»Hippies, die mit Nazis marschieren«

Am 04. Dezember riefen Impfgegener erneut zur Demonstration in Wien auf. Diesmal gab es eine antifaschistische Gegendemo.

Titelbild: ZackZack/tw

Lesen Sie auch

161 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Spassvogel
6. 12. 2021 14:19

An alle: Mein sachlicher Beitrag zu diesem Thema wurde nicht aufgeschaltet. So geht Zensur.

Huabngast
5. 12. 2021 15:49

Warum schweigen die Lämmer?

Wie Elitedemokratie und Neoliberalismus unsere Gesellschaft und unsere Lebensgrundlagen zerstören

Rainer Mausfeld, Verlag Westend

Voit
5. 12. 2021 15:45

All ihr Impfgegner verzichtet doch schriftlich im Notfall auf ein Intensivbett. Das wäre dann wirklich konsequent, wenn auch tödlich.

MrsHarryTuttle
6. 12. 2021 6:49
Antworte auf  Voit

no Problem, denn ich brauche keines.
Sie nach dem 3.4.5. Booster aber eventuell schon…

3fachgeimpfter
6. 12. 2021 4:38
Antworte auf  Voit

Ein Verzicht auf ein Intensivbett benötigt es gar nicht. Wenn die Impfverweigerer täglich unsere Ärzte, Ärztinnen, Krankenpfleger, & Krankenpflegerinnen beschimpfen und durch ihre Demos die Krankenhäuser Zufahrten blockieren, dann werden, wenn es hart auf hart kommt, diese genau wissen, wenn sie zuerst behandeln.

Pflichtfeld
5. 12. 2021 18:32
Antworte auf  Voit

Etliche 100.000 (wahrscheinlich weit über eine Million) Österreicher durchliefen wie ich eine unbemerkte Covid-Infektion und sind aus medizinischer Sicht besser gegen eine Reinfektion geschützt als jeder 3-fach-Geimpfte.
Nachdem unsere Politik all diese Menschen als “Verweigerer” und “Gefährder” brandmarkt,
kaufe ich ihr die angebliche Sorge um unsere Gesundheit nicht einmal ansatzweise ab.
Hier geht es nur um das Brechen des freien Willens – und um nichts anderes.

Solange meine Antikörper so zahlreich vorhanden sind bleibe ich ungeimpft! Thema erledigt.

gongoscho
5. 12. 2021 19:15
Antworte auf  Pflichtfeld

Haben Sie auch KEIN Genesungszertifikat erhalten, sondern nur ein Absonderungsbescheid?

Bin mir klärt es aktuell der Volksanwalt.

Pflichtfeld
5. 12. 2021 19:26
Antworte auf  gongoscho

Weder Noch
Meine Infektion verlief symtomlos und ist nur durch meine sehr hohe Anzahl von Antikörpern belegt. Nix Infektion – Nix Antikörper
Für die Politik gelte ich NICHT als genesen.
Um zumindest temporär als gesund zu gelten, braucht man im “neuen Normal” nämlich einen amtlichen Bescheid zuvor krank gewesen zu sein.
So richtig mit Rundstempel. Da ist das Virus ganz heikel.

zebert
5. 12. 2021 20:48
Antworte auf  Pflichtfeld

…. wenigstens bin ich nicht alleine mit diesem Problem

Haltungsmedienschreck
5. 12. 2021 16:27
Antworte auf  Voit

Erstens einmal bin ich Netto-Steuer- und Netto-Sozialversicherungszahler. Das solltet ihr Sozialisten, die von meinem Beitrag durch das Umlagesystem leben, erst einmal begreifen.
Aber wir können gerne folgendes machen: Wir “Impfgegner” zahlen keine Steuern und keine Sozialabgaben mehr und verzichten als Gegenleistung auf ein ASVG-Intensivbett. Bin mal gespannt, wie lange ihr Anhänger des Sozialschmarotzertums dann noch euer dummes Maul aufmacht. Wahrscheinlich seid ihr dann die ersten, die sich über diese “unsolidarischen Neoliberalen” beklagen, die es wagen, nicht gratis für andere zu arbeiten, wie wir es jetzt tun.
Also, schaltet mal euer Hirn ein, ihr von Medien und Politik programmierten Schmalspurdenker, wenn ihr vergesst, wer euch euer System finanziert, das euch eure “Impfung” und euer Intensivbett, wo ihr nach den Nebenwirkungen der Impfung landet, ermöglicht.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Haltungsmedienschreck
mechtawossogn
5. 12. 2021 21:49

Wir sind stolz auf sie! So ziemlich jeder Österreicher ist Netto-Steuerzahler und auch Netto-Sozialversicherungszahler. Ansonsten würde das System nämlich nicht funktionieren. Sie zahlen keine Steuern, benutzen keine öffentlichen Straßen, kaufen keine Waren (da MwSt) – Spitze!

Nelke
5. 12. 2021 16:09
Antworte auf  Voit

Ich habe als Nicht-Impfgegner aber als MRNA-Impfung-Gegner (hoffentlich verstehen Sie den Unterschied) über vierzig Jahre lang in das Sozialsystem eingezahlt, ohne dass ich es (gottlob) auf nennenswerte Art und Weise in Anspruch genommen hätte. Und nun soll ich für den Fall , dass ich an Corona erkranke, auf ein Intensivbett verzichten? Hat man Ihnen ins Hirn gespritzt?

mechtawossogn
5. 12. 2021 21:47
Antworte auf  Nelke

Werden Sie sich mit dem Valneva Impfstoff impfen lassen?

Rasputin Rasputin
5. 12. 2021 17:49
Antworte auf  Nelke

Der Kubanische Impstoff ist zB auf ganz konventioneller Basis hergestellt, ohne mRNA.

Haltungsmedienschreck
5. 12. 2021 16:34
Antworte auf  Nelke

Er ist der beste Beweis für die sozialistische Indoktrination in diesem Land. Nicht nur, dass diese Leistungsempfänger nicht einmal dankbar sind, die von uns erbrachte Leistung in Anspruch nehmen zu dürfen, sie fordern sogar auch noch, dass wir kein Recht auf diese hätten, obwohl diese durch uns erst ermöglicht wurde. So viel sozialistische Verblendung kann man sich gar nicht mehr ausdenken.

Voit
5. 12. 2021 16:20
Antworte auf  Nelke

Na, da wollen wir hoffen, dass Sie gesund bleiben. In dem Alter muss man schon aufpassen. I h habe meine 2 Stiche gut überstanden, habe eine Ansteckung von einem Ungeimpften mit einem sehr leichten Verlauf überstanden. Da laufen Sie schon Gefahr, dass es anders kommen könnte.

Haltungsmedienschreck
5. 12. 2021 16:52
Antworte auf  Voit

Es ist schon interessant, dass immer nur die Geimpften angeblich an Covid erkranken. In meinem privaten Umfeld schon 4. Du bist der 5., der daran erkrankt ist, wenn ich jetzt mal annehme, dass deine Geschichte stimmt. Ich habe noch nie von einem Ungeimpften gehört, der schwer erkrankt ist und nur einen kenne ich, der jetzt leicht erkrankt ist, angesteckt durch all die Geimpften vermutlich, die glauben, die Impfung mache sie und andere immun, wie ihnen das Regierungsmedien wie Krone/Standard/Kurier/Presse/Heute, etc… ständig einreden.
Aber genau das ist, was echte Ärzte und Wissenschaftler (dazu gehören ORF-Wirrolügen nicht) die ganze Zeit erklären: Dass die Covid-Impfungen das Immunsystem schwächen, wofür sie noch anfälliger für Erkrankungen sind.
Meine Frage an dich: Warum muss ich wegen deiner unsolidarischen und unverantwortlichen Entscheidung, dich mit einem experimentellen Genpräparat impfen zu lassen, mit meinen Krankenkassenbeiträgen deinen Krankenstand bezahlen?

soschautsaus
6. 12. 2021 8:49

Hainbuchner würde ich nicht als leicht erkrankt nennen wollen,dem ging es ziemlich dreckig,also zumindest “kennen” Sie nun schon mal einen ungeimpften,bei dem es nicht so locker,flockig abging.Schön,für ihn,daß er es überlebt hat,aber nur mal so,von wegen,es gäbe keine ungeimpften die schwer erkrankt sind.

mechtawossogn
5. 12. 2021 21:50

Alle meine Bekannten und Kollegen erkrankten an COVID-19 bevor sie geimpft waren (oder bevor es einen Impfstoff gab).
Ich kenne im Gegenteil keinen, der mit einer intakten Impfung an COVID-19 (schwer) erkrankt ist.

