Jetzt erst recht

Kommentar zum dreijährigen Geburtstag von ZackZack

ZackZack ist jetzt drei Jahre alt. Aus Gegenöffentlichkeit wurde Öffentlichkeit, aus einem Wagnis wurde ein gestandenes Medium. Wir feiern unser Jubiläum und blicken in die Zukunft.

Benjamin Weiser und Anja Melzer

Wien, 16. Juni 2022 |

Liebe Leserin, lieber Leser,

500.000 Menschen lesen uns im Schnitt jeden Monat. Das ist ein großartiger Erfolg. Am Tag unserer Gründung, dem 16. Juni 2019, hätten wir das nie für möglich gehalten. Jetzt sind wir drei Jahre alt und den Kinderschuhen entwachsen. Dieses schöne ZackZack-Jubiläum ist vor allem Ihnen zu verdanken.

Es war immer ein wichtiges Gründungsanliegen, von denen abhängig zu sein, die uns lesen, und nicht von jenen, die wir kontrollieren sollen. Mit Ihrem Interesse, mit Ihrer Unterstützung können wir die nächsten Jahre angehen.

ZackZack hat viel vor: Wir wollen wachsen, noch besser werden, neue Formate entwickeln und bei großen Investigativgeschichten die nächste Stufe erreichen.

Recherche-Kooperationen mit renommierten Medien wie dem „Spiegel“, dem „Handelsblatt“, der „Welt“, der „Süddeutschen Zeitung“, „Radio Free Europe/Radio Liberty“, „Le Monde“ oder „Follow the Money“ sind kein Zufall und auch keine Eintagsfliege. Das ist die Zukunft investigativer, kritischer Berichterstattung. Ob Ibiza, Wirecard oder der Weg der EU-Corona-Milliarden: die Themen sind oft grenzüberschreitend.

Am wichtigsten bleibt aber die Berichterstattung über Österreich. Unser Land steht vor schwierigen Aufgaben. Die Episode Sebastian Kurz hat viel Schaden angerichtet. Mit großer Anstrengung und viel Druck, auch aus der eigenen Branche, haben wir dazu beigetragen, dass Österreich vorerst nicht den Weg von Viktor Orban geht.

Doch der Scherbenhaufen ist gewaltig, die Aufräumarbeiten werden uns noch lange beschäftigen. Noch dazu ist die Wiederholungsgefahr eines demokratiefeindlichen Projekts wie der „Neuen Volkspartei“ unter Kurz weiterhin präsent, zumal die Partei unter Karl Nehammer augenscheinlich nicht fähig zur Selbstreinigung ist.

Auf der anderen Seite entstehen gefährliche Bewegungen aus dem coronakritischen und Pro-Putin-Milieu. Die Politik scheint keine Antwort darauf zu finden. Erst recht in Zeiten von Krieg, Teuerung und Angst haben Medien eine wichtige Aufgabe: unabhängige Aufklärung auf Basis von Tatsachen. Dass ZackZack hier eine wichtige Rolle spielen muss, ist für uns selbstverständlich. Das ist unser Auftrag.

Wir spielen dabei nicht selbst Politik, sondern kontrollieren sie. Wir decken auf, nicht zu. Wir gehen raus zu den Menschen, auf die Straße, in Gasthäuser oder Pflegeeinrichtungen. Dorthin, wo das Leben ist, die Wut, die Verzweiflung, aber auch die Freude. Damit Sie bestmöglich informiert sind und eine selbständige Entscheidung treffen können.

Wir erinnern uns noch an eine interessante Gesprächsrunde auf der Online-Plattform „Clubhouse“ erinnern, da ging es vor allem um ZackZack. Was ist unser Verständnis von Journalismus, wie arbeiten wir? Die beste Antwort kam dabei nicht von uns selbst, sondern von einer erfahrenen Kollegin, die mittlerweile die Seiten gewechselt hat. Sie sagte: „ZackZack versteht sich vor allem als vierte Gewalt.“ Genauso ist es und wird es auch bleiben.

Natürlich hat sich in den drei Jahren unseres Bestehens auch einiges verändert. Wie bei einem Start-Up üblich, ist Veränderung eine notwendige Konstante. Einige, die ein Stück unseres Weges mitgegangen sind, haben sich verabschiedet. Darunter unser Gründungs-Chefredakteur Thomas Walach, dem an dieser Stelle ein großes Dankeschön ausgesprochen werden muss. Er war ein extrem wichtiger Faktor in unserem Team.

Andere hingegen sind geblieben, wieder andere neu dazu gestoßen. Das Team, ob selbst am Schreiben oder nicht, leistet jeden Tag hervorragende Arbeit. Es macht Spaß, den Weg mit so tollen Kolleginnen und Kollegen weiterzugehen.

Ermöglicht haben das auch unsere zwei ehrenamtlichen Herausgeber: ZackZack-Gründer Peter Pilz und Co-Herausgeber Bernd Nussbaumer. Vielen Dank für euer Engagement im Dienste nicht nur der Zack Media GmbH, sondern auch der Pressefreiheit und Demokratie.

Damit wir diesen Weg fortsetzen können und ZackZack mittelfristig mit den Großen der Branche konkurrieren kann, brauchen wir Sie. Ohne Presseförderung (die gibt es für Onlinemedien nicht), ohne Regierungsinserate ist man unabhängig, aber gleichzeitig auch den Kräften eines verzerrten und falsch subventionierten „Marktes“ ausgesetzt. Fairen Wettbewerb gibt es nicht.

Wir wollen deshalb erst recht durchstarten – mit Ihnen. Denn Sie entscheiden mit Ihrer Unterstützung, ob es uns weiterhin gibt und wir die nächsten Schritte gehen können. Der ZackZack-Club ist für alle da. Und er wird ausgebaut – mit Vorteilen, Aktionen, Redaktionsgesprächen, und vielem mehr.

Hier geht’s zum ZackZack-Club.

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

115 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
17. 06. 2022 15:05

Liebes ZZ Team!
Der Abgang von Dr. Thomas Walach ist und bleibt kein Ruhmesblatt für euch!
Ich weiß, das einige im Team das ähnlich wie ich sehen.
Dennoch oder gerade deshalb viel Mut, Stärke und journalistische Accuratesse!

Bastelfan
17. 06. 2022 8:20

Ich sehe niemanden in der vp, der intellektuell in der lage wäre, die partei zukunftsfit zu machen, schon gar nicht nehammer.
Die vp erstickt an der räumlichen und geistigen provinzialität.

Surfer
17. 06. 2022 12:44
Antworte auf  Bastelfan

Schwürkis erstickt in Korruption und Postenschacher wie Amtsmissbrauch….die drei Standbeine der Partei…

plot_in
17. 06. 2022 0:31

Der Schock, dass Thomas Walach weg ist, sitzt bei mir nach wie vor tief. Drei Jahre sind eine lange Zeit. Und auf die vergangenen drei Jahre können Sie stolz zurückblicken, es wurde einiges geschafft. Die Schwierigkeit dieses journalistischen Vorhabens besteht meines Erachtens darin, dass investigativer Journalismus sehr zeitaufwändig ist, die Recherche und Überprüfung. Und nach langer Zeit kommt dann eine Geschichte raus. Eine. Doch auch dazwischen muss etwas da sein, sonst schaut ja niemand hier rein. Sowas is mega aufwändig und schwierig. Natürlich warten alle stets auf den nächsten “Knaller”. Diesen Spagat haben Sie hervorragend geschafft. Und Gratulation dafür.

Ich freue mich auf das 5-jährige Jubiläum. 🙂 Wenn die SLAPP-Klagen vorüber sind, die Kläger Verluste gehabt haben werden, die EU das gesetzlich neu geregelt hat, dann wird es auch einfacher. Dann wird die Freude, so hoffe ich, ungetrübt sein. 🙂

Zuletzt bearbeitet 15 Tage zuvor von plot_in
Dealer
17. 06. 2022 8:03
Antworte auf  plot_in

Eine gute Vision für die nächste zwei Jahre würde ich meinen

ManFromEarth
17. 06. 2022 0:51
Antworte auf  plot_in

„Der größte Verlust fürs Leben ist das Hinausschieben; es verträumt immer den ersten Tag und entreißt die Gegenwart, indem es auf die Zukunft verweist. Aber alles, was kommen wird, steht unsicher: Lebe für den Augenblick!“
―Seneca
TW hat es erkannt und macht für sich das Richtige, für uns hinterlässt er ein Lücke.

17. 06. 2022 15:07
Antworte auf  ManFromEarth

Could not agree more MFE!
U speak from the bottom of my soul.

plot_in
17. 06. 2022 1:05
Antworte auf  ManFromEarth

Danke 🙂 Ja.

Oarscherkoarl
16. 06. 2022 23:20

Morgen stelle ich euch allen meine 2 Katzen vor. Die ich nun betreuen muss als edler Papa.

