Nach der großen Demo:

Geht´s scheissen!

Wien, 21.11.2021. Die große Demonstration in Wien hat gezeigt: Das Regime „Kurz“ hat die Kontrolle verloren. Jetzt geht es um klare Entscheidungen und ein Angebot an die Regimekritiker auf der Straße. Die Alternative heißt „Kettenreaktion“ und eine unnötige Chance für Kurz.

 

40.000. Gibt es in Österreich so viele Neonazis, Antisemiten, völkische Spinner und Verschwörungs-Verschwörer, die bereit sind, gemeinsam auf die Straße zu gehen? Sicher, ganz vorne sind die ganz Rechten marschiert. Radikale Gruppen haben Journalisten und Polizisten attackiert. Aber sehr viele waren „normale Menschen“. Das ist eine schlechte Nachricht, weil sie uns eines sagt: Das, was wir immer für die Ränder unserer Gesellschaft gehalten haben, ist mitten unter uns angekommen.

Aber was ist „das“ und wer sind „die“? Eine deutsche Studie kommt zum Schluss, dass überall dort, wo die AfD besonders stark ist, die COVID-Zahlen besonders hoch sind. Besonders viele Menschen sind in diesen Landkreisen doppelt infiziert, politisch und viral.

Aber das weist nur darauf hin, dass Impfskeptiker und Corona-Leugner Parteien wählen, die „gegen das System“ sind. Das können rechte Parteien wie AfD oder FPÖ, aber auch neue wie MFG sein. Bis vor kurzem hat auch die türkise ÖVP versucht, hier einen Fuß im Spiel zu halten.

„Geht´s scheißen!“

Wer eine Demo verstehen will, muss ihre Transparente lesen. Auf den großen, professionell vorgefertigten Stoffbahnen steht das, was gut organisierte Gruppen zur Massenmeinung machen wollen:

„Kontrolliert die Grenze – nicht euer Volk!“

„Großer Austausch, Great Reset – Stopp den Globalistendreck!“

Auf den kleinen, selbstgemalten Kartons steht das, was die Menschen denken:

„Nein zur Impfpflicht!“

„Unser Rechtsstaat braucht keine Ampel!“

„Wir möchten keine Diktatur, keine Zwangsimpfung – Wir wollen unsere Grundrechte wieder haben!“

„Diskriminierung für Impfverweigerer!“

„Es reicht! Wir lassen uns unsere Freiheit nicht nehmen!“

Auf einer der kleinsten Tafeln wird die Stimmung zusammengefasst: „Geht´s scheißen!“

Das klingt anders. Das sind nicht Parolen radikaler Gruppen, die in ihren Kellern wochenlang jeden sorgfältig gemalten Satz diskutierten. Das klingt wie „Wir sind das Volk“. Natürlich war das gestern nicht „das Volk“. Die Mehrheit des „Volkes“ geht impfen und trägt Masken. Aber das gestern war zumindest ein Dammbruch zum „Volk“. Die große Wiener Demo zeigt, dass sich etwas Entscheidendes geändert hat: Egal, ob die Menschen noch Masken oder schon Transparente tragen – immer mehr von ihnen haben das Vertrauen in die Politik verloren.

Der Faden reisst

Die Frage, was diese Menschen abstößt, ist leicht zu beantworten: Korruption und Lüge. Beides hat Sebastian Kurz mit seiner ÖVP auf die Spitze getrieben.

Im Regime „Kurz“ herrscht eine Grundüberzeugung: Die Menschen sind dumm. In der türkisen Familiensprache heißen sie „Pöbel“. Weil sie so dumm sind, glauben sie alles. Daher kann man ihnen alles erzählen:

  1. Die neue ÖVP ist gegen das System.
  2. Sie schützt das Volk.
  3. Sie bekämpft im Frühjahr 2020 erfolgreich die Pandemie.
  4. Sie belohnt die Fleißigen.
  5. Dann bekämpft im Herbst 2020 erfolgreich die Pandemie.
  6. Ihr Führer wird ständig von neidischen Netzwerken angegriffen.
  7. Trotzdem bekämpft er im Frühjahr 2021 erfolgreich die Pandemie.
  8. Alle beneiden Österreich um Sebastian Kurz.
  9. Im Sommer 2021 beendet er die Pandemie.
  10. Das System versucht noch immer…

Erst vor wenigen Wochen ist der türkise Faden mit dem Nachweis gefälschter Umfragen und einer gekauften Nationalratswahl gerissen. Seitdem versteckt sich Kurz gemeinsam mit seinem Fleischmann-Tool im Parlamentsklub der ÖVP und bestimmt von dort aus den Kurs der Regierung.

Das doppelte Pöbel-Spiel

Aber Kurz versteckt sich nicht nur vor der bewährt unabhängigen WKStA und den Journalisten, die ihre wiederentdeckte Unabhängigkeit ausgelassen ausleben. Er versteckt sich vor allem vor dem „Pöbel“.

Kurz und Fleischmann haben lange geglaubt, ein doppeltes Pöbel-Spiel spielen zu können. Wenn wenige Tausend radikale Corona-Leugner auf der Straße antisemitische Parolen brüllten, sorgte der Innenminister für ihren polizeilichen Schutz. In der Regierung wurden von Kurz und Schallenberg wirksame Maßnahmen gegen die 4. Welle bis zum Schluss blockiert. Erst als die Toten in Salzburger Spitalsgängen die türkise Propagandamaschine in Haslauers Stottern brachten, wurde der Versuch, auch die Impfgegner ins Propagandaboot zu holen, aufgegeben.

In der Not hat die türkise Familie einen neuen Kurs gesetzt: Die Impfgegner werden FPÖ und MFG überlassen. Schallenberg und Kurz schützen jetzt die wachsende geimpfte Mehrheit vor weiteren Maßnahmen. So soll auch bei der nächsten Wahl eine Mehrheit gegen Rot-Pink-Grün gesichert werden.

Aus unterschiedlichen Gründen werden Kurz, Fleischmann und Kickl auf Eskalation und Chaos setzen. Kickl lebt vom Chaos, und Kurz hat mit Nehammer die Chance, es mit einer letzten Lüge zu versuchen: „Schallenberg und Kogler können es nicht. Nur ich kann Österreich aus dem Chaos führen!“

Impfdamm und Angebot

Das ist das politische Spiel. Aber wer kümmert sich jetzt um die Menschen, die voller Angst und Wut gegen Lügen, Korruption, Überwachungsstaat und Impfzwang auf die Straßen gehen?

Wenn die politische Entwicklung mitten in einer Katastrophe außer Kontrolle gerät, geht es um den Punkt, an dem aus Protest und Empörung Mob und aus einer massiven Reaktion eine Kettenreaktion wird. Für diesen entscheidenden Punkt gilt eine dreifache Regel: Ruhe bewahren, nicht nachgeben und durch klare Entscheidungen und sachliche Information Vertrauen wieder gewinnen.

Die Entscheidung für die Impfpflicht ist gefallen. Jetzt geht es um seriöse sachliche Vorbereitung:

  • um klare Entscheidungen und nachvollziehbare Pläne
  • um präzise und vor allem rechtzeitige sachliche Information
  • und um offene und faire Debatten mit den Gesprächswilligen.

Neben dem Impfdamm gegen die Pandemie ist das Angebot an die Enttäuschten das Wichtigste. Am Anfang werden es nur wenige zögernd annehmen. Aber genau da entsteht neues Vertrauen und damit neuer Zusammenhalt.

Wien und Burgenland sind bereits auf diesem Weg. Wenn sie den Lockdown früher als die anderen beenden können, setzen sie ein wichtiges Signal. Dann ist nur noch ein Lockdown nötig: der für Kurz, Schallenberg und die ÖVP.

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

765 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
EPEP
21. 11. 2021 21:38

Wie wäre es mit einem Streik des Krankenpersonals?
Wahrscheinlich würde sich das Problem mit einer Impfpflicht dann schnell in Luft auflösen!

h90
22. 11. 2021 10:29
Antworte auf  EPEP

Leute wuerden sterben aber warum soll das die Eliten stoeren?

Franzbauer
21. 11. 2021 21:23

Fangt endlich zu denken an https://youtu.be/466eQ2kkQKk

joseph53
22. 11. 2021 1:13
Antworte auf  Franzbauer

Danke für dieses Video 👍

amour
21. 11. 2021 22:50
Antworte auf  Dana77

Mir fällt auf, das NIE gefragt wird, ob bei den ungeimpften auch Vorerkrankungen vorliegen..

Latina
21. 11. 2021 21:14

Bin entsetzt über den Bödsinn den hier lauter vermeintliche Experten verzapfen. Tatsache ist vielmehr dass man froh sein kann, dass es eine Impfung gegen diese Seuche gibt. Bedauerlicherweise tragen all die Verschwörungstheoretiker und rechten Fanatiker dazu bei dass sich das Virus in immer gefährlichere Varianten verwandelt und nicht zum Stillstand kommt. Warum? Weil es in den Ungeimpften die idealen Bedingungen vorfindet. Schade, dass man zu Mitteln wie einer Impfpflicht greifen muss.

h90
22. 11. 2021 10:32
Antworte auf  Latina

Ganz kurz: Geimpfen stecken sich auch an. Die Mutation die am Besten trotz Impfung ueber”lebt” setzt sich durch. Damit ist eine nicht vollstaendig wirkende Impfung oder impfen in eine Pandemie rein, dass was die Mutanten erzeugt wenn der Virus leicht mutiert.
Besonders anfaellig weil die Impfungen nur auf Antikoerper gegen ein einziges Protein aufbauen

Alpe Adria Fan
22. 11. 2021 8:54
Antworte auf  Latina

Schon wieder jemand der der Propaganda aufgessesen ist. Sogar in den Medien in Deutschland wird schon lange zugegeben dass das Narrativ der Herdenimmunität falsch bzw. Gezielte Fakenews waren. Das hat sich zu den ÖSI-Experten noch nicht herum gesprochen. Die reiten immer noch den toten Gaul und denken sie wären besser informierten Leuten überlegen. Man weiß nicht ob Mitleid oder Häme über Leute wie sie angebrachter wäre. Mir tun sie leid, sie sind ein einfaches Opfer.

Grete
22. 11. 2021 0:23
Antworte auf  Latina

Also, wenn Sie merken, dass hier lauter vermeintliche Experten Blödsinn verzapfen, dann sind Sie ein/e echte Expertin/echter Experte?
Wie antworten Sie als echte Expertin/echter Experte auf die Aussagen von PublicEnemy?
Darauf bin ich schon sehr gespannt.
Bitte enttäuschen Sie mich nicht.

Error 404
22. 11. 2021 6:31
Antworte auf  Grete

;-))

Anonymous
21. 11. 2021 22:50
Antworte auf  Latina

Manche wollen anscheinend gar nicht mehr normal und in sozialem Zusammensein mit ihren Mitmenschen leben, wie zum Beispiel die Portugiesen (mit über 90% Durchimpfungrate).

Leider folgen die Irregeleiteten der Verblendung durch rechte und wirre Schwurbler, die sie nur für eigene PR benutzen.

Not amused
21. 11. 2021 22:04
Antworte auf  Latina

Seuche??? Aber hallo, mal runter vom Gas!!

Cynane
21. 11. 2021 21:50
Antworte auf  Latina

da merkt man, wie Propaganda-Gehrinwäsche wirkt!

Sind wir auch an den Fettleibigen & Diabetikern schuld? 85% der C-Toten

oder an den Vorerkrankten? und das diese zwischen 5 und 15 bis 20 Medikamente einnenhmen (was jeden Gesunden krank machen würde !!!)

PublicEnemy
21. 11. 2021 21:43
Antworte auf  Latina

Aus dem Fach Mikrobiologie
Corona-Viren mutieren immer.
Corona-Viren sind mehrspezies-wirtsfähig
Corona-Viren sind hochkomplexe Dinger, von denen wir 10%.20% zu verstehen glauben (sgn. wissenschaftlicher Konsens)
Um sgn impfinduzierte Fluchtmutanten zu verhindern müssten sie alle Menschen dieser Erde innerhalb 1 Tages impfen. Das garantiert zu 90% nur die Verhinderung Impfinduzierter-Fluchtmutanten, nicht von Mutanten durch z.B. Wirtswechsel. : Mensch – Tier – Mensch
Und C-Viren werden mit zunehmender Mutationszahl weniger gefährlich in Bezug auf Lethalität und Krankheitsauswirkung per Individuum, die Infektionsrate kann je nach environment +/- sein. Üblicherweise setzen sich die C-Viren mit hoher Rate durch.
Soweit ein Kurzabriss über C-Viren und wo genau spielen die Ungeimpften in AT da jetzt eine entscheidende Rolle???

Error 404
22. 11. 2021 6:37
Antworte auf  PublicEnemy

Ich finde es sehr schade, dass es keine Follow-Funktion hier im Forum gibt. Sie sind eine Bereicherung für alle, die am Thema tatsächlich interessiert sind. Danke, dass Sie da sind!!!

Zappadoing
21. 11. 2021 21:19
Antworte auf  Latina

Der Grippevirus mutiert auch, sind daran auch die Verschwörungstheoretiker und rechten Fanatiker schuld?
Ich frage für einen Freund!

Latina
21. 11. 2021 21:31
Antworte auf  Zappadoing

Grippe und Corona kann man nicht vergleichen. Oder hat es wegen dem Grippevirus schon einmal einen Lockdown gegeben und haben wir das das ganze Jahr in einer derartigen Aggressivität?

Grete
22. 11. 2021 0:12
Antworte auf  Latina

Danke, das ist wirklich zum Lachen.

PublicEnemy
21. 11. 2021 22:45
Antworte auf  Latina

Also das Virus kennt keinen Lockdown, Meldepflicht, KH-Überlastung, etc.
Das kennen nur Politiker.
Gab es schon mal Corona-Pandemien: Ja hat aber keinen Politiker in AT interessiert.
Gab es schon mal so “schreckliche” Situationen in den Krankenhäusern wegen einer Viruserkrankung – In meinem Leben schon ca 10x in AT, meine Mutter hat ungefähr 15 erlebt – Hat aber keinen Politiker in AT je interessiert.
Zuletzt 2017 (inkl Übersterblichkeit im 10 J Schnitt /100.000/ Alterskohorte):
https://www.derstandard.at/consent/tcf/story/2000050581574/engpass-bei-betten-und-aerzten-in-wiener-krankenhaeusern
Beschwerden wegen der Situation bitte an ihre jeweilige Partei richten.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von PublicEnemy
Zappadoing
21. 11. 2021 21:37
Antworte auf  Latina

Beides sind mutierende Viren, also beantworten Sie die Frage!

Und der Lockdown wegen der Grippe, keine Angst der kommt schon noch!
Vor allem wenn nächstes Jahr die gefährliche Erdmännchen-Grippe auf uns zurollt!

Latina
21. 11. 2021 22:12
Antworte auf  Zappadoing

Ihr Erdmännchen Sager weist Sie als echten Experten in diesem Forum aus. Da muss ich leider passen. Sie haben aber die Möglichkeit statt mich einen Virologen zu fragen. Das Poblem das ich dabei allerdings sehe ist, dass dieser wahrscheinlich nicht so viel weiß wie Sie.

Samui
21. 11. 2021 22:45
Antworte auf  Latina

Zappa ist einfach ein Dummerchen.
Schade…. aber so is er halt.

Grete
22. 11. 2021 0:25
Antworte auf  Samui

Ironischer Humor ist Ihnen offenbar fremd.
Wie aber ist Ihre Antwort auf PublicEnemy?

Zappadoing
21. 11. 2021 23:23
Antworte auf  Samui

Nicht jeder kann eine Intelligenzbestie wie Sie und Latina sein!

Samui
21. 11. 2021 23:28
Antworte auf  Zappadoing

Richtig

Beltane
21. 11. 2021 22:32
Antworte auf  Latina

Da es sich bei Influenza- wie auch Coronaviren um Zoonosen handelt, wird eine Erdmännchengrippe theoretisch genau so möglich sein wie die Schweine- oder Vogelgrippe. Die Spanische Grippe würde vermutlich heute Pferdegrippe heissen.

