Deutscher Virologe Drosten »ziemlich besorgt« wegen Omikron

Der Berliner Virologe Christian Drosten blickt sorgenvoll auf die neue Omikron-Variante des Coronavirus. “Ich bin schon ziemlich besorgt im Moment”, sagte Drosten am Sonntagabend im “heute journal” des Senders ZDF.

Wien/Berlin 29. November 2021 | Man wisse nicht allzu viel über die neue Variante. Berichte über milde Verläufe hätten noch nicht sehr viel Substanz angesichts von nur gut 1.000 Fällen. Hier müsse man die klinischen Verläufe abwarten.

Man sehe aber, dass sie häufig bei jungen Leuten in Südafrika auftauche und auch Menschen betreffe, die eine Erkrankung schon hinter sich haben. Er habe die Sorge, dass man die erste wirkliche “Immunfluchtmutante” des Coronavirus vor sich habe. Auch könne man noch nicht sagen, wie sich die Variante hierzulande verhalte, wo viele Menschen geimpft seien. “Keiner kann im Moment sagen, was da auf uns zukommt. Das Einzige, was man wirklich mit Sicherheit sagen kann ist: Es ist besser, wenn man geimpft ist. Es ist noch besser, wenn man geboostert ist”, sagte Drosten. Die verfügbaren Impfstoffe würden gegen einen schweren Krankheitsverlauf wohl schützen.

Drosten sprach ferner von einer “etwas unwägbaren Situation” mit Blick auf 2G- oder 3G-Regeln in Deutschland. Man habe damit keine Erfahrung in einer Winterwelle. Die Situation könne auch kaum noch jemand modellieren. Drosten riet der Politik, genau auf die verschärften Regeln etwa in den Hotspots Sachsen, Bayern sowie auch Österreich zu achten. Hier sehe man langsam erste Effekte. Drosten verwies etwa auf einen rückläufigen R-Wert in Bayern in Richtung 1. Der R-Wert gibt an, wie viele Menschen ein Infizierter im Schnitt ansteckt – und damit, wie schnell sich ein Virus ausbreitet. Man müsse aber auf 0,7 kommen, um absehbar die Fallzahlen so zu senken, dass es zur Entspannung auf Intensivstationen führe.

Booster  greift langsam

Als eine positive Nachricht wertete Drosten auch, dass der Anteil von Infizierten, die beatmet werden müssen, zurückgeht. Das zeige, dass Booster-Impfungen langsam greifen. Der Prozess sei aber schleppend. Es kämen aber weiter Leute auf die Intensivstation. “Und das ist schrecklich”, sagte Drosten.

Unterdessen zeichnen sind angesichts der rasant steigenden Infektionszahlen und der neuen besorgniserregenden Südafrika-Variante Omikron in Deutschland weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie ab. Grünen-Co-Chefin Annalena Baerbock mahnte zu schnellem Handeln. “Wir können nicht bis zum 9. warten”, sagte Baerbock am Sonntagabend in der ARD-Sendung “Anne Will” mit Blick auf den nächsten Termin der Ministerpräsidentenkonferenz am 9. Dezember. Es müsse nach dem Urteil des Bundesverfassungserichts zur Bundesnotbremse am Dienstag eine Bestandsaufnahme vorgenommen werden, inwieweit die Bundesländer die möglichen Maßnahmen umgesetzt hätten. Sei dies nicht der Fall, müsse auf Bundesebene gehandelt werden.

Ampel für weitere Kontakt-Reduktion

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) zeigte sich überzeugt, dass die Ampel-Parteien SPD, Grüne und FDP im Bund, wo sie bald die Regierung übernehmen sollen, die Corona-Maßnahmen nachbessern, wenn dies nötig sein sollte. Die Länder könnten auf Basis des jetzigen Infektionsschutzgesetzes viel mehr machen wie etwa die Schließung von Gastronomie oder Diskotheken, sagte die SPD-Politikerin in der ARD-Sendung. Es gebe von dem designierten Kanzler Olaf Scholz (SPD) aber die Zusage, dass die Ausnahmen für besonders harte Maßnahmen über Mitte Dezember hinaus verlängert werden könnten, falls dies nötig sei. Die Ampel-Parteien SPD, Grüne und FDP hatten das Infektionsschutzgesetz erst vor zehn Tagen beschlossen. Schwesig sprach sich zudem dafür aus, dass 2G-plus-Regeln auch bundesweit umgesetzt werden. In der kommenden Woche würden in dem nordöstlichen Land zudem Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte verhängt, ergänzte die SPD-Politikerin.

Der nur noch geschäftsführend im Amt befindliche deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wiederholte angesichts der verschärften Infektionslage in Deutschland seine Forderung nach einem schnellen Treffen der Spitzen von Bund und Ländern. Beratungen der noch amtierenden Bundesregierung mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder müssten “besser gestern als morgen” einberufen werden, sagt Spahn in der ARD-Sendung. Es müsse umgehend zu Kontakteinschränkungen kommen. So sei etwa eine 2G-Plus-Regelung in Innenräumen inklusive einer Maskenpflicht zwingend.

Die designierte neue Familienministerin Anne Spiegel von den Grünen plädierte für umgehend schärfere Einschränkungen. “Das Gesundheitssystem kommt ganz klar an seine Grenzen”, sagte Spiegel im ARD-“Bericht aus Berlin”. “Deshalb müssen wir dringend handeln.” Es brauche mehr Kontaktbeschränkungen. “Meines Erachtens reichen die jetzigen Maßnahmen, die wir ergriffen haben, nicht aus”, sagte die derzeitige rheinland-pfälzische Landes-Umweltministerin. Schulen und Kindertagesstätten allerdings sollten so weit wie möglich offen bleiben.

FDP-Chef Christian Lindner sprach sich der ZDF-Sendung “Berlin direkt” dafür aus, die Kontakte müssten zu reduzieren, “um Gesundheit und Freiheit gleichermaßen zu schützen”. Zudem werde es noch diese Woche einen Krisenstab geben mit einem deutschen General an der Spitze, kündigte Lindner an. Er forderte eine deutliche Ausweitung der Impfkampagne. Bis Weihnachten müssten viele Millionen Menschen Auffrischungsimpfungen bekommen und Erstimpfungen verabreicht werden, sagte der FDP-Chef. “Jeder, der medizinisch verantwortbar eine Spritze halten kann, um eine Impfung zu geben, soll das in den nächsten Wochen tun”, sagte Lindner. Aus seiner Sicht sollte sich auch Apotheken beteiligen, wenn das medizinisch möglich und jemand ausgebildet sei. Er wisse, dass das unter Ärzten kritisch gesehen werde, das müsse aber zurückstehen.

Baerbock sagte, das Boostern sei jetzt entscheidend. Es müssten zudem Vorbereitungen für Kinder-Impfungen getroffen werden. Sobald dieser Impfstoff da sei, sollten vor jeder Schule mobile Impfbusse stehen, um Kinder zu impfen, forderte Baerbock.

CSU-Generalsekretär Markus Blume forderte von den Ampel-Parteien weitgehende Maßnahmen im Kampf gegen die vierte Corona-Welle. “Wir brauchen eine Vollbremsung nicht nur im Süden oder Osten, sondern in ganz Deutschland”, sagt Blume im Politik-Talk der “Bild”-Zeitung. Benötigt werde rasch eine weitere Ministerpräsidentenkonferenz, “um eine Bundesnotbremse zu verankern”. Seiner Aussage nach sei eine 70-prozentige Kontaktreduzierung notwendig, um die Welle zu brechen. In Bayern habe man dafür regionale Lockdowns als Möglichkeit geschaffen.

