Faktencheck: Angebliches Covid-Mittel Ivermectin ist giftig

Vor allem in sozialen Medien geistern Erzählungen zur vermeintlichen Wunderwaffe Ivermectin gegen Covid-19 schon länger herum. Mit dem Präparat werden eigentlich Parasiten bekämpft – nicht Viren wie SARS-CoV-2. Experten warnen vor der eigenmächtigen Einnahme.

Wien, 30. November 2021 | “Sie sind kein Pferd. Sie sind keine Kuh”, twittert im Spätsommer die US-Arzneimittelbehörde FDA.

Damals wuchs das Interesse an einem Arzneistoff namens Ivermectin zur Covid-19-Behandlung beim Menschen – und es hat bis heute nicht nachgelassen. Bei Corona-Leugnern und Impfgegnern wird der Arzneistoff, der hauptsächlich in der Veterinärmedizin verwendet wird, beworben, auch der später Coronavirus-positive FPÖ-Chef Herbert Kickl hatte es propagiert. Der heimische Zoll hat seit Jahresanfang bei 428 Aufgriffen 24.169 Stück geschmuggelte Tabletten des Arzneimittels entdeckt. “Bei der Anzahl der dabei beschlagnahmten Ivermectin-Sendungen rangiert Österreich EU-weit auf Platz zwei”, hieß es aus dem Finanzministerium.

Behauptung: Ivermectin wirkt gegen Covid-19

Fakten: Ivermectin kann in geringer Dosierung beim Menschen gegen bestimmte Fadenwürmer und Krätzemilben eingesetzt werden. Gegen Covid-19 ist das Medikament weder zugelassen noch sehen Experten eindeutige Effekte gegen Covid-19. Bei falscher Dosierung kann Ivermectin hochgiftig sein.

Das Robert Koch-Institut (RKI) sieht bisher keinen Hinweis auf eine Wirksamkeit von Ivermectin gegen Covid-19 in Bezug auf die Notwendigkeit künstlicher Sauerstoffzufuhr oder die Sterblichkeit nach einer Corona-Infektion. Dazu verweist die deutsche Behörde auf eine übergreifende Analyse von 14 klinischen Studien vom Juli 2021.

In dieser schreiben Forscherinnen und Wissenschafter, die von ihnen betrachteten Studien seien klein und nur teilweise von hoher Qualität. “Wir sind unsicher in Bezug auf Wirksamkeit und Sicherheit von Ivermectin bei der Behandlung oder Vorbeugung von Covid-19.” Insgesamt sprächen die verfügbaren zuverlässigen Erkenntnisse nicht für die Verwendung zur Covid-19-Behandlung oder -Vorbeugung außerhalb gut konzipierter Studien.

Genauso empfiehlt die europäische Arzneimittelagentur EMA eine Ivermectin-Anwendung nur im Rahmen klinischer Untersuchungen. Sie schreibt im März über uneinheitliche Studien-Ergebnisse: Einige hätten keinen Nutzen gezeigt, andere einen möglichen. “Die meisten von der EMA geprüften Studien waren klein und wiesen zusätzliche Einschränkungen auf, darunter unterschiedliche Dosierungen und die Verwendung von Begleitmedikamenten”, begründet die EU-Behörde ihre Entscheidung gegen einen Einsatz in der Pandemie.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hält ihre Einschätzung vom März weiter aufrecht: “Die Auswirkungen von Ivermectin auf Sterblichkeit, künstliche Beatmung, Hospitalisierung, Dauer des Klinikaufenthalts und Virusbeseitigung bleiben ungewiss, da die Beweise für jedes dieser Ergebnisse sehr unsicher sind”, heißt es im September. Die 16 untersuchten Studien mit insgesamt rund 2400 Teilnehmern zeigten “ein hohes Risiko für Verzerrungen und eine hohe Ungenauigkeit”.

Wofür Ivermectin eigentlich eingesetzt wird

Bei Tieren wird Ivermectin in Form von Injektionen oder Pasten zur Behandlung bei Parasitenbefall verwendet. Hochkonzentrierte Dosen für große und schwere Lebewesen wie Kühe oder Pferde unterscheiden sich stark von denen, die für Menschen gedacht sind.

Nach Angaben auf dem Beipackzettel kann die Verwendung des Medikaments zu Lebererkrankungen, Blut im Urin, Übelkeit, Erbrechen, Zittern, Atembeschwerden, Hodenschmerzen, Gleichgewichtsstörungen oder Krampfanfällen kommen. Eine Überdosierung könne zu Koma oder Tod führen, schreiben die Experten der FDA.

Wie es zum Hype um das Präparat kam

Impfgegner sehen in dem Medikament schon länger ein Wundermittel in der Corona-Pandemie. Ende August wiesen Experten der US-Gesundheitsbehörde CDC auf immer mehr Anrufe bei Giftnotrufzentralen nach der Einnahme von Ivermectin hin. Der Behörde zufolge gibt es Daten, wonach die Zahl der Verschreibungen in US-Einzelhandelsapotheken von im Schnitt 3.900 pro Woche vor Beginn der Pandemie auf knapp 90.000 Mitte August anstieg.

Angefeuert wird der Hype vor allem von unseriösen Seiten im Internet, die zuweilen auf vermeintlich vielversprechende Studienergebnisse im Zusammenhang mit Ivermectin verweisen. Vor allem positive Ergebnisse kleinerer Studien veranlassen Lobbygruppen dazu, den Einsatz als Covid-Medikament zu fordern. Ja: Es stimmt, dass es einzelne Erhebungen gibt, die einen angeblichen Nutzen zeigen. Dabei muss man die einzelnen Untersuchungen aber genauer betrachten.

Zum Beispiel hieß es im Juni etwa von der Universität Oxford, Ivermectin habe in kleinen Laborstudien vielversprechende Ergebnisse erzielt. Eine frühe Verabreichung reduziere die Viruslast und die Dauer der Symptome bei einigen Patienten mit leichter Erkrankung, so die damalige Annahme. Doch seinerzeit wurde bereits eingeschränkt: Da es nur wenige Belege aus kontrollierten Studien gebe, solle Ivermectin in eine groß angelegte Erhebung einbezogen werden, um Aussagekraft zu erhalten.

Bereits im April 2020 wiederum wie eine australische Laborstudie darauf hin, dass Ivermectin in Zellkulturen die SARS-CoV-2-Vermehrung hemmen könnte. Doch Forscher etwa der Donau-Universität im österreichischen Krems ordneten die Ergebnisse ein: “Die dabei verwendete Dosis lag jedoch weit über jener, die für Menschen als unbedenklich gilt.”

Gerade wegen solch diffuser Lagen gibt es sogenannte Meta-Analysen, die Einzeluntersuchungen zusammenfassen. Bisher kommt keine dieser zuverlässigen Übersichtsstudien zu der Erkenntnis, dass bei Ivermectin ein Nutzen gegen Covid-19 erkennbar ist. Und darauf beziehen sich die Festlegungen unter anderem von RKI, WHO und EMA.

Angeblich gute Erfahrungen im Ausland?

Häufig verweisen Ivermectin-Anhänger auch auf Länder wie Indien oder Japan, wo das Mittel angeblich geholfen haben soll, die Pandemie einzudämmen. Dabei hat die Regierung in Neu-Delhi schon längst wieder Abstand von dem Medikament genommen, unter anderem wegen des “hohen Risikos der Einseitigkeit in vielen Studien”. Auch die Behauptung, Tokio setze mittlerweile anstatt auf die Impfung auf Ivermectin, ist frei erfunden. Auf der Liste der in Japan gegen Corona zugelassenen Arznei taucht das Mittel gar nicht auf.

