Im Lockdown

ÖVP-Hörl will offene Skihütten

Da im Lockdown die Seilbahnen genützt werden dürfen, fordert ÖVP-Hörl nun auch offene Skihütten. Geschlossene Skihütten würden die Skifahrer gefährden.

 

Wien, 22. November 2021 | Die Seilbahnen dürfen im Lockdown auch von Skifahrern genutzt werden. Der ÖVP-Abgeordnete und Obmann des Fachverbands der Seilbahnen in der Wirtschaftskammer, Franz Hörl will auch die Skihütten während des Lockdowns offen halten. Das sei auch eine Frage der Sicherheit, meinte Hörl Montagmorgen im „Oe1“-Radio.

„Gefährdung der Skifahrer“

“Sollte es so sein, dass Seilbahnen fahren müssen, dann ist natürlich die Frage noch zu bewerten: Was ist mit der Berggastronomie? Weil die Take-Away-Lösung des letzten Jahres wurde ja vom Verfassungsgerichtshof aufgehoben, also die kann ja nicht mehr gelten”, sagte Hörl.

“Und es ist natürlich nach wie vor eine Frage der Sicherheit auch, nicht, weil wenn das Wetter umschlägt und Sie befördern weiter auf 2.500, 3.000 Meter auf den Gletscher, dann ist das natürlich auch, geht das an die Gefährdung der Skifahrer heran, wenn man nachher nicht die Möglichkeit hat, dass man dort auch eine Infrastruktur in Form der Gastronomie zur Verfügung stellt.”

(apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

102 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare