Causa Ott verkommt zur Farce

Kommentar

Die exzessiven Ermittlungen gegen Egisto Ott dauern mittlerweile Jahre an. Bisher gibt es keine anklagetaugliche Grundlage zu den Vorwürfen, am Mittwoch setzte es eine deftige Klatsche für die Ermittler. Was das mit der eingeschlafenen „Suche“ nach Jan Marsalek zu tun haben könnte:

Benjamin Weiser

Wien, 25. Mai 2022 | Jan Marsalek ist offiziell der meistgesuchte Österreicher der Welt. Der Ex-Wirecard-Vorstand gilt als Drahtzieher einer kriminellen Bande, die viele Menschen in die Pleite jagte. Aber eigentlich wird er gar nicht gesucht. Zumindest nicht so richtig, folgt man jüngsten Medienberichten aus Deutschland. Demnach war sich der BND nicht ganz sicher, ob er sich auf ein angebliches Gesprächsangebot mit Marsalek einlassen sollte – aus Angst vor einer Falle der Russen.

Ob Österreich Marsalek je richtig gesucht hat, wird wohl für immer das Geheimnis der Behörden bleiben. Soll er doch in Moskau bleiben, dann packt er wenigstens nicht aus.

Einfacher scheint es, einen vermeintlichen Helfershelfer Marsaleks zu jagen: Egisto Ott. Für die Ermittler war der Ex-Verfassungsschützer gleichzeitig Spion für Russland und Marsalek, aber auch Hintermann der BMI-Chats und des BVT-Skandals. Ein Genie von Staatsfeind, folgt man dieser Lesart. In den Ermittlungsakten sind interessante Spuren und dubiose Vorgänge dokumentiert – anklagetauglich war bisher aber nichts. Und das trotz exzessiver, mehrjähriger Ermittlungen.

Einige Aktenteile sind voneinander abgetrennt, es gibt etliche Einvernahmen und Nebenstränge. Dass sich selbst die in der Causa Vertrauten nicht komplett auskennen, dürfte wohl Teil der Ermittlerstrategie sein. An deren Ende könnte ein Mann stehen, der auf einen Schlag viele Affären umgehängt bekommt.

Ob Ott schuldig ist oder nicht, müssen ohnehin die Gerichte klären. Dafür bräuchte es aber erst einmal eine Anklage. Die einzige, die es bis dato gab, endete am Mittwoch prompt mit einem nicht rechtskräftigen Freispruch für Ott. Im Fokus: Der Kampf um die Deutungshoheit der Razzia in Otts Wohnung. Der Nebenstrang hat mit den eigentlichen Spionagevorwürfen nichts zu tun, das Wiener Verwaltungsgericht hatte das Vorgehen der Polizisten überdies schon zuvor für rechtswidrig erklärt – eine Farce, dass hier dennoch Anklage wegen angeblicher Falschaussage erhoben wurde.

Man gewinnt den Eindruck, dass es sich beim ehemaligen BVT-Mann um das einfachste Opfer handelt. Immerhin verweilt sein Ex-Kollege Martin Weiss – den Akten nach in engerem Kontakt zu Marsalek als Ott – im sonnigen Dubai. Vergangenes Wochenende bekam Weiss zudem die Möglichkeit, sich medial zu inszenieren. Das ist sein gutes Recht.

Warum mit dem einst mächtigen Ex-BVT-Abteilungsleiter der wohl dickere Fisch im Teich der Emirate schwimmen darf und Marsalek in einem Moskauer Villenviertel verweilen kann, während Ott seit Jahren verfolgt wird, sollte das Innenministerium (BMI) bei Gelegenheit der Öffentlichkeit erklären. Immerhin waren Putins Freunde in der Vergangenheit gern gesehene Gäste des BMI-Netzwerks. Marsalek übrigens auch.

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

47 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Oarscherkoarl
26. 05. 2022 21:52

Entschuldigung an die Forenleitung.
Habe eine Mail bekommen dass Beiträge von mir gelöscht werden mussten, da ich zu impulsiv war.
Natürlich bin ich an einem angenehmen Umgang interessiert, – leider sind mir die Worte durchgegangen da ich ein empathischer Mensch bin und gewisse Meldungen zu schroff und ungehobelt beantwortet habe. Tut mir leid. Im Sinne des Forums. Des Inhalts nicht.

27. 05. 2022 12:25
Antworte auf  Oarscherkoarl

Zur Belohnung wirst du als Linksfaschist bezeichnet. Ist doch auch was.

