6 Antworten und 1 Kapitulation

Energiekrise, Armutskrise, COVID – in diesem Winter drohen alle Krisen erstmals gemeinsam zu kommen. Auf sechs Fragen müssen jetzt Antworten gefunden werden. Sonst ist es vielleicht zu spät, nicht nur für ÖVP und Grüne.

 

Wien, 26. Juni 2022   Manchmal klopft die Geschichte an und will etwas von einer Regierung. Später heißt dieser Tag „historischer Moment“. Aber davor ist es nur eine „Herausforderung“. Jetzt steht eine der schwächsten Regierungen der Zweiten Republik vor deren größter Herausforderung. Im kommenden Winter geht das Gas aus, und statt Schnee kommt COVID. Für wirksame Antworten auf die Herausforderung ist jetzt die richtige Zeit. Im Herbst ist es zu spät.

Antwort 1: Zuerst sparen, dann  zahlen

„Glaubst du, ich heize zum Fenster raus?“ Kurz nach meiner Übersiedlung nach Wien hat mich das meine Oma im Herbst 1972 gefragt. Der Thermostat war auf 20 Grad eingestellt. Wir haben nie gefroren und Gas gespart.

In vielen Wohnungen steht der Thermostat heute deutlich höher. Aber sommerliche  Raumtemperaturen können sich immer weniger Haushalte leisten. Wenn der Staat zu viel Geld hat, kann er die Kosten für Energieverschwendung übernehmen. Doch unserem Staat geht gerade das Geld aus. Also muss die Raumtemperatur runter, bevor für die bezahlt wird, die sich die explodierenden Heizkosten auch bei 20 Grad nicht mehr leisten können.

Antwort 2: Sparen, um zu überleben

Wenn man mitten in einem Tornado steht, weiß man nur eines: Für die Tornadowarnung ist es zu spät. Bei der Klimakatastrophe ist es nicht anders. Vom Po bis zu unseren Gletschern können wir sehen, dass wir bereits mitten drin sind. Aber trotzdem wird gewarnt und kaum etwas getan. In wenigen Jahren, wenn Tornados die normalen Stürme ersetzen und Klimaleugner staunend zusehen, wie ihre Autos in die Luft gesaugt werden, ist es zu spät.

Noch können wir weite Teile Europas lebenswert erhalten. Aber dazu brauchen wir ein paar Entscheidungen. Eine davon heißt „Tempo 100“ auf der Autobahn. Hunderte Male ist vorgerechnet worden, wie viel das bringt. Die Zeit der Rechnungen ist vorbei. Jetzt muss regiert werden.

Antwort 3: Not bekämpfen

Zu der Million Menschen, die sich bei uns an der Armutsgrenze durchs Leben mühen, kommen jetzt Hunderttausende dazu. Die alte Armut mischt sich mit der neuen. Aber wir leben nicht in einer Armutszone, sondern in einem der reichsten Länder der Welt. Nach wie vor ist für alle genug da.

Wer in Österreich unverschuldet in Not gerät, hat das Recht, dass ihm oder ihr geholfen wird. Einmalzahlungen helfen einmal. Aber sie beseitigen keine Not. Auch in der Regierung weiß man: „Not“ ist in Österreich eine Folge falscher Verteilung. Wenn den einen ohne Not ständig unter ihre starken Arme gegriffen wird, bleibt denen in der Not zu wenig.

Wer Not bekämpfen will, findet dazu in Österreich alle Voraussetzungen. Es ist eine politische Entscheidung, sonst nichts.

Antwort 4: Das Geld holen

Wenn die einen mehr zahlen, kassieren die anderen mehr. Ohne jede betriebswirtschaftliche Rechtfertigung verrechnet der Verbund für seine Wasserkraft Putin-Preise. Die Öl- und Gaskonzerne schlagen ihre Extraprofite auf die steigenden Preise drauf.

Energiekonzerne holen sich den Großteil ihrer Milliarden-Übergewinne von privaten Haushalten. Denen hilft die Regierung ein paar Monate mit Einmalzahlungen. Aber sie sagt eines nicht dazu: dass die Zahlungen zu 80 Prozent von den Empfängern über ihre Arbeits- und Konsumsteuern finanziert werden. Es ist wie in der Finanzkrise: Die Opfer der Krise zahlen die Rechnung alleine.

Natürlich geht es anders: mit der Abschöpfung der Übergewinne und mit der Wiedereinführung von Erbschafts- und Schenkungssteuern für Millionenvermögen. Wer nicht arbeitet, soll auch zahlen.

Antwort 5: Eigenverantwortlich sparen, gemeinsam schützen

Die Erfahrung zeigt: Bei COVID geht der Appell an die Eigenverantwortung ins Leere. Das hat wohl zwei Gründe: Zum ersten ist Österreich nach wie vor ein Untertanenstaat, in dem viel zu viele nur das tun, was sie müssen. Zum zweiten gibt es für Maskentragen und Impfen keinen sofortigen Gewinn – und im Fall der Verweigerung keinen sicheren Verlust.

Beim Gas ist das anders. Wer nicht spart, verliert. Auch wenn das nicht schön klingt – nur so funktioniert Eigenverantwortung flächendeckend. Also bleibt für COVID nur die Entscheidung für den gemeinsamen Schutz mit Impf- und Maskenpflicht. Die Alternative ist einfach: die Schwachen und Anfälligen dem Recht des scheinbar Stärkeren opfern.

Auch dazu gibt es eine Alternative: Wenn die Betten in den Intensivstationen das nächste Mal knapp werden, könnte eine neue Triage-Regel die Ungeimpften ans Ende der Reihe stellen. Ich gehe davon aus, dass das verfassungswidrig wäre. Aber es spricht noch etwas gegen diese Lösung: Wenn Hassbürger gemeinsamen Schutz verweigern, dürfen wir auch ihnen gegenüber nicht so werden wie sie.

Antwort 6: Hassbürgern nicht nachgeben

In unserer Politik, wie wir das Treiben der Regierung nach wie vor freundlich nennen, erleben wir gerade die Folgen der Wandlung von Wutbürgern in Hassbürger. Der Krach, den sie machen, täuscht eine große Bewegung vor. Aber im Kern sind es wenige Prozent der Bevölkerung. Ihre hohe Wirkung liegt in der Schwäche der Parteien, auf die sie zielen.

Die ÖVP hat schon unter Wolfgang Schüssel begonnen, die Ausländer-Wut auf die eigenen Mühlen zu lenken. Unter Sebastian Kurz ist das zur Hauptlinie der Partei geworden. Woher bläst der Stimmungswind und welche Propaganda nützt ihn am besten? Das war die ständige Frage, die die türkise Politik bestimmte.

Jetzt macht die ÖVP unter der hilflosen Führung der Familie Nehammer die neue Erfahrung, dass ihr – egal wohin sie es richtet – der Wind ins Gesicht bläst und immer schlechter riecht. Aber wie ein Schiff, das gerade absäuft, ist auch die ÖVP nicht mehr in der Lage, ihren Kurs zu ändern. Das Schicksal der ÖVP scheint besiegelt. In der letzten Phase ihres Regierens ist die Kanzlerpartei nur noch mit sich selbst beschäftigt. Antworten auf die große Herausforderung müssen andere suchen.

Die Kapitulation

Die „Anderen“ müssten neben SPÖ und Neos die Grünen sein. Aber die haben ein Problem. Ein Teil ihrer Wählerschaft war immer schon etwas anders. So wie die extreme Rechten werden auch hier Menschen vom Glauben an verborgene Kräfte und große Verschwörungen zusammengehalten. Pharmakonzerne, Bill Gates, NATO und Überwachungskameras bilden ein gemeinsames Böses, mit dem der Entscheidungskampf begonnen hat. Jede Maske ist eine Niederlage, jede Impfung ein Verrat.

Jahrelang haben die Grünen versucht, im Spagat zwischen Reformwählerinnen und Wutbürgern zu regieren. Jetzt, wo aus der Wut Hass und aus der Herausforderung der Zwang zur Entscheidung wird, müssen sie sich für einen Weg entscheiden. Für Grüne wie in Deutschland wäre die Entscheidung klar.

Aber Kogler, Maurer und Rauch haben sich entschieden, die „Gräben“ zu den Hassbürgern „zuzuschütten“. Das ist die Kapitulation. Masken, Impfpflicht, gemeinsamer Schutz und Solidarität mit den Schwachen runter, und dafür ein fröhliches Maurer/Wöginger-Bekenntnis zur Absage an Vermögenssteuern: „Ja, wir wissen, dass das mit der ÖVP nicht geht“. Aber warum geht man mit der ÖVP, wenn mit ihr nichts mehr geht? Warum torkelt man mit ihr in den Abgrund, wenn man sich vor dem gemeinsamen Sturz trennen kann? Warum stellt man der hilflosen Kanzlerpartei nicht ein paar Forderungen:

  1. Vermögenssteuern
  2. Aus für Kinderarmut
  3. Tempo 100
  4. Anti-Korruptionspaket?

Warum geht man mit dem vierfachen türkisen Nein nicht in Neuwahlen statt mit der ÖVP unter?

Die Antwort auf diese einfachen Fragen werden die Grünen vielleicht doch noch rechtzeitig finden. Sonst wird das wohl eine neue Partei tun.

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

534 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
MrsHarryTuttle
28. 06. 2022 7:52

Herr Pilz, wie gehen sie damit um dass “Hassbürger” – als welchen sie mich nun bezeichenen, zweimal ihre Stimme für Sie an der Wahlurne abgegeben haben?
Sind sie nicht lautstark für “my body, my choice?”
Schütze ich Sie, wenn ich meinen Körper keiner Medikamentenstudie zur Verfügung stellen will, da ich Befürchtungen habe eine ruhende Autoimmunerkrankung wieder aufleben zu lassen?
Meine Einschätzung meiner Gesundheit, meiner Grundimmunität war zudem richtig – ein leichter Covidverlauf in zweieinhalb Jahren, keinerlei Probleme.
Ihre Überheblichkeit ist ein Problem, Herr Pilz!

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von MrsHarryTuttle
dieWahrheitistvielmehr..
27. 06. 2022 23:55

Österreich ist ein Untertanenvolk – und wer nicht untertänigst die allgemein gültige von oben verordnete Meinung teilt, ist ein Hassbürger.

Und hier meine aktuelle kontroverse Meinung: Die aktuellen Probleme, von der Energieknappheit über die zunehmende Überlastung des Sozialstaats bis hin zur Pandemie und zur Umweltbelastung – mit weniger Bevölkerungsdichte wären die Probleme auch geringer. Hier rächt sich nun der über die Jahre praktizierte Zuzug von gut 2 Mio. Menschen, vornehmlich aus den unteren sozialen Schichten. Ein hausgemachtes Problem, ohne jegliche Einsicht der Verursacher und damit ohne tauglichen Lösungsansatz. Nicht nur in Österreich.

dieWahrheitistvielmehr..
28. 06. 2022 0:10

ps. – ich bin natürlich auch gegen die Impfpflicht, gegen das Maskentragen und gegen Lockdowns – die letzteren beiden nutzen mMn ziemlich wenig. Andererseits bin ich freiwillig 3x geimpft und hole mir demnächst die 4. Impfung, diesmal aber von Valneva. Ich glaube die ist verträglicher und hat ein breiteres Wirkungsspektrum.

Taddaeus
27. 06. 2022 20:27

Hassbürger?
Ich kann inzwischen nur Hass auf sog. “Hassbürger” erkennen.

Unbekannt
27. 06. 2022 20:40
Antworte auf  Taddaeus

Das ist wie mit “Hasspostings”, das sind Texte, die nicht ins Mainstreamnarrativ passen und deshalb gehasst und weggelöscht werden müssen. Mit dem Wort Hassbürger wird der kritisch denkende, gehorsamverweigernde Bürger, der auf seine, mit Blut erkämpften Grundrechte, besteht, in die Nähe von Hasskriminalität verortet. Das darf man dann nicht nur weg- sondern auch auslöschen, man ist ja schließlich moralisch überlegen.
In Deutschland wird Kritik an der Regierung als “Delegitimierung des Staates” betrachtet und ist somit ein Fall für die Staatssicherheit …pardon … für den Verfassungsschutz.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Unbekannt
CarpeDiem
27. 06. 2022 19:11

haha – mein Kommentar gestern wurde gelöscht. Hab keine Kraftausdrücke verwendet, aber die Schreibweise und Einseitigkeit von Herrn Pilz kritisiert. Und dass ich froh bin dass das Abo bald ausläuft.

Achja – sein Vorschlag zu einer Tirage ist lächerlich, man könnte das auch umdrehen, denn es kommen mehr Impfnebenwirkungspatienten in die Intensivstation als Ungeimpfte. Soll man aber nicht (hab ich ausdrücklich betont). Vielleicht war das zuviel?

So eine dünne Haut, P.P.?

NeuAnfang
27. 06. 2022 23:28
Antworte auf  CarpeDiem

Der Ben Weiser ist neulich auch über die Impf-Unwilligen hergezogen. Mein kritischer Kommentar ihm gegenüber wurde gelöscht.
Mein ZZ-Abo ebenfalls. Ich habe den Mainstream einfach nur mehr satt.

Sinclai
27. 06. 2022 20:45
Antworte auf  CarpeDiem

“Die Toleranz wird ein solches Niveau erreichen, dass intelligenten Menschen das Denken verboten wird, um Idioten nicht zu beleidigen.” Dostojewski ……Auch mein Beitrag von heute hat nicht gefallen. Ist dass nun ein gutes Zeichen? 😉

NeuAnfang
27. 06. 2022 16:35

Duden-Definition “Jour­nail­le”:

– Gesamtheit der Journalisten, besonders der für die Boulevardpresse arbeitenden Journalisten
– Gesamtheit der Journalisten, die Hetze betreiben, nur auf die Verbreitung verleumderischer u. ä. Meldungen aus sind.

NeuAnfang
27. 06. 2022 16:29

PPS: Das Offenlegen der övp-Sauereien war wichtig, damit hat PP wirklich viel Gutes für Ö getan.
Jetzt aber weitermachen mit den roten Sauereien, v.a. in Wien und die vom Faymann, der hat das Inseratentum ja eigentlich erfunden.

PPPS: Wäre PP ein wirklicher Investigativ-Journalist (wie auch der Klenk keiner ist), würde und müsste er sehen, wieviele Lügen und Falschdarstellungen es hinsichtlich der Corona-Impfungen gibt. Dieser Artikel strotzt nur so mit unwahren und verfälschten Corona-“Tatsachen”.

NeuAnfang
27. 06. 2022 16:28

ZackZack mit PP endgültig im Mainstream angekommen – schon lange nicht mehr einen so dummen Artikel gelesen.

Neulicher Artikel von Ben Weiser ebenfalls mit den üblichen Titulierungen “Corona-Leugner etc.” a la Mainstream. Mein ZZ-/Ben Weiser kritischer Kommentar wurde gelöscht.

Neuer Tiefststand bei der Denunzierung von Impf-Gegnern erreicht mit dem Unwort “Hassbürger”.
Das ist neu – das hatten bis jetzt nicht mal die Journaillen von orf, standard, presse, klenk-falter, kleinste zeitung, etc. in ihrem Wortschatz.

Hätte ich meine ZZ-Unterstützung nicht schon letzte Woche gekündigt, würde ich es spätestens jetzt tun.

PS: Wäre ich 3x geimpft, würde ich mir Sorgen um meine Gesundheit machen.
Warum? Einfach mal nachfragen bei den Menschen mit schweren und schwersten Impf-Nebenwirkungen.

Unbekannt
27. 06. 2022 19:05
Antworte auf  NeuAnfang

Der Begriff “Impf-Gegner” ist so nicht korrekt, da es sich bei diesem Experiment gar nicht um eine Impfung handelt, es keine unabhängigen Studien und schon gar keine Langzeitstudien gibt. Aber gut, seit Medien nicht mehr von ihren Kunden sondern nur mehr von Steuergeld leben, muss man das nicht mehr genau nehmen.

CarpeDiem
27. 06. 2022 19:35
Antworte auf  Unbekannt

Stimmt, und die Nebenwirkungen dieser Substanzen werden jeden Tag deutlicher. Man muss nur die Todesanzeigen in den Zeitungen lesen – an mehreren Tage in der Woche kommt in den Parten der Zusatz “plötzlich und unerwartet”, und das bei Leuten zwischen 25 und 65, nicht bei den noch Älteren.

dazu passend: https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=4125239

Unbekannt
27. 06. 2022 20:03
Antworte auf  CarpeDiem

Dafür ist doch der “Klimawandel” verantwortlich. Was vor 20 Jahren noch herrliches Badewetter war, ist heute für Menschen im besten Alter zur Todesgefahr geworden. Bei angenehmen 24 Grad zeigt meine Wetter-App neuerdings eine “Hitzewarnung” an um mir zu sagen, ich muss jederzeit mit dem Tod rechnen. Wie zur Hölle konnten wir vor über 40 Jahren bei 38-40 Grad beim Hausbau, also schwerer Arbeit, überleben?

CarpeDiem
27. 06. 2022 18:48
Antworte auf  NeuAnfang

mir geht es gleich. Da verstehe ich PP nicht, denn mit dem Narrativ schadet man der Gesellschaft, der Wirtschaft, dem Gesundheitssystem massiv. Durch erhöhte (Dauer-)Krankenstände und Belastung des Gesundheitssystems. Warum heult da kein echter Aufdecker auf bzw. geht dem nach? Fakten liegen sogar haufenweise vor, man muss nur etwas Zahlen lesen können.
Da verstehe ich P.P. echt nicht. Hab mal sehr viel von ihm gehalten, aber diesen Hass auf jemanden, der sich keine gentechnischen Experimentalimpfungen voller Nebenwirkungen, die das Immunsystem schwächen etc., spritzen lässt, den kann man als normal denkender Mensch nicht verstehen.

Aber die Krise zeigt eines – es kommt Klarheit auf. Untereinander, in der Politik, und ganz eindeutig auch im Journalismus.

