Titelbild

Neue Omikron-Mutationen:

Nächste Corona-Welle könnte früher kommen als gedacht

Auch in Österreich gibt es erste Fälle mit den zwei neuen Omikron-Varianten BA.4 und BA.5. Experten vermuten, dass die nächste Welle früher als gedacht auftreten könnte. Denn die neuen Varianten dürfte ansteckender sein als die aktuell dominante BA.2-Variante.

Wien, 06.Mai 2022 | Seit Mittwoch ist bekannt, dass die neuen Corona-Varianten BA.4 und BA.5 bereits in Österreich aufgetreten sind. Nach ersten Einschätzungen von Experten “sorgen die beiden neuen Omikron-Subvarianten für etwas mehr Ansteckungen als die derzeit dominierende Variante BA.2”, sagte Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne).

BA.4 und BA.5 weisen Mutationen auf, die schon bei anderen Varianten aufgetreten sind, etwa bei Delta, und die mit einer gewissen Immunflucht in Verbindung stehen könnten. Das erklärte der Virologe Andreas Bergthaler am Mittwoch im “Ö1”-Morgenjournal.  Die beiden neu festgestellten Varianten sind in Südafrika gerade für die mittlerweile fünfte Corona-Welle verantwortlich. Die Impfung und auch vorhergegangene Infektionen mit anderen Varianten dürften also wiederum schlechter gegen Infektion und Erkrankung schützen. Hinweise, dass die neuen Varianten zu schwereren Krankheitsverläufe führen, gibt es bisher keine.

Nächste Corona-Welle womöglich früher als gedacht

Die Stadt Wien hat dem Gesundheitsministerium erste Fälle der Variante BA.4 und einen Fall der Variante BA.5 gemeldet, berichtete das Ministerium am Mittwoch. Dabei handelt es sich laut Stadt Wien aber um „lokal sehr begrenzte“ Ausbrüche. Auch in der Steiermark und in Salzburg wurden einzelne Fälle identifiziert. Im Abwasser hatten sich bis dahin noch keine Spuren der neuen Virus-Varianten gefunden.

Dennoch: Der Molekularbiologe Ulrich Elling schätzt aufgrund einer chinesischen Studie, dass wir mit den neuen Mutationen früher als gedacht mit einer weiteren Corona-Welle rechnen müssen. Bei der Studie handelt es sich allerdings um eine Vorab-Publikation, die Studie wurde also noch nicht von anderen Wissenschaftlern begutachtet. Generell ist die Studienlage zu den neuen Mutationen bisher dünn. Vorab-Veröffentlichungen bieten die Möglichkeit, neue möglicherweise wichtige Erkenntnisse der Öffentlichkeit schneller zugänglich zu machen. Denn die wissenschaftliche Begutachtung von Studien kann Monate dauern.

Omikron ebenso gefährlich wie vorherige Varianten

Die Omikron-Variante ist einer Studie zufolge genauso gefährlich wie vorherige Mutanten des Corona-Virus. “Wir haben festgestellt, dass die Risiken für Krankenhausaufenthalte und Sterblichkeit nahezu identisch waren”, erklären vier an der US-Studie beteiligte Wissenschafter des Massachusetts General Hospital, der Minerva University und der Harvard Medical School. Die Analyse basiert auf 130.000 Covid-19-Patienten in den vergangenen zwei Jahren in verschiedenen Ländern.

Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) rechnet indes damit, dass es bis September Omikron-Impfstoff geben wird. Am wahrscheinlichsten ist, dass es sich dabei um angepasste mRNA-Impfstoffe von Moderna und BioNTech, sagte der EMA-Direktor für Impfstrategie Marco Cavaleri am Donnerstag bei einer Pressekonferenz der Behörde in Amsterdam. Die erforderlichen klinischen Studien seien im Gange. Cavaleri appellierte auch an ungeimpfte Menschen, sich noch vor der kalten Jahreszeit impfen zu lassen. „Oberste Priorität muss die Schließung der Impflücke haben“, sagte Cavaleri. Nur 50 Prozent der Europäer seien bisher vollständig geimpft und geboostert, während 15 Prozent der über 18-Jährigen noch keine einzige Impfung gegen Covid-19 erhalten hätten.

(apa/pma)

Titelbild: Pixabay

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

39 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Hubs
8. 05. 2022 9:35

So wie die Grippe, die kommt auch jedes Jahr.

