Systemwechsel statt Regierungswechsel:

Zum Teufel mit der ÖVP

Nach 36 Jahren naht das Ende der Dauerregierungspartei „ÖVP“. Die Hoffnung lautet: Österreich wird frei, von einer der korruptesten Parteien Europas. Der Kollateralschaden heißt „Grüne“.

 

Wien, 19. Juni 2022   Immer öfter verrutscht Karl Nehammers Gesicht. Der harte Blick des Anführers kippt in ein unsicheres Grinsen. Die rettenden Phrasen kommen nicht mit der Sicherheit des geübten Dauerschwindlers. Der Kanzler windet sich und weiß nicht weiter.

Am 14. Juni beim gemeinsamen ZiB 2-Besuch mit seinem Vizekanzler war es wieder soweit. Der Kredit des 28 Milliarden-Pakets war binnen Minuten verspielt. Dann kam die Frage nach Rechnungshofbericht und Seniorenbund. Karl Nehammer begann zu grinsen.

Auf Nehammer-Kurs

Nehammer hat ein doppeltes Problem: Als Generalsekretär seiner Partei war er einer der Regisseure der türkisen Korruption. Als Kanzler ist er überfordert. Sebastian Kurz hielt sich ein Würstel-Kabinett, weil die Unfähigkeit seiner Minister bedingungslose Loyalität garantierte. Es war nicht vorgesehen, dass mit Nehammer einer von ihnen Kanzler wird.

In gefährlichen Zeiten werden aus Nullen gefährliche Nullen. Wir sind an dem Punkt, in dem Krieg, Energiekrise, Massenarmut und Pandemie zu einer bedrohlichen Systemkrise verschmelzen. Vom Atomkrieg bis zum Zerfall von EU und einzelnen Staaten scheint alles möglich. Aus schwierigen sind gefährliche Zeiten geworden.

Nicht nur in der Seenot kommt es auf den Kapitän an. Wenn alle Kapitäne von Bord sind und mit Nehammer ein Küchenmaat kommandiert, fehlt dem Schiff das Wichtigste: der Kurs aus dem Sturm.

Die Zeichen stehen auf „wirr“:

  • Der Verbund setzt auf Wasserkraft und „hundert Prozent erneuerbar“ – und verrechnet hundert Prozent Gas.
  • Das Gas hat sich Nehammer von Putin versprechen lassen, persönlich und am Telefon. Jetzt hebt Putin nicht mehr ab.
  • Die Energieministerin hat einen „Gasplan“. Sie hält ihn geheim, wahrscheinlich auch vor ihr selbst.
  • Täglich rutschen Tausende in die Armut ab. Die Regierung finanziert ihnen eine einmalige Absturzhilfe.
  • Die dauerhaften Hilfen bekommen dafür die, die sie – noch – nicht brauchen.
  • Finanziert wird das alles durch „Einnahmen“, über die nur eines bekannt ist: Sie dürfen nicht aus der Besteuerung von Millionenvermögen kommen.
  • Gleich nebenan starrt der Gesundheitsminister gebannt auf die COVID-Welle, die sich vor ihm aufbaut. Zur Sicherheit lässt er Masken abnehmen und Tests einstellen.
  • Gleichzeitig wird weiter umgefärbt, geschoben, geschmiert und kassiert.

Schluss mit ÖVP

Die Frage auf der berühmten „Straße“ lautet: „Warum werden wir von korrupten Versagern regiert?“ Die Antwort ist einfach: „Weil ihr sie gewählt habt.“ Aber dazu gehört eine zweite Antwort: „Weil sie euch von euren Zeitungen als „geeignet“ angedreht worden sind.“

Nach wie vor appellieren Journalistinnen wie Eva Linsinger an Nehammer, Sobotka und Sachslehner, mit „mehr Ehrlichkeit“ an den Neustart zu gehen. Aber das Problem der ÖVP ist nicht „weniger Ehrlichkeit“, so wie das Problem von Putin nicht „weniger Friedenswillen“ ist. Die ÖVP hat kein Korruptionsproblem, weil sie selbst das Problem ist: die parteigewordene Korruption.

Im Jahr 1992 machten die Menschen in Italien mit Korruption und ihrer Hauptpartei, der römischen Schwester der ÖVP, Schluss. Mit großer Verspätung sind die österreichischen Nasen auch voll.

Die Personalreserve

Auch in Österreich geht es jetzt nicht mehr um einen Regierungswechsel. Es geht um einen Wechsel des Systems. Die Antworten auf eine einfache Frage zeigen, dass die ÖVP für diesen Wechsel nicht zu brauchen ist. Ich habe sie gestern auf Twitter gestellt:

„Ich möchte auf ZackZack eine Person aus der Spitze der ÖVP vorstellen, die

  1. sachlich kompetent
  2. offen und engagiert und
  3. nicht kriminell ist.“

Meine Bitte „nur begründete und ernsthafte Nennungen“ wurde befolgt. So kam es zu einer Liste, die mit einer Ausnahme aus Pensionisten und Verstorbenen besteht: Reinhold Mitterlehner, Michael Ikrath, Franz Fischler, Erhard Busek, Heinrich Neisser, Leopold Figl und Othmar Karas. Das ist die Personalreserve der ÖVP. Natürlich könnten Mitterlehner, Ikrath, Fischler und Karas als Personen eine neue Politik mit begründen. Aber ihre Partei ist längst woanders gelandet. Am 7. Oktober 2021 teilte Rechtsanwalt Werner Suppan der WKStA mit, dass er im CASAG-Verfahren jetzt auch die ÖVP vertritt. Die Partei des Bundeskanzlers ist als Verband selbst Beschuldigte. So macht sich die ÖVP unter Karl Nehammer auf ihren letzten Gang von der Regierungsbank auf die Anklagebank. Dann ist Schluss.

Der grüne Fall

Werner Kogler weiß das alles, und Sigi Maurer vielleicht auch. Harry Bergmann stellt ihnen genau deshalb die Frage:

Kann mir das jemand erklären: die ÖVP pfeift aus dem (vor)letzten Loch. Die Grünen könnten in einer Rot/Pinken/ Grünen Regierung ihre Projekte genauso gut oder besser umsetzen. Wartet jetzt jeder darauf, dass sich die ÔVP wieder erholt?“

Die Antwort ist beschämend einfach. Auch die Grünen wissen, dass sie gemeinsam mit der ÖVP nur noch mit einem Drittel der Stimmen rechnen können. Aber für eine Mehrheit mit SPÖ und Neos braucht es eine Wahl. Und da ist den Grünen klar: Mit Umfragewerten um die acht Prozent sind sie wieder dort, wo sie 2017 waren: in der Todeszone. Wenn es eine neue Partei gibt, sind sie ein zweites Mal draußen.

Seit sie das verstanden haben, verfolgen Minister und Abgeordnete der Grünen nur noch ein Ziel: solange wie möglich in ihrem letzten Amt zu bleiben. Jahrelang haben Kogler, Maurer und Zadic ihre Chancen, die ÖVP unter Druck zu setzen, verschlafen. Jetzt ist es wahrscheinlich zu spät. Wenn aus dem Abstieg der Absturz wird, droht den Grünen ein tieferer Fall als der ÖVP.

„Und die Alternative?“ lautet an diesem Punkt die unausweichliche Frage. Die SPÖ? Die Neos? Wie viele andere weiß ich es nicht. Und was man nicht weiß, muss man vielleicht gründen.

Aber zuerst ist noch eines zu erledigen: die ÖVP zum Teufel zu jagen.

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

347 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Kurt Knurrt
20. 06. 2022 15:10

Der Nassreither Goaser hat a gsogt: Ich will niema hiattn. Weil es ihm nicht mehr erlaubt wurde. So wird die ÖVP jetzt sagen, jetzt wollen wir die Schafe nicht mehr hütten.

Schützenhofer ist weg! Kurz ist weg! Platter ist weg! Wann verputzt sich endlich die ÖVP aus der Regierung???

DaSchauHer
20. 06. 2022 10:47

Werte Mit-Forist:innen, in wertschätzender Ergänzung an plot_in u.a. möchte ich nun herschreiben:
“Die ÖVP darf weg müssen!”
In Anlehnung an Karl Valentins’ Zitat “Wollen hätt ich schon mögen, aber dürfen hab’ i mi net ‘traut!” wird / sollte das mMn binnen 1 Generation zu schaffen sein …

DaSchauHer
20. 06. 2022 11:42
Antworte auf  DaSchauHer


-> nichts ist flexibler wandelfähig als politischer Zeitgeist. Wie treffend festgestellt, ist es für Menschen unter 40 trotzdem fast nicht (mehr) vorstellbar, keine institutionell korrupte wirtschafts(!)liberale Partei in (Mit)Regierungsverantwortung und allen darunterliegenden Körperschaften in der föderalen öffentlichen Verwaltung, im Kammern-, Bünden- und parteinahen Vor- / Umfeld-Organisationstum, ganz besonders auch im Bankensektor als Ideologie-Vehikel zu sehen.
-> Die pekuniären Nöte der überwiegenden Mehrheit der Menschen in unserem Lande werden aber nicht nur mehreren koinzident globalen und externen Krisen, sondern insbesondere hausgemachten Mißwirtschaft(en) geschuldet nicht kleiner.
-> Die Zeit der herbei erzählten, angstbesetzten “G’schichterln” aus altem unternehmerfreundlichen Ökonomiedenken zur Beschreibung aktuell harrender staatspolitischer Handlungs- / Lösungsbedarfe ist angesichts inflationär grassierender Unverschämtheiten auf politischer Bühne abgelaufen, ein noch tieferes Niveau an dauerkrisengeschuldeter Unglaubwürdigkeit installierter Verantwortungsträger Querbeet im System und daraus resultierenden politischen Verdruss im Wahlvolk ist eigentlich kaum mehr möglich.

-> Das Problem? Meiner gefühlten Aufmerksamkeit nach, scheint sich niemand im Lande aktuell überzeugend um eine Übernahme der Regierungsgeschäfte zu reissen!?

-> Zu gewinnen scheint es für neue koalierte Verantwortungsträger nämlich angesichts unabsehbarem Ende dieser Krisengemengelage nichts zu geben! Wer stellt sich schon freiwillig in die Auslage einer Regierungsverantwortung, wenn dem Wähler:innen keine Aussicht auf rasche Verbesserung der momentan leidigen Lebensumstände zu geben ist??
-> Erweist es sich doch faktisch bequemer, mehr oder weniger geglückte Krisenlösungs(kurz)programme, inkl. unleugbar etablierter Korruptionsseuche zu bekritteln, kommentieren, abstellen “zu wollen” (normativer Duktus!), und wie Kleine Chefredakteur Platter im ORF trefflich feststellte “sich NIEMAND im Lande traut, der Bevölkerung reinen Wein einzuschenken, dass mittelfristig keine Besserung der Großwetterlage zu erwarten ist, JEDE/R zukünftig seinen Gürtel enger schnallen müssen wird (die Medien DÜRFEN das auch nicht!), obwohl…
-> 1% der Bevölkerung 50% Vermögen im Lande als ihr Eigentum wissen
-> 50%, die ärmere Einwohnerhälfte, sich gerade mal 3,6% des Vermögens “teilen” darf
-> jeder 8te Steuer-Euro aus 10 (80%) aus eigener Arbeitsleistung dem Fiskus überlassen werden muss
-> aber nur 3 Cent (ganze 3% von 10 Euros) aus Vermögenssteuern lukriiert zur fiskalen Verwaltung bereitgestellt werden muss
-> die (Super)Reichen zwar weiterhin Gewinne privatisieren dürfen, Verluste, Investitionen aber nach wie vor sozialisiert werden
-> Erbschafts- und Vermögensteuern angeblich weiterhin unbedeutsam im Gesamtsteueraufkommen seien
-> das Wort SOLIDARITÄT also offenbar zu den aussterbenden gehört, und doch soo wichtig in der Wertekultur Neuordnung einer westlichen, europäischen, insbesondere aber nationalen Idendifikation im unabwendbaren Übergang eines momentan krisenschwangeren Zeitenwandels von Old Economy in eine 4.0 Industrie, wo wiederum 100.000e neue Arbeitslose aus der Digitalisierung wegen wettbewerbsfähiger Rationalisierung generiert werden
-> den Mittelstand dadurch weiter auszuhöhlen, egal, ob nun die kalte Progression endlich abgeschafft wird, oder nicht
-> weil die künftig erwartbar größere Menge an Arbeitslosen diese nicht mehr betreffen wird
-> es einen RIESENUnterschied macht, ob die Konjunktur brummt (Fachkräfte diesen Aufschwung tragen, mit damit verbundener die Kaufkraftzunahme), oder wie jetzt im steilen Sinkflug ist, (Billigarbeitnehmer in Lohnnebenkosten unsozialen Arbeitsverhältnissen zu-arbeiten) wenn man dieses Thema beleuchtet, mit mittelfristig erwarteter Zunahme am Arbeitslosenmarkt, da diese erst in 3 Jahren schlagend werden
-> bis dahin werden pensions- und sonstige aus Erwerbstätigkeit folgenden Ansprüche (Arbeitslosengeld und Mindestsicherung) mit “Almosen, steuerfreien Geschenken” umgangen…
-> so schaut’s aus im ÖSI-Schneckenhaus

Zuletzt bearbeitet 11 Tage zuvor von DaSchauHer
Summa summarum
20. 06. 2022 12:33
Antworte auf  DaSchauHer

Sie sind wahrlich ein Auskenner, danke für das Brillentuch! Man sieht den Gesamtkomplex wieder klar… und schreckt zurück vor dem “Hoamatl” und seinen Auswüchsen…

accurate_pineapple
20. 06. 2022 12:17
Antworte auf  DaSchauHer

👍👍👍

DaSchauHer
20. 06. 2022 12:12
Antworte auf  DaSchauHer

Korrektur: es sind klarerweise 8 von 10 Euronen aus arbeitsanteiligen Steuereinahmen für’s Staatsbudget!

DaSchauHer
20. 06. 2022 12:04
Antworte auf  DaSchauHer

… jahrzehntelang verwaiste / verleugnete Baustellen einer überfälligen gesamtgesellschaftlichen Reform betreffs
-> Bildungsreform
-> Kinderbetreuungsreform
-> Pflegereform
-> Agrarförderungsreform
-> Informationsfreiheitsgesetz
-> Korruptionsgesetz
-> Parteienfinanzierungsgesetz
-> Medienförderungsgesetz (abhängige Mainstreamprintmedien werden für deren Digitalisierung nach BKA-Belieben gefördert, unabhängige Digitalmedien nicht…)
-> … sind in den o.a. Betrachtungen noch gar nicht angeführt …

Zuletzt bearbeitet 11 Tage zuvor von DaSchauHer
Dealer
20. 06. 2022 19:37
Antworte auf  DaSchauHer

Warum haben sie die Aufhebung des Immunitätserlasses und die Einführung einer auch 100 Prozent funktionierende Whistlblower Richtlinie nicht angeführt?
Vergessen – oder sehen sie das nicht als so wichtig an?
Danke

DaSchauHer
20. 06. 2022 21:26
Antworte auf  Dealer

Sorry, leider vergessen, obwohl mindestens gleich wichtig wie alles angeführte…
Ich schrieb mir das nur schnell von der Seele, was mir da gerade eingefallen ist dazu. Besten Dank für Ihre Nachsicht. 😉

Zuletzt bearbeitet 11 Tage zuvor von DaSchauHer
Dealer
20. 06. 2022 22:28
Antworte auf  DaSchauHer

Vielen herzlichen Dank für dieses Feedback.
Ich glaube nämlich, dass diese Umsetzung dieser beiden Baustellen Schlüsselforderungen für die Umsetzung vieler anderer und damit für einen grundsätzlichen Veränderungswandel sind

accurate_pineapple
20. 06. 2022 12:16
Antworte auf  DaSchauHer

👍👍👍

plot_in
19. 06. 2022 23:29

“ÖVP darf weg!” Ich schlage diese kurze Formel für die weitere demokratiepolitische Vorgangsweise vor. Dies schlage ich aus folgenden Gründen für:
1) Wer unter 40 ist, hat noch nie eine Regierung ohne ÖVP-Beteiligung bewusst erlebt. Die können sich das gar nicht mehr vorstellen. Das “darf” soll vermitteln, dass eine Regierung ohne ÖVP möglich ist.
2) Die ÖVP ist länger an der Macht als Putin. Und wir erleben gerade, was für ein Schaden entsteht, wenn Parteien und Personen so lange an der Macht sind.
3) Angela Merkel hielt gut gelaunt Hof im Berliner Schauspielhaus, die fröhliche Pensionärin, Budeskanzlerin a.D., wie sie sich nannte. Beschwingt zeigte sie, wie schön das Leben sein kann, wenn die Last der Macht von einem abgefallen ist. Ich bin sicher, es war eine Botschaft an Putin und die ÖVP.
4) Gönnt euch, ÖVP. Gönnt euch befreit von den Fesseln des Regierens zu sein. ÖVP DARF weg! Das ist der Segen der Demokratie: Niemand muss bis zum Tod durchhalten.

plot_in
19. 06. 2022 23:44
Antworte auf  plot_in

Rauch-Kallat unterstützt prominent im Komitee VdB. Das hab ich heute erfahren. Ich kann verstehen, dass Frau Rauch-Kallat, Övp-Grandin i.A. (im Ausgedinge), weiterhin Politik beeinflussen muss. Ich kann es aus analogen Gründen verstehen. Dort wo jemand, egal ob Zar oder Pate, nach seiner Abdankung eine Gegenbewegung aka Aufklärung einsetzen könnte, kann es keinen Ruhestand geben, keinen Rücktritt.

