Polizei räumte Corona-Leugner-Camp in Wiener Stadtpark

Die Wiener Polizei hat in den frühen Morgenstunden am Freitag ein Protestcamp von Corona-Gegnern und -Leugnern im Wiener Stadtpark aufgelöst. Vier Personen wurden angezeigt.

Wien, 26. November 2021 | Durchschnittlich 30 bis 40 Teilnehmer hatten seit 19 Tagen mitten im Stadtpark campiert, Parkbesucher und Anrainer angepöbelt, Schulkinder bedrängt, Lagerfeuer entfacht und dadurch die Wiese massiv beschädigt. 80 Beamten waren ab 4.00 Uhr im Einsatz.

Bekannte Verschwörungstheoretikerin mit dabei

Das Camp hatte die bekannte Verschwörungstheoretikerin Jennifer Klauninger organisiert. Laut Informationen der APA war sie auch unter jenen vier Personen, die sich bis zum Schluss weigerten, das Camp aufzulösen. Seit 8. November hatten die Aktivisten den Stadtpark besetzt, dutzende Zelte wurden aufgebaut, immer wieder Lagerfeuer entfacht, Verschwörungs-Theorien verbreitet. Masken trug keiner der Teilnehmer. Laut Polizei wurden zahlreiche Anrainer und Parkbesucher belästigt, auch von einer nahegelegenen Schule langten Beschwerden ein, dass Schulkinder von den Demonstranten “in aufdringlicher Weise mit bedenklichen Inhalten bedrängt und belästigt” worden sein sollen. Dass seit Montag in ganz Österreich der Lockdown galt, war im Stadtpark nicht wahrnehmbar.

Die Stadt Wien als Grundeigentümerin und die Wiener Polizei gaben den Kundgebungsteilnehmerinnen und Kundgebungsteilnehmern “bis dato ausreichend Zeit, um ihre Meinung im Rahmen der Versammlungsfreiheit kundzutun. Die Entwicklung der Demonstration hat allerdings ein Ausmaß angenommen, das die öffentliche Ordnung stört und somit nicht mehr vom Versammlungsrecht gedeckt ist”, betonte die Exekutive. Aufgrund der zahlreichen Vorfälle hatte die Stadt Wien der Polizei nunmehr mitgeteilt, dass “sie als Grundeigentümerin die Versammlung nicht mehr dulden kann”, hieß es in einer Aussendung.

Einsatz um 4 Uhr früh

Ab 4.00 Uhr löste die Polizei die Kundgebung auf. 14 Teilnehmer waren anwesend. Zehn Demonstranten verließen den Stadtpark. “Vier Personen haben sich geweigert und hingesetzt”, berichtete Polizeisprecher Christopher Verhnjak. Ihnen wurde ein halbe Stunde eingeräumt, den Ort zu räumen. Doch die Maßnahmen-Gegner verharrten weiterhin und wurden wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz angezeigt. Am Freitagvormittag begannen sie schließlich doch, den Park zu räumen.

Beim Einsatz in den frühen Morgenstunden waren zahlreiche Dienststellen der Stadt anwesend. Herrenlose Gegenstände wie Schlafsäcke, Zelte und sonstige Fundgegenstände wurden dokumentiert, gekennzeichnet und werden entsprechend eingelagert. Im gesamten Bereich des Protestcamps werden die zurückgelassenen Verunreinigungen entfernt. Die Grünflächen sind durch die Nutzung der Zelte und Feuerstellen stark beschädigt, berichtete die Polizei. Die Schäden werden im Frühjahr gärtnerisch instand gesetzt.

(apa/bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

43 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Itsucks
27. 11. 2021 12:29

In Wien ein Schwurblerlager. In Gleisdorf bedrohliche Fackelzüge. Nette Menschen in Österreich…

Ludwig Hirsch kam ja auch aus der Steiermark. Er kannte die Leute

https://www.youtube.com/watch?v=2w9-HJwwEzA

Ricardo
26. 11. 2021 20:51

Wie kommt eigentlich die Redaktion drauf dass Coronaleugner dabei sind.
Wie erkennt man die? Diese mittelalterliche Bezeichnung in die Neuzeit gebracht in Österreich hat Nehammer. Doch der war nicht der Erfinder so klug ist der Mars nicht!

Samui
26. 11. 2021 19:15

Neues von der MFG

https://www.krone.at/2565878

Haltungsmedienschreck
26. 11. 2021 20:58
Antworte auf  Samui

Gö, do schaust, dass sich eine Partei dem Wähler verpflichtet fühlt und Verstöße gegen ihre Parteilinie sofort ahndet. So etwas kennst du von deinen Sozialisten wohl eher nicht.