Hat spaß gemacht die Kinder zu zeugen, jetzt nutzen sie mich auch noh aus…
Das muss sich ändern!
Haha

Bastelfan
17. 06. 2022 8:22
Antworte auf  Oarscherkoarl

Das ist das elternlos, zumindest das der gutmütigen.

hr.lehmann
17. 06. 2022 7:37
Antworte auf  Oarscherkoarl

Meinen hab ich unmissverständlich klargemacht dass erst wieder Gourmetschälchen gekauft werden wenn die Palette Topix vom Hofer vertilgt wurde. (Die von meiner stets optimistischen Gattin angeschafft wurde).

Bastelfan
17. 06. 2022 8:24
Antworte auf  hr.lehmann

Die topix schauen grauslich aus, die cats sind nicht begeistert davon, laut konsumententestergebnis sind sie aber inhaltlich top.
Hofer hatte auch flachere, teurere schälchen, gibts aber nicht mehr.

hr.lehmann
17. 06. 2022 8:35
Antworte auf  Bastelfan

🙂 Ersteres halten meine anspruchsvollen Mitbewohner für fake news – mit Ausnahme dass es grauslich ausschaut -, zweiteres glauben sie mir nicht. Sie sind auch der Meinung dass der Hofer einkaufstechnisch überbewertet wird. Es gibt ja auch noch andere Shopingrestaurants. Z.B. den Billa Plus oder so.

hr.lehmann
17. 06. 2022 8:37
Antworte auf  hr.lehmann

Aber ich seh schon. Wir müssen und da wohl öfter austauschen. Katzentechnisch mein ich 😼

Oarscherkoarl
16. 06. 2022 23:17

Wennst als Dirigent drauf kommst…. Scheixxe das sind ja die Wr. Philharmoniker….

Muss geil sein

Oarscherkoarl
16. 06. 2022 22:05

Um ein Gegengewicht zu den zwei unsäglichen Gfriesern zu bringen:

Das Sommernachtskonzert der Wr. Philharmoniker ist ein Traum.

Bastelfan
17. 06. 2022 8:25
Antworte auf  Oarscherkoarl

Der bast erinnert mich irgendwie an den britprinzen louis mit seinen grimassen.
Gut, der prinz ist ein kind …

Oarscherkoarl
16. 06. 2022 21:08

Unfassbar noch immer für mich:
Ein Kurz(!) zum Kanzler gewählt.
Und noch ärger:
Ein Strache(!) als Vizekanzler der Republik.

Surfer
17. 06. 2022 12:49
Antworte auf  Oarscherkoarl

Und was danach gekommen ist….nicht besser…

baer
17. 06. 2022 9:34
Antworte auf  Oarscherkoarl

Ja rückblickend kommt einem das völlig verrückt vor. Aber rückblickend kommt einem auch ein Schickelgruber völlig verrückt vor. Alles ist möglich und nichts ist fix, deshalb heißt es stets wachsam bleiben.

Bastelfan
17. 06. 2022 8:25
Antworte auf  Oarscherkoarl

We are the world’s deplorables.

hr.lehmann
16. 06. 2022 21:56
Antworte auf  Oarscherkoarl

Es ist festzustellen dass die zwei Österreich den Rest gegeben haben. Hoffe dass sich beim Wiederaufbau die Schwarzen und die Blauen in der Zuseherrolle befinden.

Oarscherkoarl
16. 06. 2022 22:24
Antworte auf  hr.lehmann

Mir wäre wirklich lieber dass die eine Partei aufgelöst würde, und die andere wegen Verhetzung keine staatstragende Rolle mehr einnehmen darf.

hr.lehmann
16. 06. 2022 23:54
Antworte auf  Oarscherkoarl

Das wäre natürlich perfekt

Bastelfan
17. 06. 2022 8:28
Antworte auf  hr.lehmann

Laut washington post haben die reps (in dem fall trumpisten) bei den midterms die chance, kongress u senat wieder umzudrehen.
Wenn dann noch ein rep präsident wird, dann gnade der welt, gott.

Sig
16. 06. 2022 20:19

“Mit großer Anstrengung und viel Druck, auch aus der eigenen Branche, haben wir dazu beigetragen, dass Österreich vorerst nicht den Weg von Viktor Orban geht.”

Ned bös sein, aber das ist definitiv noch nicht entschieden. Wir sind nicht aus dem Schneider…

plot_in
16. 06. 2022 20:34
Antworte auf  Sig

Darum steht “vorerst” dabei. Obs eine Trendumkehr wird oder der Orban-Weg eine Pause einlegt, werden wir in den nächsten 2 Jahren sehen. Und das liegt auch an uns, ob wir das zulassen.

siegmund.berghammer
16. 06. 2022 18:47

“Auf der anderen Seite entstehen gefährliche Bewegungen aus dem coronakritischen und Pro-Putin-Milieu”.
Dass sich manche Menschen nicht vom Mainstream manipulieren lassen und sich auch bei anderen freien Medien informieren, und wegen der oftmals krankmachenden bis tödlichen Genspritzen “coronakritisch” sind, sollte geradezu besonders für ZZ eine Selbstverständlichkeit sein. Mir gefällt eure Bezeichnung “coronakritisch” nicht, Kritik an der Corona-Politik der Regierenden muss genauso erlaubt sein wie die Ansicht, sich gegen eine Genspritze zu entscheiden.

plot_in
16. 06. 2022 20:15
Antworte auf  siegmund.berghammer

Is eh erlaubt. Und es is erlaubt kritisch dazu Stellung zu beziehen.

baer
16. 06. 2022 19:15
Antworte auf  siegmund.berghammer

Was genau verstehen sie unter “anderen freien Medien”? Was genau verstehen sie unter “Mainstream”? Wissenschaftliche Erkenntnisse sind nicht “Mainstream” sondern Wissenschaft. Und die Wissenschaft sagt, die Impfungen gegen Covid 19 sind gut verträglich und schützen vor schwerem Verlauf. Warum nur ist das so schwer verständlich für sie? Diese Impfungen sind weder tödlich noch gesundheitsschädlich. Sie können wie alle medizinischen Behandlungen und Präparate Nebenwirkungen haben der Nutzen überwiegt aber. Wenn nicht Leute wie sie ständig solchen Unsinn verbreiten würden hätten sich mehr Leute impfen lassen und wir hätten uns einen großen Teil des Irrsinns in dieser Pandemie ersparen können wie z.B. die regelmäßig überfüllten Spitäler und verschobenen Operationen sowie jede Menge menschliches Leid. Ich weis nicht, haben sie kein Verantwortungsgefühl?

accurate_pineapple
17. 06. 2022 10:33
Antworte auf  baer

Nix für ungut. Ich arbeite in der Pflege( ~35 J.) Intensivbetten wurden vorher schon abgebaut (die letzten 10 J. ) und das Personal angepasst. Überfüllte Spitäler hat es nicht gegeben wegen ungeimpfte. Die reduzierten Akut und Intensivbetten waren vorher schon knapp. In meiner Zeit auf der Intensivstation war schon immer die Diskussion um ein Beatmungsbett – wer bekommt es?
Das alles sind die Folgen der Sparpolitik der letzten 10 Jahre. Es ist natürlich einfacher, auf ungeimpfte einzudreschen und denen die Schuld zu geben.

der Beobachter
16. 06. 2022 18:43

Das Leben ist Veränderung und selbige betrifft uns in unserem Lebensvollzug jeden Tag. Auch die berufliche Schiene ist davon nicht ausgenommen, Thomas Walach hat das für sich erkannt und wird seine Gründe für einen Neustart definiert haben. Ich bedaure sein Scheiden, weil er über den Tellerrand hinauszublicken imstande war und dies auch plausibel verschriftlichte. Alles Gute Herr Walach auf Ihrem neuen Lebensweg. Ebenso bin ich aber überzeugt, dass die “Neue Crew” ihre Sache gut machen wird und Weiser hat ja schon bewiesen, dass er ein fähiger investigativer Aufdecker sein kann. Ich erwarte mir diesbezüglich noch mehr und brisanteres.
Ich denke auch, dass die Forumsmoderation intelligent genug ist, sich von egozentrisch getragenen Motiven Einzelner, nicht das Heft aus der Hand nehmen zu lassen. Selbige haben nämlich mit einem vorurteilsfreien, inhaltsbasierten und wertschätzenden Diskurs nicht viel am Hut. Ihnen geht es lediglich um die Verwirklichung ihrer höchstpersönlichen Haltung,

der Beobachter
16. 06. 2022 18:44
Antworte auf  der Beobachter

ohne Bestreben, auf das Gegenüber sachlich einzugehen. Sie haben den Sinn dieses Forums nicht verstanden.
Es muss heller werden!