PeterA78
7. 05. 2022 8:32

In der chinesischen Apple-Fabrik bricht die Hölle aus, weil die Arbeiter mit den Wachleuten wegen Lockdown-Abriegelungen aneinandergeraten:

https://twitter.com/i/status/1522492516402032641

In Österreich haben wir zwar keine Apple-Fabrik, aber es könnte einen Bürgerkrieg geben, der ähnliche Ausmaße annimmt.

PeterA78
7. 05. 2022 8:19

Im Titel gibt es einen Tippfehler – er müsste lauten:

Nächste Corona-Betrug-Welle könnte früher kommen als gedacht

Dealer
6. 05. 2022 14:54

Dann soll sie eben wieder kommen, wir können hier nichts machen und auch wenn diese künstlich initiert werden sollte
Ich will aber endlich wissen, wer hier die Profiteure sind und waren und bevor es auch nur irgeneinen nächsten Einschnitt oder Look Down gegen soll, müssen alle bisherigen Provisionzahlungen aus Impfstofflieferungen, Maskenlieferungen, Testlieferungen, Förderzahlungen und auch mit den Auswirkungen daraus, usw. zu 100 Prozent offengelegt werden.
Wenn man schon so vorgeht, wie man hier bisher schon vorgegangen ist, dann sollte man auch um 100 Prozent Transparenz bemüht sein, oder endlich bemüht sein zumindest das zu verstehen.

accurate_pineapple
8. 05. 2022 9:17
Antworte auf  Dealer

Die Verträge mit den Herstellern ungeschwärzt offen legen, dann lassen sich vielleicht im Vorfeld schon einige Fragen beantworten.

Schoerky
7. 05. 2022 0:00
Antworte auf  Dealer

Sie fragen zu viel.
Das ist nicht bekömmlich.

dieWahrheitistvielmehr..
6. 05. 2022 12:45

Die EMA hat sich gestern auf die beiden Platzhirschen mit dem vielen Geld festgelegt – und blockiert inzwischen die Zulassung des Valneva-Impfstoffs. Folge dem Geld … Möglicherweise geht es bei Corona mittlerweile weniger um die Gesundheit der Bevölkerung, als um das grosse Abcashen. Aber solange die OLAF keinen Grund für eine Prüfung sieht, wird der Verdacht wohl unbegründet sein?

baer
6. 05. 2022 13:42

Für diese Behauptung sollten sie seriöser Weise eine Quelle liefern.

6. 05. 2022 12:38

Sakra! Jetzt hat man alle Verträge mit Big Pharma erfüllt, sitzt auf einem Berg aus Impfdosen, und dieses gottverdammte Virus lässt aus! Das geht nicht! Wenn dieses Miststück nicht schleunigst zehnmal so gefährlich wie gehabt wiederkehrt, wird es verklagt! Eine Sammelklage von Maskenherstellern, Testanbietern und natürlich Impfstoffbrauern! Und vielleicht werden sich auch noch finanzmarode sozialblödokratische und grüne Bobos anschließen. Jawohl! The Showbiz must go on! At any cost!
Aber ich weiß: Alles bloß eine Verschwörungstheorie! Und Verschwörungen gibt es nicht. Die Impfschafe wissen das. Sie haben es sich von Abraham L., Julius C., und Adolf H., sagen lassen. Und die müssen es schließlich erst recht wissen. Yeah!

dieWahrheitistvielmehr..
6. 05. 2022 12:49
Antworte auf 

Ich lasse mich zwar aus Vernunftgründen impfen, aber ich liebe Ihre offen ausgesprochene Kritik, an der sicher auch einiges wahr ist. Es gibt viel zu viele Schafe.

hr.lehmann
6. 05. 2022 13:36

Nur weil eine Unmutsäußerung offen ausgesprochen wird, muss es sich noch lange um keine berechtigte bzw.
konstruktive Kritik handeln. Aber dieser Kommentar belegt zumindest dass auch Blödsinn pointiert wiedergegeben werden kann.

6. 05. 2022 13:47
Antworte auf  hr.lehmann

Blödsinn kann auch staubtrocken zum Ausdruck gebracht werden. Der Spezialist hierfür: “hr. lehmann”.

hr.lehmann
6. 05. 2022 14:39
Antworte auf 

😉

6. 05. 2022 13:32

Wer sich impfen lassen will, der soll es tun. Ich maße mir nicht an, es jemandem zu verbieten. Aber ich will auch nicht, dass man mich dazu zwingt. Und was die Unvernunft anbelangt: Sowohl meine Frau als auch ich sind so unvernünftig, uns nicht gegen Corona impfen zu lassen. Mittlerweile haben wir beide eine Infektion mit diesem Virus sehr gut überstanden. Und vor möglichen Corona-Spätfolgen fürchten wir uns weniger als von möglichen Impf-Spätfolgen. Wir wollen diesen dubiosen Saft ganz einfach nicht in uns haben. Und dabei bleibt es.