Ich kann VdB nicht verstehen, dass er eine solche Unterstützung gewähren lässt, dass er das braucht. Man kann sich auch von seinem eigenen Unterstützungskomitee distanzieren. Das hebt den Verdacht des Beobachters in präsidiale Höhen: Wer such nicht zur Ruhe begeben darf, hat etwas zu verbergen.

Summa summarum
20. 06. 2022 6:56
Antworte auf  plot_in

Bestens! Danke! Beim Unterstützungskomitee habe ich den Ritter von der traurigen Gestalt, Khol, vermisst. Normalerweise überall dabei, wo man ihn nicht braucht. Die ÖVP schwächelt auch Seitenblicke-technisch, ein gutes Omen.

der Beobachter
20. 06. 2022 0:15
Antworte auf  plot_in

Lieber plot_in, Sie dürfen eines nicht außer Acht lassen. Selbst wenn es gelingen sollte die schwarze Borgata von den vorderen Trögen webzubringen- der tiefe Staat steht. Selbiger ist durchwegs mit beamteten, devoten schwarzen Parteisoldaten besetzt. Es würde mindestens zwei Jahrzehnte dauern, (solange hat die Familie unter anfänglichem Agieren von Lüssel daran gearbeitet) hier spürbare Veränderungen zu erreichen. Ich bin diesbezüglich der Meinung, (man beobachte das Oppositionsverhalten) dass eine strukturelle Erneuerung des Systems nicht angestrebt wird. Selbiges funktioniert nämlich im Sinne der Parteien, hervorragend. Es wird auch unter einem anderen CEO hervorragend funktionieren. Uns Pöbelianer wird man sagen, alles neu macht der Mai, alles wird jetzt gut, damit hat es sich auch schon. Die bundesweit relevanten Machtpositionen sind mit Parteisoldaten der Borgata besetzt, selbige haben es in ihrer DNA zu dienen. Auch der DabeiVdB muss, obwohl er selbst eigentlich nicht mehr möchte, weiterdienen. Man achte in den raren Interviews auf seine Körperhaltung und die brav eingelernten Schachtelsätze. Tja einmal in die schwarzen Fänge geraten, gibt es daraus kein Entrinnen. PP weiß es, ich verstehe ihn aber, dass er zu dieser Causa nicht Stellung nehmen will. Aber er selber sollte noch einmal in den Ring steigen, eine bessere Ausgangsposition wird es nie mehr geben.
I hope the best is yet to come…
Es muss einfach heller werden!

accurate_pineapple
20. 06. 2022 12:22
Antworte auf  der Beobachter

Genau so sehe ich das auch. Das Verhalten der Opposition ist entlarvend…

Summa summarum
20. 06. 2022 7:12
Antworte auf  der Beobachter

Lieber Beobachter, wenn Sie sagen, der tiefe Staat besteht weiterhin, stimme ich zu, ein ABER folgt sofort: Bei der Exekutive gab es auch unter Rot tiefstblaue Polizisten. Sie konnten ihre Neigungen aber nicht derart ausleben, wie seit Schüssel/Haider. Der arme Mann im Flugzeug, dem Mund und Nase verklebt wurden, damit er bei der Abschiebung keinen Lärm macht, hat den Flug nicht überlebt, die politische Verantwortung und die persönlichen Konsequenzen waren gleich Null! Ein Wahnsinn! Seit Schüssel sind diese u ähnliche Fälle jedoch an der Tagesordnung!!!…

der Beobachter
20. 06. 2022 14:29
Antworte auf  Summa summarum

Liebe Summa summarum, guten Morgen. Sie haben Recht, erinnert sei auch an
Bakary Jassey. Selbiger wurde von Polizisten in einer Lagerhalle gefoltert, weil er sich gegen seine Abschiebung wehrte und dabei schwer verletzt. Leider fällt ebenso der Terroranschlag in Wien schon wieder der Vergessenheit anheim.
Der aktuelle BK kann sich noch so oft die Hände in Unschuld waschen, das Blut der vier Wiener Anschlagsopfer welches ihn befleckt, wird er niemals entfernen können. Und mittlerweile stehen Amtsmissbrauch und Korruption-in der Vorbildwirkung von Oben nach Unten-an der Tagesordnung. Ich darf in diesem Zusammenhang einen großohrigen Philosophen zitieren, der einst voraussagte, dass wir uns bald an die neue Normalität gewöhnen sollten.
Wir befinden uns bereits geraume Zeit in selbiger…
Deshalb sollte es schleunigst heller werden!

plot_in
20. 06. 2022 0:33
Antworte auf  der Beobachter

Die 20 Jahre kalkuliere ich auch. Und ich werde sie erleben. 😉 Denn die installierten Köpfe sind eben jene, die auch in Zukunft Personalentscheidungen treffen werden, sei es direkt oder über Kommissionen. Mafiöse Strukturen im Untergrund sind schwer wegzubringen, es bedarf eines Fingerspitzengefühls zukünftiger Eintscheider:innen und einiger Verfahren der Amtsenthebung (wegen Unfähigkeit). Solche Gesetze sind gelichfalls noch zu machen: Abbesetzung wegen Unfähigkeit kann den Parkinsonschen Gesetzen etwas entgegensetzen.

Seit Putin die Ukriane überfallen hat, bin ich optimistischer denn je, was das österreichische Kasperltheater angeht. Man kann nun nicht mehr so tun, als ob man auf der Bühne steht (muss nicht unbedingt die Löwinger Bühne sein, auch wenn diese stets ein grandioses Zerrbild politisch-persönlicher Gaukeleien bot), als ob das eigene Handeln nicht weitreichere Konsequenzen hätte. Die dräunende Klimakatastrophe wird Prolitiker:innen brauchen, die Krisen handhaben können. Der putineske Krieg zeigt schon jetzt, dass es die Hampelfrauen und Hampelmänner, die jetzt sind nicht können. Und in den Institutionen wird es sich weisen, ob die inthronisierten ihr Spiel weiter spielen oder sich der rechtsstaatlichen Ordnung fügen.

Es wird nicht leicht. Aber! So viel, schätze ich, ist in Europa jetzt schon klar: Wenn man Günstlingswirtschaft betreibt, dann kann man die europäischen Staaten gleich kampflos übergeben. Ich weiß jemanden, der sie sofort übernehmen würde.

Zu VdB kann ich persönlich nichts sagen, aber dass die Frau des Grafen für ihn Werbung macht, lässt mich zurückschrecken. Zu PP: Das wird er nicht tun. Ich bin unschlüssig, ob es etwas bringen könnte. PP kann er FPÖ sowie der ÖVP keine Stimmen nehmen. Zudem: Es ist der Segen einer Demokratie, dass man eine politische Karriere vor em persönlichen Tod beenden kann.

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von plot_in
der Beobachter
20. 06. 2022 0:37
Antworte auf  plot_in

Lieber plot_in, dann lassen Sie uns gemeinsam hoffen und gegen das Übel kämpfen. Sollten sich Uns noch mehr anschließen, wäre schon ein Beginn getan…
Es muss heller werden!

plot_in
20. 06. 2022 0:39
Antworte auf  der Beobachter

Da war ich zu langsam mit meiner Bearbeitung. Schade. Seis drum. Ja, eine Demokratiebewegung mit Menschen, die Demokratie verstehen und hochhalten, ist ein Gewinn für Lebendigkeit.

der Beobachter
20. 06. 2022 0:52
Antworte auf  plot_in

Lieber plot_in, ich wäre ja schon zufrieden, wenn PP im Hintergrund fungieren und eine Liste (Namen egal) mit honorigen, bundesweit anerkannten Demokraten zusammenstellen würde. Ich bin überzeugt, dass es bei vielen Persönlichkeiten gärt und dass selbige auch bereit wären, für die Verbesserung der politisch prekären Situation in den Politring zu steigen. Im Bedarfsfalle kann er noch immer als Consigliere fungieren…
Da könnte es schon heller werden!

plot_in
20. 06. 2022 0:56
Antworte auf  der Beobachter

Das wäre ein Fall für das Team es Anti-Korruptionsbegehrens 😉 Eine Partei “mani pulite” quasi.

der Beobachter
20. 06. 2022 1:04
Antworte auf  plot_in

Lieber plot_in, Kreutner, Mayer, Geyer (der Gründer der WKStA), Jilek, Sickinger, Griss, Doralt und im Besonderen Franz Fiedler wären schon eine hervorragende Alternative und jeder Einzelne der Genannten um ein Vielfaches kompetenter, als die aktuelle Dilettantenregierung.
Da würde es schlagartig heller werden!

plot_in
20. 06. 2022 11:49
Antworte auf  der Beobachter

Heide Schmidt ist auch dabei. Und die politische Erfahrung auch.

der Beobachter
20. 06. 2022 14:47
Antworte auf  plot_in

Lieber plot_in, bei Schmidt und Ikrath habe ich so meine begründeten Zweifel…
Da muss es erst heller werden!

ManFromEarth
20. 06. 2022 6:39
Antworte auf  der Beobachter

Bester Beobachter, Lieber plot_in! 🌹
Vielen Dank für die erhellende Morgenlektüre!
Einen schönen Start in die Woche!

der Beobachter
20. 06. 2022 14:33
Antworte auf  ManFromEarth

Lieber ManFromEarth, danke für die Blumen. Danke auch liebe Summa summarum. Ich wünsche Ihnen einen schönen erfolgreichen Tag, ich muss erst richtig wach werden…
Aber heller werden muss es auch!

Summa summarum
20. 06. 2022 7:14
Antworte auf  ManFromEarth

Schließe mich dem Dank an!

Kurt Knurrt
19. 06. 2022 23:06

Die Grünen nehmen die Mülltrennung ernst. Die Schwarzen trennen sich vom Müll.

der Beobachter
20. 06. 2022 0:56
Antworte auf  Kurt Knurrt

Lieber Kurt Knurrt, und liefern sofort neuen nach…
Da muss es erst heller werden!

Kurt Knurrt
19. 06. 2022 22:48

Die ÖVP wird bis zum letzten Tag regieren, genauso die Grünen. Auf vorzeitige Neuwahlen darf man nicht hoffen. Noch dazu haben wir einen Bundespräsidenten der auch unserem Land schadet in dem er sich mit der Ukraine verbrüdert. Sind die alle meschugge. Bald steht Österreich ohne Gaslieferung da.

Die ÖVP wird abstürzen, die Grünen aus dem Parlament und wenn der Kern doch noch mit einer Namensliste kommt, schaut es für die SPÖ auch nicht mehr gut aus.

Oarscherkoarl
19. 06. 2022 22:44

Herlrlich
die Millionärin
hat de DUMMEM Minsiterin eine in die Goschen.

plot_in
19. 06. 2022 23:53
Antworte auf  Oarscherkoarl

Dieses Im Zentrum war historisch. Nicht, weil Frau Raab die verpulverten 28 Milliarden € (das waren mal 392 Milliarden Schilling!) der Regierung 7x historisch nannte, sondern weil das seit 20 Jahren errichtete Kartenhaus sichtbar zusammenfällt.

Wie kann es sein, dass nach 2 Jahren kleiner Einschränkungen (10% Einkommensverlust durch Kurzarbeit) die HALBE Bevölkerung so bankrott ist, dass keine Reserven mehr da sind, um die Grundversorgung sicherzustellen? Diese Frage wurde so nicht ausgesprochen, aber sie war als weißer Elefant im Raum.

Dass es für die ÖVP tatsächlich um ein Verteilungssystem geht, sagte Frau Raab. Und die anderen zeigten ihr, dass es sich um ein Verteilungssystem ala Bereicherungssystem handelt. Auch Frau Kropp konnte dem nichts entgegensetzen (“Sie hat sich sehr bemüht.”).

Historisch war Im Zentrum deswegen, weil es nach 20 Jahren in diesem Talk-Format zum ersten Mal ausgesprochen wurde.

hr.lehmann
19. 06. 2022 22:48
Antworte auf  Oarscherkoarl

Was wirklich? erzähl’ns bitte noch mehr! Hoffe ich hab da nichts verpasst.😐

plot_in
19. 06. 2022 23:19
Antworte auf  hr.lehmann

IM Zentrum: Frau Engelmann hat die Raab am falschen Fuß erwischt = die Frau Raab hat mehrfach bekennen müssen, dass sie keine Ahnung hat. Das neoliberale Kartenhaus ist kurz vorm Umblasen. Die Argumente fehlen, der Überblick fehlt. Auch von der EcoAustria sind nur Stehsätze gekommen. Da war keine Substanz.

nikita
20. 06. 2022 11:18
Antworte auf  plot_in

Gerade habe ich mir “Im Zentrum” angesehen. Es ist nur mehr erschreckend wie peinlich diese Person, eine BM, ist.
Alles , dass ich hier schreiben wollte, habe ich wieder gelöscht. Jedes weitere Wort wäre zuviel.

Summa summarum
20. 06. 2022 7:17
Antworte auf  plot_in

Raab mit Seepockensyndrom? Muss ich mir ansehen!

Oarscherkoarl
19. 06. 2022 22:25

Die Raab im Zentrum.
Das ist so wie wenn der Rabensteiner seinen Hund Rocky zu einer Diskussion schickt.
(und ich bin Hundefan)

hr.lehmann
19. 06. 2022 22:43
Antworte auf  Oarscherkoarl

Nach dem neuerlichen glücklichen Sieg von Verstappen hätt ich diese gruselige Gestalt wohl nicht mehr ertragen.

Dealer
19. 06. 2022 22:19

Anscheinend will Amerika von langer Hand geplant und auf sehr perfide Art und Weise dass Russland Europa “zertrümert”?
Wahrscheinlich haben die Systeme dort in diesem die Vergangenheit noch immer nicht richtig und wirklich vor allem in der Vergangenheit in Deutschland und Österreich aufgearbeiteten Europas es auch nicht anders verdient?
Die Menschen dort aber sicher nicht!

Aber vielleicht hat Jemand eine viele besser Idee was hier wirklich konkret läuft und sollten wir wirklich rasche schwere und vor allem Langstreckenwaffen in die Urkraine liefern?

plot_in
19. 06. 2022 23:36
Antworte auf  Dealer

Wer Putin an den Verhandlungstisch bringt, kriegt einen Kuss von mir :-*

Dealer
19. 06. 2022 23:47
Antworte auf  plot_in

Ich hoffe sie brauchen dafür keine künstlichen Lippen?
Ich bin mir nämlich ganz sicher, dass dieser sofort an den Verhandlungstisch kommt, wenn man wirklich ehrlich diese Gesamtsituation sieht und bewertet und darauf dann auch die Verhandlung aufbaut, auch wenn er sehr viel Geld damit verlieren würde…
Ich wäre gerne bei einer solchen Verhandlung dabei und mich einbringen wollen und würde mich sehr freuen, dann das Ergebnis daraus rasch bekannt geben zu können.
Ich glaube die Welt würde aufatmen und sich freuen und das ohnehin viel zu kurze Leben wieder beginnen zu genießen?

Ein wenig traurig aber würde ich sein, wenn es nicht gelingen könnte, das kranke System in diesem Land und vermutlich in ganz Europa dann noch ohne diesen Druck sanieren zu können?

plot_in
19. 06. 2022 23:56
Antworte auf  Dealer

Ich weiß nicht. Putin überfällt ein Land. Oh Wunder, das Land wehrt sich und lässt sich nicht einfach nur “fi**en”. Jeder seriöse Gentleman hätte sich zurückgezogen. Hat er aber nicht. Er versucht die Vergewaltigung nun mit härteren Mitteln. Und dann wäre er JEDERZEIT zu Verhandlungen bereit?

Ja, wenn er bereit dazu ist: Selenskijs Telefonnummer hat er. Los.

Dealer
20. 06. 2022 8:51
Antworte auf  plot_in

Das ist die aktuelle Geschicht ja.
Aber vielleicht werden wir hier in naher Zukunft auch einmal ganz ohne Manipulation die gesamte unreflektiert neutral gesehene Geschichte erfahren dürfen.
Mir erscheint das alles jedenfall wie aus einem Drehbuch…

plot_in
20. 06. 2022 11:53
Antworte auf  Dealer

Ja, wer Krieg führen will, schreibt sich ein Drehbuch. Man nennt es Strategieplan. Und nach diesem Plan wird vorgegagen. Solche Pläne haben einen Plan B. Plan C wäre die Kapitulation. Und diesen Plan scheint es nicht zu geben. Denn sonst hätte der Anruf bei Selenskij schon stattgefunden.

Dealer
20. 06. 2022 19:39
Antworte auf  plot_in

Wie sehen sie die vor Kriegsausbruch plötzlich von Amerkika scharf kritisierte Gaspipeline – war das einem Zufall geschuldet?

Kurt Knurrt
19. 06. 2022 22:52
Antworte auf  Dealer

Waffen werden das ganze verschlimmern. Die müssen an den Verhandlungstisch.

Dealer
19. 06. 2022 23:16
Antworte auf  Kurt Knurrt

Ja das würde ich auch so sehen!
Trotzdem aber müssen wir unser “System” dann trotzdem weiter reformieren, dann auch das würde alles weiter verschlimmern…

Danilo
19. 06. 2022 22:14

Mit dieser korrupten Regierung geht Österreich vor die Hunde!

Bevor diese korrupte Partei zum Teufel geht, werden Gewessler, Nehammer und Kogler Österreich endgültig ruinieren und das Land und zukünftige Generationen zum Teufel jagen!
Gewessler spricht von einem erst in dieser Woche abgeschlossenen Energienotfallsplan ( die leeren Kurz-Ankündigungen werden fortgesetzt ), während andere Länder Gas Lieferverträge mit alternativen Anbietern abgeschlossen haben hatte Nehammer nichts besseres zu tun, als sich von Putin vorführen zu lassen! Nach Aussage der Russischen Presse, handelt es sich bei Nehammer um eine nicht dauerhafte Figur!

