Seilbahn-Kaiser Hörl kritisiert ÖVP-Parteikollegen:

»Erbärmliche Auftritte«

Der Tiroler Nationalratsabgeordnete Franz Hörl (ÖVP) haute am Donnerstag auf Kollegen seiner eigenen Partei hin. Nach dem Platter-Rücktritt sprach er von “Möchtegern-Stars” und “erbärmlichen Auftritten”.

Wien/Innsbruck, 17. Juni 2022 |  ÖVP-Abgeordneter und Wirtschaftsbundchef Franz Hörl hat am Donnerstag in der “Tiroler Tageszeitung” Kritik am Verhalten von Parteikollegen geübt, nachdem Wirtschaftslandesrat Anton Mattle zum ÖVP-LH-Kandidaten nominiert worden war. Hörl habe kein Verständnis für die “erbärmlichen Auftritte” von langjährigen Funktionsträgern und “Möchtegern-Stars” in der Partei.

“Die einen präsentieren sich als unverzichtbar, die anderen wiederum fordern Erneuerung und meinen eigentlich nur sich selbst”, verdeutlichte er. Man dürfe nun nicht an die eigene politische Karriere denken, “sondern an das Land”. Der Wirtschaftsbündler Mattle brauche nun bei der Zusammenstellung seines Teams “Entscheidungsfreiheit”, forderte Hörl.

Hörl will nicht sagen, wen er meint

Wen Hörl bei diesen Worten gemeint hatte, wollte er am Donnerstag auf APA-Anfrage nicht konkretisieren. Er wollte mit diesen Aussagen in der Partei “ein bisschen zur Ordnung aufrufen”. Es gebe aber “Leute, die fühlen sich betroffen”.

Offen Kritik an den Vorgängen rund um die Nachfolgeregelung von LH Günther Platter hatte Wirtschaftskammerpräsident Christoph Walser geübt, dem selbst immer wieder Ambitionen auf den Landeshauptmannsessel nachgesagt wurden. “Eine innerparteiliche Transparenz oder glaubwürdige, demokratische Prozesse würde ich mir in einer modernen Partei wünschen”, sagte Walser der APA. Er hätte eine “glaubwürdige Erneuerung” bevorzugt”, meinte er. Mattle wiederum betonte, dass er mit einem einstimmigen Parteivorstandsbeschluss gewählt wurde und nun das höchste Gremium der Partei, der Landesparteitag, am Zug sei.

(apa/bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

55 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Samui
18. 06. 2022 17:37

Naja….der Hörl….

Dealer
18. 06. 2022 17:55
Antworte auf  Samui

Ja immerhin der aktuell noch immer mächtigste Mann in Tirol und nach dem Plattner Abschied wohl noch mächtiger…

Bastelfan
18. 06. 2022 7:53

Schön, wie sie sich bekriegen, die möchtegerne.

Kritiker123
17. 06. 2022 22:52

Die Schwarzen im heiligen Land Tirol sind halt derzeit sehr nervös wegen der miserablen Umfragewerte.

Platter hat sich gleich in die gut gepolsterte Pension verabschiedet, damit die drohende Wahlniederlage nicht ihm als Verursacher, sondern bereits seinem Nachfolger als Rucksack umgehängt wird.

Und die anderen Möchtegerkaiser zicken herum, weil sie ihren Einfluss im Land auf keinen Fall verlieren wollen.

Oarscherkoarl
17. 06. 2022 20:52

Erbärmliche Auftritte einer erbärmlichen Partei!
Nehammer
Sobotka
Sachslehner
Hanger
Wöginger
Platter
Alex Pröll
Edtstadler
Schallenberg
Raab
Brunner
Karner
Kocher
Polaschek
Tanner
Plakolm
usw
und
sofort

Bastelfan
18. 06. 2022 7:56
Antworte auf  Oarscherkoarl

Kurz? Der nö geburtshelfer dieser ganzen nullen, e pröll, ah ja, spindellecker nicht zu vergessen. Wallner, etcetc amon, lowpatka…

Oarscherkoarl
18. 06. 2022 21:30
Antworte auf  Bastelfan

Ja und ich gebs zu:
Ich hab auc den Hörl vergessen.
Kein Wunder. die Honks in der Partei damerktst dir ja nicht

hr.lehmann
17. 06. 2022 21:55
Antworte auf  Oarscherkoarl

Wie können sie nur Haslauer und Stelzer unter usw und sofort einreihen. Habs dreimal durchgescrollt, konnt’s nicht glauben…

