Kurzgeschichte

Kommentar

Aus. Vorbei. Dass andere nun den Scherbenhaufen aufkehren müssen, den Kurz hinterließ, ist zwar nicht fair, aber besser so für alle Beteiligten, vor allem für das Land. The show must go on.

Thomas Walach

Wien, 02. Dezember 2021 | Als Kurz Integrationsstaatssekretär wurde, war schon klar: Der wird mal Kanzlerkandidat. Damals glaubte er noch selbst daran, dass sich „Leistung lohnen“ müsse. Damals dachte er noch, man müsse den Kindern von Zuwanderern eine Chance geben, sozialen und wirtschaftlichen Aufstieg zu schaffen. Wenige Jahre später waren sie und alle anderen im Land nur noch politische Verschubmasse für einen unverbesserlichen Narzissten.

Die politische Vision des Sebastian Kurz hat nur drei Buchstaben: „Ich.“

Dass eine derart substanzlose Politik sich früher oder später als Luftnummer entpuppen würde, war klar. Aber wer hätte damit gerechnet, dass sie solch nachhaltigen Schaden anrichten würde?

Im Pandemiemanagement hat Kurz spektakulär versagt. Wie viele der über 12.000 Toten auf das Konto seiner Showpolitik gehen, werden wir nie erfahren. Zuletzt wirkte es aber, als gäbe sich Kurz alle Mühe, seine Drohung von den 100.000 Toten wahr zu machen.

Was bleibt politisch außer dem Scherbenhaufen der Coronapolitik? Eine Senkung der Unternehmenssteuern, die Abschaffung des Acht Stunden-Tages und die Kontrolle der Sozialversicherung durch die Arbeitgeber. Herzlich wenig für zwei Regierungen, aber man muss wohl froh sein, dass nicht mehr gelang.

Engel oder Verbrecher

Österreich ist dank Kurz und seinem Ego-Trip in eine beispiellose Phase der Instabilität gerutscht. Seit 2017 hatten wir vier Kanzler, ein fünfter steht vor der Tür. Wenn Kurz zurück schaut auf seine Regierungsjahre, kann er dann feststellen, dass Österreich sozialer, sicherer, wohlhabender wurde? Geht es den Menschen im Land besser als während der von ihm sinnlos gesprengten Regierung Kern-Mitterlehner? Das Gegenteil ist der Fall. Und wofür? Damit eine unreife Buberlpartie ihren Machtrausch ausleben konnte.

„Ich bin kein Engel und kein Verbrecher“, sagte Kurz in seiner Rücktrittsrede. Der markige Spruch wird fleißig apportiert, obwohl er reine Litigation-PR ist. Denn ein Verbrecher ist er mutmaßlich schon. (Es gilt die Unschuldsvermutung.)

Die Kurz-Politik wird weitergehen. Für alle, die gegen Korruption und Klassenkampf von oben angekämpft haben, ist es trotzdem ein sehr guter Tag. Aber klar ist: Jene, die Kurz in lichte Höhen lobten, werden das auch mit seinem Nachfolger tun. The Show must go on.

Ehrlich abnehmen konnte man Kurz die Freude über die Geburt seines Sohnes. Ein Kind sei etwas ganz Besonderes, sagte er, man könne es den ganzen Tag anschauen. Hätte er sich bloß auch die Kinder in Moria angeschaut!

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

202 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Error 404
2. 12. 2021 15:17

Kurz bezeichnet sich in seiner Rede als Diener Österreichs. In Wahrheit hat er das System SelbstbeDIENUNGsladen Österreich zur Perfektion verfeinert. So kann man dienen auch verstehen.

Kurz verabschiedet sich in seiner Rede wie ein honoriges Mitglied unserer Gesellschaft und blickt auf seine “Leistungen” zurück, als hätte er Österreich gedient. Ja, er diente sich gewissen Österreichern an, die sich mit Spenden revanchierten.

“Ich bin kein Heiliger und kein Verbrecher “, Herr Kurz, Sie sind ein Verbrecher! Klagen Sie mich, denn ich erbringe den Gegenbeweis. Diemal gilt für mich die Unschuldsvermutung nicht, denn Sie tragen die politische Verantwortung für Verbrechen, die unter Ihrer Ägide im Außenministerium begangen wurden!

Und es mögen Sie und Ihre Famiglia die daschlogenen Verfahren alle einholen.