In Österreich spricht sich sogar der Hersteller MSD (Merck Sharp & Dohme) gegen eine eigenmächtige Einnahme aus: “Es gibt keine aussagekräftige Evidenz für die Anwendung von Ivermectin bei Sars-CoV-2”, teilte das Unternehmen jüngst mit. Der Virologe Christoph Steininger von der Medizinischen Universität Wien rät “dringend” von einer Covid-19-Behandlung mit Ivermectin ab: “Zusätzlich zur fehlenden Zulassung und Wirkung (ist) die Möglichkeit schwerer Nebenwirkungen zu bedenken.”

(apa/bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

387 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
1.Mai
30. 11. 2021 13:50

Imofnebenwirkungen und Tote zu finden auf WH0 Seiten eudravigilance, vigiaccess, vigilance., impfnebenwirkungen. net , blautopf.

Unbekannt
30. 11. 2021 13:51
Antworte auf  1.Mai

Wer ORF schaut, hört auf den Gelsendoktor Nowotny.

1.Mai
30. 11. 2021 14:19
Antworte auf  Unbekannt

Ich sehe ORF schon lange nicht mehr, weiss aber, dass er begründet angeklagt wurde, bzgl.seiner Aussage.
Ich vermeine zu wissen, er ist Viehdoktor wie Wieler.

Unbekannt
30. 11. 2021 14:30
Antworte auf  1.Mai

Und nachdem die StA wesiungsgebunden sind, wird die Anzeige in der Rundablage landen.

rhizomatic
30. 11. 2021 13:50

Sie bezeichnen die Impfung als Gendreck, nur weil sie RNA enthält. Bitte vergessen Sie dann aber nicht, das Coronavirus auch so zu bezeichnen, weil es enthält auch RNA.

Deswegen werden ja auch Gendreckspritzen verwendet, um das Gendreckvirus zu bekämpfen. Verstehen Sie es nun endlich?

Samui
30. 11. 2021 14:21
Antworte auf  rhizomatic

Sinnlos…er kann es geistig nicht verarbeiten

Unbekannt
30. 11. 2021 13:43

Der rote Fingerhut ist sogar hochgiftig.

1.Mai
30. 11. 2021 14:16
Antworte auf  Unbekannt

Jedes Medikament ist giftig, die Dosis ist das um und auf.
Der Fingerhut wird für Herzinsuffizenz angewandt

KarinLindorfer
30. 11. 2021 16:54
Antworte auf  1.Mai

Ja das stimmt aber die therapeutische Breite (der Bereich zwischen Wirksamkeit und Vergiftung) ist so gering das kein normal denkender Mensch jemals auf die Idee käme die Pflanze zu sich zu nehmen. Sogar in Tablettenform ist bei Digitalis äußerste Vorsicht geboten meist wird das Medikament überhaupt nur 5 Tage in der Woche genommen um eine Kumulation des Wirkstoffes und somit eine Vergiftung zu verhindern.

1.Mai
30. 11. 2021 13:37

Das heutige Karlsruher Gericht hat mit seinem Urteil heute die DDR Mauer vollendet.
1934..
Unsere Gerichte schauen genauso aus.
Wir müssen alle gemeinsam auf die Strasse ! Ohne Polizisten zu verletzen, die müssen !
Sind unser Volk !!

Herr_Aklit
1. 12. 2021 11:07
Antworte auf  1.Mai

Dass es die DDR 1934 schon gegeben hat ist mir neu. Das sollte man vielleicht mal fact-checken.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Herr_Aklit
1.Mai
2. 12. 2021 0:16
Antworte auf  Herr_Aklit

Ach ja ich hab es mit den Zuständen bei uns verglichen sorry
Jetzt deutlich ?

1.Mai
30. 11. 2021 13:31

Faktencheck und Correctiv wird von den Stiftungsgeldern Bill Gates und Soros finanziert.
Ohne Worte.

gue
1. 12. 2021 8:23
Antworte auf  1.Mai

Ob da für das Pilzchen nicht auch etwas abgesprungen ist? Unschuldsvermutung.

1.Mai
2. 12. 2021 0:39
Antworte auf  gue

Er MUSS !!

rhizomatic
30. 11. 2021 14:01
Antworte auf  1.Mai

Keine Angst! Der Orban hat da jetzt eh ein Gesetz dagegen gemacht.

1.Mai
30. 11. 2021 14:36
Antworte auf  rhizomatic

Welches ?

1.Mai
30. 11. 2021 13:28

Dass DARF kein Medium !
Einzig Internet hilft !!

1.Mai
30. 11. 2021 13:21

Diese sogenannte neue Variante ist B 1.1.529 und zirkulieren seit letztes Jahr,die WHO weiss das und benutzt es für Angst.
Im Frühjahr wurden die Varianten in das griech.Alphabet umgewandelt, das müssten die Leute doch noch wissen !

Unbekannt
30. 11. 2021 13:20

Natürlich besitzt nur die heiligste Reliquie die Macht, sämtliche Krankheiten zu heilen und ewiges Leben zu schenken. Und die kommt nunmal von der altruistischen Pharmakirche, deren Apostel in Medien predigen und in gutherzigen Regierungen sitzen. Ketzer und Ungläubige auf den Scheiterhaufen!

1.Mai
30. 11. 2021 13:14

Das Mittel bekam 2015 den Nobelpreis in der Humanmedizin.Ist ganz einfach auf Wikipedia nachzulesen .
Tschechien,Slowakei, ua.haben es als bedingtes Zulassungsmittel.
Japan, Indien, Mexiko, Brasilien setzen es ein.
Indien hat seither Null Covid.Hat Die WHO geklagt.

O_ungido
30. 11. 2021 20:40
Antworte auf  1.Mai

Exactly.
Só many narrow-minded people….
Vll denken die Ivermectin Verteufler ein wenig an Länder und Regionen, die sich die Impfstoffe nicht LEISTEN können UND welchen man die Generikaherstellung verbietet.

PublicEnemy
30. 11. 2021 13:36
Antworte auf  1.Mai

Sorry ich mische mich normalerweise bei so haarsträubenden Unsinn nicht ein aber mal zum Einordnen:
Nobelpreis Ja stimmt, Parasitenbekämpfung 3te Welt und quasi für diese als open source gespendet.
Der medizinische Einsatz gegen Covid ist in Indien et al eher aus Verzweiflung passiert und wissenschaftlich in keiner Weise abgesichert (Die Studien die ich kenne haben – leider – viele formale Mängel, von den fachlichen nicht zu sprechen)
Dass Bestandteile in Anti-Viralen-Mitteln ähnlich wie Ivermectin wirken ist bekannt, aber es gibt dzt. keine Dosierungs-, Wirkapplikations- und ähnliche Studien beim Menschen bzgl. Covid.
Fazit wissen wir ob Ivermectin gegen Covid19 wirkt – Wissenschaftlich gesagt NEIN.
Ad Zulassung: EMA Zulassung z.B.: 3mg gegen Fadenwürmer/Krätze JA / Covid19 NEIN
Zulassung für experimentelle Studien bei Covid – siehe EMA page für Studien

Bei Symptomen bitte immer zum Arzt des Vertrauens – jede Art von Selbstmedikamentation kann tödlich enden (auch bei anderen Krankheiten.

gue
1. 12. 2021 8:24
Antworte auf  PublicEnemy

Auch bei Heilkräutern.

O_ungido
30. 11. 2021 21:50
Antworte auf  PublicEnemy

Ja, das „böse“ Ivermectin wurde ua in Uttar Pradesh (240 Mio EW) angewendet, weil
– der Westen lieber verrecken lässt als die Generikaproduktion zu ermöglichen und
– es einen Gouverneur mit cojones gegeben hat, der auf Wissenschafter(!) hörte.

In Tamil Nadu (10 Mio EW) hatte ein Idiot das Sagen, der sich gegen Ivermectin entschied, die Folgen waren desaströs.

1.Mai
30. 11. 2021 14:38
Antworte auf  PublicEnemy

Sie wissen auch, warum das von Emma Cook, ehemalige Pfizer Chefin, abgeblockt wird ?