Feyerabend
27. 06. 2022 18:50
Antworte auf  CarpeDiem

Um Peter zu verstehen, musst du verstehen, dass Peter nur ein einziges wahres Interesse hat: den Peter.

Feyerabend
27. 06. 2022 18:15
Antworte auf  NeuAnfang

Die sind schon sehr lange im Mainstream angekommen.

Feyerabend
27. 06. 2022 16:10

Hysteriker Pilz ist wieder auf Covid-Jagd. Fordert Pflicht und Zwang. Diskriminiert wie schon länger nicht mehr. Erkenntnisse der letzten 2 Jahre verpuffen an seinem Kopf.. Vielleicht, aber auch nur vielleicht kann ihn Bill Gates überzeugen? «So besteht einer der Mängel darin, dass die Impfungen die Infektion nicht anhalten. (…) Seit Omikron reduziert die Impfung die Übertragung kaum, insbesondere drei oder vier Monate nach der Impfung…” Fareed Zakari erklärte Gates, dass es viele Unsicherheiten bezüglich Schulschliessungen gab. Kinder würde nicht so oft an «Covid» erkranken. Gates weiter:
«Wenn wir all das gewusst hätten, was wir heute wissen, hätten wir die Schulen wahrscheinlich weitaus seltener geschlossen als wir es während der Pandemie getan haben.” PP, ist Bill nun auch ein unsolidarischer Schwurbler geworden ??
Quelle:
92NY: Bill Gates with Fareed Zakaria: How to Prevent the Next Pandemic: 92Y Talks Episode 304 –

Error 404
27. 06. 2022 16:18
Antworte auf  Feyerabend

Bill Gates darf das sagen, wohingegen andere für diese Aussagen zensiert werden.

nordenberg
27. 06. 2022 15:35

mah lieb, der herr pilz will nicht provokateur genannt werden, da wird das gleich zensiert. es sind ja oft diejenigen, die selber scharf austeilen dann die empfindlichen.
nur wissen sie herr pilz, jemand, der es nach über 2 jahren immer noch nötig hat massnahmenkritiker ‘coronaleugner’ zu nennen und triagen für ungeimpfte in den raum stellt, der sollte schon selbst auch ein bisschen was einstecken können.

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 17:12
Antworte auf  nordenberg

Angenommen die Regierung verschläft die nächste Coronawelle wieder sodass alle Betten gefüllt sind, Sie sind Arzt und Sie haben 2 Coronapatienten die das letzte verbleibende Bett gleich dringend benötigen. Wem geben Sie es?
– Dem Ungeimpften der mit Impfung höchstwahrscheinlich niemandem ein Bett wegnehmen müsste.
– oder dem Geimpften der ohne Impfung das Bett noch länger benötigen würde?
Mit “Bett” sind natürlich auch die medizinischen Geräte gemeint an die nur ein Patient angehängt werden kann.

CarpeDiem
27. 06. 2022 22:17
Antworte auf  Bluemels Laptop

“Wem geben Sie es?” Ganz einfach, wenn beide es gleich dringend benötigen dem der zuerst eingeliefert wurde, dh als erster die Türschwelle passiert hat. Ohne nach dem Impfstatus zu fragen, der hat nämlich damit wahrscheinlich nichts zu tun.

https://tkp.at/2022/06/22/hochbrisante-studie-aus-usa-impfung-riskanter-als-infektion/

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 22:39
Antworte auf  CarpeDiem

Um zu sehen, ob sich die Impfung auf den Krankenhausaufenthalt auswirkt, genügt es sich die Prozentzahlen der aktuellen Patienten anzusehen:

———————–Ungeimpfte(a)—-Geimpfte(b)–Geboosterte
Deutschland—–33,9%—————76,1%———-59,1%
Spital—————52,8%—————47,2%———-20,9%
Intensivstation—42%——————58%————41,8%
Tot——————-53,2%—————46,8%———-19,9%
a: Inklusive abgelaufener Impfstatus
b: Inklusive Geboosterte
Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2022-04-14.pdf?__blob=publicationFile

Man sieht, dass die Prozentzahl der Ungeimpften an allen unerwünschten Orten höher als in ganz Deutschland ist, bei geimpften und geboosterten niedriger. Dass dort auch besonders viele alte liegen, bei denen die Impfquote höher ist, verschärft den Unterschied noch einmal.

Unbekannt
27. 06. 2022 23:02
Antworte auf  Bluemels Laptop

Immerhin wird in dem Bericht in einer Fußnote zugegeben, dass die erhöhte Testfrequenz bei den bösen Ungeimpften weit höher ist als bei den heiligen Geimpten. Und siehe da, wo man über die “vollständige Impfserie” nichts wusste, gibt man lieber gar nichts an. Daher sind diese Zahlen nur bedingt glaubwürdig. Aber gut, das RKI untersteht ja auch dem Gesundheitsministerium und das kauft “Impfungen” als gäbs kein morgen.

Bluemels Laptop
28. 06. 2022 5:39
Antworte auf  Unbekannt

Wie viele Ungeimpfte sterben hängt von der Testfrequenz ab? Wie viele Ungeimpfte in Intensivstationen liegen hängt von der Testfrequenz ab? Wie viele Ungeimpfte im Krankenhaus liegen hängt von der Testfrequenz ab?

Das einzige, dass von der Testfrequenz abhängt, ist die Zahl der positiv getesteten, diese Zahl steht in der Statistik aber auch nicht dabei.

Bluemels Laptop
28. 06. 2022 8:00
Antworte auf  Bluemels Laptop

Die 48 Stunden sind bald um. Falls noch Gegenargumente kommen schlage ich diesen Artikel
https://zackzack.at/2022/06/28/zackzack-am-dienstagmorgen-28-juni-2022
zum Weiterdiskutieren vor.

Unbekannt
27. 06. 2022 18:55
Antworte auf  Bluemels Laptop

Sie sind brav auf Kurs und Ihnen kann niemand etwas vormachen.

Unbekannt
27. 06. 2022 15:46
Antworte auf  nordenberg

Ich nehme an, für den Pilz sind die Personen von “Grüne gegen Impfpflicht” oder die “Freie Linke” Hassbürger und Verräter aus dem rechtsextremen Spektrum. Es stellt sich die Frage, ist Pilz ein Gaslighter, der es nur nicht merkt oder ein Opfer des staatlich medialen Gaslightings.

nordenberg
27. 06. 2022 21:24
Antworte auf  Unbekannt

ich glaube, er ist einfach ein zündler, der sich selbst für einen coolen hund hält. und ein rechthaber, der nicht die grösse hat einen irrtum zuzugeben.

Error 404
27. 06. 2022 15:09

Wir sprechen von einer Covid Pandemie bei einer Sterblichkeit von 0.15% und einer CFR von 0.7, lassen aber die wahre Pandemie, an der z.B. in den USA 80% der Bevölkerung leiden außer Acht: das metabolische Syndrom.

https://youtu.be/zXiQgTZZqPg

Ab 49:40 spricht Dr. Lustig, warum die Mortalitätsrate in den entwickelten Ländern so hoch ist: poor diet!

Es ist mE unlauter, die Ungeimpften wegen der im Artikel aufgeführten Gründe zu diskriminieren, denn sie sind nicht für die Ursachen wie Adipositas oder andere Vorerkrankungen verantwortlich. Dafür sollte eine verantwortungsvolle Politik sorgen, die aber gemütlich im Rektum der Pharmaindustrie und Lebensmittelgiganten sitzen.

Unbekannt
27. 06. 2022 13:05

“Zum ersten ist Österreich nach wie vor ein Untertanenstaat, in dem viel zu viele nur das tun, was sie müssen.”, naja, so kann man sich im eigenen Satz widersprechen. Dass Menschen nicht tun, was sie nicht müssen, oder was Grundrechten, Verfassung und Menschenrechten widerspricht, muss einem Autokraten, dessen Solidaritätsvorstellung krankhaftem Egoismus entspricht, wirklich weh tun.

baer
27. 06. 2022 11:10

Werter, von mir geschätzter Herr Pilz: Vermutlich lesen sie diese ganzen Ergüsse hier gar nicht. Dennoch äußere ich hier eine Bitte an sie. Ich schätze ihre Meinung sowie Meinungsfreiheit generell sehr. Leider gibt es Menschen die offensichtlich nie gelernt haben damit umzugehen. Und nach zwei anstrengenden Pandemie Jahren ist es mittlerweile mehr als anstrengend sich nach jeder Äußerung zur Coronapolitik dann ihr im Forum Geschreibsel über “Genspritzen”, “Giftspritzen” “Massensterben nach Impfungen” usw. antun zu müssen. Vielleicht wäre ein bisschen Diplomatie bei dem Thema hilfreich. Nicht jeder verträgt es wenn man ihm einen Spiegel vorhält bzw. ist so reflektiert zu erkennen, warum er sich vom Wutbürger zum Hassbürger entwickelt hat. Die allermeisten Leute haben noch nicht einmal bemerkt, dass sie dazu geworden sind.

Unbekannt
27. 06. 2022 11:16
Antworte auf  baer

Zählen jene, die in diversen Foren “Ungeimpfte” und “Maskenverweigerer” gerne in Lager sperren, oder das Leben ungemütlich machen wollen, eigentlich auch zu diesen Hassbürgern, oder ist das gerechtfertigter Hass?

baer
27. 06. 2022 11:22
Antworte auf  Unbekannt

Wir sind nicht in diversen Foren sondern im Zack Zack Forum. Und was ihresgleichen hier in zwei Jahren aufgeführt hat passt auf keine Kuhhaut mehr. Lassen sie sich impfen oder lassen sie es bleiben. Aber hören sie endlich damit auf, das Forum ständig zu missbrauchen um irgendwelche Theorien zu verbreiten. Es gibt dafür jede Menge echte Fachleute und seriöse Quellen. Sie posten ja nicht einmal mit ihrem richtigen Namen sondern stellen als Mr. unbekannt irgendwelche Behauptungen und Theorien auf. So etwas ist einfach nicht seriös.

Hubs
27. 06. 2022 12:35
Antworte auf  baer

Posten Sie mit Ihrem Namen? Nein! Sie haben sich als Gummibaer verkleidet weli die KarinLindorfer mußte in der Versenkung verschwinden. Und es gibt genug SERIÖSE Fachleute und Quellen, die nicht von den Regierungen und fanatischen Obrigkeitshörigen “Staatsbürgern” als das Evangelium angebetet werden, die aber seit Anfang dieser “Pandemie” vor den Folgen warnen.

Feyerabend
27. 06. 2022 16:16
Antworte auf  Hubs

Das musst du dir auf der Zunge zergehen lassen. K. Lindorfer postet als “baer” und wirft anderen vor, diese würden nicht unter dem richtigen Namen posten.
Da sing ich in Abwandlung eines Textes von Konstantin Wecker: “Der kleine Baer hat ein Problem – der kleine Baer ist schizophren” =))

Unbekannt
27. 06. 2022 11:32
Antworte auf  baer

Es tut mir sehr Leid, dass ich nicht in Ihrer Kirche im gleichen Chor singe. Da müssen Sie aber nicht gleich beleidigt sein. Ich bin Agnostiker.

baer
27. 06. 2022 11:39
Antworte auf  Unbekannt

Ich bin weder beleidigt noch singe ich gemeinsam mit irgendwelchen Leuten in irgendeinem Chor weder was Corona betrifft noch irgend eine religiöse Veranstaltung, weil ich keiner Glaubensgemeinschaft angehöre. Und da ist sie wieder diese Unterstellung, alle sind Mitläufer nur sie haben denn Durchblick. Haben sie jemals daran gedacht, dass sie sich womöglich irren könnten mit ihrer Einschätzung? Dass sie vielleicht doch nicht klüger sind als andere?

Unbekannt
27. 06. 2022 12:00
Antworte auf  baer

Wie klug ist es, ganz ohne Not, für ein Schnitzel an einem Experiment ohne Haftung und Langzeitstudien teilzunehmen? Das sollen die Teilnehmer, die jetzt die seltsamsten Symptome zeigen, am besten selbst beurteilen.

TSS
27. 06. 2022 11:07

“Wenn die Betten in den Intensivstationen das nächste Mal knapp werden, könnte eine neue Triage-Regel die Ungeimpften ans Ende der Reihe stellen.”
Völlig falsch gedacht: Wer geimpft ist, ist vor schweren Verläufen geschützt. Was also tut so eine Person dann im Krankenhaus? Folglich muss es umgekehrt sein: nur Ungeimpfte sollen im Krankenhaus behandelt werden, Geimpfte haben sich ja für den Schutz der Impfung entschieden.
Oder stimmt das mit dem “geschützt” doch nicht so wie behauptet?
Und Geimpfte, die sich durch den mangelhaften Schutz betrogen fühlen, verbreiten wesentlich mehr Hass als Ungeimpfte – meine tägliche Erfahrung.

baer
27. 06. 2022 11:15
Antworte auf  TSS

Die Geimpften fühlen sich deshalb betrogen, weil seit zwei Jahren die Krankenhäuser überfüllt, Operationen abgesagt und das halbe Land stillsteht weil es einigen nicht einleuchtet warum sie sich impfen lassen sollten. Und besonders ärgerlich ist daran auch noch die Tatsache, das sich diese Leute dann auch noch erhaben fühlen und andere als “Mitläufer”, “Impfschafe” und ähnliches titulieren nur weil die so schlau waren, sich nicht der Gefahr auszusetzen. Daran ändern sie auch mit ihren kruden Theorien und Schuldzuweisungen nichts.

MrsHarryTuttle
28. 06. 2022 8:10
Antworte auf  baer

Besonders ärgerlich ist, dass sie weiterhin solchen Unsinn verbreiten, wider aller seriösen wissenschaftlichen, neuesten Erkenntnissen.

CarpeDiem
27. 06. 2022 18:57
Antworte auf  baer

sie sind ein schöner Schwurbler! vigiaccess.org – Suchfeld “Covid-19 vaccine”
Da werden Sie geholfen 🙂

Unbekannt
27. 06. 2022 11:21
Antworte auf  baer

Auf welcher Zahlenbasis wird die Überfüllung von Krankenhäusern behauptet? Laut AGES-Dashboard waren die Krankenhäuser so leer wie nie. Erklären Sie, warum eine Augenoperation trotz leerer Betten verschoben wurde und welche Aufgabe ein Ophtamologe auf einer Intensivstation hat?
Intensivstationen werden aus wirtschaftlichen Grünen zu gut 85% und mehr belegt. Während der angeblichen Pandemie weit unter 70%. “C-Patienten” haben nicht einmal 30% ausgemacht. Dass das Personal sinnloserweise mit überbordenden Maßnahmen gequält wurde, ist eine andere Geschichte.

baer
27. 06. 2022 11:27
Antworte auf  Unbekannt

Und schon kommt die nächste Theorie und Mutmaßung von unserem “Fachmann” Mr. Unbekannt. Haben sie nicht mitbekommen, dass OP massenhaft verschoben wurden? Dass eigentlich so gut wie keine OPs mehr durchgeführt wurden außer akut notwendige? Viele dieser Leute hätten nach der OP ein Intensivbett gebraucht. Dazu sind die Intensivbetten eigentlich hauptsächlich da. Leider mussten die Intensivbetten mit schwerst Coronakranken belegt werden die dann oft monatelang dort gelegen sind. Und dass man einen gewissen Prozentsatz für verunfallte frei halten muss leuchtet ihnen wohl hoffentlich ein? Haben sie noch immer nicht begriffen, dass wir nur deshalb halbwegs glimpflich davon gekommen sind weil wir die Maßnahmen hatten?

MrsHarryTuttle
28. 06. 2022 8:13
Antworte auf  baer

Ja genau, die Rückenoperation meines Sohnes wird nämlich seit bald eineinhalb Jahren verschoben – um Intensivbetten frei zu halten, für mögche lCoronapatienten die es gar nicht gibt und auch nie in dem Ausmaß gegeben hat!

CarpeDiem
27. 06. 2022 18:58
Antworte auf  baer

Fakten bitte!

Unbekannt
27. 06. 2022 11:39
Antworte auf  baer

Es ist ein bekanntes Phänomen, dass man sich ein Lügengebilde mit eigenen, sehr phantasievollen Erklärungen zu erhalten versucht bevor man zugibt, dass man hoch bezahlten Lügenbolden auf den Leim gegangen ist.

siegmund.berghammer
27. 06. 2022 8:01

Genau deswegen gab’s von mir keine Unterstützung…..

nordenberg
27. 06. 2022 8:00

ja, herr pilz stellt sich bei diesem thema dar wie ein kleiner pubertierender provokateur. nicht mehr ernst zu nehmen..

Fredi04
27. 06. 2022 7:33

Lieber Herr Pilz
Bitte vergleichen sie die Corona Statistik CH / AT. In CH ein Bruchteil von Maßnahmen und weniger Lockdowns wie in AT. CH 240 000 weniger Einwohner, 2 650 000 weniger Impfungen, 6 200 weniger Todesfälle, 674 000 weniger Infektionen. Die tatsächlichen Zahlen scheinen die Labor Studien, welche behaupten “Impfen schütz vor Ansteckung” nicht zu bestätigen.

Unbekannt
27. 06. 2022 10:44
Antworte auf  Fredi04

Für Totalitaristen wie Pilz geht es gar nicht um eine fundierte medizinische Begründung sondern einzig um Gehorsam. Die können es nicht ertragen, dass es Menschen gibt, die Befehlen der heiligen grünen Inquisition nicht blindlings folgen. Dass das Experiment nicht das halten kann, was (eigentlich gar nie) versprochen wurde, ist längst völlig egal, es geht nur mehr um einen Kraftakt. Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt.

Summa summarum
27. 06. 2022 7:50
Antworte auf  Fredi04

Haben Sie einen Link zu einer Laborstudie, die besagt, Impfen schützt vor Ansteckung? Raab ist trotz Impfung das 2. Mal positiv. Impfen schützt in erster Linie vor schwerem Verlauf und kann so lebensrettend sein.