Anonymous
21. 11. 2021 20:49

Ach ja… ich will ja dieses ÖVP bashing nicht ‘crashen’ … trotzdem möchte ich leise daran erinnern, dass die Funktion des Bundesministers für Gesundheit durchgängig mit einem ‘Grünen’ besetzt war/ist.

Und die SPÖ trägt alles, alles mit.

Jeden einzelnen Übergriff. Jede einzelne Spaltung.

hr.lehmann
22. 11. 2021 9:44
Antworte auf  Anonymous

Merken sie gar nicht dass sie damit Kurz aus der Seele sprechen? Genau Solches wird er verwenden für seine Pläne die Koalition platzen zu lassen und gleichzeitig auch die SPÖ anzupatzen. Wärs ihnen recht dass Türkis Blau ein Comeback feiert wenn diese zwei grandios die Maßnahmen bekämpfen? Wenns so ist sind sie leider genauso dumm wie jene die sie aktuell für Spalter, Lemminge und Pseudointellektuelle halten.

hr.lehmann
22. 11. 2021 9:47
Antworte auf  hr.lehmann

Aber ja, sie stehen so und so stets über den Dingen, machen auf hochvernünftig und humanistisch, gießen jedoch selber auch kontinuierlich immer ein bisserl Benzin ins Feuer.

Huabngast
21. 11. 2021 21:05
Antworte auf  Anonymous

Ja, leider. In Wahrheit ein klassisches politisches Dilemma.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Huabngast
EPEP
21. 11. 2021 21:00
Antworte auf  Anonymous

Die Gewerkschaft nicht vergessen, wo bleiben Streiks gegen 3G am Arbeitsplatz? Keiner hilft seinen Mitgliedern…

TaurusParvus
21. 11. 2021 20:56
Antworte auf  Anonymous

Dazu empfehle ich den Zackzack-Artikel „Kann der Gesundheitsminister einen Lockdown verordnen?”

Anonymous
22. 11. 2021 5:45
Antworte auf  TaurusParvus

Der hilft einem Laien wie Ihnen möglicherweise weiter.

Basti Watschngsicht
21. 11. 2021 20:56
Antworte auf  Anonymous

Die Joy-Pam ist ja nicht nur bekennende Impf- Fetischistin, nein es kommt noch schlimmer: Sie will Kanzlerin werden!

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Basti Watschngsicht
Samui
21. 11. 2021 22:46
Antworte auf  Basti Watschngsicht

Finde ich gut.

joseph53
22. 11. 2021 2:38
Antworte auf  Samui

Was beweist, daß es verhindert werden muß.

Zappadoing
21. 11. 2021 22:48
Antworte auf  Samui

Grisu der Drache wollte auch Feuerwehrmann werden…

Buerger2021
21. 11. 2021 22:45
Antworte auf  Basti Watschngsicht

Rotgrünlila ist Pamelas Traum, fürs Volk aber ein Alptraum!

Huabngast
21. 11. 2021 20:42

Was erlaubt sich diese Regierung eigentlich noch?
Sie nimmt nicht geimpfte Mitmenschen in „Beugehaft“, indem sie sie in einen Lockdown auf unbestimmte Zeit zwingen und sie mit Strafen bedroht, wenn sie sich ab 1.2.22 „immer noch nicht“ impfen lassen?

Das halte ich für einen unerhörten Übergriff des „Staates“ auf seine Einwohner! Aufgrund EINES EINZIGEN MERKMALES („nicht geimpft“) werden Menschen von Staats wegen ausgegrenzt und verfolgt? Hatten wir das nicht schon?

Als unbescholtener, geimpfter österreichischer Staatsbürger LEHNE ICH DAS ENTSCHIEDEN AB!

Und ZZ?
Die Tageszeitung mit Haltung?
Den Tatsachen verpflichtet?
Welche Haltung?
Welche Tatsachen?

Samui
21. 11. 2021 22:47
Antworte auf  Huabngast

ZZ ist keine Tageszeitung. Soviel sollte Ihnen eigentlich klar sein.
Ich pers. bin froh dass es Zackzack gibt.

Huabngast
21. 11. 2021 23:13
Antworte auf  Samui

Rechtes vom Logo „ZackZack“ zu lesen:

„Die Tageszeitung mit Haltung
Den Tatsachen verpflichtet.“

Haben Sie es gefunden? Eben.

Zappadoing
21. 11. 2021 22:50
Antworte auf  Samui

Sie sollten einmal ganz nach oben scrollen!
Raten Sie was dort steht…

TaurusParvus
21. 11. 2021 21:01
Antworte auf  Huabngast

Für alle, die die bisherigen Diskussionen darüber und die Zustände in den Krankenhäusern verpasst haben:
Das wird der VfGh beurteilen und ich versichere Ihnen, dass er die Maßnahmen im Wesentlichen nicht aufheben wird.

Huabngast
21. 11. 2021 21:10
Antworte auf  TaurusParvus

…die Zustände in den Krankenhäusern… davon müssen Sie mir als ehemaliger KH-Manager nichts erzählen. Zu gut sind mir die „wirtschaftlichen“ Zwänge, die zu dem führten, was wir heute haben, bekannt. Leider.

TaurusParvus
21. 11. 2021 21:15
Antworte auf  Huabngast

Falls Sie derzeitige Zustände für vergleichbar halten mit denen am AKH zu Ihrer aktiven Zeit, dann hätte man Ihnen noch Einiges zu erzählen.

Huabngast
21. 11. 2021 22:13
Antworte auf  TaurusParvus

Neoliberal?

TaurusParvus
21. 11. 2021 22:19
Antworte auf  Huabngast

Da wir hier über Zustände sprechen und nicht über Weltanschauungen:
Katastrophal trifft es eher.

Huabngast
21. 11. 2021 22:38
Antworte auf  TaurusParvus

„Weltanschauungen“ führen zu Zuständen. In diesem Fall zu „marktwirtschaftlichen“ Zuständen („es muss sich rechnen“). Aber das wissen Sie auch.

TaurusParvus
21. 11. 2021 22:43
Antworte auf  Huabngast

Und Pandemien führen auch zu Zuständen. Wir haben übrigens gerade eine, falls Sie zu dem Thema auch etwas zu sagen haben.

Huabngast
21. 11. 2021 23:09
Antworte auf  TaurusParvus

Beispiel Schweiz. Ähnliche Bevölkerungszahl, dichter besiedelt. Ca. 1/3 „Fälle“. „Politisch“ ein wesentlich anderer Zugang zum Thema. Ein Lockdown oder gar eine Impfpflicht für alle nicht denkbar. Konsequentes Tragen von MNS, Einhalten von Abstandsregeln, in Geschäften mit „Ampeln“ geregelt („go“ oder „stop“) je nach Frequenz, u.a.

Das Ausgrenzen von Menschen ist ein no-go. Es würde auch Ihnen nicht gefallen wären Sie betroffen, oder?

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Huabngast
TaurusParvus
22. 11. 2021 8:09
Antworte auf  Huabngast

Klar ist die Schweiz besser dran. Jedes Land ist besser dran, das sich eine Regierungsführung leistet statt einer PR-Abteilung.
Bei uns bricht nur immer dann großes Geheul aus, wenn endlich etwas getan wird und das ist ein Teil des Problems.
Was den Lockdown für Ungeimpfte angeht, der ja derzeit ohnehin vom Tisch ist: Wenn die Evidenz es hergibt, dass von Ungeimpften ein signifikant höheres Infektionsrisiko ausgeht, kann man Ungeimpfte in den Lockdown schicken, solange Gefahr für das Gesundheitssytem besteht.
Ich bin von den selben Gesetzten betroffen wie Sie und ich kann mich so wie Sie für das Eine oder das Andere entscheiden.

Huabngast
22. 11. 2021 9:45
Antworte auf  TaurusParvus

Ich denke grundsätzlich sind Ihre und meine Meinung nicht weit voneinander entfernt. Ich frage mich nur, wie eine Zwangsimpfung vonstatten gehen soll. Zwei nahe Verwandte von mir, 91 und 89 Jahre alt weigern sich standhaft sich impfen zu lassen. Auch keine Grippeschutzimpfung und keine Pneumokokkenimpfung. Sie nehmen sich (trotzdem) die Freiheit, den öffentlichen Raum zu betreten und sich frei zu bewegen. Sie sagen, so etwas habe es nicht einmal im Krieg gegeben. In ein Krankenhaus würden sie im Krankheitsfall nicht gehen. Sterben wollen sie zuhause. Und jetzt?

TaurusParvus
22. 11. 2021 20:00
Antworte auf  Huabngast

Die Konsequenzen werden noch bis zum Februar geregelt. Voraussichtlich wird es Geldstrafen geben, sonst kann man ja nichts machen.

Anonymous
22. 11. 2021 5:41
Antworte auf  Huabngast

Die Schweiz empfiehlt den booster für Menschen ab 65.

Irgendwas kommt hier nicht an.

Huabngast
22. 11. 2021 8:15
Antworte auf  Anonymous

Guten Morgen! Stimmt, Impfen wird (dringend) empfohlen. Aber nicht zwangsverordnet oder bestraft bei Nicht-Befolgung. Am 28.11. wird über eine „Covid-Gesetz“ und eine Pflegeinitiative abgestimmt. Mal schauen.

Anonymous
21. 11. 2021 20:45
Antworte auf  Huabngast

Ich mag mich täuschen.

Aber vor dem 2.2022 fließt noch einiges Wasser die Donau hinunter…

Diese Impfpflicht ist ein derartig massiver Übergriff…

Ich werde mich jetzt mal davor nicht fürchten und vor diesen aufgeblasenen verbrecherischen Politikern psychisch oder physisch in die Knie gehen.

Samui
21. 11. 2021 22:50
Antworte auf  Anonymous

Ganz ehrlich? Es tut weder weh, noch habe ich irgendwelche Nebenwirkungen gehabt.
Und unter uns gesagt: 100% sicher is gar nix mehr.
Fahren Sie Auto? Fliegen Sie?
Gehen Sie über die Straße?

joseph53
22. 11. 2021 22:04
Antworte auf  Samui

Du bist aber auch komplett schmerzbefreit – niemand sonst würde Deine Kopfschmerzen aushalten – immer ganz knapp vorm Implodieren 😉

Grete
22. 11. 2021 0:42
Antworte auf  Samui

Stand: 13.11.2021 EMA
Gemeldete Fälle für Nebenwirkungen nach Covid-19-Impfung von:
Moderna: Bei 155.793 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet bzw. s. hier die aktuelle Zahl.
AstraZeneca: Bei 408.312 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet bzw. s. hier die aktuelle Zahl.
Pfizer-Biontech: Bei 562.213 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet bzw. s. hier die aktuelle Zahl.
Janssen: Bei 37.038 wurden Nebenwirkungen gemeldet bzw. s. hier die aktuelle Zahl.
Es wurden bei 1.163.356 Personen (= weit über eine Million!) in Europa Nebenwirkungen nach einer Covid-19-Impfung gemeldet (+92.725 Fälle seit dem Protokoll vom 19.10.2021, s. unten frühere Protokolle).

17.575 Todesfälle bis zum 13.11.2021 (+1.242 seit dem 19.10.2021)

Moderna: 4.469 Todesfällle (+385 seit dem 19.10.21)
AstraZeneca: 3.681 Todesfälle (+166 seit dem 19.10.21)
Pfizer-Biontech: 8.596 (+565 seit dem 19.10.21)
Janssen: 829 (+126 seit dem 19.10.21)
Todesfälle gesamt: 17.575 (+1.242 seit dem 19.10.21)

13.11.2021 EMA
Gemeldete Fälle in der Altersgruppe 12- bis 17-Jährige
Todesfälle: 41 (+8 Fälle seit dem 19.10.21)
Lebensbedrohlich: 222
Längerer Krankenhausaufenthalt: 1.841
Behindernd: 240
Ernste Nebenwirkungen: 5.125
Gesamt: 7.469 (+1.916 Fälle seit dem 19.10.21)
11.813 gemeldete Fälle in dieser Altersgruppe bis zum 13.11.2021 = 63% der betroffenen Kinder und Jugendliche erlitten ernste bis tödliche Nebenwirkungen. Es sind sind 2.546 neue junge betroffene Menschen seit dem 19.10.21.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Grete
schwerwiegend
22. 11. 2021 1:23
Antworte auf  Grete

“Die Angaben auf dieser Website betreffenVerdachtsfälle von Nebenwirkungen, also medizinische Ereignisse, die im Rahmen der Anwendung eines Arzneimittels beobachtet wurden, die aber nicht notwendigerweise mit dem Arzneimittel in Zusammenhang stehen oder von ihm verursacht wurden.
Aufzählungszeichen Angaben zu Verdachtsfällen von Nebenwirkungen dürfen nicht so verstanden werden, als hätte das Arzneimittel oder der Wirkstoff die beobachtete Wirkung verursacht oder als sei das Arzneimittel oder der Wirkstoff nicht sicher in der Anwendung. Nur die detaillierte Auswertung und die wissenschaftliche überprüfung aller verfügbaren Daten erlaubt es, belastbare Schlussfolgerungen über Nutzen und Risiken eines Arzneimittels zu ziehen.
Die Europäische Arzneimittelagentur veröffentlicht diese Daten, damit Interessengruppen, einschließlich der öffentlichkeit, auf die Informationen zugreifen können, die europäische Regulierungsbehörden bei der Prüfung der Sicherheit eines Arzneimittels oder Wirkstoffs heranziehen. Transparenz ist ein wichtiges Leitprinzip der Europäischen Arzneimittelagentur.”

Das haben Sie wohl in der Eile etwas überflogen.

joseph53
22. 11. 2021 2:45
Antworte auf  schwerwiegend

Dem steht gegenüber, daß ein Großteil der Nebenwirkungen gar nicht gemeldet wird.
Die ehrliche Bilanz sähe wesentlich schlimmer aus.

Franzbauer
21. 11. 2021 21:26
Antworte auf  Anonymous

Vielleicht sollten die Leute zu denken beginnen https://youtu.be/466eQ2kkQKk

Piedro
22. 11. 2021 10:20
Antworte auf  Franzbauer

Erfrischend unaufgeregt.

katar
21. 11. 2021 20:29

Die Macht der ÖVP ist längst vorbei , die haben samt der SPÖ einen Politischen Selbstmord hingelegt ! Wenn die ÖVP Weihnachten noch an der Macht überlebt dann haben sie Glück. Und bei Neuwahlen kommen keine ÖVP-Grünen- SPÖ mehr an die Macht das ist so sicher wie das Amen im Gebet! Im Jänner spätestens werden Neuwahlen ausgerufen !!!!

Zappadoing
21. 11. 2021 20:43
Antworte auf  katar

Und wer sollte die ausrufen?
Das muss eine Mehrheit im Nationalrat sein, dazu sind die Stimmen mindestens einer Regierungspartei notwendig.
Warum sollten die politischen Selbstmord begehen wollen?

Piedro
21. 11. 2021 20:52
Antworte auf  Zappadoing

Katarrh ruft die aus, ist doch klar.

Samui
21. 11. 2021 22:56
Antworte auf  Piedro

Der Typ is scheinbar im Dauerrausch.

Tacitus
21. 11. 2021 20:24

Fortsetzung:

Dass Ungeimpfte mittlerweile nicht mehr nur diskriminiert und lächerlicherweise als die Schuldigen hingestellt werden, um vom eigenen Wahnsinn, den Geimpften wieder freien Auslauf zu lassen, abzulenken, sondern unter Androhung von Strafen, Bußgeldern, Haft, Führerscheinentzug (no na, das scheint in Ö überhaupt das Mittel der Wahl zu sein, um Delinquenten aus zusammenhanglosen Gründen noch eine ordentlich auf den Deckel zu geben) und vermutlich bald auch Psychiatrisierung und Entmündigung diese in jeder Hinsicht so gut wie nutzlose, aber dafür umso gefährlichere Impfung aufgezwungen werden soll, beweist einen erbärmlichen, nichtswürdigen Ungeist, der hier wieder aus der Flasche gestiegen kommt und der schon einmal, von diesem Land ausgehend, nahezu die ganze Welt ins Unheil gestürzt hat.
Wir dieses oft verkündete und beschworene “Wehret den Anfängen” nun auch, wie Herr Strache es formulieren würde, “gelebt”?