Voit
5. 12. 2021 20:46

Wahrscheinlich liegen nur Geimpfter auf der Intensivstation lol

Voit
5. 12. 2021 15:42

I’m Fall des Falles, verzichtest auf die Intensivstation, und überlässt sie einem Geimpften.

Grete
5. 12. 2021 20:44
Antworte auf  Voit

Wozu braucht ein Geimpfter denn eine Intensivstation? Er ist doch geschützt, oder doch nicht?

mechtawossogn
5. 12. 2021 21:51
Antworte auf  Grete

Er könnte mit einem Herzinfarkt auf der Intensiv liegen? Oder sind alle anderen Krankheiten nicht mehr existent?

Key
5. 12. 2021 15:37

Van der Leyen will Nürnberger Kodex abschaffen…, wem es jetzt noch nicht dämmert….

Apollo11
5. 12. 2021 19:01
Antworte auf  Key

Wer Gewalt sät, ihr ihn euren Elfenbeintürmen, werdet nirgendwohin flüchten können, ja in einen Bunker, aber irgendwann kommt ihr da alle wieder raus, dann werden wir euch wöchentlich mit dem Dreck impfen, den ihr jetzt uns geben wollt.

Haltungsmedienschreck
5. 12. 2021 16:38
Antworte auf  Key

Die Vaxionalsozialisten und Impflamisten in der Politik und in den Medien werden dir sicher bald erklären, dass dieser nur hinderlich ist, die gefährlichste und tödlichste Pandemie aller Zeiten zu bekämpfen und außerordentliche Zeiten auch außerordentliche Maßnahmen erfordern – ein klassisches Totschlagargument der Vaxionalsozialisten, mit dem so ziemlich alles legitimiert werden kann.

Anonymous
5. 12. 2021 15:11

Verstehe ich das richtig? Diese …… Rechtsradikalen, die sich an die Spitze der Protestmärsche der Antiimpfbewegung setzen, protestieren gegen Staatswillkür?

Genau diese Unterdrückung der freien Meinung war doch ein Grundpfeiler der Nazibewegung. Ohne diese staatliche Diktatur mit der Bedrohung jeder Freiheit wäre doch dieses Gräuelregime mit ihren Verbrechen gegen die Menschlichkeit gar nicht möglich gewesen.

Danilo
5. 12. 2021 13:23

… marschieren und schon morgen besetzen sie das Unterrichtsministerium.
Immerhin ist Martin Polaschek noch vor 68 geboren, da darf man hoffen.

ellenbogen
5. 12. 2021 13:21

Deutschland
Ethikrat-Mitglied Rostalski sieht allgemeine Impfpflicht nicht gerechtfertigt
Laut dem Register der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) seien 84 Prozent der Covid-Patienten auf der Intensivstation älter als 50 Jahre, 63 Prozent seien älter als 60 Jahre. “Dann drängt sich doch auf, dass man genau diese Menschen schützen muss, um eine Überlastung des Gesundheitssystems auszuschließen”, sagte Rostalski.

3fachgeimpfter
5. 12. 2021 14:06
Antworte auf  ellenbogen

Zuerst freut es mich, dass sie erkennen, um was es geht, aber wie wollen sie die über 50-Jährigen nun schützen? Wollen Sie jetzt die über 50-Jährigen wegsperren, das sind ca. 3,5 Millionen Menschen in Österreich damit die Impfskeptiker die für die Gemeinschaft keinen Beitrag leisten wollen in Ruhe so weitermachen können?

Grete
5. 12. 2021 20:46
Antworte auf  3fachgeimpfter

Why need the protected to be protected from the unprotected by forcing the unprotected to use the protection that did not protect the protected in the first place?

Nelke
5. 12. 2021 12:03

Nichts ist lächerlicher als ein Antifaschismus, als welcher die immer größer werdenden und kapitalismusbedingten sozialen Verwerfungen ignoriert. ” Akzeptiert eine steigende Arbeitslosigkeit, akzeptiert sich permanent verschlechternde Arbeitsbedingungen, akzeptiert den steigenden Zuzug von Lohndrückern, aber wählt nicht faschistisch; sondern sozialdemokratisch. Wie dumm muss man sein, um zu glauben, damit auch nur einen Blumentopf zu gewinnen?

Itsucks
5. 12. 2021 13:14
Antworte auf  Nelke

Schwurblerin Nelke!

Hier ein Aufruf zur Demonstration, der auch Ihnen zeigen sollte, dass Ihre Behauptungen tatsächlich lächerlich sind:

“Gemeinsam solidarisch gegen die rassitische Politik!
“A U F R U F
Seit Monaten begleitet uns das selbe Schauspiel: Tausende Antisemit:innen, Verschwörunsgläubige, Corona-Leugner:innen, christliche Fundamentalist:innen, esoterische Halb-Faschist:innen und ihre Mitläufer:innen nehmen mit ihren Demonstrationen die Wiener Innenstadt in Beschlag, um gesellschaftliche Ressentiments in Form von konformistischen „Corona-Rebell:innen“ auf die Straße zu tragen. Weitgehend unbehelligt von der Polizei werden Journalist:innen angegriffen, Menschen rassistisch bedroht und die Jüdische Gemeinde muss ihre Mitglieder aufgrund der Bedrohungslage auffordern, zu Hause zu bleiben. Auch beim vergangenen Aufmarsch gab es dokumentierte antisemitische und rassistische Übergriffe und die extreme Rechte setzte sich wiederholt an die Spitze der Mobilisierungen: Über Stunden hinweg führten neofaschistische Identitäre den Demozug, zu dem die FPÖ aufgerufen hatte, mit ihren Bannern an. Ihnen ist es ein willkommener Anlass, um Propaganda für ihre menschenverachtenden Zwecke zu machen. Eine Strategie, die leider aufzugehen scheint. Denn auf Widerspruch stoßen sie bei den mitmarschierenden Massen dabei nicht. Ganz im Gegenteil. Das häufig ins Feld geführte Argument, beim Großteil der Teilnehmenden handle es sich doch um „ganz normale Leute“ vergisst, dass es die kapitalistische Normalität ist, aus der heraus sich rechtsextremes Gedankengut entwickelt und verbreitet. Weder ist ein “normales Aussehen” ein Ausschlussgrund für rechtsextreme Einstellungen, noch sind diese nur bei ausgemachten Nazis zu finden.
Ideologien wie Nationalismus, Rassismus oder Antisemitismus sind weit in der Gesellschaft verbreitet und tief in ihr verankert. Sie können als teils paranoide Verarbeitungsformen der Widersprüche und Krisen des Kapitalismus verstanden werden. Sie begründen das Recht auf gesellschaftliche Teilhabe durch den Ausschluss der Anderen, projizieren Ängste und liefern Feindbilder, wer für das in der Gesellschaft erfahrbare Leid schuld hat.
Was sich an diesen Demonstrationen zusammenbraut ist brandgefährlich, und das nicht nur im Zusammenhang mit den zahlreichen Waffenfunden bei Neonazis und einer FPÖ, die sich nun vermehrt „außerparlamentarischen Aktivitäten“ gegen „Volksverräter“ widmen will, wie Michael Schnedlitz, der Generalsekretär der FPÖ bei der letzten Demonstration wissen ließ. Denn bei diesen Demonstrationen werden rechtsextreme Ideologien und antisemitische Ressentiments massenhaft normalisiert. Was die Langzeitfolgen dieser Entwicklungen sind, lässt sich nur erahnen. Aus einer emanzipatorischen Perspektive können sie aber nur als akute Bedrohung verstanden werden.
Dabei gäbe es viel am staatlichen Corona-Management zu kritisieren, denn dieses geht im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen. Über 12 000 Tote hat diese Politik alleine in Österreich zu verantworten. Während alles getan wird, um die Profite des Wintertourismus zu garantieren, herrscht an Schulen und Kindergärten absolutes Chaos. Die Mehrbelastungen für FLINTAs, die sich daraus ergeben und die ohnehin den Großteil an unbezahlter Care-Arbeit stemmen müssen, spiegelt sich in den stark unterbezahlten und unterbesetzten Pflegeberufen wider. Fast wöchentlich lesen wir von Femiziden, die jedoch nur die brutalste Zuspitzung der alltäglichen patriarchalen Gewalt sind. Statt dem Thema Gewaltschutz dominieren Rassismus und Abschottungsphantasien die politische Debatte. Ganz zu Schweigen von den unerträglichen Verhältnissen in den Gefängnissen und Abschiebelagern. Psychische Erkrankungen haben während der Pandemie deutlich zugenommen, vor allem unter Kinder und Jugendlichen, die unter besonders starkem Druck stehen.
Während also Gewalt, Zwänge und Herrschaft den Alltag der meisten Menschen im Kapitalismus bestimmen, geht es bei Corona-Demos um völlig anderes. Hinter ihrem Ruf nach „Frieden“ verbirgt sich ihr Einverständnis mit den herrschenden Verhältnissen. Sie wollen nur zurück zu jenem tristen Alltagstrott aus Lohnarbeit, Freizeitbespaßung und Konsum, den sie schon immer als einzig mögliche aller Welten anerkannt haben. Ihre Forderung nach „Freiheit“ ist Ausdruck der Herrschaft der falschen Freiheit, die im Endeffekt Ohnmacht, Ausbeutung und Konkurrenz hervorbringt.
Am 4. Dezember wollen wir als Antifaschist:innen nicht der extremen Rechten und ihren Mitläufer:innen die Straßen von Wien überlassen. Deshalb rufen wir zu einer Demonstration auf, um kollektiv, entschlossen und dynamisch dem Aufmarsch des Grauens zu begegnen und uns den öffentlichen Raum mit unseren eigenen Inhalten anzueignen. Der rechten Erzählung setzen wir Solidarität und die Möglichkeit eines Endes der organisierten Traurigkeit des Kapitalismus entgegen! Gemeinsam gegen Nazis, Staat und Kapital ”
Zahlreiche linke, antirassitische Organisationen und Initiativen rufen zur Demo auf – darunter: autonome antifa w, antifa wien west, offensive gegen rechts, ag femenistischer streik, sos balkanroute, jüdische österreichsiche Hochschüler*innen, jugendrat, black voices volksbegehren, kz-verband NÖ,
Veranstaltung/ Quelle: https://fb.me/e/5JP9vjn7A

