Pfefferspray und Polizei-Blockade bei Corona-Demo in Wien

Am Samstag marschierten wieder mehrere Tausend Menschen über den Ring, um gegen Maßnahmen und “Impfzwang” zu protestieren. Dabei kam es zu Tumulten zwischen Polizei und Demonstranten, auch Pfefferspray wurde eingesetzt.

Wien, 08. Jänner 2022 | 13.30 Uhr: Der von den Veranstaltern groß angekündigte “Sturm auf Wien” startet, wie auch schon die Demonstrationen davor, am Heldenplatz. Nach Kundgebungen vor der Hofburg und am Maria-Theresia-Platz, setzt sich der Demozug gegen 14.00 Uhr Richtung Oper in Bewegung. Doch weit kommen die Demonstranten vorerst nicht.

Polizei hält Protestmarsch an

Einzelne Teilnehmer an vorderster Front zünden Pyrotechnik, begleitet von “Widerstand”- und “Wir sind das Volk”-Rufen. Sie sind der Grund, warum der Protestmarsch nach kurzer Zeit beim Goethe-Denkmal vor dem Burggarten angehalten wird. Wie die Polizei danach gegenüber der APA bestätigt, mussten diese Personen aufgrund der gefährlichen Utensilien kontrolliert werden.

Pfefferspray und erste Festnahmen

14.30 Uhr: Als der vorderste Teil des Zuges mit Absperrgittern eingekesselt wird, heizt sich die Stimmung zunehmend auf. Als einige Personen versuchen, die Polizei-Blockade gewaltsam zu durchbrechen, kommt Pfefferspray zum Einsatz. Auch Rädelsführer Martin Rutter bekommt dabei was ab. Mehrere Personen werden daraufhin festgenommen. Nach gut einer Stunde heben die Beamten die Sperre auf und der Zug setzt sich wieder in Bewegung.

40.000 feiern Party am Ring

Ausgestattet mit mehreren Musikanlagen, mutiert der Marsch nun zu einer großen Anti-Corona-Party. Auch ein Truck, auf dem sich tanzende Menschen in den Armen liegen, fährt im Schritttempo neben den rund 40.000 Demonstranten her.

Wieder ist es eine wilde Mischung aus Anti-Impf-Schildern und Österreich-Fahnen, die das Bild der Ringstraße am Samstag prägt. Kuhglocken, Tröten, Hörner, Megafone und Trommeln sorgen für den nötigen Wirbel. Eine Gruppe zieht einen gläsernen Sarg mit einem Skelett darin hinter sich her. Ein weiterer Demonstrant, der als Sensenmann verkleidet ist, hat einen abgetrennten Kopf am Gürtel hängen.

Alle Bilder: ZackZack

Gegen 17 Uhr, kurz bevor die Demonstranten wieder den Heldenplatz erreichen, gerät der Protestzug am Ring, Höhe Burgtor, erneut ins Stocken. Nur vereinzelt gehen Teilnehmer weiter zum Platz. Nach mehreren Aufforderungen, weiterzugehen, beginnt die Polizei mit Personenkontrollen. Gegen 18.30 Uhr ist die Ringstraße wieder großteils frei.

Einige Eindrücke vom Samstag im Video:

Über 1.000 Polizisten standen im Einsatz, auch aus den Bundesländern wurden wieder Beamte nach Wien geschickt. Durch die Proteste kam es in der Wiener Innenstadt zu temporären Verkehrsbehinderungen.

(mst)

Titelbild: ZackZack

Lesen Sie auch

151 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
KarinLindorfer(@karinlindorfer)
10. 01. 2022 11:43

Passt ja gut in die Faschingszeit dieser Aufmarsch. Lauter Narren. Haben die nichts Besseres zu tun als in lächerlichem Aufzug hinter den Rechtsradikalen her zu latschen? Gut wenn die Polizei endlich einschreitet. Lächerlicher, kindischer Protest, gegen was eigentlich? Die Impfpflicht haben sich diese Leute selber eingebrockt durch ihre Verweigerung der Maßnahmen und das Virus wird vor lächerlichen Gestalten in bunten Kostümen wohl auch nicht Reißaus nehmen. Wozu dann das alles?

Zuletzt bearbeitet 9 Tage zuvor von KarinLindorfer
nikita(@nikita)
10. 01. 2022 12:43
Antworte auf  KarinLindorfer

👌👏

Unbekannt(@unbekannt)
10. 01. 2022 11:55
Antworte auf  KarinLindorfer

Lassen Sie sich Ihre Lust am Gehorsam doch nicht von solchen Demonstrationen vermiesen. Fragt sich halt, ob Sie Aufwachen, bevor Sie einer, der bald täglichen Booster hinweg rafft.

KarinLindorfer(@karinlindorfer)
10. 01. 2022 12:01
Antworte auf  Unbekannt

Lust am Gehorsam? Hört sich an, wie jemand der glaubt er müsse auch im Erwachsenenalter noch einen auf Verhaltensauffällig machen. Das ist nicht revolutionär sondern allenfalls kindisch und unreif. Ist ihnen das nicht bewusst? Sie stellen sich auf die Stufe eines trotzigen kleinen Kindes.

Unbekannt(@unbekannt)
10. 01. 2022 12:09
Antworte auf  KarinLindorfer

Ihre für sich in Anspruch genommene Überlegenheit relativiert sich recht rasch, indem Sie sich an die Nadel hängen lassen.

KarinLindorfer(@karinlindorfer)
10. 01. 2022 12:42
Antworte auf  Unbekannt

Und wann relativiert sich ihre Überlegenheit? Wenn sie im Krankenhaus landen, an long Covid erkranken oder einer stirbt oder leidet der ihnen wichtig ist? Ich hab ihnen schon gesagt, dass ihr euch die Impfpflicht selber eingebrockt habt mit eurer Strategie gegen alles zu sein. Was habt ihr den geglaubt? Dass man ewig zuschaut wie ihr im Lockdown feiert und ohne Maske durch die Gegend lauft nur weil euch einer eingeredet hat die würden eh nichts helfen und das Virus sei harmlos. Dass ihr Schauermärchen über die Impfung verbreitet und wenn euch Fachleute wieder und wieder erklären, dass diese Schauermärchen nicht stimmen verbreitet ihr sie kurz darauf wieder. Dass einem da der Verdacht kommt, dass es irgendwie an der geistigen Reife hapert, ist doch kein Wunder.

Zuletzt bearbeitet 9 Tage zuvor von KarinLindorfer
Unbekannt(@unbekannt)
10. 01. 2022 18:08
Antworte auf  KarinLindorfer

Ihr unendlicher Glaube an den Schmarrn, den gekaufte Medien und Möchtegern-Experten absondern, ist beeindruckend.

Samui(@samui)
10. 01. 2022 17:47
Antworte auf  KarinLindorfer

Wahre Worte 👍

Unbekannt(@unbekannt)
10. 01. 2022 9:30

“… der als Sensenmann verkleidet ist, hat einen abgetrennten Kopf am Gürtel hängen”, Potzblitz, war sicher ein echter Kopf. Und welch Zufall, genau dann, als die Polizei den Demozug vor der Staatsoper rechtswidrig mit Sperren aufgehalten hat, erscheinen Mainstream-Maulhuren am Balkon, um zu filmen, wie selbige dann wahllos mit Pfefferspray in die Demonstration schießen. Offensichtlicher kann man “Gewalt bei Demos” gar nicht mehr inszenieren, liebe Pressekodexleugner.