Samui
26. 11. 2021 21:17

Also war das ein Verstoß gegen die Parteilinie?
Danke für die Info. Weil hier einige Leute behaupten, die MFG wäre keine Impfgegnerpartie.
Hier zeigt sich, bist fürs Impfen, fliegst raus. Die Partie für Grundrechte😃😃😃
Wers glaubt……

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Samui
Ricardo
26. 11. 2021 20:55
Antworte auf  Samui

Das ist Konsequenz die die Politiker der restlichen Parteien nicht mehr kennen.
Mit Korrupten ist konsequentes Handeln nur im korrupten Umfeld möglich.

Wir werden und sollen uns angewöhnen das zu verlangen was versprochen wird und das abzulehnen was wir nicht freiwillig machen wollen.

Samui
26. 11. 2021 21:46
Antworte auf  Ricardo

Siehe meine Antwort an den Schreck

EmergencyMedicalHologram
26. 11. 2021 19:09

Warum liest man auf zackzack nicht einen einzigen Artikel über Impfschäden, über die Häufung von Herzmuskelentzündungen bei jungen Männern durch Covid-19-Impfstoffe? Warum liest man hier nicht, dass Ivermectin nicht nur in der “Pferde”-Medizin eingesetzt sondern seit mehreren Jahrzehnten sicher und oft auch in der Humanmedizin zur Anwendung kommt, ungeachtet seiner vielleicht zweifelhaften, sicher aber umstrittenen Wirkung bei Covid-19? Warum liest man hier nie darüber, wie indische Bundesstaaten mit nur niedriger Impfquote ihre Covid-19-Toten drastisch reduzieren konnten? Warum sind Kritiker der Covid-19-Impfstoffe und der Maßnahmen hier pauschal Coronaleugner und Impfgegner? Ist Euch in der Redaktion dieses dauernde und nachweislich unwahre Framing nicht langsam peinlich, während der Lockdown wieder tausende ins Elend und Arbeitslosigkeit und Kinder in die Psychiatrie stürzt? Oder habt Ihr Angst um Eure Jobs wie soviele andere Journalisten, die sich nichts mehr trauen?

Christoph
27. 11. 2021 0:25

Das hatte ich in ähnlicher Form auch schon mal gepostet und Hr. Pilz um eine Stellungnahme dazu gebeten. Antwort kam natürlich keine.
@EmergencyMedicalHologram Was ich zu ihrem Beitrag noch hinzufügen möchte, warum wird hier bei ZZ nichts über Totimpfstoffe oder Medikamente berichtet ???

In den USA und Großbritannien gibt es bereits Notzulassungen von Medikamenten. Warum wird Valneva totgeschwiegen oder das Medikament von Penninger??? Hr. Pilz, warum bringen Sie dazu nichts??? Falls Sie überhaupt Ihre Posts lesen wäre es eigentlich höchste Zeit mal eine Stellungnahme zu Ihrer Berichterstattung. abzugeben.

Grete
27. 11. 2021 10:29
Antworte auf  Christoph

Ich stimme Ihnen vollkommen zu.
Allerdings sollten wir uns vielleicht nicht zu sehr auf Valneva verlassen. Dr. Wodarg hat da schon seine Bedenken, nicht wegen des Totimpstoffes, sondern wegen der Adjuvantien. Leide habe ich mir das entsprechende Video darüber nicht gemerkt.

nichtmehrmeinoesterreich
26. 11. 2021 22:46

Weil sich der Hr. Pilz der Frau Pam-Joy Rendi andienen möchte? War der nicht früher auch bei den Roten? – Dann bei den Grünen. – Vielleicht hat er sich da bessere Aufstiegschancen versprochen? Hat zuerst auch funktioniert. Und dann gab´s da ja was – sowas mit Unschuldsvermutung mit Hrn. Pilz und irgendwelchen Frauen. Dann war er nicht mehr bei den Grünen. Und mit der “Liste Pilz” oder so hat er eine gewaltige Bauchlandung hingelegt. Nix war mehr mit Politik. Schade – ist ja recht gut bezahlt.
Und jetzt mit ZackZack haut er auf alles was nicht “Rot” (ich mein da jetzt “Pam-Rot”) ist.
Vielleicht gibts – sollten die Roten als Koalitionspartner mit den Türkisen irgendwann in die Regierung kommen – ein schönes Pöstchen (nicht ganz schlecht bezahlt) – so als Belohnung.
Ich weiß nicht, ob meine Beobachtungen zutreffen – würden aber ganz gut (auch das Impfpflichtgegner-Bashing) zur Agenda von ZackZack passen.

Natürlich gilt auch hier – wie heutzutage immer – die Unschuldsvermutung.

NichtAllesGlauben9
26. 11. 2021 20:59

So enttäuschend, dass ein Medium ,welches sich als kritisch gibt hier gänzlich unqualifiziert und unkritisch agiert. Hr. Pilz, ich habe Sie gewählt und auf Sie vertraut, behalten Sie die Kontrolle!

