen Corona-Fall an die Weltgesundheitsbehörde (WHO), doch sprechen die in den vergangenen Monaten ergriffenen Maßnahmen eine andere Sprache.

Ebenfalls Anfang Juli wurde im kleinen südpazifischen Inselstaat MIKRONESIEN eine allgemeine Impfpflicht verordnet. Im September wurde auf der zu Frankreich gehörenden südpazifischen Inselgruppe NEUKALEDONIEN eine Impfpflicht verhängt.

Impfpflicht für Regierungsmitarbeiter, öffentlich und private Beschäftigte

Einige Länder und Gebiete haben eine Corona-Impfpflicht nur für bestimmte Bevölkerungs- oder Berufsgruppen erlassen.

ITALIEN machte im Oktober den COVID-19-Gesundheitspass für alle Arbeitnehmer zur Pflicht. Arbeitnehmer, die keine Impfung, einen negativen Test oder eine kürzliche Genesung von der Infektion nachweisen können, werden ohne Bezahlung suspendiert und müssen mit einer Geldstrafe rechnen, wenn sie versuchen, weiterzuarbeiten. Ärzte und anderes medizinisches Personal sind bereits seit dem 25. Mai zur Immunisierung verpflichtet. Anderenfalls droht ihnen ein Verbot, mit Patienten zu arbeiten.

GROSSBRITANNIEN führte im Oktober eine Impfpflicht für das Personal von Pflegeheimen in England ein. Das Gesundheitspersonal in England muss bis zum 1. April geimpft sein.

FRANKREICH verlangte von allen Beschäftigten im Gesundheitswesen und in Pflegeheimen sowie von Haushaltshilfen und Technikern in der Notfallversorgung, dass sie bis zum 15. September mindestens ihre erste Impfung absolviert haben; rund 3.000 Beschäftigte wurden suspendiert, weil sie der Aufforderung nicht nachgekommen waren.

UNGARN kündigte im Oktober an, dass es für Angestellte staatlicher Einrichtungen eine Impfpflicht einführen wird. Das Land hatte die COVID-Impfung für Beschäftigte im Gesundheitswesen bereits zur Pflicht gemacht.

LETTLAND verweigert seit 12. November Parlamentsabgeordneten, die die Covid-19-Impfung verweigern, das Wahlrecht und kürzt ihnen das Gehalt. Am 4. November erlaubte es Unternehmen, Arbeitnehmer zu entlassen, die sich weigern, sich entweder impfen zu lassen oder auf einen anderen Arbeitsplatz zu wechseln. Ihre Entlassung riskieren auch alle Berufssoldaten in Lettland, die nicht vollständig gegen Corona geimpft sind.

DÄNEMARK schlug am 12. November vor, im Schnellverfahren ein Gesetz zu verabschieden, das wahrscheinlich im November in Kraft treten wird und das es den Unternehmen ermöglicht, einen digitalen “Corona-Pass” für ihre Mitarbeiter zu verlangen.

In GRIECHENLAND wurde die Corona-Impfung Mitte August Pflicht für das Personal von Altenheimen, für den Gesundheitsbereich trat sie am 1. September in Kraft.

Die TÜRKEI begann im August damit, negative Covid-19-Tests und Impfnachweise für einige Bereiche zu verlangen, darunter Lehrer und Angestellte im Inlandsverkehr.

In der UKRAINE wurden im Oktober Impfungen für Angestellte des öffentlichen Dienstes, einschließlich Lehrer, zur Pflicht. Wer nicht geimpft ist, muss mit Einschränkungen beim Zugang zu Restaurants, Sport und anderen öffentlichen Veranstaltungen rechnen. Am 11. November beschloss die Regierung, die Liste der Berufe, in denen Covid-19-Impfungen obligatorisch sind, auf medizinisches Personal und kommunale Angestellte auszuweiten.

In RUSSLAND ordnete die Hauptstadt Moskau im Juni an, dass alle Arbeitnehmer, die in der Öffentlichkeit tätig sind, geimpft werden müssen, und gab den Unternehmen einen Monat Zeit, um sicherzustellen, dass mindestens 60 Prozent des Personals die erste Dosis erhalten haben. Am 9. November ordnete St. Petersburg die obligatorische Impfung für Menschen über 60 und für Menschen mit chronischen Krankheiten an.

KASACHSTAN hat für Personen, die in Gruppen von mehr als 20 Personen arbeiten, obligatorische Impfungen oder wöchentliche Tests eingeführt.

In den USA verkündete US-Präsident Joe Biden im September eine Impfpflicht für alle Mitarbeiter von Bundesbehörden sowie für Mitarbeiter von Auftragnehmern der Regierung. Auch Mitarbeiter von staatlich geförderten Pflegeheimen und in von der Bundesregierung kontrollierten Schulen kommen um das Impfen nicht mehr herum. Ab 4. Jänner müssen privat Beschäftigte geimpft sein oder sich einmal wöchentlich testen lassen.

KANADA kündigte im Oktober eine Impfpflicht für die 300.000 Bundesbeamten an, ungeimpfte Bundesbedienstete werden in unbezahlten Urlaub geschickt. Außerdem müssen alle Flug-, Zug- und Schiffspassagiere Covid-19-Impfungen vorweisen können. Zudem müssen alle 338 Parlamentarier vollständig gegen Covid-19 geimpft sein, wenn sie am 22. November ihre Arbeit wieder aufnehmen. In COSTA RICA wurden im September alle Staatsbediensteten zur Impfung verpflichtet.