KarinLindorfer(@karinlindorfer)
10. 01. 2022 11:48
Antworte auf  Unbekannt

So ein Pech aber auch. Wirds mal wieder nichts mit der großen Revolte? So ein Pech auch, dass wir eine Polizei haben die endlich tut wofür sie bezahlt wird. Und dann wird man auch noch dabei gefilmt ……was für ein tragisches Schicksal. Was hätten sie denn gedacht, dass man ewig zuschaut?

Unbekannt(@unbekannt)
10. 01. 2022 11:53
Antworte auf  KarinLindorfer

Gehören Sie auch zu jenen, die unter die Bilder von Grundrechtsdemonstrationen folgendes twittern. “Alle eini in den Viehwagon und ab unter die Dusche”? Letztens einen solchen Screenshot gefunden.

Zuletzt bearbeitet 9 Tage zuvor von Unbekannt
KarinLindorfer(@karinlindorfer)
10. 01. 2022 11:57
Antworte auf  Unbekannt

Nein ich gehöre zu denen die konstruktiv versuchen die Pandemie zu bewältigen und nicht hinter Nazis und sonstigen Kasperln her latscht. Und hören sie auf das arme Opfer zu spielen weil das sind sie nicht, dass sind jene die schwer an Covid erkrankt oder gestorben sind und allenfalls noch das Spitalspersonal.

Unbekannt(@unbekannt)
10. 01. 2022 12:03
Antworte auf  KarinLindorfer

Die “Pandemie” wird nicht enden solange Sie mitmachen.

KarinLindorfer(@karinlindorfer)
10. 01. 2022 12:48
Antworte auf  Unbekannt

Da ist Unsinn und sie outen sich damit als Coronaleugner nämlich als jemand der behauptet die Pandemie gibts gar nicht. Das ist wohl das dümmste was man tun kann. Einer Gefahr nicht ins Auge zu sehen sondern sie einfach nicht wahr haben zu wollen.

Unbekannt(@unbekannt)
10. 01. 2022 18:11
Antworte auf  KarinLindorfer

Das gesamte Leben ist eine Gefahr. Dank Statistik Austria und AGES weiß der interessierte Bürger, dass sich diese Gefahr durch Ihre “Pandemie” genau um nix erhöht hat. Drehen Sie die Glotze ab, kündigen Sie Ihr Krone-Abo und fangen sie an, sich selbst zu erkundigen.

Fredi04(@fredi04)
9. 01. 2022 20:57

“1977: Am 26. Oktober, demonstrieren 6.000 auf dem Ballhausplatz vor dem Sitz der Bundesregierung mit der Parole “Wir wollen kein Atomkraftwerk” Kreisky erklärt darauf: “Das sind Methoden, die angewendet werden von terroristischen Gruppen, dem beuge ich mich nicht.”
Schlussendlich wurde Zwentendorf nicht gebaut, bei vergleichsweise wenig Demonstranten.

ManFromEarth(@manfromearth)
10. 01. 2022 0:18
Antworte auf  Fredi04

Zwentendorf wurde gebaut, aber aufgrund der Volksabstimmung nicht in Betrieb genommen – der erste große Streit mit meinem Vater….
https://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk_Zwentendorf

wayandot(@wayandot)
10. 01. 2022 10:15
Antworte auf  ManFromEarth

Eigenartigerweise waren es die Konservativen, die dem roten Kanzler den Schwarzen Peter in die Karten mischten.

ManFromEarth(@manfromearth)
10. 01. 2022 10:20
Antworte auf  wayandot

stimmt schon so, gebaut hat ja schwarz…, auslöffeln musste rot.

Huabngast(@huabngast)
10. 01. 2022 0:03
Antworte auf  Fredi04

Und einer Volksabstimmung am 5. November 1978. Gebaut wurde es aber nicht in Betrieb genommen. WK z.B. war noch zu jung um abstimmen zu können.

Zuletzt bearbeitet 9 Tage zuvor von Huabngast
Prokrastinator(@prokrastinator)
9. 01. 2022 21:09
Antworte auf  Fredi04

Die Österreichische Lösung: man baut fertig – aber nimmt nicht in Betrieb…..;))

Piedro(@piedro)
10. 01. 2022 6:55
Antworte auf 

Genau wie Kalkar. Da wurde allerdings nicht abgestimmt, als der Schnelle Brüter fertig war, wollte man das Risiko für diese Technologie dann lieber doch nicht tragen. Immerhin: Zwentendorf wird gern als Filmkulisse verwendet, Kalkar gammelt als runtergekommener Vergnügungspark vor sich hin.

kainga(@kainga)
9. 01. 2022 19:46

Demonstrieren gegen die Impfpflicht wäre dann bei den “ganz guten Menschen” ok, wenn es 2.000km entfernt ein Achtelpromill einer Bevölkerungsgruppe ginge…
Wenns um “uns” geht, geht’s um Schwurblernazis…

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 12:59

Das ist mein persönliches Demo-Highlight:
https://twitter.com/i/status/1479833232350879751

Hat die böse Polizei doch glatt Pfefferspray auf Frauen – aber auch auf normale Menschen gesprüht. 😉

KarinLindorfer(@karinlindorfer)
10. 01. 2022 11:52
Antworte auf  Piedro

Selten so eine ausgeprägte Form von Freudschem Versprecher gehört. Deshalb hasse ich diese Typen. Selten dämlich dieser Mann.

kkika(@kkika)
9. 01. 2022 21:14
Antworte auf  Piedro

Einen Rutter kannst nicht ernst nehmen – ein Shwurbler mit geistiger Störng.

nikita(@nikita)
9. 01. 2022 14:51
Antworte auf  Piedro

Rutter, eine ausgesprochene Intelligenzbestie!
Wenn’s nicht in ihrer Blödheit so gefährlich wären, könnte man darüber lachen.

Samui(@samui)
9. 01. 2022 15:59
Antworte auf  nikita

👍

Samui(@samui)
9. 01. 2022 15:12
Antworte auf  nikita

Da hats den Richtigen erwischt. ..

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 15:04
Antworte auf  nikita

Ich lache immer noch. Meine Holde tut mir schon fast leid… das wird ein geflügeltes Wort. “Normale Menschen müssen auch mal aufs Klo!” 🙂

Samui(@samui)
9. 01. 2022 17:11
Antworte auf  Piedro

👍👍👍

nikita(@nikita)
9. 01. 2022 15:38
Antworte auf  Piedro

🤣

Haltungsmedienschreck(@haltungsmedienschreck)
9. 01. 2022 12:12

Schon witzig, wie der Mainstream die Zahlen ständig herunterschreibt, wenn es um Demos geht, die sich entweder gegen die Regierung oder gegen den Zeitgeist richten. Es waren mindestens Zigtausend, nicht nur mehrere Tausend. Bei BLM- oder SPÖ-Demos wurden beim letzteren 10.000 gleich mal zu 100.000 gemacht. So funktioniert Meinungsjournalismus.

