Titelbild

Corona-Pandemie

Lage in Spitälern »so schlimm wie noch nie«

Die Spitäler in Österreich funktionieren am Limit. Immer mehr Personal fällt aus, die Normalstationen füllen sich mit Corona-Positiven. ZackZacks Quellen sind sich einig: Die Situation war noch nie so angespannt.

Wien, 16. März 2022 | Ein Infektionszahlen-Rekord jagt den nächsten, am Mittwoch wurde mit 58.583 Neuinfektionen ein neuer Höchstwert gemeldet. Die Spitäler funktionieren am Limit oder sind bereits überlastet. Trotzdem fallen in ganz Österreich Stück für Stück jene Maßnahmen, die in vorhergegangenen Corona-Wellen die Infektionen auf einem möglichst niedrigen Level gehalten haben. Nur Wien geht weiter den mittlerweile zur Pandemie-Tradition gewordenen eigenen, strengeren Weg. „Das was wir in Österreich derzeit machen ist die unkontrollierte Durchseuchung“, sagt Peter Adelsgruber, Chirurgie-Oberarzt bei den Barmherzigen Schwestern in Ried im Innkreis.

Adelsgruber ist einer von zwei Ärzten, mit denen ZackZack ausführlich gesprochen hat. Beide sagen, die belegten Intensivbetten seien in der aktuellen Omikron-Welle der falsche Richtwert für Maßnahmen. „So schlimm wie jetzt war’s noch nie“, beurteilte Peter Adelsgruber gegenüber ZackZack die Lage in den Spitälern und schloss sich damit seiner Kollegin Elisabeth Bräutigam vom Ordensklinikum Linz an.

Alles andere als normal

Anfang Dezember waren die Intensivstationen laut AGES mit rund 660 schweren Corona-Fällen fast systemkritisch ausgelastet, in manchen Teilen Österreichs sogar deutlich überlastet. Seit Mitte Jänner liegen nun konstant um die 200 Personen mit schweren Corona-Infektionen auf den österreichischen Intensivstationen. Währenddessen werden auf den Normalstationen immer mehr Betten für Corona-Infizierte gebraucht. Lagen auf Normalstationen Mitte Jänner noch rund 650 Corona-Positive, sind es mittlerweile rund 2.790. Österreich liegt damit im europäischen Spitzenfeld.

Wenn jemand auf der Normalstation positiv ist, muss diese Person in einem Einzelzimmer untergebracht werden, egal ob sie Symptome hat oder nicht. Und sie muss in voller Schutzmontur betreut werden, wie auch Corona-positive Intensivpatienten. Ein Facharzt aus einem oberösterreichischen Spital, der lieber anonym bleiben will, sagte ZackZack: „Die Intensivstationen sind die letzte Bastion, aber 95 Prozent des Geschehens spielt sich nicht dort ab.“ Der Kollaps des Gesundheitssystem hänge von mehr ab als nur der Situation auf den Intensivstationen. „Wir erholen uns seit Herbst nicht“, so der Arzt.

Dass die Corona-Kommission GECKO kommuniziert, dass es in den Spitälern kein Problem gibt, stößt das medizinische Personal vor den Kopf. An Zustände wie aktuell kann er sich aus der Zeit vor Corona nicht erinnern, sagte Adelsgruber gegenüber ZackZack. Auch während Grippewellen in der Vergangenheit sei die kritische Infrastruktur nicht so überlastet gewesen wie durch Corona. 2016/17 fiel er selbst wegen einer Grippe aus. Damals mussten nicht Stationen wegen Personalmangels geschlossen und OPs abgesagt werden, erzählte der Chirurg.

Akuter Personalmangel

Laufend fällt medizinisches Personal aus, weil es sich mit Omikron infiziert oder enge Kontaktperson ist. In den Krankenhäusern des Wiener Gesundheitsverbunds waren vor zwei Wochen 1.250 Mitarbeiter wegen einer Infektion, Kontakt zu Positiven, Schwangerschaft oder Risikoattest freigestellt. Mit Dienstag waren es schon 1.700. Nie gab es so viele Freistellungen, nicht in früheren Norovirus- oder Grippe-Wellen und auch nicht im Corona-Jahr 2021. Die Lage sei stabil aber angespannt, heißt es vom Gesundheitsverbund.

Während der Delta-Welle sei das Personal durch die Impfung gut geschützt gewesen, erzählt Adelsgruber. Aber wer Omikron bekommt, sei seiner Wahrnehmung nach nun häufig trotz Dreifachimpfung sieben bis zehn Tage „echt krank“. Viele Infektionen sind laut der Erfahrung von ZackZacks Quellen auf Corona-Fälle in Familien zurückzuführen sein und darüber hinaus auf die hohen Infektionszahlen in Schulen und Kindergärten. Laut einer weiteren Quelle, die im AKH arbeitet, ist das Gesundheitspersonal schon länger ein größeres Problem für das System als die kranken Patienten.

Stationen müssen geschlossen werden oder sind nicht voll belegbar. Wer vor Ort ist, leistet noch mehr Überstunden als sonst, um den Personalmangel auszugleichen. Lebensnotwendige OPs finden weiterhin statt, aber immer wieder müssen Eingriffe verschoben werden – entweder, weil Operateure ausfallen oder weil die Patienten selbst an Corona erkranken. Besonders immunsupprimierte Personen, etwa Krebspatienten, hätten es laut Adelsgruber schwer, zu ihrer üblichen Versorgung zu kommen, weil sie selbst immer wieder Corona-positiv sind.

Personal „hält das nicht länger aus“

Seit Beginn der Pandemie steht das medizinische Personal unter Dauerbelastung. „Nicht wenige halten das nicht länger aus“, weiß Peter Adelsgruber, der Spitalsärztevertreter in der Ärztekammer ist. Auch viele Junge, die an sich mit Motivation und Energie in den Beruf kämen, „packen das nicht mehr“. Laut einer Linzer Spitalsärztin, die ebenfalls mit ZackZack gesprochen hat, ist die Stimmung sehr schlecht, vor allem weil kein Pandemie-Ende in Sicht ist.

Wenn das so weitergehe, würde sich irgendwann niemand mehr für „diesen schönen Beruf“ interessieren. Man könne natürlich immer weiter versuchen, die Zitrone auszupressen, aber irgendwann sei sie eben ausgepresst, „das wünsche ich den Kollegen und Kolleginnen nicht“, so Adelsgruber.

