Tanner »ist ein Sicherheitsrisiko«

Verteidigungsministerin benützt nur Privathandy

Eine parlamentarische Anfrage der SPÖ deckte Überraschendes auf: Klaudia Tanner (ÖVP) benützt kein Diensttelefon. Die für Landesverteidigung zuständige Ministerin verfügt über ihre Amtsgeschäfte per Privathandy. Für SPÖ-Krainer ist Tanner ein “Sicherheitsrisiko”.

Wien, 30. November 2021 | „Über wie viele dienstliche Mobiltelefone verfügen Sie?“ – „Über keines.“ Eine ungewöhnliche Antwort der Verteidigungsministerin gab es auf eine parlamentarische Anfrage des SPÖ-Abgeordneten Jan Krainer.

Landesverteidigung per Privathandy

Klaudia Tanner (ÖVP), immerhin zuständig für die Landesverteidigung, verwaltet ihre Amtsgeschäfte mit einem privaten Mobiltelefon. Statt eines Diensthandys hat Tanner in ihr privates Handy eine dienstliche SIM-Card eingebaut, ebenso in ihr privates I-Pad, wie aus der Anfragebeantwortung hervorgeht.

Auf die Frage, welche Messengerdienste Tanner auf ihrem Mobiltelefon installiert hat, versucht die Ministerin ausweichend zu antworten. Da die Frage nicht im Vollziehungsbereich des Bundesministeriums für Landesverteidigung liege, sei eine Beantwortung nicht möglich – schließlich ist es ja ihr privates Handy. Dieses ist nicht von den Sicherheitsvorkehrungen des Ministeriums erfasst, wie aus der Anfragebeantwortung hervorgeht.

1. Über wie viele dienstliche Mobiltelefone verfügen Sie?

2. Sind diese dual-sim fähig?

3. Über wie viele SIM-Karten verfügen Sie?

4. Nutzen Sie auch ein privates Mobiltelefon?

Screenshot Anfragebeantwortung durch Klaudia Tanner

“Unpackbar”

Für Anfragesteller Krainer ist das Ganze “unpackbar”, wie er gegenüber ZackZack sagt. Die Verteidigungsministerin ist für Krainer ein “Sicherheitsrisiko”: “Das ist natürlich unpackbar. Die Verteidigungsministerin der Republik macht alle ihre dienstlichen Gespräche auf einem privaten Handy, das nicht von den Sicherheitsvorkehrungen des Ministeriums erfasst ist. Sie sollte sich zu Weihnachten ein Diensttelefon wünschen, das dann wie alle anderen im Verteidigungsministerium, wie Tanner in der Anfragebeantwortung mitteilt, von den Mitarbeitern der Direktion IKT und Cyber betreut wird. Bis jetzt ist Tanner ein Sicherheitsrisiko. Diese Lücke muss sie sofort schließen.”

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

82 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
KarinLindorfer
30. 11. 2021 18:13

Tanner ist ein Sicherheitsrisiko? Da wär ich aber nie drauf gekommen.

EmergencyMedicalHologram
30. 11. 2021 17:11

Hackt’s noch in der Rübe bei Tannern? Kein Kryptomodul? Handelsübliche Geräte ohne Jailbreak? Wahrscheinlich noch interne Dokumente auf die Dropbox oder Google Docs hochgeladen? Mensch, die Russen und Italiener haben sogar ein eigenes Linux für ihre Streitkräfte. Ich weiß ja, dass das Bundesheer in der geheimen Zusatzvereinbarung (sogenannter “Willy-Forst”-Paragraph) zum Staatsvertrag verpflichtend als dysfunktionale Operettenarmee zu führen ist (Scherz), aber das geht wirklich zu weit.

Piedro
30. 11. 2021 19:30

“Kein Kryptomodul? Handelsübliche Geräte ohne Jailbreak?”
Ist doch nicht das Tourismusministerium, da braucht’s Verschlüsselung für wirklich brisante Kommunikation.

EmergencyMedicalHologram
30. 11. 2021 20:12
Antworte auf  Piedro

Hat denn das Heer keine abgesicherte Kommunikationsstruktur? Verschlüsselte Richtfunkverbindungen, eigenes Selbstwählnetz, Satellitentelefone, eigene Smartphones mit Kryptomodul usw.?

ManFromEarth
30. 11. 2021 16:54
Samui
30. 11. 2021 18:17
Antworte auf  ManFromEarth

👍😃

KarinLindorfer
30. 11. 2021 18:17
Antworte auf  ManFromEarth

Über den Artikel wird sich die Frau Verteidigungsministerin aber bestimmt nicht freuen. Passen sie auf, dass sie sie nicht kennen lernen.