Zuletzt bearbeitet 10 Tage zuvor von Haltungsmedienschreck
Unbekannt(@unbekannt)
10. 01. 2022 11:10

Der Mainstream wird dafür gut bezahlt.

Luftblaserl(@luftblaserl)
9. 01. 2022 12:58

Geh, das waren gestern sicher mind. 1.000.000 … daher gaaaanz ruhig weiteratmen.

Samui(@samui)
9. 01. 2022 16:38
Antworte auf  Luftblaserl

1Mio. ? Bitte untertreib nicht…😃

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 13:05
Antworte auf  Luftblaserl

Mindestens 700000 wurden bei Twitter angekündigt. Massive Mobilmachung und so.

kkika(@kkika)
9. 01. 2022 21:15
Antworte auf  Piedro

Schicktes in Kriach.

Friede(@friede)
9. 01. 2022 11:26

“mehrere Tausend Menschen”

Das stimmt so nicht. Es waren zehntausende… Laut orf wieder 40 000.

Alpe Adria Fan
9. 01. 2022 16:09
Antworte auf  Friede

Also um ein Vielfaches mehr als seinerzeit auf den Zwentendorf-Demos. Was sagen da wohl die Grüninnen dazu?

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 17:00
Antworte auf  Alpe Adria Fan

Die aus den 70ern oder die heutigen?

Samui(@samui)
9. 01. 2022 17:13
Antworte auf  Piedro

In den 70ern hat Alpe Adria wahrscheinlich noch in die Windeln gekackt, die er sich heute vors Gesicht bindet.

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 19:16
Antworte auf  Samui

Ach was, in den 70ern gab es den noch nicht. Der ist doch gerade mal postpubertär.

Alpe Adria Fan
9. 01. 2022 18:02
Antworte auf  Samui

@ No-Brain: Fäkalsprache mag Ihnen zwar liegen, sollte hier im Forum allerdings nichts zu suchen haben. Hat Ihnen Ihre Mutter keine Manieren beigebracht bevor sie die Verantwortung für Ihr erzieherisches Scheitern auf sich nahm und die Erlösung suchte?

Samui(@samui)
9. 01. 2022 18:19
Antworte auf  Alpe Adria Fan

Soll ich mich jetzt über Dich aufregen?
Nein, dumm geborene kann man nicht ändern. Damit musst Du schon selbst zurecht kommen.
Schreib nur….. gib Dir Mühe.
Ich hab eigentlich Mitleid mit dummen Menschen. Du kannst ja nix dafür.

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 18:05
Antworte auf  Alpe Adria Fan

Ah geh, du versuchst in Sachen Manieren zu dozieren? Ist ja wirklich putzig! Dann versuch’s mal selbst, Burschi. Gutes Gelingen!

Samui(@samui)
9. 01. 2022 18:21
Antworte auf  Piedro

Da ist ein Fremdwort in Deinem Posting. Das muss der Alpe Adria erst googeln.
Wird wohl ein paar Stunden dauern……

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 18:35
Antworte auf  Samui

Länger. Bis der mal merkt, dass man das nicht mit zwei N schreibt ist Mittwoch.

Alpe Adria Fan
9. 01. 2022 18:11
Antworte auf  Piedro

@Pinky: Da haben sich zwei gefunden.
Gemeinsam für die Weltherrschaft?

Samui(@samui)
9. 01. 2022 18:49
Antworte auf  Alpe Adria Fan

Gemeinsam gegen Dumme

Apollo11(@apollo11)
9. 01. 2022 10:17

Für alle die rechtfertigen das die Polizei die Demonstranten behindern oder Stundenlang durch einkesselung einsperren, wo soll das hinführen? An euch Polizisten heute und morgen Prügelt ihr die Demos nieder, übermorgen wacht ihr mit euren Familien in einer Diktatur auf, wer will das? Hier geht es schon lange nicht mehr um evidenzbasierte Maßnahmen, jeder normal informierte Mensch weiß inzwischen das diese bedingt zugelassenen Vaccinen nicht immunisieren, und das selbst dreifach geimpfte wem anstecken, und selbst erkranken können, die Milliarden Euros die hier verbraten werden, würden unser Gesundheitssystem auf topniveau bringen, aber das will man schon Jahrzehnte nicht. Zum Abschluss die Dümmste aller dummen Maßnahmen, Masken im Freien, es ist nicht mehr zum lachen.

KarinLindorfer(@karinlindorfer)
10. 01. 2022 12:11
Antworte auf  Apollo11

Ihr habt euch ein Gesetze zu halten auch wenn ihr demonstrieren geht, so einfach ist das. Ist eh schon traurig genug, wenn ihr hinter Nazis herlauft und euch für deren Zwecke missbrauchen laßt. Und jeder normale Mensch weis mittlerweile, dass sich die Menschen impfen lassen sollen um vor einem schweren Verlauf mit Folgeschäden oder Tod oder long Covid geschützt zu sein. Oder sollen wir die Intensivstationen und Rehaeinrichtungen aufrüsten nur damit ihr weiter an den Scheiß glauben könnt der euch von irgendwelchen Wichtigtuern und Lügnern eingetrichtert wird? Die Maske im Freien ist dort zu tragen, wo Leute eng beieinanderstehen und sonst nicht. Warum lasst ihr euch von diversen Verschwörungsplattformen so vereinnahmen dass ihr aufhört selbstständig zu denken und zu sehen was vor eurer Nase liegt. Nichts von dem was auf diesen Plattformen verbreitet wird hat irgend eine wissenschaftliche Evidenz.

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 11:05
Antworte auf  Apollo11

Wer wurde denn “stundenlang” eingekesselt? Außerhalb Ihrer Phantasie, meine ich?
In der Regel behindert Polizei auch keine genehmigten Demonstrationen, wenn die entsprechenden Auflagen und die eh gültigen Gesetze eingehalten werden. Gibt es Behinderungen ohne das, ist das nicht akzeptabel, ganz unabhängig worum es dabei geht.

Der Dummfug einiger Maßnahmen ist seit zwei Jahren immer wieder offensichtlich, die Planlosigkeit und die Unfähigkeit, irgendwas in dieser Richtung zu kommunizieren ebenfalls – wie so manches andere. Daraus resultieren jedoch keine polizeilichen Maßnahmen gegen Demonstranten. Man hat sich nun wiederholt in Wien (und andernorts) versammelt, trotzdem wird oft so getan, als sei die Meinungsfreiheit abgeschafft, das Versammlungsrecht aufgehoben worden. Dem ist nicht so. Es ist auch nicht so, dass sich jeder nach Belieben aufführen darf. Wer meint die Maskenpflicht in den Öffis setze seine Grundrechte aus und er müsse ein verfassungsgemäßes Widerstandsrecht praktizieren hat einfach nur einen an der Waffel.

WoodyXXL(@woodyxxl)
9. 01. 2022 11:31
Antworte auf  Piedro

Karli? Bist du es?

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 12:18
Antworte auf  WoodyXXL

Nein, das ist mein Vater. Aber der schreibt hier nicht.

gue(@gue)
9. 01. 2022 12:11
Antworte auf  WoodyXXL

Na, der Werner!