PublicEnemy
30. 11. 2021 15:52
Antworte auf  1.Mai

Fr. Cook ist keine ehemalige Pfitzer Chefin, sie war vor ihrer Karriere in der EU/EMA Pharma-Lobbyistn und hat da (türlich) auch für Pfitzer lobbiert.
Was blockiert wird ist mir nicht klar. Für sgn Anti.virale Mittel laufen Studien (siehe EMA-page) auch einige zu Ivermectin bzw. ähnlichen Wirkstoffen.
Ich bin wie sie vmtl schon gesehen/gelesen haben kein Freund der wir Impfen-alle-alle4Monate-Impfpolitik aber versuche mich an Fakten zu halten.
Dass jemand blockiert wird sehe ich dzt. nicht, eher dass die Studien (so auch Valneva die ich gut kenne) mit den “üblichen” internen Problemen kämpfen.
Anti-Virale-Mittel sind eine gute Option bei zB Ebola/HIV, aber ich würde keines dieser einnehmen wenn es wegen Covid19 wäre (individuelle Risikoabwägung der Nebenwirkungen)

1.Mai
30. 11. 2021 14:29
Antworte auf  PublicEnemy

Ich weiss, aber danke ! Eine ganz
eindeutige Studie gibt es noch nicht.
Kalifornien, Australien, noch wird “gestritten”. Münchens Barmherzige Brüder haben eine laufen.

Parasitenbekämpfung in der 3.Welt…
Indien mit 1,4 Milliarden Menschen ist DAS Apothekenland ! Hat mit 24 % ” Impfung” diese GenStudie beendet. Auch Afrika hat die bestellten Dosen storniert.

Sollte es sein, ich bin bei meinem Hausarzt in sehr guten Händen

PublicEnemy
30. 11. 2021 16:08
Antworte auf  1.Mai

Das Problem ist eher, dass Indien mit einem anderen Altersschnitt vmtl auch Zuckerwürfel verteilen könnte mit dem selben Effekt. Corona trifft zu 80% Opfer mit hohem BMI und hohem Alter tödlich – in Indien am Land eher eine seltene Kombi, in den Städten hat man ja die Aufnahmen von den Sterbenden im Taxi gesehen (ist aber in Indien auch bei anderen Krankheiten sozial akzeptiert)
Man sollte statt an Details herumzufeilen den Blick nach Schweden richten haben sogar eine höhere Urbanisierungsrate als AT (SW 88% vs 58% in AT) und stehen dzt ohne Impfzwang mit einer sehr differenzierten evidenzbasierten Strategie besser da als der Rest der EU (Keine LD/Homeschooling, BIP-Wachstum, ICU, etc)

Samui
30. 11. 2021 14:07
Antworte auf  PublicEnemy

Danke für diese unaufgeregten Zeilen.

Santoku
30. 11. 2021 14:01
Antworte auf  PublicEnemy

…arzt des vertrauens…. – selten so gelacht…..

die ärzteschaft hat sich derart lächerlich gemacht, vom präsidenten über experten bis zu niedergelassenen, dass man mittlerweile nicht einschätzen ka nn, wem man einen vertrauensvorschuss geben soll!

PublicEnemy
30. 11. 2021 14:12
Antworte auf  Santoku

Ich spreche nicht davon sich einen Arzt blind aus dem Telefonbuch/Internetbewertungsportal zu suchen, entweder man hat schon ein Vertrauensverhältnis (und ich bin da ein sehr “schwieriger” Patient) oder man hört sich im Freundes-/Bekanntenkreis um oder man kennt durch Vereinsaktivitäten einen netten Menschen der zufällig Arzt ist.
Generalisieren ist unfair denen ggü die wirklich einen guten Job machen wollen (Unabhängig was irgend ein Ärztepolitiker in der Kammer von sich gibt)
Meine Erfahrung es ist leichter einen guten Arzt zu finden, als einen guten Automechaniker oder Dachdecker 😉

Prokrastinator
30. 11. 2021 14:23
Antworte auf  PublicEnemy

Naja, ob das Dach leck ist, kann man als Nichtdachdecker trotzdem beurteilen……..als Nichtarzt…..;))

Automechaniker habe ich. Arzt “nur” einen Chirurgen (der aber zu allen Schandtaten bereit ist)

PublicEnemy
30. 11. 2021 15:58
Antworte auf  Prokrastinator

Also ihr Vergleich in Ehren, aber bei einem offenen Beinbruch brauch ich auch keinen Arzt um das zu diagnostizieren. Bei einem Versicherungsfall wegen “unsichtbarer” Schäden war ich (trotzt eigenem handwerklichen Geschicks) froh einen guten Handwerker aus der Region empfohlen bekommen zu haben (und das war nicht der Bezirkskaiser aus der Kammer 😉 )

Prokrastinator
30. 11. 2021 16:20
Antworte auf  PublicEnemy

;)))

Gute Leute sind immer schwer zu finden.

Bei einem offenen Beinbruch könnte ich Ihnen aber meinen Chirurgen wärmstens empfehlen…

Samui
30. 11. 2021 14:25
Antworte auf  Prokrastinator

Gehirnchiruge?
Sehr gut….

Nelke
30. 11. 2021 18:51
Antworte auf  Samui

Einen Gehirnchirurgen benötigen Sie gewiss nicht…

PublicEnemy
30. 11. 2021 13:14

Cool gemacht von den Politikern:
Während wir hier “Glaubenskriege” ob irgendwelcher Medikamente führen – ob jetzt beim Menschen gegen Fadenwürmer/Krätze (3mg) oder bei Tieren in 1000-facher Dosis als “Entwurmungsmittel” und wo es dzt. kein gesichertes Wissen über deren Wirkung bei Corona gibt, passiert in der EU einfach unfassbares.
Reserveantibiotika werden und wurden in der Tiermast freigegeben. D.h. jeder der sich in Zukunft einen bis dato harmlosen Keim (mit Antibiotika zu bekämpfen) fängt, muss in Zukunft rechnen, dass dieser Keim nun uU zum Tode führt.
Bereits heute sterben 5000 Menschen in AT an multiresistenten Krankenhaus-Keimen, es werden jährlich mehr und diese Zahlen werden dank der Freigabe in der (Nicht-Bio).Tiermast stark steigen.
Von den Ablagerungen via Gülle in Erdreich, Grundwasser und pflanzlicher Nahrung gibt es dzt. nur wenige Studien – ist kommerziell uninteressant.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von PublicEnemy
KarinLindorfer
30. 11. 2021 16:58
Antworte auf  PublicEnemy

Ja das ist wirklich völlig verrückt und durch nichts zu rechtfertigen. Davon abgesehen sind diese Reserveantibiotika eh schon wirkliche Hämmer mit heftigen Nebenwirkungen, also das letzte Mittel um Menschen zu retten das man jetzt auch noch verschenkt.

1.Mai
30. 11. 2021 13:45
Antworte auf  PublicEnemy

Bei uns sterben jährlich 5000 Menschen an MRSA Keimen.
Die skandinavischen.Länder lassen keinen Deutschen und Österreicher vor Abcheckung ins Spital.
Doku vor Jahren, leider bei Nacht.

Prokrastinator
30. 11. 2021 13:15
Antworte auf  PublicEnemy

Follow the silence……

ManFromEarth
30. 11. 2021 13:49
Antworte auf  Prokrastinator

….. weil Sie hier grade die Wissenschaften so abfeiern.
Hab mich jetzt ein paar Stunden hin gesetzt, um Ihr Umfassendes und Unwiderrufliches Wissen über Kulturen und Völker der Geschichte in eine zeitliche Schiene zu bringen.
Hoffe untertänigste auf Ihre wohlwollende Kenntnisnahme.
https://mfe.webhop.me/allgemein/alte-kulturen-voelker/

Prokrastinator
30. 11. 2021 13:58
Antworte auf  ManFromEarth

Follow the siLence.