Der Deutsche Städtetag verlangte eine Beteiligung der Gemeinden am geplanten ständigen Corona-Krisenstab im Kanzleramt in Berlin. “Der neue Corona-Krisenstab muss sofort starten und die Städte gehören mit an den Tisch”, sagte Städtetagspräsident Markus Lewe (CDU) den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montag). Mit der neuen Virusvariante Omikron spitze sich die Situation zu. Zügige Entscheidungen seien notwendig. “Die Expertise der Städte ist dafür unentbehrlich, denn dort wird die Arbeit gemacht und die Corona-Maßnahmen vor Ort umgesetzt.” Lewe betonte: “Die Zeit von Bund-Länder-Gipfeln zu Corona sollte jetzt vorbei sein.”

Das Robert-Koch-Institut als zuständige deutsche Seuchenbehörde meldete unterdessen neue Höchstwerte an Neuinfektionen in Deutschland. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg auf 446,7. Die Zahl der Neuinfektionen betrug 44.401 und damit 1.674 mehr als am Sonntag vor einer Woche.

(apa/bf)

Titelbild: screenshot/ZDF

Lesen Sie auch

173 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Unbekannt
29. 11. 2021 14:18

Der umstrittene Doktor und Professor ohne Lehrstuhl, der noch nie einen Menschen behandelt hat, dessen Doktorarbeit in den Fluten eines überschwemmten Kellers verschollen ist, hat sich wohl wieder ein Computermodell gebastelt. Nur zur Erinnerung, das einzige, womit er in den letzten 20 Jahren recht hatte, war die Aussage, “C ist für die meisten Menschen völlig harmlos, eine leichte Erkältung der oberen Atemwege, mit der ich (also er) keine Probleme haben werde”.

nikita
29. 11. 2021 15:23
Antworte auf  Unbekannt

Was für ein Schmafu 🙈🤣

Prokrastinator
29. 11. 2021 14:35
Antworte auf  Unbekannt

Der Dr. Osten macht das taktisch sehr geschickt. Im Verlauf der Zeit sagt er einfach alles, und hinterher sucht er dann das passende Zitat “ich habe es immer schon gesagt,…..”…….;))

Er hat ja auch gesagt Masken wären ein nutzloser Schas, und dann sie wären der wichtigste Parameter zur Verhinderung der Ausbreitung……..

Spassvogel
29. 11. 2021 20:01
Antworte auf  Prokrastinator

Damals 2020, als Drosten noch sagte, die Masken seien nicht für den Alltag, hat auch gleich unsere Pamela das gleiche im TV gesagt. Später, als dann zuviele Masken auf Lager waren, hat Drosten die Masken plötzlich empfohlen und siehe da, schwubsdiwubs, hat unsere Pam nachgezogen. Und tritt dafür ein, auch Kinder stundenlang die Atemwege zu blockieren.

Dealer
29. 11. 2021 21:54
Antworte auf  Spassvogel

Wichtige Info für die Unglaubwürdigtkeit dieser Corona Pam Expertin

plot_in
29. 11. 2021 14:25
Antworte auf  Unbekannt

Wo hamsen jetzt den Holler her? LOL 🙂 Es wird immer abstruser. 😀

Piedro
29. 11. 2021 16:31
Antworte auf  plot_in

Ich lese heute zum dritten Mal, Drostens Doktorarbeit sei verschwunden. Dabei findet man binnen Sekunden heraus, dass das nicht stimmt. Jeder kann die bei der Uni Frankfurt einsehen. Aber die Lüge ist glaubwürdiger, sie ist, was man glauben will. Weil die anderen alle unkritisch alles glauben, was von “der Regierung” kommt.

plot_in
30. 11. 2021 0:50
Antworte auf  Piedro

Ja, wir bewegen uns im Bereich des Glaubens. Gegen den Glauben kann man nicht argumentieren. Das ist, was Thomas von Aquin so vortrefflich formulierte: “Was es nicht gibt, kann man nicht beweisen” (er bezog sich auf Gott). Für diesen Satz wurde er exkommuniziert. “Deswegen müsse man daran glauben.”, formulierte er ebenfalls in der summa theologica. Dafür wurde er dann etwa 100 Jahre später wieder aufgenommen in die Kirchengemeinde und heilig gesprochen.

Seither gilt katholisch, dass der Glaube über dem Beweisbaren steht und also die Krone der Schöpfung ist.

Der Glaubenskrieg reicht tief. Wenn wir uns über die Wissenschaftsfeindlichkeit wundern (obwohl alle ein Handy benutzen, welches Ergebnis von Forschung und Wissenschaft ist), dann liegt es darin begründet, dass zum Glauben nichts besser geeignet ist, als das, was es nicht gibt. Was man nicht beweisen kann (weil es es ja gar nicht gibt), ist nämlich jeder Wissenschaft entzogen und darum auch nicht falsifizierbar. Das ist der katholische Trick seit der Heiligsprechung des Thomas zum doctor angelicus.

Diesen Trick machen sich nun alle Gläubigen zu eigen. Die Glaubensinhalte sind dadurch beliebig austauschbar.

nikita
30. 11. 2021 8:51
Antworte auf  plot_in

👍

amour
29. 11. 2021 18:22
Antworte auf  Piedro

Dann bitte weiter googeln und nachlesen seit wann! diese Arbeit einsehbar ist – und vergleichen mit wann! wurde sie geschrieben..😉

Piedro
29. 11. 2021 20:16
Antworte auf  amour

Lesen Sie sich doch die Stellungnahme der Uni Frankfurt selbst durch. Ich verlinke das nicht dreimal täglich, bloß, weil dieser Bullshit ständig neu aufgewärmt wird.

ManFromEarth
29. 11. 2021 16:46
Antworte auf  Piedro

„Der denkbar höchste Grad der Lüge ist dann erreicht, wenn das Urteilsvermögen zwischen Wahrheit und Falschheit aufhört und der Lügende seiner eigenen Lüge glaubt und sich darüber entrüstet, daß andere in seine Worte Zweifel setzen.“
―Franz von Holtzendorff

Prokrastinator
29. 11. 2021 13:56

Aber darum haben wir ja die Impfung. Gott sei Dank.
Man braucht ja nur nach Portugal schauen, dann sieht man wie das wirkt, und wie wichtig es ist, dass sich alle impfen lassen.

https://orf.at/#/stories/3238303/

Hoppla……;))
Welches Land wird man als nächstes zum “Beweis” des Impferfolges heranziehen? Wie oft macht man sich noch lächerlich, ohne, dass es das Impferium und seine Klon-Krieger bemerkt?

Zugvogel
29. 11. 2021 15:54
Antworte auf  Prokrastinator

Intensivstationen in Niederösterreich: ca. 75% ungeimpfte, trotz Durchimpfungsrate von 2/3. (siehe entsprechender Zackzackartikel). Impfen hilft, nicht impfen kostet der Gesellschaft Millionen.

nikita
29. 11. 2021 16:06
Antworte auf  Zugvogel

100% d’accord! 👍

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von nikita
Zugvogel
29. 11. 2021 15:56
Antworte auf  Zugvogel

Außerdem: Ich warte immer noch sehnsüchtig, wann endlich das von ihnen beschworene Impfsterben beginnt.

Samui
30. 11. 2021 0:12
Antworte auf  Zugvogel

Prokastrinator darf man nicht ernst nehmen.
Er schreibt gerne, zeigt uns YouTube Filmchen….
Am besten mal lässt ihn machen der Arme hat nix anderes.

Prokrastinator
29. 11. 2021 21:39
Antworte auf  Zugvogel

#plötzlichundunerwartet

plot_in
29. 11. 2021 14:27
Antworte auf  Prokrastinator

Auch bei uns wird man sich wohl darauf einstellen, regelmäßige Lockdowns aber lange im voraus geplant zu kriegen. Das ist auch as Klügste, das man machen kann, um die Infektionszahlen niedrig zu halten und die Planbarkeit von Arbeit und Freizeit zu erhöhen.