Apollo11(@apollo11)
9. 01. 2022 11:24
Antworte auf  Piedro

Damals beim Versicherungsgebäude wurden die singenden friedlichen Demonstranten stundenlang eingekesselt, alle Brücken wurden gesperrt selbst bei nicht Demonstranten, auch die durften sich nicht frei bewegen, wo leben sie, in einer Blase? Sie sehen und hören nur das was sie wollen, Versammlungsfreiheit steht in der Verfassung da braucht es keine Genehmigung, die Polizisten verhalten sich alle Gesetzeskonform? Willkommen in ihrer Phantasie, und nun zu den Ffp2 Masken, die schützen definitiv nicht vor Viren, egal ob drinnen oder draußen, 95% verwenden diese Masken falsch, und fast immer wieder die selbe und das manchmal wochenlang, das ist eher ein Bakterienfriedhof als eine Schutzmaßnahme, aber wie gesagt um Gesundheit geht es hier schon lange nicht mehr. Aber anscheinend fühlen sie sich wohl in so einer Demokratur Gesellschaft.

KarinLindorfer(@karinlindorfer)
10. 01. 2022 12:21
Antworte auf  Apollo11

FFP2 Masken schützen definitiv vor Viren. Das ist Stand der Wissenschaft und jeder der etwas andere verbreitet lügt. Sie suchen nur einen Grund um dagegen zu sein. Mittlerweile frage ich mich bei Leuten wie ihnen überhaupt, ob sie noch wissen wogegen sie eigentlich sind. Bei ihnen gehts doch gar nicht mehr um die Pandemie sondern nur noch darum, gegen alles zu sein was von “oben” kommt. Und in ihrem Wahn bemerken sie nicht einmal, dass sie sich im Grunde selber schaden. Sie sind es der sich ansteckt und krank wird und sie sind es der das Virus weiterverbreiten kann wenn er sich nicht an die Maßnahmen hält und damit vielleicht jemanden ansteckt der ihm wichtig ist. Sie sind es der nicht mehr ausreichend behandelt werden kann wenn er einen Unfall hat und die Krankenhäuser wieder wg. Corona überquellen. Sie sind im Grunde der leidtragende wenn sie sich nicht an die Maßnahmen halten, checken sie das nicht?

Zuletzt bearbeitet 9 Tage zuvor von KarinLindorfer
Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 12:24
Antworte auf  Apollo11

“Damals beim Versicherungsgebäude…”
Aha. Ich danke für die Konkretisierung. War nicht hilfreich.

“…wo leben sie, in einer Blase?”
Nicht, dass ich wüsste. Aber man weiß ja nie nich wirklich, gelle? Wenn ja, ist meine Heimatblase etwa 1000 km von Wien entfernt.

“Versammlungsfreiheit steht in der Verfassung…”
Echt jetzt? Supi! Bei uns auch! Und dann haben wir noch ein Versammlungsgesetz… Ups, hat Austria ja auch! Wie zivilisiert! Und das schon seit 1958, da sollte sich das eigentlich rumgesprochen haben.

“Aber anscheinend fühlen sie sich wohl in so einer Demokratur Gesellschaft.”
Kann ich nicht sagen, aber Sie haben offenbar Freude daran Ihre Unterstellungen mit idiotischen Vokabeln zu garnieren.

Apollo11(@apollo11)
9. 01. 2022 14:10
Antworte auf  Piedro

Aha einen an der Waffel, ok dieses Statement spricht für sie, 1000Km entfernt von Wien, also sie waren nicht dabei , alles nur hören sagen, oder schlimmer Mainstreamblase, super genau so habe ich sie eingeschätzt, weitermachen hier gibt es noch so Wort Akrobaten wie sie, und tun sie Österreich einen Gefallen bleiben sie so weit weg.

RoGgI(@roggi)
10. 01. 2022 18:04
Antworte auf  Apollo11

Ein großer Teil der Demonstranten hat doch 1000 km Anreise…

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 14:18
Antworte auf  Apollo11

Nix Hörensagen, eher Sehensagen. Ein paar Filmchen habe ich ja heute eingestellt. Könnten natürlich alles Antifa-Fälschungen sein… Auch die Posts der Helden andernorts sind vielleicht gefälscht… Und was die Presse schreibt ist eh immer gelogen… Jaja… Trotzdem, wenn sich nur äußern darf der dabei war, wird der Disput recht einseitig, finden Sie nicht? Und dann wird aus einer halben Stunde Demostop wegen Pyrotechnik und gefährlicher Gegenstände leicht mal ein stundenlanges, völlig gurndloses Aufhalten, mit tausenden Polizisten, die alle nur provoziert haben.

Natürlich darf über so unerfreuliche Dinge wie “Rechtrockkonzerte” auch nur jemand was sagen, wenn er persönlich dabei war. Über Arbeitslosigkeit darf nur diskutieren wer selbst arbeitslos ist. Nur über die Antifa darf sich jeder nach Belieben auslassen, das gehört zur politischen Bildung, die geht uns alle an.

So in der Art? Na dann… Grüß mir deinen Piloten, Kollege.

https://www.youtube.com/watch?v=yidDeWFhK1Q

Apollo11(@apollo11)
9. 01. 2022 18:37
Antworte auf  Piedro

Diese Blöden Filmchen, meistens aus dem Zusammenhang geschnitten, und die paar Idioten Repräsentieren in euren Augen alle Teilnehmer der Demo. Und nicht vergessen diese Filmchen, wo Polizisten alte Leute am Boden treten, Prügeln und unverhältnismäßig agieren, solche gibt es auch, aber das stimmt nicht in ihren Augen, steht ja nicht in den Medien.
Und was die Presse schreibt ist eh immer gelogen: Nein die Presse und speziell die Öffentlichen Medien schreiben immer die Wahrheit, ich sag’s ja, sie leben in einer Blase, wo es nur eine Wahrheit und nur eine Wissenschaft gibt, die Ihre, und ihresgleichen.

Zuletzt bearbeitet 9 Tage zuvor von Apollo11
KarinLindorfer(@karinlindorfer)
10. 01. 2022 12:30
Antworte auf  Apollo11

Ist gibt eine Wissenschaft die ist Evidenz und Datenbasiert. An diese Wissenschaft halten sich die Verantwortlichen. Und es gibt eine “Wissenschaft” die besteht aus Mutmaßungen und Thesen die nie bewiesen wurden sowie einer Aufbereitung von Daten und Fakten die willkürlich und ohne wissenschaftlichen Hintergrund erfolgte. Herr Bhakdi hat seine Thesen nie bewiesen und trotzdem beziehen sich Pseudowissenschaftliche Blogs und Verschwörungsplattformen immer wieder darauf. Dort werden auch Daten und Zahlen aufbereitet in einer Form die absolut unseriös ist. Das ist keine Wissenschaft.