TaurusParvus
21. 11. 2021 21:03
Antworte auf  Tacitus

Wie würden Sie denn die Überlastung von Intensivstationen verhindern?

joseph53
22. 11. 2021 22:16
Antworte auf  TaurusParvus

Natürlich durch die rechtzeitige Anwendung des Ziverdo-Kits.
Damit würden
1. die meisten Hospitalisierungen unnötig,
2. natürlich auch die Intensivbetten kaum gebraucht,
3. die Menschen über viele Jahre dauerhaft gegen alle Coronaviren immun und
4. wir die Epidemie mit den großteils unsinnigen aber schädlichen Maßnahmen rasch beenden können.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von joseph53
Huabngast
21. 11. 2021 22:29
Antworte auf  TaurusParvus

Es ist zu spät über den Fahrplan diskutieren zu wollen, wenn der Zug pünktlich abgefahren ist.

Warum wohl beklagen Ärzte und Pflegepersonal schon lange das österreichische Gesundheitssystem nicht nur in den Spitälern? Praxen, die nicht nachbesetzt werden können, Wahlärzte, die auf Kassenverträge verzichten, Pflegepersonal, das nicht mehr rekrutiert werden kann…

Was alles hat versagt? Wer trägt die Verantwortung?

Grete
22. 11. 2021 0:49
Antworte auf  Huabngast

Die Ungeimpften!

TaurusParvus
21. 11. 2021 22:38
Antworte auf  Huabngast

Sie müssen gar nichts diskutieren, wenn Sie nicht wollen. Aber wer in der aktuellen Situation gegen Maßnahmen auftritt, hat entweder ein schlüssiges Gegenkonzept oder er ist ein Schwurbler.

Huabngast
21. 11. 2021 22:49
Antworte auf  TaurusParvus

Ihr Eingangssatz ist eine klassische Projektion, bitte nicht böse sein. Aber welches Gegenkonzept haben Sie? Sie halten sich da ja sehr bedeckt.

Und abgesehen von der „Pandemie“. Die Frage sei erlaubt: wie gut ist die österreichische Politik auf andere mögliche Katastrophen vorbereitet, beispielsweise eine atomare?

Dieses Versagen jedenfalls trägt einen Namen und die jetzt getroffenen Massnahmen scheinen in der DNA dieser Namensträger zu liegen. Das Ausgrenzen von Menschen war, ist und bleibt ein indiskutabler Weg.

TaurusParvus
21. 11. 2021 22:57
Antworte auf  Huabngast

Sie meinten, die Diskussion über den Fahrplan sei jetzt nicht mehr angebracht. Das war meine Projektion. Jetzt wollen Sie doch diskutieren, aber es ist ja auch wieder 20 Minuten später.
Wieso fragen Sie mich nach einem Gegenkonzept, wo ich keine Kritik am bestehenden geübt habe? Die Frage müssen Sie an Tacitus richten und falls Sie ihm beipflichten an sich selbst.
Die Atomkatastrophe können wir gerne im Anschluss disktuieren, sie tut aber soweit nichts zur Sache.

Huabngast
21. 11. 2021 23:43
Antworte auf  TaurusParvus

Keine Kritik am bestehenden Konzept. Sei Ihnen unbenommen. Gilt für alle. Auch für die anders Denkenden.

TaurusParvus
22. 11. 2021 8:32
Antworte auf  Huabngast

Klar ist mir die unbenommen, war ja auch nicht das Thema.
Wie Sie derzeit die weitere Überlastung der Intensivstationen verhindern würden, wissen Sie noch immer nicht? Ein halber Tag Nachdenkzeit entspricht derzeit etwa zehn Todesfällen.

Latina
21. 11. 2021 21:02
Antworte auf  Tacitus

Sie träumen wohl…die Impfung ist nicht gefährlich sondern die Schwurbler wie Sie die Unsinn verzapfen

Dana77
21. 11. 2021 21:04
Antworte auf  Latina

Niederösterreich heute 7 Coronatote… 6 waren geimpft

Latina
21. 11. 2021 21:20
Antworte auf  Dana77

Und vorige Woche viele Tote und die meisten waren ungeimpft. Zudem ist bekannt, dass die meisten geimpften Todesopfer Vorerkrankungen hatten und dass erst mit der Boosterimpfung der wirksamere Impfschutz eintritt.

Grete
22. 11. 2021 0:54
Antworte auf  Latina

Ist auch bekannt, dass die ungeimpften Todesopfer keine Vorerkrankungen hatten?

Wenn erst die Boosterimpfung wirksamen Impfschutz bietet, warum galten dann bisher die 2x geimpften als voll-immunisiert?

Ich bin schon gespannt, wie dann die vierte Spritze genannt wird.

schwerwiegend
22. 11. 2021 1:10
Antworte auf  Grete

Die Fälle sind einer 79, der Rest über 80 Jahre alt.

Die Impfungen fanden dem Alter entsprechend am Jahresbeginn statt.
Immunisierung baut sich bei älteren Menschen schneller ab.
Die Delta Variante ist weitaus ansteckender.

Ja, eine Booster Impfung macht schon da besonders Sinn.

Und wenn die Durchimpfung global unter 80 Prozent bleibt, dann wird es auch alle 6 Monate einen Stick benötigen.

Aber, natürlich kann man sich die Impfung ersparen, man sperrt einfach alle Krankenhäuser und es gibt genug, die das auch überleben.

Hauptsache selbst geht es gut.

Grete
22. 11. 2021 4:08
Antworte auf  schwerwiegend

Die von Ihnen angegebenen Fälle beziehen sich auf Geimpfte?

Natürlich da gibt es immer die Aussage, die Patienten wären alt und vorerkrankt gewesen. Wo ist diese Auflistung bei den Ungeimpften?

Das ist so wie an oder mit, oder im Zusammenhang mit Corona gestorben.

Weiters differenziert man großartig bei den Ungeimpften. Die beinhalten nämlich wirklich Ungeimpfte, 1x Geimpfte und noch nicht 14 Tage nach der 2. Impfung.

Das ist für eine Statistik sehhhhr brauchbar.

Anonymous
22. 11. 2021 5:32
Antworte auf  Grete

Und angeblich auch die absoluten ‘Impfversager’. Also jene, die nach der ersten (Johnson) oder auch zweiten abgeschlossenen Impfung keinen Schutz bildeten.

Dieses Information kam (als Frage) hier in diesem Forum von jemandem, der Impfbefürworter ist. Bislang jedoch nur ein unbestätigtes Gerücht.

Diese ‘Zählweise’ klingt für mich jedenfalls plausibel.

EPEP
21. 11. 2021 22:28
Antworte auf  Latina

Von wem haben Sie diese Infos, von Mückstein oder von Schallenberg?

Dana77
21. 11. 2021 21:37
Antworte auf  Latina

Genau so wie die ungeimpften… Aber das interessiert euch gar nicht…. Jeder kann sich von mir aus impfen lassen, aber keiner wird mich zur Impfung zwingen

Zappadoing
21. 11. 2021 21:28
Antworte auf  Latina

Die meisten ungeimpften Coronatoten auch…

Anonymous
21. 11. 2021 20:38
Antworte auf  Tacitus

Man kann kaum treffendere Worte finden, um dem Wahnsinn Ausdruck zu verleihen.

Danke dafür!

katar
21. 11. 2021 20:23

Heuteat meldet heute 7 Covid Tote 6 VOLLGEIMPFT davon (Niederösterreich) !!!! Was da betrieben wird ist Genozid am Bürger ! Anders ist das Nicht mehr zu sehen ! Darum ALLE in den Genralstreick – Arbeit niederlegen – nur mehr das nötigste Einkaufen !

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von katar
Piedro
21. 11. 2021 21:12
Antworte auf  katar

Wappler, wo willst du denn einkaufen wenn alle im “Genralstreick” sind? Im Ausland?

Latina
21. 11. 2021 21:06
Antworte auf  katar

So ein kompletter Unsinn was Sie da von sich geben. Die Intensivstationen sind im Gegenteil voll mit Ungeimpften die die Gesellschaft gefährden weil sie dem Virus Chance zu immer gefährlicheren Mutationen geben.

Grete
22. 11. 2021 1:18
Antworte auf  Latina

Laut Information vom ORF sterben die meisten Menschen nicht auf der Intensiv, sondern auf der Normalstation. Das sind die alten und schwer vorerkrankten Patienten, denen man eine so belastende Behandlung wie auf der Intensiv nicht zumuten kann.

Wieso sollten Ungeimpfte dem Virus Chancen zu gefährlicheren Mutationen geben? Mutieren bräuchten sie eigentlich nur, wenn sie vor einem halb-geschützten Bereich wie den Geimpften flüchten müssen, um diese doch infizieren zu können.

Dana77
21. 11. 2021 21:40
Antworte auf  Latina

https://tvthek.orf.at/profile/Burgenland-heute/70021/Burgenland-heute/14113685?fbclid=IwAR1476FFHye1XZBiNAUj3sroqitMqGq7xo5b8N0UVJbrKPtxMhatXFYkXkw

ab Minute 11…. Er sagt auf den Normalstationen sind 60% Geimpfte, auf der Intensivstation sind es 50% Geimpfte…. Auch auf die Normalstation legt an sich nicht mit einem milden Verlauf

Hören Sie auf Ihre Lügen hier zu verbreiten

EPEP
21. 11. 2021 22:30
Antworte auf  Dana77

Ich schätze Latina hat Entzugserscheinungen, ihm fehlt der Booster…

Tacitus
21. 11. 2021 20:11

Sehr geehrter Herr Pilz!

Ich gehöre zu diesen “normalen” Leuten und habe und hatte weder mit linken noch mit rechten Radikalen oder überhaupt einer Ideologie je irgend etwas zu tun.
Ich gehöre auch nicht zu den Corona-Leugner, aber sehr wohl zu jenen, die diese sogenannte Impfung für sich ablehnen und das Recht auf körperliche Selbstbestimmung und Unversehrtheit in Anspruch nehmen. Mir ist nämlich der fundamentale Unterschied zwischen einer herkömmlichen (tatsächlichen) Impfung und der Inokulation eines genetisch zellverändernden Stoffs (mRNA- bzw. Vektor-“Impfung”) bekannt. (Werden darüber die Menschen vor der Impfung aufgeklärt? Von den Experten, Politikern und Medien wurden und werden sie es nämlich bis heute nicht. Weshalb, ist klar – weil sich sonst bestenfalls 10% Lebensmüde überhaupt hätten impfen lassen.)

joseph53
22. 11. 2021 2:56
Antworte auf  Tacitus

Die Menschen werden nicht nur “nicht aufgeklärt” sondern speziell von soo hochrangigen Medizinern wie PJRW, Mückstein, Szekeres u.v.a. geschmacklos und ohne jede Empathie, verantwortungslos und propagandistisch zur Impfung getrieben.
Speziell bei Kindern, jungen Frauen und werdenden Müttern empfinde ich das als höchst verwerflich.

Buerger2021
21. 11. 2021 20:40
Antworte auf  Tacitus

Bei den Massen- Corona Impfungen kann es keine gründliche Aufklärung mit einem ordentlichen Arztgespräch geben. Bei der Corona Impfung geht es anscheinend nur um die Statistik. Bei der penetranten Impfwerbung fehlt der Hinweis auf mögliche Nebenwirkungen, ich habe vor Monaten den Gesundheitsminister per Mail darauf hingewiesen, der fehlende Hinweis ein strafbares Delikt nach der Arzneimittelverordnung. Nach 4 Wochen erhielt ich eine nichtssagende Larifari Antwort!

TaurusParvus
21. 11. 2021 21:09
Antworte auf  Buerger2021

Doch, das war Bestandteil der Impfung. Offenbar waren Sie nicht dabei, allen erkundigen hätten Sie sich schon können.

Grete
22. 11. 2021 1:27
Antworte auf  TaurusParvus

Über Nebenwirkungen bis Todesfälle, besonders bei Kindern, wurde hingewiesen?
Also von den Informationen, die über das Radio kommen, habe ich immer nur gehört, dass die Spritzen sicher sind und wirken. Alles andere wären FakeNews.

Wenn ich an den unglaublich geschmackvollen Kommentar von TW. (Zwei Szenen für Kickl) denke, dann war nach seinem Beispiel die einzige Aufklärung bei der Impfung „Könnte sein, dass Sie Fieber bekommen. Das ist normal.“

TaurusParvus
22. 11. 2021 8:24
Antworte auf  Grete

Für Kinder gibt es keine Zulassung und ich bin erwachsen. Da erübrigt sich der Hinweis auf Kinder von vornherein. Über die potenziellen Nebenwirkungen, die empirisch tatsächlich als Folge der Impfung festgestellt wurden, wurde ich hingewiesen. Ich wurde ausdrücklich gefragt, ob ich weitere Fragen habe. Deshalb ist die Behauptung falsch, dass bei der Impfung nicht gründlich aufgeklärt wurde.
Übrigens: Ich hatte auch Nebenwirkungen. Ich bin am Tag nach der zweiten Impfung einen Tag mit den Symptomen eines grippalen Infekts im Bett gelegen und am übernächsten Tag war es vorbei. Die Ärztin hatte ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dies bei der zweiten Impfung mit Biontech wahrscheinlicher ist als bei der ersten.
Komisch, dass nicht Geimpfte besser bescheid wissen, wie das Beratungsgespräch vor der Impfung gelaufen ist als Geimpfte.
Experten, die im ORF mehrfach zu Wort gekommen sind, haben das Risiko von Nebenwirkungen klar thematisiert. Sie haben ebenso klar darauf hingewiesen, wie relativ selten die unter mittlerweile Milliarden Geimpften sind und dass das von Covid19 ausgehende Risiko für einen nicht Geimpften deutlich höher ist.
Komisch, dass das für alle zu hören war, nur nicht für nicht Geimpfte.

siegmund.berghammer
21. 11. 2021 20:04

Für alle Menschen, welche auf einen Totimpfstoff warten……Soeben ein Bericht in den Abendnachrichten auf ServusTV, seit heute liegt das Zulassungs-Ansuchen von Novavax bei der berüchtigten “EMA”. Die EU bestellte vorab 200 Millionen Dosen von Novavax, und leider nur 60 Millionen Dosen von Valneva. Das Zulassungsverfahren für Novavax könnte in wenigen Wochen abgeschlossen sein, es gibt momentan zwei Länder mit einer Notfall-Zulassung (welche wurde nicht berichtet). Unmittelbar nach den ServusTV-Nachrichten wechselte ich pünktlich zum Regierungs-Kurz-Funk (früher ORF), und wie befürchtet keine Silbe über diesen Impfstoff oder die Zulassung. Nichts. Null. Man sieht, die Küniglberger sind ein einziges Pack. Verlogen, gesteuert und menschenverachtend.

Latina
21. 11. 2021 21:41
Antworte auf  siegmund.berghammer

Und woher wissen Sie dass dieser Impfstoff soviel besser ist? Ich kann überall lesen, dass es diesen Impfstoff bald geben könnte. Es wird Ihnen nichts verheimlicht, denn Sie wissen es ja auch. Also wozu die künstliche Aufregung? Impfskeptiker dürften überall Fallen sehen, die man ihnen stellen bzw. Geheimnisse, die man ihnen vorenthalten möchte, sehen. Erinnert mich an Vetfolgungswahn.

Buerger2021
21. 11. 2021 20:41
Antworte auf  siegmund.berghammer

Ein Schwachfunk mit hoch bezahlten Mitarbeitern!

katar
21. 11. 2021 20:26
Antworte auf  siegmund.berghammer

Der Totimpfstoff ist genauso Gefährlich wie der mRNA da auch dieser sogenannte Impfstoff der genauso eine Gen Therapie ist die Spike und zusätzlich Aliminium enthalten ist ! Wurde bereits von Dr. Wodrag in einen Video bestätigt und gewarnt davor !

siegmund.berghammer
21. 11. 2021 20:36
Antworte auf  katar

Echt, Aluminium? Das hört sich auch nach giftig an…..