TUNESIEN ordnete im Oktober an, dass Beamte, Angestellte und Besucher einen Impfausweis vorlegen müssen, um Zugang zu öffentlichen und privaten Verwaltungen zu erhalten. Ungeimpfte Angestellte würden von ihrer Arbeit suspendiert, bis sie den Ausweis vorlegen können.

ÄGYPTEN wird vorschreiben, dass Beschäftigte des öffentlichen Sektors entweder geimpft werden oder sich einem wöchentlichen Coronavirus-Test unterziehen müssen, um nach dem 15. November in Regierungsgebäuden arbeiten zu dürfen.

AUSTRALIEN schrieb Ende Juni Impfungen für Hochrisikopersonal in der Altenpflege und für Angestellte in Quarantänehotels vor. In Westaustralien müssen alle Beschäftigten im Bergbau sowie in der Öl- und Gasexploration bis zum 1. Dezember eine erste Dosis erhalten und bis zum 1. Jänner vollständig geimpft sein.

NEUSEELAND erklärte im Oktober, dass es von Lehrern und Arbeitnehmern im Gesundheits- und Behindertenbereich eine vollständige Impfung verlangen werde.

FIDSCHI hat im August eine “no jab, no job”-Politik eingeführt, nach der nicht geimpfte Staatsbedienstete beurlaubt und anschließend entlassen werden, wenn sie bis November nicht geimpft sind. Auch Angestellte private Unternehmen könnten mit Geldstrafen belegt werden, und Unternehmen könnten gezwungen werden, ihren Betrieb einzustellen, wenn sie die Impfung verweigern.

In SIMBABWE wurde im September verkündet, dass ungeimpfte Beamte ihren Hut nehmen müssen. Im westafrikanischen GAMBIA gilt eine Impfpflicht für Mitarbeiter der Tourismusbranche. Im zentralafrikanischen ÄQUATORIALGUINEA müssen sich Soldaten, Beschäftigte im Gesundheitsbereich und Lehrer impfen lassen.

In CHINA haben zahlreiche Städte und Bezirke Zugangsbeschränkungen für Impfverweigerer verkündet, die einer Pflicht doch ziemlich nahe kommt. So fordert die Hauptstadt Peking eine Auffrischungsimpfung für wichtige Arbeiter auf Baustellen, darunter Köche, Sicherheitspersonal und Reinigungskräfte. In Hongkong müssen Beamte, Lehrer und Beschäftigte des Gesundheitswesens sich gegen das Coronavirus impfen lassen – oder selbst für regelmäßige Tests bezahlen.

Keine allgemeine Impfpflicht – aber so gut wie

In einigen Ländern gibt es zwar formal keine allgemeine Impfpflicht, aber die Einschränkungen für Nichtgeimpfte sind so massiv, dass sie einer Verpflichtung sehr nahe kommen.

SAUDI ARABIEN schrieb im Mai vor, dass alle Beschäftigten des öffentlichen und privaten Sektors, die einen Arbeitsplatz aufsuchen wollen, geimpft werden müssen. Auch für den Zutritt zu staatlichen und privaten Einrichtungen sowie zu Bildungseinrichtungen ist eine Impfung vorgeschrieben.

In PAKISTAN gibt es seit Juni eine Impfpflicht für Staatsbedienstete und Angestellte privater Unternehmen. In der Provinz Belutschistan seit dem 1. Juli allen Nicht-Geimpften der Zutritt zu Ämtern, Einkaufszentren und Parks verboten, öffentliche Verkehrsmittel dürfen sie auch nicht nutzen.

(apa/bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

71 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Santoku
21. 11. 2021 9:38

….jene zu bestrafen, die eine ANGEBOTENE impfung verweigern….

…die also nicht aus eigenem antrieb FREIWILLIG machen, was regime ANBIETET….

….müssen wir bei impfpflicht auch irgendwas FREIWILLIG unterschreiben? – sonst keine impfung = STRAFE

Orwellsches Neusprech

MÜSSEN = WOLLEN

TomBeyer
20. 11. 2021 17:06

Impfpflicht für ein Medikament, dass sich bis 2023 in einer Studie befindet?

Und wer jetzt hier damit kommt, dass da ja nix-nebenwirkung sei: laut VAERS Datenbank (USA) gehen 2/3 aller durch Impfung in den USA verstorbenen auf das Konto der Corona Impfstoffe.
Das restliche 1/3 teilen sich alle sonstigen Impfstoffe die in den letzten 34 Jahren (sic!) In den USA geimpft wurden. Also Masern Mumps Röteln fsme Grippe Tuberkulose Pocken Kinderlähmung Hepatitis etc … Und natürlich noch die impfstoffe für Auslandsreisen.

“Gut verträglich” sieht anders aus.