Haltungsmedienschreck
5. 12. 2021 17:39
Antworte auf  Itsucks

Dieser Aufruf zeigt, welch lächerlicher Haufen diese SAntifantenschafe sind. Alleine die Aussage “Über 12 000 Tote hat diese Politik alleine in Österreich zu verantworten.” suggeriert doch schon, dass dieses Coronationalsozialisten am liebsten alle wegsperren wollen, damit ja keiner mehr stirbt. 12000 in 2 Jahren wohlgemerkt. Es sterben übrigens 8000 pro Jahr an den Folgen des Alkoholkonsums oder auch Tausende an der Grippe pro Saison (wenn diese nicht zufällig nun durch Covid ersetzt wurde). Aber das hat diese SAntifa-Medienschafe anscheinend nicht gestört. Das zeigt auch, wie leicht diese Kindertruppe manipuliert wurde. Aber sind sind selbst zu blöd um es zu merken. Kein Wunder, denn wer Genderschreibweise benutzt, kann auch nicht wirklich logisch denken.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Haltungsmedienschreck
Itsucks
5. 12. 2021 22:03

Ab “Coronationalsozialisten” habe ich aufgehört zu lesen.

Nelke
5. 12. 2021 15:39
Antworte auf  Itsucks

Kommen Sie aus Ihrem Antifa-Wolkenkuckucksheim heraus und stellen Sie sich der Realität in diesem Lande!

Itsucks
5. 12. 2021 22:03
Antworte auf  Nelke

Kein Argument….

Alpe Adria Fan
5. 12. 2021 14:43
Antworte auf  Itsucks

Vielleicht sollte die Linke anfangen FÜR Grundrechte zu demonstrieren als GEGEN Rechts. Vielleicht würden sich bald viele anschließen. Wer aber glaubt das Volk verraten zu können nur um gegen Rechts zu sein, ist instrumentalisiert und nicht besonders hell in der Birne…

Nelke
5. 12. 2021 11:39

Es demonstrieren Neonazis, Hippies und sehr Viele, die keiner dieser Gruppen zuzurechnen sind. Woran sich zeigt , dass der Widerstand gegen die Impfpflicht ein breiter ist. Und die Gegendemonstranten sind Leute, bei welchen es zum guten Ton gehört, gegen den Faschismus zu schreien, deren eigener Faschismus aber sofort durchbricht, wenn sie irrigerweise glauben, einer guten Sache zu dienen.

Alpe Adria Fan
5. 12. 2021 14:44
Antworte auf  Nelke

Ja, der Bodensatz auf der linken Seite ist nicht besser als der auf der rechten Seite.
Leicht zu instrumentalisieren.

Ralph
5. 12. 2021 11:27

Wieso Gegendemo? Die einen demonstrieren, weil sie die “Wahrheit” nicht glauben welche ihnen durch eine gesellschaftliche unde wirtschaftliche Hierarchie aufgezwungen wird. Die anderen gegen Faschismus. Ersteres ist Hauptmerkmal von Zweiterem.

Haltungsmedienschreck
5. 12. 2021 10:39

Wenn das eine “Gegendemo” zur Hauptdemo sein soll, dann demonstrieren die Linksguten, Kampffeministinnen und die linksextreme Antifa-Kindertruppe also für den Staat, für Impfzwang, für Enteignung und für die Corona-Diktatur.

Alpe Adria Fan
5. 12. 2021 14:45

Instrumentalisierte Randgruppen. Nicht ernst zu nehmen.

Pflichtfeld
5. 12. 2021 10:39

§1 Demos sind nur legitim wenn sie sich 1:1 mit den eigenen Wünschen decken.

Diese Art von Demokratieverständnis könnte der chinesischen KP der 1980er-Jahre entstammen.

KarinLindorfer
5. 12. 2021 10:37

Stellt sich die Frage, warum diese Hippies nicht fähig sind eigene Demos zu organisieren. Weils keine Hippies sind, noch nie welche waren sondern einfach nur Leute denen egal ist wofür sie eigentlich stehen? Hauptsache anders sein als das was die Regierenden repräsentieren, Hauptsache radikal und das möglichst um jeden Preis. Stefanie Sargnagel hat recht.

[gelöschter User]
5. 12. 2021 12:37
Antworte auf  KarinLindorfer

Was für ein Schwachsinn. Aber Sie haben’s ja gern autoritär. Freuen sich schon auf saftige Strafen für Ihre Mitmenschen.

Die hauen sich in die Kälte und treten für etwas ein und müssen sich hier auch noch verunglimpfen lassen.

KarinLindorfer
5. 12. 2021 12:52
Antworte auf  [gelöschter User]

Sie scheinen mittlerweile auch nicht mehr ganz klar denken zu können davon abgesehen verlieren sie ihre Manieren. Glauben sie wirklich das diese Demos irgendetwas bewirken außer den Nehammer zur Höchstform auflaufen zu lassen? Ebenso wie den neuen Innenminister der als “Hardliner” tituliert wird und lt. Pilz nicht gerade mit besonderen Fähigkeiten glänzt. Und ja auf “Pseudohippies” konnte ich schon immer verzichten die nicht einmal checken wenn sie sich von den ewig gestrigen Braunen oder irgendwelchen Parteien vor den Karren spannen lassen. Soviel zu den Leuten die sich “in die Kälte hauen” und hinter zweifelhaften Parteien oder Menschen hermaschieren.

[gelöschter User]
5. 12. 2021 13:07
Antworte auf  KarinLindorfer

Ich wünsche Ihnen, dass Sie aus Ihrer Hysterie und Angst irgendwann wieder rausfinden.