KarinLindorfer
21. 11. 2021 20:40
Antworte auf  siegmund.berghammer

Ist es aber nicht, es wird schon 90 Jahre in Impfstoffen verwendet. Ich bin damit schon x-fach geimpft worden und erfreue mich bester Gesundheit.

Zappadoing
21. 11. 2021 20:46
Antworte auf  KarinLindorfer

Sie wissen aber schon, dass Aluminium angeblich Alzheimer begünstigt…

Samui
21. 11. 2021 22:54
Antworte auf  Zappadoing

Na dann müssen Sie ganz viel Alu in sich tragen.
Sorry, aber Deine Posts werden immer skuriller

Zappadoing
21. 11. 2021 22:55
Antworte auf  Samui

Und Sie bleiben ein Arschloch…

KarinLindorfer
21. 11. 2021 20:52
Antworte auf  Zappadoing

Das mag schon sein aber nicht in so geringen Mengen wie sie in den Impfstoffen sind. Wie oft in seinem Leben wird man den geimpft? Ich hatte in den letzten 25 Jahren nur die Zeckenschutzimpfung weil ich jedes Jahr etliche davon habe. Die Corona Impfung wird sich auf das übliche Schema einpendeln. Daher 1und2 Teilimpfung und 6 Monate danach die 3 und wenn es ein guter Impfstoff ist dann haben sie ein par Jahre Ruhe. Das sagte vor kurzem auch ein Impfstoffforscher. Davon bekommt man kein Alzheimer da dürfte man dann z.B. auch kein Dosenbier trinken.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von KarinLindorfer
EPEP
21. 11. 2021 21:05
Antworte auf  KarinLindorfer

In jedem Mineralwasser befindet sich Aluminium…

Zappadoing
21. 11. 2021 20:57
Antworte auf  KarinLindorfer

Trink ich auch nicht, empfinde ich als ekelhaft!

Piedro
21. 11. 2021 21:06
Antworte auf  Zappadoing

Amen.

KarinLindorfer
21. 11. 2021 20:35
Antworte auf  katar

Vergessen sie diesen Wodrag. Ich hab seine Videos gesehen der Mann hat keine Ahnung. Aluminium wird in Impfstoffen schon 90 Jahre als Wirkverstärker eingesetzt. Wir nehmen Aluminium auch mit Lebensmitteln auf z.B. ist es in Obst, Gemüse Mehl, Honig und wir alle kommen auch mit Aluminium im Körper auf die Welt. Überschüssiges Aluminium wird über die Niere ausgeschieden. Und “Spikes” werden dabei nicht verimpft sondern bestenfalls Reste davon. Wodrag ist ein Scharlatan.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von KarinLindorfer
Grete
22. 11. 2021 1:41
Antworte auf  KarinLindorfer

Jetzt bin ich aber beeindruckt.
Wer aller Ihrer Meinung nach schon keine Ahnung oder medizinisches Fachwissen hat, ist schon fast nicht mehr überschaubar.
Jetzt ist auch noch Dr. Wodarg (nicht Wodrag) ein Scharlatan. Na, dann!

KarinLindorfer
21. 11. 2021 20:14
Antworte auf  siegmund.berghammer

Ich hab sogar an das Gesundheitsministerium geschrieben sie sollen endlich Infos rausrücken wann der Impfstoff in Österreich verimpft wird. Gab aber keine Rückmeldung. Ich schau fast täglich ob es was neues gibt aber was heißt in wenigen Wochen? Sind damit 4 Wochen gemeint oder 8? Mittlerweile habe ich schon den Gedanken mich im Ausland impfen zu lassen wenn das möglich wär und es wär mir auch ganz egal wenn es in Ö. nicht anerkannt wäre. Indonesien und Philippinen haben schon eine Zulassung. Valneva kommt so viel ich weis erst im April.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von KarinLindorfer
joseph53
22. 11. 2021 22:30
Antworte auf  KarinLindorfer

Gegen Dummheit und Selbstüberschätzung gibt es gar keine Impfung – schade für Dich 😉

ManFromEarth
22. 11. 2021 22:36
Antworte auf  joseph53

„Mittelmäßige Geister verurteilen meist alles, was über ihren Horizont geht.“
―François de La Rochefoucauld

siegmund.berghammer
21. 11. 2021 20:21
Antworte auf  KarinLindorfer

Liebe KarinLindorfer, leider war nur die Rede von “einigen Wochen”. Werden´s bei ServusTV auch nicht wissen, hängt wohl von der EMA ab wie lang die “prüfen” wollen. ServusTV-Nachrichten (waren um 19.20 Uhr) sehen sie in der Mediathek von ServusTV. Beim Kurz-Funk (früher ORF) war mafiöses Schweigen…..

bobcat
21. 11. 2021 19:39

Herr Pilz,
und genau das ist es. Ihr Unverständnis, was die Leute wirklich bewegt. Ich (vormals jahrzehntelanger Grünwähler, Unternehmer und Wirtschaftsakademiker, 2 erw. Kinder, Haus, finanziell unabhängig) war gestern und heute das erste mal in Wien und Linz auf der Straße. Sie philosophieren über politische Spielchen. In Wirklichkeit ist die rote Linie der körperlichen Unversehrtheit von uns und den Kindern überschritten worden. 80% der Teilnehmer würden sich mit einem klassischen Impfstoff impfen. Und nicht mit einer neuartigen, umstrittenen Medikation. Mit wie vielen Menschen haben Sie gestern auf der Straße gesprochen?? Ich mit einigen. Lauter besorgte Leute, die jetzt mit einer Impfdiktatur die Welt nicht mehr verstehen. Und kommen Sie mir nicht mit der Pockenimpfung, die ich vor ca 50 Jahren auch bekommen habe. Wir sprechen hier von einer neuartigen Technologie, über die es dutzende kritische Studien gibt und die unzählige namhafte Fachleute kritisieren. AfD? Lächerlich.

Sinclai
22. 11. 2021 6:35
Antworte auf  bobcat

Danke für die Worte….

Buerger2021
21. 11. 2021 20:46
Antworte auf  bobcat

Die Linkslinken von den Rotgrünen meiden diese Demos wie der Teufel das Weihwasser! Bei den Fridays for Future und Black Lives Matter marschierten sie alle in den 1. Reihe!

KarinLindorfer
21. 11. 2021 20:22
Antworte auf  bobcat

Ich weis nicht warum das keiner kapiert, dass die Menschen einfach einen anderen Impfstoff wollen. ES macht einen Unterschied ob ich alt bin und stark gefährdet oder nicht. Die Alten oder Hochrisikoleute haben eh keine Alternative und sind froh das es die derzeitigen Impfstoffe gibt. Bei den anderen ist es halt schon so, dass sie sich Gedanken machen ob sie sich damit mehr schaden als nützen.

joti v
21. 11. 2021 20:08
Antworte auf  bobcat

ich danke ihnen dafür, bobcat!

Anonymous
21. 11. 2021 20:32
Antworte auf  joti v

Same here bobcat 👍

Huabngast
21. 11. 2021 19:36

Was mich schon sehr interessieren würde: welchen „Plan“ hat die Regierung für den 13.12.21 ff, wenn der Lockdown vorbei sein soll? Oder irren die Herren Regenten dann weiter im Nebel? Oder braucht es womöglich keinen Plan, weil es eh eine Strategie gibt? Man fragt ja nur.

amour
22. 11. 2021 0:27
Antworte auf  Huabngast

Wie Herr Mückstein heute in ZIB 2 verlautbarte:

Der Lockdown endet NUR für die Geimpften – NICHT für die UNGEIMPFTEN!

Was ich von diesem Herrn halte, lasse ich jetzt mal ungeschrieben..

Anonymous
21. 11. 2021 19:56
Antworte auf  Huabngast

Nehmen Sie denen den 13.12. überhaupt ab?

Huabngast
21. 11. 2021 20:03
Antworte auf  Anonymous

Nicht wirklich. Genau genommen nehme ich denen GAR NICHTS ab (und das schon sehr lange). Nachsatz: Und gewählt habe ich die sowieso nicht.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Huabngast
KarinLindorfer
21. 11. 2021 20:27
Antworte auf  Huabngast

In OÖ dauert es sowieso bis 17.12. aber ich glaub mittlerweile das es über Weihnachten geht, kann mir nicht vorstellen, dass die Zahlen so schnell sinken bei uns. Aber ich hab sowieso schon seit zwei Jahren so wenige Kontakte das es mir mittlerweile nicht einmal mehr auffällt ob jetzt offen ist oder zu.

nordenberg
21. 11. 2021 18:53

lieber herr pilz,
sie kennen vielleicht das wortspiel von ernst jandl:

lechts und rinks
kann man nicht
velwechsern

Piedro
21. 11. 2021 20:52
Antworte auf  nordenberg

Jandl! Das ich das erleben darf! DANKE!

Zappadoing
21. 11. 2021 21:09
Antworte auf  Piedro

Dann darf ich auch Christian Loidl empfehlen…

Piedro
21. 11. 2021 21:15
Antworte auf  Zappadoing

Grün ist ein Zustand. aus Duft und Flöten. 🙂

Zappadoing
21. 11. 2021 21:23
Antworte auf  Piedro

Da gabs im Dorf eine Lesung musikalisch begleitet von Otto Lechner und Helmut Neundlinger…

Piedro
21. 11. 2021 21:24
Antworte auf  Zappadoing

Es gibt ein Dorf in Österreich? Es heißt doch ihr lebt in Waldstädten…

Zappadoing
21. 11. 2021 21:30
Antworte auf  Piedro

Suche einmal nach “Das Dorf” 1030 Wien.

Natürlich leben wir in Waldstädten, die wir auch regelmäßig kehren, damit sie nicht explodieren!

Piedro
22. 11. 2021 7:45
Antworte auf  Zappadoing

Das gab’s wohl noch nicht zu “meiner” Zeit in Wien, in der Gasse wohnt ein Freund von mir. Danke für den Tipp.

LeoBrux
21. 11. 2021 18:43

Das war gestern eine Demo gegen die Ärzte, gegen die Krankenhäuser, gegen die Wissenschaft.
Außer den Rechtsradikalen waren dabei: Leute, die als Laien glauben, dass sie mit ihrem Bauchgefühl besser diagnostizieren und therapieren können als die Fachleute mit ihrer Kompetenz und ihren Mitteln.

Man konnte schon in den USA bei der Wahl von Trump und der beinahe erfolgten Wiederwahl von Trump sehen: Teile des Volkes drehen durch, werden verrückt.

Europa ist da noch etwas hintendran, aber wir folgen nach. Die Welt, so wie sie ist, überfordert immer mehr von uns.

Ein nüchterner Blick auf die Krankenhäuser – und die Demonstranten müssten sich beim Krankenhauspersonal entschuldigen.

— “Für diesen entscheidenden Punkt gilt eine dreifache Regel: Ruhe bewahren, nicht nachgeben und durch klare Entscheidungen und sachliche Information Vertrauen wieder gewinnen.” —

Bei der letzten der drei Regeln bin ich nicht so optimistisch wie Peter Pilz.

Prokrastinator
21. 11. 2021 22:43
Antworte auf  LeoBrux

Also nur mal so dahingesagt…..aber Ihre Kommentare bringen irgendwie wenig “+” zustande.

Jedenfalls hier scheint Ihre “Mehrheit” ein Mythos zu sein.

BTW: es war auch eine “Abteilung” Krankenpflegerinnen auf der Demonstration, die sich ebenfalls nicht zwangsbehandeln lassen wollen. Die sogenannten “Todesengel”. Wo doch “alle” wissen, dass diese Gentherapie das Beste ist……. So auch 50.000 Ärzte, Pfleger, Manager des britischen NHS, die dieser Tage gekündigt wurden. Man kann es sich offenbar leisten. Einfach den Bürgern noch schärfer das Krankwerden verbieten, dann passt das schon…….

Weltweit gehen etliche 1000 Menschen auf die Strasse. Vor den österr. Botschaften diverser Länder finden solidarische Kundgebungen statt.
Und Sie haben nichts besseres zu tun, als all diese Menschen zu stigmatisieren, diffamieren und diskriminieren. Und fühlen sich dabei noch moralisch überlegen beim Ausschluss breiter Teile der Gesellschaft, und ihrer Entrechtung.

Sie widern mich an.

LeoBrux
21. 11. 2021 23:07
Antworte auf  Prokrastinator

“So auch 50.000 Ärzte, Pfleger, Manager des britischen NHS, die dieser Tage gekündigt wurden.”
Haben Sie dafür einen Link?

Wenn es in Österreich ca. 100.000 Personen gibt, die beruflich im Gesundheitsbereich arbeiten, teils als Ärzte, teils als Krankenpflegerinnen etc., dann wird es schon 1 Promill geben, das spinnt und sich auch noch einer rechtsradikalen Demonstration anschließt.
Das wären dann ca. 100. In Wien waren es dann schätzungsweise 10.

Weltweit gehen die Spinner auf die Straße. Na und?
Die Spinner versuchen ja nun grade die Mehrheit der Bevölkerung zu stigmatisieren. Zu erpressen.

Prokrastinator
21. 11. 2021 23:14
Antworte auf  LeoBrux

Sie Tölpel

https://www.spectator.co.uk/article/will-sajid-javid-really-fire-106-000-unvaccinated-nhs-workers-

Und selbst wenn es Spinner wären, was gibt Ihnen das Recht, über deren Schicksal zu bestimmen?

Reissen Sie sich mal zusammen!!

Jede Form von Despotie hat ihren Ursprung in einem (oder einer Gruppe von) Menschen, der/die der Meinung ist so absolut im Recht zu sein, dass man alle anderen dazu zwingen könnte, dasselbe zu tun/denken.

Das ist ein Grundprinzip. Und darum wurde die Demokratie mit dem Minderheitenschutz versehen, damit man aus einer Demokratie keine Diktatur der Mehrheit machen kann.

Haben Sie leider noch nicht mitbekommen, und schon gar nicht durchschaut.

Wenn Sie die gesamte Menschheit gentherapieren wollen, dann müssen Sie zweifelsfreie und wasserdichte Beweise für Nutzen und Harmlosigkeit vorlegen – nicht nur der Gentherapie, sondern auch der Strategie der Massen-Behandlung. Nur so wäre ein allgemeiner Zwang irgendwie argumentierbar. Aber Sie haben weder noch zur Verfügung. Also halten Sie den Rand, und mischen Sie sich nicht in die Entscheidungen Anderer ein, die Sie nichts angehen.

Sie können gern Ihre “Haltung” beibehalten, werden dann aber über kurz oder lang als eine Mischung aus Margot Honecker und Albert Speer übrig bleiben. Kurz: als Ewiggestriger.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Prokrastinator
Zappadoing
21. 11. 2021 23:13
Antworte auf  LeoBrux

Weltweit schreiben Spinner in den Foren, hier halt LeoBrux.
Und wer stigmatisiert wem?
Märtyrer Brux…

Rasputin Rasputin
21. 11. 2021 19:28
Antworte auf  LeoBrux

Den Impfzwang haben wir, weil die ÖVP Landeshauptleute nicht in der Lage waren (oder nicht bezahlen wollten) in ihren Bundesländer genügend Impfstellen und andere Vorsorgemassnahmen zu treffen. Und die andere Kurz-Geschichte kennen wir.
Bin auch gegen den Impfzwang, aber die Kommentare hier sind (fast) alle jenseitig. Danke für Ihren Einsatz. Ich lese jetzt wieder ihre Forenbeiträge.

PublicEnemy
21. 11. 2021 19:24
Antworte auf  LeoBrux

Lieber Bayer,

die einzigen die sich beim österreichischen Gesundheitsperonal entschuldigen müssen, sind die Politiker in Bund/ Land und auch Gemeinden.
Wissen Sie dass in AT das Mediangehalt einer Pflegeassistenz mit 10 Jahren bei ca 25.000 Eur liegt eine FiliallmitarbeiterIn in einem beliebigen Discounter Mediangehalt 35.000 Eur hat. Stress haben beide, menschliches Leid nur die Pflegeassistenz.
Die 500 Euro Corona-Prämie für Teile (!) der Personals wurden bis jetzt noch immer nicht ausgezahlt.
Tretens Ihren Hrn Söder in den Allerwertesten, wir werden das bei unseren Politikern tun. Ihre gesundheitspolitischen Ansichten sind entweder sehr naiv (= keine Ahnung) oder bewusst spalterisch.
Wie immer bei mir Zusätzliche Zahlen/Daten/Fakten auf Wunsch jederzeit inkl internationaler Benchmarks

LeoBrux
21. 11. 2021 21:46
Antworte auf  PublicEnemy

Sie lenken vom Problem ab, Volksfeind.
Österreich hat zu lange mit 2G und anderen Maßnahmen gewartet. Auch die Bürger selber haben nicht entschieden genug einen härteren C-Kurs gefordert.