Bastelfan
2. 12. 2021 19:11
Antworte auf  Error 404

Gschamster diener im sm klub vielleicht.

Summasummarum
2. 12. 2021 15:26
Antworte auf  Error 404

“Diener Österreichs” – da hab ich auch gelacht. Er hat Ö als seinen privaten Selbstbedienungsladen angesehen. Er konnte sogar “Geld scheißen” laut Chat.

LeoBrux
2. 12. 2021 20:12
Antworte auf  Summasummarum

Warten Sie nur ab, Summasummarum, wie dieses “Diener-Sein” in ein paar Jahren wirken wird.
Kurz versteht es, den Leuten das zu sagen, was sie gern hören wollen. Es so zu sagen, dass ihnen das Herz gewärmt wird.
Kurz versteht es zu menscheln.
Das ist das Konzept, das in Österreich Erfolg hat.
MENSCHELN muss man!

Das Menscheln gibt es in verschiedenen Variationen.
(1) Man redet lieb oder schmähend über Äußerlichkeiten, auch über Familiäres.
(2) Man reduziert Politik aufs Menschlich-Anschauliche.
(3) Man kritisiert nicht, sondern man schmäht. Oder patzt an.

Das läuft bei Kurz nicht so viel anders als im Forum, Summasummarum. Gefüüühl ist alles.

Kurz wird also zurück kommen. Meinem Eindruck nach hat keiner in Österreich das politische Menscheln so gut drauf wie Kurz.

Huabngast
2. 12. 2021 15:12

Kurz ist Geschichte. Die ÖVP nicht. Noch nicht. Hoffen wir, dass auch sie bald Geschichte ist. Wollen wir hoffen.

Bastelfan
2. 12. 2021 19:11
Antworte auf  Huabngast

Let’s pray.

O_ungido
2. 12. 2021 21:52
Antworte auf  Bastelfan

Des Betn bringt nix….in dem Fall scho gor nix.

Geschobelt
2. 12. 2021 15:12

Einen Jux wollte er sich machen!

Aus seiner Sicht, bedankte sich der Zauberlehrling rückblickend für die 10 jährige Lehre, die er auf Kosten der Bürger absolvieren durfte.

Die schon von Mückstein gehörte Selbstkritik, seinen eigenen Ansprüchen nicht gerecht geworden zu sein, werden wir zwangsläufig aus dem dreaming ÖVP Team noch öfter hören!
Grinsend präsentierte er sich als maßlos erfolgreich, nach dem Motto,
ja, ich bedanke mich für die erfolgreiche Politik, die ich gemacht habe!

Die ÖVP wird hinfort auf den Scherben des zerbrochenen Kruges wandeln!

Bastelfan
2. 12. 2021 19:12
Antworte auf  Geschobelt

Der grinser war etwas verkrampft, wie auch das faustischwingen

O_ungido
2. 12. 2021 18:07
Antworte auf  Geschobelt

Perfekt geschobelt!
Auguri !

adal1950
2. 12. 2021 15:04

Kurz ist einfach ein drei Mal spektakulär gescheitertes “Politwunderkind”!

Ausser fragwürdigen und bis heute geheim gehaltenen Milliardenverschiebungen zugunsten großer Unternehnen hat er rein gar nichts bewirkt.

Aber genau diese Umverteilung kommt ihm jetzt privat zugute. Als Belohnung für diese Klientel-Politik winkt jetzt ein lukrativer Posten als Dankeschön.

Und der nächste ÖVP-Kanzler wird genauso weitermachen. Sind die neuen Alternativen die gleichen Marionetten aus der Kurz-Clique (Nehammer oder andere aus der Yuppie Truppe)? Dann wird sich gar nichts ändern.

Die neue Realität :
Die Grünen werden weiter zu allem ja sagen und der Bürger wird diese Politik die gesalzene Rechnung bezahlen.

Bastelfan
2. 12. 2021 19:14
Antworte auf  adal1950

Die sache mit cofag gehört schleunigst aufgeklärt.

Strongsafety
2. 12. 2021 15:03

Kurz hat vergessen, so wie Nero, ganz Österreich abzufackeln. Solche schwarze Vollversager. In die Privatwirtschaft kannst gehen, nach der Haftstrafe.

gue
2. 12. 2021 17:50
Antworte auf  Strongsafety

Beim Abfackeln ist der Rest der Bande mit Hilfe der Grünen bereits dabei.