Sinclai
26. 11. 2021 18:46

Unglaublich , der Rasen hat was abbekommen. Ja, da muss natürlich hart durchgegriffen werden. Arme “Offene Gesellschaft”. Die Leute wollen dich nicht mehr. Jetzt wird wieder mitmaschiert oder fixiert wer nicht pariert……

HansiVorderseer
26. 11. 2021 18:36

Jetzt wissen wir, warum die Polizei keine Zeit hatte, die Party nach der Licht ins Dunkel Gala aufzulösen. Mit hochrangigen Teilnehmer*innen von Türkis, Grün, Rot und Schwarz. Und wenn man so schaut, dass diese Party-Löw*innen weder Abstand hielten noch einen Mundschutz trugen (nur das Wernerle war die löbliche Ausnahme), dann könnte man fast zum Schluss kommen, dass das eine Corona-Leugner-Party war.

gue
27. 11. 2021 10:45
Antworte auf  HansiVorderseer

Das Wernerle, die “löbliche” Ausnahme hat den Schlauch zur Schnapsbundel damit getarnt.

Christoph
26. 11. 2021 18:13

Demonstranten von vorneherein als Corona Leugner hinzustellen, ist letztklassig. Mag sein, dass solche dabei waren, deswegen kann ich nicht alle in einen Topf werfen.
Mittlerweile frag ich mich ob ihr (ZZ) nicht auch in den Mainstream abdriftet. Ihr lobt euch immer unabhängig zu sein, aber in der letzten Zeit mehren sich Berichte, die gegenteiliges vermuten lassen.

04:00 Uhr früh, natürlich, damit nicht jeder gleich mitbekommt, wie die Polizei mittlerweile vorgehen muss. Ich denke, dass sich viele Polizist*innen innerlich mittlerweile schämen, diese verrückten Verordnungen durchführen zu müssen.

Aber, dass bei der Licht ins Dunkel Feier Coronaparty gefeiert wird, das stört den Nehammer natürlich nicht. Zwei ältere Brüder, die sich gegenseitig in einer Apotheke !!! geholfen haben, wurden gestraft, weil sie nicht im selben Haushalt wohnen.

P.S. Ich bin KEIN Impfgegner, ich warte auf den Totimpfstoff, bzw. Medikamente.

HansiVorderseer
26. 11. 2021 18:20
Antworte auf  Christoph

ZZ ist nicht in den Mainstream abgedriftet. ZZ war von vornherein als Mainstream-Medium angelegt und konzipiert. ZZ + Falter.

Andi_H
26. 11. 2021 16:38

Journalisten die diffamierende Begriffe wie “Corona-Leugner” oder ähnliches verwenden zeigen damit nicht nur ihre Dummheit und Arroganz, sondern sie zeigen auch dass sie die Widerstandsbewegungen und deren Motive nichtmal im Ansatz verstehen. Einfach hinhauen und diffamieren, schön im Gleichschritt mitmarschieren, dann braucht man nicht nachdenken……
Journalismus war einmal, nur noch abartige Propaganda und letztklassiges diffamierendes Gelaber, eine Schande sowas!

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Andi_H
Buerger2021
26. 11. 2021 15:30

Schrecklich, unter der anscheinend totalitären Bundes- und Landesregierung darf der Lobau-Protestcamp, mit dem Sanctus des Freundes harter Corona Maßnahmen, BM Ludwig, bleiben. Jedoch der Protestcamp von Corona Maßnahmen Kritikern und Kämpfern für Bürgerechte wird geräumt. Nun ist auch ZZ vom gleichgeschalteten Boulevard nicht mehr zu unterscheiden. Manchmal übertreffen sie diese noch, mit reißerischen Schlagzeilen! Wer finanziert die Protestler von der Lobau, sind alles Mindestsicherungsbezieher?

KarinLindorfer
26. 11. 2021 15:29

Nein zum Great Reset? Was soll man dazu noch sagen? Ist den Leuten heutzutage nichts mehr peinlich?

Samui
26. 11. 2021 21:20
Antworte auf  KarinLindorfer

Nein, sieht man doch täglich hier im Forum.

HansiVorderseer
26. 11. 2021 18:23
Antworte auf  KarinLindorfer

Weisst du eigentlich, was Great Reset bedeutet?

Suppenkasper
26. 11. 2021 18:17
Antworte auf  KarinLindorfer

Man kann schweigen und als unwissend gelten oder das Maul aufreißen und sich selbst als Trottel bloßstellen. Glückwunsch!