Oarscherkoarl
17. 06. 2022 22:02
Antworte auf  hr.lehmann

Hab auch die Mikl -Leitner verweigert, die Gründe können sie sich wohl denken. Wenn nicht, solche Charaktere (oder auch Vollhonks) verdienen keine Erwähnung.

hr.lehmann
17. 06. 2022 22:11
Antworte auf  Oarscherkoarl

Ach so..verstehe, ist nachvollziehbar 🤔

hr.lehmann
17. 06. 2022 20:31

Dass er recht hat ändert nichts daran dass er mir genauso gestohlen bleiben kann wie all die anderen ÖVP- Gestalten.

Surfer
17. 06. 2022 18:38

Hörl, Auch so ein kandidat der längst auf der Anklagebank sitzen müsste…
Keinen deut besser als der rest aber er redet eh im allgemeinen über die Schwürkisen und meint auch sich….

mrsmokie
17. 06. 2022 20:04
Antworte auf  Surfer

Sorry.. Ich kenne Hörl schon sehr lange, auch als er noch Bürgermeister in Gerlos war. Daher traue ich mir zu sagen, dass er nicht AUCH hinter Gitter gehört. Hörl mag ein Krakeler sein, aber Gauner ist er sicher keiner. Er sagt zu oft unverblümt die Wahrheit. Und das schmeckt nicht jedem. Das sage ich als nicht-ÖVPler und auch sonst parteiloser

18. 06. 2022 15:26
Antworte auf  mrsmokie

Si tacuisses…

Wolpertinger
18. 06. 2022 9:37
Antworte auf  mrsmokie

Er sagt unverblümt seine Meinung, um Wahrheit gehts da selten.

Es ist wohl eher Platters Retourkutsche für die ständige Quertreiberei von Walser und Hörl während der Lockdowns und beim Transit.
Man erinnere sich, Dezember 20 Bergbahnen sind öffentliche Verkehrsmittel und müssen deshalb in Betrieb gehen(Hörl), März 22 Bergbahnen sind keine öffentlichen Verkehrsmittel, deswegen entfällt dort die Maskenpflicht.(Hörl)
Walser war auch immer weit vorne dabei, wenn es darum ging Lösungen beim LKW Transit zu verhindern.

Bastelfan
18. 06. 2022 7:57
Antworte auf  mrsmokie

Ah ja, lifte, ok, nationalratsmandat, ok, verstehe. Corona detto.

Dealer
17. 06. 2022 16:43

Ich persönlich halte den Herrn Hörl für einen sehr fähigen Politiker, welcher sich auch traut unangenehme Dinge auszusprechen wenn es notwendig ist.

Wie es der Herr mit der berühmgen “Seriösität in der Politik” verstand und versteht, um hier einmal gelinde zu formulieren, konnte ich noch nicht zu 100 Prozent erkennen und durchschauen…
Es gilt natürlich die Unschuldsvermutung

Summa summarum
17. 06. 2022 16:19

Lieber Rechnungshof, die Untersuchung der Corona-Gelder an die Medalp-Kliniken in Tirol sowie die dortigen Liftkaiser wäre sicher sehr aufschlussreich und könnte eine Motivation für den Rücktritt Platters darstellen…

der Beobachter
17. 06. 2022 16:07

Herr Hörl, Sie wissen eh? Wer im Glashaus sitzt….
Wenn es da heller wird…!

hr.lehmann
17. 06. 2022 21:49
Antworte auf  der Beobachter

👏👏👏

der Beobachter
17. 06. 2022 21:54
Antworte auf  hr.lehmann

Lieber hr.lehmann, solche Akteure vergessen oft auf unerklärliche Weise, ihre eigenen Leichen im Keller zu bedenken…
Da muss es viel heller werden!

hr.lehmann
17. 06. 2022 21:58
Antworte auf  der Beobachter

Mögen sich ihre Schatten im Sonnenlicht auflösen. 😎

der Beobachter
17. 06. 2022 22:52
Antworte auf  hr.lehmann

Lieber hr.lehmann, es wird alles ans Licht kommen, davon bin ich überzeugt…
Deshalb muss es heller werden!

hr.lehmann
17. 06. 2022 23:08
Antworte auf  der Beobachter
der Beobachter
17. 06. 2022 23:24
Antworte auf  hr.lehmann