Tonerl
2. 12. 2021 15:02

Man spiele Sinatra “I did it my way” und bringe den Spritzwein. Um den Rest kümmere man sich morgen, heute ist ein Tag zum Feiern!

https://www.youtube.com/watch?v=qQzdAsjWGPg

Bastelfan
2. 12. 2021 14:43

und jetzt soll der kinderabschieber und terroristenschoner bk werden?
vp, ihr habt sie nicht alle.

Antiagingwoman
2. 12. 2021 15:20
Antworte auf  Bastelfan

Samstag ist demo, Neuwahlen fordern. Wir stehen auf!!!

Bastelfan
2. 12. 2021 19:15
Antworte auf  Antiagingwoman

Wer sind die veranstalter?

Kehrichterin
2. 12. 2021 14:39

Ab dem wievielten Moria-Style Kind wär das Boot Ihrer Meinung nach voll ? Es gibt noch ein paar Milliarden von so Kindern … die dividiert durch das Volksvermögen der Schlaraffenländer … bleibt wieviel (Elend) dann für jeden ?

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Kehrichterin
Bastelfan
2. 12. 2021 19:16
Antworte auf  Kehrichterin

Kaltherzige person.

der Beobachter
2. 12. 2021 14:33

Vorbei ist vorerst einmal gar nichts. Auch wenn BastiBoy jetzt in SiliconValley (100mal mehr Gehalt) andocken wird und einige weitere Politmarionetten ausgetauscht werden, das System mit Beihilfe vom Dabei VdB und den DabeiInnen (die übrigens bei den Kindern von Moria im Parlament sitzen geblieben sind Herr Walach…) ist leider intakt. Jenseitig auch der Politsprech von Kogler, der dem Basti größten Respekt bezeugte und sich in Lobeshymnen erging, was man nicht alles gemeinsam erreicht hätte.(Hicks…) Fehlt nur noch eine weinerliche Abschiedsrede vom DabeiVdB. Warum will die Korruptionsregierung den Pöbel nicht entscheiden lassen, obwohl schon seit langer Zeit nur mehr der Hass der Kitt der gemeinsamen Beziehung ist? Die in den nächsten Tagen zu erwartenden neuen Chats könnten allerdings den Weg zu Neuwahlen ebnen….
Noch ist es stark bewölkt.
Es muss aber heller werden Österreich!

Error 404
2. 12. 2021 15:52
Antworte auf  der Beobachter

Ich befürchte, dass er seine Leistungen für Silicon Valley schon erbracht hat. Es geht um die Digitalisierung Österreichs ;-))

Inwieweit er auf der Gehaltsliste von Pharmaunternehmen steht, wird die Zukunft weisen. Das Problem ist, dass der Pöbel gläsern sein soll, aber nicht die Politkaste.

Es gilt dafür die Unschuldsvermutung!

der Beobachter
2. 12. 2021 15:59
Antworte auf  Error 404

Lieber Error 404, stimme Ihnen zu. Ist ja auch nebensächlich, welcher Konzern ihm einen Unterschlupf bietet-für eine schmutzige (und überdies gut bezahlte) Lobbyarbeit ist er jederzeit gut…
Trotzdem muss es heller werden Österreich!

Antiagingwoman
2. 12. 2021 15:22
Antworte auf  der Beobachter

Also ich habe meine Bedenken, dass der Basti boy einen großartigen Posten bekommt. Was kann er denn vorweisen? Hohohoho und so!!!

der Beobachter
2. 12. 2021 15:38
Antworte auf  Antiagingwoman

Liebe Antiagingwoman, wenn sie meine Antworten durchlesen, werden Sie erkennen, warum ich dieser Ansicht bin. Ich muss aber eines feststellen, offensichtlich werden meine Ansichten hier als quasi Verteidigung für den korrupten BastiBoy aufgefasst. Mitnichten. Ich bin der letzte, der diesem aalglatten PRLauser und seiner Soldaten und Unterstützern die Mau(r)er macht. Zurück zur Sache, schaun wir mal…
Trotzdem muss es heller werden Österreich!