Unbekannt
29. 11. 2021 14:53
Antworte auf  plot_in

Wer Muhtanten aus dem Hut zaubert, plant keine Lockdowns sondern verabreicht sie. Ist die Plandemie jetzt etwa doch noch nicht zu Ende für die gehorsam Geimpften? Da hat man sich “impfen” lassen um sich fürs Schnitzerl nicht testen zu müssen und jetzt kommt die Testpflicht auch für Geimpfte.
Ja, langfristige Planung ist alles: “die Maßnahmen dürfen nie hinterfragt werden”, sagte einst der Tierarzt Wieler.
Genau so kocht man die Gehirne der Leute windelweich.

Piedro
29. 11. 2021 16:34
Antworte auf  Unbekannt

Aus Ihrem Hut zöge man nur Schimmel und Moder. Gehen Sie einfach die Impftoten zählen. Nach den ersten hunderttausenden können Sie ne Pause machen und wieder Schwachsinn posten.

Prokrastinator
29. 11. 2021 21:38
Antworte auf  Piedro

Sie werden “lachen”, diese ersten 100.000en gibt es bereits.

Samui
30. 11. 2021 0:12
Antworte auf  Prokrastinator

Wo?

plot_in
30. 11. 2021 0:56
Antworte auf  Samui

Die werden doch von den Medien verschwiegen! Wo denken Sie hin? 😛

Kurt Knurrt
29. 11. 2021 22:40
Antworte auf  Prokrastinator

In Österreich???

Samui
30. 11. 2021 0:13
Antworte auf  Kurt Knurrt

Da wird er nix dazu sagen….. das ist so seine Art Gschichterln zu bringen.

Samui
29. 11. 2021 12:45

Uiiii….. Wirrologenversammlumg wieder mal im Forum.
Schönen Tag noch…….

gue
30. 11. 2021 7:32
Antworte auf  Samui

Und der vorsitzende Impffanatiker hat sich auch zu Wort gemeldet.

plot_in
30. 11. 2021 0:15
Antworte auf  Samui

Mir scheint, die Fronten sind auch hier im Forum festgeschrieben. 🙁

Wirrologenversammlung is aber so ein schöner Begriff 😉

Dealer
29. 11. 2021 18:09
Antworte auf  Samui

DANKE

Auslandsoesterreicher
29. 11. 2021 14:28
Antworte auf  Samui

Warum so kurz angebunden, aber was soll man auch schreiben, wenn man von nix eine Ahnung hat. Da ist eine Diskussion nicht möglich.
Sie makieren offensichtlich nur, das tun übrigens Hunde auch.

Lojzek
29. 11. 2021 20:07

Meine Rede, er hat nix zu melden, doch das betont er!

Samui
29. 11. 2021 14:38

…….

nikita
29. 11. 2021 12:58
Antworte auf  Samui

Es ist ein besonders heiterer Tag, viel Spaß noch.🙈

Samui
29. 11. 2021 13:04
Antworte auf  nikita

Den hab ich, keine Sorge😉

nordenberg
29. 11. 2021 12:40

also mir platzt jetzt bald der kragen. dass die zahlen rapide sinken ist in den staatsmedien kaum berichtenswert (im gegensatz zu den täglichen neuen ‘rekorden’). statt dessen dürfen und sollen wir wieder einmal beunruhigt sein, obwohl man noch nicht wirklich was weiss. wir werden jetzt wieder überflutet werden mit berichten über die sorgen, ängste, befürchtungen, worst case szenarien… der “experten”.

diese kommunikation ist ein verbrechen!

Piedro
29. 11. 2021 12:46
Antworte auf  nordenberg

Welche Zahlen sinken denn? Die im Wetterbericht?

nordenberg
29. 11. 2021 13:05
Antworte auf  Piedro

na dann lasst ihr idioten euch halt noch depperter machen von den berichten… passt schon..

Piedro
29. 11. 2021 13:24
Antworte auf  nordenberg

Ist es schon zu viel verlangt zu fragen welche Zahlen Sie eigentlich meinen? Offenbar.

Kehrichterin
29. 11. 2021 12:45
Antworte auf  nordenberg

Unterschreibst eine Verzichtserklärung ein Intensivbett länger zu belegen als ein Gimpfter ? Also nach ner Woche die dir zusteht ins Zimmer mit den Kerzen und dem offenen Femster abgeschoben zu weren ? Ja ? Dann hast Eier ! Sonst bist ne Dumpfbacke .

Unbekannt
29. 11. 2021 14:22
Antworte auf  Kehrichterin

Blöd nur, dass selbst dem deutschen Staatsfernsehen ein Krankenhausmediziner passiert ist, der genau das Gegenteil gesagt hat. Vor einem Millionenpublikum. Aber man kann davon ausgehen, dass es das Publikum sowieso nicht kapiert hat.

Piedro
29. 11. 2021 16:37
Antworte auf  Unbekannt

Wappler, es gibt in D-Land kein Staatsfernsehen. Es gibt öffentlich-rechtliche Sender, mit einem Rundfunkrat. Beileidige dein eigenes, türkises Scheißland, bist schließlich eine österreichische Peinlichkeit.

Patientenverfügung gibt es von dir natürlich nicht, obwohl alles gelogen ist. DAS wäre mal ein Zeichen, aber anscheinend glaubt keiner von euch wirklich an den Dünnschiss, den ihr in einem fort verzapft. Oder ihr habt so viel Charakter wie ne leere Dose Otterkringer. Oder beides.

nordenberg
29. 11. 2021 13:02
Antworte auf  Kehrichterin

das hat mit meinem kommentar genau nichts zu tun und von meinem impfstatus haben sie genau keine ahnung.

Piedro
29. 11. 2021 13:25
Antworte auf  nordenberg

So lange man nur raten kann welche Zahlen Ihrer Meinung nach sinken, kann man nur ahnen was Sie meinen.

Prokrastinator
29. 11. 2021 11:41

Seine “Besorgnis” wird von der Panik-Propaganda natürlich wieder gerne aufgenommen. Dass Drosten vor kurzem öfter betont hat, es gäbe KEINE “Pandemie der Ungeimpften” hat man lieber nicht berichtet…….;))))

ZZ, das ist zu offensichtlich, also peinlich. Ihr seid’s einfach dumme Kinder.

Eure Angst könnt Ihr (für Euch) behalten!

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Prokrastinator
Prokrastinator
29. 11. 2021 12:17
Antworte auf  Piedro

Und wo sehen Sie da ZZ?…..

Was soll das nun für ein “Gegenbeweis” sein?

nikita
29. 11. 2021 12:16
Antworte auf  Piedro

So sind “sie” eben.
Bei diesem Artikel werden sie sich wieder überschlagen mit den Weisheiten.

Prokrastinator
29. 11. 2021 12:22
Antworte auf  nikita

Nein, so sind SIE…..

Aus dem tollen Link Piedros geht nämlich hervor, dass ZZ darüber nicht berichtet hat – und ich somit korrekt kritisiere…..

Wer sinnerfassend lesen kann (und es auch tut, denn den vermeintlichen “Beweis” Piedros haben Sie ungeprüft/ungelesen geschluckt), der ist klar im Vorteil…..;))

Piedro
29. 11. 2021 12:58
Antworte auf  Prokrastinator

Ach so, es stört Sie nur, dass ZZ nicht darüber berichtet hat. Das ist natürlich ein entsetzliches Versäumnis. Aber schön, dass Sie wenigstens antworten, wenn man sie falsch verstanden hat. Wenn Ihre Lügen nachweislich aufgedeckt werden, Stichwort “Heinsberg Studie”, verfallen Sie in Schweigen.

Einigen wir uns darauf: man hat über Drostens Aussage in D- und A-Land umfassend berichtet, auch in den “Systemmedien”, aber ZZ hat es versäumt das zu tun, was ihnen sonst immer vorgeworfen wird: die Berichterstattung der “Staatspropaganda” aufzugreifen.

Über seine Position hat man allerdings hier berichtet:
https://zackzack.at/2021/09/03/damit-rechnet-drosten-fuer-den-herbst-virologe-ueber-impfquote-und-einschraenkungen/

nikita
29. 11. 2021 12:47
Antworte auf  Prokrastinator

Wenn Sie es sagen stimmt’s natürlich, für Sie.