Surfer
16. 06. 2022 17:23

ZZ braucht eine Printausgabe….
Zum beispiel wäre es toll wenn sie detailliert zu arbeiten von Blümchen bis Kurz berichten würden, MACHT NIEMAND, und würde man euch aus den Hände reissen….

Zb die Geschichte mit den weit überteuerten Tests die Kurz direkt über Blümchen in der Schweiz gekauft hat und selbst die Schweizer sagten das stinkt….

Maskenskandal der schon wieder unter den Tisch gekehrt wird….von der Justiz …

Dutzende berichtet könnte man bringen wo türkise ihre Dreckiegen Finger drinnen haben, bei Geschäfte mitkassieren….

Ho, es ist schon wieder so ruhig um ihn…

Und er ist nicht der einzige Schaumschläger der kassierte …
Da könnte ein Medium die nächsten Jahre ihre Zeitungen füllen….

Zaz ihr wollt groß werden…legt los…zuerst in Ö sonst wird es wie alle Zeitungen…nur berichten was alle berichten…

Summa summarum
16. 06. 2022 18:07
Antworte auf  Surfer

Die Idee ist grundsätzlich sehr gut. Printausgabe bedeutet allerdings Aufstockung des Teams, Druckerei usw. Derzeit nicht machbar, da ZZ mit Slapp-Klagen der ÖVP-Günstlinge eingedeckt wurde und hohe Rückstellungen für die utopisch hohen Forderungen machen musste. Da bleibt kein Cent übrig für diese Dinge. Erst wenn bei der nächsten Regierungskonstellation die Medienförderung transparenter und gerechter abgewickelt wird, sehe ich Chancen.

Samui
16. 06. 2022 18:13
Antworte auf  Summa summarum

Einfach erklärt….👍

Surfer
16. 06. 2022 17:17

Damit wir diesen Weg fortsetzen können und ZackZack mittelfristig mit den Großen der Branche konkurrieren kann, brauchen wir Sie. Ohne Presseförderung (die gibt es für Onlinemedien nicht), ohne Regierungsinserate ist man unabhängig, aber gleichzeitig auch den Kräften eines verzerrten und falsch subventionierten „Marktes“ ausgesetzt. Fairen Wettbewerb gibt es nicht.

Dann bringt eine Printausgabe raus….zwei mal im Monat oder einmal pro Woche….detaillierter über die kriminelle Regierung berichten…
Dann kriegt ihr Regierungsförderung und könnt ihre Sauerein aufdecken 🙂

ManFromEarth
16. 06. 2022 17:14

„Es gibt wohl kein schmerzlich schöneres Wort als Jubiläum. Es trägt die Arbeit vieler, vieler Jahre auf den Armen und über seinen Augen hängt es wie Wehmut.“
―Walter Serner

Alles Gute an ZZ und an den “geschieden” TW, auch er wird fehlen, ZZ soll sich weiter entwickeln, zur 4. Macht im Staat.

Aber nicht so:
„Ein rundes Jubiläum ist ein Datum, an dem eine Null für eine Null von mehreren Nullen geehrt wird.“
―Peter Ustinov

Bluemels Laptop
16. 06. 2022 16:49

Das Jubiläum nehme ich zum Anlass, doch noch ein paar Worte zu schreiben.

Dass Thomas Walach Zackzack verlässt ist zu akzeptieren, denn er hat sich ja aus freien Stücken entschieden. Ich bin mir sicher, dass die anderen Redakteure das Projekt würdig weiter betreiben werden und Zackzack lesenswert bleibt.

Dass im Forum beim einzigen Artikel heute bisher nur 14 Kommentare stehen, zeigt dass ich nicht der einzige bin, der von der Moderation enttäuscht ist und deshalb das Forum verlässt (bisher war an 1-Artikel-Tagen 300 Kommentare minimum). Auch hier bin ich optimistisch, dass das früher oder später auffällt und die Entscheidungen der Moderation überdacht werden.

Und damit nicht jemand glaubt, dass ich den Rechten das Feld überlasse:
https://kurier.at/politik/inland/kanzler-wir-bleiben-auf-einem-vernuenftigen-budgetpfad/402043677?commentID=877ca88c-3e76-4744-b1c8-c9299c9b4686
Ich habe mich mit Absicht in die türkisschwarze Blase gestürzt, da gibt es mehr Leute zum Überzeugen.

Bastelfan
17. 06. 2022 8:33
Antworte auf  Bluemels Laptop

Kann mich gar nicht erinnern, früher einen beitrag v bluemels laptop gelesen zu haben.

Summa summarum
16. 06. 2022 18:22
Antworte auf  Bluemels Laptop

Bei den genannten 300 Artikeln waren leider in der letzten Zeit 1/3 sinnloses Hickhack, 1/3 wüste Beleidigungen bis hin zur Diagnostizierung diverser Krankheiten, dann blieb nur 1/3 für gute Diskussionen. Bin froh, dass sich die Moderation um die speziellen 2/3 kümmert und Platz schafft für Neues. Abgesehen davon ist ja einer der beiden wieder da, mit neuem Hut und handsome. Und er macht sich sehr gut. Griffig, wie gewohnt, aber mit einer gewissen Coolness. So ging auch die 3-V-Regel nicht verloren 🙂
Die Rechten sind da, genauso wie die Linken, die in der Mitte, die Nichtwähler*nnen, alles was in Österreich eben vorhanden ist. Das ist bunt, wir brauchen diese Vielfalt, auch im Forum.

Bluemels Laptop
16. 06. 2022 18:47
Antworte auf  Summa summarum

Bei der Verteilung gebe ich Ihnen Recht allerdings kümmert sich die Moderation meiner Meinung nach um das falsche Drittel.

Sinnloses Hickhack bzw. Beleidigungen: Sig, Friede, Surfer (Alle da).
Inhaltliche Beiträge: Piedro, LeoBrux, KarinLindorfer (Alle weg).

Ich hätte kein Problem wenn die Moderation gleiches Recht für alle anwendet, derzeit ist das bestenfalls willkürlich schlimmstenfalls sogar ein Versuch das Niveau des Forums herunterzuziehen (und ja zumindest unfreiwillig sinkt das inhaltliche Niveau sogar).

Wer wieder da ist weiß ich nicht. Piedro und LeoBrux hatten einen unverwechselbaren Stil die müssten sich schon sehr verstellen um nicht aufzufallen. KarinLindorfer könnte sein, ist zu lang her, dass ich mich erinnern kann.

Natürlich ist nicht alles da, was in Österreich vorhanden ist, z.B. ÖVP-Wähler werden sich wohl kaum auf Zackzack verirren. Das ist jetzt nicht die Schuld der Zackzack-Moderation und auch nicht mein Vorwurf.

Bastelfan
17. 06. 2022 8:34
Antworte auf  Bluemels Laptop

Komisch, der leo brux, der so gut austeilen konnte, verschwand zeitgleich, als basti sidesteppen musste.
Für mich ein regierungstroll.

Bluemels Laptop
17. 06. 2022 9:21
Antworte auf  Bastelfan

Er hat zwar die Grünen immer verteidigt aber Kurz kritisiert. Bei den Grünen war ich immer anderer Meinung und wir haben viel diskutiert, ich muss aber schon zugeben, dass er auch gute Argumente hatte.

Summa summarum
17. 06. 2022 6:11
Antworte auf  Bluemels Laptop

Bin entsetzt, dass es jetzt wieder Listen gibt: das sind die Guten und das sind die Bösen. Ausgerechnet von Ihnen kommt das…. Sehen Sie, wie verstrickt Sie bereits sind?

Bluemels Laptop
17. 06. 2022 6:34
Antworte auf  Summa summarum

Die Moderation hat auch ihre Namenslisten, auf der einen Seite die bösen Forist*innen, die gelöscht werden müssen, auf der anderen Seite die guten, die bleiben dürfen.

Ich finde das mit den Namenslisten nicht so schlimm, jeder hat Leute mit denen er befreundet ist und Leute denen er aus dem Weg geht. Aber auch die Leute, die bei mir auf der bösen Liste sind, würde ich niemals löschen, denn ich weiß das auch diese bei anderen auf der guten Liste sind. (Ich unterstelle jetzt mal das jeder eine Liste von Freunden und Feinden in seinem Kopf hat).

Summa summarum
17. 06. 2022 12:17
Antworte auf  Bluemels Laptop

Hab keine Listen, gehe niemandem aus dem Weg, hab keine “Feinde” (sowas ist ja kontraproduktiv, man würde sich emotional binden). Es ist auch ein Unterschied, ob Sie das für sich selbst im Kopf haben oder öffentlich an den Pranger stellen. Egal, Ursprungsthema “Löschung von P” für mich abgeschlossen, bitte nicht bös sein. Die Sonne geht im Osten auf und im Westen unter….