Was habe ich abgefeiert? Was hat das mit meinem Wissen über Kulturen zu tun?

ManFromEarth
30. 11. 2021 14:05
Antworte auf  Prokrastinator

sorry, bitte untertänlichst um Verzeihung, hatte es verabsäumt explizit auf Ihre Post’s zum Thema C48H74O14 (H2B1a) und auf Ihre höchst Kompetente Antwort auf einen Post von mir zu obigen Sachverhalt, hinzuweisen….

Prokrastinator
30. 11. 2021 14:26
Antworte auf  ManFromEarth

Sie fischen schon wieder im Trüben.

Ich weiß eh, dass Sie google kennen. Passt schon.

ManFromEarth
30. 11. 2021 16:37
Antworte auf  Prokrastinator

das stimmt tatsächlich, da wo ich bin ist die Luft ziemlich klar, allerdings ist die Pfütze in der ich zu fischen versuche verdammt trübe….
Ich “Google” schon seit Jahrzehnten, sogar schon bevor es das WWW gab, ganz analog, die “Suchmaschine” heißt Bücherei….

Samui
30. 11. 2021 18:23
Antworte auf  ManFromEarth

Bücherei is nix fürn Prokastrinator…
Sind ja keine Filmchen da

ManFromEarth
30. 11. 2021 18:27
Antworte auf  Samui

👍 😆

hr.lehmann
30. 11. 2021 12:46

Da gibt zackzack Einschätzungen von Gesundheitsbehörden und Experten weiter und vermeldet dass es Missbrauch und Anpreisung von gefälschten Produkten auf dubiosen Netzseiten gibt und Prokrastinator unterstellt zackzack zu lügen und auch sonst aus niederträchtigen Motiven zu handeln. Lieber Hr. Prokrastinator. Glaubens nicht dass sie da ein bisserl übertreiben in ihrem unermüdlichen Missionseifer? Schön langsam machen sie sich noch komplett lächerlich (zum. bei Personen die noch alle Tassen im Schrank haben) mit ihren gefühlt 100 Postings täglich, wo sie in leicht abgeänderten Variationen immer wieder den selben pseudorevolutionären Stuss von sich geben.

Samui
30. 11. 2021 16:54
Antworte auf  hr.lehmann

Schau Lehmann. Der Pro-schwurbel-krastinator ist eh schon ein Lüfterl im Wind.
Um nicht zu sagen ein Wind.😉
Seine Postings werden, abseits von ewigen Wiederholungen , immer wirrer und zorniger.
Irgendwann rutscht ihm dann wieder was raus, und Zackzack stellt ihn unter Beobachtung.
Ich finde es amüsant wie sehr er sich in seinem Missionswahn verstrickt…. aber auch sehr tragisch

KarinLindorfer
30. 11. 2021 17:01
Antworte auf  Samui

Im örtlichen Krankenhaus hat ein Mann bis zum bitteren Ende nicht glauben können, das Ivermectin nichts bringt. Er hat alle Med. Behandlungen verweigert und gemeint die Dosis wäre eben zu niedrig gewesen obwohl eh schon die ganze Familie mit Covid und einer Ivermectin Vergiftung im KH gelegen ist. Die beiden Frauen sind davongekommen, ihre Männer nicht.

Samui
30. 11. 2021 17:05
Antworte auf  KarinLindorfer

Furchtbar

1.Mai
30. 11. 2021 15:43
Antworte auf  hr.lehmann

Dir Medien sind gleichgeschaltet, und Sklaven der Geldgeber

Prokrastinator
30. 11. 2021 12:54
Antworte auf  hr.lehmann

Aha, Sie glauben also einem “Faktencheck”, der einen Nobelpreis zu erwähnen “vergisst”, dafür , dass mit Ivermectin 2 infektiöse Krankheiten nahezu ausgerottet wurden.
Nein, nicht Würmer und nicht Krätze.
Ivermectin gilt als Standard-Medikament für verschiedenste DNA- und RNA-Viren.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7539925/

“Ivermectin is an FDA-approved broad-spectrum antiparasitic agent with demonstrated antiviral activity against a number of DNA and RNA viruses, including severe acute respiratory syndrome coronavirus 2 (SARS-CoV-2).”

Sagt das US National Center for Biotechnology Information.

Aber bitte, wenn ZZ das Gegenteil behauptet…….

Glauben Sie was Sie wollen, nur behalten Sie im Hinterkopf: es ist Glaube.

Zackenbarsch
30. 11. 2021 19:15
Antworte auf  Prokrastinator

Furthermore, these authors did not show whether the reduction seen in RNA levels of SARS-CoV-2 following treatment with ivermectin would indeed lead to decreased infectious virus titers. Importantly, the drug concentration used in the study (5 μM) to block SARS-CoV-2 was 35-fold higher than the one approved by the FDA

Samui
30. 11. 2021 17:05
Antworte auf  Prokrastinator

Schwachsinn

Grete
1. 12. 2021 13:21
Antworte auf  Samui

Inwiefern?

EmergencyMedicalHologram
30. 11. 2021 13:20
Antworte auf  Prokrastinator

Selber lesen macht schlau.

Prokrastinator
30. 11. 2021 12:14

Hahahahahaha, der nächste “Faktencheck” der wie eine Kindergartenzeichnung daherkommt…..;))))

Jo eh, aber das ist jetzt wirklich arg. ZZ outet sich nun endgültig als Lügner, denn man kennt die Wahrheit!

ZZ, ich glaube Euch längst schon keinen Beistrich mehr, nicht einmal zur ÖVP.
Wer Menschen so hinters Licht führen will wie Ihr das hier erneut unter Beweis stellt, der hat sich weder Respekt noch Toleranz verdient.

Widerlich.

Gonzo
30. 11. 2021 13:37
Antworte auf  Prokrastinator

Warum schwuabest ned wo aundas herum. Dea Schwåchsinn den du då vabreitest, gäht sicha kan å…und du a ned.

rhizomatic
30. 11. 2021 13:34
Antworte auf  Prokrastinator

Na dann hauen Sie sich doch bitte das Ivermectin rein!
Sie gehören sowieso einmal richtig entwurmt!

Samui
30. 11. 2021 12:45
Antworte auf  Prokrastinator

Und doch schreibst Du hier.
Warum eigentlich?

SusiSorgenvoll
30. 11. 2021 12:35
Antworte auf  Prokrastinator

👍🤐

Kanton
30. 11. 2021 11:58

Diese Ärzte hier sind natürlich alles Schwurbler, Idioten, wahrscheinlich habens nicht einmal studiert….
https://covid19criticalcare.com/de/

hier gibts genaue Dosierungen…
und nicht nur von IVM

1.Mai
30. 11. 2021 13:16
Antworte auf  Kanton

Die Dosierung ist das Wichtige, und eine frühe Einnahme.
Bei Spitaleinlieferung eher nicht mehr wirksam

Prokrastinator
30. 11. 2021 13:23
Antworte auf  1.Mai

Korrekt. Dass es bei schweren Verläufen bereits zu spät ist und kaum noch Wirkung entfalten kann, wird zu gerne dazu benutzt, die gute prophylaktische Wirkung – bei geringer Dosis – unter denTeppich zu kehren.

Es ist ein absichtliches “falsch-Verstehen”

EmergencyMedicalHologram
30. 11. 2021 14:02
Antworte auf  Prokrastinator

Kann auch wieder sein. Mittlerweile traue ich keiner Zahl mehr. Sogar meine Zähne zähle ich jeden Tag nach. Man kann jede Studie so aufsetzen, dass hinten der gewünschte Sinn rauskommt.