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von Danilo
Sig
19. 06. 2022 22:08

“NEUWAHLEN!!!”

Wer als erster einen fiesen Kommentar dazu abgibt, kriegt einen Preis!

Es gibt dann ein eine Gratis-Kommentar-Veredlung meinerseits….also worauf wartet ihr noch? Neuwahlen-Gegner vor!

Dealer
19. 06. 2022 22:26
Antworte auf  Sig

Hoffentlich wählt man dich und Dein System sehr rasch weiter frei

Sig
19. 06. 2022 22:37
Antworte auf  Dealer

Oh, ein Gewinner! Doch Moment….schreibt er da, er hofft auf Neuwahlen….Wenn auch nur um meinetwillen?
Mach mich nicht verlegen!

Ja wir brauchen Neuwahlen, aber nicht wegen mir….

Dealer
19. 06. 2022 22:43
Antworte auf  Sig

Beantworten sie mir wirklich redlich nur die Frage, warum wollen sie Neuwahlen ohne vorher endlich gründlich aufzuräumen?
DANKE

Sig
20. 06. 2022 21:05
Antworte auf  Dealer

X- Fach beantwortet…. Beantwortet sich zusätzlich auch selbst. Das deppert-stell-Programm zieht nimmer.

19. 06. 2022 22:51
Antworte auf  Dealer

Kennen Sie den Ausdruck “one trick pony”?
Wir haben sogar zwei davon hier.

der Beobachter
20. 06. 2022 19:49
Antworte auf 

Lieber O_ungido, es gibt aber auch von
Paul Simon – “One-Trick Pony” (Live);
Da wird es auch heller!

Dealer
19. 06. 2022 23:14
Antworte auf 

Leider hat mir “Sig” meine Frage noch immer nicht beantwortet.
Ich hoffe deshalb sehr, dass sie hier nun nicht in dessen offene Wunde als Ersatz hier sprangen, um diese nicht nur zu verbinden, sondern diese Strategie von “Sig” weiter zu treiben und auch in Zukunft zu verlängern und damit weiter anzuprangern?
So gehe ich davon aus, dass dieser Ausdruck von ihnen hier als Frage angeführt vor allem die angewandte Strategie von Herrn/Frau “Sig” hier beschreibt?
Sollte dies der Fall sein, so lassen sie uns diese Kommunikation bitte beenden und ich versprechen ihnen bei ihrem nächsten Aufruf zu Neuwahlen auch nicht mehr darauf zu reagieren und sie können ohne meine Unstalten dagegen ihren Aufrag weiter betreiben und fortsetzen?

der Beobachter
19. 06. 2022 21:49

Ich bin einigermaßen überrascht. Unlängst las ich eine Prophezeiung, dass zum heutigen Kommentar von PP vermutlich nur mehr 5 oder 6 Rechtsradikale posten werden. Die Kassandrarufer sind also baden gegangen und wurden dort von Skylla verschlungen. Angesagte Revolutionen finden halt nicht statt, wie wir alle wissen.
Ebenso muss ich PP enttäuschen, auch wenn sich vieles oder vielleicht alles ändern wird, das System wird bleiben. Bleiben, weil es für die Parteien von Vorteil ist, darüber herrscht mittlerweile Konsens, den Rest erledigt das Vergessen. Ich stimme PP zu, dass etwas Neues kommen muss und ich habe schon einmal geschrieben, dass er in der Pflicht steht. Nie war die Chance so groß, dass ein Mann mit Erfahrung, Integrität und Ansehen in der Bevölkerung, einen wirklichen Umbruch in der österreichischen Politlandschaft zu Wege bringt. Seine Erfahrung, seine Cleverness und sein Wissen um viele ebenso engagierte Mitstreiter würde ihn zu einer nicht unerheblichen Größe machen. Der P

der Beobachter
19. 06. 2022 21:52
Antworte auf  der Beobachter

öbel ist nicht mehr gewillt, länger zu warten. Jeder weitere Tag des Dilettierens dieser nur mit sich selbst beschäftigten Hassinkompetenzkorruptionskoalistionsregierung, ist eine Gefahr für uns alle. Würde PP es schaffen den Winzerkanzler und Siegfrid zu stürzen, wären alle Schleusen geöffnet und neue Möglichkeiten würden sich auftun.
Es ist Zeit-the best is yet to come…
Es muss schleunigst heller werden!

hr.lehmann
19. 06. 2022 22:06
Antworte auf  der Beobachter

Meinens mit Siegfried Nehammer? hahaha..das würd passen 👍 Nur dass P.P. auf die Politbühne zurückkehrt nicht wirklich. Dazu polarisiert er viel zu sehr. In ihrer Abneigung gegen kompromisslose Wahrheitssprecher hat sich die Bevölkerung – zumindest die was wählen gehen und dürfen – nicht wirklich geändert. Oder sollen wir sagen in Kombination mit Medien wie Krone. Kurier und Österreich? Aber wird wohl daran liegen dass sich der österreichische Bürger nicht gerne den Spiegel vorhalten lässt.

der Beobachter
19. 06. 2022 22:09
Antworte auf  hr.lehmann

Lieber hr.lehmann, Sie wissen eh, der Siegfrid, seines Zeichens schwarzer Nadelstreifträger…
Ich fürchte der Österreicher ist im Gegensatz zum Franzmann kein zoon politikon. Er hat aber mittlerweile ein Unbehagen, das es zu nutzen gilt. PP muss ran.
Dann wird es heller!

Oarscherkoarl
19. 06. 2022 21:02

Klingt als juckt es PP wieder mit seiner Partei anzutreten.

hr.lehmann
19. 06. 2022 22:08
Antworte auf  Oarscherkoarl

So lange er mit zackzack den Finger, tiefer denn je, in offene Wunden drücken kann, bestimmt nicht.

Kritiker123
19. 06. 2022 20:19

“Zum Teufel mit der ÖVP”

Lieber Peter Pilz,
ihr Wort in Gottes Ohr!

Oder ist Gott mit seiner ÖVP-hörigen katholischen Kirche auch bereits von diesen bigotten Gauklern gekauft?

Summa summarum
19. 06. 2022 19:58

Hoffe auf eine wie immer interessante Zusammenfassung des Sonntags-Themas durch plot_in und DerBeobachter. DaSchauHer bitte auch auf ein Sprüngerl vorbeischau’n, wenn Zeit ist, und wieder interessante Ansätze mitbringen. Dann bin ich wunschlos 🙂
Allseits einen guten Start in die kommende Woche!

plot_in
19. 06. 2022 23:37
Antworte auf  Summa summarum

Ich hätte sonst nix geschrieben. Wünsche einen schönen Morgen. 😀

19. 06. 2022 20:01
Antworte auf  Summa summarum

C’est trop gentil de ta part!

Antiparteiisch
19. 06. 2022 19:38

Die Grünen bitte auch gleich in die Versenkung!

Jetzt, da wir schnell alternative Energien brauchen, aufgrund der selbst auferlegten Sanktionen, will man ganz schnell und unkompliziert bauen lassen. Da braucht es keine großen Überprüfungen und Genehmigungen mehr. Beim Lobautunnel musste man aber kurz vor dem Bau noch mal prüfen und prüfen. Die Grünen heißen alles gut, solange sie ihre weltfremden Vorstellungen umsetzen können.

Und durch den schnellen Aufbau von Windrädern, Fotovoltaik etc. werden neueste technischen Erkenntnisse und Errungenschaften nicht mehr mit einfließen können. Wenn alles fertig ist, wird es schon wieder teilweise technisch veraltet sein.

Pflichtfeld
19. 06. 2022 19:34

Jo mei, à la longue hat jedes Volk die Regierung die es verdient.

Wer glaubt seine staatsbürgerlichen Pflichten beschränken sich auf brav arbeiten gehen und alle 5 Jahre ein X zu machen, der ist ein Pseudodemokrat, der nur eine Pseudodemokratie verdient.

Würden morgen früh 200.000 Bürger nicht in die Arbeit fahren sondern mit sich grimmigen Blick und geballter Faust in der Hosentasche vor dem Bundeskanzleramt versammeln wäre unserer Demokratie mehr geholfen als mit einer 60-Stunden-Woche.

hr.lehmann
19. 06. 2022 22:12
Antworte auf  Pflichtfeld

Diesmal bin ich da ganz bei ihnen.👍

norri
19. 06. 2022 20:21
Antworte auf  Pflichtfeld

Guter Ansatz pflichte ihnen voll bei.

Bluemels Laptop
19. 06. 2022 19:04

https://zackzack.at/2022/06/12/auf-sauftour-mit-kathi#comment-229085

Das ist jetzt eine Woche her, Zeit für eine erste Zwischenbilanz:

Beim heutigen Pilz am Sonntag sind mir einige Änderungen aufgefallen, die den Anschein erwecken, dass der Reduktion der Kommentare entgegen gewirkt werden soll, damit es nicht zu peinlich wird:

1. Normalerweise nimmt sich Pilz ein Thema pro Woche vor, dass er genauer analysiert und Stück für Stück auseinander nimmt. Diesmal schneidet er alle Themen an, die im Forum polarisieren: CoVid19, Ukraine-Krieg bzw. deren Auswirkungen, Neuwahlen, welche Partei die Alternative zu Türkis-Grün ist etc.

2. Dass Pilz ÖVP-Politiker lobt ist meiner Erinnerung nach bisher noch nie auf Zackzack vorgekommen. Bei der ÖVP-kritischen Zackzack-Community führt das natürlich zu vielen Kommentaren, in denen auch bei den aufgezählten ÖVP-Politikern kritisierenswertes gesucht wird.

Bluemels Laptop
19. 06. 2022 19:04
Antworte auf  Bluemels Laptop

3. Der heutige Pilz am Sonntag wurde bereits vor 6:36 veröffentlicht, das bedeutet besonders viel Zeit zum Kommentieren. Als Frühaufsteher weiß ich, dass der Pilz am Sonntag bisher noch nie vor 8:00 online war. Wer mir nicht glaubt, einfach die Uhrzeit des ersten Kommentars bei beliebigen Sonntagskommentaren beachten.

Diese Reaktion hat alle meine Erwartungen übertroffen, denn sie zeigt, dass nach nur einer Woche die ich nenne sie mal Piedro-Bewegung nicht nur aufgefallen ist sondern bis hinauf zum Herausgeber ernst genommen wird.

Der Jubiläumstag an dem es mehr Kommentare über die Forenmoderation als über das Jubiläum, Walachs Abschied und alle anderen Themen zusammen gab hat sicherlich maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen. Vielen Dank dafür.

Allerdings ist Pilz noch immer auf der Seite der Moderation. Das wundert mich nicht, denn Pilz hat wahrscheinlich keinen einzigen Kommentar von Piedro gelesen oder nur besonders schlechte, die die Moderation vorausgewählt hat um ihren Schritt zu begründen.

Das ist kein Vorwurf an Peter Pilz, denn die Aufdeckungen sind viel wichtiger als das Forum zudem muss er sich mit Slapp-Klagen herumschlagen. Um relevante Personen bei Zackzack zu überzeugen, dass dieser Schritt ein Fehler war, beginne ich jetzt mit dem Sammeln besonders lesenswerter Beiträge von Piedro.

Den Anfang mache ich mal mit diesem Kommentar:
https://zackzack.at/2022/06/05/gruener-pfusch#comment-227004

Da das ganze sehr subjektiv ist, wären wohl Vorschläge unterschiedlicher Personen und eine Diskussion welche Beiträge am besten für die Sammlung geeignet wären nicht schlecht.

Sig
19. 06. 2022 21:15
Antworte auf  Bluemels Laptop

Blümel, du brauchst ein “Real Life”…. (Zitat einer Foristin hier.)

Alles wird gut, wenn du echten Menschen eine Chance gibst und nicht hier im Forum versumperst.

Ja, jetzt wirst wieder durchdrehen vor Ärger und Unverstanden-fühlen… Aber ehrlich, ich bin nur Foristin, mich juckts nicht. Eine lieb gemeinte Rückmeldung von mir: Du steigert dich schon arg rein!

Bluemels Laptop
19. 06. 2022 21:24
Antworte auf  Sig

Aus der Zahl der Beiträge kann ich schließen, dass ich weniger Zeit im Forum verbringe als Sie. Warum Sie glauben, dass ich echten Menschen keine Chance gebe erschließt sich mir nicht, genauso wenig warum Sie denken, dass ich durchdrehen werde oder schon mal durchgedreht bin.

soschautsaus
19. 06. 2022 20:48
Antworte auf  Bluemels Laptop

Danke, besser kann man es nicht schreiben! Piedro wird sich sicher sehr freuen, wenn er das liest und ich finde es toll, daß es genug Leute hier gibt, die so denken, wie kann es sein, daß Piedro wegen einer lächerlichen Sache, hier gesperrt wird und die 2 Trompeten immer noch hier sein dürfen. Genau die 2 sind es, die immer und immer wieder den selben Schmarrn von sich geben, obwohl ich mir gar nicht mal so sicher bin, ob es überhaupt 2 sind, denn komisch sind zeitgleich da und wissen genau welchen Knopf sie bei wem drücken müssen.

Aber mir persönlich ist es zu blöd, die zu melden, weil da müssen die Mods schon selber drauf kommen und was unternehmen.

PP wird sich mit dem “Kleinkram” nicht herum schlagen, ich denke auch, daß es ihn nicht interessiert, wer hier gesperrt wird und warum, dafür hat er sicher nicht die Zeit und Lust.

Aber ja, es ist schon so, heute war wirklich alles dabei, was Klicks bringt, was das Blut bei manchen in Wallung bringt, ausser ein netter Abschiedsspruch für TW.

Gerne können wir, mal schauen, was schrieb Piedro, was die Trompeten? Aber ich habe die Hoffnung schon aufgegeben, daß die Mods. umdenken und sagen, gut, da haben wir wohl überreagiert, weil ich weiß ja nicht, was an den 2 Worten so übel war, war es das Wort hohl, oder das Wort Trulla? Ist auch egal, wir werden es nicht erfahren, aber ist wohl wie im Fußball, das Spiel ist entschieden und egal, was wir vorbringen, es wird nicht mehr neu ausgetragen. Die 2 haben eben ihre Liste die sie abarbeiten, sollen sie, aber Piedro fehlt!!!!!!!!

Mal schauen, wohin es sich noch entwickelt, aber auf alle Fälle, danke, daß Sie sich soviel Mühe machen, auch wenn ich weiß, die Gerechtigkeit siegt leider nicht immer :(.

Bluemels Laptop
19. 06. 2022 21:16
Antworte auf  soschautsaus

Dass Sie nicht wissen, woran die Sperre von Piedro liegt überrascht mich jetzt ein bisschen, denn woanders habe ich gelesen, Sie hätten eine schlüssige Erklärung als Antwort bekommen:
https://zackzack.at/2022/06/13/praesidentschaftswahl-marco-pogo-wirbt-um-6-000-unterstuetzungserklaerungen#comment-229260
Ich rätsel noch immer, wie Zackzack das schlüssig erklären konnte, aber ich bin mir ziemlich sicher die Antwort hätte mich auch nicht überzeugt.

Natürlich glaube ich nicht, dass sich Pilz damit herumschlägt, ich finde es ja schon erstaunlich, dass ihm das überhaupt aufgefallen ist. Ich denke jedoch schon, dass es Ebenen zwischen Pilz und der Moderation gibt. Ich werde daher derzeit noch nicht aufgeben.

An irgendwelchen Spekulationen wer wie viele Accounts hat werde ich mich nicht beteiligen und auch niemanden melden. Da würde ich nur auf deren Niveau sinken und außerdem haben die sich diese Aufmerksamkeit auch gar nicht verdient.

soschautsaus
19. 06. 2022 21:35
Antworte auf  Bluemels Laptop

Es ist für mich geklärt, lesen Sie den Beitrag von oben, es gab genau 2 Worte die ihm die gelbe Karte gebracht haben und dann haben sie eben ganz genau geschaut, was er geschrieben hat und man kann dann jedes Wort so und so auslegen, und wir alle, haben hier nicht das HAUSRECHT, wenn der Chef sagt, das will ich nicht, steht so in den Regeln, die man natürlich großzügiger auslegen kann, als es bei Piedro gemacht wurde. Dann kann man nur sagen, o.k. euer Forum, eure Regeln, auch wenn man es nicht verstehen muß, was ich auch genauso gesagt habe, ich verstehe es nicht, aber ich muß es akzeptieren, wenn mir jemand sagt, so sind nun mal die Regeln, dann kann ich es nicht ändern, auch wenn ich es gerne möchte. Ich habe die Regeln nicht gemacht, ich muß sie nicht verstehen, aber es war insofern schlüssg, wenn mir jemand sagt, es gibt Regeln und die müssen eingehalten werden.

Zum Problem wird es für mich allerdings dann, wenn die Regeln nicht für alle gelten und das tun sie eben nicht, wie man sieht. Aber es ist leider so, daß weil A bei rot über die Straße geht und seine Strafe kriegt und dann geht B über die Straße und der Polizist sagt, na ja, da drücke ich ein Auge zu, daß A dann seine Strafe trotzdem nicht erlassen kriegt. Ist mit zweierlei Maß gemessen und das geht sich für mich nicht aus, aber ich kann es nicht ändern und Piedro weiß auch, daß man es nicht mehr ändern kann. Und er hat immer noch meinen größten Respekt, wenn er sagt, ich melde mich sicher nicht unter einem neuen Nick hier an, sollen die doch schauen, was sie davon haben.

Bei PP sind wir uns total einig!

Und ich habe ja geschrieben, ich melde die Trompeten nicht, denn das ist nicht meine Aufgabe, weil da sind wir genau dann beim Niveau und auf deren Stufe stelle ich mich sicher nicht, aber man wird sich selber schon mal fragen dürfen, und wenn man eine Frage auch mal laut stellt, dann fängt vielleicht mal jemand, der hier was zu sagen hat, zu denken an?