Sosindwirdoch
2. 12. 2021 14:59
Antworte auf  der Beobachter

Unvorstellbar, dass ihm irgendjemand aus dem Silicon valley einen Job gibt. Der müsste ja immer wieder nach Österreich fliegen, zur Richterbefragung. Und welche Kompetenz könnte er vorweisen?

accurate_pineapple
3. 12. 2021 0:56
Antworte auf  Sosindwirdoch

Da sind doch die fähigsten Köpfe, die besten Absolventen der Elite uni’s .
Welche Qualifikationen hat dieser Kotzbrocken?

der Beobachter
2. 12. 2021 15:08
Antworte auf  Sosindwirdoch

Lieber Sosindwirdoch, Ihnen sind doch sicherlich auch die Medienberichte über die vermehrten USAReisen vom BastiBoy aufgefallen. Ohne fixe Jobzusage verzichtet der Lauser doch nicht freiwillig auf 15.000.-EUR im Monat, als Klubchef der schwarzen Korruptlinge. Wenn der BastiBoy eine Kompetenz aufweist, dann eine rhetorische. Jeder Kommunikationsunternehmer oder-berater, wird Ihnen dies bestätigen. Und, ich widerhole mich, wo stünde er heute, wenn die Chats ihn und die Seinen nicht entlarvt hätten?
Es muss heller werden Österreich!

Bastelfan
2. 12. 2021 14:45
Antworte auf  der Beobachter

wer sollte den im silicon valley zu irgendwas gebrauchen können?
der kerl ist eine intellektuelle nullnummer, ein ferngesteuerter avatar.

accurate_pineapple
3. 12. 2021 0:59
Antworte auf  Bastelfan

….ferngesteuert von Horten, Benko, Pierer, Adlerrunde………?

der Beobachter
2. 12. 2021 14:53
Antworte auf  Bastelfan

Lieber Bastelfan auch wenn ich den BastiBoy für einen korrupten Politverbrecher halte, Kommunikationsprofi ist er. Was glauben Sie wohl in welch lichten Höhen selbiger heute wäre, ohne den ermittelten Chats. Der Schmähstadel wäre nahtlos weitergegangen und der Pöbel hätte ihm weiter zugejubelt.
Trotzdem muss es heller werden Österreich!

Bastelfan
2. 12. 2021 19:17
Antworte auf  der Beobachter

Also, international ist der perdü.

Sosindwirdoch
2. 12. 2021 15:03
Antworte auf  der Beobachter

In der freien Rede oder dem freien Beantworten von Fragen, die nicht vorab geschickt wurden, hat er sich nicht bewährt. Textbausteine Auswendig lernen reicht nicht.

der Beobachter
2. 12. 2021 15:17
Antworte auf  Sosindwirdoch

Lieber Sosindwirdoch, die einzigen rhetorischen Probleme hatte der BastiBoy beim Beantworten der Korruptionsvorwürfe im U-Ausschuss. Aber das wäre wohl niemandem gelungen zu erklären, wie man einen rostigen Schubkarren als neuen MercedesG zum Verkauf anbieten wollte…
Es muss heller werden Österreich!

Bastelfan
2. 12. 2021 19:19
Antworte auf  der Beobachter

Er konnte niemals frei reden, der nlp phrasendrescher.
Warum glauben sie, waren nach pk keine journalistenfragen erwünscht?
Bei seiner 1. pk hätte man gesehen, der pseudokaiser ist pudelnackt.

accurate_pineapple
3. 12. 2021 1:02
Antworte auf  Bastelfan

….oder das Gestammel in der ZIB, wo er zittrig, stotternd vom Zettel abgelesen hatte……..

Bastelfan
2. 12. 2021 14:32

die seifenblase ist geplatzt

hr.lehmann
2. 12. 2021 16:33
Antworte auf  Bastelfan

Aber schön war sie schon anzuschauen. Das schimmernde Türkis mit dem Lächeln des Erlösers über all unserer Häupter. 🙂

Bastelfan
2. 12. 2021 19:21
Antworte auf  hr.lehmann

Ja, ergreifend.
Seit schüssel habe ich den orf nicht mehr geschaut, heute konnte ich nicht widerstehen.
Ein genuss wie ein selbstgemachter lebkuchen.
Advent, advent, ein lichtlein brennt.
Am ende des tunnels.

nikita
2. 12. 2021 17:09
Antworte auf  hr.lehmann

🤮

MeineHeimat
2. 12. 2021 14:26

Was wissen wir mit Sicherheit:
4 Jahre Kurz mit SlimFitBeidl Gang – Wirtschaft am Boden, Menschen bewusst gespalten um zu mißbrauchen .. 4 Jahre Krieg können auch nicht mehr Schaden anrichten!

