Papst vergleicht Abtreibung mit Auftragsmord

Papst Franziskus bleibt sich auch nach dem hoch umstrittenen Abtreibungsurteil in den USA in der Wortwahl treu und auf einer Linie mit konservativen US-Bischöfen: Ein Schwangerschaftsabbruch sei mit »dem Anheuern eines Auftragsmörders« vergleichbar, behauptete der Greis. Die Empörung ist groß.

Vatikanstadt, 5. Juli 2022 | Papst Franziskus hat nach der Abtreibungsentscheidung des Obersten Gerichtshofs in den USA Schwangerschaftsabbrüche erneut verurteilt. “Ich frage: Ist es legitim, ist es richtig, ein menschliches Leben zu beseitigen, um ein Problem zu lösen”, sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche in einem am Montag veröffentlichten Interview der Nachrichtenagentur Reuters. Der 85 Jahre alte Argentinier verglich Abtreibung mit “dem Anheuern eines Auftragsmörders”.

Papst wählte schon öfter den Mord-Vergleich

Er respektiere die Entscheidung des US-Gerichts, könne aber nicht von einem juristischen Blickpunkt aus darüber sprechen. Papst Franziskus hatte Abtreibung in der Vergangenheit schon als “Mord” bezeichnet. “Wer abtreibt, tötet”, sagte er etwa im September 2021 auf dem Rückflug aus der Slowakei. Franziskus erklärte damals, ein Fötus sei wenige Wochen nach der Zeugung als menschliches Leben zu betrachten, und das müsse respektiert werden.

Ende Juni kippte das mehrheitlich konservativ besetzte US-Gericht ein Urteil aus dem Jahr 1973, das als Roe gegen Wade bekannt ist und mit dem zuvor das Recht auf einen Schwangerschaftsabbruch sichergestellt wurde. Damit machte es den Weg frei für strengere Abtreibungsgesetze. Die Entscheidung löste große Empörung aus.

Überall Empörung, nur im Vatikan nicht

Aus dem Vatikan reagierte zunächst die Päpstliche Akademie für das Leben. “Nach 50 Jahren ist es wichtig, wieder eine ideologiefreie Debatte zu beginnen über den Stellenwert, den der Schutz des Lebens in der zivilen Gesellschaft hat, um uns zu fragen, welche Art von Zusammenleben und Gesellschaft wir aufbauen wollen.” Die katholischen Bischöfe in den USA begrüßten die Gericht-Entscheidung.

(apa/red)

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

41 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Dealer
6. 07. 2022 20:57

Noch eine Frage möchte ich hier aufwerfen?
Gibt es eigentlich bereits Embriotransplantationen?
Wenn ja, warum wird das nichts ins Spiel gebracht?
Wenn nein, warum nicht?
Wenn nein, wäre das machbar?
Was wären hier die Risken und die weiteren Gefahren?

Vielleicht gäbe es auch noch andere Ideen dazu?

Kritiker123
6. 07. 2022 12:51

So eine erschreckende Fehlinterprätation eines alten Mannes.

Die katholische Kirche versteht schon lange nicht mehr, wo dem normalen Menschen Hilfestellung gegeben werden muss!

Bei den scheußlichen und verachtenswerten Missbrauchsfällen durch Priester vermisst man genau diese drastische Verurteilung der scheinheiligen Täter!

Indi
6. 07. 2022 10:26

Ich kann nicht vestehen, dass auch nur irgendwer, insb feminin, noch Mitglied bei dieser bluttriefenden, “erfolg”reichsten Cosa nostra ever ist.

Rasputin Rasputin
6. 07. 2022 8:30

Das Kinderkriegen ist nicht nur eine “individuelle” (?!) Entscheidung (bürgerliche Freiheit?), sondern eine ebenso – wenn nicht viel wichtiger – soziale(!) “Entscheidung”.
Reproduktion und gemeinschaftliches Zusammenleben und “Arbeitsteilung” zwischen den Geschlechtern und deren soziale und institutionelle Rollen sind zentrale Elemente der Menschheit.

Statt zu diskutieren wie die neuen Formen des Zusammenlebens nach dem Zerbröseln der Fiktion der Klein-bürgerlichen Familie (Vater, Mutter, 2 Kinder – eine (wessen?) Leben lang). (in der Wahrnehmung, in der Realität schaut die Welt ganz anders aus) ausschauen, und wie die real, zahlreich vorhanden, nicht-“ehelichen” Kinder institutionalisiert werden, versucht man durch REPRESSION des Verhaltens und Missachtung der Realität zur Fiktion zurückzukehren.