Bluemels Laptop
19. 06. 2022 21:48
Antworte auf  soschautsaus

Danke, jetzt habe ich verstanden was Sie mit schlüssig meinen und dass die Frage nicht an mich gerichtet war. Das stellen der Frage ist natürlich legitim ich habe begründet, warum ich sie nicht beantworten werde.

Ich nehme mal an bei den 2 Worten war das die rote Karte, denn gelbe Karte heißt Verwarnung und nicht Löschung. Hat das der Chef gesagt oder die Moderation?

hr.lehmann
19. 06. 2022 22:40
Antworte auf  Bluemels Laptop

Wollte mich da eigentlich nicht groß einmischen doch so schade ich es finde dass Piedro nicht mehr mitmischt – vor allem auf Grund seines Esprits und Humor – wird er sich nun halt wo anders genug Gehör verschaffen mit seinem adäquaten Werteverständnis. Und das ist gut so. Zusätzlich muss man aber schon berücksichtigen dass es Piedro -gefühlt- nicht gerade darauf angelegt hat den Konflikt mit der Moderation zu vermeiden. Die Verhältnismäßigkeit wurde aber schon grob verletzt da Piedro immer solidarisch mit dem Format war sich aber gerade mit Gewohnheitsanpatzer und nicht zackzack – gerechte – Rechtsdenker anlegte. Dass dabei mal ein Untergriff mitflutschen kann ist nur allzu menschlich und entsprach meiner Meinung nach seiner Loyalität zu zackzack.

soschautsaus
19. 06. 2022 23:01
Antworte auf  hr.lehmann

Oh, nein, bitte einmischen, das ist wirklich wichtig!

Weil, das sind genau die richtigen Worte!

Nur, darf ich bitte auch eines sagen, ohne irgendwen anzugreifen, weil das könnte ich gar nicht, denn ich es ja nicht weiß, was, wer, doch gemacht hat. Aber ich sag mal einfach so, wie ich es mir denke, jeder hätte das Team anschreiben können, die der Meinung sind und waren, bei Piedro wurde übers Ziel geschosse mit der Sperre. Aber wieviele haben es wirklich gemacht? Ich sag mal, eine Handvoll kann nicht viel erreichen, wenn viele denen Piedro am Herzen liegt, geschrieben hätten, hätten man vielleicht ein Umdenken erreichen können. Wie gesagt, ich weiß es nicht, wieviele sich wirklich mit dem Team auseinander gesetzt haben, aber es hätten meiner Ansicht nach mehr sein müssen, dann wäre vielleicht die Sache damals nochmal überdacht worden.

19. 06. 2022 23:06
Antworte auf  soschautsaus

Seit es eine neue Moderation gibt, habe ich es aufgegeben mit diesen “Exekutoren” zu diskutieren.
Auffällig für mich war die zeitliche Koinzidenz des Abgangs von TW und das Agieren der neuen Mods, welchen Piedro leider zum Opfer gefallen ist.

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von Paid Ag Ofni
19. 06. 2022 22:43
Antworte auf  hr.lehmann

Werter Lehmann!
Danke für Ihre Einmischung!
Kluge und wahre Worte!

soschautsaus
19. 06. 2022 22:12
Antworte auf  Bluemels Laptop

Das ist das Problem, beim Tippseln, würden wir uns gegenüber sitzen, von Angesicht zu Angesicht, hätten wir es schon ausgesprochen :).

Ich kann nur sagen, ich habe mir beide Seiten “angehört” und ja, die 2 Worte waren die gelbe Karte. Und dann gibt es leider nicht noch eine gelbe Karte, sondern gleich rot und rot war die Löschung.

Den Chef hätte ich besser unter “Chef” geschrieben, denn es ist hier ja so, daß man wenn man mit dem ZZ-Mod-Team schreibt nicht weiß, schreibt man mit dem “Chef” des Teams oder mit dem Vize oder oder. Warum es zur gelben Karte kam, weiß ich nicht von den Mods., warum es zur Löschung kam, ja, das weiß ich von einen/r Mod.

Ich habe in dem Post damals geschrieben, daß es ein Mailverkehr war zwischen mir und jemandem vom dem Team und für mich persönlich gilt es im Inet genauso wie im echten Leben, ich betrachte es so, es ist eine persönliche Post und die bleibt persönlich und ich hänge keinen persönlichen Brief ins Stiegenhaus und ich stelle keine persönlichen Mails ins Internet, mehr wollte ich mit dem damaligen Post nicht sagen.

Wie gesagt, würde man sich gegenüber sitzen, wäre es sowas von schnell ausgeredet, aber auch da würde ich keine persönliche Post auf den Tisch legen, aber es wäre eben vieles schneller erklärt.

ManFromEarth
19. 06. 2022 19:12
Antworte auf  Bluemels Laptop

Danke für diese ausgezeichnete Analyse und Danke dass Sie für Piedro eine Lanze brechen!🌹 🍻

Dealer
19. 06. 2022 18:29

Wenn ernstlich etwas in diesem Lande passieren soll, dann müssen mir mit den Schwächsten und vor allem den Gefährdetsten anfangen.
Dazu möchte ich nochmals die Rede von Hr RA Margreiter v d Neos im Parlament zu den unhaltbaren Zuständen im Massnahmenvollzug erneut wieder erwähnen, welche Zustände auch nach wie vor absolut Niemanden auch weiterhin nicht das Geringste interessieren, was eigentlich der trefflichste Spiegel für unser aktuelle Situation darstellt!

Herr Margreiter sprache auch von Justizfeiern im Sommer, welche es solange diese Missstände bestehen nicht mehr geben darf.

Es geht hier um krasse “MENSCHENRECHTSVERLETZUNGEN” direkt vor unseren Augen und vermutlich von unliebsamen Personen dieses SYSTEMS!
Wie Frau Zadic hier auch weiterhin keine Angst vor einer Anklage beim Menschengerichtshof haben kann, ist mir ein weiteres großes Rätsel…

“Was nicht willst was man Dir tu, das füg auch keinem anderen zu” scheint in Österreich ein Satz zu sein welcher verstaubt ist

Dealer
19. 06. 2022 22:25
Antworte auf  Dealer

Traurig, traurig, traurig… – wie ein berühmter verstorbener Schauspieler sehr oft schon viel früher schon zu sagen pflegte…
Jetzt habe ich diese Thematik wirklich schon zu oft in diesem Forum versucht so zu platzieren, dass eine Interesse dafür geweckt werden würde, nach dem sich schon das Parlement und die offensichtlich weiter gekauften Medien auch weiterhin nicht interessiert…
Unfassbar dass diese Menschenrechtsverletzungen in Österreich mindestens im Massnahmenvollzieug hurtig weiter ungesehen und auch ohne einem geringsten Mitgefühl dafür einfach weiterlaufen können…
Es ist für mich nur mehr zum Fremdschämen und wohl nur mehr die pure Heuchelei, welche die Motiviation hier wirklich antreibt?

Haltungsmedienschreck
19. 06. 2022 17:51

Zweifelsohne ist das die schlimmste Regierung, die Österreich seit dem 2. WK hatte, denn diese hat eines gezeigt: Wenn Grüninnen mitregieren, herrscht ein nie da gewesener Totalitarismus. Und Schwürkisgrün war sowieso der Supergau schlechthin. Da konnte Schwürkis endlich mal seine totalitäre Fratze zeigen. Das erste Mal seit der Nazizeit wurden große Teile der Bevölkerung, die Ungeimpften, institutionell diskriminiert und benachteiligt.
Ich schwöre es, das werden wir nie wieder vergessen und wir haben uns auch gemerkt, dass die rotpinken Verräter bei allem nicht nur mitgemacht haben, sondern sogar noch mehr Diskriminierung forderten, bishin zum Verlust des Arbeitsplatzes, wenn du dir die experimentelle Genplörre nicht injizieren lässt. Ich will mir den Albtraum noch nicht vorstellen was passiert, wenn statt zwei dieser totalitären Parteien plötzlich drei regieren.

Voit
19. 06. 2022 18:49

Bleib deinen Blaunen ruhig treu, die sind die Besten

Haltungsmedienschreck
19. 06. 2022 19:17
Antworte auf  Voit

Dass die “Blaunen” neben der MFG die einzigen waren, die sich für die Grundfreiheiten und gegen Zwang einsetzten, sollte dir eigentlich zu denken geben.

Oarscherkoarl
19. 06. 2022 21:10

Die Effen schlagen sich immer einer Gegenrichtung zu, um ihre Wähler zu bedienen. Eine Partei marschiert mit verurteilten Nazis und Rechtsradikalen über den Ring…. mehr braucht mah nicht zu sagen.

Haltungsmedienschreck
20. 06. 2022 7:25
Antworte auf  Oarscherkoarl

Und Vertreter der anderen linksrotpinkgrünen Parteien besuchten mit UdSSR-Fahnen schwingenden Teilnehmern die Pride-Parade. Bist du etwa ein Kommunismusverharmloser, weil dich das nicht stört?

Surfer
19. 06. 2022 17:49

„Und die Alternative?“ lautet an diesem Punkt die unausweichliche Frage. Die SPÖ? Die Neos? Wie viele andere weiß ich es nicht. Und was man nicht weiß, muss man vielleicht gründen.

Eines ist klar…
Sollte PP wieder antreten….er kommt rein in die Regierung…und es wäre gut.
Zu viele haben es bei der letzten Wahl bereut den grausliche verlogen grünen ihre Stimme zu geben..grün ist am ende und sie wissen es und gut wenn sie in der Versenkung verschwinden…

19. 06. 2022 22:45
Antworte auf  Surfer

Nun ja, in die Regierung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht, ob er ein Mandat ergattern kann, schau mer mal…

19. 06. 2022 17:56
Antworte auf  Surfer

Naja, so wie er TW behandelt hat, habe ich deutliche Zweifel, ob er beim neuerlichen Antreten die Fehler vom letzten Mal vermeiden wird…

Surfer
19. 06. 2022 18:15
Antworte auf 

Wie hat hat er TW behandelt….

19. 06. 2022 18:41
Antworte auf  Surfer

Arbeiten Sie sich durch die respektiven Kommentare einfach durch.

Samui
19. 06. 2022 17:09

Da ich mich so schwer von Sig und Frieda angegriffen fühle, weil PP nix von TW erwähnt hat , beende ich für heute meine Tätigkeit hier im Forum😉noch viel Spass und einen angenehmen Sommerabend🥂🍻
PS: Summa ich probiere heute die Zwetschgen aus.

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von Samui
soschautsaus
19. 06. 2022 20:54
Antworte auf  Samui

Danke, Dir auch einen schönen gemütlichen Sommerabend!

Und @ Summa, hab total vergessen 🙁 die Zwetschken waren am Vatertag, der volle Hammer, haben allen geschmeckt, und leider habe ich viel zuwenig vorbereitet, dachte, na ja, wer weiß, ob es alle mögen, aber ja, ALLE mochten sie und danke nochmal für den tollen Tipp! Und für die nächste Grillerei mache ich gleich mal mehr.

ManFromEarth
19. 06. 2022 17:12
Antworte auf  Samui

gutes Gelingen und gute Vorbereitung auf das Rennen, sie müssen da konzentriert sein.
🥛🍦

Samui
19. 06. 2022 17:22
Antworte auf  ManFromEarth

Meine Vorliebe für Ferrari hat leider einen Dämpfer bekommen. Mal schaun was geht.
Hab bissi Probleme mit dem Holländer im Dosen Auto…..is ned so meiner😃

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von Samui
hr.lehmann
19. 06. 2022 17:51
Antworte auf  Samui

Komisch, geht mir auch so. Nach dem letzten GP nahm ich mir eigentlich vor nicht mehr zuzuschaun.

ManFromEarth
19. 06. 2022 17:30
Antworte auf  Samui

😄 spannend wäre der Luis im 2. “Dosenauto”….

Lojzek
19. 06. 2022 16:54

36 Jahre is ja ned grad ohne – nur die Queen übertrumpft des …
So mancher Jungspund der wählen derf, is no ned amoi 36.
Und so mancher wird sich fragen ‘ob i des no erleben werd, a Ö ohne ÖVP-Regierungsbeteiligung.’

VernichterderUrgewalten
19. 06. 2022 16:54

Die Grünen erneut in einer Regierung?
Bloß nicht…!
Ich kann mir dieses Zitat von Josef Cap nicht verkneifen:
“Der Unterschied zwischen den Grünen und der ÖVP ist halt nur, dass die Grünen die Mülltrennung ernster nehmen als die ÖVP.
Ansonsten machen die eh schon das Gleiche mittlerweile”….

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von VernichterderUrgewalten
Bastelfan
19. 06. 2022 15:50

Sehe ich das breit gepresste fressinstrument vom neh, fällt mir immer wieder das lied vom sanitätsgefreiten neumann ein.
ja, sanitätsgefreiter karl, das wär doch was.

19. 06. 2022 23:16
Antworte auf  Bastelfan

Was erlauben Bastelfan?
Der Koarl ist Leutnant d.R.!!!
Also wirklich! 😉

NeuAnfang
19. 06. 2022 14:54

Zum Teufel mit der ÖVP – 1.000% Zustimmung !!!
Aber auch solche Grünen braucht es nicht – nur mehr Fanatiker ohne jegliche Moral und Anstand.
Tierschutz (Stichwort Vollspaltenböden) – vollkommen egal, war nie mehr ein Thema, seitdem die Grünen in der Regierung sind.
Die Grünen stehen für nichts Positives mehr – nicht schade drum, wenn sie wieder aus dem Parlament fliegen. Und das war es dann.
Und bei den schwarzen Gestalten wird das bei den nächsten NR-Wahlen leider noch nicht gelingen …

geri
19. 06. 2022 17:36
Antworte auf  NeuAnfang

Für was steht eigentlich die ÖVP oder die FPÖ? Fangen wir erst einmal bei diesen beiden Parteien an.

Dealer
19. 06. 2022 18:12
Antworte auf  geri

Bei der FPÖ muss ich mich auch in vielen Punkten dazu fragen, wo diese auch wie die drei Affen bisher agiert haben, wie alle anderen Parteien in diesem Lande

Surfer
19. 06. 2022 16:38
Antworte auf  NeuAnfang

https://zackzack.at/2022/06/05/gruener-pfusch

Wer illegale Parteifinanzierung oder korruption aufdeckt wird zum Täter ..
Von grün mit der grünen “Justizministerin” mitgetragen…

Das ist kein pfusch sondern absicht un sich selbst zu schützen…
Sie sind keinen Deut besser als die kriminellen Politiker die sie mit dem Justizministerium schützen…
Nicht vergessen, bis jetzt wurden alle türkise Fälle daschlong….justizreform bis 2030 aufgeschoben…
Die schützen Schwürkis und SICH selbst…

Dealer
19. 06. 2022 16:14
Antworte auf  NeuAnfang

Alle glauben noch immer, dass das Aufedecken der Korruption es wäre welcher der ÖVP schaden würde.
Nein, erst wenn es keine Korruption mehr gibt, wird es der ÖVP schaden…

accurate_pineapple
20. 06. 2022 13:45
Antworte auf  Dealer

So kann man es auch betrachten. Habe aber Zweifel, dass das jemals eintreffen wird. Genug Vermögende gibt’s immer.
Superreiche und Konzerne “pflegen weiterhin die politische Landschaft”.

Sig
19. 06. 2022 14:46

Leute, geht raus. Es ist wunderschön draußen…..

Hier findet ihr leider kaum was, außer Gequake von ein paar Leuten, die dafür bezahlt werden hier Mist zu posten.

Genießt euer Leben!

Wir brauchen vorgezogene Neuwahlen….
Systemwechsel statt Regierungswechsel???

Wie woll ma denn “das System” (Ist der Staat gemeint, das Parteiensystem, oder was anderes… Schmecks!) ändern und die amtierende Bundesregierung behalten?

Und keiner hier fühlt sich verarscht…. Es ist einfach zu gruselig!!!!

Sig
19. 06. 2022 21:08
Antworte auf  Sig

Und die Betreffenden schreien noch brav “Hier, ich bin gemeint!”

Fast schon süß irgendwie, wenns nicht so grotesk und tragisch wär….

Samui
19. 06. 2022 16:08
Antworte auf  Sig

Na dann…..geh raus….baba

19. 06. 2022 17:08
Antworte auf  Samui

…und foi ned.

Samui
19. 06. 2022 17:10
Antworte auf 

Und wenn….dann ganz tiaf…

19. 06. 2022 17:40
Antworte auf  Samui

Hosd recht.

kkika
19. 06. 2022 14:29

Wenn die grünen Stimmen wieder bei Rot landen oder auch noch einige bei Pink; dann steht einem rot-pinken Regierungsbündnis nichts im Weg.

geri
19. 06. 2022 16:56
Antworte auf  kkika

Wird sich kaum ausgehen, da nicht alle Grünen zu rot ode Pink laufen (das müssten alle 9% tun!) sondern eben weiterhin grün wählen werden oder zu den schwarzen wandern (vielleicht auch zu den Nichtwählern) Und derzeit gehen sich nur schwarz-blau-pink oder rot-grün-pink aus. Kommt eher drauf an, mit wem die Pinken koalieren.

idefix2412
19. 06. 2022 15:58
Antworte auf  kkika

Also Wien ist nicht gerade ein leuchtendes Beispiel ….

ZackZack-Leser
19. 06. 2022 13:27

Würde der Liste gerne »Grete Rehor« hinzufügen.

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von ZackZack-Leser
der Beobachter
19. 06. 2022 22:18
Antworte auf  ZackZack-Leser

Lieber ZackZack-Leser, die erste Frau Minister in einer Bundesregierung in Österreich-ein Schlachtschiff…
Es muss heller werden!