Grete
26. 11. 2021 17:40
Antworte auf  KarinLindorfer
Andi_H
26. 11. 2021 16:35
Antworte auf  KarinLindorfer

Lebst du irgendwo im Wald? Great Reset ist ein Ausdruck der von vielen Politikern bereits verwendet wurde, und wenn du mal ein wenig nachschaust was das World Economic Forum ist, wer der Vorsitzende ist, und welchen verheerenden Einfluß diese Organisation auf die Weltpolitik ausübt mögest du deinen etwas bizarren Kommentar vielleicht überdenken?
https://swprs.org/the-wef-and-the-pandemic/

HansiVorderseer
26. 11. 2021 18:24
Antworte auf  Andi_H

Karin will es gar nicht wissen. Sie muss für die SPÖ posten.

gue
27. 11. 2021 10:48
Antworte auf  HansiVorderseer

Und die PRW ist vom Schwab instruiert und installiert und hält sich fleissig an das Programm.

Oarscherkoarl
26. 11. 2021 15:27

Endlich besinnen sich die Einzigen die alles über die Krankheit wissen und kehren an ihre Arbeitsplätze zurück!
Jetzt wird es ruck zuck gehen, wenn diese Kapazunder wieder ihr umfänglisches Wissen der Wissenschaft zu Verfügung stellen.

Haltungsmedienschreck
26. 11. 2021 15:24

Was sind das denn für Verschwörungserzählungen? Solche wie in der Grünlinksaußen-Postille Standard, die sich ein Jahr später bewahrheiten, wie beispielsweise die FPÖ-Verschwörungstheorie der Impfpflicht.
Oder die des Great Reset des Transhumanisten Klaus Schwabro Blofeld? Wird doch sogar auf der WEF-Seite beworben. Was daran eine Verschwörung sein soll, erschließt sich mir nicht.
Vielleicht sollte sich die Jenny beim nächsten Mal als LGBTXYZ-BLM-Aktivistin tarnen. Dann findet es die “Qualitätsmedien”-Landschaft sicher furchtbar toll.

wolfi
26. 11. 2021 15:24

Ich dacht schon die räumten die Licht ins Dunkel Gala….

Buerger2021
26. 11. 2021 15:36
Antworte auf  wolfi

Bei der Licht ins Dunkel Gala, wurde anscheinend nur das üppige Buffet von den unterernährten, verarmten “Z” Promis gestürmt bzw. abgeräumt! Für uns unterdrückte Bürger hat es bis auf weiteres ausgespendet!

actual
26. 11. 2021 15:22

Polizei räumte Corona-Maßnahmenkritiker, so wäre das mM. nach korrekt?

Grete
26. 11. 2021 17:43
Antworte auf  actual

Korrekt schon, aber nicht reißerisch.

Samui
26. 11. 2021 15:18

Gut so….

Luftblaserl
26. 11. 2021 18:01
Antworte auf  Samui

Endlich … und jetzt die Lobau-Kindlichen.

Unbekannt
26. 11. 2021 15:05

Ich habs mir zwei Mal vor Ort angesehen, da waren keine Belästigungen zu sehen. Manche Spaziergänger haben sich dort erkundigt und normal mit den Leuten geredet. Wenige Spaziergänger waren richtig aggressive Zeugen Coronas, die wütend herum geschimpft haben. Kann schon sein, dass sich mancher dadurch belästigt gefühlt hat. Und klar, nichts ist “bedenklicher” als Inhalte, die dem allgemeinen Panik-Narrativ widersprechen.

HansiVorderseer
26. 11. 2021 18:25
Antworte auf  Unbekannt

Das mit den Belästigungen hat nur ZZ erfunden.

Oarscherkoarl
26. 11. 2021 15:32
Antworte auf  Unbekannt

Da ich dienstlich dort sehr oft vorbei gehen muss, die haben die Schüler aggressiv belästigt.
Mit …. wir sagen dir die Wahrheit. Die BlaBla verschweigen und beschönigen….
Und das geht gar nicht. Wenn sich Schüler dorthin wenden ist es für mich etwas anderes als wenn die Covidioten die aktiv angehen.

Suppenkasper
26. 11. 2021 18:20
Antworte auf  Oarscherkoarl

Also wie der ORF und die Mainstream Printmedien etwa?

Prokrastinator
26. 11. 2021 14:50

Da wird es langsam eng in der Opernpassage am Karlsplatz. Erwachet, Wachturm, Standard, ZackZack,…….

HansiVorderseer
26. 11. 2021 18:26
Antworte auf  Prokrastinator

ZZ – die neuen Zeugen Coronas.

Samui
26. 11. 2021 15:26
Antworte auf  Prokrastinator

Und in der hintersten Ecke steht der Pro-schwurbel-krastinator und zeigt seine YouTube Filmchen……

gue
27. 11. 2021 10:55
Antworte auf  Samui

Und der Samui setzt sich sein tägliches Spritzerl.