Piedro
29. 11. 2021 12:22
Antworte auf  nikita

Schlimm ist ja, dass der Kollege durchaus sinnerfassend lesen kann. Deshalb unterstelle ich, dass er absichtlich lügt. Dann tituliert er andere als dumme Kinder. Und für die Nummer kriegt er Zustimmung. Es funktioniert, manche fressen einfach alles, wenn’s nur im passenden Napf serviert wird.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Piedro
nikita
29. 11. 2021 12:52
Antworte auf  Piedro

Hundefutter oder Katzenfutter ist egal, Hauptsache es ist Ivermectin.

Piedro
29. 11. 2021 13:17
Antworte auf  nikita

Immerhin sind die Volldödel wurmfrei. Ist doch auch was.

Prokrastinator
29. 11. 2021 13:18
Antworte auf  Piedro

Wenn Sie sogar diesem Spin auf den Leim gehen, dann ist eh jede Konversation sinnlos. Es sind immer die größten Trottel, die das größte Bedürfnis haben in Anderen nur Trottel zu sehen…….

Will Sie nicht aufhalten.

Piedro
29. 11. 2021 15:12
Antworte auf  Prokrastinator

Ich halte Sie nicht für einen Trottel. Sie sind ein Propagandist, dem so ziemlich jedes Mittel recht ist. Besonders geschickt müssen Sie dabei nicht sein, bei Ihrer Zielgruppe.

Samui
29. 11. 2021 12:43
Antworte auf  Piedro

👍

Prokrastinator
29. 11. 2021 12:23
Antworte auf  Piedro

Schauen Sie sich lieber noch einmal meinen Kommentar und Ihren Link an……und dann schauen wir, wer hier was “frisst”….;))))

Auch Sie sollten sinnerfassend lesen lernen.

Piedro
29. 11. 2021 13:16
Antworte auf  Prokrastinator

Trocknen Sie sich die Krokodilstränen, ich habe schon geantwortet.

katar
29. 11. 2021 11:28

Und das sagt ein Seriöser Bekannter Impf Experte und keinesfalls ein Impfgegener ist : Impf-Experte Vanden Bossche warnt: So gefährlich sind Kinder- und Booster-Impfungen! https://www.wochenblick.at/impf-experte-warnt-so-gefaehrlich-sind-kinder-und-booster-impfungen/

nikita
29. 11. 2021 12:44
Antworte auf  katar

Wochenblick, eine seriöse Comic-Zeitung.
Ich lese lieber Asterix.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von nikita
katar
29. 11. 2021 12:50
Antworte auf  nikita

Ja die Wahrheit tut weh gell……lese weiter Asterix …..lach……

Piedro
29. 11. 2021 13:21
Antworte auf  katar

Ihre “Wahrheit” tut tatsächlich weh. Fremdschmerz, sie merken ja nix mehr.

nikita
29. 11. 2021 12:53
Antworte auf  katar

Wo haben Sie die Wahrheit gelesen 🙈

Piedro
29. 11. 2021 13:26
Antworte auf  nikita

Die muss er nicht lesen, die kennt er einfach. Und nicht irgendeine, DIE Wahrheit! Ein wahrhaft erleuchtetes Irrlicht.

katar
29. 11. 2021 11:16

Also ZZ hätte euch schon mehr als das zugetraut ! Ist die Doktorarbeit schon Aufgetaucht von diesen Herrn ??? Wieviele Prozesse gegen diesen Herrn sind schon abgearbeitet und wieviele laufen noch ???? Unseriöser gehts wohl Nicht mehr !!!!!! Wenn Schnupfen und Muskelkater als Pandemie und Gefährlich bezeichnet wird sollte sich jeder Fragen ob solche Konsorten noch ganz Sauber sind !!! Schauts euch das an dann wisst ihr was los ist ! https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/heiko-schoening-wir-koennen-die-verbrecher-stoppen

Piedro
29. 11. 2021 12:28
Antworte auf  katar

Kollege Katarrh, der Schwachfug, die Doktorarbeit des Herrn D. sei verschwunden, wurde schon in 2020 von der Uni Frankfurt widerlegt. Ist schon klar, dass jemand Ihres Formats dieses Deppengerücht regelmäßig aufwärmt, aber “ganz sauber” ist das nicht, gelle?

https://aktuelles.uni-frankfurt.de/aktuelles/falschbehauptungen-zum-promotionsverfahren-von-prof-dr-christian-drosten/

katar
29. 11. 2021 12:52
Antworte auf  Piedro

..lach….habe nicht geschrieben *verschwunden * sondern ob sie schon gefunden wurde ….wurde sie aber NICHT ANERKANNT !!!!! Und zig Prozesse laufen noch gegen ihn !! Also bitte ganz leise sein mit ihren Behauptungen sondern zuerst Sinneserfassend Lesen lernen !!!!

Piedro
29. 11. 2021 13:14
Antworte auf  katar

Jetzt stellen Sie sich doch nicht dümmer als Sie eh schon sind. Das Gerücht besagt sie sei verschwunden. Ist sie nicht. Deshalb muss sie auch nicht wieder auftauchen. Und anerkannt ist sie auch. Die Uni Frankfurt wird schon wissen was sie mitteilt.

Die zig Prozesse wurden von Vollidioten angeleiert, die den Anwälten für Aufklärung und anverwandten Beutelschneidern auf den Leim gegangen sind. Besonders erheiternd: Die Sammelklage, die ein Dr. Gottwald in den USA einbringen wollte. Keiner weiß genau, wie vielen Vollidioten das Mandat verkaufen konnte, wie viele geschenkt haben, damit die Spende nicht steuerpflichtig wurde. Blöderweise kann man in den USA keine Sammelklage gegen jemanden einreichen, dem in D-Land Verfehlungen vorgeworfen werden. Dumm gelaufen. Oder die Kläger des Deppenfängers Dr. Fuellmich, der von jedem Honk 800 €ier für die Sammelklage kassiert hat – Pauschalhononar, nach der Gebührenordnung verboten. Geschätzter Reibach etwa 1.000.000 Deppentaler. Bis heute wurde keine Klage eingereicht. Es gab einige Einzelverfahren in Kanada, die alle abgelehnt wurden. In Ontario als „querulatorisch“. In British Columbia soll 2023 verhandelt werden, da hat der Herr Doktor noch etwas Zeit, sich zu blamieren. Seine Erklärung für die Ablehnung: korrupte Richter und politische Marionetten. In Kanada. Na, servus, das ist doch genau der Anwalt Ihres Vertrauens, nicht wahr? Zumal er sich auch gern medizinisch äußert, also multikompetent ist.

Zusammenfassend, Herr Katarrh: Dotorarbeit nicht verschwunden, Doktorarbeit anerkannt, Klagen gegen Drosten lächerliche und aussichtslose Geschäftemacherei auf Kosten von Vollidioten.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Piedro
Error 404
29. 11. 2021 16:09
Antworte auf  Piedro

Es gibt den Alien Tort Claims Act, aufgrund dessen unter bestimmten Voraussetzungen Ansprüche vor US amerikanischen Gerichten durchgesetzt werden können, obwohl der Kläger kein US Bürger ist und der Schadensfall nicht in den USA stattgefunden hat.

Piedro
29. 11. 2021 16:39
Antworte auf  Error 404

Ah, deshalb haben die Geld gesammelt, aber die Klage nicht eingereicht. Interessant.

Error 404
29. 11. 2021 16:53
Antworte auf  Piedro

Es gibt derzeit einige richtungsweisenden Klagen in verschiedenen Gerichten zu Corona, deren Ausgang maßgeblich den Erfolg der Klage beeinflussen.