19. 06. 2022 13:02

Fast hätt’ ich in PPs Kommentar Folgendes überlesen:

” Und was man nicht weiß, muss man vielleicht gründen.”

Abgesehen von einer gewissen Holprigkeit der Formulierung, halte ich diese Aussage zumindest für bemerkenswert.

Friede
19. 06. 2022 12:59

!

Hört sich super an “Sytemwechsel”….. Bin dafür, ehrlich. Ich wär sofort dabei.

Aber wie sieht so etwas eigentlich aus? Wie vage kann ein Begriff eigentlich sein? Und wie offen kann man seine konkrete Bedeutung und die Absicht hinter der Verwendung desselben eigentlich lassen, wenn man es ernst meint und nicht nur Phrasen dreschen will?

Herr Peter Pilz, was meinen Sie denn mit “Sytemwechsel”? Und wie soll er herbeigeführt werden?
Wenn er nicht durch Wahlen herbeigeführt wird, und das Volk den Stein nicht ins Rollen bringt, wer soll ihn denn dann anstoßen? Ein “Heiland”?
Ist das dann nicht ein bissl arg demokratiefeindlich?

Dass eine gewisse Angst vor Wahlen besteht hört man deutlich raus im Kommentar.

Es ist nur “Demokratophobie”….. , die Alternativen zur Demokratie sind schlimmer als die vermeintlichen “Risiken” der demokratischen Grundprinzipien.

Wir brauchen Neuwahlen!!!

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von Friede
der Beobachter
19. 06. 2022 22:05
Antworte auf  Peter Pilz

Lieber PP, so ist es.
Es muss dringend heller werden!

Friede
19. 06. 2022 22:02
Antworte auf  Peter Pilz

Danke für die Info. Ja, seh ich genauso!

19. 06. 2022 19:51
Antworte auf  Peter Pilz

Et tu, Brute?

Sig
19. 06. 2022 12:35

https://www.derstandard.at/story/2000136562326/kinder-und-jugendpsychiatrie-am-rande-des-zusammenbruchs

Hey, lasst uns jubeln, dass Marco Pogo, Häuptling der “Bierpartei” bei der Präsidentschaftswahl kandidieren will und Unterstützer sammelt!

Die Lösung liegt im Vollrausch! Die Lösung liegt in der Verherrlichung von Sucht! Ja! Sagt das den Kindern und Jugendlichen, die nicht wissen wie es weitergeht!

16 % der Ab-14-Jährigen haben suizidale Gedanken Und die Jugendpsychiatrien sind kein rettender Anker, wenn sie überfüllt sind, geschlossen wurden wegen Personalmangel oder Kinder/Jugendliche auf Wartelisten kommen und man sie im Stich lässt! Ein Problem von dem man bereits 2 Jahre lang Bescheid weiß!!!

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von Sig
Friede
19. 06. 2022 22:01
Antworte auf  Sig

Sig,… Ein kluger Mensch hat mal gesagt “unterschätzte nie die Macht der Verdrängung”.

Mir tuts nur irre leid um die Kinder und Jugendlichen. Das ist der Grund, warum etwas geschehen muss!

Wenn einer der charmanten Foristen hier wegen seines Alk-Problems ins Spital kommt und dort ned versorgt werden kann, dann fällt mir dazu nur ein… “Schicksal”.

19. 06. 2022 13:04
Antworte auf  Sig

Bewußt missinterpretiert oder einfach nur dümmlich provozierend?

Sig
19. 06. 2022 13:11
Antworte auf 

Schreib mich nimmer an, dein aggressives Lamentieren interessiert mich nicht. Ich schreib dich ja auch nicht an.

Samui
19. 06. 2022 13:21
Antworte auf  Sig

Wenn Du hier postest schreibst Du jeden hier an. Nicht kapiert?
Du bist nicht in der Lage jemanden hier auszuschließen.
Wir alle müssen Deine, zum Großteil schwachsinnigen Posts ertragen.
So geht das in einem Forum. Oder bastelst Du schon wieder an einer Liste von Foristen die Dir nicht genehm sind?

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von Samui
Sig
19. 06. 2022 14:42
Antworte auf  Samui

Gilt auch für dich. Schreib mich nicht mehr persönlich an. Ich kenn dich nun schon gut genug und kann sagen, dass da noch nie was gescheites rausgekommen ist. Wir haben nicht dieselbe Wellenlänge. Kein Malheur, aber ich seh nich ein, warum ich mich von euch provozieren lassen soll, für nichts und wieder nichts. Also lasst es.

Ich will von dir und von Ofni nicht persönlich angeschrieben werden. Danke!

Samui
19. 06. 2022 16:11
Antworte auf  Sig

Keine Chance….so lange Du hier postest werde ich sicher nicht still sein.
Oder glaubst Du, Du kannst hier bestimmen wer Dir genehm ist?
Irgendwie hast Du es nicht kapiert. Das hier ist ein freies Forum. Hier dürfen sogar Leute wie Du, Schwachsinn posten.

Friede
19. 06. 2022 21:56
Antworte auf  Samui

Wieso hast du es notwendig ununterbrochen auf Konfrontation zu gehen, wenn du sogar schon aufgefordert wirst es sein zu lassen weil noch nie was Sinnvolles dabei rausgekommen ist?

Ist ja erbärmlich….

19. 06. 2022 22:06
Antworte auf  Friede

Die beiden einzigen
ERBÄRMLICHEN
seid ihr 2 Forumsleuchten.
So sad.

Bastelfan
19. 06. 2022 15:52
Antworte auf  Sig

das von der anderen wellenlänge bei samui ist ein eindeutiges plus.

Samui
19. 06. 2022 16:12
Antworte auf  Bastelfan

🌷

19. 06. 2022 14:43
Antworte auf  Sig

Dann schleich dich….Vollpfosten.

19. 06. 2022 13:24
Antworte auf  Samui

Laß das kleine Kirchenlicht!
Des wird nix mehr.
Jeglicher Kommunikationsversuch ist sinnlos.

19. 06. 2022 13:13
Antworte auf  Sig

Ta gueule, imbécile.

ManFromEarth
19. 06. 2022 13:26
Antworte auf 

Es un poco tosco… 😉

19. 06. 2022 17:02
Antworte auf  ManFromEarth

En español se dice:
Eres un poco tosco…

19. 06. 2022 13:28
Antworte auf  ManFromEarth

Es um pouco tosco* 😉

E com TODA razão!

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von Paid Ag Ofni
Leo Brunz
19. 06. 2022 12:52
Antworte auf  Sig

Also so kann ich das nicht stehen lassen.
Die Bierpartei ist meines Wissens aus ein paar Beislbesitzern, Unternehmern und Beislbesuchern entstanden. Deshalb der Name.
Diese Gruppe will sich engagieren und gründeten eine eigene Partei, da sie mit dem derzeitigen Angebot nicht einverstanden sind.
Dass sie so erfolgreich sein werden, war nicht vorauszusehen.
Informieren Sie sich bitte, über die Arbeit, die Anträge die bereits eingebracht wurden, das Parteiprogramm ect.
Dass immer mehr Menschen Hilfe brauchen ist eine Tatsache und wurde durch die “der Markt regelt alles” Politik der letzten Jahrzehnte verursacht und gipfelt jetzt in einer in vielen Bereichen kaputten Welt.
Wir müssen sie wieder in Ordnung bringen, mit Vernunft, Mut, Empathie und Solidarität.

Friede
19. 06. 2022 13:04
Antworte auf  Leo Brunz

Er hat immer eine Bierdose oder-Flasche in der Hand. Lass gut sein…

Es geht um die Verherrlichung von Sucht, und dabei ists völlig schnurzegal, ob der Pogo es absichtlich macht oder nicht!

Wir brauchen jetzt nicht noch mehr Suchtkranke!

Leo Brunz
19. 06. 2022 13:20
Antworte auf  Friede

Nein, wir brauchen nicht noch mehr Suchtkranke. Das stimmt. Aber dafür Marco Pogo als Schuldigen abzustempeln ist doch etwas einfach.
Ja, vielleicht sollte er seine Bierwerbung etwas einschränken, aber ich glaube nicht, dass Marco Pogo jetzt Menschen zum Trinken bringt, eher die Unzufriedenheit mit der derzeitigen eigenen Situation. Und da hat die Regierung maßgeblich dazu beigetragen, dass es vielen Menschen nicht gut geht.
Pysisch, psychisch und finanziell. Das eine greift ins andere.

Friede
19. 06. 2022 21:53
Antworte auf  Leo Brunz

Sag, kannst du echt 1 und 1 nicht zusammenzählen. Alles, wirklich alles, das die Folgen von Sucht-Erkrankungen verschleiert (in dem Fall hinter “Satire” oder “einfach mal verrückt sein”) ist eine Verharmlosung von Sucht.

Und genau diese Wirkung hat das auch auf die Leut…. Ein Vorbild, das Sucht verharmlost, sorgt für mehr Süchtige. Ziemlich easy…. Und ziemlich unnötig das krampfhaft von der Hand zu weisen.

Summa summarum
19. 06. 2022 13:33
Antworte auf  Leo Brunz

Als Kurz eine Aufnahme von wenigstens ein paar Kindern aus Moria blöd abschmetterte, sagte Marco Pogo: “Besser ein warmes Bier als ein kaltes Herz”. Das war keine Werbung für Bier sondern für mehr Menschlichkeit.

Friede
19. 06. 2022 21:49
Antworte auf  Summa summarum

Summa, flieg zurück zur Raika!

Samui
19. 06. 2022 13:07
Antworte auf  Friede

Schwachsinn, obwohl er meine Stimme nicht bekommt. Aber der Mann ist intelligent, hat ein gutes Mundwerk….wenn er durchhält wird das auch was
Die BP Wahl verschafft ihn überregional Werbung….so simpel.

ManFromEarth
19. 06. 2022 13:31
Antworte auf  Samui

Marco Pogo ist eine satirische Kunstfigur, diese hat er als Gegenpol zu den Etablierten Parteien entwickelt, der Erfolg hat ihn selber überrascht/verwundert.
Sein Wahlkampf war Kleinkunst vom feinsten, gemerkt haben das wenige…., zumindest hat er das so mal in einem Interview gesagt…

Friede
19. 06. 2022 21:49
Antworte auf  ManFromEarth

Man of Earth ist eine traurige Gestalt, die es notwendig hat einen Suchtkranken auf ein Podest zu heben um sich selbst nicht ganz so elendiglich zu fühlen.

Sig
19. 06. 2022 22:16
Antworte auf  Friede

So ist es…. Und nein, das ist keine Satire….

19. 06. 2022 22:11
Antworte auf  Friede

So verblödet wie die 2 Forumsleuchten hier kann man doch gar nicht sein…
Oder doch?

soschautsaus
19. 06. 2022 22:19
Antworte auf 

Siehst, doch, daß es leider so sein kann.

Und niemand schreitet ein, die 2 haben Narrenfreiheit.

Sind im übrigen, auch die Einzigen die heute Antwort von PP bekommen haben, noch Fragen? Ich nicht !

19. 06. 2022 23:29
Antworte auf  soschautsaus

Mir reichts auf a Zeitl!
For urgent business U know where 2 find me.

soschautsaus
19. 06. 2022 23:32
Antworte auf 

Jepp, i know!

Und zum ersten Satz, mee to!

19. 06. 2022 23:33
Antworte auf  soschautsaus

Good girl!
…and I’m pretty sure U R a lady 😉

soschautsaus
19. 06. 2022 23:39
Antworte auf 

Danke, Knicks mach 🙂

Friede
19. 06. 2022 13:16
Antworte auf  Samui

Wir brauchen jetzt nicht noch mehr Suchtkranke….was gibt’s da eigentlich nicht zu verstehen!

Jede Stimme für Pogo ist eine Bestätigung für Alkis…. Und eine Schablone für die, die es noch werden wollen.

Friede
19. 06. 2022 21:46
Antworte auf  Friede

Darf ich vorstellen: Herzallerliebste Saufnasen, die sich unfassbar angegriffen fühlen durch das posting von sig…..

Bastelfan
19. 06. 2022 15:54
Antworte auf  Friede

Man kann 1 oder 1/2 bier trinken, ohne zu saufen.

Friede
19. 06. 2022 21:47
Antworte auf  Bastelfan

Oh Gott, wie traurig…

Vor allem traurig, dass du keine Ahnung davon hast wie Alkoholismus im KH aussieht… Hat keiner. Und wenn sie es dann glauben, ists zu spät. Good Luck!

Samui
19. 06. 2022 13:24
Antworte auf  Friede

Du bist ja nicht ganz dicht. Meinst Du ernsthaft Pogo ruft zum Alkohollismus auf?
Also ein bisschen mehr Verstand und das Erkennen von Satire hätte ich Dir schon zugetraut.

Friede
19. 06. 2022 14:51
Antworte auf  Samui

Mich brauchts a nimmer anschreiben. Auf eure Ergüsse kann ich gern verzichten. Und wenn das NICHT funktioniert, dann lests das von nunan jedesmal von mir.

19. 06. 2022 17:03
Antworte auf  Friede

Friede deiner Stupidität.

Bastelfan
19. 06. 2022 15:55
Antworte auf  Friede

Sturschädl.

19. 06. 2022 13:27
Antworte auf  Samui

Naja, vielleicht ist sie doch schon “dicht” zu früher Stunde.
“Mut zur Dichtheit” vll zu ernstgenommen?

19. 06. 2022 13:18
Antworte auf  Friede

Wenn man selbst im Glashaus sitzt, ist wenig klug mit Steinen zu werfen.
Schon zu Mittag zuviel getankt?

Samui
19. 06. 2022 13:25
Antworte auf 

Turbobier?

19. 06. 2022 13:29
Antworte auf  Samui

ROFL!!!!

Sig
19. 06. 2022 13:11
Antworte auf  Samui

Ja eh, so intelligent wie du. 👍

Samui
19. 06. 2022 13:26
Antworte auf  Sig

So intelligent wie ich? Wie willst das mit Deinem Sonderschulabschluss schaffen?

19. 06. 2022 13:30
Antworte auf  Samui

Ouch!
Yikes!

Bastelfan
19. 06. 2022 15:56
Antworte auf 

ersuche um ernsthafte beiträge. geht euch nicht an die gurgrl.

Samui
19. 06. 2022 16:13
Antworte auf  Bastelfan

Nur a bissi….

baer
19. 06. 2022 12:55
Antworte auf  Leo Brunz

👍

Surfer
19. 06. 2022 12:19

Die Hoffnung lautet: Österreich wird frei, von einer der korruptesten Parteien Europas.

Das wäre ein schönes Wahlplakat:
Unser Ziel lautet: Österreich wird frei, von einer der korruptesten Parteien Europas

baer
19. 06. 2022 12:53
Antworte auf  Surfer

Zumindest besser als das mit dem “Anstand”. 🙄

Bastelfan
19. 06. 2022 15:57
Antworte auf  baer

das plakat konnte nichts dafür, dass die grünlonge so perdu sind.

ManFromEarth
19. 06. 2022 12:06
19. 06. 2022 14:20
Antworte auf  ManFromEarth

Gaaaaanz feine Klinge!
Mes hommages!

Friede
19. 06. 2022 21:44
Antworte auf 

Was ist denn da fein an der Klinge? Ritualisierte Selbstverarsche nenn ich das. Ist ja nicht auszuhalten!

ManFromEarth
19. 06. 2022 16:15
Antworte auf 

😇

19. 06. 2022 16:17
Antworte auf  ManFromEarth

Haben bis jetzt leider die wenigsten bemerkt.
So sad.

Samui
19. 06. 2022 16:23
Antworte auf 

Weils schnell abgehakt wird☹️

ManFromEarth
19. 06. 2022 16:22
Antworte auf 

wäre aber einfach wie ich meine….😎
nichtmal den Link muss man dazu anklicken….

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von ManFromEarth
Samui
19. 06. 2022 16:32
Antworte auf  ManFromEarth

Wer ist die Ameise….wer ist der Pilz?😉

19. 06. 2022 16:32
Antworte auf  ManFromEarth

Exatamente.
Não adianta…um dos autores austríacos famosos do seculo 19 uma vez disse:
“Noventa porcento das pessoas são imbeciles…”

ManFromEarth
19. 06. 2022 16:43
Antworte auf 

…. palavras verdadeiras! 🤔

19. 06. 2022 16:47
Antworte auf  ManFromEarth

És um enriquecimento desse forum e dos outros tbm.
Saúde!

ManFromEarth
19. 06. 2022 17:03
Antworte auf 

🌹

19. 06. 2022 17:04
Antworte auf  ManFromEarth

Obrigadão amigão!

jakohand
19. 06. 2022 12:02

Grüne Umfrage Werte sind im Schnitt um die 10% – oft 12%, nur Fellner hat sie bei 9% – nicht um die 8%. Selbst 8% wären noch ein gutes Stück von den 4% entfernt.

Sig
19. 06. 2022 12:01

“Seit sie das verstanden haben, verfolgen Minister und Abgeordnete der Grünen nur noch ein Ziel: solange wie möglich in ihrem letzten Amt zu bleiben.”

Eine Option hätte Grün noch. Mit Karacho die Koalition platzen lassen und auspacken, was das Zeug hält.

Das würd ihnen ihre Stimmen retten.

Kritiker123
19. 06. 2022 12:13
Antworte auf  Sig

Das traut sich diese devote Truppe um Kogler doch nie.

Die schmierige ÖVP stützen, und damit ihre eigenen Futtertröge absichern, das ist die Hauptmotivation der grünen Spitzenpolitiker*innen in dieser Selbstbeweihräucherungs-Regierung.