Er fordert, dass die Regelplanung in Spitälern realistischer wird. Regelbetrieb bedeute ohnehin schon, am Limit zu planen. Besonders im ländlichen Bereich stoße man schnell an personelle Grenzen. Arbeitswochen von 50 Stunden und mehr sind laut Adelsgruber schon unter normalen Umständen Standard. Er fordert auch bessere Grundgehälter für das gesamte medizinische Personal. Das sei nötig, um die Qualität in den Krankenhäusern hoch zu halten und auch weiterhin hochqualifiziertes Personal zu haben.

(pma)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

144 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
fringe minority
17. 03. 2022 17:26

Blödsinniger Alarmismus. Wir haben keinerlei ernsthaftes Problem mit Corona in Österreich, auch sonst nirgends in Europa, es ist einfach lächerlich immer die gleichen Lügen zu verbreiten. In den Spitälern gibt es Personalengpässe weil man die Impfunwilligen rausmobbt und dauernd irgendwelche Leute in Quarantäne schickt die kerngesund sind, aber irgendeinen blöden positiven Test haben, was völliger Schwachsinn ist.
Diese Krise ist künstlich gemacht, durch Unfähigkeit, Bösartigkeit und dem offensichtlichen Willen den Notstand noch möglichst lange aufrechterhalten zu wollen!

Antiparteiisch
17. 03. 2022 20:42
Antworte auf  fringe minority

Wenn es an Personal fehlt, warum auch immer, das ist das alarmierend.
Aber solange man die selben Trottelparteien wählt, werden die Arbeitsbedingungen für alles schlechter. Mir ist aber lieber, ein Paket geht verloren, als mein Chirurg ist übermüdet.

17. 03. 2022 7:55

Eine Chronologie: “Zwei Stiche, und ihr seid gegen eine Ansteckung gefeit!
Äh, doch nicht. Ein dritter muss her!
Äh, aus dem ” gegen Ansteckung gefeit” wird nichts.
Aber ihr seid gegen einen schweren Verlauf gefeit!
Äh, auch nur manchmal.
Aber…äh…auch nur, wenn ihr euch alle fünf Monate stechen lässt.

Was reimt sich auf “äh”?
Antwort: A Schmäh, a Schmäh!

Unbekannt
17. 03. 2022 9:58
Antworte auf 

Mücksteins Zahlen, die er an den VfGH geschickt hat, zeigen welche Blamage dieses Experiment ist. Aber der allerbeste Schmäh ist ja, Menschen, die mit Grippesymptomen negativ getestet sind, rennen als “Gesunde” in die Arbeit, während symptomlos positiv Getestete als krank gelten und in Quarantäne müssen. Mittlerweile haben wir die 1 Million Tests am Tag-Schallmauer geknackt. Allein die Fehlerquote reicht da schon, um ganze Betriebe – und Spitäler – leer zu fegen.

Bastelfan
17. 03. 2022 8:57
Antworte auf 

Hast schon den 1. sonnenstich heuer?

17. 03. 2022 12:03
Antworte auf  Bastelfan

Nein. So etwas zeigt sich anders.

17. 03. 2022 7:28

Jessas! Die Spitäler füllen sich wieder! Und das trotz einer Impfrate von an die 70 Prozent! Jessas! Sofort die Impfpflicht exekutieren! Beinhart! An die Wand mit jedem, der sich sträubt! Kurzen Prozess gemacht mit diesen Falotten! Wir brauchen eine Impfrate von 200 Prozent, auf dass die Ansteckungsrate um einen halben Prozentpunkt sinkt. Die Nachtigallen trapsen wieder! And by the way: Ich weiß aus sehr zuverlässiger Quelle, dass in einem österreichischen Krankenhaus von sieben Corona- Intensivpatienten fünf dreifach geimpft sind. Also: Nichts wie alle in die Nadel! Sie ist unsere einzige Chance! That so! Believe me!

17. 03. 2022 9:44
Antworte auf 

Sie hätten die zuverlässige Quelle durchaus nennen können: https://www.landeskrankenhaus.at/news/lagebericht-covid-19

“Derzeit (Stand 16. März 2022) müssen 7 COVID-19-Patienten auf der Intensivstation behandelt werden, davon sind 2 Patienten nicht vollimmunisiert.
Neben den COVID-19-Intensivpatient:innen werden auch 32 Nicht-COVID-19-Patienten intensivmedizinisch betreut. Aktuell sind damit – bei Einschränkung des Regelbetriebes – noch 29 Intensivbetten für alle Patientengruppen verfügbar.”

7 C-Patienten auf der Intensiv zu 32 Nicht-COVID-19-Patienten.
Da spricht man davon, dass C- Patienten (noch dazu vollimmunisierte) anderen das Bett wegnehmen.

17. 03. 2022 12:06
Antworte auf 

Ich habe die Quelle nicht genannt, weil ich sie gut kenne und ihr nicht schaden wollte.

Antiparteiisch
17. 03. 2022 21:05
Antworte auf 

Hahahaha …

17. 03. 2022 20:30
Antworte auf 

Verstehe ich nicht ganz. Die Quelle ist eine offizielle Stelle. Sie gibt offizielle Daten bekannt. Sie sind dazu da, um abgerufen werden zu können.

Vielleicht kennen Sie die Person, die dahinter steht, aber die wird nicht genannt.

Bastelfan
17. 03. 2022 8:38
Antworte auf 

Gehts noch ein bissl depperter?

17. 03. 2022 12:04
Antworte auf  Bastelfan

Nur wenn ich dich zitiere!

maruh
17. 03. 2022 7:39
Antworte auf 

bwahahahha

maruh
17. 03. 2022 7:04

bist du narrisch

ka dreck was sich hier mal wieder für gsindl ttrifft

jössas

Error 404
17. 03. 2022 7:17
Antworte auf  maruh

Wir sind Gsindl? Sind Sie von der ÖVP?