Konsequenzen? 0

Dealer
2. 12. 2021 16:14
Antworte auf  MeineHeimat

Mit Vergleichen direkt an der Front wird es vielleicht noch ein wenig wackeln, aber mit dem Hinterland da kann es bald konkurrieren?

Kehrichterin
2. 12. 2021 14:43
Antworte auf  MeineHeimat

Kurz mit 4 Jahren Krieg zu vergleichen ? Bist a festa Vollpfosten !

Bastelfan
2. 12. 2021 19:23
Antworte auf  Kehrichterin

Krieg gegen die arbeitnehmer, krieg gegen nicht käufliche medien, krieg gegen flüchtlingr, krieg gegen den sozialstaat, krieg gegen demokratische strukturen, wollen sie noch mehr?

accurate_pineapple
3. 12. 2021 1:04
Antworte auf  Bastelfan

👍👍 zusammen gefasst : Krieg gegen den Pöbel.

Martin100
2. 12. 2021 14:25

Jetzt muss der Hanger als Parteichef übernehmen

Dealer
2. 12. 2021 16:15
Antworte auf  Martin100

Hängt ihn Hanger

Summasummarum
2. 12. 2021 14:25

“Hässliche Bilder werden sich nicht vermeiden lassen”.

Das war die abartigste, sadistischste Ansage eines Politikers, und ich bin von Herzen froh, dass dieser machtgeile Mensch nun weg vom Fenster ist. Österreich wird lange brauchen, um all das zu überwinden, was er mit der türkisen Rasselbande angerichtet hat.

Sinclai
2. 12. 2021 14:21

Scheinbar wird ein Volks- Verführer nicht mehr gebraucht, da man das Volk ohnedies nicht mehr befragen will….

Hoedspruit
2. 12. 2021 14:21

Hätte er sich bloß auch die Schulkinder, Jugendlichen, Studenten und jungen Erwachsenen in Österreich angeschaut! Dann hätte er gesehen, welchen Schaden seine völlig mißlungene Politik bei ihnen angerichtet hat.

hagerhard
2. 12. 2021 14:08

sebastian, es ist vorbei

und was ist mit all den anderen?
köstinger, raab, schrammböck, edtstadler, tanner, nehammer, schallenberg blümel, fassmann, linhart, kocher

der ganze sebastian fan-club sollte dem beispiel vom ex-kanzler folgen und sich vertschüssen

https://www.hagerhard.at/blog/2021/02/tu-es-fuer-dich/

Sosindwirdoch
2. 12. 2021 15:06
Antworte auf  hagerhard

Immerhin haben wir das sogar schriftlich. So wenig sind die Unterschriften dieser Politiker*innen wert.

Strutta
2. 12. 2021 14:13
Antworte auf  hagerhard

OMG Seit Wochen leckst du der Bundesregierung die Är…., aber sobald dein Messias weg ist weist du von dem ganzen nix mehr.
Unglaublich

mrsmokie
2. 12. 2021 18:18
Antworte auf  Strutta

Strutta, ich glaube du solltest nicht in einem Forum posten, wenn du nicht weißt, worum es geht. Ich verfolge das ZZ Forum schon lange und es wäre mir nie aufgefallen, das Hagerhard der Regierung sozusagen in den A gekrochen wäre oder denselbigen geleckt hätte!

nikita
2. 12. 2021 17:08
Antworte auf  Strutta

Bevor Sie posten, denken!

soschautsaus
2. 12. 2021 15:00
Antworte auf  Strutta

Ich glaub Sie verwechseln da wohl was,wo bitte hat Herr Hagerhard jemals der Regierung den Ar. geleckt? Also mal ehrlich,wenn sie seine treffenden Kommentare so verstanden haben,dann haben sie nix verstanden,oder was gelesen,was nicht da stand,oder was weiß denn ich,aber Ihr Kommentar ist echt sowas von daneben,aber sowas von.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von soschautsaus
Surfer
2. 12. 2021 14:06