Lieber hr.lehmann, danke Ihnen recht herzlich. Wunderschön, er war ein Meister der es verstanden hat, Gefühle in Klänge umzusetzen…
Es muss immer heller werden!

hr.lehmann
17. 06. 2022 23:09
Antworte auf  hr.lehmann

Wollt ich ihnen vor drei Wochen schicken, habs aber vergessen. Egal, mach ich`s jetzt.

der Beobachter
17. 06. 2022 23:26
Antworte auf  hr.lehmann

Lieber hr.lehmann, herzlichen Dank nochmals. Mein heutiges Lied für Vangelis Reise ins Licht, von einem österreichischen Superstar, (talentmäßig gemeint) den noch viel zu wenige kennen,

Ankathie Koi in Private – “ADRIANA “/ Live @ Wiener Konzerthaus;
Da wird es auch schlagartig heller!

hr.lehmann
17. 06. 2022 23:49
Antworte auf  der Beobachter

Wow..

hr.lehmann
17. 06. 2022 23:46
Antworte auf  der Beobachter

Jetzt staune ich aber. Hab “it’s hunting season” in meiner Autoplaylist. Habs vor einigen Wochen auf FM4 gehört.

der Beobachter
18. 06. 2022 0:21
Antworte auf  hr.lehmann

Lieber hr.lehmann, schön…
Es muss heller werden!

hr.lehmann
17. 06. 2022 23:53
Antworte auf  hr.lehmann

https://www.youtube.com/watch?v=CV65tWCZALI Gefällt ihnen so was auch? Sehr beeindruckende Nummer und umwerfendes Video. Besonders zum Ende wirds immer hyphnotischer.

Summa summarum
18. 06. 2022 9:38
Antworte auf  hr.lehmann

Hab mir das Video u eine weitere Live Version angesehen, wo er sich gegen Ende auf das Klavier legt… Mann o Mann, das ist nichts für schwache Nerven…. Der Titel hat mich vlt unbewusst beeinflusst, dennoch folgt der musikalische Aufbau pragmatisch gesehen den Gesetzen eines Psychothrillers. Muss man durchstehen. Sein Understatement inmitten der aufwühlenden Musik gibt dann den Rest Absolute Spitzenklasse! Danke für den Tipp!

der Beobachter
18. 06. 2022 0:18
Antworte auf  hr.lehmann

Lieber hr.lehmann, sehr schön, mit atmosphärisch hoher Dichte. Das Klavier gehört zu meinen Lieblingsinstrumenten, es ersetzt ein ganzes Orchester…
Da wird es heller!

Summa summarum
18. 06. 2022 11:31
Antworte auf  der Beobachter

Lieber Beobachter, hab gelesen Klaviermusik gefällt Ihnen besonders gut. Darf Ihnen sämtliche Chopin-Werke, interpretiert von Arthur Rubinstein, sehr ans Herz legen. Rubinstein ist der unerreichte Chopin-Spezialist und spielt vorzugsweise auf einem Steinway-Flügel. Von Chopin-Rubinstein-Steinway geht Magie aus… Balsam für die Seele… Angenehme Nachtruhe mit:
https://www.youtube.com/watch?v=Nu48Z45ibxQ

der Beobachter
18. 06. 2022 14:45
Antworte auf  Summa summarum

Liebe Summa summarum, guten Morgen und vielen Dank, ganz reizend von Ihnen.
Zu dieser Interpretation fällt mir nur ein- …nicht von dieser Welt…
Da ist Helligkeit von Anbeginn!

hr.lehmann
17. 06. 2022 22:04
Antworte auf  hr.lehmann

Nicht dass wir von ihnen noch verfolgt werden wenn ihre “Werfer” im Häfen sitzen 😉

Voit
17. 06. 2022 15:24

Das wäre wohl ein Novum, dass ein Politiker zuerst an das Land denkt, und dann erst an sich.

Hubs
19. 06. 2022 9:06
Antworte auf  Voit

Das wäre aber eine Pflicht für jeden Politiker zuerst an das Land bzw. die Wähler zu denken und nicht an sich selbst.