HansiVorderseer
20. 11. 2021 12:50

Heute am 20. November ist der internationale Tag der Kinderrechte. Diese werden in Österreich gerade mit Füssen getreten. Kindern wird die Bildung seit vielen Monaten nun vorenthalten, sie werden traumatisiert, die Kinderpsychiatrien sind weit mehr überlastet als jede Intensiv, sie werden von ihren Freunden getrennt, in Quarantäne geschickt, obwohl sie nicht krank sind, sie werden in eine Impfung genötigt, die sie nicht brauchen. Es ist ein schwarzer Tag für die Kinder.

bertaweber
20. 11. 2021 11:06

Wow, TADSCHIKISTAN und TURKMENISTAN und SIMBABWE sind natürlich Vorreiter in dieser Sache. Wie gut, dass wir keine Diktatur haben. Allerdings sehe ich uns bereits auf den besten Weg ala, stalinistischer Diktatur.
Anscheinend haben die tükis-schwarzen und die Grüne Bande Gefallen daran gefunden. Ich frage mich nur, wie lange es dauern wird, bis wir Bürger deren Ministerien besetzen und eine Übergangsregierung einsetzen…..ohne diesen Verfassungsverräter VdB.

Buerger2021
20. 11. 2021 8:13

In dieser Aufstellung fehlt die Diktatur “Vatikan”. Wie steht ZackZack zur Impfpflicht, gibt es dazu keine Meinung? Will man da wie die anderen Medien mit den Corona Mainstream mitschwimmen? Besonders informativ für Corona Maßnahmenfanatiker ist die täglich erscheinende “Corona Zeitung”, mit über 20 Seiten Corona intensiv + Corona Werbung!

schwerwiegend
20. 11. 2021 15:04
Antworte auf  Buerger2021

Für Nachrichtenmedien sind bestimmte Positionen in der Blattlinie nicht unproblematisch. Und gerade beim Corona Thema haben Sie die Bandbreite von echter, fundierter Kritik und völlig irrsinnige Schwurbeleien.

Zu covid kreisen schon zu viele “Informationen” um den Globus, wo es schon schwer genug ist, Fakes von serösem zu trennen, wird obendrein noch aus dem Kontext gerissene Teilinformation instrumentalisiert.

Als Medium kann man da mit einer Position dauerhaft nur bei den wissenschaftlich erwiesenen Fakten bleiben und eher Zurückhaltung üben, um noch als seriös zu gelten.

Suchen Sie noch immer nach einer Bestätigung? Sind es an den Stimmen im Ohr dann vielleicht schon zu viele?

Da hilft nur Pragmatismus. Entscheidungen trifft man selbst, und ist sich auch möglicher Konsequenzen bewusst, und weiß, das man selbst ins Feuer greifen muss und kein anderer.

Man kann sich ja auch selbst foltern, aber dann wäre es besser, einfach eine Münze zu werfen. Das Leben selbst ist tödlich und Garantie gibt es für gar nichts, schon gar nicht, wenn man nachrechnet welchen Umweltbedingungen und sonstigen Konsum man sich Jahrelang ausgesetzt hat.Da ist keiner frei von Makel. Da machte man aber kein Faß darüber auf und frage nach Unterstützung.

CarpeDiem
20. 11. 2021 12:15
Antworte auf  Buerger2021

Peter Pilz und Zackzack ist für die Impfung. Obwohl sie sonst so kritisch sind und alles, zu recht, hinterfragen, unterliegen sie hier der Propaganda für die Gentherapie. Das ist der Grund wieso ich meine ursprüngliche Unterstützung für die Abwehr diverser Klagen (Benko, Ho etc.) durchz ein Jahresabo nach Ablauf des Abos nächsten August auch nicht mehr verlängern werde.

Buerger2021
20. 11. 2021 7:36

Nicht vergessen, heute ist Großdemotag in Wien!

Grete
20. 11. 2021 8:24
Antworte auf  Buerger2021

Da nicht nur die FPÖ, sondern auch Martin Rutter auf der Demo sein werden, wird ZZ sicher wohlig von “rechten” Zwischenfällen berichten.
Wieviel andere, die nicht rechts sind, demonstrieren, wird tunlichst verschwiegen oder eben auch ins rechte Eck verschoben werden.
Alles andere würde mich höchst positiv überraschen.

Hux
20. 11. 2021 4:34

Bravo Austria. Ein reiches, demokratisches Land in Europa ist jetzt in einer Staatengemeinschaft mit Tadschikistan, Turkmenistan, Indonesien und Mikronesien angekommen.

Buerger2021
20. 11. 2021 7:36
Antworte auf  Hux

Anscheinend die Vorbilder von unseren Politkapazundern Bellen, Mückstein, Schallenberg, PRW und Ludwig!