Piedro
29. 11. 2021 17:11
Antworte auf  Error 404

Aha. Deshalb “warten” die seit einem Jahr, darauf, dass andere Klagen eingereicht werden, die dann richtungweisen für das, wofür vor Monaten bereits ein Milliönchen plus eingesackelt wurde. Welche Klagen das sein sollen verraten Sie nicht? Wäre doch interessant zu wissen.

Error 404
29. 11. 2021 21:00
Antworte auf  Piedro

In Kalifornien die Klage der öffentlich Bediensteten.

ephardal
29. 11. 2021 10:43

Der nächste “Vorfahre” von B.1.1.256 (=Omikron) wurde im März 2020! identifiziert! (s. https://nextstrain.org/ncov/gisaid/africa?l=scatter&scatterY=S1_mutations ). Das bedeutet, diese Variante konnte sich über 20 Monate hinweg unbemerkt weiterentwickeln – daher sicher nicht in Südafrika bzw. Botswana, wo es eine relativ gute Test Infrastruktur gibt, sondern in Teilen Afrikas wo es kaum Test noch Impfmöglichkeiten für die Bevölkerung gibt. Deutlicher als durch Omikron kann uns kaum gezeigt werden, dass die Pandemie nur weltweit wirksam bekämpft werden kann – kein Land der Welt kann sich durch Vorrechten an verfügbaren Impfdosen “herausimpfen”.

ephardal
29. 11. 2021 15:55
Antworte auf  ephardal

CARERS OF THE WORLD VS COVID-19 CRIMINALS
https://covid19criminals.exposed/

Prokrastinator
29. 11. 2021 11:44
Antworte auf  ephardal

“Herusimpfen” kann man sich aus so einer Pandemie sowieso nicht. Wie kommen Sie auf diesen Blödsinn überhaupt? Zu viel ZZ gelesen?

Santoku
29. 11. 2021 11:14
Antworte auf  ephardal

sorry?

pandemie?

verharmlosen sie gerade pest und cholera?

KarinLindorfer
29. 11. 2021 10:49
Antworte auf  ephardal

Dafür sind die mRNA Impfstoffe aber definitiv unbrauchbar. Man hätte sich viel mehr auf die Zulassung und Entwicklung von leicht lagerfähigen Impfstoffen konzentrieren müssen.

Unbekannt
29. 11. 2021 10:54
Antworte auf  KarinLindorfer

Bei über 99,8 Überlebensrate gesamt, also inkl. der >84-jährigen, verlasse ich mich lieber auf mein ausgezeichnetes Immunsystsem als die Pantscherei der Pharmariesen, die bis vor 2019 von Medien nicht bejubelt sondern regelmäßig durch den Dreck gezogen wurden. Aber welches Medium beisst schon die Hand, die einem Millionen beschert?

FRANK
29. 11. 2021 10:29

Wenn die Regierungen gehen und der Virus bleibt, haben wir weniger Probleme. Durch die übermäßigen, unverhältnismäßigen Corona-Maßnahmen haben wir mehr Kinder in der Psychiatrie, in psychologischer Behandlung, Kinder mit Suizidgedanken, Fettleibigkeit, nur vor dem PC sitzend und Erwachsene, die in der Schule nicht “Nein sagen” gelernt haben, programmierte Lohnsklaven. Die Zukunft kann nur besser werden.

Sinclai
29. 11. 2021 12:52
Antworte auf  FRANK

Alles gesagt. Danke.👍

Santoku
29. 11. 2021 11:19
Antworte auf  FRANK

die zukunft droht mit
* impfzwang
* testzwang mit kostenpflichtigen
* dauerlockdown für ungeimpfte
* nachteile bei steuern/benefits für ungeimpfte
* massivere reisebeschränkungen
* teuerung und inflation
* verarmung und verelendung
….

Unbekannt
29. 11. 2021 11:43
Antworte auf  Santoku

Wie steht es so schön auf der Wikipedia-Seite des WEF: “…Das WEF fordert, dass eine globalisierte Welt von einer Koalition aus Multinationalen Unternehmen, Regierungen und ausgewählten Zivilgesellschaftlichen Organisationen anstelle von klassischen demokratischen Strukturen regiert werden soll…”
Und damit es dazu kommt, muss man die Menschen weich kochen, willenlos und abhängig machen. Wir sind erst am Anfang.

Santoku
29. 11. 2021 12:05
Antworte auf  Unbekannt

…starker tobak…

danke für die info

Error 404
29. 11. 2021 10:48
Antworte auf  FRANK

Und genau die von Ihnen aufgezählten Symptome führen zu einem schweren Verlauf, Zufall, nicht?

Zappadoing
29. 11. 2021 10:25

Finde den Widerspruch…
Wir haben keine Ahnung über die Omikron Variante (aber sie ist sicher ganz gefährlich!), aber wir wissen, dass eine Booster-Impfung ganz sicher dagegen hilft!

plot_in
29. 11. 2021 14:20
Antworte auf  Zappadoing

Also, das sagte er nicht. von Laer meint, dass Omikron nicht gefährlicher ist als bisherige Stämme, es wäre sehr unwahrscheinlich. Drosten ist besorgt. Nun, das sind wir alle: Bis wir Klarheit darüber haben, wie sich dieser neue Stamm auswirkt.

Piedro
29. 11. 2021 12:13
Antworte auf  Zappadoing

Moin Zappadoing, Drosten hat nicht gesagt die Booster-Impfung hülfe ganz sicher gegen diese Variante. Eigentlich sagt er nur: Grund zur Sorge, aber bisher keine klinischen Erkenntnisse über die Gefahr. Die bisherige Impfung könnte ein möglicher Schutz sein, und das sei besser als ungeschützt zu sein.

Es wird halt geforscht, und das ist gut so.

Unbekannt
29. 11. 2021 10:28
Antworte auf  Zappadoing

Booster-Impfungen helfen auch gegen Meteoriten und Vulkanausbrüche.

plot_in
29. 11. 2021 14:22
Antworte auf  Unbekannt

Das Supervirus erschafft Supermänner! Also schnell infizieren. Das Supervirus kommt aus dem Weltall und wurde von Aliens zur Weiterentwicklung der Menschheit geschickt. Das Supervirus ist einfach super. 😀

Grete
29. 11. 2021 10:42
Antworte auf  Unbekannt

Herrlich, danke

Unbekannt
29. 11. 2021 10:55
Antworte auf  Grete

Ein Meteoriteneinschlag auf Gibraltar wäre dann ein Impfdurchbruch.

Prokrastinator
29. 11. 2021 13:07
Antworte auf  Unbekannt

Und einer auf das Parlament würde der Demokratie zum Durchbruch verhelfen….

Santoku
29. 11. 2021 10:21

haha…

drosten, lauterbach, laer …. sind immer besorgt….

….das ist deren job!

die sägen doch nicht den ast ab auf dem sie sitzen!

kaputte wirtschaft, einzelhaft, depressionen, suizide,… sind für die nebensächlich!

Unbekannt
29. 11. 2021 10:19

Muhtante, Lockdown, Booster und Privilegien mit Ablaufdatum … das Karusell dreht sich weiter, solange alle mitmachen. Der Fahrplan wird auf Punkt und Beistrich befolgt.

mahler
29. 11. 2021 10:18

Sg Herr Dr. Drosten, die Öffentlichkeit wartet immer noch auf Ihre Richtigstellung bzgl. der Patientin 0 vom Februar 2020. Sie war mitnichten asymptomatisch, wie Sie anfangs behauptet haben. Aus der entwickelte sich eine regelrechte Panik den Asymptomatischen gegenüber. So sehr, dass sogar heutzutage Kinder, deren CT-Wert aussagt, dass sie unmöglich infektiös sein können, aber positiv getestet wurden, trotzdem in Quarantäne bleiben müssen.
Einfach mal nach der Wuhan-Studie, veröffentlicht im November 2020, googlen, Sie beschäftigt sich genau mit diesen Asymptomatischen während der ersten Welle in Wuhan.