Die Kirche zeigt wieder was sie kann, Angst machen!

Christoph
5. 07. 2022 23:18

Ich habe mit Religion nichts am Hut, denn es wurden 100te Kriege wegen Religion geführt. Die katholische Kirche war da federführend !!!. Das war Auftrags und Massenmord !!! Die ganzen Päpste wollen das nicht hören und verkriechen sich hinter fadenscheinigen Ausreden. Der einzige Papst, der für Neues offen war, war Papst Johannes Paul der II. Zumindest was ich mitbekommen habe.

Was den Schwangerschaftsabbruch anbelangt, jede Frau soll selbst entscheiden, egal wie man dazu steht. Vergewaltiger bekommen gerade mal 2 !!! -10 Jahre Haft. Warum werden die nicht kastriert ???

Ich weiß nicht wieviel Frauen hier mitschreiben oder nur mitlesen, aber ich (männlich) persönlich habe nichts gegen ihre Entscheidungen. Diskussionen über Schwangerschaftsabbrüche wird es solange geben bis solche Entscheidungsträger/innen endlich kapieren, dass jede/r über seinen eigenen Körper entscheiden darf.

@AKUBRA 19 Sie haben vollkommen Recht, was diese Wahnsinns Instiution anbelangt.

RepublikanischeSPOE
5. 07. 2022 20:06

Wenn laut #Papst Franziskus #Abtreibung mit #Auftragsmord gleichzusetzen ist, ist dann #Selbstbefriedigung beim Mann #Massenmord?

Was für eine selten dumme Aussage. Bei der Masturbation werden Spermien freigesetzt, die ohne Eizelle bleiben. Daher kein Leben, nur Samen. Biblisch gesehen auch eine Sünde, jedoch kein Mord.

Abtreibung betrifft ein menschliches Wesen, also nach der Befruchtung und es ist Mord biologisch gesehen.

Man kann pro oder kontra Abtreibung sein, doch mit solchen Aussagen macht man sich lächerlich.
My body my choice is auch falsch. Es ist nicht der Körper der Frau, sondern eine unschuldige Seele, der das Leben genommen wird.

Frauen wollen immer mehr Gott spielen und an allem ist das Patriarchat schuld. Sehr einfach.

Wenn man nicht schwanger werden will, halt nicht ficken.
Oder lesbischer Sex, dann gibt es auch keinen Samen.

Die Natur kann man nicht ändern, wenn man noch so sehr will.

Gute Nacht Österreich.

AKUBRA 19
6. 07. 2022 16:45
Antworte auf  RepublikanischeSPOE

repuplikaner, frage, bisch du a verhinderter theologe oder nur full of sh…, deiner meinung nach sollten frauen nicht f….. , ich weiss ja nicht wen oder wie du es machst oder haltest du es wie so MANCHER geistliche die ihre christliche naechstenliebe in minderjaehrige MAENNLICHER natur ergiessen , wie es in der RKK der brauch ist, da bekommt die abtreibung natuerlich einen ganz anderen stellenwert fuer euch scheinheiligen baraber, any way, i think you are just an ass bandit, so to speak !!

baer
6. 07. 2022 7:16
Antworte auf  RepublikanischeSPOE

Schon einmal gehört, dass die moderne Zivilisation Mittel zur Schwangerschaftsverhütung entwickelt hat? Manche davon können sogar vom Mann angewendet werden.

Feyerabend
6. 07. 2022 1:31
Antworte auf  RepublikanischeSPOE

“…. soll halt nicht ficken…”. Ein begeistertes Plädoyer fürs Wichsen. Kann nur von einem Wichser stammen.

soschautsaus
5. 07. 2022 23:45
Antworte auf  RepublikanischeSPOE

Masturbation haben die Buben in der Schule gelernt, ist schädlich fürs Rückenmark, o.k. soweit so Irrsinn, daß, das,allerdings auch aufs Hirn geht, war mir neu, scheint aber der Fall zu sein, wenn ich sehe, welchen Schwachsinn so mancher Mann denkt und glaubt.

Frauen wollen NICHT Gott spielen, aber solche Typen wie sie kapieren es einfach nicht.