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 18:49
Antworte auf  Apollo11

Ah geh, lesens noch mal von vorn. Die ganz vorn war eine Minderheit, die haben von Anfang an überrissen. Deswegen wurde angehalten, die wurden durchsucht, bei denen hat man “gefährliche und verbotene Gegenstände” gefunden. Das waren mal wieder die Rechtsextremen Anführer der Demo. Das ganze hat eine halbe Stunde gedauert. Wie das Verhalten dieser Gestalten aus dem Zusammenhang reißen ließe erschließt sich mir nicht, aber bitte, wenn Sie meinen…

Über unverhältnismäßiges Polizeihandeln müssen Sie mir wirklich nix erzählen, Kollege. Ich habe schon meine Erfahrungen mit österreichischer Polizei gemacht, ein wenig habe ich hier ja erzählt. Ich habe auch schon grundlos in nem Kessel gestanden, als man ein paar tausend Leute in Kalkar unbedingt ID-Behandeln und einzeln ablichten wollte. Kann man machen nix, ist halt so. Das war nicht nach ner halben Stunde vorbei, und da gab es tatsächlich keinen Anlass. Die Hasskappenhelden kamen erst später zum Einsatz, da ging’s dann richtig rund, und die Bullen haben sich gehütet da rein zu langen.

Letztlich hat euch die Polizei gestern lediglich begleitet. Aber selbst das scheint zu viel zu sein. Hätte man den Identitären nicht wieder die Spitze überlassen, wäre es nicht mal zu dieser Unterbrechung gekommen. Aber das interessiert ja nicht, das Mimimimimi, sind wir wieder arm, ist der Staat wieder böse, Mimimimimimi… Das ist ja wichtig. Und alle die nicht mit euch jammern sind medienhörige Systemknechte, ist schon klar. Mal ganz was neues, noch nie gehört. Ihr seid die Helden des Vaterlands, weil ihr ne halbe Stunde warten musstet. Man reiche euch den Lorbeerkranz!

Samui(@samui)
9. 01. 2022 15:13
Antworte auf  Piedro

👍

Nelke(@nelke)
9. 01. 2022 9:24

War das wieder ein Faschistenaufmarsch! Alle waren sie da: die SS, die SA, Mussos Schwarzhemden, der Ku-Klux-Klan, die Proud Boys, alle, alle, alle! Da müssen natürlich die Faschisten in der Regierung (Ironie Ende) aktiv werden und die Gummiwurstschwinger von der Leine lassen! Was sonst?

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 12:46
Antworte auf 

Sie haben die Möchtegernhenker vergessen, Kollege.
https://pbs.twimg.com/media/FIm1PPmX0AQz2Jl?format=jpg&name=large

Nelke(@nelke)
9. 01. 2022 14:12
Antworte auf  Piedro

Ja. Was für schreckliche Kerle!

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 14:27
Antworte auf 

Wieso schrecklich? Haben Sie etwas gegen geschmackvolle Bekenntnisse zu Demokratie und Rechtsstaat?

Nelke(@nelke)
9. 01. 2022 15:23
Antworte auf  Piedro

Haben Sie etwas gegen Ironie? Und diese “Henker” bekennen sich viel mehr zu Demokratie und Rechtsstaat als Charly “Balboa” Nehammer und seine Adoranten. Und somit auch Sie!

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 16:03
Antworte auf 

DER war gut! Was ich denn mit eurem Kanzlerdarsteller zu tun?

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 12:47
Antworte auf  Piedro
nikita(@nikita)
9. 01. 2022 12:53
Antworte auf  Piedro

So etwas ist für diese Matschbirnen ganz normal. Es ist nur mehr erschreckend. Ich bin fassungslos.

Samui(@samui)
9. 01. 2022 15:15
Antworte auf  nikita

Ein Haufen verzweifelter.
Sie wissen nicht was sie tun. Hauptsache dabei.

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 16:58
Antworte auf  Samui
Samui(@samui)
9. 01. 2022 17:15
Antworte auf  Piedro

Uiii….böse aber wahr

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 13:31
Antworte auf  nikita

Was für die normal ist vermag ich nach dem hier echt nicht mehr zu beurteilen:

https://zackzack.at/2022/01/08/pfefferspray-und-polizei-blockade-bei-corona-demo-in-wien/#comment-171611

Da müssen die Synapsen schon ordentlich verklumpt sein, und ich frage mich, wieso der Wappler auch was abgekriegt hat. “Normal” ist der jedenfalls nicht, und eine Frau vermutlich auch nicht.

soschautsaus(@soschautsaus)
9. 01. 2022 13:09
Antworte auf  nikita

Ja,diese Matschbirnen sind eindeutig VOR der Tablettenausgabe aus der Anstalt entkommen.

Und ich frage mich auch,welche Geisteskinder die Eltern sind,die ihre kleinen Kinder auf diese Demo mitzunehmen.

Eine Demo,die eindeutig,als Sturm auf Wien angesagt wurde,was Erwachsene machen,ist ihre Sache,aber,daß die da ihre kleinen Kinder mitnehmen,das ist krank,echt krank.

Lojzek(@lojzek)
9. 01. 2022 9:26
Antworte auf 

‘Was sonst?’

Illegale Lockdown-Party und Hüttngaudi für alle oder goa kan …

Zuletzt bearbeitet 10 Tage zuvor von Lojzek
Nelke(@nelke)
9. 01. 2022 9:19

Der Museumsbetreiber lässt seine Gummiwursttruppe provozieren. Er will die Eskalation, um sie als Argument gegen die Demonstranten verwenden zu können. Eine billige, niederträchtige und altbekannte Masche. Und zu jenen, welchen vor lauter Corona-Angst die Scheiße über den Gürtel läuft, sage ich einmal mehr: Lasst euch so oft impfen, wie ihr wollt. Niemand will es euch verbieten. Aber lasst all jene damit in Ruhe, welche diesen Saft nicht in ihren Leibern haben wollen. So einfach ist das.

diinzs(@diinzs)
9. 01. 2022 9:40
Antworte auf 

Guten Morgen Nelke!

Ich bin seit November geboostert.

Und ich bin ganz Ihrer Meinung.

Türkis-Grün ist gerade dabei mit Arroganz, Ignoranz und Autoritarismus Ö dauerhaft zu spalten. Den Grünen ist das m.M.n. ganz Recht, weil sie sind die Einzigen, die wissen, was richtig ist. Der Grüne Autoritarismus wird m.M.n. noch viele Blüten hervorbringen. Wir können uns alle warm anziehen. Vor allem die Armen Menschen, die sich im kalten Winter Dank den Grünen die gestiegen Heizkosten bald nicht mehr leisten können. Noch so ein Dominostein der Teilung der Gesellschaft in Pöbel und Obrigkeit. Grüne freuen sich, dass sie an der Macht sind.

Und die Armen wählen ohnehin nicht Grün, deshalb können sie ruhig erfrieren.

Und die Impfgegner wählen auch nicht (mehr) Grün, deshalb können sie ruhig ein bisschen Pfefferspray von Türkis-Grün abbekommen.

Nelke, ich wünsche viel Spaß beim Weinen nach dem Pfefferspray. (=Sarkasmus und Resignation zugleich)

Ich weine, weil m.M.n. durch den Extremismus von Türkis-Grün eine Radikalisierung im Gange ist. Und es wird wohl noch schlimmer werden, weil Türkis-Grün ist das m.M.n. ganz Recht. M.a.W. ich glaube so wie Sie Nelke, dass die Eskalation bei den Mächtigen ganz gut ankommt.