Piedro
29. 11. 2021 12:32
Antworte auf  mahler

“Sg Herr Dr. Drosten…”
Ich glaube nicht, dass der hier mit liest.

Grete
29. 11. 2021 10:44
Antworte auf  mahler

Das wäre doch auch ein Fall eines Aufdecker-Journalismus.
In Österreich scheinen alle zu schlafen. Der BP genauso wie ZZ – jeder auf seinem ureigensten Gebiet.

Unbekannt
29. 11. 2021 10:26
Antworte auf  mahler

Übrigens zeigt die Wuhan-Studie auch sehr schön, dass es sich gar nicht um ein “neuartiges” Virus handelt, sondern dass die Mehrheit der Menschen längst Kreuzimmunität haben. Deshalb wird diese Studie ja auch, obwohl rezensiert, als “chinesische Schwurbelei” bezeichnet. Im Gegensatz dazu war das Abstreiten der Politik, das Virus kommt aus einem Labor, natürlich zu 100% glaubwürdig.

EmergencyMedicalHologram
29. 11. 2021 10:15

Für den überwiegende Anteil aller bestätigten Infizierten verläuft die Erkrankung lt. WHO mit “mild condition”, mit keinen oder milden Symptomen. Daran hat auch DELTA nichts geändert. Das momentane Sterblichkeitsrisiko vermutlich Infizierter (IFR) liegt nach Ioannides (und anderen) bei: 0-19 Jahre alt: 0,0027 %, 20-29 Jahre alt: 0,014 %, 30-39 Jahre alt: 0,031 %, 40-49 Jahre alt: 0,082 %, 50-59 Jahre alt: 0,27 %, 60-69 Jahre alt: 0,59 %. Auch daran hat DELTA nichts geändert. Afrika und Asien haben bei deutlich geringerer Durchimpfung deutlich weniger Covid-19-Opfer als Nordamerika und Westeuropa. Übergewicht und Diabetes dagegen sind hier deutlich stärker ausgeprägt. Seit Jahrzehnten wird bei uns durch Fehlernährung und mangelnde Bewegung eine ideale Risikogruppe geschaffen – Reaktion aus unserer Gesundheitspolitik darauf: Null. Vermutlich rettet jedes kg abgebautes Übergewicht mehr Leben als es eine ständig den Varianten hinterherhinkende Impfung je könnte. Aber darüber red ma net.

oisdann
29. 11. 2021 13:07

ja, sehr kompakt zusammengefasst, wird aber trotzdem wirkungslos verhallen.
Gesamtheitliche Medizin findet eben keinen Platz, wenn es darum geht, “Akutsituationen” zu bewältigen.
Leider wird nach der “Akutsituation” diese Erkenntnis auch nicht Einzug halten in der Politik –> nicht attraktiv, bringt keine Wählerstimmen, wesentliche Wirtschaftszweige leben davon…
Traurig ist die Medienberichterstattung, sie hätte es in der Hand, hier mit konstruktiven und nicht nur Angst und Panik verbreitenden Artikeln die Menschen abzuholen, aber anscheinend bringt das zu wenig Geld…
Besser, wenn man Menschen als “Schwurbler” bezeichnet, die ganz und gar keine Impfgegner sind, aber dennoch darauf aufmerksam machen, dass es mehr gibt, als nur der Blick auf die “Allheilende Impfung”!

PublicEnemy
29. 11. 2021 10:48

Ad Übergewicht:
Da gibt es leider noch schlechtere Nachrichten für die betroffenen Personen (Dicke – Fettleibige BMI>40):
Nicht nur dass sie tendenziell schwerere Verläufe bei einer Erkrankung haben, wirkt auch noch die lebensrettende Impfung (dzt. Impfstoffe) schlechter bei ihnen (geringerer Impfschutz):
Quelle: https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.09.10.21262710v1

Naja bin gespannt wann wir den dzt. Irrsinn abbrechen und damit leben lernen, wie auch mit Influenza et. al.
Und mir ist klar warum der Ludwig so panisch ist 😉 Da wünscht man sich den Bgm Poldi Gratz wieder zurück

Error 404
29. 11. 2021 10:46

Big Soda und Nestle & Co liefern die Patienten der Big Pharma. Da ist soviel Kapital und Marketing dahinter, dass der Konsument auf der Strecke bleibt.

Geht man durch einen Supermarkt, sieht man, dass Frischprodukte immer spärlicher angeboten werden. Man sollte dem Rat von Dr. Robert Lustig folgen und alle “Nahrung”smittel meiden, die mit einem Zutatenverzeichnis gekennzeichnet sind. Der bemerkt übrigens treffend, dass wir mit Blick auf das metabolische Syndrom eine Pandemie ungeheuren Ausmaßes haben.

KarinLindorfer
29. 11. 2021 10:44

Das ist das Problem. Die Einsicht folgt aber zu spät. In Österreich ist es normal ab einem gewissen Alter gewisse Krankheiten zu haben. Es wird einfach hingenommen, eine Tablette verschrieben und das wars dann. In anderen Ländern läuft z.B. bei Diabetikern ein bestimmtes “Programm” ab, das aus regelmäßigen Untersuchungen und Ernährungsberatung, regelmäßigen Untersuchungen beim Augenarzt usw. besteht. Bei uns bekommt nicht einmal jeder Typ II Diabetiker ein Messgerät von der Kasse bezahlt. Über Jahre sind die Menschen dann oft mehr oder weniger sich selbst überlassen und am Ende steht dann oft die Insulinpflicht. Ganz davon abgesehen, dass wir Spitzenreiter beim Rauchen sind und es bei den Bluthochdruckpatienten nicht anders läuft als bei den Diabetikern nur da steht halt am Ende der Schlaganfall. Und jetzt bricht die große Panik aus, all diese Leute zu schützen um deren Gesundheit man sich nie gekümmert hat.

EmergencyMedicalHologram
29. 11. 2021 10:55
Antworte auf  KarinLindorfer

Man hat die Leute sich über Jahrzehnte krank fressen lassen – die Leute selbst haben auch einen Anteil, weil es ihnen nicht bedeutsam genug vorkam. Bei den Kindern und Jugendlichen weiß man auch schon lange, dass sich hier eine mittlere Katastrophe anbahnt. Reaktion Null. Ein paar Naturdicke, die trotzdem sehr gesund sind, und ein paar krankheitsbedingt Dicke wird es immer geben, aber hier fällt uns was aufs Haupt, was zu vermeiden gewesen wäre und auch jetzt noch in den Griff zu kriegen ist.

mahler
29. 11. 2021 10:38

Ich erinnere mich an die Zeit, als Dr. Ioannides seine Studie zur Wirksamkeit der Lockdowns veröffentlichte. Man konnte nicht schnell schauen, schon kamen die ersten Faktencheks von correctiv und prompt hat ORF die Studie als umstritten bezeichnet.

Piedro
29. 11. 2021 12:43
Antworte auf  mahler

Und? Waren die Checks unseriös, oder was ist daran verwerflich? War die Kritik anderer Wissenschaftler, insbesondere jener, auf deren Studien sich Herr I. bezog, unseriös? War seine Studie nicht umstritten, insbesondere bei denen? Oder hatte er recht, weil er zu “richtigen” Ergebnis gekommen ist, und methodische Mängel sind deshalb zu vernachlässigen? War es unseriös seine Studie zu begutachten?

EmergencyMedicalHologram
29. 11. 2021 13:02
Antworte auf  Piedro

“Faktenchecker” begutachten nicht. Sie beten das Regierungsnarrativ her. Wenn man sich selber einmal die Mühe macht, deren Wirrungen nachzuvollziehen, bleibt außer Framing, aus dem Zusammenhang gerissener Erbsenzählerei und blanken Unterstellungen wenig übrig.
Ioannidis ist einer der weltweit anerkanntesten Wissenschaftler, der auch nicht allein, sondern in einem Kollektiv arbeitet. Wer je ein Interview mit ihm gesehen hat, merkt sofort, dass dieser Mann nicht recht haben will und sich auch gern widerlegen lässt. Er ist Wissenschaftler, analysiert Fakten und rechnet. “Faktenchecker” transportieren aber Meinungen. Das ist etwas anderes.