CarpeDiem
27. 06. 2022 19:03
Antworte auf  Summa summarum

Haben sie einen Link zu einer Laborstudie die zeigt dass Impfen vor schwerem Verlauf schützt und Leben rettet? Ich lese immer nur dieses Narrativ, glaubhaft (nicht von den Impfstoffherstellern) hat es noch niemand belegt.

Israel als größtes Impflabor der Welt zeigt gegenteilige Zahlen, Neuselland und Australien mit hohen Durchimpfungsraten und extremen Maßnahmen detto, die Krankenhäuser sind überlastet.
jetzt aktuell:
https://tkp.at/2022/06/09/nach-australien-nun-auch-neuseeland-mit-impf-und-zerocovid-desaster/

Also – Link zu Studien bitte!

Unbekannt
27. 06. 2022 19:13
Antworte auf  CarpeDiem

Na geh, jetzt hat man doch letztens eine Modellrechnung als Studie verkauft, wo der heilige Gral 20 Millionen Menschenleben gerettet hat. Finanziert von WHO, GAVI, B&M Gates Foundation, NIH,…”. Dass Modellrechnungen die Ergebnisse bringen, die von den Sponsoren gewünscht werden, ist sicher nur eine Verschwörungstheorie.

baer
27. 06. 2022 8:58
Antworte auf  Summa summarum

Das ist eine glatte Lüge. Warum behaupten sie so etwas? Weil sie es nicht besser wissen oder weil sie hier eine Anti Impf- Propaganda verbreiten wollen?

dude
27. 06. 2022 8:22
Antworte auf  Summa summarum

Zu dem Thema was von Dr. Campbell – “Vaccination or natural immunity”
https://www.youtube.com/watch?v=eGUJJIdjVSQ
da werden auch mehrer Studien gennannt und wie von Dr. Campbell gewohnt, gut und leicht verständlich erklärt.
In aller Kürze: lt. der zitierten Studie brauchts 218 Geimpfte oder 6,5 mit natürlicher Infektion um EINE Infektion zu verhindern!
Studienlinks sind im Vlog Beitrag unten.

an PP:
Dr. Campbells Beiträge gehören wohl zu den Besten und Neutralsten in diesem Themen-Komplex.(meine bescheidene Meinung)
Und sollten eigentlich ein Pflichtabo sein für sog. “Investigativ-Journalisten” , ausser man will eigentlich nur seine “Meinung” kundtun und dann doch lieber nicht so genau hinschauen, dann braucht man natürlich keine kritischen Stimmen.
Interessant sind auch seine Kommentatoren, die wohl aus beiden “Lagern” trotzdem imstande sind einen vernünftigen Umgangston zu finden- ganz ohne Kraftausdrücke a la “Wutbürger” oder gar “Hassbürger” !

baer
27. 06. 2022 8:55
Antworte auf  dude

Dr. Campell ist nicht einmal Arzt sondern lediglich Krankenpfleger. Außerdem steht er in der Kritik Studien falsch interpretiert zu haben sowie Tatsachen verdreht zu haben. Dass ist alles andere als eine seriöse Quelle auch wenn seine you tube Videos den Anschein vermitteln sollen. Das sich Zack Zack mit diesem Mann nicht beschäftigt hat also seine Gründe.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von baer
dude
27. 06. 2022 9:32
Antworte auf  baer

Naja, Kritik gibts immer, schon klar – aber ist sie auch haltbar? Dem erstbesten Kritiker zu glauben und sich dann nicht weiter damit zu beschäftigen ist in etwa gleich wie dem erstbesten Blogger/Vlogger zu glauben und nichts zu hinterfragen.
Er macht ja nichts anderes als Studien zu zitieren und wenn die eine oder andere Interpretation dabei ist – so what?
Er ist sehr wohl ausgebildeter Arzt wenn auch mittlerweile in Pension. Er war hauptsächlich Ausbilder (Prof.) für Krankenpfleger und ist mittlerweile leidenschaftlicher Vlogger der sehr gut mit anderen Ärtzten und Wissenschaftlern vernetzt hervorragende Beiträge zu medizinischen Themen (letztens natürlich hauptsächlich Corona) macht. Dass vll. nicht immer alles richitg ist kann sein, immherhin hat er dann kein Problem seine Fehler einzugestehen und zu korrigieren – was man , würde man seine Vlogs regelmäßig ansehen locker selbst sehen könnte.

Aber manchen genügt es wenn sie schnell mal googeln und nach Kritik suchen und dann natürlich welche finden. Und gerade bei so einem geladenen Themenberich allemal.
Und es geht nicht darum daß ZZ sich mit ihm auschließlich beschäftigt, sondern daß man, wollte man ein Themenfeld vollumfänglich erfassen, sich natürlich auch mit jenen befassen die nicht (nur) mit den Wölfen heulen. Aber dann müßte man sich eingestehen daß die Sachlage eben doch nicht so klar ist?

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 10:32
Antworte auf  dude

Richtig, Kritik gibts immer. Nur ist in der Ärzteschaft die Kritik eindeutig in der Minderheit. Beispielsweise haben bei der letzten Wiener Ärztekammerwahl 93% für Impfbefürworter*innen gestimmt.

Wenn man natürlich nach Kritik sucht, kann man sich einen dieser 7% herauspicken. Wieso man aber gerade den 7% und nicht den 93% glauben soll erschließt sich mir nicht, zumal die Zahlen der Spitalsauslastung (https://zackzack.at/2022/06/26/6-antworten-und-1-kapitulation#comment-233605) sehr eindeutig sind.

Feyerabend
27. 06. 2022 16:28
Antworte auf  Bluemels Laptop

Wie schon Goethe sagte, sind das Widerwärtigste und Ekelhafteste überhaupt diese Mehrheiten, die sich ohne selber zu denken, beliebig in jede Richtung beeinflussen lassen.

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 17:02
Antworte auf  Feyerabend

Ich denke selber, daher habe ich aus der verlinkten Statistik geschlossen, dass die Impfung hilfreich im Kampf gegen CoVid19 ist. Dass die Mehrheit der Ärzte, die sich sicher besser auskennen als ich, das genauso sehen ist eine hilfreiche Bestätigung.

dude
27. 06. 2022 15:04
Antworte auf  Bluemels Laptop

Auf die Ärtzteschaft lag und liegt ein enormer Druck von allen Seiten – ob hier sich jeder in der Öffentlichkeit oder auch in etwaigen Wahlen so ausdrückt wie ers möchte bezweifle ich doch sehr stark – man beachte das vorgehen des alten ÄK Präsidenten gegenüber “Dissidenten” und ja – abgewählt wurde er übrigens auch, was tief blicken läßt.

Ob auch die Spitalsauslastung sich so gestaltet wie dargestellt darf man indes auch stark bezweifeln – in Vlbg hat z.B. Oliver Lerch die Zahlen auseinandergenommen und ist zu ganz anderen Ergebnissen gekommen als sie z.B. im Voralberg Dashboard dargestellt wurden. (Spoiler Alert: er ist auch kein Experte, eher interessierter Laie 😉 )
Ob nun die Zahlen und Darstellungen von offizieller und daher auch politisch motivierter Seite eher stimmen als die von irgendwelchen Kritikern (meist Einzelkämpfer) sind sind ist dann eher eine Grundsatzfrage. Schaden kanns indes nicht sich beides anzuschauen.
z.B.
https://www.zahlenfreak.at/kurzes-spitals-update-aus-v/

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 15:47
Antworte auf  dude

Bei der Ärztekammerwahl gibt es wie bei jeder anderen Wahl ein Wahlgeheimnis. Natürlich können die Ärzte dort so wählen wie sie wollen. Dass der Ärztekammerpräsident abgewählt wurde, zeigt dass es entweder keinen Druck vom Ärztekammerpräsidenten gibt oder dieser nicht genug gebracht hat.

Von 24 Patienten auf der Normalstation oder gar 2 Patienten auf den Intensivstationen etwas statistisches abzuleiten ist nicht seriös, aber woher hat er die Zahlen wenn nicht vom Vorarlberg-Dashboard?

baer
27. 06. 2022 10:03
Antworte auf  dude

Warum glaubt ihr Leute immer, dass ihr die einzigen seid die sich kritische mit dem Thema auseinandersetzen? Ich kenne seine Videos schon sehr lange und habe mich auch mit deren Wahrheitsgehalt befasst. Der Mann lehnt sich bei Themen die überhaupt nicht sein Fachgebiet sind viel zu weit raus. Daran ändert auch seine angeblich gute Vernetzung (mit wem auch immer) nichts. Und eine Studie nach Gutdünken zu interpretieren wenn man gar kein Fachmann (mit aktuellem Wissen!) ist, das ist kein Kavaliersdelikt. Hier gehts um die Gesundheit und das Leben von Menschen. Und was Z.Z. betrifft, das ist kein Wissenschaftsmedium weil den Leuten auch schlicht die Ausbildung dafür fehlt. Z.Z. ist ein Medium, dass sich mit der Innenpolitik Österreichs beschäftig (no na der Herausgeber war langjährig politisch tätig). Niemand heult hier mit den Wölfen. PP gibt eben seine Meinung als Herausgeber einer Zeitung in seiner Kolumne wieder. Warum glaubt nur jeder Z.Z. müsste sich mit seinen Theorien bezüglich der Corona Pandemie beschäftigen nur weil er die Meinung der anerkannten Experten nicht akzeptieren kann?

dude
27. 06. 2022 14:37
Antworte auf  baer

“Der Mann lehnt sich bei Themen die überhaupt nicht sein Fachgebiet sind viel zu weit raus” ok – d.h. dann daß jemand der keine “ausgewiesener Experte” ist sich nicht mit einem Thema befassen darf? Also auch nur wenn er sich mit aktuelle Studien(lagen) befasst) Dann wirds aber dünn im Wissenschafts-Äther und umgekehrt gesehen – wenn sich nur noch die (scheinbar) ausgewiesenen Experten melden, z.B. Drosten, dann wirds recht düster im Wald und der Mann ist mehrfach kollosal daneben gelegen. Mittlerweile ists eh recht still um ihn geworden – vermutl auch deswegen weil er zunehmen nicht mehr dem Narrativ entprochen hat?
Nochmals: Campbell ist kein (sog.) Experte er ist vielmehr einere der sich die Zeit nimmt die aktuellsten Studien vorzuknöpfen und diese dementsprechend einem interessierten Publikum zu präsentieren. Und er hat eine Meinung, welche er auch solche deklariert, wenns nötig ist.
Daß sie als Maßnahmen-Befürworter mit seinen Beiträgen mitunter ein Problem haben kann ich gut verstehen, genauso auch werden kategorische Maßnahmen-Gegner ein Problem mit ihm haben, zumal er ganz klar “Pro-Vaccination” ist, wenn auch nicht um jeden Preis, was meiner Meinung nach den Unterschied macht. Aber damit haben halt Schwarz-Weiß-Denker immer ein Problem und die Anfeindung läßt nicht lange auf sich warten.
PS:
Wer ist eigentlich “Ihr Leute”?

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 8:29
Antworte auf  dude

In Österreich sind 6,62 Millionen geimpft. Wenn ich das durch 218 dividiere komme ich auf immerhin 30.366 Personen, deren Infektion ganz verhindert wurde.

In erster Linie sorgt die Impfung jedoch für leichtere Verläufe, also weniger Tote und weniger Leute im Krankenhaus, siehe diese Statistik:https://zackzack.at/2022/06/26/6-antworten-und-1-kapitulation#comment-233605

Zu den Kommentatoren: Die Forenmoderation hat diejenigen, die zu viele Kraftausdrücke verwenden gelöscht. Konsequenterweise müsste die Forenmoderation daher Pilz aus seinem eigenen Medium löschen.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Bluemels Laptop
Unbekannt
27. 06. 2022 11:13
Antworte auf  Bluemels Laptop

Bevor man die Behauptung aufstellt, dass die “Impfung” für leichtere Verläufe sorgt, sollte man sich einmal ansehen, wer eigentlich als “geimpft” gilt. Vor einem Jahr hat man begonnen von “Impfdurchbrüchen” zu fabulierieren und jene einfach zu den “Ungeimpften” gezählt.

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 12:32
Antworte auf  Unbekannt

Das ist keine Behauptung sondern ein Faktum, die verlinkten Zahlen lügen nicht. Als geimpft gilt man mit 3 Impfungen oder bis zu 180 Tagen nach der 2. Impfung.

Unbekannt
27. 06. 2022 19:20
Antworte auf  Bluemels Laptop

Äh, März 2021 war man noch vollimmunisiert wenn man 2 Pfizerspritzen oder 1 J&J bekommen hat. Wie sich die Begrifflichkeiten verschieben, kommt Ihnen nicht irgendwie seltsam vor? Bald ist man übrigens nur mehr mit 4 geimpft und dann kann man sich schon einen Termin für Nummer 5 machen. Alles ganz normal. Auch die “Dauer der Gültigkeit” verschiebt sich beliebig, mal so, mal so, in jedem Land irgendwie anders. Auch das kein Grund für lästige Fragen.

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 22:09
Antworte auf  Unbekannt

Die Wirkung lässt mit der Zeit nach, wie bei vielen Impfungen. Grippe muss man auch jedes Jahr neu impfen. Was ist daran seltsam?

Die Wirkung nimmt stetig ab, ab wann es kritisch wird ist eine Meinungsfrage. Natürlich hat jeder Staatschef eine andere Meinung. Außerdem müssen die armen Staaten sparsamer mit den Impfstoffen umgehen als die reichen.

Unbekannt
27. 06. 2022 22:32
Antworte auf  Bluemels Laptop

Grippe muss man gar nicht impfen und wer sich davor fürchtet, darf sich dagegen eine Spritze holen, die noch nie mehr als durchschnittlich so 12% Wirksamkeit hatte. Im Schnitt bekommt man etwa alle 12 Jahre eine echte Influenza-Infektion. Schon mal überlegt, warum es jedes Jahr eine andere Grippeimpfung hat?

Bluemels Laptop
28. 06. 2022 5:41
Antworte auf  Unbekannt

Es gibt jedes Jahr eine andere Grippeimpfung weil das Virus mutiert und 12% ist besser als nichts. Ich verstehe noch immer nicht, was daran seltsam sein soll.

baer
27. 06. 2022 11:17
Antworte auf  Unbekannt

Die Impfung sorgt für leichtere Verlaufe. Das ist wissenschaftlich mit Studien belegt und das zeigt auch die Praxis seit zwei Jahren in der Pandemie. Und wenn sie sich noch so sträuben, aus einem Kreis wird kein Quadrat und umgekehrt.

CarpeDiem
27. 06. 2022 19:05
Antworte auf  baer

Link zu den Studien bitte. und nicht von Pfizer oder Moderna, sondern neutral

Unbekannt
27. 06. 2022 11:26
Antworte auf  baer

Die Praxis (Kanada, Israel, UK,..) zeigt einen überproportionalen Teil Gespritzter und Geboosterter in Krankenhäusern und am Friedhof. Und das, obwohl man da allerhand Spielereien mit der Gültigkeit anstellt, um es so hübsch wie möglich aussehen zu lassen. In Österreich ermittelt man da lieber gar nichts. Von der Vollimmunisierung zum leichteren Tod, die Geschichte des heiligen Grals der C-Religion ist eine flexible.

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 12:34
Antworte auf  Unbekannt

Auch in Kanada ist die Statistik ähnlich:

“Nur etwa 12,8 Prozent der Einwohner von Quebec sind noch nicht geimpft, sie machen jedoch fast die Hälfte aller Krankenhauseinlieferungen aus.”

https://www.fr.de/politik/kanada-quebec-corona-impfung-bezahlen-gesundheitssteuer-coronavirus-news-zr-91231343.html

Wäre auch unlogisch wenn dieselbe Impfung in Kanada, Israel oder UK anders wirkt als in Deutschland.

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 19:20
Antworte auf  CarpeDiem

Australien hat etwas mehr als 1.000 tägliche Neuinfektionen bei 26 Millionen Einwohnern. Österreich hat bis zu 10.000 Neuinfektionen bei nur 8 Millionen Einwohnern. Das zeigt, dass die Australische Corona-Politik wirksamer als die Österreichische ist.

Wieso der Artikel gerade mit Südafrika vergleicht, wo fast gar nichts gemeldet wird, zumal sich die meisten Leute dort nicht einmal einen Krankenhausaufenthalt leisten können erschließt sich mir nicht.

MrsHarryTuttle
28. 06. 2022 8:19
Antworte auf  Bluemels Laptop

Das heißt einzig und allein, dass in Ö getestet wird bis zum erbrechen!

Unbekannt
27. 06. 2022 13:25
Antworte auf  Bluemels Laptop

Das Märchen, das man seit September weltweit verbreitet hat um die Leute nach ihrer “Vollimmunisierung” in die dritte Spritze zu locken, ist selbst bei uns bereits aufgeflogen. Auch die Jungen und Gesunden, die die Intensivstationen gefüllt haben, waren ein pharmafreundlicher Werbegag, der sich in keiner Statistik nachvollziehen lässt. Die Informationen, die von den regierungstreuen und gut bezahlten Medien in die Welt geblasen wurden, waren von Anfang an ziemlich diametral zu jenen, die das zur Verschwiegenheit verpflichtete und bedrohte Pflegepersonal unter der Hand erzählt hat. Es bleibt jedem selbst überlassen, wem er vertrauen will. So ist das eben in einer Wahldemokratie, dessen Pressefreiheit und -unabhängigkeit längst den Bach runter gegangen ist.

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 14:13
Antworte auf  Unbekannt

Bei der Wiener Ärztekammerwahl haben 93% der Ärzte für Impfbefürworter*innen gestimmt. Das heißt das Pflegepersonal hat 93% der Wiener Ärzte nichts unter der Hand erzählt? Und 93% der Wiener Ärzte waren auch nicht intelligent genug selbst darauf zu kommen?

