Niederländer bot Coronaviren im Netz an

Festgenommen

Ein Mann soll über eine Website „Coronakits“ für 33,50 Euro zur Selbstinfektion angeboten haben. Inklusive der „letzten Mutationen und Varianten“. Die niederländische Finanzpolizei ermittelt, der Verdächtige ist aber wieder auf freiem Fuß.

 

Den Haag, 11. Dezember 2021 | Die niederländische Finanzpolizei hat einen Mann festgenommen, der im Internet die Lieferung von Coronaviren zur Selbstinfektion angeboten haben soll. Der Tatverdächtige stehe in Verbindung mit einer entsprechenden Homepage. Diese sei inzwischen abgeschaltet worden, berichtete die Einheit für Betrugsbekämpfung des Finanzministeriums (FIOD) in Den Haag.

Virenflüssigkeit per Post

Für 33,50 Euro sei dort die Zustellung eines “Coronakits” per Post angeboten worden, berichtete die Zeitung “De Telegraaf” am Samstag. Angeblich soll es ein Röhrchen mit einer Viren-Flüssigkeit sowie einen Selbsttest enthalten haben. Die Anbieter versprachen demnach, dass die Viren nicht älter als drei Monate seien und Käufer damit “sicher sein können, dass auch die letzten Mutationen und Varianten mit dabei sind”.

Potenziellen Käufern wurde laut FIOD versprochen, dass sie sich nach Selbstinfektion und überstandener Erkrankung bei den Gesundheitsbehörden eine Bescheinigung für Genesene gemäß der 2G-Regel ausstellen lassen könnten. Der Verdächtige sei inzwischen wieder auf freiem Fuß. “Die weiteren Ermittlungen müssen zeigen, ob er etwas verkauft hat und wenn ja wie viel und ob das überhaupt wirkt”, sagte ein FIOD-Sprecher.

Die niederländische Behörde für Gesundheitsfürsorge warnte vor Selbstinfektionen. “Wer sich gezielt selbst ansteckt, bringt schuldhaft die öffentliche Gesundheit in Gefahr”, erklärte eine Sprecherin.

(red/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

Kommentare sind Geschlossen.

15 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
3fachgeimpfter
12. 12. 2021 5:38

Mich würde es nicht wundern, wenn da einige Lieferungen auch den weg nach Österreich gefunden haben. Irrläufer gibt es ja bei uns auch mehr als genug, wie wir täglich hier sehen.

Wolfgang1958
11. 12. 2021 19:06

Covid 19 tötet nicht nur Menschen, die meisten verblöden daran lebenslänglich, sollte die Wissenschaft auch einmal bearbeiten.

O_ungido
11. 12. 2021 17:35

Apparently omicron will be a NATURAL VACCINE for the unvaccinated!!!

https://youtu.be/m2vI4XczqZ8

nikita
11. 12. 2021 17:06

Verkäufer und Käufer, alles Deppen!

amour
11. 12. 2021 16:24

Wer sich gezielt selbst ansteckt, bringt schuldhaft die öffentliche Gesundheit in Gefahr”, erklärte eine Sprecherin.

Aha…spannend…
Da steckt sich wer selbst an, gibt der Behörde Bescheid, sobald er positiv ist – ist dadurch in Quarantäne – und bringt jetzt bitte WIE die öffentliche Gesundheit in Gefahr?

Kehrichterin
11. 12. 2021 17:31
Antworte auf  amour

Solche Vollkofferpfosten halten sich ja hochnotpeinlich an die Quarantänevorschriften, gelle ? Die können im Kopf nicht mal die Hälfte von 99 berechnen …

ManFromEarth
11. 12. 2021 16:52
Antworte auf  amour

…. infizieren – Inkubation – Test positiv – Quarantäne.
Zwischen der Infektion und einem positivem Test liegt die Inkubationszeit 5+ Tage, in dieser Zeit ist die Person bereits in der Lage die Vieren weiter zu geben.
So gesehen finde ich die Aussage der Behörde nicht wirklich falsch.
https://www.nordkurier.de/sites/default/files/styles/bildformat_900x500/public/2020/04/03/20200403_sechs-phasen-corona_web_1800x1000px.jpg

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von ManFromEarth
Drachenelfe
13. 12. 2021 6:35
Antworte auf  ManFromEarth

Die Aussage mag „nicht wirklich falsch“ sein, aber hilfreich ist sie auch nicht.
Solange nur die „Impfstofffreien“ ständig Zeugnis ablegen müssen dass sie nicht ansteckend sind, wird nur die Wut auf diese Gruppe gelenkt und fokussiert.

Falls das Video das O_ungido in seinen Kommentar gestellt hat auch so eintreffen wird, müssen wir uns um Coronaviren die im Netz angeboten werden keine Sorgen machen, und auch ich werde bald als genesen gelten.
Ich verstehe die Leute, die dermaßen gesund sind, und ein dämliches Zertifikat brauchen und zuerst krank zu sein, nur um dann als Genesen zu gelten.
DAS ist krank!

amour
12. 12. 2021 3:20
Antworte auf  ManFromEarth

Ich finde die Begrifflichkeit „öffentliche Gesundheit in Gefahr“ einfach immens überzogen – unabhängig davon, wer ab wann wie ansteckend ist.

ManFromEarth
12. 12. 2021 12:41
Antworte auf  amour

😉 – deswegen schrieb ich “nicht wirklich falsch” und nicht “Richtig”.
Richtig/Falsch/Wahr gibt es nur in der Mathematik, sagte ein Glücksdrache mal…

Pflichtfeld
11. 12. 2021 16:36
Antworte auf  amour

Keine Quarantäne gibt eine 100%-ige Sicherheit das Virus zu isolieren.
Das sage ich als vehementer Verfechter des “alten Normal”.

amour
12. 12. 2021 3:08
Antworte auf  Pflichtfeld

Eine 100% Sicherheit gibt es nirgendwo..

Pflichtfeld
11. 12. 2021 16:12

Ich wart noch ab.
Die Version 1.1.529 soll viel besser sein.

Kehrichterin
11. 12. 2021 17:34
Antworte auf  Pflichtfeld

Ich nehm alles was ich kriegen kann, irgendwasvwird schon wirken … Globoli und Entwurmungsmittel mit Wasserstoffperoxid aufgespritzt soll echt wirk sam sein wie man so lesen kann … entlastet vor allem garantiert die Intensivstatioen …

aztecorum
12. 12. 2021 14:37
Antworte auf  Kehrichterin

bei mir ist das ähnlich, ich hab jetzt schon alle zugelassenen Impfstoffe ausprobiert, bzw. auch schon mehrmals geboostert (mache das inzwischen 1x im monat),
nach ein paar Thrombosen bleib ich jetzt aber besser nur bei dem Bion.. (war ja eh absehbar dass der Bio besser ist!)

ich finds ehrlichgesagt auch erschreckend wieviele “ungeimpfte” hier herumlaufen die es gar nicht wissen!!
nur mit sehr engmaschigen booster-impfungen können wir die pandemie besiegen,
eine impfpflicht MUSS also eine Auffrischung ZUMINDEST 1x pro quartal beinhalten (noch besser wäre monatlich, aber dann schreien ja wieder alle schwurbler wegen diktatur…!)

wer nicht zumindest jedes quartal boostern geht ist in meinen augen praktisch ungeimpft.