Prokrastinator
30. 11. 2021 14:18

Man darf auch keiner Zahl trauen. Aber man darf deshalb auch nicht aufhören, sich eine Meinung zu bilden……denn ich denke, “die” wollen das so. Ich bin überzeugt, viele Widersprüche in der “Kommunikation” der Regierungen sind Absicht. So konfrontiert man Menschen mit unlösbaren Rätseln, zwingt viele damit in eine Endlosschleife, und verhindert somit, dass sie die richtigen Fragen stellen.

So ungefähr, als würde sich ein Kind jeden Tag blöd aufführen und grundlos wild herumschreien, nur um zu demonstrieren, dass die Eltern nichts dagegen tun können……. Erst, wenn die Eltern begreifen, dass es sich um eine Macht-Demonstration handelt, können sie die richtigen “Gegenmaßnahmen” ergreifen.

Darum denke ich, wir MÜSSEN uns sogar unsere eigenen Meinungen bilden, um den Regierungen diese Macht wieder zu entziehen. Wir müssen wieder vermehrt selbst handeln, sowohl individuell als auch gemeinschaftlich als Zivilgesellschaft.

Samui
30. 11. 2021 14:23
Antworte auf  Prokrastinator

Schwachsinn…

Grete
30. 11. 2021 20:30
Antworte auf  Samui

Inwiefern?

veltliner
30. 11. 2021 11:55

mögen kickl und seine fans möglichst viel von diesem zeug schlucken

amour
1. 12. 2021 1:37
Antworte auf  veltliner

Sie sollten anderen Menschen nichts schlechtes wünschen – das Schicksal schläft nicht!

EPEP
30. 11. 2021 14:35
Antworte auf  veltliner

Ich weiß schon, dass viele Angst vor der Verwendung von Ivermectin haben, denn es wirkt antiparasitär…

1.Mai
30. 11. 2021 15:45
Antworte auf  EPEP

Parasiten haben mit Viren eine Gemeinsamkeit. NACHLESEN hilft

EPEP
30. 11. 2021 16:05
Antworte auf  1.Mai

Na so was, aber Unterschiede wird es doch geben, denn sonst würden sie ja gleich heißen…

1.Mai
30. 11. 2021 13:48
Antworte auf  veltliner

Lassen Sie Kickl aussen vor !
Informieren Sie sich eingehend.
Es wird in Zukunft Leute geben, die das unsäglich traurig finden , dass Leute einfach etwas ausgeschlossen haben.

hr.lehmann
30. 11. 2021 13:00
Antworte auf  veltliner

Tja leider ist’s auch so dass sich auch
(bloß) unbedarfte Leute, die nur zu viel Servus Tv schauen oder glauben Kickl gibt sich selbst dieses Zeug, damit vergiften. Die Bewegung der es nur um irgendeinen Selbstzweck geht, machen sich nicht einmal die Mühe diese in der Dosierung und Nebenwirkungen zu beraten oder sie davor zu warnen dass viele Fälschungen im Umlauf sind. Wenn es dann gesundheitliche Opfer gibt handelt es sich halt dann um Kollateralschäden die es nun mal in jedem Kampf um “die gute Sache” geben muss

Prokrastinator
30. 11. 2021 13:01
Antworte auf  hr.lehmann

Und andere schauen zu viel ORF…..;)))

Wie war denn die “Beratung” vom Nowotny im ORF? Höchste Kunst der Medizin?…..;)))))

DAS ist fahrlässig.

Samui
30. 11. 2021 16:59
Antworte auf  Prokrastinator

Schwachsinn

Grete
30. 11. 2021 20:31
Antworte auf  Samui

Inwiefern?

1.Mai
30. 11. 2021 14:43
Antworte auf  Prokrastinator

Höchst fahrlässig !

hr.lehmann
30. 11. 2021 13:16
Antworte auf  Prokrastinator

Servus TV, na klar. Die können sich nun rühmen es mitverursacht zu haben dass ein gänzlicher Lockdown plus kommende Impfpflicht verhängt werden musste. Möchte mir gar nicht vorstellen wie viele wankelmütige Personen Servus TV zur Impfverweigerung überzeugt haben. Aber für sie wars natürlich eine feine Sache. Allen Mächtigen die ihnen nicht zum Gesicht stehen, unterstellen sie alles was Gott verboten hat, aber der Großkapitalist Matinschitz ist da wohl eine rühmliche Ausnahme. Für sie dürfte dieser so was darstellen wie ein Held wie einst Robin Hood. Ein selbstloser Kämpfer für alle Entrechteten hier in Österreich. Nur dass er halt ein bisschen mehr Geld und sogar einen TV Sender zur Verfügung hat.

1.Mai
30. 11. 2021 14:44
Antworte auf  hr.lehmann

Ihre Ansage, aufschlussreich!

Prokrastinator
30. 11. 2021 13:24
Antworte auf  hr.lehmann

Sie sind ja völlig übergeschnappt…..

Auch für Sie gilt: Ihre Unterstellungen erzählen mir mehr über Sie selbst als sonst jemanden.

Samui
30. 11. 2021 17:00
Antworte auf  Prokrastinator

Spielst Du jetzt den Psyco Doc auch noch?
Bleib am Boden……oder bist Du knapp vorm Abheben?

hr.lehmann
30. 11. 2021 13:35
Antworte auf  Prokrastinator

Übergeschnappt, meinens? Allen, die da meinen Servus TV ist die ehrlichere Alternative zum ORF und sie gehören da mit Sicherheit dazu, würd ich dies unterstellen. Und für die was nicht wissen dass Didi M. hier in allen Belangen das Zepter schwingt und genüsslich dabei zusieht wie sich die Gesellschaft aufspaltet und die Politik vor einer Staatskrise steht, möge es halt eine Unterstellung sein. Aber sie sollten wissen wen sie hier verteidigen

Prokrastinator
30. 11. 2021 13:44
Antworte auf  hr.lehmann

Was habe ich denn über ServusTV geschrieben?

Richtig: NICHTS.

Also phantasieren Sie ruhig weiter im Nirvana herum.

SIE sind hier der Spalter, weil man Gesellschaften IMMER spaltet, wenn man von ihnen “erwartet”, dass sie homogen agieren, also alle dasselbe tun.

Hätten Sie eigentlich aus der Geschichte lernen können.
Wer Aufklärung (dazu gehört nunmal der altera pars) als Spaltung und Staatskrise “identifiziert”, der ist: übergeschnappt. Weil er glaubt nur seine Ansicht ist gültig, und keine andere darf geduldet werden.

1.Mai
30. 11. 2021 13:24
Antworte auf  hr.lehmann

Jetzt begründen Sie mir das bitte, inwiefern ServusTV den LD verursacht hat ?? ?

Samui
30. 11. 2021 13:18
Antworte auf  hr.lehmann

Servus TV = Dosen TV = Volksverblödung

Grete
30. 11. 2021 20:33
Antworte auf  Samui

Inwiefern?

1.Mai
30. 11. 2021 14:48
Antworte auf  Samui

Ihre Meinung bleibt bei Ihnen.
Ich halte mich in allen Richtungen offen, dabei bleibt es.
Ich bin nicht so anmassend,zu glauben, die Wahrheit gepachtet zu haben.
Eher mit Sokrates.

Samui
30. 11. 2021 17:01
Antworte auf  1.Mai

Das merkt man an Ihren Postings….die Wahrheit haben Sie echt nicht gepachtet.

Unbekannt
30. 11. 2021 13:40
Antworte auf  Samui

Da bleiben Sie lieber bei ihrem Pharmapartner Standard.

Samui
30. 11. 2021 14:12
Antworte auf  Unbekannt

Ja… und bei Zackzack. Lassen Sie sich weiter vom Dosen TV eines Grosskapitalisten manipulieren.

A.yran
30. 11. 2021 11:41

500 Milligramm Nikotin sind tödlich, die Dealer dürfen es trotzdem frei verkaufen, sogar im Lockdown.

Wer sich das Zeug besorgt und schluckt der ist natürlich..arm dran.