ManFromEarth
26. 05. 2022 13:56
der Beobachter
27. 05. 2022 2:33
Antworte auf  ManFromEarth

Lieber ManFromEarth, nicht nur der Mensch konstruiert Verteidigungswaffen. Das hat Mutter Natur schon in der Entstehung der Arten mit eingeplant.
Die Pterochroza ocellata ist eine Meisterin der Tarnung, zumindest wenn sie ihre Flügel angelegt hat. Dann nämlich sieht die Heuschrecke einem trockenen Blatt zum verwechseln ähnlich. Sollte sie doch einmal entdeckt werden, hat sie noch einen zweiten Bluff in petto. Mit raubtierhaften Fake-Augen schlägt das Insekt so manchen Fressfeind in die Flucht…

Mein heutiges Lied für Vangelis Reise ins Licht,
Amy Winehouse- “Rehab”;
Es muss immer heller werden!

Summa summarum
27. 05. 2022 6:59
Antworte auf  der Beobachter

⚘Amy⚘=🍀=🎆=🌄=👌

ManFromEarth
27. 05. 2022 2:58
Antworte auf  der Beobachter

Sollten Sie heute noch Kapazitäten frei haben: https://mfe.webhop.me/allgemein/nahrung-aus-dem-meer/
Ziemlich viel und ernüchternd.

der Beobachter
27. 05. 2022 3:10
Antworte auf  ManFromEarth

Lieber ManFromEarth, es ist traurig immer und immer wieder und das mittlerweile seit Jahrzehnten zu lesen, wie unsere Meere verschmutzt und die in ihm lebenden Tiere ausgerottet, oder schwer dezimiert werden. Wobei in diesem Artikel das Problem Mikroplastik noch gar nicht erwähnt ist. Selbiges gelangt über von uns verzehrte Meeresbewohner in unseren Organismus und ist erst kürzlich auch in unserem Blut festgestellt worden. Wie “gesund” selbiges für uns sein kann, wird gerade intensiv erforscht.
Hier muss es viel heller werden!

ManFromEarth
27. 05. 2022 10:33
Antworte auf  der Beobachter

Leider ist es so, auch ohne Plastik haben die Meere und deren Bewohner uns nichts mehr entgegenzusetzen. Das Thema Plastik füllt mittlerweile schon viele Bücher…😥 https://www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/17831-rtkl-plastikmuell-den-meeren-selbst-tiefsee-organismen-sind-vollgestopft

der Beobachter
27. 05. 2022 10:46
Antworte auf  ManFromEarth

Lieber ManFromEarth, bin noch munter, danke für Ihren Beitrag. Traurig und sollte wachrüttelnd zugleich sein. Weil ich gerade den Flohkrebs sehe, in den Tiefen des Marianengrabens tummeln sich wahre Riesen dieser Spezies umher…
Es muss hier viel heller werden!

ManFromEarth
27. 05. 2022 11:09
Antworte auf  der Beobachter

Plastik ist ein wirklich mächtiger Werkstoff, der Umgang damit ist Katastrophal…., sogar bis ins Menschliche Gehirn dringt es vor….
https://mfe.webhop.me/umwelt-natur/belastete-erde/mikroplastik-gelangt-bis-ins-gehirn/
Wünsche noch ein gutes Sein in der Helle des Tages!

der Beobachter
27. 05. 2022 20:56
Antworte auf  ManFromEarth

Lieber ManFromEarth, guten Morgen. Traurig und gefährlich zugleich. Leider ist festzustellen, dass wir kontinuierlich an unserem eigenen Untergang arbeiten…
Es muss hier viel heller werden!

ManFromEarth
27. 05. 2022 21:24
Antworte auf  der Beobachter

auch einen schönen guten Morgen!
Keine Maus kam je auf die Idee eine “Mausefalle” zu konstruieren….😟

ManFromEarth
27. 05. 2022 2:54
Antworte auf  der Beobachter

Tettigoniidae sind faszinierende Tiere, Tarnung ist ihr primäres Vorhaben.
Die Evolution kennt wirklich gute Tricks, auch die Stabheuschrecken sind faszinierend…. 😄
Vielleicht kann die Reise auch so begleitet werden: https://www.youtube.com/watch?v=8Pa9x9fZBtY
Wünsche noch eine erbauende Gute Nacht!