Sinclai
17. 03. 2022 7:07
Antworte auf  maruh

Ja, alle fahren falsch, sagt der Geisterfahrer…..

maruh
17. 03. 2022 7:12
Antworte auf  Sinclai

eher sagen dir die anderen dast du falsch unterwegs bist

du glaubst aber ned weil du meinst du weißt alles besser

Sinclai
17. 03. 2022 7:13
Antworte auf  maruh

„Du gleichst dem Geist, den du begreifst!“

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von Sinclai
Chronofly
17. 03. 2022 2:09

Sowas aber auch, im deutschen Bundestag gibt man inzwischen die Impfschäden zu und deutet an, dass das wohl der Grund sei warum sich Klinikpersonal nicht gerne impfen läßt. Wie ist das möglich, ich dachte die Impfung wäre absolut sicher und die Impfschäden wären eine böse rechte Verschwörungstheorie?
https://t.me/Haintz/22758

Antiparteiisch
17. 03. 2022 20:59
Antworte auf  Chronofly

Die Tussie gibt selbst zu, dass das quasi eine Minderheit ist, die da Zusammenhänge sehen will, die sonst niemand sieht. Müssen echte Genies sein. Und der Bundestag hat nichts zugegeben, sondern eine Frage gestellt. Zudem geht es nicht um DAS Klinikpersonal, sondern um einige. Wie viele wurde ja leider nicht gesagt.

Bastelfan
17. 03. 2022 8:57
Antworte auf  Chronofly

Der zar schickt soldaten aus….
Ist euch fad bis zur nächsten demo?

Chronofly
17. 03. 2022 1:55

Klare und dringendst notwendige Forderungen von MFG, sehr sehenswert:
https://t.me/corona_widerstand_at_de_ch/49364

Chronofly
17. 03. 2022 1:08

Eine klassisch künstlich geschaffene Krise: Völlige Unfähigkeit die seit vielen Jahren sehr angespannte Situation in den Spitälern zu verbessern, dazu dauernde Panikmache, dann ist man noch so unfassbar pervers und dumm und droht dem Klinikpersonal das sich nicht impfen lassen will (kein Wunder, die sehen ja die Impfschäden die es angeblich nicht gibt aus erster Hand) und wundert sich, dass so viele den Job an den Nagel hängen.
Dieses Land ist komplett krank, kranke Politik, hysterische Bevölkerung, aus Corona wurde eine Killerseuche gemacht die es niemals war, aus Arroganz hat man Frühbehandlung nicht gemacht weil man seinen Sturschädel mit dem Impfwahn durchsetzen wollte, es ist ein riesiges Verbrechen.
Jetzt mit Omikron ist das sowieso alles nur noch lächerlich, es ist eine normale Erkältung, und die Presse und Politik dreht schon wieder durch.
Ach übrigens, die schwachsinnigste aller Maßnahmen, die Maskenpflicht, hat nichtmal irgendwas gebracht, aber vielen Menschen geschadet!

JaEhh
16. 03. 2022 22:59

Ich mag ZackZack, aber wenn ihr wieder mit dieser Corona Hysterie anfängt werd ich euch nichts mehr spenden… Ehrlich! Gebt den Hypochondern unter euch ein anderes Themengebiet!

Danke!

17. 03. 2022 9:48
Antworte auf  JaEhh

Wieso Corona Hysterie?
Siehe: Keine Panik: https://zackzack.at/2020/10/25/keine-panik
Ach so, der Leitartikel stammt aus dem Jahr 2020

Bastelfan
17. 03. 2022 8:41
Antworte auf  JaEhh

Neu hier, du großspender?

17. 03. 2022 12:07
Antworte auf  Bastelfan

“Großspender” schreibt man groß, du Kleingeist!

17. 03. 2022 7:29
Antworte auf  JaEhh

My sentiments too…

CarpeDiem
16. 03. 2022 22:08

Kezterische Frage: Steigen die Zahlen der Infizierten so sehr weil jetzt der CT-Wert von 30 auf 40 angehoben wurde?
Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von CarpeDiem
Bastelfan
17. 03. 2022 8:42
Antworte auf  CarpeDiem

Die steigen, weil ihr verantwortungslose keine masken tragts beim abfeiern und demonstrieren.

17. 03. 2022 12:08
Antworte auf  Bastelfan

In den Papierrüssel verliebt?

Unbekannt
17. 03. 2022 10:05
Antworte auf  Bastelfan

Ja genau. Ein starker Glaube macht diese Gehorsamsfetzen auch nicht nützlich. Als Erziehungsmaßnahme haben die bei Ihnen jedenfalls funktioniert. Nach 2 Jahren hat Mückstein keine einzige sinnvolle Studie zum Nutzen zusammengebracht. Dagegen gibt es hunderte Studien seit der 70er Jahre, die deren Sinnlosigkeit zeigen, viele davon auch noch die Gesundheitsschädflichkeit.

Antiparteiisch
17. 03. 2022 21:03
Antworte auf  Unbekannt

Na, wenn das die Chirurgen erfahren, werden die nie wieder Masken in den OPs tragen. Du hast echt ein Problem, oder?

17. 03. 2022 7:33
Antworte auf  CarpeDiem

Und wenn das auch nicht mehr ausreicht, werden sie diesen Wert von 40 auf 50 anheben. The show must go on. What else?

maruh
17. 03. 2022 7:26
Antworte auf  CarpeDiem

wo hastn das her?
ich find nichts von einer erhöhung des ct-wert von 30 auf 40

Bastelfan
17. 03. 2022 8:43
Antworte auf  maruh

Am besten ignorieren.
Vielleicht kriegns vom putin auch bald ohrringln gschenkt.

Rolli
16. 03. 2022 19:38

Nach Dreifachimpfung!
Mit Omicron 7-10 Tage schwer krank?
Oder nennt man es, schwerer Verlauf?
Also ist die allerletzte Bastion auch gefallen.
Schau schau.

Antiparteiisch
17. 03. 2022 21:04
Antworte auf  Rolli

Drei Tage Fieber ist schwer krank? Und manchen haben nur milde Symptome.
Ihr paranoiden Verschwörungshanseln seid schwer krank, über Jahrzehnte.

Bastelfan
17. 03. 2022 8:44
Antworte auf  Rolli

Wo bist du denn dahergrollt?

17. 03. 2022 9:56
Antworte auf  Bastelfan

Darf ich fragen, was Ihnen an der Aussage nicht gefällt?
Steht doch im Bericht: Aber wer Omikron bekommt, sei seiner Wahrnehmung nach nun häufig trotz DREIFACHIMPFUNG sieben bis zehn Tage „echt krank“.