EmergencyMedicalHologram
30. 11. 2021 11:51
Antworte auf  A.yran

Man muss es immer wieder deutlich sagen (ich habe selber 20 Jahre ordentlich ungefiltert gequalmt): Nikotin ist ein starkes Nervengift, das zudem die Gefäßwande schädigt und damit Ablagerungen begünstigt. Das Wasser einer eingeweichten Zigarette intravenös verabreicht, tötet auch den dicksten Kerl. Vom Wirken des Zellgifts Alkohol, das ganz einfach Zellen tötet, wollen wir mal schweigen.

EmergencyMedicalHologram
30. 11. 2021 11:40

Jedes Medikament ist bei falscher Dosierung und falscher Anwendung giftig. Punkt. Ivermectin ist in der Humanmedizin seit vielen Jahrzehnten zugelassen, wie so viele andere Medikamente auch findet es ebenfalls in der Veterinärmedizin Anwendung. Momentan schaut es so aus, dass der Nutzen gegen Covid-19 sehr gering ist bzw. nicht durch gute Studien erhärtet wurde. Es ist aber festzuhalten, dass sowohl einige Studien, die den Nutzen in Abrede stellen, als auch Studien, die den Nutzen erhärten sollen, schwerste Mängel aufweisen und teilweise schlicht gefälscht sind. Wer sich auf eigene Verantwortung eine Dosis für Pferde reinpfeift, braucht sich nicht zu wundern, dass das nicht gut geht – das gilt für jedes andere, sowohl bei Menschen als auch bei Tieren verwendete Medikament natürlich auch.
Wer in die Tiefe gehen mag: https://swprs.org/the-ivermectin-debate/

Prokrastinator
30. 11. 2021 12:46

Nein, nein, nein. Die mRNA-Gentherapien sind absolut harmlos, die kann man nehmen so oft man will……sagen die TV-Experten……;))

https://c19ivermectin.com

Man sollte vlt erwähnen, dass es sich hierbei um “ungewollte” Studien handelt, d.h. es gab dafür keine Budgets, die Dokumentation im KH ist da schnell ein Faktor, weil die ja eigentlich auch anderes zu tun haben….etc.
Zumindest bei einer kritisierten Studie hat sich eben bei genauerem Hinsehen die Daten-“Probleme” weniger als Betrug herausgestellt, als vielmehr Probleme mit der Organisation der klinischen Studie als “Nebenprodukt” des Behandlungsaufwands.
In einem Fall handelte es sich um einen Studienautor, der schon einige solche Studien ohne Probleme oder Bedenken durchführte, und dem Peer Review glaubhaft erklären konnte, welche Schwierigkeiten vorherrschten.

Ivermectin ist nur ein (prominentes) Bsp, aber hier läuft generell etwas schief:
Angenommen es gibt eine große Gesundheitskrise, und ich sage “Ärzte, tut nichts, wartet auf die Impfung der Pharmas”……dann verzichte ich ja auf 10.000e Wissens-Generatoren.
Ich dache eigentlich eine Krise wäre der Moment, in dem alle gemeinsam nach Lösungen suchen. Und dabei, herauszufinden was von dem bereits verfügbaren Medikations-Material bei einem neuen Problem hilfreich sein könnte, sind behandelnde Ärzte (sowohl im KH als auch Praxis) eine zuverlässige Quelle an Erfahrungen und Ideen. Es hätte zB längst der Staat übernehmen können, und Budgets für größere Studien zu den besten Ideen finanzieren. Da wären wir längst fertig mit Evaluierung, nicht nur mit Ivermectin……

Es geht hier schlicht um den Profit der Pharmas. Und die Politik hilft ihnen dabei, dass eben keine Alternativen zur Gentherapie existieren (angeblich).

Na klar sagt “sogar der Hersteller”, dass man kein Ivermectin nehmen soll, weil der das neue Produkt verkaufen will, das das x-fache kostet, weil das Patent noch nicht abgelaufen ist.
Wieder einmal zeigt sich die Infantilität von ZZ (oder die kriminelle Energie der Manipulation).

EmergencyMedicalHologram
30. 11. 2021 13:19
Antworte auf  Prokrastinator

Es sterben jährlich zigtausend Menschen an falsch dosierten, falsch verschriebenen Medikamenten. Mein Vater hat von seiner Hausärztin jahrelang zwei falsche Medikamente verschrieben bekommen, die er gar nicht braucht. Er wäre fast dran gestorben – zum Glück ist ein mißtrauischer Intensivarzt der Sache auf dem Grund gegangen.
Ein großer Teil der US-Amerikaner wurde über Jahrzehnte durch eine konzertierte Kampagne verschiedener Pharmaunternehmen von Opioiden gezielt abhängig gemacht. Ein Milliardengeschäft und Millionen Süchtige. Ärzte verschreiben Medikamente, die ihnen die Drückerkolonnen der Pharma aufs Auge drücken – alles wohlbekannt. Wahrscheinlich werden hunderte Tonnen Medikamente jedes Jahr einfach umsonst verschrieben. Medikamentenrückstände aus unseren Ausscheidungen vergiften die Abwässer. Und so weiter. Ich traue daher weder allzu enthusiastischen noch allzu vernichtenden Berichten über Ivermectin. Wenn die front line covid doctors es mit Erfolg einsetzen, so sei es. Wenn mich so ein Arzt im Notfall zu behandeln hätte, würde ich seiner Erfahrung vertrauen und es nehmen. ZZ will natürlich polarisieren und verkauft mit der Schlagzeile GIFTIG seine Leser für dumm wie mit so manch anderen Covid-Artikel hier. Denn jedes Ding wird mit der falschen Dosis giftig. So auch ZZ.

Prokrastinator
30. 11. 2021 13:31

“Denn jedes Ding wird mit der falschen Dosis giftig. So auch ZZ.”

Ja, danke. Bin ganz bei Ihnen.
Corona zeigt die Folgen dieser von Ihnen beschriebenen Entwicklung…..auch die Medizin hat ihre “Hierarchien” gewandelt, und viele Ätze warten einfach nur, was von oben zu ihnen durchsickert. Hatte schon vor vielen Jahren ein Gespräch mit einem Internisten. Ich wollte erfahren, wie Ärzte vorgehen, wenn ein neues Medikament auf den Markt käme, wie sie evaluieren, ob das sinnvoll ist oder nicht……eine herbe “Enttäuschung” bzw schmerzliche Bestätigung: ich bekam eine Gegenfrage “wozu?”….. “Die Pharma liefert, ich setze ein”……kein kritischer Blick……

Egal welche Medizin der zur Verfügung hat, aber von so einem Arzt will ich nicht behandelt werden.

Samui
30. 11. 2021 14:14
Antworte auf  Prokrastinator

Aha… Du behandelst Dich also lieber selbst?
Naja…. Jeder wie er mag.

EmergencyMedicalHologram
30. 11. 2021 14:00
Antworte auf  Prokrastinator

Jedem steht es offen, sich die Studien zu Comirnaty selber zu Gemüte zu führen. Sie sind auf der Pfizer-Webseite. Da fällt doch sofort ins Auge, dass sowohl in Placebo- als auch Impfgruppe viel zu wenig Infizierte und Fälle vorkamen um daraus die magischen “95%” Wirkung abzuleiten. Ein kleiner Rechentrick. Es fällt auch sofort ins Auge, dass die eigentliche Zielgruppe, nämlich die mit Vorerkrankungen und hohem Alter deutlich unterrepräsentiert sind. Man mag nun vom Ivermectin halten was man will, aber diese Eigenartigkeiten werden nirgends thematisiert. Kritische Leute, die jede Zutatenliste eifrig auf dem Smart Phone gegenchecken, möglichst unbeeinflusstes Biofleisch essen und schadstoffreie Bioklamotten tragen, lassen sich ohne jedes Nachfragen den Impfstoff eines in einige kriminelle Machenschaften verstrickten Pharmamultis reinjagen. Das verstehe wer will. Ich nicht.
In jedem Warteraum ist mittlerweile alles mit Medikamentenwerbung zutapeziert. Auch nicht gerade vertrauenserweckend. Inwieweit sich Ärzte in dem ganzen Phamadschungel noch auskennen, ist auch zweifelhaft. Ich traue hier keinem so richtig. Wenn ganz hohe Tiere also etwas empfehlen oder eben nicht, ist mein Vertrauen gar nicht mehr da.