ManFromEarth
6. 05. 2022 16:29
Antworte auf 
John Wick
7. 05. 2022 16:00
Antworte auf  ManFromEarth

Fakten und Ärztewissen interessiert mich nicht.

Ich höre lieber auf den alten Fellner:
https://www.oe24.at/coronavirus/schock-studie-halbe-millionen-mit-schweren-impf-nebenwirkungen/518609012

baer
6. 05. 2022 13:48
Antworte auf 

Sie maßen sich nicht an es jemanden zu verbieten sich impfen zu lassen…wow, das ist aber sehr nett von ihnen…..Frage: Wo sind sie den ausgebrochen?

6. 05. 2022 14:45
Antworte auf  baer

Nicht dort, wo die Impfpflichtbefürworter ausgebrochen sind.

Samui
6. 05. 2022 14:15
Antworte auf  baer

😃

Sig
6. 05. 2022 11:36

Once again….”Immunflucht”…. Na mit dem hamma ja gaaar nicht gerechnet!

plot_in
6. 05. 2022 11:22

Nachdem ich Sie als Ukraine-Wisser kennengelernt habe, erfahre ich nun, dass Sie auch Corona-Wisser sind.

Worin besteht nochmal der Zusammenhang?

Samui
6. 05. 2022 13:37
Antworte auf  plot_in

👍

hr.lehmann
6. 05. 2022 13:28
Antworte auf  plot_in

Gratuliere zu dieser Fragestellung. So eine hat sich schon lange aufgedrängt. 👍

Sinclai
6. 05. 2022 10:50

Nächste Corona-Welle könnte früher kommen als “geplant”….

plot_in
6. 05. 2022 11:21
Antworte auf  Sinclai

Genau. Alles ein abgekartetes Spiel. Und die NATO hat die Ukraine überfallen. Und RU versucht gerade die Ukraine zu befreien. Alles logisch, alles klar.

6. 05. 2022 12:39
Antworte auf  plot_in

Tja… In gewisser Weise hat die NATO tatsächlich die Ukraine überfallen…

Samui
6. 05. 2022 10:40

Uii…Corona Thema im Forum.
Die Verschwörer werden bald aus ihren Löchern kommen.😃
Ich vertschüss mich gleich von hier.
Viel Spass beim Verschwören.

6. 05. 2022 12:40
Antworte auf  Samui

Viel Spaß beim Grillen. – Im Lackbeutel…

nikita
6. 05. 2022 11:02
Antworte auf  Samui

Zu spät, sind schon da😂 👋

Hubs
6. 05. 2022 11:54
Antworte auf  nikita

Genau.

accurate_pineapple
6. 05. 2022 10:26

Mit allen Mitteln die Angst schüren und die Pandemie aufrecht erhalten……

plot_in
6. 05. 2022 11:19
Antworte auf  accurate_pineapple

Sie haben Angst? Da schau her.

DaSchauHer
6. 05. 2022 13:13
Antworte auf  plot_in

… halten Sie mich bitte aus dieser (sinnlosen) Diskussion… 😉
Ich sehe Ihnen aber gerne nach, dass Sie es wenigstens (richtig!) getrennt schrieben … 😂

6. 05. 2022 12:42
Antworte auf  plot_in

Projizieren Sie Ihre Corona-Panik nicht auf andere!

accurate_pineapple
8. 05. 2022 9:55
Antworte auf 

Danke! Einen schönen Sonntag wünsche ich ihnen 🌼🌺🌻

accurate_pineapple
6. 05. 2022 11:34
Antworte auf  plot_in

Wo entnehmen sie, dass ICH Angst habe?
Hatte ich noch nie. Sie interpretieren zuviel hinein.

TurboBot
6. 05. 2022 10:07

„Nächste Corona-Welle womöglich früher als ERHOFFT“

Okay. Hat man schon wieder Sehnsucht?

PeterA78
6. 05. 2022 10:39
Antworte auf  TurboBot

Das klingt nach einer maschinellen Übersetzung aus dem Englischen, die von einer INKOMPETENTEN und SPRACHUNKUNDIGEN Person durchgeführt wurde:

“Next Corona wave possibly sooner than expected”