OtmarPregetter
20. 11. 2021 4:24

COVID-19: Stigmatisierung der Ungeimpften ist nicht gerechtfertigt
soso – “die Ungeimpften bedrohen also die Geimpften?
– In Massachusetts, USA, wurden im Juli 2021 bei verschiedenen Ereignissen insgesamt 469 neue COVID-19-Fälle festgestellt. 346 (74 %) dieser Fälle traten bei Personen auf, die ganz oder teilweise geimpft waren, 274 (79 %) davon waren symptomatisch.
– Die Schwellenwerte für den Zyklus waren bei vollständig geimpften Personen (M edian 22-8) und ungeimpften, nicht vollständig geimpften oder Personen mit unbekanntem Impfstatus (Median 21-5) ähnlich niedrig, was auf eine hohe Viruslast auch bei vollständig geimpften Personen hinweist.
Geimpfte Personen haben ein geringeres Risiko einer schweren Erkrankung, sind aber dennoch ein relevanter Teil der Pandemie.
Es ist daher falsch und gefährlich, von einer Pandemie der Ungeimpften zu sprechen.
https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(21)02243-1/fulltext

Zugvogel
20. 11. 2021 14:56
Antworte auf  OtmarPregetter

Es is auf alle Fälle falsch, von einer Pandemie der Ungeimpften zu sprechen. Allerdings kann die Pandemie auch nur dann enden, wenn auch alle Ungeimpften ihre “Naturimpfung” sprich Infektion erhalten haben. Über die nächsten Jahre dürften die Corona-Wellen dann jedes Jahr etwas weniger Schlimm werden, weil alle eine gewisse Grundimmunisierung haben. Bei der russischen Grippe im 19. Jhdt, welche aller Wahrscheinlichkeit nach eigentlich ein Coronavirus war, hat es 5 Jahre gedauert bis der Virenstrang sich an den Menschen gewöhnt hatte und die Erkrankungen nicht mehr schwerwiegend waren. Wenn alles gut geht wird diese Zeit in unserem Fall verkürzt. Aber wir können uns wohl auch drauf verlassen dass irgendwann im Frühling der heilige Sebastian auferstehen wird um ein weiteres mal das Ende der Pandemie zu verkünden 🙂

1.Mai
19. 11. 2021 23:14

Sorry,Kanada musste es zurücknehmen, besser recherchieren ! Das Personal legte die Arbeit nieder. !!
Die anderen angeführten Länder sind nicht Teil des europäischen Papiers v.Jänner 2021.
Ausserdem Nürnberger Kodex. Ausserdem ist es keine Impfung, sondern eine GenTherapie Studie !
WAS dürft ihr Journalisten eigentlich noch schreiben ? Totalmaulkorb ??
Muss schlimm sein für euch.

Buerger2021
20. 11. 2021 7:43
Antworte auf  1.Mai

Österreich ein Land der Blockwarte, Mitläufer, Denunzianten, besonders viele darunter sind Akademiker, Journalisten, Ärzten, Juristen, Rotlilagrüne Politiker, NGOs, ÖGB, AK, natürlich darf da die katholische Kirche mit dem Pfarrer für die Reichen & Schönen, Faber, nicht fehlen!

midotka
19. 11. 2021 20:29

Stand 17.11 Quelle Corona-in-Zahlen.de
Österreich: Durchimpfungsrate 64% Inzidenz 900
USA: Durchimpfungsrate 57% Inzidenz 180
Belgien: Durchimpfungsrate 74% Inzidenz 600
Irland: Durchimpfungsrate 77% Inzidenz 500
Keine Korrelation zwischen Impfrate und Inzidenz – Regierungsversagen!

CarpeDiem
20. 11. 2021 12:28
Antworte auf  midotka

Die Inzidenzzahlen sagen genau 0, in Worten NULL, aus!
Vereinfachen wir es mal damit es jeder kapiert wie wir hier an der Nase herumgeführt werden:

es gibt 2 Dörfer mit je 10.000 Einwohnern,
Dorf A hat einen Bürgermeister der die Testinfrastruktur gut ausgebaut hat und seine Mitbürger für das Testen “motiviert”. Er bringt somit die Hälfte der Bevölkerung zum Test und von den 5.000 Getesteten werden 5 positiv getestet. Das ergibt somit eine Inzidenz (wird auf 100.000 hochgerechnet) von 50.

Dorf B hat weniger Testinfrastruktur, den Bürgermeister interessiert es nicht ob getestet wird oder nicht, und es gehen gerade mal 1.000 Leute testen. Unter denen ist 1 Fall positiv. Auf 100.000 Einwohner hochgerechnet ergit die Inzidenz somit 10.

Jetzt stelle man Dorf A mit den durch 3G-am-Arbeitsplatz getesteten Ungeimpften gleich, die dauernd testen müssen, und Dorf B mit den Geimpften, die nur testen gehen wenn grad ein Arztbesuch ansteht, oder ein paar sehr sehr ängstliche, man kann auch sagen Vorsichtige. Dann ist auch klar dass so Inzidenzunterschiede wie 1.800 unter den Ungeimpften und 400 unter Geimpften rauskommen, so wie laufend publiziert wird.

Die einzig aussagekräftige Zahl wäre zB eine Inzidenz pro 100.000 GETESTETEN, dh auf die Anzahl der Testungen bezogen. So sind diese Zahlen auf die Durchimpfungsrate bezogen total wertlos als Vergleich.

1.Mai
19. 11. 2021 23:17
Antworte auf  midotka

Es gibt so viele,deren Status nicht bekannt ist.Wird auch als ungeimpft eingetragen, wie Kreuzimpfungen ua.
Weiss die AGES eigentlich irgendwas, wenn sie kaum Daten hat ?
Auch nicht vollständig geimpfte werden ungeimpft eingetragen. Und und..

