Wegen Hanfanbau vor Präsidentenpalast

»König Khoisan« festgenommen

Wilde Szenen spielten sich am Mittwoch vor dem Präsidentenpalast in der südafrikanischen Hauptstadt Pretoria ab. Der selbst ernannte “König Khoisan” des gleichnamigen indigenen Volkes wurde wegen Hanfanbau festgenommen. Aus Protest campiert er dort seit dem Jahr 2018.

Pretoria, 14. Jänner 2022 | «Für Pflanzen? Für Pflanzen? Ihr seid Schund in Uniformen!», schrie einer der Aktivisten in Afrikaans-Sprache, als die Polizei “König Khoisan” und drei weitere Züchter festnahm. Verzweifelt klammerte sich der Anführer an eine schulterhohe Cannabispflanze, während die Polizisten diese hinter sich herzogen.

Indigenes Volk kämpft um Anerkennung von Sprache

Doch wie kam es überhaupt dazu? Im Jahr 2018 schlugen Aktivisten der indigenen Khoisan-Gemeinde ihr Lager auf einer Grünfläche vor dem Sitz der südafrikanischen Regierung auf, um für die Anerkennung ihrer Sprache zu werben. Zur Gruppe der Khoisan werden mehrere hunderttausend Menschen gerechnet. Sie waren in Zeiten der niederländischen Kolonialherrschaft als Buschmänner oder Hottentotten bekannt.

Die Khoisan sind die ältesten Einwohner Südafrikas. In der Apartheit wurden sie unterdrückt und danach weitgehend ignoriert.

Cannabis vor Regierungsgebäude angebaut

Der Anführer, der sich selbst als “König Khoisan” von Südafrika bezeichnet, warf den Polizisten vor, sie hätten ihnen “den Krieg erklärt”. Denn seit sechs Monaten bauten die Aktivisten auch Cannabis-Pflanzen vor dem Regierungsgebäude an. Die Pflanzen, auch “Dagga” genannt, seien aus medizinischen Gründen wie Krebs und Bluthochdruck angebaut und verwendet worden, so “Königin” Cynthia, die Frau des “Königs”, die sich in einem Interview sauer über die Festnahmen zeigte.

König Khoisa bei seiner Verhaftung (Bild: AFP)

Den Festgenommenen wird Handel mit Cannabis, illegaler Anbau der Pflanze und Missachtung der Verpflichtung zum Tragen einer Mundschutz-Maske zur Last gelegt. Der private Konsum von Cannabis ist in Südafrika seit 2018 entkriminalisiert.

An dem Polizeieinsatz waren rund zwei Dutzend Polizisten beteiligt, einige auf Pferden und mit Spürhunden. Die Beamten teilten mit, dass drei Männer und eine Frau festgenommen worden seien.

Der Anführer und seine Unterstützer feierten und rauchten Cannabis vor dem Polizeigebäude, nachdem er wieder freigelassen wurde (Bild: AFP)

Nach einem Tag wieder freigelassen

Am Donnerstag wurde “König Khoisan” nach einer Verwarnung wieder freigelassen. Vor dem Polizeigebäude wurde er feierlich von seinen Unterstützern empfangen.

(mst)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

Kommentare sind Geschlossen.

6 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Schoerky
14. 01. 2022 22:08

Welch wichtige Meldung.
Jederzeit gibt es horrende Zahlen von menschenverachtenden Berichten.
Zu Recht.
Sind wir besser?
Impfpflicht!!!

Amberg
15. 01. 2022 0:01
Antworte auf  Schoerky

Da ich mein eigener Zeuge und Richter bin, wage ich zu behaupten “Es wird immer Bessere geben”!
Ein nein für die Impfpflicht war mir wichtig. Das ich mich impfen lasse, war mir auch wichtig.
Jetzt enthalte ich mich meiner Stimme, weil seit mehr als einem Jahr wurde durch “die Impfpflicht wird kommen”-Sager, Verschwörungstheorien, und bei entsetzlichen Auftritten von manipulierten Jugendlichen “will ein Juden-Opfer sein”,
das jüdische Volk wieder als Mittel zum Zweck benutzt, die Welle von Rechtsextremismus in viele verunsicherte Köpfe geschleust.

Eine durchaus fragwürdige Denk-und Handlungsweise bei Demonstrationen wurde/wird erzielt, mit grindiger Art das Demo-Recht mit Spaziergängen unterwandert, und wie erwartet von Rechtsaußen mit allen Facetten erschafft und ergänzt.

Amberg
14. 01. 2022 19:38

Die Khoi sind die älteste heute existierende Menschengruppe.
“Fauna und Flora-Wisser” unter den Khois.
Lang lebe der selbsternannte König und seine Königin, und sein selbsternanntes Volk!

14. 01. 2022 17:25

Zack Zack ist auf den Hanf gekommen. 🍃(Hanfblatt Emoji gibts leider nicht, ist vermutlich auch verboten.)

nikita
14. 01. 2022 19:01
Antworte auf 

🌱fängt gerade an zu wachsen 😉

ManFromEarth
14. 01. 2022 18:31
Antworte auf