DaSchauHer
17. 06. 2022 19:26
Antworte auf  Voit

Aus solchem Holz geschnitzt käme er / sie über eine Wahlsprengel-Verantwortung wohl nicht hinaus, in verantwortungsvoller Wasserträgerfunktion quasi … (ganz unten an der Basis, wo man Leute noch persönlich kennt und sich demgemäß oft auch per du zu verantworten hat, gäb’s ja viele – fast selbstlose – Idealisten) 😉

Hubs
17. 06. 2022 14:50

Hörl: erbärmliche Auftritte! Der höhengeschädigte Gerloser sollte vor der eigenen Hoteltür kehren, die ca. 700000 Euro “Coronahilfen” schnellstens zurückzahlen und sich aus Politik und Wirtschaftsbund = ist in Tirol das Gleiche, zurückziehen und uns seine unsymphatische “Larve” ersparen. Die Shows dieser vollgefressenen Wichtigmacher sind nicht mehr auszuhalten.

Samui
18. 06. 2022 17:38
Antworte auf  Hubs

Ein + von mir……

Dealer
17. 06. 2022 16:48
Antworte auf  Hubs

Wenn er die Hilfen mit seinem Hotel, welche ja nicht so klein ist, seriös und mit korrekter Abrechnung erhalten hat, dann braucht er auch nichts zurückzahlen.
Irgendwann aber in den nächsten 10 Jahren, in welchem Zeitraum auch schon die Justizministerin ihre dringenden und schon seit Jahren überfälligen Reformen angekündigt hat, wird es wohl auch das sogenannte “Transparenzpaket” geben müssen?
Oder vielleicht auch das Informationsfreiheitsgesetzt, die Whistlblower Richtline, oder auch die Aufhebung des Immunitätserlasses und vor allem wieder keine Wahldemokratie mehr, etc., dann werden solche Spekulationen ohnhin hinfällig werden. – Aber eben vermutlich erst in 10 Jahren oder gar noch später?

Surfer
17. 06. 2022 18:42
Antworte auf  Dealer

Justizministerin Justizreform…
2030 soll die stattfinden….
Solange haben sie Zeit den Dreck wegzuraumen und verfahren zu daschlong…dank Zadic..

baer
17. 06. 2022 14:13

Irgendwo brennt da in Tirol der Hut. Was hat man da zu verbergen? Platter tritt zurück und Hörl ergreift überhaupt die Flucht nach vorne und spricht von “Erneuerung”? Was läuft da? Ich wette da geht noch eine Bombe hoch. Z.Z. bitte dranbleiben.

Summa summarum
17. 06. 2022 16:20
Antworte auf  baer

Adlerrunde im Sinkflug?

hr.lehmann
17. 06. 2022 21:49
Antworte auf  Summa summarum

Aus wars…

Hubs
17. 06. 2022 18:16
Antworte auf  Summa summarum

“Geier Sturzflug”

Summa summarum
17. 06. 2022 19:14
Antworte auf  Hubs

Perfekt!

maruh
17. 06. 2022 13:46

moment

virol traut sich wieder das maul aufzureissen?!

plot_in
17. 06. 2022 17:05
Antworte auf  maruh

Hölzl für den Schimpfer ^^

Hubs
17. 06. 2022 14:44
Antworte auf  maruh

Vollkoffer, es heißt TIROL.

maruh
17. 06. 2022 15:31
Antworte auf  Hubs

😘

DaSchauHer
17. 06. 2022 13:43

… wenn die fettesten Maden im Speck (fig.) von “glaubwürdiger Erneuerung” in innerer Ordnung labern, innerparteiliche(!) Transparenz – nicht etwa extern öffentliche, neiiiin! – im demokratischen Prozess urgieren, dann kannst diesen Speck gleich wieder zurück in die Tonne werfen und dich Wichtigerem, Lebensnaheren widmen, wie ich meine. Wer glaubt denen denn noch nicht einmal das Schwarze unter ihren Fingernägeln…??

Zuletzt bearbeitet 14 Tage zuvor von DaSchauHer
hr.lehmann
17. 06. 2022 21:50
Antworte auf  DaSchauHer

Fette Made tritft’s verblüffend exakt lieber DaSchauHer 👍

Zuletzt bearbeitet 14 Tage zuvor von hr.lehmann
Zackig
17. 06. 2022 13:00

Perfekt.

Die Tiroler ÖVP-Talschaftskaiser sollen ruhig weiter in diesem Stil aufeinander einhacken.

Das hilft, dass sich noch mehr Wähler:innen angeekelt von dieser Partei abwenden.