Die Hypothese dass sich alle Staaten in einer weltweiten Verschwörung einigen die Zahlen zu frisieren finde ich auch gewagt: Warum schaffen es die Staaten bei Verschwörungen sich zu einigen und immer wenn es offiziell wird einigen sie sich höchstens auf Peanuts?

Unbekannt
27. 06. 2022 20:18
Antworte auf  Bluemels Laptop

Ärzte sind Ärzte und Pfleger sind Pfleger. Auch die pauschale Behauptung “alle Staaten” ist unrichtig. Es gibt sehr unterschiedliche Transparenz bei den Zahlen. Staaten, die durch z.b. Free-Information-Acts gezwungen sind, Zahlen heraus zurücken, waren wesentlich transparenter als die unfähigsten Länder Österreich und Deutschland. Unsere Gesundheitsministerdarsteller sind ja nicht einmal in der Lage, die Risikogruppen zu benennen, da muss man schon auf Studien aus dem Ausland zurück greifen. Auch haben viele Staaten (Schweden, später z.b. Florida) rasch erkannt, dass NPIs keine positiven Auswirkungen haben. In Indien hat Pfizer wegen der Auflagen den Pharma-Schw…. eingezogen. In Afrika stirbt niemand an C, wahrscheinlich weil die keinen ORF haben.

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 22:32
Antworte auf  Unbekannt

Die Pfleger sind also intelligenter als die Ärzte und reden nie mit den Ärzten über ihre medizinischen Erfahrungen mit Ihnen aber schon?

Die Transparenz ist unterschiedlich aber wenn die Transparenz hoch ist haben sie eine frisierte Statistik? Oder gibt es einen Staat, wo die Statistik nicht frisiert und trotzdem transparent ist, warum verlinken Sie diese Statistik dann nicht?

Was ist so schlimm daran Studien aus dem Ausland zu verwenden? Da im Ausland dasselbe Virus zirkuliert sind dort auch dieselben Risikogruppen betroffen. Warum Geld für eine Studie ausgeben, die schon gemacht wurde?

Die Coronamaßnamen haben sehr wohl positive Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen:
https://orf.at/corona/daten/oesterreich
Man sieht in der ersten Grafik gut, dass sowohl nach der Öffnung als auch nach der Aufhebung die Zahl der Neuinfektionen ansteigt. Ist auch irgendwie logisch, je mehr Leute man trifft, desto mehr kann man anstecken und wenn eine Maske vor Mund und Nase ist, kommen die Viren nicht durch.

In Afrika werden fast keine CoVid19-Infektionen gefunden, weil auch fast nicht getestet wird. Das heißt aber nicht, dass nichts da ist.

Unbekannt
27. 06. 2022 22:40
Antworte auf  Bluemels Laptop

Zusammenfassung: Verwechseln Sie nicht Ausbildung mit Bildung. Die dümmsten Klötze haben oft höchste Graduierungen. Links bekommen Sie nicht, weil sie die sowieso nicht kapieren würden. Wenn Österreich zu blöd für eigene Studien ist, zeigt das nur, wie verschludert das gesamte System ist, obwohl Grundrechtseinschränkungen ein höchstes Maß an Wissen erfordern (Grabenwarter, vor Corona). Der Regierungsfunk ist keine wissenschaftliche Quelle, sondern ein Vorbild für Nordkorea. Und ja, nur Menschen mit Symptomen zu testen macht Sinn, dafür wurde der PCR Test erfunden. Hat ja sogar der Ärztekammerchef in OÖ bestätigt.

Bluemels Laptop
28. 06. 2022 6:10
Antworte auf  Unbekannt

Ich bin blöd, die Ärzte sind blöd, ganz Österreich ist blöd der einzige intelligente ist anscheinend Unbekannt. Sie sollten hinterfragen ob nicht dieser Effekt bei Ihnen zutreffen könnte:
https://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt

Das diese Gruppen blöd sind ist Ihre Vermutung, ich finde es intelligent, dass man kein Geld für Studien ausgibt, die bereits gemacht sind. Es sei denn natürlich die Studien der anderen Länder sind auch alle blöd.

Was soll an einem Link zur Statistik so schwer zu kapieren sein? Man kann ja einfach Prozentzahlen angeben wie viele im Spital, auf der Intensivstation und im ganzen Land ungeimpft sind. Sie können ja einfach den Link angeben und dann werden wir sehen ob ich zu blöd bin oder nicht.

Der ORF berichtet über Erkenntnisse der Wissenschaft. Er ist nicht wissenschaftlich, weil er nicht selber forscht. Haben Sie eine konstruktive Kritik an der verlinkten Grafik? Da sind doch einfach nur die täglichen Neuinfektionen und der Zeitpunkt der Maßnamen eingetragen.

Sie sollten sich mal nordkoreanische Nachrichten ansehen, da kommt kein einziges kritisches Wort über Kim Jong Un vor. Im ORF kommt meiner Meinung nach auch zu wenig Regierungskritik, aber Vorbild für Nordkorea finde ich übertrieben.

Auch asymptomatisch positive können das Virus übertragen, daher hat das Testen schon einen Vorteil. Andererseits hat Österreich so viel Geld wie kein anderes Land für Tests ausgegeben, da kann man durchaus sinnvoll darüber diskutieren ob es das Wert ist.

baer
27. 06. 2022 11:32
Antworte auf  Unbekannt

Das ist schlichtweg gelogen. Wissen sie, sie sind derartig verbohrt da ist Hopfen und Malz verloren auch weil sie schlichtweg nicht logisch und zusammenhängend denken können oder wollen. Das ist wie eine Einbahnstraße auf der sie fahren und sie merken das nicht einmal. Es muss unter allen Umständen wahr sein was sie glauben egal wie sehr sie dabei die Tatsachen verdrehen müssen Hauptsache sie fühlen sich bestätigt.

Summa summarum
27. 06. 2022 8:12
Antworte auf  Summa summarum

Hab direkten Einblick in ein Spital. Daher kenne ich den Unterschied zw Intensivpatienten auf Grund einer bisherigen notwendigen intensivmedizinischen Betreuung und jenen, die aus seltensten Gründen die Impfung nicht vertragen haben und sohin in der Intensivabteilung landen. Thema für mich wieder erledigt, da ich nicht zum Lachen aufgelegt bin wie Sie.

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 8:07
Antworte auf  Summa summarum

Bitte keine Unwahrheiten verbreiten:

———————–Ungeimpfte(a)—-Geimpfte(b)–Geboosterte
Deutschland—–33,9%—————76,1%———-59,1%
Spital—————52,8%—————47,2%———-20,9%
Intensivstation—42%——————58%————41,8%
Tot——————-53,2%—————46,8%———-19,9%
a: Inklusive abgelaufener Impfstatus
b: Inklusive Geboosterte

Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2022-04-14.pdf?__blob=publicationFile

Man sieht, dass die Prozentzahl der Ungeimpften an allen unerwünschten Orten höher als in ganz Deutschland ist, bei geimpften und geboosterten niedriger. Dass dort auch besonders viele alte liegen, bei denen die Impfquote höher ist, verschärft den Unterschied noch einmal.

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 7:38
Antworte auf  Fredi04

In der Schweiz wird deutlich weniger getestet, natürlich findet man dort weniger Infektionen und auch weniger Leute die an oder mit CoVid19 gestorben sind (wenn man bei weniger Toten zuvor CoVid19 festgestellt hat).

In Österreich liegt die Übersterblichkeit jedoch nur bei 9% in der Schweiz zwischen 12% (unter 65-jährige) und 26% (über 65-jährige)

Feyerabend
27. 06. 2022 16:36
Antworte auf  Bluemels Laptop

Sie verwechseln nach 2 Jahren immer noch einen positiven PCR-Test mit einer Infektion? Fragen Sie mal Beda Stadler, was er von solchen Aussagen hält.

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 17:06
Antworte auf  Feyerabend

Man benötigt PCR-Tests um Infektionen festzustellen. Da es ungefähr gleich viele falsch-positive wie falsch-negative Tests gibt, sagt das statistisch schon etwas aus, vorausgesetzt beide Länder testen gleich viel. Wenn ein Land weniger testet, findet es weniger Infizierte, das heißt nicht dass sie nicht infiziert sind, man kriegt es nur nicht mit.

Feyerabend
27. 06. 2022 18:20
Antworte auf  Bluemels Laptop

Wie erwähnt, fragen Sie mal was der Immunologe Stadler dazu sagt.

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 19:08
Antworte auf  Feyerabend

Ich würde ihn fragen was er als Alternative zum PCR-Test vorschlägt, denn woher sollen wir sonst abschätzen können, wie viele Leute infiziert sind?

Die Statistik von Fredi09 gibt an, wie viele Leute positiv getestet sind, wie viele Leute positiv getestet im Spital liegen und wie viele positiv getestet sterben. Wie viele wirklich infiziert sind, können wir nur mit den Tests abschätzen.

Im Gegensatz zu ihm schreibe ich nicht von “tatsächlichen Zahlen” sondern betone, dass sich die Anzahl der Tests auswirkt, der nichts mit dem realen Infektionsgeschehen zu tun hat. Sie richten die Kritik daher an die falsche Person.

dude
27. 06. 2022 8:25
Antworte auf  Bluemels Laptop

Darf man fragen lt. welcher Info-Quelle?
schaut man auf Euromomo und vergleicht die Länder ergibt sich an ganz anderes Bild?
Abgesehen davon darf man auch nicht den Fehler machen die Übersterblichkeit nur einer Ursache zuzuschreiben, das wäre wohl zu einfach.

Feyerabend
27. 06. 2022 16:38
Antworte auf  Bluemels Laptop

Als Ergänzung dazu empfehle ich Ihnen Beck/Widmer, Corona in der Schweiz.

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 8:47
Antworte auf  Bluemels Laptop

Bei Österreich muss ich zugeben, dass ich eine früher recherchierte Zahl aus dem Gedächtnis aufgeschrieben habe. Inzwischen gibt es überhaupt keine Übersterblichkeit mehr:
https://www.kleinezeitung.at/lebensart/gesundheit/6013360/Faktencheck_Gab-es-im-Juni-2021-in-Oesterreich-eine-Uebersterblichkeit

dude
27. 06. 2022 9:46
Antworte auf  Bluemels Laptop

ahja – danke -schau ich mir dann Abends an 😉

baer
27. 06. 2022 9:03
Antworte auf  Bluemels Laptop

Im Juni 2021 war der aller größte Teil der vulnerablen Menschen bereits geimpft. Der Impfschutz in der Bevölkerung war damals sehr hoch weil die Impfstoffe an die damals grassierende Variante angepasst waren. Das erklärt auch die verschwindend geringen Inzidenzen im Sommer 2021. Das Virus wurde einfach weniger leicht weitergegeben. Das hat sich im Herbst mit dem Einzug von Delta rapide geändert.

Schoerky
27. 06. 2022 0:50

Bis dato sehr geschätzter Herr Dr. P.P.
Ich habe Sie gewählt. Für Meinungsfreiheit und Grundrechte.
Leider haben Sie sich, so wie die grünen dagegen gestellt. Impfpflicht.
So lange ich lebe, werde ich niemals vergessen welche Leute und Parteien sich gegen meine Grundrechte stellen.

CarpeDiem
27. 06. 2022 19:12
Antworte auf  Schoerky

nachdem mein Kommentar gestern in die gleiche Richtung ging und gelöscht wurde darf ich auf diesem Wege Schoerky unterstützen 🙂

Feyerabend
27. 06. 2022 16:41
Antworte auf  Schoerky

So do I. Es ist eben so, dass man den Wert eines Diamanten und eines Menschen erst erkennt, wenn er aus der Fassung kommt, wie ein persisches Sprichwort sagt.

dude
26. 06. 2022 23:00

Ad Eigenverantwortung: entgegen ihrer Darstellung gab es in den letzten 2 Jahren einen sehr hohen Grad an Eigenverantwortung welcher sich halt, je nachdem ob man eher Pro od. Con der Maßnahmen eingestellt war unterschiedlich ausdrückte- wer lag richtig?
Ad Hassbürger – sie schlagen hier eine Brücke zw. sog. “Wutbürgern” zu “Hassbürgern” und meinen aber eigentlich die Demonstranten die zum allergrößten Teil friedlich und doch beherzt abgingen – ist das nicht gelebte Demokratie?
Ad “vom Glauben an verborgene Kräfte und große Verschwörungen zusammengehalten”
Die Welt ist ein weites Geschäftsfeld und mit unermesslichen Reichtümern und es soll Leute geben die davon was naschen wollen, die einen mehr die andern weniger, die einen fair und die anderen skrupellos, die einen plump und die anderen sehr geschickt! Ob hier Verschwörungen irgendwelcher “Illuminat” oder die Geldgier einzelner “Philantropen” am Werke ist, ist letztendlich egal – aber es passiert halt trotzdem!

Oarscherkoarl
26. 06. 2022 22:06

Lieber Hr. Dr. Pilz,
diese Regierung ist eine einzige Bankrotterklärung. Das schlimme daran ist, auch ihre ehemaligen Kollegen sind daran beteiligt und sehen keinen Grund, keine Veranlassung diesen Scheixxdreck an Unzulänglichkeit zu beenden.
Es ist wirklich fast schon Frech- eine Plakolm. Sachslehner und auch andere Gestalten füllen wichtige Ämter aus.
Beschämend für einen, der einen Dr. Kreisky noch als Kanzler kannte…
Es tut weh.

Oarscherkoarl
26. 06. 2022 22:44
Antworte auf  Oarscherkoarl

Bitte das nicht als Vorwurf werten. Sie wussten schon warum sie ihre eigne Liste gemacht haben.

Hubs
27. 06. 2022 12:43
Antworte auf  Oarscherkoarl

Und was hat diese Liste gebracht? Null! Niente! Nothing!

Feyerabend
27. 06. 2022 16:43
Antworte auf  Hubs

Gott sei Dank, muss man aus heutiger Sicht sagen, Gott sei Dank.

mahler
26. 06. 2022 20:58

Dieses Gejammere über die Intensivstationen ist echt langsam nervig. Jedes KH-Bett kostet Geld, auch wenn es leer steht.
Das Problem ist, dass es an Personal mangelt, besonders bei steigender Belastung. Weil, wenn die Regierung die letzten zwei Jahre die Zahl der Intensivbetten auch erhöht hätte, was sie nie tun wird, wird es einfach an qualifizierten Arbeitskräften fehlen. Dieser Umstand begann schon lange vor Corona, COVID hat es nur beschleunigt.
Die allgemeine Impfpflicht war von Anfang an ein totes Pferd, Herr Pilz.
Falls Sie es nicht mitbekommen haben: die Schweiz und Schweden haben längst die Isolationspflicht für die Positiven abgeschafft.
Aber in einem haben Sie recht: Österreich ist ein Land der Obrigkeitshörigen.
Das sieht man schon an diesem Titel-Kult.

26. 06. 2022 23:05
Antworte auf  mahler

Im Vergleich zu Austria ist bzw war España schon noch eine andere Kategorie bzgl Obrigkeitshörigkeit.
Fast alle Geschäftsbriefe wurden mit s.s.s.q.e.m. beendet:
Su
Seguro
Servidor
Que
Estrecha la
Mano

Samui
26. 06. 2022 23:26
Antworte auf 

Noch immer..zb. von spanischen Notaren.

26. 06. 2022 23:50
Antworte auf  Samui

Gracias por la información!

Surfer
26. 06. 2022 21:31
Antworte auf  mahler

Man wollte Intensivbetten abbauen um Personal reduzieren zu können …

Sig
26. 06. 2022 21:28
Antworte auf  mahler

Die Isolationspflicht abzuschaffen grenzt an fahrlässige Körperverletzung….

Wir wissen doch noch überhaupt nichts darüber wie mild die neuen Varianten verlaufen und vor allem wo, wieviel unterwegs sind….

Es ist einfach eine furchtbar depperte Idee. Schweden hin oder her. Die haben auch nicht alles richtig gemacht, und nur weil sie jetzt den nächsten Bock schießen, müss ma da ja ned mitmachen….

Eigenverantwortung übernehmen ist völlig unmöglich, wenn die Quarantänepflicht abgeschafft wird.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Sig
Sig
27. 06. 2022 7:16
Antworte auf  Sig

Nein, das hat mit dem Epidemiegesetz nichts zu tun. Corona ist hochansteckend. Keiner weiß vorher wie der Verlauf sein wird. Und es gibt immer noch vulnerable Gruppen. (aber vielleicht will man die ums Eck bringen, wer weiß…) die besonders geschützt werden müssen.
Auch wenn man nicht zur vulnerable Gruppe gehört hat man das Recht, sich zu schützen! Ohne Quarantänepflicht geht das nicht!

Die Kinder triffts übrigens dann am schlimmsten, wenns wieder harte Beschränkungen gibt. Und die kommen….fix,wenn man die Quarantänepflicht aussetzt.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Sig
Bluemels Laptop
27. 06. 2022 7:44
Antworte auf  Sig

Natürlich kann man sich schützen: Einfach Mund und Nase mit einer FFP2-Maske verdecken, die Viren können ja logischerweise nicht wie bei Bahnsteig 9 3/4 durchdringen. Wenn man die Maske zu locker trägt können sie eventuell seitlich eindringen aber nur die wenigen, die im richtigen Winkel kommen.

Gegen Viren an Oberflächen muss man die Hände desinfizieren oder einfach waschen, bevor man sich mit denen ins Gesicht greift.

Im Winter wird es unabhängig von der Quarantänepflicht im Sommer zu Einschränkungen kommen. Man sollte nicht vergessen, dass viele Leute nur wenige Symptome haben und sich auch nicht testen lassen. Die Quarantänepflicht ist ein zusätzlicher Anreiz sich nicht testen zu lassen.

Sig
27. 06. 2022 10:51
Antworte auf  Bluemels Laptop

Das schau ich mir an, wie einer beim Essen in der Kantine die Maske auflässt….

Bitte kann man jetzt mal aufhören gsch***dep*** zu sein?
Danke!