Bluemels Laptop
17. 06. 2022 17:49
Antworte auf  Summa summarum

Wenn Sie eine Party veranstalten haben Sie also keine Listen von Freunden die Sie einladen? Und natürlich, wenn jemand zu 90% Unsinn postet, lese ich das nicht, sondern scrolle darüber. Dadurch werden alle Löschungen unnötig weil ich die ja für mich in meinem Kopf löschen kann.

Mit dem öffentlich an den Pranger stellen muss ich Ihnen Recht geben. Ich wollte gegen die Moderation argumentieren und habe auf die Gefühle der erwähnten Forist*innen vergessen. Ich möchte mich daher bei Sig, Friede und Surfer an dieser Stelle entschuldigen.

Ich werde das Thema jetzt auch abschließen, denn mehr Kommentare über die Moderation als über obigen Zackzack-Artikel wäre dann doch ein bisschen gar peinlich.

Bastelfan
17. 06. 2022 8:36
Antworte auf  Bluemels Laptop

Ich habe keine liste.
Wenn mir was nicht passt, antworte ich oder ignoriere.

plot_in
17. 06. 2022 0:09
Antworte auf  Bluemels Laptop

Ja, wenn dann so 2/3 auf eimal wegfallen, entsteht ein Vakuum. Überlegen wir uns, wie wir dieses füllen können, damit es Sinn ergibt. Da ist ein 3-Jahr-Jubileum auch ein guter Anlass dazu.

Error 404
16. 06. 2022 21:00
Antworte auf  Bluemels Laptop

Nicht alle sind weg, KarinLindorfer firmiert jetzt unter baer, andere werden sich nicht verbiegen und unter neuem Namen posten. Diejenigen, die nach Zensur gerufen haben, haben sie bekommen, doch hat Zensur es so an sich, dass sie auch diejenigen frisst, die nach ihr gerufen haben. Ich kann mich erinnern, wie einige User ihren großen Sieg gefeiert haben, Prokrastinator aus dem Forum verbannt zu haben, weil sie seine Meinung nicht geteilt haben. Leider sind viele verschwunden, deren Beiträge eine echte Bereicherung darstellten, vor allem bei der Corona Berichterstattung, wie zum Beispiel Public Enemy.

In der letzten Zeit wurden immer weniger Inhalte kommentiert sondern einzelne User und deren Befindlichkeiten. Solche Beiträge sind entbehrlich.

baer
17. 06. 2022 9:46
Antworte auf  Error 404

Sie firmiert unter bear weil ihr von Coronaleugnern schließlich damit gedroht wurde sie vom Erdboden zu vertilgen! Da es eine wirklich existierende Frau mit diesem Namen gibt die mit mir und meinen posts aber nichts zu tun hat habe ich mich daher für einen anderen Forumsnamen entschieden. Davon abgesehen hatte ich auch einfach keine Lust mehr mir von dumpfen rechten Sexisten ans Bein pinkeln zu lassen und daher einen neutraleren Namen gewählt. Mit verbiegen hat mein Namenswechsel also herzlich wenig zu tun. Und ja Inhalte werden mittlerweile kaum noch kommuniziert. Aus dem ganzen ist eine Art Kaffeeklatsch geworden wo es nur noch um persönliche Befindlichkeiten und gelegentliche “Treibjagden” auf unliebsame User geht.

plot_in
17. 06. 2022 0:17
Antworte auf  Error 404

Prokrastinator war nicht mein Freund. Und streckenweise konnte ich mich inhaltlich matchen. Aber er war auch kaum auf Diskussion aus. Und viel Wirbel. So mein Eindruck.

Zum letzten Absatz: Das seh ich genauso. Da ist sehr viel schon über die Namen gegangen. Was von dem/der kommt, das kann nur mies sein, die Inhalte sind nicht mehr wirklich berücksichtigt worden. Schade.Ich würde mich freuen, wenn wir das anders anders gestalten, uns inhaltlich auseinandersetzen.

Bluemels Laptop
16. 06. 2022 21:32
Antworte auf  Error 404

Prokrastinator hat schon auch manchmal Fake-News* verbreitet, aber auch die Entscheidung ihn zu löschen war willkürlich, denn andere, die dasselbe verbreiten sind immer noch hier.

“In der letzten Zeit wurden immer weniger Inhalte kommentiert sondern einzelne User und deren Befindlichkeiten.”

Das zeigt doch, dass die Moderation die falschen gelöscht hat.

*Ein Beispiel für die Fake-News die Prokrastinator aber auch andere bisher noch nicht gelöschte Nutzer verbreiten, ist die Aussage, dass die Impfung mehr schadet als nützt. Hier ist die Statistik, die das Gegenteil beweist:

———————–Ungeimpfte(a)—-Geimpfte(b)–Geboosterte
Deutschland—–33,9%—————76,1%———-59,1%
Spital—————52,8%—————47,2%———-20,9%
Intensivstation—42%——————58%————41,8%
Tot——————-53,2%—————46,8%———-19,9%
a: Inklusive abgelaufener Impfstatus
b: Inklusive Geboosterte
Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2022-04-14.pdf?__blob=publicationFile

Man sieht, dass die Prozentzahl der Ungeimpften an allen unerwünschten Orten höher als in ganz Deutschland ist, bei geimpften und geboosterten niedriger. Dass dort auch besonders viele alte liegen, bei denen die Impfquote höher ist, verschärft den Unterschied noch einmal

Error 404
17. 06. 2022 6:50
Antworte auf  Bluemels Laptop

Vielen Nutzern fehlt der offene Geist, frei nach Milton Rokeach. Es geht um die Information und nicht den Sender, doch stellen sich viele nicht Informationen außerhalb ihrer Blase, die nicht vom “richtigen” Sender kommen. Man fühlt sich wohl, die gleiche Meinung auszutauschen, doch nur in der Herausforderung können wir wachsen.

Dazu möchte ich auf die letzten Interviews von Noam Chomsky hinweisen, der ein wahrhaft offener Geist ist. Trotz seiner scharfen Kritik an Trump, sieht er ihn derzeit als einzigen Politiker von Gewicht, der die Kriegsparteien an den Verhandlungstisch bringen könnte. Er kann also sehr wohl zwischen Nachricht und Sender unterscheiden und hat die Größe, auch einem “falschen” Sender zuzubilligen, einen guten Lösungsansatz zu bieten. Hier im Forum spielt sich nur Nennung eines Namens und Beißreflex ab, die Information geht dabei verloren.

Was “unliebsame” Nutzer angeht, glauben Sie wirklich, dass man mit mit einer negativen Formulierung einen positiven Ansatz erreicht? Meines Erachtens wird damit das genaue Gegenteil erreicht, nämlich das störende Verhalten verstärkt.

Das Forum ist im Verhältnis zum Standardforum überschaubar. Daher haben sich Freundschaften und Feindschaften entwickelt, die zu den Problemen geführt haben. Aber wie gesagt, frisst die Zensur auch diejenigen, die danach gerufen haben.

Bastelfan
17. 06. 2022 8:40
Antworte auf  Error 404

Putin hat trump an der leine. Er weiß zu viel über ihn. Was interessiert trump die ukraine?
Falls die reps die wahlen gewinnen, dann gnade der welt gott.

Bluemels Laptop
17. 06. 2022 7:18
Antworte auf  Error 404

Wenn ich unbegrenzt Zeit hätte, würde ich tatsächlich auch die Beiträge von den Leuten lesen, die ich hier als Negativbeispiel erwähnt habe. Allerdings ist bei denen der Anteil von Postings mit Inhalten geringer.

Leute mit anderen Meinungen lese ich hingegen viel und gern. Ich lasse mich auch von anderen Meinungen überzeugen, wenn diese besser begründet sind als meine.

Donald Trump finde ich ein eigenartiges Beispiel, denn er hat oft Kommentare sehr schnell als Fake News bezeichnet ohne inhaltlich darauf einzugehen. Tatsächlich hat er selbst fleißig Fake-News verbreitet, zum Beispiel über explodierende Bäume in Österreich.

Die Hypothese das ausgerechnet Donald Trump die Kriegsparteien auf den Verhandlungstisch bringt, finde ich gewagt. Besonders diplomatisch ist er ja nicht.

Die negative Erwähnung wird nicht das Verhalten der erwähnten Nutzer ändern. Das sollten eher Beispiele sein, die aufzeigen, wie willkürlich die Moderation löscht.

Da das jeder unterschiedlich sieht, würde ich vorschlagen überhaupt keine Moderation und jeder kann für sich selbst aussortieren.