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von ManFromEarth
der Beobachter
27. 05. 2022 3:19
Antworte auf  ManFromEarth

Lieber ManFromEarth, wenn die Entscheider endlich verstehen würden, dass Tier- u. Naturschutz auch unser aller Überleben schützt, haben wir gewonnen. Doch wer soll selbigen diese Binsenweisheit übermitteln und verständlich machen?
Mit den Dire Straits werden sofort neue Kräfte frei, mein Arbeitstag dauert ja noch ca. 3 Stunden. Danke für die lieben Wünsche, auch Ihnen eine gute und erholsame Nacht. Auf dass es heute wieder heller werden möge!

ManFromEarth
27. 05. 2022 10:48
Antworte auf  der Beobachter

Die “Entscheider” würden es verstehen, würde es in die Köpfe der Menschen gehen.
Leider tut es das nicht, werden die letzten ihrer Art getötet, kommt das große Siegerbild in die Sozialen Medien.
Einfach zum Nachdenken: https://youtu.be/0_vDp7JA60k

der Beobachter
27. 05. 2022 21:00
Antworte auf  ManFromEarth

Lieber ManFromEarth, der Mann ist gut und authentisch, ich kenne ihn ja schon durch Sie.
Ich finde diesbezüglich sehr eindrucksvoll und andererseits schrecklich, dass ich bei jedem Ansehen weinen muss,
Michael Jackson- “Earth Song”;
Es muss schnell heller werden, sonst wird es ganz dunkel!

ManFromEarth
27. 05. 2022 21:28
Antworte auf  der Beobachter

Mir geht es ähnlich. Michael Jackson wurde in Österreich, Wien Hotel Imperial, zu diesem Song inspiriert. Eine solche Inspiration könnten die Österreicher*innen auch gut gebrauchen.
Hab damals ein Interview mit ihm dazu gesehen, es war wirklich ergreifend…

der Beobachter
27. 05. 2022 21:37
Antworte auf  ManFromEarth

Lieber ManFromEarth, ein Genie auf seinem Gebiet, seit seiner Kindheit. Leider verbrennen selbige so schnell…
In unseren Herzen wird er mit seiner Musik weiterleben.
Es muss immer heller werden!

ManFromEarth
27. 05. 2022 21:42
Antworte auf  der Beobachter

Sie sagen es, Genies verbrennen schnell, dieses auch: https://www.youtube.com/watch?v=TJAfLE39ZZ8 😓

der Beobachter
27. 05. 2022 21:51
Antworte auf  ManFromEarth

Lieber ManFromEarth, und das Schreckliche dabei war, dass man Amy beim Sterben zusehen konnte, aber niemand half ihr…
Sie wird trotzdem in unseren Herzen weiterleben.
Sie brachte viel Helligkeit!

ManFromEarth
27. 05. 2022 22:30
Antworte auf  der Beobachter

ihr Umfeld half schneller da zu sein…. 😭

der Beobachter
27. 05. 2022 22:37
Antworte auf  ManFromEarth

Lieber ManFromEarth, für Amy von meinem persönlichen Favoriten,
Tom Waits- “Somewhere”;
Da wird es heler!

ManFromEarth
27. 05. 2022 23:03
Antworte auf  der Beobachter

Bester Beobachter, dazu fällt mir spontan Judy Garland ein und der Zauberer von Oz “Somewhere Over the Rainbow.” 😄

[…Irgendwo über dem Regenbogen ist der Himmel blau,
Und die Träume, die Sie zu träumen wagen, werden wirklich wahr.
Eines Tages werde ich mir einen Stern wünschen
Und wache auf, wo die Wolken weit hinter mir sind….]

der Beobachter
27. 05. 2022 23:08
Antworte auf  ManFromEarth

Lieber ManFromEarth, auch legendär, eines der besten Musicals aller Zeiten. Habe ich noch auf VHS im Nachtkastl. Übrigens selbige ist die Mutter von Liza Minelli…
Da wird es heller!

ManFromEarth
27. 05. 2022 23:29
Antworte auf  der Beobachter

Danke, das war mir entgangen…! 🌈

Sig
26. 05. 2022 11:18

Einerseits verursacht das in mir kaum noch einen Schock-Moment, weil einfach schon so viel vorgefallen ist und ich extrem desillusioniert bin von der Regierung, den Oppositions-Parteien, dem Bundespräsidenten, dem obersten Verfassungsrichter, der nach Liste eingekauft wurde wie ein Packl Kaffee, vom Kanzler sowieso, der wurde Kanzler obwohl er es verabsäumt hat einen Terror-Anschlag zu vereiteln….auch von den Medien, die nur noch als Wirtschaftslautsprecher und Regierungspropaganda dienen.