Leo Brunz
19. 06. 2022 12:55
Antworte auf  Kritiker123

Ich hoffe immer noch inständig, dass die Grünen nur an dieser Regierung festhalten, weil sie abwarten wollen, bis die ersten Anklagen wasserfest sind.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Kritiker123
19. 06. 2022 13:29
Antworte auf  Leo Brunz

Dass die Grünen der undurchsichtigen, bis heute geheimgehaltenen Milliardenverteilung der Covid Gelder an die (z.T. gar nicht berechtigten Unternehmen?) über den ÖVP Wirtschaftsbund!!! zugestimmt haben, sagt alles über die grünen Steigbügelhalter aus.

Sie werden der ÖVP auch durch ihre dubiose Justizministerin helfen, die Anklagen abzuschwächen oder durch Zuweisung an schwarze Staatsanwälte überhaupt zu daschlogn.

Im äußersten Notfall gibt es ein Urteil durch eine ÖVP gesteuerte Richterin wie bei Pilnacek: “Es war zwar gesetzwidrig, aber er hat es halt nicht so gemeint!” – daher Freispruch!!!

So ticken die devoten Grünen.

Samui
19. 06. 2022 13:33
Antworte auf  Kritiker123

Dubiose Justizministerin 😃👍
Sie is ja eh sehr sehr nett , aber Nettsein is halt a bissi zuwenig.

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von Samui
19. 06. 2022 13:49
Antworte auf  Samui

Nett ist der Hund vom Pepi Onkel auch…

Samui
19. 06. 2022 14:03
Antworte auf 

Ned imma…

19. 06. 2022 14:08
Antworte auf  Samui

I hoff, du nimmst mas ned krumm, wonn i sog:
“DU bist dei Göd wert!”

Samui
19. 06. 2022 14:17
Antworte auf 

Ich weiß 😉

19. 06. 2022 14:18
Antworte auf  Samui

Phew 😉

Summa summarum
19. 06. 2022 13:15
Antworte auf  Leo Brunz

…bzw. bis Van der Bellen die benötigten Stimmen der ÖVP erhalten hat. Wenn dann am nächsten Tag die Grünen immer noch maurern und der ÖVP die Räuberleiter machen, werden sie als Beitragstäter in die Geschichte eingehen. Frau Gabriela Moser, seien Sie froh, dass Sie das nicht mehr erleben müssen…

19. 06. 2022 13:15
Antworte auf  Leo Brunz

Du sagt es selbst im letzten Satz.
Da is nix mehr außer panisches Festhalten am Sautrog.

Re Mario
19. 06. 2022 11:51

Trotzdem ist es nicht ausgeschlossen , dass eine Rendi Wagner diese kaputte ÖVP wieder ins Boot zu holen versucht…..u.a. bezeichnete sie in einem Interview den Nehammer als einen professionellen Kollegen…?????? und die roten Gewerkschafter wittern wieder ihre Morgenröte , obwohl Leute aus der Pflege etc. von denen schwer enttäuscht worden sind………ich ahne nichts Gutes…..

Bastelfan
19. 06. 2022 15:59
Antworte auf  Re Mario

spö: die partei, die sich freiwillig über den tisch ziehen lässt. angefangen mit fay.

Leo Brunz
19. 06. 2022 13:04
Antworte auf  Re Mario

Ja, PRW muss sich von der ÖVP distanzieren und Stellung beziehen. Das wäre sehr hilfreich und würde für viele (mich eingeschlossen) Klarheit bringen.

Lojzek
19. 06. 2022 11:27

Das System ‘gehts der Wirtschaft gut gehts uns allen gut’ hat uns schon ziemlich nahe an die Grenze des ‘Point of no return’ gebracht.
Die Menschen sind es aber die is Land, die Unternehmen, etc. ausmachen, doch die wurden sträflich vernachlässigt, gegeneinander ausgespielt und gespalten.
Wir sind zu einer egoistischen entmenschlichten Ansammlung verkommen, die versucht im gleichen Land über die Runden zu kommen ohne wirklich viel vom anderen zu halten.
Und damit ham wir den Scherbm auf.
Aus dieser Sackgasse kommen wir bestimmt nicht mit den bisher bewährten Methoden heraus.
Zu denken, ‘na dann wählen wir andere ans Ruder’, wird bestimmt ned ausreichen.

Kritiker123
19. 06. 2022 20:30
Antworte auf  Lojzek

Der alte Slogan über die Wirtschaft ist völlig falsch!

Richtig müsste er lauten:
“Gehts den Leuten gut,
floriert auch die Wirtschaft!”

Surfer
19. 06. 2022 11:26

So macht sich die ÖVP unter Karl Nehammer auf ihren letzten Gang von der Regierungsbank auf die Anklagebank. Dann ist Schluss.

Bezweifle ich….die “zaghafte” Justizministerin bremst alles, Justizreform soll 2030 stattfinden…
Solange hat Schwürkis Zeit an ihrer Seite alles zu daschlong….alle Posten schwarz umfärben unf sie lässt sich als Heldin feiern…
Für mich ist sie so kriminell wie die die sie schützt…

Surfer
19. 06. 2022 11:21

Gleichzeitig wird weiter umgefärbt, geschoben, geschmiert und kassiert.

Vorgestern waren gleich drei Artikel über Postenschacher im Standard…die leider sehr schnell unten und komplett verschwanden….hat wohl einer der türkisen kriminellen angerufen…

Surfer
19. 06. 2022 11:20

Finanziert wird das alles durch „Einnahmen“, über die nur eines bekannt ist: Sie dürfen nicht aus der Besteuerung von Millionenvermögen kommen.

Das Geld ist nicht da, sie haben bereits 41 Milliarden versenkt, 28 kommen dazu und der Oberlulu Kogler möchte noch massiv nachlegen…das Land in den Ruin treiben….

Das Geld ist nicht da es werden Schulden aufgetürmt.

Man sollte prüfen wie die das finanzieren wollen, den Staat in den Ruin treiben wollen und ob sie überhaupt Zurechnungsfähig sind…
Ein überforderter Küchengehilfe und ein Alki an seiner Seite…ich denke nicht….
Sie ruinieren das Land…und füllen ihre Taschen..
Das ist kriminell…

Leo Brunz
19. 06. 2022 13:07
Antworte auf  Surfer

Interessant wird es erst so richtig, wenn es mit der Null Zins Politik zu Ende geht und wir nicht einmal mehr die Zinsen für die Schulden zahlen können.

Surfer
19. 06. 2022 11:16

Täglich rutschen Tausende in die Armut ab. Die Regierung finanziert ihnen eine einmalige Absturzhilfe.
Die dauerhaften Hilfen bekommen dafür die, die sie – noch – nicht brauchen.

Genau das ist das Problem der Kasperlkoalition aus korrupte Lulus…

Ö hätte hervorragende Ökonomen und Wirtschaftsspezialisten mit denen man einen Weg, einen LANGFRISTIGEN Weg aus der Krise finden könnte aber…
Die Huren der Reichen….hören nur auf ihre *Spezialisten* die wie Kicklnachfolger überforderte Küchenhilfen aber keine Kapitäne sind.

Korruption, Amtsmissbrauch Postenschacher sind ihre drei Standbeine….ziemlich kriminell.

plot_in
19. 06. 2022 11:35
Antworte auf  Surfer

Ich glaube, dass Kickl damit spekuliert, unter Führung der FPÖ eine weitere Koaltion mit der ÖVP einzugehen. Denn Rufe wie “ÖVP muss weg!” habe ich noch nicht vernommen. Bei Kurz waren sie weniger zimperlich. Also, sie könnten, wenn sie wollten.

hr.lehmann
19. 06. 2022 13:25
Antworte auf  plot_in

Wäre ja auch die (hoffentlich) einzige Regierungsoption. Bezüglich Migrationspolitik, Polizeifaible und Russlandfreundlichkeit sinds ja auch Brüder im Geiste der Charlie und der Schiachpercht. Da könnt schon was gehn miteinander. Für Zweiteren müssts nur verklausuliert werden dass der Vizekanzler auch gleichzeitig IM und Supersheriff sein darf.

hr.lehmann
19. 06. 2022 13:41
Antworte auf  hr.lehmann

Da würden sich dann auch so manche feuchte Träume realisieren. Die berittene Stahlhelmfraktion würd gleich mal ausreiten und Obersturmbannführer Charlie tät dafür sorgen dass diese stets in direktem Kontakt mit seinen Jungs von der Cobra stehen. Dann ist es schluss mit lustig 👀

Samui
19. 06. 2022 13:43
Antworte auf  hr.lehmann

Wie hat der Gudenus mal gesagt:
” Dann spielts Knüppel aus dem Sack”
Gottseidank is der aus der Politik weg.

Summa summarum
19. 06. 2022 13:17
Antworte auf  plot_in

Diese Option würde sogar den BP aus den Schlafgemächern rausholen 🙂

hr.lehmann
19. 06. 2022 13:45
Antworte auf  Summa summarum

Und seinen Gang zum Alterssitz auf den Malediven antreten. Unter dem Motto:”Habts mi olle gern”.

19. 06. 2022 13:46
Antworte auf  hr.lehmann

Malediven?
Seriously??

hr.lehmann
19. 06. 2022 15:35
Antworte auf 

Oder wo auch immer… vielleicht eh gar im Kaunertal. 😁

Auer
19. 06. 2022 11:13

Alles nichts neues, nur was ändert sich. Raiffeisen, IV und WK bestimmen immer noch wo es lang geht. Konsequenzen für Korruption null. Die Justiz ist nur noch peinlich. (groß wird freigesprochen,
klein verurteilt) Die Justizministerin nur peinlich und von Transparenz keine Spur. Grün ist kein Kollateralschaden sondern Beitragstäter. Die Bewertung sollte für die Grünen genau so gelten, wie
für die anderen Parteien . ( auch in diesem Medium) Es ist keine Leistung sich mit der Qualitätszeitungen wie Krone und Kurier
ins Bett zu legen. Gewessler, Kogler, Zadic die neuen anständigen und ehrlichen.

Summa summarum
19. 06. 2022 11:08

Bald gibt es schöne Mittelfinger-Sektglas-Fotos von zukünftigen ÖVP+Grün-NICHTWählerinnen:
https://www.krone.at/2737650#fb-2356560-68893484

Surfer
19. 06. 2022 11:07

Der Kollateralschaden heißt „Grüne“.

Kogler lobte von anfang an das türkis blaue Programm das sie umsetzten

Maurer machte alle Mundtot und färbte die grüne Basis auf türkis um

Wie Kurz Köstinger und co Anschober mobbten stand Kogler neben Kurz und LOBTE die gute zusammenarbeit

Sie waren bei den Verfassungswiedrigen Gesetze von Türkis dabei

Sie unterstützten oder sahen bei der abschiebung von Kinder mitten in der Nacht mit einer überzahl an Polizisten aus Sondereinheit zu.

Hilfe für Kinder in GR…wegen dem wie sie sagten Koalitionsfrieden schwiegen sie.

Korruption und Postenschacher von anfang an und sie schwiegen und machten mit.

Mit der grünen Justiz wird alles daschlong was türkis schaden könnte.

Umweltschutz besteht nur zum wohle der schwürkisen aus CO2 Steuer. Langfristig keine Programm, wie auch keine Ahnung.

Ich stimme Noll zu der schrieb es gibt keinen kleinen Koalitionspartner, sie sind vollends mit verantwortlich.

19. 06. 2022 12:20
Antworte auf  Surfer

Geld- und damit machtgeiles greans Gsindl elendichs!

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von Paid Ag Ofni
Buntspecht
19. 06. 2022 11:02

Erst jetzt überlauern die schwarz/grünen Abräumer, dass bei vielen der arbeitenden Bevölkerung, bereits die Mägen krachen. Warum? Weil bisher, die sattsam bekannten Grossabgreifer und die ÖVP-Vereine, vorsorglich die vorhandene Kohle abgezwickt haben.
Für uns Kleine, bleiben daher nur mehr Almosen übrig. Die Herrschaften wundern sich auch noch, dass wir Hackler notgedrungen, zu rot und blau überlaufen.

Fazit:
Wenn wir wegen Schwarz/Grün untergehen,
wollen wir wenigstens für diese Partien, das Gleiche sehen.

TU-Student
19. 06. 2022 11:00

Die Alternative lautet:

– Direkte Demokratie schirttweise und behutsam einführen
Beginnen kann man harmlos mit einem direkt-demokratischen Misstrauensvotum, dass Regierungen und einzelne Minister des Amtes entheben kann. Da stimmt der Bürger noch nicht mal über Gesetze ab.

– Grundrechte wiederherstellen und stärken
Die seitens der Türkisen betriebene Digitalisierung, die alle Grundprinzipien der DSGVO (z.b. die Zweckbindung) ignoriert schafft kein Vertrauen.

Es braucht ein Recht auf Anonymität, auf Verschlüsselung, auf Barzahlung und ein Verbot invasiver High-Risk-Anwendungen, z.b. Gesichtserkennung im öffentlichen Raum gegen beliebige Personen.

– Rechtstaat stärken
Bundes-Staatsanwalt + WKStA mit eigener Exekutiv-Truppe die nicht dem Innenminister untersteht, Verfassungsmässiges Verbot, dass Justizminister/in und Innenminister/in von derselben Partei gestellt werden, Kostenloser Zugang zum VfGH ohne Anwaltszwang (auch Jus-Absolventen statt nur Anwälte)

verbo
19. 06. 2022 13:33
Antworte auf  TU-Student

@tu
Direkte Demokratie verlangt aber auch mündige Bürger und freie Medien. Solange die Presse von der Regierung gekauft werden kann, macht das keinen Sinn.

plot_in
19. 06. 2022 11:11
Antworte auf  TU-Student

Ich bin bis auf die “direkte Demokratie” bei Ihnen. Die “direkte Demokratie” ist angesichts der ohnehin bereits weit fortgeschrittenen Verhaberung mit Milliardären eine Bedrohung. Wie leicht werden Personen und Parteien da zu “Huren der Reichen”. Ein Unternehmen könnte hunderte Millionen € für eine Kampagne von Gesichtserkennungsmaschinen locker machen, die Staatsaufträge danach wären das 10fache wert. Eine solche Rendite gibt es nur bei illegalen Geschäften eigentlich. Sobald das Geld in die Politik einer Demokratie Einzug erhalten darf, wird es gefährlich.

Summa summarum
19. 06. 2022 11:10
Antworte auf  TU-Student

… und wenn ein Ersatzmitglied des VfGH eine Demokratie schädigende Person / Partei vertritt, hat es im VfGH nichts mehr verloren.

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von Summa summarum
19. 06. 2022 10:55

Sehr geehrter Herr Dr. Pilz!
Wiewohl ich über die Schärfe und Klarheit Ihres Kommemtars enthusiasmiert bin,
so sehr kann ich nicht glauben, dass Sie
KEIN Wort
des Dankes und der Anerkennung über Dr. Thomas Walach verlieren.

A grosses Ego is scho a Hund, gönS?

Voit
19. 06. 2022 10:37

Leider hat die Ausgrenzung der Blauen in all den Jahrzehnten nur den Schwarzen genützt. Sie haben Wahlen verloren, und alle Regierungsverhandlungen mangels Alternativen der Roten gewonnen

ManFromEarth
19. 06. 2022 11:11
Antworte auf  Voit

…. vielleicht wird gar nicht die Partei ausgegrenzt, vielleicht sind es die Protagonisten die sich selbst in die Ecke manövriert haben….?

19. 06. 2022 11:12
Antworte auf  ManFromEarth

Lieber MfE, die einen sind vom anderen nicht zu trennen.

hr.lehmann
19. 06. 2022 11:37
Antworte auf 

Bin da komplett ihrer Meinung. Welche Charaktere treten schon so einer Partei bei bzw. was lockt solche Ungustl’n an? Kann sich wohl nur um die spezielle einschlägige Ideologie handeln.

ManFromEarth
19. 06. 2022 11:18
Antworte auf 

… möglicherweise haben Sie recht, mir sind nur ein paar Reden im Hinterkopf aufgepoppt….., diese initiierten meine Frage…

19. 06. 2022 13:52
Antworte auf  ManFromEarth

Está tudo bem 😉

Summa summarum
19. 06. 2022 10:41
Antworte auf  Voit

Sehe ich ähnlich. Eine demokratisch legitimierte Partei von vornherein auszuschließen, geht nicht. Man kann sehen, ob man gemeinsame Werte hat und danach entscheiden. Auch eine Form von Höflichkeit all jenen gegenüber, die blau gewählt haben.

19. 06. 2022 11:02
Antworte auf  Summa summarum

Objection, Vôtre Honneur!
Mit den Blaunen ist im wahrsten Sinne des Wortes
KEIN Staat zu machen!
Wie oft sollten wir denn noch „vertrauen“, dass es nun wirklich anders sein wäre?
Ich gebe meiner leisen Hoffnung Ausdruck, dass Sie, ma chère, doch nicht all die Sauereien dramatisch personae bereits vergessen haben.
Mit einem antidemokratischen, asozialen und vor allem faschistoiden Haufen wird des nix.
Und das ist gut so!

19. 06. 2022 12:32
Antworte auf 

Dramatis personae* natürlich.

Summa summarum
19. 06. 2022 13:52
Antworte auf 

Wurscht! Ich hab’s verstanden, du hast’s verstanden, so what 😉
Perfekt sein ist wie tot, nur vorher 🙂

Samui
19. 06. 2022 14:05
Antworte auf  Summa summarum

😃

19. 06. 2022 13:53
Antworte auf  Summa summarum

Good girl!