Error 404
17. 06. 2022 11:29
Antworte auf  Bluemels Laptop

Ich habe das Beispiel gewählt, denn es zeigt auf extremste Weise wie ein offener Geist reagiert, nämlich auf der Inhaltsebene. Ich stehe Trump in sehr vielen Bereichen kritisch gegenüber, doch kann ich anerkennen, dass ihm außenpolitisch mit den Abraham Accords zum Beispiel ein großer Wurf gelungen ist, in Umweltfragen hingegen sehe ich ihn als große Bedrohung. Aber genau diese Differenzierung ist verloren gegangen.

https://youtu.be/6YeRX6ZYXH0

Bluemels Laptop
17. 06. 2022 18:00
Antworte auf  Error 404

Wir waren alle nicht bei den Verhandlungen dabei und wissen nicht wer wie stark zum Verhandlungsdurchbruch beigetragen hat.

Bastelfan
17. 06. 2022 8:42
Antworte auf  Bluemels Laptop

Trump würde die kriegsparteien nur an den verhandlungstisch bringen, wenn für seine familie ein großer vermögenszuwachs herausspränge.

Bluemels Laptop
17. 06. 2022 9:27
Antworte auf  Bastelfan

Wenn ich bedenke, wie viel Vermögen durch den Krieg verloren geht, ist das das geringste Problem. Ich traue ihm das einfach nicht zu, weil er nicht besonders diplomatisch ist.

Eigentlich glaube ich, dass niemand dazu in der Lage ist. Wenn mindestens eine der Kriegsparteien keine Verhandlungen oder auch nur keine Kompromisse will ist das kaum zu ändern.

Error 404
17. 06. 2022 6:28
Antworte auf  Bluemels Laptop

https://www.nature.com/articles/s41598-022-10928-z

Die Daten zur Impfung sind mit Vorsicht zu genießen, da Nebenwirkungen, die erst später auftreten, nicht erfasst sind. Das gilt vor allem für alle Autoimmunkrankheiten. Zögerlich erreichen uns Berichte im Hauptabendprogramm mit Menschen, die an schweren Nebenwirkungen leiden und im Stich gelassen werden. Sie haben natürlich vom Hersteller wegen der Haftungsbefreiung nichts zu erwarten und müssen den Beweis erbringen, dass ihre Krankheit von der Impfung verursacht wurde. Das sind die Fake News, die wir verbreitet haben.

Ein weiterer Kritikpunkt war immer die Zählweise zu Covid-19 Toten. Jeder, der einen positiven PCR Test innerhalb der letzten 28 Tage hatte, gilt als statistischer Covid-19 Toter. Zur Illustration, in Irland starben 2020 61 Personen an Covid und 2021 92. Die restlichen der registrierten 7397 Covid-Toten starben an Komorbiditäten.

Jeder, der sich impfen lassen will, soll das tun, doch jeder muss die Freiheit haben, ob er gentherapiert wird oder nicht. Lassen wir die Zeit sprechen, die zeigen wird, wie die Impfung tatsächlich wirkt.

Bastelfan
17. 06. 2022 8:44
Antworte auf  Error 404

Ich bin gegen die impfpflicht. Es erübrigt sich dann die feage, ob die impfung schadet oder nicht. Es beruht dann auf freiwilligkeit.

Bluemels Laptop
17. 06. 2022 9:31
Antworte auf  Bastelfan

Für die eigene Entscheidung ist es trotzdem relevant ob die Impfung schadet oder nicht. Je besser die Bevölkerung geschützt ist, desto weniger andere Maßnamen braucht es. Abgesehen davon werden die Krankenhauskosten von der Allgemeinheit getragen.

Bluemels Laptop
17. 06. 2022 7:01
Antworte auf  Error 404

Die ersten Impfungen wurden vor mehr als 2 Jahren verabreicht. Können Sie mir eine einzige Impfung in der Vergangenheit nennen, bei der die Anzahl der Nebenwirkungen nach mehr als 2 Jahren deutlich angestiegen ist?

Laut Paul-Ehrlich-Institut gibt es so eine Impfung nicht: „Diese Sorgen sind unberechtigt. Wir kennen solche sehr spät einsetzenden Nebenwirkungen von Impfstoffen nicht.“
Quelle: https://correctiv.org/faktencheck/hintergrund/2021/12/03/covid-19-impfstoffe-langzeitfolgen-spaetfolgen-sehr-unwahrscheinlich/

Ob jemand an oder mit CoVid19 verstorben ist, weiß man oft nicht. Genauso übrigens ob jemand an oder mit Impfnebenwirkungen gestorben ist, das wird von den Impfskeptikern aber nie thematisiert.

“Lassen wir die Zeit sprechen” Nach wie vielen Jahren hat Ihrer Meinung nach die Zeit gesprochen?

Was Ihren Link angeht, muss ich zugeben, dass ich den Inhalt nicht verstanden habe. Gibt es vielleicht irgendwas populärwissenschaftlicheres dazu?

Error 404
17. 06. 2022 11:51
Antworte auf  Bluemels Laptop

Sie haben vergessen, dass es sich um eine bedingte Zulassung handelt. Herkömmliche Impfungen haben einen Entwicklungszeitraum von 10 Jahren, bevor sie zur Anwendung kommen.

Die bisher erfassten Nebenwirkungen und Todesfälle hätten früher, dh vor dieser Pandemie dazu geführt, dass die Impfung vom Markt gezogen worden wäre.

Bluemels Laptop
17. 06. 2022 17:55
Antworte auf  Error 404

Nein habe ich nicht vergessen:
„Diese Sorgen sind unberechtigt. Wir kennen solche sehr spät einsetzenden Nebenwirkungen von Impfstoffen nicht.“
Da steht nicht das Wort zugelassen vor Impfstoffen.

Im übrigen warte ich noch immer auf die Nennung zumindest eines Impfstoffs, gerne auch eines nicht zugelassenen Impfstoffs.

Bastelfan
17. 06. 2022 8:46
Antworte auf  Bluemels Laptop

Kinderlähmung via Injektion, langzeitfolgen, leider habe ich vergessen, auf welche man vor ein paar jahren erst draufgekommen ist.

Bluemels Laptop
17. 06. 2022 9:36
Antworte auf  Bastelfan

Wenn man auf eine Langzeitfolge draufkommt, bedeutet das nicht, dass diese Folge nicht kurz nach der Impfung einsetzt. Oft treten sie so selten auf, dass man den Zusammenhang erst erkennt, wenn viele Leute geimpft sind.

Bei der Anzahl der bisher verabreichten CoVid19-Impfungen müssen Langzeitfolgen extrem selten sein, damit sie noch nicht erkannt wurden.

Summa summarum
16. 06. 2022 19:25
Antworte auf  Bluemels Laptop

Hinsichtlich beleidigenden Postings haben wir beide offensichtlich unterschiedliche Wahrnehmungen. Bei KarinL sind wir uns einig, sie fehlt mir ebenso. Sie war aber schon mal länger weg.

Bluemels Laptop
16. 06. 2022 21:20
Antworte auf  Summa summarum

Das ist das normalste der Welt, das nicht jeder dieselben Leute mag. Das heißt aber nicht, dass die Moderation die Leute löschen soll, die sie am wenigsten mag.

Wenn Sie mit Sig, Friede oder Surfer diskutieren wollen stört mich das nicht. Da scrolle ich 1 – 2 Sekunden drüber und das wars.

Wenn ich mit Piedro oder LeoBrux diskutiere können Sie drüberscrollen. Ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht.

Eine Moderation, sofern man überhaupt eine braucht, sollte meiner Meinung nach überhaupt nur die Leute löschen, die mehrmals Fake-News posten, obwohl sie darauf hingewiesen haben, dass das nicht stimmt.

Man könnte auch ganz darauf verzichten, weil Piedro, LeoBrux und KarinLindorfer haben sowieso sämtliche Fake-News widerlegt. Da hat man dafür mehr Geld für Aufdeckungsarbeit ist ja auch eigentlich wichtiger.

Bastelfan
17. 06. 2022 8:49
Antworte auf  Bluemels Laptop

Ich bin gegen zensur. Die grenze sollten beleidigungen bzw das strafrecht sein.
Ich zb wurde vom standard gelöscht, da ich den standpunkt vertrete, dass man die politik israels kritisieren darf, und das nichts mit antisemitismus zu tun hat, sonst dürfte man die politik von staaten nicht grundsätzlich krutisieren.