Und dann,schreckts mich erst recht! Weil ich Merk, dass ich dabei bin mich an den Wahnsinn zu gewöhnen. Das darf nicht passieren!
Das ist gefährlicher als alles andere….

Wenn wir uns dran gewöhnen, dann verlernen wir nach Auswegen und Lösungen zu suchen.

Und alle, die uns mit einem abgeklärten “war eh nicht anders zu erwarten, wundert mich nicht….” begegnen, angesichts der unfassbaren Sauereien, die in den letzten Jahren abgegangen sind, dürfen wir sehr kritisch hinterfragen.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Sig
Leo Brunz
26. 05. 2022 11:25
Antworte auf  Sig

Aber was tun? Bis zur Wahl dauert es noch, andere Möglichkeiten gibt es nicht wirklich.
Ich finde, es wäre längste Zeit für Demos.
Gewerkschaft, Arbeiterkammer und SPÖ…. Wo seid ihr?

Sig
26. 05. 2022 12:26
Antworte auf  Leo Brunz

Kann nur sagen, ich wär dabei…
Ein unterschätztes Thema ist wohl auch, dass Demoaufrufe und sonstige Widerstandsaktionen und – Infos heute über social media laufen. Und da hat immer jemand seine Hand drauf….

Widerstand wird somit extrem lenkbar!
Andererseits…. Wie will man heute Leute erreichen, wenn sich alle auf Twitter, Facebook, telegram eingeschossen haben und auch nichts anderes mehr nutzen?

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Sig
DaSchauHer
26. 05. 2022 12:46
Antworte auf  Sig

… die dort nämlich “in individuellen Content-Blasen” gehalten, ja, auch gezüchtet werden … 😉 (aktuellstes Beispiel: die mMn enttäuschend geringe Stimmenabgabe / Beteiligung bei den letzten Volksbegehren)

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von DaSchauHer
Sig
26. 05. 2022 19:42
Antworte auf  DaSchauHer

Naja, das war enttäuschend, ja. Aber ich muss dazusagen, dass das Innenministerium momentan nicht besonders vertrauenswürdig ist. Zu allem Überdruss.
Ich trau denen leider zu, dass die an den Zahlen herumgedreht haben….würd auch erklären, warum das Tierwohlvolksbegehren am besten abgeschnitten hat. Solche Begehren zu den Tiertransporten gab’s schon oft, aber noch nie mit so hohem Stimmenanteil.

Summa summarum
27. 05. 2022 8:45
Antworte auf  Sig

Besonders krass war die Intransparenz beim Zahlenmaterial während der Pandemie. Das Glücksrad des IM unterschied sich ständig vom Gesundheitsministerium und der Ages. Ein weiteres Mysterium stellten die Schachteln mit Stimmen zum Rauchverbotsvolksbehren dar, die im Keller einer Korruptionsparteizentrale gefunden wurden. Solange das IM schwarz ist, weht ein Schleier der Vertuschung drüber. Ich will nicht dran denken, was sich in dem von Nehammer geplanten Bunker alles abspielen wird…

DaSchauHer
26. 05. 2022 19:57
Antworte auf  Sig

Kann das diesbezüglich nicht annähernd abschätzen, geschweige denn be-urteilt kommentieren, wie viel von den 7 Volksbegehren bei den Usern an den Endgeräten angekommen ist, weil ich den Aufwand in den social medias zu den jeweiligen Themen differenziert beziffert nicht kenne … (und dass da an diesen digital erfassten, veröffentlichen Zahlen einfach so nach Belieben herumgedreht werden könnte, würde mich tatsächlich(!) sehr erstaunen!? Gebe Ihnen aber grundsätzlich recht: Ausschließen kann man in diesen Tagen de facto wirklich nichts mehr…)

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von DaSchauHer
Summa summarum
26. 05. 2022 9:05

Die Besetzung des Botschafterpostens in Dubai mit einem türkisen Familienmitglied sowie die regelmäßigen Aufenthalte von Kurz ebendort sind rein zufällig und stehen – da unschuldsvermutet – nicht in Zusammenhang.

der Beobachter
26. 05. 2022 19:03
Antworte auf  Summa summarum

Liebe Summa summarum zu Ihrer Aussage fällt mir eine Analogie ein. Ein gewisser Lüssel sandte einst seine ehemalige Tippse und später sogar zu Ministerehren aufgestiegene Dienerin Plassnik, als Botschafterin in die Schweiz. Dies zu einem Zeitpunkt, als Lüssel BK war und einige gewichtige Beschaffungsmaßnahmen für den Bund abgeschlossen wurden. Ich überlasse nun weitere Schlüsse, der Phantasie der Leser…
Es muss heller werden Österreich!