ManFromEarth
30. 11. 2021 18:32
Antworte auf  KarinLindorfer

….. da hab ich keine Bedenken, der ist zu lang und vor allem sehr komplex….

Summasummarum
30. 11. 2021 17:23
Antworte auf  ManFromEarth

hahaha hey Man!

ManFromEarth
30. 11. 2021 17:51
Antworte auf  Summasummarum

…. pöser Pursche….🤡
https://youtu.be/fPaDlNPbDSM

Summasummarum
30. 11. 2021 18:31
Antworte auf  ManFromEarth

Stille Wasser sind tief 🙂

FUBAR
30. 11. 2021 16:42

De oide schaut aus wia a Frosch…I kaan mia ned helfen

naja egal, das de ka Ahnung vo Sicherheit hot wiss ma eh scho

Zapp
30. 11. 2021 21:02
Antworte auf  FUBAR

Beleidigen Sie bitte nicht die Frösche!

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Zapp
Schlimmdasganze
30. 11. 2021 20:09
Antworte auf  FUBAR

Mich erinnert sie an eine Schildkröte

soschautsaus
30. 11. 2021 17:32
Antworte auf  FUBAR

Fürs Ausschauen kann niemand was,aber die ist so und anders ein Risiko,egal ob mit oder ohne Handy,wenn ich der ihre Stimme nur höre (gut kann man sagen,kann auch niemand was dafür). Dann ist sie ein Risiko für meine Ohren.

Diese Dame,kann nichts,bringt nichts,aber na ja,Familie………

Danilo
30. 11. 2021 18:58
Antworte auf  soschautsaus

„Mit dieser Stimme werden wir jeden Feind in die Flucht schlagen!“
H… Tanner!

soschautsaus
30. 11. 2021 21:48
Antworte auf  Danilo

Jetzt stelle man sich mal vor,die Tanner,die Hanni Tant aus N.Ö. die Schotter Mitzi und die Schwarz,also alle 4 echte Symphatieträgerinnen (würg) stellen sich auf einen Hügel,und plärren in alle Himmelsrichtungen,Corona du Orsch schleich di,also ich sag euch,unser Land wäre Virenfrei,weil kein Virus der Welt hält diese Sirenen aus :).

Wenn ein Virus denkt,nö,ich bleib doch noch ein bissi,also könnte ja sein,daß da ein paar taube Ableger dabei sein,dann schreit die Mitzi noch shortly, without von delay,und man weiß,wenn die sagt shortly,dann meint sie shortly :).

Also unser Land wäre sofort Virenfrei,denn diese 4 Weiber schreien los und jeder der kann bringt sich in Sicherheit.

Natürlich muß es gesichert werden und falls sich jemals wieder auf nur ein mini Virus traut einen kleinen Zeh über unsere Grenze zu setzen,wird sofort das Geschrei vom Band laufen und schwupps schon ist es wieder weg :).

Impfen,nicht impfen.LD,kein LD alles erledigt,alleine durch die Sirenen.

Und danke meinen Eltern,danke an …. ich übe schon mal für den Nobelpreis,denke,da kann man auch eine Rede halten,wenn nicht,egal,üben schadet nie,weil den habe ich mir nach dieser genialen Bekämpfung sicher verdient.

Das Geld daß man dafür bekommt,spende ich,das versteht sich von selber :).

So und nun glaub ich heute kein Mon Cherie mehr,hat absolut zuviel Alk drinnen.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von soschautsaus
Summasummarum
30. 11. 2021 15:40

Österreich wird vom Privathandy aus verteidigt. Was sagt da der Oberbefehlshaber des Bundesheeres im Raucherkammerl?

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Summasummarum
Huabngast
30. 11. 2021 16:58
Antworte auf  Summasummarum

Sascha: „Hab´ ich eigentlich a Diensthändi?“
Dorli: „Awa freilich!“
Sascha: „ Ja, aber dann kannst ma nimma schreiben ich soll die Wäsche in den Tumbler tun. Wie schaut denn dös aus wenn dös wer liest?“

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Huabngast
Summasummarum
30. 11. 2021 17:24
Antworte auf  Huabngast

🙂

hagerhard
30. 11. 2021 15:23

Laut dem STANDARD vorliegenden Informationen unterhielten über 50 Soldaten, darunter viele Angehörige der Miliz, Kontakte zu den Rechtsextremen.