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 12:44
Antworte auf  Sig

Man muss ja nicht in der Kantine essen, konnte man während des Lockdowns ja auch nicht. Einfach etwas von zu Hause mitnehmen und draußen essen. Es kann jeder eigenverantwortlich entscheiden wie viel Risiko er eingeht.

Wenn die Leute in allen anderen Innenräumen die Maske tragen würden, würden die Infektionen deutlich stärker zurückgehen als mit Quarantänepflicht. Wenn jemand nicht verantwortungsbewusst ist um in Quarantäne zu gehen, wieso sollte er sich dann freiwillig testen lassen?

mahler
26. 06. 2022 23:28
Antworte auf  Sig

“Die Isolationspflicht abzuschaffen grenzt an fahrlässige Körperverletzung”
Ja, aber nur weil es halt so im Epidemiegesetz formuliert ist. Es ist mitnichten die einzige anzeigepflichtige Krankheit in Österreich.

mahler
26. 06. 2022 23:16
Antworte auf  Sig

Dann werfen Sie mal einen Blick nach Schweden, in welchem Zustand sich ihre Jugend und Kinder befinden und in welche in Österreich. Die Zunahme an psychologischem Betreuungsbedarf steigt in Ö rasant. Erfüllt wird er größtenteils nicht können.

mahler
26. 06. 2022 23:18
Antworte auf  mahler

*welchem

nikita
26. 06. 2022 20:43

Ich hab das überhaupt noch nie gesehen. Wo soll das sein?

26. 06. 2022 20:48
Antworte auf  nikita

In einigen Straßenbahn Wartehäuschen und auf Running boards.

nikita
26. 06. 2022 21:02
Antworte auf 

Ah, danke!
Ich bin zu Werbungsresistent 🙈

26. 06. 2022 20:42

Wenn Sie sich tatsächlich sooo inkommodiert fühlen,
rufen Sie doch im Bureau des Bürgermeisters an:
01 4000-81855
01 4000-81846
01 4000-81857
„Dort werden Sie geholfen“.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Paid Ag Ofni
baer
26. 06. 2022 20:40

Also so oft können die doch nicht gezeigt werden, mir ist die Werbung bisher nicht einmal aufgefallen.

26. 06. 2022 20:37

Geschwulst oder Geschwür, was darf‘s denn sein?

nikita
26. 06. 2022 20:43
Antworte auf 

😃

Lojzek
26. 06. 2022 17:40

Europa besuchen (solange es noch steht) ✔
Tschick fürn Tauschhandel in den Verfassungsrang ✔
Ok was fehlt also noch …
Ah ja genau, des woas!
‘In bladn Hawara fian Ernstfall sichern – wasd wos Franz, geh du vurn, i pass hintn auf’ ✔
Passt, wieder wos erledigt.

Summa summarum
26. 06. 2022 19:27
Antworte auf  Lojzek

Heute sehr strukturierte Arbeitsweise👍🙂

Surfer
26. 06. 2022 17:39

Die Antwort auf diese einfachen Fragen werden die Grünen vielleicht doch noch rechtzeitig finden. Sonst wird das wohl eine neue Partei tun.

Pilz sollte wieder antreten und ich wette er denkt drüber nach, diesmal kommt er ins Parlament weil letztes mal haben ihm Demokratiekiller zu viele Stimmen mit ihren verlogen Wahlkampf und versprechen abgenommen…
Grün ist jetzt dort wo man sich echt fragt warum wähle ich blau türkise Wirbellose Futtertrogbelagerer mit grüner Brille …

Lojzek
26. 06. 2022 18:50
Antworte auf  Surfer

‘Grün ist jetzt dort wo man sich echt fragt warum wähle ich blau türkise Wirbellose Futtertrogbelagerer mit grüner Brille …’

Wer sich sowas fragt, für den gilt

Valossn, valossn, von olle guate Geista.

#keinanschlussunterdiesernummer

Surfer
26. 06. 2022 19:08
Antworte auf  Lojzek

Es gab Grünwähler die haben nicht erkannt was Kogler und Co planen…
Ich wurde in den Medien zerreissen weil ich warnte ..und was ist jetzt…
Kriminelle an der macht und der “Koalitionspartner sieht” zu und die Justiz daschlogt alles ..

Lojzek
26. 06. 2022 19:15
Antworte auf  Surfer

Ma tuat si vlt. leichter, wenn man von Haus aus sagt

alle Politiker san durch die Bank, Halunken, Pülcher, Strolche, etc.
Vor de Woihn liagns da Huckn voi, nach de Woihn rammans die oh, wie an Christbam.

Surfer
26. 06. 2022 19:46
Antworte auf  Lojzek

Naja….es gibt schon.umterschiede….
Schlimm war schwarz blau…
Nur was unter türkis grün abging….da ist war Blau noch Regierungsfähig….

Das Land ist in einem Korruptionssumpf abgerutscht das hätte sich keiner zu wagen traut….
Grün ist reiner Steigbügelhalter und aktive unterstützung krimineller Politiker….und selbst im.Sumof gefangen….

Sie waren es die behaupten sie wurden die Korruption bekämpfen..sie haben sie nicht nur unterstützt sondern zugesehen wie sie massiv ausgebaut wird und die Justiz….verhindert die WKStA und daschlogt alles was türkis schaden könnte ..sie sind für mich ausführendes Organ der Korruption…

Wie sagte Noll…sie sind nicht der kleine Koalitionspartner sondern voll inhaltliche verantwortlich.

baer
26. 06. 2022 21:49
Antworte auf  Surfer

Also ich würde einmal sagen, die Türkisen waren schon in der Zeit korrupt als sie mit den Blauen regierten. Warum werfen sie den Grünen jetzt vor, dass sie die Korruption der Türkisen unterstützen den Blauen hingegen nicht? Die Blauen haben genauso weggesehen bei den Machenschaften der Türkisen und als Gegengeschäft jede Menge Posten bekommen. Ist das vielleicht besser?

26. 06. 2022 21:07
Antworte auf  Surfer

Blau bzw. blaun war NIE regierungsfähig, wobei den Part bzgl der GIER hatten sie schon gut verstanden.

Buntspecht
26. 06. 2022 17:27

Alle türkisen Kapazunder behaupten, wir sind sehr gut aufgestellt. Wie das? Wenn man dann die Jammergestalten, mit dzt. heruntergelassenen Hosen betrachtet, sorgen die schlaffen Gemächter für schallendes Gelächter. Ironie off.

RepublikanischeSPOE
26. 06. 2022 17:05

Jo eh, Agenda 2030.
Eat ze bugs!

Sig
26. 06. 2022 16:43

Liebe Leute, heute und morgen kann man noch das “RÜCKTRITT BUNDESREGIERUNG” – Volksbegehren unterschreiben.

Geht auch online…

https://www.oesterreich.gv.at/themen/leben_in_oesterreich/buergerbeteiligung___direkte_demokratie/2/Seite.320477.html

Dealer
26. 06. 2022 17:12
Antworte auf  Sig

Solange die Vorwürfe der gekauften Medien nicht restlos aufgearbeitet wurden und mit den entsprechenden Konsequenzen daraus nachhaltig abgestellt sind, sind sämtliche Wahlen ein Betrug an den Wählenden
Wenn die Parteien nun für diese neuen Wahlen sogar die Parteifördergesetze wieder ein wenig mehr verbesserten, aber weiter nicht maximierten, werden sie wohl auch dieses Medienproblem endlich uns sofort noch vor den nächsten Wahlen lösen müssen, dann dann ist wohl der Rücktritt schon die Bedingung dafür?
Was aber ist mit dem Immunitätserlass, der Whistlblowerrichtlinie, dem Transparenzgesetz, dem Informationsfeiheitsgesetz, der internatianl uns bezeichnenden Wahldemokratie inklusive Absacken der Pressefreiheit, usw. ?
Soll das denn aktuell der Boden von wirklich legitimen Neuwahlen sein?

Surfer
26. 06. 2022 19:11
Antworte auf  Dealer

Solange die Vorwürfe der gekauften Medien nicht restlos aufgearbeitet wurden ….

Konnte jeder sehen…sie nennen es Medienförderung und Werbeeinschaltung…
Krone erhielt drei Millionen pM….
In DE nennt man es Medienkorruption und selbst die EU warnte bereits ..

Die von grün unterstütze korruption ist für jeden ersichtlich, der es sehen will…

Dealer
26. 06. 2022 19:47
Antworte auf  Surfer

…ja der es sehen will…
Ich glaube der BP kann keine gute Brille haben?

Surfer
26. 06. 2022 19:50
Antworte auf  Dealer

Ist ex grüner (wie grüne EX Grüne mit “Studien” unterstützen, wie such VdB) und alles tut um Schwürkis an der Macht zu halten das grüne Lulus weiter am Futtertrog fressen können und daher für mich Mittäter ist….
Der ist so falsch wie Kogler, Maurer oder Zadic….passt gut ins Schwürkisgrün grauen und verderben des Landes….

Summa summarum
26. 06. 2022 17:30
Antworte auf  Dealer

Ja. Dezember wäre ein idealer Zeitpunkt für Neuwahlen. Den Immunitätserlass und alle übrigen dringendst anstehenden und von Ihnen genannten Gesetze werden wir mit dieser Regierung nicht erleben. Jeder weitere Tag ist ein verlorener. Die WKStA hat genügend Material für Klagen im Herbst, das trifft sich dann gut mit der nächsten “unvorbereiteten” Pandemie-Welle, dem Gasproblem und den zwar versprochenen, aber nur seeehr zögerlich ausgezahlten Geldern. ÖVP-Untersuchungsausschüsse werden in den nächsten 10 Jahren an der Tagesordnung sein, wenn sie endlich weg vom Fenster ist.

Surfer
26. 06. 2022 19:14
Antworte auf  Summa summarum

Die WKStA hat genügend Material für Klagen im Herbst,

Nur die Justiz unter Zadic (Justizreform der kriminellen Justiz ist erst 2030 vorgesehen) daschlogt alles bis zu den Wahlen nix mehr über ist….

Schwürkis ist “sauber”, niemand darf ofiziell was sagen weil sonst wirst wegen Rufschädigung angeklagt, Schwürkisgrün stellen sich als Opfer hin und loben ihre arbeit und weiter gehts mit dem raub und Postenschacher…

So ist es von Schwürkisgrün mit der Justiz geplant…

Dealer
26. 06. 2022 17:42
Antworte auf  Summa summarum

Wahrscheinlich werden wir das mit dieser Regierung wirklich nicht mehr erleben.

Aber dann muss diese Regierung auch gerade deshalb dann sofort vom BP abgesetzt und durch ein Aufräumkommando meiner Meinung nach sogar mit dem Ausland mit an Bord ersetzt werden, denn es geht auch um die Legitimität der Neuwahl des BP?

Surfer
26. 06. 2022 19:15
Antworte auf  Dealer

Der BP….ist türkis wie die grünen… unterstützt alles….der regiert für sich und nicht fürs Land….

Dealer
26. 06. 2022 20:15
Antworte auf  Surfer

Ja dieser BP ist eine Enttäuschung durch und durch
Aber Enttäuschung heißt wenigstens, dass die Täuschung aufgehört hat

26. 06. 2022 20:20
Antworte auf  Dealer

Ewiger Optimist?

Summa summarum
26. 06. 2022 18:00
Antworte auf  Dealer

Grob gesagt, sind sowohl die Regierung, als auch der BP handlungsunfähig. Ein Umstand, den das Ausland sehr wohl registriert, dort umfangreiches Informationsmaterial vorhanden ist und gegebenenfalls “Fäden gezogen werden”. Dann wären die Grünen erst so richtig belämmert, weil sie nicht die Initiative ergriffen haben. Ich schau dann nur zu iSv “not my monkeys, not my circus…”

Dealer
26. 06. 2022 19:50
Antworte auf  Summa summarum

Ja das Ausland hatte schon reagiert, als es uns als Wahldemokratie bezeichnete.
Aber das scheint unsere Damen und Herrn auch weiterhin absolut nicht zu interessieren oder auch nur mit einem Gestchen darauf reagieren?
Nicht einmal den Medien ist hierauf etwas aufgefallen.
Man muss schon ein sehr aufmerksamer Bürger sein, um überhaupt darüber Bescheid zu wissen…

26. 06. 2022 17:57
Antworte auf  Dealer

Bei aller verständlichen und nachvollziehbaren Unzufriedenheit mit der regierenden Bagage, ist Ihnen bewußt, daß Sie zum
Verfassungsbruch
aufrufen??
Der BP kann die Regierung kollektiv entlassen und NICHT absetzen.
Was soll das sein, ein Aufräumkommando aus dem Ausland???
Ich weiß, es ist sehr heiß heute, aber diese Ihre Äußerungen sollten Sie noch einmal in Ruhe durchdenken.

Dealer
26. 06. 2022 19:54
Antworte auf 

Nein!
Sollte diese Aussage ein Fehler sein, so ersuche ich höflich um Entschuldigung.
Leider fehlt mir hier ganz offensichtlich die politische Feinbildung
Dann soll der BP eben diese Regierung entlassen.

Jetzt sind wir uns beim Posten doch nahezu alle Einig, dass unhaltbare und unfassbare Misssttände herrschen und absolut auch weiterhin nichts dagegen passiert – da fällt mir nur mehr das Ausland ein, nach dem nicht einmal die sonst so kritischen MFG das aufgreifen?

26. 06. 2022 20:35
Antworte auf  Dealer

Ja, wir sind einig
(der Pöbel würde wohl „mia san si einig“ sagen),
daß die Zustände unter ALLER SAU sind.
In eine formal funktionierende Demokratie kann maximal die Europäische Kommission dergestalt eingreifen, daß ein Vertragsverletzungsverfahren initiiert wird, wie zuletzt etwa gegen Polen
Da Österreich Mitglied der EU ist, stellt oa. Verfahren keines des Auslandes dar.
Sie sehen also, so hoffe ich, daß ein „Aufräumkommando“ aus dem außerEU-Ausland eine potentielle kriegerische Handlung darstellte, die Sie, so hoffe ich wiederum, sich nicht wünschen (können).

26. 06. 2022 20:59
Antworte auf 

Und die unsägliche MfG kann und wird niemals einen Ausweg darstellen.
Der einzige „Nutzen“ dieses Haufens ist die potentielle Aufspaltung des rechten Lagers.

Samui
26. 06. 2022 17:13
Antworte auf  Dealer

👍

Dealer
26. 06. 2022 17:25
Antworte auf  Samui

Ich habe mich über ihr Daumen hoch sehr gefreut, wenngleich ich auch gerade wieder sehr viele Tippfehler von mir feststellen musste. Sorry, werde mir doch noch mehr Zeit nehmen müssen

26. 06. 2022 19:17
Antworte auf  Dealer

Da geht es um mehr als Tippfehler…

Dealer
27. 06. 2022 7:40
Antworte auf 

Hoffentlich sind sie besser und ich wünsche es ihnen von Herzen

Samui
26. 06. 2022 17:27
Antworte auf  Dealer

Mir sind Tippfehler eher sch….egal.

Dealer
26. 06. 2022 17:37
Antworte auf  Samui

Nochmals danke – you made my day…

diinzs
26. 06. 2022 16:12

PP: “Die Antwort auf diese einfachen Fragen werden die Grünen vielleicht doch noch rechtzeitig finden.”

Die Antwort hat Kogler doch schon lange gefunden! Aber er hat halt eine andere Frage beantwortet, als PP stellt. Die Kogler-Frage war vermutlich (offensichtlich) “Wie bleibe ich möglichst lange sicher an der Macht?”. Und zugegeben, diese Frage haben Kogler und auch die restlichen Grünen meisterhaft beantwortet.

diinzs
26. 06. 2022 16:08

“Antwort 1” nervt mich ein wenig. Weil suggeriert wird, dass man halt wie die Oma von PP einfach nur die Heizung ein paar Grad runter drehen muss, und es verkraftbar bleibt. Mein Problem damit ist, dass ich Ende letzten Jahres mal ein Interview mit einer Rentnerin gesehen habe, die sich dafür entschieden hat, die Heizung ganz abzudrehen. Sie hatte die Wahl zwischen Heizung oder Essen. Sie hat sich für Essen entschieden und dann eben gefroren. In Ö!!!!

OK, ich gebe zu, dass “Antwort 1” wahrscheinlich nicht ganz so gemeint war. Aber die Leichtigkeit mit der die Wohlstandsbürger in unserem Land die Armen verrecken oder frieren lassen, ist für mich nur mehr abstoßend. Was soll man jemandem sagen, dem sein Wein wichtiger ist, als seine Mitmenschen?

Surfer
26. 06. 2022 16:12
Antworte auf  diinzs

Ich denke er hat recht….es geht in.der Aussage ums allgemeinen, Auch wir wurden so erzogen….nicht in Unterhose in der 30 Grad Wohnung zu Leben sondern Dünnen Pullover…
Viele dind heutzutsge so verwöhnt und kennen das nicht….in manche Wohnungen sind selbst die Schlafzimmet auf 26 Grad geheizt….oder das Bad….da heizen Andere ihre Wohnung…

Summa summarum
26. 06. 2022 16:33
Antworte auf  Surfer

Beispiel aus eigener Erfahrung: Vor ein paar Jahren hat sich meine Heizung trotz Sommerbetrieb im Juli plötzlich erwärmt, wurde immer heißer. Ich rief die betreffende Firma an und am Telefon war die erste Frage: Haben Sie den Thermostat aufgedreht? Dachte, er will mich pflanzen und gab eine entsprechende mittelhöfliche Antwort. Er meinte, es gibt immer wieder Menschen, die im Sommer heizen!!

Lojzek
26. 06. 2022 18:18
Antworte auf  Summa summarum

‘Er meinte, es gibt immer wieder Menschen, die im Sommer heizen!!’

Dafia reißns im Winter die Fenster bei jeder Gelegenheit auf, so als ob sie dadurch versuchen würden die Außentemperatur nach oben zu korrigieren …

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Lojzek
Summa summarum
26. 06. 2022 18:25
Antworte auf  Lojzek

Genau so Lojzek! Ja, das ist Österreich, wie es singt und lacht.