Vielleicht ist ZZ da ein Versehen unterlaufen, dass dieser Satz so gebracht wird?

Vielleicht erkranken aber besonders die Dreifachgeimpften an Omikron, wie aus https://www.landeskrankenhaus.at/news/lagebericht-covid-19
möglicherweise ablesbar?

Unbekannt
17. 03. 2022 10:16
Antworte auf 

Dass nach dem mehrfachen, monatelangen Bombardement mit dem Spike-Protein aus dem Computermodell, das Immunsystem den Bach runter geht, ist längst kein Geheimnis mehr. Wenn diese Leute dann ab Mai/Juni zur vierten Spritze und dann im September zur fünften gehen, wird das ein ziemlich grauslicher Herbst. Schuld werden natürlich jene haben, die bis dahin auf das Abo teilweise oder gänzlich verzichtet haben.

Antiparteiisch
17. 03. 2022 21:08
Antworte auf  Unbekannt

Eure geistige Gesundheit ist schon lange den Bach runter.

Ureinwohner
16. 03. 2022 19:32

Was spricht dagegen zwei C-Positive in ein Zimmer zu stecken?

Antiparteiisch
17. 03. 2022 21:08
Antworte auf  Ureinwohner

Unterschiedliche Virenstämme?

idefix2
17. 03. 2022 0:25
Antworte auf  Ureinwohner

Die Hysterie…

siegmund.berghammer
16. 03. 2022 19:30

Die Geboosterten ziehen Covid förmlich an, deren abgeschmiertes Immunsystem wird uns noch Jahrzehnte beschäftigen. Gut dass es zumindest noch ca. eine Million Gen-Freie und somit gesunde ungeimpfte Bürger gibt, welche letztendlich das Werkel am Laufen halten werden.

Antiparteiisch
17. 03. 2022 21:09
Antworte auf  siegmund.berghammer

Gesund bist du sicher nicht.

Bastelfan
17. 03. 2022 8:45
Antworte auf  siegmund.berghammer

Jo eh. Und dann seids munter wordn,

ARV
16. 03. 2022 21:35
Antworte auf  siegmund.berghammer

Ihr seid zwar Kampfposter, aber zum Glück meilenweit in der Unterzahl

17. 03. 2022 7:34
Antworte auf  ARV

Zum Glück von Big Pharma…

Rolli
16. 03. 2022 20:30
Antworte auf  siegmund.berghammer

Vollkommen richtig!
Es schützt vor schweren Verlauf, ist hiermit auch widerlegt.

Samui
16. 03. 2022 20:25
Antworte auf  siegmund.berghammer

Schwachsinn

17. 03. 2022 7:36
Antworte auf  Samui

Ich werde dir einen Presslufthammer schenken. Denn anders bekommst du deine Schuppen nicht von den Augen…

Strutta
17. 03. 2022 8:26
Antworte auf 

Sinnlos, der steckt so weit in seiner “politischen Korrektheit” drin, dem ist nicht mehr zu helfen

Bastelfan
17. 03. 2022 8:45
Antworte auf  Strutta

Neu hier? Willkommen, elender.

17. 03. 2022 10:51
Antworte auf  Bastelfan

Darf ich fragen, ob Sie einen Hang zur Theatralik haben? Klingt für mich so.
Haben Sie Angst vor Neuen?

Ich habe mir jetzt die ganze Seite durchgelesen. Von Ihnen kommt kein einziges Argument, nur Beleidigungen und Wörter ohne Inhalt. Dazu müssen Sie offizielle Zahlen natürlich ignorieren.

Ihr Zitat: “Die (Zahlen) steigen, weil ihr verantwortungslose keine masken tragts beim abfeiern und demonstrieren.”
Muss ich demnach davon ausgehen, dass die über 70% vollimmunisierten Patienten verantwortungslos ohne Maske abgefeiert und demonstriert haben?

Schön, dass Sie nicht auch noch “ungeimpft” dazugeschrieben haben. Aber zu denen könnten Sie bald dazu zählen, falls Sie sich den 4. Stich nicht geben lassen wollen.

17. 03. 2022 8:32
Antworte auf  Strutta

Vermutlich haben Sie recht!

Chronofly
17. 03. 2022 1:13
Antworte auf  Samui

Realitätsverweigerung und Ideologie sind schlechte Zeitgenossen um Fehler zu erkennen. Es ist völlig offensichtlich, dass die Wirkung der Impfung bei Omikron nach wenigen Wochen sehr schwachen Schutzes stark ins Negative dreht, überall erkranken die mehrfach geimpften stark, während ungeimpfte praktisch Null Problem mit Omikron haben. Zeit zum Aufwachen, Zeit den Wahnsinn zu erkennen. Die medizinischen Daten sind eindeutig, diese Impfung (die keine Impfung sondern eine gentherapeutische Behandlung ist) war der schwerste medizinische und politische Fehler der Geschichte, und nichts und niemand kann das noch ändern. Es wird mit Sicherheit so sein, dass die Lebenserwartung der geimpften Bevölkerung deutlich schlechter sein wird, als die der Ungeimpften, es ist grotesk dieses offensichtliche Faktum noch immer nicht sehen zu wollen. Vor allem bei Jugendlichen ist es ganz dramatisch, da ist die Mortalität unter den Geimpften sehr stark erhöht, das wird die Gerichte für Jahrzehnte beschäftigen, denn man hat die Behörden immer wieder vor diesem Irrsinn gewarnt, aber die Arroganz und der Drang diese kriminellen Impfstoffverträge zu erfüllen war stärker, viele Menschen sterben deswegen.

CarpeDiem
16. 03. 2022 21:53
Antworte auf  Samui

haha. weil nicht sein kann was nicht sein darf ? Schon schlimm wenn das Narrativ in sich zusammenfällt, gell? Irgendwann kommt alles ans Licht. Die sogenannte Impfung wirkt so “gut” dass die Gestochenen in meinem Umfeld durchgehend schwerere grippale Infekte haben als die Ungestochenen. Das wird die nächsten Jahre und mit jedem Stich noch schlimmer. V-AIDS ? #plötzlichundunerwartet

Samui
16. 03. 2022 22:56
Antworte auf  CarpeDiem

Ebenfalls Schwachsinn…Aber nix neues vom Euch irren Schwurblern.