KarinLindorfer
5. 12. 2021 13:11
Antworte auf  [gelöschter User]

Weder habe ich Angst noch halte ich mich für hysterisch. Das kann ich mir in meinem Beruf gar nicht leisten sonst müsste ich jedes mal zittern wenn ich Covid Erkrankte pflege oder betreue und das ohne Impfung. Aber das was ich dabei sehe, reicht mir um zu sagen, dass man diese Krankheit nicht verharmlosen sollte und vor lauter politischem Fanatismus eine Ansteckung riskieren.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von KarinLindorfer
Piedro
5. 12. 2021 20:58
Antworte auf  KarinLindorfer

So endet das Bullshitbingo doch immer, mit persönlichen Anwürfen.

[gelöschter User]
5. 12. 2021 16:09
Antworte auf  KarinLindorfer

https://zackzack.at/2021/12/04/intensivpflegerin-schmeisst-hin-da-spuckt-einem-die-eigene-vorgesetzte-ins-gesicht/#comment-155845

Wie oft schon gesagt: C- ist ernst zu nehmen.

Es sind die Relationen, die nicht im Verhältnis stehen. Und für die Gesellschaft, insbesondere für junge Menschen (Kinder) sehr schädlich sind.

Und damit werde ich mich jetzt ausnahmsweise mal von hier verabschieden.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von [gelöschter User]
Samui
5. 12. 2021 13:05
Antworte auf  KarinLindorfer

👍👍👍

KarinLindorfer
5. 12. 2021 13:12
Antworte auf  Samui

Ich dachte sie seien hier geflüchtet?

Nelke
5. 12. 2021 11:55
Antworte auf  KarinLindorfer

Kommen Sie mir bitte nicht mit Stefanie Sargnagel. Ein Pseudoliteratur kritzelndes und “tschickendes” Rotkäppchen, sonst nichts. Und ich sage das als ein Mann, welcher Daphne du Mauriers Roman Rebecca” gelesen und genossen hat. Eine Frau kann große Literatur hervorbringen, aber sie kann auch Müll schreiben. Davor schützt sie ihr Geschlecht nicht. Womit ich wieder bei Rotkäppchen wäre.

KarinLindorfer
5. 12. 2021 12:39
Antworte auf  Nelke

Sie scheinen ja zur Elite zu gehören. Beeindruckt mich in keinster Weise, es geht nicht darum etwas nur zu lesen sondern auch zu verstehen was der Schreiber sagen will und die Sargnagel haben sie anscheinend nicht verstanden.

Nelke
5. 12. 2021 13:19
Antworte auf  KarinLindorfer

Es gibt bei Sargnagel nichts zu verstehen, außer dass es sich bei ihr um ein Pseudoliteratur kritzelndes Rotkäppchen handelt. Und was meinen elitären Status anbelangt: Er ist zumindest so groß, mich wissen zu lassen, dass man “keine” nicht steigern kann…

KarinLindorfer
5. 12. 2021 13:57
Antworte auf  Nelke

Und sonst? Keine Argumente mehr außer, dass ich mir grammatikalische Freiheiten herausnehme weil ich Sprache für etwas lebendiges halte? Schade, setzen 5.

Alpe Adria Fan
5. 12. 2021 17:01
Antworte auf  KarinLindorfer

So so, grammatikalische Freiheiten…
Die nutzen Sonderschüler auch…

Nelke
5. 12. 2021 15:45
Antworte auf  KarinLindorfer

Verkaufen Sie mir Ihre Legasthenie nicht als Stil. Und zu meinen Argumenten: Ich will mir keinen Dreck spritzen lassen und ich will nicht gegängelt werden. Das genügt! Setzen, sechs!

Apollo11
5. 12. 2021 10:52
Antworte auf  KarinLindorfer

Es ist ihnen eben nicht egal wie sukzessive der Rechtsstaat abgebaut wird, und wie die anderen Parteien, und hier ganz bewusst die SPÖ, nur ohnmächtig zusieht, genau die müssten eine Demo organisieren, aber in gegenteil sie kooperieren noch mit dieser unfähigen Regierung, ein Armutszeugnis sondergleichen für eine ehemalige Arbeiter Partei, und der Ludwig in Wien impft sogar Kinder, und ihr wundert euch warum die Menschen in unserem Land auf die Straße gehen? Wann wacht ihr endlich auf!!!

KarinLindorfer
5. 12. 2021 12:42
Antworte auf  Apollo11

So viel ich weis, Impft der Ludwig überhaupt keinen weil er das ohne Ausbildung gar nicht dar. Ludwig schafft ein Impfangebot, dass von den Eltern der Kinder gerne angenommen wird nachdem der Impfstoff für Kinder zugelassen wurde. Oder wollen sie den Eltern verbieten ihre Kinder impfen zu lassen nur weil manche Gruppierungen das nicht für richtig halten? So weit zum Abbau des Rechtsstaates an dem sie sich anscheinend munter beteiligen.

Nelke
5. 12. 2021 13:26
Antworte auf  KarinLindorfer

Niemand will jemandem verbieten, sich impfen zu lassen. Aber die Regierung will vielen verbieten, sich nicht impfen zu lassen. Und Ihnen sage ich dieses, Frau Lindorfer: Geist ohne Eifer ist bedauerlich, aber Eifer ohne Geist ist lächerlich.

KarinLindorfer
5. 12. 2021 13:58
Antworte auf  Nelke

Warum lassen sie dann die Wiener Stadtregierung nicht in Ruhe ihre Arbeit machen? Es muss sie doch nicht berühren, wenn der Ludwig Impfangebote schafft? So weit zu “Eifer ohne Geist”.

Nelke
5. 12. 2021 15:47
Antworte auf  KarinLindorfer

Ludwig schafft keine Impfangebote, Ludwig schafft Impfzwänge, Frau “Gscheit”!

Apollo11
5. 12. 2021 13:11
Antworte auf  KarinLindorfer

Ausser den Hampellmännern der Stadt Wien die sich Experten nennen, gibt es Weltweit von keinen einzigen der Besten u. renommiertesten Virologen, Wissenschaftler, und Ärzte einen Grund um 5 jährige Kinder impfen zu lassen, die völlig Gesund sind. Und das der Ludwig selber nicht impft, weiß auch jedes Kind.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Apollo11
KarinLindorfer
5. 12. 2021 13:13
Antworte auf  Apollo11

Können sie das belegen was sie da schreiben oder ist das ihre persönliche Meinung?

Error 404
5. 12. 2021 18:00
Antworte auf  KarinLindorfer

Cumulative Analysis of Post-Authorization Adverse Event Reports: https://phmpt.org/wp-content/upload…rience.pdf

Das sind jene Dokumente, die 55 Jahre unter Verschluss gehalten werden sollten. Dank eines District Court Judge werden jetzt 500 Dokumente pro Monat sukzessiv veröffentlicht. Das sind die Pfizer Daten und Fakten.

Error 404
5. 12. 2021 17:57
Antworte auf  KarinLindorfer

Pfizer teilte der FDA unter „Sicherheitsbedenken“ (Abschnitt 3.1.2) mit, dass seine mRNA-Injektion „Vaccine-Associated Enhanced Disease (VAED), einschließlich Vaccine-Associated Enhanced Respiratory Disease (VAERD)“ verursachen könnte. Das bedeutet, dass die FDA wusste, dass der Impfstoff Patienten erkranken und töten könnte, die später mit Covid infiziert wurden. Unter “fehlende Informationen” teilte Pfizer der FDA auch mit, dass es keine Informationen zur “Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit” oder zur “Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren” gibt. “Impfeffektivität” wurde von Pfizer auch als “Fehlende Informationen” aufgeführt. Die FDA hat den Impfstoff trotzdem als “sicher und wirksam” bezeichnet.

Apollo11
5. 12. 2021 13:25
Antworte auf  KarinLindorfer

Den schwachsinn schreiben sie jedesmal, können sie das belegen, schauen sie doch selber nach, oder sind sie nur zu faul dazu, und glauben alles, was von der Regierung oder Partei kommt?
Die Wissenschaft besteht nicht nur aus Experten von Österreich und BRD.
Es bringt nichts, bei ihnen wenn ich eine Wissenschaftliche Studie oder Renomierte Fachzeitschriften zitiere, was schreiben sie dann, ohne es zu lesen DAS IST SCHROTT, also dann glauben sie halt alles was man ihnen erzählt, ohne zu recherchieren, wer nichts weiß muss alles glauben.