ManFromEarth
19. 11. 2021 21:26
Antworte auf  midotka

Kroatien: Durchimpfungsrate 46,1% Inzidenz 892,6 | Infektionsrate 13,68%
Slowenien: Durchimpfungsrate 54,6% Inzidenz 1107 | Infektionsrate 18,84%
Israel: Durchimpfungsrate 62,01% Inzidenz 33,2 | Infektionsrate 13,41%
Griechenland: Durchimpfungsrate 62,61% Inzidenz 444 | Infektionsrate 8,30%
Schweiz: Durchimpfungsrate 64,76% Inzidenz 343,5| Infektionsrate 10,73%
UK: Durchimpfungsrate 67,6% Inzidenz 406,5 | Infektionsrate 14,33%
Frankreich: Durchimpfungsrate 68,9% Inzidenz 104,6| Infektionsrate 11,03%
Schweden: Durchimpfungsrate 71,7% Inzidenz 59,8 | Infektionsrate 11,96%
Italien: Durchimpfungsrate 72,83% Inzidenz 96,8 | Infektionsrate 8,11%
Gibraltar: Durchimpfungsrate 100% Inzidenz 1057 | Infektionsrate 19,32%

… schon spannend.

Dealer
19. 11. 2021 23:08
Antworte auf  ManFromEarth

Spannend finde ich hier vor allem, dass noch immer so getan wird, als ob dieser Impfstoff wirklich das verspricht, was er hätte halten sollen und vor allem was er gekostet hat.
Noch spannender finde ich, dass noch immer (bisher zumindest) hierzu nichts passiert ist.
Wenn das einmal offenbar gemacht wird, (es ist eigentlich schon lange offenbar) und auch die berühmten Medien darüber berichten, dann ist dieser Spuk ganz rasch vorbei und dann wird wohl auch abgerechnet werden müssen.
Noch spannender wird es aber wenn die hier Verantwortlichen dann die ihnen gestellten Fragen beantworten müssen, auch von den zahleichen Opfervertretern?

limo
20. 11. 2021 9:22
Antworte auf  Dealer

Es darf keine Kontrollgruppe geben. Daran könnte manja beweisen, was für ein sch,, diese Impfung ist. Also werden die Leute belogen, nach 2 Jahren, könnens bei uns nicht einmal die Zahlen richtig auseinanderdividieren….
Die haltenuns für saublöd…

Aber: noch ist das letzte wort noch nicht gesprochen!

ManFromEarth
19. 11. 2021 23:46
Antworte auf  Dealer

… weiss nicht genau ob Sie im April schon dabei waren.
Da hab ich dieses Szenario vorgezeichnet, es ist eingetroffen, genau so wie ich es beschrieben hatte, die Zeit spielt für das Virus, je länger es dauert desto weniger haben Impfstoffe eine Chance. Zeit ist immer ein Faktor, dieser wurde nicht beachtet.

Zappadoing
19. 11. 2021 23:51
Antworte auf  ManFromEarth

Ich war gestern dabei!
Und gestern haben Ihre Impfstoffe noch 3 Milliarden Menschen vor dem Tod gerettet!

ManFromEarth
20. 11. 2021 0:00
Antworte auf  Zappadoing

Sie können sich auch hier: https://mfe.webhop.me/gesundheit-medizin/corona/reprogrammieren-mrna-impfstoffe-das-immunsystem/ etwas einlesen.
Zeit ist immer noch die beste Chance für das Virus, große Versammlungen auch…

ManFromEarth
19. 11. 2021 23:57
Antworte auf  Zappadoing

denk mal bei 7.336.090.358 verabreichten Dosen ist das immer noch so.
https://mfe.webhop.me/gesundheit-medizin/corona/allgemeines-ueber-impfen-und-impfstoffe/
hier werden die Funktionen der verschiedenen Impfstoff Typen beschrieben.

Zappadoing
20. 11. 2021 0:07
Antworte auf  ManFromEarth

Mich interessiert Ihre Homepage nicht!
Ich erwarte mir eine Stellungnahme zu den 3 Milliarden vor dem Tode geretteten!
Oder auf Österreich umgerechnet:
Sie behaupten die Impfung hat 3,4 Millionen Österreicher vor dem Tod gerettet!

ManFromEarth
20. 11. 2021 0:20
Antworte auf  Zappadoing

… das hatte ich erwartet, Dogmata werden nicht mit Links erledigt.
Hinter den Links könnten sich Dinge verbergen die dem Dogma schaden.
Dieser: https://youtu.be/kBvCji52Qwc tut das auch, also bitte nicht anklicken!
Jetzt meine Privatmeinung: Danke für die Mitarbeit am Zustandekommen dieser Situation.

Zappadoing
20. 11. 2021 0:27
Antworte auf  ManFromEarth

Im übrigen fehlt Ihrer Homepage das Impressum (festgestellt vor etwa einem Monat).