Piedro
29. 11. 2021 15:29

““Faktenchecker” begutachten nicht. Sie beten das Regierungsnarrativ her.”
Ist schon klar, alle Journalisten gekauft. Und die Quellen nennen sie auch nicht…
Aber die habe ich gar nicht gemeint, sondern die Begutachtung durch Wissenschaftler, insbesonders jener, auf deren Studien sich Herr I. bezogen hat. Deren Fazit ist z.T. verheerend. Falsche Interpretation, falsche Bezüge, sogar Verweise, die sie gar nicht getroffen haben. Da Journalisten in der Regel keine Wissenschaftler sind, beziehen sie sich beim Faktencheck auf diese Quellen. Die sind auch gar nicht schwer zu finden und zum Teil sogar leicht verständlich. Da ich kein Wissenschaftler bin, versuche ich mir halt ein Bild zu machen, in dem ich mir anschau was andere noch dazu sagen.
Ist wie beim Streek. Der ist an sich auch kompetent, aber seine Heinzbergstudie strotzt vor methodischen Mängeln, die sein Fazit einfach nicht erlauben. Interessanterweise gibt es hier einen klaren Politikbezug: zum einen durch die PR-Agentur und ihre Arbeit, zum anderen durch den persönlichen Bezug zum NRW-Ministerpräsidenten, der unbedingt den Lockdown vor Ostern beenden wollte. Also wurde der Studienzeitraum unseriös kurz angesetzt. Die PR-Agentur hat dann auch noch Behauptungen kommuniziert, die durch die Studie nicht gestützt werden. Faktenchecker zeigen das auf, über deren Links kommt man zu den Wissenschaftlern, die kritisch analysiert haben.

Prokrastinator
29. 11. 2021 13:15

Vor allem “kümmern” sie sich nur um ausgesuchte Dinge. Correctiv hat mir persönlich bestätigt, dass sie sich niemals zB um Ferguson “bemüht” haben. Das wusste man einfach, dass der Recht haben muss (was wie wir wissen um den Faktor 10 nicht stimmt….;)))

Denen sind Fakten scheissegal. Der Correctiv-Chef twitterte, dass Haltung wichtiger wäre als Fakten…. Da ist nichts zu erwarten.

Piedro
29. 11. 2021 17:23
Antworte auf  Prokrastinator

Das ist ja wenigstens schon mal halb wahr.
“Ich glaube, dass man die Leute eher gewinnen kann, wenn im Journalismus eine Haltung vertreten wird, als wenn da irgendwie einfach nur Fakten angehäuft werden. Das ist in meinen Augen auch überhaupt nicht Journalismus. Einfach nur Fakten zu liefern und sagen, wir können das nicht beurteilen und wissen das nicht.”

Teixl
29. 11. 2021 10:13

Jetzt wirds ganz grausig…
kimb de omega3 fettsäure- mutante…

Sosindwirdoch
29. 11. 2021 10:10

Was soll ich von einem Söder halten, der ständig auf die Notwendigkeit schärferer Massnahmen hinweist und gleichzeitig Tausende ins Fussballstadion lässt?

Und Spahn, der als Geschäftsführender Gesundheitsminister sich in seinem Handeln/ Reden darauf beschränkt, der sich erst konstituierenden neuen Regierung präsumptiv den schwarzen Peter zuzuschieben?

Die Konservativen versagen bei all den großen Herausforderungen, nur um letztendlich nichts verändern zu müssen, bzw. nur in Richtung einer Spaltung und Vergrösserung der Schere zwischen Arm und Reich.

Piedro
29. 11. 2021 16:44
Antworte auf  Error 404

Eine Studie über fünf Wochen. (KW 36-40) Das ist natürlich was anderes als die Statistiken über’s ganze Jahr. Schon klar.

MeineHeimat
29. 11. 2021 9:56

Jene, welche sich boostern lassen wollen sollten sich boostern bis zum Nimmerleinstag und auch darüber hinaus!

Wenn ein Drosten, Nowotny, Szekeres, Gartlener, Mückstein und PRW das sagen .. na dann sind die Boosterer ja auf der sicheren Seite!

Wenn man bedenkt, dass Nobelpreisträger und viele andere Ärzte das Gegenteil sagen .. wen interessiert das schon!

Frage: wer bestimmt eigentlich was FakeNews sind? Jene, welche Macht und Geld haben bzw. die besseren Lobbysten?

AsNr1
29. 11. 2021 12:20
Antworte auf  MeineHeimat

“wer bestimmt eigentlich was FakeNews sind? Jene, welche Macht und Geld haben bzw. die besseren Lobbysten?”

Puh, zwei schwierige Fragen. Ich versuche, diese (nach meinem Verständnis) aufzudröseln. Macht ist ungleich Geld. Geld haben WEF-Mitglieder. Rothschilds ua. Großkapitalisten. Sie haben aber keine Macht wie ich sie verstehe. Macht haben Ideologien. Unmotivierte Söldner werden gekauft. Hochmotivierte Fanatiker hören auf Ideologien. Dh. fake-news werden vordergründig von jenen gekauft, die massig Geld besitzen – und über korrupte Medien verbreitet. Die Frage ist doch, wem diese fake-news langfristig nützen. Jenen, die massenhaft Geld besitzen oder den Ideologien? Kurzfristig vielleicht den Großkapitalisten. mMn. aber langfristig eindeutig den Ideologien. Fakt ist aber, dass es niemand weiß, wer im Hintergrund (nicht angeblich, sondern) tatsächlich (langfristig) die Fäden zieht. Wer unterwandert wen? Wer täuscht wen? Sklavenstaaten haben nie lange überlebt. Sklaventreiber arbeiten immer für andere. Wahrscheinlich wird man erst >10 Jahren klar erkennen, wohin die Reise geht. Davor müsste man schon ein guter Wahrsager sein (und die gibt es quasi nur im Zirkus). Klar gibt es (neben den Strippenziehern) ein paar Eingeweihte. Diese aber werden aber ihren Mund halten. Weil solches Wissen ist gefährlich. ZB. ist schon das Wissen über prominente Pädophilenringe gefährlich (siehe Marc Dutroux und die toten Zeugen – ZDF Doku von 2001). Das aber ist 2 Stufen höher.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von AsNr1
Sinclai
30. 11. 2021 8:04
Antworte auf  AsNr1

Toller Umriss. Danke 👍

MeineHeimat
29. 11. 2021 12:43
Antworte auf  AsNr1

sehr gut “aufgedröselt”!!

Oarscherkoarl
29. 11. 2021 9:49

Als eine positive Nachricht wertete Drosten auch, dass der Anteil von Infizierten, die beatmet werden müssen, zurückgeht. Das zeige, dass Booster-Impfungen langsam greifen.

Na da warte ich schon auf die Schwurbler von MFG (MirFehltsGehirn) oder von Prof. ivec. Kackl welchen Unsinn sie darauf wieder parat haben

MrsHarryTuttle
30. 11. 2021 10:24
Antworte auf  Oarscherkoarl

Ihre Angst etwas irreparables gemacht zu haben, (und damit meine ich nicht nur sie persönlich) wird greifbar!
Jetzt sollen alle anderen sich gefälligts auch schädigen.

Prokrastinator
29. 11. 2021 11:53
Antworte auf  Oarscherkoarl

Hahahaha…… Vlt sollten Sie Drosten fragen, wann die nicht gesunken sind…..