Es ist nicht nur der Körper der Frau, da hängt viel mehr dran, die Frau hat das Kind, dann da, Männer machen sich es oft einfach viel zu leicht, entweder sie zahlen Alimente, oder setzen sich total ab, die Frauen haben die Arschkarte, auch wenn sie das Kind austragen und es lieben. Männer schleudern ihre Spermien herum und machen sich dann aus dem Staub, gibt viele.

Und schon mal überlegt, was es für eine Frau heisst, wenn sie vergewaltigt wird und das Kind austrägt und dann jeden Tag auch “Züge” ihres Vergewaltigers im Gesicht ihres Kinder sieht? Nicht jede schafft das.

Nein schaffen sie nicht, sich das vorzustellen, warum auch, sie haben KEINE Ahnung!

Wenn man eine Frau nicht schwängern will, dann sollte Mann bei der Masturbation bleiben, und auf Otto- Samenschleuder machen.

Ausserdem wurden schon längst Präservative erfunden, aber gelle, ist für einen Mann wohl nicht ganz so toll damit, also soll die Frau halt was machen, Pille schlucken oder sonst was, eh klar, weil Mann will Spaß.

Damit meine ich nicht alle Männer, es gibt Gott sei Dank, auch welche die ihr letztes Stück Hirn nicht vermasturbatiert haben. Die sich gemeinsam mit der Frau über ein Kind freuen und es gemeinsam aufziehen.

Aber so Egoisten sagen halt, he ich will Spaß, die Frau soll danach schauen, wie sie zusammen kommt. So NICHT!

Und falls sie es nicht wissen,es gehören immer 2 dazu, und das ist eben häufig Mann und Frau, und gewisse Männer wollen nur ihren Spaß und dann baba Frau und mach was Du willst.

BITTE, bleiben sie unbedingt bei der der Masturbation. Weil solche Männer mit solchen Ansichten, sollten sich besser eh nicht fortpflanzen!

baer
6. 07. 2022 7:22
Antworte auf  soschautsaus

Würden auch die Männer zu ihrer Verantwortung stehen dann hätten wir vermutlich sehr viel weniger Abtreibungen. Würden auch die Gesellschaft und der Staat zu ihrer Verantwortung stehen, dann bräuchten wir den Eingriff den wir als Abtreibung bezeichnen vermutlich überhaupt nicht.

maruh
5. 07. 2022 19:26

ach
das mit der religion wird sich früher oder später e von allein erledigen

RepublikanischeSPOE
5. 07. 2022 20:07
Antworte auf  maruh

Das denken auch nur Sie. Das Christentum erlebt zur Zeit einen massiven Aufschwung vor allem in Asien.

Mal rausschauen aus der Twitterbubble.

Jesus Christus kommt zurück, das sagen selbst die Muslime und Sie werden das nicht ändern können.

soschautsaus
5. 07. 2022 23:47
Antworte auf  RepublikanischeSPOE

Dann sagen sie ihm, falls sie ihm begegnen, er soll mich einfach mal anrufen, hätte einige Fragen an ihn. Danke, fürs Vermitteln.

Feyerabend
6. 07. 2022 1:34
Antworte auf  soschautsaus

Hoffentlich ist der Jesus geimpft und geboostert, sonst darf er bei uns gar nicht einreisen. Auch nicht in Israel.

AKUBRA 19
5. 07. 2022 17:19

roemisch katholische kirche, die aelteste, bestorganiesierte, brutalste, effektivste, reichste und noch einiges mehr, kriminelle organisation dei es gibt und auch nie mehr uebertroffen werden kann !!!!

Dealer
5. 07. 2022 16:27

Die Frage ist für mich noch immer nicht wirklich und auch nich im Konsenz beantwortet worden:
Wann ist ein gezeugter Mensch ein Mensch wie du und ich?
Wenn man relegiös ist, könnte man vielleicht auch noch weiter fragen, wann fährt die Seele in dieses Wesen?

Ich glaube auf diesen Antworten aufbauend muss die Diskussion erfolgen.
Wenn wir ohnehin einen Geburtenrückgang haben und einen solchen Stand der medizinischen Entwicklung, dann sollte man sich vielleicht auch fragen dürfen, ob man solche offensichtlich individuell gefühlten menschlichen Schicksaalschläge vielleicht nicht irgendwie auch noch ganz anders lösen könnte?

