Pizza »Quattro Kartoni« löst Feuerwehreinsatz in Vorarlberg aus

Einen ungewöhnlichen Einsatz hatte die Vorarlberger Feuerwehr am Donnerstagabend. Ein Mann hatte sich eine Tiefkühlpizza ins Rohr geschoben – samt Karton.

Bregenz, 17. Juni 2022 | Eine stark rauchende Tiefkühlpizza hat am Donnerstagabend zu einem Feuerwehreinsatz in Vorarlberg geführt. Ein Mann in einer Wohnung in Lustenau hatte gegen 19.45 Uhr bei der Zubereitung vergessen, den Karton zu entfernen. Dieser verschmorte im Backrohr und erzeugte dabei dichten Rauch, so die Mitteilung der Polizei.

Rauchig, aber unverletzt

Die Feuerwehr rückte zu dem vermeintlichen Wohnungsbrand aus, glücklicherweise blieb es aber bei der starken Rauchentwicklung. Man habe die Wohnung lediglich entlüften müssen, hieß es. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

(bf/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

1 Kommentar
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
ManFromEarth
18. 06. 2022 0:01

Yogi Berra bestellt im Restaurant eine Pizza. Ob er die Pizza in vier oder acht Stücke vorgeschnitten haben möchte, fragt die Bedienung. In vier, sagt Yogi, lieber in vier. Ich glaube nicht, daß ich acht Stücke essen kann!“
―Anonym