2020 schon gab es in Deutschland ca 5% weniger Beatmungen bei Infektionskrankheiten inkl. C. als 2019……

Fällt Ihnen da was auf?……..

https://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/covid-19-pandemie?fbclid=IwAR1B3BcYYyr7SecRW31rJWUpo0AI-1Uf78hjrXuw0BFpEp0YeA3pcmwAt-8

Grete
29. 11. 2021 10:50
Antworte auf  Oarscherkoarl

Seltsam nur, dass ein Arzt im ORF-Radio – sicherlich in Sachen Corona-Impfungen ein unverfängliches Medium – ausgesagt hat, dass sehr schwere Fälle gar nicht auf die Intensiv kommen. Die meisten Patienten sterben daher auf der Normalstation.

Oarscherkoarl
29. 11. 2021 10:56
Antworte auf  Grete

Das ist eben das Resultat ihrer “Bewegung”. Die Intensivstationen sind voll, weil sie und ihre geistigen Tiefflieger nicht verstehen warum impfen so wichtig ist. Deshalb bekommen halt einige keinen Platz mehr auf den Intensivstationen und sterben auf der Normalen.
Aber wenigstens erkennen sie das Problem im Ansatz von selbst.

PublicEnemy
29. 11. 2021 18:03
Antworte auf  Oarscherkoarl

Das ist leider Blödsinn,
Das Sterben auf der Normalstation hat dzt. nichts mit vollen Intensivstationen zu tun, das gibt und gab es immer.
Grund: PatienIn ist nicht Intensiv-pflichtig und verstirbt in der Nacht (so ist es nun mal bei 85+ mit Krankheit). Es versterben auch Corona-TestPositive zu Hause und das hat nichts mit überfüllten Krankenhäusern zu tun.
Redens mal mit Spitalsärzten in ihrem Bekanntenkreis.
Leden Tag sterben in AT je nach Jahreszeit 200 (Sommer) – 400 (Winter) Menschen tendenziell die Gruppe 75+ ohne/mit und die allerwenigsten AN Corona. Die meisten im privaten Umfeld und nicht im Spital! – Siehe Sterbetafel Statistik Austria für 2020

plot_in
29. 11. 2021 14:17
Antworte auf  Oarscherkoarl

Das nehme ich auch an. Wenn die Intesivstationen schon belegt sind, dann kommen die nächsten, die einen Intensivplatz brauchen, nicht mehr dran. Der Stau macht eben mehr Tote. Leider ist es so.

Und es ist der Anti-Bewegung zuzuschreiben. Ich stimme Ihnen ganz zu.

Prokrastinator
29. 11. 2021 11:57
Antworte auf  Oarscherkoarl

Die Ungeimpften sind daran nicht schuld. Sagt Drosten auch….

Aber Sie sind eben Rosinenpicker….;)))

Piedro
29. 11. 2021 16:23
Antworte auf  Prokrastinator

Obwohl Sie nur vorgeben nicht verstanden zu haben: Infektionstreiber sind Geimpfte und Ungeimpfte. Da darf man sich nicht nur eine Gruppe fokussieren. Gerade weil Geimpfte nicht mehr getestet wurden – das war ein schwerer Fehler mit absehbaren Folgen, vor denen gewarnt wurde. (So viel zur Behauptung, die Politik richte sich nach der Wissenschaft.) Dennoch ist der Großteil der Intensivpatienten nicht geimpft, geimpfte Intensivpatienten haben Vorerkrankungen, gehören einer Gruppe mit besonderem Risiko an. Da es hier gerade nicht um die Verbreitung geht, sondern um die Überlastung der Intensivstationen, betreiben Sie mal wieder Ablenkung. Propaganda statt Disput.

Seit ich lesen musste, dass Organtransplantationen nicht möglich waren, weil die Intensivstation mit überwiegend ungeimpften Covid-Patienten voll belegt war, muss ich auch meine Ablehnung der Impfpflicht überdenken. Wenn Menschen jahrelang auf ein Organ warten, das dann endlich geliefert und wegen Impf-“Kritikern” in die Tonne gekloppt wird, wird das Freiheitsrecht der einen für die anderen lebensbedrohlich, über das Infektionsgeschehen hinaus. Das ist nicht zu rechtfertigen. Da müsste das Freiheitsrecht mit dem freiwilligen Verzicht auf die Intensivbehandlung einhergehen, insbesondere bei allen, die die Gefahr noch immer leugnen. Sie müssten die Konsequenzen selbst tragen und nicht anderen aufbürden, die dafür zT mit dem Leben bezahlen müssen. Ist ja eh alles nicht wirklich gefährlich, nur Regierungspropaganda und Elitenverschwörung, das bisschen Virus kriegt man auch mit der Hausapotheke platt. Na, dann verhaltet euch doch auch so. Hinterlegt eine Patientenverfügung: keine Covid-Intensivbehandlung. Bei MFG könnt ihr das nicht runterladen, die müsst ihr schon selbst aufsetzen.

nikita
29. 11. 2021 17:03
Antworte auf  Piedro

💪💪💪👌
Ein schwer kranker Krebspatient, ca.40 jähriger Vater von 2 kleinen Kindern, eines ist noch unterwegs, kann nicht operiert werden, weil das einzige noch verfügbare, bereits reservierte Intensivbett, einen Tag vor seiner geplanten OP, für Covid benötigt wurde.
Aber die Freiheit der Schwurbler, die in der Demo ihr Immunsystem stärken geht natürlich vor.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von nikita
MrsHarryTuttle
30. 11. 2021 10:37
Antworte auf  nikita

Samui sollte jetzt eigentlich schreiben; Lüge!

Samui
29. 11. 2021 16:45
Antworte auf  Piedro

👍👍👍

Unbekannt
29. 11. 2021 11:53
Antworte auf  Oarscherkoarl

Also, impfen ist wichtig. Wieso findet man die “Belege” dafür nur mehr in den bezahlten Massenmedien und in Beiträgen, die wie Werbung für die Pharma klingen?

Piedro
29. 11. 2021 16:24
Antworte auf  Unbekannt

Bei Wissenschaftlern. Aber die sind ja auch alle bezahlt und Teil der Verschwörung, gelle? Die Unikliniken und andere werden ja auch alle von “der Pharma” bezahlt. Bei euch beißt sich die Katze immer in den Schanz, und darauf seid ihr auch noch stolz.

plot_in
29. 11. 2021 14:18
Antworte auf  Unbekannt

Echt? Meinen Sie das echt?

Piedro
29. 11. 2021 16:26
Antworte auf  plot_in

Jau, der meint das ernst. Der ORF sollte täglich eine Sendung über Schwurbelgesülze bringen, am besten von Pfizer gefördert, dann wird das von einem Systemmedium gesendet und ist nicht mehr glaubwürdig.

MeineHeimat
29. 11. 2021 9:57
Antworte auf  Oarscherkoarl

ein dreifach hoch hoch hoch auf den Drosten!

plot_in
29. 11. 2021 9:44

Vielleicht haben wir mit Omikron Glück: Hohe Ansteckungsrate und milde Krankheitsverläufe. Durch hohe Ansteckungsraten könnte dieser Stamm alle anderen verdrängen. Das wäre zumindest ein Hoffnungsschimmer (auf Zeit).

Piedro
29. 11. 2021 16:27
Antworte auf  plot_in

Ja, die Möglichkeit besteht.

Unbekannt
29. 11. 2021 10:16
Antworte auf  plot_in

Und danach wird die nächste Muhtante aus dem Hut gezaubert. Sie habens noch immer nicht verstanden. Solange Sie zum Booster rennen, nimmt das kein Ende.

plot_in
29. 11. 2021 14:15
Antworte auf  Unbekannt

Ich weiß nicht, wovon Sie träumen. Es müssen aber furchtbare Alpträume sein, die Sie quälen. “Virologen aller Länder, verschwöret euch”, ist das Motto dieser Träume.

Da Sie ein Handy benutzen, glauben Sie an Wissenschaft, denn es war die Wissenschaft, die dieses erschaffen, erfunden und gebastelt hat. Aber damals waren die Handymasten die Energieabzocker, ich erinnere mich noch dunkel. Komisch.