KÖNNT IHR BITTE EINE LISTE ANFERTIGEN MIT ALL DEN SCHÄDEN, OB POLITISCH ODER FINANZIELL KURZ UND SEINE JÜNGER VERURSACHT HABEN….
Das wir eine Basis haben die wir öffentluch darbieten können was das kostet und was die nächste Generation reparieren muss…
Wäre Auch eine gute Base für zukünftige klagen….
Die dürfen nicht ungestraft davon kommen…

Strongsafety
2. 12. 2021 15:05
Antworte auf  Surfer

Die Artikel sind auf 50.000 Seiten begrenzt. Da müssen 50ig Seiten/Artikel für die Auflistung herhalten.

mrsmokie
2. 12. 2021 18:19
Antworte auf  Strongsafety

Traum 🙂

mrsmokie
2. 12. 2021 14:06

Danke Thomas für den Kommentar. Seine Rede hat eines aufgezeigt. Da denke ich, aufgrund der Emotionslosigkeit. Er hat für sich alles herausgeholt, ohne Rücksicht auf Verluste und Schäden. Nun kann er nicht mehr weiter, weil einiges ans Tageslicht gekommen ist. Jetzt sucht er sich eine andere Spielwiese, wo er seinen Narzissmus ausleben kann. Da werden wieder einige Jahre vergehen, bis man ihn dort durchschaut hat, dann kommt eine neue Spielwiese usw usw und immer wird er, der Kurz, glauben, das Opfer zu sein.

KarinLindorfer
2. 12. 2021 14:01

Die mieseste Regierung seit es Regierungen gibt. Der Nazist hat den Arbeitnehmern die
Krankenkasse weggenommen und dafür gesorgt, dass man sie noch mehr ausbeuten kann dafür hat er den Unternehmern Zucker gegeben. Und der Dummkopf hat dabei zugesehen. Der Nazist ist politisch tot und der Dummkopf verarmt. Vor dem Richter stehen sie beide. Und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von KarinLindorfer
Itsucks
2. 12. 2021 14:16
Antworte auf  KarinLindorfer

Meinen Sie Narzist?

Bastelfan
2. 12. 2021 14:34
Antworte auf  Itsucks

nazist

Itsucks
2. 12. 2021 14:41
Antworte auf  Bastelfan

Schwurbler?

Summasummarum
2. 12. 2021 14:27
Antworte auf  Itsucks

Beides ist hier zutreffend.

KarinLindorfer
2. 12. 2021 14:39
Antworte auf  Summasummarum

War absichtlich zweideutig….

Itsucks
2. 12. 2021 14:40
Antworte auf  KarinLindorfer

Können Sie das erklären? Wollen Sie damit andeuten Kurz sei ein Nazi? Finden Sie das originell?

KarinLindorfer
3. 12. 2021 8:57
Antworte auf  Itsucks

Nein, aber ein autoritärer Herrscher.

Itsucks
3. 12. 2021 11:20
Antworte auf  KarinLindorfer

Nicht jeder autoritärer Herrscher ist ein Nazi. Ich würde sogar sagen, die meisten davon waren keine Nazis. Vergleiche wie diese verharmlosen die Verbrechen des NS. Schwurbler verstehen das nicht. Aber für eine solche halte ich Sie nicht.

Strongsafety
2. 12. 2021 15:06
Antworte auf  Itsucks

Was ist er in ihren Augen?

Itsucks
3. 12. 2021 11:48
Antworte auf  Strongsafety

Die Frage ist doch viel mehr: Was ist in Ihrem Hirn!?

Itsucks
3. 12. 2021 11:53
Antworte auf  Itsucks

Strongssaftey, bitte entschuldigen Sie, ich hab mich hier beim Adressaten geirrt… Tut mir leid!

Itsucks
2. 12. 2021 18:12
Antworte auf  Strongsafety

Ich finde Peter Pilz hat das einmal sehr originell beschrieben. Demnach sei Kurz für ihn eine Mischung aus Dolfuß und Grasser. Beides keine Sympathieträger. Letzterer eine Neoliberaler und Ersterer ein Austrofaschist. Beide vereint die ablehnende Haltung zur Demokratie. Aber das macht aus Kurz noch keinen Nazi.

dergrossegeist
2. 12. 2021 14:01

ÖSTERREICH IST FREI!!!!

Key
2. 12. 2021 20:12
Antworte auf  dergrossegeist

Na, no lang net….