Lojzek
26. 06. 2022 18:36
Antworte auf  Summa summarum

Eine hab ich noch.
Eine hab ich noch …
… von diesen Möbelsilogschichtn, also da gibts eine, bei mir auf der Stiagn, die hat an Hund.
Und immer wenn der zu bellen beginnt, versucht sie ihn mit folgendem Spruch auszubremsen
‘Einmal Bellen ist genug Superwuffi (Superwuffi is nur ein Synonym anstatt des echten Hundenamens)!’

Und des funktioniert, der pariert auf der Stelle …
… also ned glei, sondern doch erst um einiges später, also der Hund kackt ihr dann doch was sozusagen.

Unpockboa
#facepalm
#wennhundemitearnareherrlnfrauerlninwoahrheitgassigehn

Summa summarum
26. 06. 2022 18:50
Antworte auf  Lojzek

Genügend Stoff für Kaisermühlenblues 2.0. Die neue ORF-Führung sucht eh noch ihr Profil beim Genre Familienunterhaltung…

Lojzek
26. 06. 2022 18:56
Antworte auf  Summa summarum

Des mim Kaisermühlenblues und so is ja lieb owa letztlich doch sehr abgefedert.
Die Leit san in Woahrheit eh weit ausgfressena, ois’ im TV abgebildet werden (owa so ma doch ned, mia doch ned) …

Summa summarum
26. 06. 2022 19:02
Antworte auf  Lojzek

Das ist korrekt! “So sind wir nicht” hat sogar der BP bestätigt. Das war glaub ich so ziemlich seine einzige Wortmeldung in 2,5 Jahren. Hab damals herzlich aufgelacht…

Lojzek
26. 06. 2022 19:09
Antworte auf  Summa summarum

Vlt. war das auch nur ein Fake-VanDabei …

soschautsaus
26. 06. 2022 19:04
Antworte auf  Summa summarum

Mir ist das Lachen im Hals stecken geblieben und ich habe mir nur gedacht, von wem bitte spricht er?

Summa summarum
26. 06. 2022 19:06
Antworte auf  soschautsaus

Wir wissen es bis heute nicht! 😀

Hubs
27. 06. 2022 12:49
Antworte auf  Summa summarum

VDB auch nicht.

Summa summarum
27. 06. 2022 15:59
Antworte auf  Hubs

Heute bringen Sie mich zum 🙂
Da ist nämlich was dran…

soschautsaus
26. 06. 2022 19:06
Antworte auf  Summa summarum

Stimmt 🙂

Surfer
26. 06. 2022 16:03

Die Kapitulation…

Die grünen haben nicht kapituliert sondern sich komplett unterworfen. Haben sich in türkis umgefärbt und das war bereits bei den Sindierungsgesräche klar wo es nur um.Posten und Macht ging und nicht ums Programm…

Sie haben nur das türkis blaue Programm eins zu eins übernommen….

Grün ist schlimmer als Blau….weil hinterfotzig wie sie Sind alle Wähler und Bürger nicht nur belogen sondern betrogen haben…

26. 06. 2022 22:53
Antworte auf  Surfer

Den Unterschied zwischen Kapitulation und kompletter Unterwerfung möchte ich Klavierspielen können.
„Schlimmer als blaun“ halt ich für ein Alzerl übertrieben.

diinzs
26. 06. 2022 16:16
Antworte auf  Surfer

Stimmt!

Sideletter = Abgrund hoch drei. Aber wenigstens dürfen wir die grüne Gesinnung sehen. Aber es gibt immer noch zu viele grüne Ö-Wähler, die diese “Partei” wählen würden. Erschreckend!

Surfer
26. 06. 2022 17:07
Antworte auf  diinzs

Verlogen bis ins Mark…
https://zackzack.at/2022/02/03/kogler-interview-2021-gibt-keinen-sideletter
Typisch Schwürkiser mit grüner Brille ..
Und nur um das ging es bei den “Sindierungsgesräche” wo Kogler Maurer und Zadiz verhandelt haben ..und das Papier unterzeichneten…

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Surfer
hubsidubsi
26. 06. 2022 14:55

Wenn die SPÖ nicht so doof wäre, würde es Rot-Blau geben. Dann würden sich zwar die extremen Spinner an den Rändern jeweils bekämpfen und die Vernünftigen könnten endlich was weiterbringen. Das würde zwar ein paar Zeitungsfritzen, Bobos, Antifanten und deren jeweiligen Geldgebern nicht gefallen – es würde mal der „Normalo“ im Mittelpunkt stehe.

Bastelfan
26. 06. 2022 16:27
Antworte auf  hubsidubsi

Was Vernünftiges mit Blau?
Auggnreib.

Sig
26. 06. 2022 15:58
Antworte auf  hubsidubsi

Liawa ned….

hr.lehmann
26. 06. 2022 15:13
Antworte auf  hubsidubsi

Nur neigt die FPÖ dazu die “Normalos” zu spalten zwischen potentiellen Wählern und Personen wie Randgruppen die zusätzlich zur fehlenden Unterstützung auch noch von ihnen bekämpft werden. Sozusagen Politik für den von ihnen auserwählten kleinen Mann. Ich gehöre z B. bestimmt nicht dazu. Sie?

hubsidubsi
26. 06. 2022 16:35
Antworte auf  hr.lehmann

Wie schön dass sich immer alle über den „kleinen Mann“ erheben – Hauptsache schön abgehoben den anderen die Welt erklären.
Die anderen haben gezeigt, dass sie es auch nicht können. Vielleicht wäre es dann mal Zeit sich von der selbstlähmenden Vranitzky-Doktrin zu lösen und stattdessen selbstbewusst Neues zu probieren. Sagt ja keiner, dass man sich in Geiselhaft der FPÖ begeben & alles gefallen lassen muss. Bisher konnte das die ÖVP schön ausnutzen.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von hubsidubsi
26. 06. 2022 16:48
Antworte auf  hubsidubsi

Nomen est omen?

Summa summarum
26. 06. 2022 13:28

Mir wäre es am liebsten, PRW+ Kern+Doskozil gingen als Trio in die Wahl und das Power Couple Nehammer bucht einen mehrjährigen Schiurlaub.

KathibetreuerwennKarlweg
26. 06. 2022 14:15
Antworte auf  Summa summarum

Glaube das Katherl fühlt sich in einem Wiener Bierbeisl wohler als einsam auf einer Schiihüttn. Der Karl kann ja derweil mit Putin telefonieren …

soschautsaus
26. 06. 2022 13:34
Antworte auf  Summa summarum

Bitte nicht der Dosko, PRW und Kern, ja, aber wenn der Dosko dabei wäre, ich hätte große Probleme haben, die dann zu wählen, der ist für mich einfach einer der Übelsten und absolut unwählbar, weil ich halte ihn für unberechenbar.

Vielleicht hat Tomaselli die Nase voll von den Grünen und wechselt rüber und dann mit PRW und Kern antreten, also das Trio könnte ich dann sofort wählen.

Samui
26. 06. 2022 13:51
Antworte auf  soschautsaus

👍

hubsidubsi
26. 06. 2022 14:57
Antworte auf  Samui

Der einzige von den Dreien der was vorangebracht hat und Fakten (Realität) schafft – dass das den Träumern nicht gefällt ist schon klar.

baer
26. 06. 2022 13:50
Antworte auf  soschautsaus

Kern will nie wieder in die Politik und das kann ich ihm wirklich nicht verübeln. Ewig schade um den Mann. Mit seiner Sachkenntnis könnte er uns jetzt wirklich helfen.

hubsidubsi
26. 06. 2022 14:57
Antworte auf  baer

Ein bisschen viel Konjunktiv – er hat seine Chance gehabt.

baer
26. 06. 2022 15:03
Antworte auf  hubsidubsi

Wann? Vor oder nach dem er von Basti und Soberl sabotiert wurde. Sie scheinen da einiges nicht mitbekommen zu haben.

hubsidubsi
26. 06. 2022 15:17
Antworte auf  baer

Das gehört zur Realität dazu. Man kann es annehmen und daran arbeiten/ändern oder man kann ewig herumjammern.
Der Pizza-Boy war jetzt nicht wirklich ein intellektuelles Highlight.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von hubsidubsi
baer
26. 06. 2022 15:23
Antworte auf  hubsidubsi

Dafür ist er aber ziemlich erfolgreich.

hubsidubsi
26. 06. 2022 16:37
Antworte auf  baer

Wenn Sie meinen, dass er sich bei seiner Frau ziemlich wichtig macht & überall einmischt – dann mag das wohl sein.

baer
26. 06. 2022 16:43
Antworte auf  hubsidubsi

Sie scheinen da nicht wirklich gut informiert zu sein oder sie wollen ihn ganz einfach als Mann darstellen der “unterm Schlapfen” steht. Wozu? Er kommt nicht mehr in die Politik zurück auch aufgrund solcher Untergriffe. Ich finde das schade weil ich glaube, er könnte in der jetzigen Situation viel beitragen.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von baer
soschautsaus
26. 06. 2022 14:09
Antworte auf  baer

Ja, er sagt es, aber ich hab manchesmal so das Gefühl, ein wenig juckt es ihn doch noch, also so nach dem Motto, ein Künstler will gebeten werden, also brauchen könnten wir ihn mehr als dringend!

Bluemels Laptop
26. 06. 2022 21:28
Antworte auf  soschautsaus

Und warum haben Sie das Gefühl gerade bei Kern und nicht bei einem beliebigen anderen Ex-Politiker? Da heute einige dieses Gefühl haben, habe ich recherchiert und das gefunden:

https://www.oe24.at/oesterreich/politik/kern-geheimplan-fuer-neue-partei/522782845

“Eine solche Liste Kern hätte angeblich die Chance, zweistellig zu werden. Und könnte die SPÖ, der eigentlichen politischen Heimat Kerns, Platz eins kosten und die ÖVP hinter die Blauen rutschen lassen.”

Da steht, dass die FPÖ auf Platz 1 kommen würden, keine Ahnung warum nur so indirekt. (Ich gehe davon aus, dass mit zweistellig knapp zweistellig und nicht Platz 1 gemeint ist). Dass Kern eine Liste gründet, mit der er der FPÖ indirekt zu Platz 1 verhelfen würde finde ich doch sehr unlogisch.

Auf jeden Fall erschreckend zu sehen, was die Bundesregierung für Schrottzeitungen mit unserem Steuergeld förderd und dass diese Gerüchte sogar (wahrscheinlich über Umwege) bis in die ÖVP-kritische Zackzack-Leserschaft vordringen.

baer
26. 06. 2022 14:21
Antworte auf  soschautsaus

Ich denke, dass er schon ein sehr ambitionierter Politiker war. Die Abgründe in die er geblickt hat, als er mit Mitterlehner versuchte eine Politik zu machen, die für alle Menschen etwas bringt, waren vermutlich ein Schock. Kein Wunder, wo Leute wie Soberl und Basti auftauchten wuchs kein Gras mehr. Die haben alles zerstört was in der Politik nur irgendwie konstruktiv war. So etwas prägt einen vermutlich.

soschautsaus
26. 06. 2022 18:45
Antworte auf  baer

Ja, das stimmt, sowas prägt, aber ich denke, er weiß auch, wenn er mithilft, sind Soberl und Konsorten weg und das würde ihm sicher eine Freude sein. Aber mal schauen.

Wir alle wissen nicht, ob er mit PRW kann, wir sind irgendwie ja nur Zuschauer, bei den Sachen, die wir sehen dürfen, hinter die Kulissen sehen wir nicht. Ist vielleicht bei so manchen auch gut so.

nikita
26. 06. 2022 19:20
Antworte auf  soschautsaus

Kern hat PRW empfohlen und unterstützt, war aber dann von ihr enttäuscht. Warum weiß ich nicht, vermute zwar etwas, aber mehr ….🤷🏼‍♀️
Ich denke, dass Kern und PRW intelligent genug sind, die Partei nicht zu schädigen.
Das Gegenteil sitzt im Burgenland, Dosko mit seinem Profilierungsgehabe, spaltet die Partei, auch wenn z.T. gute Aktionen und Argumente kommen, er ist kein Teamplayer.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von nikita
26. 06. 2022 22:22
Antworte auf  nikita

Doskozils Profilierungsneurosen treffen es eher…

hubsidubsi
26. 06. 2022 15:00
Antworte auf  baer

Wo gehobelt wird fallen Späne – die Kohle haben sie ja trotzdem gerne genommen. Das sind die Falschen denen Sie nachweinen. Einer Fr. Moser von (ausnahmsweise) den Grünen könnten Sie „nachweinen“.

baer
26. 06. 2022 15:04
Antworte auf  hubsidubsi

Sie sollten den Leuten zuhören (z.B. einem Herrn Kern) und aufhören irgendwelche “Ikonen” zu erschaffen das bringt niemanden weiter.

hubsidubsi
26. 06. 2022 15:20
Antworte auf  baer

Keine Sorge, ich habe ihm schon zugehört & bin zu dem Schluss gekommen, dass es für mich nichts ist. Wenn es für Sie eine Offenbarung darstellt, soll es so sein, nur versuchen Sie nicht alle anderen als idioten hinzustellen – das kann sich ganz rasch ändern.

baer
26. 06. 2022 15:26
Antworte auf  hubsidubsi

Ich würde eher sagen sie sind derjenige, der in überheblicher Weise andere als Idioten hinstellt. Oder wie war das mit dem “Pizzaboy” der angeblich kein intellektuelles Highlight war, hä?

hubsidubsi
26. 06. 2022 16:31
Antworte auf  baer

Diese PR-Aktion ist ja wohl mehr als ordentlich in die Hose gegangen, wenn Sie das als gelungen sehen – soll so sein. Man braucht keine hochbezahlten PR-Berater um zu wissen, dass so eine Kinderei die Leute nicht überzeugt.

baer
26. 06. 2022 16:33
Antworte auf  hubsidubsi

Hab ich geschrieben, dass ich das für gelungen halte?

hubsidubsi
26. 06. 2022 16:45
Antworte auf  baer

Man könnte davon ausgehen – so vernarrt wie Sie in Christian Kern sind …der Typ war der Anfang vom Ende, und das bestätigt sich jeden Tag aufs Neue.
In der ÖVP wäre er unter seinesgleichen gewesen.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von hubsidubsi
KathibetreuerwennKarlweg
26. 06. 2022 15:44
Antworte auf  baer

Naja… die Genialität dieser schwachen Inszenierung erschließt sich wohl nur echten Parteimitgliedern.
Leider nur ein viraler Schmäh, der schon eine Stunde nach Veröffentlichung aufgeflogen ist. Immerhin versuchte man Volksnähe zu simulieren und die Mittelschicht anzusprechen- da kommt es halt nicht so gut an, wenn man nur Leute besucht, die aus dem Parteiumfeld gecastet wurden.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von KathibetreuerwennKarlweg
baer
26. 06. 2022 16:16

Für mich war das einfach ein völlig missglückter Wahlwerbespot sonst nichts. Und noch eins, Kurz ist mit Sicherheit volksnäher als viele andere Politiker. Ich kenne z.B. keinen der sich als alleinerziehender Vater und Student durchschlagen musste. Und ich bin ihm deshalb auch nicht neidig, dass er jetzt ein gutes Einkommen und Erfolg hat. Viele andere anscheinend aber doch.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von baer
hubsidubsi
26. 06. 2022 16:51
Antworte auf  baer

Wer musste sich als alleinerziehender Vater und Student durchschlagen? Kurz? Kern?

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von hubsidubsi
baer
26. 06. 2022 18:11
Antworte auf  hubsidubsi

Sorry, das war wohl die Hitze, Kern natürlich und nicht Kurz. Kurz ist vermutlich weder Vater noch hat er sich jemals durchgeschlagen.😂😂😂

soschautsaus
26. 06. 2022 18:48
Antworte auf  baer

Boah, Gott sei Dank, noch ausgebessert, ich dachte schon, ja was hat denn das Bärli genommen, gegen die Milben???

Aber ja, so wird ein Schuh draus 🙂

baer
26. 06. 2022 19:35
Antworte auf  soschautsaus

😅 boa jetzt bin ich aber ins Schwitzen gekommen. So einen Blödsinn hab ich ja noch nie geschrieben……daran ist mit Sicherheit nur MFE Schuld mit seinem Milbenartikel. 😉 Ich werde das sofort melden….

ManFromEarth
26. 06. 2022 19:42
Antworte auf  baer

im Gastgarten?

baer
26. 06. 2022 19:49
Antworte auf  ManFromEarth

Nein bei Z.Z. und dann gibts eine dicke Sperre weil der arme Bär jetzt an einem Dermatozoenwahn leidet. Gibt bei MFE jetzt auch einen Gastgarten?

ManFromEarth
26. 06. 2022 19:53
Antworte auf  baer

… einfach tief durchatmen und an was schönes denken, es sind Freunde. Denk nicht das ZZ mich sperren wird, wenn die den Artikel gelesen haben, dann haben die andere Sorgen…. 🤣
Ja gibt es, seit einer Weile schon, sogar mit effizientem Sichtschutz….😉

baer
26. 06. 2022 19:58
Antworte auf  ManFromEarth

Ah, ich verstehe. Was sie alles können, sie sind ein echter Kapazunder und das auf sehr vielen Gebieten, Respekt.

ManFromEarth
26. 06. 2022 20:16
Antworte auf  baer

Danke, bei in paar Sachen komm ich halbwegs zurecht…., neuerdings auch mit dem hier: https://mfe.webhop.me/allgemein/holz-ein-besonderer-werkstoff/

26. 06. 2022 22:56
Antworte auf  ManFromEarth

„Mach Dich nicht so klein,….“

nikita
26. 06. 2022 20:57
Antworte auf  ManFromEarth

Cool, irre, verrückt 💪🙃

baer
26. 06. 2022 20:38
Antworte auf  ManFromEarth

Saubere Arbeit, wenn das Teil dann auch noch funktioniert. Hat zumindest einen robusten Einschaltknopf. Ich habs ja sogar schon einmal geschafft den Einschaltknopf kaputt zu machen (kleiner Wutanfall). War nicht zu reparieren….leider ist das ganze Gerät dann in den Müll gewandert.