17. 03. 2022 7:39
Antworte auf  Samui

Es fällt dir immer schwerer, an deinen(!) Schwachsinn zu glauben. Aber irgendwann wirst du es müssen. Es wird dir nicht erspart bleiben.

Chronofly
17. 03. 2022 1:16
Antworte auf  Samui

Ein kurzer Blick auf die stark erhöhte Sterblichkeit unter jungen Menschen, die in allen Ländern mit hoher Impfquote auftritt, und zeitlich mit Einsetzen der Impfkampagnen korreliert würde bei jedem normalen Menschen alle Alarmglocken schrillen lassen, aber Hauptsache du machst dich weiter mit böswilligen Zuschreibungen wie “Schwurblern” lächerlich, ihr Impfschadenleugner seid wirklich eine völlig irrationale und wahnhafte Sekte.
Woran glaubst du sind denn all diese Menschen plötzlich gestorben? Wann gab es zuletzt in diesen Altersgruppen so eine massive Übersterblichkeit? In den letzten Jahrzehnten jedenfalls nie.

17. 03. 2022 8:00
Antworte auf  Chronofly

Samuizi liest gerade Ganghofer. ” Das Schweigen im Walde”…..

Rolli
17. 03. 2022 1:26
Antworte auf  Chronofly

Sie haben mit jedem Wort recht.
Ich weiß es schon lange, da ich immer den echten Wissenschaftlern zugehört habe. Es kann passieren was will, aber solche Leute erreicht man nicht mehr.
Auch wenn ein Nasenspray, diesen Virus bekämpfen kann und es von den Ärzten ihres Vertrauen kommt, schreiben sie trotzdem, Schwachsinn! Weil sie keine Argumente mehr haben.

hubsidubsi
16. 03. 2022 23:02
Antworte auf  Samui

Eine völlig faktenbasierte Widerlegung; wenn ich könnte würde ich sie zum Wissenschaftler des Jahres vorschlagen – sie wurden bestimmt mit Promotions-Würden überhäuft.

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von hubsidubsi
Bastelfan
17. 03. 2022 8:46
Antworte auf  hubsidubsi

Wieder ein neuer. Wer hat euch denn heute ausgelassen.
Brauchens euch nicht als putin söldner?

ManFromEarth
17. 03. 2022 9:35
Antworte auf  Bastelfan

… ziemlich viele blaubraune Wiedergänger hat der Letzte Sturm angespült. 🙄

Jungsozialdemokratin
16. 03. 2022 18:12

Zackzack spricht mit 2 Aerzten und fährt prompt wieder auf die Panikverbreitung ab. Nach über 2 Jahren noch immer auf dem Zero-Covid-Trip. Ihr schlagt wirklich den Weltrekord im Panikmachen und Terrorisieren der Bevölkerung.

Bastelfan
17. 03. 2022 8:47
Antworte auf  Jungsozialdemokratin

Und du willst eine sozialdemokratin sein? Leck oasch.

17. 03. 2022 7:43
Antworte auf  Jungsozialdemokratin

Ich nehme an, dass Sie Ihr Pseudonym nicht zufällig gewählt haben. Es gibt also auch in der SPÖ noch intelligente Menschen und nicht bloß Panikhühner wie Rendi-Wagner. Ich werte das als Trost.

Jungsozialdemokratin
17. 03. 2022 8:58
Antworte auf 

An der Basis sind viele nicht mit dem Kurs von Pamela einverstanden. Die SPÖ wird nur weiter existieren, wenn sie sich auf ihre frühen Werte besinnt. Und die sind eben sozial und demokratisch, autoritäres Regieren und Durchgreifen von oben nach unten gehört nicht in diese Tradition. Fremdbestimmung und Zwang ist nicht sozialdemokratisch.

17. 03. 2022 12:13
Antworte auf  Jungsozialdemokratin

Bravo! So ist es! Aber der Kreis um Rendi-Wagner, Hacker und Ludwig wird das erst begreifen, wenn er nach der nächsten Wahl mit abgewatschten Wangen dasteht, vorher nicht.

Tomorrowneverknows
17. 03. 2022 9:19
Antworte auf  Jungsozialdemokratin

Ich bin sehr froh, dass Sie das so sehen. Die Regierung im Rathaus hatte zwar immer schon eine autoritäre Schlagseite- aber es gab den einen oder anderen vernünftigen Ansatz. Nunmehr hat man in Wien das Gefühl, die Institutionen überholen einander gegenseitig links und rechts mit Panik-Angst- und Druckmache. Alles, was Wien ausgezeichnet hat – auch im Vergleich zur Bundesregierung- ist völlig verloren gegangen und ins Gegenteil verkehrt.

Chronofly
17. 03. 2022 1:18
Antworte auf  Jungsozialdemokratin

Was sollen sie sonst machen, die haben sich alle so in dem Wahnsinn verlaufen, die können alle nicht mehr zurück, denen bleibt nur weiter Panik schieben. Leider sind es die wenigsten die die Größe haben ihre dermaßen schwerwiegenden Fehler und Fehleinschätzungen zuzugeben, es ist genau dieser Wahnsinn der diese Krise die nie eine wirkliche Gesundheitskrise war weiter treibt.

Tomorrowneverknows
17. 03. 2022 9:20
Antworte auf  Chronofly

Das ist das eigentliche Problem. Dass alle mitgemacht haben und persönlich davon betroffen sind. Wie soll man von diesen Personen Aufklärung erwarten?

ARV
16. 03. 2022 18:52
Antworte auf  Jungsozialdemokratin

Zero-Covid vs Rekord (!)-Hoch. Das sind doch Welten

plot_in
16. 03. 2022 18:41
Antworte auf  Jungsozialdemokratin

LOL Von Zero simma weit entfernt ^^

ARV
16. 03. 2022 17:52

Vielleicht “hilft” Entwurmung durch Ivermectin 😉
https://youtu.be/9_y509YOT6M

Chronofly
17. 03. 2022 1:20
Antworte auf  ARV

Ganz offensichtlich hilft Ivermectin richtig eingesetzt sehr gut gegen Covid, wie man seit langer Zeit weiß, aber hier aus ideologischen Gründen sich weiterhin lustig macht.
https://c19ivermectin.com/

Rolli
17. 03. 2022 1:39
Antworte auf  Chronofly

Ist doch egal, er soll sich den fürsorglichen Ärzten anvertrauen, denn der Sauerstoff, soll so gut wirken.
(Ironie off)

actual
16. 03. 2022 17:42

“So schlimm wie jetzt war’s noch nie”. Man stelle sich vor, es würden nicht alle geimpft sein?