Zuletzt bearbeitet 10 Tage zuvor von diinzs
SusiSorgenvoll(@susisorgenvoll)
9. 01. 2022 11:21
Antworte auf  diinzs

Danke diinzs für Ihre Zeilen. Hätte ich als langjährige Grünwählerin doch nie im Leben gedacht einmal mit FPÖ Gedanken zu liebäugeln. Ein Alptraum welch unfähige Gurkentruppe in Ö das Sagen hat. Die Impfpflicht ist das Ende der Demokratie in ganz Europa und ich bin freiwillig geimpft.

Samui(@samui)
9. 01. 2022 16:01
Antworte auf  SusiSorgenvoll

Sie wollen eine Grünwählerin gewesen sein?
Und wenden sich jetzt Blaubraun zu?
Erzählens keine Gschichterln.

Unbekannt(@unbekannt)
10. 01. 2022 11:07
Antworte auf  Samui

Grün ist das neue Braun, also wäre das schlimmstenfalls ein fliegender Wechsel.

Nelke(@nelke)
9. 01. 2022 10:05
Antworte auf  diinzs

Auch Ihnen einen guten Morgen, diinzs!

Es wäre schön, so alle Geimpften so dächten wie Sie es tun. Bedauerlicherweise gibt es aber einige (viele?)unter ihnen, welche am liebsten zum Zwecke der Virusbekämpfung die Demokratie auf den Misthaufen werfen würden.
Ich stufe das als erschreckend ein und trete dagegen auf. Und selbstverständlich auch gemeinsam mit demokratisch gesinnten Geimpften wie Sie einer sind!
Und die Grünen sind natürlich eine einzige Enttäuschung. In Werner Koglers Haus dürfte kein einziger Spiegel mehr heil sein…

WoodyXXL(@woodyxxl)
9. 01. 2022 11:34
Antworte auf 

Corona ist ein globaler Intelligenztest – der Mehrheit ist daran gescheitert…

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 13:54
Antworte auf  WoodyXXL

Ist wohl so. Dabei ist das doch alles kein Problem, vor allem mit der Impfpflicht. Man muss halt nur die richtigen Quellen kennen und die Wahrheit akzeptieren:

https://pbs.twimg.com/media/FIkS-4qXEAYK5dG?format=jpg&name=medium

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 11:07
Antworte auf 

“Es wäre schön, so alle Geimpften so dächten wie Sie es tun.”
Ja, wie wunderbar wäre die Welt, dächten alle gleich. Nähmen alle aufeinander Rücksicht, wäre das Wohl der anderen ein gemeinsames Anliegen. Es gäbe keine Armut, keine Kriege, Gewaltverbrechen nur von Psychos, keiner litt an heilbaren Krankheiten, jeder könnte sein Potential frei entfalten. Supi, echt jetzt.

Nelke(@nelke)
9. 01. 2022 14:19
Antworte auf  Piedro

Sie haben wieder einmal nichts kapiert. Aber danke dafür, dass Sie zugeben, mit Impfdiktatoren konform zu gehen! Merci!

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 16:06
Antworte auf 

Ah geh, noch habt ihr mich nicht so weit für die Impfpflicht zu sein. Aber ihr arbeitet dran. Veränderte der Impfstoff tatsächlich die Gene, ich sähe darin für manche eine echte Chance.

nikita(@nikita)
9. 01. 2022 16:43
Antworte auf  Piedro

🙈🤣

Lojzek(@lojzek)
9. 01. 2022 9:02

Die Struwwelpeter dieser Welt machn si an Koarl und ham a Gaudi, die anderen begehren dagegen auf …
Aber nur die anderen kriagn die Gummiwurscht und in Pfefferspray in die bzw. zu F(f)ressn …

Zuletzt bearbeitet 10 Tage zuvor von Lojzek
Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 8:24

Hier sieht man, mit welch ungeheuerlicher Härte die Polizei gegen Maskenverweigerer in der Wiener UBahn vorgeht. Brutalter geht’s kaum, ein Wunder, dass es keine Toten gab.

https://twitter.com/i/status/1479880372175441926

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 8:13

Wirklich erschreckend, wie sich die Polizei verhalten hat. Gehen grundlos gegen friedliche Menschen vor, setzen anlasslos Reizgas ein, versetzen Unbeteiligte in Angst und Schrecken und mischen einen ganzen Park auf.

https://twitter.com/i/status/1389557290320158720

Ach nee, das war ja im Mail letzten Jahres. Keine Covid-Demo. Na dann…

Prokrastinator(@prokrastinator)
9. 01. 2022 4:26

https://www.youtube.com/watch?v=HQEiSOjjUcM

Der ganze Demozug in Zeitraffer, knapp 7 Minuten.

Ich frag nochmal: hätten die ins Happel gepasst?…..;))))
40.000, naja.

Aber wenigstens “Demonstranten” und keine “Corona-Leugner” wie die letzten Wochen. Das ist für ZZ immerhin schon eine erwähnenswerte Leistung.

War ein schöner Tag, viele gute Menschen gesehen! Meinen Dank allen die ihren Unmut äußern, und das so friedlich!!

Lojzek(@lojzek)
9. 01. 2022 9:36
Antworte auf 

Daumen mal Pi, wo kumm ma do hi, tss …

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 8:09
Antworte auf 

“Ich frag nochmal: hätten die ins Happel gepasst?”
Ich denke schon. Eine höhere Kameraposition wäre besser gewesen, aber auch so kann man ja einigermaßen abschätzen wie viele Personen da vorbei gelaufen sind. Ich glaube nicht, dass es mehr als 50.000 waren, das Stadion wäre nicht ausverkauft gewesen.

Erheiternd finde ich, wie viele immer wieder nach links gegangen sind und einige brav hinterher gedackelt sind, bis sie merkten: weia, die anderen gehen anders.

Nelke(@nelke)
9. 01. 2022 9:26
Antworte auf  Piedro

Was mich erheitert sind die vielen Spritzendackel!

Alpe Adria Fan
9. 01. 2022 13:23
Antworte auf 

Der Piedro-Dackel braucht viel Zuspruch dass er weiterhin brav aportiert und die Kunststücke macht die man ihm beigebracht hat. Aber zum Glück ist er sonst sehr genügsam und vergöttert einfach nur denjenigen der ihn füttert. Sehr einfach und berechenbar, aber genau solche Dackel braucht diese Kampagne.

Nelke(@nelke)
9. 01. 2022 14:23
Antworte auf  Alpe Adria Fan

Irgendwann wird sein Herrl das Staberl über den Rand der Klippe werfen, und dann werden wir den Piedro-Dackel zehnfach geboostert in den Abgrund fliegen sehen. It will be the day.

Alpe Adria Fan
9. 01. 2022 16:55
Antworte auf 

Aber er wird mit der Überzeugung sterben, dass er von seinem Herrchen geliebt wird und muss nie die Wahrheit erfahren. Das ist doch auch was…

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 16:57
Antworte auf  Alpe Adria Fan

Sind eigentlich alle Inzüchtler so phantasielos wie du?