KarinLindorfer
5. 12. 2021 14:00
Antworte auf  Apollo11

Sie können es also nicht belegen. Das hab ich mir schon gedacht. Sie haben was gehört oder flüchtig gelesen und ihre Schlüsse daraus gezogen und behaupten jetzt das sei wissenschaftlich belegt. Von Recherche sehe ich jedenfalls nichts weil sonst hätten sie schon ein par Links parat.

Apollo11
5. 12. 2021 16:19
Antworte auf  KarinLindorfer

Immer mehr Ärztinnen gegen Corona-Impfung von Kindern
Großes Risiko schwerer Nebenwirkungen bei minimaler Erkrankungsgefahr
Wien (OTS) – Immer mehr Ärztinnen und Ärzte stemmen sich gegen eine Impfempfehlung für Minderjährige. Die Kampagne #wirzeigenunserGesicht wird bereits von 300 MedizinerInnen unterstützt (80 davon auch öffentlich).

Zu kurzer Beobachtungszeitraum bei Studien
Unter den Besorgten ist auch der Internist Univ.-Prof. Andreas Sönnichsen: “Die bedingte Zulassung stützt sich auf eine kleine Studie an etwa 2000 Kindern mit einer durchschnittlichen Beobachtungszeit von nur 56 Tagen. Aufgrund der kurzen Beobachtungszeit und der begrenzten Fallzahl ist die Studie ungeeignet, um zuverlässige Aussagen über die Langzeitsicherheit und –effektivität der Impfung bei Kindern abzuleiten. Todesfälle sind nicht auszuschließen. In der Europäischen Datenbank gemeldeter Verdachtsfälle von Arzneimittelwirkungen befinden sich bereits jetzt 583 Einträge zu unerwünschten Wirkungen bei Kindern unter 18 Jahren.

Nelke
5. 12. 2021 11:43
Antworte auf  Apollo11

So ist es. Die SPÖ hakt sich bei den elitären Faschisten ein und lässt die weniger elitären jenen Kampf führen, den sie führen sollte. Und sie fühlt sich dabei soooo antifaschistisch…

KarinLindorfer
5. 12. 2021 12:44
Antworte auf  Nelke

Und sie fühlen sich berufen diesen Kampf zu führen nur weil ihnen jemand das eigene Denken abgenommen hat?

Nelke
5. 12. 2021 13:21
Antworte auf  KarinLindorfer

Man kann mir vieles abnehmen. Aber nicht das eigene Denken.

Piedro
5. 12. 2021 10:38
Antworte auf  KarinLindorfer

Vermutlich sind den Herren P. und W. noch nie, oder schon lange keine Hippies mehr begegnet. Sind ja auch nicht mehr so leicht zu finden, aber es gibt sie noch, die alten und die nach gewachsenen.

Apollo11
5. 12. 2021 10:33

Wie durchschaubar diese Taktik ist weiß mittlerweile jedes Kind, wenn man keine Argumente mehr hat die dagegen sprechen, ziehst einfach den Nazischuh drüber und fertig.

Apollo11
5. 12. 2021 10:14

Marschieren tut hier niemand, sonder Demonstrieren. Wenn zig tausend Menschen durch die Straßen gehen, und ein paar Neonazi-Idioten mitgehen, dann gehen wir nicht mit Neonazis, sondern die mischen sich unter die Demonstranten, wir Marschieren mit niemandem mehr, Marschieren könnt ihr, mit dieser unfähigen Korrupten Regierung. Wenn ein Neonazi ins Stadion geht, sind dann alle Fußballfans Nazis? Ihr habt sie ja nicht mehr alle.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Apollo11
Basti Watschngsicht
5. 12. 2021 10:02

Wo waren jetzt eigentlich die Nazis?

Haltungsmedienschreck
5. 12. 2021 10:36
Antworte auf  Basti Watschngsicht

Die gibt’s nur in den Köpfen der Mainstream-“Journalisten”.

kaka
5. 12. 2021 9:57

@pilz und wallach

Einfach nur billig und primitiv, dachte echt mal ihr seid objektiv.

..das wars dann für ewig

Basti Watschngsicht
5. 12. 2021 10:01
Antworte auf  kaka

Ziel erreicht, die ÖVP ist am Ende.
Jetzt kann man getrost den Grünen fröhnen in der Hoffnung, auf R/G/P.

kaka
5. 12. 2021 9:59
Antworte auf  kaka

Glaubt ihr wirklich dass es ein paar 100k Nazis in A gibt? Für wie dumm haltet ihr die Menschen? Da demonstrieren quer Beet ein alle Schichten, jung und alt!

Antiagingwoman
5. 12. 2021 9:43

An das zackzack Team, so ein Bericht grenzt schon leicht an diletantismus. Sie hätten einen Wahrheitsbericht über die Demo der bestimmt 300 000 Menschen machen sollen, die friedlich und besorgt von ganz österreich ihren Unmut zum Ausdruck brachten. Alle friedlich!! Das hättet ihr gerne, wenn es eskalieren würde. Doch diesen Gefallen machen euch die Menschen nicht!!!

mechtawossogn
5. 12. 2021 10:22
Antworte auf  Antiagingwoman

2 Polizisten verletzt – pyrotechnische Gegenstände eingesetzt. Das nennen sie friedlich?
https://kaernten.orf.at/stories/3133076/ – Mann rastete nach CoV-Demo aus …

Ja, eh klar – absolut friedliche Leute.
Und 300k Leute waren da nirgends!

Alpe Adria Fan
5. 12. 2021 14:49
Antworte auf  mechtawossogn

Ein Besoffener in Spittal? Da musste man aber lange suchen um was zu finden…wie aufregend…:-)

Piedro
5. 12. 2021 10:36
Antworte auf  mechtawossogn

Ah geh, ein besoffener Vollidiot, der nach der Demo und der Zugfahrt in einem anderen Bundesland ausrastet ist nun wirklich kein Beleg für Gewalt bei der Demo.

Der Wunsch mehr gewesen zu sein als eigentlich denkbar, ist nachvollziehbar, auch der Wunsch des Aufwertens durch Masse.

Spassvogel
6. 12. 2021 13:27
Antworte auf  Piedro

Warst du dort ? Oder übernimmst du die Zahl vom ORF ?

Sig
5. 12. 2021 9:18

Jetzt langts dann, meints ned?

Wer soll euch denn, eure “Sorge” wegen einer rechten Beteiligung bei Demos…noch abnehmen?

Es ist mehr als offensichtlich, dass auch zackzack bestrebt ist, den mehr als berechtigten Widerstand zur Politik der Bundesregierung, niederzuhalten…. Warum auch immer.

Zackzack und Peter Pilz sind dafür, dass die amtierende Bundesregierung weiterwurstelt, wie bisher!

Ich bin dagegen und ich bin froh, dass das nicht nur ich so seh!

Die Truppe ist gefährlich, nachweislich… und hat daher nichts auf der Regierungsbank verloren! Rechts ist sie obendrein…nur am Rande bemerkt!

Basti Watschngsicht
5. 12. 2021 10:12
Antworte auf  Sig

PP wäre es am liebsten wenn die WKStA regieren würde, und Zadic als Präsekanzlerinnen.

Gab es hier eigentlich einen Bericht dass zB gegen Strache vier Ermittlungsverfahren eingestellt wurden?

Das Ibiza- Theater hätte man sich sparen können wenn die Tatsache nicht bestünde, dass die Türkisen dann wahrsch. niemals aufgeflogen wären.

Nur war dies ja nicht die Absicht von zB Klenk. Komisch auch dass er, der das ganze Video gesehen hat, niemals etwas richtig gestellt hat. Die letzte Zeit baut er sowieso viel Mist…

Piedro
5. 12. 2021 9:15

Dieses Mini-Filmchen ist weder informativ noch sonst irgendwas. Reines Click-Cashing, oder erkenne ich nur die Nachricht nicht?

Key
5. 12. 2021 7:43

So, wieder mal 5 und setzen! War selber auf der Demo und jeder Kommentar zu euren “Bericht” erübrigt sich. Nur eine Frage an ZZ:
Bewusste Borniertheit oder was….????