Schoenebner
16. 03. 2022 17:13

Das ist aber jetzt seltsam. Vor 13 Monaten beschaffte uns unser damaliger Wuderkanzler den Gamechanger, jenes unendlich wertvolle Gut, das die Pandemie beenden und das Virus in die Knie zwingen würde. Zu Abermillionen pilgerten die Menschen in die Impfstationen, das Gedränge und der Neid waren legendär. Als im Herbst mit den Booster die Ultima Ratio angeboten wurde, war der Sieg gegen das Virus perfekt. Und nun werden die alle krank und liegen in den Spitälern. Hat uns da etwa jemand einen Blödsinn erzählt?

Antiparteiisch
17. 03. 2022 21:14
Antworte auf  Schoenebner

Ja, viele Geimpfte werden krank, während Ungeimpfte abkratzen. Oder hat euch ein YT-Guru was Anderes erzählt? Schon Entwurmungsmittel geschluckt heute?

Adam Rhau
16. 03. 2022 17:09

Wie schafft man das nur in England, in Dänemark, in den Niederlanden, …?
Vielleicht wäre es möglich,, zu überdenken, ob Einzelzimmer, Schutzkleidung etc. überhaupt sinnvoll sind. Und ist es sinnvoll, Pflegepersonal so schnell in Quarantäne nach Hause zu schicken?
Bemerkenswert auch die Wirksamkeit der Impfung gegen Omikron ( trotzdem hält man formal an der Impfpflicht fest…).

Bastelfan
17. 03. 2022 8:48
Antworte auf  Adam Rhau

So viele neue an 1 tag. Hoffentlich zahlts brav.

Antiparteiisch
17. 03. 2022 21:14
Antworte auf  Bastelfan

Die haben alle 3 und mehr Accounts.

Sig
16. 03. 2022 16:17

Vor zwei Tagen erklärt uns Oberst Gecko im Tarnanzug, dass niiiergens in Ö eine Überlastung des Gesundheitssystems auszumachen sei…. Es ist echt zum kotzen!

Schoenebner
16. 03. 2022 17:14
Antworte auf  Sig

Ich tendiere dazu, dem Experten Striedi zu glauben. Zackzack ist ein Medium und Medien sind halt einmal käuflich.

Antiparteiisch
17. 03. 2022 21:15
Antworte auf  Schoenebner

Na, der Experte lebt von Luft und Liebe. Wer bezahlt den eigentlich?

soschautsaus
16. 03. 2022 22:42
Antworte auf  Schoenebner

Einfach nur Schwachsinn! Aber ich will nicht mehr diskutieren,es bringt nichts,dieser Experte ist ein………..

Ich sag nur mehr noch,redet mit dem Krankenhauspersonal,redet man mit allen die Leute pflegen,oder mit KH-Chefs,entweder die Mitarbeiter sind krank,egal warum,ausgebrannt,hauen den Job hin.

Also redet mit dem Menschen,wird nichts bringen,ich weiß,ihr habt recht,die Anderen merken was stimmt.

Und wenn es so weitergeht,dann sag ich nur,stell Dir vor Du brichst Dir das Bein,brauchst eine OP,brauchst danach natürlich erst mal kurz Intensiv,dann eben Krankenbett und nun sollte sich jeder mal sagen,ja,es gibt Betten in den Krankenhäusern,aber eben kein Personal mehr.

Also an alle,die meinen,es sind alles sowieso falsche Zahlen,bleibt gesund,tut euch nicht weh,denn sonst wüsstet ihr schnell,wem ihr besser glauben solltet,aber ich mag nimma,immer und immer weder nur diesen blöden Ansagen,ich kann sie nicht mehr hören!

Bastelfan
17. 03. 2022 8:49
Antworte auf  soschautsaus

Sinnlos, mit denen zu diskutieren. Im eigenen saft braten lassen.

17. 03. 2022 8:09
Antworte auf  soschautsaus

Und vor Corona war im Gesundheitssystem alles in Ordnung? Da gab es ebendort keine drei- Klassen-Gesellschaft? Die Kranken in den Luxuszimmern? Jene in den Bettenhallen und jene auf den Gängen?
Als ASVG-Versicherter war man bereits damals für die (Pharma)götter in Weiß nichts anderes als Dreck! Und das Spitalspersonal war für die Spitalserhalter auch nichts anderes! So schaut`s aus!

Error 404
17. 03. 2022 7:15
Antworte auf  soschautsaus

Es gibt eine Gesundheitskrise, die durch die Sparmaßnahmen und nicht durch Covid19 Pandemie verursacht ist! Die Propaganda, deren Ziel die Vermarktung der Impfung war, hat bewirkt, dass alle die Aufmerksamkeit auf dieses eine Problem gelenkt haben, das durch Angst machende Berichterstattung laufend verstärkt wurde. Es wurde durch die Ausschaltung anders lautender Meinungen ins Extrem gesteigert. Die Metastudie zu Lockdowns zum Beispiel zeigt eine minimalste Reduzierung der Infektionsrate doch maximalen Kolleteralschaden. Ich denke, dass in einigen Jahren mit dem notwendigen emotionalen Abstand, der gesamte Skandal aufgearbeitet werden kann.

Rolli
17. 03. 2022 1:01
Antworte auf  soschautsaus

Mich würde interessieren, über wen sie sich beschweren?
Vielleicht hätte man doch 1-1,5 Milliarden in das Gesundheitssystem investieren sollen und nicht gesunde Leute mit den Tests quälen.

16. 03. 2022 16:44
Antworte auf  Sig

Hauptsache die Verunsicherung wirkt.

Sinclai
16. 03. 2022 16:07

“Aber wer Omikron bekommt, sei seiner Wahrnehmung nach nun häufig trotz Dreifachimpfung sieben bis zehn Tage „echt krank“.” Die Schmutzimpfung wirkt….