Alpe Adria Fan
9. 01. 2022 18:15
Antworte auf  Piedro

Getroffene Dackel bellen, sagt der Volksmund. Allerdings würde ich das beo Ihnen eher als ein dünnes kläffen einordnen.
Nur keine Aufregung, sie dürfen sich in Kürze am nächsten Hosenbein austoben. Der Druck muss schließlich raus…

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 18:31
Antworte auf  Alpe Adria Fan

Ah geh, langweilt dich das nicht selbst langsam? Waunst kan Schmäh host, hoit die Pappn, Rauschkind. Host eh ka Leiberl, Zipflklotscha, stingada. Hupf zruck in Gatsch und gib a Rua, geh Patschn pickn bei die Eisenbahn, host was zum tuan und bist net übafuadat.

Samui(@samui)
9. 01. 2022 18:25
Antworte auf  Alpe Adria Fan

Deine Fantasie sagt viel aus über Dich…

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 16:26
Antworte auf 

Und schon wieder ein Argument für die Impfpflicht, sogar für die Zwangsimpfung. Ich gebe zu, Sie verunsichern mich langsam. Vielleicht sollte ich das für Österreich doch gut finden?

Samui(@samui)
9. 01. 2022 16:34
Antworte auf  Piedro

Nelke ist sicher 3x geimpft . Als Staatsdiener bleibt ihm gar nichts anderes über.
Der sitzt daheim und erfreut sich seiner DVD Sammlung. Aus dieser schöpft er dann seine ” klugen” Sprüche .
Demo kennt er nur aus dem Fernsehen.

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 17:08
Antworte auf  Samui

DVD? Nelke? Eher VHS. Weil es keine Filme auf Wachswalzen gibt.

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 13:26
Antworte auf  Alpe Adria Fan

Dann bedanke ich mal ganz artig für die Aufmerksamkeit. Der Sumpf und seine Fauna ist ja ein wichtiges Ökosystem, ungeachtet der Verhaltensstörung mancher Exemplare.

Alpe Adria Fan
9. 01. 2022 9:22
Antworte auf  Piedro

Nur mal in Relation: Bei einer Reportage im ORF über Zwentendorf wurde seinerzeit von unglaublichen 5.000 Demonstranten berichtet. Es gehen also mehr als 10 x soviele Menschen gegen die Impffplicht und Pharma-Lobby auf die Straße als gegen Atomkraft auf der Straße waren. Sollte den Grünen zu denken geben. Aber denken tun die ja nicht.

Nelke(@nelke)
9. 01. 2022 14:27
Antworte auf  Alpe Adria Fan

Womit sollten sie auch ? Kogler hat sich das Gehirn weggesoffen, bei Maurer beginnt der Haaransatz zwei Millimeter über den Augenbrauen und bei Mückenstein fehlt bloß die Operationsnaht an der Stirn.

Sinclai(@sinclai)
9. 01. 2022 11:47
Antworte auf  Alpe Adria Fan

Die Grünen haben zu tun. Die schaun das kein “GEN-Mais” auf den Markt kommt…..

Zuletzt bearbeitet 10 Tage zuvor von Sinclai
Alpe Adria Fan
9. 01. 2022 13:23
Antworte auf  Sinclai

:-))))

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 9:30
Antworte auf  Alpe Adria Fan

Dafür glauben Sie doch zu denken, ist doch auch schon was. Einfach weiter üben, irgendwann klappt das schon.

Alpe Adria Fan
9. 01. 2022 13:36
Antworte auf  Piedro

Apropos…heute schon gegen Genmais demonstriert…. :-))))))

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 13:42
Antworte auf  Alpe Adria Fan

Wow, Sie sind ja ein richtiger Aktivist! Waren viele Matschbirnen da oder standen Sie wo ganz allein rum?

Alpe Adria Fan
9. 01. 2022 9:58
Antworte auf  Piedro

Fakten aufnehmen und verarbeiten ist gar nicht so schwer.
Die Prostitution ist nur vordergründig der einfachere Weg.
Auch ein Hanger denkt er ist ein wichtiger Teil des Systems und der verdient im Unterschied zum journalistischen Straßenstrich auf dem Sie Ihre bescheidenen Fähigkeiten verkaufen, noch gut. Sie sind der Bodensatz sozusagen der Hartgeld-Stricher unter den Nutten.

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 11:09
Antworte auf  Alpe Adria Fan

Ach ja, mein brauner Freund, immer die gleiche Nummer. Alles Stricher außer du, alles Huren außer du, der edelste der Wahrhaftigen. Soooo beeindruckend, da möchte man doch gleich Durchfall kriegen.

Samui(@samui)
9. 01. 2022 15:18
Antworte auf  Piedro

Spielst schon wieder Mitläufer? Brav daheim im Warmen gesessen und hier den Revoluzzer markieren. 😃

Nelke(@nelke)
9. 01. 2022 15:26
Antworte auf  Samui

Nicht doch, nicht doch! Ich war an vorderster Front! Mit der Nelke im Knopfloch! So schaut`s aus!

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 14:32
Antworte auf  Piedro

Weia, was wird das denn jetzt? Versuchen Sie Ihr Niveau an den Alpe-Adria-Mutanten anzugleichen? Dann müssen Sie sich sich etwas mehr Mühe geben, so wird das nix.

Nelke(@nelke)
9. 01. 2022 15:28
Antworte auf  Piedro

Falsch! Ich versuche, mein Niveau an das Ihre anzugleichen, denn ich beneide Sie um Ihr Glück!

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 16:07
Antworte auf 

Ersteres ist ein löbliches, aber offenbar fruchtloses Ansinnen, Zweiteres kann ich nachvollziehen. Nur gut, dass Sie nichts von mir wissen, der Neid würde Sie zerreissen.

Alpe Adria Fan
9. 01. 2022 12:41
Antworte auf  Piedro

Die Tatsache dass sie Menschen von denen sie belächelt und verachtet werden als Freunde bezeichnen sagt viel aus. Genau das ist Ihrem Problem, sie denken die paar Cent für Ihre Prostitution ist “Liebe”. Aber vermutlich benötigen moralisch verwahrloste Stricher diese Selbstlügen um sich nicht vor den Zug zu werfen.

Samui(@samui)
9. 01. 2022 15:19
Antworte auf  Alpe Adria Fan

Ich dachte mal, Don Camillo wäre der dümmste Forist hier.. .
Sie schlagen ihn einwandfrei .
Oder bist Du es eh, Don Camillo?

nikita(@nikita)
9. 01. 2022 15:30
Antworte auf  Samui

👍

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 12:49
Antworte auf  Alpe Adria Fan

Ah geh, ich wollte nicht schon wieder quergespritzter Inzüchtler schreiben. Ist ja auch nicht nötig, du zeigst deine Defizite ja selbst recht deutlich auf. Noch tiefer geht’s kaum. Noch dümmer eh nicht. So what?

hr.lehmann(@hr-lehmann)
9. 01. 2022 7:31
Antworte auf 

Na ja, die ersten Reihen die vermummt voranschritten machten ja nicht gerade den friedlichsten Eindruck. Die waren ganz schön martialisch aufgetackelt, dies sie auch mit Pyrotechnik und kämpferischen Spruchbändern unterstrichen. Da kam schon was durch von “Sturm auf Wien” etc. Lustig auch ein Sprecher auf der MFG Bühne der meinte dass die Bewegung mitnichten mit Ende der Pandemie enden werde.Ich mein, ganz im Sinne der MFG die ja sonst nicht mehr wissen würden wie sie auf sich aufmerksam machen sollen. Da wärs schon fein wenn solche “patriotisch anmutenden aber doch antipatriotischen” Aufmärsche weiter von ihnen orchestriert werden könnten. Es gilt ja eine Nation zu stürzen….
Die glauben wohl tatsächlich dass sie eine Revolution gründeten und in die Geschichtsbücher eingehen, diese armseligen Armleuchter.
Über ihre Danksagung übrigens, werden sie sich besonders gefreut haben, wie eigentlich eh alle Demoteilnehmer. Da lohnt sich schon so mancher Einsatz wenn einem der große Prokrastinator sinnbildlich auf die Schulter klopft.😉