ManFromEarth
26. 06. 2022 21:15
Antworte auf  baer

😀 ja, die Taster sind auch aus Holz, aus Hartholz, die halten was aus…
Geräte sollen nicht in den Müll, manche schaffen es zu mir, denen geht’s dann wieder gut….😉
Das Gehäuse entspricht den ATX vorgaben und kann fast beliebig aufgebaut werden, ist zwar noch ein (unbezahlbarer) Prototyp, könnte aber Serienreif werden. Laserbeschnitt macht das auch mit möglich…

26. 06. 2022 18:13
Antworte auf  baer

Jetzt ist diesbezüglich einiges klarer.

26. 06. 2022 16:47
Antworte auf  baer

Kurz ist volksnäher?? Geht‘s noch?? Jo, jo?
Alleinerzieher war Kern meines Wissens.
Es geht nicht darum, jemandem etwas zu neiden, es geht darum in welche Scheiße Kurz und seine korrupten Buberln UNS alle geritten haben, mit manipulierten Umfragen, Sabotage, Niedertracht und LÜGEN.

baer
26. 06. 2022 18:14
Antworte auf 

Ich hab den Kern gemeint, seltsam so etwas kann man nicht einmal als freudschen Verschreiber bezeichnen sondern nur als Blödsinn. Ich sollte wohl aus der Sonne gehen, mein Gehirn scheint auszutrocknen….😂😂😂

26. 06. 2022 18:15
Antworte auf  baer

We‘re good.

KathibetreuerwennKarlweg
26. 06. 2022 16:47
Antworte auf  baer

Kern war halt nicht der Richtige und auf einen neuen Kreisky werden wir sicherlich noch eine ganze Weile warten müssen.

Die Ära Kurz ist vorüber, Ihr Seitenhieb jedoch gelungen 😃

Ich gönne jedem Menschen nur das Beste, aber auch Konsequenzen wenn widerrechtlich.

Was Neid bewirkt wusste schon Marx, jedoch in unserer wohlstandsverzogenen Gesellschaft sieht man das als Anreiz sich noch mehr zu profilieren zu müssen -mit einem Haken:

Durch noch weniger Aufwand sich immer noch mehr aneignen zu müssen auf kosten der Allgemeinheit.

nikita
26. 06. 2022 16:36
Antworte auf  baer

Kurz?

baer
26. 06. 2022 18:14
Antworte auf  nikita

nee, Kern..

nikita
26. 06. 2022 18:19
Antworte auf  baer

Der Schock sitzt tief 😅

soschautsaus
26. 06. 2022 18:48
Antworte auf  nikita

Jo 🙂

baer
26. 06. 2022 18:24
Antworte auf  nikita

Sorry, ich gelobe Besserung und werde mich mehr konzentrieren beim Schreiben. Ist gerade etwas chaotisch in der Bärenhöhle.

nikita
26. 06. 2022 19:36
Antworte auf  baer

Alles gut 😃

26. 06. 2022 18:39
Antworte auf  baer

No worries!
It‘s all fine and dandy.

KathibetreuerwennKarlweg
26. 06. 2022 14:29
Antworte auf  baer

Ich denke die beiden haben da erkannt dass Politik ein ungaublich dreckiges Geschäft ist.

baer
26. 06. 2022 14:40

Ja, weil unglaublich dreckige Leute die Politik dazu gemacht haben.

KathibetreuerwennKarlweg
26. 06. 2022 15:08
Antworte auf  baer

Und bis dahin war alles in Ordnung?

baer
26. 06. 2022 15:15

Wissen sie ich habe mich einmal mit einem langjährigen roten Betriebsrat unterhalten der meinte, dass vieles nicht richtig war was die Roten getan hätten. Das ist schon einige Jahre her. Ich denke da hat schon lange ein Umdenkprozess eingesetzt. Matzeneder von der SPÖ hat der ÖVP bei seiner aktuellen Rede im Nationalrat Erpressung vorgeworfen. Auch da ist viel wahres dran. Jeder weiß was die ÖVP mit ihren Regierungspartner macht und wozu sie fähig ist. Viele Fehlentscheidungen der SPÖ sind diesen Erpressungen und sonstigen miesen Methoden der ÖVP geschuldet und natürlich auch einer gewissen Führungsschwäche der SPÖ in der Vergangenheit. Für mich ist das kein Grund die SPÖ nicht zu wählen. Ganz im Gegenteil die Konzepte sind gut und die Absichten halte ich für ehrbar im Gegensatz zu den Absichten der ÖVP und der FPÖ.

Summa summarum
26. 06. 2022 15:51
Antworte auf  baer

Ein Paradebeispiel für die Geldschiebeaktionen der ÖVP war vor vielen Jahren schon der wohl gefüllte Koffer von Bela Rabelbauer. So lief und läuft auch heute noch – mittlerweile über unschuldsvermutete Scheingeschäfte, Kaufhaus Österreich, Inseratenkorruption uvm – der Saftladen ÖVP. Die FPÖ ist mittlerweile selbsterklärend.

KathibetreuerwennKarlweg
26. 06. 2022 15:31
Antworte auf  baer

Ich lasse mich gerne von der SPÖ überzeugen, aber dazu braucht es Ein Konzept, ein realistisches, umsetzbares Programm und nicht eine Ansammlung von Stichwörtern, Ideen und Wünsche die gerade eben populär sind (Asylpolitik,Klimawandel,Besteuerung, usw…)
Ich bin halt der Meinung dass dies unter PRW nicht möglich ist.
Ist halt meine Meinung, nicht mehr u nicht weniger.

PS: Lt. aktuellen Umfragen muss man sich vor einer erneuten Neuauflage von S/B nicht fürchten und dank Kickl wird das auch weiterhin so bleiben. Der wird der ÖVP auf ewig böse sein 😉

baer
26. 06. 2022 16:21

Ich sehe mir regelmäßig die Interviews mit Rendi Wagner an, ich wähle ja nicht die Katze im Sack. Und für mich hören sich die Dinge sehr überzeugend an auch weil das Momentum Institut viele gleichlautende Vorschläge bringt. Wenn ich da an die Vorschläge der ÖVP nahen Institute und Think Tanks denke, bei denen kommt mir das nackte Grauen. Da habe sogar ich Angst irgendwann unter einer Brücke zu landen.

VernichterderUrgewalten
26. 06. 2022 13:46
Antworte auf  soschautsaus

X SPÖ mit Doskozil
Pamela “wie sie wissen bin ich Ärztin” Rendi-Wagner passt besser zu den abgehobenen Grünen.
Sorry, aber sie hat doch keine Ahnung von Politik.
Durch Kern bekam die SPÖ so erst richtig den Ruf einer Partei für die Eliten, zudem hatten wir den schon… -nein, besser nicht noch einmal.

baer
26. 06. 2022 13:52

Die SPÖ hat nur bei einer gewissen Wählergruppe den Ruf eine Partei der Eliten zu sein. Bei den FPÖ Wählern aber die haben ohnehin aufgehört selbständig zu denken und hängen nur an den Lippen ihrer Meister und beziehen ihre Infos von einschlägigen Internetmedien.

KathibetreuerwennKarlweg
26. 06. 2022 14:23
Antworte auf  baer

Man kann nicht alles was einem nicht in den Kragen passt blau anmalen.
Die SPÖ galt immer als Partei der Arbeiter. Ist sie das noch?
Wen spricht diese Partei an?
Die arbeitende Bevölkerung mal nicht mehr und da gehöre ich auch dazu.
Auf den Populismus-Zug aufspringen kann jeder, jedoch faire Politik umsetzen haben die alle nie gelernt.

PS: PRW’s Kniefall gegenüber dieser Regierung disqualifiziert sie automatisch -für mich jedenfalls.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von KathibetreuerwennKarlweg
baer
26. 06. 2022 14:52

Ich sehe keinen Kniefall von PRW gegenüber der Regierung. Die Impfpflicht war für PRW immer der letzte Ausweg in einer völlig verfahrenen Situation, das hat sie oft betont. Und hätte es nicht diesen Schlingerkurs der Regierung gegeben, wäre sie auch niemals notwendig geworden. Dass nach dem xten Lock Down etwas nachhaltiges passieren musste ist eigentlich einleuchtend, zumindest mir. Das Delta zu Omikron mutiert ist war reines Glück, es hätte auch anders kommen können. Vorsicht ist immer besser als eine Impfpflicht. Wien hat vorgemacht wie das geht. Aber das hat ja auch vielen wieder nicht gepasst. PRW war bereit das Problem anzugehen und nicht zu verharmlosen und politisch gewinnbringend auszuschlachten wie es die FPÖ in verantwortungsloser Weise getan hat. Sie sollten einmal darüber nachdenken, welche Art von Politik sie wollen. Ich jedenfalls will keine Politiker die nur daran denken wie sie eine Krise möglichst gewinnbringend nützen können wie das die Trükisen und die FPÖ getan haben.

KathibetreuerwennKarlweg
26. 06. 2022 15:20
Antworte auf  baer

Wien hat was genau vorgemacht und was war/ist das Resultat? Kein Besseres, im Gegenteil.
Die SPÖ bzw PRW versuchten selber für sich die Impfpflicht “gewinnbringend” (Wähler) durchzupeitschen. Als sie erkennen mussten das es ein schuss ins Knie war ruderte PRW zurück.
Wenn ich in der Coronakrise zurückblicke, waren die Türkisen wohl jene die am wenigsten von dieser profitierten, für die FPÖ wohl aber ein leichtes…

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von KathibetreuerwennKarlweg
baer
26. 06. 2022 16:28

Da kann ich nicht zustimmen. Eine Impfpflicht war immer derartig unpopulär, damit waren keine Stimmen zu gewinnen. Und ich hab wirklich größten Respekt wie gut eine Großstadt wie Wien durch die Krise gekommen ist. Im Herbst während der Deltawelle haben sich viele von uns in OÖ gewünscht in Wien zu leben denn bei uns herrschte das blanke Chaos. Die Leute haben sich vor den Impfstraßen geprügelt wer noch einen Impfstoff ergattert und wer nicht. Die wenigen Teststraßen hatten ein Niveau wie im ehemaligen Ostblock und die Inzidenzen gingen durch die Decke….es war echt schlimm. Die Schwerstkranken mussten schließlich nach Bayern und Wien ausgeflogen werden. So etwas möchte ich nie wieder erleben.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von baer
VernichterderUrgewalten
26. 06. 2022 13:59
Antworte auf  baer

Seltsam, dasselbe (fpö sei partei der Reichen) sagte die SPÖ 2016 über die FPÖ und also umgekehrt. Verrückte Welt.
Mich pers. spricht die SPÖ jedenfalls momentan überhaupt nicht an und ich bin alles andere als reich.

hr.lehmann
26. 06. 2022 15:00

Ja aber wer solls sonst umsetzen? Die Freiheitlichen mit ihrer Spaltungspolitik? Oder doch ÖVP nach drei Salto rückwärts? Von den Neos und den Grünen brauch ma auch net reden. Die SPÖ ist in der Politik für den kleinen Bürger einiges schuldig geblieben in ihrer Regierungszeit (Gusenbauer, Fayman) um der OVP in ihren Kernkompetenzen das Wasser abzugraben. Das ist Tatsache doch kann man von ihnen am ehesten einfordern Sozialpolitik umzusetzen und in der aktuellen Situation würden sie auch nicht mehr drum rum kommen. Egal wer dann nun der rote Kanzler ist.

26. 06. 2022 17:19
Antworte auf  hr.lehmann

Werter Lehmann!
Sie bringen mein Dilemma au point.
Merci bien!

baer
26. 06. 2022 14:12

2016 war aber auch die Schickeria Performance von FPÖ Leuten wie Strache und Gudenus nicht besonders glaubwürdig. Da lies man es schon ordentlich krachen und Geld spielte keine Rolle. Nicht umsonst war es auf Ibiza wo das fatale Video gedreht wurde. Die FPÖ war während ihrer Regierungsbeteiligung nur daran interessiert möglichst alles blau einzufärben. Alleine wen Hofer als damaliger Minister alles zu einem lukrativen Job verholfen hat ist unglaublich. Leider hat man dabei ausgeblendet, was die ÖVP als Hure der Reichen so alles treibt z.B. den Arbeitnehmern die Selbstverwaltung ihre Krankenkasse wegzunehmen zugunsten der Arbeitgeber.

Summa summarum
26. 06. 2022 13:40
Antworte auf  soschautsaus

Er deckt einen Flügel innerhalb der SPÖ ab, wichtig, dann hat er gute Ideen und setzt diese auch erfolgreich um. Ich mag ihn überhaupt nicht, würde ihn aber mitschleppen, um die ÖVP endgültig zu demontieren. In diesem Fall gilt: Der Zweck heiligt die Mittel.

26. 06. 2022 17:40
Antworte auf  Summa summarum

Objection, Vôtre Honneur!
La fin JAMAIS justifie les moyennes!

Summa summarum
26. 06. 2022 17:50
Antworte auf 

Hab extra geschrieben “In diesem Fall”. Ansonsten… wäre das eine interessante Grundsatzdiskussion gerade jetzt, wo Malta eine besonders perfide Rolle spielt…

soschautsaus
26. 06. 2022 14:07
Antworte auf  Summa summarum

So nach dem Motto, in der Not, frisst der Teufel die Fliegen?

Ich befürchte, an der Dosko Fliege könnte die SPÖ ersticken.

Kenne einige die sagen, sollte der kommen, dann bleibe ich daheim oder wähle ungültig.

Schade, daß es niemanden gibt, der in die Kristallkugel schauen kann und uns dann auch die Wahrheit sagt, wie es wirklich ausschauen würde, wenn wir den mitschleppen.

26. 06. 2022 18:16
Antworte auf  soschautsaus

Genau SO schaut‘s aus!

Samui
26. 06. 2022 16:58
Antworte auf  soschautsaus

Da bin ich voll bei Dir. Dosko ist ein abgehobener Typ. Macht aber einen guten Job im Burgenland.Das ist natürlich bei einer Absoluten nicht schwer. Seine Nähe zu Rechts macht mich unruhig.
Aber ich bleibe ja sowieso bei meiner Grundmeinung und die gilt für alle Parteien: Polizisten und Soldaten sollten ( müssen) der Politik fernbleiben.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Samui
Summa summarum
26. 06. 2022 14:53
Antworte auf  soschautsaus

Mir geht es um die Einheit in der Partei, um die Bündelung verschiedene Kräfte zu einem starken Ganzen. Es stellt sich die Frage: Wer in der SPÖ ist allein dazu fähig?

Bluemels Laptop
26. 06. 2022 21:15
Antworte auf  Summa summarum

Und wie schaffen Sie es, dass sich Doskozil mit den anderen einigt? Was ich mich so erinnern kann, hat der immer dagegen geschossen, da müsste er schon allein den Kurs vorgeben, damit er sich mit den anderen einigt.

Ich denke so wie es jetzt ist, ist es eh gut. Die Leute wissen was sie kriegen, wenn sie im Bund SPÖ wählen und was sie kriegen wenn sie im Burgenland SPÖ wählen und dass das nicht dasselbe ist. Trotz dieser Uneinigkeit haben beide (laut Umfragen) zumindest die relative Mehrheit der Wähler*innen hinter sich.

Samui
26. 06. 2022 17:00
Antworte auf  Summa summarum

PRW mit einem guten ( neuen )Team ohne Dosko.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Samui
Summa summarum
26. 06. 2022 17:38
Antworte auf  Samui

… mit. Man darf bitte nicht die eigenen Leute ausschließen, vor allem wenn sie als LH erfolgreich sind. Schon die Ausgrenzung der FPÖ war für die SPÖ kontraproduktiv; als Glawischnig die jungen, wilden Grünen abgesägt hat, war das der Anfang vom Ende. Schau dir an, wo die Partei jetzt rumgrummelt…

Samui
26. 06. 2022 17:44
Antworte auf  Summa summarum

Du hast schon recht, aber ich befürchte Dosko will nicht ins Team sondern er möchte es anführen.
Und damit hab ich ein Problem.

26. 06. 2022 19:20
Antworte auf  Samui

Yo también!

Summa summarum
26. 06. 2022 18:22
Antworte auf  Samui

Ich auch, glaub mir!

26. 06. 2022 22:27
Antworte auf  Summa summarum

Pour de vrai?

soschautsaus
26. 06. 2022 18:57
Antworte auf  Summa summarum

Ich auch also das macht mir schon Bauchweh, und wie Samui auch richtig sagt, der Dosko ist mir zuweit rechts.

Klar, man kann nun sagen, wir könnten alles abdecken, aber irgendwie ist es das, was mir nicht gefällt, denn wollen wir wirklich eine SPÖ-Spitze, die versucht, links-rechts-mitte zu sein? Irgendwie geht sich das nicht aus.

Hab mich mit wirklich guten Freunden lange unterhalten. Also Dosko nein, dann PRW, da kamen wir auf den gemeinsamen Nenner, sie ist eine total sympatische Frau, mag eine gute Ärztin sein, eine ehrliche Haut, eine Frau mit Steherqualität, denn solange musst Dir mal die ewigen Messer aus dem Rücken holen wie sie, aber eine wirklich volksnahe Politikerin ist sie halt nicht. Also volksnähe fehlt ihr einfach und für eine richtige Politikerin ist sie zu ehrlich.

War ein langer Abend und am Ende die Frage,na wer soll es dann machen? Großes Schulterzucken, leider.
Aber, es muß sich was tun, nur was? Der ganze Karren in der SPÖ ist einfach verfahren und ich sehe keinen, der ihn so richtig aber so richtig aus dem Dreck holt :(.