Summa summarum
19. 06. 2022 13:58
Antworte auf 

I know 😉

ManFromEarth
19. 06. 2022 16:18
Antworte auf  Summa summarum

„Kleinigkeiten sind es, die Perfektion ausmachen, aber Perfektion ist alles andere als eine Kleinigkeit.“
―Frederick Henry Royce

ManFromEarth
19. 06. 2022 16:44
Antworte auf  Summa summarum

👍🤣🌹

19. 06. 2022 16:35
Antworte auf  Summa summarum

Stimmt schon, aber PP is far from being perfect…

Samui
19. 06. 2022 14:07
Antworte auf  Summa summarum

Aha…..

19. 06. 2022 14:02
Antworte auf  Summa summarum

🙂

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von Paid Ag Ofni
Samui
19. 06. 2022 11:22
Antworte auf 

So schaus aus 👍

Summa summarum
19. 06. 2022 11:19
Antworte auf 

Wollte klar zum Ausdruck bringen, dass eine AUTOMATISCHE Ausgrenzung nur zu “jetzterstrecht”-Wählerverhalten führt und auch den blauen Wähler*nnen gegenüber nicht in Ordnung ist. Hab gar nichts vergessen, im Gegenteil. Keine Sorge! Wer mich kennt, kennt mich eh! Erst als PRW mit Kickl ein Gespräch geführt hat, haben die Grünen plötzlich Kurz als nicht mehr untadelig bewertet. Ohne dieses Gespräch würde er noch im Amt sein! Gespräche muss man mit allen führen können, Regieren allerdings nicht.

Voit
19. 06. 2022 11:18
Antworte auf 

Und die Schwarzen sind so viel besser? Die überhilen doch auch immer wieder die Blauen rechts.

19. 06. 2022 11:21
Antworte auf  Voit

Das habe ich nicht behauptet.
Ich verachte dieses schwürkise Gsindl zu tiefst.

rgwien
19. 06. 2022 11:12
Antworte auf 

Danke für diese Erinnerung!

19. 06. 2022 11:19
Antworte auf  rgwien

De nada!

Summa summarum
19. 06. 2022 10:36

Schüssel kam an die Macht, indem er mit der SPÖ Scheinverhandlungen führte und parallel mit Haider im Hinterzimmer (oder war es ein Keller) die Koalition besiegelte. Dann holte er den Feschak Grasser und überließ der FPÖ Österreichs Tafelsilber zum Verscherbeln. Mitterlehner wollte gemeinsam mit Kern etwas auf die Beine zu stellen, das wurde von der ersten Sekunde an durch den hübschen Kurz u seine Ballhausplatzprojekt-Gang torpediert. Kurz, kam an d Macht durch Inseratenkorruption, dubiose Spender, Geldschei%$en und den Abschuss des eigenen Parteikollegen. Liste nicht vollständig. Nehammer bekam von der Partei 100 % für seine Verdienste, die Verantwortung im Vorfeld 02.11. abgeschoben zu haben. Genau so wie Tina. Jetzt spielt die ÖVP wieder König und wirft den Tieren, dem Pöbel ein paar Häppchen hin. Die Bevölkerung nimmt das allerdings nicht mehr hin, die ÖVP wird bei der vorgezogenen Neuwahl einen Denkzettel bekommen, dass auch dem Soberl der Grinser vergeht.

Tati
19. 06. 2022 12:21
Antworte auf  Summa summarum

… na wenn’s so kommen sollte, wäre es ein Grund zu feiern. Ich fürchte, es gibt zu viele Abhängige, die den Grind der ÖVP weder sehen und schon gar nicht kapieren wollen.

19. 06. 2022 12:26
Antworte auf  Tati

Ich ergänze um “weder sehen KÖNNEN.”
Was täten denn all die Zivilversager, abgesehen vom pensionsnahen Promü-Weana, wenn sie von heute auf morgen beim AMS vorstellig werden müßten?
Ich weiß, es gibt die sechs Monate Gehaltsfortzahlung, aber danach schaut’s zappenduster für all diese Grünpflanzen aus.

Samui
19. 06. 2022 10:09

Guter Kommentar von PP.
Aber kein Wort zum Abgang von TW.🤔

19. 06. 2022 11:03
Antworte auf  Samui

Siehe meinen Kommentar oben.

ManFromEarth
19. 06. 2022 10:57
Antworte auf  Samui

„Ich erinnere mich der Dinge, die ich vergessen will, und vergesse die, die ich nicht vergessen will.“
―Euripides

19. 06. 2022 12:07
Antworte auf  ManFromEarth

Sempre philosophus es!
Gratias ago!

Tati
19. 06. 2022 9:59

Es ist ein Genuss, das zu lesen –
In der Kürze das ganze Schlamassel der grindigen Partei so treffend zusammenzufassen und verständlich zu machen, das ist Peter Pilz, ich bin begeistert.

19. 06. 2022 12:27
Antworte auf  Tati

Noch begeisterter wäre ich, wenn es WENIGSTENS ein paar wertschätzende Sätze zu TW gegeben hätte.

Leo Brunz
19. 06. 2022 13:35
Antworte auf 

Schade, dass wir das einfordern müssen.
Was ist da los bei zackzack?
Wo ist da die Transparenz? Wir würden gerne wissen, weshalb TW zackzack verlassen hat und PP dazu nicht Stellung nimmt.

Samui
19. 06. 2022 13:37
Antworte auf  Leo Brunz

PP wirds wissen. Ich schätze er mag es uns nicht sagen. Warum wohl?

19. 06. 2022 13:40
Antworte auf  Samui

Was ich nur schwer verstehen will, warum gab es keinen “modus vivendi” zwischen den beiden für den Journalismus so wichtigen Akteure??

Kritiker123
19. 06. 2022 9:39

Ich fürchte, wir müssen mit dieser ÖVP weiterleben. Zu viele sind bereits abhängig. Im Land, in der Gemeinde, in den Bünden. Und genau dieser Personenkreis wählt sie weiterhin trotz der miserablen Performance.

Über die FPÖ breite man lieber den Mantel der Vergessenheit, solange sie vom Schlagzeilendichter Kickl angeführt wird. In einer Regierung hat sie schon bewiesen, dass sie völlig ungeignet ist.

19. 06. 2022 13:41
Antworte auf  Kritiker123

In (leider) mehr als einer, halten zu Gnaden…

criticalmind
19. 06. 2022 10:37
Antworte auf  Kritiker123

Da wir im Hier und Jetzt leben sind aktuell die Grün*innen Mitläufer / Mittäter mit “dieser ÖVP”
Die waren billiger zu haben als SPÖ bzw. FPÖ, die beide massiv negative Erfahrungen mit “dieser ÖVP” gesammelt haben.

Dealer
19. 06. 2022 8:51

Ich bin mir mit sicher, ob die Neos und die SPÖ ihre Chancen und ihren Auftrag nicht noch viel schlechter machen und ausführen als aktuell gerade die Grünen?
Die FPÖ stets auszugrenzen und zu ignorieren, obwohl diese am aktivsten hier gegen dieses System tätig ist, ist meiner Meinung nach auch nicht sehr klug und wohl einer der wichtigsten Fakten, warum alles so ist und weiter bleibt, wie es ist.
Was ist aus den Vorwürfen an Strache übrig geblieben?
Was an den Vorwürfen der ÖVP und der anderen Parteien?
Aber brauchen wir übehaupt noch wahlen, wenn das System weiter bestehen bleibt?
Ich glaube bevor es Wahlen gibt, müssen diese Sümpfe trocken gelegt werden, dann werde ich auch jeden Sieger aus solchen Wahlen auch respektieren können.

baer
19. 06. 2022 9:22
Antworte auf  Dealer

Was genau meinen sie mit “System”? Wer soll es trocken legen wenn nicht das Parlament? Haben sie Straches Aussagen auf Ibiza nicht verstanden? Das war doch ein Paradebeispiel an korrupten Ideen. Von einer Kontrollfunktion der FPÖ habe ich bei der Regierungsbeteiligung der FPÖ nichts bemerkt. Ganz im Gegenteil, die FPÖ hat sich fleißig am Postenschacher beteiligt während Kurz hinter dem Rücken der FPÖ fleißig den Staat umgebaut hat. Die Presse gekauft, die Krankenkassen ruiniert (Danke Frau Hatinger Klein) und die Arbeitnehmer zu Pöbel und Wahlvieh degradiert. Die FPÖ gegen das System, dass ich nicht lache. Kaum an der Macht hat man versucht alles blau zu färben was nur irgendwie geht und ist den Türkisen dafür in den Allerwertesten gekrochen.

TU-Student
19. 06. 2022 11:05
Antworte auf  baer

Und nicht zu vergessen: Trotz massiver Kritik vor der Wahl, ein grossteils verfassungswidriges Überwachungspaket, dass den Namen “SIcherheitspaket” nicht verdient und von Sobotka nicht durchgebracht wurde dann 1:1 umgesetzt.

Ganz laut “neuem Stil” mit kurzer Begutachtungsfrist.

Kickl bezeichnete dieses Paket noch mit “Stasi” oder “DDR” verglich.

Davon noch in Kraft (alles andere hat VfGH aufgehoben)
– Registrierungszwang für Prepaid-SIM-Karten (= Generalverdacht). Sinnlos, das damit nur inländische Bevölkerung überwacht wird, aber keine (durchreisenden) Dealer und Terroristen, die einfach ausländische SIM-Karten nutzen können

– Zugriff auf öffentliche Videoüberwachung
Funktioniert m.W.n. technisch nicht.

hr.lehmann
19. 06. 2022 10:19
Antworte auf  baer

Genau so ist es

Dealer
19. 06. 2022 9:36
Antworte auf  baer

Was meine ich mit dem System
Mit dem System meine ich eine politische Organisation welche mittels Postenschacher in alle staatlichen Behörden hinein steuert und damit sicherstellt, dass diese Behörden nicht so handeln wie sie handeln sollten, verbunden meist mit schwerer Korruption.

Wer soll es trocken legen?
Ob Österreich überhaupt noch die Kraft hat hier selber diesen Restrukturierungs- und Heilungsprozess einzuleiten und voranzutrieben weiß ich nicht.
Aber vielleicht bringt das der Pution zusammen, wenn er ganz langsam das Gas abdreht?
Auf alle Fälle hat der BP hier sehr viele Möglichkeiten, wie auch die Justizministerin und darf ich nur ein paar SOFORTMASSNAHMEN hierfür beispielsweise für viele weitere auflisten:

Es muss umgehend sichergestellt werden, dass die Medien nicht mehr gekauft sind und weiter gekauft werden können. Dazu zählt die schonungslose Aufarbeitung der bereits auf dem Tisch liegenden Erkenntnisse!

Es muss ein Analyse- und Massnahmenpaket daraus geschnürt werden, dass wir wieder eine funktionierende liberale Demokratie werden.

Es muss endlich der Immunitätserlass aufgehoben, das Whistilblower Richtlinie in Gang gesetzt, das Transparenzpaket installiert und das Informationsfreiheitsgesetz in Kraft gesetzt werden

Haben sie Straches Aussagen nicht verstanden?
Doch eben habe ich und wurden diese zwischenzeitlich ja auch bestätigt, wenngleich nicht mit Strachevergehen, aber mit Systemvergehen!
Sie haben recht, auch die FPÖ hat als sie in der Verantwortung war für mich versagt und scheint auch jetzt im System verankert zu sein, sonst hätte sie wohl auch dafür gesorgt, dass die vorher erwähnten Punkte schon lange umgesetzt worden wären.
Aber diese Partei macht zumindest dein Eindruck, vielleicht auch nur den Anschein, dass hier ernstlich etwas passieren soll, die anderen Parteien machen nicht einmal den Anschein dazu…

baer
19. 06. 2022 9:49
Antworte auf  Dealer

Ich für meinen Teil halte eine neue Regierungskonstellation für das einzige was man derzeit tun kann. Alle Projekte die sie nennen und die zu einer Austrockung des Sumpfes führen könnten werden von der ÖVP blockiert. Das ist nicht nur auf Bundesebene so sondern auch auf Landesebene. Die Neos setzen sich schon lange für eine Reform dieses Wirtschaftskammer Monstrums ein, leider vergeblich, die ÖVP blockiert. Es gibt sehr viele sehr gute Initiativen von Seiten der Opposition, die ÖVP blockiert alles weil sie im Parlament noch immer eine Mandatsstärke hat die auf einem Wahlergebnis basiert das unter Kurz zustande kam obwohl die ÖVP mittlerweile die Hälfte ihrer Wähler verloren hat inkl. des Herrn Kurz. Und die Grünen sind einfach zu schwach das zu ändern und tun dabei mit. Das ist undemokratisch.

Dealer
19. 06. 2022 11:52
Antworte auf  baer

Ich muss ihnen ganz grundsätzlich mit diesem Kommentar leider recht geben.
Aber wie könnten Wahlen aus ihrer Sicht ohne die Aufklräung der gekauften und manipulierten Medien denn korrekt und damit auch legitmiert sein?
Wäre das nicht ein weiterer Betrug am Wähler, auch wenn wir nur mehr in einer Wahldemokratie leben, was auch absolunt Niemanden etwas zu scheren scheint?
Vielleicht muss das System eben vorher kollabieren und wenn es schon zu stark dafür bleibt, kommt mir immer mehr die neue Hoffnung auf, dass die Gasvernappung das vielleicht schaffen könnte? (Auch die Frau Gewessler muss diese Strategie doch bereits verfolgen?)

baer
19. 06. 2022 12:28
Antworte auf  Dealer

Wenn wir so weiter machen wird das System Staat kollabieren schon alleine deshalb, weil wir bankrott gehen werden wenn wir weiterhin so viel Steuergeld an Leute verteilen die ohnehin mehr als genug haben und zu sehen wie der Rest der Bevölkerung verarmt. Das wird über kurz oder lang zu einer Rezession führen. Noch haben die Leute Ersparnisse die sie ausgeben wollen bevor sie die Inflation auffrisst…noch. Das wird aber bald vorbei sein.

Dealer
19. 06. 2022 18:17
Antworte auf  baer

Von einem Bankrott des Staates sind wir noch weit enfernt, aber von diesem so oft schon prophezeihten “Reset” nicht mehr weit, wenngleich er nun aus einer anderen Ecke kommt.
(Wenn man ein wenig zurückschaut kommen einem aber auch ganz stark Gedanken auf, als auch das was aus dieser anderen Ecke kommt von langer Hand geplant ist.)
Aber vom Bankrott der kleinen Leute wurden wir schon eingeholt!

Lojzek
19. 06. 2022 9:31
Antworte auf  baer

Das was Sie hier skizzieren, tun doch ausnahmslos alle Partien.
Spielen sie das Spiel der Opposition, wamsen sie sich bei der Bevölkerung rein um sich deren Stimmen zu ergaunern.
Sobald sie Regierung spielen, nehmen sie der Bevölkerung das Leben – jedenfalls den Teil des Lebens, der zählt.

baer
19. 06. 2022 9:38
Antworte auf  Lojzek

Keine Ahnung was für sie im Leben zählt. Ich für meinen Teil habe eine neue politische Heimat gefunden auch weil ich nichts davon halte den Kopf in den Sand zu stecken und zu lamentieren. Fakt ist, es muss weiter gehen in diesem Land. Fakt ist auch den Wunderwuzzi und die Wunderpartei gibt es nicht. Fakt ist aber auch, wer nicht wählen geht weil angeblich eh alles schlecht ist der hat schon verloren.

19. 06. 2022 14:15
Antworte auf  baer

In Österreich, wenn ich mir die Frage submissest erlauben darf?

Lojzek
19. 06. 2022 9:49
Antworte auf  baer

Dieses System lässt ausschließlich Verlierer zurück, in Tagen wie diesen ist das ganz deutlich zu erkennen, mittlerweile verlieren wir beinahe tagtäglich.
Es ist keineswegs so, dass wenn man sich von Wahlen fernhält, dass man den Kopf in den Sand steckt. Ohne große Überzeugung (frei nach dem Motto ‘wurscht Hauptsache gültig gewählt’ oder so), sein Kreuzerl irgendwo platzieren, bedeutet nämlich auch, die Unterstützung der falschen Sache.

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von Lojzek
19. 06. 2022 19:57
Antworte auf  Lojzek

Erzähl das bloß nicht unseren 2 Forumsleuchten.
Sonst gibt’s Brösel…

baer
19. 06. 2022 10:00
Antworte auf  Lojzek

Ihre Stimme als Nichtwähler zählt nicht. Sie fügen damit niemandem Schaden zu außer sich selber. Für das Wahlergebnis zählen ausschließlich die gültigen Stimmen und die werden dann in Prozent umgerechnet was eigentlich eh grotesk ist weil die Parteien dann behaupten so und so viel Prozent der Bevölkerung hätten sie gewählt, was ja eigentlich gar nicht stimmt. Man sollte eigentlich ehrlicher Weise dazu sagen wie viele Prozent der Wahlberechtigten einen nicht gewählt haben da schaut das Ergebnis nämlich ganz anders aus.

Dealer
19. 06. 2022 11:54
Antworte auf  baer

Ein Ansatz um aus der Wahldemokratie wieder herauszukommen

Lojzek
19. 06. 2022 10:06
Antworte auf  baer

Meine Stimme zählt auch dann nicht wenn ich gültig wähle.
Man schadet sich also so oder so und man kann nichts dagegen tun, denn nach dem Kreuzerl liegts sowieso nicht mehr am Wähler.
Wenn ich gültig wähle erfülle ich nur dem System einen Gefallen und erteile mit meiner Stimme allem was folgt bloß eine 100%ige Legitimation.

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von Lojzek
baer
19. 06. 2022 10:13
Antworte auf  Lojzek

Diese 100%ige Legitimation erteilen sie allem was folgt auch dann wenn sie nicht wählen. Sie sagen damit automatisch: “Tut was ihr wollt es ist mir egal, ich habe aufgegeben.” Und genau diesen Gefallen werde ich denen nicht tun. Die sollen wissen, dass mir nicht egal ist was sie tun und dass ich ihnen auf die Finger schau und jemand anderen wähle wen sie Mist bauen.