Schoenebner
16. 03. 2022 17:16
Antworte auf  Sinclai

Ich böser Ungeimpfter war symptomfrei, Freitest nach 5 Tagen gelungen :-))

Antiparteiisch
17. 03. 2022 21:17
Antworte auf  Schoenebner

Zeigt eben, wie unterschiedlich die Menschen sind. Und dennoch sterben meistens Ungeimpfte.

Antiagingwoman
16. 03. 2022 15:58

Seit 20 Jahren haben wir im Dienst ein Unwort des Jahres, das heisst “zusammenhelfen” nix anderes tun wir seit ewigen Zeiten. Dass viele junge das nicht mehr mitmachen, wundert mich nicht. Unterbezahlt, familienfeindlich und ständig einspringen. Das interessiert niemanden mehr. Jetzt sich aufzuregen, ist lächerlich!!!

amour
16. 03. 2022 22:40
Antworte auf  Antiagingwoman

In dem Fall mal ein von Herzen kommendes DANKE, das Sie diesen Beruf und das ganze drumherum schon so lange mitmachen. Ich weiß – andere Anerkennung wäre besser, aber ich bin (leider) nicht in der Politik, bzw habe keinen Einfluss darauf. Dennoch❤️

jacquesLacan666
16. 03. 2022 15:48

Jetzt passiert halt das was man sich unter vorgehaltener Hand schon gedacht hat, die Durchseuchung.
Vielleicht sollte man auch den Umgang mit Corona-Patienten ändern, jetzt noch die gleichen Maßstäbe wie damals anzusetzen (Einzelbett, volle Schutzausrüstung) ist entsprechend der geänderten Umstände der Krankheit nicht mehr adäquat. Es ist leider die traurige Realität dass Konsumwirtschaft und politisches Kalkül wichtiger genommen wird als der Schutz vulnerabler Gruppen. Außerdem sollte man nun bedenken, was schädigt der Gesellschaft schlussendlich mehr, dass einige vulnerable Menschen sterben, oder die dauerhafte psychische Belastung der Pandemie-Maßnahmen?
Insbesondere der Ukraine Krieg, aber auch Daten über die psychische Gesundheit von KI,Ju und Erwachsenen, lassen mich inzwischen dazu tendieren eine Durchseuchung wirklich zu befürworten. Der Gesellschaftskörper ist psychisch hart angeschlagen, er braucht Erholung, nur hoffentlich fällt uns das im Herbst nicht auf den Kopf.

Bastelfan
17. 03. 2022 8:52
Antworte auf  jacquesLacan666

Ein paar vulnerable tote nimmt ein schackl so lange in kauf, solange er nicht selbst vulnerabel ist.
Und das kann sehr viel schneller eintreten, sehr viel schneller, als du glaubst.

Unbekannt
17. 03. 2022 12:22
Antworte auf  Bastelfan

Wenn Sie meinen, der Staat müsse jeden Toten in allen Lebensbereichen verhindern, dann gratuliere ich Ihnen zur neuen Definition der grundgesetzlich gewährleisteten Freiheiten. Interessant dabei ist, dass es für den Staat überhaupt kein Problem ist, wenn sich Menschen in die vulnerablen Gruppen fressen, was ja gerade beim C-Ebola der Fall ist.

Surfer
16. 03. 2022 15:46

Und alle berichten nur noch über den Krieg…und verschweigen die Probleme im Land…

kaka
16. 03. 2022 15:28

Und genau darum braucht es den täglichen BOOSTER! I LOVE MY BOOSTER 😉 Ironie aus….

Bastelfan
17. 03. 2022 8:53
Antworte auf  kaka

Geh einmal kaka, bevor du postest.

16. 03. 2022 14:58

Neuwahlen sind überfällig.

Unbekannt
16. 03. 2022 14:45

Wer gesunde Menschen wegen eines nicht aussagekräftigen, für eine Diagnose völlig ungeeigneten und extrem fehleranfälligen Tests nach Hause in Quarantäne steckt, ist selbst schuld. So kann man sich eine Notsituation basteln.

Schoenebner
16. 03. 2022 17:20
Antworte auf  Unbekannt

Übrigens wurde mir die Auskunft erteilt, dass man derzeit auch mit einem CT-Wert bis 40 vom Labor als positiv eingestuft wird. Über 30 ist man aber nicht mehr ansteckend. Wird wohl auch Strategie sein …

Alpenfex
16. 03. 2022 15:04
Antworte auf  Unbekannt

Außerdem wird verschwiegen, dass es sich großteils um Geimpfte handelt!

Antiparteiisch
17. 03. 2022 21:19
Antworte auf  Alpenfex

In deiner Fantasie.

Bastelfan
17. 03. 2022 8:54
Antworte auf  Alpenfex

Jo eh.

Schoenebner
16. 03. 2022 17:22
Antworte auf  Alpenfex

pssssst! Willst ein Starfverfahren bekommen?

Neun
16. 03. 2022 16:27
Antworte auf  Alpenfex

Das wird deshalb “verschwiegen”, weil es Unsinn ist.

Egal, wie oft Sie und Ihre Mitschwurbler anderes behaupten

Rolli
16. 03. 2022 19:50
Antworte auf  Neun

Sind sie der Ärztekammerpräsident?

Strutta
16. 03. 2022 17:00
Antworte auf  Neun

Blablabla, du darfst dich gerne dein ganzes restliches Leben einsperren, aber bitte hört endlich auf mit diese ewigen Paranoia.

16. 03. 2022 16:46
Antworte auf  Neun

Ironie?

Laut Vbg Krankenhausbetriebsgesellschaft gibt es in Vbg heute 105 C-Patienten, davon sind 74 vollimmunisiert. 7 liegen auf der Intensiv, davon sind 5 vollimmunisiert.

Aber die nur bedingt zugelassene “Impfung” wirkt.

Antiparteiisch
17. 03. 2022 21:21
Antworte auf 

Ja, und fast alle mit Vorerkrankung.
Aber das lässt man gerne beiseite, gell?