RepublikanischeSPOE
5. 07. 2022 20:09
Antworte auf  Dealer

Nein, laut Feminazis gibt es keine Seele. My body, my choice. I murder whom I will. Do as thou willth.

Das New Age ist hier, willkommen im Yoga, Weed und Sexkult.

Abtreibung ist Mord, doch das interessiert die nicht, die auch mit Krieg Kohle machen.

Dealer
5. 07. 2022 21:24
Antworte auf  RepublikanischeSPOE

In einer Dekomkratie sollten die Mehrheit bestimmen wie die Welt gesehen wird und vor allem welche Gesetze diese dazu erläßt.
So verlasse ich mich hier auf den guten alten Kant und seiner Definition von Moral:
“Handle immer so, dass die Maxime Deines Handelns zum allgemeinden Gesetz erhoben werden könnte”

baer
6. 07. 2022 7:28
Antworte auf  Dealer

Wenn die Mehrheit bestimmt, wie die Welt gesehen wird und welche Gesetze notwendig sind, dann muss sie auch die Verantwortung dafür übernehmen. Das würde im Falle eines restriktiveren Abtreibungsgesetzes bedeuten, dass die “Erzeuger” dieser Kinder in die Pflicht genommen werden ebenso wie die Gesellschaft als solches. Was glauben sie wie schnell plötzlich alle wieder für eine Lockerung dieser Gesetze wären?

Dealer
6. 07. 2022 20:51
Antworte auf  baer

Ein wahrlich kreativer Ansatz hier wieder ein wenig mehr Gleichgewicht in die beiden Seiten zu bekommen würde ich zumindest meinen wollen.
Ganz in meinem Sinn.
Aber vielleicht gäbe es hier noch bessere und noch mehr differenzierte kreative Ansätze hierfür?

Samui
5. 07. 2022 16:09

Darum mag ich die Kuttenbrunzer alle nicht. Erzkonservativ….total vernagelt…
Sitzen auf Reichtümern die dem Volk gestohlen oder abgepresst wurden.
Widerliche Bagage…….

soschautsaus
5. 07. 2022 16:41
Antworte auf  Samui

Sollen doch froh sein, diese verlogene Bagage, daß es noch Frauen gibt, die wenn sie von einem Priester schwanger wird, lieber abtreibt, als sich diesen Teufeln auszusetzen, denn sonst müssten sie noch mehr Geld zahlen für die Alimente.

Egal, wohin man schaut, ob Kirche, oder diese Idioten in Amerika im Moment, sind in der Kirche alles Männer, in Amerika großteils nur Männer, die meinen, sie können über Frauen bestimmen, sollen sich einen Knoten machen in ihren Pimmel, dann gäbe es weniger schwangere Frauen, KEINE Frau macht es sich leicht, wenn sie abtreibt, es gibt immer Gründe dafür, und manche leiden ihr Leben lang darunter. Wenn diese Männer die meinen sie müssen da mitreden, wie die Irren sich aufführen wie grade in Amerika, hab ich eine ganz einfache Lösung dafür, 2 Ziegelsteine und 1 x autsch und die setzen nie mehr eine Frau vor die Frage, wie soll ich mich entscheiden.

baer
6. 07. 2022 7:31
Antworte auf  soschautsaus

Das interessante daran ist ja, dass immer jene Männer bei dem Thema den Mund aufreißen die sich am notgeilsten aufführen und alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist flachlegen wollen.

baer
5. 07. 2022 15:53

Na das wird dem Verein den Todesstoß geben. Außer ein par Sektierern will da keiner mehr freiwillig Mitglied sein.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von baer
RepublikanischeSPOE
5. 07. 2022 20:11
Antworte auf  baer

Der Vatikan geht dem Ende zu, ja. Doch das Christentum ist weltweit am wachsen, von China bis in den Iran. Es gibt täglich mehr Christen, nicht weniger. Muslime auch. Juden bleiben ca. gleich.

Und naja, natürlich die New Age Wave die über Yoga die hinduistische Göttin Kali Ma anbetet, die werden auch mehr. Da diese Göttin eine Totenschädelkette um den Hals trägt und von Schlangen umgeben wird, wird sie vermutlich auch Abtreibungsmord gutheißen.

Welcome to the New Age.

baer
6. 07. 2022 7:33
Antworte auf  RepublikanischeSPOE

Sie zeichnen hier ein Bild von den Frauen in unserer Gesellschaft, das nicht existiert. Sie sind voreingenommen.

