Tiroler Grüne stellen Silvester-Öffnung in Frage

Die Tiroler Grünen sorgen sich offenbar wegen der Coronavirus-Variante Omikron und den anstehenden Feiertagen. Vor allem die Silvesterfeierlichkeiten bereiten Klubobmann Gebi Mair Sorgen, berichtete die “Tiroler Tageszeitung”.

Wien, 21. Dezember 2021 | Bei einem Treffen der Landtagsparteien mit LH Günther Platter (ÖVP) forderte er eine “klare Linie und eine Ansage, dass auf große Silvesterfeiern heuer verzichtet wird”.

Gegen Aufhebung der Sperrstunde

In der Aufhebung der Sperrstunde zu Silvester sah Mair das “falsche Signal zur falschen Zeit”, wie er gegenüber der APA meinte. Der Jahreswechsel dürfe nicht zu einem “heißen Tanz am Vulkan werden”: “Omikron ist am Vormarsch. Silvesterfeiern sind ein zu großes Risiko”. Die Neuinfektionen seien gerade erst im Sinkflug, was sich auf den Intensivstationen erst langsam abbilden werde. “Mit ausgelassenen Feiern in Innenräumen werden die Ansteckungen wieder in die Höhe schnellen. Das war in der Vergangenheit so und mit der neuen Virusmutation ist die Wahrscheinlichkeit umso höher. Daher bin ich gegen die Aufhebung der Sperrstunde in Lokalen zu Silvester”, argumentierte der grüne Klubchef.

Am Mittwoch findet erneut eine Besprechung zur Corona-Lage zwischen Bund und Ländern statt – unter Teilnahme von Vertretern der neuen Gesamtstaatlichen Covid-Krisenkoordination (Gecko). Mair erwartet sich dabei eine “Klarstellung”: “Risikominimierung ist bei der Omikron-Variante das Gebot der Stunde. Eine klare Linie ist unumgänglich.” Der grüne Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein hatte am Montag um Vorsicht in Form der bekannten Hygiene- und Abstandsregeln ersucht und an die Menschen appelliert, sich vor den Zusammenkünften zu testen und sich eine Booster-Impfung zu holen.

(bf/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

4 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
21. 12. 2021 12:45

Der Herr Umweltfighter sollte über den Tellerrand schauen und sich in Südafrika über dieses so gefährliche Virus informieren. Dann würde er etwas anderes erfahren als er von sich gibt, aber den gleichen Schwachsinn würde er trotzdem weitererzählen.

21. 12. 2021 12:42

Gebi Mair macht sich Sorgen um uns – mei, ischt der liab.

Unbekannt
21. 12. 2021 11:51

“Für die Geimpften ist die Pandemie vorbei”, nur zur Erinnerung.

21. 12. 2021 11:14

Der Wettlauf um die härteste “Omikron-Schutzreaktion” ist hiermit eröffnet, der Freiheits-Limbo die Mitternachtseinlage.

Und was hat es bisher gebracht, ausser einem Land an der Kippe zu vielem Übel, das wir eigentlich aus Erfahrung verhindern sollten?

Macht nix, wir stolpern weiter in den Untergang, während wir den metaphorischen Schweden dieser Welt beim Leben nur zuschauen dürfen.
Darum werden bald noch mehr Menschen auf der Straße sein und demonstrieren, dass man noch weiß was Solidarität bedeutet, indem man sie nicht mit erzwungenem Konformismus verwechselt.

Bullshit-Bingo Corona-“Politik”. Nix dazu gelernt in 2 Jahren……