O_ungido
30. 11. 2021 20:58

Good Statement!
Couldn‘t agree more!

Kanton
30. 11. 2021 11:39

Warum forciert ZZ nicht alternativen wie zB Antikörpertherapie?
https://www.rtl.de/cms/hoffnung-fue…69325.html

Medikamente kürzlich von der EMA zugelassen!

KarinLindorfer
30. 11. 2021 17:07
Antworte auf  Kanton

Zack Zack forciert hier überhaupt keine Med. Therapien. Was glauben sie wo sie gelandet sind? Die Antikörpertherapien kosten einige tausend Euro. Und sind auch nicht im großen Stil verfügbar wie sie sich vielleicht vorstellen können.

1.Mai
30. 11. 2021 14:50
Antworte auf  Kanton

Ist Ivermectin drinnen.Durch die Patentanmeldung kostet es 600.
EMA Chefin ist gewesene Pfizer Chefin.

KarinLindorfer
30. 11. 2021 17:05
Antworte auf  1.Mai

So ein Blödsinn, da ist kein Ivermectin drinnen.

Samui
30. 11. 2021 17:08
Antworte auf  KarinLindorfer

Es ist leider sinnlos Karin , solche Menschen wie 1.Mai sind so verwirrt in ihrem Denken, da hilft nix…

Kanton
30. 11. 2021 11:35

Wundert mich, dass ihr auf den Begriff “Pferdeentwurmungmittel” verzichtet habt….
und
DIE DOSIS MACHT DAS GIFT

Bei mehr als 1 g Salz pro Kilogramm Körpermasse lässt sich die lebensbedrohliche Situation nicht einmal durch Zufuhr von viel Flüssigkeit abwenden.

KarinLindorfer
30. 11. 2021 17:09
Antworte auf  Kanton

Tja, die Dosis macht aber auch die Wirkung. Und der Grad zwischen Wirkung und Vergiftung ist oft schmal. Wollen sie ihn ausprobieren?

hagerhard
30. 11. 2021 11:35

wie deppad muss ma sein, dass ma sowas schluckt, glaubt, dass es gegen covid hilft und gleichzeitig moderne mRNA-impfstoffe für gefährlich halten?

so deppad!

Apollo11
30. 11. 2021 15:54
Antworte auf  hagerhard

Zuerst Lesen dann so deppat schreiben, aber anscheinend können sie gar nicht lesen, wenn es nicht im MAINSTREAM steht, SO DEPPAT https://covid19criticalcare.com/wp-content/uploads/2020/11/FLCCC-Ivermectin-in-the-prophylaxis-and-treatment-of-COVID-19.pdf

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Apollo11
KarinLindorfer
30. 11. 2021 17:10
Antworte auf  Apollo11

Die Seite ist allseits bekannt und alles andere als neu und noch was, sie ist SCHROTT!

Apollo11
1. 12. 2021 17:01
Antworte auf  KarinLindorfer

Na klar, alles ist schrott, denn es widerlegt die Propaganda was Ivermectin anbelangt, deswegen wird auch schon Wikipedia umgeschrieben um ja alle Wissenschaftler, die nicht mit spielen zu denunzieren, aber das ist natürlich auch alles schrott. Ihr werdet die ersten sein, die ohnmächtig und tatenlos zusehen, wenn auch andere Grund und Verfassungsrechte der Demokratie fallen.
Ich warte bitte schreiben sie warum diese Aufzeichnungen bzw. Erkenntnisse schrott sind, warum sind den nicht schon alle ungeimpften Inder Tod, die unter anderen, auch mit Ivermectin behandelt wurden?

Samui
30. 11. 2021 17:13
Antworte auf  KarinLindorfer

Darum kommt sie ja von Apollo.
Der steht auf Schrott

1.Mai
30. 11. 2021 13:27
Antworte auf  hagerhard

Ich ersuche Sie DRINGEND, die WHO Seiten eudravigilance, vigiaccess, vigilance aufzurufen !
Setzen Sie sich niederdabei.
Dann wieder Diskussion, gerne.

Prokrastinator
30. 11. 2021 12:26
Antworte auf  hagerhard

Es laufen halt trotzdem bereits etliche 1000e Menschen auf diesem Planeten herum, nicht nur in Indien, Afrika oder Mexiko (wo es großflächig eingesetzt wird) sondern auch USA/Europa, deren C-Erkrankung damit erfolgreich behandelt wurde.

Da können Sie Propaganda schlucken was Sie wollen und auf den Boden stampfen während Sie keifen “aber es ist Pferdemedizin”…..;)))

so deppad!

hagerhard
30. 11. 2021 12:40
Antworte auf  Prokrastinator

wo steht bei mir was von pferdemedizin?

is aber eh wuaschd.

was mich immer wieder wundert ist diese ignoranz gegenüber dem, was moderne medizin leistet.

Lebenserwartung der Menschen in Österreich um das Jahr 1900 (Männer: 40,63 Jahre; Frauen: 43,37 Jahre).
2020 betrug die durchschnittliche Lebenserwartung von neugeborenen Männern in Österreich rund 78,9 Jahre; bei den Frauen waren es circa 83,7 Jahre.

wie hoch ist die lebenserwartung in indien, mexico oder afrika?

worauf glaubts ihr, ist die verdoppelung dieser lebenserwartung zurückzuführen?

sicher nicht auf die zweckentfremdung diverser medikamente.

1.Mai
30. 11. 2021 14:59
Antworte auf  hagerhard

Die Lebenserwartung in Afrika z.B liegt um die 55.
Moderne Medizin leistet Gewaltiges.
Dies hier aber ist eine Gentherapie ,als Studie aufgelegt.Versuchskaninchen nannte es Scholz richtig. Die Tierstudien wurden übergangen,
Das sind wir , mit ungewissen Ausgang.
In den Pfizer Verträgen, im Netz einsichtlich, steht ausser” Wissen.wir nicht” gar nichts.
Daher auch keine Haftung.
Evt.Impftod oder schwerste Nebenwirkungen trägt jeder selber mit der eigenen Unterschrift

Unbekannt
30. 11. 2021 13:11
Antworte auf  hagerhard

Allerdings würde das niemand, der etwas über den Tellerrand schauen kann, einzig auf die Medizin zurück führen. Allein die Tatsache, dass wir heute im Winter in 24 Grad warmen Zimmern sitzen und jeder ein eigenes Bad hat, erhöht die Lebenserwartung signifikant.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Unbekannt
1.Mai
30. 11. 2021 15:03
Antworte auf  Unbekannt

Im Gegensatz zu früher,in den feuchten Wänden starben die Menschen an Lungenentzündung.
Allerdings, ich befürchte ziemlich dunkle Zeiten,und hoffe, dass ich nicht recht habe, wäre schön.

Prokrastinator
30. 11. 2021 13:19
Antworte auf  Unbekannt

Das Waschbecken des Semmelweis…..;)))

Das ist ja ein elementarer Punkt, den die Maßnahmen-Fans immer übersehen: Lebenserwartung kommt von Wohlstand. LDs vernichten Wohlstand, und daher direkt auch Lebenserwartung. Period.

Aber alles nur zu unserem Besten…..

Samui
30. 11. 2021 17:02
Antworte auf  Prokrastinator

Schwachsinn

Grete
30. 11. 2021 20:40
Antworte auf  Samui

Inwiefern?