Kümmern wir uns jetzt bitte darum, dass sich in Österreich jeder Erwachsene impfen lässt. Das hält dann jedenfalls die Zahl der schweren Fälle, der Intensivbett-Fälle, einigermaßen gering.

Wichtig wird auch die Booster-Impfung. Auch da sind wir in beiden Ländern zu weit zurück.

Interessant in Deutschland: Die Inzidenz ist insgesamt im Moment auf dem Stand des Burgenlandes. Ungefähr. Und das Burgenland ist in Österreich relativ günstig dran – wär ganz Österreich so, gäbe es die durchgreifenden Maßnahmen wohl (noch) nicht.

In Deutschland haben wir außerdem eine Zweiteilung. Man kann eine Linie ungefähr von Berlin nach Mannheim/Heidelberg ziehen. Südöstlich davon hohe Inzidenz, nordwestlich davon hingegen geringe Inzidenz. Was unterscheidet die beiden Bereiche? Ein Hauptfaktor scheint zu sein: die Impfquote.

PublicEnemy
21. 11. 2021 22:12
Antworte auf  LeoBrux

FunFact zur Impfquote:
Die Linie läuft ungefähr zwischen katholischer und protestantischer Bevölkerung.
Schon Andreas Hofer wehrte sich gegen die Pockenimpfung, “Es wurde der Glaube verbreitet, den Leuten werde damit der Protestantismus eingeimpft.”
Die Protestanten waren dar pragmatischer wie gesagt FunFact
Nachlese: https://orf.at/stories/3200906/

Beltane
21. 11. 2021 22:40
Antworte auf  PublicEnemy

Danke! Made my day! 😂😂😂

LeoBrux
21. 11. 2021 22:30
Antworte auf  PublicEnemy

Die Protestanten bzw. protestantisch Geprägten halten sich vielleicht von Haus aus besser an die Regeln. Könnte ein Gesichtspunkt sein. Aber die Sachsen und Thüringer und Brandenburger sind ja doch auch Protestanten, oder?

PublicEnemy
21. 11. 2021 23:23
Antworte auf  LeoBrux

Sie müssen das auf zwei Achsen auftragen, die ander Achse ist Glaube an Autoritäten. Auch die Kirche hat in der Geschichte des Impfens eine starke Rolle gespielt, daher auch gläubigere Länder (Irland) sowie ehemalige Diktaturen hohe Impfquote (Spanien / Portugal)
Staaten mit einem “Misstrauen” ggü Autoritäten niedirge Impfquote (ehemalige Ostblockstaaten/Ex-DDR-BL in De)
Österreich/Bayern sind da noch mal zwei extra Nummern.
Viele dort wollen einen starken Mann der den “anderen” (je nach politischer Coleur) im Land zeigen soll, wo es lang geht. Da man aber tief drinnen weiß, dass das eh nie konsequent umgesetzt wird, betriffts einen selbst eh nie – hofft man.

PublicEnemy
21. 11. 2021 21:58
Antworte auf  LeoBrux

Ihre Inzidenz ist übrigens sinnbefreit:
Mehr Tests – höhere Inzidenz. AT testet mehr pro Tag als DE tw. in einer Woche!
Wichtig ist die sgn TestpositivRate und diagnostizierte C-Kranke/Hospitalisierte/ICU pro 100.000Ew
Keine Tests inzidenz = 0 falls niemand zum Arzt geht!

Ad Booster: Wenn sie die “falschen” Boostern laufens trotztdem in eine Katastrophe

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von PublicEnemy
LeoBrux
21. 11. 2021 22:32
Antworte auf  PublicEnemy

An der Belastung der Intensivbetten in den verschiedenen Gegenden von Deutschland kann man allerdings erkennen, dass das mit der Inzidenz nicht so ganz sinnbefreit ist. Als die niedrig war, war auch die Belastung niedrig … und dort, wo sie noch niedrig ist, ist das auch weiterhin so. Aber dort, wo die Inzidenz auf über 1000 steigt, ist in den Krankenhäusern die Hölle los.

PublicEnemy
21. 11. 2021 23:30
Antworte auf  LeoBrux

Naja das seh ich anders. Viele Burgenländer und Niederösterreicher gehen nach Wien ins Spital weil bessere Versorgung als in der Pampa.
Und dass die Inzidenz wird grösser = ICU Belegung wird grösser ein Holler ist weiss auch schon der Popper. Wenn ich z.B. nur Kinder teste habens a hohe Inzidenz die ICUs füllen sich aber ohne Kausalität zu dieser Inzidenz. Die Hälfte aller C-Patienten sterben in der Normalstation, aber meist nicht an Corona sondern an Multi-Organ-Versagen vulgo Altersschwäche (Medianalter 75+) Sterben jetzt mehr Alte wenn mehr Kinder Testpositiv sind – glaube ich eher nicht!

LeoBrux
21. 11. 2021 23:45
Antworte auf  PublicEnemy

Ich mach es mir in C-Sachen einfach, Volksfeind.
Ich halte mich einfach an den Rat meiner zuverlässigen Hausärztin.
Und die hält sich an das, was medizinischer Konsens weltweit ist.

Wenn ich an der C-Politik was zu kritisieren habe, dann eher, dass sie zu zögerlich kommt. In Bayern wie in Österreich.
Aber auch da versteh ich die Politiker – die hatten das Bedürfnis, dem schon etwas C-müden Volk diesen Sommer was Nettes zu sagen.
Bei mir wär das nicht nötig gewesen, da hätten sie gleich Impfpflicht und mit 2G und von mir aus mit 2G+ kommen können, auch dann, als die Inzidenzen noch ganz niedrig waren. Ich hätt ihnen geglaubt, wenn sie gesagt hätten: “Das wird sonst wieder ein schlimmer Winter werden, weil wir die Leute aufgrund von dummem Widerstand doch nicht ganz durchimpfen können.”

Warum sollte ich mir so ein Problem aus der Sache machen?
Was mich allerdings beeindruckt, ist der massive Irrationalismus eines wachsenden Teils der Bevölkerung. Ich hab das schon vor 20 Jahren mal in einem Vortrag vorhergesagt, angelehnt an die Entwicklung in den USA mit Tea Party und Irak-Wahnsinn: Die Mehrheit der US-Bürger wird nach und nach politisch verrückt werden – und wir in Europa werden mit etwas Abstand folgen.

Jetzt sind wir dabei.

(Ich hab auch Überlegungen zu den Gründen dieser Entwicklung angestellt.)

Ich bin nun ein alter Mann. Etwas melancholisch sag ich: Nach mir die Sintflut. Ich kann sie ja nicht aufhalten. Nur seufzen:
“Mannomann, diese Hysterie um das bisschen Impfen! Man möcht es nicht glauben!”

Zappadoing
21. 11. 2021 21:56
Antworte auf  LeoBrux

WIR kümmern uns ganz sicher nicht darum, und SIE schon gar nicht!
SIE haben sich hier um genau garnichts zu kümmern!

Größenwahnsinniges Arschloch!

Samui
21. 11. 2021 22:58
Antworte auf  Zappadoing

Ruhig bleiben, in den Spiegel schauen.
Sehen Sie die Roten Augen wie Dealer?

Zappadoing
21. 11. 2021 23:00
Antworte auf  Samui

Hab ich Ihren Freund beleidigt?
Tut mir irgendwie nicht leid!

Aber er passt zu Ihnen!

PublicEnemy
21. 11. 2021 21:55
Antworte auf  LeoBrux

Sie verstehens leider nicht so wie viele Politiker:
Impfen sollte man dzt. nur Risikopatienten, die aber dafür alle 4 Monate (in At ca 25-30%). Alles andere ist Ideologie und was auch immer.
Es wird KEINE sterile Immunität geben, das Virus ist gekommen und zu bleiben. “Durchimpfen” der gesamten Bevölkerung ist völlig sinnbefreit, aber in 6-12 Monaten wird auch der letzte Voll-Honk verstanden haben
Latina hat faktenbefreiten Unsinn über das C-Virus und den Zusammenhang zur Impfung geschrieben. Darauf gab ich eine fachliche Antwort.
Ich werde niemandem zu einer Impfung raten oder von einer Impfung abraten. Das entscheidet jeder selber (im Idealfall mit einem vertrauenswürdigen Hausarzt).und weder der Staat noch die Medien schon gar nicht Politiker!

LeoBrux
21. 11. 2021 22:27
Antworte auf  PublicEnemy

— “Es wird KEINE sterile Immunität geben, das Virus ist gekommen und zu bleiben.” —
Immer wieder dieser “Strohmann”.
Wer behauptet denn, es gebe eine “sterile Immunität”? Ich les das nirgends, außer bei Ihnen, Volksfeind. Das Virus wird bleiben. Drum brauchen wir die Impfung, sicher dreimal, wahrscheinlich in gewissen Abständen noch öfter. Dann reduziert sich voraussichtlich die Zahl der Intensiv-Fälle hinreichend, um von unseren Krankenhäusern bewältigt werden zu können. DARUM geht es.

Und wie das nun zu machen wäre, das überlasse ich in dieser Sache schlaueren Menschen als ich es bin.

Für den Fall, dass das RKI mitteilen würde, PublicEnemy hätte recht, die Politik solle sich bitte an ihm orientieren – würde ich sagen: Ok, liebe Regierende, folgt PublicEnemy!

Bilden Sie sich wirklich ein, dass ein lebenserfahrener, bescheidener, umsichtig kritischer Laie wie ich sich in einer Sache wie Covid-19 nicht an die global geteilte Fachmeinung der Zuständigen halten sollte?

Zumindest respektieren sollten Sie diese Haltung.

PublicEnemy
21. 11. 2021 23:09
Antworte auf  LeoBrux

Nein das respektiere ich nicht.
Ich kann für mich entscheiden ob ich sterben will oder nicht.
Ich entscheide ob ich 3-4 Mal/Jahr mein Immunsystem durch eine unausgegorene Impfung (und ja das kann ich beurteilen!) verrückt spielen lassen will Nennt sich Immunreaktion, Kein Mensch weiß, was das auslöst (on the long run!) Als Hinweis Rheuma und andere Autoimmunkrankheiten.
Also lasse ich mir weder von Papa Staat noch von Mama Brux sagen, was ich zu tun habe. Ich bin sowie 100.000 andere BürgerInnen ein erwachsener selbstbestimmter Mensch, der sich bei Bedarf Informationen besorgen, analysieren und bewerten kann. Sie trauen “den Experten” ich vertraue auf meinen Intellekt

LeoBrux
21. 11. 2021 23:52
Antworte auf  PublicEnemy

Bestünden die Gefahren, die Sie annehmen, hätten die Fachleute vom RKI oder Paul-Ehrlich-Institut oder der John-Hopkins-Universität diese Impfungen nicht zugelassen.

Also, anders als so gut wie alle Sachverständigen auf der Welt sagen Sie, die Impfung sei “unausgegoren”.
Ok, es soll vorkommen, dass auch mal ein Außenseiter recht behält. Aber ich bin als Laie doch nicht so blöd und halte mich blindlings an Außenseiter, Volksfeind!

Wären Sie einigermaßen logisch und fair, würden Sie mein Verhalten gutheißen.

Was die individuelle Entscheidung angeht: Es gibt viele Bereiche, in denen wir es nicht den Individuen überlassen können, wie sie sich entscheiden – im öffentlichen Interesse. Die Antwort auf eine Pandemie gehört dazu. Dass Sie auch das nicht verstehen wollen, entspricht Ihrem Nick. Volksfeind. Feind des Volkes. Elitärer Typ, arroganter Einzelgänger.

PublicEnemy
22. 11. 2021 0:10
Antworte auf  LeoBrux

Das ist ja genau das Problem:
Die Impfung wurde in EU durch EMA bedingt, in USA durch FDA EUA zugelassen. das heisst für sie zum mitschreiben 2 bzw. J&J 1 Dosis und das nur bedingt, d.h. es müssen bis 2024 essentielle Studiendaten nachgeliefert werden.
Die Auffrischung wurde nur für ganz spezielle Fälle von der EMA/FDA empfohlen (nicht zugelassen!). Dafür gibt es keine Zulassung! RKI/Wieler ist da extrem vorsichtig mit Aussagen, ebenso alle andern Experten.
Sie verwechseln Politiker mit Experten.
Pfitzer/Biontech weisst explizit auf der ärztlichen Produktinfo-Seite auf den Fact der Nichtzulassung “Booster” hin.
Da weiß selbst unser Laborant was das heisst.
Sie können Autoreifen für 200 max aufziehen, und dann 300 fahren- kann kurz gutgehen lang vmtl eher nicht!

Prokrastinator
21. 11. 2021 23:33
Antworte auf  PublicEnemy

As long there is a risk, there has to be a choice.

Zappadoing
21. 11. 2021 22:32
Antworte auf  LeoBrux

Leonid ich habe ihnen soeben bewiesen, dass sie mit Daten aus dem vorigen Monat argumentieren!
PublicEnemy hat, im Gegensatz zu ihnen, Ahnung wovon er redet!

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Zappadoing
KarinLindorfer
21. 11. 2021 19:03
Antworte auf  LeoBrux

Laut ORF waren auch viele “Normalbürger” und sogar Ärzte unter den Demonstranten. Glauben sie für letztere wäre es lustig den Menschen etwas verabreichen zu müssen dass sie nicht wollen? Und die Ärzte bekommen schon jetzt von den Leuten direkt gesagt: “Ich tue das nur weil ich es muss”! Das war keine Demo gegen die Wissenschaft sondern gegen den Zwang. Für sie mag es vielleicht eine Option sein sich impfen zu lassen weil ihnen vermutlich aufgrund des Alters eh nichts anderes übrig bleibt. Das sieht bei den Jungen aber ganz anders aus. Soviel ich gelesen habe soll in Deutschland derzeit nur noch “moderna” verimpft werden weil er kurz vor dem Ablaufdatum steht. Im einigen Ländern wird der an unter 30jährige Männer nicht mehr verimpft aufgrund der vielen Fälle von Herzmuskel/Herzbeutelentzündung. Auch sie sind nicht allein auf der Welt Herr Brux und es geht nicht nur um ihr Wohlbefinden.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von KarinLindorfer
LeoBrux
21. 11. 2021 19:18
Antworte auf  KarinLindorfer

Unter den ca. 40.000 Ärzten in Österreich gibt es bestimmt 40, die gegen die anderen ca. 40.000 (minus 40) sind.
40 von 40.000, wie viel Prozent sind das? – Null.

Es gibt auch professionelle Klimaforscher, die Global Warming für einen Mythos halten.
Es gibt auch professionelle Historiker, die Auschwitz für eine Lüge halten.

Ich halte mich an die 99%.
Für mich heißt das: Es gibt einen medizinischen Konsens.
Als LAIE halte ich mich dran.

KarinLindorfer
21. 11. 2021 20:06
Antworte auf  LeoBrux

Sie machen es sich sehr leicht nicht wahr? Für sie passt es weil sie davon profitieren so einfach ist das.

LeoBrux
21. 11. 2021 21:35
Antworte auf  KarinLindorfer

Es IST leicht, Karin Lindorfer.
Weil es einen ärztlichen Konsens gibt.
Da kann sich der Laie dran halten.

Natürlich profitiere ich auch davon. Mein Risiko, von Covid-19 hart getroffen zu werden oder sogar dran zu sterben, fällt. Es ist immer noch da, aber es ist deutlich geringer dank der Maßnahmen, die die Medizin der Politik vorgeschlagen haben und die die Politik einigermaßen (wenn auch manchmal etwas zu zögerlich und inkonsequent) umgesetzt hat.