3fachgeimpfter
5. 12. 2021 4:13

»Hippies, die mit Nazis marschieren«,
eigentlich eine interessante Konstellation, da wird der Rest der Welt mit Neid auf uns blicken, wie weltoffen wir Österreicher sind.
Aber mal eine Ernsthafte frage an die Hippies. Schaft ihr es nicht, eine eigene Demo zu organisieren um die rechten LINKS liegen zu lassen?

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von 3fachgeimpfter
Fury
5. 12. 2021 4:09

So, ich war bei der Demo und ich bin weder ein Nazi noch ein Hippie oder sonst etwas in dieser Art und Weise. Ich war da mit meinen Freunden, die geimpft sind und ich bin selbst ein Genesener. Wir sind gegen diese chaotische Regierung, die immer mehr spaltet und Brände entfacht und gegen die Impfpflicht, die nicht im Geringsten gerechtfertigt ist. Ach ja, nebenbei muss ich auch noch erwähnen, dass ich ein Akademiker bin, weil es sehr oft heißt, da laufen nur Ungebildete mit.

Alpe Adria Fan
5. 12. 2021 14:50
Antworte auf  Fury

Sie sind nicht echt!

Teixl
5. 12. 2021 8:34
Antworte auf  Fury

Ist genau mein Eindruck.
War auf der Demo in Innsbruck, von der trotz tausender Leute keins der Leitmedien berichtete.
Die einzige Gemeinsamkeit, die ich bei den Teilnehmern beobachtet habe, ist Entschlossenheit… das sind Dickschädel, ich inclusive.

Buerger2021
5. 12. 2021 7:38
Antworte auf  Fury

Die Ungebildeten, die sitzen doch alle in den Ministerien, in den Parteizentralen, in den Medienhäusern, im Rauchersalon der Hofburg, die verwechseln anscheinend Einbildung mit Bildung. Gute Wissenschaftler, Ärzte, Juristen , Journalisten usw. bekommen in totalitären Staaten wie jetzt Österreich, keine Öffentlichkeit. Die größte Enttäuschung sind für mich die Sozialdemokraten jetzt Sozialisten oder schon Stalinisten, die Kirchenbonzen, und die NGOs!

hr.lehmann
5. 12. 2021 6:43
Antworte auf  Fury

Wenn sie eine akademische Ausbildung absolvierten dürften sie ja nicht völlig ungebildet sein. Für besonderen Durchblick oder Intelligenz spricht es trotzdem nicht wenn sie anführen dass eine Pflichtverordnung von der Corona Impfung in keinster Weise gerechtfertigt ist. Nicht überzogen, verfassungsrechtlich bedenklich etc.? Nein völlig ungerechtfertigt lautet ihr akademischer Befund….
Aber laufens nur mit und ignorieren die vielen Coronaopfer. Sie selber glauben ja wahrscheinlich dass sie eh nichts zu befürchten haben als Genesener.

Fury
5. 12. 2021 11:55
Antworte auf  hr.lehmann

Covid rechtfertigt sie für mich nicht und nein, ich ignoriere die Toten nicht, aber wir können uns gerne das Alter der Toten anschauen und welche diversen Vorerkrankungen sie hatten. Es sind immer noch dieselben wie vor einem Jahr und darunter sind nicht zu 90 % Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Wer zur Risikogruppe gehört und sich nicht impfen lässt, der hat seine Entscheidung schon getroffen. Niemand soll in unserer Zeit zu einer Impfung genötigt werden.

Buerger2021
5. 12. 2021 7:45
Antworte auf  hr.lehmann

Nicht einmal in China gibt es eine Impfpflicht! An anderen oft tödlich endenden Krankheiten sterben derzeit anscheinend keine Menschen. Wenn sie das glauben was sie schreiben, sollten sie einen guten Facharzt (keinen gleichgeschalteten Corona- Maßnahmenfanatiker) aufsuchen! Die Corona Impfungen haben bist jetzt nichts gebracht, außer Zweitracht und Hass in der Bevölkerung. Einer der großen Spalter und Maßnahmenübertreter raucht in der Hofburg!

mechtawossogn
5. 12. 2021 10:25
Antworte auf  Buerger2021

Lesen sie die Berichte aus den Intensivstationen. Leute sterben MIT Covid-19.
Spalten tut ihr, unterstellt es nicht den gemipften. Wir haben lange Zeit Rücksicht genommen. WIR sind die Mehrheit – akzeptiert es oder wandert aus. irgendein afrikanisches Land nimmt euch vielleicht auf.

Alpe Adria Fan
5. 12. 2021 14:54
Antworte auf  mechtawossogn

Die Risikogruppen sterben MIT Covid
UND MIT Impfung.
Der Rest stirbt NICHT auch ohne Impfung.
Das sollten sogar Leute wie sie erkennen.

Rolli
5. 12. 2021 10:58
Antworte auf  mechtawossogn

Die paar Hansel, die mehr Polizei um sich scharrte, da sie für ihre Ausschreitungen bekannt sind.
Wenn sie mal lesen würden, würden sie mitbekommen, dass Menschen sterben, aber woran
sie sterben, wollen sie gar nicht wissen. Sonst würden sie ein paar Statistiken lesen und auch verstehen. Also wo seit ihr versteckt, ihr Mehrheit ihr.

Zappadoing
5. 12. 2021 10:33
Antworte auf  mechtawossogn

Wer ist WIR?
Die vereinigten Faschisten Österreichs?
Die einfältigen Idioten?
Die, die auf die Rechte der anderen spucken?

Buerger2021
4. 12. 2021 21:55

Eine Frage an die anscheinend einfach gestrickten Medien: Sind PRW, Ludwig, Kaiser, Mückstein, Bellen, Novotny, Maier & Co Austrofaschisten, wenn sie die unbefristete Separierung gesunder, ungeimpfter Bürger fordern bzw. es bereits umgesetzt haben und wenn sie für die Corona Zwangsimpfung eintreten? Nicht meine Worte, noch gilt die Unschuldsvermutung. Solche totalitären Anwandlungen der Eliten, gab es schon seit Jahrzehnten nicht mehr.

mechtawossogn
5. 12. 2021 10:26
Antworte auf  Buerger2021

gesunder, ungeimpfter Bürger … die meisten Infektionen kommen von (un)gesunden, ungeimpften Bürgern. Setzen – Nicht Genügend

Rolli
5. 12. 2021 11:03
Antworte auf  mechtawossogn

Muss weh tun, von Vollimmunisiert zu Superspreadern zu werden. Warum sperrt man die Geimpften ein?

zebert
4. 12. 2021 23:42
Antworte auf  Buerger2021

Danke für dieses Statment, Sie sprechen mir aus der Seele

Santoku
4. 12. 2021 23:19
Antworte auf  Buerger2021

falls sie, rhetorisch, die frage an alle richten.

ja, mEn sind sie es (und sie meinen eh den…. mayer)

Buerger2021
5. 12. 2021 7:30
Antworte auf  Santoku

Sorry, ja den meinte ich eh!!!

Not amused
4. 12. 2021 21:37

FRAGE?
Die Corona-Leugner demonstrieren gegen die faschistoiden Anwandlungen unserer Regierung, also gegen den Faschismus.

So weit so gut, und die Gegendemonstranten, die Antifaschisten, wogegen sind die dann?? Sind die dagegen, weil die anderen dagegen sind, denn sonst sind ja immer sie sind die, die dagegen sind?
Eigentlich haben ja dann beide Gruppierungen das gleiche Ziel. Warum sind sie dann gegeneinander, und nicht miteinander?
Wer versteht das??

Error 404
5. 12. 2021 4:39
Antworte auf  Not amused

Es scheint der akademischen Elite Österreichs nicht möglich zu sein, mit dem “gemeinen” Volk, dem Pöbel, gemeinsam aufzutreten. Ich habe es schon immer als paradox empfunden, dass Kickl für unsere Freiheits- und Grundrechte eintreten muss.

Wenn sogar ein Kickl die Freiheitsrechte eingeschränkt sieht, dann hätten die sogenannten linken Intellektuellen schon längst auf der Straße sein müssen. Aber die Angst vor einem Virus hat 30% unserer Gesellschaft in den Wahn getrieben.