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 12:58
Antworte auf  hr.lehmann

“Na ja, die ersten Reihen die vermummt voranschritten machten ja nicht gerade den friedlichsten Eindruck.”
Der weiße Fetzen vor der Goschn weist sie als Identitäre aus. Auch diesmal führt diese Brut die Demo an. Und die waren es auch, die mit Pyrotechnik für die Unterbrechung gesorgt haben, damit sich die armen Nelken und Antiagingweiberl über “stundenlanges Einkesseln” aufregen können.

Samui(@samui)
9. 01. 2022 15:21
Antworte auf  Piedro

Schon arg, dass manche Demonstranten ihre eigenen angeschissenen Windeln im Gesicht tragen.
Neues Erkennungszeichen?

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 16:31
Antworte auf  Samui

So neu ist das nicht. Deshalb wollen manche ja so gern weiß wählen.

Samui(@samui)
9. 01. 2022 16:37
Antworte auf  Piedro

Ohhh….. Danke…. jetzt weiß ich endlich was die Dummies mit Weiß wählen meinen.
Selbst beschmutzte Windel umgebunden und rein ins Wahllokal 😉

Antiagingwoman(@antiagingwoman)
8. 01. 2022 23:19

Wenn Sie so argumentieren waren sie nicht dabei! Die Demonstranten waren auf der vorgegebenen Route, es ist ein Polizeiauto und eine ganze Kette an Polizisten vorangegangenen bzw. gefahren. Und als diese vorbei waren, hatten links und rechts andere Polizisten die absperrgitter zugemacht. Alles dokumentiert!! Man sollte bei der Wahrheit bleiben. Ich bin auch der Meinung dass Kinder dort nichts verloren haben, aber das muss schon jeder selbst entscheiden. Es war eindeutig auf Eskalation aus. Wir waren alle friedlich!!!

RoGgI(@roggi)
10. 01. 2022 18:19
Antworte auf  Antiagingwoman

Außer, dass die Kinder oftmals noch nicht für sich selbst entscheiden dürfen bzw. noch nicht wissen, wofür sie sich da eigentlich entscheiden…

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 7:46
Antworte auf  Antiagingwoman

Ob man den Einsatz von Pyrotechnik für friedlich hält ist wohl eine persönliche Einschätzung. Verboten ist sie trotzdem. Nachdem sie zum Einsatz kam, ist die Polizei eingeschritten. Das sollte auch im Interesse der Teilnehmer sein, die das nicht befürworten. Die Absperrung und das Durchsuchen verdächtiger Teilnehmer fand allerdings keinen Zuspruch, die Reaktion einiger Teilnehmer darauf war nicht durchweg friedlich. Das ist dokumentiert.
https://twitter.com/i/status/147981417376901529

Die Polizei ist hier recht cool geblieben, wenn man das mit dem vergleicht, was letztes Jahr an der Votivkirche und dem angrenzenden Park vergleicht, wo nachweislich ein ziviler Polizist den Anlass provoziert und Teilnehmer wie Polzisten mit Pfefferspray attackierte. Danach ging’s los, aber richtig. Das waren allerdings Linke, die werden von Haus aus gedroschen, und wenn da ein paar Unbeteiligte was abkriegen, Journalisten, ein paar Kinder… mei, kann passieren… Was halten die sich auch im Park auf…

Antiagingwoman(@antiagingwoman)
8. 01. 2022 22:01

Wir waren dabei, wir waren entsetzt!! Die irre Menge an Polizisten hat das total herausgefordert!! Die haben die absperrgitter so lange geschlossen gehalten obwohl die gesamte Menge friedlich war. Wir sind an der Seite gestanden und haben alles genau beobachtet, die wollten dass irgendwer die Geduld verliert und durchdreht. Es war echt krass!! Das war der Plan. Die wollen keine Demo. Doch all die Leute junge, alte, Kinder, Familien, ein bunter Haufen der gegen die impfpflicht friedlich ihren Unmut zum Ausdruck gebracht haben, lassen sich das einfach nicht mehr gefallen. Diese Regierung ist eine ne Schande!!

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 8:06
Antworte auf  Antiagingwoman

Auf Telegram wurde ausgerechnet, auf wie viele Demonstranten ein Polizist kam, wie leicht und schnell die zu überwältigen wären. Einige Teilnehner haben sich genau das gewünscht. Die Unterbrechung dauerte eine halbe Stunde, und zumindest im vorderen Bereich wusste man auch, worum es dabei ging. Dass schon die Anzahl der Polizisten eine Gegenreaktion herausfordert ist eine seltsame Ansicht, schließlich kam es im Dezember zu etlichen Gewalttaten gegen die Einsatzkräfte. (Ja, auch das ist dokumentiert.)
Was sich die Familien und Co nicht mehr gefallen lassen, und wie dieses Missfallen aussieht, lassen Sie offen.

Piedro(@piedro)
9. 01. 2022 8:44
Antworte auf  Piedro

Allerdings ist das Polizeiaufgebot wirklich entsetzlich. Da muss man sich ja tatsächlich fürchten, bei so vielen in Montur. Eine ganze Hundertschaft, nur, um eine Absperrung zu sichern. Schlimm. Und wie sich diese Menschen fürchten mussten, einfach nur ent-setz-lich! https://twitter.com/i/status/1479907940291207175

IvanM(@ivanm)
8. 01. 2022 23:41
Antworte auf  Antiagingwoman

Geh einfach impfen!

hr.lehmann(@hr-lehmann)
8. 01. 2022 23:05
Antworte auf  Antiagingwoman

Das Motto war “Sturm auf Wien”. Klingt nicht nach einem Familienevent an wo man unbedenklich Kinder mitnimmt. Die was das trotzdem machen (manche aus dem Grund um zu demonstrieren wie harmlos die Demos aufgezogen sind) haben für mich so wie so nicht alle Tassen im Schrank. Die Aufgabe der Sicherheitskräfte ist es wohl darauf zu achten dass die Demonstranten die ihnen vorgegebene Route einhalten und müssen daher auch mit Absperrungen arbeiten. Dass diese dann verteidigt werden müssen ist ja wohl auch klar. Und Rutter wird wohl auch nicht nur unbeteiligt rumgestanden sein wo er dann aus heiterem Himmel eine Ladung Tränengas abbekommen hat. Also sie können es verniedlichen wie sie wollen doch Faktenerstellung von Presse, Polizei sowie Beobachtungen Andersdenkender sprechen oft eine gegenteilige Sprache.
Aber natürlich muss ja die Empörungskultur der Impf und Maßnahmengegner am köcheln erhalten werden. Dabei geben auch sie ihr “Bestes”.