Summa summarum
17. 06. 2022 5:46
Antworte auf  Bluemels Laptop

Drüberscrollen tu ich nur bei sinnlosem Hickhack. Da ist mir nämlich meine Zeit zu schade. Grundsätzlich kann (könnte ich wenn ich Lust hab) mit jedem hier in Konversation treten, hab keine Berührungsängste oder Aversionen. Hab mich mit dem einen oder anderen sogar “zusammengerauft”. Wie Sie oder andere das handeln, obliegt Ihnen. Diesbzg hat niemand ein Problem, da es keines gibt. Wenn Fake News auftauchen, soll sie bitte jeder User selbst als solche identifizieren können, sonst müsste man ja auch gewisse Printmedien einstampfen, andere Foren sperren, Schulen schließen, Wissenschaftler verbannen, Priester ins Ausgedinge schicken, vor allem eine Partei umgehendst auflösen, eine weitere demnächst, und vieles mehr. Internet bedeutet mehr Information und glz mehr Fake News. Wir müssen SELBST lernen das zu durchschauen. Diesen wichtigen Reifeprozess kann ich zb einem Jugendlichen nicht nehmen, indem ich ihm das Mobile verbiete. Im Prinzip hat, da zitiere ich jetzt Piedro, die Redaktion das Hausrecht. Sie muss sich nicht deklarieren, warum sie jmd löscht. Wenn bei aller Wertschätzung seiner Kommentare (deren Wahrheitsgehalt ließ sich in der Geschwindigkeit ebenso nicht verifizieren wie andere falsifizieren) jetzt ein “Anbetungsverein” für einen User ohne Wahrnehmung seiner vielen Ausraster gegründet wird, ist es mir Powidl, zeigt eben den Einfluss, den er auf seine Clique hatte und noch hat bzw wie es ihm gelang, quasi als Alleinherrscher das Forum seinem Machtanspruch zu unterwerfen. Auch das ist für die Balance in der Diskussionskultur nicht mehr gesund. -Lies ruhig mit, Piedro. Ich steh immer zu meinen Aussagen. Günstlingswirtschaft zu betreiben werden Sie gerade bei ZZ nicht finden. Abschließend ein Vergleich: Wenn jemand die Firma verlässt, weil ein anderer gekündigt wurde, hilft das weder dem Gekündigten noch ihm selbst. Der Firma ist es sowieso egal, es werden zwei neue Mitarbeiter aufgenommen, die mit frischem Wind die Szenerie bereichern.

Bluemels Laptop
17. 06. 2022 6:25
Antworte auf  Summa summarum

“Diesbzg hat niemand ein Problem, da es keines gibt”
“Wir müssen SELBST lernen das zu durchschauen”
Wozu braucht es dann eine Moderation?

Dass die Redaktion ein Hausrecht hat stimmt schon. Leider verwendet sie dieses Hausrecht meiner Meinung nach nicht sinnvoll.

Ich bete Piedro nicht an, ich hatte auch manchmal Meinungsverschiedenheiten mit ihm. Ich habe alle Postings kritisch hinterfragt, egal von wem sie kommen und bei Piedro waren höchstens kleine Schlampigkeitsfehler aber nie gezielte Fake-News.

Der Einfluss Piedros Kommentare auf das Forum ist sicher groß, denn es sind nicht nur viele sie sind auch sehr lesenswert. Mit seiner Löschung hat die Qualität des Forums meiner Ansicht nach stark nachgelassen. Das erklärt auch die Große Anteilname hier im Forum.

Aber wenn Sie gelöscht worden wären wäre das genauso unfair gewesen, da wären meine Kommentare nicht viel anders gewesen.

Die Firma nimmt immer die Leute auf, die sie als am besten geeignet für die Firma erachtet. Wenn jemand kündigt muss sie den zweitbesten nehmen das kann die Firma schwächen. Um ein drastisches Beispiel zu nennen: Als Pilz die Grünen verlassen hat, hat das diese sehr stark geschwächt.

Zum Glück bin ich auch nicht der einzige der kündigt, Von 300 auf 67 ist schon fast ein Generalstreik. 27 Kommentare davon diskutieren nur über Piedros Löschung, da würde es mich nicht überraschen wenn es nächsten Sonntag noch weniger werden.

Das Gleichnis ist aber auch ein Ungleichnis, denn ich bezweifel dass zwei neue Forist*innen ins Forum eintreten und wenn dann wären sie sowieso eingetreten. Das ist ja viel freier als eine Stellenausschreibung, da kann jeder kommen und gehen wann er will.

Summa summarum
17. 06. 2022 7:06
Antworte auf  Bluemels Laptop

Danke für Ihre Zeit, die wir zu diesem Austausch verwenden können. Muss dann wieder weg, “die Pflicht ruft”.
ad Moderation) Sie ist eine wichtige Einrichtung, um besonders die Balance und gewisse humane Umgangsformen in der Diskussionskultur zu garantieren. Es muss nicht immer nur um beinharte Argumente und Fakten gehen, auch wie diese “eingekleidet” sind, ist von Bedeutung.
ad Löschung) Mit der Löschung wurde nicht die Qualität gesenkt, sondern die Karten neu gemischt und von nicht den Forumregeln entsprechender Begleitmusik bereinigt. Es wird mit der Zeit andere User wieder ermutigen, eine Meinung zu posten, ohne dass diese 3 Sekunden später in der Luft zerrissen oder überhaupt mit A4-Seiten langen Repliken zubetoniert wird.
ad Anteilnahme) Diese ist mAn nicht unbedingt auf seine inhaltlichen Ausagen zurückzuführen, sondern die Tatsache, dass jetzt ein “Leithammel” weggefallen ist. Die “Herde” irrt für kurze Zeit planlos und unsicher umher. Und er ist ein Alphatier mit extremem Machtanspruch, das wird niemand leugnen können.
ad Generalstreik) Danach sieht es wirklich nicht aus, denn durch den Wegfall der speziellen 2/3 kommt man eben auf 1/3.
Sollten es am Sonntag weniger User-Meldungen geben als die – ich sag jetzt einmal “aufgeblasenen” – 300, dann kann dieses reinigende Gewitter nur gut tun. Auch ich muss mich hinterfragen, ob ich da oder dort nicht Privates gepostet hab, das niemanden interessiert…
Eines kann ich mit Bestimmtheit sagen: Ich hab Sie, Bluemels Laptop, früher leider nie so wahrgenommen, wie ich mir das jetzt wünsche, mir ist einiges an sehr interessanten Gedanken von Ihrer Seite somit verloren gegangen. Sie sind für mich ein Beispiel, wie durch die Quantität der Postings die Qualität anderer Postings im Forum oft nicht bemerkbar werden konnte. Nun hab ich Sie etwas kennen lernen können, was mich wirklich freut. Und jetzt gehen Sie weg.
C’est la vie.

Bluemels Laptop
17. 06. 2022 9:18
Antworte auf  Summa summarum

Ich frage mich ja, wie man das früher in der Realität nur ohne Moderation ausgehalten hat. Da kann man ja auch nicht die Leute, die ihre Argumente falsch einkleiden löschen. Nicht einmal überscrollen kann man.

Wenn sich jemand aus einem stark moderierten Forum auf Telegram oder vergleichbare Seiten verirrt, kann er mit den vielen Fake-News überhaupt nicht mehr umgehen und glaubt womöglich alles. Richtig gestellte Fake-News sind mir daher lieber als gelöschte Fake-News.

Die Leute die Fake-News hineinstellen, lassen sich meiner Ansicht auch immer noch von guten Gegenargumenten überzeugen, auch wenn die meisten das niemals zugeben würden. Dass es immer noch Erstimpfungen gibt, beweist das Leute die an Fake-News glauben grundsätzlich noch Überzeugbar sind.

Gelöschte Fake-News bestärken die Absender in der Annahme, dass sie etwas geheimen auf der Spur sind. Ist grundsätzlich auch keine blöde Annahme, denn ich bin mir sicher in Staaten wie Nordkorea werden Leute, die die Wahrheit schreiben gelöscht.

Wenn ein Argument in der Luft zerreißbar ist, ist es kein gutes Argument. Wenn mehr Leute solche zerreißbaren Argumente posten, wird sich das Forumsniveau nicht heben.

In manchen Foren sind auch die Zeichen der Antworten beschränkt. Das finde ich nicht gut, denn oft braucht man viele Zeilen um komplexe Zusammenhänge verständlich zu klären.

Wenn mal jemand so ausführlich auf meine Argumente eingeht, würde mich das sehr freuen. Mich überrascht das, dass andere das anders sehen aber jedem Menschen Recht getan ist eine Kunst die niemand kann.

Meine Anteilname ist auf die inhaltlichen Aussagen zurückzuführen. Den Eindruck das Piedro andere Leute geleitet hat, habe ich nicht (außer Sie meinen mit geleitet andere Personen von seiner Meinung überzeugt).

1/3 von 300 ist 100 nicht 67. Die Anzahl der Postings an 1-Artikel-Tagen war bisher mindestens 300. Es gab auch einen Ausreißer nach oben mit mehr als 1000 Kommentaren und die waren im Schnitt auch nicht weniger niveauvoll als die gestrigen 67.

Die 67 Kommentare sind immer noch aufgeblasen mit viel privatem. Das 3-jährige Jubiläum nahmen auch einige zum Anlass doch noch etwas zu posten. Beispielsweise habe ich heute auch Samui und Soschautsaus ausnahmsweise wieder gesichtet. Wenn man deren (inklusive meine) Kommentare und alle Antworten darauf wegrechnet, komme ich auf ca. 30, ein Zehntel vom Minimum.