Übrigens, ein totalitäres System kann sich auch im linken Milieu bilden, siehe Stalin. Die Wortmeldungen hier und in anderen Medien zeigen das deutlich, wie weit wir bereits mental in den Totalitarismus abgedriftet sind! Die neuen Totalitären sind rot, grün und türkis und zählen sich zur sogenannten Elite.

Buerger2021
5. 12. 2021 8:12
Antworte auf  Error 404

Die linken Intellektuellen sind jetzt ja die größten Corona Maßnahmen Fanatiker und Zwangsimpfungsbefürworter! Sind das nicht schon Stalinisten?

zebert
4. 12. 2021 23:44
Antworte auf  Not amused

Habe ich mich auch den ganzen Tag gefragt

Santoku
4. 12. 2021 23:21
Antworte auf  Not amused

die einen… sind eh ned gg die anderen….

…nur die anderen…sind gegen die.. einen..

Grete
5. 12. 2021 21:12
Antworte auf  Santoku

Bestens, danke.

Not amused
4. 12. 2021 21:20

Wo sieht dieser lustige Reporter Nazis?? Er möge uns bitte mal sagen wie er die aus der Masse da rauskennen will. Das genau ist der Schwachsinn der ständig passiert. Jeder der opportun ist ist ein Nazi.

Grete
5. 12. 2021 21:19
Antworte auf  Not amused

Der letzte Satz passt irgendwie nicht zu dem Vorherigen. Fehlt da vielleicht ein “NICHT”? (Dem Reporter nicht opportun…)

hr.lehmann
5. 12. 2021 7:15
Antworte auf  Not amused

Ist sehr bezeichnend für sie, wie ich finde, dass sie die nicht übersehbaren Gruppierungen der Identitären und die “wir sind das Volk Skandierer” scheinbar als völlig normale “Demospaziergeher” empfinden. Noch bezeichnender ist es für das zackzack Forum dass sie für dieses einfältige Post gleich mal 11 Likes abkassieren. Befürchte ja nun dass wir sie jetzt auch noch hinzuzählen dürfen als “humorbegabten” Mitforisten. Aber eigentlich ist’s eh auch schon egal. So versumpft wie das Forum nun schon ist.

Rolli
5. 12. 2021 11:24
Antworte auf  hr.lehmann

Euer einziges Argument, sind ein paar Leute.
Die abertausende Normalos blenden wir einfach aus.
Aber wenn sie wollen können sie sich ja hinstellen und diese Personen die ihnen nicht passen aussortieren.
Sogar OE24 musste eingestehen, dass diesmal ganz normale Menschen auf der Demo waren.
Verzweifelt haben sie mit der Kamera Neonazis gesucht, aber keine gefunden. Verlinken sie Videos wo diese zu sehen sind! Ein paar Verrückte wird man immer finden.
Aber 99,9 % waren anständige Bürger, ob ihnen es passt oder nicht. Nur wenn man auf beiden Augen blind ist, oder eben der Wahrheit nicht ins Auge sehen möchte, muss man halt etwas erfinden, was nicht ist.

Santoku
4. 12. 2021 23:37
Antworte auf  Not amused

heute…wird jeder kritiker, querdenker, oppositionelle… als nazi diffamiert!

der opportune mitläufer üblicherweise…. heute… nicht…

Santoku
4. 12. 2021 21:14

marschieren…. tut da überhaupt keiner…..

marschieren…..ist was anderes…

hr.lehmann
5. 12. 2021 7:21
Antworte auf  Santoku

Dann klärens uns doch bitte auf was sie unter Marschieren verstehen. Meinens da jetzt mit Stechschritt und Blaskapelle oder 30 Km Marsch mit 50 Kilo im Rückengepäck.

Not amused
4. 12. 2021 21:20
Antworte auf  Santoku

Du musst den Film anschauen, nicht das Bild??

Santoku
4. 12. 2021 23:25
Antworte auf  Not amused

ja…eh…

marschieren… tun soldaten in den… krieg!

da sind wir weit weg…

Ureinwohner
4. 12. 2021 21:10

a) Unhöflichkeit muss nicht sein und
b) die Leute von der ANTIFA und diversen linken Gruppen, auch sogenannten Grünen, werden schon seit langer Zeit instrumentalisiert und zwar vom Großkapital und den Globalisieren. Genau denen spielen in die Hände ohne es zu merken.

Santoku
4. 12. 2021 21:20
Antworte auf  Ureinwohner

ad b) ja… und… ?

heißt das, sie entschuldigen es, wenn man aus dummheit oder strategie oder gier menschenrechten abschwört?

AfterAll
4. 12. 2021 19:41

Es wäre auch interresant die Definition der heutigen “NAZI`s” von der ZZ Redaktion erklärt zu bekommen. Die Originale sind ja verstorben. Danke

Buerger2021
4. 12. 2021 21:59
Antworte auf  AfterAll

Für mich sind die heutigen Faschisten ganz links angesiedelt, der Rechten kämpfen jetzt für die Freiheit und Bürgerrechte.

Santoku
4. 12. 2021 23:41
Antworte auf  Buerger2021

“faschisten”… nicht…faschisten…

Oarscherkoarl
4. 12. 2021 20:05
Antworte auf  AfterAll

Küssel und anderer strafrechtlich verurteiolter Abschaum

Rolli
5. 12. 2021 11:32
Antworte auf  Oarscherkoarl

Richtig, aber echte Argumente habt ihr nicht.
Von 100.000 ein paar wenige rauspicken. Das war es mit Argumenten. Ihr seit ja lächerlicher als diese Regierung, mit euren Argumenten.

AfterAll
4. 12. 2021 19:33

Sorry ZZ. I was part of that movement and also of its end…
“Death of Hippie was a mock funeral staged on October 6, 1967 meant to signal the end of the Summer of Love. Organized by the DIGGERS to convince the media to stop covering the Haight, attendees burned underground newspapers and hippie clothing. Leaders carried a coffin down Haight Street and the crowd stopped for a “kneel-in” at the corner of Haight and Ashbury.
Through this performance, the Diggers sought to end the commercialization of the hippie lifestyle and the main stream appropriation of their social experiment.
Seit dieser Zeit gibt es keine “Hippies” mehr. Weder auf Ibiza noch in Goa oder sonst irgendwo auf diesen Planeten. “Kommerzielle Hippies” ja, in der Mode und sonstigen Trash Produktionen von Film und Fernsehen. Von damals an waren WIR “Freaks” oder Studenten der Grenzwissenschaften (humor). Dieser uninformierte Phrasen-Journalismus ist Teil der Verwirrung unser Gesellschaft.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von AfterAll
Martin100
4. 12. 2021 19:03

Euch Linken geht glaub ich einer ab wenn ihr bei jeder Corona Demo nur noch Nazis seht. Wahrscheinlich sind dort mehr Links Linke vom 1. Mai Block!

Huabngast
4. 12. 2021 18:55

Buchtip:

Sahra Wagenknecht: Die Selbstgerechten

ISBN 978-3-593-51390-4
Erscheinungsdatum 14.4.2021

hagerhard
4. 12. 2021 19:45
Antworte auf  Huabngast

renzesion – spoiler:
Vieles in ihrer Analyse stimmt.
Die Rückschlüsse die sie zieht sind allerdings oft falsch.

https://www.hagerhard.at/sunst-no-wos/2021/05/die-selbstgerechte/

Zappadoing
5. 12. 2021 9:21
Antworte auf  hagerhard

Wenn Sie schreiben würden „Ich halte ihre Rückschlüsse oft für falsch“, wäre dass in Ordnung, da Ihre persönliche Meinung…
Die Aussage „ Die Rückschlüsse die sie zieht sind allerdings oft falsch.“ zeigt einen gewissen Größenwahn, weil Sie sich als den alleine gültigen Literatur- und Politikkritiker sehen!

Ich halte Wagenknechts Rückschlüsse für richtig!
Ist allerdings nur meine persönliche Meinung…

gue
5. 12. 2021 8:53
Antworte auf  hagerhard

Das können sie sicher beurteilen.