DaSchauHer
26. 05. 2022 12:43
Antworte auf  Summa summarum

… eine schöne Tapete in gediegenem Design ist schließlich angenehmer für’s “Raumklima” als ein desolates, sanierungsbedürftiges Gemäuer dahinter … 😉 (zumindest vorerst)

Summa summarum
26. 05. 2022 13:42
Antworte auf  DaSchauHer

👌 Gruselige Metapher….

DaSchauHer
26. 05. 2022 14:19
Antworte auf  Summa summarum

im Vergleich zu meinen sonstig behirnten Alternativen, diesen Horror zu beschreiben, noch eine sääähr harmlose…! 😉
(bin eh so streichelweich handzahm da herinnen…)

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von DaSchauHer
Summa summarum
26. 05. 2022 14:28
Antworte auf  DaSchauHer

Von Mal-Vers-ationen bis behirnten Alternativen verfügen Sie wirklich über eine erstaunliche kulinarische Bandbreite. Der Satz in der Klammer ist allerdings Wunschdenken zuzuordnen 🙂

DaSchauHer
26. 05. 2022 14:35
Antworte auf  Summa summarum

Mah, liab! Danke für’s Blumerl… 😉
Zum 2’ten Satz: Ich tu’ mir / uns wirklich nix Gutes, wenn ich “Vollgas” schreiben würde. Ich mag Ihre Phantasie jetzt zwar nicht über Gebühr triggern, aber es ginge ggf. schon noch “ein Oizerl mehr” – wir sind hier aber im Kommentarformat (und nicht in der Auslage im Artikel-Modus). Ist auch gut so – wie ich meine. (Alles hat seinen zugewiesenen Platz. Vielleicht könnten wir ja am 14. beiläufig in’s Gespräch kommen, wenn die Lotterie-Fee uns wohlgesonnen ist) 😉

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von DaSchauHer
Summa summarum
26. 05. 2022 14:44
Antworte auf  DaSchauHer

Bei einer Lotterie hatte ich mal den Hauptgewinn: Fahrt mit einem Rolls-Royce für 3 Tage. Blöd nur, dass ich damals keinen Führerschein hatte. Na ja, seitdem bin ich keine Spielernatur mehr 🙂 Lustig wär so ein Festl jedenfalls!

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Summa summarum
DaSchauHer
26. 05. 2022 14:47
Antworte auf  Summa summarum

Najoooo! Dazu fiele mir jetzt ad hoc ein, diesen Rolls-Royce innen ausgiebigst zu be-turnen!? – wenn die Landschaft so an einem vorüberzieht… (Ok, 3 Tage lang wird’s kein Kindergeburtstag…) 😂

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von DaSchauHer
Summa summarum
26. 05. 2022 14:51
Antworte auf  DaSchauHer

Die Firma hat mir einen Chauffeur für eine Tagesfahrt zur Verfügung gestellt, 2 Stunden sind wir herumgefahren, dann hab ich mich bedankt, war genug. Ein Hochgenuss! Am besten hat mir das leichte Klicken der Tür beim Schließen gefallen, fast wie Musik. Und der Ledergeruch sowieso. Wir kommen schon wieder vom Thema ab. Causa Ott heißt’s!

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Summa summarum
DaSchauHer
26. 05. 2022 16:20
Antworte auf  Summa summarum

real fuckin’ cool relaxing background listening 4 u …
https://www.youtube.com/watch?v=ZWw73zCzChE

Summa summarum
26. 05. 2022 16:54
Antworte auf  DaSchauHer

Genehmigt.

DaSchauHer
26. 05. 2022 14:58
Antworte auf  Summa summarum

Kein Cruising in Velden dabei? Kein Kaffee beim Winkler in Salzburg? Kein Stop in Kitzbühel? – und ja, gediegenes Feeling eingebettet in feinstem Leder – mit Board-Bar? – kann schon was … (wenn man’s nicht Wert erhalten muss)

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von DaSchauHer
Voit
26. 05. 2022 8:56

Der Herr Sobotka kennt den Marsalek nicht.

norri
26. 05. 2022 19:45
Antworte auf  Voit

Ein Schwindlicher mit eingeschlagener Visage.