ManFromEarth
20. 11. 2021 0:42
Antworte auf  Zappadoing

…. das ist korrekt, es ist ein private Seite auf der ich für mich Wissen sammle, es ist für diese Art von Seiten laut DSGVO nicht erforderlich ein Impressum zu haben.
Weiters gibt es keine Tacker und keine Werbung, Suchmaschinen sind ausgesperrt. Diese Seite habe ich geschaffen um ZZ etwas zu erweitern und auch Themen genauer zu beleuchten.
Kurz gesagt, ich sammle “Zeitungsartikel”, erweitere die bei Bedarf und zeige die manchmal jemanden.
Meinen Serverdaten zu folge kommt das allgemein gut an und es macht Spaß meine Interessen zu teilen.
Bei jedem Artikel ist die Quelle verlink und die Autoren genannt, oft auch verlinkt.
Derzeit hab ich 92% Zugriffe von ZZ, genau so wie geplant.
Übrigens: Habe ZZ informiert bevor ich online ging, es kam kein Wiederspruch.
Jede Quelle hat ein Impressum.

Zappadoing
20. 11. 2021 0:24
Antworte auf  ManFromEarth

Wenn es für Sie unangenehm wird, weichen Sie den Antworten aus…

ManFromEarth
20. 11. 2021 0:28
Antworte auf  Zappadoing

…. liegt daran das ich eine Sprachliche Qualitätskontrolle habe, diese verhindert ungezügelte Ausbrüche.
Frankreich: Durchimpfungsrate 68,9% Inzidenz 104,6| Infektionsrate 11,03%
Schweden: Durchimpfungsrate 71,7% Inzidenz 59,8 | Infektionsrate 11,96%
Italien: Durchimpfungsrate 72,83% Inzidenz 96,8 | Infektionsrate 8,11%
was sagt Ihnen das?

Zappadoing
20. 11. 2021 0:33
Antworte auf  ManFromEarth

Nicht dass 37,5% durch die Impfung vom Tod gerettet wurden…
Und das die Inzidenz nichts mit der Durchimpfungsrate zum tun hat, sondern mit der Testanzahl, der Auswahl der Getesteten und der Auswertung der Tests.
Was sollte es mir sonst sagen?

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Zappadoing
ManFromEarth
20. 11. 2021 0:44
Antworte auf  Zappadoing

getestet – krank, oder
getestet – infiziert?

Zappadoing
20. 11. 2021 1:02
Antworte auf  ManFromEarth

Können Sie das vielleicht in einem verständlichen Satz wiederholen?

ManFromEarth
20. 11. 2021 1:06
Antworte auf  Zappadoing

was meine Sie zum Thema getestet.
Getestet ist Krank, oder
Getestet ist Infiziert?
Das ist nicht das Selbe.
Für einen positiven Test ist eine vorangehende Infektion von Nöten, eine ausgebrochene Krankheit ergibt sich dadurch nicht automatisch.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von ManFromEarth
Zappadoing
20. 11. 2021 1:19
Antworte auf  ManFromEarth

Getestet ist einmal gar nichts…
Dann kann es ein negatives oder positives Ergebnis haben.
Und ein positives Ergebnis sagt aus, dass der Betroffene möglicherweise infiziert ist…
Oder auch, dass wir einen falsch positiven Test haben…

ManFromEarth
20. 11. 2021 1:25
Antworte auf  Zappadoing

… soweit korrekt, deswegen hab ich diese Unterscheidung angesprochen.
Ein Polymerasetest (PCR) ist ziemlich empfindlich, genauer als ein Antigentest., deshalb werden Positive Tests auch wiederholt, meist mit erneuter Probeentnahme.
Für eine nachfolgende Erkrankung ist die Virus Erstlast maßgeblich, für die Schwere auch.

Zappadoing
20. 11. 2021 0:17
Antworte auf  Zappadoing

Jetzt begreife ich erst, Sie behaupten allen Ernstes alle, aber wirklich alle, Ungeimpfte versterben an Corona!
Weil Umkehrschluß, alle Geimpften wurden vom Tode gerettet!

Uns Sie wollen einen irgendwie gearteten Anspruch auf Ernsthaftigkeit erheben?

Sie tun mir leid…

Buerger2021
19. 11. 2021 20:20

Nur in Diktaturen und totalitär geführte Staaten gibt eine Corona Impfpflicht! Bei Corona schaltet sich anscheinend auch bei der ZZ Redaktion das Recherchehirn total aus! Die katholische Kirche und die Eliten waren bei uns noch in jeder Diktatur ein Chamäleon, später werden sie lügen und sagen, was sollte ich tun, ich war eh dagegen.

Dealer
19. 11. 2021 23:12
Antworte auf  Buerger2021

Nie hätte ich geglaubt, dass es unter diesem Papst einen Impffplicht geben könnte und habe mich hier anscheinend schwer geirrt und getäuscht.
Noch schwerer trifft es aber die Pfarrer, welche das so sehen wie ich und noch mehr die bisher treu zu diesem Papst stets gehaltenen und vermutlich ungeimpften Fans.
Aber auch im zweiten Weltkrieg schon hat der Vatikan historisch rückwärts betrachtet sich nicht so verhalten, wie man eigentlich und vor allem bei einer christlichen Haltung erwarten hätte können…

Pflichtfeld
19. 11. 2021 18:46

Warum in die Ferne schweifen wenn die Wahrheit so nah liegt.
Gibraltar hat (ohne Impfpflicht) eine Impfrate von ziemlich genau 100%.
41% davon haben bereits die 3. Impfung hinter sich.
Das Land mit der allerhöchsten 7-Tages-Inzidenz heißt ….. Trommelwirbel …… : Gibraltar
Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1180169/umfrage/laender-mit-den-meisten-coronainfektionen-in-der-letzten-woche-in-europa/

Die nächsten 8 Impfungen werden entscheidend sein.