Sich impfen zu lassen, wenn die Ärzte es empfehlen, ist wirklich eine der leichtesten Entscheidungen, die man in Gesundheitsfragen treffen kann. Ich habe letztes Jahr nicht gedacht, dass das Impfen so ein Theater hervorrufen würde. Da hab ich den Irrationalismus der Bürger mal wieder unterschätzt.

ehder
21. 11. 2021 19:46
Antworte auf  LeoBrux

40 aus 40.000? Das ist jedenfalls mehr als meine Gefahr schwer an Covid zu erkranken.

LeoBrux
21. 11. 2021 21:37
Antworte auf  ehder

Das kommt sehr drauf an, in welche Gruppe Sie gehören.
Außerdem kommt es ja nicht auf Sie als einzelnen dran. Die Krankenhäuser sind jetzt voll mit Covid-Intensiv-Patienten … weil insgesamt zu viele sich nicht haben impfen lassen.

Die Regierung hat die Pflicht, das Gesundheitssystem zu schützen. Also jetzt die Krankenhäuser, die an die Grenze ihrer Möglichkeiten stoßen.

Stellen Sie sich vor, Sie haben jetzt einen schweren Unfall – brauchen ein Intensiv-Bett – und es ist keins frei, weil alle von den C-Patienten belegt sind …

EPEP
21. 11. 2021 22:40
Antworte auf  LeoBrux

Jetzt einmal ganz ehrlich, Sie schreiben hier Propaganda am laufenden Band meist nur Wiederholungen.
Und das fast täglich. Schreiben Sie das deshalb so oft, um diesen Unsinn dann selber zu glauben?

LeoBrux
21. 11. 2021 23:01
Antworte auf  EPEP

Gilt das nicht grade auch für Sie, EPEP?

Jetzt einmal ganz ehrlich, Sie schreiben hier Propaganda am laufenden Band meist nur Wiederholungen.

Wechseln Sie täglich Ihre Überzeugungen, EPEP?

EPEP
21. 11. 2021 23:17
Antworte auf  LeoBrux

Wenn ich von Blau und Sie von Grün überzeugt sind, dann geht das völlig in Ordnung und hat nichts mit wechseln oder nicht wechseln zu tun.
Wenn es aber Fakten zu einer bestimmten Sache gibt und Sie diese nicht anerkennen wollen, weil Sie Scheuklappen auf haben bzw. diese nicht in Ihr Weltbild passen, dann nennt man das Ignoranz. Aber so sind halt vermeintlich Intellektuelle, die meinen die Weisheit mit dem Löffel gegessen zu haben. Nur ich kann diese Weisheit bei Ihnen nicht finden…

LeoBrux
21. 11. 2021 23:30
Antworte auf  EPEP

Es sind ja nun Sie, der die Fakten nicht anerkennen will, EPEP.
Sie müssen zugeben, dass der medizinische Konsens weltweit gegen Sie spricht.

Sie richten sich die Fakten so ein, wie sie Ihnen passen. Ich mache das nicht. Ich halte mich an die Wissenschaft. Und nehme die Fakten so, wie sie kommen, auch wenn sie mir nicht gefallen sollten.

Ich bin damit auch, anders als Sie, bescheiden. Ich maße mir nicht an, als Laie auf Expertenniveau debattieren zu können, wenn es etwa um Fachfragen in der Medizin geht.

EPEP
21. 11. 2021 23:40
Antworte auf  LeoBrux

Erwarten Sie tatsächlich, dass ich mit einem Realitätsverweigerer heute noch schreibe? Ganz sicher nicht!

Zappadoing
21. 11. 2021 21:43
Antworte auf  LeoBrux

Niederösterreich 6 von 7 Coronatoten doppelt geimpft…

LeoBrux
21. 11. 2021 22:17
Antworte auf  Zappadoing

Da setzen Sie mal lieber keinen Link, Zappadoing …

Ich setze einen dagegen:
https://www.heute.at/s/vier-von-sechs-corona-toten-in-noe-waren-nicht-geimpft-100170929

Sie sind dran!

Zappadoing
21. 11. 2021 22:21
Antworte auf  LeoBrux

Ich setzte einen 21.11. gegen ihren 29.10.
https://www.heute.at/s/sieben-corona-tote-in-noe-sechs-opfer-waren-geimpft-100174823

Sie ewig Gestriger…

LeoBrux
21. 11. 2021 22:51
Antworte auf  Zappadoing

Ich zitiere:
“aber die Zweitimpfungen (drei erhielten AstraZeneca, drei BionTech/Pfizer) lagen bei allen Toten bereits länger zurück (letzte Impfungen im Februar bzw. Mai und Juni)”

Da haben Sie eins der Probleme.
Das zweite ist: Aus anderen Bereichen wird berichtet, dass die meisten Toten eben Ungeimpfte sind.
Von den Alten sind sicher an die 90% voll geimpft. Selbst die vereinzelte Meldung aus NÖ zeigt noch, dass der Anteil der Nichtgeimpften an den Toten größer ist als der Anteil an den Geimpften.

Also, Sie haben nur 1 Tag und nur NÖ zu bieten. Ich verweise auf Österreich und Deutschland und die letzten Wochen. Und darauf, was die Krankenhausärzte wohl zu jemand, wie Sie es sind, sagen würden.

Zappadoing
21. 11. 2021 22:57
Antworte auf  LeoBrux

mimimi
Würdeloser Verlierer!

LeoBrux
21. 11. 2021 23:03
Antworte auf  Zappadoing

Dann liefern Sie mir mal die Statistik der C-Toten für Deutschland und für Österreich Tag für Tag mit der Angabe des Anteils der Geimpften und Nicht-Geimpften?

Und sogar für die Ausnahme, die Sie vorweisen, zeigt sich, dass der Anteil der Nicht-Geimpften den Anteil der Geimpften übersteigt.

Zappadoing
21. 11. 2021 23:09
Antworte auf  LeoBrux

Bin i dei Schani?

Wenn von 7 Toten 6 geimpft sind, übersteigt der Anteil der Nicht-Geimpften den Anteil der Geimpften?
Sie können vielleicht ein wenig Deutsch, aber in Mathematik sans a Nudlaug!

LeoBrux
21. 11. 2021 23:21
Antworte auf  Zappadoing

Rechnen wir:
Von 10% ist 1 wieviel? – 10%
Bei 90% wäre die entsprechende Zahl dann 9, nicht 6.
Sie sehen, 1 von 10 ist mehr als 6 von 90.
So viel zur Mathematik.

Aber wie gesagt, das, was Sie vorbringen, ist ein einzelner Fall – NÖ an 1 Tag.
Dazu kommt, dass die Toten wohl überlebt hätten, hätten sie rechtzeitig die Booster-Impfung bekommen.

EPEP
21. 11. 2021 23:36
Antworte auf  LeoBrux

Wie immer wirres Zeug von LeoBrux.
Rechnen wir richtig:
7 = 100 %
6 = 85,72 % (Geimpfte)
1 = 14,28 % (Ungeimpfte)
Was ist jetzt die Mehrheit, LeoBrux?

Arme Schüler von LeoBrux, aber vielleicht sollen die ja gar nichts lernen, damit die Grünen in Zukunft auch noch Wähler haben…

LeoBrux
21. 11. 2021 23:57
Antworte auf  EPEP

Sehen Sie, Sie können nicht rechnen, EPEP.
Es gibt Geimpfte und Nichtgeimpfte.
Die muss man hier getrennt berechnen. So wie ich.

Sagen wir mal, in einem Sample sind 10 Männer und 90 Frauen.
5 von den Männern werden kriminell, 9 von den Frauen.
Dann würden Sie sagen, “ah, schaut her, der Frauenanteil an den Kriminellen ist höher – von den Frauen werden mehr kriminell als von den Männern!”
Wo doch von den 90 Frauen nur 9 (also 10%) kriminell werden, von den Männern immerhin die Hälfte?

So viel Logik werden Sie doch wohl noch aufbringen, EPEP.

Zappadoing
22. 11. 2021 0:01
Antworte auf  LeoBrux

Schluckens ihre Tabletten und gehens schlafen. Ist ja nur mehr peinlich!

Zappadoing
21. 11. 2021 23:33
Antworte auf  LeoBrux

Ich hab schon einmal erwähnt, wenn sie sich nicht mehr helfen können, schreiben sie nur mehr wirren Scheiss…
Es ist wieder so weit!

Und willkommen in der Welt von PRW!
Tote überleben nicht, die sind einfach nur tod! Und Tote bekommen auch keine Boosterimpfung mehr, das wäre Störung der Totenruhe…

LeoBrux
21. 11. 2021 23:59
Antworte auf  Zappadoing
Zappadoing
22. 11. 2021 0:05
Antworte auf  LeoBrux

Dementer Trottel, schon vergessen? Ich folge ihren Links nicht…

Prokrastinator
21. 11. 2021 22:49
Antworte auf  Zappadoing

Treffer. Versenkt.

Bedankt.

Samui
21. 11. 2021 23:00
Antworte auf  Prokrastinator

Jetzt wirst kindisch auch noch……
Tragisch

LeoBrux
21. 11. 2021 23:23
Antworte auf  Samui

https://zackzack.at/2021/11/21/gehts-scheissen/#comment-146244

Von 10% ist 1 wieviel? – 10%
Bei 90% wäre die entsprechende Zahl dann 9, nicht 6.
Sie sehen, 1 von 10 ist mehr als 6 von 90.
So viel zur Mathematik.

Zappadoing
21. 11. 2021 23:53
Antworte auf  LeoBrux

2×3 macht 4 widewidewitt und 2 macht 9ne, ich mach mir die Welt widewidewitt wie sie mir gefällt…

Zappadoing
21. 11. 2021 23:01
Antworte auf  Samui

Er wird vielleicht kindisch, Sie sind es schon!

Samui
21. 11. 2021 23:30
Antworte auf  Zappadoing

Ja mein Dummerchen

Zappadoing
21. 11. 2021 18:46
Antworte auf  LeoBrux

Gott sei Dank waren sie nicht dabei!
Sonst hätte ein riesengroßes selbstgerechtes Arschloch alle übertönt!

Rolli
21. 11. 2021 19:45
Antworte auf  Zappadoing

Lassen sie sich von einem alten übergewichtigen Mann nicht provozieren.
Der hat immer schon von den ärmsten der Armen mitverdient. Wahrscheinlich hier auch.

LeoBrux
21. 11. 2021 18:54
Antworte auf  Zappadoing

Wieder einmal, lieber Zappadoing:
Sie überschätzen mich.
Ich wär bei der Demo nicht aufgefallen.

Ich wär übrigens tatsächlich mitgelaufen: als Beobachter. Ich finde solche Events spannend. Ich hätte auch mal den einen oder anderen Demonstranten angesprochen. Originalton höre ich gern.
Wahrscheinlich hätte ich dabei den Skeptiker gespielt … und so gut wie möglich meine Gesprächspartner irritiert.

Aber das wär bei 40.000 natürlich nur ein kaum erwähnenswerter Beitrag gewesen.

Beltane
21. 11. 2021 19:08
Antworte auf  LeoBrux

Herr Brux!
Der einzige Mensch, der Sie überschätzt sind Sie selbst.

LeoBrux
21. 11. 2021 19:14
Antworte auf  Beltane

Na, also das würd ich mir dann doch nicht zutrauen, was Zappadoing mir zutraut: 40.000 Demonstranten zu übertönen.
Halten Sie das denn für möglich, Beltane?

Schauen Sie, ich bin doch bloß ein einzelner, ein alter Mann, in diesem Forum recht allein.
Seltsam (für Sie und für andere) ist allerdings, dass ich mich seit April Tag für Tag anmobben lasse, ohne dass das Wirkung zeigt. Normalerweise flüchten die Gemobbten recht schnell.
Das erweckt bei Zappadoing den Eindruck, ist sei ein Riese. Aber nicht die Riesen sind die resilienten Wesen … unter den Menschen sind es die bescheidenen. Und so sag ich denn auch zu Ihnen: Mobben Sie mich nur weiter!

Herzliche Grüße
vom Mainstream

Piedro
21. 11. 2021 20:41
Antworte auf  LeoBrux

Leonie, du hälst dich doch nicht wirklich für bescheiden? Obwohl… trifft’s irgendwie… als Synonym…
Tim Leary meinte, wir wären alle Riesen, die von Zwergen erzogen wurde. Der kannte dich halt nicht. Du bist ein selbstgefälliges Arschloch, schon daran feststellbar, dass du schon wieder dem Plenum predigst. Das mach ich auch mal. Liebe Forengemeinde, liebe Trolle, liebe Diskutaten, haltet ein und leset. Zappadoing tut den Leonie mobben. Nur weil er ein Arschloch ist. Er tut Leonie damit einen großen Gefallen, weil Leonie das braucht. Das ist die einzige Bestätigung, die er bekommt. Liebe Gemeinde, warum gebt ihr Leonie nicht mal das Gefühl ihr würdet ihn ernst nehmen? Nur, weil ihr keine Heuchler seit? Nur, weil Leonie ein selbstgefälliges Arschloch ist? Damit er sich für besch… eiden hält? Liebe Gemeinde, das kann ich verstehen. Doch ihr müsst euch mehr Mühe geben, euer Spott muss klarer werden, deutlicher. Er, der euch mit so großer Mühe schon seit Monaten so nachhaltig erleichtert, hat doch besseres verdient. Er, der nicht nur alles weiß, sondern auch noch so viel besser als wir gemeinen, er muss doch spüren dürfen wie einzigartig er ist, wie überflüssig, wie überaus ogschiat. Hat er sich das nicht verdient? Denket nach über diese Frage, wenn ihr nun die Häupter senkt zum gemeinsamen Erbrechen.

LeoBrux
21. 11. 2021 22:02
Antworte auf  Piedro

Und dann meinen Sie, Piedro, so eine Hasspredigt wirkt?
Sie zeigt jedenfalls mal allen, wie zerfressen von Hass Sie sind.
Sie zeigt auch, wie enorm wichtig ich Ihnen bin.
Was ja dann wiederum indirekt ein (unbeabsichtigtes) Kompliment für mich ist.

Seltsam, dass Sie ausgerechnet mir, dem Bescheidenen, vorwerfen, er meine, alles zu wissen. Ich bin hier im Forum der Unwissendste. Ich meine das ernst. Ich bemühe mich ständig, euch zu mehr Bescheidenheit und Zurückhaltung zu überreden – ganz im Sinne der Forumsregeln, die ihr bitte noch einmal daraufhin nachlesen könnt.

Bin ich hier einzigartig, wie Piedro sagt?
Er behauptet es ja eigentlich auch selbst, genauso wie viele andere hier, dass ich hier im Forum einzigartig bin. Einen wie mich gibt es hier sonst nicht, oder?

Was das (gemeinsame) Erbrechen angeht, so muss ich es nicht fürchten. Es durchdringt den Äther nicht, erreicht nicht meinen Platz vor dem Computer. Aber verbal erbrochen haben sich hier schon viele, grade auch Piedro schon zum x-ten Mal. Hat es was geholfen? – Nein, aber warum hilft es nicht?

Na, ich bedanke mich jedenfalls mal wieder bei Piedro über all die versteckten, indirekten, unfreiwilligen Komplimente.

Also dann, Piedro, bis zur nächsten Hass-Explosion von Ihnen! (Oder Kotz-Orgie, wenn Sie so wollen.)