Kein einziger interessanter Gedanke von mir ist verloren gegangen:
https://www.google.at/search?q=%22Antworte+auf+Bluemels+Laptop%22+zackzack&ei=2iasYr7oF6KNxc8PlsWm2Ac&start=0&sa=N&ved=2ahUKEwi-veee9bP4AhWiRvEDHZaiCXs4ChDy0wN6BAgBEEA&biw=1360&bih=615&dpr=1 (Die Anführungszeichen im Suchfeld sind wichtig, damit nicht zu viel gefunden wird, nach dem nicht gesucht wurde).
Einfach die Suchergebnisse öffnen und mit Strg. F nach meinem Usernamen suchen.

Ich mache das auch immer wieder, wenn mir jemand mit einem interessanten Kommentar das erste Mal bewusst auffällt. Oft sind die Kommentare die ich finde eh nicht so toll, weil sonst wären mir die schon früher aufgefallen.

Bei manchen fällt mir dann wieder ein, dass ich sie eh schon gelesen habe. Übrigens ist gleich beim ersten Treffer eine Diskussion zwischen uns zwei enthalten. (Ihr Forumsname ist zwar verschwunden, aber ich kann mich noch erinnern, dass der Text von Ihnen war).

Ich werde sicherlich in irgendeinem Forum weiterposten und teile dann auch mit in welchem. Derzeit bin ich noch beim Durchprobieren und habe mich nicht entschieden.

Das Zackzack-Forum werde ich auch weiter beobachten. Wenn wirklich die Qualität steigt, überdenke ich vielleicht meine Meinung und komme zurück. Wenn Piedro wieder posten darf werde ich auch wieder zurückkommen, es sei denn andere werden nicht nachvollziehbarer Weise gelöscht.

Surfer
16. 06. 2022 19:02
Antworte auf  Bluemels Laptop

Sinnloses Hickhack bzw. Beleidigungen: Sig, Friede, Surfer (Alle da).

Zeigt mir einen einzigen Beitrag wo ich jemanden sinnlos beleidigt habe….

Inhaltliche Beiträge: Piedro, LeoBrux, KarinLindorfer (Alle weg).
Und die die am meisten beleidigen nennst du inhaltliche Beiträge…

WoW, du verstehst die Realität wie die türkisen …

Bluemels Laptop
16. 06. 2022 19:17
Antworte auf  Surfer

Dann zeigen Sie mir beispielsweise in diesem Posting irgendwas das keine sinnlose Unterstellung ist: https://zackzack.at/2021/12/26/bundespraesident-hofer-kanzler-kurz#comment-166317

Und jetzt von Ihnen ein Beitrag, wo Piedro, LeoBrux oder KarinLindorfer beleidigend waren?

ManFromEarth
16. 06. 2022 19:22
Antworte auf  Bluemels Laptop

… Hinweis: Fakten sind ziemlich Beleidigend….

Bluemels Laptop
16. 06. 2022 21:23
Antworte auf  ManFromEarth

Wenn es darum geht, die Leute zu löschen, die die meisten Fakten bringen, hat die Moderation alles richtig gemacht. Natürlich sind mit Beleidigungen nur Schimpfwörter und Unterstellungen gemeint, alles andere wäre ja absurd.

ManFromEarth
16. 06. 2022 21:52
Antworte auf  Bluemels Laptop

bin seit Anbeginn des Forums hier dabei, habe hier Unmengen an Wörtern und Bezeichnungen gelesen die ich niemals öffentlich verwenden würde, die meiste Verwender sind noch da, die Nichtverwender wurden dezimiert.
Dahingehend haben Sie mit Ihrem letzten Teilsatz schon eine Richtung spezifiziert…..

Summa summarum
16. 06. 2022 19:28
Antworte auf  ManFromEarth

Hi Man, weil Sie grad hier sind, möchte ich nachfragen, ob meine Koordinaten beim Gastgarten eh gelöscht sind. Bitte danke.

ManFromEarth
16. 06. 2022 19:55
Antworte auf  Summa summarum

ja, restlos…, auch aus den Backups. 😔

Summa summarum
17. 06. 2022 5:49
Antworte auf  ManFromEarth

🖖

Surfer
16. 06. 2022 17:07
Antworte auf  Bluemels Laptop

Dass im Forum beim einzigen Artikel heute bisher nur 14 Kommentare stehen, zeigt dass ich nicht der einzige bin, der von der Moderation enttäuscht ist und deshalb das Forum verlässt…

Das heisst nicht das die Leute die Zeitung nicht lesen oder verlassen…
Hitzewelle, die Leute arbeiten und es wird generell weniger gepostet….

Du irrst wenn du glaubst wenn du gehst es folgen dir alle…
Niemand zwingt dich zu bleiben….
ZZ wird wachsen, grösser als den meisten lieb ist….

Bluemels Laptop
16. 06. 2022 17:22
Antworte auf  Surfer

Mit dem ersten Satz haben Sie Recht, ich lese die Zeitung auch noch. Ich bin ja auch nicht von den Artikeln enttäuscht sondern nur von der Forenmoderation.

Am Feiertag arbeiten dieselben Leute wie am Sonntag und auch im letzten Sommer war im Zackzack-Forum mehr los als heute. Im Großteil Österreichs ist heute übrigens Schlechtwetter.

Ob mir jemand folgt weiß ich nicht. Ich war nicht der erste, der geschrieben hat, dass er enttäuscht ist und glaube das mein Effekt eher klein ist. Der Unmut über die Moderation ist groß, ich denke das hat viele bewegt. Außerdem weiß ich nicht wie viele gelöscht wurden.

Ja es zwingt mich niemand zu bleiben, ich wäre allerdings gerne geblieben. Die Forist*innen mit denen ich früher gerne diskutiert habe verstreuen sich jetzt allerdings in die unterschiedlichsten Foren falls sie sich nicht ganz zurückziehen. Leider nicht alle freiwillig.

Das Zackzack wächst hoffe ich auch. Am wichtigsten sind die Aufdeckungen, das Forum ist nur ein Nebenaspekt wenn auch sehr schade.

Samui
16. 06. 2022 17:09
Antworte auf  Surfer

Sei Dir nicht so sicher……man wird es am Sonntag sehen beim Pilz Kommentar.

Zuletzt bearbeitet 15 Tage zuvor von Samui
Surfer
16. 06. 2022 17:14
Antworte auf  Samui

Weniger pöbeln, weniger beleidigen…in letzter Zeit angenehm..
ZZ ist am richtigen weg…wegen euch die nicht posten und trotzdem hier jammern geht ZZ nicht unter…

Surfer
16. 06. 2022 17:12
Antworte auf  Samui

Da Sind einige gegangen weil einige gesperrt wurden, reine Wirtshausatmosphäre mit 360 Grad rundumpöbeln….wie in einem türkisen besäufnis kam man sich schon vor…
Ich weine keinen dieser pöbler Nach….
Ich sehe eher eine nötige reinigung weil oft war es so das 50% reines pöbeln und beleidigungen untereinander oder gruppenweise gehen andere war die nicht nach ihrer Pfeife tanzten…

Samui
16. 06. 2022 17:16
Antworte auf  Surfer

Wenn Du meinst…..

Surfer
16. 06. 2022 17:41
Antworte auf  Samui

Das haben viele andere auch bemerkt und bemängelt…ich Bin selbst in letzter Zeit weniger hier gewesen und hab Artikel gar nicht mehr weiter verlinkt…wenn jemand las was da unten für geschimpfe und pöbeln untereinander los ist….da kriegst nur antworten was willst von den Schundblatt…darum hab ich nichts mehr verlinkt….schade weil die Artikel sind super.

Samui
16. 06. 2022 17:07
Antworte auf  Bluemels Laptop

👍ja…manchmal MUSS man sich doch hier melden.

Zuletzt bearbeitet 15 Tage zuvor von Samui
Meinemeinung99
16. 06. 2022 16:47

Soll heißen, will ich mir NICHT vorstellen…

Meinemeinung99
16. 06. 2022 16:47

Wo wären wir ohne ZackZack? Das will ich mir vorstellen. Weiter so, Österreich braucht euch, die Demokratie braucht euch. Ich unterstütze natürlich weiter…

hagerhard
16. 06. 2022 15:37

die richtung stimmt …

Uhuru
16. 06. 2022 15:29

Alles Gute zum Geburtstag von mir auch👍
Respekt

Leo Brunz
16. 06. 2022 14:39

Herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön an alle!
Dass Thomas Walach nicht mehr dabei ist, hat mich ehrlich gesagt schockiert und auch ziemlich traurig gemacht. Und wie andere auch schon bemerkt haben, ist der Abschied sehr überraschend und etwas kühl abgehandelt worden. Für mich und ich denke auch für viele andere, war TW mittlerweile das Gesicht von zackzack.
Mal schauen wie sich zackzack weiterentwickelt.