Ureinwohner
16. 03. 2022 19:35
Antworte auf 

Wenn es stimmt entspricht es ziemlich dem Verhältnis un/geimpft. Womit klar ist, dass es egal ist ………

CarpeDiem
16. 03. 2022 21:57
Antworte auf  Ureinwohner

egal ist es darum schon nicht, weil man als Geimpfter zwar mit der gleichen Wahrscheinlichkeit mit Covid infiziert werden kann, aber als Ungestochener mit 0% Wahrscheinlichkeit sich einen Impfschaden durch die Covid Impfung holen kann.
Fällt was auf? Die Impfung ist ausser potentiell gefährlich nur nutzlos.

Schoenebner
16. 03. 2022 17:23
Antworte auf 

Ja, solche Krankenhausbetriebsgesellschaften sind ja meist auch die reinsten Schwurbler ;-))

16. 03. 2022 15:32
Antworte auf  Alpenfex

Es wird nicht ganz verschwiegen, kommt aber nur versteckt vor.

“Aber wer Omikron bekommt, sei seiner Wahrnehmung nach nun häufig trotz Dreifachimpfung sieben bis zehn Tage „echt krank“

Laut Vbg Krankenhausbetriebsgesellschaft gibt es in Vbg heute 105 C-Patienten, davon sind 74 vollimmunisiert. 7 liegen auf der Intensiv, davon sind 5 vollimmunisiert.

Antiparteiisch
17. 03. 2022 21:22
Antworte auf 

Und wenn man Ärzte fragte, sind so gut wie alle vorerkrankt gewesen, alt, Krebspatienten etc.

Samui
16. 03. 2022 17:45
Antworte auf 

Das ist aber jetzt nicht von RT , oder?
Das haben Sie sich selbst ausgedacht….

Unbekannt
16. 03. 2022 16:01
Antworte auf 

Ja, die gute alte, solide Vollimmunisierung. Laut Mücksteins, an den VfGH gelieferten Zahlen, hilft die Vollimmunisierung zu 0,004%

Neun
17. 03. 2022 10:17
Antworte auf  Unbekannt

Was für ein faktenbefreiter Unsinn!

Wenn Sie die Zahlen nicht verstehen, dann ersparen Sie sich doch einfach, sich in der Öffentlichkeit mit Aussagen darüber lächerlich zu machen.

Ich weiß: in Ihrer Schwurblergruppe kommen Sie mit solchem Schwachsinn gut an und werden als Held gefeiert.
Aber bei den Anderen, die eine IQ von über 75 haben, outen Sie sich nur als Volldepp.

Tomorrowneverknows
17. 03. 2022 10:26
Antworte auf  Neun

Warum so nervös?

17. 03. 2022 10:23
Antworte auf  Neun

Sie haben die Zahlen, die Mückstein an den VfGH geliefert hat, gelesen?
Diese Zahlen lauten anders als die von Unbekannt genannten?
Bitte klären Sie uns auf. Welche Zahlen haben Sie gelesen und wie sind sie einzig und allein richtig zu interpretieren?

Unbekannt
17. 03. 2022 10:21
Antworte auf  Neun

Ich kann es Ihnen auch vorrechnen, aber Ihrem Posting ist zu entnehmen, dass Sie es sowieso nicht verstehen könnten. Warum wohl hat Mückstein die Frage nach der ARR ausgelassen? Sicher nicht, weil die Ergebnisse auch nur im Ansatz überzeugend wären.

16. 03. 2022 16:47
Antworte auf  Unbekannt

Wollen Sie mehr?

Unbekannt
17. 03. 2022 10:32
Antworte auf 

Muss man sich vorstellen, über 24000 Menschen in ein Experiment unbekannten Ausgangs, ohne ausgebildeter Begleitung zu schicken, um eine einzige Intensivbehandlung zu vermeiden. Wobei diese dann ja mit gegen 0 konvertierender Wahrscheinlichkeit überhaupt Menschen mit keiner oder nur leichten Vorerkrankungen betrifft.

Unbekannt
17. 03. 2022 11:26
Antworte auf  Unbekannt

…konvergierend …, natürlich.

16. 03. 2022 16:10
Antworte auf  Unbekannt

Blödsinn noch zehn.

17. 03. 2022 11:12
Antworte auf 

Können Sie das näher erläutern?

Psyched_poke
16. 03. 2022 14:43

Unsere Regierung so: Wir haben alles richtig gemacht!

16. 03. 2022 16:10
Antworte auf  Psyched_poke

Unsere Regierung weiters: “Wir haben leider die falsche Bevölkerung”…

Schoenebner
16. 03. 2022 17:24
Antworte auf 

Nur gemach, die verschiedenfarbigen Ukrainer reisen eh gerade an.

Samui
16. 03. 2022 19:27
Antworte auf  Schoenebner

Irgendwie liest sich Dein Posting wie blaubrauner Dreck…

17. 03. 2022 8:35
Antworte auf  Samui

Sagt der rotbraune Dreckspatz. Lustig!

Chronofly
17. 03. 2022 1:23
Antworte auf  Samui

Kannst du minderintelligenter und böswilliger Mensch endlich mal deine Nazikeule weglegen? Die einzigen Faschisten die sich seit zwei Jahren breit machen sind irgendwelche linksradikalen gehirnamputierten und totalitären Spinner, die glauben sie haben das Recht andere Menschen dazu zu zwingen Masken zu tragen und sich einsperren zu lassen.

Bastelfan
17. 03. 2022 8:56
Antworte auf  Chronofly

Willst du ein 4. reich oder doch lieber die putin diktatur?

17. 03. 2022 11:21
Antworte auf  Bastelfan

Sehen Sie, alle, die demonstrieren gehen gegen die C-Maßnahmen, gegen die Impfpflicht für eine nur bedingt zugelassene “Impfung”, gegen den Abbau der verfassungsgemäß zustehenden Grundrechte, für die Beibehaltung des Nürnberger Codex u.a., alle die wollen eben kein 4. Reich und keine Diktatur und keinen Totalitarismus.

Seltsamerweise gelten Ihnen und anderen Grundrechte und Verfassung als rechtsextrem. Für mich nicht nachzuvollziehen. Aber vielleicht können Sie mich einmal mit Argumenten und Beispielen aufklären, statt nichts-sagende Worthülsen zu verbreiten.

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von Grete
hubsidubsi
16. 03. 2022 23:11
Antworte auf  Samui

Heute mit grün faulenden Paradeisern im Mülleimer geschlafen?

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von hubsidubsi