Doskozil für »Austro-Ampel«

Burgenlands Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil kann einer Austro-Ampel aus SPÖ-NEOS und Grüne auf Bundesebene einiges abgewinnen. Für ihn hätte das „Charme“.

 

Wien, 21. Dezember 2021 | Der burgenländische Landeshauptmann und SPÖ-Landesparteichef Hans Peter Doskozil hält eine Koalition aus SPÖ, Grünen und Neos in Österreich für charmant. “Auch Österreich würde etwas Neues gut tun, das Aufbruch signalisiert”, meinte er im Interview mit der Tageszeitung “Heute” am Dienstag mit Blick auf die neue Dreier-Koalition in Deutschland.

Ampel für Doskozil charmant

Zwar wäre es zu früh, über Koalitionen zu diskutieren, bevor die Wähler das Wort hatten, der Landeshauptmann erklärte aber: “Eine ‘Ampel’ hätte Charme.” Doskozil geht weiterhin davon aus, dass es 2022 zu einer Neuwahl auf Bundesebene kommt und hierfür brauche es eine Diskussion über die Themensetzung in der SPÖ. Zur Frage nach der Spitzenkandidatin Pamela Rendi-Wagner betonte er in “Heute” und laut einer Vorabmeldung von “Puls 24”, dass dies nun nicht öffentlich diskutiert, werden sollte.

Laut APA/ATV-“Österreich-Trend”-Umfrage ist die Ampel auch die beliebteste Koalitionsvariante der Österreicher.

Mit 27 Prozent erhält diese Kombination in einem für APA und ATV erstellten Österreich-Trend von Peter Hajek die höchste Zustimmung. Für eine Fortsetzung von Türkis-Grün sind nur 16 Prozent, 14 Prozent wünschen sich eine Regierung aus SPÖ und ÖVP, elf eine aus ÖVP und FPÖ. 32 Prozent wollten sich nicht festlegen.Befragt wurden zwischen dem 13. und dem 16. Dezember online und telefonisch 800 Personen ab 16 Jahren. Die Schwankungsbreite beträgt plus/minus 3,5 Prozent.

(apa/bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

38 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Golfino747
22. 12. 2021 9:58

Unglaublich: bei all dem, was die Grünen in den letzten zwei Jahren aufgeführt haben, kommt es zu einem Buhlen aller Parteien um die unfähigste Truppe rund um Kogler, Maurer, Mückstein und Co, die aus Raffsucht ALLE ihre Werte über Bord geworfen haben. Ich finde auch nach langem Nachdenken, warum ich die noch jemals wählen sollte….

22. 12. 2021 4:19

Das wäre ja keine Ampel. Das wäre ja Rot-Rot-Grün.

Oarscherkoarl
21. 12. 2021 18:58

Was ist mit dem Dosko passiert?
Hat im seine Frau eine am Schädl gehaut?
Natürlich brauchen wir so eine Regierung, und zwar schnell.

Luftblaserl
21. 12. 2021 15:56

Dosko … sitz, Platz und Schnauze!

21. 12. 2021 12:35

Das ist schon eine sehr optimistische Erwartung vom Dosko – aber es ist ja bald Weihnachten, da darf man sich was wünschen (sofern man geimpft ist =))

Samui
21. 12. 2021 11:36

Hauptsache Blaubraun ist in keiner Regierung.
Ich bin kein Fan vom Dosko, aber Rot/ Grün/ Pink hat tatsächlich Charme.
Und wenn die Övp so ca. 10 Jahre auf die Oppositionsbank verwiesen wird, wäre das gut für Österreich.

geri
21. 12. 2021 13:31
Antworte auf  Samui

Die ÖVP ist jetzt seit 1987 in diversen Regierungen. Jetzt sollte sie auch 20 Jahre wieder in Opposition.

21. 12. 2021 12:38
Antworte auf  Samui

Was wäre der Unterschied zu jetzt? Rot hat ja ca. 95 % vom türkis-grünen Vorhaben im Parlament mitgetragen, pink etwa 90 %. Die Grünen haben in Rekordzeit alle ihre früheren Haltungen aufgegeben. Es wäre keine Änderung zu erwarten.