Auf jeden Fall alles, alles Liebe und Gute für die Zukunft euch allen!

Summa summarum
16. 06. 2022 14:26

Das “große Dankeschön” an den Gründungs-Chefredakteur und Geschäftsführer kommt mir irgendwie ein bißchen zu hölzern rüber. Da ist nichts Persönliches… Gab nur von zwei Seiten (eine ehemalige Mitarbeiterin und B. Faast) wirklich von Herzen kommende Zeilen zum Abschied. Ansonsten alles emotionslos. Den wichtigsten Lebensabschnitt von ZackZack derart dürftig für TW ausklingen zu lassen, spricht für sich. Jetzt wird er nur noch als “Faktor” bezeichnet. Nun, es ist wie es ist. Auch ZackZack alles Gute für die Zukunft!

Zuletzt bearbeitet 15 Tage zuvor von Summa summarum
John Wick
16. 06. 2022 14:32
Antworte auf  Summa summarum

Volle Zustimmung.
Im Abschiednehmen zeigt sich der Charakter.

Summa summarum
16. 06. 2022 15:41
Antworte auf  John Wick

Das Berufsleben heutzutage ist ein Geschäft. Einer gibt, der andere nimmt. Man soll sich auch keine Illusionen machen, rate ich immer. Im Prinzip ist jede(r) eine Nummer, austauschbar. Wenn jemand noch mit Enthusiasmus arbeitet wie TW, den Aufbau maßgeblich mitgestaltet, ein hervorragendes Team gewinnen konnte, seinen Uni-Job an den Nagel hängt, um fast rund um die Uhr für die Aufdeckung von Machenschaften da zu sein, mit Slapp-Klagen von ÖVP-Familienmitgliedern eingedeckt wird, ein guter Chef und Mentor ist, und dann wird dem Forum und treuen Begleiter*nnen von ZZ lediglich ein Halbsatz hingeworfen, denke ich mir meinen Teil. Und da bin ich nicht der Einzige.

soschautsaus
16. 06. 2022 18:22
Antworte auf  Summa summarum

Eigentlich wollte ich ZZ gratulieren, weil 3 Jahre, ja das ist schon was.

Was für mich sehr befremdlich ist, daß bei einer “Feier”, bei einem Danke, an die Foristen, ein Foto, von den 2, ich sage nicht, was ich schreiben möchte, zu sehen ist. Man kann auch stolz drauf sein, was man geschafft ohne, und das ohne dem Foto, der 2 Kasperln.

Und der “Nachruf” auf TW, der ein großes Herzstück, ZZ war, finde ich mehr als nur dürftig, irgendwie so nach dem Motto, der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, nun kann er gehen.

Und wenn wir schon dabei sein, wo bitte ist PP?????????????? Also, wenn schon “gefeiert” wird, dann wären auch ein paar Worte von PP dazu angebracht gewesen. Ja, alle im Team sind ZZ, aber gäbe es ZZ ohne PP? Nein!

Also alles in allem, finde ich den Kommentar zum 3 jährigen, nicht wirklich gelungen.
Wir alle wissen, was das ZZ-Team geleistet hat.

Schöner wäre es gewesen, ein schönes Foto, vom Team, ein paar Wort von PP. denn he, nicht nur ihr feiert 3 Jahre, auch viele Foristen, der ersten Stunde, oder die, die dazu gekommen sind.
Also wäre ein gemeinsames wir feiern, einfach schöner gewesen,aber ihr habt euch für das entschieden.

Ist zu akzeptieren, also gratuliere ich auch nicht, sondern sag, eh toll, 3 Jahre, macht weiter und vielleicht schafft ihr es ja, nächstes Jahr, keinen Kommentar sondern einen schönen Artikel zu schreiben, wo man euch dann auch von Herzen gratulieren kann.

ManFromEarth
16. 06. 2022 18:44
Antworte auf  soschautsaus

….. ist irgendwie steril der Artikel, Unterstützer werden laufend angefragt, Unterstützende nicht erwähnt…., irgendwie …. komisch.
Bin seit Anbeginn als anonymer Spender dabei gewesen, seit es das Forum gibt, hab ich ein Abo….
Kunden/Mitglieder wollen “gebauchpinselt” werden, ich auch….

17. 06. 2022 19:32
Antworte auf  ManFromEarth

Du gehörst wsl noch einer anderen Generation an….ich verstehe Dich sehr gut!
Parabéns!

Summa summarum
16. 06. 2022 18:40
Antworte auf  soschautsaus

Vlt gehe ich da von mir aus, aber ich habe noch jede Ferialpraktikantin ehrenvoller verabschiedet als was ich hier sehen musste. Und genau soschautsaus, die beiden schwindligen Typen am Foto verhau’n sowieso jede Stimmung. Diese “Geburtstagsfeier” hätten wir beide ganz anders inszeniert, da bin ich mir sicher.

soschautsaus
16. 06. 2022 19:34
Antworte auf  Summa summarum

Nicht nur Sie, auch ich habe mich von jeder Praktikantin, jeder Urlaubsvertretung usw. ehrenvoller verabschiedet. Das hier hat für mich einfach ein Gerücherl :(.

Danke, schwindlig, ist auch ein gutes Wort, für die 2 🙂

Nicht nur wir 2, ich denke, es gäbe hier mehr, die eine “Geburtstagsfeier” anders inszeniert hätten, da bin ich mir auch ganz sicher!

nikita
17. 06. 2022 0:59
Antworte auf  soschautsaus

👌

hr.lehmann
16. 06. 2022 14:17

Möchte da schon vorweg greifen zum Thema Ablehnung der Indexierung von der Familienbeihilfe durch den EuGH. Handelt es sich ja um ein neues zusätzliches Debakel der Regierungspartei ÖVP. Drohen nun Nachzahlungen in dreistelliger Millionenhöhe? Diese fremdenfeindliche Demonstration und weitere Nahrung der typisch österreichischen Neiddebatte geht also gehörig nach hinten los und meine Schadenfreude ist groß. Blöd nur dass es unzählige pflegebedürftigen Senioren zu spüren bekamen, die dadurch der Pflege zu Hause verlustig wurden da sich die Zahl von engagierten Pflegekräfte aus Tschechien und Slowakei drastisch reduzierte. Blöd auch dass es unseren Staatshaushalt noch zusätzlich schmälert und dies in Zeiten der Wirtschaftskrise. Bravo ÖVP! Chappeau, Chappeau!
Dies nun aber mal ein Thema wo sich die Oppositionspartei FPÖ eher vornehm zurückhalten sollte.

17. 06. 2022 19:35
Antworte auf  hr.lehmann

Werter Lehmann, so viele chaPeaux? 😉

Zuletzt bearbeitet 14 Tage zuvor von Paid Ag Ofni
hr.lehmann
16. 06. 2022 14:30
Antworte auf  hr.lehmann

Eine prima Analyse könnte es auch geben zum Thema Plakolm, als inkompetentes Schutzschild für unseren endlos inkompetenten Neokanzler, der sich scheinbar völlig entnervt irgendwo verkriecht um keine unangenehmen Fragen mehr beantworten zu müssen. Er war nicht einmal imstande seine Staatssekretärin adäquat zu briefen, was sie ja eindrucksvoll unter Beweis stellte im U-Ausschuss. Dass der ORF auch nicht mehr gewillt ist seine Performance halbwegs zu relativieren ist der heutigen Berichterstattung zu entnehmen. Uii,Uii, wie tief gehts noch talwärts liebe ÖVP?

17. 06. 2022 21:07
Antworte auf  hr.lehmann

Hoffentlich noch sehr viel weiter….until they hit rock bottom.

Samui
16. 06. 2022 14:32
Antworte auf  hr.lehmann

Entnervt verkriechen? Der schöne Karli war doch bei der Milborn und anschließend beim Fellner. Was ist da das Parlament dagegen?😉

Oarscherkoarl
16. 06. 2022 14:15

Für mich ist Zack Zack nicht mehr wegzudenken.
Zack Zack ist ein Medium wie aus dem Lehrbuch.
Bin gespannt wann und wie andere Redaktionen darauf reagieren werden. Also die inländischen
International ist Zack Zack ohnehin schon eine Topadresse.

Samui
16. 06. 2022 13:46

Zackzack ist wichtig. Das steht fest.
Ob es auch zu den ganz grossen Aufdecker Medien gehören wird ( kann ) da liegt noch viel Arbeit vor Euch.
Zackzack ist auch ohne TW , hat ein Poster gestern geschrieben. Ich bin gespannt.

17. 06. 2022 19:37
Antworte auf  Samui

U R not the only one….rest assured.