„Airbus wird mich noch kennenlernen“- Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (mit K, darauf legt sie grossen wert) meint dazu:

„Es hat auch bei uns Einzelfälle gegeben, aber keine Häufung von rechten Umtrieben innerhalb bestimmter Einheiten“

da hamma sie wieder, die berühmten „einzelfälle“

aber dafür hamma jetzt auf der mahü einen promotionshop des bundesheers.
eh alles supa!

https://www.hagerhard.at/blog/2021/09/fuck-off-you-over-promoted-rubber-bath-duck/

Danilo
30. 11. 2021 19:08
Antworte auf  hagerhard

Sgh, wenn in diesem Land etwas besser wird, so sind es Zynismus und Pessimismus. Auch sie persönlich steigern sich laufend daran. Einzig ihr Blog stimmt mich optimistisch.

Samui
30. 11. 2021 18:18
Antworte auf  hagerhard

So sind wir………..

wolfi
30. 11. 2021 15:07

Naja- so wichtige Dinge wird sie eher nicht besprechen….die ist zu unwichtig!
PS: Was wurde aus dem Eurofighterverkauf nach Pakistan- wurde doch als ihr Riesenerfolg bezeichnet!

Zackig
30. 11. 2021 14:56

Das neue Kommunikationsmodell der Türkisen Regierungsfamilie, wie es scheint.

Ein Gedanke dahinter ist wohl:

Damit muss man nach dem Ausscheiden aus dem Amt auch kein Mobiltelefon mehr an die Republik zurück geben, dass später womöglich ausgewertet werden könnte.

Allerdings:

– Es ist lebensnah anzunehmen, dass eine Ministerin auch auf ihrem Handy und I-Pad, zumal, wenn sie damit auch ihre Mailkorrespondenz bearbeitet, auch Informationen und Dokumente erhält, die der Geheimhaltung unterliegen.

– Solche Dokumente dann auch lokal auf den Geräten oder deren privater Cloud-Backups abgespeichert werden/würden.

– Zu einem privaten Mobiltelefon der Ministerin auch andere Personen aus dem privaten Umfeld der Ministerin Zugang haben/bekommen könnten, die keine Amtsträger*innen sind.

Was wohl auch rechtliche Konsequenzen nach sich zu ziehen hätte/hat.

accurate_pineapple
30. 11. 2021 14:53

….A gutes Brechmittel dieses Foto.

Zapp
30. 11. 2021 21:07
Antworte auf  accurate_pineapple

Sie versucht wenigstens jemandem Angst zu naschen, der gute Wille halt.

MeineHeimat
30. 11. 2021 14:58
Antworte auf  accurate_pineapple

DAS können sie laut sagen! Grauslig!

accurate_pineapple
30. 11. 2021 14:52

Kann der Untersuchungsausschuss auch private Handys, wie in diesem Fall, zur Sichtung von ev. Beweisen, einfordern?

CarpeDiem
30. 11. 2021 14:51

Hat sie eigentlich keine Cybersecurityexperten in ihrem Umfeld, die sie darauf aufmerksam machen?

Summasummarum
30. 11. 2021 16:29
Antworte auf  CarpeDiem

Die Cybersecuritysoftware liegt doch bei Köstinger, vlt können sich die beiden Damen mal austauschen.

der Beobachter
30. 11. 2021 14:48

Sieht natürlich nicht gut aus, aber beim NÖBauernbund hat Tanner auch immer mit dem selben Privathandy kommuniziert…
Spaß beiseite-es ist doch völlig egal und unerheblich, mit welcher gesicherten Hardware (oder eben auch nicht) Tanner telefoniert. Fremden Nachrichtendiensten sind bis zum letzten Beistrich, alle unseren unter Verschluss befindlichen sensiblen Informationen im Lande bekannt. Die künstliche Aufregung darüber ist also nicht von Nöten, auch wenn es kein gutes Bild der Performance, der gut steuerbaren Tanner bietet.
Trotzdem muss es heller werden Österreich!

norri
30. 11. 2021 15:08
Antworte auf  der Beobachter

Ich vermute dass unsere Verteidigung Ministerin sich leider nur auf ihrem alten Handy zurecht findet.

der Beobachter
30. 11. 2021 23:11
Antworte auf  norri

Lieber norri, eine gut steuerbare Frau halt für die Familie…
Es muss trotzdem heller werden Österreich!

Zapp
30. 11. 2021 21:09
Antworte auf  norri

Nicht einmal auf dem, aber bei der ÖVP gibt es andere Prioritäten

mrsmokie
30. 11. 2021 14:45

Super Foto! Danke

plot_in
30. 11. 2021 14:54
Antworte auf  mrsmokie

Das Foto erinnert an den Film “They live! – Sie leben!” In der Tat ein gelungener Schnappschuss.