Samui
21. 12. 2021 16:15
Antworte auf 

Schreiben Sie bitte nicht Unwahrheiten… Sie merken sicher, daß Ihre ” Wahrheit ” gelöscht wird. Und das ist gut so

JollyRoga
21. 12. 2021 13:16
Antworte auf 

Rot hat, bzw. PRW, sogar teilweise noch mehr Maßnahmen gefordert. Leichtfried hat bei Einsetzen von 3g am Arbeitsplatz den Arbeitnehmern die Fortführung der “Gratis”tests als großen Erfolg der SPÖ verkauft. Ist ja egal, dass die Gratistests mit deren Steuergeld bezahlt werden. Ist ja egal, dass das Testen im letzten Jahr ich glaub 1,6 Milliarden an Steuergeld gekostet hat. Angeschmiert ist einfach der Wähler. Weil so richtig wählbar (ich kann nur für mich sprechen) ist eigentlich keiner. ÖVP: Korruptionsvorwürfe usw., Grün: Stimmen im Nationalrat gegen ein Verbot von Vollspaltböden usw. und die “Errungenschaften” sind entweder keine, die ich spüre, oder ich spüre sie negativ im Börserl, Rot grade beschrieben, Blau: Sprechen viel Wahres an, aber sprechen auch viel Blödsinn an, Neos: Schwarz/Grün in Pink. Also ich schließe da blau weniger aus, als vieles andere. Wenn sie etwas gemäßigter rangehen, dann wähle ich sie noch eher als Rot in der Konstellation. (Ich habe übrigens außer einmal, als ich bewußt nicht zur Wahl ging, permanent rot gewählt). Grün und ÖVP kommen für mich nichtmal in Frage, wenn man mir eine Waffe an den Kopf hält.

21. 12. 2021 13:21
Antworte auf  JollyRoga

Ich würde aktuell die MFG wählen, weil die Rückkehr zu den Grundrechten und Menschenrechten deren zentrales Programm sind und mir das momentan das Wichtigste ist.

Samui
21. 12. 2021 13:47
Antworte auf 

Das meinen Sie aber jetzt nicht ernst, oder?
Die MFG? Eine Partie Impfgegner und Verschwörer wollen Sie im Parlament haben?
Die haben ausser gegen impfen zu sein , kein Programm. Die Hälfte der Führung war arbeitslos. Jetzt bekommen die mein Steuergeld.

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von Samui
geri
21. 12. 2021 13:40
Antworte auf 

Wenn die MFG schon zur Rückkehr zu den Grundrechten ist, wie steht sie dann zum Art. 10 EMRK ?

Samui
21. 12. 2021 13:49
Antworte auf  geri

MFG steht für: wir wollen auch an den Trog….sonst is da nix

JollyRoga
21. 12. 2021 14:45
Antworte auf  Samui

Das wird man wsl. gar nicht herausfinden, da ich nicht denke, dass sie auf Bundesebene so weit kommen. Aber ja, das kann sein und ist ein absoluter Grund eine Partei nicht zu wählen. Aber die einzige Partei, die in meinen Augen bisher den Beweis erbracht hat, dass der Trog das einzige Ziel ist, sind die Grünen.

Samui
21. 12. 2021 17:31
Antworte auf  JollyRoga

Ich glaube Grün hat den Basti einfach nicht durchschaut. Die Freude über die Regierungsbeteiligung war zu groß.
Jetzt buckeln die halt lieber.
Aber bei mir liegt Grün noch immer meilenweit vor Blaubraun oder MFG

JollyRoga
21. 12. 2021 13:35
Antworte auf 

Ja, eigentlich schon. Aber auch hier bin ich vorsichtig, denn ich will nicht, dass es mir wie vielen Türkis-Wählern geht, dass man sich Versprechungen hingibt, die dann evtl. nicht gehalten werden. Aber ich hab sie auf dem Schirm, aber ich kenne sie nicht, ich kenne ihre Politik nicht, nur was sie sagen. Sollten sie aber ins Parlament einziehen, dann können sie die Beweise erbringen und dann haben sie die Chance, dass sie im Gegensatz zu Grün auch für ihre Werte kämpfen und nicht sich im Erfolg sulen. 😉 Aber bei den Grundrechten bin ich ganz bei ihnen. Was zu weit geht, das geht zu weit. Auch wenn ich geimpft bin, geht mir bei dem Umgang mit Ungeimpften eben das Geimpfte auf.

soschautsaus
21. 12. 2021 11:54
Antworte auf  Samui

10 Jahre Oppo,ist mir zuwenig,die brauchen mindestens 25 Jahre wenn nicht länger. bis sie sich soweit erneuert haben,daß man sagen kann,ja,das sind ehrenwerte Poltiker,die man zwar nicht wählen muß,aber die man wieder etwas schätzen kann.

Samui
21. 12. 2021 11:58
Antworte auf  soschautsaus

Ehrenwert wird ganz schwierig 😉

Luftblaserl
21. 12. 2021 15:57
Antworte auf  Samui

Auch manche Sterne brauchen sehr lange, bis wir sie von hier aus sehen können!