Funfact: Norbert Nowotny, der Über-Drüber-Super-Covid-Experte der Regierung ist Tierarzt.

Zugvogel
20. 11. 2021 15:29
Antworte auf  Pflichtfeld

Und sogar Gibraltar hat einen Corona-Intensivpatienten. Ob er/sie wohl geimpft ist? Dann sind 100% auf der Intensivstation geimpft!!11!elf. Überhaupt stimmt die Information gar nicht, da in Gibraltar auch Spanier geimpft wurden, welche aus irgendeinem Grund zur Statistik gezählt wurden. Die wahre Durchimpfungsrate ist nicht bekannt, sie dürfte zwar recht hoch sein, aber 100% sind es sicher nicht.

Über Inzidenzen zu diskutieren ist im Allgemeinen schon nur begrenzt sinnvoll, aber bei einem Land mit 33000 EW macht es überhaupt keinen Sinn., noch viel weniger wenn so gut wie alle geimpft sind. Da ist es viel wichtiger, auf die symptomatischen Fälle zu sehen, und vor allem auf die Intensivstation

Grete
19. 11. 2021 19:20
Antworte auf  Pflichtfeld

Dr. Wieler, Chef vom RKI ist auch Tierarzt.

Haltungsmedienschreck
19. 11. 2021 17:47

Gut, dass wir mit dem Coronaziregime Australien jetzt endlich viel gemeinsam haben, welches mittlerweile Lager für Ungeimpfte errichtet, um die Ungeimpften vor der gefährlichen Freiheit zu schützen. Das hält ihr für eine Schwurbelverschwörungstheorie? https://www.youtube.com/watch?v=dxA_Q3pknh0

Zugvogel
20. 11. 2021 12:56

Die sagen doch, dass das Lager für Quarantäne z.b. von Menschen, die aus dem Ausland einreisen genutzt werden soll. Haben sie den Beitrag angesehen? Das waren auch vor drei Wochen schon Fake News, oder wollen sie allen Beteiligten unterstellen, dass sie Lügner sind?

https://www.aap.com.au/factcheck/queensland-isnt-planning-to-put-unvaccinated-residents-in-quarantine-camps/

HansiVorderseer
19. 11. 2021 17:07

Wie man anhand dieses Artikels sehen kann, wird die Impfpflicht v. a. in Diktaturen und autoritären Staaten verordnet. Staaten, die sich um Menschenrechte noch nie gekümmert haben. Das sind jetzt die Vorbilder für Österreich? Und für ZZ?

Buerger2021
19. 11. 2021 20:24
Antworte auf  HansiVorderseer

Derzeit auch für viele ganz linke Medien…

Bastelfan
19. 11. 2021 14:52

Die sache stinkt ordentlich zum himmel.
Die regierung ist unfähig, bus auf wenige ausnahmen, gewessler zb.
Zieht bastel und seine restlichen intelligenzbefreiten künger zur verantwortung, inklusive persönliches schadenswiedergutmachen.
Die werden wie vor klien in scharen aus den ministerien davonlaufen.

Grete
19. 11. 2021 13:32

Mehr Todesfälle in den Zulassungsstudien von Pfizer als bisher bekannt
https://tkp.at/2021/11/19/mehr-todesfaelle-in-den-zulassungsstudien-von-pfizer-als-bisher-bekannt/

1.Mai
19. 11. 2021 23:27
Antworte auf  Grete

Welt.de berichtete ganz dürftig und abschwächend
Es sind gravierende Fehler !!
Es gehört schon lang gestoppt und verhaftet !!
Ärzteblatt schrieb von Irreführung.
Die Wirkung beträgt in absoluten Zahlen 0,7 % !
Traut sich ausser Indien gar keiner, gg.Sponsor Gates zu klagen ??

Error 404
19. 11. 2021 21:46
Antworte auf  Grete

Darum soll die Akten 55 Jahre der Geheimhaltung unterliegen.

https://aaronsiri.substack.com/p/fda-asks-federal-judge-to-grant-it

Grete
19. 11. 2021 13:31

Am Beispiel Irland: 93 Prozent Geimpfte machen Lockdown nötig
https://tkp.at/2021/11/19/am-beispiel-irland-93-prozent-geimpfte-machen-lockdown-noetig/

HansiVorderseer
19. 11. 2021 17:09
Antworte auf  Grete

Weitere Beispiele mit sehr hoher Impfrate und gleichzeit sehr hoher Zahl an Neuinfektionen sind Israel, Island, Gibraltar, Dänemark etc.. Es lässt sich mittlerweile sogar eine eindeutige Korrelation erkennen zwischen der Höhe der Impfrate und der Übersterblichkeit.

Zugvogel
20. 11. 2021 14:17
Antworte auf  HansiVorderseer

Bitte beweisen sie ihre letzte Aussage anhand offizieller Daten, ansonsten ist es nur Geschwurbel. Und nein, ein kurzer Ausschlag des Übersterblichkeitsgraphen nach oben reicht hier nicht.