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von baer
Lojzek
19. 06. 2022 10:17
Antworte auf  baer

‘“Tut was ihr wollt es ist mir egal, ich habe aufgegeben.’

Des geschieht ob Sie, ich oder sonst wer, es wollen oder nicht.
Ob mit oder ohne gültigem Kreuzerl ist dabei unerheblich.
Wir werden beschissen, Tag für Tag.

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von Lojzek
Dealer
19. 06. 2022 11:56
Antworte auf  Lojzek

Leider haben sie vollkommen recht und wird das auch auch international bereits bestätigt, in dem wir zu einer Wahldemokratie abgewertet wurden, aber da wir nicht so sind, schert das auch den BP noch immer nicht!

baer
19. 06. 2022 10:28
Antworte auf  Lojzek

Das weiß ich aber ich werde denen sicher nicht den Gefallen tun und nichts dazu sagen. Und wenns sein muss würde ich sogar ins Wahllokal kriechen um dort meine Stimme abzugeben. Ich hoffe nur, dass es bald wo weit ist (ich meine das Wählen).

Lojzek
19. 06. 2022 10:33
Antworte auf  baer

Das Kreuzerl als eine Art Opium fürs Volk, wär doch schade wenn man das ned bestmöglich auskostet, immerhin hat man einen Tag lang angeblich was zu melden …*
Danach heißts aber ‘ja ja passt scho, jetzt is aber wieder gnua fia a poa Joahr, also zurück in die Etappe und haltet die Klappe.’

* Alfred Dorfer hat es einmal super aufn Punkt gebracht, es ist so wie damals als man als Kind im Auto eines Karussells saß.
Man dachte man tut fest in eine Richtung lenken und hat dabei ned realisiert, dass es nur im Kreis ging.

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von Lojzek
baer
19. 06. 2022 12:32
Antworte auf  Lojzek

Sich im Kreis zu bewegen ist immerhin eine Bewegung. Man kommt zwar nirgends an aber trotzdem ist es besser als dazusitzen und darauf zu warten das sich von selbst etwas tut.

Lojzek
19. 06. 2022 16:44
Antworte auf  baer

Na Sie san leicht zufrieden zu kriegn …
Aber des wissen ja unsere Politiker eh, deshalb springens mim Gscherr ah so um.

19. 06. 2022 14:28
Antworte auf  baer

Echt jetzt??

Florbela
19. 06. 2022 9:21
Antworte auf  Dealer

Ausgerechnet die FPÖ, deren Mitglieder sich schon in der Koalition mit Schüssel als begnadete Privatisierer in die eigenen Taschen erwiesen haben, als moralische Instanz zu erwähnen kann doch nur ein verzweifelter Scherz sein?

Dealer
19. 06. 2022 12:03
Antworte auf  Florbela

Glauben sie mir, ich würde die SPÖ hier sofort als neue moralissche Instanz wählen und erwähnen, wenn sie noch eine SPÖ wie zu Zeiten von Herrn Kreisky wäre. Aber das ist sie eben nicht und war und ist wohl auch Verantwortlich aber auch noch immer ein Teil von diesem System Pilacnek.
Deshalb bleibt mir ja nur die FPÖ über und auch diese scheint vom Immunitätserlass schon enorm profitiert zu haben, sonst hätte sie ihn ja schon lange aufs Korn genommen.
Irgenwann werde ich dann wohl wieder zum reinen Protestwähler oder wie hier schon angespreochen zum totalen Nichtwähler werden und wird dann vielleicht sogar die MFG Partei daraus profitieren, wobei ich mir nicht einmal sicher bin, ob diese korrekt ist, oder sich nur mit ihren zahlreichen Anwälten im zu erwartenden Coronaklagsdebakel gut aufzustellen versucht?

Lojzek
19. 06. 2022 9:15
Antworte auf  Dealer

Den Versuch des Trockenlegens sämtlicher saurer Wiesn und Sümpfe ist vermutlich so alt wie die Politik an sich. Und die Politik – wie wir sie kennen – ist vermutlich genau aus diesem Grund (also gerade wegen der sauren Wiesen und Sümpfe) so alt geworden.
All die schwammigen Gesetze mit all den Schlupflöchern, sind die Lebensgrundlage der Politiker.
Wer von den Politikern die Gesetze dahingehend ‘reparieren’ würde, würde mit einem Schlag die Spezies Politiker ausradieren und genau deshalb wird das nie geschehen.

Dealer
19. 06. 2022 12:06
Antworte auf  Lojzek

Wie ich lesen kann, haben sie eben auch schon aufgegeben dass sich in diesem Lande noch etwas zum Positiven ändern könnte, was in einer Wahldemokratie eigentlich verständlich und vermutlich sogar das Vernünftigste ist.
Wir werden wohl doch eine Revolution brauchen, um dieses System aus den Angeln zu heben, zu reinigen und diese Sümpfe daraus trockenzulegen?
Um so mehr ich darüber nachdenke, um so mehr interessiert mich was passieren wird, wenn wir kein Gas mehr haben werden?

Lojzek
19. 06. 2022 16:48
Antworte auf  Dealer

Deshalb sagt man ja, würden Wahlen was verändern, wären sie verboten.

‘Um so mehr ich darüber nachdenke, um so mehr interessiert mich was passieren wird, wenn wir kein Gas mehr haben werden?’

Do werds dann wirklich spannend …

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von Lojzek
Dealer
19. 06. 2022 18:21
Antworte auf  Lojzek

Ganz genau so seh ich es auch!
Der Putin hatte uns von Anfang an in der Hand und wird uns ganz langsam das Gas abdrehen, wie es so schön auch im Volksmund schon heißt und wir werden dann buchstäblich zuschauen können, wie unsere Verhandlungepositionen immer schwächer werden, bis wir dann schlussendlich genau das wollen werden, was Putin schon immer wollte.
Und dabei bin ich mir gar nicht sicher, ob dieser wirklich so ein Böser ist?
Vielleicht meint er sogar unser “System”, wenn er von den Nazis spricht, welche er auslöschen will. Meiner Meinung nach ist dieses System aus dieser Zeit heraus entstanden und vor allem deshalb, da wir unsere Geschichte noch nie richtig aufgearbeitet haben?

Lojzek
19. 06. 2022 8:50

Nach 36 Jahren ÖVP bleiben uns eben auch nur die anderen üblichen Verdächtigen (mit einer Ausnahme) übrig.

Mich beschleicht das Gefühl, dass wir den Kopf bloß aus der Schlinge ziehen und stattdessen aufs Schafott legen …
Denn die anderen üblichen Verdächtigen, haben auch keine spezielle Medizin parat und kochen eben auch nur mit Wasser.
Und es ist zu befürchten, dass sie den gleichen Versuchungen erliegen.

Add: Zum Teufel mit der ÖVP
Der Teufel ist doch nicht verrückt, denn sonst müsste am Schluss noch der Teufel aus der Hölle ausziehen.

Zuletzt bearbeitet 13 Tage zuvor von Lojzek
John Wick
19. 06. 2022 8:48

Der Vorschlag Othmar Karas war sehr lustig.

Zu den Grünen: in Deutschland legt diese Partei ja stark zu. Hierzulande gehts in die andere Richtung.
Medial wird die Partei ja geschont. Defakto sind die Grünen ja parteiinrern genau so tot.
Da gehört auch ein kompletter Personalaustausch und Neuaufstellung her.

accurate_pineapple
19. 06. 2022 10:04
Antworte auf  John Wick

Die deutschen Grünen kann man absolut nicht vergleichen.
In D haben die Grünen einen sozialen Anstrich. In Ö sind sie eine Abspaltung der Schwarzen mit grünem Mäntelchen.

19. 06. 2022 12:36
Antworte auf  accurate_pineapple

Spot on!

baer
19. 06. 2022 8:19

Die Grünen sind einfach feige. Mit der ÖVP ist eine sinnvolle Umweltpolitik ohnehin nicht möglich und daran wird sich auch nichts ändern. Was also soll dieses Festhalten an einem verlotterten, unfähigen Regierungspartner? Es muss Feigheit sein eine andere Erklärung gibt es nicht außer vielleicht Dummheit und grenzenlose Naivität.

hr.lehmann
19. 06. 2022 8:31
Antworte auf  baer

Der Eine oder Andere wird dir jetzt kommen mit dem Futtertrog…

baer
19. 06. 2022 9:06
Antworte auf  hr.lehmann

Ich weis, aber genug zu futtern gibt es für die Grünen auch in einer anderen Regierungskonstellation der sie vermutlich angehören würden. Aber wenn die so weiter machen werden sie bald Geschichte sein denn ihre Wähler wandern derzeit zur SPÖ. Wenn die Grünen weiterhin ihr jämmerliches Dasein in einer türkisen Öko- Nische fristen und weltfremde “Sozialpolitik” betreiben wird sich dieser Trend noch fortsetzen. Die Grünen Stammwähler sind eh schon weg und die Jungen haben ihre eigene Öko Bewegung die viel radikaler ist als die weichgespülten, türkis schimmernden Grünen. Weil die Jungen alles zu verlieren haben. Die interessiert ein Maurer/Wöginger Techtelmechtel nicht wirklich. Mich übrigens auch nicht und Grün wähle ich mein Lebtag nicht mehr auch weil ich Feigheit hasse.

Summa summarum
19. 06. 2022 10:48
Antworte auf  baer

🎯 Heute in Topform👌

hagerhard
19. 06. 2022 7:58

also das mit dem neu gründen einer neuen partei wird wohl eher nix.
weil sowas kostet enorm viel geld.
und woher nehmen, wenn nicht stehlen.
ich war 2013 bei den piraten dabei – da hatten wir eine echte chance und habens verkackt. die neos haben die chance damals genutzt (mit dem geld vom haselsteiner)
und auch was da sonst so an “neuem” im lauf der zeit kam war eher nur von kurzer dauer. siehe auch pilz, wien anders und mit links in wien seh ich auch kaum chancen.
super wär sowas wie die grazer kpö – aber ob das auch für ganz österreich funktionieren könnte?
vielleicht, wenn die elke kahr sich dazu überreden liesse – was ich nicht glaube.

dh, ich fürchte, wir müssen mit dem leben was wir haben.
schlimm genug.

https://www.hagerhard.at/blog/2017/02/die-piraten-sind-tot-lang-leben-die-piraten/

Strutta
19. 06. 2022 7:56

Viel Schuld an der Überheblichkeit der ÖVP trägt die SPÖ.
Seit Beginn ihrer Ausgrenzungspolitik gegenüber der FPÖ, hat die ÖVP leichtes Spiel.

baer
19. 06. 2022 10:07
Antworte auf  Strutta

Dann sollte sich die FPÖ vielleicht einmal überlegen, warum sie ausgegrenzt wird? Könnte es sein, dass die seit der Ära Haider auffällig mangelhafte Abgrenzung der FPÖ zu radikalen rechten, rechtsextremen, rassistischen und braunen Gruppierung wie den Identitären und Neonazis daran schuld ist? Sollte sich die FPÖ irgendwann dazu entschließen auf die Stimmen dieser Leute verzichten zu wollen dann wäre vermutlich auch das Thema Ausgrenzung keines mehr. .

Zuletzt bearbeitet 12 Tage zuvor von baer
hr.lehmann
19. 06. 2022 7:47

Jetzt wo es nichts mehr zu holen gibt, im Selbstbedienungsladen Österreich, kommt der NVP wohl ihr Daseinszweck abhanden. Nun werden Bilanzen gezogen, Vermögenverhältnisse und Konten gepprüft und ein jeder überlegt sich wann der passende Zeitpunkt zum Rücktritt gegeben ist. Ein paar wenige werden sich halt auch noch vor dem Strafrichter rechtfertigen müssen, doch Ainedter und co. werdens schon richten. Die wollen ja auch noch ein Stück vom Kuchen abbekommen.
Ist dieses türkise Kapitel dann Geschichte, werden aufrechte Schwarze, die unter Kurz abgemeldet waren, auf den Plan gerufen um das Husarenstück zuwege zu bringen die Volkspartei zu retten. Werden sie dies wollen? bzw. schaffen Kurier und Krone den Salto rückwärts und können sich glaubhaft overroulen bezüglich Wertschätzung für Mitterlehner, Ikrath, Karas usw.? Ich an deren Stelle würde mir solches mit Sicherheit nicht antun. Österreich hat wohl keine anständige ÖVP verdient.

Zuletzt bearbeitet 13 Tage zuvor von hr.lehmann
RLoecker
19. 06. 2022 7:26

Liegt die ÖVP auch gerade angezählt am Boden, die Schmutzküberlabteilung wird zeitgerecht vor den Wahlen schon wieder die richtigen Blendgranaten zünden.

siegmund.berghammer
19. 06. 2022 7:16

Sehr gute Analyse wie immer, PP.

“Gleich nebenan starrt der Gesundheitsminister gebannt auf die COVID-Welle, die sich vor ihm aufbaut. Zur Sicherheit lässt er Masken abnehmen und Tests einstellen”.
Mittlerweile mutierte dieses Virus zu leichtem Sommer-Schnupfen und wenn es hoch hergeht, bekommen manche Menschen vielleicht Gliederschmerzen. Also eine klassische Sommer-Verkühlung. Also, weg mit allen Maßnahmen, von den Genspritzen will ich gar nicht reden……
„Und die Alternative?“ lautet an diesem Punkt die unausweichliche Frage. Die SPÖ? Die Neos? Wie viele andere weiß ich es nicht. Und was man nicht weiß, muss man vielleicht gründen.
“Aber zuerst ist noch eines zu erledigen: die ÖVP zum Teufel zu jagen.”
Letzter Satz, vollste Zustimmung. Dass Ihnen aber außer der SPÖ und den Neos keine anderen Alternativen einfallen mögen, lässt tief blicken. Eine Koalition aus SPÖ/Neos/DabeiInnen würde bei mir jedenfalls dauerhafte Angstschweiß-Schübe auslösen…..

rhizomatic
19. 06. 2022 9:36
Antworte auf  siegmund.berghammer

“Mittlerweile mutierte dieses Virus zu leichtem Sommer-Schnupfen und wenn es hoch hergeht, bekommen manche Menschen vielleicht Gliederschmerzen.”

Ist dies das Ergebnis der Studien,
die Sie in ihrer Verwandtschaft
durchgeführt haben, Herr Bergdoktor?

Zuletzt bearbeitet 13 Tage zuvor von rhizomatic
Vurscht
19. 06. 2022 7:06

Gäbe es jetzt Wahlen, verlöre man den (Kasperl-)U-Ausschuss. Dafür gäbe es neue, möglicherweise ohne diese Hassfratzen als Dirigenten. Das wäre doch viel besser, denk ich. Würden die Grünen jetzt öffentlich Neuwahlen mit Pauken und Trompeten, als Quasi-Retter der Demokratie ankündigen, wäre eh ihr Zuspruch weit höher. Oder?

TaurusParvus
19. 06. 2022 9:51
Antworte auf  Vurscht

Ich bin weiterhin der Meinung, dass zumindest die wichtigsten Anklageerhebungen fertig werden müssen, bevor das Justizministerium neu besetzt wird. Und wenn die Grünen einen Überlebenswillen haben, müssen sie erstmals Bedingungen herstellen, die faire Wahlen überhaupt unmöglichen.

Superbaer
19. 06. 2022 6:52

Die ÖVP sollte sich auflösen und neu gründen!! Mit neuen Verantwortlichen!!

Summa summarum
19. 06. 2022 10:42
Antworte auf  Superbaer

Sie sollte sich auflösen. Das genügt.

accurate_pineapple
19. 06. 2022 10:13
Antworte auf  Superbaer

Bloß keine Neugründung. Die können es nicht ohne Korruption.
Regierungsverbot auf 30 Jahre (bis in die Gemeinde ebene) oder solange, bis der ganze ÖVP Korruptionssumpf aufgearbeitet und ausgetrocknet ist

19. 06. 2022 14:32
Antworte auf  accurate_pineapple

Ich hege für Ihren Vorschlag durchaus Sympathien, jedoch wird das vor dem VfGH nicht halten, auf keinen Fall für die insinuierte Dauer.

TU-Student
19. 06. 2022 11:12
Antworte auf  accurate_pineapple

Nicht vergessen – die ÖVP hatte auch einen Christlich-Sozialen Vorgänger, die CSP in der 1. Republik.

Die hat gezeigt, wie man einen Staat aus einer repräsentativen Demokratie in eine Diktatur umwandelt.

Dank EU ist das heute so nicht mehr möglich – ausser die EU driftet selbst in so eine Richtung als Gesamtes ab. Auch das ist nicht auszuschliessen, immerhin sind politische Entwicklungen auf der Welt meist eine Art “Zeitgeist”.

hr.lehmann
19. 06. 2022 7:52
Antworte auf  Superbaer

Hallo Superbaer! “Baer und Superbaer – hoffentlich ein kongeniales Duo” 😀

baer
19. 06. 2022 8:09
Antworte auf  hr.lehmann

Das wird sich noch zeigen!

hr.lehmann
19. 06. 2022 8:19
Antworte auf  baer

hahaha…

baer
19. 06. 2022 8:20
Antworte auf  hr.lehmann

Ich möchte noch betonen, dass ich mit Superbear weder verwandt noch verschwägert bin. 😉

hr.lehmann
19. 06. 2022 8:36
Antworte auf  baer

Beneide dich ja fast. Aber vielleicht taucht ja auch mal ein hr. Superlehmann auf 🙂

Summa summarum
19. 06. 2022 15:08
Antworte auf  hr.lehmann

Ich finde, er ist eh schon da. Undercover. Als hr.lehmann 🙂

ManFromEarth
19. 06. 2022 16:19