Huabngast
4. 12. 2021 19:56
Antworte auf  hagerhard

Danke für den Link.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Huabngast
hagerhard
4. 12. 2021 19:57
Antworte auf  Huabngast

kannst gern alles im verlinkten blog nachlesen

Huabngast
4. 12. 2021 20:22
Antworte auf  hagerhard

Hab´ ich. Kompliment für den scharfen Sinn. Wäre jetzt lustig, bei einem Seidl Bier oder so beim Wirt´n darüber zu diskutieren.

hagerhard
4. 12. 2021 21:08
Antworte auf  Huabngast

wirds halt ned spielen

weil halt der umgang mit der pandemie von anfang an von den verantwortlichen verschissen wurde.
thats life

Santoku
4. 12. 2021 18:51

nazis? welche nazis….?

niemand sollte die furchtbareb verbrechen und verbrecher des 3. reichs derart verharmlosen!

Teixl
4. 12. 2021 18:38

Ich böser Nazi komm grad von der Demo in Innsbruck. Hab viele Grünwähler (zumindest ehemalige) getroffen.
So wie Teile der Grünen regieren trifft der Begriff Faschistendemo sicher zu.

[gelöschter User]
4. 12. 2021 18:42
Antworte auf  Teixl

Treffender kann man es gar nicht ausdrücken.

Danke dafür!

Aber sagen Sie das mal diesen lässigen ‘politisch superkorrekten’ Schwarz Weiß Denkern’ (wie weiter unten hier im Forum 🙄)

Alpe Adria Fan
4. 12. 2021 18:31

Netter Versuch des Establishments das zu einem “rechts gegen links” Thema zu machen.
Man muss schon ziemlich naiv sein um das aufzugreifen und nachzuplappern.

hagerhard
4. 12. 2021 17:42

das war/ist eine ziemlich “eigenartige” mischung.

das ändert aber nichts daran, dass auf diesen demos die rechten den ton angeben.
auch, wenn noch so viele “normale” mitrennen.
mitläufer sozusagen.
und die merken nicht einmal, dass sie von den rechten missbraucht und instrumentalisiert werden.

sellner schreibt:
“Das Potential auf der Straße zeigte sich in den letzten Monaten bei den Coronademos, die auch als „Mobilisierungstests“ für kommende patriotische Proteste verstanden werden können.”

viele derer, die bisher nur mitläufer waren, werden dann zu mittätern.
„Es waren nicht Hitler oder Himmler, die mich verschleppt, geschlagen & meine Familie erschossen haben.
Es waren der Schuster, der Milchmann, der Nachbar, die eine Uniform bekamen und dann glaubten, sie seien die Herrenrasse.“
(Karl Stoika, Auschwitzüberlebender)

https://www.hagerhard.at/echt-rot/2021/12/nach-der-demo-ist-vor-der-demo/

Error 404
5. 12. 2021 4:57
Antworte auf  hagerhard

Sie unterliegen dem Trugschluss, dass Totalitarismus nur rechts sein kann. Schauen Sie sich das zweite Paradebeispiel für Totalitarismus in der Geschichte des letzten Jahrhunderts an, den Stalinismus. Vielleicht dämmert es dann!

Rolli
5. 12. 2021 11:44
Antworte auf  Error 404

Anfangs habe ich ihm gerne gelesen. Aber für Spalter habe ich nichts übrig. Bis diese Regierung zurückgetreten ist wird demonstriert. Da können sie sicher sein. Es ist immer schwierig zu Berichten, wenn man zwischen zwei Stühlen sitzt. Man sieht es auch bei ZZ.

Geschobelt
4. 12. 2021 20:35
Antworte auf  hagerhard

noen.at
Schauspiel Scheibbs führt „Jägerstätter“ auf: „Sehr heutiges Stück“
Schauspiel Scheibbs führt Mitterer-Stück „Jägerstätter“ auf. Kurt Tutschek spielt Rolle des berühmten Wehrdienst-Verweigerers.

Ist Franz Jägerstätter ein Widerstandskämpfer?
Tutschek: Interessant ist, dass Jägerstätter im österreichischen Widerstand lange nicht als Held geführt wurde. Wohl, weil er nicht explizit gegen die Nazis protestiert hat, sondern gegen den Krieg und das Töten an sich. Auf der Bühne gibt es auch keine Nazi-Symbole oder Hakenkreuz-Fahnen, weil Mitterer das explizit nicht wollte. Es ist durch das Thema Gehorsam ein sehr heutiges Stück.

Zappadoing
5. 12. 2021 11:54
Antworte auf  Geschobelt

Und wer darf sich das Stück zur Zeit anschauen?

hagerhard
4. 12. 2021 19:48
Antworte auf  hagerhard

alle bisher erfolgten antworten bestätigen meine these, dass hier viele von rechten für ihre zwecke missbraucht werden und sie kriegens ned amal mit.
das wird für einige ein böses erwachen geben.

Rolli
5. 12. 2021 11:52
Antworte auf  hagerhard

Wenn hier jemand nichts mehr mitbekommt, dann sind sie es. Die Schlusskundgebung der Demo hat alles gesagt.
Es geht nicht um eine Richtung, Partei oder sonst etwas, sondern um unsere Demokratie. Wenn sie meinen Leute sollte man einsperren ,dann sind sie am falschen Dampfer.

Basti Watschngsicht
5. 12. 2021 9:57
Antworte auf  hagerhard

Sind die Türkisen jetzt auch noch “Linke” dass die Antifa brav für die Regierung marschiert?

Aufgefallen ist mir lediglich dass die Grünen gen Türkis tendieren, sind die jetzt rechts?

nikita
4. 12. 2021 22:49
Antworte auf  hagerhard

💪💪💪

Geschobelt
4. 12. 2021 19:06
Antworte auf  hagerhard

Es waren nicht alle Menschen totalitär, das Nazidiktat steckte sie in Uniformen und ließ vielen von ihnen keine Wahl!
Mit dem Diktat zur Impfung läßt man den Menschen auch keine Wahl mehr!
Für diese Wahllosigkeit wird die bewußte Spaltung der Gesellschaft vorangetrieben.
Den „Guten“ geimpften stehen die ausgegrenzten gegenüber, ihre Argumente und Beweggründe werden nicht gehört und man bringt sie pauschal in Mißkredit.
Wer in diesen diktatorischen antidemokratischen Maßnahmen die Parallelen zum Naziregime nicht erkennen kann und dann genau jene, die für Wahl und Meinungsfreiheit eintreten auch noch als solche verunglimpft ist auf beiden Augen blind.

Persönlich bin ich kein Coronaleugner, mit Sicherheit kein Rechter oder Nazi und wenn ich unterschreibe, dann wie gewohnt mit freundlichen Grüßen. Medizinische Entscheidungen bespreche ich mit meiner Ärztin. Ein Versager wie Nehammer ist mit Sicherheit nicht dazu berufen, meine Gesundheit zu beurteilen oder mittels einer Massendiagnose zu gefährden! Ich lehne den Impfzwang einfach aus demokratischen Gründen ab. Daher marschiere ich gegen diese Diktatur, frei nach meinem Beweggrund, Wehret den Anfängen!

Und noch darf ich mitmarschieren, obwohl ich drei Mal geimpft bin!

habedere
4. 12. 2021 18:28
Antworte auf  hagerhard

Sie naiverl!

Wo würden sie diesen Vorfall einordnen:

Ungeimpftes Kind wird von geimpften Kind in der Schule weggesetzt – weil sich die Mutter des geimpften das so einbildet…

Dämmert es?

Geschobelt
4. 12. 2021 22:56
Antworte auf  habedere

Sie und Herr Walach sind sicher gut informiert und sie wissen daher auch, daß auch höchste Vorstandsposten von staatlichen Österreichischen Unternehmen mit sogenannten Jungnazis besetzt sind!
Gemäß der pauschalen Aburteilung von Menschen, die sich demokratisch gegen ein Thema stellen, könnte man dann auch sämtliche Spitzenmanager als Nazis diskreditieren!

Charles
4. 12. 2021 18:11
Antworte auf  hagerhard

Ihrer Meinung nach okay was grad mit nicht geimpften Menschen gemacht wird – oder welche Seite beschreiben Sie da gerade?

Helmut1931
4. 12. 2021 22:08
Antworte auf  Charles

Die Corona Mutationen werden immer bedrohlicher.
Mutiert Hagerhard in dieser Frage zum Blockwart?

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Helmut1931
ManFromEarth
5. 12. 2021 2:50
Antworte auf  Helmut1931

…. Realist!