26. 06. 2022 19:10
Antworte auf  soschautsaus

Krainer und Kucher sind Alternativen, oder?

soschautsaus
26. 06. 2022 19:49
Antworte auf 

Aber sowas von, ich mag den Krainer, sehr sogar, kann mich aber da in meinem Umfeld nicht durchsetzen, da wird mir gesagt, ja eh, aber den hat die SPÖ selber “beschädigt” als Geiferer im UA, ich sehe es nicht so!
Kucher, ich weiß nicht, aber ich sage nicht nein, da bin ich eher beim Jein.

nikita
26. 06. 2022 19:40
Antworte auf 

Finde ich auch!
Aber, Krainer sagt er will nicht, nur wenn’s nicht anders geht.

26. 06. 2022 19:42
Antworte auf  nikita

Kucher hat für viele einen sehr kartnarischen Spruch drauf.
Ich mag das 😉

nikita
26. 06. 2022 20:11
Antworte auf 

👍

Lojzek
26. 06. 2022 19:06
Antworte auf  soschautsaus

[…] der Dosko ist mir zuweit rechts. […]

Allein schon aus geographischen Gründen hat das wohl seine Richtigkeit …
… sonst wär er ja LH von OÖ, S, T, od. V …

soschautsaus
26. 06. 2022 19:53
Antworte auf  Lojzek

Mein Gott, soll das ein Witz sein? Dann soll er raus kommen, er ist umzingelt.

Selten so wenig gelacht……

Aber ich kanns ja anders auch sagen, wenn der Dosko könnte wie er möchte, würde er alle Posten nehmen von V…. bis Burgenland.

Lojzek
27. 06. 2022 10:31
Antworte auf  soschautsaus

‘Dann soll er raus kommen, er ist umzingelt.’

Schaut so aus als hätten Sie doch was gfunden – proper police tactics, was Sie am Wesen von Dosko entzückt …

26. 06. 2022 22:30
Antworte auf  soschautsaus

Fia den Dosko güüt:
„A Kiwara is ka Hawara.“

Surfer
26. 06. 2022 13:12

https://zackzack.at/2021/01/18/saeuberungsaktion-sorgt-fuer-aerger-krach-im-gruenen-klub

Und weiter gehts mit der säuberung….die grüne Brille ist das einzige das über blieb…

nordenberg
26. 06. 2022 12:38

und einige der österreichischen untertanen können noch immer nicht aufhören nach der impfpflicht zu betteln..

KathibetreuerwennKarlweg
26. 06. 2022 13:09
Antworte auf  nordenberg

Pharmas, Militärbünde/Rüstungsindustrie und Multimilliardäre (also alles ganz dicke Fische die man besteuern könnte) anzuprangern war früher ein Merkmal der Grünen.
Nicht “ein Teil ihrer Wählerschaft war schon immer anderst”, sondern die Grünen haben sich um 180° geändert.

hubsidubsi
26. 06. 2022 15:05

Nein, das stimmt schon – die grüne Wählerschaft ist „anders“. Im Freundeskreis erkennt man recht schnell wer Grün-Wähler ist oder sich zu einem solchen „entwickelt“, meistens halten diese Freundschaften nicht (mehr) lange. Leider sind daran schon einige langjährige Beziehungen in die Brüche gegangen. Es ist wie eine Sekte.

baer
26. 06. 2022 15:08
Antworte auf  hubsidubsi

Sie meinen weil sich Grün Wähler die endlosen Schimpfereien der Blau Wähler über die bösen weil an allem schuldigen Ausländer nicht anhören?

hubsidubsi
26. 06. 2022 15:16
Antworte auf  baer

IdR sind es solche Träumer wie Sie – die ständig von Weltoffenheit daherfaseln, sich im (heiligen) Ausland aber von Gewohntem nicht verabschieden können, sich in gesicherten Anlagen/Vierteln aufhalten und sich ausschließlich in hippen Wohlfühlen-Blasen herumtreiben (das MacBook habe ich wahrscheinlich noch vergessen). Mit den normalen Menschen nie in Kontakt kommen.
Sich selbst als Akademiker in irgendeinem Bürokraten-Job für hochproduktiv und unersetzbar halten.
Nein, solche Freund-/Bekanntschaften brauche ich wirklich nicht.

Bluemels Laptop
26. 06. 2022 21:07
Antworte auf  hubsidubsi

“Mit den normalen Menschen nie in Kontakt kommen”
Das heißt im Umkehrschluss dass Sie ein abnormaler Mensch sind?

26. 06. 2022 21:09
Antworte auf  Bluemels Laptop

Sehr feines Florett!
Chapeau!

Samui
26. 06. 2022 17:50
Antworte auf  hubsidubsi

War das eine Frage?

26. 06. 2022 18:00
Antworte auf  Samui

Eine bloß rhetorische….halten zu Gnaden 😉

baer
26. 06. 2022 16:31
Antworte auf  hubsidubsi

Sie strotzen ja nur so von Vorurteilen. Bemerkenswert was sie alles über mich wissen oder vielmehr zu wissen glauben.

nordenberg
26. 06. 2022 13:14

ja

VernichterderUrgewalten
26. 06. 2022 12:08

Lieber PP, das mit den Grünen ist hoffnungslos. Auch lässt sich ein Zustand nicht herbeihoffen, egal wie sehr und viele auch hoffen.
Der Aggregatzustand der Grünen ist türkisiert, der läßt sich nicht mehr ändern -vor allem in den Köpfen der Wähler. Da wurde, zum eigenen Vorteil, zu oft ein Auge zugedrückt und hinter verschlossenen Türen gefeilscht. Das wird nix mehr.
Der einen Inseratenaffäre ist des anderen Berater- Affäre 😉
Geld stinkt halt überall gleich, man muss es bloß riechen wollen.
Das Aus für die Impfpflicht absehbar -die Grünen können froh darüber sein dass sich das die Schwürkisen nicht auf die Fahne schreiben und zu deren “Errungenschaft” ernennen.

Dealer
26. 06. 2022 12:40

Der oberste Chef ein Schwager eines Milliardärs.
Dass das keine Auswirkungen hatte und hat kann ich mir einfach nicht vorstellen…

VernichterderUrgewalten
26. 06. 2022 12:59
Antworte auf  Dealer

Der Schwager hat nun einmal den Ruf als “härtester Kapitalist Österreichs”, man will sich ja bei Familienzusammenkünften nicht nur streiten 😉

hubsidubsi
26. 06. 2022 15:08

Es hat doch nie jemand behauptet, dass die Grünen keine Kapitalisten wären – ganz im Gegenteil. Das war doch immer nur ein Mäntelchen das man sich unverdient gerne umgehängt hat – deren Wähler ließen/lassen sich gerne täuschen.

plot_in
26. 06. 2022 13:28

Ronny Peciks Partner war (vielleicht ist) Viktor Vekselberg, ein putinnaher Oligarch, der 2018 mit Sanktionen belegt wurde. Ja, die Verästelungen führen weit in den Osten. Wie wird man Milliardär? Ohne Anschubfinanzierung geht das nicht. Mit Anschubfinanzierung wird man abhängig auf Lebenszeit.

Das Verhältnis Koglers zu seiner Schwester und ihrem Mann soll aber nicht gut sein. Ist jedenfalls mehr als eine Überlegung wert.

VernichterderUrgewalten
26. 06. 2022 13:53
Antworte auf  plot_in

Wie das Verhältnis zw. den beiden ist kann ich nicht beurteilen, bemerkenswert sind die Umstände allemal, finden Sie nicht?

Wie wird man Millionär?

Fragen Sie Österreich, denn alleine im Coronajahr 2021 spuckte das Land 13000 frisch gebackene Millionäre aus.
Da muss man nicht einmal über die Grenzen schielen od. glauben Sie dass war nur mit der (Anschub)Hilfe des Kreml&Friends möglich?

plot_in
26. 06. 2022 14:16

Ja, ist bemerkenswert untergegangen.

Nein, man muss nicht immer nach Kreml schielen. In diesem Fall vielleicht doch. Was Start up heißt, wurde ja auch von irgendwo finanziert in der anfangsphase.

Dealer
26. 06. 2022 13:14

Interessante Information.
Leider interessiert das alles ja unsere interessensgeleiteten Medien nicht und man muss eben Glück haben, über solche Einträge wenigstens etwas darüber erfahren zu können

John Wick
26. 06. 2022 11:57

Beim GM Rauch seiner Pressekonferenz wär ich fast umgekippt.
Mir ist vorgekommen die Schwurbler haben den Johannes entführt und ihm eine Gehirnwäsche verpasst.
Peinlicher Kniefall der Grünen vor einer Handvoll Demonstranten. Staatszersetzend.

Bluemels Laptop
26. 06. 2022 21:06
Antworte auf  John Wick

Bei der Impfpflicht müssen Ungeimpfte mehr zahlen, weil sie statistisch öfter ins staatlich (von uns allen) finanzierte Krankenhaus müssen.
Bei der Nikotinsteuer müssen Raucher*innen mehr zahlen, weil sie statistisch öfter ins staatlich (von uns allen) finanzierte Krankenhaus müssen.
Ist die Nikotinsteuer auch nicht auf demokratischen Boden?

Summa summarum
27. 06. 2022 8:04
Antworte auf  Bluemels Laptop

Den ersten Satz hab ich nicht verstanden. Die Kosten begleicht nicht der Ungeimpfte, sondern die Krankenkasse. Im Prinzip blechen wir alle durch Krankenversicherungsbeiträge für alle. Wobei ich hier mittelfristig eine Änderung vermute (befürchte).

Bluemels Laptop
27. 06. 2022 8:20
Antworte auf  Summa summarum

Bei der Impfpflicht müssten Ungeimpfte eine Strafe zahlen. Das finde ich gerechtfertigt, weil die Krankenkasse (die von uns allen bezahlt wird) für die zusätzlichen Behandlungskosten aufkommen muss und ich nicht einsehe, warum die Allgemeinheit diese Unvorsichtigkeit bezahlen muss.

Leider wurde die Impfpflicht aufgehoben bevor sie scharfgestellt wurde.

Summa summarum
27. 06. 2022 10:09
Antworte auf  Bluemels Laptop

Jetzt erinnere ich mich. Vermute, dass die Versicherungen (auch private) an einem Modell arbeiten, Ungeimpfte entweder über einen höheren Selbstbehalt oder Erhöhung der Prämien zu … erreichen…sozusagen…

Sinclai
26. 06. 2022 18:35
Antworte auf  John Wick

🎯

Summa summarum
26. 06. 2022 11:56

Es ist 5 vor 12…..
“Ein klarer Fall” sagt die Moral.
“NEUWAHL statt REGIERUNGSQUAL!”

26. 06. 2022 12:46
Antworte auf  Summa summarum

Tu quoque Summa??

Summa summarum
26. 06. 2022 13:06
Antworte auf 

Ja. Mir reicht es jetzt.

26. 06. 2022 17:25
Antworte auf  Summa summarum

Mon dieu!
C‘est regrettable…

Summa summarum
26. 06. 2022 17:40
Antworte auf 

Bin sowas von heiß, so geht es nicht mehr weiter. Oui, c’est regrettable!

norri
26. 06. 2022 11:30

Wir in unseren Haushalt bekommen bis Ende Oktober laut Beschluss der Bundesregierung 2500.- Euro.( 5 Personen) Haben ein Monatseinkommen ca. 13.000.- Euro netto. Der Familienrat hat nun beschlossen das Geld dem Bürgermeister zu geben der es in unserer Gemeinde den alleinerziehenden
Müttern zur Verfügung stellen wird. Wenn die Bundesregierung nicht fähig den Notleidenden zu helfen dann muß jeder vernünftige Österreicherin das in die Hand nehmen. Eine Schande der Grünen.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von norri
hr.lehmann
26. 06. 2022 14:16
Antworte auf  norri

Male mir gerade aus was ein Politiker sowie ein Reicher drüber denkt. Der Politiker meint dass er keinen Sozialpopulismus an den Tag legen darf und auch nicht in den Verdacht geraten linkslinke Umverteilungspolitik zu betreiben und der Reiche denkt dass es unverantwortlich, ja unsozial wär dem Einem zu geben und dem Anderen nicht. Da sieht er seinen allgemeinwohlen Nutzen lieber darin der Wirtschaft als profunder Leistungsträger zu dienen.

hr.lehmann
26. 06. 2022 14:36
Antworte auf  hr.lehmann

Will ihnen natürlich auch meinen Respekt ausprechen 👍

Kritiker123
26. 06. 2022 13:48
Antworte auf  norri

Ich hoffe für euch als vorbildliche Familie, dass euer Bürgermeister ein grader Michl ist, und das Geld bei den richtigen Menschen landet.

soschautsaus
26. 06. 2022 12:48
Antworte auf  norri

Einfach toll, sollten mehr so machen, wir werden das Geld auch nicht behalten, aber wir wissen schon, wer es bekommt, bitte, nicht das Geld dem Bürgermeister geben, das bringt nichts, der gibt es wieder wem, der IHM genehm ist.

Wir wissen, wer es hier in unserem Haus wirklich dringend brauchen kann, und wir haben gesagt, wir werden es so machen, daß wir es denen geben, ohne, daß sie das Gefühl haben, daß wir Mitleid haben mit ihnen, das ist nämlich irgendwie eine große Gefahr, niemand soll das Gefühl haben, er bekommt was aus Mitleid. Wir werden das Geld aufteilen in Kuverts geben und einen netten Zettel dazu geben, wo so in etwa draufsteht, die Person soll sich mit ihrem Kind einfach darüber freuen. Wie genau der Text wird, noch k.A. aber sicher ohne Unterschrift, und so, daß die “Beschenkten” sich darüber freuen, ohne sich schämen zu müssen, daß sie es dringend brauchen.

Machen wir aber auch, ohne den Bonus, mein Gott, dann hab ich halt mal leider wieder viel zuviel gekocht und wäre froh, wenn es ihnen schmecken würde, oder ich hab soviel Kuchen gebacken und der böse Besuch hat in der letzten Minute abgesagt, oder ich hab bei einer Tombola rein zufällig eine Puppe gewonnen usw. es gibt sovieles, wo man ein bissi Sonne in das Leben derer bringen kann, die nicht auf die Sonnenseite des Lebens gefallen sind.

nikita
26. 06. 2022 19:45
Antworte auf  soschautsaus

👏👏👏

26. 06. 2022 17:27
Antworte auf  soschautsaus

Sei una grande donna senza sapere di esserlo.

soschautsaus
26. 06. 2022 19:00
Antworte auf 

Danke, ich wurde so erzogen, helfe wenn du kannst, erwarte aber keinen Dank dafür und gib demjenigen dem du hilfst, immer das Gefühl, daß er dir hilft, indem er annimmt, daß du ihm gerne gibst.

Schoerky
26. 06. 2022 16:47
Antworte auf  soschautsaus

Mache es seit Jahrzehnten so ähnlich wie Sie. Es gibt in der Gemeinde fast jedes Jahr eine Familie die ein Unglück trifft.
Geld in Kuvert oder Spende auf ein Eingerichtetes Konto.

soschautsaus
26. 06. 2022 19:02
Antworte auf  Schoerky

Das finde ich sehr schön, ich denke, wenn wir alle die können, es so machen, die gesamte Welt wird niemals besser werden, aber ein bissi was können wir alle bewirken. Ein Tropfen auf dem heißen Stein, ich weiß, aber es ist trotzdem sehr, sehr wichtig.

26. 06. 2022 21:13
Antworte auf  soschautsaus

Wie heißt es im Talmud?
„Rette einen Menschen
und
Du rettest die ganze Menschheit.“

26. 06. 2022 17:29
Antworte auf  Schoerky

Ich ziehe meinen (imaginären) Hut vor Ihnen!
Lei è un gran uomo(?) senza sapere di esserlo.

norri
26. 06. 2022 13:09
Antworte auf  soschautsaus

Keine Sorge ich bin dabei wenn das Geld diesen von mir ausgesuchten Personen übergeben wird .Ich will nur dass sie nicht wissen von wem das Geld ist.

soschautsaus
26. 06. 2022 13:11
Antworte auf  norri

Dann ist es gut! Besser man schaut echt drauf, aber Sie machen es richtig.

KathibetreuerwennKarlweg
26. 06. 2022 11:44
Antworte auf  norri

Sehr vorbildlich, fast schon heldenhaft, wirklich.
Ich an Ihrer Stelle würde jedoch selber veranlassen, dass das Geld an 4 Bedürftige Familien geht, ich traue nicht einmal mehr einer/m Bgm.

Surfer
26. 06. 2022 11:39
Antworte auf  norri

Und der BGM gibts wen….ist er schwarzer….weil meistens kommts nicht dort an wo es abkommen soll.

norri
26. 06. 2022 13:11
Antworte auf  Surfer

Ist ein Schwarzer aber ich bin beim verteilen dabei.

Surfer
26. 06. 2022 13:16
Antworte auf  norri

Für schwarze sind ja die Hilfsbedürftig die keine 9000 euro 14 mal jahrlich ehrenamtlich verdienen…

Summa summarum
26. 06. 2022 11:37
Antworte auf  norri

Großartig!

baer
26. 06. 2022 11:36
Antworte auf  norri

Danke fürs anständig sein. 🌻

26. 06. 2022 11:31
Antworte auf  norri

Sehr beeindruckend!
Danke!
Die Frage ist, wieviele sehen das ähnlich wie Sie…

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Paid Ag Ofni
Surfer
26. 06. 2022 11:29

„Wohl unter Druck der Schwarzen wurde die ÖVP-kritische Nina Tomaselli aus der Funktion der Parteichef-Stellvertreterin entfernt. Wir hoffen, dass dies für Tomaselli ein Ansporn sein wird, ihre durchaus gute Arbeit im ÖVP-Korruptionsausschuss, noch weiter zu forcieren“,

Grün ist türkiser als schwarze und färbt sich selbst um…
Grün hat weder Rückgrat noch haltung….Sind ident zu den türkisen Schnösel und stecken wie Schwürkis auch schon im Korruptionssumpf…