PS: Lesen Sie das noch einmal!
https://zackzack.at/2021/11/20/corona-erste-festnahmen-bei-grossdemo-gegen-massnahmen-in-wien/#comment-145920
Es klärt Sie auf über das, was ein performativer Widerspruch ist.
DARAUF müssten Sie eine Antwort entwickeln …

Piedro
22. 11. 2021 7:41
Antworte auf  LeoBrux

Einen wunderschönen guten Morgen, Leonie.
“…performativer Widerspruch…”
Ja, ich habe einen solchen festgestellt. Mir war nicht klar, dass die Einladung zum gemeinsamen Erbrechen natürlich auch dich inkludiert. Gelesen habe dich den Beitrag, aber ich werde nicht antworten. Ich muss das auch nicht. Ich werde die Kommunikation mit dir auf gelegentliche Belustigung begrenzen. Unser unnötiger Disput nimmt hier zunehmend Raum ein, und das wertet dich tatsächlich auf.
Dein performativer Widerspruch ist der immer gleiche: erst die Ansprache ans Gegenüber, dann das Geseire ans Plenum, über den Angesprochenen. Diesmal abschließend wieder die direkte Ansprache. Wurscht, du schnallst es ja eh nicht. Du schnallst ja auch nicht, dass du hier der Pausenclown bist, nicht nur für mich. Eine tragisch-lächerliche Figur, die sich gehasst fühlen will. Für mich eine neue Variante des Piefke, nicht uninteressant, aber es sollte reichen, diese Variante zur Kenntnis zu nehmen.
Es gibt hier einige, die ich immer wieder mit großem Interesse lese, und ich habe festgestellt, dass ich mit denen wenig bis gar nicht austausche. Es lohnt sich, über deren Beitrage nachzudenken. Bei dir lohnt sich’s praktisch nie, was nicht nur der Redundanz geschuldet ist. Ich schätze einen guten Pausenclown wie jeder andere, aber bei dir wird die Pause zum Dauerzustand, das kann’s nicht sein. Was du zu sagen hast kann ihr eh schon jeder zweite im Schlaf nuscheln. Da kommt nix neues mehr, nix interessantes, nix informatives. Vielleicht überraschst du ja noch, aber das glaube ich nicht wirklich.
In diesem Sinne, Leonie, wünsche ich dir noch viel Bestätigung durch Spott oder Schweigen. Ich wünsche dir ruhige Nächte mit trockenen Träumen und lange Tage, in denen du über dich selbst referieren kannst, oder über andere predigen. Möge dir der Glaube an deine Herrlichkeit nie genommen werde, bis es dich dereinst aus deinen Windeln prackt. Ich danke für die durch dich generierten Lektionen, besonders zur Mentalhygiene, da warst du ein ganz brauchbarer Booster, und für die Heiterkeit, die du verbreitest. Dir gute Besserung zu wünschen ist wohl obsolet, als laberndes Superlativ des Besten, ich tu’s trotzdem. Baba.

Zappadoing
21. 11. 2021 22:05
Antworte auf  LeoBrux

Leonid, hör doch endlich auf hirnzuwichsen!

Wirf da die blaue Pfizer ein, damit endlich a Ruh is…

LeoBrux
21. 11. 2021 22:39
Antworte auf  Zappadoing

So so, blau sind die!
Wusste ich nicht.
Aber wissen Sie, für mich kommt das ohnehin zu spät. Ich bin über das Alter dafür raus, hab aber soviel Freude am Leben, dass ich keine “blaue Pfizer” brauche.

Ihre Hoffnung auf mein foristisches Ableben kann ich also nicht auf die von Ihnen angeregte Weise erfüllen.
Da müssen Sie schon auf die Natur setzen. Vielleicht schmeißt mich ja mal ein Schlaganfall um?
Ich kann Ihnen jedenfalls hoch und heilig versprechen, dass ich irgendwann, aber doch in absehbarer Zeit, sterben – und damit meinen Platz hier räumen werde. Es kann aber noch etwas dauern, haben Sie also bitte noch ein paar Jährchen Geduld!

Beltane
21. 11. 2021 20:21
Antworte auf  LeoBrux

Danke für die Bestätigung

LeoBrux
21. 11. 2021 22:03
Antworte auf  Beltane

Bitte sehr. Gern geschehen, Beltane!

Alpe Adria Fan
21. 11. 2021 19:46
Antworte auf  LeoBrux

Im Unterschied zum Standard-Forum dürfen hier auch Menschen posten die vielleicht nicht die Mehrheitsmeinung der Blase vertreten.
Es ist ja schon erstaunlich wie die Vertreter der Wahrheit und Wissenschaft mit Lüge und Zensur arbeiten. Sollte man doch eigentlich nicht nötig haben wenn man die Fakten auf seiner Seite hat, was meinen sie?

Prokrastinator
21. 11. 2021 22:51
Antworte auf  Alpe Adria Fan

Darf man es hinterfragen, ist es Wissenschaft.
Darf man das nicht, dann ist es Propaganda.

PublicEnemy
21. 11. 2021 23:41
Antworte auf  Prokrastinator

@Darf man das nicht, dann ist es Propaganda.
Darf man das nicht, dann ist es Glaube.
Ich würde eher sagen Glaube/Kirche, das ist noch mal schlimmer als Propaganda (PR zum Zwecke der auf Linie bringen der “anderen”), denn das inkludiert dann noch die pysische und psychische Vernichtung der Andersdenkenden (siehe in der Geschichte des 14ten Jhdts)
Propaganda verdreht Fakten, präsentiert nur günstige für die eigene Sache
Glaube verbietet widersprechende Fakten, erradiert Fakten die den Glauben gefährden, verfolgt Vertreter abweichender Fakten als Leugner/Ketzer
Does iit ring a bell 😉

Lojzek
21. 11. 2021 18:38

Also wirklich wie man es macht, is es falsch.

Zerscht sperrns die Ungeimpften aus, bringt nix.
Dann sperrns die Ungeimpften ein, bringt AH NIX, a Witz sowas.
Wie wärs mit wegsperren …
Und dann woins die Ungeimpften zur Impfung zwangsvergattern und dann, tja dann gengan die is ganze Wochenend auf die Straßn, geht ja überhaupt ned.

Da schenkns unbescholtenen Bürgern ei, dass ana Sau graust und dann pockn es sämtliche Verfechter ned wenn die Leit a Ventil aufmochn.

grpe69
21. 11. 2021 18:17

Der Titel widerspiegelt die Meinung des Gros der österreichischen Bevölkerung über die (Nach)Wehen der Kurz’schen Regierungspolitik in mozartscher Vulgärsprache, egal, ob geimpft oder ungeimpft, da angelogen. Damit haben sich die Türkisen ins politisch-unwählbare Abseits gestellt und die Grünen gleich mitgerissen.
Ob der “Türkise Messias” wieder vorgeben wird, “den Karren aus dem Dreck” zu ziehen, gekleidet in einer neuen Opferrolle?-
Ich schließe ab mit den Worten des K.u.K-Kaisers FJ I. “Gott schütze Österreich”- (Anm.) und bewahre uns vor COVID mit allen Varianten!

Buerger2021
21. 11. 2021 17:47

Es wird seit Tagen weltweit vor den österreichischen Botschaften gegen die drastische Einschränkung der Freiheits- und Bürgerrechte protestiert! Davon gibt es hier nicht einmal einen Einzeiler!

kathi
21. 11. 2021 18:48
Antworte auf  Buerger2021

Genau so ist es!!! Niemand berichtet darüber!!! Die Teletextleser schön ruhig halten…

ManFromEarth
21. 11. 2021 18:54
Antworte auf  kathi
ManFromEarth
21. 11. 2021 18:51
Antworte auf  kathi
Lojzek
21. 11. 2021 18:12
Antworte auf  Buerger2021

Verständlich is es allemal, es soll der ‘Einheimische’ ja ned mitkriegen, dass die Maßnahmen, dann schon ein bissi überbordend waratn …

Vale46
21. 11. 2021 17:40

Die Impflicht ist beschlossen…..hätte nie gedacht das ich mal FPÖ wählen würde….aber das ist auch beschlossen!

Samui
21. 11. 2021 23:06
Antworte auf  Vale46

Sie wählen doch immer schon FPÖ. Sie waren doch so ein grosser Fan vom HC.
Haben mir Ihre Bekannten verraten….

EPEP
21. 11. 2021 18:02
Antworte auf  Vale46

Das Beste was Sie tun können!

CarpeDiem
21. 11. 2021 19:08
Antworte auf  EPEP

dann lieber MFG

EPEP
21. 11. 2021 19:20
Antworte auf  CarpeDiem

Was macht die MFG besser als die FPÖ? Mir kommt vor, jede Partei kopiert die Themen der FPÖ. Müssen also gute Themen sein. Daher denke ich, gleich zum Schmied und nicht zum Schmiedl?

KarinLindorfer
21. 11. 2021 17:40

In Linz waren heute auch sehr viele bei einer Demo der MFG hab etwas gelesen von 6.000. Ich denke der Lockdown in Oberösterreich wird über Weihnachten anhalten bis ins neue Jahr.

soschautsaus
21. 11. 2021 19:09
Antworte auf  KarinLindorfer

Also ich muß gestehen,was das gestern war,ich weiß es immer noch nicht,aber egal,heute hat das Wetter aber auch herrlich mitgespielt,ich bin gespannt,was die,die dort waren berichten.

Die Gerstorfer und ich glaub einer von den Neos,fordern den Rücktritt vom Stelzer,aber wird leider nicht passieren.

Was ich gestern aber mitgekriegt habe,in den Geschäften wo ich war,also,die,die ab morgen im LD sind,da haben viele die Hoffnung,daß sie vor Weihnachten auf alle Fälle noch aufsperren dürfen.

Lokale sagen nein,also viele,da sagen viele,heuer wird es nichts mehr,kann ich allerdings selber nicht bestätigen,ich kann es nur deshalb sagen,weil ein Sohn von Freunden,viele Maschinen in Gaststätten wartet,vorallem Kühlungen,sein Chef hat ihm schon gesagt,leider,bitte wieder ab zum Arbeitsamt,wird heuer nichts mehr.Viele Wirte sagen,die paar Tage wo sie vielleicht öffnen dürfen,bringen ihnen den Umsatz nicht mehr.Die Weihnachtsfeiern finden dann sicher nicht mehr statt und viele sind dann lieber in den letzten Tagen des Jahres,bei Freunden und Familie und was dazu kommt,ich kann es auch nur sagen,was ich gesagt bekomme,bestätigen kann ich es nicht.Aber es dürften ziemlich viele Leute besonders in Gastgewerbe gesagt haben,Chef,ich komme heuer dann nicht mehr,entweder Arbeitsamt oder wenn wir aufsperren müssen,dann Krankenstand. Also die ersten LD;war die Stmmung bei vielen noch,wenn wir endlich wieder aufsperren DÜRFEN,diesmal ist es wenn wir MÜSSEN.
Also wissen angeblich schon viele Wirte,aufsperren ja vielleicht,aber Personal bleibt daheim.

Wir werden sehen was kommt,noch bleibe ich bei meiner Meinung,die “Familien” Partei wird uns alle zu Weihnachten nicht einsperren,weil Familie MUSS sein,danach,bleibe ich auch dabei,wird wieder zu gemacht.

Aber am 24. darf man der Oma schon den Virus vorbei bringen,weil der ist schlau,der macht Weihnachtsferien,vielleicht,vielleicht ist er aber auch genau der,der sich auch sagt,ach noch nicht 22.00,na dann warte ich noch,weil gefährlich darf ich erst um 22.01 werden :(.

Und die Presse wird auch wieder befriedigt,weil grade an Weihnachten liegen bei vielen die Nerven blank und der Watschenbaum ist Dauergast,also gibt es doch tolle Schlagzeilen,Enkel brachte Oma Corona,bekam nicht mal die neueste Plasy dafür,weil wegen Chipmangel nix da. Und Mutter schlug Kinder weil die Vanillikipferl angebrannt waren.Vater warf Weihnachtsbaum aus dem Fenster,warum? Egal,he es ist Weihnachten,wir brauchen Schlagzeilen.
Ist keine Ironie mehr,ist nur mehr verzweifelter Galgenhumor,meinerseits.

RLoecker
21. 11. 2021 17:39

Mit jedem zusätzlichen Lockdown steigt die Bereitschaft des Volks, bei solchen Demonstrationen mitzumarschieren. Das hat mit rechter Gesinnung nichts zu tun sondern nur mit Unmut über die offensichtliche Unfähigkeit dieser Regierung.

UsernamePflichtfeld
21. 11. 2021 17:23

Es ist einfach unfassbar, bei wie vielen Menschen diese Pandemie nicht die Lunge angreift, sondern das Gehirn und dabei den gesunden Menschenverstand wie auch die Urteilsfähigkeit massiv schädigt. Und sogar außer Kraft setzt – wie an den Ereignissen gestern für jeden leicht zu erkennen war!

Cynane
21. 11. 2021 22:01
Antworte auf  UsernamePflichtfeld

was wollen sie uns damit sagen?

und sprechen wir auch von den selben Ereignissen,
https://www.youtube.com/watch?v=56NrGdmWMvc

nämlich von wsl. an die 350.000 Menschen, die friedlich ihren Unmut über die vorherrschende Politik zum Ausdruck brachten

Mich erstaunt es jeden Tag aufs neue, das es noch immer Menschen gibt die dieser verlogenen Regierungspropaganda glauben? es erstaunt mich, wieviele anscheinend bloß das Bewusstsein einer Holzpuppe a la Pinoccchio besitzen und sich immer und immer wieder von Fuchs und Bär anlügen lassen!

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Cynane
EPEP
21. 11. 2021 22:43
Antworte auf  Cynane

Es gibt hier einige, deren Gehirn wahrscheinlich aus Knochen besteht…

Alpe Adria Fan
21. 11. 2021 19:51
Antworte auf  UsernamePflichtfeld

Das ausgerechnet diejenigen die nach dem Belohnungsprinzip Befehlen Folgen sich für besonders schlau halten ist ein immer wieder erstaunliches Phänomen.
Ich muss sie enttäuschen Ihre Handlungen beherrscht jeder Primat, sie sind da nichts besonderes auch wenn Ihnen Ihre Mutter da vielleicht etwas anderes eingeredet hat.

CarpeDiem
21. 11. 2021 19:17
Antworte auf  UsernamePflichtfeld

genau. nur waren die Ereignisse nicht gestern, sondern auf das letzte 3/4 Jahr verteilt.
Unkritisch an einer Gentherapie teilnehmen, das kann ja nach Verfügung des Gen-Impfstoffes jeder halten wie er möchte. Aber nach den zahllosen Korrekturen wie Reduktion der ursprünglich versprochenen Wirksamkeit von über 90% gegen Ansteckung auf mittlerweile 60%, von einer Gültigkeit ursprünglich von 12 Monaten auf mittlerweile 4 Monate, nach Umetikettierung des Ablaufdatums im September (!), dürften einige der geimpften Spikes bei manchen das Denken aussetzen lassen.
Geimpfte stecken Geimpfte an, darum haben wir jetzt diese Zahlen! Nicht wegen der Ungeimpften. Wenn die Geimpften weiter getestet worden wären wären Spreader aussortiert worden und die Pandemie klein gehalten worden. Kein Wunder, dass viele jetzt aufstehen und auf die Straße gehen und sich das nicht gefallen lassen.
Warum ist nach über einem Jahr immer noch keine finale, sondern nur eine vorübergehende Zulassung für dieses Gen-Gschlabber da? Kann mir das jemand mal erklären?

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von CarpeDiem
Lojzek
21. 11. 2021 17:15

Diese Totalversagerregierung wird der eigenen Bevölkerung nur mit Zwangsmaßnahmen Herr und muss sie völlig unterwerfen/unterdrücken.
Auf der anderen Seite ist der Großteil an ergebenen Untertanen, die es mit sich aus lauter Freude machen lassen. Diese Bevölkerung hat sich diese Regierungskonstellation wahrlich zu 100% verdient und diese Regierung braucht zu 100% diese Bevölkerung, weil diese Regierung weiß, dass nur mit dieser Bevölkerung ihre kühnsten Träume wahr werden.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Lojzek
schwerwiegend
21. 11. 2021 17:29
Antworte auf  Lojzek

Das ist völliger Unsinn den Sie da schreiben. Die Regierung kann mir schon seit der Wahl vom Buckel runter rutschen,deren Performance ist unter jeder Sau.

Das ändert aber rein gar nichts daran, ob man sich impfen lässt, weil man das am vernünftigsten hält.