1.Mai
30. 11. 2021 15:47
Antworte auf  Prokrastinator

Die zukünftigen Generstionen werden nicht mehr alt dadurch

Prokrastinator
30. 11. 2021 13:07
Antworte auf  hagerhard

Aha, dann ist die Lebenserwartung bei uns höher, weil wir die elitäre Medizin besitzen….;))

Ja, so stelle ich mir Ihr Weltbild vor. Völlig übergeschnappt und selbstherrlich. Aber so muss man ja auch sein, wenn man es für gerechtfertigt hält, allen Menschen die eigene Medizin aufzuzwingen.

Samui
30. 11. 2021 12:36
Antworte auf  Prokrastinator

Sei nicht so zornig, Du darfst es eh schlucken. Auch wenn Du kein Pferd bist.

1.Mai
30. 11. 2021 15:49
Antworte auf  Samui

Die Menschen laufen ins Messer.Das dürfte grade in Internetzeiten nicht nochmal passieren.
Ala, Polen hat uns angegriffen.

Samui
30. 11. 2021 17:15
Antworte auf  1.Mai

Geht’s noch dümmer?

Grete
30. 11. 2021 20:41
Antworte auf  Samui

Wieso?

Samui
30. 11. 2021 11:58
Antworte auf  hagerhard

👍

O_ungido
30. 11. 2021 20:47
Antworte auf  TomBeyer

Excellent compilation!
Thx brother-in-arms!

1.Mai
30. 11. 2021 15:51
Antworte auf  TomBeyer

Ich kann leider nicht so besonders englisch.Würd ich gerne lesen

Samui
30. 11. 2021 17:15
Antworte auf  1.Mai

War zu erwarten…..aber wenigstens können Sie ja etwas Deutsch

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Samui
Grete
30. 11. 2021 20:42
Antworte auf  Samui

Was wiederum Sie nicht beherrschen.

Samui
30. 11. 2021 21:13
Antworte auf  Grete

Sind Sie aber heute nett. Es freut mich immer von Ihnen zu lesen.
An Ihren Kurzpostings heute, erkenne ich , dass Sie noch auf einen Schreibaufauftrag warten.
Kommt schon noch….

Grete
1. 12. 2021 13:28
Antworte auf  Samui

Die “Kurzpostings” sind so kurz, dass Sie doch imstande sein müssten, sie zu erwidern. Allein, das tun Sie nicht. Warum? Fehlen Ihnen die Argumente zu Ihren eigenen sehr kurzen Kommentaren?

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Grete
O_ungido
30. 11. 2021 20:48
Antworte auf  TomBeyer

Thx again !

O_ungido
30. 11. 2021 20:50
Antworte auf  TomBeyer

WTF!
Yet thx once more 4 your compilation!!!

ManFromEarth
30. 11. 2021 11:33

…. was soll es sonst sein, es tötet Parasiten.
H- und P-Sätze
H: 300​‐​311​‐​351​‐​360D​‐​410
P: 202​‐​264​‐​273​‐​280​‐​301+310​‐​302+352+312
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung
06 – Giftig oder sehr giftig 08 – Gesundheitsgefährdend 09 – Umweltgefährlich
Gefahr
https://de.wikipedia.org/wiki/Ivermectin

1.Mai
30. 11. 2021 15:52
Antworte auf  ManFromEarth

Auf die Dosis kommt es an ,wie bei ausnahmslos allen Medikamenten

1.Mai
30. 11. 2021 13:17
Antworte auf  ManFromEarth

Parasiten und Viren haben eine gemeinsame Eigenschaft.

ManFromEarth
30. 11. 2021 13:45
Antworte auf  1.Mai

ein ✈️, eine 🚀 und ein 🚁 haben auch die gleichen Eigenschaften – sie fliegen….

Prokrastinator
30. 11. 2021 13:54
Antworte auf  ManFromEarth

Erdenmensch, Samui und Leo haben auch gleiche Eigenschaften…….

Samui
30. 11. 2021 14:20
Antworte auf  Prokrastinator

Ja stimmt, wir sind gegen Parasiten.
Gegen Dich hab ich nix. Du zerstörst Dich täglich selbst, mit Deinen lustigen Filmchen. Schau mal wer Dir hier beipflichtet.
Katar ….. eine Auftragsschreiberin aus Vorarlberg….. und noch ein paar seltsame Zeitgenossen.
Du steigerst da in was hinein…. ein Psyco Doktor würde da schon von Wahn sprechen.
Tragisch

ManFromEarth
30. 11. 2021 16:44
Antworte auf  Samui

…. war am Do bei einem befreundeten Psychiater, hab dem ein paar Posts gezeigt……, er meinte kopfschüttelnd: “F68.1” und hat das Thema gewechselt…😉

Samui
30. 11. 2021 17:03
Antworte auf  ManFromEarth

Naja…….er wird schon gewusst haben warum

nikita
30. 11. 2021 16:50
Antworte auf  ManFromEarth

🤣🤪

amour
30. 11. 2021 15:57
Antworte auf  Samui

Da ich nicht mitbekommen hätte, wer (weiblich) noch aus Vorarlberg kommt, muss ich doch annehmen, Sie meinen mich?

Samui
30. 11. 2021 16:22
Antworte auf  amour

Nein , ich meinte Grete

amour
30. 11. 2021 16:36
Antworte auf  Samui

Grete ist aber nicht aus Vorarlberg.
Sie verlinkt öfter den zahlenfreak – der ist aus Vorarlberg und sammelt die offiziellen! Daten zu Corona und setzt sie ins Bild.

Samui
30. 11. 2021 17:04
Antworte auf  amour

Oh sorry , da hab ich was nicht richtig mitbekommen. Sie sind aber keine Auftragsschreiberin…..oder?

MrsHarryTuttle
1. 12. 2021 10:16
Antworte auf  Samui

Sie…?

amour
30. 11. 2021 18:04
Antworte auf  Samui

*lach* nicht das ich wüsste..

Grete
30. 11. 2021 20:50
Antworte auf  amour

Sollten Sie die deutsche Sprache beherrschen, sich zudem etwas mit der Materie, die Sie kommentieren, etwas auseinandersetzen und Sie sich dann womöglich eine andere Meinung gestatten als Samui, dann werden Sie mit Sicherheit in absehbarer Zeit von Samui als Auftragsschreiberin “erkannt” werden.

amour
30. 11. 2021 23:16
Antworte auf  Grete

😂
Nun, ich denke die deutsche Sprache (und nicht nur die) beherrsche ich recht gut. Mit der Materie, (ich denke Sie meinen Corona @all) die ich ab und an kommentiere, beschäftige ich mich seit Anfang 2020 täglich mindestens 6-7 Stunden, an manchen Tagen sogar länger. Und ich gestatte mir immer MEINE Meinung. Ob die nun mit manchen Foristen hier konform geht oder nicht – kann und will ich nicht ändern. Manchmal erlaube ich mir ein Kommentar – auch zu Samui – aber dazu beauftragt hat – und wird – mich nie jemand. 🙂
Ich lese Zackzack seit Beginn, bin eine der ersten die sich enorm über das Forum gefreut hat – und poste völlig ungeniert und „zügellos“😉

(Außer bei Mr.Brux – den irgnoriere ich schon seit seinen holprigen Anfängen hier)

Samui
30. 11. 2021 21:49
Antworte auf  Grete

Nein, Sie sind schon” meine” einzige….

Samui
30. 11. 2021 18:11
Antworte auf  amour

😉

ManFromEarth
30. 11. 2021 13:58
Antworte auf  Prokrastinator

…. vielen Dank das Sie mir “Eigenschaften” zu gestehen! 🥂

Samui
30. 11. 2021 12:39
Antworte auf  ManFromEarth

Irgendwie gefällt mir der erste Satz…… 😉

1 2 3 5