Irland benötigt einen Lockdown, da nur 5 Intensivbetten/100.000EW vorhanden sind – hier haben die neoliberalen bereits zu lange gewütet. Sieht man nur die Corona-Intensivpatienten an, kann man sowohl bei Irland (5 Mio EW, 118 Intensivpatienten) als auch bei Gibraltar (Ein Intensivpatient, 33 T EW), Dänemark 6 Mio EW, 50 Intensivpatienten) und Israel (9 Mio EW; 126 Intensivpatienten) sehen, dass sie in dieser Hinsicht relativ zur Einwohnerzahl deutlich besser da stehen als Österreich (9 Mio EW, 526 Intensivpatienten).

Für Irland kann man wohl eher behaupten, dass die 7% Ungeimpften (der impfbaren Bevölkerung) den Lockdown nötig machen. 63% der 589 Intensivpatienten von April bis November waren nicht geimpft, 37% hatten zumindest eine Dosis erhalten und nur 29% waren Impfdurchbrüche.

https://www.hpsc.ie/a-z/respiratory/coronavirus/novelcoronavirus/surveillance/vaccinationstatusweeklyreports/Vaccination%20Status%20of%20ICU%20admissions.pdf

Grete
19. 11. 2021 13:31

In den USA verkündete US-Präsident Joe Biden im September eine Impfpflicht für alle Mitarbeiter von Bundesbehörden sowie für Mitarbeiter von Auftragnehmern der Regierung.(…)

https://tkp.at/2021/11/18/impfpflicht-in-florida-nun-gesetzlich-verboten/

HansiVorderseer
19. 11. 2021 17:10
Antworte auf  Grete

Und das wurde schon in einigen Bundesstaaten gekippt.

kainga
19. 11. 2021 12:09

Do samma jo in bester Gesellschaft mit lupenreinen Demokratien westlichen Standards.
Und: es sind wirklich viele Leute auch dafür… Das ist wirklich übel…

HansiVorderseer
19. 11. 2021 17:11
Antworte auf  kainga

Österreich = Turkmenistan. Oder Vatikan oder ….

Unbekannt
19. 11. 2021 13:59
Antworte auf  kainga

Mit Angst und Feindbildern haben wir uns schon einmal eine fette Diktatur in Europa eingefangen und die Massen haben dazu gejubelt.

limo
19. 11. 2021 11:58

Wie kann etwas, das nicht (!!!!!!) IMMUNISIERT als Zwangsimpfung durchgehen?

Buerger2021
19. 11. 2021 20:26
Antworte auf  limo

Diese Impfung ist doch für den Hugo, siehe Gibraltar (Impfquote an die 100%), anscheinend glauben daran nur mehr die ganz einfach gestrickten, es gibt darunter auch zahlreiche Akademiker!

EPEP
19. 11. 2021 20:53
Antworte auf  Buerger2021

Und die Wichtigtuer nicht vergessen, die einfach nur dem Mainstream folgen und keine eigene Meinung mehr haben und mit ein bisserl Geschwurble meinen, auch In zu sein…

limo
19. 11. 2021 11:56

Wau das who is who der Neuen Impfreligion
Dämmert es langsam oder brauchts noch mehr….?

KarinLindorfer
19. 11. 2021 11:49

Na da sind wir ja in guter Gesellschaft mit Tatschikisten, Turkmenistan Saudi Arabien und Pakistan. Wir sind dann sozusagen das erste EU Land mit einer allgemeinen Impfpflicht?

1.Mai
19. 11. 2021 23:30
Antworte auf  KarinLindorfer

Papier der EU vom Jänner 2021,
2361 lesen.

HansiVorderseer
19. 11. 2021 17:13
Antworte auf  KarinLindorfer

Wir hatten ja mal eine ÖVP-Justizministerin, die fand es nicht so schlimm, dass in Saudi-Arabien Hände abgehackt werden und Frauen gesteinigt, weil das, wie sie damals sage “ja auch nicht jeden Freitag passiert.”.

Grete
19. 11. 2021 15:24
Antworte auf  KarinLindorfer

Vielleicht schaffen wir es ja in das Buch der Rekorde.

Bastelfan
19. 11. 2021 14:54
Antworte auf  KarinLindorfer

Irre.
Ich bin strikt gegen jegliche impfpflicht.
Das ist eine vergewaltigung.

Buerger2021
19. 11. 2021 11:42

Impfpflicht für eine Impfung die für den Hugo ist? Vermutlich hat das wegsperren der gesunden Bürger nichts gebracht. Es lebe der wieder auferstandene Austrofaschismus, diesmal ganz vorne mit dabei, die Sozialisten (Demokraten sehen anders aus). Morgen Samstag kommen vermutlich zigtausende aus allen Bundesländern zum Großdemotag, machen wir es den totalitär regierenden ungemütlich!

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Buerger2021
HansiVorderseer
19. 11. 2021 17:15
Antworte auf  Buerger2021

Die grossen Katastrophen des 20. Jahrhunderts sind von Österreich ausgegangen. In dieser Tradition macht die Alpenrepublik eben weiter. Das faschistische und nationalsozialistische Denken sitzt ganz tief in der österreichischen Seele.

Bastelfan
19. 11. 2021 14:55
Antworte auf  Buerger2021

Wie am 6. jänner?