RepublikanischeSPOE
6. 07. 2022 16:13
Antworte auf  baer

Dieses Bild zeichne nicht ich, sondern Frauen welche sich als “goddess” und “queen” ansprechen. Die Sexgöttinen unserer Zeit.

Die Göttin Kali ist eine existierene Einheit im Hinduismus, bitte bilden Sie sich bevor Sie mir hier etwas unterstellen.

Hier können Sie es selbst lesen:https://thegodessinside.blogspot.com/2013/07/sacred-prostitution-whore-and-holy-one.html

Es heißt “heilige Prostitution” und es geht nicht um Männer gegen Frauen. Selbst Feministinnen haben die Feminist Coalition Against Prostitution gegründet.

Es geht um das New Age gegen Gott. Und nein nicht nur der christliche Gott, sondern auch Muslime und Juden sagen 1:1 dasselbe zu diesem Thema. Fragen Sie Muslime und Juden, die werden Ihnen dasselbe sagen bezüglich Yoga, Hinduismus, Abtreibung und Prostitution.

Jetzt können Sie sagen Religion ist das Problem, wenn Sie dem New Age folgen. Ist Ihr gutes Recht, wir haben Meinungsfreiheit.

Doch Abtreibung ist Mord. Ob es gerechtfertigter Mord ist ist eine andere Frage. Manche sind ja auch für die Todesstrafe.

Feyerabend
6. 07. 2022 1:39
Antworte auf  RepublikanischeSPOE

Eine eigenartige Weltsicht.

hagerhard
5. 07. 2022 15:39

Der Papst schaft es auch in einem einzigen Tweet das Töten im Krieg und die Nöte von Frauen die zu Abtreibungen gezwungen sind auf eine Stufe zu stellen.

https://www.hagerhard.at/blog/2020/04/gottes-stellvertreter-auf-erden-und-die-heilige-zweifaltigkeit/

RepublikanischeSPOE
5. 07. 2022 20:12
Antworte auf  hagerhard

Die Nöte der Frauen… jo, ganz sicher.

Wie viele treiben prozentuell nach Vergewaltigung ab und wie viele nach Sex auf Alkohol und Drogen?

Zuerst high sein und pudern und dann morden hat nichts mit Feminismus zu tun. Ich bin dafür, dass Frauen Waffen tragen, dann gibt es keine Vergewaltigungen mehr. Besser den Vergewaltiger töten als ein unschuldiges Kind nach einer besoffenen Nacht und Sex mit Fremden.

Moral? Wos is des?

Gute Nacht, Österreich.

baer
6. 07. 2022 7:35
Antworte auf  RepublikanischeSPOE

Wissen sie, was ein Moralist ist?

hagerhard
5. 07. 2022 21:36
Antworte auf  RepublikanischeSPOE

ich hab selten soviel blödsinn in so wenigen sätzen gelesen.

Samui
5. 07. 2022 23:11
Antworte auf  hagerhard

👍👍👍

Rasputin Rasputin
5. 07. 2022 15:29

Da müssten aber viel Konzerne in Lateinamerika ins Arbeitslager, wenn sie so niedrige Löhne zahlen, dass die Familien ihre Kinder nicht ausreichend ernähren können, sodass die elendig Zugrunde gehen.

Feyerabend
6. 07. 2022 1:41
Antworte auf  Rasputin Rasputin

In diesen Konzernen ist bekanntlich der Vatikan investiert.

John Wick
5. 07. 2022 15:27

Hr. Bergoglio ist einer der unheiligsten Päpste der letzten Jahrzehnte.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von John Wick
Feyerabend
5. 07. 2022 15:00

Der Papst ist ein dummer alter Mann, den niemand braucht.

RepublikanischeSPOE
5. 07. 2022 20:13
Antworte auf  Feyerabend

Die Queen auch.

Also Vatikan und UK abschaffen.

Feyerabend
6. 07. 2022 1:43
Antworte auf  RepublikanischeSPOE

Nicht UK, sondern die Königin. Das Land, die Länder können dann selber einen neuen Namen wählen. Gott ist tot ! Der König ist tot !

soschautsaus
5. 07. 2022 23:21
Antworte auf  RepublikanischeSPOE

aha, die Queen ist ein Mann.