Wer das als Gegendemonstration zur Regierung behandelt, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank, und zeigt, noch mehr auf, das die Verweigerer einfach zu blöd für eine Demokratie sind.

joseph53
22. 11. 2021 23:13
Antworte auf  schwerwiegend

Du hast das schwerwiegende Problem, daß Dir Samui zustimmt – und außerdem noch das Pech, beim Denken ganz wenig Glück zu haben 😉

ManFromEarth
22. 11. 2021 23:19
Antworte auf  joseph53

…. denken scheint wirklich anspruchsvoll zu sein, und kompliziert:
https://mfe.webhop.me/forschung-wissenschaft/forschung/haben-wir-ein-quantenverschraenktes-gehirn/

Lojzek
22. 11. 2021 12:32
Antworte auf  schwerwiegend

Du gehst mit dem Urteil (alle User, die Dir ned in den Kragen passen, seien frustriert) recht inflationär um.
Daher fällts vermutlich eh schon vielen schwer, auf Dein Urteilsvermögen zu vertrauen …

Grete
22. 11. 2021 2:17
Antworte auf  schwerwiegend

Wieviel ist denn bei Ihnen schief gelaufen, dass sie scheint´s als einzige Freude dem Sticheln nachgehen und dem Hass-Versprühen?

Lojzek
21. 11. 2021 17:36
Antworte auf  schwerwiegend

Aber Sie dürfen sich trotzdem artig bei dieser Regierung bedanken, dass sie dafür sorgt, dass Sie dann vor den Ungeimpften ‘beschützt’ werden …

Keef
21. 11. 2021 16:52

Sehr geehrter Herr Pilz! Der Artikel schliesst sich nahtlos dem allgemeinen Corona-Bashing der Massenmedien an und ist keinesfalls neutral verfasst, sondern sehr (ab)-wertend und den Regierungsverordnungen hinterher hechelnd!
Wenn das gestern nicht „das Volk” war, dann gibt es in Österreich gar kein Volk mehr! Ich darf Ihnen nur 3 Teilnehmer aus meinem engsten Bekanntenkreis „vorstellen”: 1.) Mittelschul-Professorin, SPÖ-Wählerin und Mutter von 3 Kindern aus OÖ, 2.) selbständiger Unternehmer, ÖVP-Wähler und Vater von 2 erwachsenen Söhnen, 3.) Unfall-Chirurg, Grün-Wähler. Keiner der drei Genannten ist ein „Corona-Leugner” oder „Verschwörer”, nein, im Gegenteil! Ganz normale Leute, denen „es” allerdings, wie so vielen anderen „reicht”! die „verantwortlichen Stellen” unterliegen einem riesengroßen Irrtum, nämlich, dass jede(r) der/die sich impfen lässt auch mit den irrwitzigen Vorgängen, Maßnahmen und der generellen Sicht „der Politik” und „der Medien” übereinstimmt! WEIT GEFEHLT!

Anonymous
21. 11. 2021 19:22
Antworte auf  Keef

Danke für Ihr post. Ich kann das, was Sie sagen nur bestätigen.

Die Teilnehmer, die ich kenne, sind geimpft und politisch ‘links’.

schwerwiegend
21. 11. 2021 17:37
Antworte auf  Keef

Dann muss man sich schon fragen, was die Botschaft ist, wenn man teil nimmt. Und es wäre naiv, das als Kritik an der Regierung verstand zu glauben, wenn die Schwurbler und Verweigerer die Einladungen verfassten.

Habe das selbst einiges im Mailfach, oft von bisher ungeahnter Ecke und man stellt fest, wer sich da zu was positioniert.

Gegen die Regierung ginge ich gerne auf die Straße, aber nicht in solcher Gesellschaft und schon gar nicht unter missverständlicher Situation und Botschaft.

Eine Demonstration soll ja deutlich sein, andernfalls ist es nicht mein Anliegen und nur Krawall.

Alpe Adria Fan
21. 11. 2021 19:55
Antworte auf  schwerwiegend

Geschwurbel. Es gab gestern auch eine Veranstaltung der MFG da hätten sie jederzeit hin gehen können.

Huabngast
21. 11. 2021 19:44
Antworte auf  schwerwiegend

Wie wollen Sie verhindern, dass sich Menschen an Demos anschliessen, mit denen Sie sonst nichts gemeinsam haben? Zuhause bleiben? Und damit den „öffentlichen Raum“ denen überlassen mit deren Politik nicht einverstanden sind?

Piedro
21. 11. 2021 17:32
Antworte auf  Keef

Keef, es handelt sich hier um einen Kommentar. Sie wissen was das ist? Eine Meinungsäußerung. Kein Artikel. Nichts, was den Anspruch hat neutral zu sein. Ein Kommentar. So wie Ihr Beitrag.

Bastelfan
21. 11. 2021 16:49

wenn jemand so daneben ist, wie die türkisen, so hben diese weder auf einer regierungsbank noch auf einem parlamentssessel was verloren.
nicht einmal im gemeindeamt von kiegerichspotschn.

LeoBrux
21. 11. 2021 17:50
Antworte auf  Bastelfan

Entscheiden dürfen das aber schon noch die Wähler, Bastelfan, oder?

Was würden allerdings die Wähler sagen, würden Sie Ihre Postings hier im Forum alle lesen?
Die würden sagen, diesem Bastelfan müsste man das Wahlrecht entziehen.
Darauf würden wir beide – unisono – antworten: “Sorry, liebe Leute, auch ein Bastelfan darf wählen.
So geht Demokratie.”

Prokrastinator
21. 11. 2021 15:56

https://ooe.orf.at/stories/3131020/

Nanu, noch mehr Rechtsradikale aus der gesellschaftlichen Mitte. Wo kommen die denn alle her?.,…..;))

Merken jetzt Politik und Medien vlt endlich, dass sie diejenigen sind, die sich in eine Parallel-Welt geflüchtet haben?…….

LeoBrux
21. 11. 2021 17:52
Antworte auf  Prokrastinator

Da bin ich mir aber mit Pilz, der SPÖ, den Grünen, den Neos und dem Großteil der ÖVP einig: In der Parallelwelt leben eher diejenigen, die sich weigern, den Blick auf die Situation in den Krankenhäusern zu tun. Und die sich weigern, dem Rat der Mediziner zu folgen.

EPEP
21. 11. 2021 18:29
Antworte auf  LeoBrux

Soviel zu Ihrer Betten-Hysterie:

Riesiger Skandal in der Corona-Krise!

Zahlreiche Kliniken haben laut einem Bericht des Bundesrechnungshofs (BRH) bewusst weniger freie Intensivbetten gemeldet, als sie hatten – um Geld vom Steuerzahler zu kassieren!

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/intensivbetten-luege-milliarden-euro-versickerten-im-sumpf-76706404.bild.html

Bastelfan
21. 11. 2021 16:50
Antworte auf  Prokrastinator

diese türkisen mit ihren bezahlmedien sicher.
sie werden das aber nie zugeben.

Prokrastinator
21. 11. 2021 16:51
Antworte auf  Bastelfan

So wie es auch die SPÖ nie zugeben wird. Weiß ich “von innen”, weil ich es selbst erlebt habe…..

Suppenkasper
21. 11. 2021 15:46

Jedes Kind über 5 soll alle 4 Monate den Ärmel hinhalten um Gift gespritzt zu bekommen bis an sein vorzeitiges Lebensende? Jeder Österreicher oder Bürger? Jeder der hier lebt? Jeder der Österreich betritt? Für wen soll die allgemeine Impfpflicht denn gelten? Wenn nicht für alle Alle dann bringt es ja wieder nichts. Wenn straffällig gewordene Asylwerber den Corona Test verweigern kann man sie nach Aussagen des IM nicht außer Landes bringen und Kinder ab 5 Jahren dürfen Zwangsgeimpft werden mit einer notzugelassenen Genspritze? Haha dass ich nicht lache! Ich nicht die meinen nicht da müsst ihr mich anbinden und wenn es einmal so weit ist dass Gewalt von Behörden erlaubt wird dann viel Vergnügen denn dann haben wir den Krieg mit Waffen und nicht mehr nur mit Worten und wir sind viele!

UsernamePflichtfeld
21. 11. 2021 17:26
Antworte auf  Suppenkasper

“Jedes Kind über 5 soll alle 4 Monate den Ärmel hinhalten um Gift gespritzt zu bekommen bis an sein vorzeitiges Lebensende?”

Was nehmen Sie eigentlich für Substanzen aus dem ethnibiologischen Gärtchen????

Bastelfan
21. 11. 2021 16:51
Antworte auf  Suppenkasper

ja, gleich fallen ihnen die gesetzlosen ausländerdesperados ein.

KarinLindorfer
21. 11. 2021 15:50
Antworte auf  Suppenkasper

Es steht doch noch nicht einmal fest ab welchem Alter die Impfpflicht überhaupt gilt und wie lange sie überhaupt gilt. Wenn wirksame Medi. verfügbar sind ist eine Impfpflicht rein rechtlich vielleicht gar nicht mehr haltbar.

EPEP
21. 11. 2021 16:14
Antworte auf  KarinLindorfer

Alles nur Panikmache, um die letzten in die Nadel zu treiben. Eine Impfpflicht wird nicht kommen. Das wünschen sich vielleicht nur ein paar Junkies hier im Forum, aber das wird nur deren Wunsch bleiben!
Und sollte dennoch eine kommen, dann gibt es immer noch den Rechtsweg (Sammelklagen), falls nötig bis hin zur letzten Instanz. Und bis zur letzten Instanz wird es nicht kommen, denn bis dahin gibt es diese Regierung nicht mehr und alles erledigt sich von selbst!

KarinLindorfer
21. 11. 2021 17:36
Antworte auf  EPEP

Jetzt kommen ohnehin Impfstoffe mit etablierter Technologie auf den Markt. Die mRNA Impfstoffe werden dann verschwinden weil sie auch so schwer zu lagern sind. Ich denke dann haben wir die Dinge wieder besser im Griff und die Leute werden sich dann auch ohne Zwang und Druck impfen lassen. Der schale Beigeschmack dieser von oben verordneten Impfpflicht wird aber bleiben. Das Vertrauen in die Politik ist auf Jahrzehnte verloren gegangen. Misstrauen und Ablehnung werden bleiben.

EPEP
21. 11. 2021 18:11
Antworte auf  KarinLindorfer

Sie haben in allen Punkten recht, allerdings werde ich, nach all diesen Lügengeschichten der Regierung samt deren Experten, mir den Beipackzettel sehr genau ansehen, bevor ich mich impfen lasse.

KarinLindorfer
21. 11. 2021 15:39
Antworte auf  kaka

Wir sind weit davon entfernt, dass der Sozialismus die Welt erobert. Derzeit hat der Neoliberalismus das Zepter fest in der Hand mit all seinen grauslichen Auswirkungen.

AsNr1
21. 11. 2021 16:38
Antworte auf  KarinLindorfer

Nö. Ich sehe es wie kaka. Der Sozialismus-Kommunismus hat die Neoliberalen unterwandert. Schlagwörter wie Transformation sind immer kommunistische Kernziele. Letztendlich haben Neoliberale mit ihren Milliarden 0 Macht. Ideologien haben Macht – und sind auch deswegen so gefährlich. Ein Beispiel: Wie ich kürzlich zum China-Artikel von ZZ schrieb: Kritische Milliardäre verschwinden bei den Maoisten, die mehr als 60-70 Mio. gekillt haben – über Nacht. Milliardäre wie “Xu Xiang, Xiao Jianhua, Jack Ma, Zhou Chengijan, Guo Guangchang, Wu Xiaohui. Alle Namen sind vom n-tv Artikel Wieso verschwinden in China Milliardäre? (23.01.2021). n-tv schreibt weiter: “Die Botschaft lautet auch hier: Niemand darf die Kommunistische Partei herausfordern – und jeder, der das macht, kann zur Rechenschaft gezogen werden.””

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von AsNr1
Buerger2021
21. 11. 2021 15:28

Herr Pilz und alle sonstigen von der Gutmenschenfraktion, inklusive der NGOs: Warum kein Aufruf für ein wöchentliches Lichtermeer für die Verfolgten und Ausgegrenzten gesunden, unbescholtenen Bürger Österreichs? Demonstriert so lange, nehmt auch VdB & Gattin mit, bis dieser Schwachsinn inklusive Impfpflicht endgültig vom Tisch ist! Bei Demos für vorbestrafte US- Bürger dauerten die Demos monatelang! Strafhäftlinge bekommen Freigang, werden vorzeitig entlassen, Corona Schutzhäftlinge aber nicht. Die Schuld nur an Türkis zu schieben, ist viel zu einfach, denn für die Verordnungen sind die Grünen Totalversager als Gesundheitsminister hauptverantwortlich, beim Ministerrat herrscht in Österreich Einstimmigkeitsprinzip! Für die Roten Landesfürsten konnte es nicht hart genug werden. Noch eine kleine Anmerkung, bei der Demo waren ca. 100.000 Bürger beteiligt und nicht 40TS.

Luftblaserl
21. 11. 2021 20:04
Antworte auf  Buerger2021

Was? Kann nicht sein.
Nur 100.000 Bürger?
Tststts ….

Bastelfan
21. 11. 2021 16:53
Antworte auf  Buerger2021

mir scheint, ihre paranoia ist umfassend.

KarinLindorfer
21. 11. 2021 15:42
Antworte auf  Buerger2021

Ich würd an ihrer Stelle noch theatralischer schreiben: “Verfolgte und Ausgegrenzte unbescholtene Bürger, Coronaschutzhäftlinge….” gehts noch? Auf welche Propaganda sind sie hereingefallen?

Buerger2021
21. 11. 2021 16:19
Antworte auf  KarinLindorfer

Ja es ist drastisch formuliert, aber warum gibt es seit einigen Tagen weltweit Proteste vor den österreichischen Botschaften? Die protestieren doch für die Freiheit der Bürger Österreichs und gegen das totalitäre Regime in Wien!

LeoBrux
21. 11. 2021 17:58
Antworte auf  Buerger2021

Glauben Sie, dass Sie in einem totalitären Regime so in Wien demonstrieren dürften?
Oder dass es da ZackZack mit Forum gäbe?
Der Geheimdienst würde Ihre Adresse auskundschaften, Buerger, und Sie dann verhaften und in ein Lager stecken.

Bastelfan hat also recht, wenn er bei Ihnen Paranoia diagnostiziert.

AsNr1
21. 11. 2021 16:47
Antworte auf  Buerger2021

Ja – und weil sie wissen, dass sie dann die nächsten wären, wenn der Impfzwang in Österreich tatsächlich durchgesetzt wird (was meiner mMn. niemals der Fall sein wird; Das ist eindeutig verfassungs- und menschenrechtswidrig. Das wissen sie ja auch. Es ist nur ein Bluff, um Ängstliche zum Impfen zu nötigen.).

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von AsNr1
Zugvogel
21. 11. 2021 15:40
Antworte auf  Buerger2021

Vielleicht, weil die Ungeimpften einfach nicht so arm sind wie sie gerne tun. Sie könnten sich einfach impfen lassen, so wie 6 Mio andere Österreicher, mit nur wenigen Nebenwirkungen.

HansiVorderseer
21. 11. 2021 16:48
Antworte auf  Zugvogel

Sag das mal der Familie von der kürzlich in Berlin direkt nach der Impfung verstorbenen jungen Mutter, die 2 Waisenkinder zurücklässt. Oder sag es den Eltern des Schweizer Kindes, die es gut gemeint haben mit ihrem Sohn und der auch 15 nach der Impfung verstarb. Sag es denen ins Gesicht.

Samui
21. 11. 2021 23:11
Antworte auf  HansiVorderseer

Gschichterln….. uncutnews?
Oder direkt von der Blaubraunen Zentrale erhalten?
Sie sind soooo durchsichtig.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Samui
Zugvogel
21. 11. 2021 17:49
Antworte auf  HansiVorderseer

Lächerliche Polemik, unterste Schublade. Wahre Argumente haben sie nicht? Den Dispurs pro/kontra Impfung kann man lediglich mit statistischen Argumenten seriös führen, und statistisch betrachtet ist die Impfung aus jetztiger Sicht für alle Altersgruppen deutlich besser, für manche Altersgruppen sogar deutlich besser. Aber ordentliche statistische Aufbereitungen kriegen Impfgegner irgendwie nicht auf die Reihe. Vielleicht, weil es den eigenen Standpunkt nicht stützt?