Samui
21. 12. 2021 17:32
Antworte auf  Luftblaserl

Und bis wir die richtig sehen…. sind Sie auch schon verglüht

Samui
21. 12. 2021 16:13
Antworte auf  Luftblaserl

👍😉

soschautsaus
21. 12. 2021 12:36
Antworte auf  Samui

Ja,eh,wenn man schaut,wer nun zu hohen Weihen kommt,es setzt sich fort mit dem Sohn vom Pröll,also ich erhöhe auf 50 Jahre Oppo.Werde es selber zwar nicht mehr erleben,weil so alt werde ich niemals,aber,wenigstens unsere Nachfahren sollen es ohne schwarz haben.

Samui
21. 12. 2021 13:50
Antworte auf  soschautsaus

Das wäre meinen Enkeln zu vergönnen

Luftblaserl
21. 12. 2021 15:57
Antworte auf  Samui

Ich hab´ meinen schon schriftlich instruiert!

Samui
21. 12. 2021 16:13
Antworte auf  Luftblaserl

👍

21. 12. 2021 11:19

Toll, SED 2.0

Unbekannt
21. 12. 2021 12:36
Antworte auf 

So wie in der DDR 2.0. Der Untergang nimmt Fahrt auf.

Samui
21. 12. 2021 13:51
Antworte auf  Unbekannt

Ihr seid beide nicht ganz dicht. Unbekannt und Pro-schwurbel-krastinator.
Unfassbar….. holt Euch noch die Grete dazu.
Dann ist Euer Untergang perfekt….

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von Samui
WoodyXXL
21. 12. 2021 11:01

Hoffentlich fliegen die Grünen nach dieser Regime-Tätigkeit aus dem NR raus und es stellt sich diese Diskussion nicht. Auch das Anbiedern von ML von NEOS bei Türkis bei fast allen letzten NR Beschlussfassungen ist schon mehr als peinlich – ähnlich wie Randy-Joy jede Corona-Beschneidung des Souveräns bedingungslos mitträgt.
Somit: Ampel – Nein Danke – es ist schon schlimm genug!

21. 12. 2021 13:22
Antworte auf  WoodyXXL

Schlimmer geht immer!

norri
21. 12. 2021 10:51

Also die neue Volkspartei als Test in den letzten 4 Jahren war für Österreich ein Desaster .Vielleicht sollte man in Frühjahr wirklich dem Wahlvolk auch eine Chance geben (übrigens den Souverän) wer in Zukunft Österreich führen soll.

Sessa40
21. 12. 2021 10:38

Nie mehr grüne Säufer in eine Regierung

Samui
21. 12. 2021 11:44
Antworte auf  Sessa40

Lieber grüne Säufer als blaubraune Dummies.

Samui
21. 12. 2021 13:53
Antworte auf  Samui

Ja…regelmäßig. Sie nicht?
Scheinbar nicht, nach Ihren Postings zu ersehen. Gehirn bereits ausgetrocknet?

JollyRoga
21. 12. 2021 13:28
Antworte auf  Samui

Wenn die grünen Säufer wenigstens grüne Politik machen würden. Aber ganz ehrlich, da gehen Menschen auf die Straße um gegen Vollspaltböden zu demonstrieren. Es begehen Menschen Straftaten um Tiere aus dieser Haltung zu befreien, angestachelt durch die Grünen. Und im Nationalrat haben sie gegen ein Verbot für Vollspaltböden gestimmt. Dass die Grünen in die Regierung gewählt wurden danken sie mit schwarzer Politik. Mit der Angelobung in die Regierungsämter wurde das grüne Mäntelchen abgelegt. Denn mit den Stimmen der Grünen wäre wohl eine Mehrheit erreicht worden, denn SPÖ und FPÖ haben für das Verbot gestimmt. ÖVP und NEOS dagegen. Grün hätte das Verbot besiegeln können. Verpasste Chance, verpasste Wählerstimmen. Und ein “Aber beim nächsten Mal werden wir eh”-Märchen glaubt eher niemand.

Mampfi
21. 12. 2021 10:26

Ob diese Einstellung für das Land und der Bevölkerung intelligent ist , ist dahin gestellt. Man sieht es im Ausland das dieses keinem Land gut tut.

soschautsaus
21. 12. 2021 11:51
Antworte auf  Mampfi

In welchem Land sieht man das bitte,also ich sehe keines,wo man sagen kann,würde nicht gut tun.
Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.