Anonymous
30. 11. 2021 14:44

Noch ein ‘hässlicheres’ Bild von ihr habt ihr wohl nicht gefunden….

Grete
30. 11. 2021 15:37
Antworte auf  Anonymous

Mit Bildern kann man wunderbar manipulieren. ZZ will darin Meister sein.

Summasummarum
30. 11. 2021 15:55
Antworte auf  Grete

Sie ist authentisch. Ehrlicher im Vergleich zur Köstinger, die vor lauter Gesichtsspannung nur noch ein verhaltenes Zitronenlächeln herauspressen kann, sonst würde die Haut platzen.

Anonymous
30. 11. 2021 17:42
Antworte auf  Summasummarum

Sie war immer recht tüchtig. Krankhaft ehrgeizig natürlich auch… aber sie hat ‘ghackelt’. Im Gegensatz zu den Türkisen Schnöseln…

Leider geht der NÖ Bauernbund an niemandem spurlos vorüber…… ((

Anonymous
30. 11. 2021 15:54
Antworte auf  Grete

Es sieht insgesamt leider ganz nach ‘Dirty campaign’ aus.

Sachliche Berichterstattung würde völlig genügen.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Anonymous
bmtwins
30. 11. 2021 16:07
Antworte auf  Anonymous

die berichterstattung ist ja ohnehin sachlich, oder will man das abstreiten? und sie kann ja nix dafür, sie schaut halt so aus

bmtwins
30. 11. 2021 15:52
Antworte auf  Grete

da is nix manipuliert, die schaut so aus

bmtwins
30. 11. 2021 14:50
Antworte auf  Anonymous
Summasummarum
30. 11. 2021 15:46
Antworte auf  bmtwins

Ich seh da jetzt keinen Unterschied zum Tanner-Foto 🙂

Strongsafety
30. 11. 2021 14:34

Die Elite.

Huabngast
30. 11. 2021 14:40
Antworte auf  Strongsafety

Drei Mal blinzeln und ich bin Prinzessin.

Huabngast
30. 11. 2021 14:27

Immer wenn man glaubt, die Talsohle sei erreicht, merkt man: es geht noch tiefer! Was ist da bloss für eine Dilettantentruppe am Werk!?

DAS SOLL DIE ELITE DER REPUBLIK ÖSTERREICH SEIN?

Ein Graus in schwarz-türkis! Das trifft es eher. Sorry, schöner kann ich es nicht sagen.

norri
30. 11. 2021 14:24

Jetzt ist Schluss mit lustig. ich bin erschüttert über diese Meldung. Ich bin jetzt Mitte 60 habe in meinen Leben noch nie ein solch politisches Desaster erlebt (in Österreich).Habe bis jetzt kein negatives Wort über unseren Bundespräsident geschrieben aber jetzt ist es Zeit, hier muß er einschreiten, denn sonst läuft das Ganze total unkontrolliert aus dem Ufer.

O_ungido
30. 11. 2021 15:41
Antworte auf  norri

Ganz im Ernst. Glauben Sie das wirklich?

JollyRoga
30. 11. 2021 14:44
Antworte auf  norri

Wäre wünschenswert, dass er einschreitet. Aber das wird wohl ein Wunsch bleiben, da es ja schließlich auch sein Lebenswerk ist Grün in die Regierung zu bringen.

adal1950
30. 11. 2021 14:23

Was will man von der leicht steuerbaren Niederösterreicherin schon erwarten. Sie ist nicht nur ein Sicherheitsrisiko, sondern auch eine reine Vorgabe als Ministerin.

Was von ihr hängenbleiben wird, ist der verlogene PR Auftritt: “EADS wird mich kennenlernen!” und der (w)irre ZIB 2 Auftritt mit den xfach wiederholen Schachtelsätzen. Zu mehr hat es bei dieser Ministerdarstellerin nicht gereicht.

Zapp
30. 11. 2021 21:13
Antworte auf  adal1950

Die stellt ja nicht einmal einen Minister dar

Martin100
30. 11. 2021 14:17

Die soll ihre Koffer packen und fertig, die bringt ausser dumme ORF Interviews eh nix zustande

actual
30. 11. 2021 14:13

Verteidigungsministerin benützt nur Privathandy: Sie kommt aus dem Clan PRÖLL und ist mit allen Wassern gewaschen: Was meint der Oberbefehlshaber, außer dass er sich wundert?